Python-Skripte Weitere Informationen finden Sie im Kapitel zu Python-Scripting in diesem Handbuch. 1.1 Vorteile eines Script Debugger

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Python-Skripte Weitere Informationen finden Sie im Kapitel zu Python-Scripting in diesem Handbuch. 1.1 Vorteile eines Script Debugger"

Transkript

1 Scripting-Handbuch

2 Die Informationen in diesem Dokument dienen ausschließlich Informationszwecken und werden in der vorliegenden Form ohne (ausdrückliche oder stillschweigende) Haftung jeglicher Art bereitgestellt, insbesondere ohne Gewährleistung der Marktgängigkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder der Nichtverletzung von Rechten. GFI Software haftet nicht für etwaige Schäden, einschließlich Folgeschäden, die sich aus der Nutzung dieses Dokuments ergeben. Die Informationen stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen. Trotz sorgfältiger Prüfung der Inhalte übernimmt GFI keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Eignung der Daten. Des Weiteren ist GFI nicht für Druckfehler, veraltete Informationen und Fehler verantwortlich. GFI übernimmt keine Haftung (ausdrücklich oder stillschweigend) für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Informationen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Ihnen in diesem Dokument Sachfehler auffallen. Wir werden Ihre Hinweise sobald wie möglich berücksichtigen. Alle hier aufgeführten Produkte und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer. GFI LanGuard unterliegt dem urheberrechtlichen Schutz von GFI SOFTWARE LTD GFI Software Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion: 11.3 Zuletzt aktualisiert (Monat/Tag/Jahr): 09/05/2014

3

4 1 Einführung GFI LanGuard ermöglicht Benutzern das Erstellen von eigenen Skripten, mit denen nach Schwachstellen gesucht werden kann. Skripte können plattformabhängig oder plattformunabhängig sein: Plattformabhängig (die Skripte werden auf dem gescannten Computer ausgeführt): UNIX Shell-Skripte werden per SSH ausgeführt Remote-Computer müssen auf UNIX basieren und Remote-Verbindungen über SSH zulassen Plattformunabhängig (die Skripte werden auf dem Computer ausgeführt, auf dem GFI LanGuard installiert ist): Visual Basic-Skripte In diesem Handbuch wird ausführlich erklärt, wie Sie benutzerdefinierte Skripte für Schwachstellenprüfungen in Visual Basic schreiben, debuggen und einrichten können. Python-Skripte Weitere Informationen finden Sie im Kapitel zu Python-Scripting in diesem Handbuch. Themen in diesem Kapitel: 1.1 Vorteile eines Script Debugger Funktionen des GFI LanGuard Script Debugger Vorteile eines Script Debugger Der Vorteil eines Editors besteht darin, dass Sie damit sicherer und schneller funktionierende Skripte erstellen und korrigieren können. Bei Verwendung eines Editors können Sie sicherstellen, dass das Skript funktioniert, bevor Sie es in einer Produktionsumgebung ausführen. GFI LanGuard Mit Script Debugger können Sie das Skript genau wie in einer Produktionsumgebung ausführen. Der GFI LanGuard Script Debugger verfügt über alle gebräuchlichen Funktionen einer integrierten Entwicklungsumgebung. Dazu gehören: Haltepunkte Einzelschritte Prozedurschritte Angabe spezifischer Parameter für richtiges Testen. Wichtig Es wird nicht empfohlen, das Skript ohne vorheriges Debugging in GFI LanGuard auszuführen. Wenn das Skript nicht funktionieren sollte, sind Sie nicht in der Lage herauszufinden, warum. Außerdem können durch fehlerhafte Programmierung Endlosschleifen entstehen, die den GFI LanGuard-Scanner zum Stillstand bringen. 1.2 Funktionen des GFI LanGuard Script Debugger Die nachfolgende Tabelle zeigt die wichtigsten Funktionen des GFI LanGuard Script Debugger: GFI LanGuard 1 Einführung 4

5 Funktion Unterstützung für die Überwachung von Variablen Einzelschritt-/Prozedurschrittfunktion darstellung Ausführliche Fehlermeldungen Haltepunkte Ausführung/Debugging mit alternativen Anmeldeinformationen Beschreibung Echtzeitüberwachung der Werte der verwendeten Variablen Ermöglicht das zeilenweise Debugging Ihrer Skripte. Dabei können Sie mitverfolgen, was bei der Ausführung geschieht. Vereinfacht die Programmierung von Skripten sowie die Fehlersuche. Angabe des Fehlerstyps und der Stelle, an der der Fehler auftritt. Hilft beim Aufspüren von Fehlern, die durch Variablentypen verursacht werden. Der Debugger unterstützt Haltepunkte, mit deren Hilfe Sie an interessanten Stellen zur zeilenweisen Ausführung übergehen können. Dadurch können Sie das Skript während der Entwicklung und des Debugging mit unterschiedlichen Anmeldeinformationen testen und ausführen. GFI LanGuard 1 Einführung 5

6 2 Visual Basic Script (VBScript) Dieses Kapitel enthält Informationen zu VBScript und zum Erstellen von Skripten mithilfe des GFI LanGuard Script Debugger. Eine vollständige Sprachreferenz der von GFI LanGuard verwendeten Programmiersprache Visual Basic finden Sie hier: Themen in diesem Kapitel: 2.1 Wichtige Hinweise zu VBScript Von GFI LanGuard unterstützte VBScript-Funktionen Häufige Fehler und Fallstricke Tipps und Tricks Entwickeln von Skripten mit GFI LanGuard Script Debugger Hinzufügen einer neuen skriptbasierten Schwachstellenüberprüfung zum Scanner Wichtige Hinweise zu VBScript Jedes erstellte Skript muss eine Funktion mit der Bezeichnung Main enthalten. GFI LanGuard sucht nach dieser Funktion und beginnt an dieser Stelle mit der Ausführung, wenn das Skript ausgeführt wird. Die Funktion Main gibt einen booleschen Wert (true oder false) an das Scripting-Modul zurück. Die Zuweisung des s erfolgt durch Zuweisen des Ergebniswerts an eine Variable, die den gleichen Namen wie die Funktion trägt (: Wenn die Funktion die Bezeichnung MyFunction trägt, wird der mit MyFunction = true zugewiesen). Der wird grundsätzlich am Ende der Funktion zugewiesen. 'Text im Scanner-Aktivitätsfenster anzeigen echo Skript wurde erfolgreich gestartet" 'Ergebnis zurückgeben Main = true 2.2 Von GFI LanGuard unterstützte VBScript-Funktionen GFI LanGuard unterstützt sämtliche VBScript-Funktionen und Scripting-Methoden. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Ressourcen zu VBScript: GFI LanGuard 2 Visual Basic Script (VBScript) 6

7 2.3 Häufige Fehler und Fallstricke VBScript kennt zwei Arten von Variablen: Variablentyp Einfach Objekte Beschreibung Variablen sind echte Typen wie Integer, Boolean, String. Dies sind zusammengesetzte Elemente, deren Funktionen über die Schnittstelle von Automatisierungsobjekten bereitgestellt werden. Automatisierungsobjekttypen müssen als Objekte deklariert werden, bevor diesen Werte zugewiesen werden. Wichtig Es wird dringend empfohlen, allen deklarierten Variablen und/oder Objekten einen Wert zuzuweisen. 'zu verwendendes Objekt deklarieren Dim namestr As String 'der Variable einen Wert zuweisen namestr = "Dies ist eine Testzuweisung von Text" 'Ergebnis im Scanner-Aktivitätsfenster der Zuweisung anzeigen echo namestr 'Ergebnis zurückgeben Main = true Das folgende Skript enthält ein etwas komplexeres, bei dem die auf dem Zielcomputer installierten Dienste aufgelistet werden (localhost = ). Kopieren Sie den folgenden Text, fügen Sie ihn im Script Debugger ein, und führen Sie ihn aus (F5). Im Debug-Fenster wird eine Liste der auf dem lokalen Computer installierten Dienste angezeigt. Function main 'Erforderliche Objekte deklarieren Dim wmi As Object Dim objswbemobject As Object 'Benötigte andere Variablen deklarieren Dim strcomputer As String Dim cr As String strcomputer = " " 'Wagenrücklauf cr = Chr(13) + Chr(10) GFI LanGuard 2 Visual Basic Script (VBScript) 7

8 'Hook für das wmi-objekt Set wmi = GetObject("winmgmts:\\" & strcomputer & "\root\cimv2") 'Überprüfen, ob Hook erfolgreich erstellt wurde If wmi is Nothing Then echo ("Fehler 1") 'Service-Instanz von wmi zurückliefern Set wmiinst=wmi.instancesof("win32_service") 'Überprüfen, ob Instanz verfügbar ist If wmiinst is Nothing Then echo ("Fehler 2") 'Alle Instanzen durchlaufen For Each objswbemobject In wmiinst echo("service-name= ") 'Services anzeigen echo(objswbemobject.displayname+cr) Next Hinweis Wenn Sie versuchen, ein Automatisierungsobjekt zu verwenden, ohne es zuvor zu deklarieren, schlägt die Kompilierung des Skripts fehl. Stellen Sie sich als den gleichen Code vor, jedoch ohne vollständige Deklaration der Objektvariable wmi. Wenn Sie versuchen, das Skript auszuführen, werden sofort eine Fehlermeldung und ein Hinweis auf die genaue Zeile angezeigt, in der der Fehler auftrat: Function main Dim wmi 'WARNING : missing as object Dim objswbemobject As Object 2.4 Tipps und Tricks Wenn Sie Fortschrittsinformationen im Scanner-Aktivitätsfenster anzeigen möchten (unteres Fenster des Scanners oder linkes Fenster des Script Debugger), können Sie den Befehl echo verwenden. 'Text im Scanner-Aktivitätsfenster anzeigen echo Skript wurde erfolgreich gestartet" 'Ergebnis zurückgeben Main = true GFI LanGuard 2 Visual Basic Script (VBScript) 8

9 2.5 Entwickeln von Skripten mit GFI LanGuard Script Debugger Dieser Abschnitt enthält Informationen zum Erstellen von VB-Skripten mithilfe des GFI LanGuard Script Debugger. Weitere Informationen finden Sie unter: Erstellen von VB-Skripten Ausführen von Skripten Debugging-Haltepunkte Einzelschrittfunktion Überwachen der in Variablen gespeicherten Werte Debugging unter alternativen Benutzersitzungen Übergeben von Parametern an ein Skript Erstellen von Skripten In diesem Abschnitt wird ein Skript erstellt. Das Skript überprüft, ob der Nachrichtendienst auf dem lokalen Computer ausgeführt wird oder nicht. Die Entwicklung des Skripts erfolgt mithilfe des Script Debugger, wobei gleichzeitig einige seiner Funktionen vorgestellt werden. Function main 'Erforderliche Objekte deklarieren Dim wmi As Object Dim objswbemobject As Object 'Benötigte andere Variablen deklarieren Dim strcomputer As String Dim cr As String strcomputer = " " 'Wagenrücklauf cr = Chr(13) + Chr(10) 'Hook für das wmi-objekt Set wmi = GetObject("winmgmts:\\" & strcomputer & "\root\cimv2") 'Überprüfen, ob Hook erfolgreich erstellt wurde If wmi is Nothing Then echo ("Fehler 1") 'Service-Instanz von wmi zurückliefern Set wmiinst=wmi.instancesof("win32_service") 'Überprüfen, ob Instanz verfügbar ist If wmiinst is Nothing Then echo ("Fehler 2") 'Alle Instanzen durchlaufen For Each objswbemobject In wmiinst If objswbemobject.displayname = "Messenger" Then echo("service-name= ") GFI LanGuard 2 Visual Basic Script (VBScript) 9

10 'Services anzeigen echo(objswbemobject.displayname+cr) echo("service-status= ") 'Status anzeigen Next echo(objswbemobject.state+cr) If objswbemobject.state = "Running" Then main = true If objswbemobject.state = "Running" Then main = true Ausführen von Skripten Drücken Sie zum Ausführen des Skripts F5, oder klicken Sie auf Fehlersuche > Los Debugging-Haltepunkte Einzelschrittfunktion Mithilfe des Script Debugger können Sie die Ausführung an einer bestimmten Stelle des Skripts stoppen. So können Sie zum einen Haltepunkt setzen, der ausgeführt wird, wenn die Variable mit dem Anzeigenamen des Dienstes den Wert Nachrichtendienst enthält. Im skript würden Sie zu Zeile 17 navigieren, ( echo("service Name= ") ) und den Haltepunkt (F9 drücken) direkt unter der IF-Anweisung setzen. Drücken Sie während der Ausführung F10 (Einzelschritt), um den restlichen Code Zeile für Zeile auszuführen Überwachen der in Variablen gespeicherten Werte Um die in Variablen enthaltenen Werte zu überwachen, müssen Sie eine Überwachung für die jeweilige Variable hinzufügen. So überwachen Sie den Inhalt einer Variable: 1. Erweitern Sie den Bereich Status unten. 2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die erste leere Zeile unter Variable. 3. Klicken Sie auf Überwachung hinzufügen, und geben Sie den Namen der zu überwachenden Variable ein. Wiederholen Sie diesen Schritt, um Überwachungen für weitere Variablen hinzuzufügen. 4. Wenn Sie eine Überwachung löschen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Überwachung, und wählen Sie Überwachung löschen Debugging unter alternativen Benutzersitzungen So testen Sie das Skript mit alternativen Anmeldeinformationen: 1. Starten Sie den GFI LanGuard Script Debugger 2. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Mit den Eintrag Alternative Anmeldeinformationen aus. 3. Geben Sie in den Textfeldern einen Benutzernamen und ein Kennwort ein Übergeben von Parametern an ein Skript Der GFI LanGuard-Scanner übergibt bei der Ausführung von Skripten Parameter an die Skripte. e sind der Name und die IP-Adresse des Zielcomputers, der auf Schwachstellen geprüft werden soll. Beim Debuggen von Skripten möchten Sie Ihre Skripte unter Umständen mit verschiedenen Werttypen für diese Parameter testen. Unter Optionen > Parameter können Sie für diese Parameter alternative Werte festlegen. GFI LanGuard 2 Visual Basic Script (VBScript) 10

11 Um in einem Skript auf diese Parameter zuzugreifen, müssen Sie eine Spezialfunktion von GFI LanGuard mit der Bezeichnung GetParameter aufrufen und dieser Funktion den Namen des gewünschten Parameters übergeben. : Function main 'Erforderliche Objekte deklarieren Dim wmi As Object Dim objswbemobject As Object 'Benötigte andere Variablen deklarieren Dim strcomputer As String Dim cr As String strcomputer = " " 'Wagenrücklauf cr = Chr(13) + Chr(10) 'Hook für das wmi-objekt Set wmi = GetObject("winmgmts:\\" & strcomputer & "\root\cimv2") 'Überprüfen, ob Hook erfolgreich erstellt wurde If wmi is Nothing Then echo ("Fehler 1") 'Service-Instanz von wmi zurückliefern Set wmiinst=wmi.instancesof("win32_service") 'Überprüfen, ob Instanz verfügbar ist If wmiinst is Nothing Then echo ("Fehler 2") 'Alle Instanzen durchlaufen For Each objswbemobject In wmiinst echo("service-name= ") 'Services anzeigen echo(objswbemobject.displayname+cr) Next 2.6 Hinzufügen einer neuen skriptbasierten Schwachstellenüberprüfung zum Scanner Im folgenden wird erläutert, wie eine neue Schwachstellenüberprüfung erstellt und ein Skript ausgeführt wird, um einen Test auf die neue Schwachstelle hin durchzuführen. Das Skript zeigt im Scanner-Aktivitätsfenster die Meldung Skript erfolgreich ausgeführt an und informiert GFI LanGuard darüber, dass eine Schwachstelle erkannt wurde und der Administrator benachrichtigt werden sollte. Dazu sind folgende Schritte erforderlich: Schritt 1 Skript erstellen, das auf die Schwachstelle überprüft (siehe vorherigen Abschnitt) Schritt 2 Neue Schwachstelle zur Ausführung des Skripts erstellen GFI LanGuard 2 Visual Basic Script (VBScript) 11

12 2.6.1 Schritt 1: Skript erstellen, das auf die Schwachstelle überprüft 1. Öffnen Sie den GFI LanGuard Script Debugger unter Start > Programme > GFI LanGuard 2012 > GFI LanGuard Script Debugger. 2. Klicken Sie auf Datei > Neu. 3. Fügen Sie im Debugger folgenden Text ein: echo Skript wurde erfolgreich gestartet" Main = true 4. Speichern Sie die Datei in einem Verzeichnis Ihrer Wahl, zum unter c:\meinskript.vbs Schritt 2: Neue Schwachstelle zur Ausführung des Skripts erstellen 1. Starten Sie die GFI LanGuardStart > Programme > GFI LanGuard 2014> GFI LanGuard Klicken Sie auf die Hauptoptionsschaltfläche, und wählen Sie Konfiguration > Scan-Profil-Editor. Sie können auch die Tasten STRG + P drücken, um den Scan-Profil-Editor zu starten. 3. Klicken Sie unter Allgemeine Aufgaben auf Neues Scan-Profil, oder wählen Sie ein vorhandenes Scan-Profil aus, das Sie bearbeiten möchten. 4. Geben Sie einen Profilnamen und optional eine Beschreibung des Profils ein. 5. (Optional) Klicken Sie auf Alle Einstellungen von einem vorhandenen Profil kopieren, und wählen Sie im Dropdown-Menü Profil ein vorhandenes Scan-Profil aus, das Sie duplizieren möchten. 6. Klicken Sie auf OK. Hinweis Das neue Scan-Profil wird im Bereich Profile auf der linken Seite hinzugefügt. 7. Wählen Sie das neue Scan-Profil aus, und klicken Sie im rechten Bereich auf Hinzufügen. Dadurch wird der Dialog Schwachstelle hinzufügen geöffnet. 8. Geben Sie auf der Registerkarte Allgemein allgemeine Angaben wie Name und Typ der neuen Schwachstelle ein. 9. Klicken Sie auf die Registerkarte Bedingungen > Hinzufügen. 10. Wählen Sie den Prüfungstyp Unabhängige Prüfungen > VB Script-Test. Klicken Sie auf Weiter. 11. Geben Sie den Speicherort für das Skript an (: <ProductDataDir>\Scripts\neueschwachstelle.vbs). Klicken Sie auf Weiter. 12. Wählen Sie das Attribut, für das Sie eine Bedingung festlegen möchten, den gewünschten Operator und den Wert der Skriptausführung. Hinweis Für jedes Skript werden im Abschnitt Beschreibung die unterstützten Werte angezeigt. 13. Klicken Sie auf Fertig stellen. GFI LanGuard 2 Visual Basic Script (VBScript) 12

13 Die Schwachstellenüberprüfung wird hinzugefügt und in die Liste der Schwachstellen aufgenommen, die beim nächsten Scan eines Computers überprüft werden. Scannen Sie zum Testen einfach Ihren lokalen Computer ( ). Im Scanergebnis wird unter dem Knoten Schwachstellen im Bereich Diverses ein Warnhinweis zu einer Schwachstelle angezeigt. GFI LanGuard 2 Visual Basic Script (VBScript) 13

14 3 Python-Skripte In diesem Kapitel erhalten Sie die erforderlichen Informationen zur Erstellung und Ausführung von Python-Skripten. Ab Version 9.0 unterstützt GFI LanGuard Python-basierte Schwachstellenprüfungen. Diese Prüfungen finden Sie unter Unabhängige Prüfungen. Themen in diesem Kapitel: 3.1 Was ist die Skriptsprache Python? Erstellen einer neuen Schwachstellenprüfung mit Python-Skript-Tests In Python-Skripten verfügbare Application Programming Interfaces (APIs) Debugging von Python-Skripten Python-Bibliotheken und Wiederverwendung von Code Was ist die Skriptsprache Python? Python ist eine interpretierte Programmiersprache, die 1990 von Guido van Rossum entwickelt wurde. In Python erfolgt die Typisierung dynamisch und die Speicherverwaltung automatisch. Beachten Sie: In Python wird der Verlauf von Codeblöcken nicht durch Satzzeichen oder Schlüsselwörter, sondern durch die Einrückung gekennzeichnet. für eine Fakultätsfunktion in Python: def factorial(x): if x == 0: else: return 1 return x * factorial(x-1) 3.2 Erstellen einer neuen Schwachstellenprüfung mit Python-Skript-Tests Zum Erstellen eines neuen Python-Skript-Tests müssen Sie: Schritt 1: Erstellen des Skripts Schritt 2: Die neue Schwachstellenprüfung erstellen Schritt 1: Erstellen des Skripts 1. Starten Sie GFI LanGuard Script Debugger über Start > Programme > GFI LanGuard2014 > GFI LanGuard Script Debugger. 2. Klicken Sie auf Datei > Neu. 3. Kopieren Sie das folgende Skript, und fügen Sie es in den Script Debugger ein: #PythonSuccessfullCheck.py """ Einzelheiten dazu finden Sie in der Datei <ProductDataDir>\Scripts\lpy.py """ def main(): """Return values: GFI LanGuard 3 Python-Skripte 14

15 * 0 - false, failed * 1 - true, success""" result = 0 #Hier steht Ihr Code result = 1 return(result) 4. Speichern Sie das Skript am gewünschten Speicherort Schritt 2: Erstellen Sie die neue Schwachstellenprüfung. 1. Starten Sie die GFI LanGuardStart > Programme > GFI LanGuard 2014> GFI LanGuard Klicken Sie auf die Hauptoptionsschaltfläche, und wählen Sie Konfiguration > Scan-Profil-Editor. Sie können auch die Tasten STRG + P drücken, um den Scan-Profil-Editor zu starten. 3. Klicken Sie unter Allgemeine Aufgaben auf Neues Scan-Profil, oder wählen Sie ein vorhandenes Scan-Profil aus, das Sie bearbeiten möchten. 4. Klicken Sie im Scan-Profil-Editor auf Optionen zur Schwachstellenbewertung > Schwachstellen. 5. Erweitern Sie in der Schwachstellentypenliste Schwachstellen, und wählen Sie Diverse. Klicken Sie auf Hinzufügen. Dadurch wird der Dialog Schwachstelle hinzufügen geöffnet. 6. Geben Sie auf der Registerkarte Allgemein allgemeine Informationen wie Name, Typ und Beschreibung der neuen Schwachstelle ein. 7. Klicken Sie auf die Registerkarte Bedingungen > Hinzufügen. 8. Wählen Sie Unabhängige Prüfungen > Unabhängiger Python-Skript-Test. Klicken Sie auf Weiter. 9. Geben Sie den Speicherort für das Skript an (: <ProductDataDir>\Scripts\neueschwachstelle.vbs). (Laden Sie das erstellte Skript aus Schritt 1: Skript erstellen, das auf die Schwachstelle überprüft). 10. Wählen Sie im Dropdown-Menü die Anzahl der Objekte, die die Bedingung erfüllen müssen, damit die Prüfung TRUE ergibt. Klicken Sie auf Weiter. 11. Geben Sie im Eingabefeld Wert den Wert ein, den das Python-Skript zurückgeben soll, wenn die Schwachstelle erkannt wird. Hinweis Für jedes Skript werden im Abschnitt Beschreibung die unterstützten Werte angezeigt. 12. Klicken Sie auf Fertig stellen. 3.3 In Python-Skripten verfügbare Application Programming Interfaces (APIs) GFI LanGuard integriert einen Großteil der standardmäßigen Python-Implementation (auch als CPython bekannt, erhältlich unter Derzeit verwenden wir Python in der Version 2.5. Daher funktionieren die meisten vorhandenen Python-Skripte mit geringfügigen Anpassungen auch in GFI LanGuard. Die wichtigste Anpassung besteht darin, dass Skripte eine Funktion main()enthalten müssen, die entweder 1 oder 0 zurückliefert. GFI LanGuard 3 Python-Skripte 15

16 Alle Python-Skripte, die von Sicherheitsscannermodulen verwendet werden (Schwachstellenprüfungen und Informationen über Sicherheitsanwendungen), haben Zugriff auf die folgenden globalen Variablen: ComputerIP ComputerName LNSSDir localprogramfilespath localwindowspath localsystem32path User Kennwort ComputerIP = ' ' ComputerName = 'WXPSandbox" LNSSDir = 'C:\\Programme\\GFI\\LanGuard 2011\\' localprogramfilespath = 'C:\\Programme' localwindowspath = 'C:\\WINDOWS' localsystem32path = 'C:\\WINDOWS\\system32' User = '' Password = '' Über diese globalen Variablen können Sie auf den Namen oder die IP-Adresse des gescannten Computers sowie auf die Anmeldeinformationen zugreifen, die Sie für die Verbindung mit dem gescannten Computer benötigen. Die globalen GFI LanGuard-Funktionen stehen in Python-Skripten als Methoden des GlobalFunctions- Objekts zur Verfügung. D. H.: # Verwendung globaler Funktionen. def main(): """Return values: * 0 - false, failed * 1 - true, success""" result = 0 # Text anzeigen GlobalFunctions.echo("Hallo!") # Übergebenen Text in Protokolldatei schreiben GlobalFunctions.writetolog("Python-Skript gestartet.") # Übergebenen Text in der Statusleiste anzeigen GlobalFunctions.statusbar("Hallo StatusBar!") GFI LanGuard 3 Python-Skripte 16

17 # Fügt für den zweiten Parameter einen untergeordneten Knoten in die aktuelle Schwachstelle ein GlobalFunctions.addlistitem("", "Beschreibung der Schwachstelle.") # Beschreibung der aktuellen Schwachstelle ändern GlobalFunctions.setdescription("Liste der installierten Modems") GlobalFunctions.writetolog("Python-Skript beendet.") result = 1 return(result) GFI LanGuard bietet auch eine COM-Client-API für Python-Skripte in Form von pywin32. Hinweis Alle GFI LanGuard-COM-Scripting-Bibliotheken stehen via win32com.client für Python- Skripte zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter Scripting-Objekte (page 20). # DNS-Lookup mit dem LanGuard-COM-Objekt GlbObj.Socket def main(): """Return values: * 0 - false, failed * 1 - true, success""" result = 0 import win32com.client socket = win32com.client.dispatch("glbobj.socket.1") print(socket.dnslookup('gfi.com')) result = Pywin32 return(result) # Hallo Welt für Pywin32 def main(): """Return values: * 0 - false, failed * 1 - true, success""" result = 0 import win32com.client strcomputer = "." objwmiservice = win32com.client.dispatch ("WbemScripting.SWbemLocator") GFI LanGuard 3 Python-Skripte 17

18 objswbemservices = objwmiservice.connectserver (strcomputer,"root\cimv2") colitems = objswbemservices.execquery("select * from Win32_ PhysicalMemory") for objitem in colitems: print("kapazität: %s\n" % objitem.capacity) result = 1 return(result) Hinweis Zusätzliche Dokumentation zu Pywin32 finden Sie unter: Debugging von Python-Skripten GFI LanGuard Script Debugger bietet keine Unterstützung für das Debugging von Python-Skripten. Beliebige Python-IDEs, Debugger oder Kommandozeileninterpreter, auf denen Python-Skripte mit den derzeit unterstützten Python 2.5- und pywin32-distributionen für Windows ausgeführt werden können, unterstützen Sie beim Schreiben funktionierender Python-Skripte für GFI LanGuard. Hier einige Python-IDEs bzw. Interpreter, die gut zum Bearbeiten und Debuggen von Python-Skripten geeignet sind: PythonWin Winpdb SPE IDE Python Editor IDLE und der standardmäßig in der Python-Distribution enthaltene Python-Interpreter Python-Skripte können in einer GFI LanGuard-ähnlichen Umgebung ausgeführt werden, indem Sie die Skripte mit der Datei lpy.pyaus dem Verzeichnis Scripts von GFI LanGuard ausführen: C:\ProgramData\GFI\LanGuard11\Scripts <Python25Folder>\python.exe "<ProductDataDir>\Scripts\lpy.py" <NameOfPythonScriptFileToTest> 3.5 Python-Bibliotheken und Wiederverwendung von Code Python bietet die Möglichkeit, Bibliotheken mit häufig in Skripten verwendeten Funktionen zu erstellen. Solche Bibliotheken fassen häufig verwendete Funktionen zusammen und können von beliebig vielen Skripten verwendet werden. Dieser Abschnitt enthält folgende Informationen: Erstellen einer Bibliothek Verwenden von Bibliotheken GFI LanGuard 3 Python-Skripte 18

19 3.5.1 Erstellen einer Bibliothek Erstellen Sie eine Python-Skriptdatei, in der Python-Funktionen oder -Objekte definiert werden. Kopieren Sie die Datei nach <Hauptverzeichnis von LanGuard>\Library, zum : C:\Programme\GFI\LanGuard 11 Agent datei für eine Bibliothek """ Hallo Welt -Python-Bibliothek Kopieren Sie diese Datei nach <Hauptverzeichnis von LanGuard>\Library. """ def EchoString(text): """Gibt den übergebenen Text aus.""" GlobalFunctions.echo(text) print(text) Verwenden von Bibliotheken Damit Sie eine zuvor erstellte Python-Bibliothek verwenden können, müssen Sie diese dem standardmäßigen Importmechanismus von Python entsprechend importieren. mit der obigen Bibliothek """ LibraryTester.py Benötigt EchoLibrary.py im Verzeichnis <Installationsverzeichnis von LanGuard>\Library """ def main(): """Return values: * 0 - false, failed * 1 - true, success""" result = 0 from EchoLibrary import EchoString EchoString("Schwachstellenprüfung erfolgreich ausgeführt.") result = 1 return(result) GFI LanGuard 3 Python-Skripte 19

20 4 Scripting-Objekte Dieses Kapitel enthält Informationen zu verschiedenen Funktionen und Objekten, die vom GFI LanGuard Script Debugger unterstützt werden und die Sie in Ihren Skripten verwenden können. Themen in diesem Kapitel: 4.1 Socket-Objekte SNMP-Objekte File-Objekte Registrierungsobjekte HTTP-Objekte HTTPHeaders-Objekte FTP-Objekte Encode-Objekte Socket-Objekte Das Socket-Objekt wird zur Kommunikation mit TCP-Servern und UDP-Sockets verwendet. Es unterstützt verschiedene Funktionen, zum eine konfigurierbare Zeitüberschreitung, DNS- Auflösung und Rückwärts-DNS-Auflösung. Darüber hinaus beherrscht das Socket-Objekt beim Senden und Empfangen den Umgang mit verschiedenen Datentypen. Es kann sowohl Strings als auch rohe Binärdaten verarbeiten. Strings werden als normale String-Variablen und Binärdaten als Arrays von Bytes verarbeitet. Für die Empfangsfunktion (als Recv bezeichnet) kann ein Parameter angegeben werden, der festlegt, welcher Datentyp zurückgegeben werden soll. Auf diese Weise kann der Benutzer angeben, ob er Daten als String oder in binärer Form empfangen möchte. Dieser Abschnitt enthält Informationen zu den folgenden Socket-Objekten: OpenTcp OpenUdp Close Recv Send SendTo SetTimeout DnsLookup ReverseDnsLookup OpenTcp OpenTcp wird verwendet, um eine Verbindung zu einem entfernten Server über TCP herzustellen. OpenTcp(ip, port) GFI LanGuard 4 Scripting-Objekte 20

21 Socket-Objekt. Dieses Skript zeigt das Banner eines FTP-Servers, der lokal ausgeführt wird. Durch Einsetzen eines anderen Wertes für die Variable ip funktioniert es mit jedem beliebigen FTP-Server: Dim SocketObject As Object Dim ip As String Dim port As String Dim strresponse As String Ip = " " Port = "21" Socket.SetTimeout 5000,5000 Set SocketObject = Socket.OpenTcp(Ip,Port) If Not SocketObject is Nothing Then 'überprüfen, ob das Objekt erfolgreich zurückgegeben wurde strresponse = SocketObject.Recv(1024) echo(strresponse) SocketObject.Close OpenUdp OpenUdp wird verwendet, um eine Verbindung zu einem entfernten Server über UDP herzustellen. OpenUdp() Socket-Objekt. Dieses Skript stellt eine Verbindung zu einem in der Variable IP angegebenen DNS-Server her, führt eine Abfrage nach durch und zeigt anschließend das Ergebnis an: Dim SocketObject As Object Dim ip As String Dim port As String Dim rawdata As Variant Dim Response As Variant Ip = " " GFI LanGuard 4 Scripting-Objekte 21

22 Port = "53" strrequest="www.gfi.com" rawdata = Array(0,3,1,0,0,1,0,0,0,0,0,0,3,&H77, &H77, &H77, &H03, &H67, &H66, &H69, &H03, &H63, &H6F,&H6D, 0,0,1,0,1) '^^^^^^^^^^ 'Dieser Teil ist der Paketheader unserer Anfrage, er enthält Daten wie zum Flags '^^^^^^^^^^ Dies ist die Anfrage selbst, beachten Sie, dass '.' nicht durch &H2E, sondern durch &H03 dargestellt werden '^^^^^^^^^^ 'Dies ist der Endheader unseres Pakets Set SocketObject = Socket.OpenUdp() If Not SocketObject is Nothing Then 'überprüfen, ob das Objekt erfolgreich zurückgegeben wurde SocketObject.SendTo IP,port,rawdata Response = SocketObject.Recv(1024) For a = UBound(response)-3 To UBound(response) echo(response(a)) If a <> UBound(response) Then echo(".") Next a SocketObject.Close Close Close dient zum Schließen eines zuvor zugewiesenen Socket-Objekts. Close Keine Rückgabedaten. Dieses Skript zeigt das Banner eines FTP-Servers, der lokal ausgeführt wird. Durch Einsetzen eines anderen Wertes für die Variable ip funktioniert es mit jedem beliebigen FTP-Server: Dim SocketObject As Object Dim ip As String GFI LanGuard 4 Scripting-Objekte 22

23 Dim port As String Dim strresponse As String Ip = " " Port = "21" Socket.SetTimeout 5000,5000 Set SocketObject = Socket.OpenTcp(Ip,Port) If Not SocketObject is Nothing Then 'überprüfen, ob das Objekt erfolgreich zurückgegeben wurde strresponse = SocketObject.Recv(1024) echo(strresponse) SocketObject.Close Recv Recv dient zum Abrufen der Daten eines Sockets (wird sowohl für TCP- als auch für UDP- Übertragungen verwendet). Recv(SizeInBytes, [DataType]) Weitere Informationen Der Parameter SizeInBytes gibt an, wie groß der zurückgegebene Teil des Puffers ist. Mithilfe des optionalen Parameters DataType kann das Format festgelegt werden, in dem der Puffer zurückgegeben werden soll. Wenn kein Datentyp angegeben ist, wird der Puffer analysiert, und es wird automatisch ein geeigneter Datentyp festgelegt. Folgende Werte können für den Parameter DatenTyp angegeben werden: 0 Puffer als Array von Bytes zurückgeben (ideal für Rohdaten) 1 Puffer als String zurückgeben (ideal, wenn Sie wissen, dass der Puffer aus Rohtext besteht) 2 Puffer als String zurückgeben, nicht druckbare Zeichen werden in. umgewandelt Optimal, wenn Sie wissen, dass der Puffer eine Mischung aus reinem Text und Sonderzeichen enthält, Sie aber nur den reinen Text benötigen. String oder ein Array von Bytes. Dieses Skript zeigt das Banner eines FTP-Servers, der lokal ausgeführt wird. Durch Einsetzen eines anderen Wertes für die Variable ip funktioniert es mit jedem beliebigen FTP-Server: Dim SocketObject As Object Dim ip As String Dim port As String GFI LanGuard 4 Scripting-Objekte 23

GFI-Produkthandbuch. Scripting-Handbuch

GFI-Produkthandbuch. Scripting-Handbuch GFI-Produkthandbuch Scripting-Handbuch Die Informationen in diesem Dokument dienen ausschließlich Informationszwecken und werden in der vorliegenden Form ohne (ausdrückliche oder stillschweigende) Haftung

Mehr

GFI-Produkthandbuch. Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI Archiver- Archivierung

GFI-Produkthandbuch. Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI Archiver- Archivierung GFI-Produkthandbuch Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI Archiver- Archivierung Die Informationen in diesem Dokument dienen ausschließlich Informationszwecken und werden in der vorliegenden

Mehr

1 Verwenden von GFI MailEssentials

1 Verwenden von GFI MailEssentials Endbenutzerhandbuch Die Informationen in diesem Dokument dienen ausschließlich Informationszwecken und werden in der vorliegenden Form ohne (ausdrückliche oder stillschweigende) Haftung jeglicher Art bereitgestellt,

Mehr

GFI-Produkthandbuch. Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI MailArchiver- Archivierung

GFI-Produkthandbuch. Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI MailArchiver- Archivierung GFI-Produkthandbuch Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI MailArchiver- Archivierung Die Informationen in diesem Dokument dienen ausschließlich Informationszwecken und werden in der vorliegenden

Mehr

Registierung unter Windows

Registierung unter Windows Zum Editieren der Registrierdatenbank stehen verschiedene Programme zur Verfügung. Das Programm RegEdt32.exe Zum Editieren der Registrierdatenbank sollte nur der für Windows NT abgestimmte Registratur-Editor

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Netzwerkübersicht... 3 3. Konfiguration...

Mehr

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz)

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz) IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (inzelplatzlizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Modeler Text Analytics Version 15 mit einer inzelplatzlizenz.

Mehr

Benutzerdokumentation Hosted Backup Services Client

Benutzerdokumentation Hosted Backup Services Client Benutzerdokumentation Hosted Backup Services Client Geschäftshaus Pilatushof Grabenhofstrasse 4 6010 Kriens Version 1.1 28.04.2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 4 2 Voraussetzungen 4 3 Installation 5

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

Dokumentation - Schnelleinstieg FileZilla-FTP

Dokumentation - Schnelleinstieg FileZilla-FTP Dokumentation - Schnelleinstieg FileZilla-FTP Diese Anleitung zeigt Ihnen in aller Kürze die Bedienung des FileZilla-FTP-Clients. Standardmäßig braucht FileZilla nicht konfiguriert zu werden, daher können

Mehr

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Clientsysteme einrichten... 3 2.1 Den SDI Agent verteilen... 3 2.2 Grundeinstellungen festlegen... 4 3. Softwareverteiler...

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

S. 15 "TopAccess Administratormodus aufrufen" Das Untermenü "Sichern" wird aufgerufen.

S. 15 TopAccess Administratormodus aufrufen Das Untermenü Sichern wird aufgerufen. Daten sichern Der Administrator kann Sicherungsdateien von Adressbuch-, Postfach- und Vorlagendaten auf der Festplatte archivieren. Diese Wartungsfunktion wird eingesetzt, um Sicherungsdateien zu erstellen,

Mehr

IBM SPSS Collaboration and Deployment Services (C&DS) version 7

IBM SPSS Collaboration and Deployment Services (C&DS) version 7 Dieses Handbuch richtet sich an Systemadministratoren, die IBM SPSS Modeler Entity Analytics (EA) für die Ausführung mit einem der folgenden Produkte konfigurieren: IBM SPSS Collaboration and Deployment

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch Parallels Plesk Panel Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix Administratorhandbuch Copyright-Vermerk Parallels Holdings, Ltd. c/o Parallels International GmbH Vordergasse 59 CH-Schaffhausen

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

IBM SPSS Modeler Entity Analytics - Erweiterte Konfiguration

IBM SPSS Modeler Entity Analytics - Erweiterte Konfiguration IBM SPSS Entity Analytics - Erweiterte Konfiguration Einführung Die vorgesehene Zielgruppe für dieses Handbuch sind Systemadministratoren, die IBM SPSS Entity Analytics (EA) für die Ausführung in einer

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

BitDisk 7 Version 7.02

BitDisk 7 Version 7.02 1 BitDisk 7 Version 7.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 QuickTerm West GmbH Aachenerstrasse 1315 50859 Köln Telefon: +49 (0) 2234 915 910 http://www.bitdisk.de info@bitdisk.de

Mehr

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip dsbüro: pcbackup Achtung: Dieses Programm versteht sich nicht als hochprofessionelles Datenbackup-System, aber es sichert in einfachster Weise per Mausklick Ihre Daten. Installation erfolgt durch Setup.

Mehr

ATB Ausbildung technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck Inhaltsverzeichnis DOKUMENTATION SERVER INSTALLATION MIT WINDOWS 2000...1 Was ist ein Server...1 Aufbau des aprentas Servers...1 Materialliste:...1 Ablauf der Installation:...1 Die Installation:...1 Server

Mehr

highsystem.net Clients importieren

highsystem.net Clients importieren highsystem.net Clients importieren Tipps & Tricks highsystem R Version: 1.0 Erstellt am: 28.05.2009 Letzte Änderung: - 1 / 11 Hinweis: Copyright 2006,. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

Python Installation. 1 Vorbereitung. 1.1 Download. Diese Anleitung ist für Windows ausgelegt.

Python Installation. 1 Vorbereitung. 1.1 Download. Diese Anleitung ist für Windows ausgelegt. Python Installation 1 Vorbereitung Diese Anleitung ist für Windows ausgelegt. 1.1 Download Python kann online unter https://www.python.org/downloads/ heruntergeladen werden. Hinweis: Im CoderDojo verwenden

Mehr

Einführung in Automation Studio

Einführung in Automation Studio Einführung in Automation Studio Übungsziel: Der links abgebildete Stromlaufplan soll mit einer SPS realisiert werden und mit Automation Studio programmiert werden. Es soll ein Softwareobjekt Logik_1 in

Mehr

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich.

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich. Was ist das DDX Portal Das DDX Portal stellt zwei Funktionen zur Verfügung: Zum Ersten stellt es für den externen Partner Daten bereit, die über einen Internetzugang ähnlich wie von einem FTP-Server abgerufen

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Share online 2.0 Nokia N76-1

Share online 2.0 Nokia N76-1 Share online 2.0 Nokia N76-1 KEINE GARANTIE Die Programme der Drittanbieter, die mit dem Gerät geliefert werden, wurden von Personen oder juristischen Personen erstellt oder stehen in deren Eigentum, die

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM

POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM Mit der Software Polar WebSync 2.2 (oder höher) und dem Datenübertragungsgerät Polar FlowLink können Sie Daten zwischen Ihrem Polar Active Aktivitätscomputer

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch Doro für Doro PhoneEasy 740 Deutsch Manager Einführung Verwenden Sie den Doro Manager, um Anwendungen auf einem Doro über einen Internet-Browser von jedem beliebigen Ort aus zu installieren und zu bearbeiten.

Mehr

TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN

TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN Wie starte ich? Um eine TurningPoint-Präsentation zu erstellen müssen Sie die TurningPoint mittels des Symbols auf Ihrem Desktop oder über das Startmenü starten. Dadurch

Mehr

UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent

UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent UC4 Software, Inc. UC4: Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent Von Jack Ireton Dokumentennummer: RAHV-062011-de *** Copyright UC4 und das UC4-Logo

Mehr

POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM

POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM Mit der Software Polar WebSync 2.2 (oder höher) und dem Datenübertragungsgerät Polar FlowLink können Sie Daten zwischen Ihrem Polar Active Aktivitätscomputer

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3 Typo 3 installieren Bevor Sie Typo3 installieren, müssen Sie folgende Informationen beachten: Typo3 benötigt eine leere Datenbank. Mit Ihrem Abonnement verfügen Sie über eine einzige Datenbank. Sie können

Mehr

Benutzerhandbuch für FaxClient für HylaFAX

Benutzerhandbuch für FaxClient für HylaFAX Benutzerhandbuch für FaxClient für HylaFAX Vielen Dank, daß Sie entschlossen haben, dieses kleine Handbuch zu lesen. Es wird Sie bei der Installation und Benutzung des FaxClients für HylaFAX unterstützen.

Mehr

Installieren und Verwenden von Document Distributor

Installieren und Verwenden von Document Distributor Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Installieren und Verwenden von Document Distributor Lexmark Document Distributor besteht

Mehr

PC-Kaufmann Supportinformation - Proxy Konfiguration für Elster

PC-Kaufmann Supportinformation - Proxy Konfiguration für Elster Seite 1 von 12 Dieses Dokument dient für Sie als Hilfe für die Konfiguration verschiedener Proxy-Server, wenn Sie Ihre Daten per Elster an das Finanzamt über einen Proxy-Server senden möchten. 1. Was ist

Mehr

Icinga Teil 2. Andreas Teuchert. 25. Juli 2014

Icinga Teil 2. Andreas Teuchert. 25. Juli 2014 Icinga Teil 2 Andreas Teuchert 25. Juli 2014 1 Nagios-Plugins Programme, die den Status von Diensten überprüfen können liegen in /usr/lib/nagios/plugins/ werden von Icinga aufgerufen, geben Status über

Mehr

Kurzanleitung zur Installation des OLicense-Servers in Verwendung mit SimDiff/SimMerge

Kurzanleitung zur Installation des OLicense-Servers in Verwendung mit SimDiff/SimMerge Kurzanleitung zur Installation des OLicense-Servers in Verwendung mit SimDiff/SimMerge Inhaltsverzeichnis Installieren des OLicense-Servers... 1 Konfigurieren des OLicense-Servers... 2 Einstellen der Portnummer...

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

Password Depot für Android

Password Depot für Android Password Depot für Android * erfordert Android Version 2.3 oder höher Oberfläche... 3 Action Bar... 3 Overflow-Menü... 3 Eintragsleiste... 5 Kontextleiste... 5 Einstellungen... 6 Kennwörterdatei erstellen...

Mehr

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen LDAP-Server Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:58 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben einer Verbindung zu SQL Server Analysis Services-Daten,

Mehr

Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung

Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung www.vdo.com Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung Continental Trading GmbH Heinrich-Hertz-Straße 45 D-78052 Villingen-Schwenningen VDO eine Marke des Continental-Konzerns Downloadkey-Update Version

Mehr

Installation von GFI Network Server Monitor

Installation von GFI Network Server Monitor Installation von GFI Network Server Monitor Systemanforderungen Systemanforderungen für GFI Network Server Monitor Windows 2000 (SP4 oder höher), 2003 oder XP Professional. Windows Scripting Host 5.5 oder

Mehr

Überblick über COPYDISCOUNT.CH

Überblick über COPYDISCOUNT.CH Überblick über COPYDISCOUNT.CH Pläne, Dokumente, Verrechnungsangaben usw. werden projektbezogen abgelegt und können von Ihnen rund um die Uhr verwaltet werden. Bestellungen können online zusammengestellt

Mehr

Microsoft Access 2010 Bilder

Microsoft Access 2010 Bilder Microsoft Access 2010 Bilder Hyperlinks... arbeiten ähnlich wie ein Link in einer Webseite. sind ein Verweis auf eine Datei (access2010\material\beispiel\tabledevelop\automat.accdb). können ein Verweis

Mehr

Übersicht über Document Portal

Übersicht über Document Portal Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Übersicht über Document Portal Lexmark Document Portal ist eine Softwarelösung, mit

Mehr

Installation und Benutzung AD.NAV.ZipTools

Installation und Benutzung AD.NAV.ZipTools Installation und Benutzung AD.NAV.ZipTools Version 1.0.0.0 ALTENBRAND Datentechnik GmbH Am Gelicht 5 35279 Neustadt (Hessen) Tel: 06692/202 290 Fax: 06692/204 741 email: support@altenbrand.de Die Komponente

Mehr

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen Um die maximale Sicherheit für das Betriebssystem und Ihre persönlichen Daten zu gewährleisten, können Sie Programme von Drittherstellern

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

Spezifikationen für die Datenträgerlöschung mit GDisk

Spezifikationen für die Datenträgerlöschung mit GDisk Spezifikationen für die Datenträgerlöschung mit GDisk Dieses Kapitel behandelt die folgenden Themen: Informationen zu diesem Dokument Informationen zu den Spezifikationen für die Datenträgerlöschung mit

Mehr

Net at Work Mail Gateway 9.2 Anbindung an digiseal server 2.0. enqsig enqsig CS Large File Transfer

Net at Work Mail Gateway 9.2 Anbindung an digiseal server 2.0. enqsig enqsig CS Large File Transfer Net at Work Mail Gateway 9.2 Anbindung an digiseal server 2.0 enqsig enqsig CS Large File Transfer Impressum Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch und die darin beschriebenen Programme sind urheberrechtlich

Mehr

Alternative Schutzmechanismen für Excel

Alternative Schutzmechanismen für Excel Alternative Schutzmechanismen für Excel Bernd Held, Vaihingen an der Enz Neben dem in Excel standardmäßig angebotene Tabellenschutz können Sie weitere Schutzmechanismen in Excel einsetzen. Dazu bedarf

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Informatik. Studiengang Chemische Technologie. Michael Roth WS 2012/2013. michael.roth@h-da.de. Hochschule Darmstadt -Fachbereich Informatik-

Informatik. Studiengang Chemische Technologie. Michael Roth WS 2012/2013. michael.roth@h-da.de. Hochschule Darmstadt -Fachbereich Informatik- Informatik Studiengang Chemische Technologie Michael Roth michael.roth@h-da.de Hochschule Darmstadt -Fachbereich Informatik- WS 2012/2013 Inhalt Teil VII Einstieg in Java I Michael Roth (h_da) Informatik

Mehr

PHP 5.4 ISBN 978-3-86249-327-2. Stephan Heller, Andreas Dittfurth 1. Ausgabe, September 2012. Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten GPHP54

PHP 5.4 ISBN 978-3-86249-327-2. Stephan Heller, Andreas Dittfurth 1. Ausgabe, September 2012. Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten GPHP54 PHP 5.4 Stephan Heller, Andreas Dittfurth 1. Ausgabe, September 2012 Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten ISBN 978-3-86249-327-2 GPHP54 5 PHP 5.4 - Grundlagen zur Erstellung dynamischer Webseiten

Mehr

Dokumentenverwaltung. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Dokumentenverwaltung. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Dokumentenverwaltung Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig

Mehr

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert die

Mehr

3.SCAN TO FILE. Dieser Abschnitt bechreibt, wie Sie die Funktion Scan to File verwenden.

3.SCAN TO FILE. Dieser Abschnitt bechreibt, wie Sie die Funktion Scan to File verwenden. 3.SCAN TO FILE Dieser Abschnitt bechreibt, wie Sie die Funktion Scan to File verwenden. So verwenden Sie die Scan to File...34 So verwenden Sie als Datei gespeicherte Scandaten...42 In MFP LOKAL gespeicherte

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3 BENUTZERHANDBUCH Phoenix FirstWare Vault Version 1.3 Copyright Copyright 2002-2003 von Phoenix Technologies Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf ohne die schriftliche Genehmigung

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Technical Note 0101 ewon

Technical Note 0101 ewon PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 59872 Meschede Telefon: 02903 976 990 E-Mail: info@pce-instruments.com Web: www.pce-instruments.com/deutsch/ Technical Note 0101 ewon ebuddy - 1 - Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

PADS 3.0 Viewer - Konfigurationen

PADS 3.0 Viewer - Konfigurationen PADS 3.0 Viewer - Konfigurationen Net Display Systems (Deutschland) GmbH - Am Neuenhof 4-40629 Düsseldorf Telefon: +49 211 9293915 - Telefax: +49 211 9293916 www.fids.de - email: info@fids.de Übersicht

Mehr

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle [edu-sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu- sharing / metaventis

Mehr

DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IP Address Manager verwalten. Teilen:

DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IP Address Manager verwalten. Teilen: DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IP Address Manager verwalten Teilen: DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IPAM verwalten SolarWinds IP Address Manager (IPAM) bietet eine leistungsfähige und zentralisierte

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

für Redakteure mit Pfiff

für Redakteure mit Pfiff Open Source CMS für Redakteure mit Pfiff http://typo3.org/ (Aktuelle Version: 4.3.0 Jänner 2010 V8.2) Ausgabe: SCHILF Sporthauptschule Imst MUIGG Herbert Alle Rechte vorbehalten. email: herbert.muigg@1start.at

Mehr

Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows

Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows Diese Konfigurationsanleitung beschreibt die grundlegenden Einstellungen von Sophos Anti-Virus. Bei speziellen Problemen hilft oft schon die Suche in der

Mehr

Publizieren von Webs mit SmartFTP

Publizieren von Webs mit SmartFTP Publizieren von Webs mit SmartFTP Informationen FTP steht für File Transfer Protocol. Ein Protokoll ist eine Sprache, die es Computern ermöglicht, miteinander zu kommunizieren. FTP ist das Standardprotokoll

Mehr

KODAK PROFESSIONAL DCS Pro SLR/c Digitalkamera

KODAK PROFESSIONAL DCS Pro SLR/c Digitalkamera KODAK PROFESSIONAL DCS Pro SLR/c Digitalkamera Benutzerhandbuch Abschnitt Objektivoptimierung Teilenr. 4J1534_de Inhaltsverzeichnis Objektivoptimierung Überblick...5-31 Auswählen des Verfahrens zur Objektivoptimierung...5-32

Mehr

teamspace TM Outlook Synchronisation

teamspace TM Outlook Synchronisation teamspace TM Outlook Synchronisation Benutzerhandbuch teamsync Version 1.4 Stand Dezember 2005 * teamspace ist ein eingetragenes Markenzeichen der 5 POINT AG ** Microsoft Outlook ist ein eingetragenes

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 2 3. BEENDEN EINER WEBDAV-VERBINDUNG 2 4. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS XP) 3 5. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS 7 ) 6

WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 2 3. BEENDEN EINER WEBDAV-VERBINDUNG 2 4. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS XP) 3 5. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS 7 ) 6 WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 2 2. HINWEISE 2 3. BEENDEN EINER WEBDAV-VERBINDUNG 2 4. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS XP) 3 5. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS 7 ) 6 5.1 Office 2003 6 5.2 Office 2007 und 2010 10

Mehr

16 SQL Server-Zugriff per VBA

16 SQL Server-Zugriff per VBA Leseprobe aus Access und SQL Server http://www.acciu.de/asqllesen 16 SQL Server-Zugriff per VBA Sie werden an verschiedenen Stellen per VBA auf die Tabellen der SQL Server-Datenbank zugreifen müssen sei

Mehr

IBM SPSS Modeler Entity Analytics Erweiterte Konfiguration

IBM SPSS Modeler Entity Analytics Erweiterte Konfiguration IBM SPSS Modeler Entity Analytics Erweiterte Konfiguration Einführung Die vorgesehene Zielgruppe für dieses Handbuch sind Systemadministratoren, die IBM SPSS Modeler Entity Analytics (EA) für die Ausführung

Mehr

VIVIT TQA Treffen in Köln am 18. 04. 2013. API- Programmierung und Nutzung bei HP Quality Center / ALM. Michael Oestereich IT Consultant QA

VIVIT TQA Treffen in Köln am 18. 04. 2013. API- Programmierung und Nutzung bei HP Quality Center / ALM. Michael Oestereich IT Consultant QA VIVIT TQA Treffen in Köln am 18. 04. 2013 API- Programmierung und Nutzung bei HP Quality Center / ALM Michael Oestereich IT Consultant QA Agenda Vorstellung der API- Versionen OTA- API SA- API REST- API

Mehr

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Inhaltsverzeichnis 1. Installation des Clientzertifikats... 1 1.1 Windows Vista / 7 mit Internet Explorer 8... 1 1.1.1 Zertifikatsabruf vorbereiten... 1 1.1.2 Sicherheitseinstellungen

Mehr

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06 Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 2003 Basiskurs Windows-Musterlösung Version 3 Stand: 19.12.06 Impressum Herausgeber Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium Baden-Württemberg

Mehr

Windows Deployment Services 2003 Grundinstallation

Windows Deployment Services 2003 Grundinstallation Windows Deployment Services 2003 Grundinstallation Inhalthaltsverzeichnis Windows Deployment Services - Installation... 2 Windows Deployment Services Grundkonfiguration Schritt 1... 2 Windows Deployment

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

Das Handbuch zu KSnapshot

Das Handbuch zu KSnapshot Richard J. Moore Robert L. McCormick Brad Hards Korrektur: Lauri Watts Entwickler: Richard J Moore Entwickler: Matthias Ettrich Übersetzung des Handbuchs: Robert Gogolok Übersetzung des Handbuchs: Kilian

Mehr

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates Grundlegendes... 1 Ausführbare Dateien und Betriebsmodi... 2 netupdater.exe... 2 netstart.exe... 2 netconfig.exe... 2 nethash.exe... 2 Verzeichnisse...

Mehr

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Im Folgenden finden Sie detaillierte Anleitungen (mit Screenshots) zu folgenden E-Mail-Client- Programmen: 1. Microsoft Office Outlook 2010

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

WIE KANN ICH ACCESS XML FÄHIGKEITEN UNABHÄNGIG VON DER VERSION BEIBRINGEN?

WIE KANN ICH ACCESS XML FÄHIGKEITEN UNABHÄNGIG VON DER VERSION BEIBRINGEN? XML 1 WIE KANN ICH ACCESS XML FÄHIGKEITEN UNABHÄNGIG VON DER VERSION BEIBRINGEN? Mit den verschiedenen Versionen von Access wurde die Unterstützung von XML immer mehr verbessert. Vollständig ist sie aber

Mehr

MGE Datenanbindung in GeoMedia

MGE Datenanbindung in GeoMedia TIPPS & TRICKS MGE Datenanbindung in GeoMedia 10. September 2002 / AHU INTERGRAPH (Schweiz) AG Neumattstrasse 24, CH 8953 Dietikon Tel: 043 322 46 46 Fax: 043 322 46 10 HOTLINE: Telefon: 043 322 46 00

Mehr

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart 1 Installationsvorbereitungen Für die Installation von inoxision ARCHIVE benötigen Sie einen Microsoft SQL Server der Version 2005 oder 2008, mindestens in der Express

Mehr