der Stadt Ingolstadt seit 1832

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "der Stadt Ingolstadt seit 1832"

Transkript

1 Josef Gerstner kgl. Landrichter 1832 Marquard Freiherr von Reichlin-Meldegg Kgl. Generalmajor 1840 Karl Peter von Becker Kgl. Generalmajor 1842 Rudolf Freiherr von und zu der Tann- Rathsamhausen Kgl. Generalmajor 1871 Karl Theodor von Sauer Kgl. Kämmerer u. General 1895 Franz Seraph Limbacher Stadtpfarrer, Dekan 1904 Matthias Doll rechtskund. Bürgermeister 1896 Dr. Ludwig Liebl Sanitätsrat 1934 der Stadt Ingolstadt seit 1832 Ehrenbürger der ehemaligen Gemeinden sonstige Rechtsgrundlagen Georg Friedrich Schott Messerschmiedemeister 1938 Jakob Kroher Oberbürgermeister 1947 Dr. Josef Listl Oberbürgermeister 1965 Dr. Otto Schedl Staatsminister 1968 Dr. Joseph Schröffer Kurienkardinal 1976 Dr. Wilhelm Reissmüller Verleger 1976 Fritz Böhm Betriebsratvorsitzender AUDI 2000 Dr. Ferdinad Piëch Vorstandsvorsitzender VW 2002 Peter Schnell Oberbürgermeister 2002 Herrmann Regensburger Staatssekretär 2009

2 Ehrenbürger der eingemeindeten Gemeinden Brunnenreuth und Spitalhof Ludwig Haas, Bürgermeister 1913 Rudolf Heine, Hauptlehrer 1925 Georg Heiß, Bürgermeister 1957 Dünzlau J.B. Hartinger, Pfarrer 1947 Etting Kaspar Rotter, Pfarrer 1958 Gerolfing Dr. Alois Mauderer, Pfarrer 1949 Andreas Heindl, Bürgermeister 1957 Oberhaunstadt Johann Zacherl, Lehrer 1898 Karl Ruhrseitz, Pfarrer 1903 Franz Klug, Bürgermeister 1972 Karl Scheuermann, Pfarrer 1972 Pettenhofen Josef Ladenburger, Pfarrer 1948 Stefan Winkelmeyer, Oberlehrer 1971 Unsernherrn Martin Wöhrl, Bürgermeister 1953 Mathias Weisberger, Bürgermeister 1954 Franz Rieder, Oberlehrer 1926

3 Ehrenbürger in Ingolstadt im Nationalsozialismus Paul von Hindenburg, Reichspräsident 1933 Adolf Hitler, Reichskanzler 1933 Franz Ritter von Epp, Reichsstatthalter 1933 Ernst Röhm, Stabschef SA 1933 Adolf Wagner, Gauleiter 1934

4 Josef Gerstner * in Eichstätt in München Landrichter und Stadtkommissär in Ingolstadt ( ) Ernennung zum Ehrenbürger am durch kgl. Genehmigung Diplom überreicht am

5 Marquard Christoph Cajetan Joseph Freiherr von Reichlin-Meldegg * in Pfaffenhausen, BA in Ingolstadt Generalmajor Ernennung zum Ehrenbürger am durch kgl. Genehmigung Diplom überreicht am mit Dekret vom von Kaiser Napoleon zum Mitglied der französischen Ehrenlegion ernannt

6 Karl Peter Ritter von Becker geb in Höfen, BA Bamberg gest in München Generalleutnant und Chef des Ingenieurkorps Festungsbaudirektor in Ingolstadt Ernennung zum Ehrenbürger am durch kgl. Genehmigung Diplom überreicht am Am zum Mitglied der französischen Ehrenlegion ernannt.

7 Rudolph Freiherr von und zu der Tann- Rathsamhausen * in Tann, Bez. Kassel auf seinem Gut Erling bei Andechs Kgl. Bayer. Kammerherr, Generalleutnant Ernennung zum Ehrenbürger am gemäß Art. 24 der Gemeindeordnung vom

8 Karl Theodor von Sauer * in Innsbruck in München Kgl. Kämmerer, General der Artillerie und Festungs-Gouverneur in Ingolstadt Ernennung zum Ehrenbürger am durch beide städtischen Kollegien

9 Franz Seraph Limbacher * in Herrieden in Eichstätt Pfarrer Ernennung zum Ehrenbürger 1904

10 Mathias Doll * in Pessenbach bei Tölz in Großmehring rechtskundiger Bürgermeister Ernennung zum Ehrenbürger wurde die ehemalige Schwaigergasse nach ihm benannt

11 Dr. Ludwig Liebl * in Waldkirchen in Ingolstadt Sanitätsrat Ernennung zum Ehrenbürger

12 Georg Friedrich Schott * in Schweinfurt in Ingolstadt Messerschmiedemeister, 2. Ehrenamtlicher Bürgermeister Ernennung zum Ehrenbürger

13 Jakob Kroher * in Eschenbach (Oberpfalz) Jurist; verheiratet, 1 Sohn, 2 Töchter Ämter und Würden: Rechtskundiger Bürgermeister, Oberbürgermeister in Ingolstadt, 1906 Königl.Hofrat, Mitglied des Bayer. Landtags, 1926 Geheimrat, Mitglied des Bezirkstags von Oberbayern, Bezirkstagspräsident, Stadtrat in Ingolstadt (CSU) zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom in Ingolstadt, hier beerdigt

14 Dr. Josef Listl * in Lohstadt, Landkreis Kelheim Jurist; verheiratet, 2 Töchter, 1 Sohn Ämter und Würden: Rechtskundiger Bürgermeister, u Oberbürgermeister, Stadtrat, Mitglied des Bayerischen Senats, Senatsvizepräsident zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom in Ingolstadt, hier beerdigt

15 Dr. Otto Schedl * in Sinzing, Landkreis Regensburg Journalist; verheiratet, 1 Sohn, 1 Tochter Ämter und Würden: Landrat von Neumarkt (Opf), Bayer. Staatsminister für Wirtschaft und Verkehr, Bayer. Staatsminister der Finanzen, Mitglied des Bayer. Landtags zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom

16 Dr. Joseph Schröffer * in Ingolstadt Geistlicher (Priesterweihe am ) Ämter und Würden: Generalvikar in Eichstätt, Bischof von Eichstätt, 1967 Sekretär der Kongregation für das Kath. Bildungswesen in Rom, 1968 Titular-Erzbischof, 1976 Kurienkardinal zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom in Nürnberg, beerdigt im Dom zu Eichstätt

17 Dr. Wilhelm Reissmüller * in Süßen, Landkreis Göppingen verheiratet, 1 Tochter Verleger, Herausgeber des "Donaukurier" zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom

18 Fritz Böhm * Betriebsratssvorsitzender Audi AG zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom Ämter und Würden: Stadtratsmitglied Landtagsmitglied Bundestagsmitglied

19 Ferdinand Piëch * in Wien Vorstandsvorsitzender Audi AG zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom

20 Peter Schnell * in Ingolstadt Jurist; verheiratet, 2 Töchter, 2 Söhne Mitglied der CSU zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom Ämter und Würden: Stadtrat, Mitglied des Bayer. Landtags Oberbürgermeister

21 Herrmann Regensburger * 9. Juli 1940 in Ingolstadt Dipl. Verwaltungswirt, verheiratet Mitglied der CSU zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom Juli 2009 Ämter und Würden: Stadtrat Mitglied des Bayer. Landtags Staatssekretär im Innenministerium

22 Rechtsgrundlagen zur Ehrenbürgerwürde in der Stadt Ingolstadt 1. Nach den Bestimmungen des 16 des Gemeindeedikts vom wurde den Magistraten in den Städten das Recht zuerkannt, unter Beistimmung der Gemeindebevollmächtigten, auch andere als die im Edikt bezeichneten Stadtbewohner, aus besonderen Rücksichten auf das Gemeinwohl, als Bürger vorbehaltlich allerhöchster Bestätigung aufzunehmen. Von diesem Recht machte der Stadtmagistrat Ingolstadt zum ersten Mal Gebrauch im Jahre 1832 durch die Verleihung des Ehrenbürgerrechts an den kgl. Landrichter und Stadtkommissär Joseph Gerstner. 2. Satzung über kommunale Auszeichnungen der Stadt Ingolstadt vom 10. Februar 1993

23 Josef Gerstner kgl. Landrichter 1832 Marquard Freiherr von Reichlin-Meldegg Kgl. Generalmajor 1840 Karl Peter von Becker Kgl. Generalmajor 1842 Rudolf Freiherr von und zu der Tann- Rathsamhausen Kgl. Generalmajor 1871 Karl Theodor von Sauer Kgl. Kämmerer u. General 1895 Franz Seraph Limbacher Stadtpfarrer, Dekan 1904 Matthias Doll rechtskund. Bürgermeister 1896 Dr. Ludwig Liebl Sanitätsrat 1934 der Stadt Ingolstadt seit 1832 Ehrenbürger der ehemaligen Gemeinden sonstige Rechtsgrundlagen Georg Friedrich Schott Messerschmiedemeister 1938 Jakob Kroher Oberbürgermeister 1947 Dr. Josef Listl Oberbürgermeister 1965 Dr. Otto Schedl Staatsminister 1968 Dr. Joseph Schröffer Kurienkardinal 1976 Dr. Wilhelm Reissmüller Verleger 1976 Fritz Böhm Betriebsratvorsitzender AUDI 2000 Dr. Ferdinad Piëch Vorstandsvorsitzender VW 2002 Peter Schnell Oberbürgermeister 2002 Herrmann Regensburger Staatssekretär 2009

24 Ehrenbürger der eingemeindeten Gemeinden Brunnenreuth und Spitalhof Ludwig Haas, Bürgermeister 1913 Rudolf Heine, Hauptlehrer 1925 Georg Heiß, Bürgermeister 1957 Dünzlau J.B. Hartinger, Pfarrer 1947 Etting Kaspar Rotter, Pfarrer 1958 Gerolfing Dr. Alois Mauderer, Pfarrer 1949 Andreas Heindl, Bürgermeister 1957 Oberhaunstadt Johann Zacherl, Lehrer 1898 Karl Ruhrseitz, Pfarrer 1903 Franz Klug, Bürgermeister 1972 Karl Scheuermann, Pfarrer 1972 Pettenhofen Josef Ladenburger, Pfarrer 1948 Stefan Winkelmeyer, Oberlehrer 1971 Unsernherrn Martin Wöhrl, Bürgermeister 1953 Mathias Weisberger, Bürgermeister 1954 Franz Rieder, Oberlehrer 1926

25 Ehrenbürger in Ingolstadt im Nationalsozialismus Paul von Hindenburg, Reichspräsident 1933 Adolf Hitler, Reichskanzler 1933 Franz Ritter von Epp, Reichsstatthalter 1933 Ernst Röhm, Stabschef SA 1933 Adolf Wagner, Gauleiter 1934

26 Josef Gerstner * in Eichstätt in München Landrichter und Stadtkommissär in Ingolstadt ( ) Ernennung zum Ehrenbürger am durch kgl. Genehmigung Diplom überreicht am

27 Marquard Christoph Cajetan Joseph Freiherr von Reichlin-Meldegg * in Pfaffenhausen, BA in Ingolstadt Generalmajor Ernennung zum Ehrenbürger am durch kgl. Genehmigung Diplom überreicht am mit Dekret vom von Kaiser Napoleon zum Mitglied der französischen Ehrenlegion ernannt

28 Karl Peter Ritter von Becker geb in Höfen, BA Bamberg gest in München Generalleutnant und Chef des Ingenieurkorps Festungsbaudirektor in Ingolstadt Ernennung zum Ehrenbürger am durch kgl. Genehmigung Diplom überreicht am Am zum Mitglied der französischen Ehrenlegion ernannt.

29 Rudolph Freiherr von und zu der Tann- Rathsamhausen * in Tann, Bez. Kassel auf seinem Gut Erling bei Andechs Kgl. Bayer. Kammerherr, Generalleutnant Ernennung zum Ehrenbürger am gemäß Art. 24 der Gemeindeordnung vom

30 Karl Theodor von Sauer * in Innsbruck in München Kgl. Kämmerer, General der Artillerie und Festungs-Gouverneur in Ingolstadt Ernennung zum Ehrenbürger am durch beide städtischen Kollegien

31 Franz Seraph Limbacher * in Herrieden in Eichstätt Pfarrer Ernennung zum Ehrenbürger 1904

32 Mathias Doll * in Pessenbach bei Tölz in Großmehring rechtskundiger Bürgermeister Ernennung zum Ehrenbürger wurde die ehemalige Schwaigergasse nach ihm benannt

33 Dr. Ludwig Liebl * in Waldkirchen in Ingolstadt Sanitätsrat Ernennung zum Ehrenbürger

34 Georg Friedrich Schott * in Schweinfurt in Ingolstadt Messerschmiedemeister, 2. Ehrenamtlicher Bürgermeister Ernennung zum Ehrenbürger

35 Jakob Kroher * in Eschenbach (Oberpfalz) Jurist; verheiratet, 1 Sohn, 2 Töchter Ämter und Würden: Rechtskundiger Bürgermeister, Oberbürgermeister in Ingolstadt, 1906 Königl.Hofrat, Mitglied des Bayer. Landtags, 1926 Geheimrat, Mitglied des Bezirkstags von Oberbayern, Bezirkstagspräsident, Stadtrat in Ingolstadt (CSU) zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom in Ingolstadt, hier beerdigt

36 Dr. Josef Listl * in Lohstadt, Landkreis Kelheim Jurist; verheiratet, 2 Töchter, 1 Sohn Ämter und Würden: Rechtskundiger Bürgermeister, u Oberbürgermeister, Stadtrat, Mitglied des Bayerischen Senats, Senatsvizepräsident zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom in Ingolstadt, hier beerdigt

37 Dr. Otto Schedl * in Sinzing, Landkreis Regensburg Journalist; verheiratet, 1 Sohn, 1 Tochter Ämter und Würden: Landrat von Neumarkt (Opf), Bayer. Staatsminister für Wirtschaft und Verkehr, Bayer. Staatsminister der Finanzen, Mitglied des Bayer. Landtags zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom

38 Dr. Joseph Schröffer * in Ingolstadt Geistlicher (Priesterweihe am ) Ämter und Würden: Generalvikar in Eichstätt, Bischof von Eichstätt, 1967 Sekretär der Kongregation für das Kath. Bildungswesen in Rom, 1968 Titular-Erzbischof, 1976 Kurienkardinal zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom in Nürnberg, beerdigt im Dom zu Eichstätt

39 Dr. Wilhelm Reissmüller * in Süßen, Landkreis Göppingen verheiratet, 1 Tochter Verleger, Herausgeber des "Donaukurier" zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom

40 Fritz Böhm * Betriebsratssvorsitzender Audi AG zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom Ämter und Würden: Stadtratsmitglied Landtagsmitglied Bundestagsmitglied

41 Ferdinand Piëch * in Wien Vorstandsvorsitzender Audi AG zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom

42 Peter Schnell * in Ingolstadt Jurist; verheiratet, 2 Töchter, 2 Söhne Mitglied der CSU zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom Ämter und Würden: Stadtrat, Mitglied des Bayer. Landtags Oberbürgermeister

43 Herrmann Regensburger * 9. Juli 1940 in Ingolstadt Dipl. Verwaltungswirt, verheiratet Mitglied der CSU zum Ehrenbürger ernannt durch Stadtratsbeschluss vom Juli 2009 Ämter und Würden: Stadtrat Mitglied des Bayer. Landtags Staatssekretär im Innenministerium

44 Rechtsgrundlagen zur Ehrenbürgerwürde in der Stadt Ingolstadt 1. Nach den Bestimmungen des 16 des Gemeindeedikts vom wurde den Magistraten in den Städten das Recht zuerkannt, unter Beistimmung der Gemeindebevollmächtigten, auch andere als die im Edikt bezeichneten Stadtbewohner, aus besonderen Rücksichten auf das Gemeinwohl, als Bürger vorbehaltlich allerhöchster Bestätigung aufzunehmen. Von diesem Recht machte der Stadtmagistrat Ingolstadt zum ersten Mal Gebrauch im Jahre 1832 durch die Verleihung des Ehrenbürgerrechts an den kgl. Landrichter und Stadtkommissär Joseph Gerstner. 2. Satzung über kommunale Auszeichnungen der Stadt Ingolstadt vom 10. Februar 1993

- Archiv - Findmittel online

- Archiv - Findmittel online - Archiv - Findmittel online Bestand: ED 625 Braun, Richard Bestand Braun, Richard Signatur ED 625 Mappe 1 Sammlung zu Pfarrer Jakob Braun Enthält: [Richard Braun]: Die Auseinandersetzung des Pfarrers

Mehr

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach Meisterscheibe LP 1 von 6 Meisterscheibe Luftpistole Endstand 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe 2. Helmut Braunmüller 96 Ringe 3. Johannes Nawrath 96 Ringe 4. Werner Barl 95 Ringe 5. Roland Kränzle 95 Ringe

Mehr

IX. Ehrenbürgerschaften und Strassenumbenennungen in Rosenheim nach der Machtergreifung vom

IX. Ehrenbürgerschaften und Strassenumbenennungen in Rosenheim nach der Machtergreifung vom IX. Ehrenbürgerschaften und Strassenumbenennungen in Rosenheim nach der Machtergreifung vom 30.01.1933 1. Ehrenbürgerschaften 1.1 Neue Ehrenbürger der Stadt Rosenheim 1.1.1 Begründungen der Rosenheimer

Mehr

Gewinner der Ehrenscheibe

Gewinner der Ehrenscheibe Ergebnisliste zum 27. Stutz n Schiaß n Heilige drei Könige 2015 Gewinner der Ehrenscheibe 1. 4 Mair Georg 114,4 T 2. 59 Klein Ursula 135,8 T 3. 51 Haberl Herbert 191,5 T Gewinner der Überraschungsscheibe

Mehr

Die Fraktion in der Region

Die Fraktion in der Region 01. Oktober 2013 Die Fraktion in der Region Die Abgeordneten der SPD-Landtagsfraktion: Anwälte ihrer Heimat im Parlament Die 42 Abgeordneten der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag kommen aus allen Regionen

Mehr

Bedeutende Gedenktage in den Jahren in Nürnberg sowie Bayern und Deutschland

Bedeutende Gedenktage in den Jahren in Nürnberg sowie Bayern und Deutschland 1 Bedeutende Gedenktage in den Jahren 2014 2020 in Nürnberg sowie Bayern und Deutschland Zusammengestellt vom Stadtarchiv Nürnberg 2014 Vor 130 Jahren (1884): Theodor Heuss (1884 1963) wird in Brackenheim

Mehr

Feuerschutz - Personalakten

Feuerschutz - Personalakten 333-8 Feuerschutz - Personalakten Findbuch Inhaltsverzeichnis Vorwort II Personalakten 1 333-8 Feuerschutz - Personalakten Vorwort I. Bestandsgeschichte Die Unterlagen kamen 1936, 1947, 1951 und 1974-1976

Mehr

Reichstag und Reformation

Reichstag und Reformation Armin Kohnle Reichstag und Reformation Kaiserliche und ständische Religionspolitik von den Anfängen der Causa Lutheri bis zum Nürnberger Religionsfrieden Gütersloher Verlagshaus INHALT Einleitung 11 Kapitel

Mehr

Treu der Heimat. Kriegerdenkmal. Chiara, Julia G, Julia S

Treu der Heimat. Kriegerdenkmal. Chiara, Julia G, Julia S Treu der Heimat Kriegerdenkmal Der rechte Teil des Denkmals wurde 1924 zum Gedenken an die im Ersten Weltkrieg ums Leben gekommenen Soldaten errichtet. Die Soldatenfigur auf Steinsockel wurde von G. Matt

Mehr

KOLLEKTEN: 31.1. PFARREI 7.2. KERZENOPFER 14.2. PFARREI

KOLLEKTEN: 31.1. PFARREI 7.2. KERZENOPFER 14.2. PFARREI Gottesdienstordnung für den Pfarrverband Reichenkirchen/Maria Thalheim Pfarrbüro: 85447 Reichenkirchen, Hauptstr. 9 - Tel. 08762/411 - Fax.: 08762/3087 E-Mail: St-Michael.Reichenkirchen@erzbistum-muenchen.de

Mehr

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat STAATSMINISTER

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat STAATSMINISTER Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat STAATSMINISTER Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Postfach 22 00 03 80535 München

Mehr

Illustrationen von. Titel: Münchhausen. Autor: Bürger, G.A. Verlag: A. Weichert Verlag Berlin Format Nr. r145

Illustrationen von. Titel: Münchhausen. Autor: Bürger, G.A. Verlag: A. Weichert Verlag Berlin Format Nr. r145 Illustrationen von Verlag: A. Weichert Verlag Berlin Format Nr. r145 Illustrationen von Volksbücher für die Jugend, Band 16 Verlag: Schaffstein Verlag Köln Format Nr. r146 Illustrationen von Titel: Die

Mehr

Schulen in Blexersande und Einswarden West werden gebaut. Blexen wird an das Stromnetz angeschlossen. Kath. Schule in Einswarden wird gebaut.

Schulen in Blexersande und Einswarden West werden gebaut. Blexen wird an das Stromnetz angeschlossen. Kath. Schule in Einswarden wird gebaut. 1912 Am 12.03. erhalten die Metallwerke Unterweser die Genehmigung eine Bleihütte zu bauen. Schulen in Blexersande und Einswarden West werden gebaut. Die Titanic kollidiert auf ihrer Jungfernfahrt mit

Mehr

Friedrich August Bevilaqua 30.04.1777 Generalmajor, Kommandant der Kommunalgarde gest.: 18.12.1845 21. Juni 1838

Friedrich August Bevilaqua 30.04.1777 Generalmajor, Kommandant der Kommunalgarde gest.: 18.12.1845 21. Juni 1838 Ehrenbürger der Stadt Dresden Johann Paul von Falkenstein geb.: 15.06.1801 Hof- und Justizrat, Geheimer Regierungsrat gest.: 14.01.1892 7. Oktober 1833 Friedrich August Bevilaqua geb.: nach 30.04.1777

Mehr

Bestand C Franz Himstedt bearbeitet von Agata Chojnacka

Bestand C Franz Himstedt bearbeitet von Agata Chojnacka UNIVERSITÄTSARCHIV DER ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG I. BR. Bestand C 0119 Franz Himstedt 1906-1911 bearbeitet von Agata Chojnacka 2005 Universitätsarchiv der Albert-Ludwigs-Universität, 79085 Freiburg

Mehr

QUELLEN UND ABHANDLUNGEN ZUR MITTELRHEINISCHEN K I RCHENGESCH I CHTE IM AUFTRAGE DER GESELLSCHAFT FÜR MITTELRHEINISCHE KIRCHENGESCHICHTE

QUELLEN UND ABHANDLUNGEN ZUR MITTELRHEINISCHEN K I RCHENGESCH I CHTE IM AUFTRAGE DER GESELLSCHAFT FÜR MITTELRHEINISCHE KIRCHENGESCHICHTE QUELLEN UND ABHANDLUNGEN ZUR MITTELRHEINISCHEN K I RCHENGESCH I CHTE IM AUFTRAGE DER GESELLSCHAFT FÜR MITTELRHEINISCHE KIRCHENGESCHICHTE HERAUSGEGEBEN VON FRANZ RUDOLF REICHERT BAND 17 BEITRÄGE ZUR MAINZER

Mehr

Gemeinderat: Zusammensetzung seit 1919 (1919 = Schaffung des Stadtrats)

Gemeinderat: Zusammensetzung seit 1919 (1919 = Schaffung des Stadtrats) STADTKANZLEI Gemeinderat: Zusammensetzung seit 1919 (1919 = Schaffung des Stadtrats) 24 : 2011-2014 Lanz Raphael (Präsident) SVP Präsidiales, Finanzen Siegenthaler Peter (Vizepräsident) SP Sicherheit,

Mehr

(3) Die Abführung der Beitragsanteile an die Verbände bemisst sich nach dem Schlüssel des 3 Abs. 1,2 und 3.

(3) Die Abführung der Beitragsanteile an die Verbände bemisst sich nach dem Schlüssel des 3 Abs. 1,2 und 3. 1. Abschnitt Mitgliedsbeiträge 1 Höhe der Mitgliedsbeiträge Der Basisbeitrag (Mindestbeitrag) beträgt 62, Euro pro Jahr. 2 Auf Antrag eines Mitglieds mit einem jährlichen Einkommen bis zum steuerlichen

Mehr

S A T Z U N G. über Ehrungen und Auszeichnungen der Stadt Stadtbergen

S A T Z U N G. über Ehrungen und Auszeichnungen der Stadt Stadtbergen Die Stadt Stadtbergen erlässt aufgrund Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22.08.1998 (GVBl S. 796) folgende Satzung: S A T Z U N G über Ehrungen

Mehr

Landschaftsrahmenplan Bayern

Landschaftsrahmenplan Bayern Landschaftsrahmenplan Bayern Dieses Verzeichnis enthält die dem gemeldeten Datensätze mit Stand 30.01.2014. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der gemeldeten Daten übernimmt das BfN keine Gewähr. Titel

Mehr

Siegelabgußsammlung im Stadtarchiv Rheinbach

Siegelabgußsammlung im Stadtarchiv Rheinbach Siegelabgußsammlung im Stadtarchiv Rheinbach Überarbeitet: Juli 2000 Ergänzt: Juli 2000 a) Ritter von Rheinbach, Stadt- und Schöffensiegel im Bereich der heutigen Stadt Rheinbach 1 Lambert I. (1256-1276,

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 28. 29. Oktober 1949 in Duisburg Gründungsversammlung der ADS (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

Fahrschule Wendl GmbH Vilstalstr. 183 92245 Kümmersbruck Telefon: 09624/2142 Fax: 09624/922852 E-Mail: 096241242@t-online.de

Fahrschule Wendl GmbH Vilstalstr. 183 92245 Kümmersbruck Telefon: 09624/2142 Fax: 09624/922852 E-Mail: 096241242@t-online.de SERVICE konkret Berufskraftfahrerqualifikation - Liste der Ausbildungsstätten Folgende Veranstalter führen - lt. IHK-Umfrage - Lehrgänge nach dem Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz in Schulungsstätten

Mehr

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v.

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Karl SCHNITZLER, Vertreter des Präsidenten der Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank Liebe Mitglieder und Freunde der Europa-Union, die Europa-Union

Mehr

Ordnung über Ehrungen durch die Landeshauptstadt Wiesbaden (Ehrungsordnung)

Ordnung über Ehrungen durch die Landeshauptstadt Wiesbaden (Ehrungsordnung) Ordnung über Ehrungen durch die Landeshauptstadt Wiesbaden (Ehrungsordnung) (in der Fassung des Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung vom 19. Mai 1993 (Beschluss Nr. 85) mit späteren Änderungen zuletzt

Mehr

17. Wahlperiode 28.02.2014 17/486. werden. Zu 2.: werden. Zu 4.: werden.

17. Wahlperiode 28.02.2014 17/486. werden. Zu 2.: werden. Zu 4.: werden. Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 28.02.2014 17/486 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Christian Magerl BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 03.12.2013 Überwachung der nach BImSchG genehmigungsbedürftigen

Mehr

mehr als 30.000 bayerischen Soldaten zurück.

mehr als 30.000 bayerischen Soldaten zurück. Sperrfrist: 29. April 2015, 10.30 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, bei der Eröffnung der Landesausstellung

Mehr

Deutsche Biographie Onlinefassung

Deutsche Biographie Onlinefassung Deutsche Biographie Onlinefassung NDB-Artikel Muhler, Emil katholischer Pfarrer, Publizist und Sozialpolitiker, * 21.4.1892 München, 19.2.1963 München. Genealogie V Josef (* 1860), Kaufm., S d. Mathias

Mehr

PRASIDENTENKONFE'RENZ DER LAND- WIRTSCHAFTSKAMMERN USTERREICHS

PRASIDENTENKONFE'RENZ DER LAND- WIRTSCHAFTSKAMMERN USTERREICHS PRASIDENTENKONFE'RENZ DER LAND- WIRTSCHAFTSKAMMERN USTERREICHS \ Wien I., Lijwclstrafle 14 bis 16. " Telephon: U-25-5-35. Vorsitzendcr: Landcshauptmann Josef Reith c r,~ Prisidcnt der 'Landwirtschaftskammcr

Mehr

Bürgermeister der Stadt Minden (ab 1711)

Bürgermeister der Stadt Minden (ab 1711) der Stadt (ab 1711) Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit * Landesherrliches Stadtreglement vom 10. Juni 1711 (zwei im jährlichen Wechsel) Rudolph Culemann (auch Kuhlmann) 1711 1721 Dr. Christoph

Mehr

Marktspiegel für Bayern 2015 Preise neu und gebraucht

Marktspiegel für Bayern 2015 Preise neu und gebraucht Marktspiegel für Bayern 2015 Preise neu und gebraucht Oberbayern Kaufpreise Neubaumarkt Baugrundstück / m² Altötting 107.237 80 120 220.000 240.000 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 120 180

Mehr

An den Herrn Präsidenten des Deutschen Bundestages

An den Herrn Präsidenten des Deutschen Bundestages Deutscher Bundestag 2. Wahlperiode 1953 Drucksache 1619 Bundesrepublik Deutschland Der Bundeskanzler 5 37010 2188/55 Bonn, den 13. Juli 1955 An den Herrn Präsidenten des Deutschen Bundestages Nach 2 des

Mehr

Marktspiegel für Bayern 2016 Kaufpreise neu und gebraucht

Marktspiegel für Bayern 2016 Kaufpreise neu und gebraucht Marktspiegel für Bayern 2016 Kaufpreise neu und gebraucht Oberbayern Kaufpreise Neubaumarkt Baugrundstück / m² Altötting 107.757 80 120 240.000 260.000 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 120

Mehr

Verzeichnis der Tabellen, Diagramme und Schaubilder. Abkürzungsverzeichnis. Vorbemerkungen 1. Prolog 3

Verzeichnis der Tabellen, Diagramme und Schaubilder. Abkürzungsverzeichnis. Vorbemerkungen 1. Prolog 3 Inhaltsverzeichnis Verzeichnis der Tabellen, Diagramme und Schaubilder Abkürzungsverzeichnis XII XIV Vorbemerkungen 1 Prolog 3 A. Forschungsstand - Universitäten im Dritten Reich 3 B. Forschungsstand -

Mehr

http://www.muenchen.de/rathaus/rgu/gutachten_genehm_vorschr/aerztliche_gutachten/300653/index.html

http://www.muenchen.de/rathaus/rgu/gutachten_genehm_vorschr/aerztliche_gutachten/300653/index.html Gesundheitsamt München Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München Dachauer Str. 90 80335 München Kontakt: Telefon: 089 / 23 39 63 00 Email: gs.rgu@muenchen.de http://www.muenchen.de/rathaus/rgu/gutachten_genehm_vorschr/aerztliche_gutachten/300653/index.html

Mehr

Herzöge im Fürstentum Jägerndorf Troppau und Leobschütz

Herzöge im Fürstentum Jägerndorf Troppau und Leobschütz Herzöge im Fürstentum Jägerndorf Troppau und Leobschütz Herrschername Fürstenhäuser im Fürstentum Jägerndorf Troppau sowie Leobschütz Ehefrauen / Bemerkungen Literatur Quellen Fürstenhaus der Premysliden

Mehr

Diözese Augsburg. Vertreter. 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt. 2. Pfarrer Thomas Brom. 3. Diakon i. R. Alfred Festl

Diözese Augsburg. Vertreter. 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt. 2. Pfarrer Thomas Brom. 3. Diakon i. R. Alfred Festl Wahlliste zur versammlung der LIGA Bank eg 2015 Diözese Augsburg 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt 2. Pfarrer Thomas Brom 3. Diakon i. R. Alfred Festl 4. Monsignore Josef Fickler 5. Stadtpfarrer

Mehr

Sport-Kegler-Verein Kelheim e.v. Kreis- und Vereinsmeisterschaften Platz 1-2 qualifiziert für Bez.-Meisterschaft am

Sport-Kegler-Verein Kelheim e.v. Kreis- und Vereinsmeisterschaften Platz 1-2 qualifiziert für Bez.-Meisterschaft am Senioren A 1. Durchgang 2. Durchgang Endlauf Gesamt 1 Kandsperger L. Feb 57 SV Lengfeld 351 179 5 530 349 165 3 514 0 700 344 8 1044 2 Dercho Peter Sep 64 SKC Befr.-Halle Kelheim 341 168 8 509 343 182

Mehr

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen vom Bayerischer Landtag

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen vom Bayerischer Landtag Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/9679 07.11.2011 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Margit Wild SPD vom 16.08.2011 Schwangerenberatungsstellen in Bayern Ich frage die Staatsregierung:

Mehr

Inhaltsverzeichnis Kürassiere allgemein Regiment der Gardes du Corps Garde-Kürassier-Regiment

Inhaltsverzeichnis Kürassiere allgemein Regiment der Gardes du Corps Garde-Kürassier-Regiment Inhaltsverzeichnis Kürassiere allgemein Tafeln 1-8 Die Kürassier- und Schweren Reiter-Regimenter der alten Armee. Feldgrau, 6. Jahrgang 1958, Sonderheft 10 Regiment der Gardes du Corps Tafel 9: Friedrich

Mehr

Regulierungskammer des Freistaates Bayern Bayerische Landesregulierungsbehörde 80525 München. Veröffentlichung. betreffend

Regulierungskammer des Freistaates Bayern Bayerische Landesregulierungsbehörde 80525 München. Veröffentlichung. betreffend Regulierungskammer des Freistaates Bayern Bayerische Landesregulierungsbehörde 80525 München Veröffentlichung betreffend die Festlegung der kalenderjährlichen Erlösobergrenzen der im Rahmen der Anreizregulierung

Mehr

Sport-Kegler-Verein Kelheim e.v. Kreis- und Vereinsmeisterschaften Platz 1-3 qualifiziert für Bez.-Meisterschaft am

Sport-Kegler-Verein Kelheim e.v. Kreis- und Vereinsmeisterschaften Platz 1-3 qualifiziert für Bez.-Meisterschaft am Platz 1-3 qualifiziert für Bez.-Meisterschaft am 11.04.2015 in Regensburg Männer 1. Durchgang 2. Durchgang Endlauf Gesamt 1 Obermeier Mark. Okt 72 FSV Sandharlanden 375 196 5 571 351 205 1 556 405 215

Mehr

36. Internat. Wettkämpfe der Stadt- und Gemeindeparlamente um den Alpencup 2009 Langlauf OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE MANNSCHAFTSWERTUNG

36. Internat. Wettkämpfe der Stadt- und Gemeindeparlamente um den Alpencup 2009 Langlauf OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE MANNSCHAFTSWERTUNG Organisationsteam Techn. Daten ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Gesamtleitung

Mehr

Zusammensetzung des Zentralausschusses und der Dienststellenausschüsse an den OÖ. Berufsschulen in der 12. Periode von 2014 bis 2019

Zusammensetzung des Zentralausschusses und der Dienststellenausschüsse an den OÖ. Berufsschulen in der 12. Periode von 2014 bis 2019 Zentralausschuss für berufsbildende Pflichtschulen Leonfeldner Straße 11, 4040 Linz, Tel.: 0732/71 97 00 150, Fax: 0732/7720-25 94 94 Email: judith.roth@ooe.gv.at, andreas.mascher@ooe.gv.at Homepage: www.za-berufsschule.at

Mehr

Informationen aus der Statistik

Informationen aus der Statistik Stadtentwicklung Statistik Stadtforschung Informationen aus der Statistik Einwohnerentwicklung In den Unterbezirken 1997-2007 Stadt Ingolstadt Stadtplanungsamt - Stadtentwicklung und Statistik Technisches

Mehr

Die Vorsitzenden der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag (Stand: Januar 2010)

Die Vorsitzenden der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag (Stand: Januar 2010) Die Vorsitzenden der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag (Stand: Januar 2010) Alois Hundhammer 17.07.1946 30.11.1946 (CSU-Fraktion in der Verfassunggebenden Landesversammlung in Bayern) Alois Hundhammer

Mehr

Bestellung der Fachprüfungsausschüsse

Bestellung der Fachprüfungsausschüsse Bestellung der Fachprüfungsausschüsse Fachprüfungsausschuss für Agrarrecht RA Alexander Hahn, Bamberg (Vorsitzender) RA Jürgen Kraft, Ansbach RA Hans-Georg Herrmann, Neutraubling RA Dr. Thomas Mayer, Fürth

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A. Einleitung... 1 I. Ziel der Arbeit... 1 II. Vorgeschichte bis 1914... 5

Inhaltsverzeichnis. A. Einleitung... 1 I. Ziel der Arbeit... 1 II. Vorgeschichte bis 1914... 5 Inhaltsverzeichnis A. Einleitung... 1 I. Ziel der Arbeit... 1 II. Vorgeschichte bis 1914... 5 B. Studium... 7 I. Studienbedingungen... 7 1. Gebäudesituation und Fakultätsräume... 7 2. Lebensverhältnisse

Mehr

Grafik Berner Fotografen

Grafik Berner Fotografen Grafik Berner en Diese Tabelle bildet die Grundlage für die Grafik auf den Seiten 31-33 im Passepartout Nr. 7 zu Carl Durheim. Wie die ie nach Bern kam. Es ist eine vorläufige Liste der bisher bekannten

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 1949 in Duisburg: Gründungsversammlung der ADS am 28./29.10.1949 (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

SWAK. für Stadtgeschichtsforschung T A G U N G W I E N, 9. B I S 1 2. O K T O B E R

SWAK. für Stadtgeschichtsforschung T A G U N G W I E N, 9. B I S 1 2. O K T O B E R SWAK für Stadtgeschichtsforschung T A G U N G STADT UND NATIONALSOZIALISMUS W I E N, 9. B I S 1 2. O K T O B E R 2 0 0 7 EHRENSCHUTZ DR. MICHAEL HÄUPL Bürgermeister der Stadt Wien DR. ANDREAS MAILATH-POKORNY

Mehr

17. Wahlperiode /259

17. Wahlperiode /259 17. Wahlperiode 17.1.214 17/259 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Christine Kamm BÜNDNIS 9/DIE GRÜNEN vom 24.1.213 Residenzpflicht und Ausschlussgründe Mit der Asylverlassensverordnung vom 7.11.21

Mehr

2011 Nr.1. Liebe Freunde des Bayerischen Hafen-Forums, sehr geehrte Damen und Herren, seit dem letzten Report ist einige Zeit vergangen, die

2011 Nr.1. Liebe Freunde des Bayerischen Hafen-Forums, sehr geehrte Damen und Herren, seit dem letzten Report ist einige Zeit vergangen, die 2011 Nr.1 BHF-REPORT 23.03.2011 Liebe Freunde des Bayerischen Hafen-Forums, sehr geehrte Damen und Herren, seit dem letzten Report ist einige Zeit vergangen, die wichtigsten Begebenheiten und Aktivitäten

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 1949 in Duisburg: Gründungsversammlung der ADS am 28./29.10.1949 (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Gewerbliche Wirtschaftsförderung in Bayern

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Gewerbliche Wirtschaftsförderung in Bayern Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Gewerbliche Wirtschaftsförderung in Bayern Stand: April 2010 Vorwort Die Stärkung der wirtschaftlichen Eigenkraft ist

Mehr

BESUCH DER FACHOBERSCHULE KULMBACH DURCH SCHÜLER/INNEN AUS DEM LANDKREIS KRONACH

BESUCH DER FACHOBERSCHULE KULMBACH DURCH SCHÜLER/INNEN AUS DEM LANDKREIS KRONACH BESUCH DER FACHOBERSCHULE KULMBACH DURCH SCHÜLER/INNEN AUS DEM LANDKREIS KRONACH Ralf Müller Qualifizierter Beratungslehrer Siegmund-Loewe-Schule Staatliche Realschule Kronach II Standorte der Fachoberschulen

Mehr

Alle Mitglieder der Gemeindevertretungen der Gemeinde Adnet

Alle Mitglieder der Gemeindevertretungen der Gemeinde Adnet Angerer Hermann Adnet 176 GV 17.12.1987 03.11.1989 ÖVP Angerer Hermann Adnet 176 6. GR 03.11.1989 25.02.1993 ÖVP Aschauer Albert Waidach 109 GV 17.12.1987 03.11.1989 SPÖ Aschauer Albert Waidach 109 GV

Mehr

Staatliche Schulberatungsstelle für die Oberpfalz

Staatliche Schulberatungsstelle für die Oberpfalz Staatliche Schulberatungsstelle für die Oberpfalz Weinweg 2 93049 Regensburg Tel. 0941 22036 Fax 0941 22037 www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/oberpfalz buero@sbopf.de 21.10.2016 Beratungslehrkräfte

Mehr

Ehrenhalber gewidmete bzw. ehrenhalber in Obhut genommene Grabstellen im Friedhof FEUERHALLE SIMMERING

Ehrenhalber gewidmete bzw. ehrenhalber in Obhut genommene Grabstellen im Friedhof FEUERHALLE SIMMERING 1 ARTMANN Hans Karl Literat 12.06.1921 04.12.2000 1 1 2 3 2 AUSTERLITZ Friedrich Nationalrat, Chefredakteur der 26.04.1862 Arbeiterzeitung 05.07.1931 ML - 20 1G 3 BÖRNER Wilhelm Franz, Dr. Schriftsteller

Mehr

Ehrenhalber gewidmete bzw. ehrenhalber in Obhut genommene Grabstellen im Friedhof FEUERHALLE SIMMERING

Ehrenhalber gewidmete bzw. ehrenhalber in Obhut genommene Grabstellen im Friedhof FEUERHALLE SIMMERING 1 ARTMANN Hans Karl Literat 04.12.2000 1 1 2 3-2 AUSTERLITZ Friedrich Nationalrat, Chefredakteur der Arbeiterzeitung 05.07.1931 ML - 20 1G ja 3 BÖRNER Wilhelm Franz, Schriftsteller 17.12.1951 8 3 7 41

Mehr

die Kreisverwaltungsbehörden; die Landkreise und kreisfreien Städte;

die Kreisverwaltungsbehörden; die Landkreise und kreisfreien Städte; Anmerkung zu Nummer 45 A. Zuständige Verwaltungsbehörden nach 73 Abs. 1 bis 3 FeV sind im Land Baden-Württemberg in Landkreisen das Landratsamt, in Stadtkreisen das Bürgermeisteramt; Bayern die Kreisverwaltungsbehörden;

Mehr

17. Wahlperiode /2308

17. Wahlperiode /2308 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 25.07.2014 17/2308 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Florian von Brunn SPD vom 10.04.2014 Erholungswald in Bayern Ich frage die Staatsregierung: 1. Wie viel Wald

Mehr

Deutsche Biographie Onlinefassung

Deutsche Biographie Onlinefassung Deutsche Biographie Onlinefassung NDB-Artikel Meuting (Meitting, Mütting) Augsburger Kaufmannsfamilie. Leben Die M., die aus dem niederen Landadel stammten und Anfang des 14. Jh. in Augsburg eingewandert

Mehr

ORGELMUSIK AM MITTAG. Bastian Fuchs, Berching. Bastian Fuchs. 3. Juni Uhr

ORGELMUSIK AM MITTAG. Bastian Fuchs, Berching. Bastian Fuchs. 3. Juni Uhr ORGELMUSIK AM MITTAG Bastian Fuchs, Berching 3. Juni 2012 11.30 Uhr Praeludium in G Nicolaus Bruhns 1665-1697 Schmücke dich, o liebe Seele" Johann Sebastian Bach aus den Leipziger Orgelchorälen BWV 654

Mehr

Münzhandlung Ritter GmbH Immermannstrasse 19 40210 Düsseldorf Deutschland / Germany Lagerliste 95 Tel: +49 / (0) 211 / 36 78 00 Fax: +49 / (0) 211 / 36 780 25 Email: info@muenzen-ritter.de www.muenzen-ritter.de

Mehr

Stadt Bad Dürrheim. Änderung der RICHTLINIEN über die Ehrungen der Stadt Bad Dürrheim. Art. I. Ehrung von Alters- und Ehejubilaren

Stadt Bad Dürrheim. Änderung der RICHTLINIEN über die Ehrungen der Stadt Bad Dürrheim. Art. I. Ehrung von Alters- und Ehejubilaren Stadt Bad Dürrheim Änderung der RICHTLINIEN über die Ehrungen der Stadt Bad Dürrheim Art. I 1. 8 Abs. 1 und Abs. 2 werden wie folgt geändert: Ehrung von Alters- und Ehejubilaren (1) Als Altersjubiläum

Mehr

Die Geschichte von Regens Wagner Lautrach

Die Geschichte von Regens Wagner Lautrach Die Geschichte von Regens Wagner Lautrach Das Schloss Lautrach 840 die Villa Lauteraha wird erstmals urkundlich erwähnt 1164-1357 Eigentümer Heinrich von Lautrach 1357 Heinrich von Lautrach versetzt seinen

Mehr

2. Kommunalkongress 2013

2. Kommunalkongress 2013 Programm zum 2. Kommunalkongress 2013 der ChristlichSozialen Union Samstag, 30. November 2013, 11.00 Uhr Schloss Hohenkammer» Praktische Beispiele und Anregungen für den Kommunalwahlkampf» Zahlreiche Workshops

Mehr

Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Landkreis Garmisch-Partenkirchen Landkreis Mitglieder des Kreistags Legislaturperiode 2014 bis 2020 CSU (Christlich-Soziale Union in Bayern) 2 FWL (Freie Wähler der Landkreisgemeinden) 3 SPD (Sozialdemokratische Partei Deutschlands) 4

Mehr

Nachweisung der im Krieg gefallenen Krieger aus oder um Brinnitz

Nachweisung der im Krieg gefallenen Krieger aus oder um Brinnitz Nachweisung der im Krieg gefallenen Krieger aus oder um Brinnitz Aufgenommen im Sterberegister der kath. Kirche Brinnitz zwischen den Jahren 1919 1920 digital veröffentlicht und http://www.ahnen-detektiv.de

Mehr

Wo finde ich die nächste Auskunfts- und Beratungsstelle

Wo finde ich die nächste Auskunfts- und Beratungsstelle Service Wo finde ich die nächste Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung > Niederbayern > Oberbayern > Oberpfalz > 2012 Sehr geehrte Damen und Herren, in dieser Broschüre finden

Mehr

Lebenslauf. Herbert Franz Felix VOUILLARMET. FI ROL Dipl.-Päd. Studium an der Religionspädagogischen Akademie Lehramt für Volksschule

Lebenslauf. Herbert Franz Felix VOUILLARMET. FI ROL Dipl.-Päd. Studium an der Religionspädagogischen Akademie Lehramt für Volksschule Geboren am 8. Februar 1962 in Wr. Neustadt Getauft am 17. Februar 1962 in Ebenfurth Volksschule Ebenfurth 1968 1972 Hauptschule Ebenfurth 1972 1976 AHS Unterwaltersdorf 1976 1980 Lebenslauf Herbert Franz

Mehr

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand)

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Hochschule Ort Anzahl Teilnehmer Hochschule Bremerhaven Bremerhaven 140 Universität Duisburg Essen Duisburg 97 DHBW Mannheim Mannheim 91 Friedrich Alexander

Mehr

Inhalt. Vorwort 11. Einleitung 13. Abkürzungen 16 DOKUMENTE

Inhalt. Vorwort 11. Einleitung 13. Abkürzungen 16 DOKUMENTE Inhalt Vorwort 11 Einleitung 13 Abkürzungen 16 DOKUMENTE 1945 1. Conrad Gröber, Erzbischof von Freiburg: Schreiben an den Diözesanklerus nach dem Ende des Weltkriegs, 21. Juni 1945 17 2. Joannes Baptista

Mehr

TV Immenstadt Leichtathletikabteilung -

TV Immenstadt Leichtathletikabteilung - TV Immenstadt Leichtathletikabteilung - Abteilungsleiter der Leichtathletik-Abteilung waren bisher: Gründungsversammlung 1951 von 1951 Herbert Mang von 1952 1953 Walter Rimkus von 1953 1954 Karl König

Mehr

Franz Josef von Stein

Franz Josef von Stein Geisteswissenschaft Josef Haslinger Franz Josef von Stein Bischof von Würzburg (1879-1897) und Erzbischof von München und Freising (1897-1909) Studienarbeit UNIVERSITÄT REGENSBURG, KATHOLISCH-THEOLOGISCHE

Mehr

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste im öffentlichen Dienst: Anerkannte Ausbildungsbibliotheken in Bayern

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste im öffentlichen Dienst: Anerkannte Ausbildungsbibliotheken in Bayern Nicht alle dieser für die FaMI-Ausbildung anerkannten Bibliotheken bieten jedes Jahr Ausbildungsplätze an. Mittelfranken Ansbach Stadtbücherei Ansbach Karlsplatz 11 91522 Ansbach www.ansbach.de/cda/showpage.php?siteid=255

Mehr

Ehrenhalber gewidmete bzw. ehrenhalber in Obhut genommene Grabstellen im Friedhof DÖBLING

Ehrenhalber gewidmete bzw. ehrenhalber in Obhut genommene Grabstellen im Friedhof DÖBLING 1 AUSPITZ Rudolf Großindustrieller, Nationalökonom, Politiker 11.03.1906 I1 G1 13 ja 2 BERGAUER Josef, Schriftsteller 20.07.1947 29-139 - 3 BETTELHEIM (-GABILLON) Schriftstellerin Helene 22.01.1946 30

Mehr

3. REGIERUNG. Mitglieder der Regierung. Amtsdauer: 1. Juni 2008 bis 31. Mai 2012. Keller-Sutter Karin, Regierungspräsidentin

3. REGIERUNG. Mitglieder der Regierung. Amtsdauer: 1. Juni 2008 bis 31. Mai 2012. Keller-Sutter Karin, Regierungspräsidentin 3. REGIERUNG Mitglieder der Regierung Amtsdauer: 1. Juni 2008 bis 31. Mai 2012 Keller-Sutter Karin, Regierungspräsidentin Vorsteherin des Sicherheits- und Justizdepartementes Mitglied der Freisinnig-Demokratischen

Mehr

1-Zimmer-Eigentumswohnung

1-Zimmer-Eigentumswohnung Oberbayern Angebot / Nachfrage / Preistendenz Neubaumarkt Baugrundstück Altötting Bad Tölz-Wolfratshausen c g 2 a g 2 c g 2 c g 2 c g 2 c g 2 a g 2 c g 1 c c 3 g g 3 g g 3 g g 3 Berchtesgadener Land Raum

Mehr

Bildmaterial zum Karlsruher Beitrag zur Straße der Demokratie : Verfassung und Recht

Bildmaterial zum Karlsruher Beitrag zur Straße der Demokratie : Verfassung und Recht Bildmaterial zum Karlsruher Beitrag zur Straße der Demokratie : Verfassung und Recht Station 1: Neues Ständehaus mit der Erinnerungsstätte Ständehaus Das Neue Ständehaus in Karlsruhe mit der charakteristischenrotunde.

Mehr

Paul von Hindenburg ist seit 1917 bis heute Bochums Ehrenbürger

Paul von Hindenburg ist seit 1917 bis heute Bochums Ehrenbürger Paul von Hindenburg ist seit 1917 bis heute Bochums Ehrenbürger Er machte Hitler zum Reichskanzler Bochum gehört zu den Städten, die als erste Paul von Hindenburg zum Ehrenbürgerernannten. Seit 1917, zu

Mehr

Die Reichstagswahlkreise im Königreich Bayern

Die Reichstagswahlkreise im Königreich Bayern Die Reichstagswahlkreise im Königreich Bayern 1871-1918 (zusammengestellt von Joachim Lilla) Die Zirkumskription der bayerischen Reichstagswahlkreise stand der bayerischen Staatsregierung zu. Sie wurde

Mehr

Standort Hochschule / Universität Ansprechpartner Adresse Telefon E-Mail. Prof. Dr. Hermann Raab, LL.M. Hetzenrichter Weg 15 92637 Weiden

Standort Hochschule / Universität Ansprechpartner Adresse Telefon E-Mail. Prof. Dr. Hermann Raab, LL.M. Hetzenrichter Weg 15 92637 Weiden Amberg Hochschule (OTH) Amberg-Weiden Prof. Dr. Hermann Raab, LL.M. Hetzenrichter Weg 15 92637 Weiden 0961 382-1320 h.raab@oth-aw.de Ansbach Hochschule Ansbach Birgit Grund WTT Forschung und Entwicklung

Mehr

3/2008. Jahrgang 39. Titelthema: Interview mit Bischof Dr. Walter Mixa. wir informiert: Auswirkungen einer GmbH- Gründung

3/2008. Jahrgang 39. Titelthema: Interview mit Bischof Dr. Walter Mixa. wir informiert: Auswirkungen einer GmbH- Gründung 3/2008 WIR: DAS MAGAZIN der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e.v. Jahrgang 39 Titelthema: Interview mit Bischof Dr. Walter Mixa wir informiert: Auswirkungen einer GmbH- Gründung 3/2008

Mehr

Young Austrian Engineers CAD-Contest 2013

Young Austrian Engineers CAD-Contest 2013 Herzlich willkommen zur Präsentation der Teilnehmer und Sieger des Young Austrian Engineers CAD-Contest 2013 ARGE-3D-CAD Ci, Pr 2013/05 1 Veranstalter Sponsoren + Reseller ARGE 3D-CAD ARGE-3D-CAD Ci, Pr

Mehr

:46 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 88R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 85R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 89R 80 Albrecht, Gerlinde

:46 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 88R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 85R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 89R 80 Albrecht, Gerlinde 15.5.2007 17:46 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 88R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 85R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 89R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 58.7T 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 115.3T

Mehr

Name / Titel Anschrift Kontaktdaten

Name / Titel Anschrift Kontaktdaten Kunkel, Peter (TH) Am Häsbach 3 63743 Aschaffenburg +49 (6021) 28643 +49 (6021) 20624 peter.kunkel@peku-cranes.de Wissel, Christoph Bollenwaldstaße 4 63743 Aschaffenburg +49 (6028) 992131 +49 (6028) 992132

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Begrüßungsrede des Vorsitzenden der Hanns-Seidel-Stiftung Staatsminister a.d. Dr. h.c. mult. Hans Zehetmair anlässlich der Verleihung des Franz Josef Strauß-Preises an Bundeskanzler a.d. Dr. Helmut Kohl

Mehr

o6.o9 19:oo FC Bayern München II - SV Wacker Burghausen 2 : 2 ( 0:1 ) 15.o8 16:oo TSV Buchbach - FC Bayern München II 1 : 3 ( 0:1 )

o6.o9 19:oo FC Bayern München II - SV Wacker Burghausen 2 : 2 ( 0:1 ) 15.o8 16:oo TSV Buchbach - FC Bayern München II 1 : 3 ( 0:1 ) 1. Spieltag 14. - 19.o7.2o16 DO 18:3o SV Schalding-Heining - 1. FC Schweinfurt 05 1 : 1 ( 1:0 ) FR 18:3o SpVgg Bayern Hof (Au) - SpVgg Ofr. Bayreuth 4 : 2 ( 3:0 ) FR 18:3o SpVgg Greuther Fürth II - SV

Mehr

Unternehmer- Schule Kelheim

Unternehmer- Schule Kelheim Unternehmer- Schule Kelheim Landkreis Kelheim Eine kostenfreie Seminarreihe für Existenzgründer Betriebsnachfolger Jungunternehmer Unternehmer Schule Die Seminarreihe Auch Gründen will gelernt sein. Jeder

Mehr

Aktuelle Mietpreise im Freistaat Bayern: zwischen 11,60 Euro in München und 3,80 Euro im Landkreis Kronach

Aktuelle Mietpreise im Freistaat Bayern: zwischen 11,60 Euro in München und 3,80 Euro im Landkreis Kronach Aktuelle Mietpreise im Freistaat Bayern: zwischen 11,60 Euro in München und 3,80 Euro im Landkreis Kronach Berlin, 19 Oktober 2012 Der Freistaat Bayern ist das flächengrößte und nach Einwohnern das zweitgrößte

Mehr

Oberbayerisches Amtsblatt

Oberbayerisches Amtsblatt Oberbayerisches Amtsblatt Amtliche Bekanntmachung der Regierung von Oberbayern, des Bezirks Oberbayern, der Regionalen Planungsverbände und der Zweckverbände in Oberbayern 19 Nr. 3 / 6. Februar 2015 Kommunalverwaltung

Mehr

Satzung über Ehrungen und Auszeichnungen der Stadt Buchloe (Ehrungssatzung) vom 01. März 1995

Satzung über Ehrungen und Auszeichnungen der Stadt Buchloe (Ehrungssatzung) vom 01. März 1995 Satzung über Ehrungen und Auszeichnungen der Stadt Buchloe (Ehrungssatzung) vom 01. März 1995 Aufgrund Art. 23 Satz 1 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) erläßt die Stadt Buchloe folgende

Mehr

Strukturdaten des IHK-Gremiums Altötting - Mühldorf

Strukturdaten des IHK-Gremiums Altötting - Mühldorf Strukturdaten des IHK-Gremiums Altötting - Mühldorf Stand September 2015 Das IHK-Gremium Altötting - Mühldorf Vorsitzende Ingrid Obermeier-Osl Geschäftsführerin Franz Obermeier Gesellschaft mit beschränkter

Mehr

Zeitplan für die Dienstbesprechung im Frühjahr 2016 Zusammenstellung

Zeitplan für die Dienstbesprechung im Frühjahr 2016 Zusammenstellung Zeitplan für die Dienstbesprechung im Frühjahr 2016 Zusammenstellung Anlage Regierungsbezirk Oberbayern Altötting 13. April 2016 Richard Unterreiter Standesamt Altötting Bad Tölz-Wolfratshausen 15. März

Mehr

Pfarrei St. Josef Rappenbügl. Rückblick und Impressionen von Pfarraktivitäten getragen vom Pfarrgemeinderat,

Pfarrei St. Josef Rappenbügl. Rückblick und Impressionen von Pfarraktivitäten getragen vom Pfarrgemeinderat, Pfarrei St. Josef Rappenbügl Rückblick und Impressionen von Pfarraktivitäten getragen vom Pfarrgemeinderat, 1968-2011 Entwicklung des Pfarrgemeinderates Um im Sinne des II Vatikanischen Konzils die Berufung

Mehr

Herzliche Gratulation!

Herzliche Gratulation! Die Männerriege des TV Hausach wird 50 Jahre! Herzliche Gratulation! Über 90 Männer waren in diesen 50 Jahren dabei bei Sport, Gymnastik, geselliger Kameradschaft und wandern... Die Männerriege des TV

Mehr

Offizielle Ergebnisliste Stiegl - Skitag 2015 Waidring - Steinplatte

Offizielle Ergebnisliste Stiegl - Skitag 2015 Waidring - Steinplatte Kitzbühel - Tirol Ort und Datum:, 07.03.2015 Veranstalter: SC Waidring (6110) Durchführender Verein: SC Waidring (6110) Alpiner Schilauf - Riesentorlauf Gen.Nr. F-Wert: 980 Kampfgericht: Chefkampfrichter:

Mehr

Liste der AutorInnen Arp, Hans Bachmann, Ingeborg Ball, Hugo Bayer, Konrad Benn, Gottfried Brecht, Bertolt Brentano, Clemens Braun, Volker Busch, Wilhelm Celan, Paul Claudius, Matthias Droste-Hülshoff,

Mehr