Wie sieht der Mond in Australien aus?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wie sieht der Mond in Australien aus?"

Transkript

1 Institut für Weiterbildung und Medienbildung Helvetiaplatz 2, CH-3005 Bern T , Wie sieht der Mond in Australien aus? Vergleich der Mondphasen für Beobachter auf der Nord- und Südhalbkugel der Erde Autor: Erich Laager, 2016 Einleitung Der ehemalige Direktor des Astronomischen Instituts der Universität Bern, Prof. Paul Wild erhielt einmal folgende Anfrage: «Man sagt, auf der Südhalbkugel sei alles verkehrt. Ist also dort der Mond abnehmend, wenn er bei uns zunehmend ist?» Herr Wild, humorvoll und schlagfertig fragte zurück:«und wie wäre das denn auf dem Äquator?» Wenn vom Mond im Lauf der Tage immer mehr von der Sonne beschienen wird, dann sieht man dies von jedem Ort auf der Welt überall gleich: Der Mond nimmt zu, für alle Erdenbewohner! Und doch ist etwas anders weit im Süden. Was denn? Die «astronomische Auswirkung» einer Reise nach Süden Wir beobachten ein Sternbild am Südhimmel. Je weiter wir nach Süden reisen, desto höher hinauf steigt das Sternbild bis es schliesslich über uns steht. Geht die Reise noch weiter südwärts, sinkt das Sternbild hinter uns hinab. Wir müssen also nach Norden blicken und werden die Konstellation dort sehen allerdings auf dem Kopf stehend. Wir müssen uns bei Ferien südlich des Äquators daran gewöhnen, dass die Sonne über den Nordhimmel läuft, auch hier von Osten nach Westen, also anders als bei uns von rechts nach links. So erblicken wir auch den Mond «verkehrt herum». Der anders orientierte Mond im Süden Zu diesem Thema stehen hier 3 Unterrichtshilfen zur Verfügung: Puzzle «Mond im Norden und im Süden» Modell «Reise in den Süden» mit einem Mondbild auf einer Holzlatte Powerpoint «Mondphasen auf der Südhalbkugel» Anleitung zum Puzzle Die erste Seite enthält sechs Mondphasen vom März 2014, so wie man sie von uns aus sieht. Die Fotos sind mit N bezeichnet. Aufgabe: Die Bildchen ausschneiden und in der richtigen Reihenfolge nebeneinander auslegen. Der Pfeil muss überall nach oben zeigen. Am 1. März 2014 war Neumond. Einige werden diese Regel kennen und anwenden: Als Hilfe für die Fortsetzung die Bildreihe liegen lassen. 1

2 Die zweite Seite des Puzzles enthält dieselben Mondphasen (also Fotos, die an denselben Tagen aufgenommen wurden), jedoch so, wie sie ein Beobachter auf 45 südlicher Breite sieht. Sie sind mit S bezeichnet. Aufgabe: Die Bildchen ausschneiden und ebenfalls in der richtigen Reihenfolge auslegen. Der Pfeil muss überall nach oben zeigen. Dabei kann die Bildreihe aus der ersten Seite helfen. Man beachte dabei: Alle Beobachter auf der Erde sehen dieselbe Mondphase! (Richtige Reihenfolge zum Überprüfen auf Seite 8.) Sodann: Die beiden Bilderreihen N und S vergleichen, überlegen, interpretieren, erklären... Modell «Reise in den Süden» Ein Bild der Mondsichel wird auf einer Holzlatte befestigt. Dazu dient die Kopiervorlage auf Seite 6. Sie zeigt eine zunehmende Mondsichel mit der beleuchteten westlichen (rechten) Hälfte. Wenn man mit die Latte mit dem Mondbild immer höher hinauf hebt, simuliert man damit eine Reise in den Süden. 2

3 Erklärung zu den Bildern auf Seite 2 Wir betrachten eine Situation, wo die Mondsichel bei der Kulmination d.h. beim höchster Stand im Süden bei uns etwa in halber Höhe steht, also rund 45 über dem Horizont (so etwa am 15. Januar 2016 gegen Abend). Die Bilder gelten alle für die Mondkulmination an diesem Tag. Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 In Mitteleuropa erblickt man die Mondsichel etwa in halber Höhe am Himmel. Wenn wir in den Norden Europas reisen, kulminiert der Mond immer tiefer. Dies gilt auch für die Sonne. Diese scheint im Sommer im Norden zwar länger, kulminiert aber tiefer, läuft in einer flachen Bahn über den Himmel. Reisen wir jedoch nach Süden, kulminieren Mond und Gestirne zunehmend höher. Am Äquator kulminiert der Mond etwa senkrecht über uns, nahe beim Zenit. Reisen wir weiter auf die Südhalbkugel, senkt sich der Mond «hinter uns» hinab Richtung Norden. Wollen wir ihn bequem betrachten, müssen wir uns umdrehen. Wir sehen die Mondsichel auf dem Kopf stehen, die beleuchtete Seite jedoch immer noch am westlichen aber jetzt am linken Rand. Ist der Beobachter noch weiter im Süden senkt sich der Mond immer tiefer gegen den Nordhorizont. Die Powerpoint-Präsentation Sie ergänzt dieses Dokument mit folgenden Themen: 6 Mondphasen in die richtige Reihenfolge bringen (Aufgabe und Lösung) Die Regel für zu- und abnehmend mit den Kleinbuchstaben aus der (ehemaligen) Schulschrift Vergleich des Sonnenlaufs auf der Nord- und Südhalbkugel der Erde Wie verschiebt sich das Sternbild Orion am Himmel, wenn wir nach Süden reisen? Erklärung dieser Verschiebung mit Hilfe der «Himmelskugel» Auswirkungen auf die Mondstellung Mondphasen ordnen für Nord- und Südhalbkugel (Schlusstest analog zum Puzzle) Die abnehmend-zunehmenden-regel mit den Buchstaben gilt nicht auf der Südhalbkugel! Die Kopiervorlagen auf den folgenden Seiten S. 4 Puzzle erste Seite: Mond in verschiedenen Stellungen im März Ansicht für einen Beobachter auf 45 nördlicher Breite. S. 5 Puzzle zweite Seite: Mond in verschiedenen Stellungen im März Ansicht für einen Beobachter auf 45 südlicher Breite. S. 6 Mondsichel mit Ost-West-Pfeilen. Bild zum Montieren auf die Latte für den Versuch «Reise in den Süden». S. 7 Anleitung zum Puzzle 3

4 4

5 5

6 6

7 Mondbilder ordnen Du bekommst Fotos des Mondes, die im März 2014 aufgenommen wurden. Teile die Bilder auf in zwei Gruppen mit den Bezeichnungen N und S. Brauche zuerst nur die sechs N-Bilder. Lege sie so aus, dass der Pfeil bei allen Bildern nach oben zeigt. Diese Fotos zeigen den Mond so, wie man ihn bei uns (auf der Nord- Halbkugel der Erde) sah. Am 1. März 2014 war Neumond. Überlege: Wie hat sich die Gestalt des Mondes im Laufe des Monats März verändert? Aufgabe: Ordne die N-Bilder. Lege sie in der richtigen Reihenfolge nebeneinander. Lasse die Bilder so geordnet liegen. Brauche jetzt die S-Bilder. Lege sie so aus, dass der Pfeil überall nach oben zeigt. Die Fotos zeigen, wie der Mond in Australien (auf der Süd-Halbkugel der Erde) am Himmel ausgesehen hat, an den gleichen Tagen fotografiert wie bei uns! Überlege: War in Australien am 1. März 2014 auch Neumond? Ist in Australien am selben Tag Vollmond wie bei uns? Wenn du hier unsicher bist, versuche, dir folgendes vorzustellen: Du siehst eine Mondsichel am Himmel stehen und du reisest innerhalb ganz kurzer Zeit sehr weit weg irgendwohin, aber so, dass du den Mond immer sehen kannst. Wird sich die Form der Mondsichel während der Reise verändern oder sieht sie immer gleich aus? Aufgabe: Ordne die S-Bilder. Lege sie in der richtigen Reihenfolge nebeneinander. Am Schluss die beiden Bilderreihen N und S vergleichen, überlegen, erklären... 7

8 Die richtige Reihenfolge der Mondphasen 8

Eine Sternenkuppel selber bauen

Eine Sternenkuppel selber bauen Institut für Weiterbildung und Medienbildung Helvetiaplatz 2, CH-3005 Bern T +41 31 309 27 11, info.iwm@phbern.ch, www.phbern.ch Eine Sternenkuppel selber bauen Anleitung zum Bau einer Hilfe für die Orientierung

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kopiervorlagen Astrophysik und astronomische Beobachtungen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kopiervorlagen Astrophysik und astronomische Beobachtungen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Kopiervorlagen Astrophysik und astronomische Beobachtungen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Orientierung am (Nacht-)Himmel

Orientierung am (Nacht-)Himmel Orientierung am (Nacht-)Himmel Um Ordnung und Struktur in das Wirrwarr der vielen Sterne zu bekommen, wurden sie zu bestimmten Mustern, den Sternbildern zusammen gefasst. Ein Sternbild ist eine Gruppe

Mehr

Großer Wagen. zum Sternbild. Großer Bär

Großer Wagen. zum Sternbild. Großer Bär B1 Sterne / Sternbilder Termin:....................... 1. Suchen Sie auf einer Sternkarte die Sternbilder Großer Bär, Kleiner Bär und Kassiopeia. 2. Bereiten Sie eine Skizze vor, die den Horizont zeigt

Mehr

Orientierung Lehrerinformation

Orientierung Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Windrose gestalten und mit den entsprechenden Himmelsrichtungen beschriften Kompass basteln mit der Sonne Ziel Die SuS können räumliche spunkte verorten und für die

Mehr

ASV Astroseminar 2003

ASV Astroseminar 2003 Astronavigation nicht für Prüfungen (C-Schein, SHS) sondern zum Vergnügen. Nichts auswendig lernen, sondern Hintergründe verstehen Nur Verfahren, die auf Sportbooten anwendbar sind Keine HO-Tafeln heutzutage

Mehr

Programm Sonne Handbuch

Programm Sonne Handbuch Programm Sonne Handbuch http://www..ch/ Ein Produkt von Inhaltsverzeichnis 1 Programm Sonne...3 1.1.1 Stunden...3 1.1.2 Datum...3 1.1.3 Ort...4 2 Standorte...4 2.1.1 Nord...4 2.1.2 Ost...5 2.1.3 Zone...5

Mehr

1. Schreibe die Geografischen Lageangaben in die richtigen Kästchen ein:

1. Schreibe die Geografischen Lageangaben in die richtigen Kästchen ein: Lösung Das Gradnetz der Erde L1 1. Schreibe die Geografischen Lageangaben in die richtigen Kästchen ein: nördliche Breite / westliche Länge südliche Breite / östliche Länge südliche Breite / westliche

Mehr

Prof. Dr. Werner Becker Max-Planck Institut für extraterrestrische Physik

Prof. Dr. Werner Becker Max-Planck Institut für extraterrestrische Physik Prof. Dr. Werner Becker Max-Planck Institut für extraterrestrische Physik Email: web@mpe.mpg.de Worüber wir heute sprechen wollen: Warum interessieren sich die Menschen für Astronomie? Welche Bedeutung

Mehr

DIE SONNE. erstellt von Sabine Küttner für den Wiener Bildungsserver -

DIE SONNE. erstellt von Sabine Küttner für den Wiener Bildungsserver  - DIE SONNE Die Sonne ist ein. Sie ist so groß, dass mehr als eine Million hineinpassen! Die Sonne ist eine riesige aus heißen glühenden. Sie ist sehr wichtig, weil sie die Erde mit und versorgt. Menschen,

Mehr

Bedienungslanleitung. Polsucherfernrohr für BRESSER EXOS-1 Montierungen

Bedienungslanleitung. Polsucherfernrohr für BRESSER EXOS-1 Montierungen Lieferumfang: Bedienungslanleitung Polsucherfernrohr für BRESSER EXOS-1 Montierungen Art.-Nr. 49-64210 Polsucherfernrohr mit beleuchteter Strichplatte Gummiring Benötigtes Werkzeug: Innensechskantschlüssel:

Mehr

Schwierigkeitsgrad Projekt 2 Der wahre Mittag Mittelstufe

Schwierigkeitsgrad Projekt 2 Der wahre Mittag Mittelstufe Schwierigkeitsgrad Projekt 2 Der wahre Mittag Mittelstufe - GERÄTE ein Solarscope ein Lot eine Uhr mit Sekundenanzeige ein Messschirm. Dieses Experiment kann in einem nach Süden gerichteten Raum oder an

Mehr

Dienstag, der 23. Oktober 2007

Dienstag, der 23. Oktober 2007 Sphärische Astronomie Constanze Rödig - croedig@physik.uni-wuerzburg.de Universität Würzburg Dienstag, der 23. Oktober 2007 Inhaltsübersicht 1 Einleitung: Geschichtliches 2 Die Koordinatensysteme Alt Az

Mehr

April Mond. Sichtbarkeit der Planeten am 15.April 2015 (Aktuelles Diagramm auf

April Mond. Sichtbarkeit der Planeten am 15.April 2015 (Aktuelles Diagramm auf April 2015 Mond Am 4. April ist Vollmond. Daraufhin nimmt der Mond wieder ab, bis am 18. Neumond ist. Daher sind vor allem in der Mitte und bis in die zweite Hälfte des April abendliche Deep-SkyBeobachtungen

Mehr

Januar Mond. Planeten

Januar Mond. Planeten Januar 2015 Mond Am 5. Januar ist Vollmond. Daraufhin nimmt der Mond wieder ab, bis am 20. Neumond ist. Daher sind vor allem in der Mitte des Januars abendliche Deep-Sky-Beobachtungen möglich. (Die genauen

Mehr

[ PROTOKOLL: TAGESPERIODIK DES MEERFELDER MAARES VOM ]

[ PROTOKOLL: TAGESPERIODIK DES MEERFELDER MAARES VOM ] 2012 Hannah Klingener, Natalja Böhm Otto-Hahn-Gymnasium und Katharina Schwander [ PROTOKOLL: TAGESPERIODIK DES MEERFELDER MAARES VOM 16.08.2012] Biologie, LK MSS 13, Herr Kohlhepp S e i t e 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

OJB - Test Logik (schwer)

OJB - Test Logik (schwer) OJB - Test Logik (schwer) Offene Jugendberufshilfe Kölner Str. 139 51379 Leverkusen Tel. 02171-49955 Web: www.ojb-lev.de E-Mail: ojb-lev@kja.de 1 Schlussfolgerungen ziehen I. Was ist richtig? Aufgabe A

Mehr

Minis im Museum. Begleitmaterial zum Thema Wale für Kitas und Grundschulen. ozeaneum.de

Minis im Museum. Begleitmaterial zum Thema Wale für Kitas und Grundschulen. ozeaneum.de Minis im Museum Begleitmaterial zum Thema Wale für Kitas und Grundschulen Kontakt Museumspädagogik: OZEANEUM Stralsund GmbH Hafenstraße 11 18439 Stralsund Tel.: +49 (0) 3831 2650 690 Fax: +49 (0) 3831

Mehr

Die Mondtäuschung. oder warum ist der Mond heute so Wolfgang Stegmüller Seite 2

Die Mondtäuschung. oder warum ist der Mond heute so Wolfgang Stegmüller Seite 2 Die Mondtäuschung oder warum ist der Mond heute so groß? 22.07.2008 Wolfgang Stegmüller Seite 2 1 22.07.2008 Wolfgang Stegmüller Seite 3 22.07.2008 Wolfgang Stegmüller Seite 4 2 22.07.2008 Wolfgang Stegmüller

Mehr

5 Sphärische Trigonometrie

5 Sphärische Trigonometrie $Id: sphaere.tex,v 1.8 2015/07/09 15:09:47 hk Exp $ 5 Sphärische Trigonometrie 5.3 Geographische Koordinaten b γ a P α c β P 2 P 1 λ ϕ ϕ2 Längengrad λ und Breitengrad ϕ Abstand auf Großkreis Wir betrachten

Mehr

Die Regiomontanus-Sonnenuhr

Die Regiomontanus-Sonnenuhr Die Regiomontanus-Sonnenuhr Von Günther Zivny Die Regiomontanus-Sonnenuhr gehört zur Gruppe der Höhensonnenuhren. Die Sonnenhöhe, also der Winkel zwischen Horizont und Sonne, ändert sich im aufe des Tages.

Mehr

Staatsexamen Physik (Unterrichtsfach) / Fachdidaktik. Scheinbare Hebung eines Gegenstandes

Staatsexamen Physik (Unterrichtsfach) / Fachdidaktik. Scheinbare Hebung eines Gegenstandes Referentin: Sabine Kraus Dozent: Dr. Thomas Wilhelm Datum: 12.12.2007 Staatsexamen Physik (Unterrichtsfach) / Fachdidaktik Prüfungstermin Frühjahr 2004 Thema 2 Scheinbare Hebung eines Gegenstandes 1. Wenn

Mehr

DIE KONTINENTALDRIFT

DIE KONTINENTALDRIFT DIE KONTINENTALDRIFT Siegfried Fleck 1994, Digitalisierung und Ergänzung von Markus Wurster, 2002-2013 DIE KONTINENTALDRIFT Die großen, zusammenhängenden Landstücke auf der Erde haben die Menschen "Kontinente"

Mehr

1. Was ist GeoGebra? GeoGebra installieren Öffnen Sie die Website und klicken Sie auf der Startseite auf Download.

1. Was ist GeoGebra? GeoGebra installieren Öffnen Sie die Website  und klicken Sie auf der Startseite auf Download. 1. Was ist GeoGebra? GeoGebra ist eine dynamische Mathematiksoftware, die für Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen geeignet ist und auf allen gängigen Betriebssystemen läuft. Sie verbindet Geometrie,

Mehr

Bei den Planetenwegen, die man durchwandern kann, sind die Dinge des Sonnensystems 1 Milliarde mal verkleinert dargestellt.

Bei den Planetenwegen, die man durchwandern kann, sind die Dinge des Sonnensystems 1 Milliarde mal verkleinert dargestellt. Distanzen und Grössen im Planetenweg Arbeitsblatt 1 Bei den Planetenwegen, die man durchwandern kann, sind die Dinge des Sonnensystems 1 Milliarde mal verkleinert dargestellt. Anders gesagt: Der Massstab

Mehr

Die Parabel als Ortskurve

Die Parabel als Ortskurve Die Parabel als Ortskurve Autor: Andreas Nüesch, Gymnasium Oberwil/BL, Schweiz Idee: Gegeben ist eine Konstruktionsvorschrift für einen Punkt P im Koordinatensystem. 1. Konstruieren der Ortskurve mit HIlfe

Mehr

Lokalisieren Manipulieren

Lokalisieren Manipulieren «Gestaltung einer Seite» 4-31 Niveau 3 Entraînement 1 Ziele Anwendungen Materialien Anweisungen Anmerkungen Erweiterungen Einzelarbeit Korrektur - eine Manipulation üben. - geometrische Formen erkennen.

Mehr

Ein Jahr auf Bird Island

Ein Jahr auf Bird Island Ein Jahr auf Bird Island Sehr heiß, aber immer noch etwas Wind aus Nordwesten. Das Meer ist normalerweise sehr ruhig und klar. Gelegentliche Regenschauer. Schöne Sonnenuntergänge. Das Riff trocknet im

Mehr

ar / or blau 1. Schreibe von jedem Wort eine Zeile. Dein Partner beobachtet. baden fragen Montag Nacht schwarz antworten März Körper

ar / or blau 1. Schreibe von jedem Wort eine Zeile. Dein Partner beobachtet. baden fragen Montag Nacht schwarz antworten März Körper Achtung! Luftsprung! Die Buchstaben a, d, g, ch, o und qu werden im Wort mit einem Luftsprung verbunden. blau 1. Schreibe von jedem Wort eine Zeile. Dein Partner beobachtet. baden fragen Montag Nacht 2.

Mehr

Das ist Finnland. Tämä on Suomi

Das ist Finnland. Tämä on Suomi Das ist Finnland. Tämä on Suomi 1 1. Lage Finnlands in Europa Färbe das Land Finnland auf dieser Europakarte grün ein. 2. Städte Finnlands In den EU-Statistiken werden nur solche Gemeinden als Städte akzeptiert,

Mehr

Das Oltner Wetter im April 2011

Das Oltner Wetter im April 2011 Das Oltner Wetter im April 2011 Ein aussergewöhnlicher April Der Wetterablauf im April 2011 war von einem dominierenden Element geprägt, nämlich Hochdruckgebieten. Von Monatsbeginn bis zum 22. April lagen

Mehr

Didaktik der Astronomie. Orientierung am Himmel II Veränderungen

Didaktik der Astronomie. Orientierung am Himmel II Veränderungen Didaktik der Astronomie Orientierung am Himmel II Veränderungen Bezugssysteme Horizontsystem (fest) Äquatorsystem (bewegt) > Erdrotation: Tag; Tägliche Änderung Ekliptiksystem (bewegt) > Sonnenumlauf:

Mehr

Die Sonne im Laufe des Jahres

Die Sonne im Laufe des Jahres B1 DER HERBST IST DA Die Sonne im Laufe des Jahres Informations- und Arbeitshilfe Winter Dezember, Januar, Februar: Die Sonne steht tief am Himmel Die Tage sind kurz. In dieser Zeit ist die nördliche Halbkugel

Mehr

Download. Mathe an Stationen. Mathe an Stationen. Das 5x5-Geobrett in der Sekundarstufe I. Marco Bettner, Erik Dinges

Download. Mathe an Stationen. Mathe an Stationen. Das 5x5-Geobrett in der Sekundarstufe I. Marco Bettner, Erik Dinges Download Marco Bettner, Erik Dinges Mathe an Stationen Das 5x5-Geobrett in der Sekundarstufe I Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sekundarstufe I Marco Bettner Erik Dinges Mathe an Stationen Umgang

Mehr

Was ist Gott? Das Buch der Philosophen Das Buch der Kinderphilosophen

Was ist Gott? Das Buch der Philosophen Das Buch der Kinderphilosophen Was ist Gott? Das Buch der Philosophen Das Buch der Kinderphilosophen Die weisesten Philosophen der Welt waren einmal über lange Zeit versammelt und redeten über alle großen Fragen der Menschheit. Sie

Mehr

Der Zusammenhang zwischen Lawinengefahrenstufen und Wetterlagen

Der Zusammenhang zwischen Lawinengefahrenstufen und Wetterlagen Der Zusammenhang zwischen Lawinengefahrenstufen und Wetterlagen in den Gebirgsregionen der Steiermark Zusammenfassung Diese Arbeit basiert auf einem Themenvorschlag von Dr. Arnold STUDEREGGER von der ZAMG

Mehr

Wie der Hase das Feuer stahl. (nacherzählt von Kindern der 4a Tami-Oelfken-Schule-Lüssum September 2007) oder. Der mutige Feuer-Hase

Wie der Hase das Feuer stahl. (nacherzählt von Kindern der 4a Tami-Oelfken-Schule-Lüssum September 2007) oder. Der mutige Feuer-Hase Wie der Hase das Feuer stahl (nacherzählt von Kindern der 4a Tami-Oelfken-Schule-Lüssum September 2007) oder Der mutige Feuer-Hase -1- Vor langer langer Zeit- als die Tiere noch einsam und in Kälte lebten,

Mehr

Erste schriftliche Wettbewerbsrunde. Klasse 4

Erste schriftliche Wettbewerbsrunde. Klasse 4 Klasse 4 Erste schriftliche Wettbewerbsrunde Die hinter den Lösungen stehenden Prozentzahlen zeigen, wie viel Prozent der Wettbewerbsteilnehmer die gegebene Lösung angekreuzt haben. Die richtigen Lösungen

Mehr

Umwelt-Schutz der stiftung sankt franziskus heiligenbronn

Umwelt-Schutz der stiftung sankt franziskus heiligenbronn Umwelt-Schutz der stiftung sankt franziskus heiligenbronn Unsere Umwelt soll sauber bleiben. Dabei wollen wir alle von der stiftung sankt franziskus mithelfen. Die Kirche und das Kloster haben die stiftung

Mehr

Minuten. Und dann ruft er plötzlich ganz laut:»was soll das denn, bitte schön? Hat sich die Sonne einfach auf und davon gemacht, ja?

Minuten. Und dann ruft er plötzlich ganz laut:»was soll das denn, bitte schön? Hat sich die Sonne einfach auf und davon gemacht, ja? Sonne, liebe Sonne Der kleine König sieht auf seine Wanduhr.»Hm, mal überlegen. Der kleine Zeiger ist oben. Der große auch. Also ist jetzt zwölf Uhr. Mittag!«, ruft er und will in die Küche laufen. Aber

Mehr

Wärmedämmung kann Heizkosten in die Höhe treiben. Richtigstellung eines Mythos

Wärmedämmung kann Heizkosten in die Höhe treiben. Richtigstellung eines Mythos Wärmedämmung kann Heizkosten in die Höhe treiben Richtigstellung eines Mythos Wien, 25. Jan. 2013 1 Hintergrund Immer wieder wird es behauptet, wahr ist es dennoch nicht: Wärmedämmung soll den Heizenergieverbrauch

Mehr

Hueber. Deutsch als Fremdsprache. Leichte Tests

Hueber. Deutsch als Fremdsprache. Leichte Tests Hueber Deutsch als Fremdsprache Leichte Tests INHALT DIESE ARTEN VON TESTS GIBT ES Testformen Test Nr. Buchstaben ordnen............ 77, 85 Entsprechungen............... 3, 15, 27, 36, 42, 44, 50, 59,

Mehr

Wettspiele auswerten

Wettspiele auswerten Benötigte Hard- oder Software Tabellenkalkulationsprogramm Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft Excel 07 Ziel Mit Hilfe einer Excel-Tabelle Wettspiele auswerten können Aufträge Von deiner

Mehr

Predigt über das Gedicht Ella im Himmel (Wisława Szymborska) & Lk 13,29.30 & Lk 22,29.30a & Gen 1,27

Predigt über das Gedicht Ella im Himmel (Wisława Szymborska) & Lk 13,29.30 & Lk 22,29.30a & Gen 1,27 Predigt über das Gedicht Ella im Himmel (Wisława Szymborska) & Lk 13,29.30 & Lk 22,29.30a & Gen 1,27 Pfarrerin Ulrike Scheller (ev.) Abendgottesdienst am 07.05.2016 Ev. Kirche Dörstewitz I Ella im Himmel,

Mehr

Urbane Wälder in Leipzig

Urbane Wälder in Leipzig LUKAS DENZLER IDEEN RECHERCHEN GESCHICHTEN Urbane Wälder in Leipzig Fotos: Lukas Denzler / Februar 2016 Die drei Modellflächen in Leipzig: Die ehemalige Stadtgärtnerei (ganz oben links), der ehemalige

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Löschen Kopieren Verschieben Einfügen Löschen Inhalte von Zellen löschst du, indem du eine oder mehrere Zellen markierst und die Entf- bzw. Del-Taste drückst. Du kannst auch eine ganze Spalte oder Zeile

Mehr

Geografie, D. Langhamer. Klimarisiken. Beschreibung des Klimas eines bestimmten Ortes. Räumliche Voraussetzungen erklären Klimaverlauf.

Geografie, D. Langhamer. Klimarisiken. Beschreibung des Klimas eines bestimmten Ortes. Räumliche Voraussetzungen erklären Klimaverlauf. Klimarisiken Klimaelemente Klimafaktoren Beschreibung des Klimas eines bestimmten Ortes Räumliche Voraussetzungen erklären Klimaverlauf Definitionen Wetter Witterung Klima 1 Abb. 1 Temperaturprofil der

Mehr

Sklaverei in den USA (Informationstext)

Sklaverei in den USA (Informationstext) Sklaverei in den USA (Informationstext) Geschichte der Sklaverei In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts begann die Einfuhr von Sklaven in die USA. Schließlich entwickelte sich die USA zur größten Sklavenhalternation

Mehr

Eigenbewegung und Parallaxe von Barnards Pfeilstern (mit Lösungen)

Eigenbewegung und Parallaxe von Barnards Pfeilstern (mit Lösungen) Astronomisches Praktikum Aufgaben für eine Schlechtwetter-Astronomie U. Backhaus, Universität Duisburg-Essen Eigenbewegung und Parallaxe von Barnards Pfeilstern (mit Lösungen) 1 Einleitung Der Parallaxeneffekt

Mehr

Themenbereich Kreisgleichung, Trigonometrische Funktionen vorhandene Ausarbeitungen TI-92 und Cabri (A0511a)

Themenbereich Kreisgleichung, Trigonometrische Funktionen vorhandene Ausarbeitungen TI-92 und Cabri (A0511a) BspNr: A0511 Ziele Fächerübergreifender Unterricht Verbindung mit Physik Modellbildung Analoge Aufgabenstellungen Übungsbeispiele Lehrplanbezug (Österreich): Quelle: Franz Hauser Themenbereich Kreisgleichung,

Mehr

strömte der Segen so reichlich, daß an ein Ausarbeiten kaum mehr zu denken war, weil wir die Hände zum Einsammeln und vorläufigen Ordnen zu sehr

strömte der Segen so reichlich, daß an ein Ausarbeiten kaum mehr zu denken war, weil wir die Hände zum Einsammeln und vorläufigen Ordnen zu sehr strömte der Segen so reichlich, daß an ein Ausarbeiten kaum mehr zu denken war, weil wir die Hände zum Einsammeln und vorläufigen Ordnen zu sehr gebrauchten. Mit unserm Reichthum wuchs unsere Freude an

Mehr

Die Eigenbewegung von Barnards Stern

Die Eigenbewegung von Barnards Stern Ein Beispiel für die Benutzung von virtuellen Observatorien Die Eigenbewegung von Barnards Stern Florian Freistetter, ZAH, Heidelberg florian@ari.uni-heidelberg.de Sterne sind keine Fixsterne Auch wenn

Mehr

Dezimalzahlen am Zahlenstrahl ablesen und eintragen

Dezimalzahlen am Zahlenstrahl ablesen und eintragen Vertiefen Dezimalzahlen am Zahlenstrahl ablesen und eintragen zu Aufgabe Schulbuch, Seite 56 Weltrekorde am Zahlenstrahl ablesen Die Pfeile zeigen vier Weltrekorde der Frauen über 200 m zwischen 974 und

Mehr

Anleitung. zum. Statistikportal der Deutschen Rentenversicherung Bund

Anleitung. zum. Statistikportal der Deutschen Rentenversicherung Bund Anleitung zum Statistikportal der Deutschen Rentenversicherung Bund Stand: 31.05.2016 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Aufruf des Statistikportals... 3 3 Anzeige der Startberichte... 4 4 Interaktive

Mehr

N O

N O Alemannen Cache Hallo liebe Geocacher! Das Caching-Team der Tourist-Info, hat wieder einen spannenden Cache für euch vorbereitet. Ihr werden eine Zeitreise machen, bei der ihr viele Informationen aus dem

Mehr

Optische Täuschungen. physiologische, psychologische und physikalische Sicht

Optische Täuschungen. physiologische, psychologische und physikalische Sicht Optische Täuschungen physiologische, psychologische und physikalische Sicht Wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung der ersten Staatsprüfung für das Lehramt Gymnasium Universität Leipzig Fakultät für Physik

Mehr

Hinweise zu den Quartalsplanungen für den Mathematikunterricht mit dem Zahlenbuch

Hinweise zu den Quartalsplanungen für den Mathematikunterricht mit dem Zahlenbuch PHBern, Institut für Weiterbildung Weltistrasse 40, CH-3006 Bern T +41 31 309 27 11, F +41 31 309 27 99 weiterbildung.phbern.ch, info-iwb@phbern.ch Fachteam Mathematik Hinweise zu den Quartalsplanungen

Mehr

Wenn Licht scheinbar krumme Wege läuft und die Mondsichel auf dem Rücken liegt

Wenn Licht scheinbar krumme Wege läuft und die Mondsichel auf dem Rücken liegt Wenn Licht scheinbar krumme Wege läuft und die Mondsichel auf dem Rücken liegt In Bezug auf die Informationen zum Himmelsanblick in»sterne und Weltraum«2/2013 Bernold Feuerstein Die regelmäßig wechselnde

Mehr

Körper erkennen und beschreiben

Körper erkennen und beschreiben Vertiefen 1 Körper erkennen und beschreiben zu Aufgabe 6 Schulbuch, Seite 47 6 Passt, passt nicht Nenne zu jeder Aussage alle Formen, auf die die Aussage zutrifft. a) Die Form hat keine Ecken. b) Die Form

Mehr

Eigene Klappkarte in Word erstellen

Eigene Klappkarte in Word erstellen Eigene Klappkarte in Word erstellen Dokument öffnen Öffnen Sie ein neues Dokument (diese Anleitung bezieht sich auf Word 2003 und die Standardeinstellung im Format DIN A4). Falls nicht aktiviert, setzen

Mehr

Spezielle Fassaden im Energienachweis Guido Honegger, Vera Gloor AG. Transmissionsverluste und solare Gewinne bei mehrschichtigen Fassaden

Spezielle Fassaden im Energienachweis Guido Honegger, Vera Gloor AG. Transmissionsverluste und solare Gewinne bei mehrschichtigen Fassaden Spezielle Fassaden im Energienachweis Guido Honegger, Vera Gloor AG Transmissionsverluste und solare Gewinne bei mehrschichtigen Fassaden EnergiePraxis-Seminar 2/2009 1 Ausgewählte Fassaden im Vergleich

Mehr

BuchsTabe wohin? Ein Spiel für zwei bis sechs Kinder

BuchsTabe wohin? Ein Spiel für zwei bis sechs Kinder 6371 / Spielanleitung 30.06.2005 12:07 Uhr Seite 1 BuchsTabe wohin? Zu Beginn sucht ihr die Bild- und Buchstabenkarten für sechs Bilder heraus: Mond, Maus, Ente, Buch, Eule, Affe. Alle restlichen Karten

Mehr

Wald Arbeitsblatt W6 Nationalpark Bayerischer Wald

Wald Arbeitsblatt W6 Nationalpark Bayerischer Wald Aufgabe 1a: Der Klimawandel: Entstehung Die Abbildung unten zeigt wie der globale Klimawandel entsteht. Beschrifte die großen Kästchen in der Abbildung mit folgenden Begriffen richtig: Erde Sonne Weltraum

Mehr

3.12 Arbeitsschritte werden nun bei allen Folien angewendet. Somit ist am Schluss jede Folie mit einer anderen verlinkt.

3.12 Arbeitsschritte werden nun bei allen Folien angewendet. Somit ist am Schluss jede Folie mit einer anderen verlinkt. 4.4 Mit der Maus über die verlinkten Textfelder/Interaktiven Schaltflächen fahren und anklicken. So sollte man überall auf die weiterführende Geschichte einer anderen Folie gelangen. 4.5 Die beste Möglichkeit

Mehr

Äquatoraufgabe. Der Äquator

Äquatoraufgabe. Der Äquator Humboldt Universität zu Berlin Datum: 06.01.09 Institut für Mathematik SE: Ausgewählte Kapitel der Didaktik der Mathematik (Computerunterstützter Mathematikunterricht) Dozent: I. Lehmann Autor: A. Gielsdorf

Mehr

Neuere Kameras beherrschen alles und haben auch einen separaten Filmknopf damit man nicht am Rad auf Filmen umschalten muss.

Neuere Kameras beherrschen alles und haben auch einen separaten Filmknopf damit man nicht am Rad auf Filmen umschalten muss. Rund um die Diashow 1. Zweck dieses Vortrages In diesem Vortrag geht es nicht um die Bedienung der verschiedenen Hilfsmittel die für eine interessante Diashow benötigt werden. Die Bedienung der verschiedenen

Mehr

Turmdrehkrane richtig fotografieren. Eine Kurzanleitung

Turmdrehkrane richtig fotografieren. Eine Kurzanleitung Turmdrehkrane richtig fotografieren Eine Kurzanleitung Von A. Bruderer, kran- info.ch 04.10.2015 Version 1.00 kran- info.ch Seite 1 / 6 Einführung Turmdrehkrane als Gitter Konstruktion sind bei der Fotografie

Mehr

Winter-Tour 2012/ Marokko VII - ab in den hohen Atlas... und nach Marrakech

Winter-Tour 2012/ Marokko VII - ab in den hohen Atlas... und nach Marrakech Winter-Tour 2012/13 9. Marokko VII - ab in den hohen Atlas... und nach Marrakech Nach unserer Sandfahrt treibt es uns erst mal nach Osten - nach einem kurzen Stopp im bekannten Berber-Souk (Markt) in Taroudant,

Mehr

LYRIKEDITION begründet von Heinz Ludwig Arnold herausgegeben von Florian Voß. Allitera Verlag

LYRIKEDITION begründet von Heinz Ludwig Arnold herausgegeben von Florian Voß. Allitera Verlag LYRIKEDITION 2000 begründet von Heinz Ludwig Arnold herausgegeben von Florian Voß Allitera Verlag Patrick Beck wurde 1975 in Zwickau geboren und lebt nach einem Jurastudium in Leipzig, Speyer und London

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt Der Weltraum. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt Der Weltraum. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt Der Weltraum Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Grundschule Gabriela Rosenwald Lernwerkstatt Weltraum

Mehr

Wie lerne ich die Vokabeln richtig!

Wie lerne ich die Vokabeln richtig! Wie lerne ich die Vokabeln richtig! Brauche ich (k)ein Vokabelheft? Ein Vokabelheft sammelt Wörter in Listen. Dies hat einige Vor- aber auch Nachteile: Alle Wörter einer Unit stehen nebeneinander Das Abschreiben

Mehr

Textverarbeitung mit Word

Textverarbeitung mit Word Der Tabelleneditor unterscheidet sich vom Tabulator dadurch, dass die Tabelle in oder mit einem Gitternetz gestaltet wird. Die Elemente der Tabelle, Zeile, Spalte, Zelle oder Feld, bleiben erhalten. Doch

Mehr

7338 B Y Z Waldshut - Lauchringen - Stühlingen - Blumberg Z Ã

7338 B Y Z Waldshut - Lauchringen - Stühlingen - Blumberg Z Ã B Y Z Waldshut - Lauchringen - Stühlingen - Blumberg Z Ã Mo-Fr Schule Fahrtnummer 101 109 117 121 125 127 145 153 165 161 177 181 189 197 201 209 213 223 229 Anmerkungen 99 08 t Bad Säckingen BusBf ab

Mehr

Anleitung zum Aufbau einer Arbeitsoberfläche mit zwei Fenstern zum Erfassen der Verstorbenen-Daten mit Excel

Anleitung zum Aufbau einer Arbeitsoberfläche mit zwei Fenstern zum Erfassen der Verstorbenen-Daten mit Excel Anleitung zum Aufbau einer Arbeitsoberfläche mit zwei Fenstern zum Erfassen der Verstorbenen-Daten mit Excel Beim Erfassen der Verstorbenen-Daten ist das Aufteilen des Bildschirmes in eine obere und eine

Mehr

Physikalische Phänomene erforschen. Kompetenzorientiertes Lehren und Lernen Klassenstufen 3 bis 6. Thomas Seilnacht

Physikalische Phänomene erforschen. Kompetenzorientiertes Lehren und Lernen Klassenstufen 3 bis 6. Thomas Seilnacht Physikalische Phänomene erforschen Kompetenzorientiertes Lehren und Lernen Klassenstufen 3 bis 6 Thomas Seilnacht Unterricht vorbereiten und kreativ gestalten Seilnacht Inhalt Licht LI01 Licht und Schatten

Mehr

ARBEITEN BEI DEN KÄNGURUHS FORSCHEN BEI DEN COWBOYS - ALS ÄRZTIN EINMAL UM DIE WELT

ARBEITEN BEI DEN KÄNGURUHS FORSCHEN BEI DEN COWBOYS - ALS ÄRZTIN EINMAL UM DIE WELT ARBEITEN BEI DEN KÄNGURUHS FORSCHEN BEI DEN COWBOYS - ALS ÄRZTIN EINMAL UM DIE WELT Dr med Eveline Staub FMH Kinder- und Jugendmedizin Subspez. Neonatologie FMH Intensivmedizin ECKDATEN 2001 Staatsexamen,

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Entdeckendes Lernen am Würfel. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Entdeckendes Lernen am Würfel. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Entdeckendes Lernen am Würfel Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de 2 Einleitung Räumliches Vorstellungsvermögen

Mehr

Die Bundesrepublik Deutschland

Die Bundesrepublik Deutschland - 1 - Dossier Landeskunde Die Bundesrepublik Deutschland - 2 - DIE BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Die natürlichen Grenzen Deutschlands sind die Nord- und Ostsee im Norden, die Alpen im Süden, der Rhein im

Mehr

Am Carlusbaum! 2 Zimmer, Einbauküche, Terrasse mit Garten!

Am Carlusbaum! 2 Zimmer, Einbauküche, Terrasse mit Garten! ! 2 Zimmer, Einbauküche, Terrasse mit Garten! Scout-ID: 67226571 Objekt-Nr.: AC-EG-VM Wohnungstyp: Erdgeschosswohnung Etage: 0 Etagenanzahl: 3 Schlafzimmer: 1 Badezimmer: 1 Keller: Balkon/Terrasse: Garten/-mitbenutzung:

Mehr

Astronomie im Chiemgau e.v.

Astronomie im Chiemgau e.v. Astronomie im Chiemgau e.v. Pluto Planet mit Herz Das Sonnensystem... Neptun Saturn Uranus Jupiter Mars Erde Merkur Venus hatte am Anfang des 20. Jhd.s acht bekannte Planeten. Der neunte Planet Astronomen

Mehr

A1: Kennt Ihr alle Planeten unseres Sonnensystems? Zählt sie auf.

A1: Kennt Ihr alle Planeten unseres Sonnensystems? Zählt sie auf. Ihr braucht: Tablet oder Smartphone Arbeitsmappe A1: Kennt Ihr alle Planeten unseres Sonnensystems? Zählt sie auf. Tipp: Mein Vater Erklärt Mir Jeden Samstagabend Unseren Nachthimmel. A2: Öffnet das Programm

Mehr

STADT BAD AIBLING FLÄCHENNUTZUNGSPLAN ÄNDERUNG FÜR TEILBEREICHE IM PARKGELÄNDE MIETRACHING UND IM ORTSTEIL WILLING

STADT BAD AIBLING FLÄCHENNUTZUNGSPLAN ÄNDERUNG FÜR TEILBEREICHE IM PARKGELÄNDE MIETRACHING UND IM ORTSTEIL WILLING STADT BAD AIBLING FLÄCHENNUTZUNGSPLAN ÄNDERUNG FÜR TEILBEREICHE IM PARKGELÄNDE MIETRACHING UND IM ORTSTEIL WILLING Flächennutzungsplan Änderung für Teilbereiche im Parkgelände Mietraching und im Ortsteil

Mehr

KIDOH-Quiz zum Allgemeinwissen. 1. Welches dieser Tiere kann fliegen? c) Adler

KIDOH-Quiz zum Allgemeinwissen. 1. Welches dieser Tiere kann fliegen? c) Adler KIDOH-Quiz zum Allgemeinwissen 1. Welches dieser Tiere kann fliegen? a) Katze b) Hund c) Adler 2. Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland? a) München b) Berlin c) Frankfurt am Main 3. Welches dieser Gewässer

Mehr

Schwimmen und Fliegen ( 2 EH )

Schwimmen und Fliegen ( 2 EH ) Schwimmen und Fliegen ( 2 EH ) 1.) Schwimmen T Gemeinsame Wiederholung des Wesentlichen zum Thema Druck und Auftrieb in ruhenden Flüssigkeiten und Gasen ( siehe auch BW 2, S. 76 ff ). Mache die in den

Mehr

Für das Format DIN A5 = mm (Effektive Maße nach dem Knicken und Ausschneiden: 123 x 181 mm)

Für das Format DIN A5 = mm (Effektive Maße nach dem Knicken und Ausschneiden: 123 x 181 mm) Herzlich willkommen! Auf den folgenden Seiten finden Sie Unterrichtsmaterial, das Ihnen der Internet-Verlag wunderwelten kostenlos für den Einsatz im eigenen Unterricht zur Verfügung stellt. Da die meisten

Mehr

Das Niederschlagsgeschehen in Mitteleuropa in den ersten 12 Tagen des August 2002

Das Niederschlagsgeschehen in Mitteleuropa in den ersten 12 Tagen des August 2002 Das Niederschlagsgeschehen in Mitteleuropa in den ersten 12 Tagen des August 2002 In den ersten 12 Tagen des August 2002 kam es in Mitteleuropa zu verschiedenen Starkregenereignissen, die große Schäden

Mehr

Erstvermietung neue Mietwohnungen in Niedermuhlern

Erstvermietung neue Mietwohnungen in Niedermuhlern Erstvermietung neue Mietwohnungen in Niedermuhlern Holzmatt 28 E 3087 Niedermuhlern Referenz: #1127857 ERSTVERMIETUNG NEUE MIETWOHNUNGEN IN NIEDERMUHLERN CH-3087 Niedermuhlern, Holzmatt 28 E CHF 1'375.-

Mehr

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Elemente der Benutzeroberfläche Sie kennen nach dieser Lektion die Word-Benutzeroberfläche und nutzen das Menüband für Ihre Arbeit. Aufgabe Übungsdatei:

Mehr

Änderung der Nutzungsmodalitäten an den PC-Pool-Rechnern des FB 02

Änderung der Nutzungsmodalitäten an den PC-Pool-Rechnern des FB 02 JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN FACHBEREICH WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN IT-SERVICE-CENTER Änderung der Nutzungsmodalitäten an den PC-Pool-Rechnern des FB 02 Anleitung für Studierende IT-Service-Center

Mehr

Werkstatt zur Übung und Festigung der vier Fälle des Nomens - Neuauflage

Werkstatt zur Übung und Festigung der vier Fälle des Nomens - Neuauflage Werkstatt zur Übung und Festigung der vier Fälle des Nomens - Neuauflage Die Werkstatt beinhaltet verschiedene Übungen zum Umgang mit den vier Fällen des Nomens. Die Kartei kann ergänzend zum Lehrwerk

Mehr

Der Besuch der alten Dame wird vernetzt

Der Besuch der alten Dame wird vernetzt Steckbrief Kurzbeschreibung: In der Klasse wird das Buch Der Besuch der alten Dame behandelt. Um eine Übersicht und ein vertieftes Verständnis zu erlangen, kreieren die Schülerinnen und Schüler im Verlaufe

Mehr

Kreisberechnungen. GEOMETRIE Kapitel 1 SprachProfil - Mittelstufe KSOe. Ronald Balestra CH Zürich

Kreisberechnungen. GEOMETRIE Kapitel 1 SprachProfil - Mittelstufe KSOe. Ronald Balestra CH Zürich Kreisberechnungen GEOMETRIE Kapitel 1 SprachProfil - Mittelstufe KSOe Ronald Balestra CH - 8046 Zürich www.ronaldbalestra.ch Name: Vorname: 16. November 12 Inhaltsverzeichnis 1 Kreisberechnungen 1 1.1

Mehr

1. Das Koordinatensystem

1. Das Koordinatensystem Liebe Schülerin! Lieber Schüler! In den folgenden Unterrichtseinheiten wirst du die Unterrichtssoftware GeoGebra kennen lernen. Mit ihrer Hilfe kannst du verschiedenste mathematische Objekte zeichnen und

Mehr

La "questione meridionale"

La questione meridionale Geisteswissenschaft Thomas Strobel La "questione meridionale" Die Nord-Süd-Problematik in der Gegenwart Studienarbeit Universität Passau WS 1999 / 2000 Proseminar Einführung in die Landeskunde Italiens

Mehr

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Datei Neu... Datei öffnen Datei schließen Beenden Suchen Suchen & Ersetzen Verknüpfungen Optionen Einfügen Inhalte einfügen Format

Mehr

Fragen zu TCM (1) Yin und Yang Wenjun Zhu

Fragen zu TCM (1) Yin und Yang Wenjun Zhu Fragen zu TCM (1) Yin und Yang Wenjun Zhu 18.06.2012 Seit 2002 habe ich die Transkulturelle Forschung in Traditionellen Chinesischen Bewegungskunst und TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) eingeführt:

Mehr

Übungen zur Vorlesung Wirtschaftsstatistik Lineare Regression

Übungen zur Vorlesung Wirtschaftsstatistik Lineare Regression Technische Hochschule Köln Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften Prof. Dr. Arrenberg Raum 221, Tel. 3914 jutta.arrenberg@th-koeln.de Übungen zur Vorlesung Wirtschaftsstatistik Lineare Regression

Mehr

AUSBILDUNGSUNTERLAGE HEBEL UND ROLLEN FÜR FEUERWEHRTECHNIK SPIEL

AUSBILDUNGSUNTERLAGE HEBEL UND ROLLEN FÜR FEUERWEHRTECHNIK SPIEL Modelle MATADOR Handbuch Feuerwehrjugend AUSBILDUNGSUNTERLAGE HEBEL UND ROLLEN FÜR FEUERWEHRTECHNIK SPIEL Die Modelle von MATADOR erleichtern auf spielerische Weise das Arbeiten mit Jugendlichen und allen

Mehr

Hinweise zu den Quartalsplanungen für den Mathematikunterricht mit dem Zahlenbuch

Hinweise zu den Quartalsplanungen für den Mathematikunterricht mit dem Zahlenbuch PHBern, Institut für Weiterbildung Weltistrasse 40, CH-3006 Bern T +41 31 309 27 11, F +41 31 309 27 99 weiterbildung.phbern.ch, info-iwb@phbern.ch Fachteam Mathematik Hinweise zu den Quartalsplanungen

Mehr

Tutorium Mittelalter Chronologie

Tutorium Mittelalter Chronologie Tutorium Mittelalter Chronologie Begriff Chronos griech = die Zeit Historische Chronologie beschäftigt sich mit: unterschiedlichen Zeitrechnungen verschiedener Kulturen Zeitmessung Zeitrechnung Datierung

Mehr