Existenzgründung 2: Unternehmer Lernen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Existenzgründung 2: Unternehmer Lernen"

Transkript

1 Fachseminar Existenzgründung 2: Unternehmer Lernen Systematisch zum wirtschaftlichen Erfolg Veranstaltungslink Programminhalt Für Existenzgründerinnen und Existenzgründer ist es entscheidend, sich von ihren Mitbewerbern am Markt abzuheben. Dies erreichen sie, indem sie sich auf das spezialisieren, was sie am besten können und womit sie Ihren Kunden den größten Nutzen bringen. Was sind Ihre besonderen Stärken? Welche speziellen Probleme können Sie lösen? Wieso sollten sich die Kunden für Sie und nicht für den Wettbewerb entscheiden? Mit dem Strategie-Tool der Engpasskonzentrierten Verhaltens- und Führungsstrategie (EKS) gehen wir diesen Fragen auf den Grund. Schritt für Schritt zu einer erfolgreichen Geschäftsidee. Als angehende Unternehmerin oder angehender Unternehmer erfahren Sie in diesem Seminar, wie Sie Ihre Position auf dem Markt finden und ausbauen können. Welche Nische gibt es, die Sie mit Ihrem persönlichen Know-how am besten besetzen können? Mit einer systematischen Analyse Ihrer Potenziale können Sie sich dem Verdrängungswettbewerb entziehen. Schärfen Sie Ihr Profil und werden Sie in wachsendem Maße einzigartig! Wir geben Ihnen ein individuelles Strategie-Konzept an die Hand, mit dem Sie die wichtigsten Schritte Ihrer Geschäftsidee umsetzen können. Finden Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal.

2 Warum ist eine einzigartige Positionierung so wichtig im Wettbewerb? Das Angebot an Produkten und Dienstleistungen auf dem Markt wächst rasant. Dank des Internets können auch Jungunternehmer und kleine Start-ups ihre Ideen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Alleinstellungsmerkmale werden dabei allerdings immer seltener. Gerade diese sind aber wichtig, um sich in der breiten Masse behaupten zu können. Während große Unternehmen dafür eigens Kommunikationsstrategen und Werbeagenturen beschäftigen, bleibt Jungunternehmern oft nur die eigene Kreativität: Was macht mich einzigartig? Und wie kann ich damit erfolgreich sein? Ein erfolgreiches Unternehmen bietet Problemlösungen. Analysieren Sie gemeinsam mit einem kompetenten Experten Ihre persönlichen Stärken. Und finden Sie in diesem Workshop heraus, welches Problem Sie damit am besten lösen können. Ziel dieser Veranstaltung ist, dass Sie Ihre Zielgruppe am Ende genau kennen und wissen, mit welchem spezifischen Angebot Sie diese erreichen. Überzeugen Sie Ihre Kunden mit einer Geschäftsidee, die auf deren Bedürfnisse zugeschnitten ist! Das 7- Schritte-Programm der Engpasskonzentrierten Verhaltens- und Führungsstrategie wird Sie dabei unterstützen. Das 7-Schritte-Programm, das Ihre Erfolgsspirale in Gang setzt Lernen Sie in Punkt für Punkt, wie Sie mit Ihrer Existenzgründung die richtige Zielgruppe ansprechen und dauerhaft Erfolg haben können. Anhand von Vorträgen, Workshops und Gruppenübungen werden Ihnen die Inhalte des Seminars anschaulich vermittelt. Verwirklichen Sie Ihre Träume mit Strategie! Schritt 1 - Stärkenanalyse Welche besonderen Stärken habe ich? Schritt 2 - Erfolgversprechendes Geschäftsfeld Für die Lösung welcher Aufgabe bzw. welcher Probleme bin ich durch mein

3 Stärkenprofil optimal geeignet? Schritt 3 - Zielgruppenbestimmung Welche Zielgruppe hat genau das Problem, das ich lösen kann? Schritt 4 - Brennendes Problem der Zielgruppe Wie kann ich meine Problemlösung so profilieren und weiterentwickeln, dass ich ihr brennendstes Problem, ihren größten Entwicklungsengpass lösen kann? Schritt 5 - Innovationsstrategie Wie erarbeite ich eine zwingende Problemlösung für den Zielgruppenengpass? Schritt 6 - Kooperationsstrategie Wie kann ich eine innovative Lösung ohne eigene Verzettelung anbieten? Schritt 7 - Soziales Grundbedürfnis, Marktführerschaft Wie kann ich dauerhaft unternehmerisch erfolgreich sein? In Kooperation mit Für Existenzgründer/innen ist es entscheidend, sich von ihren Mitbewerbern am Markt abzuheben, indem sie sich auf das spezialisieren, was sie am besten können, und womit sie Ihren Kunden den größten Nutzen bieten. Wie Sie dies mit der Engpasskonzentrierten Verhaltens- und Führungsstrategie (EKS) erreichen, zeigt dieses Seminar. Die EKS wurde von Prof. Wolfgang Mewes aus der Analyse von mehr als Tausenden besonders erfolgreichen Unternehmen entwickelt. Sie ist eine hochwirksame und leicht verständliche Methode zum strategischen Denken und Handeln. Zielgruppe Existenzgründer, Jungunternehmer, Start-ups

4 Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie fördert im Rahmen der "Weiterbildungsinitiative Existenzgründung der bayerischen Industrie- und Handelskammern" die Unternehmensgründung in Bayern. Deshalb ist der Seminarpreis stark reduziert. Das Angebot bezieht sich ausschließlich auf Gründer/innen von der Vorgründungsphase bis einschließlich dem 5. Gründungsjahr. Nutzen Sie möchten den Schritt in die Selbständigkeit wagen und suchen nun nach der erfolgversprechendsten Business-Strategie? In diesem Fachseminar erfahren Sie, wie Sie sich systematisch im Wettbewerb positionieren und entwickeln können. Unter Anleitung eines kompetenten Trainers lernen Sie in sieben Schritten, wie Sie Ihre eigene Marktnische finden und sich bestmöglich von Ihren Mitbewerbern abheben. Erkennen Sie, welche Ihrer persönlichen Stärken zu nachhaltigem wirtschaftlichen Erfolg führen! Das 7-Schritte-Programm basiert auf der Engpasskonzentrierte Verhaltens- und Führungsstrategie (EKS) von Prof. Wolfgang Mewes. Es wurde aus der Analyse von mehr als Tausenden besonders erfolgreicher Unternehmen entwickelt eine hochwirksame und leicht verständliche Methode zum strategischen Denken und Handeln. Schritt für Schritt wird hier herausgefiltert, mit welcher Spezialisierung Sie Ihren Kunden den größten Nutzen bieten und wie Sie damit dauerhaft erfolgreich sind. Besuchen Sie diesen Workshop, wenn Sie Ihre individuelle Business-Strategie entwickeln und sich gewinnbringend von der Konkurrenz unterscheiden möchten! Dauer 1 Unterrichtstage Organisatorische Hinweise Maximale Teilnehmerzahl Die Plätze werden nach Eingangsdatum der Anmeldung vergeben. Trainer Klaus Plecher Bankkaufmann (IHK), Dipl.-Wirtschaftsgeograph (Univ.), zertifizierter Strategieberater (IHK).

5 Seit 2005 Referent für Existenzgründung bei der IHK für München und Oberbayern. In Workshops und persönlichen Beratungen unterstützt Herr Plecher Menschen sicher Unternehmen zu gründen und aufzubauen. Fragen zum Weiterbildungsangebot? Anmeldung/Beratung Melek Taskin Kontakt Termin Veranstaltungsort IHK Akademie München Orleansstraße München bis Uhr Preise &Leistungen 75,00 EUR Anmeldeinfo Im Teilnehmerpreis sind Warm- und Kaltgetränke sowie kleine Snacks enthalten. Bitte denken Sie daran Ihre zusätzliche Verpflegung / Mittagessen mitzunehmen. Alternativ dazu können Sie bei uns im Haus im IHK-Bistro zusätzliche Getränke, Snacks

6 und kleine warme Speisen zur Mittagsverpflegung kaufen (samstags geöffnet von bis ca Uhr). Weitere Infos Broschüre IHK-Seminare zur Existenzgründung und für Jungunternehmen Veranstalter IHK für München und Oberbayern

Existenzgründung 2: Verkaufen - aber richtig für Gründer

Existenzgründung 2: Verkaufen - aber richtig für Gründer Fachseminar Existenzgründung 2: Verkaufen - aber richtig für Gründer Schneller lukrative Kunden gewinnen Veranstaltungslink Programminhalt Dieses Fachseminar für Existenzgründer hilft Ihnen Antworten auf

Mehr

Existenzgründung 2: Die Textwerkstatt für Gründer/innen

Existenzgründung 2: Die Textwerkstatt für Gründer/innen Fachseminar Existenzgründung 2: Die Textwerkstatt für Gründer/innen Kreatives Schreibtraining für Gründer/innen Veranstaltungslink Programminhalt Es heißt: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Aber jeder

Mehr

Existenzgründung 2: Workshop Businessplan

Existenzgründung 2: Workshop Businessplan Fachseminar Existenzgründung 2: Workshop Businessplan Anleitungen zur Erstellung eines tragfähigen Businessplans Veranstaltungslink Programminhalt Ein Unternehmensgründer braucht einen Businessplan. In

Mehr

Wie werde ich zum/-r gefragten Immobilienmakler/-in?

Wie werde ich zum/-r gefragten Immobilienmakler/-in? Fachseminar Wie werde ich zum/-r gefragten Immobilienmakler/-in? Sichere Schritte für Ihren nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg als Immobilienmakler/-in Veranstaltungslink Programminhalt Die meisten Immobilienmakler

Mehr

Existenzgründung 3: Basiswissen Steuern

Existenzgründung 3: Basiswissen Steuern Fachseminar Existenzgründung 3: Basiswissen Steuern Grundlegende Infos zu steuerlichen Themen Veranstaltungslink Programminhalt Viele potentielle Existenzgründer werden von scheinbar bürokratischen Regelungen

Mehr

Existenzgründung 1: Frauen machen sich selbständig

Existenzgründung 1: Frauen machen sich selbständig Fachseminar Existenzgründung 1: Frauen machen sich selbständig Know-how für Existenzgründerinnen Veranstaltungslink Programminhalt Mit dem Gründungsseminar für Frauen möchten wir Ihnen alle Fragen beantworten,

Mehr

Existenzgründung 4: Modul 3: Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung für Existenzgründer/innen

Existenzgründung 4: Modul 3: Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung für Existenzgründer/innen Fachseminar Existenzgründung 4: Modul 3: Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung für Existenzgründer/innen Basis zur erfolgreichen Vermarktung im Internet Veranstaltungslink Programminhalt Das zweitägige

Mehr

Existenzgründung 1: Ich mache mich selbständig

Existenzgründung 1: Ich mache mich selbständig Fachseminar Existenzgründung 1: Ich mache mich selbständig Die wichtigsten Informationen für Gründungsinteressierte Veranstaltungslink Programminhalt Mit diesem Existenzgründer-Seminar lernen Sie, Ihre

Mehr

Die spirituelle Kraft. der Selbstständigkeit

Die spirituelle Kraft. der Selbstständigkeit Die spirituelle Kraft der Selbstständigkeit DIES IST DEIN TU WAS DU LIEBST UND TU ES OFT WENN DU ETWAS NICHT MAGST DANN ÄNDERE ES. WENN DU DEINE ARBEIT NICHT MAGST DANN KÜNDIGE SIE. WENN DU ZU WENIG ZEIT

Mehr

Einführungsseminar für WEG-Verwalter/- innen

Einführungsseminar für WEG-Verwalter/- innen Fachseminar Einführungsseminar für WEG-Verwalter/- innen Grundkenntnisse Wohnungseigentumsgesetz, Organisation der Hausverwaltung Veranstaltungslink Programminhalt 1. Tag 9:00-17:00 Uhr Konstantin Riesenberger

Mehr

Online Marketing Manager/-in IHK

Online Marketing Manager/-in IHK Fachseminar Online Marketing Manager/-in IHK Werden Sie in 10 Tagen Weiterbildung zum Experten mit IHK-Zertifikat Veranstaltungslink Programminhalt Die Seminarinhalte gliedern sich in drei Teile, verteilt

Mehr

Aufbauseminar für WEG-Verwalter/-innen

Aufbauseminar für WEG-Verwalter/-innen Fachseminar Aufbauseminar für WEG-Verwalter/-innen Gesetzliche Bestimmungen, einschlägige Rechtsprechung, Verwalteraufgaben Veranstaltungslink Programminhalt 1. Tag Die sachenrechtlichen Elemente des Wohnungseigentums

Mehr

Führungskräfte wirkungsvoll führen

Führungskräfte wirkungsvoll führen Westerham Management Training Führungskräfte wirkungsvoll führen Führungskräfte wirkungsvoll führen - Führungsqualität macht den Unterschied Veranstaltungslink Programminhalt Ziel dieses Praxis-Seminars

Mehr

Web Video Manager/-in IHK

Web Video Manager/-in IHK Fachseminar Web Video Manager/-in IHK Film/-clips zielgerichtet produzieren und für die Unternehmenskommunikation wirkungsvoll einsetzen Veranstaltungslink Programminhalt Modul 1 (2 Tage) Mehr Erfolg durch

Mehr

Projektmanagement Basistraining

Projektmanagement Basistraining Fachseminar Projektmanagement Basistraining Projekte effizient und erfolgreich machen Veranstaltungslink Programminhalt Projekte und Projektmanagement (PM) Ein Überblick Projekte als "Muss" Was ist Projektmanagement

Mehr

Der Wohnungsmietvertrag

Der Wohnungsmietvertrag Fachseminar Der Wohnungsmietvertrag Rechtsgrundlagen für Makler/-innen und Hausverwalter/-innen Veranstaltungslink Programminhalt Der Abschluss des Mietvertrags Formularvertrag und Individualvereinbarung

Mehr

Online Marketing Manager/-in IHK

Online Marketing Manager/-in IHK Fachseminar Online Marketing Manager/-in IHK Werden Sie in 10 Tagen Weiterbildung zum Experten mit IHK-Zertifikat Veranstaltungslink Programminhalt Die Seminarinhalte gliedern sich in drei Teile, verteilt

Mehr

EKS -Seminar Erfolg durch Spezialisierung. Seminar September 2008 Berlingen. malik management zentrum st. gallen

EKS -Seminar Erfolg durch Spezialisierung. Seminar September 2008 Berlingen. malik management zentrum st. gallen EKS -Seminar Erfolg durch Spezialisierung Seminar 24. - 26. September 2008 Berlingen Erfolg durch Spezialisierung Problem Eine Strategie braucht jeder. Sei es als Einzelperson, als Kleinbetrieb oder als

Mehr

Grundlagen der Entgeltabrechnung kompakt

Grundlagen der Entgeltabrechnung kompakt Fachseminar Grundlagen der Entgeltabrechnung kompakt Basiswissen in leicht verständlicher Form Veranstaltungslink Programminhalt Der Dozent bringt Sie topaktuell auf den neuesten Gesetzesstand im Lohnsteuer-

Mehr

SEM-/SEO-Manager/-in IHK

SEM-/SEO-Manager/-in IHK Fachseminar SEM-/SEO-Manager/-in IHK Wissen, was Suchmaschinen wollen! Veranstaltungslink Programminhalt Modul 1, Trainer: Stefan Bauer: Suchmaschinenoptimierung (SEO) SEO-Grundlagen Technische SEO (Grundlagen,

Mehr

EKS (Engpass-Konzentrierte-Strategie) für Franchise Systeme

EKS (Engpass-Konzentrierte-Strategie) für Franchise Systeme EKS (Engpass-Konzentrierte-Strategie) für Franchise Systeme Mag. a Waltraud Martius SYNCON Österreich Josef-Mayburger-Kai 82. A 5020 Salzburg Tel + 43 662 8742450. Fax + 43 662 8742455 office@syncon.at.

Mehr

Immobilien- und Grundstücksbewertung für Makler/-innen IHK

Immobilien- und Grundstücksbewertung für Makler/-innen IHK Fachseminar Immobilien- und Grundstücksbewertung für Makler/-innen IHK Steigen Sie in die Bewertungstätigkeit ein Veranstaltungslink Programminhalt 1. Tag (Montag) 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Michael Post

Mehr

Betriebswirt/-in IHK berufsbegleitend

Betriebswirt/-in IHK berufsbegleitend Praxisstudium mit IHK-Prüfung Betriebswirt/-in IHK berufsbegleitend Abendveranstaltung Mittwoch und Freitag Veranstaltungslink Programminhalt Als Betriebswirt/-in IHK erweitern Sie Ihr Kompetenzspektrum

Mehr

Praktische Psychologie für Führungskräfte

Praktische Psychologie für Führungskräfte Westerham Management Training Praktische Psychologie für Führungskräfte So fördern und fordern Sie Ihre Mitarbeiter Veranstaltungslink Programminhalt Ziel dieser Weiterbildung ist es, Sie in die Lage zu

Mehr

Projektmanager/-in IHK, berufsbegleitend

Projektmanager/-in IHK, berufsbegleitend Praxistraining mit IHK-Zertifikat Projektmanager/-in IHK, berufsbegleitend Samstags Veranstaltungslink Programminhalt Moderne Instrumente und Methoden werden vorgestellt und angewandt. Die Teilnehmer/-innen

Mehr

Digitale Geschäftsmodelle entwickeln und einführen

Digitale Geschäftsmodelle entwickeln und einführen Digitalisierungscheck für Ihr Geschäftsmodell 11:30 Referenten Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer Scheer Holding GmbH und AWS-Institut für digitale Produkte und Prozesse Scheer Workshop Dr.

Mehr

Produktivität steigern durch

Produktivität steigern durch Produktivität steigern durch Wirksame Führung Ko nkrete Ziele Professionelle Ko mmunikation Stefan Nadenau Dieter Dier Konzept Z i e l e v e r e i n b a r e n E r f o l g r e i c h k o m m u n i z i e

Mehr

Grundlagenseminar II für Immobilienmakler/-innen

Grundlagenseminar II für Immobilienmakler/-innen Fachseminar Grundlagenseminar II für Immobilienmakler/-innen Kooperationsseminar mit der IVD-Institut - Gesellschaft für Immobilienmarktforschung und Berufsbildung mbh, München Veranstaltungslink Programminhalt

Mehr

Wie erziele ich erste Aufträge?

Wie erziele ich erste Aufträge? Wie erziele ich erste Aufträge? Vom Interessenten zum Neukunden ein systematisches Vorgehen Peter Brandl Beratung Training Coaching Gründerpreis 2014 Peter Brandl Beratung Rosenheim Training Coaching 2014

Mehr

VON DER IDEE ZUR PROFITABLEN FIRMA

VON DER IDEE ZUR PROFITABLEN FIRMA 3 TÄGIGES KOMPAKTSEMINAR VON DER IDEE ZUR PROFITABLEN FIRMA Wollten Sie sich schon immer selbständig machen? Haben Sie bereits eine Idee? Oder haben Sie bereits eine Firma, und suchen ein System wie Sie

Mehr

Bilanzbuchhalter berufsbegleitend

Bilanzbuchhalter berufsbegleitend Praxisstudium mit IHK-Prüfung Bilanzbuchhalter berufsbegleitend Abendveranstaltung Freitag und Samstag Veranstaltungslink Programminhalt Prüfungsteil A Erstellen einer Kosten- und Leistungsrechnung und

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft im versicherungsunternehmen PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing

Mehr

Damit Ihre Innovationen Wirklichkeit werden.

Damit Ihre Innovationen Wirklichkeit werden. Damit Ihre Innovationen Wirklichkeit werden. Das Unternehmen Scienten hat sich auf die zielgerichtete Suche nach Informationen und auf Beratungsleistungen zur Unterstützung der Innovationsfähigkeit von

Mehr

Grundlagen-Workshop. für. Stephan Nestel Kommunikation mit Konzept

Grundlagen-Workshop. für. Stephan Nestel Kommunikation mit Konzept für Stephan Nestel Kommunikation mit Konzept Stephan Nestel, M.A. Flurstr. 23 90765 Fürth +49 (0)911-71 21 44 14 +49 (0)170-87 59 600 kontakt@stephan-nestel.de www.stephan-nestel.de Inhalt Zum Workshop...

Mehr

Betriebswirt/-in IHK berufsbegleitend

Betriebswirt/-in IHK berufsbegleitend Praxisstudium mit IHK-Prüfung Betriebswirt/-in IHK berufsbegleitend kompakt Mo + Mi + tw. Fr Veranstaltungslink Programminhalt Als Betriebswirt/-in IHK erweitern Sie Ihr Kompetenzspektrum nicht nur für

Mehr

Die Positionierung als Experte. Alexander Christiani

Die Positionierung als Experte. Alexander Christiani Die Positionierung als Experte Alexander Christiani Die Positionierung als Experte Wie Sie Ihr Unternehmen und Ihre Person im Kundenkopf als Marke etablieren Thema: Trinken Sie Joe s Cola oder Coca Cola?

Mehr

Workshop. 4. Februar 2016 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg

Workshop. 4. Februar 2016 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg Workshop 4. Februar 2016 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg Termin Donnerstag, 4. Februar 2016 Veranstaltungsort Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) Weddigenstr.

Mehr

Verkaufen für Unternehmensgründer

Verkaufen für Unternehmensgründer Verkaufen für Unternehmensgründer Vom Interessenten zum Kunden ein systematisches Vorgehen Peter Brandl Existenz 2016 Die Voraussetzungen zum Verkaufen mit System besser verkaufen Einige Tipps zum besseren

Mehr

Der Businessplan. Warum nicht gleich richtig planen?

Der Businessplan. Warum nicht gleich richtig planen? Warum nicht gleich richtig planen? Der Businessplan Referenten: Lisa Haus Abteilungsleiterin Unternehmensgründung und Unternehmensförderung / Innovation der IHK Rheinhessen Jan Leyser Betriebswirtschaftlicher

Mehr

Selbstvermarktung in Wissenschaft, Öffentlichkeit und Verwaltung

Selbstvermarktung in Wissenschaft, Öffentlichkeit und Verwaltung Selbstvermarktung in Wissenschaft, Öffentlichkeit und Verwaltung Selbstvermarktung Weshalb ist es einfacher, ein Produkt zu vermarkten als sich selbst? Wäre es vielleicht besser, sich und sein Know-how,

Mehr

Hinweise zur Unternehmensbeschreibung

Hinweise zur Unternehmensbeschreibung BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR ERNÄHRUNG, LANDWIRTSCHAFT UND FORSTEN Wettbewerb Bäuerin als Unternehmerin des Jahres 2016 Hinweise zur Unternehmensbeschreibung 1. Einführung/Allgemeines... 2 2. Kriterien

Mehr

Grundlagen der Immobilienbewertung

Grundlagen der Immobilienbewertung Fachseminar Grundlagen der Immobilienbewertung Erwerben Sie Grundkenntnisse der Immobilienbewertung Veranstaltungslink Programminhalt 1. Tag 9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr Ralf Heidemann oder Florian Schreck

Mehr

Workshop Green Energy kompakt

Workshop Green Energy kompakt Workshop Green Energy kompakt Energieeffizienz in Produktionsunternehmen steigern und Energiekosten senken www. greenindustry-group.com Lernziele Energiekosten sind für alle Industriezweige von strategischer

Mehr

25. Westerhamer Trainerausbildung IHK

25. Westerhamer Trainerausbildung IHK Westerham Management Training 25. Westerhamer Trainerausbildung IHK Veranstaltungslink Programminhalt Lernmodul 1: die Basics - Starterset für Trainer/-innen Dieses Startmodul gibt einen Einblick in zentrale

Mehr

Stammtisch Facebook-Marketing Bekanntheit steigern und neue Kunden gewinnen am Mittwoch, 7. September 2016

Stammtisch Facebook-Marketing Bekanntheit steigern und neue Kunden gewinnen am Mittwoch, 7. September 2016 Gründerinfos Von: Gründerinfos Gesendet: Donnerstag, 1. 13:41 An: 'gruendungsinfos@listserv.uni-freiburg.de' Betreff: Gründerinfos 12/2016: Stammtisch Facebook-Marketing"

Mehr

MANUFACTURING WORLD Die Digitale Transformation in der Industrie. Relevant. Praxisnah. Informativ.

MANUFACTURING WORLD Die Digitale Transformation in der Industrie. Relevant. Praxisnah. Informativ. WELCOME TO MANUFACTURING WORLD Die Digitale Transformation in der Industrie. Relevant. Praxisnah. Informativ. Persönliche Einladung 21. April 2016 ab 12:30 Uhr GS1 Germany Knowledge Center Köln DIE DIGITAlE

Mehr

Seminarreihe für Existenzgründer und Nachfolger 2013. Sparkassen-Finanzgruppe

Seminarreihe für Existenzgründer und Nachfolger 2013. Sparkassen-Finanzgruppe Seminarreihe für Existenzgründer und Nachfolger 2013. Sparkassen-Finanzgruppe Einladung zum Seminar für Existenzgründer und Nachfolger 2013. Existenzgründer sichern die Innovationskraft unserer Region.

Mehr

Wir machen Sie fit für die Selbstständigkeit

Wir machen Sie fit für die Selbstständigkeit Wir machen Sie fit für die Selbstständigkeit Das neue Angebot in der Region Hannover Von der Gründungsidee zum Erfolg Angebot für alle Gründungsinteressierten in der Region Orientierung Hannover. Gründerinnen

Mehr

Die Marken neu kennenlernen oder neu entdecken

Die Marken neu kennenlernen oder neu entdecken Seminare 2016 Die Marken neu kennenlernen oder neu entdecken 8 FASCINATION PUR Für alle Kunden und deren Mitarbeiter, die mit der Marke ARABESQUE neu begonnen haben, sowie für Kunden, die ihr Wissen auffrischen

Mehr

Aktivstall-Erleben Workshop inkl. Individuelles Strategie Coaching in 4 Blöcke je 2 Tage

Aktivstall-Erleben Workshop inkl. Individuelles Strategie Coaching in 4 Blöcke je 2 Tage Aktivstall-Erleben Workshop inkl. Individuelles Strategie Coaching in 4 Blöcke je 2 Tage 1 Wer nichts für andere tut, der tut auch nichts für sich. (Johann Wolfgang von Goethe, dt. Dichter, 1749-1832)

Mehr

Wie gut ist meine Geschäftsidee? Referentin: Silke Beaucamp, Diplom-Ökonomin

Wie gut ist meine Geschäftsidee? Referentin: Silke Beaucamp, Diplom-Ökonomin Wie gut ist meine Geschäftsidee? Referentin: Silke Beaucamp, Diplom-Ökonomin Wer kann mir sagen, ob meine Geschäftsidee funktioniert? Der Markt entscheidet. Was muss ich tun, um den Markt kennen zu lernen?

Mehr

Neue Herausforderungen für Innovationsmanager: Erfolgreicher Wandel zu digitalen Geschäftsmodellen

Neue Herausforderungen für Innovationsmanager: Erfolgreicher Wandel zu digitalen Geschäftsmodellen Neue Herausforderungen für Innovationsmanager: Erfolgreicher Wandel zu digitalen Geschäftsmodellen Die digitale Transformation in Industrie und Dienstleistung Dienstag, 21. April 2015, 15-17 Uhr, 3M Deutschland

Mehr

Das Leitbild der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck

Das Leitbild der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck Das Leitbild der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck Herausgeber: Industrie- und Handelskammer zu Lübeck Fackenburger Allee 2 23554 Lübeck Telefon: 0451 6006 0 Telefax: 0451 6006 999 E-Mail: service@ihk-luebeck.de

Mehr

Herzlich Willkommen. Elke Christian Leiterin der IHK Geschäftsstelle Ingolstadt

Herzlich Willkommen. Elke Christian Leiterin der IHK Geschäftsstelle Ingolstadt Herzlich Willkommen Elke Christian Leiterin der IHK Geschäftsstelle Ingolstadt IHK für München und Oberbayern Geschäftsstelle Ingolstadt Despag-Straße 4a 85055 Ingolstadt Tel. 0841 93871-12 E-Mail elke.christian@muenchen.ihk.de

Mehr

Gut beraten in die Existenzgründung. Das Gründerinnen-Projekt guide. Das Projekt AMIGA - Active Migrants in the Local Labor Market

Gut beraten in die Existenzgründung. Das Gründerinnen-Projekt guide. Das Projekt AMIGA - Active Migrants in the Local Labor Market Gut beraten in die Existenzgründung Das Gründerinnen-Projekt guide Das Projekt AMIGA - Active Migrants in the Local Labor Market Agentur für Arbeit München, 13. Mai 2016 Andra Barboni, Projektleiterin

Mehr

Schönells. Werkzeugkasten für Weiterbildner. Qualitätssicherung und Controlling in der betrieblichen Weiterbildung.

Schönells. Werkzeugkasten für Weiterbildner. Qualitätssicherung und Controlling in der betrieblichen Weiterbildung. Schönells Schönells die Orientierungshilfe betriebliche selbständige Trainer und Berater 50 praxiserprobte Instrumente den Weiterbildungsprofi... Checklisten Fragebogen Formularmuster Evaluationshilfen

Mehr

Leitbild der Verbraucherzentrale Bayern

Leitbild der Verbraucherzentrale Bayern Leitbild der Verbraucherzentrale Bayern Die Verbraucherzentrale Bayern ist ein unabhängiger, überwiegend öffentlich finanzierter und gemeinnütziger Verein. Mitglieder sind verbraucherorientierte Verbände.

Mehr

Das Qualitätssiegel für Unternehmen im Kreis Heinsberg

Das Qualitätssiegel für Unternehmen im Kreis Heinsberg Das Qualitätssiegel für Unternehmen im Kreis Heinsberg Jetzt zertifizieren lassen und mehr Profil im Wettbewerb um Mitarbeiter innen und Mitarbeiter erhalten. WFG-Themenfeld Qualitätssiegel Familienfreundlicher

Mehr

Workshop für die Versicherungswirtschaft. Körpersprache - Aspekte für den Versicherungsvertrieb -

Workshop für die Versicherungswirtschaft. Körpersprache - Aspekte für den Versicherungsvertrieb - Workshop für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89 55

Mehr

Trainer- / Berater Präsentation

Trainer- / Berater Präsentation Trainer- / Berater Präsentation 1 Inhaltsverzeichnis 2 Persönlichkeit 3 Qualifikation 4 Leistung / Schwerpunkt 5 angewandte Modelle 6 Nutzen / Mehrwert 10 Referenzen 11 Persönlichkeit wurde 1965 in Augsburg

Mehr

Innovation und Kreativität in Konstruktion und Entwicklung

Innovation und Kreativität in Konstruktion und Entwicklung TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! Unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Mehr

Goldene Zeiten im Oktober 2016 in der IHK Köln. Erfolgreiches und rechtssicheres Recruiting 2017 Das Recruiting-Seminar am

Goldene Zeiten im Oktober 2016 in der IHK Köln. Erfolgreiches und rechtssicheres Recruiting 2017 Das Recruiting-Seminar am Goldene Zeiten im Oktober 2016 in der IHK Köln Mit unserer Veranstaltungsreihe Goldene Zeiten möchten wir Sie über aktuelle Trends zum Thema Recruiting informieren. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Mehr

Das Angebot der IHK für Existenzgründer

Das Angebot der IHK für Existenzgründer Das Angebot der IHK für Existenzgründer Angebot der IHK für München und Oberbayern Aus- und Weiterbildung Standortpolitik Innovation und Umwelt Recht und Steuern International Existenzgründung und Unternehmensförderung

Mehr

UNTERNEHMER SEMINAR. Social Media. Verstehen oder untergehen! In Kooperation mit. Unternehmerseminar 10. September 2013 Düsseldorf

UNTERNEHMER SEMINAR. Social Media. Verstehen oder untergehen! In Kooperation mit. Unternehmerseminar 10. September 2013 Düsseldorf UNTERNEHMER SEMINAR Social Media Verstehen oder untergehen! In Kooperation mit Unternehmerseminar 10. September 2013 Düsseldorf Social media Seit der Erfindung des Buchdrucks gab es keine so tiefgehende

Mehr

Die Führungskraft als Coach Erfolg durch moderne Personalführung. Seminar für Führungskräfte.

Die Führungskraft als Coach Erfolg durch moderne Personalführung. Seminar für Führungskräfte. Die Führungskraft als Coach Erfolg durch moderne Personalführung. Seminar für Führungskräfte. Frank Kittel (M.A.) Rendsburger Straße 9 20359 Hamburg Fon: +49 (0)40-401 651 36 Fax: +49 (0)40-401 651 37

Mehr

Messtechnik beim kathodischen

Messtechnik beim kathodischen TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! In Zusammenarbeit mit fkks cert gmbh in Esslingen Unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg

Mehr

Wissen, das Sie weiterbringt! Für Gründer und Jungunternehmer 2013/2014. Beratungs- und Seminarangebot in der Region Hildesheim

Wissen, das Sie weiterbringt! Für Gründer und Jungunternehmer 2013/2014. Beratungs- und Seminarangebot in der Region Hildesheim Wissen, das Sie weiterbringt! Für Gründer und Jungunternehmer 2013/2014 Beratungs- und Seminarangebot in der Region Hildesheim So helfen wir in der Gründungsphase Ihr Lotse in die Selbstständigkeit Existenzgründer

Mehr

Fachseminare und Workshops 2014

Fachseminare und Workshops 2014 Schaltschränke Stromverteilung Klimatisierung IT-Infrastruktur Software & Service Fachseminare und Workshops 2014 12.2013 RITTAL GmbH & Co. KG Postfach 1662 D-35726 Herborn Phone + 49(0)2772 505-0 Fax

Mehr

Der Business Plan mit der Unternehmensprofilierung

Der Business Plan mit der Unternehmensprofilierung Der Business Plan mit der Unternehmensprofilierung Strategische Planung und finanzwirtschaftliche Umsetzung Erstellung eines Business-Plans anhand der EKS Business Plan: Warum? Das wichtigste Ziel der

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Gründungen

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Gründungen Telefon: 233-21290 Telefax: 233-27966 Andreas Lotte Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Gründungen Evaluierung der Gründungsberatung des Münchner Existenzgründungsbüros Sitzungsvorlage

Mehr

Für Studenten. FAN09 - verbindet!

Für Studenten. FAN09 - verbindet! Für Studenten FAN09 - verbindet! Das Konzept FAN09 verbindet Expertenwissen und Wirtschaft. Der Verein zur Förderung des Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen wurde im September 2001 in Kooperation mit

Mehr

TAG FÜR GRÜNDER UND JUNGE UNTERNEHMEN ONLINE ZUM ÜBERZEUGENDEN BUSINESSPLAN. Heilbronn 23. Mai 2014 Martin Neuberger

TAG FÜR GRÜNDER UND JUNGE UNTERNEHMEN ONLINE ZUM ÜBERZEUGENDEN BUSINESSPLAN. Heilbronn 23. Mai 2014 Martin Neuberger TAG FÜR GRÜNDER UND JUNGE UNTERNEHMEN ONLINE ZUM ÜBERZEUGENDEN BUSINESSPLAN Heilbronn 23. Mai 2014 Martin Neuberger ONLINE ZUM ÜBERZEUGENDEN BUSINESSPLAN WOZU DIENT EIN BUSINESSPLAN Schriftliches Konzept

Mehr

Internet Marketing Live Intensivworkshop

Internet Marketing Live Intensivworkshop Internet Marketing Live Intensivworkshop zertifiziert von der Europäischen Internetmarketing Institut & Akademie Deutschlands einziger TÜV-zertifizierter Internet Marketing Workshop: Stand: 03/2009 Seite

Mehr

Willkommen auf der CENTIM Gründerwoche. Warum immer Berlin? CENTIM Discover Innovation! Montag, 16. November 2015

Willkommen auf der CENTIM Gründerwoche. Warum immer Berlin? CENTIM Discover Innovation! Montag, 16. November 2015 Willkommen auf der CENTIM Gründerwoche Montag, 16. November 2015 Warum immer Berlin? Gründungen und Gründungsförderung in der Region Bonn-Rhein- Sieg. Was können Politik und die wirtschaftspolitischen

Mehr

Wie Lösungsfinder Probleme angehen und zu überraschenden Ideen und Lösungen kommen. Ardeschyr Hagmaier Tel: +49 (0) 6205 955757

Wie Lösungsfinder Probleme angehen und zu überraschenden Ideen und Lösungen kommen. Ardeschyr Hagmaier Tel: +49 (0) 6205 955757 Für Lösungsfinder Von der Problemente zum Lösungsadler Enten stehen auf der Speisekarte Adler unter Naturschutz Mit einer wirkungsvollen Lösungsstrategie nutzen Sie Probleme in der Zukunft als echte Chance

Mehr

Industriemeister/-in Metall IHK

Industriemeister/-in Metall IHK Praxisstudium mit IHK-Prüfung Industriemeister/-in Metall IHK berufsbegleitend in Ingolstadt: Freitag Abend und Samstag Veranstaltungslink Programminhalt Als geprüfte(r) Industriemeister/-in Metall IHK

Mehr

informieren unter Jetzt ZÜNDENDE IDEE? GEZIELTE FÖRDERUNG FÜR START-UPS.

informieren unter  Jetzt ZÜNDENDE IDEE? GEZIELTE FÖRDERUNG FÜR START-UPS. ZÜNDENDE IDEE? GEZIELTE FÖRDERUNG FÜR START-UPS. Jetzt informieren unter www.startinsland.de Neue Wettbewerbsrunde Starten Sie mit einer ausgezeichneten Idee Startinsland der Businessplan-Wettbewerb Südwest

Mehr

Kooperative Ansätze für die (Weiter-)Entwicklung bestehender und neuer Geschäftsmodelle

Kooperative Ansätze für die (Weiter-)Entwicklung bestehender und neuer Geschäftsmodelle SNPC Unternehmertag 205 Wie können Kooperationen Stärken stärken? Kooperative Ansätze für die (Weiter-)Entwicklung bestehender und neuer Geschäftsmodelle Ihre Stärken sind mehr als Sie vermuten Christian

Mehr

Kompetenzen für die moderne Arbeitswelt

Kompetenzen für die moderne Arbeitswelt Fallstudie: ias-gruppe Fachlaufbahn für Arbeitsmediziner und Sicherheitsfachkräfte Mit der Fachlaufbahn für Arbeitsmediziner und Sicherheitsfachkräfte bietet die ias-gruppe ihren Mitarbeitern einen strukturierten

Mehr

Lernen leicht gemacht!

Lernen leicht gemacht! INSTITUT FÜR EFFIZIENTES LERNEN So motivieren Sie Ihre Auszubildenden zu Spitzenleistungen! Lernen leicht gemacht! Lern-Methoden-Training für Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte 2-tägiges offenes Seminar

Mehr

Workshop. Businessplan für Schülerfirmen

Workshop. Businessplan für Schülerfirmen Schüler- und Juniorfirmen Beratungsstelle c/o IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Romäusring 4 78050 Villingen-Schwenningen Melanie John Fon: 07721 / 922-206 Fax: 07721 / 922-182 E-Mail: john@villingen-schwenningen.ihk.de

Mehr

»Unternehmensplanung von EVUs eine besondere Herausforderung in Zeiten der Energiewende«

»Unternehmensplanung von EVUs eine besondere Herausforderung in Zeiten der Energiewende« Workshop»Unternehmensplanung von EVUs eine besondere Herausforderung in Zeiten der Energiewende«Frankfurt am Main, 28. Februar 2013 Einladung Mit freundlicher Unterstützung von In Zusammenarbeit mit: THEMATIK

Mehr

Besuchen Sie uns auch auf:

Besuchen Sie uns auch auf: 06. März 2013 Gemeinsame Pressemitteilung der Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturentwicklungs GmbH (KiWi GmbH) und der Industrie- und Handelskammer zu Kiel (IHK Kiel) Ein Plan muss her! 10. Businessplan-Wettbewerb

Mehr

Führung von Institutionen im Gesundheitswesen Betagte und Behinderte

Führung von Institutionen im Gesundheitswesen Betagte und Behinderte Führung von Institutionen im Gesundheitswesen Betagte und Behinderte Praxisbezogenes Seminar für Personen in der strategischen Leitung Stiftungsrätinnen und Stiftungsräte, Vorstandsmitglieder etc. Leiterinnen

Mehr

New Business Development

New Business Development Potentiale für Geschäftsfeldentwicklung erkennen und nutzen - ein zweitägiges Seminar Ziele des Seminars: In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das New Business Development. Hierbei

Mehr

Master. EDLAB Executive Trainings Mai Exklusive Trainings für Verbände. An einem außergewöhnlichen Ort.

Master. EDLAB Executive Trainings Mai Exklusive Trainings für Verbände. An einem außergewöhnlichen Ort. 1 Master EDLAB Executive Trainings 18.-20. Mai 2016 Exklusive Trainings für Verbände. An einem außergewöhnlichen Ort. Award-Marketing. Mit Wettbewerben Aufmerksamkeit schaffen. Warum nicht außergewöhnliche

Mehr

Methodensammlung für die Praxis

Methodensammlung für die Praxis TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! Maschinenbau, Produktion und Fahrzeugtechnik Tribologie Reibung, Verschleiß und Schmierung Elektrotechnik, Elektronik und

Mehr

Trainingssteckbrief Projektmanagement-Fachmann/-frau (GPM) IPMA Level D. SOPRONIS GmbH, Berlin im Dezember 2016 V09F3 1

Trainingssteckbrief Projektmanagement-Fachmann/-frau (GPM) IPMA Level D. SOPRONIS GmbH, Berlin im Dezember 2016 V09F3 1 Trainingssteckbrief Projektmanagement-Fachmann/-frau (GPM) IPMA Level D SOPRONIS GmbH, Berlin im Dezember 2016 V09F3 1 INHALT SEMINARBESCHREIBUNG... 3 NUTZEN... 3 ZIELGRUPPE... 3 VORAUSSETZUNGEN... 3 INHALTE...

Mehr

Personalentwicklung und Qualifizierung 4.0 Kompetenzen für die digitale Zukunft Fachtagung

Personalentwicklung und Qualifizierung 4.0 Kompetenzen für die digitale Zukunft Fachtagung Personalentwicklung und Qualifizierung 4.0 Kompetenzen für die digitale Zukunft Fachtagung 23. November 2016, Berlin Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, die Digitalisierung ist eine epochale Chance

Mehr

Regionale Aktivitäten der IHK im Bereich Digitalisierung. Wissenswertes

Regionale Aktivitäten der IHK im Bereich Digitalisierung. Wissenswertes Regionale Aktivitäten der IHK im Bereich Digitalisierung und Industrie 4.0 Wissenswertes IHK für München und Oberbayern Referat für Industrie und Innovation Politische Arbeit Politische Positionen und

Mehr

Neuro-Marketing. Vortrag: Neuro-Marketing - Erkenntnisse der Gehirn-Forschung für Internet-Projekte nutzen.

Neuro-Marketing. Vortrag: Neuro-Marketing - Erkenntnisse der Gehirn-Forschung für Internet-Projekte nutzen. Vortrag: Neuro-Marketing - Erkenntnisse der Gehirn-Forschung für Internet-Projekte nutzen. Anlass: BarCamp Regensburg vom 21.-23.11.14. Referent: Michael Frank Neuhaus -seit 1992 als Werbekaufmann tätig

Mehr

Moderation mit Unternehmensbesichtigung

Moderation mit Unternehmensbesichtigung Moderation mit Unternehmensbesichtigung Erfolgreich Wissen vermitteln 2-Tages-Seminar mit Besichtigung Moderationstraining Ziel der Schulung ist es, Ihren Mitarbeitern neben dem methodischen Lean Wissen

Mehr

Sommerakademie 2015 Grenzen öffnen

Sommerakademie 2015 Grenzen öffnen Karlsruhe, im Juni 2015 Liebe Mitglieder des Marketing-Club Karlsruhe, es ist so weit: Anmeldungen zu den Workshops der Sommerakademie 2015 unter unserem Jahresmotto "Grenzen öffnen" sind ab sofort möglich!

Mehr

Samstag, Uhr

Samstag, Uhr BRK Schlossbergklinik oberstaufen EINLADUNG SYMPOSIUM Samstag, 13.07.2013 08.45 Uhr 37. Oberstaufener Symposium für Praktische Onkologie Prof. Dr. med. Thomas Licht Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Kampmann Kampus. Gemeinsam erfolgreich

Kampmann Kampus. Gemeinsam erfolgreich Kampmann Kampus Gemeinsam erfolgreich Mit mehr als 720 Mitarbeitern an 15 Standorten weltweit ist Kampmann einer der großen Player der Bau- und SHK-Branche. Kampmann-Systeme für Heizung, Kühlung und Lüftung

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Wie lese ich den Geschäftsbericht eines Versicherungsunternehmens? PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung

Mehr

EMPLOYER BRANDING Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke emotional aufladen können!

EMPLOYER BRANDING Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke emotional aufladen können! PLENOS EMPLOYER BRANDING Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke emotional aufladen können! Vortragender: Dr. Wolfgang Immerschitt Geschäftsführender Gesellschafter Plenos Agentur für Kommunikation, Buchautor und

Mehr

www.pr-kfs.ch Gemeinsam erfolgreich kommunizieren

www.pr-kfs.ch Gemeinsam erfolgreich kommunizieren www.pr-kfs.ch Gemeinsam erfolgreich kommunizieren gemeinsam ans ziel Sie sind zu Recht stolz auf Ihre Produkte und Dienstleistungen. Doch kennen auch Ihre potenziellen Kunden deren Vorzüge? Unsere Kommunikationsagentur

Mehr

SEMINAR. Risikomanagement kompakt. In nur 2 Tagen die eigenen Kompetenzen gezielt erweitern!

SEMINAR. Risikomanagement kompakt. In nur 2 Tagen die eigenen Kompetenzen gezielt erweitern! SEMINAR Risikomanagement kompakt In nur 2 Tagen die eigenen Kompetenzen gezielt erweitern! ZIELE Ziele unseres Seminars: Sie lernen, die Risiken in ihrem Unternehmen gezielt zu analysieren und zu bewerten,

Mehr