Wagner Jörg PGD Geburtsdatum PGO Geburtsort PNA Nationalität PAT Beruf

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wagner Jörg PGD Geburtsdatum 24.07.1943 PGO Geburtsort PNA Nationalität PAT Beruf"

Transkript

1 StR II/102 Gemeinsames Prüfungsamt Dammtorwall Hamburg Dieser Aufgabentext besteht aus 15 fortlaufend nummerierten Seiten. Es wird gebeten, die Vollständigkeit des Textes vor der Bearbeitung zu prüfen. Sowohl der Aufgabentext als auch Ihre Bearbeitung sind mit Ihrer PANummer zu versehen und zusammen abzugeben. PANr.: Polizeipräsidium Düsseldorf PI Nord Ulmenstraße Düsseldorf Tel.: 0211/8700 VAB Name/Amtsbezeichnung des aufnehmenden Beamten Radosch, PK in Datum/Uhrzeit der Anzeigenerstattung :56 Uhr Strafanzeige TAE Straftat (1) Schwerer Raub auf Straßen, Wegen oder Plätzen (2) Bedrohung 241, 250 StGB TOA vorgeschlagen TOA zugestimmt Versuch (TQU) Nein TTZ Tatzeit von Donnerstag, :00 Uhr bis Donnerstag, :10 Uhr TTO Tatort Düsseldorf, Kaiserstraße, KfzParkfläche innerhalb geschlossener Ortschaft Erlangtes Gut (Bei Schecks und Scheckkarten: KontoNr. und Geldinstitut) Bargeld Beweismittel Zeuge Wagner TSE Schadenssumme erlangtes Gut EUR 100,00 Versicherung Spurensicherung Nein Ja am durch PAR Anlass TV Tatverdächtiger GO Geschädigter/Opfer PFN Familienname Unbekannt (männlich) Wagner PGB Geburtsname PVN Vorname Wagner Jörg PGD Geburtsdatum PGO Geburtsort PNA Nationalität PAT Beruf Herne deutsch Rentner Ja PI Nord

2 2 PLA letzter Aufenthalt Sohlstättenstraße 14 PLZ/Ort Ratingen Telefon privat privat tagsüber tagsüber Ich wurde darauf hingewiesen, dass ich mich strafbar mache, wenn ich durch wissentlich falsche Angaben absichtlich einen anderen zu Unrecht verdächtige ( 164 StGB), die Bestrafung eines anderen vereitele ( 258 StGB) oder einen anderen begünstige ( 257 StGB). Ferner wurde mir gesagt, dass ich mich strafbar mache, wenn ich eine Straftat nur vortäusche. Am um 22:56 Uhr erschien der Geschädigte auf der Polizeiwache Derendorf und machte nach erfolgter Belehrung folgende Angaben: Ich bin gerade, zwischen 22:00 Uhr und 22:10 Uhr, von einer mir unbekannten, männlichen Person überfallen worden. Ich hatte mich am Rheinufer in einer Kneipe mit einem ehemaligen Arbeitskollegen zum Essen getroffen und mich danach auf den Rückweg zu meinem Pkw gemacht, welchen ich auf einem etwas abgelegenen Parkplatz in der Nähe der Kaiserstraße abgestellt hatte. Es war dunkel draußen und auf dem Parkplatz parkten noch etwa 20 andere Fahrzeuge. Mir waren zunächst keine anderen Personen auf dem Parkplatz, der durch Straßenlaternen ausgeleuchtet wird, aufgefallen. Während ich auf meinen Pkw zuging, öffnete ich die Türen mit der Fernbedienung. Ca. 10 Meter, bevor ich das Fahrzeug erreicht hatte, kam eine männliche Person auf mich zu, von mir aus gesehen von rechts. Dieser musste sich zuvor versteckt haben, da ich bis dahin niemanden bemerkt hatte. Der Mann hielt mir eine Pistole sichtbar in einem Abstand von ca. 1,5 m vor das Gesicht. Er fragte mich direkt nach Geld. Als ich vor Angst nicht sofort reagierte, drohte er mit den Worten: Gib mir das Geld, oder ich drücke ab!. Daraufhin holte ich meine Brieftasche aus meiner Jacke hervor, in der sich aber lediglich Dokumente befinden. Sofort fragte er mich, ob ich ihn verarschen wolle und drohte mir erneut damit, abzudrücken. Ich erwiderte noch unter dem Eindruck der vorgehaltenen Waffe stehend, dass dies ein Versehen gewesen sei und sich die richtige Brieftasche mit dem Bargeld und meinen Kontokarten im Handschuhfach des Pkw befinde. Der Wagen sei bereits offen. Ich deutete dabei auf meinen Pkw. Der Mann ging daraufhin zu meinem Pkw, öffnete die Beifahrertür und entnahm Geld aus der Brieftasche im Handschuhfach. Dann stieg er mit vorgehaltener Waffe in ein anderes dort parkendes Fahrzeug, einen weißen Luxuswagen, ein, in dem eine weibliche Person saß. Ich nehme an, dass es sich um ein Fluchtfahrzeug handelte, da sich der Täter hinten auf den Rücksitz setzte. Das Kennzeichen habe ich mir zum Glück merken können: DAS 782. Insgesamt sind mir 100,00 Euro Bargeld abhanden gekommen. Den Täter kann ich wie folgt beschreiben und würde ihn auch wiedererkennen: männlich, 2025 Jahre, ca. 180 cm groß, schlanke Statur, hellbraune Hautfarbe, nicht ganz dunkel (kein Europäer), sprach fließend Deutsch, kurze, krause, dunkle Haare, dunkle Kleidung. Für alle sich ergebenden Fälle stelle ich Strafantrag. Geschlossen: gez. Radosch (Radosch, PKin) selbst gelesen, genehmigt und unterschrieben: gez. Wagner (Jörg Wagner)

3 3 Polizeipräsidium Düsseldorf Tgb.Nr /09 Es erscheint am : Wahllichtbildvorlage Jörg WAGNER weitere Personalien aktenkundig und erklärt: Belehrung: Düsseldorf, Bevor mir die bezeichneten Lichtbilder vorgelegt wurden, bin ich eingehend darüber belehrt worden, dass ich Kenntnisse, die ich aus Anlass der Lichtbildvorlage gewinne, nicht weitergeben darf. Ich wurde darauf hingewiesen, dass ich mich strafbar machen kann, wenn ich Dritten z.b. mitteilen sollte, dass die Polizei über Lichtbilder mir bekannter Personen verfügt. Lichtbildvorlage: Art der Vorlage: einzeln nacheinander geschlossen Art der Lichtbilder: 3 teilig im Format 6 x 13 cm Ganzaufnahme schwarzweiß Lichtbild Nr. Ganzaufnahme bunt Aufnahmejahr aufnehmende Behörde Duisburg Köln Duisburg Düsseldorf Wuppertal Krefeld Düsseldorf Düsseldorf Ganzaufnahme Polaroid Name, Vorname, Geburtsdatum (nur im Doppel für AVV) Ich bestätige, dass die auf den Lichtbildern gezeigten Personen offenbar in dem gleichen Alter und vom Typ und Aussehen her ähnlich sind. Nachdem ich mir alle Bilder genau angesehen habe, komme ich zu folgendem Ergebnis: Ich habe keine der abgebildeten Personen als Täter wieder erkannt. Ich habe den Täter vermutlich wieder erkannt. Ich habe den Täter mit Sicherheit wieder erkannt. Es handelt sich um das Lichtbild Nr gez. Wagner (Unterschrift) / Behörde Düsseldorf

4 4 Ergebnis (vom Sb auszufüllen): Dem Zeugen werden Lichtbilder von erkennungsdienstlich behandelten Straftätern vorgelegt, die wegen Raubdelikten in Erscheinung getreten sind und der Täterbeschreibung des Zeugen entsprechen. Die Wahllichtbildvorlage verlief negativ. Das von dem Zeugen benannte Lichtbild Nr / Behörde Düsseldorf zeigt: Name Arbakan, Dzemal, Geburtsdatum , in Duisburg Die Täterbeschreibung des Zeugen trifft auf den Tatverdächtigen exakt zu. Geschlossen: Delfino, KK Hinweis des GPA: Aufgrund eines rechtmäßigen Durchsuchungsbeschlusses des Amtsgerichts Düsseldorf vom fand gegen 16:30 Uhr desselben Tages eine Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten Arbakan statt. Hierbei wurden eine ungeladene Gaspistole sowie Geldscheine im Wert von EUR 320,00 aufgefunden und sichergestellt. Der Beschuldigte Arbakan widersprach der Sicherstellung nicht und erklärte seine Zustimmung zu der außergerichtlichen Einziehung der beschlagnahmten Gegenstände. Munition wurde nicht aufgefunden. Durch eine Halterabfrage konnte als Halterin des Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen DAS 782 Frau Dr. Andrea Sahm, Parkstraße 12, Düsseldorf ermittelt werden.

5 Polizeipräsidium Düsseldorf Tgb.Nr /09 Familienname, Vornamen, Geburtsname Dr. Sahm, Andrea, geb. Hodge Beruf Investmentbankerin Geburtsort, Kreis, Land San Francisco, Kalifornien, U.S.A. Staatsangehörigkeit deutsch Wohnort, Kreis, Straße, Hausnummer Parkstraße 12, Düsseldorf Z e u g e n v e r n e h m u n g Düsseldorf, Geb.Datum Mir wurde eröffnet, dass ich in dem Ermittlungsverfahren gegen vernommen werden soll. Ich wurde darüber belehrt, zur Verweigerung des Zeugnisses berechtigt zu sein, wenn ich mit dem/r Beschuldigten verwandt oder verschwägert bin. Ich wurde auch darüber belehrt, dass ich die Auskunft auf solche Fragen verweigern kann, durch deren Beantwortung ich mich oder einen meiner Angehörigen einer strafrechtlichen Verfolgung aussetzen würde. 5 Dzemal Arbakan als Zeugin Zur Sache: Ich wollte ohnehin heute Morgen Anzeige erstatten, nachdem mir Donnerstagabend etwas Fürchterliches widerfahren ist. Ich konnte bis jetzt kaum sprechen, habe das Wochenende bei einem Bekannten verbracht und Beruhigungsmittel eingenommen. Am wollte ich gegen 22:00 Uhr den Heimweg von meinem Büro an der Cecilienallee in direkter Rheinlage antreten. Ich hatte auf einem etwas abgelegenen Parkplatz in der Nähe der Kaiserstraße geparkt. Ich hatte mich gerade auf den Fahrersitz in meinem Pkw gesetzt, einem weißen Maserati Quattroporte mit dem Kennzeichen DAS 782, und wollte den Startknopf für die Zündung betätigen, als plötzlich jemand, noch bevor ich das Fahrzeug in Gang setzen konnte, durch die nicht abgeschlossene Hintertür auf die Rückbank des Fahrzeuges einstieg. Ich drehte mich erschrocken um und sah auch schon in den Lauf einer Pistole. Da ich Sportschützin bin, konnte ich erkennen, dass es sich dabei um eine Gaspistole handelte. Der südländisch aussehende Mann sagte zu mir, ich solle unbedingt seinen Weisungen nachkommen, sonst würde er mir das Gehirn wegpusten. Er befahl mir, dass ich den Wagen starten sollte. Da mir die Situation mehr als bedrohlich erschien, tat ich das auch. Nach seinen Anweisungen lenkte ich das Fahrzeug aus der Stadt hinaus und schließlich in eine ruhige Seitenstraße hinein. Dann sagte der Mann plötzlich zu mir, ich solle ihm sagen, wo sich mein Geld befinde. Ich teilte ihm mit, dass sich mein ganzes Geld in der auf dem Rücksitz liegenden Handtasche befinde. Daraufhin entnahm der Mann aus der Tasche etwa 200,00 Euro an Bargeld und wies mich danach an, den Wagen anzuhalten. Dann stieg er unvermittelt aus dem Wagen und lief davon, wobei er noch laut ausrief: Das ist ja armselig, du hast ja sogar Angst vor einer ungeladenen Gaspistole. Auf Nachfrage: Wenn mir jetzt das Lichtbild Nr vorgehalten wird, kann ich nicht mit 100%iger Sicherheit sagen, ob dies der Mann war. Ich meine aber schon, dass er es ist, wobei er auf dem Foto eine andere Frisur hat. Ich konnte den Mann leider nur kurz sehen, als ich mich nach dem Einsteigen umgedreht hatte. Danach habe ich mich nicht mehr getraut, in den Rückspiegel zu schauen. Ich stelle Strafantrag wegen aller in Betracht kommender Delikte. Auf Vorhalt: Wenn mir jetzt eine Gaspistole vorgelegt wird, kann ich dazu sagen, dass der Täter genau so eine Waffe verwendet hat. Geschlossen: (Delfino, KK) selbst gelesen, genehmigt und unterschrieben: gez. Sahm (Dr. Andrea Sahm) Hinweis des GPA: Es ist davon auszugehen, dass es sich bei der vorgelegten Gaspistole um die Pistole handelte, die im Rahmen der Wohnungsdurchsuchung beim Beschuldigten Arbakan aufgefunden worden war.

6 Ort / Datum / Uhrzeit Düsseldorf, , Uhr PHW PFN PSN PGD Personengebundene Hinweise (z.b. Ausbrecher, gewalttätig) *) Familienname / Ehename u. Namensbestandteile Arbakan Sonstige Namen Geburtsdatum (TTMMJJJJ) PMW Geschlecht PAT ZLA Polizeipräsidium Düsseldorf KI 1 KK 13 Jürgensplatz Düsseldorf Tel.: 0211/8700 Beschuldigtenvernehmung Personalbogen Erwachsener Heranwachsender Bericht Jugendlicher Ausländer Ausländerbehörde Jugendamt PGB Geburtsname Arbakan PVN Vorname(n) PNA Dzemal Geburtsort (Kreis / Land) Duisburg PGO Staatsangehörigkeit männlich deutsch Akademische Grade PSP Spitzname Wohnort (ggf. Aufenthaltsort) ZVL Familienstand Münsterstraße 40 ledig Düsseldorf ZAT Beruf ohne Beide Elternteile / Vormund mit Geburtsnamen und Anschrift V.: Necip Arbakan, Türkei M.: Yesim Arbakan, geb. Orukoglu, s.o. 6 BPA/PassNr., Ausstellungsdatum, Behörde Bundespersonalausweis Nr , , Stadt Düsseldorf **) Arbeitgeber (bei Angehörigen des öffentlichen Dienstes auch Anschrift der Dienststelle) Einkommensverhältnisse a) z.zt. der Tat b) gegenwärtig ohne Einkommen Ehrenämter Vor u. Familiennamen des Ehegatten (auch Geburtsname) / Wohnung des Ehegatten bei versch. Wohnung / Beruf Kinder (Anzahl und Alter) keine Pfleger / Bewährungshelfer (Vor und Zuname, Beruf, Wohnung) Schule (bei Studierenden auch Anschrift der Hochschule) Ohne Schulabschluss Familienverhältnisse (Anzahl der Geschwister Alter Eltern geschieden) Noch zur Person: Erwerbslos seit (u.a. Vorstrafen nach eigenen Angaben; nicht einberufener Wehrpflichtiger oder Zivildienstpflichtiger, Angehöriger der Streitkräfte, Dienstgrad, Zivildienstpflichtiger, Dienststelle mit Anschrift; Ausländer: Aufenthaltserlaubnis / Ausstellungsbehörde; Festnahme / Verbleib; zuständige StA / AZ.) nach eigenen Angaben eine Vorstrafe wegen Raubes (Unterschrift bei Personalbogen) *) polizeiinterner Hinweis / kein Bestandteil der Vernehmung **) Bei Beschuldigtenvernehmung hier Belehrung (Vordruck NW Pol 11a) vornehmen NW POL 11

7 Zu Beginn meiner Vernehmung zur Sache ist mir eröffnet worden, welche Tat mir zur Last gelegt wird. Ich bin darauf hingewiesen worden, dass es mir nach dem Gesetz freisteht, mich zu der Beschuldigung zu äußern oder nicht zur Sache auszusagen und jederzeit, auch schon vor meiner Vernehmung, einen von mir zu wählenden Verteidiger zu befragen. Ich bin ferner darüber belehrt worden, dass ich zu meiner Entlastung einzelne Beweiserhebungen beantragen kann. Ich habe mich wie folgt entschieden: Ich will aussagen. Zur Sache: Ich kann mich noch genau daran erinnern, was ich an diesem Tag gemacht habe. Ich war am zunächst zu Hause und habe den ganzen Tag Playstation gespielt. Gegen 17:30 Uhr hat mich mein Freund Mohamed Sul mit seinem Moped abgeholt. Der hatte an diesem Tag Geburtstag. Er wohnt Bilker Straße. Wir sind dann zusammen zu McDonald s gefahren und haben etwas gegessen. Danach sind wir gemeinsam zur Fahrschule gefahren, wir machen beide dort unseren KfzFührerschein. Um 19:00 Uhr fing der Fahrschulunterricht an. Der ging bis 20:30 Uhr. Im Anschluss hatte ich ab 21:30 Uhr noch eine sog. Nachtfahrt, also eine spätabendliche Fahrstunde, die bis etwa Uhr dauerte. Ich bin danach von dem Fahrlehrer zu Hause abgesetzt worden. Auf Nachfrage: Die Fahrschule heißt Kahil Mouhmad und ist in der Nähe des Hauptbahnhofes. Ich versichere, ich habe mit der Sache nichts zu tun. Wie der Fahrlehrer heißt, weiß ich nicht. Auf weitere Nachfrage: Die Gaspistole, die bei der Durchsuchung in meiner Wohnung gefunden worden ist, befindet sich seit Jahren in meinem Besitz. Benutzt habe ich sie aber nie. Die EUR 320,00 sind Ersparnisse. 7 Geschlossen: selbst gelesen, genehmigt und unterschrieben: (Delfino, KK) gez. Arbakan (Dzemal Arbakan) NW Pol 11a VI/1985

8 8 Polizeipräsidium Düsseldorf KI 1 KK 13 Jürgensplatz Düsseldorf Tel.: 0211/8700 Aktenzeichen /09 Sammelaktenzeichen Sachbearbeitung durch (Name, Amtsbezeichnung) Delfino, KK Sachbearbeitung Telefon 0211/8700 Nebenstelle 9213 Fallnummer Fax 2196 Vermerk 1. Heute, am , wurde um 15:10 Uhr die Fahrschule Kahil Mouhmad, BerthavonSuttnerPlatz 12, Düsseldorf, die sich in 2,8 km Entfernung vom Tatort (Parkplatz Kaiserstraße) befindet, durch den Unterzeichner aufgesucht. Gesprächspartner war der Inhaber der Fahrschule, Herr Kahil Mouhmad. Herr Mouhmad gab auf Nachfrage an, dass sich alle Fahrschüler, die am theoretischen Unterricht teilnehmen, durch eigene Unterschrift in eine Liste eintragen. Am Donnerstag, den , seien sowohl Herr Dzemal Arbakan als auch Herr Mohamed Sul für die Teilnahme am theoretischen Abendunterricht von Uhr bis Uhr in der Liste eingetragen. Herr Mouhmad gab weiter an, dass er auch eine Liste über die erbrachten Fahrstunden sämtlicher Fahrlehrer habe. Für den sei keine Wahrnehmung einer Fahrstunde durch Herrn Dzemal Arbakan dokumentiert. Die Dokumentation der Fahrstunden werde mit Gewissenhaftigkeit durch die Fahrlehrer und ihn wahrgenommen. Nachtfahrten (Fahrstunden nach Einbruch der Dämmerung) seien am durch keinen Fahrlehrer durchgeführt worden, was ebenfalls aus der Liste hervorgehe. Im Einverständnis mit Herrn Mouhmad wurden Kopien von den Listen gefertigt und zum Vorgang genommen. 2. Nach erfolgter kriminaltechnischer Untersuchung konnten an und in dem Pkw der Zeugin Dr. Sahm keine Spuren aufgefunden werden. Düsseldorf, Delfino, KK Hinweis des GPA: Von einem Abdruck der Kopien der Listen der Fahrschule Mouhmad wird abgesehen. Diese haben den im Vermerk angegebenen Inhalt.

9 Polizeipräsidium Düsseldorf Tgb.Nr /09 Familienname, Vornamen, Geburtsname Sul, Mohamed Beruf Packer Geburtsort, Kreis, Land Düsseldorf Staatsangehörigkeit marokkanisch Wohnort, Kreis, Straße, Hausnummer Bilker Allee 37, Düsseldorf Z e u g e n v e r n e h m u n g Düsseldorf, Geb.Datum Mir wurde eröffnet, dass ich in dem Ermittlungsverfahren gegen Dzemal Arbakan als Zeuge vernommen werden soll. Ich wurde darüber belehrt, zur Verweigerung des Zeugnisses berechtigt zu sein, wenn ich mit dem/r Beschuldigten verwandt oder verschwägert bin. Ich wurde auch darüber belehrt, dass ich die Auskunft auf solche Fragen verweigern kann, durch deren Beantwortung ich mich oder einen meiner Angehörigen einer strafrechtlichen Verfolgung aussetzen würde. Zur Sache: Ich kenne den Beschuldigten eigentlich nur flüchtig. Ich habe ihn etwas näher in der Fahrschule kennengelernt. Wir haben uns dort hin und wieder unterhalten. Er mag daher meine Adresse kennen. In dieser Fahrschule sind überwiegend arabisch sprechende Leute. Wir sind nicht befreundet. Ich habe ihn nur einmal außerhalb der Fahrschule getroffen. Das war eine zufällige Begegnung. Ich weiß genau, dass ich am in der Fahrschule war. Das war nämlich mein Geburtstag. Der Fahrlehrer hat mir noch gratuliert, was auch die Gruppe mitbekommen hat. Ich war pünktlich zu Beginn des theoretischen Unterrichts um 19:00 Uhr da. Ob der Beschuldigte an dem Tag auch da war, weiß ich nicht. Wir haben uns jedenfalls an dem Tag nicht unterhalten. Auf Nachfrage: Ich war nie zusammen mit dem Beschuldigten bei McDonald s, weder an diesem Tag noch an einem anderen. Ich habe ihn auch nie auf meinem Moped mitgenommen. Er hat mich wahrscheinlich mit meinem Moped an der Fahrschule gesehen, mitgenommen habe ich ihn aber nicht. Mehr kann ich zu der Sache nicht sagen. 9 Geschlossen: (Delfino, KK) selbst gelesen, genehmigt und unterschrieben: gez. Sul (Mohamed Sul) Vermerk Heute, am , meldete sich telefonisch eine Frau Susan Meyer und gab an, eine Anzeige gegen den Beschuldigten Dzemal Arbakan erstatten zu wollen. Dieser habe ihr vermutlich ganz übel mitgespielt. Frau Meyer wurde gebeten, im Kriminalkommissariat 13 zu erscheinen, um ihre Aussage zu Protokoll zu geben. (Delfino, KK)

10 Polizeipräsidium Düsseldorf Tgb.Nr /09 Familienname, Vornamen, Geburtsname Meyer, Susan Beruf Kunstlehrerin Geburtsort, Kreis, Land Düsseldorf Staatsangehörigkeit deutsch Wohnort, Kreis, Straße, Hausnummer Bankstraße 19, Düsseldorf Z e u g e n v e r n e h m u n g Düsseldorf, Geb.Datum Mir wurde eröffnet, dass ich in dem Ermittlungsverfahren gegen vernommen werden soll. Ich wurde darüber belehrt, zur Verweigerung des Zeugnisses berechtigt zu sein, wenn ich mit dem/r Beschuldigten verwandt oder verschwägert bin. Ich wurde auch darüber belehrt, dass ich die Auskunft auf solche Fragen verweigern kann, durch deren Beantwortung ich mich oder einen meiner Angehörigen einer strafrechtlichen Verfolgung aussetzen würde. 10 Dzemal Arbakan als Zeugin Zur Sache: Also, eigentlich ist das schon vor zwei Wochen passiert. Herr Arbakan ist ein Bekannter von mir. Wir sind nur befreundet, auch wenn er am Anfang an einer richtigen Beziehung interessiert zu sein schien. Vor zwei Wochen, am , es war ein Freitagabend, rief er mich an und schlug vor, er könne mit einer Flasche Wein vorbei kommen, dann könnten wir uns einen gemütlichen Abend machen. Da ich nicht anderweitig verabredet war, sprach aus meiner Sicht nichts dagegen. Er kam so gegen 20 Uhr, und wir öffneten die Flasche und tranken jeder ein oder zwei Gläser. Ich kann mich nur noch daran erinnern, dass wir auf dem Sofa im Wohnzimmer saßen, das muss um 21:15 Uhr gewesen sein. Das weiß ich noch genau, weil ich extra den Fernseher angemacht hatte, um meine Lieblingsserie auf Vox zu gucken. Danach ist alles weg. Damit meine ich, dass ich einen Filmriss hatte, einen Blackout. Ich kann mich einfach an nichts mehr erinnern. Um 0:20 Uhr bin ich dann wieder auf dem Sofa aufgewacht. Herr Arbakan war weg, auf dem Wohnzimmertisch lag ein Zettel, auf dem geschrieben stand: Du warst wohl sehr müde. Bin nach Hause gegangen. Lass uns am Wochenende mal telefonieren. Ich hatte tierische Kopfschmerzen, hab mir aber zunächst nichts dabei gedacht, weil ich Alkohol allgemein nicht besonders gut vertrage. Daher bin ich dann direkt ins Bett gegangen. Am nächsten Morgen hatte ich jedoch immer noch Kopfschmerzen, was eigentlich ungewöhnlich ist, denn mehr als zwei Gläser Wein habe ich bestimmt nicht getrunken. Nachmittags habe ich dann festgestellt, dass ich meinen MontblancFüller nicht finden konnte. Dabei habe ich mir aber anfänglich auch noch nichts gedacht. Ich verlege öfter mal Sachen und werde von meinen Freundinnen schon immer damit aufgezogen. Gegen Abend habe ich dann aber bemerkt, dass mir noch zwei weitere Sachen fehlen: eine Armbanduhr von Cartier und eine PradaSonnenbrille. So schusselig bin selbst ich nicht, und andere Personen haben meine Wohnung in der fraglichen Zeit nicht betreten. Da kam mir der erste Verdacht, dass Dzemal etwas damit zu tun haben könnte, weil ich mir auch meinen Blackout bis heute nicht richtig erklären kann. Ich hatte immer schon den Verdacht, dass er ab und zu krumme Dinger dreht, deswegen wollte ich auch keine Beziehung mit ihm. Letzte Woche habe ich dann zufällig im Fernsehen eine Reportage über K.O.Tropfen gesehen. Ich glaube, sie hieß Lass Dich nicht K.O. tropfen oder so ähnlich. Da fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Die Wirkung von den Tropfen war dort nämlich genau so beschrieben, wie ich es am Abend des erlebt hatte. Ich habe Dzemal dann vorsichtig so halb im Scherz darauf angesprochen und gefragt, ob er mir was ins Weinglas getan hätte. Aber er hat mich nur ausgelacht und gesagt, ich würde zu viele Krimis sehen. Die Sachen würden schon wieder auftauchen. Sind sie aber bis heute nicht.

11 11 Auf Nachfrage: Eine Gelegenheit, mir Tropfen ins Glas zu tun, hätte er schon gehabt. So gegen 21:00 Uhr fragte er mich, ob ich uns noch Chips oder was zum Knabbern aus der Küche holen könnte. Das war insofern ungewöhnlich, als er so etwas sonst grundsätzlich nicht isst. Ich bin kurz in die Küche gegangen und dann mit den Chips wieder zurück ins Wohnzimmer gekommen. Einige Minuten danach hatte ich dann den Filmriss. Auf weitere Nachfrage: Mit der Untersuchung einer Haarprobe von mir bin ich einverstanden. Ich stelle Strafantrag wegen aller in Betracht kommender Delikte. Geschlossen: (Delfino, KK) selbst gelesen, genehmigt und unterschrieben: gez. Meyer (Susan Meyer) Hinweis des GPA: Aufgrund eines weiteren rechtmäßigen Durchsuchungsbeschlusses des Amtsgerichts Düsseldorf vom fand gegen 15:00 Uhr desselben Tages eine erneute Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten Arbakan statt. Es ist davon auszugehen, dass diese keine weiteren Erkenntnisse brachte.

12 12 MEDIZINISCHE EINRICHTUNGEN Institut für Rechtsmedizin Direktor: Universitätsprofessor Dr. J. Boerne Fax vorab per Fax An das Polizeipräsidium Düsseldorf KI 1 / KK 13 z.h. KK Delfino Jürgensplatz Düsseldorf Düsseldorf, den Befundnummer: 1731/09 Bei Schriftwechsel bitte stets angeben! Toxikologisches Gutachten Haarprobe der Frau Susan Meyer, geb. am in Düsseldorf A. Chemische Analyse: [...] B. Befund Die Haarprobe weist Spuren von 4Hydroxybutansäure, veraltet auch γhydroxybuttersäure, kurz GHB (GammaHydroxybuttersäure), auf. [ ] C. Toxikologische Einschätzung / Gutachten: Etwa seit 2004 ist GHB in der Presseberichterstattung als sogenannte Vergewaltigungsdroge bekannt, die Kriminelle aufgrund ihrer narkotisierenden Wirkung sowie ihrer weitgehenden Farb, Geruchs und Geschmackslosigkeit als K.o.Tropfen benutzen, um sie in Getränke zu mischen und die so betäubten Opfer zu vergewaltigen oder auszurauben. Die Wirkung (Schläfrigkeit/komatöser Schlaf) tritt innerhalb von 1530 Minuten ein. Die Erinnerung an die Zeit unter Drogeneinfluss ist meist nur lückenhaft (anterograde Amnesie, "HalcionEffekt"). Innerhalb von 12 Stunden wird GHB im Körper bis unter die Nachweisgrenze abgebaut. Während der Stoff in Blut und Urin oft schon nach Tagen nicht mehr nachzuweisen ist, wird die Substanz in das wachsende Haar eingebaut und ist dort so noch nach Monaten nachweisbar. Menschliche und tierische Haare lagern eine Vielzahl von exogenen Stoffen weitgehend unverändert in ihre Struktur ein. Die Applikationsform (oral, nasal, intravenös oder inhalativ) spielt dabei keine Rolle. [ ] gez. Wenny (Dr. med. Wenny) Hinweis des GPA: Von dem Abdruck des Gutachtens im Übrigen wird abgesehen. Es ist davon auszugehen, dass nicht abgedruckte Teile für die Bearbeitung nicht von Bedeutung sind. Weiter ist davon auszugehen, dass das Ergebnis der toxikologischen Untersuchung richtig wiedergegeben und fachlich zutreffend ist. Hausanschrift: Moorenstraße 5, D40225 Düsseldorf, Postfach , D40001 Düsseldorf, Telefon: (0211) 81 00, Durchwahl: (0211) , Telefax: (0211)

13 13 Polizeipräsidium Düsseldorf KI 1 KK 13 Jürgensplatz Düsseldorf Tel.: 0211/8700 Aktenzeichen /09 Sammelaktenzeichen Sachbearbeitung durch (Name, Amtsbezeichnung) Delfino, KK Sachbearbeitung Telefon 0211/8700 Nebenstelle 9213 Fallnummer Fax 2196 Polizeipräsidium Düsseldorf Jürgensplatz Düsseldorf Herrn Dzemal Arbakan Münsterstraße Düsseldorf Vorladung Düsseldorf, Sehr geehrter Herr Arbakan, in der Ermittlungssache Straftat wegen gefährlicher Körperverletzung u.a. am zum Nachteil der Frau Susan Meyer in der Bankstraße 19, Düsseldorf, ist Ihre Vernehmung als Beschuldigter erforderlich. Sie werden daher gebeten, am Dienstag, , um 11 Uhr bei der oben genannten Dienststelle KI 1, KK 13 Zimmer 110 vorzusprechen. Im Falle der Verhinderung (z.b. berufliche Gründe, Krankheit) wird um rechtzeitige (telefonische) Mitteilung gebeten, damit ein neuer Termin vereinbart werden kann. Bitte teilen Sie uns vorab mit, ob ein Dolmetscher (welche Sprache) benötigt wird. Bei der schriftlichen Anordnung durch die Staatsanwaltschaft kann bei unentschuldigtem Fernbleiben die Vorführung angeordnet werden. Bitte bringen Sie zusätzlich zu diesem Schreiben Folgendes mit: Amtlichen Ausweis mit Lichtbild, Personalausweis oder Führerschein Mit freundlichen Grüßen Delfino KK Hinweis des GPA: Der Beschuldigte Dzemal gab telefonisch gegenüber dem KK Delfino an, er wolle keine weitere Angaben machen und werde insbesondere nicht zu einer Vernehmung erscheinen.

14 14 Polizeipräsidium Düsseldorf KI 1 KK 13 Jürgensplatz Düsseldorf Tel.: 0211/8700 Düsseldorf, Verfügung 1. Tagebuchführung im Hause 2. Abgabenachricht erteilt an : 3. Urschriftlich über AVV der Staatsanwaltschaft Düsseldorf übersandt. gegen Rückgabe mit Asservat nach Abschluss der Ermittlungen unter Zuführung des / der Beschuldigten zuständigkeitshalber zum dortigen Verfahren gemäß Anforderung vom zu Aktenzeichen/ Tgb.Nr. unter Hinweis auf Blatt Ablage der Akte nach Erledigung des Ersuchens mit Bitte um mit Beiheften Im Auftrag: Delfino, KK

15 15 Bearbeitervermerk: 1. Der Sachverhalt im Hinblick auf den Beschuldigten Arbakan strafrechtlich und strafprozessual zu begutachten. Ferner ist die Entschließung der Staatsanwaltschaft, die am ergeht, zu entwerfen. Dabei ist auf alle aufgeworfenen Rechtsfragen einzugehen. Im Falle einer Anklageerhebung ist die Darstellung des wesentlichen Ergebnisses der Ermittlungen erlassen. Soweit die Einstellung des Verfahrens vorgeschlagen wird, sind die Gründe hierfür in praxisgerechter Form in der staatsanwaltlichen Abschlussverfügung darzulegen. 2. Straftatbestände außerhalb des Strafgesetzbuches und Ordnungswidrigkeiten sind nicht zu prüfen. 3. Sollten weitere Ermittlungen für erforderlich gehalten werden, so ist zu unterstellen, dass diese durchgeführt worden sind, aber keine weiteren Erkenntnisse gebracht haben. Davon abweichend darf die Durchführung einer nicht im Aktenstück enthaltenen verantwortlichen Vernehmung nicht unterstellt werden. 4. Der Auszug aus dem Bundeszentralregister vom weist für den Beschuldigten Arbakan folgende Eintragung auf: : Amtsgericht Düsseldorf, 260 Ds 203/07; rechtskräftig seit ; Tatbezeichnung: Raub in einem minder schweren Fall; Freiheitsstrafe von 8 Monaten mit Bewährung; Bewährungszeit: 2 Jahre 5. Örtlich zuständig sind entweder das Amtsgericht oder das Landgericht Düsseldorf. 6. Alle Formalien, wie z.b. Beschuldigten und Zeugenbelehrungen bzw. Unterschriften, sind in Ordnung, sofern sich nicht ein Verfahrensbeteiligter ausdrücklich auf einen Fehler beruft. 7. Von den Vorschriften der e, 154b 154e, 407 ff. StPO ist kein Gebrauch zu machen. Eine Verweisung auf den Privatklageweg ist ausgeschlossen. 8. Der Bearbeitung ist die Rechtslage auf dem Stand der zugelassenen Hilfsmittel zugrunde zu legen. Übergangsvorschriften sind nicht zu prüfen.

Justizministerium Baden-Württemberg LANDESJUSTIZPRÜFUNGSAMT. Zweite juristische Staatsprüfung Frühjahr 2010

Justizministerium Baden-Württemberg LANDESJUSTIZPRÜFUNGSAMT. Zweite juristische Staatsprüfung Frühjahr 2010 Justizministerium Baden-Württemberg LANDESJUSTIZPRÜFUNGSAMT Zweite juristische Staatsprüfung Frühjahr 2010 Aufsichtsarbeit Nr. 5 (Strafrecht) Diese Aufgabe umfasst 17 Seiten. Bearbeitungszeit: 5 Stunden

Mehr

Ermittlungsverfahren gegen Schneider und Böcker

Ermittlungsverfahren gegen Schneider und Böcker Klausuren für das 2. Examen Aktenauszug StA-Klausur Ermittlungsverfahren gegen Schneider und Böcker Sascha Lübbersman/Dr. Rolf Krüger/Pe Polizei Coesfeld Coesfeld, den 02.11.2006 KK 23 Vermerk: Am heutigen

Mehr

Just & Partner Rechtsanwälte

Just & Partner Rechtsanwälte Ratgeber Was tun bei einer polizeilichen Vorladung? Sie haben unter Umständen kürzlich von der Polizei ein Schreiben erhalten, in dem Sie als Zeuge oder als Beschuldigter vorgeladen werden und interessieren

Mehr

Bearbeitet von Staatsanwalt Ulbrich SR 91. Sachverhalt SR 91

Bearbeitet von Staatsanwalt Ulbrich SR 91. Sachverhalt SR 91 Bearbeitet von Staatsanwalt Ulbrich Sachverhalt Seite 2 von 15 THEISS HARDTKE DR. SÖRENSEN WITTENFELD RAe Theiss und Partner, Postfach 11245, 44231 Dortmund Staatsanwaltschaft Dortmund Gerichtsplatz 1

Mehr

A n k l a g e s c h r i f t

A n k l a g e s c h r i f t Aufbau Anklageschrift --------------------------------------------------------------- Staatsanwaltschaft Saarbrücken Aktenzeichen ( z.b. 33 Js 1223/05 ) Saarbrücken, den H a f t bzw. Unterbringung (falls

Mehr

Inhalt. 1. Teil: Einführung 7. I. Allgemeine Hinweise 7. 1. Einführung 7 2. Vortragsstil 9. II. Vorbereitung des Aktenvortrages 10

Inhalt. 1. Teil: Einführung 7. I. Allgemeine Hinweise 7. 1. Einführung 7 2. Vortragsstil 9. II. Vorbereitung des Aktenvortrages 10 Inhalt 1. Teil: Einführung 7 I. Allgemeine Hinweise 7 1. Einführung 7 2. Vortragsstil 9 II. Vorbereitung des Aktenvortrages 10 III. Der Aufbau des Aktenvortrages 11 1. Die Einleitung 12 2. Der Sachbericht

Mehr

Antrag einer ausländischen Anwältin bzw. eines ausländischen Anwalts auf Aufnahme in die Rechtsanwaltskammer

Antrag einer ausländischen Anwältin bzw. eines ausländischen Anwalts auf Aufnahme in die Rechtsanwaltskammer Antrag einer ausländischen Anwältin bzw. eines ausländischen Anwalts auf Aufnahme in die Rechtsanwaltskammer Düsseldorf ( 206 BRAO) Rechtsanwaltskammer Düsseldorf Freiligrathstr. 25 40479 Düsseldorf Anlagen:

Mehr

Antrag auf Gewährung von Tagespflege, gem. 23, 24 SGB VIII

Antrag auf Gewährung von Tagespflege, gem. 23, 24 SGB VIII Kreisverwaltung Cochem-Zell Fachbereich Jugend und Familie Endertplatz 2 56812 Cochem 1 Antrag auf Gewährung von Tagespflege, gem. 23, 24 SGB VIII Antrag für das Kind / die Kinder 1. Kind Das Kind wohnt

Mehr

Checkliste zur Vorbereitung eines Erbscheinsantrages

Checkliste zur Vorbereitung eines Erbscheinsantrages Checkliste zur Vorbereitung eines Erbscheinsantrages ANGABEN ZUM VERSTORBENEN (Erblasser) (bitte vollständig aufführen) Bei mehreren Staatsangehörigkeiten: Welche war für den Verstorbenen wichtiger? Familienstand

Mehr

Ihre wichtigsten Rechte als Opfer einer Straftat

Ihre wichtigsten Rechte als Opfer einer Straftat Ihre wichtigsten Rechte als Opfer einer Straftat Als Opfer einer Straftat haben Sie viele Rechte und Möglichkeiten. Nutzen Sie Ihre Rechte, die der Gesetzgeber für Sie ausdrücklich vorgesehen hat. www.polizei.hamburg.de

Mehr

Klausuren für das 2. Examen. B 48 Aktenauszug StA-Klausur/Anklage. Ermittlungsverfahren gegen Raupel und Unger

Klausuren für das 2. Examen. B 48 Aktenauszug StA-Klausur/Anklage. Ermittlungsverfahren gegen Raupel und Unger Klausuren für das 2. Examen B 48 Aktenauszug StA-Klausur/Anklage Ermittlungsverfahren gegen Raupel und Unger 15.02.2016 Dr. André Neumann/Dr. Martin Soyka Staatsanwaltschaft Münster 8 Js 1071/15-1. Vermerk:

Mehr

Fragebogen Gutachterverfahren (Patient) Aktenzeichen:

Fragebogen Gutachterverfahren (Patient) Aktenzeichen: An die Gutachterstelle für Arzthaftungsfragen bei der Bayerischen Landesärztekammer Mühlbaurstr. 16 81677 München Fragebogen Gutachterverfahren (Patient) Aktenzeichen: (Das Aktenzeichen wird von der Gutachterstelle

Mehr

Telefonnummer & Mailadresse. Anerkennung von ausländischen Schulabschlüssen ohne Zeugnisdokumente

Telefonnummer & Mailadresse. Anerkennung von ausländischen Schulabschlüssen ohne Zeugnisdokumente Name, Vorname Straße, Hausnummer PLZ, Ort Telefonnummer & Mailadresse Bezirksregierung Köln Dezernat 45 Herrn Müller 50606 Köln Anerkennung von ausländischen Schulabschlüssen ohne Zeugnisdokumente Sehr

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Die Bibliothek sei genau der Ort den ich ohnehin habe aufsuchen wollen Schon seit längerem Schon seit Kindsbeinen Die Bemerkung hätte ich mir sparen

Die Bibliothek sei genau der Ort den ich ohnehin habe aufsuchen wollen Schon seit längerem Schon seit Kindsbeinen Die Bemerkung hätte ich mir sparen Und einmal war ich in einem berühmten medizinischen Institut Wie ich dahin kam weiss ich nicht mehr Das heisst doch Ich weiss schon wie Ich weiss nur nicht mehr Warum Ich war aufgestanden und hatte ein

Mehr

56. Sitzung des Rechtsausschusses am 13. April 2016

56. Sitzung des Rechtsausschusses am 13. April 2016 Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen Der Minister Justizministerium Nordrhein-Westfalen, 40190 Düsseldorf Seite r von 1 Herrn Vorsitzenden des Rechtsausschusses des Landtags Nordrhein-Westfalen

Mehr

Anlage 1... 5 Anlage 2... 6

Anlage 1... 5 Anlage 2... 6 Gesetz über den Nachweis besonderer Eignungsvoraussetzungen im Umgang mit Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen im Erzbistum Hamburg 1 Vom 30. September 2010 (Kirchliches Amtsblatt vom

Mehr

BEWERBERBOGEN DER ADOPTIONS- UND PFLEGEKINDERDIENSTE DES KREISES SOEST. überreicht durch

BEWERBERBOGEN DER ADOPTIONS- UND PFLEGEKINDERDIENSTE DES KREISES SOEST. überreicht durch BEWERBERBOGEN DER ADOPTIONS- UND PFLEGEKINDERDIENSTE DES KREISES SOEST überreicht durch Stadt Soest Abt. Jugend und Soziales -Pflegekinderdienst- Vreithof 8 59494 Soest Tel.: 02921/103-2326 BEWERBERBOGEN

Mehr

Klausuren für das 2. Examen. B 121 Aktenauszug StA-Klausur: Anklage. Ermittlungsverfahren gegen Große-Jäger und Brockamp. 24.11.2014 Dr.

Klausuren für das 2. Examen. B 121 Aktenauszug StA-Klausur: Anklage. Ermittlungsverfahren gegen Große-Jäger und Brockamp. 24.11.2014 Dr. Klausuren für das 2. Examen B 121 Aktenauszug StA-Klausur: Anklage Ermittlungsverfahren gegen Große-Jäger und Brockamp 24.11.2014 Dr. André Neumann Sachverhaltsschilderung Heute um 11.10 Uhr erhielt die

Mehr

4. Person 5. Person 6. Person Familienname Vorname Wohnort Straße, Haus-Nr.

4. Person 5. Person 6. Person Familienname Vorname Wohnort Straße, Haus-Nr. Antrag auf Bewilligung von Sozialhilfe ab ausgegeben am Kreis Rendsburg- Eckernförde Der Landrat Amt für Soziales 1. Persönliche Angaben der Haushaltsgemeinschaft Familienname Vorname Wohnort Straße, Haus-Nr.

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

Fragebogen für Franchise-Interessenten

Fragebogen für Franchise-Interessenten Fragebogen für Franchise-Interessenten Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Franchise-Partnerschaft mit foxberry Frozen Yogurt interessieren. Um mehr über Sie zu erfahren, bitten wir Sie, diesen Fragebogen

Mehr

Antrag auf Einbürgerung nach 10 StAG 8 StAG 9 StAG

Antrag auf Einbürgerung nach 10 StAG 8 StAG 9 StAG Antrag auf Einbürgerung nach 10 StAG 8 StAG 9 StAG Ort, Datum Bitte den Antrag mit Schreibmaschine oder in Druckschrift ausfüllen. Beantworten Sie bitte a l le Fragen. Zutreffendes bitte ankreuzen oder

Mehr

Antrag auf Bewilligung von Leistungen nach dem Niedersächsischen Gesetz über das Landesblindengeld für Zivilblinde (LBlGG)

Antrag auf Bewilligung von Leistungen nach dem Niedersächsischen Gesetz über das Landesblindengeld für Zivilblinde (LBlGG) Antrag auf Bewilligung LBLG 2007 Antrag auf Bewilligung von Leistungen nach dem Niedersächsischen Gesetz über das Landesblindengeld für Zivilblinde (LBlGG) Landkreis/Stadt Eingangsstempel/ Eingangsvermerk...

Mehr

Verpflichtungserklärung einer Privatperson für Besuchseinreisen

Verpflichtungserklärung einer Privatperson für Besuchseinreisen Landeshauptstadt Fachbereich Öffentliche Ordnung Verpflichtungserklärung einer Privatperson für Besuchseinreisen Deutsche Auslandsvertretungen verlangen vor der Erteilung eines Einreisevisums nicht selten

Mehr

Anwendernummer / Personalnummer 0 0 1 / Beschäftigungsdienststelle Bearbeiternummer Geburtsdatum Telefonnummer

Anwendernummer / Personalnummer 0 0 1 / Beschäftigungsdienststelle Bearbeiternummer Geburtsdatum Telefonnummer Name, Vorname des Beamten, Amts- oder Dienstbezeichnung, Anwendernummer / Personalnummer 0 0 1 / Beschäftigungsdienststelle Bearbeiternummer Geburtsdatum Telefonnummer Dienstunfall vom Landesbesoldungsamt

Mehr

Weitergewährungsantrag SGB XII

Weitergewährungsantrag SGB XII Stand: 01.02.2014 Weitergewährungsantrag SGB XII Antrag abgegeben: Unterschrift Annehmende/r: Tag der Antragsstellung: Eingangsstempel Senden Sie den Antrag an den: Main-Taunus-Kreis Der Kreisausschuss

Mehr

Antrag auf Einbürgerung

Antrag auf Einbürgerung Abgabedatum: (wird Amt für Migration und Integration Abteilung für Ausländer- und Staatsangehörigkeitsrecht Basler Straße 2 D-79098 Freiburg Servicezeiten: Mo.,Di.,Do.,Fr. 08:00-12:00 Uhr Mi. 13:30-17:00

Mehr

Sächsische Dolmetscherverordnung. Verordnung

Sächsische Dolmetscherverordnung. Verordnung Sächsische Dolmetscherverordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz über den Nachweis der fachlichen Eignung von Dolmetschern, Übersetzern und Gebärdensprachdolmetschern (Sächsische

Mehr

Prof. Dr. Michael Jasch

Prof. Dr. Michael Jasch Prof. Dr. Michael Jasch 1 ARD-Sender: Die Akte Zschäpe 2 Seit Mitte der 1980er Jahre verstärktes Bemühen um Opferinteressen Ziele: Ø Vermeidung Sekundärviktimisierung, Ø Bessere Position im Strafverfahren

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

Antrag auf Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit

Antrag auf Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit Kreis Stormarn - Der Landrat -Fachdienst Öffentliche Sicherheit - 41/507 23843 Bad Oldesloe Antrag auf Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit Ich beabsichtige, die Staatsangehörigkeit

Mehr

1. Eingriffsmaßnahmen

1. Eingriffsmaßnahmen 1. Eingriffsmaßnahmen 1.1 Tatbestandsvoraussetzungen 1.1.1 Identitätsfeststellung 163b Abs. 1 StPO 163b Abs. 2 StPO Verdächtiger. Zweifelsfreie Feststellung der Personalien. Anhalten, Tatvorwurf mitteilen

Mehr

Antrag auf Übernahme von Krankenhilfekosten

Antrag auf Übernahme von Krankenhilfekosten Stand 22.06.2011 Antrag auf Übernahme von Krankenhilfekosten nach den Vorschriften des SGB XII in Verbindung mit SGB IX Antrag abgegeben: Unterschrift Annehmende/r: Tag der Antragsstellung: Eingangsstempel

Mehr

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr

Antrag auf Einstellung in den juristischen Vorbereitungsdienst des Freistaats Thüringen

Antrag auf Einstellung in den juristischen Vorbereitungsdienst des Freistaats Thüringen Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz Justizprüfungsamt -Referat J 3- Werner-Seelenbinder-Str. 5 99096 Erfurt Antrag auf Einstellung in den juristischen Vorbereitungsdienst

Mehr

Fragebogen Unterhalt / Unterhaltsberechtigung

Fragebogen Unterhalt / Unterhaltsberechtigung Jobcenter Düsseldorf BG-Nr.: Aktenzeichen bei 50/23: Fragebogen Unterhalt / Unterhaltsberechtigung Es ist für jede Ehe bzw. Lebenspartnerschaft ein Fragebogen auszufüllen. Zudem ist für jede nichte, aus

Mehr

Vortrag am 17.06.2015 / AG Strafrecht

Vortrag am 17.06.2015 / AG Strafrecht Vortrag am 17.06.2015 / AG Strafrecht Fall 12: Ihr Mandant befindet sich in Untersuchungshaft. Als die am Vormittag begonnene Hauptverhandlung wie geplant um 13.30 Uhr fortgesetzt werden soll, wurde dem

Mehr

An Datenschutz Berlin An der Urania 4 10 10787 berlin. Tel. 030 13 88 90. E-Mail. mailbox@datenschutz-berlin.de Internet. www.datenschutz-berlin.

An Datenschutz Berlin An der Urania 4 10 10787 berlin. Tel. 030 13 88 90. E-Mail. mailbox@datenschutz-berlin.de Internet. www.datenschutz-berlin. An Datenschutz Berlin An der Urania 4 10 10787 berlin Tel. 030 13 88 90 E-Mail. mailbox@datenschutz-berlin.de Internet. www.datenschutz-berlin.de Kopie an Server: als-beweis@ufoworld.org Sehr geehrte Damen

Mehr

I. Personalien Mitgl.-Nr.:

I. Personalien Mitgl.-Nr.: Bitte zurück an die Apothekerversorgung Niedersachsen Potsdamer Str. 47 14163 Berlin (Zehlendorf) Antrag auf Beteiligung an den Kosten einer medizinischen Rehabilitationsmaßnahme ( 18 der Satzung über

Mehr

Einbürgerungsantrag. nachgewiesen durch (Pass, Staatsbürgerschaftsnachweis)

Einbürgerungsantrag. nachgewiesen durch (Pass, Staatsbürgerschaftsnachweis) Einbürgerungsantrag Minderjährige über 16 Jahre müssen einen eigenen Antrag stellen. Bitte beantworten Sie die Fragen, indem Sie das Zutreffende ankreuzen und/oder ausfüllen. Nichtzutreffendes mit entfällt

Mehr

Datum: 02.06.2001. Vietnam. Quelle: Dr. Gerhard Will

Datum: 02.06.2001. Vietnam. Quelle: Dr. Gerhard Will Datum: 02.06.2001 Vietnam Quelle: Dr. Gerhard Will Adressat: VG Stuttgart wahrscheinlich, dass vietnamesische Behörden Kenntnis von Verurteilungen in Deutschland erhalten Anwendung des vietn. Strafrechts

Mehr

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele Etwas Schreckliches Alice und Bella saßen in der Küche und Bella aß ihr Frühstück. Du wohnst hier jetzt schon zwei Wochen Bella., fing Alice plötzlich an. Na und? Und ich sehe immer nur, dass du neben

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Antrag auf Gewährung von Beschädigtenversorgung nach dem Gesetz über den Zivildienst der Kriegsdienstverweigerer (Zivildienstgesetz -ZDG-)

Antrag auf Gewährung von Beschädigtenversorgung nach dem Gesetz über den Zivildienst der Kriegsdienstverweigerer (Zivildienstgesetz -ZDG-) Thüringer Landesverwaltungsamt Postfach 100141 98490 Suhl Bitte für amtliche Zwecke freihalten Eingangsstempel Eingangsstempel anderer Landesverwaltungsamt Stellen (z.b. Krankenkassen) Thüringer Landesverwaltungsamt

Mehr

wir freuen uns, dass Sie Interesse haben und sich für den Schüleraustausch bewerben möchten.

wir freuen uns, dass Sie Interesse haben und sich für den Schüleraustausch bewerben möchten. Hinweise zum Ausfüllen der Formulare Schüleraustausch / Schülersprachreisen Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, wir freuen uns, dass Sie Interesse haben und sich für den Schüleraustausch bewerben

Mehr

KLAUSUR NR. 887 FÜR GPA (STRAFRECHT)

KLAUSUR NR. 887 FÜR GPA (STRAFRECHT) SV 887 GPA / Seite 1 KLAUSUR NR. 887 FÜR GPA (STRAFRECHT) (Bearbeitungszeit 5 Std.) Amtsgericht Hamburg Altona - Strafrichter - Az.: 1 Ds 13 Js 134/10 Im Namen des Volkes In der Strafsache gegen den Schlosser

Mehr

SR 97, Aufgabe bearbeitet von StA Ulbrich SR 97. Sachverhalt SR 97

SR 97, Aufgabe bearbeitet von StA Ulbrich SR 97. Sachverhalt SR 97 , Aufgabe bearbeitet von StA Ulbrich 1 Sachverhalt , Aufgabe bearbeitet von StA Ulbrich 2 Staatsanwaltschaft Erfurt Kopie aus dem Ermittlungsverfahren 940 Js 7925/15 Vfg. 1. Das Ermittlungsverfahren gegen

Mehr

Wie wohn ich und wie wohnst du?

Wie wohn ich und wie wohnst du? Wie wohn ich und wie wohnst du? Beschreibe, wie es bei dir zuhause aussieht: (Welche Zimmer gibt es in eurer Wohnung? Wer benutzt die Räume? Welche Räume findest du besonders wichtig? Welche Zimmer findest

Mehr

Staatsanwaltliche Verfügungen und Zusatzanträge in der Assessor-Klausur

Staatsanwaltliche Verfügungen und Zusatzanträge in der Assessor-Klausur Staatsanwaltliche Verfügungen und Zusatzanträge in der Assessor-Klausur Dr. Christian Lucas Neben der Prüfung materiell-rechtlicher Straftatbestände ist es in der Staatsanwaltsklausur regelmäßig geboten,

Mehr

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID Antrag auf Kindergeld für Personen, die eine Rente oder Versorgungsbezüge von einem deutschen Träger beziehen (Art. 67, 68 der Verordnung (EG) Nr. 883/2004) KG 51R Telefonische

Mehr

Antrag auf Einbürgerung

Antrag auf Einbürgerung Stand: Oktober 2015 Antrag auf Einbürgerung Füllen Sie diesen Antrag bitte handschriftlich (gut leserlich) aus. Beantworten Sie die Fragen bitte, indem Sie das Zutreffende ankreuzen oder ausfüllen. Nichtzutreffendes

Mehr

Antrag auf Einbürgerung (Stand April 2014)

Antrag auf Einbürgerung (Stand April 2014) Antrag auf Einbürgerung (Stand April 2014) Eingangsdatum Bitte ankreuzen oder ausfüllen. Nichtzutreffendes mit entfällt oder nicht zutreffend kennzeichnen. Sollte der Platz bei einem Angabefeld nicht ausreichen,

Mehr

B e s c h l u s s. vom 25.10.2004. erlässt das Amtsgericht - Strafgericht - Plauen durch Direktor des Amtsgerichts Klein den Beschluss:

B e s c h l u s s. vom 25.10.2004. erlässt das Amtsgericht - Strafgericht - Plauen durch Direktor des Amtsgerichts Klein den Beschluss: B e s c h l u s s vom 25.10.2004 in der Strafsache gegen Dr. K. geboren am deutscher Staatsangehöriger; verheirateter Rechtsanwalt wegen Verteidiger: Rechtsanwalt Posner, Plauen unerlaubten Entfernens

Mehr

Heidelberger Musterfragebogen für das Vorauswahlverfahren für Insolvenzverwalter

Heidelberger Musterfragebogen für das Vorauswahlverfahren für Insolvenzverwalter Heidelberger Musterfragebogen für das Vorauswahlverfahren für Insolvenzverwalter A. Antrag: Ich beantrage, mich beim Amtsgericht in die Vorauswahlliste der Insolvenzverwalter/innen und Treuhänder/innen

Mehr

Antrag. auf Erteilung einer Erlaubnis zum Führen von Schusswaffen ( großer Waffenschein )

Antrag. auf Erteilung einer Erlaubnis zum Führen von Schusswaffen ( großer Waffenschein ) Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zum Führen von Schusswaffen ( großer Waffenschein ) Landratsamt Heilbronn Sicherheit und Ordnung Waffen, Sprengstoff 74064 Heilbronn 1. Ich beantrage die Erteilung

Mehr

Informationen des Beratungslehrers

Informationen des Beratungslehrers Sinnvolle Hilfe bei der Hausaufgabe (nach A. Geist, Schulpsychologe) Vorwort "Soll ich meinem Kind überhaupt bei den Hausaufgaben helfen? Und wenn ja, wie soll ich es sinnvoll tun?" Diese Fragen werden

Mehr

Befragungsformular im Familienverfahren gemäß 35 (3) des Asylgesetzes 2005, BGBl. I Nr. 100/2005 idf BGBl. I Nr. 87/2012 (FNG)

Befragungsformular im Familienverfahren gemäß 35 (3) des Asylgesetzes 2005, BGBl. I Nr. 100/2005 idf BGBl. I Nr. 87/2012 (FNG) Anlage A Raum für behördliche Vermerke - Bitte nicht ausfüllen! Befragungsformular im Familienverfahren gemäß 35 (3) des Asylgesetzes 2005, BGBl. I Nr. 100/2005 idf BGBl. I Nr. 87/2012 (FNG) Bitte beachten

Mehr

Staatsanwaltschaft Köln Köln, den 03.12.2010-100 Js 586/10 - Vfg.

Staatsanwaltschaft Köln Köln, den 03.12.2010-100 Js 586/10 - Vfg. 1 032 StR I Gemeinsames Prüfungsamt Dammtorwall 13 20354 Hamburg GPA-Nr.: Dieser Aufgabentext besteht aus 15 fortlaufend nummerierten Seiten. Es wird gebeten, die Vollständigkeit des Textes vor der Bearbeitung

Mehr

P-Konto - Beratung Donnerstags 14:00 bis 16:00 Uhr

P-Konto - Beratung Donnerstags 14:00 bis 16:00 Uhr (am P-Konto - Beratung Donnerstags 14:00 bis 16:00 Uhr findet keine Beratung statt) benötigte Unterlagen: Eine Beratung ist nur möglich wenn nachfolgende Unterlagen vollständig (soweit es auf Sie zutrifft)

Mehr

Ausgangslage. Pflege im Spannungsfeld Recht - Wenn der Staatsanwalt. Einleitung eines staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahrens.

Ausgangslage. Pflege im Spannungsfeld Recht - Wenn der Staatsanwalt. Einleitung eines staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahrens. Pflege im Spannungsfeld Recht - Wenn der Staatsanwalt klingelt Symposium zur beruflichen Weiterentwicklung Dresden 4. Dezember 2012 Rechtsanwalt Stephan Kreuels Münster 2 Ausgangslage Einleitung eines

Mehr

Fragebogen zur Vorbereitung eines Erbscheinsantrages. 1. ANGABEN ZUM VERSTORBENEN (Erblasser)

Fragebogen zur Vorbereitung eines Erbscheinsantrages. 1. ANGABEN ZUM VERSTORBENEN (Erblasser) Gz.: 520.50 SE (wird von der Auslandsvertretung ausgefüllt) Fragebogen zur Vorbereitung eines Erbscheinsantrages 1. ANGABEN ZUM VERSTORBENEN (Erblasser) Familienname Vorname(n) Geburtsname geboren am in

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL Seite 1 1. TEIL Adrian, der beste Freund Ihres ältesten Bruder, arbeitet in einer Fernsehwerkstatt. Sie suchen nach einem Praktikum als Büroangestellter und Adrian stellt Sie dem Leiter, Herr Berger vor,

Mehr

Erstellt durch Gentledom

Erstellt durch Gentledom Erstellt durch Gentledom Suchst du weitere Informationen oder einen BDSM Partner, schau bei uns auf www.gentledom.de vorbei. Anhänge Cover-Formular Je mehr ihr ausfüllt und je konkreter ihr Vereinbarungen

Mehr

Schadenanzeige Allgemeine Haftpflichtversicherung

Schadenanzeige Allgemeine Haftpflichtversicherung Mannheimer Versicherung AG Schadenanzeige Allgemeine Haftpflichtversicherung Bitte Versicherungsschein-/Schadennummer angeben: Bitte beantworten Sie alle Fragen genau und teilen Sie uns umgehend alles

Mehr

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID des Antragstellers/der Antragstellerin in Deutschland Antrag auf Kindergeld für Personen, die eine Rente oder Versorgungsbezüge von einem deutschen Träger beziehen (Art. 67,

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Einstellungsfragebogen

Einstellungsfragebogen Einstellungsfragebogen Allgemeines Häufig stellt sich während eines Arbeitsverhältnisses heraus, dass der Arbeitgeber bei der Einstellung des Arbeitnehmers wesentliche Umstände (zum Beispiel Schwangerschaft,

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Gaststättenerlaubnis (nach 2 Abs. 1 GastG)

Antrag auf Erteilung einer Gaststättenerlaubnis (nach 2 Abs. 1 GastG) Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsreferat Antrag auf Erteilung einer Gaststättenerlaubnis (nach 2 Abs. 1 GastG) Hauptabteilung I Gaststätten und Bezirksinspektionen KVR-I/3 Betriebsart und -name:

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Antrag auf Gewährung von Sozialhilfe

Antrag auf Gewährung von Sozialhilfe Sachbearbeiter: Herr Hammann Zimmer 419 Tel. 06152/989-386 Vorsprache bitte nur nach vorheriger Terminvereinbarung mit dem Sachbearbeiter Antrag auf Gewährung von Sozialhilfe Antragsteller/in: Prüfliste:

Mehr

Ermittlungsverfahren gegen Trimper

Ermittlungsverfahren gegen Trimper Klausuren für das 2. Examen B 15 Aktenauszug StA-Klausur Ermittlungsverfahren gegen Trimper Sascha Lübbersmann/Dr. Rolf Krüger/Pe Nds. Staatsarchiv Osnabrück, den 22.01.2007 Schloßstr. 29 49074 Osnabrück

Mehr

Bitte in Druckschrift ausfüllen. Es wird beantragt, den(die) Namen. in den(die) Namen zu ändern.

Bitte in Druckschrift ausfüllen. Es wird beantragt, den(die) Namen. in den(die) Namen zu ändern. An das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin - Rechtsamt - John-F.-Kennedy-Platz 10825 Berlin Antragstellung in eigener Sache (Sie beantragen die Änderung Ihres eigenen Vor- oder Familiennamens und

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe.

Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe. Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe. Vor einigen Tagen habe ich folgende Meldung in der örtlichen Presse gelesen: Blacky Fuchsberger will ohne Frau nicht leben. Der Entertainer

Mehr

Bitte Merkblatt beachten und Unterlagen unbedingt beifügen! Aktenzeichen des Bundesverwaltungsamtes

Bitte Merkblatt beachten und Unterlagen unbedingt beifügen! Aktenzeichen des Bundesverwaltungsamtes Bitte Merkblatt beachten und Unterlagen unbedingt beifügen! Aktenzeichen des Bundesverwaltungsamtes Eingangsstempel Kostenlos Б ЕСПЛАТНО Antrag auf Aufnahme nach dem Bundesvertriebenengesetz (BVFG) aus

Mehr

Antrag auf Aufenthaltserlaubnis zum Besuch

Antrag auf Aufenthaltserlaubnis zum Besuch Antrag auf Aufenthaltserlaubnis zum Besuch _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ Nummer: Empfangende Behörde: Maschinelle Die den Antrag eingebende Stelle: Erteilung der Aufenthaltserlaubnis zum ersten Mal Einreiseort:

Mehr

Antrag auf Gewährung von Beschädigten-Versorgung nach dem Zivildienstgesetz (ZDG) in Verbindung mit dem Bundesversorgungsgesetz (BVG)

Antrag auf Gewährung von Beschädigten-Versorgung nach dem Zivildienstgesetz (ZDG) in Verbindung mit dem Bundesversorgungsgesetz (BVG) LWL-Amt für soziales Entschädigungsrecht An den Landschaftsverband Westfalen-Lippe LWL-Amt für Soziales Entschädigungsrecht Von-Vincke-Str. 23 25 48143 Münster Geschäftszeichen Eingangsstempel Zutreffendes

Mehr

Anleitung. Empowerment-Fragebogen VrijBaan / AEIOU

Anleitung. Empowerment-Fragebogen VrijBaan / AEIOU Anleitung Diese Befragung dient vor allem dazu, Sie bei Ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Anhand der Ergebnisse sollen Sie lernen, Ihre eigene Situation besser einzuschätzen und eventuell

Mehr

Besuchsaufenthalt: Beginn der voraussichtlichen Visumsgültigkeit: (Datum) Aufenthaltsdauer (max. 90 Tage): Tage

Besuchsaufenthalt: Beginn der voraussichtlichen Visumsgültigkeit: (Datum) Aufenthaltsdauer (max. 90 Tage): Tage Ich wurde über den Umfang und Dauer der eingegangenen Verpflichtung und deren Haftung belehrt. Zur Prüfung meiner wirtschaftlichen Verhältnisse mache ich freiwillig nachfolgende Angaben. Mir ist bekannt,

Mehr

Antrag auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit (Staatsangehörigkeitsausweis)

Antrag auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit (Staatsangehörigkeitsausweis) Antrag auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit (Staatsangehörigkeitsausweis) - für Personen ab 16 Jahre - F 1 Angaben zu meiner Person (Antragsteller/in) (Ergänzen oder erläutern Sie gegebenenfalls

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

B E R I C H T (Ladendiebstahl)

B E R I C H T (Ladendiebstahl) GPA 006 StR I Gemeinsames Prüfungsamt Dammtorwall 13 20254 Hamburg GPA-Nr.: Dieser Aufgabentext besteht aus 12 fortlaufend nummerierten Seiten. Es wird gebeten, die Vollständigkeit des Textes vor der Bearbeitung

Mehr

Meine eigene Erkrankung

Meine eigene Erkrankung Meine eigene Erkrankung Um ein Buch über Hoffnung und Wege zum gesunden Leben schreiben zu können, ist es wohl leider unabdingbar gewesen, krank zu werden. Schade, dass man erst sein Leben ändert wenn

Mehr

Merkblatt: Regelapprobation

Merkblatt: Regelapprobation Merkblatt: Regelapprobation (Approbation als Zahnärztin oder Zahnarzt mit Abschluss im Regierungsbezirk Düsseldorf) Sprechzeiten (telefonisch): Montag und Freitag von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr Mittwoch von

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 12. November 2011, 17.03 Uhr im Ersten WERBUNG MIT BILD VOM HAUS Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist

Mehr

Klausur Nr. 796 - Strafrecht - (Bearbeitungszeit: 5 Stunden)

Klausur Nr. 796 - Strafrecht - (Bearbeitungszeit: 5 Stunden) Klausur Nr. 796 (Strafrecht) Sachverhalt S. 1 von 8 Klausur Nr. 796 - Strafrecht - (Bearbeitungszeit: 5 Stunden) Auszug aus den Akten des Landgerichts München I (Az.: 7 Ks 21 Js 233/15) gegen Bastian Brühl

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

Antrag auf Zulassung. E-Learning und Medienbildung

Antrag auf Zulassung. E-Learning und Medienbildung Antrag auf Zulassung zum Studium im konsekutiven Masterstudiengang E-Learning und Medienbildung für das Sommersemester 20 / Vollzeitstudium Teilzeitstudium A. Persönliche Daten Akademischer Titel / Namenszusatz

Mehr

Schadenanzeige zur Allgemeinen Unfallversicherung Kraftfahrt-Unfallversicherung

Schadenanzeige zur Allgemeinen Unfallversicherung Kraftfahrt-Unfallversicherung Martens & Prahl Versicherungskontor GmbH Rostock August- Bebel- Str. 89 18055 Rostock Unfallschadenanzeige Schadenanzeige zur Allgemeinen Unfallversicherung Kraftfahrt-Unfallversicherung Versicherer Schaden-Nr.

Mehr

Ermittlungsverfahren gegen Winkler u.a.

Ermittlungsverfahren gegen Winkler u.a. Klausuren für das 2. Examen B 113 Aktenauszug StA-Klausur Ermittlungsverfahren gegen Winkler u.a. Sascha Lübbersmann/Dr. Rolf Krüger/Pe Der Polizeipräsident Hamm Hamm, den 12.02.2005 1. Kommissariat Tgb.-Nr.

Mehr

A n k l a g e s c h r i f t

A n k l a g e s c h r i f t Staatsanwaltschaft Gera Aktenzeichen: Gera, den 17.09.2014 A n k l a g e s c h r i f t in der Strafsache gegen Fritz A geboren am 04.05.1986 in St. Gangloff, Beruf: unbekannt, ledig, (US-amerikanischer

Mehr

Blackout. Dantse Dantse. Ein One-Night-Stand mit fatalen Folgen

Blackout. Dantse Dantse. Ein One-Night-Stand mit fatalen Folgen Dantse Dantse Blackout Ein One-Night-Stand mit fatalen Folgen Warum tötete Johnny M. Walker die schöne dänische Frau, die Frau mit dem Teufel im Blut? Das Tagebuch vom tragischen Schicksal meines aidsinfizierten

Mehr

Das Zwischenverfahren. 199 211 StPO. Wiss. Mit. Ines Klein 1

Das Zwischenverfahren. 199 211 StPO. Wiss. Mit. Ines Klein 1 Das Zwischenverfahren 199 211 StPO Wiss. Mit. Ines Klein 1 Sinn und Zweck Bevor eine öffentliche Hauptverhandlung stattfindet, soll von einer unabhängigen Instanz in einem nichtöffentlichen Verfahren geprüft

Mehr

Fragebogen für Adoptionsbewerber

Fragebogen für Adoptionsbewerber Amt für Kinder, Jugend und Familie Aktenzeichen: 511/52- Pfl - Fragebogen für Adoptionsbewerber 1. Personalien Familienname Vorname Geburtsname Geburtstag Geburtsort Staatsangehörigkeit Konfession Anschrift

Mehr

in den Fliesen des Fußbodens, fast überdeckt von dem Teppich, der vor dem Bett lag. Sie ging darauf zu, schob den Teppich zur Seite, fasste mit

in den Fliesen des Fußbodens, fast überdeckt von dem Teppich, der vor dem Bett lag. Sie ging darauf zu, schob den Teppich zur Seite, fasste mit in den Fliesen des Fußbodens, fast überdeckt von dem Teppich, der vor dem Bett lag. Sie ging darauf zu, schob den Teppich zur Seite, fasste mit schmalen Fingern den Rand einer Fliese und hob sie hoch.

Mehr