für die Energiewende unverzichtbar,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "für die Energiewende unverzichtbar,"

Transkript

1 Ausgabe 138 Firmen und Fakten zwischen Ems und Jade 1,50 Interview mit Helfried Goetz von der Gemeinde Friedeburg Seite 5 20 Jahre Bley Kfz-Sachverständiger in Aurich Seite Neues Energie-, Bildungs- & Erlebniszentrum (EEZ) wird eröffnet Seite Jahre Jan Kwade & Sohn in Ringe, Grafschaft Bentheim Seite 21 INHALT Thema Seite Richtfest Terfehr auf Nesse 4 Neubau Art Frisör Heijen 6 Thema: Erbschaftsteuer 7 Sonderseiten Langeoog 8-9 Was wird aus unserem Bargeld? 14 Sonderseite Ammerland 16 UFH beim Friesischen Brauhaus 17 Jugendherberge in Aurich 18 Arbeitgeberverband in Emden 18 TENNET in Dörpen-West Jahre Riviera Pools 20 Lingener Verkaufsexperte Jobmesse in Lingen 23 Bohlen & Doyen eröffnete Offshore Logistik & Kompetenzcenter in Wilhelmshaven Für die Energiewende unverzichtbar: Offshore Wilhelmshaven. Genau 65 Jahre nach der Gründung des Wiesmoorer Bauunternehmens Bohlen & Doyen wurde am 28. Mai ein neues Kapitel aufgeschlagen: Die Geschäftsleitung der Bohlen & Doyen GmbH feierte mit rund 200 Kunden, Mitarbeitern sowie Vertretern aus Wirtschaft und Politik die Einweihung des Offshore Logistik- und Kompetenzcenters direkt am Jadekai in Wilhelmshaven. Dass zur SAG-Gruppe gehörende Unternehmen beschäftigt insgesamt rund Mitarbeiter. Wir sind als einer der besten Arbeitgeber in der mittleren Unternehmensgröße ausgezeichnet worden und Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Genauigkeit haben bei uns höchste Priorität, sagte Gerhard Schmidt, CEO der Bohlen & Doyen (BoDo) GmbH im Festzelt vor den Gästen. Er hieß alle Gäste, die teilweise von der Ostseeküste angereist kamen, herzlich willkommen zur Einweihung am Jadebusen. Schon seit über einem Jahrzehnt verfügt BoDo über Erfahrungen im Wasserbau, aber die erste sogenannte Wattkabelverlegung erfolgte im Jahr 2009 nach Norderney und mit dem Offshore-Projekt Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner (Bildmitte) überreichte an Hermann Hinrichs (rechts) das Stadtwappen der Jadestadt. Links im Bild Gerhard Schmidt, CEO der Bohlen & Doyen GmbH Foto: Inge Meyer Borkum Riffgat startete das Mittelstandsunternehmen richtig durch. Als sich dann die Möglichkeit des Wilhelmshavener Standortes ergab, die ehemalige insolvente Werft Navitek hatte dort früher ihren Sitz war die Entscheidung für das neue Offshore Logistik- und Kompetenzcenter gefallen. Wir setzen seit rund drei Jahren auf unseren Offshore-Standort und möchten diesen auch weiter ausbauen. Von daher passt es optimal, dass Sie sich hier angesiedelt haben, sagte Andreas Wagner, Oberbürgermeister der Stadt Wilhelmshaven in seiner Rede. Seit gut zwei Jahren ist der Containerterminal JadeWeserPort in Betrieb und verfügt über knapp 19 m Tiefgang. Der Oberbürgermeister bedankte sich auch beim Rat und Verwaltung für die gute Zusammenarbeit und bei dem Kapitän Michael Jansen von Jadedienst, der schon sehr lange mit den Wiesmoorern zusammenarbeitet. Ronny Meyer von der WAB Windenergie Agentur beklagte in seiner Rede, dass sich die Politiker dafür Zenobia nicht nur für Reis und Pasta ook för lecker Koppke Tee Meerbusch. entschieden haben, die Offshore- Windenergie bis zum Jahr 2020 zu reduzieren. Die Ziele zu reduzieren und hier einfach einen Deckel draufmachen, ist nicht der richtige Weg, hob Ronny Meyer hervor. Rund zwei Offshore-Windparks pro Jahr gehen ans Netz und der auf hoher See erzeugte Windstrom garantiert die Versorgungssicherheit bis zum Jahr Offshore ist ein wichtiges industriepolitisches Thema und als verlässliche Energiequelle für die Energiewende unverzichtbar, sagte er bei der Eröffnung. Mehr auf Seite 12. Teepack stellte Schlauchbeutelmaschine vor Die Schlauchbeutelmaschine wurde auf der IPACK-IMA in Mailand vorgestellt. Foto: Teepack Auf der diesjährigen IPACK- IMA vom 19. bis 23. Mai 2015 in Mailand stellte der Verpackungsspezialist Teepack seine vertikale Schlauchbeutelmaschine Zenobia für die Verarbeitung von Pasta, Reis, Süßwaren, Cerealien, Tee, Kaffee und Tiernahrung sowie Non-Food-Produkten vor. Die Maschine zeichnet sich durch eine sehr sichere, flexible und zuverlässige Arbeitsweise aus. Jüngst strukturierte die Teepack Spezialmaschinen GmbH & Co. KG mit Sitz in Meerbusch bei Düsseldorf ihr Geschäft neu und verfügt seit 2014 über eine eigene Business Unit für ihre Zenobia Schlauchbeutelverpackungsmaschinen. Die neue Business Unit bietet ein Eine sichere und präzise Verarbeitung umfangreiches Projektmanagement, zählt beim Verpacken von um Kundenanforderungen optimal umzusetzen. Durch die Lebensmitteln zu den Grundvoraussetzungen. Die vertikale Form-, Verstärkung des Konstruktions- Füll-, und Verschließmaschine und Entwicklungsteams bietet Teepack Zenobia von Teepack erfüllt genau Spezialmaschinenlösungen diese Kriterien. Sie zeichnet sich und maßgeschneiderte Konzepte. durch hohe Prozesssicherheit aus Das optimierte Vertriebs- und Service-Netzwerk in ganz Europa ermöglicht schnelle und zuverlässige Unterstützung bei jeglichen Kundenanfragen. und lässt sich durch ihre modulare Bauweise ideal an Kundenwünsche anpassen. Die Flexibilität der Maschine ermöglicht den Einsatz Das Unternehmen sowohl von konventionellen als hat in der Vergangenheit bereits auch speziellen Beuteln wie dem Projekte zur Verpackung von Reis, Doypack -Beutel. Pasta, Tee und Hülsenfrüchten für Kunden unter anderem in Deutschland, Eine hohe Beutelqualität und eine Großbritannien Iran, Italien, Inline-Beutel-Kontrolle gewähr- Österreich und Portugal erfolgreich realisiert. Die kontinuierlich arbeitende leisten eine sichere Produktverarbeitung. Die Maschine zeichnet sich Maschine erreicht je nach darüber hinaus durch ihr robustes Produkt eine Ausbringung von bis und wartungsarmes Design aus. zu 200 Beuteln pro Minute. Aufgrund einfacher und schneller Formatwechsel ermöglicht die Zenobia einen effizienten Verpackunsprozess bei maximaler Maschinenverfügbarkeit. Dank des patentierten Air Free Systems entstehen nur geringe Folienabfälle, was den Packstoffverbrauch erheblich reduziert. Im neu gegründeten Testzentrum in Düsseldorf können Kunden ihre Materialien und eine große Beutelvielfalt auf mehreren Anlagen testen, um sichere und effiziente Verpackungsergebnisse zu erzielen. Teepack entwickelt maßgeschneiderte vertikale Schlauchbeutelmaschine und auf Kundenwünsche abgestimmte Konzepte. Die Zenobia lässt sich bei Bedarf flexibel mit weiteren Etikettier- und Kartoniereinheiten kombinieren und so zu einer Gesamtlinie erweitern. Wenn es um Ihren Wohntraum geht: Vertrauen Sie den Spezialisten. maßgeschneiderte Finanzierungen für Neubau, Kauf und Umschuldung Einbindung von zinsgünstigen KfW-Programmen Top Konditionen individueller, umsichtiger und fairer Service Ihr Baufinanzierungs-Spezialist vor Ort Ingo Vaartmann Heisfelder Straße Leer Tel / Europa in der Krise Von Dieter Nannen Es ist ein steiniger Weg zu einem vereinten Europa. Mit der Bildung der Europäischen Union, der Einführung des Euro in mittlerweile 19 Staaten der EU, der Abschaffung von Grenzkontrollen im Gebiet der EU sind sehr markante und wichtige Stationen auf dem Weg zu einem vereinten Europa erreicht worden. Doch jetzt mehren sich die Probleme. Es begann mit der internationalen Wirtschafts- und Finanzkrise. Bei einer ganzen Reihe von EU-Mitgliedern offenbarten sich erhebliche Haushaltsdefizite. Zum Teil konnten sie nur mit Hilfe anderer EU-Länder behoben werden. Das hat in diesen Ländern zu einer deutlichen Beeinträchtigung der Europa-Begeisterung geführt. Während die meisten in Bedrängnis geratenen Länder ihre Haushaltsprobleme jetzt aus eigener Kraft lösen können, ist die Lage in Griechenland überaus problematisch. Die schier endlosen Verhandlungen mit der griechischen Regierung und deren wenig kooperative Haltung gegenüber ihren Gläubigern haben eine Verbitterung ausgelöst, die in manchen Kreisen zu Überlegungen über den Sinn der Europäischen Union geführt haben. In einigen Ländern haben sich die Wähler in einem besorgniserregenden Ausmaß von den etablierten Parteien abgewandt und sich rechts- und linksradikalen Parteien zugewandt, die eine europafeindliche Stimmung verbreiten. Auch das unsolidarische Verhalten einiger EU-Staaten bei der Aufnahme von Flüchtlingen ist mit dem Streben nach einem vereinten Europa nicht zu vereinbaren. Ein weiterer herber Rückschlag droht dem Einigungsprozess durch die Absicht der britischen Regierung, eine Volksabstimmung über den Verbleib in der Union durchzuführen. Wenngleich eine Mehrheit von 55 Prozent der Bevölkerung laut einer aktuellen Meinungsumfrage sich für weitere Mitgliedschaft in der EU ausspricht, ist sehr bemerkenswert, dass überhaupt eine Meinungsumfrage zu dieser Frage durchgeführt werden soll. Zudem können Meinungsumfragen recht problematisch sein, weil sie nach allen Erfahrungen mehr von Emotionen und aktuellen Lagen und weniger von Weitblick beeinflusst werden. Eine weitere Integration Europas wird nur möglich sein, wenn die Mitgliedsländer der EU bereit sind, Kompetenzen an europäische Institutionen abzutreten. Nur so werden allmählich die Unterschiede in der Wirtschafts-, Sozial- und Steuerpolitik überwunden werden können. Wege zu einem langfristig angestrebten politischen Ziel verlaufen selten gradlinig. Doch jetzt ist es an der Zeit, die Entwicklung wieder auf den rechten Weg zu bringen.

2 2 TIPPS & TERMINE ACHTUNG! In der Zeit vom 22. Juni bis einschließlich 25. Juni ist das Büro vom WIRTSCHAFTSECHO geschlossen! Das Neueste im Arbeitsrecht Der Arbeitgeberverband für Ostfriesland und Papenburg e.v. bietet am in der Zeit von 09:00 bis 13:00 Uhr im Upstalsboom Parkhotel in Emden ein Seminar zum Thema Das Neueste im Arbeitsrecht an. Das Seminar richtet sich an Personalleiter, Personalreferenten, Personalassistenten sowie Sachbearbeiter der Personalverwaltungen (Vorkenntnisse im Arbeitsrecht werden vorausgesetzt). UNTERNEHMER-TIPP Thomas Thier Unternehmensberater Geschäftsführer der Thier GmbH Bremerhaven Telefon 04 71/ Rechtsanwalt Johann Doden wird die Teilnehmer über die neuesten Tendenzen in Rechtsprechung und Literatur unterrichten. Dabei werden aktuelle Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichtes und der Landesarbeitsgerichte dargestellt und Konsequenzen für die betriebliche Praxis vermittelt. Informationen und Anmeldung unter Tel / Fortbildung für öffentlichen Dienst Die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie (VWA) in Leer erweitert ihr Bildungsangebot. Seit Anfang Juni werden für Verwaltungsfachangestellte im öffentlichen Dienst und Bedienstete des mittleren Dienstes Fortbildungsseminare zu den Themen Sozialrecht, Öffentliches Bau- und Dienstrecht angeboten. Alle Tagesseminare bieten einen umfassenden Überblick über die Rechtssystematik und die aktuelle Rechtsprechung. Die Teilnehmer erhalten nach Abschluss Kunden Das Gold des Unternehmers Manchmal wünscht man sich, man habe nur gute Kunden, also solche, die mit einer normalen Leistung zufrieden und angenehm im Umgang sind, sich nicht beschweren außer vielleicht im Falle berechtigter Reklamationen und auskömmliche Preise zu bezahlen bereit sind und das auch noch pünktlich. Leider sind nicht alle Kunden so. Diese Definition eines guten Kunden entspricht der Alltagserfahrung. Sie ist aber nicht trivial. In Wahrheit verbirgt sich dahinter der Kunde, der optimal zur Strategie des Unternehmens passt. Die Strategie legt fest, welche marktfähigen Produkte und Leistungen ein Unternehmen für welche Kunden bereitstellen will, auf welche Weise und mit welchen Mitteln diese Leistungserstellung stattfinden soll, und warum dieses Angebot einzigartig ist. Die wesentlichen Grundlagen der Strategie sind daher eine einzigartige Positionierung im Wettbewerb und die konsequente Verwirklichung eines Kundennutzens. Nur wenn sich Kunden finden, die für die Leistungen zu zahlen bereit sind, kann ein Unternehmen überleben. Damit ist klar, daß jedes Unternehmen angesichts seiner spezifischen Ressourcen und Prozesse nur einen Teil aller denkbaren Kunden in einer zufriedenstellenden oder gar begeisternden Weise bedienen kann. Unternehmer sollten sich daher davor hüten, es jedem Kunden recht machen zu wollen. Denn das kostet enorm viel Kraft und bringt das Innenleben des Unternehmens immer wieder durcheinander. Stattdessen sollten alle Mitarbeiter im Unternehmen wissen, welche Kunden zum Unternehmen passen und wessen Bedürfnisse man besser erfüllen kann und will als der Wettbewerb. Nur die strategiekonformen Kunden bringen Gewinn, denn an und mit ihnen wächst das Unternehmen, verbessert permanent seine Leistungsfähigkeit und erhöht seine Gewinne. Wie findet man solche Kunden? Der eine Weg besteht darin, ein kristallklares Bild von dem Idealkunden und seinen Bedürfnissen zu entwickeln und diesen Kunden dann genau dort aufzulauern, wo sie sich bewegen. Das ist nicht nur räumlich und zeitlich gemeint. Es gilt, viele Dimensionen zu berücksichtigen, um den Idealkunden zu erwischen. Er möchte zum Beispiel in der Werbung mit seiner bevorzugten Sprache und mit seinen bevorzugten Bildern angesprochen werden. Der zweite Weg, den Idealkunden zu finden, besteht im genauen Gegenteil. Man definiere zunächst, welche Bedürfnisse und Kunden man nicht bedienen will. Die Strategie wird zum Abwahlprogramm und legt fest, was man nicht tun wird. Wer der eigenen Spezialisierung nicht entspricht, ist verzichtbar. Solche Kunden dürfen gern weiterziehen. So machen es auch die Goldsucher: Sie greifen nicht nach dem Gold, sondern räumen das Geröll und den Schlamm weg. Was bleibt, ist das Gold im Geschäftsleben: der Kunde, der den Gewinn bringt. der Seminarblöcke und Bestehen einer Klausur einen Leistungsnachweis. Die Fortbildung findet in Leer statt und werden von praxisorientierten Fachdozenten durchgeführt. Pro Fachgebiet können auch Einzelveranstaltungen oder Blockseminare belegt werden. Die Kosten für die Seminarblöcke liegen je nach Thema mit 40 bis 60 Unterrichtsstunden zwischen 224 und 396 Euro. Weitere Details können bei der VWA-Geschäftsstelle in Leer, Bavinkstraße 23 oder per Mail an erfragt werden. Dort gibt es auch Anmeldevordrucke. Auf der Homepage unter sind die Seminarinhalte und Termine hinterlegt. MARKETING-TIPP Mandy Höffmann Kommunikationswirtin Inhaberin der futura Werbeagentur, Oldenburg Telefon 04 41/ Ostfriesische Netzwerke an einem Tisch Das ostfriesische Unternehmerinnen-Netzwerk trifft sich am 8. Juli in der Zeit von Uhr im neu eröffneten Energie-, Bildungs- und Erlebniszentrum in Aurich (EEZ), Osterbusch 2, Aurich. Hardwig Kuiper, Geschäftsführer der Auricher Bäder- und Hallenbetriebsgesellschaft mbh & Co. KG wird den Teilnehmern das neue Zentrum der regenerativen Energie erklären. Im Anschluss daran hält Sabine Beckenbauer von der NBank mit Sitz in Oldenburg einen Vortrag über Fördermittel: Förderung (EU, Bund, Land Niedersachsen) für neu gegründete und kleine und mittlere Unternehmen in dem neu eröffneten EEZ. Woran erkennt man gute Werbung? Gute Werbung ist, wenn der Umsatz steigt. Gute Werbung ist, wenn man drüber lacht. Gute Werbung ist, wenn das Pfund Kaffee besonders billig ist. Es scheint so, dass gute Werbung relativ ist. Sich dadurch unterscheidet, aus welcher Perspektive sie betrachtet wird. Ein gutes Beispiel ist der Discounter, der mit der Imagekampagne Woran erkennt man eigentlich Qualität wirbt. Auf den ersten Blick ist es eine schöne Werbung: gefühlvoll, hochwertig, Qualität versprechend. Das sind alles Faktoren, die der Konsument gemeinhin nicht mit dem besagten Discounter verbindet. Denn das bekannte Logo des Supermarkts steht in der Öffentlichkeit eher für unseriösen Preiskampf und schlechte Arbeitsbedingungen. Reicht also eine schöne Werbung aus, um ein Image zu verändern? Die Antwort lautet: Nein, alleine reicht das sicher nicht aus. Denn Leistungsversprechen müssen durch Taten und durch konsequente Darstellung immer wieder unter Beweis gestellt werden, um vertrauensstiftend zu sein. Kurz gesagt: die Verpackung muss zum Inhalt passen. Und zwar nachhaltig und ehrlich. Darum gehört zu guter Werbung auch mehr als gutes Design. Ein gelungenes Konzept fängt viel früher an - im Kopf. Das Unternehmen muss vom beauftragten Werbeexperten verstanden werden und zwar in seiner ganzen Existenz. Selbstwahrnehmung, Stärken und Schwächen, Außenwahrnehmung und Ziele. Um ein Kundenversteher zu sein, braucht es schon eine große Portion Menschenkenntnis, Lebenserfahrung und natürlich Fachwissen. Die richtigen Fragen müssen gestellt werden, die Antworten bilden das Gesamtbild des Unternehmens, auf das gute Werbung aufbaut. Kampagnen wie die des Discounters sind schön, aber austauschbar. Sie sind bemüht, den Kunden emotional anzusprechen, was auf den ersten Blick auch gelingen mag. Aber mal ehrlich: Glauben Sie, dass diese Werbung ernsthaft geglaubt wird? Es mag meinem werbelastigen Auge geschuldet sein, dass mich die Spots nicht wirklich berühren. Rein handwerklich gut gemacht, schön anzuschauen, aber einfach nicht überzeugend. Und schon gar nicht motivierend, meinen Einkaufsladen zu wechseln. Es zeigt, dass übergestülpte Werbung nicht funktioniert. Woran erkennt man also gute Werbung? Ganz einfach daran, dass sie authentisch ist, ehrlich und originell. Dass sie gemacht wird von Menschen, die sich auskennen. Lustig sein, wo es passt. Ernsthaft sein, wo es erforderlich ist. Informativ werden, wo Sprüche nicht mehr ausreichen. Wir wollen nicht den Auftraggeber beeindrucken, sondern Werbung machen, die wirkt und (auch deswegen) Spaß macht! Ohne Kauderwelsch und Hightech-Präsentation. Einfach auf den Punkt - und gut. Also ist eine Werbung nur so gut wie die Werbeagentur? Fast richtig! Auf jeden Fall hilft es, wenn Sie als Unternehmer das sichere Gefühl haben, bei Ihrer Agentur in guten Händen zu sein, ohne abgezockt zu werden. Denn Sie kümmern sich um die Geschäfte, um Personal und gute Arbeit, Sie optimieren Ihr Geschäft durch Ihre Kernkompetenz. Je besser Sie werden, desto wichtiger ist es, genau das professionell zu kommunizieren. Also delegieren Sie das, was mit Ihrer Außendarstellung zu tun hat und freuen Sie sich über: Verstehen, Ideen bringen, Umsetzen, Werbung erledigen und zwar zu einem fairen Preis. Nach einer kurzen Getränkepause referiert Hartmut Neumann über das Ems-Dollart-Business-Forum. Gegen Uhr ist ein moderierter Austausch zu den Erfahrungen der Gründer und Unternehmen in den Netzwerken geplant. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Interessierte Leserinnen und Leser richten Ihre Anmeldung bis zum 30.Juni per an: oder an Lehrgang Gepr. Aus- und Weiterbildungspädagoge/-in Die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) bietet ab Oktober 2015 einen neuen Lehrgang zur Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung zum Gepr. Ausund Weiterbildungspädagogen/- in IHK in Emden an. In 600 Unterrichtsstunden erwerben die Teilnehmer ein umfangreiches pädagogisches Wissen, mit dem sie die Kompetenzen der Mitarbeiter individuell erkennen und entsprechend fördern können. Darüber hinaus wird den Teilnehmern u. a. vermittelt, wie Marketingmaßnahmen für die Gewinnung von Auszubildenden entwickelt und umgesetzt werden können. Weitere Auskünfte und Anmeldung sind möglich bei Anna Meyer, Tel , E- Mail: Erfinden allein reicht nicht Die Industrie- und Handelskammern bieten am Dienstag, 23. Juni, eine kostenlose Patentberatung in der Geschäftsstelle des Wirtschaftsförderkreises Harlingerland e.v., Osterstr. 1 in Wittmund an. Vor der wirtschaftlichen Nutzung einer Erfindung, sollte man prüfen, ob und wie sie sich schützen lässt, erklärt IHK-Innovationsberater Michael Tischner. Die Teilnehmer können in vertraulichen Einzelgesprächen kostenfrei ihre eigene Entwicklung oder Erfindung vorstellen und dabei klären, welches der Schutzrechte für sie in Frage kommt und wie dieses beantragt werden kann. Dabei wird aufgezeigt, mit welchen Kosten die Anmeldung verbunden ist. Die halbstündigen Einzelgespräche können von Uhr vereinbart werden. Anmeldungen nimmt Karen Genßler unter der Rufnummer oder per an: Was tun bei Alkohol, Medikamenten, Drogen & Co.? Der Arbeitgeberverband für Ostfriesland und Papenburg e.v. bietet am in der Zeit von 09:00 bis 13:00 Uhr im Upstalsboom Parkhotel in Emden ein Seminar zum Thema Suchterkrankungen: Erkennen, Umgang und Prävention im Betrieb an. Das Seminar richtet sich an Firmeninhaber, Geschäftsführer, Personalleiter, Personalreferenten, Personalassistenten, Sachbearbeiter der Personalverwaltungen sowie Führungskräfte anderer Unternehmensbereiche. Rechtsanwalt Lars Renke wird den Teilnehmern vorstellen, wie mit suchtmittelgefährdeten oder abhängigen Arbeitnehmern rechtssicher umzugehen ist. Seminarinhalt ist insbesondere das Erkennen von Sofortmaßnahmen, Bitte beachten Sie folgende Beilagen in dieser Ausgabe: Autohaus am EmsPark, Leer Schoon Fahrzeugtechnik, Wiesmoor das Verhalten von Suchtkranken im Berufsleben, Suchtmittelverbote sowie Abmahnung, Kündigung und Wiedereinstellung, betriebliche Suchtprävention und Hilfsprogramme. Des Weiteren wird die aktuelle Rechtsprechung vorgestellt. Informationen und Anmeldung unter Tel / Der Wolf im Inneren des Menschen Die Unternehmerfrauen des Handwerks (UFH) Friesland laden am 21. Juli um Uhr zu ihrer nächsten Veranstaltung im Hotel am Stadtpark in Wilhelmshaven ein. Zu dem Thema Der Wolf im Inneren des Menschen wird die Mediatorin Elke Stößer vor den Unternehmerfrauen referieren. Die Teilnahme an der Veranstaltung für Nichtmitglieder kostet zehn Euro, jedoch ist eine Anmeldung unter der Rufnummer 04463/ 1429 bei Angelika Kirschner erforderlich. AGB und ihre Tücken Die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) lädt am 7. Juli 2015 um 14 Uhr zu der Informationsveranstaltung Allgemeine Geschäftsbedingungen und ihre Tücken in die IHK nach Emden ein. Fast jedes Unternehmen verwendet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB). Jedoch sind Unternehmen unzureichend über rechtliche Tücken von AGB informiert, so IHK-Rechtsreferent Simon Alex. Es zeigt sich immer wieder, dass auch diejenigen Personen im Unternehmen, die Verträge abschließen und in diesem Zusammenhang mit eigenen und fremden AGB umgehen müssen, hier oftmals über ein gefährliches Halbwissen verfügen. Besonders unangenehm kann es werden, wenn man zur Lösung eines Problems bei der Vertragsabwicklung plötzlich auf die Geltung der eigenen AGB angewiesen ist. Hat man hier im Vorfeld Fehler gemacht, kann man diese nachträglich nicht mehr korrigieren und zahlt unter Umständen unnötiges Lehrgeld. Wie Risiken beim Einsatz von AGB minimiert werden können und welche Fehler in jedem Fall vermieden werden sollten, erfahren Sie in dieser Veranstaltung. Weitere Auskünfte und Anmeldung sind möglich bei Simon Alex, Tel , E- Mail: Bünting Betriebsbesichtigung Die Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) in Leer besichtigen am 17. September das Bünting Zentrallager in Nortmoor an der Autobahn A 28. Die Besichtigung startet um 13 Uhr und endet voraussichtlich gegen 16 Uhr. Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen, die sich jedoch unter der Rufnummer rechtzeitig bei Frau Hillbrands unter der Rufnummer 0491/ anmelden sollten. Die Eintrittsgebühr für die Betriebsbesichtigung in Höhe von sechs Euro ist direkt zu Beginn der Veranstaltung zu entrichten.

3 NEWS 3 Leer. Prof. Dr. Hartwig Webersinke bei OVB-Vertreterversammlung in Leer Das Jahr 2014 war das Jahr der Fusion mit der Volksbank Kehdingen, sagte OVB-Aufsichtsratsvorsitzender Folkmar Ukena vor den rund 120 Mitgliedern der Vertreterversammlung in Leer, darunter erstmals auch Vertreter aus Kehdingen. Ukena betonte, dass die gesamte Kreditwirtschaft mit den anhaltenden Niedrigzinsen zu kämpfen hat. Der Ostfriesischen Volksbank ist es in 146 Jahren Handwerkskammer informiert über die Betriebsübergabe an Mitarbeiter Vom Mitarbeiter zum Nachfolger Aurich. Wenn es um die Nachfolgeplanung geht, denkt der Unternehmer meist an die Familie oder an den Verkauf an einen externen Käufer. Aber auch ein dritter, durchaus erfolgversprechender Weg einer Nachfolge sollte berücksichtigt werden: Die Übergabe an einen Mitarbeiter. immer gelungen, die Geschäfte erfolgreich abzuschließen, so Folkmar Ukena. Die Flucht vor Europa Professor Dr. Hartwig Webersinke hielt einen interessanten Fachvortrag über die Finanzwelt. Hinten im Bild von lks: Folkmar Ukena, OVB-Vorstandsvorsitzender Holger Franz und OVB-Vorstandsmitglied Georg Alder. Foto: Inge Meyer Knapp 100 Unternehmer & Freiberufler waren zur BNI-Gründung gekommen Oldenburg. Mit weltweit rund aktiven Unternehmerteams in derzeit rund 44 Ländern ist das Netzwerk Business Network International (BNI) eine der erfolgreichsten Organisationen, bei der Unternehmer regelmäßig beim gemeinsamen Frühstück Geschäfte machen. Nun konnte das BNI-Chapter Graf Anton Günther am 13. Mai im CCH Hotel in Oldenburg gegründet werden und knapp 100 Anwälte, Berater, Dienstleistungsunternehmer, Handwerksunternehmer und Händler bis hin zum Steuerberater kamen zum Gründungstreffen. Prof. Dr. Hartwig Webersinke, der Finanzwirtschaft an der Hochschule Aschaffenburg lehrt, griff das negative Zinsniveau auf und erklärte die damit zusammenhängenden Parameter, die sich teilweise sehr verschoben haben: Links- und rechtsradikale Parteien nehmen zu, die Flucht vor Europa geht voran, in der Ukraine-Krise bewegt sich zu wenig und der Ölpreis hat sich halbiert. Die Staatshaushalte sind überschuldet, deshalb wird auch nicht investiert. Wir brauchen die Investitionen in die Infrastruktur aber dringend. Wenn beispielsweise ein Unternehmer nicht investiert, kann er irgendwann nicht mehr existieren, hob Prof. Dr. Hartwig Webersinke hervor. Beispielsweise in Frankreich und in Spanien haben wir eine sehr hohe Staatsverschuldung und eine hohe Jugendarbeitslosigkeit, so der Professor. Diese 18 Millionen Europäer, die keine Arbeit haben, wählen radikale Parteien, so der Professor weiter. Und diese links- und rechtsgerichteten Parteien möchten beispielsweise wieder den Franc einführen. Die Krise in Neu: Business-Chapter Graf Anton Günther Von links.: Gerhard Lambertus, Martin Mecklenburg, Hans J. Buse, Heinz Riemer, Dr. Ulf Künnemann und Thomas Kunke von neu gegründeten BNI-Club Graf Anton Günther. Foto: Inge Meyer BNI ist ein internationales Unternehmernetzwerk, das auf Empfehlungsmarketing funktioniert und dabei werden Visitenkarten beim Frühstück ausgetauscht und Terminabsprachen erfolgen. Ich freue mich, dass so viele Selbstständige gekommen sind und das Chapter Oldenburg gegründet wurde, sagte BNI-Direktor Hans Buse aus Bremen, der dort mit einem Weinfachhandel selbstständig ist. Kennen, mögen und vertrauen heißt unser Spirit und damit hat der BNI bundesweit rund 340 Millionen Euro Umsatz im vergangenen Jahr durch Empfehlungen erwirtschaftet, so Hans Buse im CCH Hotel. Immer zur gleichen Zeit um sieben Uhr morgens findet jeweils mittwochs das Frühstück statt und jede interessierte Unternehmerin und jeder Unternehmer ist herzlich willkommen. Denn ganz nach dem Motto Ebbe und Flut bestimmt das Kaufmannsgut wies Hans Buse daraufhin, dass auch bei gut ausgelasteten Auftragsbüchern ein erfolgreiches Empfehlungsmarketing unabdingbar ist, um in schwächeren Zeiten auf die Kontakte zurückzugreifen. Ein klarer Vorteil ist, dass im BNI-Chapter Graf Anton Günther nur ein Vertreter pro Fachgebiet zur Teilnahme in einem Unternehmerteam zugelassen wird. Inkassounternehmer Gerhard Lambertus, der zu den Gründungsmitgliedern des Chapters gehört, stellte den BNI-Vorstand in Oldenburg vor und konnte Norderney- Immobilien Jann Ennen Schaffen Sie sich Ihr eigenes Urlaubsparadies auf der Insel! Europa ist erst zu Ende, wenn das schwächste Mitglied die Kurve bekommt, machte Prof. Dr. Webersinke klar. Neu ist auch der veränderte Ölpreis, der sich halbiert hat. Die USA brauchen einen neuen Partner und nähern sich Kuba an, das hat es bislang noch nicht gegeben. Dies ist eine neue makroökonomische Veränderung, die auch das politische Verhältnis verändert. Und Amerika ist nach wie vor eine ungebremste Volkswirtschaft, die sich fünf Jahre nach der Immobilienkrise auf Erholungskurs befindet, erklärte der Experte in Leer. auch die ersten Mitgliedsverträge von selbständigen Unternehmern und Freiberuflern entgegennehmen / / Der Spezialist für Immobilien auf Norderney. Seit über 24 Jahren schenken uns Immobilienkäufer Ihr Vertrauen. Wir kennen den Markt, wie kein anderer. Dieses Wissen zahlt sich für Sie aus. Sie erhalten von uns das größte und attraktivste Angebot an Neu- und Bestandsimmobilien. Sie werden von uns umfassend betreut, auch nach dem Kauf. Poststr Norderney Tel / 3128 Fax / Aber was macht einen Mitarbeiter zum idealen Nachfolger? Über den Erfolgsfaktor Mensch informiert Personalberater Andreas Discher aus Ganderkesee am Donnerstag, 25. Juni, um 17 Uhr, in der Veranstaltung Unternehmenszukunft sichern Erfolgsfaktor Mensch. Außerdem werden Werner Uhlenkott und Fritz Meier vom Unternehmen Meier Bedachungen in Esens über ihre erfolgreiche Betriebsübergabe berichten. Die Handwerkskammer für Ostfriesland bietet diese kostenfreie Veranstaltung für Mitgliedsbetriebe im Kammergebäude, Straße des Handwerks 2, in Aurich, Raum B.01, an. Anmeldungen nimmt Laura Wienekamp bis zum 18. Juni entgegen. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer oder de. Rund 100 Unternehmer kamen zur BNI-Gründungsveranstaltung im CCH-Hotel in Oldenburg. Foto: Theen Bodenheizungssysteme für Industrie und Gewerbe heizen & kühlen Energieeffizienz Ökologie und zukünftige Kostensicherheit Investieren Sie heute in eine sorgenfreie Zukunft und nutzen Sie Ihre vorhandenen Potenziale im Bereich Hallenheizung. Ihre Industriesohle wird zum Strahlungskörper und erzeugt im Niedrigtemperaturbereich das gewünschte Hallenklima! Wir als Familienunternehmen in 3. Generation stehen Ihnen mit unserer Erfahrung und unserem umfassenden Know-how im Energiebereich zur Verfügung! Mit unserer innovativen Technik begleiten wir Sie von der Projektidee bis zur Inbetriebnahme Ihrer Hallenheizung! heizen & kühlen FDS-Fußbodenheizungssystem GmbH August-Wilhelm-Kühnholz-Straße Oldenburg Tel Fax

4 4 EXISTENZGRÜNDUNG Unternehmen meldeten ein neues Gewerbe an Gründungsgeschehen weiterhin stabil Ostfriesland/Papenburg. Im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) für Ostfriesland und Papenburg haben im vergangenen Jahr Unternehmer ein neues Gewerbe angemeldet. Nach zwei gründungsschwachen Jahren wurde damit ein moderater Anstieg der Gründungszahlen erreicht. Das ist das Ergebnis des kürzlich vorgestellten IHK-Gründerreports. Entgegen des landesweiten Trends sinkender Anmeldungszahlen und dem vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) registrierten Negativrekord, zeigt sich das Gründungsgeschehen in der Region stabil, sagt Hartmut Neumann, IHK-Referent für Standortpolitik. Insgesamt habe die anhaltend hohe Nachfrage der Unternehmen nach Fachkräften am Personalmarkt jedoch nach wie vor große Auswirkungen auf das Gründungsgeschehen. Es bestätige sich immer wieder eine enge Korrelation zwischen Arbeitsmarktlage und Gründungsstatistiken. Für viele Existenzgründer wäre ein sicheres Angestelltenverhältnis weitaus attraktiver als der risikobehaftete Weg in die Selbstständigkeit, so Neumann. Referentin Ute Rebel Über Geld spricht man nicht - oder doch? Wie finde und wie stehe ich zu meinem Preis? Meppen. Die Referentin Ute Rebel, Coach und Trainerin für Existenzgründerinnen und Unternehmerinnen bei hannoverimpuls GmbH, wird am 18. Juni ist der Zeit von Uhr im Kreishaus II in Meppen referieren. Gerade als Gründerin und Unternehmerin sollten Sie zu Ihrem Preis stehen und diesen auch plausibel und überzeugend vertreten können. Doch wie setzt sich Ihr Preis zusammen? Welche versteckten Kosten müssen Sie berücksichtigen und was umfasst eine ganzheitliche Finanzplanung? Neben Budget sind Rentabilität und Liquidität wichtige Schlagworte. Im zweiten Teil dieses Vortrages geht es um die zentrale Frage: Was bin ich (mir) wert? Geht es Ihnen auch so wie vielen Gründerinnen und Unternehmerinnen, dass Sie Hemmungen haben, den Wert Ihres Angebots zu nennen? Haben Sie gar Bedenken, potenzielle Kundinnen zu verlieren, wenn Sie über Ihren Preis reden? Zögern Sie deshalb das wichtige Thema gerne hinaus und nennen Ihren Preis zu spät oder zu wenig selbstbewusst und damit nicht überzeugend? Stellen Sie diese Fragen in den Zusammenhang mit Ihrer Persönlichkeit, Ihrem Auftreten, Ihren Fähigkeiten und Kompetenzen. Diese Veranstaltung ist eine NEU-Netzwerkveranstaltung. Sie dient nicht allein der Informationsvermittlung, sondern bietet Zeit und Raum für Kommunikation und Kontakte in lockerer Atmosphäre. Gründerinnen und Unternehmerinnen können diesen kostenlosen Netzwerkabend nutzen, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Visitenkarten bitte nicht vergessen! Der Veranstalter ist das Netzwerk Emsländischer Unternehmerinnen (NEU) in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Emsland und Gründerinnen-Consult, Hannover. Information und Anmeldung der Veranstaltung im Kreishaus II bei Mechthild Gerling unter der Rufnummer oder per an: Deutliche Verschiebungen registrierte die IHK bei der Branchenwahl der Existenzgründer. Die in der Vergangenheit zwar anteilig größten aber hinsichtlich der Gründungszahlen stark rückläufigen Branchen, Handel und Dienstleistungen, konnten im vergangenen Jahr eine Trendwende für sich verbuchen. Beide Bereiche waren für Gründer wieder sehr viel interessanter und verzeichneten Zuwächse in der Gründungsstatistik. Erhebliche Einbußen hinsichtlich neu angemeldeter Gewerbe ergaben sich dahingegen für die Branche der Energieversorgung. Hier registrierte die IHK den niedrigsten Wert der vergangenen zehn Jahre. Dies sei nicht zuletzt eine deutliche Konsequenz der Unsicherheiten der angehenden Unternehmer gegenüber der im August 2014 in Kraft getretenen Novelle des Erneuerbare- Energien-Gesetz (EEG), erklärt Neumann. Sehr erfreulich sei jedoch, dass sich nach vier Jahren konstanten Wachstums der Industriesektor hinsichtlich der Gründungszahlen als drittstärkster Wirtschaftszweig in Ostfriesland und Papenburg etablieren konnte. In diesem Bereich begleite die IHK häufig Unternehmensgründungen, die aufgrund ihrer Rechtsform oder des wirtschaftlichen Umfangs eine Eintragung in das Handelsregister voraussetzen. Weil Handelsregisterunternehmen statistisch gesehen eine besonders hohe Marktbeständigkeit aufweisen, spielen sie für die wirtschaftliche und strukturelle Entwicklung der Region eine besonders große Rolle, erläutert Neumann. Bei Analyse der Überlebensquoten der Unternehmen zeigte sich im Gründerreport deutlich, dass gerade die ersten Jahre nach Markteintritt entscheidend für eine dauerhafte Marktbeständigkeit sind. Insbesondere für Kleingründungen, wie etwa Einzelunternehmen oder Zusammenschlüsse als Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR), stellten diese jedoch auch eine besonders große Herausforderung dar. Die IHK errechnete, dass von den Kleingewerbetreibenden, die ihr Unternehmen im Jahr 2010 gegründet haben, heute lediglich noch rund 55 Prozent am Markt aktiv sind. Im gleichen Zeitraum konnten jedoch 67 Prozent der Handelsregisterunternehmen ihren Gewerbebetrieb erfolgreich aufrechterhalten können. Immer wieder werde laut IHK jedoch deutlich, dass vor allem eine intensive Vorbereitung der Existenzgründung über die spätere Konkurrenz- und Marktfähigkeit des Unternehmens entscheidet. Im Juni feiern 15 Meister und drei Betriebe ihr Jubiläum Ostfriesland. Im Juni haben in Ostfriesland 15 Handwerksmeister ihren Meisterbrief seit 25 und mehr Jahren. Und auch drei Betriebe feiern ihr Betriebsjubiläum. Die Handwerkskammer für Ostfriesland gratuliert zusammen mit den zuständigen Kreishandwerkerschaften folgenden Jubilaren: 25 Jahre Meister Dachdeckermeister Günter Weidhüner in Friedeburg (6. Juni) Friseurmeister Detlef Eßer in Norden (11. Juni) Zentralheizungs- und Lüftungsbauermeister Johann Einnolf in Südbrookmerland (21. Juni) 40 Jahre Meister Schriftsetzermeister Manfred Richter auf Borkum (7. Juni) Beton- und Stahlbetonbauermeister Werner Hagedorn in Uplengen (12. Juni) Schornsteinfegermeister Alfons Matulla in Esens (23. Juni) 50 Jahre Meister Maler- und Lackierermeister Bernd Kampen in Emden (3. Juni) 60 Jahre Meister Malermeister Peter Freyborg in Bunde (10. Juni) Schmiedemeister Friedrich Christians in Wittmund-Kloster (11. Juni) Bäckermeister Jürjen Gersema in Krummhörn (15. Juni) Malermeister Heinrich Meijer in Nordhorn (21. Juni) Malermeister Theodor Klinkenborg in Bunde (21. Juni) Malermeister Karl Klaaßen in Westoverledingen-Ihren (24. Juni) Raumausstattermeister Theodor Seitz in Leer (29. Juni) 25 Jahre Betriebsjubiläum Elektroinstallateurmeister Karl Kniese in Hinte (25. Juni) H & G KFZ-Service GmbH in Westoverledingen (28. Juni) 40 Jahre Betriebsjubiläum Gas- und Wasserinstallateurmeister Heinz Fauerbach in Neugaude (1. Juni) KURZ UND KNAPP 5. Seniorentag in Leer Leer. Der Landkreis Leer richtet den fünften Seniorentag am 21. Juni in den Berufsbildendenden Schulen (BBS) Leer aus. Er steht unter dem Motto Leichtigkeit. Barrierefreiheit und hilfreiche Technik spielen auf dieser Informationsmesse eine besondere Rolle. In den Bereichen Alltagshelfer, Kommunikation, Sicherheit und Mobilität wird den Besuchern eine interessante Mischung aus Information und Unterhaltung geboten. Der Eintritt ist frei. Gezeigt werden Produkte, die den Alltag erleichtern und helfen, die Selbstständigkeit zu erhalten sowie die Wohnung sicher zu gestalten. Der Seniorentag wird um 10 Uhr von Landrat Bernhard Bramlage eröffnet. Anschließend führt Delia Balzer, Projektleiterin der Landesinitiative Niedersachsen Generationengerechter Alltag, in das Thema Technik im Alter Komfortnutzen für alle Generationen ein. Die Messe beginnt um 11 und endet um 17 Uhr. Die Polizei Leer wird in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht Fahrräder codieren. E-Bikes und E-Mobile sowie eine Rollstuhlschiebehilfe können Probe gefahren werden. Die Polizei und die Bundeszentralbank informieren zum Thema Taschendiebstähle und Falschgeld; die Feuerwehr über den Brandschutz. Besucher können testen, wie gut sie hören oder sehen, können sich ihren Blutdruck, Puls oder auch Blutzucker messen lassen. Hubschrauber-Crew probte den Ernstfall Elsfleth/Emden. Ein Mann treibt im Wasser. Die Lage ist gefährlich, doch für den Ertrinkenden naht schnelle Hilfe. Der NHC-Hubschrauber Northern Rescue 01, der in St. Peter-Ording stationiert ist und von dort Offshore-Luftrettungseinsätze fliegt, ist schon unterwegs. Die hubschraubergestützte Wasserrettung ist eine Übung, die von der Crew des privaten Luftfahrtunternehmens Northern HeliCopter (NHC) mit Hauptsitz in Emden erstmals trainiert wird. Kürzlich fand das Training auf dem Gelände des Maritimen Kompetenzzentrums in Elsfleth statt. An der Übung beteiligt waren ein Team bestehend aus sechs Rettungsassistenten, zwei Notärzten und drei Piloten. Angenommen wurde ein Szenario, bei dem ein Mann im Wasser treibt und zu ertrinken droht. Im Ernstfall zählt für die Retter jede Minute, denn je länger der Mensch im kalten Wasser treibt, desto schlechter sind seine Überlebenschancen. Das gilt besonders im Winter. Aber auch im Sommer hat das Wasser der Nordsee keine Badewannentemperatur, erklärte Piet Wübker, leitender Notfallsanitäter/ HEMS-Crew-Member (HCM) und Mitorganisator der Wasserrettungsübung. Im Schwebeflug soll der Retter per Winde zum Patienten heruntergelassen werden. Im Wasser legt er ihm die Rettungsschlinge um. Beide werden entweder in den Hubschrauber gezogen oder an Land gebracht, wo dann im Ernstfall die medizinische Versorgung erfolgt. Spielbank spendet 175 Euro für Aids-Hilfe Bad Zwischenahn. Seit 1997 unterstützt die Spielbank Bad Zwischenahn die Oldenburgische Aidshilfe. Insgesamt sind schon über Euro gespendet worden. Die MitarbeiterInnen der Spielbank Bad Zwischenahn verkaufen fleißig die niedlichen Aids-Teddys, die jährlich in einem neuen Look daher kommen. Der Erlös geht zu 100 Prozent an die Aids-Hilfe. In diesem Jahr sind 175 Euro zusammengekommen, die am von der Rezeptionschefin Marion Menke an Brigitte Leupelt, Geschäftsführung der AIDS-Hilfe Oldenburg überreicht wurden. Übrigens: An jedem ersten Montag ab Uhr findet in der Spielbank eine Bingo Veranstaltung mit Michael Thürnau statt. Zur Teilnahme sind lediglich die üblichen Einlass Formalitäten zu erfüllen. Weitere Informationen unter Recyclinghof Moormerland ist umgezogen Neermoor. In Spitzenzeiten fahren rund 500 Bürger den Recyclinghof in Moormerland wöchentlich an und bringen ihre Abfälle dorthin. Da die Anliefermengen in den letzten Jahren stark zugenommen haben, hat sich der alte Standort mittlerweile als nicht mehr ausreichend erwiesen. Der neue Hof mit einer Fläche von rund Quadratmeter ist doppelt so groß. Dadurch können mehrere Anlieferer die Abfälle zeitgleich abladen und längere Wartezeiten werden somit vermieden. Der neue Hof befindet sich ebenfalls im Gewerbegebiet Neermoor. Der Standort ist vielen Gartenbesitzern schon bekannt, da hier seit April schon Baum- und Strauchabfälle angenommen wurden. Die Anlieferbedingungen haben sich nicht geändert. Reine Baum- und Strauchschnittabfälle sowie Laub bis zu einer Menge von einem Kubikmeter können kostenlos abgegeben werden. Bei größeren Mengen sind drei Euro für jeden weiteren angefangenen halben Kubikmeter zu zahlen. Elektro- und Haushaltsgeräte, Kühlgeräte, Papier und Pappe sowie Metalle werden ebenfalls kostenfrei angenommen. Für weitere Fragen steht die Abfallberatung telefonisch unter der kostenlosen Service-Nummer gerne zur Verfügung. ELA Container Offshore bezieht neue Büroräume Haren. Ausgestattet im maritimen Design wird das Thema Offshore auch im Büro aufgegriffen. Wir sind sehr zufrieden mit den neuen Büroräumen und freuen uns ELA Offshore hier weiter aufzubauen, so Hans Gatzemeier, Geschäftsführer der ELA Container Offshore GmbH. Die neuen Räume bieten Platz für insgesamt fünf Großraumbüros, einen Empfangsbereich, einer Küche, einem Besprechungsraum und Sanitäranlagen. Somit stehen dem Team, aus derzeit neun Mitarbeitern, genügend Räumlichkeiten zur Verfügung, um auch weiterhin zu expandieren.

5 INTERVIEW 5 Interview mit Helfried Goetz, Bürgermeister der Gemeinde Friedeburg Friedeburg. Immer mehr parteilose Bürgermeister ziehen in die ostfriesischen Rathäuser ein und am 1. November übernahm Helfried Goetz, Verwaltungsbetriebswirt (VWA), den Posten im Friedeburger Rathaus. Im folgenden Interview gibt der Bürgermeister Helfried Goetz einen Einblick in die ersten sechs Monate seiner Amtszeit. Es gibt immer mehr parteilose Bürgermeister, die in die Rathäuser einziehen. Ist es vorteilhaft, ohne Parteibuch das Amt im Rathaus auszufüllen? Ja, meiner Meinung nach ist es ein klarer Vorteil, da im Rathaus sachorientiert entschieden werden soll. Als parteiloser Bürgermeister kann unabhängig entschieden werden. Insgesamt umfasst die Aufgabe drei Berufe: Erstens, die Aufgabe als Verwaltungschef verbunden mit dem Personalwesen und der Weiterentwicklung der Kommune, zweitens, ist der Bürgermeister Repräsentant der Gemeinde und an dritter Stelle kommt die Aufgabe des Politikers im Gemeinderat. Bei diesem Punkt kann ich mir eine parteipolitische Notwendigkeit vorstellen, jedoch beweisen viele parteilose Bürgermeister, dass es auch ohne Parteibuch gut funktionieren kann. Mein Vorteil ist, dass ich mit allen politischen Lagern unabhängig verhandeln kann, es Die Marke bei den Übernachtungen anpeilen bedarf jedoch sorgfältiger Vorbereitung, um Ratsbeschlüsse erfolgreich einzufahren. Nun sind Sie aus Wiesedermeer, haben eine Lehre als Verwaltungsfachangestellter im Friedeburger Rathaus und den VWA-Abschluss nebenberuflich in Leer absolviert, insofern sind Sie ein alter Hase. Wie verliefen die ersten sechs Monate im Rathaus? Die Arbeit funktioniert gut, einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kenne ich ja schon seit knapp 25 Jahren. Auch die Zusammenarbeit mit den zehn Ortsvorstehern aus den Ortschaften der Gemeinde und den Ratsmitgliedern verlief bislang sehr vertrauensvoll. Ihre Vorgängerin, Frau Emmelmann, hat per Architektenwettbewerb die Sanierung des Rathauses angeschoben. Helfried Goetz ist seit dem 01. November Bürgermeister der Gemeinde Friedeburg. Foto: Inge Meyer Wie weit sind die Planungen? Zum einen entspricht das Rathaus nicht mehr den energetischen Anforderungen und muss saniert werden. Zum anderen entspricht der Platz in den Büros, in denen teilweise drei Beschäftigte auf engem Raum arbeiten, nicht mehr dem heutigen Stand der Dinge. Insofern werden wir die beiden alten Amtshäusern sanieren und nach hinten hinaus wird das Rathaus deutlich auf beiden Etagen vergrößert. Dabei soll das Bürgerbüro anders aufgestellt werden und alles möglichst barrierefrei. Wir rechnen mit mehr als zwei Millionen Euro Gesamtkosten, da es sich auch um Gebäudeteile handelt, die unter Denkmalschutz stehen. Da der diesjährige Haushalt noch nicht genehmigt ist, gehe ich davon aus, dass der Bau erst im nächsten Jahr startet. Zurzeit planen wir den Neubau des Feuerwehrhauses in Horsten und erweitern das Gebäude der Feuerwehr in Etzel. Überdies ist die neue Turnhalle in Etzel weitgehend fertiggestellt. Auch touristisch ist die Gemeinde Friedeburg mit rund Einwohnern gut aufgestellt. Wie viele Übernachtungen konnten Sie im Jahr 2014 verbuchen? Richtfest beim Bauvorhaben Am Nesseufer bei Terfehr Projektentwicklung Ja, wir haben zum Beispiel tolle Campingplätze in Wiesedermeer und in Marx, die auch viele Stammgäste anlocken. Rund Übernachtungen verbuchen wir insgesamt im Jahr 2014, aber im Jahr 2013 waren es sogar Übernachtungen. Das lag daran, dass viele Monteure aufgrund der Bauarbeiten am IVG-Kavernengelände auch in Friedeburg übernachteten. Langfristig gesehen möchten wir wieder die Marke knacken und haben dazu ein touristisches Gutachten anfertigen lassen, dass nun sukzessiv umgesetzt werden soll. Sozusagen per Sprung-Kooperation arbeiten Sie im touristischen Bereich mit der Gemeinde Moormerland zusammen. Gewerbe & Wohnen an der Leda Wie kam es dazu? Unsere Stärken als ostfriesische Urlaubsgemeinde, ohne direkten Meerzugang, liegen ähnlich wie in Moormerland: beispielsweise der Radtourismus, zunehmender Wohnmobil-Tourismus und auch die Paddel-und-Pedal-Station sind nur einige Punkte. Zum einen geben wir erstmalig den Veranstaltungskalender mit dem Kooperationspartner in Moormerland heraus und zum anderen präsentieren wir uns auch gemeinsam auf Messen und Ausstellungen, beispielsweise in Berlin, Kassel, Hamburg, Bremen und Duisburg. Eine letzte Frage: Am 17. November 2013 gab es auf dem IVG-Kavernengelände einen großen Störfall und Öl konnte austreten. Wie gehen Sie als Bürgermeister mit dem Unmut vieler Bürger um und der Bürgerinitiative oder ist das nur eine Sache zwischen IVG und den Bürgern? Nein, es ist nicht nur eine Sache zwischen der IVG und den Bürgern. Erst vor kurzem konnten wir gemeinsam mit der Geschäftsleitung der IVG und den Feuerwehrkameradinnen und Kameraden die Nachbetrachtung erstellen und die sieht vor, dass verschiedene Punkte verbessert werden müssen. Die Offenheit und die Kommunikation der IVG haben sich seit dem Ölunfall deutlich verbessert und man geht anders mit den Informationen um. Auch die Bürgerinitiative ist zu diesem Ergebnis gekommen. Insgesamt wird die Gemeinde Friedeburg weiterhin die Nutzung der Kavernen in Etzel kritisch begleiten und hinterfragen. Der Schutz der heutigen und zukünftigen Betroffenen ist dabei die gemeindliche Aufgabe. VERGANGENHEIT BEWÄLTIGEN ZUKUNFT GESTALTEN Steuerberatung Unternehmensberatung Existenzgründungsberatung Lützowallee Aurich Tel Leer. Über 100 Personen, darunter am Bau beteiligte Handwerker, Eigentümer der zukünftigen Wohnungen sowie Vertreter aus Wirtschaft und Politik, waren zum Richtfest des Wohnund Geschäftshauses in Höhe mit einer Investitionssumme in Höhe von sechs Millionen Euro auf die Nesse gekommen. Sowohl die Leeraner Bürgermeister Beatrix Kuhl als auch ihr Vorgänger Wolfgang Kellner waren der Einladung gefolgt. Die Nachfrage nach den Wohnungen ist gut und von den insgesamt 20 Wohnungen und vier Gewerbeeinheiten sind nur noch wenige zu haben, sagte Gerrit Terfehr von der Terfehr Projektentwicklung GmbH aus Rhede. Die Grundsteinlegung des Wohnund Geschäftshauses Am Nesseufer erfolgte im Herbst letzten Jahres und voraussichtlich im Spätherbst wird die Fertigstellung des Objektes erfolgen. Der Neubau mit einem Erdgeschoss, zwei Obergeschossen und einem ausgebauten Dachgeschoss ist direkt an der Leda und am Hafen, so dass der Blick wunderschön ist. Alle Wohnungen sind per Fahrstuhl zu erreichen, verfügen über eine Terrasse oder einen Balkon und zudem sind die Wohnungen im Erdgeschoss barrierefrei ausgestattet. Darüber hinaus stehen 13 Stellplätze direkt vor der Haustür und 54 Stellplätze in der Tiefgarage zur Verfügung. Laut Gerrit Terfehr können die Gewerbeflächen im Erdgeschoss flexibel für beispielsweise Büro, Dienstleistung, Handel oder Gewerbe genutzt werden. Urban Garden kommt Gerrit Terfehr hob besonders das Konzept des Urban Gardens für die Grünanlage hervor, denn für knapp Euro entsteht eine Anlage mit einem Bouleplatz, einen Schiffsmodell für Kinder und Pflanzen nach dem Leeraner Staudenzüchter Ernst Pagel. Dieser sogenannte Quartiersplatz soll von allen Generationen genutzt werden. vorher nachher Das Beste, dass ich je hatte Mein Toupet von Oltmanns Oldenburg, Tel.: 04 41/ Leer, Tel.: 04 91/ Aurich, Tel.: / Seien Sie Gast auf Ihrer Veranstaltung... Architekturillumination Beschallungsanlagen Bühnenbau Licht- und Tontechnik Medientechnik Konzeption, Durchführung und Nachbereitung Produktpräsentation Catering und Deko Firmenjubiläen Galaevents Künstlerbooking Bitte beachten Sie unsere günstigen Beilagenpreise: ab 639,- netto! Visionen brauchen Planung mit Stahl. Zogen bei der Entwicklung und Umsetzung des neuen Gebäudes an einem Strang: Projektentwickler Gerrit Terfehr, Bürgermeister Beatrix Kuhl und ihr Vorgänger Wolfgang Kellner, Stadtbaurat Carsten Tschoch, Michael Holdt und Heinz Sander von Sander Immobilien, Architekt Gerhard Eden, Landschaftsarchitektin Christine von Cölln und Bauunternehmer Günter Terfehr (von links). Foto: Ilka Himstedt

6 6 NACHRICHTEN ACHTUNG! In der Zeit vom 22. Juni bis einschließlich 25. Juni ist das Büro vom WIRTSCHAFTSECHO geschlossen! Ihr starker Partner in allen Geldangelegenheiten Art Frisör Heijen eröffnet neues Geschäft im Spätsommer Neermoor. Der Neubau von art Frisör Heijen in Neermoor startete Ende November letzten Jahres und laut Bauherrn Thomas Bertram kommt das neue Geschäftshaus gut voran. Umzug in die Dorfmitte WIR GRATULIEREN! Leer - Nessestraße 25 - Tel.: / Fax: / Bewerben Sie Ihren Wirtschaftsstandort An dem bisherigen Standort kam der Verkehr nur aus der Richtung Emden vorbei. Nun kommt der ganze Berufsverkehr in Richtung Leer an dem Neubau vorbei und das ist ideal, sagen die Friseurmeisterin Silke Heijen-Bertram und ihr Mann Thomas. Das neue rund 150 qm große Geschäft mit Pultdach steht direkt an der Süderstraße/ Ecke Bahnhofsstraße und soll bereits im September eröffnet werden. Es werden neun Bedienplätze für Damen und zwei für Herren eingerichtet, informiert Silke Heijen-Bertram, die zwei Lehrlinge im Friseurhandwerk ausbildet. Eine Meisterin und zwei weitere Gesellen gehören eben zum Team von art Frisör Heijen in Neermoor. Ein weiterer Vorteil ist, dass wir eine Rampe für den barrierefreien Zutritt zum Geschäft bekommen, erklärt der Bauherr. Friseurmeisterin Silke Heijen-Bertram, hier im Bild mit Mann Thomas (rechts), wird ihr neues Geschäft im September in Neermoor eröffnen. Fotos: Inge Meyer Somit können gehbehinderte Kunden das Friseurgeschäft mühelos betreten. Und auch ein großer Parkplatz mit 13 Einstellplätzen steht am Neubau zur Verfügung. Der rote Klinkerbau mit anthrazit farbenden Fenstern wird mit Wärmerückgewinnung gebaut und bekommt ebenso einen Solarspeicher auf dem Dach zur Warmwasseraufbereitung. Laut der Friseurchefin Heijen- Bertram wird der neue Friseursalon in der Ortsmitte von Neermoor voraussichtlich im September eröffnen. Das neue Friseurgeschäft in Neermoor wird überwiegend barrierefrei mit Rampen beim Eingang gebaut. Mit dem WIRTSCHAFTSECHO sprechen Sie die Unternehmer in dieser Region zielgerichtet an. LIFEArt, Weener Grenzstr Leer Tel. 0491/ Industriestraße Moormerland Tel / Leer. Seit Anfang Mai sind die Paddel und Pedal-Stationen wieder geöffnet Urlaub oder Freizeitvergnügen - Paddel und Pedal ist ein faszinierendes Naturerlebnis. Vorkenntnisse sind für diese ereignisreiche Tour nicht erforderlich, einige Grundübungen und schon kann gestartet werden. Der Startpunkt, die Länge der Strecke, die Anlegepunkte für die Rast sowie das Endziel sind entlang der 21 Paddel- und Pedalstationen in Ostfriesland frei wählbar. Ostfriesland das Land der Weite und Ruhe, der Kanäle und Flussläufe, der Klappbrücken, Schleusen und Mühlen auf einmalige Art entdecken. Durch die Kombination von Fahrrad und Kanu führt die Tour in die reizvolle, beeindruckende, unverwechselbare Landschaft hinaus. Moin!...und herzlich willkommen in Ostfriesland Alle in einem Boot Betriebsausflug mit Paddel und Pedal Touristik GmbH Südliches Ostfriesland Telefon / Mit Paddel und Pedal 21 Paddel- und Pedalstationen! Getreu dem Motto hier starten dort abgeben können Fahrräder und Kanus für Tagesausflüge, aber auch für ausgedehnte Rundtouren an allen Stationen gemietet werden. Ob für einen individuellen Kanuurlaub, einen Tagesausflug, eine Betriebsfeier oder eine Klassenfahrt das Paddel und Pedalbüro stellt jederzeit ein zugeschnittenes Angebot zusammen. Auch wenn Interesse an einer mehrtägigen Tour mit Unterbringung und Gepäcktransfer besteht, kann dieser Wunsch von den Mitarbeitern des Paddel und Pedalbüros erfüllt werden. Anfragen richten Gruppen oder ineterssierte Leserinnen und Leser bitte per an: Mehr Informationen erhalten Sie auch im Internet unter Mit Paddel und Pedal unterwegs ist ein Naturerlebnis und eignet sich sowohl für Individualreisende als auch für einen Betriebsausflug. Radwanderkarte der Dollard Route liegt vor Leer. Das ist für uns ein richtiger Knaller, sagt Kurt Radkte, Geschäftsführer der Internationalen Dollard Route, und er meint die erste Radwanderkarte der Dollard Route. Die neue Radwanderkarte enthält als erste Karte auch die 2013 neu aufgenommenen Streckenabschnitte. Auf der im Maßstab 1: gehaltenen Radwanderkarte ist nämlich der 300 Kilometer lange Verlauf der Dollard Route inklusive des hinzugefügten Teilstücks durch die niederländischen Gemeinden Eemsmond und Loppersum sowie der Rundkurs auf der Insel Borkum abgebildet. Die Karte ist durch ihre Wasser abweisende Oberfläche zudem wetter- und reißfest Exemplare wurden davon vom Verlag aufgelegt. Erhältlich ist sie beim Informationsbüro der Internationalen Dollard Route unter der Telefonnummer oder im Onlineshop unter radreise-service.

7 ERBSCHAFTSTEUER / MINDESTLOHN 7 Informationsveranstaltung der Oldenburgischen IHK zum Thema Erbschaftsteuer Von Diplom-Volkswirt Klaus-Peter Jordan Oldenburg. Nachdem das Bundesverfassungsgericht die geltende Erbschaftsteuer zum dritten Mal für verfassungswidrig erklärt hat, herrscht große Unsicherheit vor allem bei Unternehmen. Allein in Niedersachsen werden bis 2018 rund Unternehmen an die nächste Generation übergeben. Den Teilnehmern einer Informationsveranstaltung der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK) zeigte Unternehmensberaterin Anne von Loeben von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers Handlungsoptionen auf. Riesiger Aufwand und es bleibt kaum etwas hängen. Am sinnvollsten wäre es, die Erbschaftsteuer abzuschaffen und die Finanzbeamten für erträglichere Aufgaben einzusetzen, schlägt Unternehmensberaterin Anne von Loeben als Konsequenz aus dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts (BVG) vom 17. Podiumsdiskussion mit Markus Paschke (MdB) im Arkadenhaus Papenburg Von Ute Müller Das Erbschaftsteuerurteil des BVG was nun? Dezember vergangenen Jahres, das Teile der jetzigen Erbschafteuer für verfassungswidrig erklärt hat, vor. Doch das erlebe ich wohl nicht mehr, ist sich von Loeben fast sicher. Bis Ende Juni 2016 hat die Bundesregierung theoretisch Zeit für eine Neuregelung. Das dritte Mal hat das BVG das deutsche Erbschaftsteuerrecht nun schon für verfassungswidrig erklärt. Beim letzten Mal nutzte die damalige Bundesregierung die notwendigen Änderungen dazu, paradiesische Zustände für Unternehmen zu schaffen, so von Loeben. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen wurden seither bei geschicktem Vorgehen komplett von der Erbschaftsteuer verschont. Vor allem das ist nun verfassungswidrig. Außerdem eine fehlende Bedürfnisprüfung für Großunternehmen, zu hohe Freigrenzen beim Verwaltungsvermögen und überhaupt zu gestaltungsoffene Regelungen. Von Loeben erwartet letztendlich nur ein Reförmchen oder minimalinvasive Veränderungen, wie es Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble formuliert hat. Anders sieht es der IHK- Geschäftsführer Björn Schaeper. Mit Verweis auf den jetzt bekannt gewordenen Gesetzesentwurf spricht er von einem Desaster für viele Familienunternehmen. Aufzeichnungspflichten beim Mindestlohn sind nicht zu hoch Den Teilnehmern einer Informationsveranstaltung der Oldenburgischen IHK (noch vor Bekanntwerden des Gesetzentwurfs) zeigte von Loeben mehrere Optionen auf, wie sich Unternehmen im Erbschafts- oder Schenkungsfall bis zu einer Neuregelung des Gesetzes verhalten können. Option 1: Gesetz abwarten, da die alte Regelung ja noch Bestand hat. Gefahr: Zeitdruck bei schnellem Gesetzgebungsverfahren. Option 2: Jetzt vor allem für das Privatvermögen noch schnell alle möglichen Freibeträge bei einer Schenkung ausnutzen. Hierzu rät von Loeben auf jeden Fall. Option 3: Jetzt schenken mit Widerrufsvorbehalt. Hier sei aber darauf zu achten, dass die Widerrufsgründe nicht zu weitreichend gefasst sind (sonst eventuell doch Erbschaftsteuerpflicht) und dass bei einem späteren Widerruf alle zwischenzeitlichen Erträge voll einkommensteuerpflichtig sind. Option 4: Den Betrieb zwar übertragen (schenken), sich aber den Nießbrauch sichern. Die Nießbraucheinkünfte seien dann aber in der Regel für den Schenkenden einkommensteuerpflichtig. IHK-Geschäftsführer Schaeper nannte den vorgelegten Gesetzentwurf eine Enttäuschung für viele Familienunternehmen. Er forderte, dass der Gesetzentwurf an vielen Stellen nachgebessert werden muss, um den Mittelstand langfristig als starkes Rückgrat der Wirtschaft zu sichern. Konstruktive Vorschläge dazu, die wir durch Fallbeispiele und Gutachten untermauert haben, liegen auf dem Tisch. Von Loeben rät, alle Gestaltungsmöglichkeiten in der Übergangszeit bis zum Inkrafttreten des neuen Gesetzes sinnvoll zu nutzen. Wir beraten Sie gern in allen Fragen des Erbrechts und der Unternehmensnachfolge Rechtsanwaltskanzlei und Notariat Martin Sichtermann (Mitglied im Deutschen Forum für Erbrecht e.v) Dr. Agnes Strehlau-Weise (Notarin und zugl. Fachanwältin für Arbeitsrecht) Joachim Müller (zugl. Fachanwalt für Strafrecht und Verkehrsrecht) Matthias Heumann Hafenstr. 12, Aurich, Tel / Fax / , Papenburg. Seit dem ist der Mindestlohn gesetzlich geregelt. In der Praxis hat sich gezeigt, dass dies für die Beteiligten mit einem hohen Bürokratieaufwand verbunden ist. Die Steuerberater sind nicht in erster Linie von den Neuerungen betroffen, sie müssen verwalten und kontrollieren, ob die Form der Aufzeichnungen eingehalten wird und ihre Mandanten entsprechend darüber informieren. Viele Fragen sind auch nach über 100 Tagen noch offen. Deshalb hatte der Ortsverband des Steuerberaterverbandes Niedersachsen- Sachsen-Anhalt zu einer Podiumsdiskussion mit dem Bundestagsabgeordneten Markus Paschke (SPD), dem Vizepräsidenten des Steuerberaterverbandes, Christian Böke, sowie der Ortsverbandsvorsitzenden Gertrud Assies-Pieper ins Papenburger Arkadenhaus eingeladen. Rund 50 interessierte Gäste waren der Einladung gefolgt. Steuerberater Christian Böke, Wirtschaftsprüfer und Fachberater für Steuerrecht, hält die Idee des Mindestlohns vom Inhalt her für zeitgemäß, von der aktuellen praktischen Durchführung her jedoch für negativ. Die Bürokratie sei zu aufwändig. Moderator Christoph Assies führte ein Beispiel vom Verband Deutscher Freizeitparks und - unternehmen an. Nach Aussage des dortigen Präsidenten müssten die Arbeits- und Pausenzeiten innerhalb einer Woche dokumentiert werden. Die Arbeitszeit werde hier jedoch durch die Besucher bestimmt und dürfe nicht durch die Stechuhr dominiert werden. Paschke erklärte, dass es bei den Aufzeichnungspflichten ausschließlich darum ginge, Arbeitsbeginn, Ende und Dauer Von links: Christian Böke, Gertrud Assies-Pieper und Markus Paschke bei der Podiumsdiskussion um den Mindestlohn im Arkadenhaus in Papenburg. Fotos: Ute Müller Rund 50 Gäste folgten der Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Markus Paschke zur Podiumsdiskussion im Arkadenhaus. festzuhalten. Das solle kein Problem sein. Die Arbeitszeiten könnten sogar meist aus Einsatzplänen übernommen werden. Assies-Pieper entgegnete, dass Abrechnungen für Kunden ganz anders wären als die Abrechnungen beim Arbeitnehmer und dass eine solche Vereinfachung nicht immer möglich sei. Zudem sei in vielen Fällen überhaupt nicht klar, wie Pausen aufgezeichnet werden sollten. Paschke erwiderte, Pausen müssten gar nicht aufgezeichnet werden. Es gäbe mit dem Zoll abgestimmte Formulare, die auch im Internet eingesehen werden könnten. Betriebsprüfer kommen auch ohne Waffen Böke kritisierte die Art und Durchführung der Kontrollen durch uniformierte und bewaffnete Zollbeamte und bekam Applaus von den anwesenden Zuhörern. Assies-Pieper fügte dem hinzu, dass die Kontrollen eine bedrohliche Wirkung hätten und dies nicht notwendig sei, da Betriebsprüfer auch ohne Waffen kämen und das sogar regelmäßig. Die Steuerberater waren sich einig, dass dieses Auftreten über das Ziel hinaus schießen würde. Es würde der Eindruck entstehen, man sei schuldig und müsse sich erstmal als unschuldig offenbaren. Paschke entgegnete, dass die beschriebene bedrohliche Form nicht der von ihm wahrgenommenen Realität entspräche, die Beamten sehr vernünftig vorgingen und dass die Waffen lediglich dem Selbstschutz der Beamten dienten. Erfahrungen zeigten, dass die Kontrollen nicht immer gewaltfrei verliefen. Gleichzeitig ermutigte er jedoch die Steuerberater Vorfälle und negative Erfahrungen seinem Büro mitzuteilen, so dass er sich darum kümmern könne. Steuerberater Lückmann meldete sich zu Wort und entgegnete, dass diese Darstellung weltfremd sei. Er hätte Kontrollen mit Gewehr im Anschlag erlebt und die Prüfer seien zudem nicht firm in den Vorschriften oder im Steuerrecht. Selbst mitarbeitende Familienangehörige würden durch die neuen Regelungen zum Problem. Paschke entgegnete, Familienangehörige seien keine Arbeitnehmer und deshalb auch kein Problem. Assies-Pieper sagte daraufhin, dass diese Frage rechtlich noch umstritten und nicht klar geregelt wäre. Ihr starker Partner für... Inkasso und Forderungsmanagement! Dr. Hapig & Kollegen Rechtsanwälte Fachanwälte Notare Wilko Hapig Rechtsanwalt und Notar a. D. Fachanwalt für Arbeitsrecht Felix Hapig Rechtsanwalt und Notar* Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht * Amtssitz als Notar in Leer, ** Amtssitz als Notar in Weener Leer I Weener Renold Graalmann Rechtsanwalt und Notar** Fachanwalt für Familienrecht Dr. jur. Katrin Stoye Rechtsanwältin Fachanwältin für Arbeitsrecht Mühlenstraße 4 I Leer I Tel Neue Straße 46 I Weener I Tel I I Euro netto (Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch die Gestaltung und den Druck Ihrer Beilage zu günstigen Konditionen an!) Mehr Informationen unter / oder per

8 8 LANGEOOG Ihr starker Partner in allen Geldangelegenheiten Bitte beachten Sie unsere günstigen Beilagenpreise: ab 639,- netto! Inselgemeinde Langeoog investierte in Strandsicherheit Langeoog. Die Inselgemeinde Langeoog stellte nun ein Projekt für die Strandsicherheit am Hauptstrand und am Westbad fertig. Wir haben jetzt zwei neue Rettungstürme mit Holzhaus, die je nach Sturmflutgefahr demontiert werden können, erklärt Peter Wettstein von der Inselgemeinde Langeoog. Für die Sicherheit der Strandgäste Mit uns auf dem richtigen Kurs! Friesenstraße Ihlow Tel Dr. Jeschke Holzbau Kompetenz im Holzbau Garten, Ferien-, Wohnhäuser, Sonderbauten Private und gewerbliche Bauten Vollautomatisierte Fertigung vor Ort Planungsleistungen: Statik, Wärmebedarf, Bauantrag Ihre Gesellschaft für räumliche Planung Hochbau Räumliche Entwicklungsplanung Bauleitplanung Städtebau, Dorferneuerung, Stadtsanierung NWP Planungsgesellschaft mbh Gesellschaft für räumliche Planung und Forschung Wir beraten... Wir unterstützen... Von Reinhard Theen WIRTSCHAFTSFÖRDERKREIS HARLINGERLAND e. V. Friedeburg. Der Wirtschaftsförderkreis Harlingerland e.v. hatte am 3. Juni in Friedeburg bei der Heiko Blume GmbH & Co. KG zu seiner 26. Jahreshauptversammlung mit Neuwahl von drei Vorstandmitgliedern eingeladen zu der etwa 60 Mitglieder erschienen waren. Zur Begrüßung gab Arne Blume einen kurzen Einblick in das seit 1950 bestehende Unternehmen mit seinen Spezialitäten in den Bereichen Tee, Spirituosen und Porzellan und lud alle Anwesenden zu einem Teeseminar ein und reichte einen Sanddorn-Likör. Übrigens: Die Sanddorn-Plantage befindet sich auf der Insel Langeoog. Bürgermeister Helfried Goetz hob in seiner Ansprache die Wir beraten... Landschafts- und Umweltplanung Wir unterstützen... Ingenieurplanung Moderation/Verfahrensberatung Technische Dienstleistung WIRTSCHAFTSFÖRDERKREIS HARLINGERLAND e. V. Osterstraße Wittmund Telefon 04462/5031 Ihr Partner für Gründung, Nachfolge, Ansiedlung und Erhaltung Leistungsfähigkeit der Gemeinde Friedeburg in den verschiedensten Bereichen, wie etwa Fördertechnik, Luftfahrzeugbau und Medizintechnik hervor. Heino Meenken, erster Vorsitzender des Wirtschaftsförderkreises, begrüßte und bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern und insbesondere den Mitarbeitern der Geschäftsstelle, Anke Behrend, Detlef Ommen und Geschäftsführer Frank Happe für die positive Zusammenarbeit. Er gab einige Beispiele für die positive Arbeit des Förderkreises: Erhalt der Ausbildungswerkstatt bei der Bundeswehr mit Aufstockung auf 36 Auszubildende, insgesamt sind dort 108 Auszubildende zurzeit in der Ausbildung, die Abwicklung der gesamten Exporte der Molkerei Rücker über JadeWeserPort, eine Überarbeitung des Positionspapiers und vieles mehr. Das zu 50 Prozent geförderte EU-Projekt Lifeguarded Beach kostete rund Euro Investitionssumme und beinhaltet neben den mobilen Rettungstürmen für die DLRG ein sogenanntes Bootshaus, in dem ein neues Rettungsschlauchboot deponiert ist. Federführend für das Projekt zur Attraktivierung der Tourismusregion war die Nordsee GmbH in Schortens. Auf den mobilen Rettungstürmen steht ein blaues Holzhaus für die Sicherheit am Strand. Foto: Inge Meyer Bei den rund sechs Meter hohen Rettungstürmen ist der Unterbau maßgebend, da die besonderen Gegebenheiten der Nordsee beachtet werden müssen, erläutert Peter Wettstein. Mit einer festen Unterbaukonstruktion und beheizbaren Holzhäuschen, das auf dem Turm steht, sind die Bedingungen für die DLRG wesentlich verbessert werden. Da die Sicherheit der Strandgäste an erster Stelle steht, wird Nationalparkhaus auf Insel Langeoog eröffnet in neuem Glanz Von Ilka Himstedt Langeoog. Im Niedersächsischen Wattenmeer gibt es bereits 17 Nationalparks und Informationseinrichtungen mit Ausstellungen rund um das Thema UNESCO- Weltnaturerbe Wattenmeer. Ende Juni soll nun die nächste Station in Höhe von insgesamt rund Euro Investitionskosten folgen und zwar auf der Insel Langeoog. Dafür wurde das alte Vogelwärterhäuschen auf dem Weg zur Meierei und zum Ostende im Oktober letzten Jahres abgerissen und während der Wintermonate durch ein neues Gebäude ersetzt. Die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer mit Sitz in Wilhelmshaven konnte dann mit der Installation der multimedialen Ausstellung im Frühjahr diesen Jahres beginnen. Wirtschaftsförderkreis Harlingerland e.v. zu Gast bei Heiko Blume GmbH & Co. auch der Auf- und Abbau der mobilen Strandsicherheit mit den drei bunten Holzhäuschen vom DLRG-Team trainiert. Strandsicherheit ist eigentlich das, was ein Seebad auszeichnet, so Peter Wettstein. Vom Wattenmeer nach Südafrika: Millionen Zugvögel jährlich Das neue Vögelwärterhäuschen wird nun auf der Insel Langeoog eröffnet. Foto: Kurverwaltung Langeoog Der Schwerpunkt liegt dabei auf der vielfältigen Vogelwelt der rund 20 Quadratkilometer großen Insel. So beherbergt Langeoog außer einer der größten Möwenkolonien Deutschlands auch Brandgänse, Uferschnepfen, Rotschenkel, Austernfischer, Zwergseeschwalben und viele andere Seevogelarten. Im neuen Vogelwärterhaus verschaffen sich die Besucher einen Überblick über die heimischen Vogelarten sowie den weltweiten Vogelzug. Jährlich ziehen im Durchschnitt zehn bis zwölf Millionen Zugvogel durch das Gebiet. Denn das große Einstimmig gewählt bei Sanddorn-Likör & Tee Von links: Carsten Rinne, Martin Steinbrecher, Heino Meenken, Klaus Peters, Helmut Loerts- Sabin, Manfred Schmiga, Adrian Albrecht und Frank Happe, Mario Baumert von der Raiffeisen-Volksbank Aurich-Remels fehlt auf dem Foto. Foto: Theen Geschäftsführer Frank Happe dankte dem ehrenamtlichen Vorstand, der Kreisverwaltung Wittmund, der Sparkasse LeerWittmund und dem Personal in der Geschäftsstelle bei wachsendem Nahrungsangebot im Wattenmeer ist für Zugvögel auf ihrem Weg von Südafrika entlang der Atlantikküste nach Nordsibirien oder Kanada als Rast-, Mauser- und Überwinterungsgebiet überlebenswichtig. Die offizielle Eröffnung für die Informationseinrichtung ist für Mitte Juli geplant. Sobald alle technischen Voraussetzungen gegeben sind, steht dem Naturerlebnis nichts mehr im Wege, so Jürn Bunje von der Nationalparkverwaltung. Das Projekt wird mit Euro durch die EU-Programme Natur erleben und Nachhaltige Entwicklung von der NBank gefördert und entsteht in Kooperation mit der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer und dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz. Die Kurverwaltung Langeoog selbst ist mit Euro an den Gesamtkosten von Euro beteiligt. Arbeitsaufkommen, für die Unterstützung. beruflichen Bildung und einige mehr. Schatzmeister Carsten Rinne erläuterte den Geschäftsbericht und schloss seinen Vortrag mit den Worten Die Buchführung des Wirtschaftsförderkreises Harlingerland e.v. für das Geschäftsjahr 2014 entspricht den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Buchführung. Zur Wahl in den Vorstand stellten sich Mario Baumert von der Raiffeisen-Volksbank Aurich- Remels, Adrian Albrecht und Manfred Schmiga zur Verfügung. Alle drei wurden einstimmig von den anwesenden Mitgliedern in den Vorstand gewählt und nahmen die Wahl an. Weitere Informationen erhalten interessierte Leserinnen und Leser unter

9 ...erfrischend ostfriesisch FRIESENGUT LANGEOOG 9 f 7 Tage die Woche geöffnet! Isenecker s Marktplatz Eröffnung: Friesenstrasse 8-10, Tel: 04972/245 Frischfl eischabteilung Räucherfi sch Langeoogs größtes Weinangebot ostfr. Spezialitäten (Spirituosen, Sanddornprodukte) Backshop in Selbstbedienung Biosortiment große Auswahl an lactosefreie Artikel Sie möchten etwas bekannt machen? Das WIRTSCHAFTSECHO präsentiert Sie auf einer optimalen Sonderseite! Barkhausenstr. 20, Tel: 04972/307 SB-Fleischabteilung ostfr. Spezialitäten (Spirituosen, Sanddornprodukte) Schniederdamm 16, Tel: 0472/1783 Günstiger Einkaufen auf Langeoog Inselcenter Barkhausenstr. 1, Tel: 0472/ Sanddornprodukte Bernstein-Schmuck Deko Geschenkartikel Kaffee Tee Bücher Zeitschriften, Tageszeitungen Kleidung Taschen Weitere Informationen: Böseler Straße Garrel Tel / Fax / Neues Wohn- & Geschäftsgebäude Friesengut auf Langeoog fertiggestellt Langeoog. Einzelhändler Roland Isenecker eröffnet sein neues Ladengeschäft in Haus A und B. Fotos: Inge Meyer Gebäude im Zollhaus-Stil eröffnet Die neuen Wohn- und Geschäftshäuser Friesengut Langeoog in Höhe von rund 14 Millionen Euro Investitionskosten mit insgesamt 29 Wohnungen und dem Frischemarkt Isenecker sind fertiggestellt. Die ersten Wohnungen konnten bereits Anfang Juni an die Eigentümer übergeben werden und bis Mitte Juni sind wir durch, informiert Ingo Damaschke, geschäftsführender Gesellschafter der Asset- Gruppe in Bremen. Haus C und Haus D verfügen über einen Innenhof, der gemeinsam von den Eigentümern genutzt werden kann. Mit Haus A und B eröffnet der bereits langjährig auf Langeoog tätige Einzelhändler Roland Isenecker sein neues Ladengeschäft auf insgesamt knapp 600 qm Verkaufsfläche. Anfang Juni wurden bereits die ersten Regale eingeräumt und die Kunden können auf der autofreien Insel bequem ihr Rad vor dem Ladengeschäft abstellen. Viel Platz ist auch für die Anlieferung der Waren an der Kirchstraße/Friesenstraße vorhanden. Die offizielle Eröffnung des Supermarktes ist für den 22. Juni vorgesehen, informiert Ingo Damaschke. Zudem sind 13 Mitarbeiterwohnungen vorhanden, die laut des Investors über den gleichen Komfortstandard verfügen wie die Ferienwohnungen. Auch der Betriebsleiter des Friesenguts wird hier einziehen. Alle Ferienwohnungen sind verkauft und zwar an Inselfreunde, die hier seit vielen Jahren herkommen und sich für Langeoog als Feriendomizil entschieden haben, betont Ingo Damaschke. Die Wohnungen im friesischen Zollhaus-Stil verfügen über qm Wohnfläche mit einem wirtschaftlichen Blockheizkraftwerk sowie Terrasse und Balkon. Die Räumlichkeiten im Erdgeschoss sind für Rollstuhlfahrer geeignet und überwiegend barrierefrei, so der Investor. Zudem gehören ein großer begrünter Innenhof und ein Gemeinschaftskeller für beispielsweise Bollerwagen zu den Komfortwohnungen. Auch ein Fahrstuhl steht in allen Häusern zur Verfügung. Nachdem das Richtfest für die insgesamt 600 qm bebaute Verkaufsfläche im Sommer letzten Jahres erfolgte, wurde das neue Wohn- und Geschäftshaus planmäßig fertiggestellt. Alle Wohnungen des zentral gelegenen Friesenguts verfügen über ein Erd- und Obergeschoss sowie teilweise über einen ausgebauten Spitzboden. Mehr Informationen erfahren interessierte Leserinnen und Leser auch im Internet unter Menkestr Schortens - Tel Mobil Herzlichen Glückwunsch! Generalunternehmen für die komplette Bauleistung Ihre Gesellschaft für räumliche Planung Hochbau Die Profis für Ihren Trockenausbau Räumliche Entwicklungsplanung Bauleitplanung Städtebau, Dorferneuerung, Stadtsanierung NWP Planungsgesellschaft mbh Gesellschaft für räumliche Planung und Forschung Tischlerei und Treppenbau Bruns Alles Gute in den neuen Räumen! Weil man nur einmal baut. Johann Bohlen GmbH Molkereistr Moormerland Telefon: Telefax: Telefon: +49 (0) Fax: +49 (0) Mobil: +49 (0) Industriestraße Rhede (Ems) Landschafts- und Umweltplanung Ingenieurplanung Moderation/Verfahrensberatung Technische Dienstleistung Heiner Bruns Kanalstraße Beningafehn Telefon 04946/434 Fax 04946/8562 Mobil 0172/ WIR GRATULIEREN! Der rote Klinkerbau mit den weißen Fassaden unterstreicht den Neubau im Zollhaus-Stil. Von der Kirchstraße aus kann das neue Wohn- und Geschäftsgebäude direkt erreicht werden.

10 10 20 JAHRE BLEY KFZ-SACHVERSTÄNDIGER Alles Gute zum 20-jährigen Jubiläum! Aurich, Industriegebiet Süd Telefon:( ) Für den kompletten Kammerbezirk einschließlich der Inseln Aurich. Schnelle Hilfe im Schadenfall BLEY GmbH Sachverständigenbüro / Das Wirtschaftsecho und umstehende Firmen gratulieren recht herzlich! Danke für die gute Zusammenarbeit. Wir freuen uns auf die nächsten gemeinsamen Jahre! Als Johannes Bley vor 20 Jahren die Kfz-Meisterprüfung ablegte und zum 1. Juli 1995 sein Kfz-Sachverständigenbüro in der Jadestraße 7 eröffnete, war er anfangs überwiegend im Landkreis Aurich tätig. Mittlerweile fertigt das Team von Bley Kfz-Sachverständigenbüro GmbH mit acht Beschäftigen bis zu 100 Gutachten im Monat an und zwar von den ostfriesischen Inseln bis nach Papenburg und von der niederländischen Grenze bis nach Wittmund / / Wir gratulieren und wünschen weiterhin viel Erfolg! Dafür sind wir auch regelmäßig auf den Gewerbeschauen präsent und haben uns bereits dreimalig auf der Gewerbeschau Wittmund präsentiert, sagen Johannes Bley und Juri Breise. Schon seit über zehn Jahren ist der Firmenchef Mitglied im Wirtschaftsförderkreis Harlingerland und nimmt auch so oft wie möglich am Veranstaltungsprogramm teil. Dazu kommt die Gewerbeschau auf dem MKW-Gelände in Großefehn, die im vergangenen Jahr stattfand, und auch auf der Gewerbeschau in Weener war das Team vom Kfz-Sachverständigenbüro Bley erstmals dabei. Bereits zum dritten Mal präsentierte sich Johannes Bley (2. von rechts) mit seinem Kfz-Sachverständigenbüro auf der Gewerbeschau, hier mit seinem neuen Teilhaber Juri Breise (rechts), in Wittmund. Links im Bild ENERCON-Gesamtproduktionsleiter Klaus Peters und Wittmund Bürgermeister Rolf Claußen, die den Messestand besuchten. Foto: Inge Meyer Auf den Gewerbeschauen können wir Privatleute und Firmenkunden gleichermaßen erklären, welchen Aufschluss ein Kfz-Gutachten beispielsweise im Falle eines Unfalls geben kann, erläutern die öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständiger. Zudem ist Johannes Bley Mitglied der Kreishandwerkerschaft, denn nur aufgrund überdurchschnittlicher Qualifikationen im Handwerk ist die Basis für ein erfolgreiches Kfz-Sachverständigenbüro gegeben und das für alles, was Räder hat. Kfz.-Sachverständigenbüro K-G-A Kfz-Gutachter-Aurich GmbH für Kfz.-Schäden und -bewertungen Kanalstr. Nord Großefehn Jadestraße Aurich Tel.: Mobil: WIR GRATULIEREN! Juri Breise (links) und Johannes Bley leiten das Kfz-Sachverständigenbüro. Fotos Perc Fotografie Betriebswirte fördern Einrichtung für Kurzzeitpflege von behinderten Kindern Oldenburg. Eine Spende in Höhe von 2000 Euro haben Mitglieder des Vereins Betriebswirte des Handwerks Ostfriesland e.v. (BdH) dem Projekt KIOLA- Kurzzeitpflege aus Oldenburg überreicht. Derzeit braucht die Einrichtung Geld für einen Neubau, um weitere Kinder mit Behinderung im Alter von einem bis 25 Jahre in Kurzzeitpflege aufzunehmen. Gangolf Fladung (Jever), Betriebswirt und Orthopädietechnikermeister, gab den Anstoß zur Aktion. Prof. Dr. Michael Albani und Thea Busch nahmen den symbolischen Scheck im Hotel am Schloss in Aurich dankbar entgegen. Ziel des Vereins ist es, Eltern eine Auszeit zu gönnen, da behinderte Kinder oft sehr viel Aufmerksamkeit benötigen und viele andere Dinge zurückgestellt werden müssen. Die Kurzzeitpflege ermöglicht es ihnen, beispielsweise auch den Geschwisterkindern Zeit zu widmen, wie Schwimmen gehen oder Einkäufe erledigen. Auch lang aufgeschobene Operationen oder geplante Urlaube können ein Grund für die Kurzzeitpflege sein. Prof. Dr. Albani appellierte an betroffene Familien, dieses Angebot anzunehmen, da viele Ehen auch an den oft großen Belastungen scheitern. Man kann Familien so eine kleine Atempause verschaffen, sagte Prof. Dr. Albani. Bislang habe man über 400 Familien helfen können. Entlastung für Familien Bitte beachten Sie unsere günstigen Beilagenpreise: ab 639,- netto! Hermann Krüger, Friedhelm Schoon, Thea Busch, Rik Folkerts, Prof. Dr. Michael Albani und Gisela Hillers bei der Scheckübergabe Foto: HWK

11 20 JAHRE BLEY KFZ-SACHVERSTÄNDIGER 11 Jümmestr Aurich Tel / Rabattcoupon Von links: Ingrid Meier, Carina Jungenkrüger, Juri Breise, Boris Mayeh, Johannes Bley, Manuela Hoffmeyer, Stefan Bley und Jessica Kuper vom Auricher Büro. 20 Jahre Kfz-Sachverständigenbüro Bley im Auricher Industriegebiet Süd Für Schadensgutachten und das Kfz-Wesen SCORE-SB-STATION Heino Denef Esenser Straße 261 & Tel.: Aurich Plaggenburg KFZ. WERKSTATTBETRIEB Reifendienst / Handel HU / AU Fahrzeugdiagnose Wartungsdienst u.v.m. Aurich. Als sich der Kfz-Meister Johannes Bley am 1. Juli 1995 mit seinem Sachverständigenbüro an der Jadestraße im Auricher Industriegebiet Süd selbstständig machte, standen dort nur wenige Betriebsbauten. Heute ist fast alles zugebaut und das Industriegebiet schon längst erweitert, sagt Johannes Bley, Gründer und Inhaber der Bley Kfz-Sachverständigenbüro GmbH. Pollmann & Renken GmbH Aurich, Tel Bereits nach sechs Monaten kam die erste Mitarbeiterin dazu und es folgten eine Auszubildende, sowie einige Umschüler, die den Beruf der Bürokauffrau im Sachverständigenbüro erlernten. Insgesamt sind rund ein Dutzend Bürokaufleute bei Johannes Bley in den 20 Jahren Selbstständigkeit ausgebildet worden und zum 1. August startet die nächste Auszubildende für das Berufsbild Kauffrau für Büromanagement. Zudem absolvierte der Firmenchef selber in der Zeit von eine Weiterbildung zum Unfallanalytiker bei Dr. Grosser in Erlangen. Juri Breise (lks.) und Johannes Bley leiten das Kfz-Sachverständigenbüro. Fotos: Perc Fotografie Von A wie Autos, Busse, E- Bikes, Elektrofahrzeuge, gewerbliche Nutzfahrzeuge, Hybridfahrzeuge bis hin zum Quad das hochqualifizierte Team mit sieben Beschäftigten und einem freien Mitarbeiter kümmert sich um sämtliche Schadensfälle mit Rädern. Wir haben beispielsweise schon Gutachten für Schäden an Bussen in sechsstelliger Schadenshöhe, hochwertige Rennräder für mehrere Tausend Euro oder auch Quads angefertigt, erklärt Johannes Bley, öffentlich bestellter Sachverständiger und langjähriger Prüfer am Institut für Sachverständigenwesen (IFS) in Köln und Mitglied im Technischen Beirat Audatex (TBA). Die Schadensfälle sowie die damit verbundenen Gutachten für Gasfahrzeuge und Gasumbauten sind zurückgegangen, so Bley weiter. Nun ist jedoch seit einigen Jahren die E-Mobilität angebrochen und es häufen sich die Gutachten für Elektrofahrzeuge allen voran die beliebten E-Bikes. An einen Fall erinnert sich der Chef in 20 Jahren Selbstständigkeit noch gut: Eine Mutter kam mit ihren beiden Kindern aus einem Schnellrestaurant und der Wagen brannte. Die Halterin fuhr einen Wagen mit den sogenannten Easy-Entry-Sitzen und in der Sitzschiene hatte sich ein Feuerzeug verkeilt, so dass es zum Brand kam, erklärt der 65-jährige Experte, der Vorstandsmitglied im Verband ostfriesischer Sachverständiger ist. Neuer Teilhaber seit 1.April Der Kfz-Meister Juri Breise ist seit dem 1. April Teilhaber des Sachverständigenbüros Bley geworden. Die nach Certqua zertifizierte Ausbildung und Prüfung zum Sachverständigen habe ich an der AWG in Mayen abgelegt, informiert Juri Breise. Der 41-jährige und Johannes Bley kennen sich seit vielen Jahren und konnten sich in punkto Betriebsnachfolge einigen. Besonders stolz sind beide auf die kürzlich vergebene Auszeichnung vom TÜV Nord als zertifiziertes Sachverständigenbüro. Beide Chefs setzen auf einen direkten Service rund um die Betreuung des Geschädigten und garantieren schnelle Hilfe während der Büroöffnungszeiten von Montag bis Samstag. Zudem bieten wir an Sonn- und Feiertagen immer einen Notrufdienst an, betonen Johannes Bley und Juri Breise. Denn im Fall eines Unfalls, bei dem es oft um hohe Schadenssummen geht, ist schnelles Handeln seitens der vereidigten und öffentlich bestellten Sachverständiger wichtig. Zum 20-jährigen Bestehen wurde nun der neue Internetauftritt unter fertiggestellt. Meine IT-Lösung WIR GRATULIEREN! data business Harlestraße Aurich T 04941/ F 04941/ E Wir beraten Sie gern in allen Fragen des Erbrechts und der Unternehmensnachfolge Rechtsanwaltskanzlei und Notariat Martin Sichtermann (Mitglied im Deutschen Forum für Erbrecht e.v) Dr. Agnes Strehlau-Weise (Notarin und zugl. Fachanwältin für Arbeitsrecht) Joachim Müller (zugl. Fachanwalt für Strafrecht und Verkehrsrecht) Matthias Heumann Hafenstr. 12, Aurich, Tel / Fax / , Bei einem Unfall ist oft schnelles Handeln gefragt, da es meist um hohe Schadenssummen geht. Foto: privat

12 12 BOHLEN & DOYEN WILHELMSHAVEN TOP PERSONAL - TOP SERVICE! Service Personaldienstleistungen GmbH bietet ein umfangreiches Angebot rund ums Personalmanagement. Service aus einer Hand - 24 Stunden, 7 Tage die Woche! Service Personaldienstleistungen GmbH Sandkamp 9, Ostrhauderfehn, Telefon: 04952/ Sprichwörtliche Sauberkeit Gebäudereinigung GmbH Liebigstr Wilhelmshaven Tel Fax Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, Stuttgart Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service Wittmund, Industriestraße 2 Tel.: 04462/9470-0, Fax: 04462/ , Wir fördern die Bewegung mit einem Lieferprogramm hochwertiger Produkte Kugel- und Rollenlager Nadellager Linearlager Wellendichtungen Tel / WIR GRATULIEREN! Simmerringe Kettenräder und -ersatzteile Rollenketten Keilriemen, und vielem mehr Paul Willms Industriegroßhandel GmbH Loggerstraße 16, Wilhelmshaven Tel /6 9190, Fax Von links: Kapitän Michael Jansen, Oberbürgermeister Andreas Wagner, CEO Gerhard Schmidt und Hermann Hinrichs beide von BoDo, Landrat Sven Ambrosy und CDU-Generalsekretär Ulf Thiele bei der Einweihung in Wilhelmshaven. Fotos: Inge Meyer Bohlen & Doyen eröffneten neuen Offshore-Standort an der Jade Wilhelmshaven. Großer Standort direkt an der Nordsee Ob Offshore-Windparks an der Ostseeküste, der Kentish Flats Extensions vor der Küste Englands oder direkt vor der Haustür in der Nordsee das Team der Offshore- Abteilung von der Bohlen & Doyen GmbH sammelt bereits seit vielen Jahren Erfahrung in der Kabelverlegung auf dem Meeresboden und weihte nun das neue Offshore Logistik + Kompetenzcenter in Wilhelmshaven ein. Auf dem Gelände der ehemaligen Navitek-Werft ist der Standort funktional als auch verkehrsgünstig gelegen und direkt an DIAMANT - Sägearbeiten DIAMANT - Kernbohrungen DIAMANT - Seilsägearbeiten DIAMANT - Werkzeuge Auf dem Gelände lagern große Teile für die Offshore-Windindustrie. der Nordsee. Die lange Kaikante bietet außerdem Platz für die eigene Schiffsflotte von Bohlen & Doyen (BoDo). Mit der Verlegung von Trinkwasserleitungen, die bereits im Jahr 1967 in niederländischen Gewässern eingefräst werden mussten, verfügt BoDo bereits über eine lange Erfahrung in diesem Bereich, sagte Hermann Hinrichs bei der Eröffnung, der durch das Programm führte. Nearshore ist das, was wir besonders gut können, so Hinrichs weiter. Als dann das Projekt Borkum Riffgat für die EWE erfolgreich abgeschlossen wurde, kamen mehr Anfragen für den Einsatz von Windparks auf hoher See. Mit dem neuen rund Quadratmeter großen Standort in Wilhelmshaven verfügt das Team vom Offshore Logistik + Kompetenzcenter über ausreichend Hallen- und Werkstattflächen. Zudem kann die eigene Schiffsflotte, die aus acht Einheiten besteht, zügig von der rund 200 m langen Pier zu den Offshore- Windparks gelangen. Auch ein Hallenbrückenkran, der bis zu kg schafft, ist auf dem Gelände vorhanden. Und ganz nach dem Motto Fast Response muss das Offshore-Team auch an Sonn- und Feiertagen im 24h- Service schnell zu den Baustellen kommen. Betonbohr- und Sägetechnik Ilexstraße Wiesmoor Dodoweg Wilhelmshaven Telefon Fax Wir gratulieren zum neuen Standort und wünschen weiterhin viel Erfolg! Jade-Weser Logistik GmbH Emsstraße Wilhelmshaven Container - Handel & Vermietung Hafenumschlag / Lagerung Transport / / Seevermessung GEO Ingenieurservice Group GmbH Ingenieurvermessung Kutterstrasse / Wilhelmshaven geoings.de Willms Gabelstaplervertrieb und -service GmbH & Co. KG Am Geeschendamm Bockhorn Tel /

13 EEZ AURICH 13 Wirtschaftsminister Lies hält die Festrede bei der Eröffnung des EEZ Einmaliges Erlebnis-Zentrum wird eröffnet Aurich-Tannenhausen. Das neue Energie-, Bildungsund Erlebnis-Zentrum (EEZ) im Gewerbegebiet Tannenhausen wird termingerecht Ende Juni eröffnet und Wirtschaftsminister Olaf Lies hält die Festrede zur Eröffnung in Aurich. Auf rund sechs Hektar Fläche ist ein hochmodernes Info-Center für Regenerative Energie mit einer multimedialen Ausstellung, Ausbildungswerkstätten, Laboren, Seminarräumen und Hörsaal sowie Versuchsküche entstanden. Empfang- & Rezeptionsdienste Objekt- & Baustellenbewachungen Alarmverfolgungen Brandwachen Mobile Gefahrenmeldeeinheit VdS ISO 9001 Sicherheitsdienstleistungen Höhl GmbH Gewerbepark Barßel Tel.: GEBÄUDEREINIGUNG Herzlichen Glückwunsch von Ihrem Dienstleister für Gebäudereinigung, Betriebs-Catering Facilitymanagement Wiesmoor Telefon 04944/ Das Wirtschaftsecho und umstehende Firmen gratulieren recht herzlich! Wir freuen uns, dass wir das EEZ hinsichtlich der Bauzeit planmäßig eröffnen können und haben die veranschlagten Baukosten eingehalten, sagt Hardwig Kuiper, Aurichs Erster Stadtrat und Geschäftsführer der Auricher Bäder- und Hallen GmbH & Co.KG. In Höhe von rund 27 Millionen Euro Investitionskosten entstand ein innovatives Gebäude, das aus vier sichelförmigen Bauteilen mit großem Innenhof besteht. Dort ziehen die Ausstellung mit Verkehrsverein, Shop und Gastronomie, die gläserne ENER- CON-Ausbildungswerkstatt, das Studienseminar, das Regionale Pädagogische Zentrum sowie das Zentrum Natur & Technik und das Experimentarium/Zukunftslabor ein. Dazu kommt das Klaus Bahlsen -Zentrum für nachhaltige Ernährung und das Kompetenzzentrum Energie (Climate Center North). Über einen künstlich angelegten Wassergraben mit Brücke betritt der Besucher die Dauerausstellung im Bauteil 1 und kann auch die vom Thema her wechselnde Sonderausstellung besuchen. Am 28. Juni wird es einen Tag der offenen Tür geben. Dann Erster Stadtrat in Aurich, Hardwig Kuiper, rechnet mit rund Besuchern pro Jahr. Die multimediale Ausstellung in dem Energie-, Bildungs- & Erlebniszentrum dreht sich rund um das Thema Regenerative Energien. Fotos. Inge Meyer Zudem hält der Linienbusverkehr, Linie 73 Leer-Aurich- Esens, hier direkt ab dem 1. Juli beim EEZ, so Hardwig Kuiper. Die neue Haltestelle des öffentlichen Nahverkehrs garantiert eine schnelle Erreichbarkeit in das Gewerbegebiet Tannenhausen auch ohne Auto. Zudem stehen rund 170 Parkplätze am Neubau und ein eigener Busparkplatz zur Verfügung. Das neue EEZ wird tagtäglich und an den Wochenenden in der Zeit von Uhr geöffnet sein, außer an den Feiertagen, und zwar das ganze Jahr über. Laut Hardwig Kuiper wird der Eintrittspreis 10 Euro für Erwachsene und ermäßigt 8,50 Euro betragen. Er rechnet mit rund Besuchern pro Jahr. Als Highlight kann der Besucher die ENERCON-Gondel E-115 besichtigen und sich das Exponat im Innenhof ansehen. Neben der Gondel und einem Turmsegment wird ein Rotorblatt über die Wasserfläche als Exponat schräg installiert, so Kuiper weiter. Zahlreiche Kooperationen, beispielsweise mit dem Gymnasium Ulricianum und der frisch modernisierten Jugendherberge in Aurich, Hochschulen und Universitäten tragen zum erfolgreichen Start des EEZ in Aurich bei. Mehr Informationen auch unter Planung und Ausführung der Photovoltaik-Anlage Liebigstr Aurich Tel Tel / Wir heben Ihre Ansprüche. Heykes Autokrane: Projektpartner von ENERCON Ilexstraße Wiesmoor Die ENERCON-Gondel E-115 ist bereits im Innenhof aufgestellt. kann das EEZ-Gebäude, das für den Tag der Architektur vorgeschlagen ist, besichtigt werden, informiert Hardwig Kuiper. Ab dem 1. Juli werden rund 20 Mitarbeiter in dem neuen EEZ, das sich direkt neben der KTA-Produktionshalle von ENERCON befindet, arbeiten. TAUCHEN SIE EIN IN DIE WELT DER ENERGIE. Freuen Sie sich ab JULI 2015 auf die neue Attraktion in Ostfriesland. Begeben Sie sich in der interaktiven Ausstellung ENERGIE ZUKUNFT auf ein Abenteuer, Energie mit allen Sinnen zu begreifen. Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum Aurich Eindrucksvolle Exponate und Experimente PREISE Tageskarte Ermäßigt* Erwachsene 10,00 8,50 Familienkarte 32,00 ÖFFNUNGSZEITEN Mo bis So 10:00 18:00 Uhr Maschinenhaus einer Windenergieanlage * Kinder/Jugendl. von 6-18 J., Schüler, Studierende, Auszu - bildende, Rentner, Menschen mit Schwerbehinderung ab 50 % GdB * Kinder unter 6 J. freier Eintritt Osterbusch 2, Aurich, Tel

14 14 MANAGEMENT & FINANZEN Teil 2 Neuromarketing der Weg zum Kaufknopf des Kunden Von Joachim Riewesell Xaris Academy, Oldenburg Mitten in der Nachrichtensendung kommt eine neue Meldung: Forscher entdecken den Kaufknopf im menschlichen Gehirn. Stellen Sie sich dieses Szenario einmal vor. Würde diese Meldung Sie als Unternehmer nicht zum Jubeln bringen? Würden nicht alle Geschäftsleute sofort alles herausfinden wollen, wie dieser Kaufknopf im Gehirn zu erreichen ist? Das Lager der Verbraucher und Konsumenten allerdings würde vor Schreck erstarren und sich die Frage stellen, ob wir jetzt nur noch willenlose und ferngesteuerte Wesen sind, die alles kaufen, wenn man nur den Kaufknopf drückt. Doch ganz so weit ist die Wissenschaft tatsächlich noch nicht. Fakt ist aber, dass man dem Kaufknopf schon wesentlich näher gekommen ist, und die Neurowissenschaft leistet dabei eine riesengroße Hilfe. Durch den Einsatz von Gehirn-Scannern ist man in der Lage herauszufinden, bei welchen Menschen in bestimmten Kauf-Situationen welche Areale im Gehirn aktiv sind. So hat man herausgefunden, welche Menschentypen welche Art von Produkte kaufen. Denn leider wird immer noch viel zu viel versucht, dem Verbraucher oder Firmenkunden etwas anzudrehen, was er möglicherweise gar nicht will oder braucht weil er nicht gefragt wird. Stellen Sie sich vor, Sie gehen zum Zahnarzt. Sie sitzen bereits auf dem Behandlungsstuhl, der Zahnarzt kommt in das Zimmer, greift sofort zur Zange und will Ihnen ohne jegliche Voruntersuchung einen Zahn ziehen. Wie würden Sie das denn finden? Doch genau das ist es, was immer noch die meisten Verkäufer tun, wenn sie Produkte oder Dienstleistungen an Firmen- oder Privatkunden verkaufen wollen. Wie oft bekommen Sie Anrufe von Callcentern oder anderen Firmen, die erstmal einen minutenlangen Vortrag halten, ohne zu fragen, ob Sie Interesse haben. Statt Kaufinteresse wird so Frust oder Ärger geweckt. Oder? Und genau hier setzt Neuromarketing an. UNSERE CHANCE als Unternehmer ist es, zu verstehen, WIE wir herausfinden, was Kunden wirklich wollen. Und wenn wir das WIE verstanden haben, dann geht es nur noch darum, das WIE in ein möglichst effektives WAS muss ich tun umzusetzen. Sie kennen es doch auch: Sie haben es sich in den Kopf gesetzt, etwas zu kaufen, weil sie es haben wollen. Und irgendwie ahnen oder wissen Sie, dass es aus rein wirtschaftlichen Gründen eher unvernünftig ist. Also beginnen Sie in Gedanken, Ihre bereits innerlich getroffene Entscheidung sich selbst gegenüber rational zu rechtfertigen. Und am Ende sagen Sie sich z.b.: Wenn ich das (viel zu) teure Auto kaufe, dann sehen alle, wie erfolgreich ich bin, und werden bei mir kaufen wollen. Also brauche ich das Auto für meinen Erfolg. Ist doch logisch! Aber am Anfang der Entscheidungskette stand einfach nur das emotionale Verlangen: Ich will das haben! Aber WIE finden Sie heraus, ob jemand bereit ist, ein bestimmtes Produkt zu kaufen? Die Antwort ist genauso einfach, wie sie sich anhört: Einfach fragen! Es gibt eine ganze Reihe von Fragen, die Aufschluss über die Kaufbereitschaft eines potentiellen Kunden gibt. Durch die richtigen Fragen sagt uns der potentielle Kunde sogar, was wir im Verkauf tun müssen, damit der Kunde kauft. Tagesseminar für SIE als Unternehmer in Oldenburg am : NEURO-MARKETING effektiv nutzen Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihre Anmelde-Unterlagen und weitere Informationen an. Frühbucherrabatt für die ersten 10 Anmeldungen! Als Geschäftsleute haben wir zwar keine Möglichkeit, einen Gehirn-Scanner benutzen, aber geschickte Fragen helfen uns trotzdem weiter. Warum sonst fragt z.b. ein cleverer und geschulter Versicherungs- oder Finanzvertreter danach, wo und wie Sie Ihren letzten Urlaub verbracht haben?! All diese Fragen haben das Ziel herauszufinden, welche Werte einer Person wichtig sind: Status- Symbole, Sicherheit, Ansehen, Vermeidung von Ängsten und Risiken, Technikbegeisterung, Familienorientiertheit, usw. Experten wissen, dass z.b. Fahrer von Sportwagen eher bereit sind, risikoreichere Geldanlagen zu tätigen, während der konservative Fahrer von klassischen Autos z.b. viel mehr Wert auf Sicherheit bei Geldanlagen liegt. Experten wissen, dass Spaß- und Abenteuer-orientierte Menschen z.b. eher Becks-Bier trinken, und kulturbewusste und klassisch interessierte Menschen z.b. eher Radeberger-Bier trinken. Diese Erkenntnisse liefert das Neuromarketing, und noch viel mehr. Wenn Sie in Ihrer gesamten Kommunikation im Marketing und Vertrieb den MENSCHEN ALS PERSON vor Augen haben, und NICHT den Auftrag oder das Projekt oder die Firma, dann sprechen Sie automatisch die Gefühle Ihres Gegenüber an, den genetisch bedingten Wunsch nach Anerkennung und Respekt. Als Folge wird Ihr Gegenüber unbewusst den Wunsch verspüren, mit Ihnen zusammen zu arbeiten, bei Ihnen zu kaufen, Ihnen den Auftrag zu geben. Wenn Sie das konsequent in Ihrem Marketing und im Vertrieb umsetzen, wird die Erfolgstendenz steigen. Warum sonst nutzen Marketingabteilungen großer Firmen genau diese Strategie? Ab sofort können Sie das genauso machen, auch mit einem schmalen Budget. Menschen zu begeistern muss nicht viel Geld kosten! Der nächste Beitrag (Ausgabe Juli) wird dann ganz praktisch werden mit Informationen, die Sie sofort umsetzen können zu Steigerung Ihres Erfolgs. Dieter Nannen Bankdirektor i. R. Was wird aus unserem Bargeld? Finanzmarkt Bargeld ist der Deutschen liebstes Zahlungsmittel. Deshalb hat der Vorschlag des prominenten US-Ökonom Kenneth Rogoff (Siehe Wirtschaftsecho von Dezember 2014), das Bargeld abzuschaffen, hierzulande viel Kopfschütteln ausgelöst. Viele halten den Vorschlag für eine skurrile Idee eines abgehobenen Wissenschaftlers. Doch der Vorschlag hat eine größere Resonanz gefunden, als zunächst angenommen. In Kreisen von Wissenschaftlern und Politikern hat der Vorschlag eine intensive Diskussion über die künftige Gestaltung des Zahlungsverkehrs ausgelöst. Zwei Vorschläge stehen im Raum: Ein radikaler, der die vollständige Abschaffung des Bargeldes vorsieht und ein gemäßigter, der eine allmähliche Einschränkung der Bargeldzahlungen zum Ziel hat. Die Rechtslage ist klar: Nur Bargeld ist ein gesetzliches Zahlungsmittel. Niemand ist verpflichtet, Zahlungen bargeldlos, also durch eine Überweisung oder mittels einer Girocard, früher als EC-Karte bezeichnet, oder Kreditkarte entgegenzunehmen. Dennoch gerät dieser gesetzliche Grundsatz mehr und mehr in den Hintergrund. Handwerkerrechnungen können nur steuerlich berücksichtigt werden, wenn sie per Überweisung beglichen werden. Steuern und öffentliche Abgaben werden üblicherweise per Überweisung oder durch Bankeinzug bezahlt. Viele Ämter sind auf die Annahme von Bargeld nicht mehr eingerichtet. Der gemäßigte Vorschlag sieht vor, dass künftig nicht das Bargeld, sondern die unbare Transaktion als gesetzliches Zahlungsmittel bestimmt wird. Das würde bedeuten, dass niemand verpflichtet ist, Bargeld anzunehmen, sondern verlangen kann, dass seine Forderungen durch die Nutzung einer Karte oder durch eine Überweisung beglichen werden. Diesen Vorschlag wird Dänemark voraussichtlich in Teilbereichen umsetzen. Kleine Einzelhandelsgeschäfte, Cafés und Tankstellen sollen ab Beginn des nächsten Jahres nicht mehr verpflichtet sein, Bargeld ihrer Kunden entgegenzunehmen. Die Regierung begründet ihr Vorhaben damit, dass die Kosten der Unternehmen für die Sicherheit ihrer Bargeldvorräte zu groß sind. Die dänische Zentralbank hat angekündigt, ab Ende 2016 kein Bargeld mehr herzustellen. In Italien und Frankreich soll der Zwang zur Annahme von Bargeld auf Euro pro Zahlung beschränkt werden. In einer Umfrage des international tätigen britischen Meinungsforschungsinstituts YouGov haben sich drei Viertel der befragten Bundesbürger gegen die Abschaffung des Annahmezwangs für das Bargeld ausgesprochen. Diese Ablehnung war zu erwarten, doch wenn andererseits rund ein Viertel der Bevölkerung einer solch gravierenden Veränderung in unseren Lebensgewohnheiten zustimmt, so ist das sehr bemerkenswert. Wahrscheinlich hätte sich ein größerer Teil der Bevölkerung für die Einschränkung der Barzahlungen ausgesprochen, wenn die bargeldlosen Zahlungen bei uns weiter verbreitet wären. Deutschland gehört von den westlichen Ländern zu jenen, in denen die bargeldlose Zahlung beim Einkauf noch unterentwickelt ist. Der Anteil könnte wesentlich größer sein, denn inzwischen besitzt fast jeder Erwachsene eine Girocard. An der Ladenkasse werden etwa vier von fünf Einkäufen in bar abgewickelt, die etwa 53 % aller Umsätze darstellen. Das bedeutet: Überdurchschnittlich hohe Beträge werden überwiegend mit einer Karte gezahlt. Dagegen besteht eine deutliche Scheu, auch Kleinstbeträge bargeldlos zu zahlen. Kaum jemand kommt auf die Idee, eine Zeitung mittels Giro- oder Kreditkarte zu kaufen. Der im Einzelhandel mit Karten abgewickelte Umsatz hat sich in den vergangenen zwanzig Jahren verachtfacht. In jüngster Zeit hat sich dieser Trend allerdings deutlich verlangsamt. In anderen Ländern, besonders in Nordamerika, ist der Anteil der Kartenzahlungen wesentlich größer als bei uns. Dort werden auch Klein- und Kleinstbeträge bargeldlos gezahlt. Die Umfrage des Instituts YouGov hat auch ergeben, dass fast vier von fünf Befragten glauben, dass Bargeld- Zahlungen sicherer als Karten-Zahlungen sind. Die Statistik gibt den Skeptikern recht: Die Schäden durch Falschgeld machen nur einen Bruchteil der Schäden durch Kartenbetrug aus. Bargeld-Zahlungen sind gegenüber den Karten-Zahlungen optisch leichter nachvollziehbar, so dass Irrtümer seltener sind. Für viele Bürger ist es verständlicherweise eine Horrorvorstellung, dass die Elektronik versagen und der gesamte Zahlungsverkehr zum Erliegen kommen könnte. Die Abschaffung des Bargeldes hat jedoch eine Reihe von Vorteilen sowohl für Private als auch für Gewerbetreibende. Das Verlust- und Diebstahlrisiko der Bargeldaufbewahrung entfällt. Der Gang zum Geldautomaten ist entbehrlich. Die Einzelhändler müssten kein Wechselgeld vorhalten, die täglichen Bargeldaufnahmen, die Verarbeitung und der Transport des Bargeldes entfallen. Die Kreditwirtschaft spart mehrere Milliarden Euro ein, die sie jetzt für die Bargeldversorgung ihrer Kunden aufwenden muss. Ein wesentlicher Unterschied zwischen Bar- und Kartenzahlung besteht bei der Möglichkeit zur Nachverfolgung der Zahlungsvorgänge. Barzahlungen sind anonym, sie können später nicht rekonstruiert werden. Unter datenschutzrechtlichen Grundsätzen sehen deshalb viele Bürger die Barzahlungen als günstiger an. Für Strafverfolgungsbehörden kann dagegen die bargeldlose Zahlung bei der Verfolgung von Straftaten hilfreich sein. Die Abschaffung des Bargeldes würde Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung wesentlich erschweren. Diese Vorteile könnten allerdings auch ohne eine vollständige Abschaffung des Bargeldes zu einem großen Teil erreicht werden, wenn nur die großen Geldscheine abgeschafft würden, aber kleine Scheine und die Münzen erhalten blieben. Manche Bundesbürger bevorzugen das Bargeld, weil der Bargeldbestand im Portemonnaie hilft, die Übersicht über die Ausgaben zu behalten. Eine Karte bietet diese Information nicht. Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels lehnt die Abschaffung des Bargeldes oder eine wesentliche Einschränkung seiner Funktion als gesetzliches Zahlungsmittel ab. Er verweist darauf, dass die Einzelhändler für Zahlungen mit der Girocard und den Kreditkarten Gebühren an ihre Banken und an die Kreditkartenfirmen zahlen müssen. Eine sofortige vollständige Abschaffung des Bargeldes ist nicht vorstellbar. Sie würde vielen Bürgern unüberwindbare Probleme bereiten. Unter anderem sind bei dem heutigen Stand der Technik unmittelbare Zahlungen von Person zu Person nicht möglich. Dagegen erscheinen eine Einschränkung des Bargeldverkehrs und damit eine Intensivierung der Karten-Zahlungen durchaus erwägenswert. Einschränkungen bei großen Bargeldzahlungen dürften relativ einfach durchführbar sein. Im privaten wie im gewerblichen Bereich spielen die 200-Euro-Scheine keine nennenswerte Rolle. Die Reduzierung des Bargeldumlaufs könnte einen ersten Schritt in eine lange Übergangszeit darstellen, an deren Ende die völlige Abschaffung des Bargeldes steht. In den vergangenen Jahrzehnten haben wir geradezu revolutionäre technische Errungenschaften, insbesondere auf dem Gebiet der Datenverarbeitung und der Nachrichtentechnik, erlebt. Wir hätten sie früher für absolut unvorstellbar gehalten, heute sind sie Teil unseres Alltages. Warum sollte eine solche Entwicklung langfristig nicht auch bei unseren Zahlungsgewohnheiten möglich sein?

15 RATGEBER RECHT 15 Dipl.-Kaufmann Enno Gembler Steuerberater Johann Grensemann Dr. jur. Katrin Stoye, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht Steuerrecht Arbeitsrecht Selbst erbrachte Pflegeleistungen sind keine außergewöhnlichen Belastungen Der 11. Senat des Finanzgerichts Münster hat mit Urteil vom 15. April K 1276/13 E entschieden, dass die selbst erbrachte Pflege eines Angehörigen nicht zu einem Abzug eigener (fiktiver) außergewöhnlicher Belastungen führt. Die Klägerin, die als angestellte Ärztin tätig ist, pflegte ihren schwer erkrankten Vater, der in die Pflegestufe 2 eingestuft war, selbst. Hierfür machte sie in ihrer Einkommensteuererklärung einen Betrag von etwa ,- EUR als außergewöhnliche Belastungen geltend, den sie aus dem für Krankenhausärzte im Bereitschaftsdienst geltenden Stundensatz in Höhe von 29,84 EUR berechnete. Das Finanzamt erkannte demgegenüber nur den Pflegepauschbetrag ( 33b Abs.6 EStG) in Höhe von 924,- EUR an. Die Klägerin vertrat die Auffassung, dass es ihr nicht zum Nachteil gereichen dürfe, keinen Pflegedienst beauftragt zu haben. Das Gericht folgte dieser Auffassung nicht und wies die Klage ab. Die selbst erbrachten Leistungen seien nicht als außergewöhnliche Belastungen anzuerkennen, da der klare Gesetzeswortlaut des 33 Abs. 1 Satz 1 EStG nur Aufwendungen erfasse. Hierunter fielen nur Geldausgaben und Zuwendungen von Sachwerten. Diese Beurteilung entspreche auch dem subjektiven Nettoprinzip, wonach bestimmte untypische Aufwendungen von der Besteuerung auszunehmen seien. Diese müssten sich allerdings vermögensmindernd auswirken. Auch aus 33b Abs.6 EStG könne nicht hergeleitet werden, dass eigene Pflegeleistungen grundsätzlich steuerlich abzugsfähig seien. Der Pflegepauschbetrag erfasse vielmehr typisierend mit Pflegeleistungen üblicherweise verbundene Aufwendungen (z. B. für Hygieneprodukte und Pflegematerialien), nicht aber eigene Dienstleistungen. Quelle: Taxmail Aufwendungen für die Modernisierung eines Badezimmers Nach Auffassung des FG Münster im Urteil vom , 11 K 829/14 E sind Aufwendungen für die Modernisierung eines Badezimmers anteilig Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer, wenn sie wesentlich sind und den Wert des gesamten Wohnhauses erhöhen. Die Frage, ob dem Grunde nach Betriebsausgaben vorliegen, kann nicht anders entschieden werden, wenn die Umbaukosten als Erhaltungsaufwendungen sofort abzugsfähig sind. Der Sachverhalt: Die Kläger sind Eheleute. Der Kläger war im Streitjahr 2011 als selbständiger Steuerberater tätig. Für seine Tätigkeit nutzte er ausschließlich ein häusliches Arbeitszimmer im gemeinsamen Einfamilienhaus der Eheleute. Auf das Arbeitszimmer entfielen rund 8 % der gesamten Wohnfläche. Im Streitjahr bauten die Kläger das Badezimmer in ihrem Einfamilienhaus behindertengerecht um. Hierbei wurde u.a. die Badewanne ersatzlos entfernt, die Badezimmertür durch einen neuen Durchbruch zum Flur versetzt und verbreitert, die Dusche auf die gegenüberliegende Seite verlegt sowie Fußbodenheizung, Waschbecken, Toilette und Bidet erneuert und versetzt. Um ein einheitliches Erscheinungsbild der Räume zu erhalten, wurden alle vier Türen des Flures ersetzt und Maurer-, Maler- etc. durchgeführt. Von den Umbaukosten i.h.v machten die Kläger einen Anteil von 8 % für das häusliche Arbeitszimmer bei den Einkünften des Klägers aus selbständiger Arbeit gem. 4 Abs. 5 Nr. 6b S. 3 EStG als Betriebsausgaben geltend. Das Finanzamt lehnte die steuerliche Berücksichtigung der anteiligen Modernisierungskosten ab, weil es sich bei den Renovierungskosten für das Badezimmer um Aufwendungen handele, die das gesamte Gebäude beträfen. Die Entscheidung des FG: Das FG gab der Klage statt. Allerdings wurde aufgrund der grundsätzlichen Bedeutung der Rechtsfrage die Revision zum BFH zugelassen. Zu Unrecht hatte es das Finanzamt abgelehnt, die Kosten für den Umbau des Bades und des Flures anteilig als Betriebsausgaben zu berücksichtigten. Durch die Modernisierung des Badezimmers war derart in die Gebäudesubstanz eingegriffen worden, dass der Umbau den Wert des gesamten Wohnhauses erhöht hatte. Das häusliche Arbeitszimmer war Teil des Betriebsvermögens des Klägers. Bei einer späteren Entnahme aus dem Betriebsvermögen wäre ein Anteil von 8 % des Gebäudewertes als zu versteuernder Entnahmewert angesetzt worden. Die Frage, ob dem Grunde nach Betriebsausgaben vorliegen, kann nicht anders entschieden werden, wenn die Umbaukosten als Erhaltungsaufwendungen sofort abzugsfähig sind. Die aktuell vorgenommene Modernisierung des Badezimmers erhöhte dauerhaft den Gebäudewert und damit auch den Entnahmewert. Außerdem müssen Wertungswidersprüche im Vergleich mit anschaffungsnahen Herstellungskosten i.s.v. 6 Abs. 1 Nr. 1a S. 1 EStG vermieden werden. Hätten die Kläger die Modernisierungsmaßnahmen innerhalb der ersten drei Jahre nach der Anschaffung des Wohnhauses durchgeführt, wären die Kosten als anschaffungsnahe Herstellungskosten über die Gebäudeabschreibung anteilig als Aufwendungen des Arbeitszimmers zu berücksichtigen gewesen. Quelle: Taxmail Sog. Bleaching durch Zahnärzte ist umsatzsteuerfrei Mit Urteil vom 19. März 2015 V R 60/14 hat der V. Senat des BFH entschieden, dass Zahnaufhellungen (sog. Bleaching), die ein Zahnarzt zur Beseitigung behandlungsbedingter Zahnverdunklungen vornimmt, umsatzsteuerfreie Heilbehandlungen sind. Nach 4 Nr. 14 des Umsatzsteuergesetzes sind Heilbehandlungen des Zahnarztes steuerfrei. Dazu gehören auch ästhetische Behandlungen, wenn diese Leistungen dazu dienen, Krankheiten oder Gesundheitsstörungen zu diagnostizieren, zu behandeln oder zu heilen. Steuerbefreit ist auch eine medizinische Maßnahme ästhetischer Natur zur Beseitigung negativer Folgen einer Vorbehandlung. Im Streitfall hatte die Klägerin eine Zahnarztgesellschaft im Anschluss an bestimmte medizinisch notwendige zahnärztliche Behandlungen (z.b. Wurzelbehandlungen) bei einigen Patienten Zahnaufhellungen an zuvor behandelten Zähnen durchgeführt. Das Finanzamt betrachtete diese Leistungen als umsatzsteuerpflichtig und setzte entsprechend Umsatzsteuer fest. Anders der BFH: Zahnaufhellungsbehandlungen sind umsatzsteuerfreie Heilbehandlungen, wenn sie in einem sachlichen Zusammenhang mit der vorherigen steuerfreien Zahnbehandlung stehen. So verhielt es sich im Streitfall: Es sollten Zahn-Verdunklungen aus Vorschädigungen behandelt und damit negative Auswirkungen der Vorbehandlung beseitigt werden. Quelle: Taxmail Aktuelle Entscheidungen des BAG zum Ausbildungsverhältnis Die alten Ausbildungsverhältnisse enden derzeit mit den mündlichen Prüfungen. Neue Ausbildungsverträge werden geschlossen und beginnen bald. Da sind insbesondere die aktuellen Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts zur Ausbildungsvergütung für viele Arbeitgeber bzw. Ausbilder von Interesse: 1. BAG: Angemessenheit der Ausbildungsvergütung nach der Verkehrsanschauung Ausbildende haben Auszubildenden gemäß 17 Abs. 1 Satz 1 BBiG eine angemessene Vergütung zu gewähren. Maßgeblich für die Angemessenheit ist die Verkehrsanschauung. Wichtigster Anhaltspunkt für diese sind die einschlägigen Tarifverträge. Eine Ausbildungsvergütung ist in der Regel nicht mehr angemessen, wenn sie die in einem einschlägigen Tarifvertrag geregelte um mehr als 20 % unterschreitet. Handelt es sich bei dem Ausbildenden um eine gemeinnützige juristische Person, rechtfertigt allein der Status der Gemeinnützigkeit es nicht, bei der Prüfung der Angemessenheit der Ausbildungsvergütung von einer Orientierung an den einschlägigen Tarifverträgen abzusehen. Eine durch Spenden Dritter finanzierte Ausbildungsvergütung, die mehr als 20 % unter den tariflichen Sätzen liegt, ist allerdings noch nicht zwingend unangemessen. Vielmehr kann der Ausbildende die darauf gerichtete Vermutung widerlegen, indem er darlegt, dass besondere Umstände die niedrigere Ausbildungsvergütung rechtfertigen. Zum Sachverhalt: Der Beklagte ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Zweck der Förderung der qualifizierten Berufsausbildung. Dazu schließt er Berufsausbildungsverträge ab. Die Ausbildung der Auszubildenden erfolgt in seinen Mitgliedsbetrieben. Der im September 1990 geborene Kläger bewarb sich im Januar 2008 bei einem solchen Mitgliedsunternehmen um einen Ausbildungsplatz zum Maschinen- und Anlageführer. Der Berufsausbildungsvertrag wurde mit dem Beklagten geschlossen. Die Ausbildung erfolgte in dem Unternehmen, bei dem sich der Kläger beworben hatte. Dieser erhielt während des Ausbildungsverhältnisses vom 1. September 2008 bis zum 7. Februar 2012 nur ca. 55 % der Ausbildungsvergütung nach den Tarifverträgen für die Metall- und Elektroindustrie in Bayern. Mit seiner Klage verlangt der Kläger auf der Grundlage der tariflichen Ausbildungsvergütung die Zahlung weiterer ,02 Euro brutto. Zum Urteil: Die Klage hatte in allen drei Instanzen Erfolg. Das Landesarbeitsgericht hat mit Recht die Unangemessenheit der vom Beklagten gezahlten Ausbildungsvergütung festgestellt und entgegen der Ansicht des Beklagten rechtsfehlerfrei angenommen, dass die Ausbildungsvergütung auch eine Entlohnung der geleisteten Arbeit darstellt. Diese kam zwar nicht dem Beklagten selbst, jedoch seinem Mitgliedsunternehmen zugute. Besondere Umstände, die geeignet sein könnten, trotz des Unterschreitens der tariflichen Ausbildungssätze um fast 50 % die Vermutung der Unangemessenheit der vom Beklagten gezahlten Ausbildungsvergütung zu widerlegen, hat das Landesarbeitsgericht nicht festgestellt. Der Beklagte hat solche Umstände auch nicht dargetan. [Bundesarbeitsgericht, Pressemitteilung Nr. 28/15, Urteil vom 29. April AZR 108/14; Vorinstanz: Landesarbeitsgericht Nürnberg, Urteil vom 4. September Sa 374/13] 2. BAG: Ausbildungsvergütung bei mit öffentlichen Geldern gefördertem Ausbildungsplatz Ausbildende haben Auszubildenden nach 17 Abs. 1 Satz 1 BBiG auch dann eine angemessene Vergütung zu gewähren, wenn die Ausbildungsplätze mit öffentlichen Geldern gefördert werden. Bei der Beurteilung der Angemessenheit ist auf die Funktion der Ausbildungsvergütung abzustellen. Sie soll dem Auszubildenden bzw. seinen Eltern bei der Finanzierung des Lebensunterhalts eine Hilfe sein, die Heranbildung eines ausreichenden Nachwuchses an qualifizierten Fachkräften gewährleisten und in gewissem Umfang eine Entlohnung darstellen. Eine an einschlägigen Tarifverträgen ausgerichtete Ausbildungsvergütung ist stets angemessen. Allerdings sind bei öffentlich geförderten Ausbildungsplätzen Besonderheiten zu berücksichtigen. Hätte ohne die Förderung der Ausbildungsplatz nicht zur Verfügung gestanden und verwertet der Ausbilder die Leistungen des Auszubildenden nicht selbst, kommt die Ausbildung ausschließlich dem Auszubildenden zugute, sodass der Gesichtspunkt einer Entlohnung an Bedeutung verliert. Zum Sachverhalt: Der Beklagte organisiert als überörtlicher Ausbildungsverbund Förderprogramme für zusätzliche Ausbildungsplätze in Ostthüringen. Die Ausbildung erfolgt bei Praxispartnern in der Privatwirtschaft. Die zur Verkäuferin im Einzelhandel ausgebildete Klägerin erhielt nach Maßgabe der Förderrichtlinien im ersten Ausbildungsjahr eine monatliche Ausbildungsvergütung von 210,00 Euro und im zweiten Ausbildungsjahr von 217,00 Euro. Dies entsprach etwa einem Drittel der tariflichen Ausbildungsvergütung. Die Klägerin hielt diese Ausbildungsvergütungen für nicht angemessen und verlangte die Zahlung der tariflichen Ausbildungsvergütung. Die Vorinstanzen haben der Klage teilweise stattgegeben und der Klägerin Ausbildungsvergütung in Höhe von zwei Dritteln des einschlägigen BAföG-Satzes zugesprochen. Zum Urteil: Die Revision des Beklagten hatte vor dem 9. Senat des BAG keinen Erfolg. Das Landesarbeitsgericht hat den ihm zustehenden Spielraum bei der Beurteilung der Angemessenheit der Ausbildungsvergütung nicht überschritten. Der BAföG-Satz kann für die Ermittlung der Lebenshaltungskosten eines Auszubildenden ein Anhaltspunkt sein. Seine beschränkten finanziellen Mittel entbinden den Beklagten nicht von der Verpflichtung zur Zahlung angemessener Ausbildungsvergütungen. Die Angemessenheit der Ausbildungsvergütung hat sich nicht am Budget zu orientieren, sondern ist bereits bei der Vereinbarung des Budgets für die vorgesehene Anzahl von Ausbildungsplätzen zu berücksichtigen. [Bundesarbeitsgericht, Pressemitteilung Nr. 13/15, Urteil vom 17. März AZR 732/13; Vorinstanz: Thüringer Landesarbeitsgericht, Urteil vom 6. Juni Sa 163/12] Steuerrecht präsentiert von der Steuerberaterkanzlei Gembler & Grensemann, Die Tel.-Nr. der Kanzlei ist / Recht präsentiert von der Kanzlei Dr. Hapig & Kollegen - Rechtsanwälte und Notare Die Tel.-Nr. der Kanzlei in Leer-Weener ist /

16 16 AMMERLAND TEHERAN TEPPICHHAUS Spezialfachgeschäft + Großlager Inh. M. Taherkhani Ihr persönlicher Berater Bad Zwischenahn Lange Straße 20 Tel Mobil Fachwerkstatt Reparaturen Reinigungen Naturwäsche und... und... GASTLICHKEIT AUS TRADITION Seit WIR WÜNSCHEN mehr als 45 WEITERHIN Jahren die VIELbeliebte ERFOLG Kämper-Küche IN DEN NEUEN in RÄUMEN! zentraler Lage. Georgstraße Bad Zwischenahn Tel / Fax Gräbersuche online Info-Telefon: Spenden-Telefon: ( 0,14/Min.) Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. Werner-Hilpert-Straße Kassel Spendenkonto Commerzbank Kassel: BLZ Freilichttheater Sommer 2015 in Westerstede Der schwarze Graf Geschichte um den großen Brand von 1815 in Westerstede Der schwarze Graf Eintritt: 17 Ermäßigt: Juli 19. Juli Emil und die Detektive Erwachsene: 10 Kinder: 8 ACHTUNG! In der Zeit vom 22. Juni bis einschließlich 25. Juni ist das Büro vom WIRTSCHAFTSECHO geschlossen! Tickets: Touristinformation Westerstede 04488/19433 und Freilichttheater Westerstede Der schwarze Graf & Emil und die Detektive Emil und die Detektive 3. Juli 19. Juli Westerstede. Für das große Freilichttheater in Westerstede, das vom auf dem Alten Markt in Westerstede aufgeführt wird, kann man sich ab sofort Tickets mit nummerierten Plätzen kaufen oder online buchen. Gespielt werden Der schwarze Graf von Alf Hauken und Emil und die Detektive, der Klassiker von Erich Kästner. Der schwarze Graf - ein heimatgeschichtliches Stück, das sich um den großen Stadtbrand im Jahre 1815 dreht, der einen Großteil der Häuser um die St.-Petri-Kirche vernichtet hat. In dem Theaterstück stellt sich die Frage: Hat der schwarze Graf den Brand gelegt? Er treibt seit langem sein Unwesen in Westerstede. Eingebaut in die Historie ist auch eine Liebesgeschichte um einen Knecht, der die Tochter eines reichen Bauern liebt. Die Sitzplätze sind alle nummeriert, so dass ein frühes Buchen die besten Plätze sichert. Wichtig auch, dass alle Plätze überdacht sind, weil wieder ein transparentes Dach über der Tribüne aufgebaut wird. Tickets für beide Stücke gibt es bei der Touristik Westerstede, 04488/19433 und 55603, und an allen Nordwest-Ticket Verkaufsstellen sowie online unter Neu ist, dass Tickets auch direkt zu Hause ausgedruckt werden können. Emil und die Detektive wird immer um 17 Uhr am 3. Juli, 5. Juli, 7. Juli, Juli sowie am 18. Juli um 21 Uhr und letztmalig am 19. Juli aufgeführt. Der schwarze Graf wird jeweils am 4. Juli, 5. Juli, 8. Juli und vom Juli sowie am 15. Juli, 17. Juli und 19. Juli aufgeführt. Im Park der Gärten gibt es eine neue Attraktion Begehbare Bienenwabe offiziell eingeweiht Bad Zwischenahn. Ohne Angst vor stechenden Bienen können Schülerinnen und Schüler aber auch alle anderen Gäste vom Park der Gärten jetzt das komplexe Leben der Tiere kennenlernen. Zu diesem Zweck hat der Imkerverein Bad Zwischenahn/ Westerstede e.v. in Kooperation mit dem Park der Gärten (Gartenkulturzentrum Niedersachsen) eine begehbare Bienenwabe gebaut, in der sich die Besucher auch über Arbeitsweise und Nutzen der Imkerei informieren können. Am 19. Mai wurde der neue Erlebnisort begehbare Bienenwabe im Beisein zahlreicher Ehrengäste und Förderer eingeweiht und offiziell der Öffentlichkeit übergeben. Der Imker-Beitrag wird künftig besonders in der Schule im Grünen des Parks eingesetzt, die den Schulklassen die Unterrichtsinhalte praxisnah und anschaulich vermittelt. Hier fühlen sich Schülerinnen und Schüler wie in einem Bienenstock und ihnen wird klar, welche Bedeutung die Bienen für die biologische Vielfalt und für die Ernährung von Mensch und Westerstede. Es war wie im Bilderbuch: Bei trockener Witterung stieg der Ministerpräsident Stephan Weil auf dem Westersteder Marktplatz aus und Bürgermeister Klaus Groß und Landrat Jörg Bensberg nahmen den Ehrengast für die Festveranstaltung des 96. Niedersachsentages in Empfang. Arm in Arm ging es mit der Rhododendron-Königin Madleen Fuchs und Rhododendron-Prinzessin Tatjana Voskamp in die ehrwürdige St.-Petri-Kirche aus dem 13. Jahrhundert, in der die Festveranstaltung des Niedersächsischen Heimatbundes (NHB) zur Übergabe der RO- TEN MAPPE und der WEIS- SEN MAPPE stattfand. Unter dem Thema 70 Jahre Kriegsende 70 Jahre Frieden fanden viele Veranstaltungen statt und eine Ausstellung wurde im Westersteder Rathaus eröffnet. Zukunft braucht Geschichte und moderne Heimatpflege kann hier einen wichtigen Beitrag leisten, sagte Prof. Dr. Uwe Meiners, der Klaus Groß und Jörg Bensberg eine Rhododendron- Pflanze überreichte. Ja, wir brauchen solche Orte, an denen wir uns erinnern und auch, um etwas demütig zu sein, sagte Westerstedes Bürgermeister Klaus Groß vor einer voll besetzten St.-Petri Kirche. NHB- Präsident Dr. Hansjörg Küster bezeichnete Westerstede als Kleinod und die St.-Petri-Kirche als Wahrzeichen Westerstedes, die nun wieder die drei heiligen Figuren am Altar innehat. In seiner Rede ging er auf die Arbeit des NHB ein, der seit 1960 aktiv ist, auf die Heimatpflege, Im Bild von links: Thorsten Schwengels (Vorstand Raiffeisenbank Oldenburg eg), Harald Lesch (Vorstand VR-Stiftung), Christian Wandscher (Geschäftsführer Gartenkulturzentrum Niedersachsen - Park der Gärten ggmbh), Alfred Meyer (Imkerverein Bad Zwischenahn/ Westerstede e.v.), Thomas Kappelmann (Erster Kreisrat Landkreis Ammerland), Helmut Hülsmann (Erwin-Röske- Stiftung), Angelika Brunkhorst (Bingo-Stiftungsbotschafterin und Bundestagsabgeordnete) und Helga Abendschein (Künstlerin, Ideengeberin Konzept Begehbare Bienenwabe ) Tier haben, sagt Alfred Meyer, der diesen Lehrbienenstand im Park für den Imkerverein Bad Zwischenahn/Westerstede e.v. betreut. auf die bessere Aufklärung vieler Projekte und das sich jeder Laie mit einem Beitrag in der ROTEN MAPPE beteiligen kann. Zum einen beklagte er den Geschichtsunterricht an Schulen, der viel besser mit den geschichtlichen Vorort-Geschehnissen verknüpft werden könnte. Zum anderen ging er auf die Windenergieanlagen im Landschaftsbild, die Wichtigkeit des Nationalparks Wattenmeer, die abrissfähige Cäcilienbrücke als Denkmalschutz in Oldenburg und andere Baudenkmäler hier nannte er den Hafen Carolinensiel ein. Es ist sehr erfreulich, dass die niederdeutsch-saterfriesische Sprache in den Schulen gefördert wird, hob Prof. Dr. Küster ein anderes Projekt hervor. Neben der Bingo-Umweltstiftung und der VR-Stiftung steuerten auch der Landkreis Ammerland, die Erwin-Röske-Stiftung sowie die Raiffeisenbank Oldenburg eg NHB-Präsident Prof. Dr. Küster übergab ROTE MAPPE & WEISSE MAPPE Rund 2,5 Mio. Euro Förderbescheid Die Ausstellung 70 Jahre nach Kriegsende zeigt den tiefsten Punkt in der deutschen Geschichte, wo Massenmord und Völkermord auch in Niedersachsen passierte, sagte der Ministerpräsident Stephan Weil. Deshalb sei es wichtig, sich zu erinnern und gleichzeitig die vielen Flüchtlinge, die wegen Krieg, Hunger und Perspektivlosigkeit ihre Heimat verlassen, willkommen zu heißen. In vielen unterschiedlichen Ländern, wohin der Ministerpräsident mit Delegationen hinreist, wird den Deutschen Respekt gezollt und zwar wegen dem respektvollen Miteinander mit Ausländern und Flüchtlingen. Es wäre aber falsch, sich jetzt zurückzulehnen, da viele neue Herausforderungen anstehen, so Weil. Und es sind immer mehr ältere Menschen, die sich mit diesen Themen befassen, und immer weniger junge Menschen. Dabei findet gerade für junge Bürgerinnen und Bürger Heimat und Heimatpflege tatsächlich vor Ort statt, so Weil weiter. Als ich jung war, kannte ich das Wort Globalisierung gar nicht. Mittel zur Verwirklichung dieses Projektes im Park der Gärten bei. Mehr auch unter Chancen in der Region nutzen, aber Heimat bewahren Von links: Friedrich Wilhelm Henning und Erika Windeler in ammerländischer Traditionskleidung, Rhododendron-Prinzessin Tatjana Voskamp, dahinter Landrat Jörg Bensberg und Westerstedes Bürgermeister Klaus Groß, Ministerpräsident Stephan Weil, NHB-Präsident Dr. Hansjörg Küster sowie Rhododendron-Königin Madleen Fuchs stellten sich für ein Foto vor der St.-Petri-Kirche in Westerstede zusammen. Foto: Inge Meyer Heute ist dies tagtäglich Praxis, betonte der 57-jährige Ministerpräsident, der eine Förderzusage in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro dabei hatte. Ob im Internet, auf Reisen, im Arbeitsalltag oder in der Fußball-Nationalmannschaft es sind immer mehr Ausländer dabei, die den Fußball kicken, in der Firma arbeiten oder im Internet kommunizieren. Manchmal müssen wir als Niedersachsen unsere Chancen nutzen, aber gleichzeitig die Heimat bewahren, sprach Weil den Kompromiss mit dem Masterplan für die Ems an und hob die große Windenergie-Landschaft in Niedersachsen hervor. Er sprach sich für eine gute Perspektive im ländlichen Raum auf dem 96. Niedersachsentag aus, lobte die Arbeit des NHB und nahm die ROTE MAPPE und die WEISSE MAPPE mit Anregungen und verbesserungsfähigen Projekten entgegen.

17 FRIESISCHES BRAUHAUS IN JEVER 17 Jever. Unternehmerfrauen im Handwerk Friesland besichtigten das Friesische Brauhaus in Jever Rund 30 Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) Friesland besichtigten das Museum der friesischen Brauerei in Jever und hörten sich im Anschluss den Vortrag von Mary Eilers in der Produktion mit Flaschenabfüllung an. Hier werden rund Flaschen pro Stunde abgefüllt und in der Hochsaison sogar in drei Schichten rund um die Uhr, erläuterte Mary Eilers, die seit 18 Jahren die Betriebsbesichtigungen im Friesischen Brauhaus zu Jever macht. Das beste Bier kommt aus Jever Neben dem besten alkoholfreiem Bier, das Jever Fun, wird beispielsweise auch Bionade Holunder oder Schöfferhofer Grapefruit im Brauhaus in der Stadtmitte abgefüllt. Dafür sind rund 200 Mitarbeiter in der Produktion beschäftigt und zu Stoßzeiten arbeiten dort bis zu 250 Beschäftigte. Die verspiegelten Türme sind mittlerweile ein Wahrzeichen der Stadt Jever, betont Mary Eilers. Drei Lagertanks stehen für jeweils Liter zur Verfügung und erst im Jahr 2004 wurde die Steuerung der Brauerei modernisiert. Die Steuerung ist rund um die Uhr an Werktagen Die Unternehmerfrauen des Handwerks Friesland besichtigten die Jever-Brauerei direkt in der Stadt Jever. Fotos: Inge Meyer Schrottverwertung Steenker - GbR Am Hillernsen Hamm in JEVER Tel Inh. Dennis u. Ute Steenker Ihr fairer Partner in Sachen Schrott! Seit 50 Jahren kaufen wir Ihren Schrott und Metalle zum aktuellen Tagespreis... Wir stellen Container kostenlos und demontieren Ihren Schrott. Lebe mit Genuss! Bei Ihrem Le Creuset Fachhändler So nah, so gut, so sympathisch! Jever Neue Straße 3-5 Die Gästeführerin Mary Eilers hier an der original historischen Zapfanlage im Jever-Brauereimuseum. besetzt und wir sind beispielsweise nach DIN ISO 9001 und auch in punkto Umweltmanagement zertifiziert, so Eilers. Als Diedrich König Bier braute Der Grundstein für das Friesische Brauhaus war im Jahr 1848 als Gastwirt Diedrich König das erste Bier braute verkaufte Diedrich König an Theodor Fetköter, nach ihm ist auch eine Straße bei der Brauerei benannt worden. Fetköter war ein fleißiger und gewissenhafter Mann, der sein Leben dem Bier verschrieben hatte. Mit seinen innovativen Ideen schaffte er es, sich von den damals zwanzig Brauereien in und um Jever abzusetzen. Statt in Bierkrüge, füllte Fetköter den Gerstensaft in dunkelgrüne Flaschen ab, investierte kontinuierlich in neue Produktionstechniken, schaltete Anzeigen und baute sein Distributionsnetz aus. Er begab sich auch auf die beschwerliche Suche nach einer eigenen Quelle und legte 1894 die erste Wasserleitung für das Brauhaus und die Stadt Jever. Die Quelle, die Technik, die Verpackung, der Vertrieb und die Werbung von Fetköter bilden auch heute noch das Fundament auf denen der Erfolg des Friesischen Brauhauses beruht. Bis zu 250 Beschäftigte arbeiten in Spitzenzeiten in der Produktion in Jever. Bitte beachten Sie folgende Beilagen in dieser Ausgabe: Autohaus am EmsPark, Leer Schoon Fahrzeugtechnik, Wiesmoor ACHTUNG! In der Zeit vom 22. Juni bis einschließlich 25. Juni ist das Büro vom WIRTSCHAFTSECHO geschlossen! K O N Z E P T K R E A T I V P R O S P E K T O R I G I N E L L H O M E P A G E T R E F F S I C H E R A N Z E I G E S C H N E L L F L Y E R N I E D R Ü B E R T E X T Drei Engel für Ihre Werbung. w w w. e r l e d i g e r i n n e n. d e W E R B E A G E N T U R...jetzt im Amselweg 1 I Oldenburg I Tel

18 18 JUGENDHERBERGE AURICH Ihr Fußbodenfachgeschäft Profi s für Trockenbau und Akustikbau Wir gratulieren der DJH! WIR GRATULIEREN! Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit! Friesenstraße Leer Tel Hermann Eissing Akustikbau Trockenbau Abbruch Schaftrift Rhauderfehn-Burlage Telefon / Telefax / Bitte beachten Sie unsere günstigen Beilagenpreise: ab 639,- netto! Aurich. Sport-Jugendherberge für rund 1,9 Millionen Euro modernisiert Nach sechsmonatiger Umbauphase der Jugendherberge in Aurich eröffneten der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Finkemeyer und der Geschäftsführer Thorsten Richter vom Deutschen Jugendherbergswerk (DJH) das moderne Haus fast direkt neben dem neuem Schwimmbad De Baalje und dem Fußballstadion. Von der Planung bis zur Umsetzung und bis zum heutigen Tag der Eröffnung durften wir das Projekt begleiten, sagte Hardwig Kuiper, Erster Stadtrat und Geschäftsführer der Auricher Bäder- und Hallen GmbH & Co.KG bei strahlendem Sonnenschein. Über 100 Gäste waren der Einladung in die neue Jugendherberge gefolgt, die nun zum Beispiel über eine offene Rezeption mit Lounge-Bereich, einen schicken Speisesaal und angeschlossener Terrasse mit Blick auf die Terrasse mit Blick auf Sportanlagen Von lks: DJH-Geschäftsführer Thorsten Richter, Erster Stadtrat Hardwig Kuiper, Bürgermeister Heinz-Werner Windhorst, die ehemaligen Herbergseltern Günther und Heike Glenewinkel, der jetzige Regionalleiter Marcus Heisterkamp sowie DJH-Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Finkemeyer bei der Eröffnung der renovierten Jugendherberge Fotos: Inge Meyer Sportanlagen sowie Aufzug und Wasch-Café verfügt. Insgesamt stehen nach dem Umbau 150 Betten zur Verfügung und zwei von den insgesamt 40 Zimmern sind für Rollstuhlfahrer geeignet. Der Bürgermeister der Stadt Aurich, Heinz-Werner Windhorst betonte, dass auch die Stadt Aurich im Wettbewerb mit anderen Kommunen stehe und in punkto Bildung, Familie, Freizeit und Sport ein gutes Angebot vorhalten müsse. Wir setzen weiterhin auf den Zuzug von Bürgerinnen und Bürger, wir haben die Industriealisierung und mit dieser modernen Jugendherberge haben wir einen weiteren Multiplikator, um beispielsweise Gäste und Familien für ein paar Tage nach Das Farbkonzept in petrol findet sich in allen 40 Zimmern, Möbeln und Dekoartikeln, wieder. Aurich zu holen, sagte Aurichs Bürgermeister Heinz-Werner Windhorst. Hervorzuheben ist, dass die Jugendherberge als Integrationsbetrieb gemanagt wird. Dies bedeutet, so Regionalleiter Marcus Heisterkamp, dass wir verstärkt Mitarbeiter mit einem Handicap einstellen. Von Wolfgang Kellner Emden. Arbeitgeberverband Ostfriesland und Papenburg e.v. zur aktuellen wirtschaftlichen Lage Bitte beachten Sie folgende Sonderseiten in der nächsten Ausgabe des Wirtschaftsechos: NIEDERSÄCHSISCHER HAFENTAG, Oldenburg NORDSEEINSEL BORKUM INDUSTRIEPARK LATHEN Der Bugsier-Schlepper Blexen gleitet kraftvoll vibrierend vom Außenhafen in den Emsstrom. So kraftvoll und zielgerichtet wie sich die Wirtschaft in Ostfriesland und Papenburg nach der Einschätzung des Vorsitzenden des Arbeitgeberverbandes, Frank Wessels, derzeit darstellt. Uns geht es gut im Vergleich zu Europa und der Welt, so sein Fazit. Dass die Wirtschaft in der Region gut läuft, wird nach Aussage von Hauptgeschäftsführer Johann Doden auch durch die vom Verband betreuten Arbeitsgerichtsprozesse deutlich. In keinem Prozess des abgelaufenen Jahres sei es um betriebsbedingte Kündigungen gegangen. Das sei in konjunkturschwachen Zeiten ganz anders gewesen. Der Verband mit 450 Mitgliedern sieht trotz der generell guten Lage dennoch Hindernisse, die für den künftigen Wirtschaftskurs angepackt werden müssen. Johann Doden benennt sie: - der schlechte Zustand vieler Straßen in der Region, beispielhaft die Buckelpiste des Autobahnabschnittes der A 31 zwischen Neermoor und Riepe. - die notwendige Vertiefung der Außenems Insgesamt geht es uns gut - die dringend erforderliche Autobahnanbindung des Nordkais im Außenhafen - der geforderte Ausbau eines weiteren Großschiffsliegeplatzes zwischen Emskai und Emspier und vieles mehr Es muss was passieren, stellt Vorsitzender Frank Wessels fest. Rund zehntausend Arbeitsplätze in der Region sind von einer guten Infrastruktur im Hafen Emden abhängig. Dies wird eindrucksvoll sichtbar als die Gesprächsteilnehmer ihren Standpunkt vom Wasser zum Land verlegen. Vom Dach des ELAG-Silos sehen sie Tausende von Fahrzeugen, die auf die Verladung in zwei Autotransportschiffe warten. Mit Blick auf die Landesregierung in Tausende Fahrzeuge, überwiegend Volkswagen-Modelle, werden vom Emder Hafen aus verschifft. Die Führungscrew des Arbeitgeberverbandes Ostfriesland und Papenburg: Lars Renke, Frank Wessels, Johann Doden, Jörg Thoma (von links). Foto: Wolfgang Kellner Hannover, mit der man in guten Gesprächen sei, meint Wessels ich bin optimistisch, dass was kommt, um die Infrastruktur zu verbessern. Aber nicht nur Infrastrukturmaßnahmen beeinflussen den weiteren Kurs des Wirtschaftsdampfers. Auf dem Verbandsradar ist schon seit längerem eine fahrthemmende Engstelle ausgemacht. Wie Johann Doden und sein Vertreter Jörg Thoma besorgt feststellen, könnte der Fachkräftemangel in vielen Branchen die dynamische Fahrt abbremsen. Ausbildungsplätze im Handwerk können vielfach nicht mehr besetzt werden. Ein Bündel von Maßnahmen sei zwischen Politik, Wirtschaft und Schulen zu schnüren, so die Verbandsvertreter. Es müssten die Rahmenbedingungen für den Berufseintritt von Frauen durch flexible Kinderbetreuungszeiten weiter verbessert werden. Auch die Aktivierung von Zuwanderern gehöre zu den Maßnahmen. Angesichts des demographischen Wandels werden wir jeden brauchen, so Doden. Um den Arbeitseintritt zu ermöglichen, sei eine eindeutige Gesetzgebung notwendig. Breiten Raum widmen die Verbandsvertreter der Frage, wie die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Schulen zur Berufsorientierung der Jugendlichen verbessert werden könnte. Viele Jugendliche gingen der regionalen Wirtschaft verloren, weil die Information und Entscheidungshilfen für eine berufliche Ausbildung mangelhaft seien. Firmen und Schulen müssten mehr zusammenarbeiten, um die ganze Palette der Ausbildungsberufe zu zeigen. Der Weg in ein Studium mit einer Abbruchquote von 39 % beispielsweise in der Fachhochschule Emden-Leer sei keine Lösung. Hier appellierte der Verbandsvorsitzende an die Mitgliedsfirmen und die Schulen, soweit noch nicht geschehen, sich vor Ort um Austausch und gemeinsame Aktivitäten zu bemühen.

19 TENNET DÖRPEN 19 Schaltanlagenbau Industrieautomation Informationstechnik Gebäudeautomation Elektroinstallationen Engineering Kundendienst sämtlicher Elektrogeräte Gewerbegebiet Süd Dörpen T +49 (0) F +49 (0) Fortwengel GmbH Von Reinhard Theen Dörpen-Heede. Die Tennet mit Sitz in Bayreuth lud alle Bürger zu einem Tag der offenen Tür am 23. Mai auf dem Gelände der Konverterstationen in Dörpen-Heede ein. Rund 400 Gäste schauten sich die zwei fertiggestellten Konverter für die Projekte DolWin1 und DolWin2 sowie die Baustelle für den dritten Konverter an, auf der bis zu 70 Beschäftigte täglich im Einsatz sind. Seit Mai 2014 befindet sich die dritte Konverterstation für das Projekt DolWin3 in Dörpen West im Bau. Bei Führungen über das Betriebsgelände wurde unter anderem über die Leistungsaufnahme in Heede mit bis zu 2600 MW von Offshore, der Nordsee, berichtet. Diese Leistung entspricht etwa zwei Eine der größten Konverterstationen befindet sich in Dörpen-West direkt an der A31. Tag der Offenen Tür bei TenneT in Dörpen Heede Offshore-Strom strandet in Dörpen-West Auf dem ca. 30 ha großen Betriebsgelände arbeitet zur Zeit die von Alstom beauftragte Firma Matthäi aus Westerstede mit lokalen Unternehmen tatkräftig an der Fertigstellung der dritten Konverterhalle für die Anbindung des OffshoreWindparks- Borkum Riffgrund 2. Alstom wurde von TenneT beauftragt, den Netzanschluss DolWin3 mit der Offshore-Konverterstation DolWin gamma und der landseitigen Konverterstation in Heede zu errichten sowie die Herstellung und Verlegung der Kabel zu übernehmen. Die Konverterhalle hat etwa die Maße: 120 m Länge x 60 m Breite x 22 m Höhe. Das Besondere an den auf dem Gelände befindlichen Hallen ist, dass sie im Inneren wie ein Faradayscher Käfig konstruiert sind, um elektromagnetische Einflüsse zu vermeiden. Die Fertigstellung der Halle durch die Firma Matthäi und den lokalen Unternehmen ist für Herbst dieses Jahres geplant. Die informieren. Zum Beispiel etwa den Verlauf der 31 km langen Stromtrasse mit der teilweise unterirdischen Verlegung der 380 kv Leitung Dörpen West Niederrhein, den Aufbau von Seeund Erdkabeln, ebenso wie die Voraussetzung für das Verlegen dieser Kabel. Ein Autokran verschaffte den Besuchern die Möglichkeit das gesamte Gelände aus luftiger Höhe zu bewundern. Von links: Cornelia Junge von TENNET-Offshore und Catherin Krukenmeyer, Referentin für Bürgerbeteiligung. Zum Ölhafen Wilhelmshaven Wir Auf gratulieren weiterhin gute zur Zusammenarbeit. Neueröffnung! Anlieferung von Sand, Kies, Schlacken und Mutterboden; Erdarbeiten; Ausführungen von Radlader-, Baggerund Abbrucharbeiten; Herrenholz Spahnharrenstätte Tel: / 670 Fax: / 3382 Gerüstbau Oberflächentechnik Malerbetriebe Dämmtechnik und Putz Auch hier leisteten wir den farbigen Beitrag mit unserer kompetenten Innenraum- und Bodengestaltung und waren der Partner für den Gerüstbau. Wir wünschen viel Erfolg! Kostenlose Servicenummer: 0800 / Telefon 04421/ Telefax 04421/ Von links: Dr. Robert Nagel für Primärtechnik und Jürgen Schröder, Bauleiter für Elektrik. Die Bauarbeiten in Dörpen werden fortgesetzt. Atomkraftwerken. Des Weiteren gab es Einblicke in die eingesetzte Technik für die Umwandlung des aus der Offshore Konverterstation stammenden Gleichstroms zur Umwandlung in das 380 kv Höchstspannungsnetz (Drehstrom) an Land. Die Verbindung der 900 MW Hochspannungsgleichstromverbindung (HGÜ) DolWin3 von der Offshore Konverterstation DolWin gamma bis nach Dörpen beträgt insgesamt 160 km, die sich aufteilen auf 80 km See und 80 km Landkabel. Je Projekt, welches TenneT TSO momentan plant oder ausführt, kann mit etwa 1 Milliarde Euro gerechnet werden. komplette Fertigstellung mit dem Netzanschluss ist für 2017 geplant. An den Infoständen der am Bau beteiligten Firmen, wie der TenneT TSO GmbH, Alstom Deutschland AG, Matthäi Westerstede und der ABB AG hatten die Besucher am Pfingstsamstag die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Themen zu Von links: Christian Witte und Axel Ellersiek, Diplom-Ingenieur und Bauleitung. ERD- & TIEFBAU. STRAßENBAU. ROHRLEITUNGSBAU INGENIEURBAU. SCHLÜSSELFERTIGBAU. DEPONIEBAU MATTHÄI Bauunternehmen GmbH & Co. KG Klamperesch / Sternkamp Westerstede Fon +49 (0) Fax +49 (0) Bitte beachten Sie unsere günstigen Beilagenpreise: ab 639,- netto! Wir schaffen ordentlich was weg! Spedition Fernverkehr Containerdienst von 1,1 cbm - 40 cbm Entsorgung von Gewerbeabfällen Aktenvernichtung Verwertung von Folien, Kartonagen, Styropor und Metallen Straßen- und Flächenreinigung Sortieranlage für Gewerbeabfall Klär- und Schlammgrubenentleerung sowie Kanalreinigung und Beseitigung von Kanalverstopfungen für Kommunen, Privathaushalte und Gewerbetreibende Toilettenmietservice, z. B. für Feste oder Baustellen B. Abeln & Sohn GmbH In der Emsmarsch Aschendorf Telefon: und Telefax:

20 50 JAHRE RIVIERA POOLS 20 UÊ* > i ]Ê vvià ]Ê ««ÊÕ Ê Ø >ÕvL>ÕÌi Pools aus dem Emsland vom Familienunternehmen Rengers Erfolg auf der Straße UÊ >V iàõ }ÊÕ `ÊÜiÀL V iê iãv À vìõ } Schwimmbecken-Hersteller feierte das 50-jährige Jubiläum UÊ >`i À> iêõ `Ê >`il À`ÜB `i UÊ Ài Ãi ÊÕ `Ê/>V ` i ÃÌ UÊ iìàb iv> ÀâiÕ}iÊ UÊ6 i ÌÀ> ëÀÌiÀÊÊ UÊ,i«>À>ÌÕÀi ÊÊ UÊ B }ià UÊ Þ`À>Õ ` i ÃÌ UÊ7iV Ãi ÃÞÃÌi i { Ç{{Ê iiãìi "ÃÌiÀLÀ V ÊUÊ Ê iüiàli}il iìêè ä /i iv ÊäÊx ÊäÇÉ ÎÊ Î äêuê/i iv>ýêäêx ÊäÇÉÎÊÎ v JÃÌi > v> ÀâiÕ}L>Õ `iê±êüüü ÃÌi > v> ÀâiÕ}L>Õ `i Geeste/Dalum. DER RICHTIGE PARTNER AM BAU Heinrich Többen Heinrich Többen Wietmarscher WietmarscherDamm Damm Geeste-Dalum Gees Tel.: (0 59(037) Telefon: ) Fax: 0 ( ) ( )toebben.net g und liche Planun hrung ü h c Fach r ng f - und uu tend hteepnla,üum gen n e f t chmlipce h u c Fkao r a e bdu aurierun ontennetu komvpebauubteanu,terne,stumngen. Erd-, Mauer-, Beton-, u e n N A nierie von unn, dressatau Zimmerer-, Fliesenarbeiten nbaute Sanierung A Park und und Generalunternehmer. Wir gratulieren zum 50-jährigen Jubiläum und wünschen weiterhin viel Erfolg! Siempelkamp Krantechnik GmbH Daimlerstr Moormerland Telefon ( ) Telefax ( ) Gemeinsam mit ihren rund 200 Mitarbeitern der Standorte in Dalum und der Slowakei hielt die Familie Rengers Rückblick auf ein halbes Jahrhundert bewegte Unternehmensgeschichte. Während des offiziellen Festakts am Freitagabend erinnerten die Firmengründer an die Wurzeln des Unternehmens in der Landwirtschaft. Aus dem seinerzeit relativ neuen Material Polyester begann Josef Rengers im Jahr 1964 Futtertröge, Milchkannenspülwannen und Eiswasserkühlbecken herzustellen. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Produkten: die Kunststoffprodukte rosteten nicht. Doch mit dem Subventionsabbau in der Landwirtschaft stagnierte das Geschäft der 1964 gegründeten Rengers Kunststoffe. SAHCO Inh. Jochen Schumann Leeranerstr Hesel Tel: Fax: Homepage: adresse: Vom 8. bis 10. Mai feierte die Rengers Unternehmensgruppe aus dem emsländischen Dalum ihr fünfzigjähriges Firmenjubiläum mit einem Mitarbeiterfest am Freitag, einem Beratungstag am Samstag und einem Tag der offenen Tür am Sonntag. Aus dem 1964 von Gisela und Josef Rengers gegründeten Unternehmen, das mit Kunststoffprodukten für die Landwirtschaft begann, ist einer der führenden Hersteller von Schwimmbecken und Whirlpools in Europa geworden. Neuer Look mit frischen Farben. Gardinen, Polsterei, Teppiche, Sonnenschutz u. a. Heckenrosenweg Meppen Tel.: 05931/ Poollandschaften unterschiedlicher Stilrichtungen. Noch heute gibt es in Europa kein vergleichbares Ausstellungszentrum in dieser Größe und Vielfalt, betont Guido Rengers, Geschäftsführer von RivieraPool. Ein Pool alleine macht noch keine Poollandschaft aus. Indem wir das Zusammenspiel von Farbe, Licht und Wasser zeigen, inspirieren wir und unterstützen unsere Kunden in ihrer Entscheidungsfindung. Mit diesen und weiteren Maßnahmen wollen wir Vier Generationen der Familie Rengers: Die Firmengründer Gise- das Unternehmen unserer Eltern la und Josef Rengers mit ihren Kindern, Schwiegertöchtern und auf die aktuellen Marktanforde söhnen, Enkelkindern und Urenkeln während des offiziellen rungen hin weiterentwickeln. Festaktes. Fotos: Rengers Kunststoffe / RivieraPool 1970: Einstieg in den Schwimmbeckenbau Gisela und Josef Rengers suchten nach alternativen Anwendungsbereichen für das Material Polyester und stellten 1970 die Produktion auf die Herstellung von Schwimmbecken um. Es gab gemauerte und geflieste Becken auf dem Markt ebenso wie einige Becken aus Polyester. Es gab jedoch keine Becken aus Polyester, die aus einem einzigen Stück gefertigt waren und genau hier setzten wir an, blickte Josef Rengers zurück. Frostbeständig, nahtlos wasserdicht und innerhalb kürzester Zeit einbaufertig mit diesen Produktvorteilen brachte Josef Rengers die ersten EinstückSchwimmbecken aus Polyester auf den Markt. Um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, vergrößerte der Unternehmer 1976 das Betriebsareal und gründete die RivieraPool GmbH, die fortan für Vertrieb und Marketing aller Pools verantwortlich zeichnete. Im selben Jahr begann das Unternehmen mit dem Import amerikanischer Whirlpools. Wieder bewies Rengers Marktgespür, indem er sich für Pools in Acrylglasqualität entschied. Die verbesserte Qualität trug entscheidend dazu bei, dass sich Whirlpools auf dem deutschen Markt durchsetzen konnten stieg das Unternehmen in die Eigenproduktion von Whirlpools ein. Standorterweiterungen Angesichts der Ölkrise von 1973 hielten Gisela und Josef Rengers Ausschau nach Möglichkeiten, ihr Geschäft außerhalb Deutschlands breiter aufzustellen. Von 1976 bis 1983 unterhielt RivieraPool einen Produktionsstandort in den Vereinigten Arabischen Emiraten, den die Emsländer aus dem Nichts aufbauten: Auf einem Areal ohne Strom-, Straßenund Wasseranschluss errichteten sie binnen sieben Jahren ein florierendes Unternehmen, das Wassertanks, Sonnendächer und Pools für die dortigen Märkte produzierte. Die Erlöse aus dem Verkauf reinvestierten die Unternehmer in den Ausbau der Produktion in Dalum. Mit der Öffnung osteuropäischer Märkte entschlossen sich Gisela und Josef Rengers zum Aufbau eines Produktionsstandortes in der Slowakei. In der Stadt Trnava, etwa 100 Kilometer von Wien entfernt, errichteten sie 1993 das Werk Reku Slovakia, das heute mit rund 70 Mitarbeitern für die west- und osteuropäischen Märkte produziert. Mittelständisches Familienunternehmen Das mittelständische Familienunternehmen wird heute in zweiter Generation von der Familie Rengers geführt. Zur Gruppe gehören drei Unternehmen: Das Produktionsunternehmen Rengers Kunststoffverarbeitungs GmbH & Co. KG in der Industriestraße in Geeste-Dalum; Geschäftsführer ist Peter Rengers. Die RivieraPool Fertigschwimmbad GmbH mit Sitz in der Klöcknerstraße in GeesteDalum für Vertrieb und Marketing aller Produkte; Geschäftsführer ist Guido Rengers, Leiter Marketing-Kommunikation ist Uwe Rengers. Der slowakische Produktionsstandort Reku Slovakia spol. S.ro, der von Josef Rengers und mit zunehmender Unterstützung von Peter Rengers geleitet wird. Mit 200 Mitarbeitern produziert das Unternehmen Schwimmbecken, Saunatauchbecken und Whirlpools für private Gärten und Hallenbäder, Hotels, Kreuzfahrtschiffe und kommunale Im Jahr 2003 investierte das Freizeitbäder. Etwa 50 Prozent Unternehmen in den Neubau aller Becken gehen ins Ausland. eines Ausstellungszentrums für Schwimmbecken, Saunatauchbecken und Whirlpools an der In Europa gehört der Hersteller Klöcknerstraße in Dalum. Auf heute zu den führenden Anbie1.900 Quadratmetern im Innen- tern von Fertigschwimmbecken. bereich und einer weitläufigen In Deutschland ist das UnternehAußenanlage zeigt RivieraPool men Marktführer. Besuchen Sie das große Autohaus mitten im Emsland! Viele Neu- und Gebrauchtwagen zu günstigen Preisen warten auf Sie! GmbH Ihr VW- und Skoda-Service-Partner Meppener Str Geeste-Groß Hesepe Telefon ( ) Fax ( )

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill " 5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches darf ohne vorherige schriftliche

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten.

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. GlobalHome. Hallo Zukunft. das Festlegen Loslassen. Die Welt ändert sich schnell, die Welt ändert sich ständig. Selfness, Silver Society,

Mehr

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft www.immobilienscout24.de Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien Editorial Heute freue ich mich, Ihnen den Newsletter für das vierte Quartal 2014 zu

Mehr

Selbstständig als Informations-Broker interna

Selbstständig als Informations-Broker interna Selbstständig als Informations-Broker interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Tätigkeiten eines Infobrokers... 7 Persönliche Voraussetzungen... 8 Ausbildung, Fortbildung... 11 Die Selbstständigkeit...

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG

KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG Sprechen Sie uns an... Tradition - Ein Wert mit Zukunft Wir helfen Ihnen gerne weiter mit den speziellen Dienstleitungen der Maklerfirma Fritz Wübbenhorst und unserer Immobilienverwaltungsgesellschaft

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar FINANZKRISE LÄSST IMMOBILIENBRANCHE BOOMEN In Zeiten finanzieller Unsicherheit kaufen Menschen verstärkt Immobilien. Nicht nur private Anleger sondern auch Staaten versuchen dadurch, ihr Geld zu sichern.

Mehr

PRESSEMITTEILUNG IVD:

PRESSEMITTEILUNG IVD: PRESSEMITTEILUNG IVD: Gute Konjunktur lässt Büromieten moderat steigen Mieten steigen trotz sinkendem Flächenumsatz Büroleerstand geht weiter zurück Berlin, 08.10.2013 Die anhaltend gute konjunkturelle

Mehr

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef!

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef! Existenzgründung im Franchise-System des -s Wir freuen uns, dass Sie sich für unser attraktives Franchise- System interessieren, das Ihnen eine erfolgreiche Basis für Ihre eigene wirtschaftliche Selbständigkeit

Mehr

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM ALLES UNTER IHREM DACH Ihre Halle ist ein großartiger Ort. Für Produktion, Montage, Logistik und Storage. Doch sie ist kein idealer Ort für Management, Kommunikation und Office-Aufgaben. Mit unserem neuen

Mehr

www.feinstoffliche-heilweisen.de

www.feinstoffliche-heilweisen.de Herzlich Willkommen in unserem ONLINE-Coaching-Kurs Ernährung. Ganz gewiss sind Sie gut informiert zum Thema gesunde Ernährung. Vielleicht haben Sie auch schon einen oder mehrere Versuche unternommen,

Mehr

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Test WiDaF Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Diese Testbeispiele entsprechen in der Form dem Test WiDaF. Sie haben Aufgaben in den Bereichen «Fachlexik, Grammatik, Leseverstehen

Mehr

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Name: Funktion/Bereich: Organisation: Stefan Schüßler Vertriebsleiter Personalwirtschaftssysteme SAP Deutschland

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

Repräsentative Studie von TNS Emnid 2009. Was sind die größten. Hürden für eine. berufliche Weiterbildung?

Repräsentative Studie von TNS Emnid 2009. Was sind die größten. Hürden für eine. berufliche Weiterbildung? Repräsentative Studie von TNS Emnid 2009 Was sind die größten Hürden für eine berufliche Weiterbildung? Eine repräsentative Studie, durchgeführt von TNS Emnid im Auftrag der Hamburger Akademie für Fernstudien.

Mehr

Vorwort. Internationalisierung von Dienstleistungen. Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Vorwort. Internationalisierung von Dienstleistungen. Sehr geehrte Leserinnen und Leser, Vorwort Sehr geehrte Leserinnen und Leser, die vorliegende Broschüre ist eine Zusammenfassung der langjährigen Beratungspraxis für Dienstleistungsunternehmen in der Tagesarbeit von Industrie- und Handelskammern.

Mehr

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai Am Sandtorkai 50 Hamburg SKai Ein Büro in der HafenCity als Arbeitsplatz der Zukunft! Die HafenCity ist Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsprojekt. In dem früheren Hafen- und Industriegebiet

Mehr

Business Center Hannover - Bürolösungen im Überblick

Business Center Hannover - Bürolösungen im Überblick Business Center Hannover - Bürolösungen im Überblick Eckdaten Neubau/ Erstbezug 1. Mai 2011, Lage: bevorzugten Stadtteil Bothfeld, ruhige und grüne Lage Verkehrsanbindungen: Autobahn A1, A7, Messeschnellweg:

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

http://www.benlevi.at/

http://www.benlevi.at/ home- vom Profi http://www.benlevi.at/ Buchhaltung & Unternehmensberatung aus Innsbruck Mehrwert für Ihr Unternehmen! Bereits seit vielen Jahren bin ich auf dem Gebiet der Buchhaltung, Lohnverrechnung

Mehr

Business Center Hannover - Bürolösungen im Überblick

Business Center Hannover - Bürolösungen im Überblick Business Center Hannover - Bürolösungen im Überblick Eckdaten Neubau/ Erstbezug 1. Mai 2011, Lage: im bevorzugten Stadtteil Bothfeld, ruhige und grüne Lage Verkehrsanbindungen: Autobahn A2, A7, Messeschnellweg,

Mehr

JES! Workshop und JES ökologiert während der new energy husum

JES! Workshop und JES ökologiert während der new energy husum JES! Workshop und JES ökologiert während der new energy husum Der landesweite Wettbewerb JES! Jugend.Energie.Spaß. - In Zukunft nur mit uns präsentiert sich auch 2015 während der Messe new energy husum

Mehr

Wenn der Weg das Ziel ist wo öffnet sich dann Raum für Erfolg?

Wenn der Weg das Ziel ist wo öffnet sich dann Raum für Erfolg? Wenn der Weg das Ziel ist wo öffnet sich dann Raum für Erfolg? Erfolg. Was heißt das überhaupt? Was Ihren Erfolg ausmacht, definieren Sie selbst: Ist es möglichst viel Profit oder möglichst viel Freizeit?

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Vorwort Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen ISBN (Buch): 978-3-446-43460-8 Weitere Informationen

Mehr

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus Gemeinde Fischbach-Göslikon Vorwort Gemeinderat Eine Investition in die Zukunft Das neue Gemeindehaus mit einem vorgelagerten Platz für Veranstaltungen

Mehr

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. Glinkastraße 40 10117 Berlin Infoline: 0800 6050404 E-Mail: info@dguv.de Internet: www.dguv.de Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Informationen in Leichter

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Albertusbogen, Düsseldorf. Raum auf ganzer Fläche.

Albertusbogen, Düsseldorf. Raum auf ganzer Fläche. Albertusbogen, Düsseldorf. Raum auf ganzer Fläche. HIER IST PLATZ FÜR RUND BIS ECKIG. Der Büropark Albertusbogen am Heerdter Lohweg 35 ist nicht nur ein repräsentatives Gebäude mit über 33.000 Quadratmetern

Mehr

WIR MACHEN LERNEN LEICHT.

WIR MACHEN LERNEN LEICHT. WIR MACHEN LERNEN LEICHT. www.mediatrain.com Profis machen Profis: Einfach, individuell und effizient. Versprochen! WIR MACHEN LERNEN LEICHT. FÜR SIE. Treten Sie ein in unser neues Universum des Lernens.

Mehr

Regionalforum Wirtschaft. Veranstaltung zum Thema. "Fachkräftemangel" am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm

Regionalforum Wirtschaft. Veranstaltung zum Thema. Fachkräftemangel am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm Die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk Regionalforum Wirtschaft Veranstaltung zum Thema "Fachkräftemangel" am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm unter Teilnahme von

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Das Blindenmobil Hilfe, die bewegt Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Helfen Sie uns helfen! Mit unserem kostenlosen Blindenmobil Die Zukunft soll man nicht voraussehen

Mehr

Kelheim digital Schnelles Internet für den ganzen Landkreis

Kelheim digital Schnelles Internet für den ganzen Landkreis Kelheim digital Schnelles Internet für den ganzen Landkreis Dienstag, 21.07.2015 um 9:00 Uhr Wolf GmbH Industriestraße 1, 84048 Mainburg Herausforderung Breitbandausbau Handlungsempfehlungen für Kommunen

Mehr

Klimaschutz im Landkreis Göppingen

Klimaschutz im Landkreis Göppingen Klimaschutz im Landkreis Göppingen Öffentlichkeitsarbeit und Bildung am Beispiel Handwerk 18.02.2013 Kreishandwerksmeister Göppingen Klimaschutzkonzept - Anspruch Energieautarker Landkreis bis 2050 Minderung

Mehr

Die Wohnwünsche der jungen Österreicher und ihre Ansprüche an die Finanzierung. Pressegespräch, 6. August 2013

Die Wohnwünsche der jungen Österreicher und ihre Ansprüche an die Finanzierung. Pressegespräch, 6. August 2013 Die Wohnwünsche der jungen Österreicher und ihre Ansprüche an die Finanzierung Pressegespräch, 6. August 2013 Pressegespräch am 6. August 2013 Ihr Gesprächspartner ist: Mag. Manfred Url Generaldirektor

Mehr

Mike C. Kock Personal Coaching

Mike C. Kock Personal Coaching Mike C. Kock Personal Coaching Rohstoff- & Börsenexperte ArtexSwiss ltd. Bachmattweg 1 8048 Zürich Mail: redaktion@mike-kock.de Warum Coaching? Ein kluger Mann lernt aus seinen Fehlern, ein weiser Mann

Mehr

Dürfen wir Ihnen unser Geschäftsgeheimnis verraten? www.delta.at

Dürfen wir Ihnen unser Geschäftsgeheimnis verraten? www.delta.at Dürfen wir Ihnen unser Geschäftsgeheimnis verraten? www.delta.at DELTA Seit Jahrzehnten machen wir das Gleiche. Wir denken voraus. Zukunft ist nicht die Fortsetzung der Gegenwart, sondern die Umsetzung

Mehr

Lead 2 be. So geht gesunde Fortbildung heute: Schritt für Schritt eine Weiterentwicklung auf den Punkt!

Lead 2 be. So geht gesunde Fortbildung heute: Schritt für Schritt eine Weiterentwicklung auf den Punkt! Lead 2 be So geht gesunde Fortbildung heute: Schritt für Schritt eine Weiterentwicklung auf den Punkt! Lead 2 be : vier Fragen unsere Antworten Was ist das und was kann es leisten? Für wen ist es gemacht?

Mehr

PRESSE-INFORMATION. Logistikforum Köln. Start in die logistische Zukunft der Region. Köln, 25. Juli 2012

PRESSE-INFORMATION. Logistikforum Köln. Start in die logistische Zukunft der Region. Köln, 25. Juli 2012 Logistikforum Köln. Start in die logistische Zukunft der Region Köln, 25. Juli 2012 Um den wachsenden Aufgaben eines rasant expandierenden Logistikmarktes gerecht zu werden, hat der Rat der Stadt Köln

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

Die Europäische Union

Die Europäische Union Die Europäische Union Leicht erklärt Ein Bericht über die EU in Leichter Sprache von Antje Gravenkamp und Kaileigh Spier 1 Die Europäische Union Was ist die EU? Deutschland liegt in Europa. Europa ist

Mehr

Projektiertes Mehrfamilienhaus in Sasel Hochwertiger Neubau in begehrter Lage Waldweg 17, 22393 Hamburg

Projektiertes Mehrfamilienhaus in Sasel Hochwertiger Neubau in begehrter Lage Waldweg 17, 22393 Hamburg Verkaufsangebot Projektiertes Mehrfamilienhaus in Sasel Hochwertiger Neubau in begehrter Lage Waldweg 17, 22393 Hamburg Die Lage: Sasel gehört zu den Walddörfern im Nord-Osten von Hamburg. Die Walddörfer

Mehr

Die faszinierende Reise in die Welt der Energie: von der Produktion zur Übertragung, vom Handel bis zum Vertrieb. Willkommen bei Repower.

Die faszinierende Reise in die Welt der Energie: von der Produktion zur Übertragung, vom Handel bis zum Vertrieb. Willkommen bei Repower. 360 Energie Unsere Energie für Sie. Die faszinierende Reise in die Welt der Energie: von der Produktion zur Übertragung, vom Handel bis zum Vertrieb. Willkommen bei Repower. 01 in kürze unsere reise beginnt

Mehr

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand 0 4. 1 0. 2 0 1 0 S e i t e 1 v o n 5 Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe lässt aus Visionen Realität werden Innovatives Stadtquartier Q 6 Q 7 beispielhaft

Mehr

petra polk Kontakte sind ihre Leidenschaft

petra polk Kontakte sind ihre Leidenschaft Kontakte sind ihre Leidenschaft Die Kontakte von heute sind unser Business von morgen Kurzprofil Petra Polk ist Rednerin Netzwerkexpertin Impulsgeberin Unternehmensberaterin Social Media Expertin Buchautorin

Mehr

Marketing ist tot, es lebe das Marketing

Marketing ist tot, es lebe das Marketing Einleitung: Marketing ist tot, es lebe das Marketing Seit jeher verbarrikadieren sich Menschen in sicheren Winkeln, um sich dem Wandel der Zeit zu entziehen. Es gibt Zeiten, wo das durchaus funktioniert.

Mehr

IHK KÖLN Unternehmensförderung. Sie sehen Märkte? Wir schaffen Möglichkeiten!

IHK KÖLN Unternehmensförderung. Sie sehen Märkte? Wir schaffen Möglichkeiten! IHK KÖLN Unternehmensförderung. Sie sehen Märkte? Wir schaffen Möglichkeiten! www.rothersbuero.de Gründung Finanzierung Unternehmensführung Sicherung Nachfolge IHK KÖLN. WIR UNTERNEHMEN. IHK KÖLN Unternehmensförderung.

Mehr

Presseinformation. Vom Küchenspezialist zum Unternehmer,

Presseinformation. Vom Küchenspezialist zum Unternehmer, Presseinformation Vom Küchenspezialist zum Unternehmer, wie realistisch ist das in einer Zeit, in der Banken lieber Gelder in spekulative Papiere investieren als Kredite an den Mittelstand zu vergeben?

Mehr

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen B a u s t e i n e Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen Nutzen Sie die Chancen der Internationalisierung Die großen internationalen Konzerne solche Ausdrücke können den

Mehr

Gründungszuschuss und Einstiegsgeld

Gründungszuschuss und Einstiegsgeld Andreas Lutz Gründungszuschuss und Einstiegsgeld Zuschüsse, Mikrokredite, geförderte Beratung. Erfolgreich selbständig mit Geld vom Staat 4., neu bearbeitete Auflage Investitionen, die durch einen Bankkredit

Mehr

Die Führungskraft als Vorbild - Neun Faktoren erfolgreichen Führens

Die Führungskraft als Vorbild - Neun Faktoren erfolgreichen Führens Die Führungskraft als Vorbild - Neun Faktoren erfolgreichen Führens Immer wieder tritt die Frage auf, welche Eigenschaften eine erfolgreiche Führungskraft kennzeichnen. Wie immer gibt es hier keine Musterantwort.

Mehr

Unsere Leidenschaft. Service, Bestände, Kosten mit uns haben Sie das magische Dreieck des Supply-Chain-Managements im Griff. Supply Chains never sleep

Unsere Leidenschaft. Service, Bestände, Kosten mit uns haben Sie das magische Dreieck des Supply-Chain-Managements im Griff. Supply Chains never sleep Unsere Leidenschaft Service, Bestände, Kosten mit uns haben Sie das magische Dreieck des Supply-Chain-Managements im Griff Supply Chains never sleep - 1 - ILOCS bietet Software, Trainings und Lösungen

Mehr

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech 2 Herzlich willkommen bei der de Crignis Blechverarbeitung GmbH Sehr geehrter Kunde, geschätzter Geschäftspartner, Ihr Anliegen ist uns Verpflichtung. Mit

Mehr

Begeisterung hat viele Formen. Aber nur einen Namen. customer services. Kundenbegeisterung ist unser Business.

Begeisterung hat viele Formen. Aber nur einen Namen. customer services. Kundenbegeisterung ist unser Business. Begeisterung hat viele Formen. Aber nur einen Namen. customer services Kundenbegeisterung ist unser Business. Eine Beratung, ein Engagement, ein Wissen. Eine Servicequalität, die begeistert. Wenn Wünsche

Mehr

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS Unternehmen WIR MACHEN MARKEN ZUM ERLEBNIS und laden Sie mit dieser Broschüre herzlich ein, in die Welt von AMBROSIUS einzutauchen. Überzeugen Sie sich von unseren

Mehr

5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing

5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing 5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing (augustin company) Die Frage des Jahres: Warum haben Anzeigen und Vertriebe, welche erfolgreich waren, aufgehört Kunden zu gewinnen? Wir hatten einige

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Name: Hermann Arnold Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: umantis AG

Mehr

Ab 1. Juli 2015: Strom, Gas und Wasser aus einer Hand

Ab 1. Juli 2015: Strom, Gas und Wasser aus einer Hand Presseinformation 30. Juni 2015 Ab 1. Juli 2015: Strom, Gas und Wasser aus einer Hand Mindener Wasserversorgungsanlagen wieder mehrheitlich in kommunaler Hand der Stadt Minden Der 1. Juli 2015 ist für

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013

Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013 Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013 Programm VIA-Roadshow 2013 09.30 Uhr Der digitale Wandel oder die neue Realität Antje Reich / Volker Wohlfarth 09.45 Uhr Das VIA-Prinzip Roland

Mehr

Energiepolitik ist Standortpolitik Wie Industrieunternehmen der Region Köln mit Energiekosten umgehen

Energiepolitik ist Standortpolitik Wie Industrieunternehmen der Region Köln mit Energiekosten umgehen Energiepolitik ist Standortpolitik Wie Industrieunternehmen der Region Köln mit Energiekosten umgehen 10. Mittelstandstag Nordrhein-Westfalen am 31. Mai 2012 Christi Degen Inhalt Die Energiewende der Bundesregierung

Mehr

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere.

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. POLE POSITION Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. VDI: Ihr Sprungbrett für die Zukunft Ingenieure, Naturwissenschaftler, Informatiker mit fast 150.000 Mitgliedern ist der VDI Europas

Mehr

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Management. für nachhaltige. Unternehmensentwicklung

Management. für nachhaltige. Unternehmensentwicklung Management für nachhaltige Unternehmensentwicklung IHK Zertifikatslehrgang September 2012 50 Unterrichtseinheiten (45 Minuten) jeweils Freitag, 13.00 bis 20.15 Uhr und Samstag, 9.30 bis 16.30 Uhr Übersicht:

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Rund 580 Mitarbeiter im Jahr 2014 Unternehmenspräsentation 2015 Seite 3 Unsere Meilensteine 1905 1969 1986 1988 1999 Die Gebrüder Julius und Otto Felss gründen in Pforzheim die

Mehr

sachlich zuverlässig weitsichtig bodenständig www.hodel-daniel.ch mit Elan voran Gemeinderat Daniel Hodel Wahl zum Gemeindepräsidenten

sachlich zuverlässig weitsichtig bodenständig www.hodel-daniel.ch mit Elan voran Gemeinderat Daniel Hodel Wahl zum Gemeindepräsidenten sachlich zuverlässig weitsichtig bodenständig mit Elan voran www.hodel-daniel.ch Gemeinderat Daniel Hodel Wahl zum Gemeindepräsidenten Informationen und Meilensteine Beruf Tätigkeit Familie Politik Vorstände

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Security & Safety in einer smarten Energiewelt. Ergebnisse der Breitenbefragung Stand März 2013

Security & Safety in einer smarten Energiewelt. Ergebnisse der Breitenbefragung Stand März 2013 Security & Safety in einer smarten Energiewelt Ergebnisse der Breitenbefragung Stand März 2013 Folie 1 Art und Umfang der Studie Vorbemerkung Die vermehrte Einspeisung von Erneuerbaren Energien und die

Mehr

Hinweise aus dem Vortrag im VDI

Hinweise aus dem Vortrag im VDI 1 von 5 Hinweise aus dem Vortrag im VDI Personalfindung / Outplacement / Newplacement vom 24. Januar 2007 Michael Schade Inhaber der Firma WORKINGNOW, Personalvermittlung - Personalentwicklung Für beide

Mehr

Die Münchner Gewerbehöfe und das Münchner Technologiezentrum MTZ

Die Münchner Gewerbehöfe und das Münchner Technologiezentrum MTZ Flächeninfo Juli 2015 Die Münchner Gewerbehöfe und das Münchner Technologiezentrum MTZ Motor für den Mittelstand und Nukleus für technologieorientierte Unternehmensgründungen. - Das Münchner Gewerbehofprogramm

Mehr

Kleine Freiheit, Wohnschule St. Pauli: Bürofläche in ehemaliger Aula mieten - Mitplanung möglich

Kleine Freiheit, Wohnschule St. Pauli: Bürofläche in ehemaliger Aula mieten - Mitplanung möglich 1 von 9 09.12.2014 09:27 09.12.2014 Druckansicht Kleine Freiheit, Wohnschule St. Pauli: Bürofläche in ehemaliger Aula mieten - Mitplanung möglich Ansicht Wohnschule Westen Daten auf einen Blick Mietpreis/

Mehr

Die richtige Strategie zur richtigen Zeit

Die richtige Strategie zur richtigen Zeit Arbeitsrecht Fundierte, schnelle und zuverlässige Beratung in allen Fragen des Individual- und Kollektiv-Arbeitsrechts mit BSKP sind Sie immer einen Zug voraus Die richtige Strategie zur richtigen Zeit

Mehr

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden S Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden Die Stabilität der Sparkassen angesichts der Finanzmarktkrise

Mehr

1,63 Mio. potenzielle Bewerber 2. 310.000 Job- & Ausbildungsangebote. 11.000 lokale Stellen- & Lehrstellenmärkte. 2 Apps für die Stellensuche INHALT

1,63 Mio. potenzielle Bewerber 2. 310.000 Job- & Ausbildungsangebote. 11.000 lokale Stellen- & Lehrstellenmärkte. 2 Apps für die Stellensuche INHALT STELLENMARKT 2015 INHALT Das Unternehmen 5 Der Stellenmarkt 7 Recruiting auf allen Kanälen 8 Mehr als nur ein Stellenmarkt 11 Effizient rekrutieren 12 1,63 Mio. potenzielle Bewerber 2 1 310.000 Job- &

Mehr

Einladung. Tagesordnung

Einladung. Tagesordnung Weiden i.d.opf., 02.07.2012 Einladung für die am Donnerstag, 12.07.2012 um 14:30 Uhr stattfindende öffentliche Sitzung des Wirtschaftsbeirates im kleinen Sitzungssaal des Neuen Rathauses. Tagesordnung

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

Gesucht: Jobs mit Zukunft. Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger

Gesucht: Jobs mit Zukunft. Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger Gesucht: Jobs mit Zukunft Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger 2 Die Stuttgarter über 100 Jahre Erfahrung für die Zukunft Der erste Schritt auf einem guten Weg mit der Stuttgarter Die Schule liegt

Mehr

UNTERNEHMEN. Wir bleiben für Sie am Wort!

UNTERNEHMEN. Wir bleiben für Sie am Wort! UNTERNEHMEN Wir bleiben für Sie am Wort! IMPULS ist Ihr verlässlicher Partner mit Sitz in Wels für Übersetzungen, Dolmetsch, Telefonantwortservice und Seminare. Darüber hinaus sind wir für unsere Kunden

Mehr

Freiraum für Ihr Unternehmen auf 3000 m 2

Freiraum für Ihr Unternehmen auf 3000 m 2 Freiraum für Ihr Unternehmen auf 3000 m 2 In Ettlingen, nur wenige Minuten von der Technologieregion Karlsruhe entfernt, bietet der im Albtal gelegene Standort alles, was ein Unternehmen benötigt um optimal

Mehr

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581 PRESSEMITTEILUNG _ Gebäude.Energie.Technik 2012 2. bis 4. März 2012, Messe Freiburg Modernisieren, wohlfühlen und sparen: Energieeffizient Bauen und Sanieren auf der GETEC Freiburg 8. Dezember 2011 Wie

Mehr

Personallösungen. für Recruiting - Nachfolge - Interim Management

Personallösungen. für Recruiting - Nachfolge - Interim Management Personallösungen für Recruiting - Nachfolge - Interim Management 1 2 Willkommen beim S&P PersonalZirkel S&P Personalberatung Unser Leistungsangebot Info Service Inhalt 3 Wir arbeiten in schlanken und überschaubaren

Mehr

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Dieser Text ist von Monika Rauchberger. Monika Rauchberger ist die Projekt-Leiterin von Wibs. Wibs ist eine Beratungs-Stelle

Mehr

KIVBF-News 01/2013. Führungskräfte und Mitarbeiter-/innen. Themenübersicht 10. Januar 2013. Sehr geehrte Damen und Herren,

KIVBF-News 01/2013. Führungskräfte und Mitarbeiter-/innen. Themenübersicht 10. Januar 2013. Sehr geehrte Damen und Herren, KIVBF-News 01/2013 Themenübersicht 10. Januar 2013 Editorial Rückblick: Entstehung der KIVBF Ausblick: Die KIVBF ab 2013 Die Töchter der KIVBF Jahrbuch 10 Jahre KIVBF Umfrage über die Zufriedenheit im

Mehr

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen FührungsEnergie vertiefen Georg Schneider / Kai Kienzl Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen Ein Tag, zwei Referenten und jede Menge Praxistipps! 2 Top-Anwender berichten von

Mehr

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe Programm 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement Konferenz für Unternehmer, Personalmanager, Berater und Wissenschaftler 6. November 2014 Novotel München Messe 9.

Mehr

4 Überprüfung der Öffnungszeiten der Beratungsstellen

4 Überprüfung der Öffnungszeiten der Beratungsstellen 4 Überprüfung der Öffnungszeiten der Beratungsstellen 4.1 Grundsatz Bei der Festlegung der neuen Öffnungszeiten der Beratungsstellen gilt es folgende Grundsätze zu beachten: Die bedürfnisorientierten Öffnungszeiten

Mehr

Controlling im Mittelstand

Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand Mag. Johann Madreiter nachhaltigmehrwert e.u. Unternehmensberatung und Training 2 Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand und Kleinunternehmen? Ein auf die Unternehmensgröße

Mehr

Das Plus für Ihren Erfolg

Das Plus für Ihren Erfolg Das Plus für Ihren Erfolg Vorwort Risiken managen Existenzen sichern Risiken existieren sowohl im geschäftlichen als auch im privaten Bereich. Sie zu managen haben wir uns zur Aufgabe gemacht mit innovativen,

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Marketing Kreativ Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E: office@bic.cc

Mehr

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Gut für die Zukunft, gut für die Umwelt. Weitersagen. Rasant steigende

Mehr