Erdgasinfrastruktur in Deutschland/Europa

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erdgasinfrastruktur in Deutschland/Europa"

Transkript

1 Erdgasinfrastruktur in Deutschland/Europa Name : Dongmin Choi Matr.Nr.: Betreuerin : M. Sc. Lisa Marina Koch Prüfer : Prof. Dr. Georg Erdmann Andreas Grübel

2 Gliederungt 1. Einleitung 2. Erdgasversorgung 3. Erdgasspeicher 4. Erdgasnutzung 5. Probleme beim Erdgasimport 6. Alternative Lösungen 1

3 Primärenergienutzung Kernenergie 8% Erneuerbare Energien 11% Sonstige 2% 114 Primärenergieverbrauch in Deutschland Erstes Halbjahr 2014 (6.640 PJ) Mineralöl 33% Braunkohle 12% Steinkohle 12% Erdgas 22% Quelle : Arbeitsgemeinschaft Energiebilanz (AGEB)

4 Erdgas? Erdgas ist ein brennbares Naturgas, das in unterirdischen Lagerstätten vorkommt Brennwert pro Volumen : Heizwert pro Volumen :

5 Vor- und Nachteile von Erdgas Vorteile geringster CO 2 -Ausstoß pro Energieeinheit aller fossilen Brennstoffe geringe Menge schädlicher Abgase bei der Verbrennung von Erdgas GuD-Kraftwerke haben einen hohen Wirkungsgrad Nachteile HoheTransportskosten (Kompression, Kühlung) Explosionsgefahr Nicht gleichmäßig auf der Erde verteilt Konfliktpotential für Deutschland: sehr große Importabhängigkeit 4

6 Erdgasversorgung in Deutschland Erdgasaufkommen in Deutschland Erstes Halbjahr 2014 ( TJ) Aus Niedersachsen : 96% Aus Schleswig-Holstein : 2% Anteil der Inlandgewinnung wird 5 Inlandgewinnung 9% Quelle : Arbeitsgemeinschaft Energiebilanz (AGEB) Import 91 % auf 20 % zunehmen Erdgas in Deutschland Erdgasreserven : über 103,6 Schiefergaslagerstätten : 13 Fracking-Verfahren Quelle : Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (GBR)

7 Erdgasversorgung in Deutschland Fracking-Verfahren : Ein Gemisch aus Wasser, Sand sowie Dutzende bis Hunderte Chemikalien wird unter hohem Druck in die Schieferlagerstätte gepresst Konventionelle Fracking : Zielschicht liegt von bis zu fünf Kilometer In Deutschland wird bereits seit Jahren konventionell gefrackt Unkonventionelle Fracking : Zielshicht (Ton- oder Schiefergestein) liegt relativ nahe an der Oberfläche Viel Gefahrenpotentzial Umstrittenes Verfahren in Deutschland 6

8 Erdgasimport Erdgaseinfuhr in Deutschland erstes Halbjahr 2014 [TJ] Sonstige* 5% Niederlande 24% Russland 38% Quelle : Arbeitsgemeinschaft Energiebilanz (AGEB) Norwegen 33% *Vereinigtes Königreich, Dänemark u.a. 7

9 Erdgasimport Erdgastransport Pipeline (CNG -compressed natural gas) Flüssigerdgas (LNG - liquefied natural gas) 8

10 Erdgasimport Pipeline (CNG -compressed natural gas) Europipe I & II 9 Quelle : GASCADE GmbH

11 Europipe I & II Quelle : GASCADE GmbH

12 Erdgasimport Pipelines in Deutschland STEGAL MIGAL RHG WEDAL JAGAL *WIGA : Gemeinschaftsunternehmen der BASF-Tochter Wintershall und der russischen Gazprom Quelle : WIGA Trasport Beteiligung-GmbH& Co. KG 10

13 Erdgasimport Pipelines für die Erdgaseinfuhr Pipeline Transportkapazität Pipeline Transportkapazität JAMAL Russland Nord Transgas Stream South Stream Norwegen Niederlande Europipe I Europipe II BBL* 22 15,3 *Balgzand Bacton Line 11

14 Erdgasimport Flüssigerdgas (LNG - liquefied natural gas) Verflüssigung durch Kühlung unter 160 C Vorteil : Starke Volumenreduzierung Volumen (LNG) = 1/600 Volumen (CNG). Bei Transport und Lagerung vorteilhaft Transport in die EU überwiegend mit Schiffen Kein LNG-Terminal in Deutschland Import über die benachbarten Staaten Belgien (Zeebrügge), Niederlande (Rotterdam) usw 12

15 Erdgasimport Flüssigerdgas (LNG - liquefied natural gas) 22 Terminals in EU Gesamtkapazität : 196 Der Anteil von LNG am europäischen Gasaufkommen beträgt etwa 16 % Quelle : Gas Infrastruction Europe 13

16 Quelle : Gas Infrastruction Europe

17 Aufgabe : Erdgasspeicher Ausgleich von Produktions- und Verbrauchsschwankungen und Gewährleistung der Versorgungssicherheit Speichertypen: 1) Porenspeicher : Ein Speicher in natürlichen Hohlräumen unter der Erdoberfläche, z.b. Aquifer 2) Kavernenspeicher : künstlich erzeugte Hohlräume in Salzstöcken 14

18 Erdgasspeicher in Deutschland Porenspeicher Kavernenspeicher Summe Anzahl der Speicher in Betrieb Arbeitsvolumen In Betrieb Anzahl der Speicher in Planung und Bau Arbeitsvolumen In Planung und Bau 10,6 12,1 22, ,0 7,2 8,2 Arbeitsvolumen der Speicher 1/4 des Jahreserdgasverbrauchs in Deutschland (95,9 *) für 80 Tage Vollversorgung *Quelle : Landes für Bergebau, Energie und Geologie, Stand

19 Erdgasnutzung 16

20 Probleme beim Erdgasimport 1. Starke Abhängigkeit von Russland Ukraine-Krise Politisches Druckmittel 2. Erhöhung der Erdgaspreise 17

21 Probleme beim Erdgasimport Starke Abhängigkeit von Russland Erdgaseinfuhr in Deutschland Halbjahr 2014 [TJ] Sonstige 5% Niederlande 24% Russland 38% Quelle : Arbeitsgemeinschaft Energiebilanz (AGEB) Norwegen 33% 18

22 Probleme beim Erdgasimport 1. Starke Abhängigkeit von Russland Ukraine-Krise Seit Juni.2014 keine Gaslieferung nach Ukraine aus Russland (Transgas-Pipeline, Transportskapazität (120 )) Schlechte Wirkung auf die Gaslieferung nach Westeuropa Alternativ : South Stream (Transportskapazität 63 ) 19

23 Probleme beim Erdgasimport 1. Starke Abhängigkeit von Russland Politisches Druckmittel Drohung gegen EU mit der Erdgaspreiserhöhung oder lieferung 20

24 Erdgaspreise [Euro/TJ] Probleme beim Erdgasimport 2. Erhöhung der Erdgaspreise Jahr Quellen: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Statistisches Bundesamt, Eurostat, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, 21

25 Alternative Lösungen Nutzung von LNG: 1) Erdgasimport aus USA USA bisher Energieimporteur, in ca. 10 Jahren Energieexporteur (Fracking-Verfahren) LNG-Markt in EU unattraktiv, da Erdgaspreis im Vergleich zu Asien niedrig ist 2) Kein LNG-Terminal in Deutschland Wilhelmshaven 22

26 Alternative Lösungen Reduzierung des Erdgasverbrauches Einsatz von Wärmepumpen, Biomasse usw Erdgas durch anderes Gas ersetzen: Biomethan Schiefergas (Fracking-Verfahren) Ein umstrittes Verfahren aufgrund des Umweltschutzes Mindestens noch 10 Jahre bleibt Deutschland/Europa stark vom russischen Erdgas abhängig 23

27 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

28 Backup-Folien

29 Chemische Eigenschaft der verschiedenen Energieträger Energieträger Heizwert Brennwert Erdgas 9 13,6 kwh/kg kwh/kg Steinkohlekoks 7,96 kwh/kg 8,28 kwh/kg Braunkohlekoks 8,31 kwh/kg 8,89 kwh/kg Heizöl 11,23 kwh/kg 11,9 kwh/kg Holz 4,07 kwh/kg 4,40 kwh/kg Quelle :

30 Nutzung von Primärenergieträgern in Deutschland Pprimärenergieverbrauch in Deutschland 2013 ( PJ) 7

31 Importierte Primärenergieträger Nettoimportabhängigkeit nach Energieträgern ,5 7

32 Erdgasreserven auf der Welt Gesamtpotenzial an Erdgas: Regionale Verteilung Quelle: BGR 7

33 Gasfeld in Deutschland Quelle : Der Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung e. V. (WEG)

34 Kosten Ressourcen und Reserven Quelle: Hochschul Pforzheim

35 Quelle: Die Welt

36 Quelle : Arbeitsgemeinschaft Energiebilanz (AGEB)

37 Quelle : IVG Immobilien AG

38 Quelle : Wikipedia

39 Kapazität von LNG-Terminals Flüssigerdgas (LNG - liquefied natural gas) Terminal Zeebrugge (Belgien) Rotterdam (Niederlande) LNG storage capacity [m3 LNG] LNG storage capacity [Mrd.m3 CNG] *1 m3 LNG = 600 m3 CNG

40 Quelle :

41 Quelle : Arbeitsgemeinschaft Energiebilanz (AGEB)

42 Probleme beim Erdgasimport 1. Starke Abhängigkeit von Russland Politisches Druckmittel Drohung gegen EU mit der Erdgaspreiserhöhung oder lieferung Abschloss eines Vertrag über Gaslieferung mit China : Transportkapazität : 38 Lieferungsbeginn : 2018

Erdgas für Deutschland

Erdgas für Deutschland Jürgen Messner Erdgas für Deutschland Publikation Eingestellt am 28.07.2014 unter www.hss.de/downloads/140626_rm_messner.pdf Autor Jürgen Messner Veranstaltung Welche Rolle hat Erdgas für uns? Experten

Mehr

Erdgasversorgung in der Türkei

Erdgasversorgung in der Türkei Präsentation der Seminararbeit zur Vorlesung Energiesysteme und Energiewirtschaft Prof. Dr. Georg Erdmann Erdgasversorgung in der Türkei Von Göktug Diker, PEESE 312660 B.Sc. Erdöl & Erdgas Ingenieur,2004,

Mehr

Inhalt. Wer ist Open Grid Europe? Open Grid Europe und das europäische Gasnetz. Warum eigentlich Energiewende? Erdgas Lösung aller Probleme?

Inhalt. Wer ist Open Grid Europe? Open Grid Europe und das europäische Gasnetz. Warum eigentlich Energiewende? Erdgas Lösung aller Probleme? 13 Inhalt Wer ist Open Grid Europe? Open Grid Europe und das europäische Gasnetz Warum eigentlich Energiewende? Erdgas Lösung aller Probleme? Projekt-Beispiel: Audi Solar Fuel / IWES 14 OGE als Drehscheibe

Mehr

Erdgas, Erdöl und die deutsche Industrie. 14. April 2015. Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung

Erdgas, Erdöl und die deutsche Industrie. 14. April 2015. Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung Erdgas, Erdöl und die deutsche Industrie 14. April 2015 Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung Externe Einflüsse Politische Investitionsblockade Preisverfall Kostenanstieg durch Maturität Reservenverlust

Mehr

Politik. Markt. Ressourcen.

Politik. Markt. Ressourcen. Politik. Markt. Ressourcen. Jahrespressekonferenz des WEG 18. Februar 21 Bereiche des WEG Produzenten 14 Unternehmen Dienstleister 28 Unternehmen Untergrund- Speicher 29 Unternehmen Doppelnennungen möglich

Mehr

Einführung in die Energiewirtschaft. Teil II: Überblick über wesentliche Energiemärkte. Erdgas

Einführung in die Energiewirtschaft. Teil II: Überblick über wesentliche Energiemärkte. Erdgas Einführung in die Energiewirtschaft Teil II: Überblick über wesentliche Energiemärkte Erdgas 1 Ziele des Kapitels Klärung der wichtigsten Begriffe und Definitionen Charakteristika und Bedeutung des ET

Mehr

Energiewirtschaft SS 2010 18.05.2010. Eigenleistungsschein: Strategischer Pipelinebau. Referenten: Julia Laux und Carsten Grimberger

Energiewirtschaft SS 2010 18.05.2010. Eigenleistungsschein: Strategischer Pipelinebau. Referenten: Julia Laux und Carsten Grimberger Energiewirtschaft SS 2010 18.05.2010 Eigenleistungsschein: Referenten: Julia Laux und Carsten Grimberger 1 Gliederung 1. Gesamtpotenzial von konventionellem Erdgas 2. Energiemix Europas 3. Energiemix Deutschlands

Mehr

Versorgungssicherheit auf dem europäischen Erdgasmarkt

Versorgungssicherheit auf dem europäischen Erdgasmarkt Pressekonferenz des DIW Berlin Versorgungssicherheit auf dem europäischen Erdgasmarkt DIW Berlin The Greens / European Free Alliance in the European Parliament Franziska Holz, Claudia Kemfert, Christian

Mehr

Haupthandelsströme Erdgas

Haupthandelsströme Erdgas Haupthandelsströme Erdgas Haupthandelsströme Erdgas Handelsströme per Pipeline * und in Form von Flüssiggas (LNG) ** in Milliarden Kubikmeter, 2008 Handelsströme per Pipeline* und in Form von Flüssiggas

Mehr

DIE ERDGAS- VERDICHTERSTATION OLBERNHAU

DIE ERDGAS- VERDICHTERSTATION OLBERNHAU DIE ERDGAS- VERDICHTERSTATION OLBERNHAU ERDGAS FÜR EUROPA Als fossiler Energieträger mit großen Reserven und geringen Emissionswerten gilt Erdgas als die Wachstumsenergie schlechthin. Die sichere Versorgung

Mehr

DIE ERDGAS- VERDICHTERSTATION LIPPE

DIE ERDGAS- VERDICHTERSTATION LIPPE DIE ERDGAS- VERDICHTERSTATION LIPPE ERDGAS FÜR EUROPA Als fossiler Energieträger mit großen Reserven und geringen Emissionswerten gilt Erdgas als die Wachstumsenergie schlechthin. Die sichere Versorgung

Mehr

Statische Reichweite der weltweiten Reserven nichterneuerbarer

Statische Reichweite der weltweiten Reserven nichterneuerbarer Statische Reichweite der weltweiten Reserven nichterneuerbarer Energierohstoffe Jahre 400 300 339 200 100 0 122 2 63 42 17 * * Braunkohle Steinkohle Erdgas Erdöl Uran 50 * bei Erdöl und Erdgas nicht-konventionelle

Mehr

Versorgungssicherheit mit Energierohstoffen. Dr. Hubertus Bardt 21. Mai 2015, Köln

Versorgungssicherheit mit Energierohstoffen. Dr. Hubertus Bardt 21. Mai 2015, Köln Versorgungssicherheit mit Energierohstoffen Dr. Hubertus Bardt 21. Mai 2015, Köln ENERGIEROHSTOFFE ENERGIEROHSTOFFRISIKEN IN 6 LÄNDERN BEZAHLBARE STROMVERSORGUNG IN DEUTSCHLAND 2 ENERGIEROHSTOFFE ENERGIEROHSTOFFRISIKEN

Mehr

DIE ERDGAS- VERDICHTERSTATION REHDEN

DIE ERDGAS- VERDICHTERSTATION REHDEN DIE ERDGAS- VERDICHTERSTATION REHDEN ERDGAS FÜR EUROPA Als fossiler Energieträger mit großen Reserven und geringen Emissionswerten gilt Erdgas als die Wachstumsenergie schlechthin. Die sichere Versorgung

Mehr

Unsere Energieversorgung. Fakten von heute, Perspektiven für morgen

Unsere Energieversorgung. Fakten von heute, Perspektiven für morgen Bayreuther Forum Kirche und Universität Unsere Energieversorgung Fakten von heute, Perspektiven für morgen Prof. Dr.-Ing. D. Brüggemann Dr.-Ing. A. Obermeier 15. November 2003 Energiebedarf Beispiele aus

Mehr

Thema des Vortrages Rolle der russischen Unternehmen für die internationale Erdgasversorgung

Thema des Vortrages Rolle der russischen Unternehmen für die internationale Erdgasversorgung 1 Thema des Vortrages Rolle der russischen Unternehmen für die internationale Erdgasversorgung Student: Stanislav Kardash, PEESE, 312502 Datum: 30.11.2007 Schwerpunkte: Rolle der Gazprom im internationalen

Mehr

Entwicklung der Erdgaseinfuhr in die Bundesrepublik Deutschland Bilanzen 1998-2014 Grafik

Entwicklung der Erdgaseinfuhr in die Bundesrepublik Deutschland Bilanzen 1998-2014 Grafik Entwicklung der Erdgaseinfuhr in die Bundesrepublik Deutschland Bilanzen 1998-2014 Grafik Dänemark Entwicklung der Erdgaseinfuhr in die Bundesrepublik Deutschland (in TJ) Frankreich Niederlande Norwegen

Mehr

Olaf Martins Erdgas aus Deutschland und weltweit

Olaf Martins Erdgas aus Deutschland und weltweit Olaf Martins Erdgas aus Deutschland und weltweit CreatING, Karlsruhe, 4. November 2014 Stahlmarkt 2014 Heinrich Herm Stapelberg 12.02.2014 This presentation includes forward-looking statements. Actual

Mehr

Die deutsche Energiewende Die Rolle von Erdgas. Michael Bräuninger

Die deutsche Energiewende Die Rolle von Erdgas. Michael Bräuninger Die deutsche Energiewende Die Rolle von Erdgas Michael Bräuninger Entwicklung des Verbrauchs fossiler Energieträger 6.000 PJ 5.500 5.000 4.500 4.000 3.500 3.000 Mineralöl Erdgas Steinkohle Braunkohle 2.500

Mehr

Die Rolle von Erdgas im Energiemix Deutschlands

Die Rolle von Erdgas im Energiemix Deutschlands Die Rolle von Erdgas im Energiemix Deutschlands Dr. Thomas Dirksmeyer, E.ON Global Commodities SE Konferenz Grenznahe Energiewirtschaft in Polen und Deutschland - Erfahrungen und Perspektiven Sulechów,

Mehr

RAG.AUSTRIA.ENERGIE Die Bedeutung der fossilen Energieträger Öl und Gas sowie der Gasspeicherung für die Zukunft der Energieversorgung

RAG.AUSTRIA.ENERGIE Die Bedeutung der fossilen Energieträger Öl und Gas sowie der Gasspeicherung für die Zukunft der Energieversorgung RAG.AUSTRIA.ENERGIE Die Bedeutung der fossilen Energieträger Öl und Gas sowie der Gasspeicherung für die Zukunft der Energieversorgung Markus Mitteregger RAG, Schwarzenbergplatz 16, A-1015 Wien, www.rag-austria.at

Mehr

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Deutscher Bundestag Drucksache 17/311 17. Wahlperiode 18. 12. 2009 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Oliver Krischer, Hans-Josef Fell, Bärbel Höhn, weiterer Abgeordneter

Mehr

Forum VERA 15. September 2006 Erdgas: Energieträger der Zukunft

Forum VERA 15. September 2006 Erdgas: Energieträger der Zukunft Forum VERA 15. September 2006 Erdgas: Energieträger der Zukunft Marcel Kreber Verband der Schweizerischen Gasindustrie Grundlagen Überblick Begriff Erdgas: gasförmige, brennbare Kohlenwasserstoffverbindungen

Mehr

Aktueller Stand: Stromerzeugung aus Biomasse

Aktueller Stand: Stromerzeugung aus Biomasse Aktueller Stand: Stromerzeugung aus Biomasse Gliederung Die Rolle der Bioenergie Entwicklungen - Biogasanlagen - Biomasseheizkraftwerke Wärme- und Strombereitstellung aus Biomasse Anteil erneuerbarer Energien

Mehr

Gas in Zahlen 2016 Erdgas/Biogas

Gas in Zahlen 2016 Erdgas/Biogas Gas in Zahlen 216 Erdgas/Biogas Basis: 215 Entwicklung des Endenergiever brauchs in der Schweiz in 1 TJ 1) 8 6 4 2 195 196 197 198 199 2 215 Übrige erneuerbare Energien Fernwärme Elektrizität Erdgas Erdöl

Mehr

Aufbau eines starken Erdgasmarktes. Bern 27. Februar 2012

Aufbau eines starken Erdgasmarktes. Bern 27. Februar 2012 Aufbau eines starken Erdgasmarktes Bern 27. Februar 2012 Fluxys: Gasinfrastruktur-Unternehmen für Westeuropa NORWEGISCHE GASFELDER Was wir in unserem belgischen System erreicht haben, hat Vorbildcharakter

Mehr

Energiepolitik in einem komplexen und dynamischen Umfeld

Energiepolitik in einem komplexen und dynamischen Umfeld Energiepolitik in einem komplexen und dynamischen Umfeld Prof. Dr. Claudia Kemfert Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung und Humboldt Universität Berlin Ort, Datum Autor Berlin, Hayek- Kreis, 10.9.2007

Mehr

35. Entwickung von Weltrohöl- und Einfuhrpreisen in Deutschland

35. Entwickung von Weltrohöl- und Einfuhrpreisen in Deutschland 35. Entwickung von Weltrohöl- und Einfuhrpreisen in Index 1991 = 100 700 600 500 400 300 200 100 0 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011

Mehr

Erdgas Wissenswertes und Wichtiges

Erdgas Wissenswertes und Wichtiges Ü b e r s i c h t Erdgas Wissenswertes und Wichtiges» Wärmequelle Nummer eins in deutschen Haushalten» Angemessener Preis» Wir suchen Lösungen F a v o r i t Erdgas Wärmequelle Nummer eins in deutschen

Mehr

Wettbewerb im Speichermarkt

Wettbewerb im Speichermarkt Gasmarkt in Deutschland Status Quo und nächste Schritte Wettbewerb im Speichermarkt BEB Erdgas und Erdöl GmbH, Hannover 13. November 2008 bne-fachtagung, Berlin Unternehmensstruktur BEB 50% 50% BEB Erdgas

Mehr

Stand: Juni Erdgas.praxis. Das Energiewende-Paradox oder Welche Rolle spielt Erdgas in der Energiewende

Stand: Juni Erdgas.praxis. Das Energiewende-Paradox oder Welche Rolle spielt Erdgas in der Energiewende Stand: Juni 2016 Erdgas.praxis Das Energiewende-Paradox oder Welche Rolle spielt Erdgas in der Energiewende Erdgas in der Energiewende Ein Beitrag von Oliver Hill, Generalbevollmächtigter Handel bei VNG,

Mehr

Contractingmodell mit einem Biomassekraftwerk zur kostengünstigen Wärmeversorgung

Contractingmodell mit einem Biomassekraftwerk zur kostengünstigen Wärmeversorgung Contractingmodell mit einem Biomassekraftwerk zur kostengünstigen Wärmeversorgung Bremerhaven, 28.08.09 umwelttechnik & ingenieure GmbH Wöhlerstraße 42 30163 Hannover Tel.: 0511 969850-0 Fax: 0511 969850-21

Mehr

Die Nord Stream-Pipeline zur Sicherung der Gasversorgung in der EU >

Die Nord Stream-Pipeline zur Sicherung der Gasversorgung in der EU > Die Nord Stream-Pipeline zur Sicherung der Gasversorgung in der EU > Matthias Warnig, Managing g Director, Nord Stream AG enreg Workshop zum Energierecht, Berlin, 5. Mai 2011 Den wachsenden Erdgasbedarf

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Ressourcen und ihre Nutzung

Ressourcen und ihre Nutzung Ressourcen und ihre Nutzung NUTZENERGIE Die Energie, die vom Verbraucher tatsächlich genutzt wird. PRIMÄRENERGIE Energie, die mit den natürlich vorkommenden Energieformen und Energieträgern zur Verfügung

Mehr

Verfügbarkeit von Erdgas und Erdöl weltweit und aus heimischen Quellen

Verfügbarkeit von Erdgas und Erdöl weltweit und aus heimischen Quellen Verfügbarkeit von Erdgas und Erdöl weltweit und aus heimischen Quellen Dr. Volker Steinbach Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) Hannover, 15. Juni 2016: WEG-Jahrestagung 2016 Die Bundesanstalt

Mehr

Fachtagung: Erneuerbare Energien in der Region Hohenlohe Was ist machbar, was ist gewollt und wo liegen die Grenzen. 04 / Dez / 2014 / HFR

Fachtagung: Erneuerbare Energien in der Region Hohenlohe Was ist machbar, was ist gewollt und wo liegen die Grenzen. 04 / Dez / 2014 / HFR Fachtagung: Erneuerbare Energien in der Region Hohenlohe Was ist machbar, was ist gewollt und wo liegen die Grenzen 04 / Dez / 2014 / HFR Forschungsvorhaben BioKo: Bioenergie Kommunal Gefördert von: Bearbeitet

Mehr

Primärenergie-Versorgung¹ in Mio. Tonnen Öläquivalent und Anteile der Energieträger in Prozent, 2009

Primärenergie-Versorgung¹ in Mio. Tonnen Öläquivalent und Anteile der Energieträger in Prozent, 2009 Primärenergie-Versorgung¹ in Mio. Tonnen Öläquivalent und Anteile der Energieträger in Prozent, 2009 1 Primärenergie ist die von noch nicht weiterbearbeiteten Energieträgern stammende Energie. Primärenergie-Versorgung

Mehr

pressedienst Erdgas im Plus / Etwas mehr Erneuerbare / Weniger Kohle und Kernkraft

pressedienst Erdgas im Plus / Etwas mehr Erneuerbare / Weniger Kohle und Kernkraft Energieverbrauch legt 2016 zu Erdgas im Plus / Etwas mehr Erneuerbare / Weniger Kohle und Kernkraft Berlin/Köln (20.12.2016) - Der Energieverbrauch in Deutschland erreicht 2016 eine Höhe von 13.427 Petajoule

Mehr

Flüssigerdgas als Beitrag zur Diversifizierung von Erdgasbezugsquellen

Flüssigerdgas als Beitrag zur Diversifizierung von Erdgasbezugsquellen Deutscher Bundestag Drucksache 18/1299 18. Wahlperiode 02.05.2014 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Oliver Krischer, Dr. Julia Verlinden, Annalena Baerbock, weiterer Abgeordneter

Mehr

Braunkohle, vom Energieträger zum Kohlenstoffträger?

Braunkohle, vom Energieträger zum Kohlenstoffträger? Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen Professur EVT Braunkohle, vom Energieträger zum nstoffträger? Prof. Dr.-Ing. Bernd Meyer Vortrag zum acatech AKADEMIETAG 2013 Potsdam, den

Mehr

Energierohstoffe im 21. Jahrhundert Reserven, Ressourcen und Verfügbarkeit fossiler Energierohstoffe

Energierohstoffe im 21. Jahrhundert Reserven, Ressourcen und Verfügbarkeit fossiler Energierohstoffe Energierohstoffe im 21. Jahrhundert Reserven, Ressourcen und Verfügbarkeit fossiler Energierohstoffe Expertenforum Ist Erdgas eine umweltfreundliche Alternative zu Benzin und Diesel? Wien, 17. September

Mehr

Borgholzhauser Unabhängige. Braunkohlenstaub-Heizkraftwerke auch in Borgholzhausen?

Borgholzhauser Unabhängige. Braunkohlenstaub-Heizkraftwerke auch in Borgholzhausen? Braunkohlenstaub-Heizkraftwerke auch in Borgholzhausen? Einsatzbereiche für Kraft-Wärme-Kopplung mit Braunkohlestaub Industrieanlagen mit Prozesswärmebedarf und hohen Stromverbräuchen Nutzung zur Fernwärmeübertragung

Mehr

3Legs Resources Parkyn Energy (Germany) Einführung. 15. November 2012

3Legs Resources Parkyn Energy (Germany) Einführung. 15. November 2012 3Legs Resources Parkyn Energy (Germany) Einführung 15. November 2012 3Legs Resources-Gruppe: Überblick Parkyn Energy (Germany) ist ein 100 %iges Tochterunternehmen von 3Legs Resources 3Legs besitzt Lizenzbeteiligungen

Mehr

Energie & emobility 1. Stromquellen Die vier+2 Elemente

Energie & emobility 1. Stromquellen Die vier+2 Elemente Wildauer Wissenschaftswoche 2015 4. Energiesymposium Wildau 13.03.2015 Energie & emobility 1. Stromquellen Die vier+2 Elemente Dr. Lutz B. Giese Physikalische Technik (Regenerative Energien) TH Wildau,

Mehr

Energiedaten: Ausgewählte Grafiken

Energiedaten: Ausgewählte Grafiken Energiedaten: Ausgewählte Grafiken Inhalt A. Energie- und Strompreise 1. Strompreise in Deutschland für Haushalte und Industrie 2. Strompreise im europäischen Vergleich Haushalte 3. Zusammensetzung der

Mehr

Erdgas in Niedersachsen: Steigende Preise, sinkender Einsatz

Erdgas in Niedersachsen: Steigende Preise, sinkender Einsatz Silke Dahl (Tel. 511 9898-2429) Erdgas in Niedersachsen: Steigende Preise, sinkender Einsatz Der Lieferstopp Russlands von Erdgas in die Ukraine mitten im ungewöhnlich kalten Januar dieses Jahres hat die

Mehr

Umweltaspekte von unkonventionellem Erdgas: Klimabilanz von Schiefergas im Vergleich

Umweltaspekte von unkonventionellem Erdgas: Klimabilanz von Schiefergas im Vergleich Umweltaspekte von unkonventionellem Erdgas: Klimabilanz von Schiefergas im Vergleich Uwe R. Fritsche Wissenschaftlicher Leiter, IINAS GmbH Internationales Institut für Nachhaltigkeitsanalysen und -strategien

Mehr

Energieversorgungssicherheit für Europa: die Transport- Infrastruktur diversifizieren

Energieversorgungssicherheit für Europa: die Transport- Infrastruktur diversifizieren FACTSHEET Nord Stream 2 Europäische Energiesicherheit Herausgeber: Wintershall Stand: März 2016 Energieversorgungssicherheit für Europa: die Transport- Infrastruktur diversifizieren Basis-Informationen

Mehr

Der Gasmarkt in Europa

Der Gasmarkt in Europa Der Gasmarkt in Europa Die Energiepolitik in Deutschland zwischen Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit SWP Berlin, 1. Juni 2006 Dr. Klaus-Robert Kabelitz E.ON Ruhrgas AG, Essen Flüssigerdgas (LNG) für

Mehr

Die Rolle von Gasnetzen in der Energiewende

Die Rolle von Gasnetzen in der Energiewende Die Rolle von Gasnetzen in der Energiewende - und Ergänzung durch andere Netze Dr. Jochen Arthkamp, ASUE e.v. Berlin, 25. Mai 2012 Herausforderungen an Transport und Speicherung Transport In der Vergangenheit

Mehr

Schiefergas -- wie die USA Europa überholen. Referat von Ernst A. Swietly für das Forum Wissenschaft & Umwelt, St. Pölten, am 16.

Schiefergas -- wie die USA Europa überholen. Referat von Ernst A. Swietly für das Forum Wissenschaft & Umwelt, St. Pölten, am 16. Schiefergas -- wie die USA Europa überholen Referat von Ernst A. Swietly für das Forum Wissenschaft & Umwelt, St. Pölten, am 16. Jänner 2014 Informationsquellen zu Schiefergas Benigni, Johannes, JCB Energy

Mehr

Energie Fakten, Mythen, Chancen. Lino Guzzella

Energie Fakten, Mythen, Chancen. Lino Guzzella Energie Fakten, Mythen, Chancen Lino Guzzella Ein paar Begriffe Leistung: Energie: Grösse der Anlage, definiert Baukosten Einheiten kw, PS, Energie = Leistung x Zeit Nützliche Arbeit, für das zahlen wir

Mehr

Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wäscherei

Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wäscherei Leonardo da vinci Projekt Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wäscherei Modul 5 Energie in Wäschereien Kapitel 1 Energieträger ein Beitrag von Kapitel 1 Energieträger 1 Inhalt Übersicht Energieträger Energieträgerarten

Mehr

Wasserstoff Energieträger der Zukunft?

Wasserstoff Energieträger der Zukunft? Wasserstoff Energieträger der Zukunft? Udo Rindelhardt Einleitung Derzeitige Nutzung von Wasserstoff Wasserstoff in der Energiewirtschaft Mögliche Szenarien Wasserstoff aus Kernenergie Energieträger Wasserstoff

Mehr

E&P kompakt. Eine Information von Wintershall. Die weltweiten Erdgas-Aktivitäten der Wintershall. Seite von 6

E&P kompakt. Eine Information von Wintershall. Die weltweiten Erdgas-Aktivitäten der Wintershall. Seite von 6 Die weltweiten Erdgas-Aktivitäten der Wintershall Das erneuerbare Energiezeitalter braucht Erdgas als Garant der Energieversorgung Juni 2012 Tel. +49 561 301-3301 Fax +49 561 301-1321 presse@wintershall.com

Mehr

Die Hybridheizung so geht Energiewende! Dipl.-Ing. Rainer Stangl Institut für Wärme und Oeltechnik e. V.

Die Hybridheizung so geht Energiewende! Dipl.-Ing. Rainer Stangl Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. Die Hybridheizung so geht Energiewende! Dipl.-Ing. Rainer Stangl Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. Agenda Steigende Versorgungssicherheit bei flüssigen Brennstoffen. Energiepolitische Ziele in Deutschland.

Mehr

BEI UNS KÖNNEN SIE VIEL BEWEGEN. www.gascade.de/karriere

BEI UNS KÖNNEN SIE VIEL BEWEGEN. www.gascade.de/karriere BEI UNS KÖNNEN SIE VIEL BEWEGEN. www.gascade.de/karriere EIN UNTERNEHMEN, DAS VIEL BEWEGT. Wir transportieren Erdgas. Zu diesem Zweck betreibt GASCADE eine 2.400 Kilometer umfassende Erdgasinfrastruktur

Mehr

Neue Wege und Lösungen. Jahrespressegespräch 26. Februar Die deutsche E&P-Industrie Ergebnisse und Entwicklungen

Neue Wege und Lösungen. Jahrespressegespräch 26. Februar Die deutsche E&P-Industrie Ergebnisse und Entwicklungen Die deutsche E&P-Industrie Ergebnisse und Entwicklungen Jahrespressegespräch 26. Februar 214 Neue Wege und Lösungen Dialog und Transparenz Zusammensetzung Frac-Fluide www.frac-info.de Bürgerinfo Seismisches

Mehr

MENA. Der Nahe Osten und Nordafrika Eine Schlüsselregion für die Erdölversorgung der Welt. J. Messner & H.G. Babies

MENA. Der Nahe Osten und Nordafrika Eine Schlüsselregion für die Erdölversorgung der Welt. J. Messner & H.G. Babies Commodity Top News Nr. 34 Fakten Analysen wirtschaftliche Hintergrundinformationen MENA Der Nahe Osten und Nordafrika Eine Schlüsselregion für die Erdölversorgung der Welt J. Messner & H.G. Babies Die

Mehr

Entwicklung der erneuerbaren Energien im Jahr 2005 in Deutschland Stand: Februar 2006

Entwicklung der erneuerbaren Energien im Jahr 2005 in Deutschland Stand: Februar 2006 Entwicklung der erneuerbaren Energien im Jahr 2005 in Deutschland Stand: Februar 2006 2005 hat sich die Nutzung erneuerbarer Energien erneut positiv weiterentwickelt. Nach Angaben der Arbeitsgruppe Erneuerbare

Mehr

35. Entwickung von Weltrohöl- und Einfuhrpreisen in Deutschland

35. Entwickung von Weltrohöl- und Einfuhrpreisen in Deutschland 35. Entwickung von Weltrohöl- und Einfuhrpreisen in Index 1991 = 100 700 600 500 400 300 200 100 0 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011

Mehr

Deutsche Versorgungssicherheit im europäischen Kontext. E.ON Global Commodities SE Wilhelmshaven, 3. Juni 2015

Deutsche Versorgungssicherheit im europäischen Kontext. E.ON Global Commodities SE Wilhelmshaven, 3. Juni 2015 Deutsche Versorgungssicherheit im europäischen Kontext E.ON Global Commodities SE Wilhelmshaven, 3. Juni 2015 E.ON: eines der größten privaten Strom- und Gasunternehmen weltweit Wer wir sind Headquarters

Mehr

Erdöl l und Erdgas der Arktis -

Erdöl l und Erdgas der Arktis - Erdöl l und Erdgas der Arktis - Chancen und Herausforderungen GeoUnion Jahr der Energie 19. April 2010 Quelle: ACIA / NOAA Volker Steinbach Bundesanstalt für f r Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) Hannover

Mehr

Erdgas für Europa: Die Importe steigen deutlich

Erdgas für Europa: Die Importe steigen deutlich Erdgas für Europa: Die Importe steigen deutlich Hella Engerer hengerer@diw.de Manfred Horn mhorn@diw.de Seit Ende der 9er Jahre ist Erdgas in der Europäischen Union nach Mineralöl der zweitwichtigste Energieträger.

Mehr

Energie-Control Austria

Energie-Control Austria Energie-Control Austria Pressefrühstück Wie sicher ist Österreichs Gasversorgung im kommenden Winter? Donnerstag, 28. August 2014 Energie-Control Austria E-Control: Situation der europäischen Gasversorgung

Mehr

Energierohstoffe. Themen. Globale Bedeutung Situation Schweiz Gesamtressourcen Uran Wasserkraft Geothermie. Rohstoffe der Erde.

Energierohstoffe. Themen. Globale Bedeutung Situation Schweiz Gesamtressourcen Uran Wasserkraft Geothermie. Rohstoffe der Erde. Energierohstoffe Rohstoffe der Erde Werner Leu 4. Nov. 2009 Rohstoffe der Erde ( 651-3505-00L) - Energierohstoffe 1 Themen Rohstofftypen Globale Bedeutung Situation Schweiz Gesamtressourcen Uran Wasserkraft

Mehr

Erdgastransport von Russland nach Westeuropa Analyse des Modells von Christian von Hirschhausen (The Energy Journal, Vol. 26, No.

Erdgastransport von Russland nach Westeuropa Analyse des Modells von Christian von Hirschhausen (The Energy Journal, Vol. 26, No. Erdgastransport von Russland nach Westeuropa Analyse des Modells von Christian von Hirschhausen (The Energy Journal, Vol. 26, No. 2, April 2005) Igor Litvinov 1 Gliederung 1. Simulationsanalyse: Erdgastransport

Mehr

Ein Vortrag von Frank Schnabel

Ein Vortrag von Frank Schnabel Vorbereitung einer Small-Scale LNG Infrastructure in Brunsbüttel Ein Vortrag von Frank Schnabel Hafengruppe / SCHRAMM Ports & Logistics Brunsbüttel Ports GmbH Glückstadt Port GmbH & Co. KG RENDSBURG PORT

Mehr

Energie für Deutschland woher kommt der Strom?

Energie für Deutschland woher kommt der Strom? Energie für Deutschland woher kommt der Strom? Energiearten in Deutschland Allgemein beziehen wir in Deutschland unseren Strom aus konventionellen Energieträgern und aus regenerativen Energiequellen. Konventionelle

Mehr

Rahmenbedingungen für die Bioenergie in Deutschland. Dr. Steffen Beerbaum, BMELV

Rahmenbedingungen für die Bioenergie in Deutschland. Dr. Steffen Beerbaum, BMELV Standbild Rahmenbedingungen für die Bioenergie in Deutschland Dr. Steffen Beerbaum, BMELV Allgemeine Rahmenbedingungen Energieverbrauch 14.200 PJ Primärenergieverbrauch in Deutschland (2005) entspricht

Mehr

Erneuerbare Energien in Deutschland auf einen Blick Robert Wagner, Consultant im Auftrag des BMWi

Erneuerbare Energien in Deutschland auf einen Blick Robert Wagner, Consultant im Auftrag des BMWi Erneuerbare Energien in Deutschland auf einen Blick Robert Wagner, Consultant im Auftrag des BMWi www.exportinitiative.bmwi.de Exportinitiative Erneuerbare Energien www.exportinitiative.bmwi.de Exportinitiative

Mehr

Theorie und Politik der Energiewirtschaft

Theorie und Politik der Energiewirtschaft Theorie und Politik der Energiewirtschaft Vorlesung im Wintersemester 2008/2009 Universität Trier Prof. Dr. Ludwig von Auer Dipl.-Ing. Kurt Rommel 1 Was lesen wir alle tagtäglich in der Zeitung? Quelle:

Mehr

Vergleich zwischen Heizwert Brennwert ErP-Richtlinie

Vergleich zwischen Heizwert Brennwert ErP-Richtlinie Vergleich zwischen Heizwert Brennwert ErP-Richtlinie Übersicht Heizwert Nachteile gegenüber Brennwert Brennwert Vorteile gegenüber Heizwert Preisvergleich Ökodesign-Richtlinie (ErP) Heizwert Der Heizwert

Mehr

Die wichtigsten Handelspartner Deutschlands (Teil 1)

Die wichtigsten Handelspartner Deutschlands (Teil 1) (Teil 1) Import, in Mrd. Euro Niederlande 72,1 (8,8%) Frankreich 66,7 (8,1%) China 59,4 (7,3%) Import insgesamt: 818,6 Mrd. Euro (100%) USA 46,1 (5,6%) Italien Großbritannien Belgien 46,0 (5,6%) 44,3 (5,4%)

Mehr

ErNEUERBARE ENERGIEN IN EUROPA

ErNEUERBARE ENERGIEN IN EUROPA ErNEUERBARE ENERGIEN IN EUROPA Statistisches Bundesamt Einleitung Energie ist der Motor jeder Volkswirtschaft, denn eine stabile, verlässliche Energieversorgung trägt entscheidend zu Wohlstand und Erfolg

Mehr

ROV Abschnitt Brandenburg - Unterlage zur Antragskonferenz

ROV Abschnitt Brandenburg - Unterlage zur Antragskonferenz 1 Einleitung 1.1 Veranlassung Der deutsche und europäische Energiemarkt ist im Umbruch. Die beschlossene Energiewende ist ohne einen gleichzeitigen Ausbau der deutschen Energienetze nicht denkbar. Erdgas

Mehr

Prinzipien der Erzeugung elektrischer Energie

Prinzipien der Erzeugung elektrischer Energie Erzeugung = Mix aus verschiedenen Primärenergieträgern Ziel der Erzeugung = Bereitstellung des Energiebedarfes zeit- und lastgerecht = hoher Wirkungsgrad = niedriger spezifischer Brennstoffbedarf = Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

Effiziente Technik und erneuerbare Energien optimal kombinieren mit Öl. Rainer Stangl

Effiziente Technik und erneuerbare Energien optimal kombinieren mit Öl. Rainer Stangl Effiziente Technik und erneuerbare Energien optimal kombinieren mit Öl Rainer Stangl www.iwo.de www.oelheizung.info www.iwo-akademie.de Agenda Energiepolitische Ziele in Deutschland Wege zur Energieeinsparung

Mehr

Steinkohle. Wirtschaftlich unabhängig und praktischer Inflationsschutz

Steinkohle. Wirtschaftlich unabhängig und praktischer Inflationsschutz Steinkohle Wirtschaftlich unabhängig und praktischer Inflationsschutz Tendenzen im Steinkohlemarkt Steinkohle wird weltweit gefördert und gehandelt, weshalb ein Engpaß nicht zu erwarten ist. Es gibt viele

Mehr

Entwicklung von Arbeitsverhältnissen

Entwicklung von Arbeitsverhältnissen A2-6 Arbeit Entwicklung von Arbeitsverhältnissen vor 50 Jahren heute Unkündbare Arbeitsverhältnisse: Beamt/innen Kündbare Arbeitsverhältnisse: Angestellte Vertragsbedienstete Arbeiter/innen Prekäre Arbeitsverhältnisse:

Mehr

Energie Schlüssel der Zukunft?

Energie Schlüssel der Zukunft? Energie Schlüssel der Zukunft? Ing. Franz Jäger Brunnbachweg 42 5303 Thalgau franz.jaeger@aon.at Datenquellen: Statistik Austria 2006 Bayrischer Gesamtenergiebericht Brockhaus Internet Wikipedia E-Control

Mehr

Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland im Jahr 2007

Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland im Jahr 2007 Entwicklung der erneuerbaren Energien Grafiken und Tabellen Stand: März 2008 unter Verwendung aktueller Daten der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien Statistik (AGEE-Stat) Die Weiternutzung der Schaubilder

Mehr

Kennwerte Umweltfaktoren. 1. Kurzinfo

Kennwerte Umweltfaktoren. 1. Kurzinfo Kennwerte Umweltfaktoren 1. Kurzinfo In Umweltbilanzen werden die über die Gebäudegrenze in das Gebäude hinein fließenden Energien ( siehe Wärmeenergie, Hilfsenergien, Stromverbrauch) zusätzlich aufgrund

Mehr

Der Gasmarkt in Europa (II)

Der Gasmarkt in Europa (II) 1 Der Gasmarkt in Europa (II) Prof. Dr. Georg Erdmann TU Berlin Energiesysteme georg.erdmann@tu-berlin.de DIW SWP-Konferenz Energiepolitik in Deutschland zwischen Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit

Mehr

Auf der Suche nach neuem Erdgas in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen

Auf der Suche nach neuem Erdgas in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen Auf der Suche nach neuem Erdgas in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen Dr. H. Herm Stapelberg ExxonMobil Central Europe Holding Berlin, 29. Oktober 2010 This presentation includes forward-looking statements.

Mehr

Erdgas. Inhaltsverzeichnis. Zusammensetzung und Verarbeitung. Entstehung. Eigenschaften. aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Erdgas. Inhaltsverzeichnis. Zusammensetzung und Verarbeitung. Entstehung. Eigenschaften. aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Seite 1 von 5 Erdgas aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Erdgas ist ein brennbares Naturgas, das in unterirdischen Lagerstätten vorkommt. Häufig tritt es zusammen mit Erdöl auf, da es auf ähnliche Weise

Mehr

Modellbildung mit Funktionen

Modellbildung mit Funktionen Modellbildung mit Funktionen am Beispiel quadratischer Funktionen 19. Mai 2009 Dr. Katja Krüger Universität Paderborn 1 Inhalt Modellieren als Prozess Ein Beispiel zur Modellierung der Reichweite von Erdgasreserven

Mehr

Téma č. 9: Erneuerbare Energiequellen

Téma č. 9: Erneuerbare Energiequellen SLŠ, Hranice, Jurikova 588 Modul č. 14 - cizí jazyk - odborná němčina 4. ročník Téma č. 9: Erneuerbare Energiequellen Zpracovala: Mgr. Pavla Přívorová Thema Nr. 9: Erneuerbare Energiequellen 9.1. Erneuerbare

Mehr

Energiewende in Deutschland und der Schweiz: Zwei Wege ein Ziel?

Energiewende in Deutschland und der Schweiz: Zwei Wege ein Ziel? Energiewende in Deutschland und der Schweiz: Zwei Wege ein Ziel?, Leiter Fachgebiet Strategie und Politik, BDEW Ber(li)ner Salon, Deutsche Botschaft, Bern 27. Februar 2014 www.bdew.de Energiewende in Deutschland:

Mehr

Meinungen und Einstellungen der Bundesbürger zur heimischen Erdgas- und Erdölförderung

Meinungen und Einstellungen der Bundesbürger zur heimischen Erdgas- und Erdölförderung Meinungen und Einstellungen der Bundesbürger zur heimischen Erdgas- und Erdölförderung 8. Oktober 2014 q4615/30659 Le, Gü forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Max-Beer-Str. 2/4 10119 Berlin

Mehr

Statistisches Bundesamt (Hrsg.)

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) Statistisches Bundesamt (Hrsg.) In Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und dem Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen, Mannheim (ZUMA) Datenreport 2006 Zahlen

Mehr

Erdgas Die freundliche Energie. 03a / Erdgas

Erdgas Die freundliche Energie. 03a / Erdgas Erdgas Die freundliche Energie 03a / Erdgas Wie entsteht Erdgas? Das heute genutzte Erdgas ist aus organischen Stoffen entstanden. Ausgangsmaterial waren abgestorbene Reste von Plankton und Algen flacher

Mehr

Ein Beitrag zur Energiediskussion

Ein Beitrag zur Energiediskussion Ein Beitrag zur Energiediskussion Lino Guzzella 45 Minuten Ein paar Definitionen Leistung Grösse der Anlage, definiert Baukosten Einheiten W, kw, PS, Energie Energie = Leistung x Zeit Nützliche Arbeit,

Mehr

Der Einzug von Kraft-Wärme-Kopplung in den Einfamilienhausbereich mittels Stirling-Technologie

Der Einzug von Kraft-Wärme-Kopplung in den Einfamilienhausbereich mittels Stirling-Technologie Der Einzug von Kraft-Wärme-Kopplung in den Einfamilienhausbereich mittels Stirling-Technologie Ein Vortrag von Dr. Andreas Gimsa Stirling Technologie Institut Potsdam Am Buchhorst 35 A 14478 Potsdam Anteil

Mehr

Energie Fakten, Mythen, Chancen

Energie Fakten, Mythen, Chancen Ein paar Begriffe Energie Fakten, Mythen, Chancen Lino Guzzella http://www.idsc.ethz.ch Leistung: Grösse der Anlage, definiert Baukosten Einheiten kw, PS, Energie: Energie = Leistung x Zeit Nützliche Arbeit,

Mehr

Bioenergie im deutschen Nationalen Aktionsplan für erneuerbare Energie

Bioenergie im deutschen Nationalen Aktionsplan für erneuerbare Energie Bioenergie im deutschen Nationalen Aktionsplan für erneuerbare Energie Nicolas Oetzel Referat KI III 1 Allgemeine und grundsätzliche Angelegenheiten der Erneuerbaren Energien 21. Januar 2011 Anteil erneuerbarer

Mehr

Der aktuelle Energiemix in. Deutschland

Der aktuelle Energiemix in. Deutschland Der aktuelle Energiemix in 2 Deutschland Der Primärenergieverbrauch in Deutschland wurde 2012 von Mineralöl mit 33 % und Erdgas mit 21,5 % dominiert (siehe Abb. 2.1). Kernenergie, Stein- und Braunkohle

Mehr

Bestandsaufnahme Gasmarkt

Bestandsaufnahme Gasmarkt Bestandsaufnahme Gasmarkt Stand: Juni 2015 Zahlen, Daten und Fakten www.bdew.de Inhaltsübersicht I. Marktentwicklung Erdgas II. Entwicklung der verschiedenen Marktsegemente III. Infrastruktur IV. Handel/Vertrieb

Mehr

FA 08 Russland gibt Gas und die Konkurrenz guckt in die Röhre

FA 08 Russland gibt Gas und die Konkurrenz guckt in die Röhre FA 08 Russland gibt Gas und die Konkurrenz guckt in die Röhre Immer wieder rücken Pipelines in den Blickpunkt der Medien. Schlagzeilen lieferte zum Beispiel die Nord Stream, die mittlerweile in Betrieb

Mehr