Jetzt auch mit weiblicher Unterstützung!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jetzt auch mit weiblicher Unterstützung!"

Transkript

1 Jetzt auch mit weiblicher Unterstützung! Saison 2014/15 - Ausgabe 1 Auflage 3.000

2 MEERBUSCHER HV 2013/2014

3 Inhalt Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Thomas Bauer Seite 3 MHV News App Seite 4 Sponsoren Seite 5 Trainerworte Patrick Losco Seite 6 1. Herrenmannschaft Seite 7/8 Gesamtspielplan Saison 14/15 Seite 9/10 Poster Seite 11/12 F-Jugend Seite 13 Trainerworte Jens Scheurer Seite 14 Damenmannschaft Seite 15/16 C-Jugend Seite 17 Trainerworte Andreas Götz Seite Herrenmannschaft Seite 19/20 MHV Panther Seite 21 Impressum Herausgeber: Meerbuscher Handball Verein e.v. (Kurzform: Meerbuscher HV) Grünstraße 32a Meerbusch Redaktion: Stella Kluge (Pressesprecherin) Rob Hollburg (2. Vorsitzender) Autoren: Stella Kluge Patrick Losco Satz und Gestaltung: Beate Bauer Fotografie: Stella Kluge Anzeigenleitung: Thomas Bauer Telefon 0211/ Telfax: 0211/ Anzeigenpreise auf Anfrage. Herausgeber: Die Vereinszeitschrift MHV-NACHRICHTEN erscheint einmal pro Jahr. Nachdruck nur mit schriftlicher Genehmigung und Urhebervermerk sowie Quellennachweis. Für die inhaltliche Richtigkeit ihrer Artikel zeichnen allein die Autoren verantwortlich Seite 2

4 Vorwort Thomas Bauer (1.Vorsitzender MHV) Liebe Meerbuscherinnen und Meerbuscher, liebe Leserinnen und Leser, im Dezember feiern wir unser erstes Vereinsjubiläum, 5 Jahre MHV. Viel ist passiert seit sich im Dezember 2009 unsere Gründungsmitglieder dazu entschlossen haben einen eigenen Handballverein in Ihrer Heimatstadt Meerbusch mit Sitz in der Gemeinde Büderich zu gründen. 5 Jahre MHV heißt im Jahr 2014, 5 Jahre Erfolg pur und zwar in jeglicher Hinsicht. 5 Jahre MHV stehen für 5 aufeinander folgende Aufstiege, stehen in der Saison 2014/2015 für 5 Teams die für unsere Vereinsfarben auf Punktejagd gehen und stehen für die große Chance mindestens einen weiteren Aufstieg, den dann 6. in 6 Jahren MHV perfekt zu machen. Erstmals geht in dieser Saison eine Damenmannschaft ins Rennen mit guten Chancen uns in der nächsten Saison in der Bezirksliga zu vertreten. Eine Liga, im Übrigen die höchste Spielklasse im Handballkreis Düsseldorf, in der sich unsere 1. Herrenmannschaft bereits die zweite Saison beweisen wird und sich dort nach zahlreichen Neuzugängen sicher im oberen Tabellendrittel etablieren kann. Etabliert hat sich auch unsere 2. Herrenmannschaft. Nach ihrem letzt jährigen Aufstieg in die 1. Kreisklasse ist das klare Ziel der erneute Aufstieg in die Kreisliga, einer Liga in der sich in diesem Jahr auch unsere neu formierte C-Jugend wieder findet. Diese Jungs sind der Beweis für die erfolgreiche, vor 5 Jahren begonnene Jugendarbeit, die durch eine neue F-Jugend und unsere Mini s, den MHV-Panthern, im Jahr 2014 vorerst komplettiert wird. Gerade unsere MHV-Panther, eine Gruppe von mehr als 20 Kindergartenkindern im Alter von 3 6 Jahren erfüllt uns mit großem Stolz und ist neben den bereits erfolgreichen Mannschaften die Grundlage dafür, dass wir unsere Erfolgsgeschichte auch die nächsten Jahre weiter schreiben können. Herzlichst, Ihr Thomas Bauer Seite 3

5 Seite 4

6 Sponsor werden... Unfallgutachten Haftpflicht und Kaskoschaden Unfall...und dann? Wertgutachten Oldtimer, Youngtimer und Gebrauchtwagen Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Betzholz Kfz-Gutachter für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung Römerstraße 208D, Neuss Kfz-Sachverständigenbüro Sponsor werden beim Meerbuscher Handball Verein e.v. Im Handballsport benötigt man vor allem Dynamik, Schnelligkeit, Ideenreichtum, Erfahrung, individuelle Stärke, schnelle Auffassungsgabe und Teamfähigkeit. Eigenschaften, die Kunden an Unternehmen und Dienstleistungen schätzen und aktiv einfordern. Der Meerbuscher Handballverein bietet interessierten Unternehmern eine regionale Plattform für Eigenmarketing und Netzwerkmanagement. Unser Versprechen gilt: Für jeden Sponsor schaffen wir Aufmerksamkeit in der regionalen Öffentlichkeit. Detaillierte Informationen erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch. Rufen Sie uns an oder senden Sie eine und vereinbaren Sie noch heute Ihren Gesprächstermin. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Kontaktdaten: Patrick Loso: 0172/ oder Seite 5

7 Trainerworte 1. Herrenmannschaft Einstellung, Disziplin und Konsequenz Alles Schlagworte, die in der vorangegangenen Saison nur bedingt und viel zu selten bei uns Anklang gefunden haben. Mein Ziel, auch das von Tobias, ist es in der neuen Saison diese Stellschrauben massiv zu behandeln. Die ersten Überlegungen, die auch schnell zu einem Ergebnis führten gingen in Richtung Kader. Wir hatten in der vorherigen Saison zwar auf dem Papier einen Kader von 14 Leuten, aber aufgrund von Verletzungen, Abgängen, beruflich und privaten Hindernissen war es Woche für Woche knapp. Neue Saison, neue Leute! Besonders für den Rückraum, sowie fürs Tor mussten wir dringend schauen. Ich glaube aber, dass wir diese Weichen vernünftig gestellt haben um in der neuen Saison möglichst schnell mit dem Thema Abstiegskampf abzuschließen. Das passiert allerdings nur wenn die Worte in der Überschrift für jeden so etwas wie unser Playbook zur Motivation werden. Mein Ziel ist es eine bessere Saison zu spielen wie im letzten Jahr. Weiterhin möchten wir natürlich ganz klar auf die Entwicklung der jungen Leute bauen, was uns im letzten Jahr gut gelungen ist. Leider verbaut uns die Änderung der U21 Regel diese Entwicklung ein wenig, da wir nun vermehrt auf einen Stamm setzen müssen, der immer 1. Herren spielt. Was wiederum dazu führt, dass die Zweite wohlmöglich leiden würde was wir natürlich nicht wollen. Aber auch hier finden wir im Trainergremium sicherlich die optimale Lösung für alle. Ich freue mich sehr auf die neue Saison, da ich glaube, dass wir im Vergleich zum Vorjahr eine deutlich bessere Mannschaft aufs Parkett schicken, die vor allem in der Breite viel variabler ist. Jeder der Jungs merkt glaube ich auch worauf es ankommt, nicht zuletzt weil ich in so ziemlich jedem Spiel und Training davon spreche Einstellung, Disziplin und Konsequenz. Auf eine erfolgreiche Saison! Patrick Losco Seite 6

8 Spieler 1. Herrenmannschaft 2014/15 Patrick Losco Geburtsdatum: Größe: 184 cm Position: Spielertrainer Tobias Töpperwein Geburtsdatum: Größe: 186 cm Position: Co-Trainer Andreas van Leuck Geburtsdatum: Größe:: 183 cm Postion: TW Lucas Krause Geburtsdatum: Größe: 195 cm Position: TW Seite 7

9 Spieler 1. Herrenmannschaft 2014/15 Rob Hollburg Geburtsdatum: Größe: 196 cm Position: RL / RR Sebastian Witt Geburtsdatum: Größe: 185 cm Position: Allrounder Jerome Naumann Geburtsdatum: Größe: 176 cm Position: LA / RA Henrik Schmidt Geburtsdatum: Größe: 190 cm Postition: RL / RM / RR Markus Knychas Geburtsdatum: Größe: 184 cm Position: RA / RM Stephan Salmen Geburtsdatum: Größe: 175 cm Position: RL / LA Tim Grörmiller Geburtsdatum: Größe: 186 cm Postion: Allrounder Manuel Schnitker Geburtsdatum: Größe: 188 cm Postion: RL / RM / RR Sebastian Betzholz Geburtsdatum: Größe: 190 cm Nummer: RM Jörg Oelerink Geburtsdatum: Größe: 190 cm Nummer: RA / RR Jan Marsau Geburtsdatum: Größe: 185 cm Position: KM Seite 8

10 Gesamtspielplan 2014/2015 Tabelle1 Datum Heim Gast Spielort :30 MeerbuscherHVF1G TurngemeindeNeu sf1g Reuschenberg41466Neu s :00 MeerbuscherHVC1J :00 MeerbuscherHVC1J :00 SFD 75Dü seldorf1m TuraBüderich C1J TVAngermundC1J MeerbuscherHV1M Gymnasium KoblenzerStr.40593Dü seldorf :30 TVTiefenbroich1M MeerbuscherHV2M Ratingen-West40880Ratingen :15 SFD 75Dü seldorf3f MeerbuscherHV1F Gymnasium KoblenzerStr.40593Dü seldorf :00 MeerbuscherHVC1J ARTDü seldorfc4j :00 MeerbuscherHV1F SG Unte rath 1F :00 MeerbuscherHV1M SV W ersten 041M :00 MeerbuscherHV2M SV W ersten 042M :45 TuSLintorfC1J MeerbuscherHVC1J Schulzentrum Rtg.-Lintorf40885Ratingen :00 HSG Jahn 05/SC W est4m MeerbuscherHV2M Carl-Benz-Realschule.40547Dü seldorf :00 HSG Jahn 05/SC W est2m MeerbuscherHV1M Carl-Benz-Realschule.40547Dü seldorf :50 TurngemeindeNeu s1f MeerbuscherHV1F Marie-Curie41462Neu s :00 MeerbuscherHVC1J HSG Eler90C1J :00 MeerbuscherHV1F TurnvereinRatingen2F :00 MeerbuscherHV1M TurnvereinRatingen2M :00 MeerbuscherHV2M SGRatingen20113M :30 TG 81Dü seldorf1m MeerbuscherHV1M Freiher-vom-Stein-Realschule40223Dü seldorf :00 TG 81Dü seldorf2m MeerbuscherHV2M Freiher-vom-Stein-Realschule40223Dü seldorf :00 MeerbuscherHV1F SFD 75Dü seldorf2f :00 MeerbuscherHV1M SGRatingen20112M :30 JSG Haan/HATC3J MeerbuscherHVC1J Am Bandsbusch40723Hilden :00 MeerbuscherHVC1J TVAngermundC1J :00 TUSLintorfC1J MeerbuscherHVC1J :00 MeerbuscherHVC1J HSG Eler90C1J :00 MeerbuscherHV1F HSG Eler902F :00 MeerbuscherHV1M FortunaDü seldorf1m :00 HSG Eler903F MeerbuscherHV1F Dieter.Forte-Gesamtschule40229Dü seldorf :30 TVAngermundC1J MeerbuscherHVC1J Walter-Retinghausen-Hale40489Dü seldorf :30 HSG Eler901M MeerbuscherHV2M Dieter.Forte-Gesamtschule40229Dü seldorf :30 TSG Benrath 811M MeerbuscherHV1M Gymnasium KoblenzerStr.40593Dü seldorf :30 MeerbuscherHVC1J :00 MeerbuscherHV1F :30 MeerbuscherHV1M :00 MeerbuscherHV2M :30 HSG Eler90C1J TuSReuschenbergC1J SGZons19711F SGZons19711M SGZons19712M MeerbuscherHVC1J Dieter.Forte-Gesamtschule40229Dü seldorf :45 TG 81Dü seldorf2f MeerbuscherHV1F Freiher-vom-Stein-Realschule40223Dü seldorf :30 MeerbuscherHVC1J TurnvereinRatingenC1J :00 MeerbuscherHV1F SGRatingen20112F :30 MeerbuscherHV1M TuSLintorf2M :00 MeerbuscherHV2M TuraBüderich 1M :30 MeerbuscherHVC1J ARTDü seldorfc3j :00 MeerbuscherHV1F SFD 75Dü seldorf3f :30 MeerbuscherHV1M SFD 75Dü seldorf1m :00 MeerbuscherHV2M TVTiefenbroich1M :00 MeerbuscherHVC1J TUSLintorfC1J Seite 9

11 Seite 2 Tabelle1 Gesamtspielplan 2014/2015 Datum Heim Gast Spielort :00 SG Unte rath 1F MeerbuscherHV1F Lichtenbroich40472Dü seldorf :30 MeerbuscherHVC1J JSG Haan/HATC2J :00 MeerbuscherHV1F TurngemeindeNeu s1f :30 MeerbuscherHV1M HSG Jahn 05/SC W est2m :00 MeerbuscherHV2M HSG Jahn 05/SC W est4m :00 SV W ersten 042M MeerbuscherHV2M Dieter.Forte-Gesamtschule40229Dü seldorf :30 SV W ersten 041M MeerbuscherHV1M Dieter.Forte-Gesamtschule40229Dü seldorf :00 TurnvereinRatingen2M MeerbuscherHV1M Europaring40878Ratingen :30 TurnvereinRatingen2F MeerbuscherHV1F Europaring40878Ratingen :45 SGRatingen20113M MeerbuscherHV2M Ratingen-West40880Ratingen :30 MeerbuscherHV1M TG 81Dü seldorf1m :00 MeerbuscherHV2M TG 81Dü seldorf2m :15 JSG Haan/HATC2J MeerbuscherHVC1J Dr.-Elen-W iederhold-hale40723hilden :30 SGRatingen20112M MeerbuscherHV1M Ratingen-West40880Ratingen :00 ARTDü seldorfc3j MeerbuscherHVC1J Heinrich-Heine-Gesamtschule40237Dü seldorf :30 SFD 75Dü seldorf2f MeerbuscherHV1F Gymnasium KoblenzerStr.40593Dü seldorf :30 FortunaDü seldorf1m MeerbuscherHV1M Heinrich-Heine-Gesamtschule40237Dü seldorf :00 TuSReuschenbergC1J MeerbuscherHVC1J Reuschenberg41466Neu s :30 HSG Eler902F MeerbuscherHV1F Dieter.Forte-Gesamtschule40229Dü seldorf :00 MeerbuscherHV1F HSG Eler903F :15 TurnvereinRatingenC1J MeerbuscherHVC1J Europaring40878Ratingen :30 MeerbuscherHV1M TSG Benrath 811M :00 MeerbuscherHV2M HSG Eler901M :00 SGZons19711F MeerbuscherHV1F Sportzentrum Zons41541Dormagen :00 SGZons19712M MeerbuscherHV2M Sportzentrum Zons41541Dormagen :00 SGZons19711M MeerbuscherHV1M Sportzentrum Zons41541Dormagen :00 MeerbuscherHV1F TG 81Dü seldorf2f :30 SGRatingen20112F MeerbuscherHV1F Ratingen-West40880Ratingen :00 TuSLintorf2M MeerbuscherHV1M Schulzentrum Rtg.-Lintorf40885Ratingen :00 TuraBüderich 1M MeerbuscherHV2M Mataré-Gymn.40667Meerbusch Professionelles Internet-Marketing Damit Ihre Website ein Volltreffer wird media solutions Moerser Straße 85, Meerbusch Telefon: / Telefax: / Seite 10

12

13

14 F-Jugend Die neue Jugendmannschaft Der MHV hat eine neue F-Jugend. Diese entstand aus den bestehenden Panthern. Aufgrund des regen positiven Zulaufes zu den Panthern hatten wir eine Vielzahl an Kindern in den Altersklassen 3-7Jahren. Also haben wir uns dafür entschieden, die Gruppe zu trennen und mit den 6 und 7-jährigen mit einer F-Jugend weiter zu arbeiten. Die neu gegründete F-Jugend nimmt in diesem Jahr am Spielbetrieb des Handballkreises Düsseldorf teil. Nur spielt die Jugend nicht an jedem Wochenende der Saison sondern spielt Turniere mit den anderen konkurrierenden Mannschaften. Bei den Turnieren steht der Spaß an Bewegung und dem Handball im Vordergrund. Die Kinder spielen dort jeder gegen jeden und können auf einem Bewegungsparcours ihre Fähigkeiten testen. Das Training der F-Jugend findet Samstags von 10: Uhr in der Sporthalle am Weißenberger Weg 8-12 in Meerbusch-Büderich statt. Wir haben beim Training Spaß und Freude gemeinsam mit dem Handball zu arbeiten und neue Erfahrungen zu sammeln. Ich hoffe auf ein erfahrungsreiches und erfolgreiches erstes Jahr für die Kinder. Der Spaß und die Begeisterung miteinander Handball zu spielen bleibt hoffentlich so positiv bestehen, wie es derzeit schon vorhanden ist. Falls du dich auch für Handball interessierst oder dein Kind sich für Handball begeistern kann, komm doch einfach mal beim Training vorbei. Wir freuen uns auf dich Svenja Helten Seite 13

15 Trainerworte 1. Damenmannschaft Hallo Zusammen, dass der MHV Herrenhandball kann, haben die letzten Jahre recht erfolgreich gezeigt. Diese Saison wollen wir zeigen, dass wir auch guten Damenhandball spielen können. Das Thema Damenmannschaft beim MHV ist nicht neu. Letztes Jahr wurde schon der erste Versuch gestartet ein MHV-Damenteam für den Ligabetrieb aufzubauen. Dadurch dass sich viele Handballanfängerinnen dem MHV angeschlossen hatten kam es immer wieder zu Abwanderungen und die Trainingsbeteiligung war nicht die beste. Somit war bis Mitte dieses Jahres nicht sicher ob es uns überhaupt gelingt eine Mannschaft zu stellen. Das ist jetzt anders. Der MHV hatte das Glück zur richtigen Zeit die richtigen s zu bekommen. Und so kam es dazu, dass sich ein komplettes Damenteam nach einer neuen Herausforderung umschaute und auf den MHV zukam. Das Probetraining überzeugte. Zusätzlich konnten weitere Spielerinnen gefunden werden, die die Mannschaft auf wichtigen Positionen verstärken. Mit Blick auf die zurückliegende, wie immer viel zu kurze, Vorbereitungszeit kann ich sagen dass sehr viel Potenzial in dieser Mannschaft steckt. Aufgrund der großen Anzahl an neuen Spielerinnen wird es natürlich noch ein wenig Zeit brauchen bis sich die Damen blind verstehen und alle Automatismen greifen. Doch auch während dieser Findungsphase werden wir versuchen guten Handball zu spielen. Die Entwicklungen während der gemeinsamen Trainingseinheiten und Testspiele zeigen in die richtige Richtung. Das Ziel dieses Jahr ist es eine schlagkräftige Truppe zu bilden, die in der Lage ist in näherer Zukunft höhere Herausforderungen zu meistern als die Kreisliga. Bis dahin wollen wir guten Handball zeigen und das eine oder andere etablierte Team überraschen. Jens Scheurer Seite 14

16 Spielerinnen 1. Damenmannschaft 2014/15 Jens Scheurer Geburtsdatum: Größe: 193 cm Postion: Trainer Sara Scheurer Geburtsdatum: Position: Betreuerin Alina Falk Geburtsdatum: Position: TW Stefanie Kügler Geburtsdatum: Größe: 178 cm Position: TW Ann-Kathrin Pulm Geburtsdatum: Position: RA Christina Eimers Geburtsdatum: Größe: 172 cm Position: KM / LA Veronika Meyer Geburtsdatum: Größe: 177 cm Position: RL Stella Kluge Geburtsdatum: Größe: 162 cm Position: KM / LA Rebecca Zeitz Geburtsdatum: Größe: 156 cm Position: LA / RA Chiara Schumacher Geburtsdatum: Größe: 161 cm Position: LA / RM Clarissa Breiert Geburtsdatum: Größe: 167 cm Position: LA / RA / KM Daniela Better Geburtsdatum: Größe: 171 cm Position: RM / KM Seite 15

17 Spielerinnen 1. Damenmannschaft 2014/15 Diana Vieten Geburtsdatum: Größe: 164 cm Position: RR Jessica Nickle Geburtsdatum: Größe: 171 cm Position: RR Maren Better Geburtsdatum: Größe: 180 cm Position: RL Nina Peelen Geburtsdatum: Position: RR / RA Patrizia Knychas Geburtsdatum: Größe: 167 cm Postion: LA / RA Sandra Wieczorek Geburtsdatum: Postion: KM Seite 16

18 C-Jugend Liebe Leser, Nachdem ich vor 1 Jahr die damalige D-Jugend von unseren alten Hasen Jochen Lennartz und Dieter Weckwerth, die sich nach jahrelanger Jugendarbeit langsam zur Ruhe setzen wollten, übernommen habe, galt es, den zumeist neuen Spielern, zunächst einmal die Grundkenntnisse des Handballsports zu vermitteln und das handballerische Verständnis zu entwickeln. In der abgelaufenen Saison, die außer Konkurrenz gespielt wurde, konnten bis auf eine Niederlage alle Spiele gewonnen werden. Die Mannschaft rückte mehr zusammen und formte sich mit der Zeit zu einem richtigen Team. Zudem war eine Verbesserung der technischen Fähigkeiten zu erkennen. In dieser Saison tritt die Mannschaft in der C-Jugend an. Da es sich bei den gegnerischen Teams zumeist um ältere Spieler des Jahrgangs handelt, wird es sicherlich keine leichte Saison werden. Nichts desto trotz gilt es, die Herausforderungen anzunehmen und daran zu wachsen. Das Ziel in dieser Saison liegt in der weiteren spielerischen Entwicklung der Spieler und dem noch engerem Zusammenwachsen der Mannschaft. Das wichtigste in meinen Augen ist jedoch, dass die Jugendlichen den Spaß, den dieser Sport bietet, erkennen, aber auch den nötigen Ehrgeiz, den man für den Handballsport benötigt, entwickeln. Ich persönlich freue mich auf das zweite Jahr mit den Jugendlichen und bin gespannt, was dieses Jahr bringt. Markus Knychas Seite 17

19 Trainerworte 2. Herrenmannschaft Hallo Zusammen, als neuer Trainer der 2. Herrenmannschaft des MHVs möchte ich kurz einen Rückblick über die erfolgreiche letzte Saison geben, bei der ich selber auch mitgewirkt habe. Zu Beginn der Saison 2013/14 wechselte aus verschiedenen Gründen eine komplette Mannschaft zum MHV. Die durch diesen Wechel zustande gekommene Mannschaft bestand nun aus jungen, frischen und erfahrenen Spielern, die schon länger für den MHV spielten. Das Ziel für Tobias war im letzten Jahr der Aufstieg, welchen wir bekannterweise auch geschafft haben. Mit Beginn der Meisterschaftsrunde musste diese neuformierte Mannschaft erst einmal abschätzen wo sie leistungsmäßig steht. Die ersten Spiele wurden recht abwartend begonnen und man gewann diese teilweise recht knapp, doch nach und nach wurde erkannt, dass die Leistungskurve nach oben geht und die Mannschaft immer homogener auf dem Feld agierte. Es folgte ein wahrer Siegeszug. Gegen alle Mitstreiter um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse wurden die vakanten Punkte in teils sehr souveräner Weise geholt und welcher Akteur erinnert sich nicht an das Abendspiel ohne Auswechselspieler in Ratingen, welches man zwar auf der letzten Rille aber völlig verdient gewinnen konnte. Am Ende der Runde stand somit der angestrebte Aufstieg der 2. Mannschaft fest. In der neuen Saison in der neuen Liga wird es einen Umbruch im Personal der Mannschaft geben da sich ein paar Spieler aus privaten Gründen vom Handballsport verabschieden im Gegenzug aber ein paar Langzeitverletzte den Weg in die Halle wieder gefunden haben. Da der letztjährige Coach Tobias Töpperwein nach überstandenen und ausgeheilten Kreuzbandriss wieder aktiv ins Spielgeschehen eingreifen und auf Torejagd gehen möchte, wird es diese Saison ein Gespann auf der Bank geben und so werden Tobias Töpperwein und ich die Geschicke der Mannschaft von Bank aus lenken. Als Aufsteiger in die neue Liga ist als Ziel ganz klar der Klassenerhalt und das man mit dem Abstiegskampf nicht in Berührung kommt. Zudem ist die Weiterentwicklung der Mannschaft weiterhin eine wichtige Aufgabe. Andreas Götz Seite 18

20 Spieler 2. Herrenmannschaft 2014/15 Andreas Götz Geburtsdatum: Größe: 187 cm Spielertrainer Denis Braun Geburtsdatum: Größe: 185cm Position: TW Andreas Beicht Geburtsdatum: Größe: 189 cm Position: TW Marco Weller Geburtsdatum: Größe: 197 cm Position: RL / RR Seite 19

21 Spieler 2. Herrenmannschaft 2014/15 Michael Beneke Geburtsdatum: Größe: 200 cm Position: KM / RL / RR Thomas Bauer Geburtsdatum: Größe: 181 cm Position: Allround Christiain Lange Geburtsdatum: Größe: 180 cm Position: LA / RA Felix Düppers Geburtsdatum: Größe: 185 cm Position: RR / RA Alexander Sudahl Geburtsdatum: Größe: 187 cm Position: RA Sven Kickertz Geburtsdatum: Größe: 186 cm Position: Allround Tobias Töpperwein Geburtsdatum: Größe: 186 cm Position: Trainer Torsten Neuß Geburtsdatum: Größe: 186 cm Position: KM Jens Scheurer Geburtsdatum: Größe: 193 cm Postion: KM Stephan Brand Geburtsdatum: Größe: 178cm Position: Allround Denny Stuhlmüller Geburtsdatum: Größe: 194 cm Position: KM / RR / RL Björn Tutenberg Geburtsdatum: Größe: 187 cm Position: LA / RA Seite 20

22 MHV Panther Lieber Leserinnen und Leser, vor nicht länger als 3 Jahren wurde das Panther Projekt vom Meerbuscher HV ins Leben gerufen und ist, wie man heute feststellen kann, ein voller Erfolg. Mehr als 23 Kinder im Alter von 3-6 Jahren treffen sich jeden Samstag um 10:30 Uhr in der Sporthalle der Maria Montessori Gesamtschule am Weißenberger Weg 8-12 zum gemeinsamen Training, wo gezielt der Spaß am Sport vermittelt wird. Durch spielerische Übungen erlernen die Kinder Handallbasics wie Fangen, Werfen, Prellen, Kraft, und Geschicklichkeit, wobei hier nicht nur die motorischen Fähigkeiten geschult werden, denn der Hauptfocus liegt zusammen mit dem Spaß am Sport beim Bilden des Teamgedankens und der Freude an der Bewegung miteinander. Das Panther-Team wird betreut von dem Trainerduo bestehend aus Antonia Bilio und Daniel Kramer. Beide Übungsleiter haben innerhalb der letzten Jahre viel Erfahrung mit der Betreuung von Kindern gesammelt und wissen inzwischen genau wie sie die Panther zum Laufen animieren. Mit Antonia hat das Panther-Team eine lizenzierte Trainerin, denn vor knapp 2 Jahren erwarb sie ihre Übungsleiter C-Lizenz. Daniel ist ein fürsorglicher Vater, welcher sich für dieses Ehrenamt anbot. Mit ihm haben die Kinder immer was zu lachen, besonders wenn er sich mal wieder im Tor zum Clown macht. Es macht wirklich Spaß mit den Kids zu trainieren und vor allem die kleinen Erfolge zu feiern. so Daniel Kramer. Darauf sagt Antonia zustimmend: Ja, und besonders toll ist es, wenn die Panther den Sprung in die F-Jugend schaffen. Denn bei den MHV-Panthern sollen die Kinder den Einstieg in den Handballsport finden und im besten Fall ihre sportliche Laufbahn auf den Sport auslegen, welchen wir mit Leidenschaft betreiben und der uns so sehr begeistert. Den ersten Ableger der MHV-Panther gibt es auch schon. Die F-Jugend ist derzeit die jüngste spielfähige Mannschaft beim MHV und hat schon an den ersten Turnieren teilgenommen. Sollten Sie und Ihr Kind Interesse an dem Panther Angebot haben, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter meerbuscher-hv.de oder kommen einfach samstags, um Uhr in die Sporthalle Weißenberger Weg 8-12 in Meerbusch zum Schnuppertraining. Seite 21

23 Christopher Stelzer Dachdeckermeister Ihr Dachdeckermeister in der Nachbarschaft Reparatur, Neuanlage, Sturm- und Hagelschäden Steildach, Flachdach, Fassade und Balkonsanierung Fachgerechte Ausführung aller Arbeiten an Ihrem Dach Unterdorferstr Düsseldorf Telefon Fax Über Partner kann Ihr neues Dach finanziert werden Seite 22

24 Ich habe keine Lust auf Sport ist mein Leben. Das Leben ist voller Wendungen. Meine ganzheitliche Finanzberatung passt sich flexibel Ihren Bedürfnissen an. Als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite begleite ich Sie in allen Lebensphasen. Im Mittelpunkt stehen dabei Ihre persönlichen Ziele und Wünsche. Profitieren Sie von dem umfangreichen Angebot einer Vielzahl von Banken, Versicherungen, Bausparkassen und Investmenthäusern. So können Sie mit Zuversicht in Ihre finanzielle Zukunft blicken. Vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch mit: Teamleiter Christian Pawlik selbstständiger Handelsvertreter für Swiss Life Select Teamleiter Lutz Keuser selbstständiger Handelsvertreter für Swiss Life Select Mobil: Mobil: Kaistraße Düsseldorf Telefon:

Sportgemeinschaft Argental e.v.

Sportgemeinschaft Argental e.v. Sportgemeinschaft Argental e.v. Wir stellen vor: Der Vorstand des Gesamtvereins SG Argental e.v.: Wolfgang Klemm (1. Vorsitzender), Annette Bentele (Geschäftsstelle), Maria Weber (2. Vorsitzende/ Kassier)

Mehr

SV Holm-Seppensen e.v. Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen

SV Holm-Seppensen e.v. Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen Liebe Eltern, eure Kinder interessieren sich für Fußball? Freundinnen und Freunde aus Kindergarten oder Schule sind schon dabei und eure Kinder wollen sich auch mal

Mehr

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Vorwort Gegründet als Fußballklub, versteht sich der DJK-SV Edling heute als sportliche Gemeinschaft, welche im gesamten Gemeindeleben

Mehr

FC Utzenstorf F - Junioren

FC Utzenstorf F - Junioren Spass am Fussball spielen steht im Kinderfussball absolut im Vordergrund - das Siegen ist zweitrangig Fussball gehört seit jeher zu den beliebtesten Sportarten und Freizeitbetätigungen unserer Gesellschaft.

Mehr

Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich. Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg!

Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich. Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg! Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg! Unsere 1. Seniorenmannschaft - Kreisliga A h Andreas Pallasc Trainer Unsere 1. Mannschaft spielt seit der Saison

Mehr

Tennisclub TSV Burgdorf

Tennisclub TSV Burgdorf Tennisclub TSV Burgdorf Aktive Freizeitgestaltung der Tennisjugend Vom 6. - 18. Lebensjahr TC TSV Burgdorf Tennisweg 1 31303 Burgdorf www.tc-tsv-burgdorf.de Tel. 05136-2297 Fax. 05136-896920 Die Philosophie

Mehr

SCHULE das schaffen wir!

SCHULE das schaffen wir! SCHULE das schaffen wir! Wie Eltern mit Verständnis begleiten ein Ratgeber von LIBRO in Kooperation mit dem BMFJ Hilfreiche Tipps in der Lena Bildgeschichte ie-tipps v3.indd 1 28.07.14 10:40 mit Lena SCHULE

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

DIE NEUE WEBSEITE WWW.MRSSPORTY.COM TEIL 2

DIE NEUE WEBSEITE WWW.MRSSPORTY.COM TEIL 2 1 DIE NEUE WEBSEITE WWW.MRSSPORTY.COM TEIL 2 AKTUELLER STAND 2 1. Versand Login-Daten an alle die eine Webseite haben 2. Folgende Materialien stehen euch zur Verfügung: FAQ-Seitemit den aktuellen Infos

Mehr

Nullter Chart. Folie 1

Nullter Chart. Folie 1 Nullter Chart - Small talk - Ausgangssituation erfragen wie bisher die Sachen geregelt? - Makler: was für Anforderungen stellst Du an Deinen Makler? - Anforderungen an Kunden: auch wir haben Anforderungen

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012 S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis April 2012 v.l.n.r.: Jürgen Rheinsberg, Frank Hesse, Markus Widmayer, Bürgermeister Dr. Götz es fehlen Berry Kopilas, Jeffry van de Vijver, Georg

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr

Auf ein Neues. eine neue schlagkräftige Truppe geformt worden ist. Mehr hierzu gibt es bei der Kurz-Vorstellung der Mannschaft.

Auf ein Neues. eine neue schlagkräftige Truppe geformt worden ist. Mehr hierzu gibt es bei der Kurz-Vorstellung der Mannschaft. VC Allbau Essen - Einleitung Auf ein Neues Nun hat es uns doch erwischt. Nach mehr oder weniger vier erfolgreichen Jahren in der 2. Bundesliga, treten wir in der Saison 2009/2010 in der Regionalliga an.

Mehr

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz Wieder ist ein sportliches Fußballjahr vorübergegangen und schon kommt das 1. Fußballereignis in diesem Geschäftsjahr auf die

Mehr

Vereine im Bezirk Hegau/Bodensee SV Allensbach Christian Heinstadt Zum Schwarzenberg 16. TSC Blumberg Marcel Kanter Holunderweg 1

Vereine im Bezirk Hegau/Bodensee SV Allensbach Christian Heinstadt Zum Schwarzenberg 16. TSC Blumberg Marcel Kanter Holunderweg 1 Vereine im Bezirk Hegau/Bodensee SV Allensbach Christian Heinstadt Zum Schwarzenberg 16 Nr. 123 (alt Nr. 60010) 78476 Allensbach Tel. 07533/997211 priv. Fax 07533/997213 e-mail: handball-sva@gmx.de TSC

Mehr

www.pass-consulting.com

www.pass-consulting.com www.pass-consulting.com Das war das PASS Late Year Benefiz 2014 Am 29. November 2014 las der als Stromberg zu nationaler Bekanntheit gelangte Comedian und Schauspieler Christoph Maria Herbst in der Alten

Mehr

7. - Citylauf. 29. September 2013. Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen. Partner des LAZ:

7. - Citylauf. 29. September 2013. Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen. Partner des LAZ: 7. - Citylauf 29. September 2013 Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen Partner des LAZ: Großer Sportsonntag mit dem Siegburger-Citylauf um den und die Siegburger Stadtmeisterschaft Pokal Veranstalter:

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

Informationen zum SHVV-Ligaspielbetrieb Verbandsliga Landesliga Bezirksliga Bezirksklasse Saison 2015/16 Saisoninfo Nr. 1 vom 12.05.

Informationen zum SHVV-Ligaspielbetrieb Verbandsliga Landesliga Bezirksliga Bezirksklasse Saison 2015/16 Saisoninfo Nr. 1 vom 12.05. Informationen zum SHVV-Ligaspielbetrieb Verbandsliga Landesliga Bezirksliga Bezirksklasse Saison 2015/16 Saisoninfo Nr. 1 vom 12.05.2015 Spielleitende Stelle Organisation des Ligaspielbetriebs Schleswig-Holsteinischer

Mehr

Sponsorenmappe TSV Pliezhausen. Abteilung Fußball

Sponsorenmappe TSV Pliezhausen. Abteilung Fußball Sponsorenmappe TSV Pliezhausen Abteilung Fußball Vorwort Fußball, ein Breitensport mit vielen Anhängern und Liebhabern. Faszinierende Augenblicke, Momente überschwänglicher Freude, Bilder leidenschaftlicher

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Sportliches Konzept. Soccer Academy Leipzig. Alen Dzaferovic

Sportliches Konzept. Soccer Academy Leipzig. Alen Dzaferovic Sportliches Konzept Soccer Academy Leipzig Vorwort: Aufgrund der stetig wachsenden Zahl der Stunden vor den Computern und anderen Spielkonsolen, nimmt die körperliche Fitness von Kindern und Jugendlichen

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

TSV Heiningen - Handball Marketingexposé. Stand: Januar 2014

TSV Heiningen - Handball Marketingexposé. Stand: Januar 2014 TSV Heiningen - Handball Marketingexposé Stand: Januar 2014 Agenda Seite 4: Historie des TSV Heiningen Seite 5: Wir über uns Seite 6: Unsere Mannschaften Seite 7: Unsere Jugendarbeit Seite 9: Unser Jugendkonzept

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

PRESSEINFORMATION. 1986, 1987 und 1989. 1988, 1991 und 1992 1989,1994, 2005

PRESSEINFORMATION. 1986, 1987 und 1989. 1988, 1991 und 1992 1989,1994, 2005 Tusem Essen saison 2014/2015 Deutscher Hallenhandball-Meister 1986, 1987 und 1989 Deutscher Pokalsieger 1988, 1991 und 1992 Europa-Pokalsieger 1989,1994, 2005 Europapokal-Teilnehmer 1984, 1985, 1987, 1988,

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Mitgliederbefragung. des. SV Bayer Wuppertal e.v.

Mitgliederbefragung. des. SV Bayer Wuppertal e.v. Mitgliederbefragung des SV Bayer Wuppertal e.v. Abteilung Kinder- und Jugendsport (KiJuSpo) Sehr geehrtes Mitglied, Ihre Meinung ist uns wichtig! Um unseren Verein noch besser auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

Passwort anfordern. An- Abmelden. Spielbericht erfassen. Homepage FC Horw Kurzanleitung für Trainer Version 20120629 mit Fairgaite 3.0. www.fc-horw.

Passwort anfordern. An- Abmelden. Spielbericht erfassen. Homepage FC Horw Kurzanleitung für Trainer Version 20120629 mit Fairgaite 3.0. www.fc-horw. Homepage FC Horw Kurzanleitung für Trainer Version 20120629 mit Fairgaite 3.0 1. Passwort anfordern 2. An- und Abmelden 3. Spielbericht erfassen 4. News erfassen 5. Der Texteditor 6. Mannschaftsfoto und

Mehr

Allianz Girls Cup 2012

Allianz Girls Cup 2012 Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG Allianz Girls Cup 2012 Information zur Mädchen- Turnierserie für Vereine Der Allianz Girls Cup 2012 wird unterstützt durch den DFB Grußwort Grußwort von Silvia Neid

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Der Innerschweizer Handballverband Ihr neuer Werbepartner. Stand: 02.07.2013 / Änderungen vorbehalten

Der Innerschweizer Handballverband Ihr neuer Werbepartner. Stand: 02.07.2013 / Änderungen vorbehalten Der Innerschweizer Handballverband Ihr neuer Werbepartner Stand: 02.07.2013 / Änderungen vorbehalten Das Wichtigste in Kürze Das sind wir Unsere Ziele und Aufgaben Das bringt Ihnen die Partnerschaft Der

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Seminare & Veranstaltungen 2016

Seminare & Veranstaltungen 2016 Seminare & Veranstaltungen 2016 i Impressum: Landesgeschäftsstelle komba jugend nrw Norbertstraße 3 50670 Köln Tel.: (0221) 91 28 52-0 Fax: (0221) 91 28 52-5 www.komba-jugend-nrw.de komba-jugend-nrw@komba.de

Mehr

Rede. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Bausback. beim. Geburtstagsempfang. von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß. am 26. Januar 2014.

Rede. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Bausback. beim. Geburtstagsempfang. von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß. am 26. Januar 2014. Der Bayerische Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback Rede des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback beim Geburtstagsempfang von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß am 26. Januar 2014 in

Mehr

Was ist ein Lebenslauf? wichtigster Teil der Bewerbung

Was ist ein Lebenslauf? wichtigster Teil der Bewerbung Was ist ein Lebenslauf? wichtigster Teil der Bewerbung Was ist ein Lebenslauf? wichtigster Teil der Bewerbung listet die wesentlichen Daten einer Person auf Wozu brauche ich einen Lebenslauf? hinterlässt

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verhalten Nun hast du das. Schuljahr mit Erfolg abgeschlossen. Dein Verhalten den anderen Kindern gegenüber war sehr rücksichtsvoll und kameradschaftlich.

Mehr

SG BLAUBACH- DIEDELKOPF 1949 e. V.

SG BLAUBACH- DIEDELKOPF 1949 e. V. SG BLAUBACH- DIEDELKOPF 1949 e. V. Liebe Pressevertreter, in unserem dritten Jahr der Verbandsliga Südwest, strebt unser Trainer nun ein Platz im oberen Drittel der Tabelle an. Nach einer turbolenten letzten

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 20. Januar 2014 LEW-Wettbewerb Leistung lohnt 2013 : Zehn Jugendsportmannschaften aus der Region erhalten neue Wettkampfkleidung Lechwerke belohnen sportliche Erfolge und kreative Bewerbungen

Mehr

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren!

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! startklar? dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! Ein tolles Team, der Kontakt mit den internationalen Kunden, anspruchsvolle Technik die Ausbildung bei 17111 bietet viele interessante Herausforderungen

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Ich formuliere mein Ziel SMART

Ich formuliere mein Ziel SMART Arbeitsblatt 18 Ich formuliere mein Ziel SMART Mein Ziel lautet (noch ganz unkonkret): Ich formuliere mein Ziel nach dem SMART-Modell: SMART-Checkliste: Ist das Ziel... spezifisch? Wo? Was? Wann? Welcher?

Mehr

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA Willkommen Sehr geehrter Simon, ich lade dich ein, mit mir auf eine kleine Lesereise durch die vorliegende Broschüre zu gehen. Mit meiner Werbeagentur hast

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

Sponsorenkonzept TSV Neu-Ulm Fußballabteilung. Sponsorenkonzept. Fußballabteilung. Stand: 18.08.2015 Seite 1. www.tsv-neu-ulm-fussball.

Sponsorenkonzept TSV Neu-Ulm Fußballabteilung. Sponsorenkonzept. Fußballabteilung. Stand: 18.08.2015 Seite 1. www.tsv-neu-ulm-fussball. Sponsorenkonzept Stand: 18.08.2015 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Herzlich Willkommen 3 Die 3 Kurzporträt 4 Abteilungsleitung / Verantwortliche 4 Mannschaften aktuelle Saison 4 Das Sportgelände 5 Das bieten

Mehr

Füchse Berlin. Hier ist unser revier

Füchse Berlin. Hier ist unser revier Füchse Berlin Hier ist unser revier BERLIN Die Heimat der Füchse - Hauptstadt und Weltmetropole Über 5 Millionen Einwohner im Einzugsgebiet Zentrum fu r Politik, Wirtschaft, Medien, Kultur und Sport Abwechslungsreich

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Samstag, dem 16. April 2011, ab 12.30 Uhr,

Samstag, dem 16. April 2011, ab 12.30 Uhr, Betriebssportverband Vorstand Uwe Heiken, Schäpersweg 32, 26125 Oldenburg Telefon.: 0441 / 88 43 37 Fax: 0441-3049696. An alle Betriebssportgemeinschaften im Landesbetriebssportverband Niedersachsen e.v.

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, 18.02.2014

Sehr geehrte Damen und Herren, 18.02.2014 Sehr geehrte Damen und Herren, 18.02.2014 ich freue mich ganz besonders, Sie heute zur gemeinsamen Auftaktveranstaltung "Die Zukunft der Pflege als gesellschaftliche Aufgabe in Bonn/Rhein- Sieg" in unserer

Mehr

Anmeldeformular Kadertest 13. Juni 2015

Anmeldeformular Kadertest 13. Juni 2015 Ausgefüllte Anmeldungen bis Sonntag 7. Juni 2015 an: Eliana Thalmann, eli.thalmann@bluewin.ch Athleteninfo Name: Geschlecht: männlich Adresse: Tel/Mobile: Geburtsdatum: weiblich Vorname: Email: Nationalität:

Mehr

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck Ars Vivendi die Kunst zu leben Das bedeutet nach meinem Verständnis: Die Kunst, das Leben nach eigenen Vorstellungen

Mehr

Gas geben, aber richtig! - Die Abschlusstechnik verbessern. Gas geben, aber richtig! Die eigene Start-Ziel-Gewinner-Mentalität forcieren

Gas geben, aber richtig! - Die Abschlusstechnik verbessern. Gas geben, aber richtig! Die eigene Start-Ziel-Gewinner-Mentalität forcieren Gas geben, aber richtig! Gemeinsam einfach mehr und besser verkaufen! Freitag, 16. September 2011 (11:15 12:00 Uhr) Die eigene Start-Ziel-Gewinner-Mentalität forcieren Gas geben, aber richtig! - Die Abschlusstechnik

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Sportliche Leitlinien Fußball

Sportliche Leitlinien Fußball Sportliche Leitlinien Fußball Grundsätze für das Kinder- und Jugendtraining sowie den Spielbetrieb Der wichtigste Grundsatz vorweg: Kinder- und Jugendtraining darf kein reduziertes Erwachsenenfußballtraining

Mehr

Verdoppeln Sie Ihre Chancen.

Verdoppeln Sie Ihre Chancen. WB 1573 Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928) Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG (gegründet 1957) Barmenia Versicherungen Hauptverwaltung

Mehr

272 Mitglieder davon 153 Kinder, 35 Frauen sowie 84 Männer

272 Mitglieder davon 153 Kinder, 35 Frauen sowie 84 Männer Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Anschrift SV Concordia 08 Harzgerode e.v. Schützenstraße 49 06493 Harzgerode Ansprechpartner und Telefon Herr Lars Henneberg (1.Vorsitzender) 0173/6434645

Mehr

Personal Training. Für Ihren Erfolg. Angebote und Preise 2011/2012. www.saentispark.ch

Personal Training. Für Ihren Erfolg. Angebote und Preise 2011/2012. www.saentispark.ch Personal Training Für Ihren Erfolg Angebote und Preise 2011/2012 www.saentispark.ch Programme Liebe Leser Erfolg überzeugt. Erfolgreich sein kann aber nur, wer dafür etwas tut. Mit Personal Training kommen

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

Das Schritt für Schritt Handbuch zur eigenen Homepage

Das Schritt für Schritt Handbuch zur eigenen Homepage Seite 1 Inhaltsverzeichnis von Das Schritt für Schritt Handbuch zur eigenen Homepage Hier einen Einblick darüber, was Sie in diesem Handbuch alles lernen werden... (Anleitung zur eigenen Homepage in Kapitel

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

19. Mai 2012, 10:00 bis 17:00 Uhr Händel GGG, Bruchsal www.packs-aktiv.de

19. Mai 2012, 10:00 bis 17:00 Uhr Händel GGG, Bruchsal www.packs-aktiv.de Forum Benachteiligte Jugendliche im CVJM 19. Mai 2012, 10:00 bis 17:00 Uhr Händel GGG, Bruchsal www.packs-aktiv.de Jugendarbeit, die Hoffnung macht. Sozial benachteiligte Jugendliche haben oft keine Perspektiven.

Mehr

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg Leitbild der Classik Hotel Collection Inhalt Wer wir sind 3 Was wir tun 4 Unsere Werte so handeln wir 7 Abschluss

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

Das Team der 1. Herren

Das Team der 1. Herren Das Team der 1. Herren Name Position Thorsten Detjen Stefan Stielert Henning Scholz Jens Westphal Klaus Meinke Michael Krupski Till Oliver Rudolphi Ben Murray Maris Versakovs Patrick Ranzenberger Markus

Mehr

Fußballsemesterkurse in Wien und Umgebung

Fußballsemesterkurse in Wien und Umgebung TRAINIEREN WIE DIE PROFIS! Fußballsemesterkurse in Wien und Umgebung WAS IST DIE FOOTBALL SCHOOL? Die Football School bietet Fußballsemesterkurse für Mädchen und Jungs in Kindergärten, Volks- und Pflichtschulen

Mehr

BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer

BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer Inhalt Begrüßung... 3 Zeit und Treffpunkt... 4 Frühbetreuung... 4 Equipment und Ausrüstung... 4 Verpflegung... 4 Wochenplan... 5 Tagesplan... 5 Begrüßung

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Erleben Sie die Pinguine hautnah!

Erleben Sie die Pinguine hautnah! Erleben Sie die Pinguine hautnah! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden! Krefeld Pinguine Saison 2014/2015 Dauer karten werden angeboten als Premiumund Gold-Karten für Dauer- und Restsaisonkartenbesitzer

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Jetzt SOS-Pate werden und Glück

Jetzt SOS-Pate werden und Glück SOS-Paten geben ihrer Hilfe ein Gesicht Eine Patenschaft ist eine besonders persönliche Form der Unterstützung. Als SOS-Pate begleiten Sie ein SOS-Kind im Ausland oder eine ganze SOS-Gemeinschaft in Deutschland

Mehr

Ziele. Bevor wir nach Freiburg, Stuttgart oder Heidelberg zum Seminar gehen, schauen. wir zuerst ob die SMB-Seminare was Passendes haben.

Ziele. Bevor wir nach Freiburg, Stuttgart oder Heidelberg zum Seminar gehen, schauen. wir zuerst ob die SMB-Seminare was Passendes haben. Ziele Quelle: http://schulik-management.de/ueber-uns/ueber-uns/ Bevor wir nach Freiburg, Stuttgart oder Heidelberg zum Seminar gehen, schauen wir zuerst ob die SMB-Seminare was Passendes haben. Mit anderen

Mehr

HSV 2012 HOCHFRANKEN 015 2014 / 2 Alle Informationen zur HSV 2012 Hochfranken

HSV 2012 HOCHFRANKEN 015 2014 / 2 Alle Informationen zur HSV 2012 Hochfranken HSV 2012 HOCHFRANKEN 5 1 0 4/2 201 zur n e tion a m ken or f n n a I r f Alle och H 2 201 V S H Herzlich Willkommen Ein herzliches Grüß Gott an alle Handballfans! Die HSV 2012 Hochfranken geht in eine

Mehr

Wie lernt mein Unternehmen Rad fahren? 10 Königswege des Marketings

Wie lernt mein Unternehmen Rad fahren? 10 Königswege des Marketings Wie lernt mein Unternehmen Rad fahren? 10 Königswege des Marketings Erinnern Sie sich noch ans Radfahrenlernen? An das große, schwere Fahrrad, die verkrampften Hände am Lenker, den einen Fuß auf dem Pedal

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

FB Pilot Report. Erfolgreich mit Facebook Geld verdienen. Inhaltsverzeichniss: -Einführung Facebook Marketing. -Was Du in diesem Report lernen wirst

FB Pilot Report. Erfolgreich mit Facebook Geld verdienen. Inhaltsverzeichniss: -Einführung Facebook Marketing. -Was Du in diesem Report lernen wirst FB Pilot Report Erfolgreich mit Facebook Geld verdienen Inhaltsverzeichniss: Erfolgreich Ermit Face book Geld verdienen -Einführung Facebook Marketing -Was Du in diesem Report lernen wirst -Vorgehensweise

Mehr

FUSSBALL HERZ MIT. Charity. Turnier. Wir helfen Kindern

FUSSBALL HERZ MIT. Charity. Turnier. Wir helfen Kindern Turnier FUSSBALL 2015 Turnier 2015 FUSSBALL In Kooperation mit der Steirischen Kinderkrebshilfe zur Unterstützung von hilfsbedürftigen, krebskranken Kindern und Jugendlichen in der Steiermark Mittwoch,

Mehr

40-jähriges Jubiläum

40-jähriges Jubiläum 40-jähriges Jubiläum Der Wintersportverein Peiting-Ramsau e.v. wurde im Jahr 1973 gegründet und zählt derzeit 307 Mitglieder. Ein kurzer Rückblick über die vergangenen Jahre Gründung 1973 mit Vorsitzendem

Mehr

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

Ausbildung. IT-Fachinformatiker/in - Fachrichtung Systemintegration

Ausbildung. IT-Fachinformatiker/in - Fachrichtung Systemintegration Ausbildung IT-Fachinformatiker/in - Fachrichtung Systemintegration Wer wir sind Wir sind einer der 16 Träger der Deutschen Rentenversicherung und einer der größten Dienstleister in Rheinland-Pfalz. Auf

Mehr

Spielregeln (die Vollversion mit den Optionen)

Spielregeln (die Vollversion mit den Optionen) Spielregeln (die Vollversion mit den Optionen) Ziel des Spiels Plyt Herausforderungen Spieler richtig multiplizieren (oder hinzufügen) eine Anzahl von Würfeln zusammen und Rennen entlang der Strecke der

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr

Interclub Tennisclub Zug 2014. NLB, NLC & 1 Liga

Interclub Tennisclub Zug 2014. NLB, NLC & 1 Liga Interclub Tennisclub Zug 2014 NLB, NLC & 1 Liga Sponsorenmappe März 2014 Impressionen 2 TC Zug Grösster Tennisclub im Kanton Zug 460 Mitglieder 150 Juniorinnen und Junioren Ca. 150 Zuschauende an Partien

Mehr

Richtiges Coachen I. «F- und E-Junioren» Übersicht nach Altersklassen. "So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler"

Richtiges Coachen I. «F- und E-Junioren» Übersicht nach Altersklassen. So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler Richtiges Coachen I "So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler" Übersicht nach Altersklassen «F- und E-Junioren» Version 1.0 Seite 1 / 5 Coachingaspekte I: Altersklassen F- und E-Junioren Der Kinderfussball

Mehr

IHM 2012: Auftakt zu Macher gesucht!

IHM 2012: Auftakt zu Macher gesucht! IHM 2012: Auftakt zu Macher gesucht! Seit 2010 begleiten die MV-Azubis die Nachwuchskampagne des bayerischen Handwerks Macher gesucht! mit spannenden Berichten so auch in diesem Jahr! MV-Auszubildende

Mehr