Installationshinweis Installation Instructions. CAN-PC Interface CANview RS 232 EC2070. Sachnr / / 2003 DEUTSCH ENGLISH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Installationshinweis Installation Instructions. CAN-PC Interface CANview RS 232 EC2070. Sachnr. 7390407 / 00 04 / 2003 DEUTSCH ENGLISH"

Transkript

1 Installationshinweis Installation Instructions R CAN-PC Interface CANview RS 232 EC2070 Sachnr / / 2003 ENGLISH DEUTSCH

2 Sicherheitshinweise Befolgen Sie die Angaben dieser Dokumentation. Nichtbeachten der Hinweise, Verwendung außerhalb der nachstehend genannten bestimmungsgemäßen Verwendung, falsche Installation oder Handhabung können Beeinträchtigungen der Sicherheit von Menschen und Anlagen zur Folge haben. Schalten Sie alle Geräte extern spannungsfrei bevor Sie irgendwelche Arbeiten an ihnen vornehmen. Schalten Sie ggf. auch unabhängig versorgte Ausgangs-Lastkreise ab. Bei Fehlfunktion des Geräts oder bei Unklarheiten setzen Sie sich bitte mit dem Hersteller in Verbindung. Eingriffe in das Gerät können schwerwiegende Beeinträchtigungen der Sicherheit von Menschen und Anlagen zur Folge haben. Sie sind nicht zulässig und führen zu Haftungs- und Gewährleistungsauschluß. Die beschriebene Software ist für den normalen Gebrauch auf handelsüblichen Personalcomputern geeignet. Eine Gewähr für unterbrechungsfreien oder fehlerfreien Betrieb oder die Freiheit von Computerviren sowie dafür, daß jeder eventuell auftretende Fehler beseitigt wird, kann nach dem Stand der Softwaretechnik nicht übernommen werden. Insbesondere haftet ifm electronic gmbh bei einem fehlerhaften Programm nicht für beim Kunden entstehende Kosten (z.b. Wartung, Reparatur oder Mängelbehebung). Der Ausschluß gilt nicht für Schäden, für die aufgrund unabdingbarer gesetzlicher Vorschriften zwingend gehaftet wird. Inhalt Bestimmungsgemäße Verwendung Seite 3 Leistungsdaten im Überblick Seite 3 Technische Daten Seite 4 Anschlussbelegung Seite 5 Wichtige Hinweise für die Verwendung von CANview Seite 5 CANview Inbetriebnahme Seite 5 CANview VCI-Treiber installieren Seite 6 CANview betreiben Seite 7 Deinstallation der VCI-Software Seite 7 Diagnose-LEDs Seite 7 SEITE 2

3 Bestimmungsgemäße Verwendung CANview RS232 ist ein aktives CAN-Interface für den Anschluss eines CAN-Feldbussystems an eine serielle RS232 Schnittstelle (z.b. PC Interface). Haupteinsatz findet CANview RS232 insbesondere in der mobilen Diagnose und Programmierung sowie im Vor-Ort-Service. Leistungsdaten im Überblick Je nach Konfiguration kann das Interface sowohl Standard-Nachrichten (11-Bit- Identifier) als auch Extended-Nachrichten (29-Bit-Identifier) senden und empfangen. Die CAN-Übertragungsrate ist nach CiA-Norm frei wählbar. CANview ist durch den weiten Versorgungsspannungsbereich von V DC und die galvanisch getrennte RS232C-Schnittstelle sicher einsetzbar. Auf der RS232-Seite sind die Übertragungsrate (bis 115,2 kbit/s), Handshake, Parität etc. einstellbar. CANview kann mit folgenden ifm Softwarepaketen genutzt werden: ecolog 100 plus ab Version 2.1 (Programmiersoftware) CoDeSys ab Version 2.3 (Programmiersoftware) Downloader (Download-Tool für Steuerungssystem R360) CANmon (ifm CAN-Monitor) CANcom Software- und Tools (Kommunikationssoftware für das CAN/GSM- Modem) Über eine separat erhältliche Konfigurationssoftware können bei speziellen Anforderungen weitere Geräteparameter eingestellt werden (für Diagnose- und Testzwecke oder für EMV-kritische Anwendungen z.b. die Flankensteilheit des CAN- Transceivers). Hardwareseitig wird die automatische Erkennung der CAN-Bus Übertragungsrate unterstützt. In CANview ist ein schaltbarer CAN-Bus-Abschlußwiderstand integriert, der über die Software ein- oder ausgeschaltet werden kann. Die Versorgungsspannung sowie die statische Pegel der CAN-Signale sind mit dem A/D-Wandler des Microcontrollers meßbar. SEITE 3

4 Technische Daten Betriebsspannung U BB Stromaufnahme Betriebstemperatur Gehäuse Abmessungen (B x H x T) Gewicht V DC (wahlweise über CAN-Bus oder externes Netzteil) ca. 70 ma (bei 24 V DC) C Aluminium 102 x 60 x 35 mm 140 g Diagnose-LED CAN, ERROR, ON, RS 232 Speichergröße/-typ Programm 128 kbyte FLASH Daten 32 kbyte SRAM Parameter 512 Byte EEPROM CAN-Schnittstelle 9-poliger D-Sub-Stecker (Stift) Spezifikation 2.0 B, ISO Übertragungsrate max. 1 MBit/s Identifier 11 Bit / 29 Bit Pufferspeicher 1000 Nachrichten Extras schaltbarer CAN-Abschlußwiderstand Serielle Schnittstelle RS 232 C, 9-poliger D-Sub-Stecker (Stift) Übertragungsrate max. 115,2 kbit/s Pufferspeicher 256 Zeichen Handshakesignale CTS, RTS, DSR, DTR Software CANview Configurator Systemanforderungen Microsoft Windows 98, NT 4, 2000 oder XP Prozessor ab Pentium I, 200 MHz RAM ab 8 MByte Schnittstelle 1 freie RS 232 C-Schnittstelle (16C550 kompatibel UART) Grafik SVGA 800 x 600 Sonstiges Lieferumfang incl. RS 232 C-Kabel (9-pol. Buchse-Buchse) CAN POWER RS232 ON ERROR CAN RS ) Spannungsversorgung (alternativ zum CAN-Bus) 2) D-Sub-Stecker, 9-polig 102 SEITE 4

5 Anschlussbelegung RS 232 C Pin Potential 1) 1 DCD 2 RxD 3 TxD 4 DTR 5 GND / RS 232 2) 6 DSR 7 RTS 8 CTS 9 n.c. CAN Pin Potential 1 n.c. 2 CAN_L 3 GND 2) 4 n.c. 5 n.c. 6 GND 7 CAN_H 8 n.c. 9 + V BB POWER Pin Potential 1 GND V DC ) von PC-Seite gesehen 2) galvanisch getrennt Wichtige Hinweise für die Verwendung von CANview Eine Schirmung darf nur von jeweils einer Seite (RS232C-Seite oder CAN-Seite) aufgelegt werden, da sonst die galvanische Trennung aufgehoben wird! (Standardmäßig wird die Schirmung über das mitgelieferte RS232C-Kabel aufgelegt). Die Stromversorgung erfolgt entweder über den CAN-Steckverbinder oder über den Power-Jack. Es muss sichergestellt sein, dass beide Spannungsversorgungen nicht gleichzeitig erfolgen! Die Signale CAN-Low und CAN-High am CAN-Steckverbinder müssen mit den Signalen an den CAN-Anschlußklemmen der angeschlossenen Geräte übereinstimmen. GND des 9-poligen CAN-Steckverbinders muß mit dem GND des CAN-Busses verbunden sein. Für die CAN-Übertragungsrate gelten folgende Richtwerte: CAN- Übertragungsrate max. Busausdehnung 1000 kbit/s m 800 kbit/s m 500 kbit/s m 250 kbit/s m 125 kbit/s m 50 kbit/s m SEITE 5

6 CANview Inbetriebnahme Die Inbetriebnahme erfolgt durch Anschließen der RS232- und der CAN-Verbindung sowie der Stromversorgung (Hinweise auf Seite 5 beachten!). Software - CANview VCI-Treiber installieren 1. Starten Sie Windows und legen Sie die CD-ROM in das CD-Laufwerk. Alternativ zur CD-ROM kann der Treiber auch über das Internet abgerufen werden: Service Download. 2. Starten Sie die Datei setup.exe aus dem CD-ROM-Verzeichnis CANview oder aus Ihrem Downloadverzeichnis und folgen Sie den Anweisungen des Setup-Programms. Nach der Installation befindet sich im Startmenü der neue Eintrag ifm electronic Software / VCI Configurator. 3. Öffnen Sie das Programm und wählen Sie den Button Use ifm VCI Emulation. Dieser Schritt ist nach der Programminstallation zwingend notwendig, um den CANview VCI-Treiber zu aktivieren. 4. Überprüfen und korrigieren Sie ggf. die Schnittstellenparameter der belegten seriellen Schnittstelle. 5. Wählen Sie im Menü VCI Device ID (Geräteidentifier) einen Eintrag, der mit der Angabe in Ihrer Zielsoftware (ecolog 100 plus, CANmon oder Downloader) übereinstimmt. Es ist möglich zwischen dem CANview VCI-Treiber und einem ggf. installierten VCI-Treiber einer anderen CAN-Schnittstelle umzuschalten. Diese Funktion ermöglicht eine gleichzeitige Treiberinstallation jedoch nicht den gleichzeitigen Betrieb der CAN-Schnittstellen. SEITE 6

7 CANview betreiben Außer den genannten Einstellungen müssen in der verwendeten Zielsoftware (ecolog 100 plus, CANmon, etc.) folgende Parameter eingestellt werden: Kommunikation über CAN CAN-Übertragungsrate (Voreinstellung 125 kbit/s) CAN-Interface (Geräteidentifier) in Übereinstimmung mit dem VCI-Configurator. Nach dem Starten der Kommunikation wird CANview mit den vorher festgelegten Parametern initialisiert und ist für den Datenaustausch zwischen RS232 und CAN bereit. Deinstallation der VCI-Software Die Deinstallation erfolgt unter Menü Start Einstellungen Systemsteuerung Software ifm VCI-Interface. Diagnose-LEDs Bei der Kommunikation über die CAN- und die RS232-Schnittstelle zeigen die LEDs folgende Funktionen an: LED Zustand Bedeutung CAN AUS Es werden keine Daten gesendet EIN CAN-Kommunikation aktiv blinkend ca. 20 Hz (synchron mit ERROR) Fehler CAN ERROR AUS Normal-Mode (keine Fehler) blinkend ca. 20 Hz Fehler RS232 oder CAN ON AUS Keine Versorgungsspannung EIN Normal-Mode RS232 AUS RS232 Kommunikation inaktiv EIN RS232 Kommunikation aktiv blinkend ca. 20 Hz (synchron mit ERROR) Fehler RS232 SEITE 7

8 Safety instructions Observe the information of this document. Non-observance of the notes, operation which is not in accordance with use as prescribed below, wrong installation or handling can result in serious harm concerning the safety of persons and plant. Disconnect the devices externally before doing any work on it. If necessary, also disconnect separately supplied output load circuits. The devices may only be installed, connected and commissioned by qualified personnel. In the case of malfunctions or uncertainties please contact the manufacturer. Tampering with the device can lead to considerable risks for the safety of persons and plant. It is not permitted and leads to an exclusion of any liability and warranty claims. The software is suitable for normal use on common personal computers. According to the present state of software technology no guarantee can be assumed for the correct operation or absence of computer viruses nor for the removal of any fault which may occur. In the case of an incorrect program ifm electronic cannot be held liable for cost incurred at the customer (e.g. maintenance, repair or rectification of faults). The exclusion does not apply to damage for which liability is mandatory according to peremptory legal provisions. Contents Function and features page 9 Overview of data page 9 Technical data page 10 Wiring page 11 Important notes for the use of CANview page 11 Start-up of CANview page 11 Install CANview VCI driver page 12 Operate CANview page 13 Deinstallation of the VCI software page 13 Diagnostic LEDs page 13 Notes page 14 PAGE 8

9 Function and features CANview RS232 is an active CAN interface for the connection of a CAN fieldbus system to a serial RS232 interface (e.g. PC interface). The main applications for CANview RS232 are to enable the user to do program downloads, online diagnostics and system performance monitoring from the user PC interface via the CAN network. Overview of data Depending on the configuration the interface can transmit and receive standard messages (11-bit identifier) as well as extended messages (29-bit identifier). The CAN baud rate can be freely selected according to the CiA standard. CANview can be used safely due to its large supply voltage range of V DC and the electrically separated RS232C interface. The baud rate (up to Kbits/s), handshake, parity, etc. can be set on the RS232 side. CANview can only be used with the following software packages: ecolog 100 plus Version 2.1 (programming software) or higher CoDeSys Version 2.3 (programming software) or higher Downloader (download tool for R360 control system) CANmon (ifm CAN monitor) CANcom software and tools (communication software for the CAN/GSM modem) In the event of special requirements more unit parameters can be set via a separately available configuration software (for diagnostics and test purposes or for EMV-critical applications such as modifications to the CAN transceiver waveform, e.g. vary the rising edge rate). The automatic recognition of the CAN bus baud rate is supported from the hardware side. A CAN bus terminating resistor which can be switched on or off is integrated in CANview. The supply voltage as well as the static level of the CAN signals can be measured using the A/D converter of the microcontroller. ENGLISH PAGE 9

10 Technical data Operating voltage U BB Current consumption Operating temperature Housing Dimension (w x h x d) Weight V DC (optionally via CAN bus or an external power supply) approx. 70 ma (at 24 V DC) C aluminium 102 x 60 x 35 mm 140 g Diagnosis LED CAN, ERROR, ON, RS 232 Memory size/type Program 128 Kbyte FLASH Data 32 Kbyte SRAM Parameters 512 byte EEPROM CAN interface 9 pole Sub-D plug (pin) Specification 2.0 B, ISO Transmission rate max. 1 Mbits/s Identifier 11 bits / 29 bits Buffer storage 1000 messages Extras CAN terminating resistor can be switched Serial interface RS 232 C, 9-pole Sub-D plug (pin) Transmission rate max kbit/s Buffer storage 256 characters Handshake signals CTS, RTS, DSR, DTR Software CANview Configurator System requirements Microsoft Windows 98, NT 4, 2000 or XP Processor Pentium I or higher, 200 MHz RAM 8 Mbytes or more Interface 1 free RS 232 C interface (compatible with 16C550 UART) Graphic SVGA 800 x 600 Other supplied with RS 232 C cable (9-pole socket-socket) CAN POWER RS232 ON ERROR CAN RS ) Power supply (alternatively to the CAN bus) 2) D-Sub plug, 9 pins 102 PAGE 10

11 Wiring RS 232 C Pin Potential 1) 1 DCD 2 RxD 3 TxD 4 DTR 5 GND / RS 232 2) 6 DSR 7 RTS 8 CTS 9 n.c. CAN Pin Potential 1 n.c. 2 CAN_L 3 GND 2) 4 n.c. 5 n.c. 6 GND 7 CAN_H 8 n.c. 9 + V BB POWER Pin Potential 1 GND V DC ) seen from the PC 2) electrically separated Important notes for the use of CANview A screened cable may only be connected from one side of the CANview, either on the RS232C side or CAN side, otherwise the electrical separation will be deactivated! (As a standard we advise the screen is applied via the RS232C cable supplied.) Current is supplied either via the CAN connector or via the Power-Jack. It has to be ensured that both voltage supplies are not used at the same time! The signals on the CAN low and CAN high CAN terminals have to match the signals on the CAN terminals of the units connected. GND of the 9-pole CAN connector has to be connected to GND of the CAN bus. The following guide values apply to the CAN baud rate: CAN baud rate max. bus extension 1000 Kbits/s m 800 Kbits/s m 500 Kbits/s m 250 Kbits/s m 125 Kbits/s m 50 Kbits/s m ENGLISH PAGE 11

12 Start-up of CANview Start-up is carried out by connecting the RS232 and the CAN connections as well as the current supply (follow the notes on page 11!). Install CANview VCI driver software 1. Start Windows and insert the CD-ROM into your CD drive. As an alternative to the CD-ROM the driver can also be downloaded from the Internet: Service Download. 2. Start the "setup.exe" file from the "CANview" CD-ROM directory or from your download directory and follow the instructions of the set-up program. After installation the new entry "ifm electronic Software / VCI Configurator" is in the start menu. 3. Open the program and select the "Use ifm VCI Emulation" button. This step is compulsory after the program has been installed to activate the CANview VCI driver. 4. Check and if necessary correct the interface parameters of the serial interface used. 5. Select an entry in the "VCI Device ID" (device identifier) menu which corresponds to your target software (ecolog 100plus, CANmon or Downloader). It is possible to switch between the CANview VCI driver and a possibly installed VCI driver of another CAN interface. This function enables simultaneous driver installation but not simultaneous operation of the CAN interfaces. PAGE 12

13 Operate CANview In addition to the indicated settings the following parameters have to be set in the used target Software (ecolog 100plus, CANmon, etc.): communication via CAN CAN baud rate (default setting 125Kbits/s) CAN interface (device identifier) corresponding to the VCI Configurator. When the communication has been started CANview is initialised using the previously defined parameters and it is ready for the data exchange between RS232 and CAN. Deinstallation of the VCI software The deinstallation is made under menu "Start" "Settings" "System control" "Software" "ifm VCI-Interface". Diagnostic LEDs The LEDs indicate the following functions during communication via the CAN and RS232 interfaces: LED Status Meaning CAN OFF No data are transmitted ON CAN communication active Flashing approx. 20 Hz Error CAN (synchronously with ERROR) ERROR OFF Normal mode (no error) Flashing approx. 20 Hz Error RS232 or CAN ON OFF No supply voltage ON Normal mode RS232 OFF RS232 communication inactive ON RS232 communication active Flashing approx. 20 Hz Error RS232 (synchronously with ERROR) ENGLISH PAGE 13

14 Technische Änderungen behalten wir uns ohne vorherige Ankündigung vor. We reserve the right to make technical alterations without prior notice. Nous nous réservons le droit de modifier les données techniques sans préavis.

Installationshinweis Installation Instructions. CAN-PC Interface CPC-PP EC2040. Sachnr.: 7390256 / 01 05 / 2000 DEUTSCH ENGLISH

Installationshinweis Installation Instructions. CAN-PC Interface CPC-PP EC2040. Sachnr.: 7390256 / 01 05 / 2000 DEUTSCH ENGLISH Installationshinweis Installation Instructions R CAN-PC Interface CPC-PP EC2040 Sachnr.: 7390256 / 01 05 / 2000 ENGLISH DEUTSCH Sicherheitshinweise Befolgen Sie die Angaben dieser Dokumentation. Nichtbeachten

Mehr

Installationshinweis Installation Instructions. CAN-PC Interface CANview USB EC2071 7390411 / 01 01 / 2012 DEUTSCH ENGLISH

Installationshinweis Installation Instructions. CAN-PC Interface CANview USB EC2071 7390411 / 01 01 / 2012 DEUTSCH ENGLISH Installationshinweis Installation Instructions R CAN-PC Interface CANview USB EC2071 7390411 / 01 01 / 2012 ENGLISH DEUTSCH Sicherheitshinweise Befolgen Sie die Angaben dieser Dokumentation. Nichtbeachten

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

CAN-Interface für den Anschluss an die USB-Schnittstelle eines PCs oder Notebooks Mechanische Daten Kunststoff (ABS, schwarz)

CAN-Interface für den Anschluss an die USB-Schnittstelle eines PCs oder Notebooks Mechanische Daten Kunststoff (ABS, schwarz) Steuerungssysteme EC CANfox CAN/RS-USB Interface zur Programmierung und Diagnose von CAN-Systemen Betriebsspannung 5 V DC (über USB) 00 7 Technische Daten CAN-Interface für den Anschluss an die USB-Schnittstelle

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Sensors Monitoring Systems

Sensors Monitoring Systems Sensors Monitoring Systems Dr.E.Horn GmbH Im Vogelsang 1 71101 Schönaich Germany Tel: +49 7031 6302-0 info@dr-horn.org DK 002629 Rev: 2 01.07.2015 1 /14 Absolut-Drehgeber Absolut-Encoder EGD50.5X und EGD50.7X

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III

Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III Einführung Introduction Vielen Dank, dass Sie sich für ein KOBIL Smart Card Terminal entschieden haben. Mit dem KOBIL KAAN SIM III haben Sie ein leistungsfähiges

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

SOMNOcheck. PC-Software für SOMNOcheck / SOMNOcheck effort PC software for SOMNOcheck / SOMNOcheck effort

SOMNOcheck. PC-Software für SOMNOcheck / SOMNOcheck effort PC software for SOMNOcheck / SOMNOcheck effort SOMNOcheck PC-Software für SOMNOcheck / SOMNOcheck effort PC software for SOMNOcheck / SOMNOcheck effort Installationsanweisung für Windows 7 (32-bit/64-bit) Installation instructions for Windows 7 (32-bit/64-bit)

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

"Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface" "Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle" I.

Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle I. "Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle" "Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface" Achtung! Während des Programmiervorganges darf der Encoder nicht an die

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

EX-1361 / EX-1361IS EX-1362 / EX-1362IS. 1S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation

EX-1361 / EX-1361IS EX-1362 / EX-1362IS. 1S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation Bedienungsanleitung EX-1361 / EX-1361IS 1S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation EX-1362 / EX-1362IS 2S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation Version 1.3

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

Bedienungsanleitung. Operating Manual. Starter-KIT FIT ) -AED-KIT. A2022-1.0 de/en

Bedienungsanleitung. Operating Manual. Starter-KIT FIT ) -AED-KIT. A2022-1.0 de/en Bedienungsanleitung Operating Manual Starter-KIT ) -AE-KIT 2 -AE-KIT 1 Allgemeines as Starter-KIT dient dem Anschluss der (CAN / evicenet) bzw. AE9401A (mit A103C) an einen PC. Es ist nur im Laborbereich

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT. Expansion 111829

RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT. Expansion 111829 RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT Expansion 111829 1. Introduction equip RS-232 Serial Express Card works with various types of RS-232 serial devices including modems, switches, PDAs, label printers, bar

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM Bedienungs- und Montageanleitung Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM 1.0 Allgemeines Das Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM ermöglicht eine eindeutige Zuordnung von Ladevorgang und Batterie in den

Mehr

Effizienz im Vor-Ort-Service

Effizienz im Vor-Ort-Service Installation: Anleitung SatWork Integrierte Auftragsabwicklung & -Disposition Februar 2012 Disposition & Auftragsabwicklung Effizienz im Vor-Ort-Service Disclaimer Vertraulichkeit Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

EMCO Installationsanleitung Installation instructions

EMCO Installationsanleitung Installation instructions EMCO Installationsanleitung Installation instructions Installationsanleitung Installation instructions Digitalanzeige digital display C40, FB450 L, FB600 L, EM 14D/17D/20D Ausgabe Edition A 2009-12 Deutsch...2

Mehr

GFT 270. Spannkraftmessgerät GFT 270 Gripping force tester GFT 270. Zubehör Accessories 110 V/230 V AC

GFT 270. Spannkraftmessgerät GFT 270 Gripping force tester GFT 270. Zubehör Accessories 110 V/230 V AC Spannkraftmessgerät GFT 270 Gripping force tester GFT 270 Handgerät Hand held unit Laptop/PC Laptop/PC Messkopf M3 Measuring head M3 Chuck-Explorer- Software auf CD--ROM Chuck-explorersoftware on CD-ROM

Mehr

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004 Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004 DE EN Anschluss an die Gebäudeleittechnik Die Hygienespülung verfügt über zwei Schnittstellen: Schnittstelle RS485 Digitale Schnittstelle

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U

Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U V2 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 3. Konfiguration des Druckservers 3 4. Hinzufügen des Druckers zu Ihren PC-Einstellungen

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-09-11

EEX Kundeninformation 2002-09-11 EEX Kundeninformation 2002-09-11 Terminmarkt Bereitstellung eines Simulations-Hotfixes für Eurex Release 6.0 Aufgrund eines Fehlers in den Release 6.0 Simulations-Kits lässt sich die neue Broadcast-Split-

Mehr

Montageanleitung zum Einbau und Betrieb der seriellen QUATECH PC-High-Speed Schnittstellenkarte

Montageanleitung zum Einbau und Betrieb der seriellen QUATECH PC-High-Speed Schnittstellenkarte Montageanleitung zum Einbau und Betrieb der seriellen QUATECH PC-High-Speed Schnittstellenkarte Fitting Instructions for the installation and operation of the QUATECH PC serial high-speed interface card

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation Technische Dokumentation PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211 IEF Werner GmbH Wendelhofstr. 6 78120 Furtwangen Tel.: 07723/925-0 Fax: 07723/925-100 www.ief-werner.de

Mehr

EX-42042 EX-42042IS. Bedienungsanleitung. User Manual. RS232/422/485 Board. RS232/422/485 Board Surge Protection & Optical Isolation

EX-42042 EX-42042IS. Bedienungsanleitung. User Manual. RS232/422/485 Board. RS232/422/485 Board Surge Protection & Optical Isolation English 6.3 S1 and S2 Pin RS422/485 connection Vers. 1.1 / 31.05.13 Bedienungsanleitung 9 Pin D-SUB male connector (S1 and S2) Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 TXD- (DATA-) 4 RXD- 7 NC 2 TXD+ (DATA+)

Mehr

Readme / Installationsanweisungen für SICAM PQ Analyzer V2.00 Service Pack 3

Readme / Installationsanweisungen für SICAM PQ Analyzer V2.00 Service Pack 3 / Installationsanweisungen für SICAM PQ Analyzer V2.00 Service Pack 3 Neuerungen und Änderungen Dieses Service Pack enthält alle Verbesserungen von SICAM_PQ_Analyzer_V2.00 Service Pack 1 und Service Pack

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

Technical Information

Technical Information Firmware-Installation nach Einbau des DP3000-OEM-Kits Dieses Dokument beschreibt die Schritte die nach dem mechanischen Einbau des DP3000- OEM-Satzes nötig sind, um die Projektoren mit der aktuellen Firmware

Mehr

SignalManager 500. Bedienungsanleitung Operation Manual

SignalManager 500. Bedienungsanleitung Operation Manual SignalManager 500 Bedienungsanleitung Operation Manual TLS Communication GmbH Tel.: +49 (0) 2103 50 06-0 Marie-Curie-Straße 20 Fax: +49 (0) 2103 50 06-90 D - 40721 Hilden e-mail: info@tls-gmbh.com Bedienungsanleitung

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Version 1.0 (09/2009) TV8379 1. Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf dieses 24VAC Outdoor Netzteils. Mit diesem

Mehr

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16 PS / PS / PC XBOX 60 GAMING HEADSET LX6 CHAT GAME Content Inhalt Lioncast LX6 gaming headset Lioncast LX6 Gaming Headset Inline remote kabelgebundene Fernbedienung MUTE - MIC - ON XBOX PS PS PC RCA splitter

Mehr

Technische Spezifikation ekey FW update

Technische Spezifikation ekey FW update Technische Spezifikation ekey FW update Allgemein gültig Produktbeschreibung Mit dem ekey Firmware update kann bei allen ekey home Fingerscannern und Steuereinheiten eine Softwareaktualisierung durchgeführt

Mehr

Please store in a safe place. Bitte sicher aufbewahren.

Please store in a safe place. Bitte sicher aufbewahren. equinux ID: Password/Passwort: 1 Please store in a safe place. Bitte sicher aufbewahren. English Mac Thank you for choosing an equinux product Your new TubeStick includes The Tube, a modern and convenient

Mehr

miditech midiface 4x4

miditech midiface 4x4 miditech midiface 4x4 4In-/4 Out USB MIDI Interface 4 x MIDI In / 4 x MIDI Out USB MIDI Interface 64 MIDI Kanäle 4 LEDs für MIDI Input 4 LEDs für MIDI Output Power LED USB Powered, USB 1, 2 und 3 kompatibel

Mehr

CR3101. CANmem Datenspeicher und -logger Einsatz von SD-/MMC-Speicherkarten und Karten nach PCMCIA-Standard Parametrierung über IEC 61131 10...

CR3101. CANmem Datenspeicher und -logger Einsatz von SD-/MMC-Speicherkarten und Karten nach PCMCIA-Standard Parametrierung über IEC 61131 10... Steuerungssysteme 3 117, mem Datenspeicher und -logger Einsatz von SD-/MMC-Speicherkarten und Karten nach PCMCIA-Standard Parametrierung über IEC 61131 8 1) open Schnittstelle 2) Verschlussklappe 3) USB

Mehr

Technology for you. Media Solutions

Technology for you. Media Solutions Technology for you Media Solutions Media Units / Media Units Media Units Robuste Installationstechnik für jeden Klassenund Schulungsraum Robust installation technology for each class- and conference room

Mehr

Hardwarehandbuch. CAN-IB120/PCIe Mini. PC/CAN-Interface. CAN-IB520/PCIe Mini. PC/CAN FD-Interface

Hardwarehandbuch. CAN-IB120/PCIe Mini. PC/CAN-Interface. CAN-IB520/PCIe Mini. PC/CAN FD-Interface Hardwarehandbuch CAN-IB120/PCIe Mini PC/CAN-Interface CAN-IB520/PCIe Mini PC/CAN FD-Interface HMS Technology Center Helmut-Vetter-Straße 2 88213 Ravensburg Germany Tel.: +49 (0)7 51 / 5 61 46-0 Fax: +49

Mehr

CX6530. Keyvi3 Verwaltungssoftware CX6530 MS Access. Keyvi3 Management Software CX6530 MS Access. Keyvi3 Verwaltungssoftware

CX6530. Keyvi3 Verwaltungssoftware CX6530 MS Access. Keyvi3 Management Software CX6530 MS Access. Keyvi3 Verwaltungssoftware Keyvi3 Verwaltungssoftware Keyvi3 Management Software CX6530 Keyvi3 Verwaltungssoftware CX6530 MS Access Mit der Keyvi Verwaltungssoftware für Clex prime wird die Schließanlage zentral und komfortabel

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Guntermann & Drunck GmbH www.gdsys.de. G&D VideoLine 4. Installationsanleitung Installation Guide A9100067-1.10

Guntermann & Drunck GmbH www.gdsys.de. G&D VideoLine 4. Installationsanleitung Installation Guide A9100067-1.10 Guntermann & Drunck GmbH www.gdsys.de G&D VideoLine 4 DE EN Installationsanleitung Installation Guide A9100067-1.10 Guntermann & Drunck GmbH Installationsanleitung VideoLine 4 HINWEISE Achtung UM DAS RISIKO

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

1.1 IPSec - Sporadische Panic

1.1 IPSec - Sporadische Panic Read Me System Software 9.1.2 Patch 2 Deutsch Version 9.1.2 Patch 2 unserer Systemsoftware ist für alle aktuellen Geräte der bintec- und elmeg-serien verfügbar. Folgende Änderungen sind vorgenommen worden:

Mehr

Hinweis Während des Updates die Spannungsversorgung des Process Monitoring System nicht abschalten!

Hinweis Während des Updates die Spannungsversorgung des Process Monitoring System nicht abschalten! Update Process Monitoring System ACHTUNG Für das Update des Process Monitoring Systems ist die Verwendung einer Industrie-SD-Speicherkarte (Artikel-Nr. W2T806599) mit schnellen Zugriffszeiten erforderlich.

Mehr

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz IDS Lizenzierung für IDS und HDR Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz Workgroup V7.3x oder V9.x Required Not Available Primärserver Express V10.0 Workgroup V10.0 Enterprise V7.3x, V9.x or V10.0 IDS Lizenz

Mehr

FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD

FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD CMP-SPF TO WHOM IT MAY CONCERN Seite 1 von 9 Inhalt / Overview 1. Firmware überprüfen und Update-file auswählen / Firmware check and selection of update file 2. Update File

Mehr

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung FLEX LIGHT D Bedienungsanleitung GB INSTRUCTION Manual 3x Micro AAA 9 7 8 2 3 4 1 5 2 6 D Bedienungsanleitung FlexLight Beschreibung Multifunktionale Buch-/Laptop-Leuchte mit LED-Technologie (4). Das

Mehr

Update Anleitung Access-Server S Access-Server M. Update instructions Access Server S Access Server M AS 670-01 S AS 670-01 M

Update Anleitung Access-Server S Access-Server M. Update instructions Access Server S Access Server M AS 670-01 S AS 670-01 M Update Anleitung Access-Server S Access-Server M Update instructions Access Server S Access Server M AS 670-01 S AS 670-01 M Deutsch Anwendung Diese Anleitung richtet sich an Access Certified Partner (ACP)

Mehr

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde)

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde) Colorfly i106 Q1 System-Installations-Tutorial Hinweise vor der Installation / Hit for preparation: 准 备 事 项 : 外 接 键 盘 ( 配 套 的 磁 吸 式 键 盘 USB 键 盘 通 过 OTG 插 发 射 器 的 无 线 键 盘 都 可 ); U 盘 ( 大 于 4G 的 空 白 U 盘,

Mehr

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung AVANTEK Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne Instruction Manual Bedienungsanleitung EN 1 Illustration AC Adapter Connecting Box EN 2 Product Introduction This indoor antenna brings you access to free

Mehr

LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm

LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm Bild/Pic. 1 1 Allgemeine Beschreibung Der 9 x 1 Transceiver ist speziell geeignet für Anwendungen mit dem 1mm Standard- Kunststofflichtwellenleiter. Bestückt mit einer schnellen

Mehr

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT Mit welchen Versionen des iks Computers funktioniert AQUASSOFT? An Hand der

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

EX-45351 EX-45351IS. Bedienungsanleitung. User Manual. RS-422/485 PCIe Board. RS-422/485 PCIe Board Surge Protection & Optical Isolation

EX-45351 EX-45351IS. Bedienungsanleitung. User Manual. RS-422/485 PCIe Board. RS-422/485 PCIe Board Surge Protection & Optical Isolation Vers. 1.1 / 29.02.12 Bedienungsanleitung EX-45351 RS-422/485 PCIe Board EX-45351IS RS-422/485 PCIe Board Surge Protection & Optical Isolation User Manual Deutsch Seriell RS-422/485 PCIe Karte Inhaltsverzeichnis

Mehr

1AUX. Copyright 18. November 2004 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Bintec Benutzerhandbuch - VPN Access Reihe Version 1.1

1AUX. Copyright 18. November 2004 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Bintec Benutzerhandbuch - VPN Access Reihe Version 1.1 1AUX Copyright 18. November 2004 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Bintec Benutzerhandbuch - VPN Access Reihe Version 1.1 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen Wie Sie Funkwerk

Mehr

Sunny Data. Parameteränderung mit Sunny Data Changing Parameters with Sunny Data

Sunny Data. Parameteränderung mit Sunny Data Changing Parameters with Sunny Data Sunny Data Parameteränderung mit Sunny Data Changing Parameters with Sunny Data Sunny Data Kurzanleitung: Parameteränderung mit Sunny Data Geltungsbereich: Einsatz von Sunny Data für die Parameteränderung

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

StarterKit Embedded Control SC13 + DK51. From the electronic to the automation

StarterKit Embedded Control SC13 + DK51. From the electronic to the automation SC13 + DK51 From the electronic to the automation 21.10.2005 No. 1 /14 Entwicklungssystem für Embedded Controller Applikationsspezifische Komponenten ergänzen. Ethernet-Anbindungen seriellen Schnittstellen

Mehr

BZ 873. Trainline Interface. Ident Nr.: 3EH-116802 R0001

BZ 873. Trainline Interface. Ident Nr.: 3EH-116802 R0001 Ident Nr.: 3EH-116802 R0001 CH-8108 Dällikon Tel: +41(0)44 8440355 www.bahnelektronik.ch Seite: 1/8 Dritte oder andere Verwertung dieses Dokumentes sind ohne unsere ausdrückliche Zustimmung verboten. B+Z

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus Bedienungsanleitung User Manual System AED Plus INHALTSVERZEICHNIS TABLE OF CONTENTS Einleitung Sicherheitshinweise Verwendungszweck... 3 Lieferumfang Technische Daten Zubehör.... 4 Montage. 5 Bedienung

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN ) ) ) 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 Den här symbolen på produkten eller i instruktionerna betyder att den elektriska

Mehr

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Version 2013.02 EG-Konformitätserklärung Für folgende Erzeugnisse IRTrans USB IRTrans RS232 IRTrans IR Busmodul IRTrans Translator / XL IRTrans

Mehr

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE ZUTRITTSKONTROLLE ACCESS CONTROL SMPX.xx SMPX.xG ZK2000SF Kommunikation über ISDN oder TCP/IP Intelligenter ler Individuelle Rechteverwaltung Verwaltung von 150.000 Personen Communication via ISDN or TCP/IP

Mehr

Acer. WLAN 11g Broadband Router. Quick Start Guide

Acer. WLAN 11g Broadband Router. Quick Start Guide Acer WLAN 11g Broadband Router Quick Start Guide 1 This product is in compliance with the essential requirements and other relevant provisions of the R&TTE directive 1999/5/EC. Product Name: Model Name

Mehr

Lufft UMB Sensor Overview

Lufft UMB Sensor Overview Lufft Sensor Overview Wind Radiance (solar radiation) Titan Ventus WS310 Platinum WS301/303 Gold V200A WS300 WS400 WS304 Professional WS200 WS401 WS302 Radiance (solar radiation) Radiation 2 Channel EPANDER

Mehr

8 Intensotab - Android 4.0 ICE CREAM SANDWICH Update

8 Intensotab - Android 4.0 ICE CREAM SANDWICH Update 8 Intensotab - Android 4.0 ICE CREAM SANDWICH Update Deutsche Anleitung zur Durchführung des Firmware Updates: Seite 2-10 English instruction guide for installing the firmware update: Page 11-17 1 Anleitung

Mehr

PTC X32plus Licensing Guide

PTC X32plus Licensing Guide PTC X32plus Licensing Guide This guide provides information on the installation of license management software and request for license keys required to execute software. Select this link for the English

Mehr

Koppelmodul (HART--Modem) für SIMATIC PDM Interface (HART modem) for SIMATIC PDM

Koppelmodul (HART--Modem) für SIMATIC PDM Interface (HART modem) for SIMATIC PDM Koppelmodul (HART--Modem) für SIMATIC PDM Interface (HART modem) for SIMATIC PDM 7MF4997--1DA Ausgabe Februar 2002 Edition February 2002 C73000--B7164--C170--2 1 /16 Koppelmodul für SIMATIC PDM 2 /16 C73000--B7164--C170--2

Mehr

GTM-Peripherie: SMS-TXT001

GTM-Peripherie: SMS-TXT001 Diese Anleitung / Handhabung unterstützt Sie bei der Installation der. Technische Voraussetzungen: GrafikTouchModul (GTM-006 oder GTM-015) Handy-Simkarte für eine SMS-Übertragung PC / Laptop (nur für Inbetriebnahme)

Mehr

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Zielsetzung: System Verwendung von Cloud-Systemen für das Hosting von online Spielen (IaaS) Reservieren/Buchen von Resources

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Virtual PBX and SMS-Server

Virtual PBX and SMS-Server Virtual PBX and SMS-Server Software solutions for more mobility and comfort * The software is delivered by e-mail and does not include the boxes 1 2007 com.sat GmbH Kommunikationssysteme Schwetzinger Str.

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum Disclaimer & Legal Notice Haftungsausschluss & Impressum 1. Disclaimer Limitation of liability for internal content The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

VIDEO GRABBY GRABSTER

VIDEO GRABBY GRABSTER VIDEO GRABBY GRABSTER VHS-Kassetten kinderleicht digitalisieren Unsere Video-Lösungen machen das Digitalisieren von VHS-Kassetten und Material aus anderen analogen Quellen zum Kinderspiel. Einfach anschließen

Mehr

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber Einführung Geehrter Kunde, wir möchten Ihnen zum Erwerb Ihres neuen Wagenhebers gratulieren! Mit dieser Wahl haben Sie sich für ein Produkt entschieden, welches ansprechendes Design und durchdachte technische

Mehr

Kurzinformation Brief information

Kurzinformation Brief information AGU Planungsgesellschaft mbh Sm@rtLib V4.1 Kurzinformation Brief information Beispielprojekt Example project Sm@rtLib V4.1 Inhaltsverzeichnis Contents 1 Einleitung / Introduction... 3 1.1 Download aus

Mehr

VoIP Test mit HST-3000 und T-Online Anschluss Von Sascha Chwalek

VoIP Test mit HST-3000 und T-Online Anschluss Von Sascha Chwalek Application Note VoIP Test mit HST-3000 und T-Online Anschluss Von Sascha Chwalek T-Online bietet jedem T-DSL Kunden einen kostenlosen VoIP-Anschluss unter der Bezeichnung DSL Telefonie an. Der Dienst

Mehr

Aufgabenstellung Wie verwende ich den in Windows XP und Windows 2000 enthaltenen SNTP- Client w32time an SICLOCK TM/TS?

Aufgabenstellung Wie verwende ich den in Windows XP und Windows 2000 enthaltenen SNTP- Client w32time an SICLOCK TM/TS? SICLOCK Application Note AN-0001 Titel w32time an SICLOCK TM/TS Aufgabenstellung Wie verwende ich den in Windows XP und Windows 2000 enthaltenen SNTP- Client w32time an SICLOCK TM/TS? Schlüsselwörter NTP,

Mehr

Firmware. Dokument-Version 1

Firmware. Dokument-Version 1 Fortinet TFTP Prozess Datum 02/12/2011 11:01:00 Hersteller Modell Type(n) Fortinet Fortigate Firmware Copyright Autor Boll Engineering AG, Wettingen mp Dokument-Version 1 Fortinet TFTP Prozess Dieser Artikel

Mehr