SPSS für Windows mit Sax Basic automatisieren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SPSS für Windows mit Sax Basic automatisieren"

Transkript

1 Universitäts-Rechenzentrum Trier AWS.SPSS.18 Trier, den SPSS für Windows mit Sax Basic automatisieren 1 EILEITUG 3 2 SKRIPTE AUSFÜHRE 3 3 DIE SPSS-OBJEKTHIERARCHIE 4 4 SAX BASIC - SKRIPTE ERSTELLE Der Skript-Editor Der Objekt-Browser Beispiel Weitere Möglichkeiten 13

2 5 AUTOSKRIPTE Autoskripte ein- und ausschalten Autoskripte modifizieren Autoskript erstellen 15 6 SAX BASIC UD DIE KLASSISCHE SPSS-KOMMADOSPRACHE 16 7 OLE-AUTOMATISIERUG 16 Herausgeber: Leiter: Autor: Copyright Universitäts-Rechenzentrum Trier Universitätsring 15 D Trier Tel.: (0651) , Fax.: (0651) 3921 Prof. Dr.-Ing. Manfred Paul Bernhard Baltes-Götz 2002; URT AWS.SPSS.18 : 15. Mai

3 1 Einleitung In SPSS lassen sich mit über die objektorientierte Skriptsprache Sax Basic und eine umfangreiche Hierarchie der Objekte einer SPSS-Sitzung zahlreiche Routine-Aufgaben automatisieren, wobei vor allem die achbearbeitung von Ausgaben ein lohnendes Anwendungsfeld bietet. Ein Skript kann fast alle Aufgaben übernehmen, die im interaktiven Modus ausgeführt werden können. Die Komponenten aus der SPSS-Objekthierarchie können auch in anderen Programmierumgebungen genutzt werden (z.b. Visual Basic, VBA in Word oder Excel). Damit ist es z.b. möglich, in eigenen Applikationen die SPSS-Funktionalität zu verwenden und unter einer eigenen Oberfläche anzubieten. Informationsquellen: Das Online-Hilfesystem des Sax Basic-Editors Benutzerhandbuch zum SPSS-Basissystem PDF-Handbuch für Entwickler Auf der Webseite bietet SPSS im selbstextrahierenden Archiv DefGuide.exe zusammen mit zahlreichen Programmbeispielen ein sehr informatives PDF-Dokument über verschiedene Automatisierungsmöglichkeiten an: SPSS 10.0 für Windows Developer s Guide.pdf Hier sind vor allem die Kapitel 3, 4 und 5 von Interesse. Das Dokument wird in diesem Manuskript gelegentlich mit der Kurzbezeichnung SPSS-DefGuide zitiert. Script exchange Auf der Webseite betreibt SPSS eine Austauschbörse für Skripte. In diesem Manuskript werden Erfahrungen mit folgenden Software-Technologien bzw. Programmen vorausgesetzt: SPSS für Windows Objektorientierte Programmierung mit Basic (z.b. VB, VBA) 2 Skripte ausführen Mit SPSS werden etliche fertige Sax Basic - Skripte ausgeliefert, die über den Menübefehl Extras > Skript ausführen... genutzt werden können, z.b.: AWS.SPSS.18 : 15. Mai

4 Hier wird ein Skript ausgeführt, das sämtliche Anmerkungen aus dem designierten Viewer-Fenster entfernt. Ein oft benötigtes Skript kann als neue Option in das Menüsystem integriert und dann besonders bequem gestartet werden. Dazu ist der Menüeditors zu starten mit Extras > Menüeditor. In folgendem Beispiel wird das Skript avigator aufräumen ins Extras-Menü integriert: Anschließend lässt sich das Skript sehr bequem per Menübefehl starten: 3 Die SPSS-Objekthierarchie Bevor wir uns dem Programmieren mit Sax Basic widmen, wird die SPSS-Objekthierarchie vorgestellt, deren Klassen nicht nur in Sax Basic verfügbar sind, sondern über die Windows-Komponenten- Technologie auch in zahlreichen andern Programmierumgebungen (siehe Abschnitt 7). Einen guten Überblick vermittelt das folgende Diagramm aus der Hilfe zu dem in Abschnitt 4.1 dargestellten Sax Basic - Editor (Hilfe > Objekte > Inhalt > Baumansicht der Objekte): AWS.SPSS.18 : 15. Mai

5 In der folgenden Tabelle nach SPSS-Defguide (S. 239) finden sich die Hauptbestandteile der Objekt- Hierarchie mit einigen Zusatzinformationen: Objekt Variablen-Typ Variablen-ame 1) Applikation (ISpssApp) 2) objspssapp Optionen ISpssOptions objspssoptions Dokumenten-Kollektion ISpssDocuments objdocuments Daten-Dokument ISpssDataDoc objdatadoc Syntax-Dokument ISpssSyntaxDoc objsyntaxdoc Ausgabe-Dokument ISpssOutputDoc objoutputdoc Ausgabe-Items-Kollektion ISpssItems objoutputitems Ausgabe-Items ISpssItem objoutputitem Grafik ISpssChart objspsschart Interaktive Grafik ISpssIGraph objspssigraph Text ISpssRtf objspsstext Druck-Optionen ISpssPrintOptions objprintoptions Pivot-Tabelle PivotTable objpivottable Fußnoten ISpssFootnotes objfootnotes Daten-Zellen ISpssDataCells objdatacells Schicht-Labels ISpssLayerLabels objlayerlabels Spalten-Labels ISpssLabels objcolumnlabels Zeilen-Labels ISpssLabels objrowlabels PivotMgr ISpssPivotMgr objpivotmgr Dimension ISpssDimension objdimension 1) Diese Variablennamen werden in mitgelieferten Skripts verwendet und sollten nach Möglichkeit beibehalten werden. 2) Das Applikations-Objekts muss (und kann) in Sax Basic nicht deklariert und kreiert werden. AWS.SPSS.18 : 15. Mai

6 Anschließend werden die wichtigsten Klassen mit ihren elementaren Eigenschaften und Methoden vorgestellt. Die meisten modernen Programmierumgebungen besitzen einen Objekt-Browser, der alle Objekte mit ihren Eigenschaften und Methoden anzeigt. Den Objekt-Browser von Sax Basic lernen wir in Abschnitt 4.2 kennen. Applikations-Objekt (ISPSSApp) Alle anderen SPSS-Objekte sind Bestandteile des Applikations-Objektes. Es muss (und kann) in Sax Basic nicht deklariert und kreiert werden. Beim Einsatz der SPSS-Komponenten in anderen Programmen, ist (nach Importieren der SPSS-Typ-Bibliothek spsswin.tbl) ein Objekt aus der Klasse ISpssApp zu erstellen. Optionen-Objekt (ISpssOptions) Das Objekt stellt die Möglichkeiten des SPSS-Optionendialogs (Bearbeiten > Optionen) zur Verfügung. Dokumenten-Kollektion (ISpssDocuments) Das Dokumenten-Kollektions-Objekt bietet Zugang zu den offenen Dokumenten (Daten, Ausgaben, Syntax). Z.B. liefert die Methode GetOutputDoc() der Klasse ISpssDocuments eine Referenz auf ein Ausgabeobjekt: Sub Main Dim objdocuments As ISpssDocuments Dim objoutputdoc As ISpssOutputDoc Dim intcount As Integer Set objdocuments = objspssapp.documents Set objoutputdoc = objdocuments.getoutputdoc(0) intcount = objdocuments.outputdoccount MsgBox(Str$(intCount)) End Sub Weil die Documents-Eigenschaft der Klasse ISpssApp ist ein Objekt aus de Klasse ISpssDocuments ist, muss nicht unbedingt ein ISpssApp-Objekt definiert werden. In der folgenden Variante des Beispielprogramms werden Zeilen eingespart, wobei allerdings die Ansprache des Dokumenten-Kollektions- Objektes umständlicher wird: Sub Main Dim intcount As Integer Dim objoutputdoc As ISpssOutputDoc Set objoutputdoc = objspssapp.documents.getoutputdoc(0) intcount = objspssapp.documents.outputdoccount MsgBox(Str$(intCount)) End Sub Die in den Beispielprogrammen angesprochenen ISpssDocuments-Eigenschaft OutputDocCount informiert über die Anzahl der geöffneten Ausgabefenster. Datei-Information (ISPSSInfo) Mit dem Datei-Informations-Objekt kann man sich über den Deklarationsteil einer SPSS-Datendatei informieren. Daten-Dokument (ISpssDataDoc) Über das Daten-Dokument-Objekt wird der SPSS-Dateneditor angesprochen. Die Methoden OpenData- Doc bzw. ewdatadoc des SPSS Applikations-Objektes liefern eine Referenz auf das Daten-Dokument- Objekt, wobei eine Datendatei geöffnet oder das Datenfenster geleert wird. AWS.SPSS.18 : 15. Mai

7 Syntax-Dokument (ISpssSyntaxDoc) Ein Syntax-Dokument-Objekt ist ein Syntaxfenster und bietet Methoden, SPSS-Kommandos einzufügen, auszuführen und zu sichern. Mit den Methoden OpenSyntaxDoc bzw. ewsyntaxdoc des SPSS Applikations-Objektes wird ein Syntax-Dokument-Objekt erstellt, das einer vorhandenen Syntaxdatei zugeordnet oder leer ist. Die Methode GetDesignatedSyyntaxDoc des Applikations-Objektes liefert eine Referenz auf das designierte Syntax-Fenster. Die Methode GetSyntaxDoc des Documenten-Kollektions-Objektes liefert die Referenz auf ein spezielles Syntaxfenster. Um ein Syntaxfenster-Objekt zu schließen, ist seine Close-Methode zu verwenden. Ausgabe-Dokument (ISpssOutputDoc) Das Ausgabe-Dokument-Objekt ist ein Viewer-Fenster und bietet zahlreiche Eigenschaften und Methoden. Es enthält folgende Objekte: Eine Ausgabe-Items-Kollektion Ein Drucker-Optionen-Objekt Mit den Methoden OpenOutputDoc bzw. ewoutputdoc des SPSS Applikations-Objektes wird ein Ausgabe-Dokument-Objekt erstellt, das einer vorhandenen Ausgabedatei zugeordnet oder leer ist. Die Methode GetDesignatedOutputDoc des Applikations-Objektes liefert eine Referenz auf das designierte Viewer-Fenster. Die Methode GetOutputDoc des Documenten-Kollektions-Objektes liefert die Referenz auf ein spezielles Viewer-Fenster. Um ein Viewer-Fenster-Objekt zu schließen, ist seine Close-Methode zu verwenden. Ausgabe-Items-Kollektion (ISpssItems) Eine Ausgabe-Items-Kollektion enthält die Elemente (Items) in einem Ausgabefenster. Objekte aus dieser Klasse besitzen die Eigenschaft Count und die Methode GetItem, die Referenzen auf einzelne Ausgabebestandteile liefert. Objekte aus der Klasse ISpssItems begegnen uns bei der Items-Eigenschaft der Ausgabe-Dokument- Objekte, so dass z.b. die folgende Konstruktion erlaubt ist: Dim objoutputitems As ISpssItems Set objoutputitems = objspssapp.getdesignatedoutputdoc.items In folgendem Skript wird der Umgang mit Ausgabe-Dokumenten, Ausgabe-Items-Kollektionen und Ausgabe-Items demonstriert: Option Explicit Sub Main() Dim strapppath As String, strfileame As String, strcommand As String Dim objdatadoc As ISpssDataDoc Dim objoutputdoc As ISpssOutputDoc Dim objoutputitems As ISpssItems Dim objoutputitem As ISpssItem strapppath = objspssapp.getspsspath strfileame = strapppath & "Bankangestellte.sav" Set objdatadoc = objspssapp.opendatadoc(strfileame) 'Ausgabfenster leeren If objspssapp.documents.outputdoccount = 0 Then Set objoutputdoc = objspssapp.ewoutputdoc Else Set objoutputdoc = objspssapp.getdesignatedoutputdoc objoutputdoc.selectall AWS.SPSS.18 : 15. Mai

8 objoutputdoc.cut End If strcommand = strcommand + "DESCRIPTIVES" strcommand = strcommand + " VARIABLES=gehalt agehalt" strcommand = strcommand + " /STATISTICS=MEA STDDEV MI MAX." objspssapp.executecommands (strcommand, True) 'Ausgabefenster sichtbar machen objoutputdoc.visible = True Set objoutputitems = objoutputdoc.items() 'Das 4. Item markieren. Die Liste beginnt bei 0! Set objoutputitem = objoutputitems.getitem(4) objoutputitem.selected = True MsgBox("Fertig! Es wurden " & Str$(objOutputDoc.Items.Count) & " Items erzeugt.") End Sub Ausgabe-Item (ISpssItem) Mit Objekten aus dieser Klasse können Ausgabebestandteile wie Pivot-Tabellen, Grafiken und Textausgaben markiert, entfernt, aktiviert oder modifiziert werden. Um welche Sorte es sich bei einem Ausgabeobjekt handelt, ist der Eigenschaft SpssType zu entnehmen. Die folgende Anweisung liefert den Typ des dritten Ausgabe-Items im designierten Viewer-Fenster: MsgBox(Str$(objSpssApp.GetDesignatedOutputDoc.Items.GetItem(2).SPSSType)) Die Eigenschaft SpssType kann folgenden Ausprägungen annehmen: 0 SPSSUnknown (Unbekannt) 1 SPSSChart (Diagramm) 2 SPSSHead (Überschrift) 3 SPSSLog (Log) 4 SPSSote (Anmerkung) 5 SPSSPivot (PivotTabelle) 6 SPSSRoot (Stammobjekt) 7 SPSSText (Text) 8 SPSSWarning (Warnung) 9 SPSSTitle (Titel) Pivot-Tabelle (PivotTable) Über dieses Objekt kann eine per Activate-Methode der Klasse ISpssItem aktivierte Pivot-Tabelle angesprochen werden. Es sind fast alle Modifikationen möglich, die der Pivot-Editor unterstützt. Grafik (ISpssChart) Das Verhaltensrepertoire dieser Klasse beschränkt sich auf die Methode ExportChart. Interaktive Grafik (ISpssIGraph) Diese Klasse erlaubt über zahlreiche Sub-Objekte eine Modifikation von interaktiven Grafiken. AWS.SPSS.18 : 15. Mai

9 Text (ISpssRTF) Dieses Objekt erlaubt die Manipulation von Textausgaben (z.b. Titel, Warnungen, Anmerkungen, Logs). Dazu muss einer Objekt-Variablen des Typs ISpssRTF das Ergebnis der ActivateText-Methode eines Ausgabe-Items (Klasse ISpssItem) zugewiesen werden. Im folgenden Programmausschnitt werden in einem Ausgabefenster alle Items vom Typ SPSSTitle gesucht. Für Treffer wird deren Methode ActivateText ausgeführt, die ein Textobjekt erzeugt und die zugehörige Referenz abliefert. Hat die Text-Eigenschaft eines solchen Objektes den Wert Kreuztabellen, dann wird dieser auf Kreuztabletten abgeändert: For Index = 0 To intitemcount - 1 Set objoutputitem = objoutputitems.getitem(index) intitemtype = objoutputitem.spsstype If intitemtype = SPSSTitle Then Set objspsstext = objoutputitem.activatetext stritemtitle = objspsstext.text If stritemtitle = "Kreuztabellen" Then objspsstext.text = "Kreuztabletten" objoutputitem.deactivate End If End If ext 4 Sax Basic - Skripte erstellen Gehen Sie folgendermaßen vor, um ein neues Skript zu erstellen: Menübefehl Datei > eu > Skript Bei Bedarf ein Starter-Skript wählen Hier handelt es sich um besonders gut dokumentierte Skripte für typische Aufgaben, die man leicht für eigene Zwecke modifizieren kann. Sax Basic verwaltet zwei Dateien mit Skripten für spezielle Zwecke: Datei mit globalen Prozeduren (voreingestellter ame: global.sbs) Legen Sie hier Prozeduren ab, die in mehreren Skripten verwendet werden sollen. Datei mit Autoskripten (voreingestellter ame: autoscript.sbs) In dieser Datei legt SPSS die Prozeduren ab, die von bestimmten Ereignissen (meist beim Erstellen bestimmter Ausgaben) automatisch ausgeführt werden sollen (vgl. Abschnitt 5). Per Voreinstellung liegen beide Dateien im Programmverzeichnis, für das Sie bei einer gemeinsam genutzten SPSS-Installation keine Schreibrechte haben. Im Campusnetz der Universität Trier empfiehlt sich folgendes Vorgehen: Erst per Windows-Explorer eine Kopie des voreingestellten Scripts-Verzeichnisses anfertigen. Der genaue ame hängt von der SPSS-Version ab und lautet bei der Version 8.01 z.b.: P:\Prog\SPSS\SPSSWin\V801\Scripts Dann in SPSS nach Bearbeiten > Optionen > Scripts die Datei mit den globalen Prozeduren sowie Autoskript-Datei passend neu festlegen, z.b.: AWS.SPSS.18 : 15. Mai

10 4.1 Der Skript-Editor Einige Sprachbestandteile sind farblich hervorgehoben: Blau Magenta Grün Sax Basic - Konstanten amen von Objekten, Eigenschaften und Methoden Kommentare Befindet sich die Schreibmarke auf einem definierten Bezeichner, dann fördert die Taste <F1> eine kontextsensitive Hilfe zu Tage, z.b.: In vielen Fällen bietet der Objekt-Browser den schnellsten Weg zur gesuchten Information: 4.2 Der Objekt-Browser Die Orientierung in der SPSS-Objekthierarchie wird vom Sax Basic - Objekt-Browser entscheidend erleichtert, der mit Debug > Objektkatalog oder <F2> gestartet wird: AWS.SPSS.18 : 15. Mai

11 Er zeigt alle Objekte, ihre Eigenschaften und Methode sowie die vordefinierten Konstanten und bietet folgende Funktionen: Follow Value Über diesen Schalter können Sie in der Objekthierarchie eine Stufe weiter gehen, wenn die markierte Methode/Eigenschaft eine Objekt-Referenz liefert. Back Über diesen Schalter können Sie in der Objekthierarchie eine Stufe zurück gehen. Paste Der bisher in der Objekthierarchie zurückgelegte Weg wird als Syntaxvorschlag in das Skriptfenster übernommen.? Ein Mausklick auf den Fragezeichen-Schalter bringt weitere Informationen zur hervorgehobenen Eigenschaft/Methode, z.b.: 4.3 Beispiel Das folgende Skript vertauscht bei einer markierten Pivot-Tabelle mit jeweils einer Zeilen- und einer Spaltendimension die beiden Dimensionen, so dass z.b. überbreite Tabelle besser auf DI-A4- Dokumente passen: AWS.SPSS.18 : 15. Mai

12 Option Explicit Sub Main Dim objpivottable As PivotTable Dim objitem As ISpssItem 'Diese Variablen werden von der globalen Prozedur GetFirstSelectedPivot benötigt Dim bolfoundoutputdoc As Boolean, bolpivotselected As Boolean End Sub 'Die globale Prozedur GetFirstSelectedPivot prüft, ob ein Viewer-Fenster 'vorhanden und eine Pivot-Tabelle markiert ist. 'Falls ja, zeigt anschließend: ' die Objektvariable aus der Klasse ISpssItem auf die Pivot-Tabelle ' die Objektvariable aus der Klasse PivotTable auf die aktivierte Pivot-Tabelle Call GetFirstSelectedPivot(objPivotTable, objitem, bolfoundoutputdoc, bolpivotselected) If (bolfoundoutputdoc = False) Or (bolpivotselected = False) Then Exit Sub End If objpivottable.pivotmanager.columndimension(0).movetorow (1) objpivottable.pivotmanager.rowdimension(0).movetocolumn (0) 'Die Aktivierung der Pivot-Tabelle wird beendet objitem.deactivate Die folgende Tabelle mit deskriptiven Statistiken zu mehreren Variablen passt in Originalgröße nicht auf ein hochformatiges DI-A-4-Blatt: Statistiken Mittelwert Standardabweichung Gültig Fehlend Ausbildung Art der (in Jahren) Tätigkeit Gehalt Anfangsgehalt Beschäftigungsdauer ,49 1, ,57 ************ 81,11 2,88, , , ,06 ach Anwendung des obigen Skripts ist das Problem behoben: Statistiken Ausbildung (in Jahren) Art der Tätigkeit Gehalt Anfangsgehalt Beschäftigungsdauer Berufserfahrung in Monaten Minderheit Gültig Fehlend Mittelwert Standardabweichung ,49 2, ,41, , , , , ,11 10, ,86 104, ,22,41 AWS.SPSS.18 : 15. Mai

13 4.4 Weitere Möglichkeiten Die Erstellung benutzerdefinierter Dialogboxen wird über einen graphischen Dialog-Editor unterstützt. Sax Basic beinhaltet außerdem einen vollständigen Debugger (z.b. mit Haltepunkten und schrittweiser Ausführung). 5 Autoskripte 5.1 Autoskripte ein- und ausschalten Wer in SPSS für Windows per Syntax eine nichtsymmetrische Korrelationsmatrix anfordert, wird wie in folgendem Beispiel enttäuscht: Syntax: CORRELATIOS /VARIABLES= lws ern ls2 bev with bsp /PRIT=TWOTAIL OSIG /MISSIG=PAIRWISE. Pivot-Tabelle: Landwirtschaftsindex Ernährungsindex Lebensstandardindex Bevölkerungsindex Korrelationen Korrelation nach Pearson Signifikanz (2-seitig) Korrelation nach Pearson Signifikanz (2-seitig) Korrelation nach Pearson Signifikanz (2-seitig) Korrelation nach Pearson Signifikanz (2-seitig) Brutto-Sozialprodukt pro Kopf **. Die Korrelation ist auf dem iveau von 0,01 (2-seitig) signifikant. Schuld ist das Autoscript Correlations_Table_Correlations_Create, das mit großer Sorgfalt alle Korrelationen oberhalb der Hauptdiagonalen entfernt, was bei symmetrischen Matrizen sinnvoll sein kann, aber auch wirklich nur dort. Bei allen anderen Korrelationsmatrizen muss das Autoskript abgeschaltet werden, was nach Bearbeiten > Optionen > Skripts geschehen kann, falls Sie Schreibrechte für die Autoskript-Datei besitzen: AWS.SPSS.18 : 15. Mai

14 Bei der nächsten Ausführung des CORRELATIO-Befehls erhalten wir eine Korrelationstabelle mit Zahlen: Landwirtschaftsindex Ernährungsindex Lebensstandardindex Bevölkerungsindex Korrelationen Korrelation nach Pearson Signifikanz (2-seitig) Korrelation nach Pearson Signifikanz (2-seitig) Korrelation nach Pearson Signifikanz (2-seitig) Korrelation nach Pearson Signifikanz (2-seitig) Brutto-Sozialprodukt pro Kopf -,772**, ,798**, ,710**, ,685**, **. Die Korrelation ist auf dem iveau von 0,01 (2-seitig) signifikant. 5.2 Autoskripte modifizieren Es scheint sinnvoll, das übereifrige Autoscript Correlations_Table_Correlations_Create so zu verändern, dass es nur noch bei symmetrischen Korrelationsmatrizen dir Werte oberhalb der Hauptdiagonalen unterdrückt. Dazu öffnen wir die Autoskript-Datei im Skripteditor, indem wir nach Datei > Öffnen den Dateityp auf SPSS-Skript(*.sbs) einstellen und dann die gewünschte Datei auswählen. Alternativ kann man auch eine Ausgabe vom betroffenen Typ erzeugen und dann aus dem Kontextmenü zu dieser Pivot-Tabelle die Option Autoskript erstellen/bearbeiten wählen. Um die gewünschte Verhaltensänderung mit minimalen Änderungen an der Autoskript-Datei zu erzielen, kann man z.b. die Zeile If (lngumcols <> lngumrows) Then Exit Sub AWS.SPSS.18 : 15. Mai

15 In der Subroutine RemoveUpperDiag einfügen, welche von der kritischen Routine Correlations_Table_Correlations_Create aufgerufen wird: Sub RemoveUpperDiag(objPivotTable As PivotTable, objdatacells As ISpssDataCells, lngvargroupsize As Long) Dim lngrowum As Long Dim lngcolum As Long Dim lngumcols As Long Dim lngumrows As Long 'Get number of rows and columns in Pivot Table lngumcols = objdatacells.umcolumns lngumrows = objdatacells.umrows 'Diese Zeile sorgt dafür, daß nur bei symmetrischen Tabellen die 'Zellen oberhalb der Hauptdiagonalen unsichtbar gesetzt werden. If (lngumcols <> lngumrows) Then Exit Sub End Sub 'This loop selects all cells above the diagonal in the corr., signif., and matrices For lngrowum = 0 To lngumrows - 1 For lngcolum = 0 To lngumcols - 1 If (lngcolum >= ((Int(lngRowum/lngVarGroupSize)) Mod lngumcols)) Then objdatacells.selectcellat(lngrowum, lngcolum) End If ext lngcolum ext lngrowum 'ow hide all the cells that were selected objpivottable.texthidden = True 'Deselect all the cells that had been selected objpivottable.clearselection 5.3 Autoskript erstellen Gehen Sie folgendermaßen vor, um ein neues Autoskript zu erstellen: Überprüfen Sie zunächst über Bearbeiten > Optionen > Skripts, ob es zu dem Ausgabeobjekt bereits ein Autoskript gibt. Erstellen Sie die gewünschte Pivot-Tabelle, und öffnen Sie deren Kontextmenü. Wählen Sie im Kontextmenü die Option Autoskript erstellen/bearbeiten. Daraufhin wird die Autoskript-Datei im Skript-Editor geöffnet, und am Ende ist ein Rumpf für die neue Routine vorbereitet. Kodieren Sie hier die gewünschten Aktionen. Die folgende Variante des in Abschnitt 4.3 vorgestellten Skriptes sorgt als Bestandteil der Autoskript- Datei dafür, dass die Statistiken-Tabelle der Häufigkeitsanalyse automatisch transponiert : Sub Frequencies_Table_Statistics_Create(objTable As Object, objoutputdoc As Object, lngindex As Long) 'Autoscript 'Trigger Event: Statistics Table Creation after running Frequencies procedure. Dim objitem As ISpssItem Dim objpivottable As PivotTable 'Diese Variablen werden von der globalen Prozedur GetFirstSelectedPivot benötigt Dim bolfoundoutputdoc As Boolean Dim bolpivotselected As Boolean 'Die globale Prozedur GetFirstSelectedPivot prüft, ob ein Viewer-Fenster vorhanden 'und eine Pivot-Tabelle markiert ist. AWS.SPSS.18 : 15. Mai

16 End Sub 'Falls ja, zeigt anschließend: ' die Objektvariable aus der Klasse ISpssItem auf die markierte Pivot-Tabelle ' die Objektvariable aus der Klasse PivotTable auf die aktivierte Pivot-Tabelle Call GetFirstSelectedPivot(objPivotTable, objitem, bolfoundoutputdoc, bolpivotselected) If (bolfoundoutputdoc = False) Or (bolpivotselected = False) Then Exit Sub End If objpivottable.pivotmanager.columndimension(0).movetorow(1) objpivottable.pivotmanager.rowdimension(0).movetocolumn(0) 'Die Aktivierung der Pivot-Tabelle wird beendet objitem.deactivate Über Bearbeiten > Optionen > Skripts können Sie festlegen, ob das zu einem Ausgabeobjekt vorhandene Autoskript ausgeführt werden soll. 6 Sax Basic und die klassische SPSS-Kommandosprache Über das SPSS-Kommando SCRIPT können Sax Basic - Skripte aus der Kommandosprache heraus aufgerufen werden, z.b. Andererseits können beliebige Kommandos in Sax Basic - Skripte eingebettet werden, z.b.: Sub Main Dim strcommand As String strcommand = strcommand + "DESCRIPTIVES" strcommand = strcommand + " VARIABLES=gehalt agehalt" strcommand = strcommand + " /STATISTICS=MEA STDDEV MI MAX." objspssapp.executecommands (strcommand, True) End Sub 7 OLE-Automatisierung Die Komponenten aus der oben vorgestellten SPSS-Objekthierarchie können mit Hilfe der Windows- Komponenten-Technik auch in anderen Programmierumgebungen genutzt werden (z.b. Visual Basic, VBA in Word oder Excel). Damit ist es z.b. möglich, in eigenen Applikationen die SPSS-Funktionalität zu verwenden und unter einer eigenen Oberfläche anzubieten. Wer in Visual Basic SPSS-OLE-Automatisierungeobjekte verwenden möchte, kann die vom Sax Basic- Editor vertraute Syntax weitgehend übernehmen. Der einzige nennenswerte Unterschied ist bedingt durch die otwendigkeit, ein SPSS-Applikations-Objekt zu deklarieren und zu kreieren, was den Start von SPSS zur Folge hat. In Visual Basic müssen außerdem die SPSS-Typ-Bibliotheken angemeldet werden (siehe SPSS-DefGuide, S. 35 und 69). Im folgenden Beispiel (nach SPSS-DefGuide, S. 34ff) wird SPSS in einer Visual Basic Ereignisroutine aufgerufen: AWS.SPSS.18 : 15. Mai

17 Es produziert folgende SPSS-Ergebnisdatei: Zahlreiche Beispiele zur Verwendung von SPSS als OLE-Server finden sich im eingangs angegebenen DefGuide-Paket sowie auf der CD zu SPSS 10 im Verzeichnis \spss\developer. AWS.SPSS.18 : 15. Mai

Tabellenkalkulation / Funktionen. VBA Visual Basic for Applications VBA auf einfache Art und Weise nutzen Der Makro-Recorder von EXCEL

Tabellenkalkulation / Funktionen. VBA Visual Basic for Applications VBA auf einfache Art und Weise nutzen Der Makro-Recorder von EXCEL Tabellenkalkulation / Funktionen VBA auf einfache Art und Weise nutzen Der Makro-Recorder von EXCEL Möchte man mal eben einfache Arbeitsschritte automatisieren oder einfach nur Tastatur-eingaben und Mausklicks

Mehr

Einführung in VisualBasic for Applications. Stefan Mahlitz

Einführung in VisualBasic for Applications. Stefan Mahlitz Einführung in VisualBasic for Applications Stefan Mahlitz Stefan Mahlitz Einführung in VBA 27.08.00 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlagen der VisualBasic for Applications (VBA) Programmierung...2 1.1 Variablen,

Mehr

12. ArcView-Anwendertreffen 2010. Workshop Programmierung in ArcGIS. Daniel Fuchs. Wo kann eigene Programmierung in ArcGIS verwendet werden?

12. ArcView-Anwendertreffen 2010. Workshop Programmierung in ArcGIS. Daniel Fuchs. Wo kann eigene Programmierung in ArcGIS verwendet werden? Wo kann eigene Programmierung in ArcGIS verwendet werden? 12. ArcView-Anwendertreffen 2010 Workshop Programmierung in ArcGIS Daniel Fuchs 1) Makros für die Automatisierung einzelner Arbeitsschritte im

Mehr

Windows programmieren mit VisualBasic Einführung in die objektorientierte Programmiersprache

Windows programmieren mit VisualBasic Einführung in die objektorientierte Programmiersprache Dipl. Ing. (FH) Hans-Peter Kiermaier Windows programmieren mit VisualBasic Einführung in die objektorientierte Programmiersprache 1 Allgemeines Die Geschichte von VisualBasic oder kurz VB: 1991 Visual

Mehr

Einführung in SPSS. 1. Die Datei Seegräser

Einführung in SPSS. 1. Die Datei Seegräser Einführung in SPSS 1. Die Datei Seegräser An 25 verschiedenen Probestellen wurde jeweils die Anzahl der Seegräser pro m 2 gezählt und das Vorhandensein von Seeigeln vermerkt. 2. Programmaufbau Die wichtigsten

Mehr

1.4.12 Sin-Funktion vgl. Cos-Funktion

1.4.12 Sin-Funktion vgl. Cos-Funktion .4. Sgn-Funktion Informatik. Semester 36 36.4.2 Sin-Funktion vgl. Cos-Funktion Informatik. Semester 37 37 .4.3 Sqr-Funktion Informatik. Semester 38 38.4.4 Tan-Funktion Informatik. Semester 39 39 .5 Konstanten

Mehr

Microsoft Access 2010 Bilder

Microsoft Access 2010 Bilder Microsoft Access 2010 Bilder Hyperlinks... arbeiten ähnlich wie ein Link in einer Webseite. sind ein Verweis auf eine Datei (access2010\material\beispiel\tabledevelop\automat.accdb). können ein Verweis

Mehr

esms - sms senden & empfangen mit Outlook

esms - sms senden & empfangen mit Outlook esms - sms senden & empfangen mit Outlook Einrichten der SMS Terminerinnerung für Microsoft Outlook 2007/10 Inhalt Einleitung... 1 1 SMS Terminerinnerung einrichten... 2 1.1 Beim Service esms anmelden...

Mehr

Makros erstellen und aufrufen Dr. V.Thormählen

Makros erstellen und aufrufen Dr. V.Thormählen Inhalt Mit Makros arbeiten... 2 Makro erstellen... 3 Makro aufrufen... 4 1. Tastenkürzel zuordnen... 4 2. Schnellzugriffsleiste anpassen... 6 3. Menüband anpassen... 8 Fazit... 11 Listings Listing 1: Codezeilen

Mehr

Übersicht. Informatik 2 Teil 3 Anwendungsbeispiel für objektorientierte Programmierung

Übersicht. Informatik 2 Teil 3 Anwendungsbeispiel für objektorientierte Programmierung Übersicht 3.1 Modell Konto 3.2 Modell Konto - Erläuterungen 3.3 Benutzer Ein- und Ausgabe mit Dialogfenster I 3.4 Benutzer Ein- und Ausgabe mit Dialogfenster II 3.5 Klassen- und Objekteigenschaften des

Mehr

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i Fortsetzung der Seiten in der 8. Auflage 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 32.4.1 Anpassen von Menüs Die Menüs können um folgende Typen von Optionen

Mehr

Software mit Tests & Beispielen

Software mit Tests & Beispielen Prüfverfahren Anleitung INHALT Allgemeine Angaben 1. DAS GERÄT... 3 2. DAS GERÄT TESTEN... 4 3. DIE KOMMUNIKATION MIT DEM PC TESTEN... 6 Software mit Tests & Beispielen 1. DIE TESTPROGRAMME HERUNTERLADEN...

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

Ant in Eclipse Starthilfe

Ant in Eclipse Starthilfe IN DIESER KURSEINHEIT Einleitung o Um was geht's eigentlich? Hello World o Das Ant Skript Mehrere Targets und Properties o Hello World Ausgabe Ant Launch Configurations o Definition o Modifikation o Nutzung

Mehr

Microsoft Excel 2010 Benutzerdefinierte Funktionen

Microsoft Excel 2010 Benutzerdefinierte Funktionen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2010 Benutzerdefinierte Funktionen Benutzerdefinierte Funktionen in Excel 2010 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis Erstellung einer

Mehr

Arbeiten mit BlueJ. Objektorientiertes Programmieren in Java mit BlueJ

Arbeiten mit BlueJ. Objektorientiertes Programmieren in Java mit BlueJ Arbeiten mit BlueJ Compilieren, Editieren, Objekte erzeugen, Methoden aufrufen, Objekte inspizieren, vorhandene Klassen benutzen, eigene Klassen und Methoden erstellen In BlueJ geht es einfach BlueJ durch

Mehr

Einstieg in VBA mit Excel Galileo Press

Einstieg in VBA mit Excel Galileo Press Thomas Theis Einstieg in VBA mit Excel Galileo Press Auf einen Blick 1 Einführung 15 2 Grundlagen von Objekten und Ereignissen 45 3 Grundlagen der Programmierung mit VBA 93 4 Fehlerbehandlung 125 5 Mehr

Mehr

3 Datentypen, Variablen und Konstanten

3 Datentypen, Variablen und Konstanten 3 Datentypen, Variablen und Konstanten Das folgende Kapitel bildet die Voraussetzung für eine strukturierte Programmierung in Excel. Mit Variablen speichern Sie Informationen dauerhaft während der Laufzeit

Mehr

Access [basics] Tabellenverknüpfungen pflegen. Beispieldatenbank. Verknüpfungen erneuern. Anwendungsfälle. Grundlagen der Verknüpfung

Access [basics] Tabellenverknüpfungen pflegen. Beispieldatenbank. Verknüpfungen erneuern. Anwendungsfälle. Grundlagen der Verknüpfung Wenn Sie eine Datenbank in Frontend und Backend aufgeteilt haben, greift das Frontend über eine Verknüpfung auf die Tabellen im Backend zu. Wo sich das Backend befindet, wird in einer Systemtabelle gespeichert.

Mehr

Interoperabilität mit Office-Anwendungen (1)

Interoperabilität mit Office-Anwendungen (1) Interoperabilität mit Office-Anwendungen (1) Durch.NET Programme (z.b. Visual Basic) können Microsoft-Office- Anwendungen automatisiert werden. Diese Technik basiert auf den s.g. Interop-Assemblys das

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Die ActiveX-Komponente COM_V3

Die ActiveX-Komponente COM_V3 Comx3-handbuch Die ActiveX-Komponente COM_V3 1. Einführung COM_V3 ist eine ActiveX-Komponente, welche einige Funktionen zum Programmieren der seriellen Schnittstelle zur Verfügung stellt. COM_V3 kann nicht

Mehr

Kurs für Microsoft Online Kurs Microsoft Analysten Programmierer

Kurs für Microsoft Online Kurs Microsoft Analysten Programmierer Kurs für Microsoft Online Kurs Microsoft Analysten Programmierer Akademie Domani info@akademiedomani.de Allgemeines Programm des Kurses für Microsoft Modul 1 Basis Programm Erste Lerneinheit Einführung

Mehr

Dropdown-Formularfelder mit mehr als 25 Einträgen Erklärung

Dropdown-Formularfelder mit mehr als 25 Einträgen Erklärung Dropdown-Formularfelder mit mehr als 25 Einträgen Erklärung Diese Einschränkung hängt wohl mit dem Aussehen von Dropdown-Formularfeldern zusammen, welches ein «Scrolling» (Blättern) nicht zulässt. Dies

Mehr

Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word

Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word Ein Leitfaden und Ratgeber für Studierende der Hochschule Fulda des Fachbereichs Sozialwesen Inhaltsverzeichnis VORWORT... 1 1. EINRICHTEN DES

Mehr

Java Kurs für Anfänger Einheit 5 Methoden

Java Kurs für Anfänger Einheit 5 Methoden Java Kurs für Anfänger Einheit 5 Methoden Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Informatik: Programmierung und Softwaretechnik von Prof.Wirsing) 22. Juni 2009 Inhaltsverzeichnis Methoden

Mehr

Einführung in Automation Studio

Einführung in Automation Studio Einführung in Automation Studio Übungsziel: Der links abgebildete Stromlaufplan soll mit einer SPS realisiert werden und mit Automation Studio programmiert werden. Es soll ein Softwareobjekt Logik_1 in

Mehr

VB.net Programmierung und Beispielprogramm für GSV

VB.net Programmierung und Beispielprogramm für GSV VB.net Programmierung und Beispielprogramm für GSV Dokumentation Stand vom 26.05.2011 Tel +49 (0)3302 78620 60, Fax +49 (0)3302 78620 69, info@me-systeme.de, www.me-systeme.de 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort...2

Mehr

PIWIN 1 Übung Blatt 5

PIWIN 1 Übung Blatt 5 Fakultät für Informatik Wintersemester 2008 André Gronemeier, LS 2, OH 14 Raum 307, andre.gronemeier@cs.uni-dortmund.de PIWIN 1 Übung Blatt 5 Ausgabedatum: 19.12.2008 Übungen: 12.1.2009-22.1.2009 Abgabe:

Mehr

Access und die andern (Office) Programme. Armin Hess

Access und die andern (Office) Programme. Armin Hess Access und die andern (Office) Programme Armin Hess Was wir wollen Excel, Word, Powerpoint und andere Programme von Access aus fernsteuern Grundlagen Excel, Word, Powerpoint und andere Programme präsentieren

Mehr

Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2

Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2 Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2 1 Ein neues Signal in der CS2 anlegen Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein neues Signal in der CS2 anzulegen und

Mehr

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Kurzanleitung Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Inhaltsverzeichnis, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis...

Mehr

6. Zustandsorientierte Modellierung

6. Zustandsorientierte Modellierung bertram.hafner@t-online.de Informatik 11 Seite 25 6. Zustandsorientierte Modellierung Im Alltag benutzen wir vielfältige Automaten: denke an Getränkeautomat, Ampelanlage, Kaffeeautomat, Waschmaschine,

Mehr

Artikelüberschrift (Vorlage Überschrift 1 )

Artikelüberschrift (Vorlage Überschrift 1 ) Artikelüberschrift (Vorlage Überschrift 1 ) Paul Beitragsautor (Vorlage Autoren ) 1 Einleitung Bitte verwenden Sie diese Word-Dokumentvorlage zum Erstellen von einzelnen Sammelband-Beiträgen. Sie enthält

Mehr

2 7 Erweiterungen. 7.1 Prozess-Kommunikation mit Datenbanken

2 7 Erweiterungen. 7.1 Prozess-Kommunikation mit Datenbanken 2 7 Erweiterungen 7 Erweiterungen 7.1 Prozess-Kommunikation mit Datenbanken Im Buch Einstieg in das Programmieren mit MATLAB wird im Abschnitt 4.8 das Thema Prozess-Kommunikation am Beispiel von MS-Excel

Mehr

Objektorientiertes Programmieren für Ingenieure

Objektorientiertes Programmieren für Ingenieure Uwe Probst Objektorientiertes Programmieren für Ingenieure Anwendungen und Beispiele in C++ 18 2 Von C zu C++ 2.2.2 Referenzen und Funktionen Referenzen als Funktionsparameter Liefert eine Funktion einen

Mehr

Synkronizer XL 8.0. Benutzermanual

Synkronizer XL 8.0. Benutzermanual Synkronizer XL 8.0 Benutzermanual Inhaltsverzeichnis 1 Synkronizer installieren / entfernen... 3 1.1 Versionen... 3 1.2 Installation... 3 1.3 Synkronizer manuell installieren... 3 1.4 Synkronizer entfernen...

Mehr

Aufgabenstellung und Zielsetzung

Aufgabenstellung und Zielsetzung Aufgabenstellung und Zielsetzung In diesem Szenario werden Sie eine Bestellung, vorliegend im XML-Format, über einen Web-Client per HTTP zum XI- System senden. Dort wird die XML-Datei mittels eines HTTP-Interfaces

Mehr

php Hier soll ein Überblick über das Erstellen von php Programmen gegeben werden. Inhaltsverzeichnis 1.Überblick...2 2.Parameterübergabe...

php Hier soll ein Überblick über das Erstellen von php Programmen gegeben werden. Inhaltsverzeichnis 1.Überblick...2 2.Parameterübergabe... php Hier soll ein Überblick über das Erstellen von php Programmen gegeben werden. Inhaltsverzeichnis 1.Überblick...2 2.Parameterübergabe...7 3.Zugriff auf mysql Daten...11 Verteilte Systeme: php.sxw Prof.

Mehr

6. Dateien und Ordner verwalten

6. Dateien und Ordner verwalten 6. Dateien und Ordner verwalten Übungsbeispiel Sie werden lernen, Daten zu kopieren, zu verschieben, zu löschen und den Papierkorb zu verwalten. Um Daten zu transportieren, werden Sie lernen Daten schnell

Mehr

Dynamik bis zur DB-Interaktion. Marc Schanne. CGI Möglichkeiten

Dynamik bis zur DB-Interaktion. Marc Schanne. CGI Möglichkeiten CGI einfach PHP Dynamik bis zur DB-Interaktion 1 CGI Möglichkeiten Das Common Gateway Interface (CGI) ermöglicht den Entwurf von interaktiven, benutzergesteuerten Web-Applikationen. Der WWW-Server ruft

Mehr

Teamcenter Rapid Start (Rich Client)

Teamcenter Rapid Start (Rich Client) 15.06.15-1 - E:\Stefan\CAD\Teamcenter\TCRS10\Anleitungen\TeamcenterRich.doc Teamcenter Rapid Start (Rich Client) 1. Starten und Beenden - Teamcenter starten (Desktop-Verknüpfung): - Anmeldeinformationen

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager. Datensatzhistorie mit dem SQL Server 2000 und 2005. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager. Datensatzhistorie mit dem SQL Server 2000 und 2005. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager Datensatzhistorie mit dem SQL Server 2000 und 2005 Datensatzhistorie mit dem SQL Server 2000 und 2005-2 - Inhalt

Mehr

Innovator 11 classix. Projektpläne für MS Project aus Innovator Business classix generieren. connect. Oliver Pera. www.mid.de

Innovator 11 classix. Projektpläne für MS Project aus Innovator Business classix generieren. connect. Oliver Pera. www.mid.de Innovator 11 classix Projektpläne für MS Project aus Innovator Business classix generieren Oliver Pera connect www.mid.de Projektpläne für MS Project aus Innovator Business classix generieren Inhaltsverzeichnis

Mehr

Ulrich Stein 30.08.2015

Ulrich Stein 30.08.2015 4.8.2 Kontakt zu MS-Excel Prozess-Kommunikation am Beispiel von Excel 2002 (Tabellenkalkulation im MS-Office-XP-Paket) von MATLAB aus an die Daten und Methoden eines laufen Excel-Prozesses anschließ als

Mehr

Häufigkeitstabellen. Balken- oder Kreisdiagramme. kritischer Wert für χ2-test. Kontingenztafeln

Häufigkeitstabellen. Balken- oder Kreisdiagramme. kritischer Wert für χ2-test. Kontingenztafeln Häufigkeitstabellen Menüpunkt Data PivotTable Report (bzw. entsprechendes Icon): wähle Data Range (Zellen, die die Daten enthalten + Zelle mit Variablenname) wähle kategoriale Variable für Spalten- oder

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

Workshop 7: VBA-Programmierung mit MS Excel

Workshop 7: VBA-Programmierung mit MS Excel 1 Mit Tabellenblättern arbeiten... 1 1.1 Auf Blätter zugreifen... 1 1.2 Gemeinsame Eigenschaften des Worksheet und Chart-Objekts... 2 1.3 Spezielle Eigenschaften des Worksheet-Objekts... 3 1.4 Spezielle

Mehr

Erstellung eines SharkNet Installers für Windows mit Inno Setup Compiler 5.4.2

Erstellung eines SharkNet Installers für Windows mit Inno Setup Compiler 5.4.2 Erstellung eines SharkNet Installers für Windows mit Inno Setup Compiler 5.4.2 1. Benötigte Software Zur Erstellung des Installers wird folgende Software benötigt. Es wird sich in dieser Dokumentation

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Integration der Ansicht "Adressen" in eigene Solution

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Integration der Ansicht Adressen in eigene Solution combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager / address manager Integration der Ansicht "Adressen" in eigene Solution Integration der Ansicht "Adressen" in

Mehr

Kapitel 6. Vererbung

Kapitel 6. Vererbung 1 Kapitel 6 2 Ziele Das sprinzip der objektorientierten Programmierung verstehen Und in Java umsetzen können Insbesondere folgende Begriffe verstehen und anwenden können: Ober/Unterklassen Subtyping Überschreiben

Mehr

Programmieren in Anwendungen

Programmieren in Anwendungen Programmieren in Anwendungen Annette Bieniusa Technische Universität Kaiserslautern bieniusa@cs.uni-kl.de 08.05.2014 1 / 48 Überblick Wiederholung: Visual Basic for Applications (VBA) Datentypen Ausdrücke

Mehr

16 SQL Server-Zugriff per VBA

16 SQL Server-Zugriff per VBA Leseprobe aus Access und SQL Server http://www.acciu.de/asqllesen 16 SQL Server-Zugriff per VBA Sie werden an verschiedenen Stellen per VBA auf die Tabellen der SQL Server-Datenbank zugreifen müssen sei

Mehr

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Die Vorlagedateien Speichern Sie die.zip Datei an den gewünschten Ort und entpacken Sie diese. In dem neuen Ordner befinden sich nun folgende Dateien:

Mehr

Programmieren in Anwendungen

Programmieren in Anwendungen Programmieren in Anwendungen Annette Bieniusa Technische Universität Kaiserslautern bieniusa@cs.uni-kl.de 07.05.2015 1 / 29 Überblick Aufwärmübung Arbeit mit dem Dateisystem Ereignisorientierte Programmierung

Mehr

Kapitel 6. Vererbung

Kapitel 6. Vererbung 1 Kapitel 6 2 Ziele Das sprinzip der objektorientierten Programmierung verstehen Und in Java umsetzen können Insbesondere folgende Begriffe verstehen und anwenden können: Ober/Unterklassen Subtyping Überschreiben

Mehr

Kurze Einführung in IBM SPSS für Windows

Kurze Einführung in IBM SPSS für Windows Kurze Einführung in IBM SPSS für Windows SPSS Inc. Chicago (1968) SPSS GmbH Software München (1986) 1984: Datenanalyse Software für den PC 1992: Datenanalyse Software unter Windows 1993: Datenanalyse Software

Mehr

Übung 4: Schreiben eines Shell-Skripts

Übung 4: Schreiben eines Shell-Skripts Aufgabenteil 1 Ziel der Übung Übung 4: Schreiben eines Shell-Skripts Anhand eines einfachen Linux-Skripts sollen die Grundlagen der Shell-Programmierung vermittelt werden. Das für die Bash-Shell zu erstellende

Mehr

Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei. - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart -

Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei. - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart - Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart - Mögliche Anwendungen für Batchdateien: - Mit jedem Systemstart vordefinierte Netzlaufwerke

Mehr

WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100

WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100 Software WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Thema Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100 1. Einführung Über den Artikelimport haben Sie die Möglichkeit Artikel aus vielen gängigen Formaten bequem

Mehr

Einem Block können beliebig viele Attribute zugeordnet werden, vorausgesetzt jedes Attribut besitzt eine andere Bezeichnung.

Einem Block können beliebig viele Attribute zugeordnet werden, vorausgesetzt jedes Attribut besitzt eine andere Bezeichnung. Kapitel 4 4 Attribute Attribute sind Beschriftungen oder Bezeichnungen, mit denen Sie einem Block einen Text zuordnen. Jedes Mal, wenn Sie einen Block mit einem variablen Attribut einfügen, werden Sie

Mehr

PHP mit Dreamweaver MX bearbeiten 00

PHP mit Dreamweaver MX bearbeiten 00 teil03.fm Seite 360 Donnerstag, 5. Februar 2004 6:27 18 PHP mit Dreamweaver MX bearbeiten 00 Mit Dreamweaver MX 2004 und PHP effektiv arbeiten PHP kann ausschließlich grafisch im Layoutmodus programmiert

Mehr

Kurzanleitung CodeBlocks zur C-Programmierung. In dieser Kurzanleitung wird anhand zweier Beispiele beschrieben, wie C-Programme mit der

Kurzanleitung CodeBlocks zur C-Programmierung. In dieser Kurzanleitung wird anhand zweier Beispiele beschrieben, wie C-Programme mit der Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatik Labor für Digital- und Mikroprozessortechnik, Juli 2015 Kurzanleitung CodeBlocks zur C-Programmierung In dieser Kurzanleitung wird anhand zweier Beispiele

Mehr

E-Mail-Versand mit der Formularverwaltung

E-Mail-Versand mit der Formularverwaltung E-Mail-Versand mit der Formularverwaltung Seit der Version 1.12.3.97 der Reportverwaltung und der Version 3.11.1.258 von Kurs 42 ist die Möglichkeit integriert, E-Mails direkt, d.h. ohne Umweg über einen

Mehr

Autor: Michael Spahn Version: 1.0 1/10 Vertraulichkeit: öffentlich Status: Final Metaways Infosystems GmbH

Autor: Michael Spahn Version: 1.0 1/10 Vertraulichkeit: öffentlich Status: Final Metaways Infosystems GmbH Java Einleitung - Handout Kurzbeschreibung: Eine kleine Einführung in die Programmierung mit Java. Dokument: Autor: Michael Spahn Version 1.0 Status: Final Datum: 23.10.2012 Vertraulichkeit: öffentlich

Mehr

Sage Academy. Add-In Grundlagen und Add-In-Template Sage KHK Office Line 3.0. Developer Programm Dokumentation Office Line Entwicklung 3.

Sage Academy. Add-In Grundlagen und Add-In-Template Sage KHK Office Line 3.0. Developer Programm Dokumentation Office Line Entwicklung 3. Sage Academy Add-In Grundlagen und Add-In-Template Sage KHK Office Line 3.0 Developer Programm Dokumentation Office Line Entwicklung 3.x Alle Rechte an diesem Werk sind Sage KHK vorbehalten. Die Unterlage

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Kapitel 6 Ausgabenavigator

Kapitel 6 Ausgabenavigator Kapitel 6 Ausgabenavigator Die meisten mit einer SPSS-Prozedur erstellten Ergebnisse werden nicht in die Datendatei geschrieben, sondern in einem eigenen Fenster, dem sogenannten Ausgabenavigator dargestellt.

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Inhalt. Benutzerhandbuch

Inhalt. Benutzerhandbuch - Benutzerhandbuch Inhalt Benutzeroberfläche... 2 Registerkarte Barrierefreiheit... 2 Dokument überprüfen... 2 Vorlage speichern... 2 Zugängliches PDF erzeugen... 2 Formatvorlagen... 2 Einstellungen...

Mehr

DSLinux Skriptbasierte Inventarisierung für Linux

DSLinux Skriptbasierte Inventarisierung für Linux DSLinux Skriptbasierte Inventarisierung für Linux www.docusnap.com TITEL DSLinux AUTOR Docusnap Consulting DATUM 21.04.2015 Die Weitergabe, sowie Vervielfältigung dieser Unterlage, auch von Teilen, Verwertung

Mehr

Workshop 2: VBA-Programmierung mit MS Excel

Workshop 2: VBA-Programmierung mit MS Excel 1 Die Entwicklungsumgebung kennen lernen... 1 1.1 In die Entwicklungsumgebung wechseln... 2 1.2 Der Projekt-Explorer... 2 1.3 Das Eigenschaftenfenster... 2 1.4 Sonstige Elemente im Projekt-Explorer...

Mehr

Backup und Datensicherung von Plone-Systemen. Vortragender: Christian Becker

Backup und Datensicherung von Plone-Systemen. Vortragender: Christian Becker Backup und Datensicherung von Plone-Systemen Vortragender: Christian Becker Schwerpunkte Einleitung Arbeitsweise von repozo Konfigurationsvariante des collective.recipe.backup BLOBs Quellen Fragen Schwerpunkte

Mehr

3 Variablen. 3.1 Allgemeines. 3.2 Definition und Verwendung von Variablen

3 Variablen. 3.1 Allgemeines. 3.2 Definition und Verwendung von Variablen 3 Variablen 3.1 Allgemeines Variablen werden in Prozeduren, Mustern und Parameter-Dokumenten definiert und verwendet und bei der Jobgenerierung durch die Werte, die ihnen zugewiesen werden, ersetzt. Variablen

Mehr

Administrative Tätigkeiten

Administrative Tätigkeiten Administrative Tätigkeiten Benutzer verwalten Mit der Benutzerverwaltung sind Sie in der Lage, Zuständigkeiten innerhalb eines Unternehmens gezielt abzubilden und den Zugang zu sensiblen Daten auf wenige

Mehr

Manuelles Laden von ADO Dateien. Lösung von Problemen beim Testen von possenet Dynamics CVS Ständen

Manuelles Laden von ADO Dateien. Lösung von Problemen beim Testen von possenet Dynamics CVS Ständen Lösung von Problemen beim Testen von possenet Dynamics CVS Mike Fechner, mike fechner it consulting 26.08.2003 Vorbemerkung Die in diesem Text angebotenen Informationen werden Ihnen zur eigenen Verwendung

Mehr

tricerat Simplify Value Package

tricerat Simplify Value Package tricerat Simplify Value Package Das Simplify Value Package importiert mehr als 350 gebräuchliche Einstellungsobjekte in die Datenbank der Simplify Suite - so dass diese per Drag & Drop zugewiesen werden

Mehr

Hier den Kundennamen auswählen:

Hier den Kundennamen auswählen: Hier den Kundennamen auswählen: Zum Erstellen der einfachen Rechnung hier klicken! Stopp Inhalt Office Integration... 2 Benutzervorlage... 2 Datenquelle... 4 Zuordnung... 4 Projekt-Explorer... 5 Ereignisprozeduren...

Mehr

Grundsatzinformation. ExHomeSave - Außer Haus Sichern Handbuch Seite 1 von 7

Grundsatzinformation. ExHomeSave - Außer Haus Sichern Handbuch Seite 1 von 7 Grundsatzinformation Ihre Daten sind wichtig und müssen vor Verlust geschützwerden. Diese Daten sind die Grundlage Ihrer Firma und absolut lebensnotwendig. Daher ist ein regelmäßiges Backup sehr zu empfählen.

Mehr

DIskus. E-Mail mit DISKUS. 1. Erzeugen einer E-Mail 2. Versenden der E-Mail 3. Gezippte E-Mail mit HTML-Dateien 4.

DIskus. E-Mail mit DISKUS. 1. Erzeugen einer E-Mail 2. Versenden der E-Mail 3. Gezippte E-Mail mit HTML-Dateien 4. Carl H.Hilgers Technisches Büro DIskus Mikroskopische Diskussion E-Mail mit DISKUS 1. Erzeugen einer E-Mail 2. Versenden der E-Mail 3. Gezippte E-Mail mit HTML-Dateien 4. E-Mail einrichten DISKUS kann

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

C++ Grundlagen. ++ bedeutet Erweiterung zum Ansi C Standard. Hier wird eine Funktion eingeleitet

C++ Grundlagen. ++ bedeutet Erweiterung zum Ansi C Standard. Hier wird eine Funktion eingeleitet C++ Grundlagen ++ bedeutet Erweiterung zum Ansi C Standard Hier wird eine Funktion eingeleitet Aufbau: In dieser Datei stehen die Befehle, die gestartet werden, wenn das Programm gestartet wird Int main()

Mehr

Programmieren in Anwendungen

Programmieren in Anwendungen Programmieren in Anwendungen Annette Bieniusa Technische Universität Kaiserslautern bieniusa@cs.uni-kl.de 16.05.2014 1 / 28 Überblick Integrierte Office-Automatisierung Outlook 2 / 28 Integrierte Office-Automatisierung

Mehr

Variablen manipulieren per JDI

Variablen manipulieren per JDI Variablen manipulieren per JDI Zusammenfassung Jede moderne Java IDE verfügt über eine mächtige und dennoch meist einfach zu bedienende Benutzeroberfläche die das finden von Fehlern in lokalen oder entfernt

Mehr

MS-Excel 2003 Datenbanken Pivot-Tabellen

MS-Excel 2003 Datenbanken Pivot-Tabellen The Company Datenbanken Pivot-Tabellen (Schnell-Einführung) Seestrasse 160, CH-8002 Zürich E-Mail: info@iswsolution.ch Autor: F. Frei The Company 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Datenbank...

Mehr

ECDL Modul 2 Windows 7 Übungseinheit. Ihr Name:...

ECDL Modul 2 Windows 7 Übungseinheit. Ihr Name:... 1 Dateimanagement Ihr Name:... Laden Sie die Folgende ZIP-Datei auf Ihren Desktop herunter: http://www.thinkabit.ch/wpcontent/uploads/_ecdl/ecdl_m2_testdateien.zip Extrahieren Sie die ZIP-Datei unter dem

Mehr

TAFS_SEPA = class(tcomponent)

TAFS_SEPA = class(tcomponent) TAFS_SEPA = class(tcomponent) Funktionsumfang: - SEPA Überweisungen - SEPA Lastschriften (B2C) - SEPA Firmenlastschriften (B2B) erzeugen - IBAN Berechnungen aus Blz und Kontonummern (Länderübergreifend)

Mehr

Persönliche Ordner (*.pst) Persönliche Ordner Best practice für Desktop-Nutzer Best practice für Laptop-Nutzer

Persönliche Ordner (*.pst) Persönliche Ordner Best practice für Desktop-Nutzer Best practice für Laptop-Nutzer Persönliche Ordner (*.pst) Ist die Postfachgröße (z.b. 30 MB) begrenzt, kann es notwendig sein, die E-Mail-Ablage aus dem Exchange-Bereich in Persönliche Ordner (hier Archiv 2006-2008) zu verlagern. Persönliche

Mehr

Angebot & Rechnung, Umsatzsteuer, Mein Büro Einrichtung automatischer Datensicherungen

Angebot & Rechnung, Umsatzsteuer, Mein Büro Einrichtung automatischer Datensicherungen Software Angebot & Rechnung, Umsatzsteuer, Mein Büro Thema Einrichtung automatischer Datensicherungen Datum September 2011 So richten Sie automatische Datensicherungen ein Über den Menüpunkt Datei - Datensicherung

Mehr

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern.

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern. Exchange Daten wieder ins System einfügen (Dieses Dokument basiert auf einem Artikel des msxforum) Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch

Mehr

CPS PULSE. Erste Schritte. Für WINDOWS und MAC

CPS PULSE. Erste Schritte. Für WINDOWS und MAC CPS PULSE Erste Schritte Für WINDOWS und MAC ÜBERSICHT EINFÜHRUNG 3 SCHRITT 1 : EINE FRAGE BEARBEITEN 4-16 SCHRITT 2 : DATENBANK ERSTELLEN 17-18 SCHRITT 3 : VERBINDEN DES FUNKEMPFÄNGERS 19-20 SCHRITT 4

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit List & Label 16. List & Label Windows Azure. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz

Whitepaper. Produkt: combit List & Label 16. List & Label Windows Azure. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit List & Label 16 List & Label Windows Azure List & Label Windows Azure - 2 - Inhalt Softwarevoraussetzungen 3 Schritt 1: Neues Projekt

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Schulungsunterlagen: ARCWAY Cockpit Report Engine. Erstellen und Anpassen von Berichtsvorlagen für ARCWAY Cockpit

Schulungsunterlagen: ARCWAY Cockpit Report Engine. Erstellen und Anpassen von Berichtsvorlagen für ARCWAY Cockpit Schulungsunterlagen: ARCWAY Cockpit Report Engine Erstellen und Anpassen von Berichtsvorlagen für ARCWAY Cockpit Agenda 1. Allgemeines zur Berichtsgenerierung 2. DocBook XML 3. Velocity Template Language

Mehr

Im Falle der Neueingabe müssen Sie in dem nachfolgendem Formular die Datenquelle auswählen und die Art der Prüfung festlegen.

Im Falle der Neueingabe müssen Sie in dem nachfolgendem Formular die Datenquelle auswählen und die Art der Prüfung festlegen. Ereignismanager Ereignismanager Ereignismanager - Grundsätzliches Allgemeines Mit Hilfe des Ereignismanagers können Sie Feldeingaben (bei Neueingaben oder Änderungen) überprüfen lassen. Sie können für

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Vorgang 1. PowerPoint öffnen 2. Titel eingeben 3. Neue Folie erstellen 4. Folie gestalten 4.1 Objekte einfügen Befehle Doppelklick auf Programmsymbol

Mehr

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt. 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien Inhaltsverzeichnis 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien 1 Vorbemerkung... 1 9.1 Anmeldung... 1 9.2 Dateiliste... 1 9.3 Neuen Ordner anlegen... 2 9.4 Datei

Mehr

Individuelle Einrichtung von SAS auf dem PC

Individuelle Einrichtung von SAS auf dem PC H.-P. Altenburg (DKFZ, Heidelberg): Individuelle Einrichtung von SAS auf dem PC Hans-Peter Altenburg Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg Inhalt: Aufbau von SAS (Display-Manager, Menüleiste, etc.

Mehr

Excel 2010. Automatisierung, Programmierung. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, Oktober 2010 EX2010P

Excel 2010. Automatisierung, Programmierung. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, Oktober 2010 EX2010P Excel 2010 Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, Oktober 2010 Automatisierung, Programmierung EX2010P I Excel 2010 - Automatisierung, Programmierung Makros aufzeichnen 1 Excel programmieren...4 1.1 Was

Mehr