Microsoft Plus-Paket

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Microsoft Plus-Paket"

Transkript

1 Auf CD und DVD: Neue Windows-Extras von Microsoft: Die Utilities auf der Heft-CD und -DVD erweitern Windows XP, Vista und 7 um Spezialfunktionen, die Spaß machen oder nützlich sind. Auf der Heft-DVD finden Sie rund 130 Originalprogramme von Microsoft. Alle Anwendungen funktionieren mit Windows XP, die meisten auch mit Windows Vista und 7. Der folgende Artikel stellt eine Auswahl der zehn nützlichsten Programme im Detail vor. Ausführliche Beschreibungen zu den übrigen Tools erhalten Sie auf der Heft- Kompakt Das Softwarepaket enthält rund 130 Originalprogramme von Microsoft für Windows XP, Vista und 7. Alle Tools finden Sie auf Heft-DVD. Die im Artikel vorgestellten Programme finden Sie auch auf Heft-CD. DVD unter. Die zehn hier vorgestellten Programme finden Sie auch auf Heft-CD. Leser der com!-ausgabe ohne Datenträger laden alle Programme kostenlos unter herunter. Eine Liste der Programme inklusive Download-URLs steht unter 58 Fotos: Mathias Vietmeier

2 COMPUTER Inhalt Sicherheit Microsoft Security Essentials 1.0 S.59 Sdelete 1.51 S.59 Shell Runas 1.01 S.60 Power Toys Cleartype Tuner 1.0 S.60 Synctoy 2.1 S. Utilities Desktops 1.0 S. Microsoft Hardware-Assisted Virtualization Detection Tool 1.0 S. Microsoft Scalable Fabric 1.1 S. Internet und Netzwerk Microsoft Network Monitor 3.3 S. Bild und Video Microsoft Image Composite Editor 1.2r1 S. Software-Übersicht S.60 Sicherheit Microsoft Security Essentials 1.0: Schützt den Rechner vor Schädlingen wie Viren, Spyware und Trojaner. Die Sicherheitssoftware hat einen On-Demand-Scanner und einen Hintergrundwächter (Bild A) Sdelete 1.51 Diese System-Tools schützen Ihren Rechner vor Viren und Trojanern und anderer schädlicher Software. Ein kleines Kommandozeilen-Tool schreddert Daten, indem es sie mehrfach überschreibt. Microsoft Security Essentials 1.0 So geht s: Nach der Installation lädt die Software automatisch die aktuellen Signaturen aus dem Internet und überprüft den Rechner auf Schädlinge. Um das Programm zu konfigurieren, wählen Sie Start, Alle Programme, Microsoft Security Essentials. Auf der Registerkarte Einstellungen legen Sie unter anderem fest, wann Security Essentials Wenn Sie eine Datei löschen, dann versteckt Windows sie lediglich und kennzeichnet sie als Datei, die gelöscht werden darf. Geeignete Tools stellen auf diese Weise gelöschte Dateien problemlos wieder her. Das Kommandozeilenprogramm Sdelete 1.51 (kostenlos, Microsoft Security Essentials 1.0 (kostenlos, den Rechner überprüfen soll und internals/bb aspx und auf ) welche Dateien gescannt werden. löscht Dateien unwiderruflich, so dass _essentials und auf ) sie sich nicht wiederherstellen schützt den PC vor Viren, lassen. Spyware, Würmern und Trojanern So geht s: Entpacken Sie das (Bild A). Der Virenscan- Archiv und speichern Sie die ner lässt sich manuell oder per Datei sdelete.exe unter Zeitplaner starten. Ein Echtzeitschutz C:\. Öffnen Sie die Kom- überwacht Zugriffe mandozeile, indem Sie [Win- auf Dateien. Security Essentials dows R] drücken, cmd eingeturbasierten arbeitet mit einem signaben und mit OK bestätigen. Scanner. Das Geben Sie diesen Befehl ein: heißt: Die Software erkennt weit verbreitete Schädlinge, 1 sdelete.-p.x. s für die bereits Signaturen. q.ort vorliegen. Lediglich seltene Schädlinge haben eine kleine Ersetzen Sie dabei x durch die Überlebenschance. Anzahl der Löschdurchgänge. Auf der Heft-CD und -DVD In der Regel sind drei Durchgänge erhalten Sie Microsoft Security ausreichend. Geben Essentials 1.0 für Windows Sie anstelle von Ort den Pfad XP 32 Bit sowie für die 32-Bitund Shell Runas 1.01: Der Kontextmenüeintrag Run as different user startet und Dateinamen oder einen 64-Bit-Versionen von Vis- Anwendungen unter einem beliebigen Benutzerkonto selbst Programme, die Ordner an. Bestätigen Sie mit ta und Windows 7. Administratorrechte erfordern (Bild B) der Eingabetaste. auf CD und DVD nur auf DVD 59

3 Shell Runas 1.01 Shell Runas 1.01 (kostenlos, net.microsoft.com/de-de/sysinternals/cc 3003.aspx und auf ) startet Programme unter einem beliebigen Benutzerkonto. Der Clou: Auch Programme, die Administratorrechte erfordern, lassen sich unter einem eingeschränkten Benutzerkonto ausführen. So geht s: Entpacken Sie das Archiv und speichern Sie die Datei ShellRun as.exe unter C:\. Öffnen Sie die Kommandozeile mit [Windows R], geben Sie cmd ein und bestätigen Sie mit OK. Geben Sie c:\shellrunas. /reg ein und bestätigen Sie mit der Eingabetaste und mit OK. Fortan starten Sie Programme unter einem beliebigen Benutzerkonto, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Programmsymbol klicken und Run as different user wählen. Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein und bestätigen Sie mit OK (Bild B). Power Toys Die Tool-Sammlung Power Toys erweitert Windows XP um nützliche Utilities und Funktionen. Cleartype Tuner 1.0 Flachbildschirme geben Texte oft verschwommen wieder, selbst wenn man die passende Auflösung gewählt hat. Die in Windows XP integrierte Technik Cleartype soll zwar mit einer Kantenglättung die Darstellung verbessern hat aber oft den gegenteiligen Effekt. Das Power Toy Cleartype Tuner 1.0 (kostenlos, xp/downloads/powertoys/xppowertoys.mspx und auf ) optimiert die Bildschirmdarstellung, indem es den Kontrast von Schriften anpasst. So geht s: Nach der Installation starten Sie in der Systemsteuerung mit dem neuen Eintrag ClearType Tuning einen Assistenten, der Sie Schritt für Schritt durch die Optimierung der Bildschirmdarstellung führt (Bild C). Software-Übersicht: Programm Seite Programm Seite Sicherheit Logon Sessions 1.1 (Zeigt Logins und Prozesse an) Microsoft Security Essentials 1.0 (Virenschutz) Personal Vibe (Zeichnet PC-Aktivitäten auf) Process Explorer (Informationen über Prozesse) PS Logged On 1.33 (Zeigt angemeldete User an) Rootkit Revealer 1.71 (Spürt Rootkits auf) Sdelete 1.51 (Sicheres Löschen von Dateien) Shell Runas 1.01 (Führt Programme unter anderem Benutzer aus) TCP View 2.54 (Zeigt alle Internetverbindungen an) Und 10 weitere Programme mit Beschreibungen auf DVD Power Toys Alt-Tab Replacement 1.0 (Besseres Task-Auswahlmenü) Cleartype Tuner 1.0 (Optimiert Bildschirmdarstellung) Image Resizer 1.0 (Bildbearbeitung per Kontextmenü) Open Command Window Here 1.0 (Kontextmenüfunktion) Power Calculator 1.0 (Wissenschaftlicher Taschenrechner) Synctoy 2.1 (Synchronisierungssoftware) Tweak UI 2.10 (Tuning-Tools für Windows XP) Und 6 weitere Programme mit Beschreibungen auf DVD Sysinternals Suite Sysinternals Suite (65 Utilities für Windows XP, Vista und 7) Utilities Autologon 2.10 (Automatische Windows-Anmeldung) Autoruns 9.57 (Verwaltet Autostart-Einträge) Bg Info 4.16 (Detaillierte Systeminformationen auf dem Desktop) Desktops 1.0 (Legt virtuelle Windows-Desktops an) Disk2VHD 1.4 (Wandelt Partitionen in virtuelle Festplatten um) Disk View 2.21 (Zeigt Festplattenbelegung grafisch an) Groupbar (Sichert Abbild aller geöffneten Fenster) Microsoft Hardware-Assisted Virtualization Detection Tool 1.0 (Prüft CPU auf Hardware-Virtualisierung) Microsoft Scalable Fabric 1.1 (Minimiert Fenster auf dem Desktop) Microsoft USB Flash Drive Manager (Standard) (USB-Tool) NTFS Info 1.0 (Informationen zu NTFS-Laufwerken) Page Defrag 2.32 (Defragmentiert die Windows Registry) Ps Kill 1.12 (Beendet laufende Prozesse) Ps Shutdown 2.52 (Fährt PCs herunter) Share Enum 1.6 (Zeigt versteckte Netzwerkfreigaben an) Streams 1.56 (Zeigt NTFS-Streams an) Windows 7 Upgrade Advisor (Prüft PC-Kompatibilität zu Windows 7) Windows 7 USB/DVD Download-Tool (Kopiert Windows-DVD auf USB-Stick) Windows Power Shell 1.0 (Neue Kommandozeile für XP) Und 44 weitere Programme mit Beschreibungen auf DVD Internet und Netzwerk Microsoft Network Monitor 3.3 (Tool zur Netzwerk-Analyse) Und 7 weitere Programme mit Beschreibungen auf DVD Bild und Video Jet Stream 1.1 (Bildbearbeitung mit Lasso-Funktion) Microsoft Easy Camera Calibration Tool 1.0 (Ändert Kamereinstellungen wie Brennweite) Microsoft Image Composite Editor 1.2r1 (Erstellt Panoramabilder) Video Cube 1.1 (Ermöglicht das Herausschneiden einzelner Ausschnitte aus AVI-Videos) Windows Media Player 11 (Wiedergabe von Musik und Videos) Und 2 weitere Programme mit Beschreibungen auf DVD Office Microsoft Office 2007 Add-in Microsoft Save as PDF or XPS 1.0 (Speichert Office-Dokumente als PDF) Microsoft Office Compatibility Pack 3 (Office-2007-Dateien öffnen) Microsoft Office Visio 2007 Service Pack 1 (Service-Pack) Powerpoint Viewer (Öffnet alle Powerpoint-Dokumente) Word Viewer 2003 (Öffnet alle Word-Dokumente) Und 4 weitere Programme mit Beschreibungen auf DVD.NET Framework.NET Framework 1.1 (Entwicklungsumgebung).NET Framework 3.0 Redistributable (Entwicklungsumgebung).NET Framework 3.5 (Entwicklungsumgebung) Alle -Programme finden Sie auf Heft-DVD in der Rubrik, alle -Programme finden Sie auch auf Heft-CD. 60

4 COMPUTER Synctoy 2.1 Utilities Das schlanke Programm Synctoy 2.1 (kostenlos, Mit diesen Tools macht das crosoft.com/windowsxp/down Arbeiten am PC erst richtig loads/powertoys/xppowertoys Spaß: Sie erzeugen zum Beispiel.mspx und auf ) gleicht die virtuelle Desktops und Daten zwischen einem PC und legen Programmfenster wie einem Notebook, PC und Symbole auf dem Desktop ab. USB-Stick oder sogar zwei Verzeichnisse auf demselben Desktops 1.0 PC miteinander ab (Bild D). Die Das Tool Desktops 1.0 (kostenlos, neue Programmversion 2.1 arbeitet schneller und legt soft.com/de-de/sysinternals/cc nun eine Sicherheitskopie der aspx und auf ) richtet Synctoy-Konfiguration ab. bis zu vier virtuelle Win- So geht s: Starten Sie Synctoy dows-desktops ein. Jeder virme, mit Start, Alle Program- Cleartype Tuner 1.0: Das Tool optimiert die Bildschirmdarstellung, indem es tuelle Desktop hat seine SyncToy 2.1. Die Nachfrage, den Kontrast von Schriften anpasst. Hier wählen Sie aus, welche Darstellung eigene Bedienoberfläche. Sie ob Informationen zu Ih- Sie am besten lesen können (Bild C) können zum Beispiel jeweils rer System-Hardware an Microsoft einen Desktop zum Internetneinen übertragen werden dürfen, ver- view zeigt an, welche Daten bei einer surfen, für Ihre -Kommunika- Sie mit No, I don t want to participate. Synchronisierung geändert werden. tion, für Textverarbeitung oder Bildbearbeitung Klicken Sie im Startfenster des Tools auf Create New Folder Pair. Wählen Ein Klick auf die Schaltfläche Run gleicht die Daten ab. Synctoy 2.1 sichert die aktuelle Programmkonfiguration nutzen. So geht s: Starten Sie die Software mit einem Doppelklick auf die entpackte Sie zwei Ordner aus, die synchronisiert in der Datei Datei Desktops.exe. Um das Tool werden sollen. Markieren Sie die Funktion SyncToyDirPairs.bin im Verzeichnis beim Windows-Start automatisch aus- Synchronize, um alle Daten der C:\Dokumente und Einstellungen zuführen, aktivieren Sie Run automa- Verzeichnisse zu vergleichen und neu angelegte und geänderte Dateien zu synchronisieren. Ein Klick auf Pre- \<Benutzername>Lokale Einstellungen \Anwendungsdaten\Microsoft\SyncToy \2.0. tically at logon. Bestätigen Sie mit OK. Per Klick auf das neue Symbol im System-Tray oder mit der Tastenkombination [Alt 1] bis [Alt 4] wechseln Sie zwischen den virtuellen Desktops. Synctoy 2.1: Synchronisiert den Inhalt von Verzeichnissen. Die Verzeichnisse können auf der lokalen Festplatte, im Netzwerk oder auf einem externen Speicher liegen (Bild D) Microsoft Hardware-Assisted Virtualization Detection Tool 1.0 Das Microsoft Hardware-Assisted Virtualization Detection Tool 1.0 (kostenlos, und auf ) überprüft, ob der verbaute Hauptprozessor des Rechners die Virtualisierungstechnik Intel VT, AMD-V oder VIA VT unterstützt und ob die Hardware-Virtualisierung im BIOS aktiviert ist. Hardware-Virtualisierung nutzen Programme wie Windows Virtual PC So geht s: Starten Sie das Tool mit einem Doppelklick auf die Datei hav detectiontool.exe. Wenn Ihr PC über einen entsprechenden Prozessor verfügt und die Hardware-Virtualisierung im BIOS aktiviert ist, erhalten Sie die auf CD und DVD nur auf DVD

5 Meldung This computer is configured with hardware-assisted virtualization (Bild E). loads/details.aspx?familyid=9 83b941d-06cb-4658-b7f d0f&displaylang=en und auf ) ist ein Profi-Tool zur Microsoft Scalable Fabric 1.1 Microsoft Scalable Fabric 1.1 (kostenlos, soft.com/en-us/um/people/hor Netzwerkanalyse und zeichnet den ein- und ausgehenden Datenverkehr auf. So lassen sich Angriffe und mögliche Netzwerkfehler schnell erkennen. vitz/scalable_fabric.htm und So geht s: Rufen Sie Start, auf ) eignet sich für Anwender, Alle Programme, Microsoft die mit vielen Fenstern gleichzeitig arbeiten. Der Nutzer definiert einen Bereich, in dem sich die Fenster wie gewohnt verhalten. Wenn Sie ein Fenster aus diesem Bereich ziehen, wird es als Minifenster daneben dargestellt. So geht s: Starten Sie Microsoft Scalable Fabric mit Start, Microsoft Hardware-Assisted Virtualization Detection Tool 1.0: Diese Meldung erscheint, wenn Ihr Prozessor Hardware-Virtualisierung unterstützt und die Funktion im BIOS aktiviert ist (Bild E) Network Monitor 3.3, Microsoft Network Monitor 3.3 auf. Starten Sie die Protokollierung des Netzwerkverkehrs, indem Sie auf die Schaltfläche New Capture und dann auf Start klicken. Anhand der Zieladressen unter Source und Destination lassen sich Angriffe leicht erkennen. Alle Programme, Microsoft Scalable Fabric. Im System-Tray erscheint das Internet und Netzwerk neue Symbol Scalable Fabric. Klicken Zeichnen Sie den Datenverkehr in Ihrem Bild und Video Sie es mit der rechten Maustaste an und wählen Sie im Kontextmenü Show Boundaries. Auf dem Desktop sehen Sie dann ein Rechteck. Netzwerk auf und behalten Sie so den Überblick über alle gesendeten und empfangenen Daten. Auf Heft-CD und -DVD finden Sie auch Bildbearbeitungssoftware, etwa zum Erstellen von Panoramabildern. Wenn Sie fortan ein Fenster aus dem Microsoft Network Monitor 3.3 Microsoft Image Composite Rechteck herausziehen, verkleinert Der Microsoft Network Monitor 3.3 Editor 1.2r1 sich das Fenster. (kostenlos, Das Programm Microsoft Image Composite Editor 1.2r1 (kostenlos, research.microsoft.com/en-us/um/red mond/groups/ivm/ice und auf ) erstellt aus mehreren überlappenden Digitalfotos ein Panoramabild. So geht s: Wählen Sie File, New. Markieren Sie die Einzelbilder, die Sie zu einem Panoramabild zusammenfügen wollen. Bestätigen Sie mit Öffnen. Das Tool erstellt automatisch das Panoramabild. Zum Speichern wählen Sie unter Format ein Dateiformat und klicken auf Export. Konstantin Pfliegl Microsoft Image Composite Editor 1.2r1: Erstellt aus überlappenden Digitalfotos automatisch Panoramabilder. Dabei benötigt die Software keinerlei Konfiguration (Bild F) Weitere Infos Liste aller Programme auf Heft-CD und -DVD mit Download-Adresse auf CD und DVD nur auf DVD

Microsoft Premium-DVD

Microsoft Premium-DVD Auf der Heft-DVD erhalten Sie Service-Packs und brandneue System-Tools original von Microsoft: Office 2010 Professional Beta, Rootkit Revealer 1.71, Windows 7 Upgrade Advisor und vieles mehr. Auf der Heft-DVD

Mehr

Auf CD und DVD: Windows Plus-Paket

Auf CD und DVD: Windows Plus-Paket Auf CD und DVD: Die neuesten System-Tools aus den Forschungslabors von Microsoft: Die Programme auf der Heft-CD- und -DVD rüsten Profi-Funktionen nach, zum Beispiel für USB-Sticks und zum Ändern versteckter

Mehr

virtuelle Festplatten.

virtuelle Festplatten. VHD: Ratgeber zu virtuellen Festplatten Unter Windows 7 lassen sich virtuelle Festplatten (VHD-Dateien) wie richtige Festplatten verwenden. Diese Tipps und Tools helfen Ihnen beim Erstellen, Einbinden

Mehr

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Inhalt Thema Seite Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 Einbinden der Sicherung als Laufwerk für Windows Vista & Windows 7 3 Einbinden der Sicherung als

Mehr

Windows-Explorer optimieren

Windows-Explorer optimieren COMPUTER optimieren Dem von Windows 7 fehlen nützliche Funktionen wie Prüfsummen-Check, Tabs und farbige Ordner. Die Funktionen lassen sich aber nachrüsten. Diese Programme erweitern den um nützliche Profifunktionen,

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Schattenkopien die Windows-Reserve

Schattenkopien die Windows-Reserve COMPUTER die Windows-Reserve Wenn Sie eine Datei löschen, ist sie nach wie vor vorhanden: Windows 7 legt sogenannte an. Damit stellen Sie nicht nur gelöschte Dateien wieder her, sondern auch frühere Versionen

Mehr

Windows 7: Taskleiste optimieren

Windows 7: Taskleiste optimieren Windows 7: Taskleiste optimieren Die Taskleiste in Windows 7 kann deutlich mehr als nur offene Fenster und die Uhrzeit anzeigen: Versteckte Einstellungen optimieren die Taskleiste und vereinfachen die

Mehr

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Für die Betriebssysteme Windows XP, Vista und Windows 7 (32 und 64-bit) stellen wir

Mehr

Mini-Windows startklar auf USB-Stick oder DVD. Ein Rettungs-System für die Hosentasche: Kompakt

Mini-Windows startklar auf USB-Stick oder DVD. Ein Rettungs-System für die Hosentasche: Kompakt COMPUTER Mini-Windows Mini-Windows startklar auf USB-Stick oder DVD Dieses Live-System bootet jeden Rechner. Es rettet Daten, beseitigt Viren und repariert das System. Die nötigen Tools und Windows-Dateien

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Power Toys für XP, Power Toys für 7

Power Toys für XP, Power Toys für 7 für XP, für 7 Die Microsoft gibt es nur für Windows XP. Anwender von Windows 7 gucken in die Röhre. Es sei denn, sie kennen die exzellenten Tools, die dieser Artikel vorstellt. Die von Microsoft sind kleine

Mehr

PRAXIS WINDOWS-7-LIVE-STICK

PRAXIS WINDOWS-7-LIVE-STICK PRAXIS WINDOWS-7-LIVE-STICK Windows 7 auf Inhalt Vorbereitung Virtuelles DVD-Laufwerk S.16 WAIK für Windows 7 S.16 Windows-7-Testversion S.17 Winbuilder 078 SP4 Winbuilder installieren S.18 Projekt auswählen

Mehr

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt.

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt. Windows 7 verfügt über die neue Funktion Heimnetzgruppe. Damit lassen sich Dateien und Ordner zwischen Rechnern austauschen. Auf den Rechnern kann Windows XP, Vista und 7 installiert sein. Die mit Windows

Mehr

Kann Ihr Rechner von USB-Laufwerken booten? U 79/3. Der Vorgang läuft in der Kommandozeile ab U 79/3

Kann Ihr Rechner von USB-Laufwerken booten? U 79/3. Der Vorgang läuft in der Kommandozeile ab U 79/3 USB-Rettungs- und U 79/1 USB-Laufwerke insbesondere USB-Sticks erschließen sich immer mehr Bereiche, in denen sie eine nützliche Funktion erfüllen können. Eine neue Möglichkeit stellt die Fähigkeit dar,

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Benutzerkonten in Windows 7

Benutzerkonten in Windows 7 in Windows 7 Legen Sie für einzelne Benutzer Zugriffsrechte für Dateien und Ordner fest. Bestimmen Sie, welcher Benutzer welche Programme nutzen darf. Mit diesen Tipps konfigurieren Sie die optimal. Ohne

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

Installation: So installieren Sie Windows XP pannenfrei neben Windows Vista

Installation: So installieren Sie Windows XP pannenfrei neben Windows Vista Installation: So installieren Sie Windows I 51/1 Wer heutzutage einen neuen PC oder ein neues Notebook kauft, findet in der Regel ein installiertes Windows Vista vor. Wenn Sie nicht auf das gewohnte Windows

Mehr

Anwenderhandbuch. ipoint - Server

Anwenderhandbuch. ipoint - Server Anwenderhandbuch ipoint - Server Inhaltsverzeichnis 1 ÜBERWACHUNG DES SERVERPROZESSES... 3 1.1 DEN SERVER STARTEN... 3 1.2 DEN SERVER ANHALTEN/BEENDEN... 6 2 DEN SERVER KONFIGURIEREN... 8 3 FIREWALL...11

Mehr

Virtual PC 2004 SP1 Seite 2: Virtual PC für das Internet einrichten:

Virtual PC 2004 SP1 Seite 2: Virtual PC für das Internet einrichten: Virtual PC 2004 SP1 Seite 2: Virtual PC für das Internet einrichten: Arbeiten Sie mit einem Router, wird der Internetzugang sofort funktionieren, wenn nicht, aktivieren Sie unter Windows XP die Internetverbindungsfreigabe.

Mehr

8 Netz. 8.1 WLAN Konfiguration für Windows. 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista. Konfiguration von SecureW2 unter Windows XP

8 Netz. 8.1 WLAN Konfiguration für Windows. 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista. Konfiguration von SecureW2 unter Windows XP 8 Netz 8.1 WLAN Konfiguration für Windows 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista Um eine Verbindung zum Netz der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig über WLAN herstellen zu

Mehr

Windows 7 auf UEFI-PCs installieren

Windows 7 auf UEFI-PCs installieren Windows 7 auf UEFI-PCs installieren Wer Windows auf herkömmliche Weise auf einem UEFI-PC installiert, verschenkt wertvolle Vorteile von UEFI. Hier steht, wie s richtig geht und wie Sie einen Setup-Stick

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

Fünf originelle Wege, Dateien zu verstecken

Fünf originelle Wege, Dateien zu verstecken Fünf originelle Wege, Dateien zu verstecken Dateien verschlüsseln mit Truecrypt kann jeder. Kreative Nutzer wandeln Bilder in Töne um, verschmelzen Dateien miteinander oder manipulieren die Dateizuordnungstabelle.

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

In 12 Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 11 und Microsoft Windows Virtual PC

In 12 Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 11 und Microsoft Windows Virtual PC PARAGON Technologie GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Stephan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon-software.com Email sales@paragon-software.com

Mehr

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Sie würden gerne Windows 7 installieren, aber Ihr PC besitzt weder ein internes noch externes DVD- Laufwerk? In dieser Anleitung zeigen

Mehr

Windows-7-Live-Stick. Windows 7 auf

Windows-7-Live-Stick. Windows 7 auf Windows 7 auf 22 Das Computer-Magazin 3/2010 COMPUTER dem USB-Stick Inhalt Vorbereitung Virtuelles DVD-Laufwerk S.24 WAIK für Windows 7 S.25 Windows-7-Testversion S.26 Winbuilder 078 SP4 Winbuilder installieren

Mehr

Anwendertreffen 20./21. Juni

Anwendertreffen 20./21. Juni Anwendertreffen Forum Windows Vista Warum Windows Vista? Windows Vista wird in relativ kurzer Zeit Windows XP als häufigstes Betriebssystem ablösen. Neue Rechner werden (fast) nur noch mit Windows Vista

Mehr

BitDisk 7 Version 7.02

BitDisk 7 Version 7.02 1 BitDisk 7 Version 7.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 QuickTerm West GmbH Aachenerstrasse 1315 50859 Köln Telefon: +49 (0) 2234 915 910 http://www.bitdisk.de info@bitdisk.de

Mehr

Virtual PC 2004 SP1 Seite 1:

Virtual PC 2004 SP1 Seite 1: Virtual PC 2004 SP1 Seite 1: Mit Virtual PC erstellen Sie einen virtuellen PC. Ein virtueller PC ist ein PC, der in Ihrem installierten Windows läuft. Sie können auf diesen PC beliebige Betriebsprogramme

Mehr

EXPANDIT. ExpandIT Client Control Kurzanleitung. utilities. be prepared speed up go mobile. Stand 14.11.07

EXPANDIT. ExpandIT Client Control Kurzanleitung. utilities. be prepared speed up go mobile. Stand 14.11.07 ExpandIT Client Control Kurzanleitung Stand 14.11.07 Inhaltsverzeichnis ExpandIT Client Control 3 Installationshinweise 3 System-Voraussetzungen 3 Installation 3 Programm starten 6 Programm konfigurieren

Mehr

Der Task-Manager von Windows 7

Der Task-Manager von Windows 7 Der von Windows 7 Der kann mehr als nur Programme abschießen: Er hilft beim Konfigurieren der Windows-Dienste und beim Lösen von Problemen. Der Windows wird oft nur dazu benutzt, um hängende Anwendungen

Mehr

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0 1. Allgemeines Der Zugang zum Landesnetz stellt folgende Anforderungen an die Software: Betriebssystem: Windows 7 32- / 64-bit Windows 8.1 64-bit Windows Server 2K8 R2 Webbrowser: Microsoft Internet Explorer

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen

Installationshilfe und Systemanforderungen Installationshilfe und Systemanforderungen Inhalt 1..Voraussetzungen für die Installation von KomfortTools!.................................................... 3 1.1. Generelle Voraussetzungen.................................................................................

Mehr

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart...

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... Inhaltsübersicht TZ Programm die ersten Schritte zum Erfolg Ratgeber für... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... das Update Programm herunterladen...2 Datei entpacken >> nur

Mehr

Windows-Passwörter rekonstruieren

Windows-Passwörter rekonstruieren rekonstruieren Diese fünf Strategien verschaffen Ihnen Zugriff auf jedes Benutzerkonto. Ohne dass Sie das Windows-Passwort kennen. Ein besonders lustiger Kollege hat am Abteilungs-Notebook rumgespielt.

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

BitDisk Pro Version 6.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7

BitDisk Pro Version 6.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 1 BitDisk Pro Version 6.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 QuickTerm West GmbH Aachenerstrasse 1315 50859 Köln Telefon: +49 (0) 2234 915 910 http://www.bitdisk.de info@bitdisk.de

Mehr

System-Tools von Microsoft

System-Tools von Microsoft COMPUTER Microsoft-Tools System-Tools von Microsoft Microsoft bietet im Internet zahlreiche kostenlose Programme für Windows an. Die com!-redaktion hat sie eingehend geprüft und stellt die besten Tools

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis Vertriebssoftware für die Praxis Installationshilfe und Systemanforderungen L SIC FL BE ER XI H E Lesen Sie, wie Sie KomfortTools! erfolgreich auf Ihrem Computer installieren. UN ABHÄNGIG Software Inhalt

Mehr

Windows 7 Winbuilder USB Stick

Windows 7 Winbuilder USB Stick Windows 7 Winbuilder USB Stick Benötigt wird das Programm: Winbuilder: http://www.mediafire.com/?qqch6hrqpbem8ha Windows 7 DVD Der Download wird in Form einer gepackten Datei (7z) angeboten. Extrahieren

Mehr

Für Windows 7 Stand: 21.01.2013

Für Windows 7 Stand: 21.01.2013 Für Windows 7 Stand: 21.01.2013 1 Überblick Alle F.A.S.T. Messgeräte verfügen über dieselbe USB-Seriell Hardware, welche einen Com- Port zur Kommunikation im System zur Verfügung stellt. Daher kann bei

Mehr

BitDisk Pro Version 6.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7

BitDisk Pro Version 6.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 1 BitDisk Pro Version 6.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 SOLVE4IT GmbH Aachenerstrasse 1359 50859 Köln Telefon: +49 (0) 2234 38 98 022 http://www.bitdisk.de support@bitdisk.de

Mehr

Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel

Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Inhalt I. Umzug von Lexware plus* auf einen neuen Rechner und Durchführen einer Installation (Seite 1) *Die plus line umfasst die Programme Business

Mehr

KeePass. 19.01.2010 10:15-10:45 Uhr. Birgit Gersbeck-Schierholz, IT-Sicherheit, RRZN

KeePass. 19.01.2010 10:15-10:45 Uhr. Birgit Gersbeck-Schierholz, IT-Sicherheit, RRZN KeePass the free, open source, light-weight and easy-to-use password manager 19.01.2010 10:15-10:45 Uhr Birgit Gersbeck-Schierholz, IT-Sicherheit, RRZN Agenda Einführung Versionen Features Handhabung Mobile

Mehr

Backup mit Windows 7

Backup mit Windows 7 mit Windows 7 Windows 7 ist mit besseren Tools zur Sicherung des Systems und der Daten ausgestattet als XP. So lassen sich Dateien nicht nur sichern, sondern auch frühere Versionen davon wiederherstellen.

Mehr

Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009

Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009 Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009 Die Netzwerkinstallation von Win-CASA (Server- und Arbeitsplatzinstallation) läuft weitgehenst automatisch ab. Ein Netzwerkadministrator ist nicht zwingend erforderlich.

Mehr

Festplattenverwaltung mit Diskpart

Festplattenverwaltung mit Diskpart Festplattenverwaltung mit Das Kommandozeilen-Tool kann mehr als die Datenträgerverwaltung von Windows. macht zum Beispiel USB-Sticks bootbar oder löscht Partitionen, die Linux angelegt hat. Die Datenträgerverwaltung

Mehr

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen In diesem Artikel zeige ich, wie Outlook-Express-Daten, also z.b. der Posteingang, und die Kontaktadressen in ein anderes XP übertragen und wie sie in

Mehr

Installationshinweise BEFU 2014

Installationshinweise BEFU 2014 Installationshinweise BEFU 2014 Allgemeines BEFU 2014 läuft unter dem Betriebssystem Windows XP, Vista, 7, 8. Für BEFU 2014 wird als Entwicklungsumgebung Access (32-Bit) verwendet. Es werden zum Download

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

1.2 Windows 8.1 Troubleshooting, Tipps und Tricks

1.2 Windows 8.1 Troubleshooting, Tipps und Tricks 1. PC: Windows und Office 1.2 Windows 8.1 Troubleshooting, Tipps und Tricks Mal eben ein Image des eigenen Systems anlegen oder den Dateiversionsverlauf nutzen, wenn man aus Versehen eine Datei überschrieben

Mehr

Anleitung zur Optimierung eines Microsoft Windows XP PC

Anleitung zur Optimierung eines Microsoft Windows XP PC Anleitung zur Optimierung eines Microsoft Windows XP PC Klassifizierung: Öffentlich Verteiler: Jedermann Autor: Urs Loeliger Ausgabe vom: 31.01.2005 15:03 Filename: OptimierungXP.doc Inhaltsverzeichnis

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Installation...1 1.1 Installation unter Windows 2000/XP...1 1.2 Installation unter Windows Vista...1 2 Wichtige Hinweise...1 2.1

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Dieses Dokument erklärt, wie Sie auf dem DNS-323 Gruppen und Benutzer anlegen, Freigaben einrichten und diese unter Windows XP

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern Windows XP in fünf Schritten absichern Inhalt: 1. Firewall Aktivierung 2. Anwendung eines Anti-Virus Scanner 3. Aktivierung der automatischen Updates 4. Erstellen eines Backup 5. Setzen von sicheren Passwörtern

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

Tutorial 12 (OS/390 2.7, Windows XP) v03-2005-11-03. Tutorial 12. CICS-Zugriff mit Hilfe von MQ und einem Java-Klienten

Tutorial 12 (OS/390 2.7, Windows XP) v03-2005-11-03. Tutorial 12. CICS-Zugriff mit Hilfe von MQ und einem Java-Klienten Tutorial 12 CICS-Zugriff mit Hilfe von MQ und einem Java-Klienten Vorbereitende Konfiguration des Windows XP-Klienten Dieses Tutorial behandelt die Vorbereitungen, die notwendig sind, um das Tutorial 12

Mehr

USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN

USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN Bedienungsanleitung (DA-70547) Einleitung DA-70547 ist ein USB3.0-fähiges Gehäuse für zwei SATA-Festplatten. Unterstützt wird die gleichzeitige Benutzung

Mehr

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs 5.0 5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung installieren und konfigurieren Sie den XP-Modus in Windows 7. Anschließend

Mehr

INTERNET-SICHERHEIT SICHERHEITSPAKET INSTALLATION

INTERNET-SICHERHEIT SICHERHEITSPAKET INSTALLATION Systemvoraussetzungen: Microsoft Windows 7: 32- oder 64-Bit-Prozessor, 2 GHz RAM (Minimum): 2 GB 250 MB verfügbarer Festplattenplatz Microsoft Vista mit installiertem Service Pack 2: 32- oder 64-Bit-Prozessor

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit address manager / combit Relationship Manager. Datenabgleich zwischen Notebook und Desktop-PC / Server

Whitepaper. Produkt: combit address manager / combit Relationship Manager. Datenabgleich zwischen Notebook und Desktop-PC / Server combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit address manager / combit Relationship Manager Datenabgleich zwischen Notebook und Desktop-PC / Server Datenabgleich zwischen Notebook

Mehr

Installationsanleitung für den Online-Backup Client

Installationsanleitung für den Online-Backup Client Installationsanleitung für den Online-Backup Client Inhalt Download und Installation... 2 Login... 4 Konfiguration... 5 Erste Vollsicherung ausführen... 7 Webinterface... 7 FAQ Bitte beachten sie folgende

Mehr

In 15 einfachen Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 10 und Microsoft Windows Virtual PC

In 15 einfachen Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 10 und Microsoft Windows Virtual PC PARAGON Technologie GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Stephan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon-software.com Email sales@paragon-software.com

Mehr

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel Quicken 2011 Anleitung zum Rechnerwechsel Diese Anleitung begleitet Sie beim Umstieg auf einen neuen PC und hilft Ihnen, alle relevanten Daten Ihres Lexware Programms sicher auf den neuen Rechner zu übertragen.

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

System-Tools für USB-Sticks

System-Tools für USB-Sticks COMPUTER s System-Tools für USB-Sticks Sie sichern die Daten Ihres USB-Sticks, messen das Schreib- und Lesetempo und beheben häufig auftretende Probleme: Mit diesen Tools wird die Arbeit mit USB-Sticks

Mehr

Problembehebung LiveUpdate

Problembehebung LiveUpdate Problembehebung LiveUpdate Sage50 Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 3 1.1 Meldung Kein Update nötig wird immer angezeigt... 3 1.2 Download bleibt

Mehr

16 Profi-Tipps zu Virtual Box 4.2.12

16 Profi-Tipps zu Virtual Box 4.2.12 16 Profi-Tipps zu Virtual Box 4.2.12 Festplatten nachträglich vergrößern und schrumpfen, Standardspeicherpfade ändern, gemeinsame Ordner zwischen virtuellem und echtem PC erstellen und UUID-Fehler vermeiden:

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel

Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Inhalt I. Umzug von Lexware plus* auf einen neuen Rechner und Durchführen einer Installation (Seite 1) *Die plus line umfasst die Programme Lexware

Mehr

INTERNET-SICHERHEIT SICHERHEITSPAKET INSTALLATION

INTERNET-SICHERHEIT SICHERHEITSPAKET INSTALLATION Systemvoraussetzungen: Microsoft Windows 7: 32- oder 64-Bit-Prozessor, 2 GHz RAM (Minimum): 2 GB 250 MB verfügbarer Festplattenplatz Microsoft Vista mit installiertem Service Pack 2: 32- oder 64-Bit-Prozessor

Mehr

5.2.4.5 Laborübung - Erstellen einer Partition unter Windows XP

5.2.4.5 Laborübung - Erstellen einer Partition unter Windows XP 5.0 5.2.4.5 Laborübung - Erstellen einer Partition unter Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung erstellen Sie eine FAT32-formatierte Partition auf einer

Mehr

Das Computer-Magazin 5/2010

Das Computer-Magazin 5/2010 XP auf USB-Plat 56 Das Computer-Magazin 5/2010 COMPUTER te installieren Inhalt Vorbereitung Arbeitsverzeichnisse S.57 Windows-CD aktualisieren S.57 Installation XP in virtueller Maschine S.59 Festplatten-Kontroller

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Anleitung für die Installation der advoware Einzelplatzversion

Anleitung für die Installation der advoware Einzelplatzversion Anleitung für die Installation der advoware Einzelplatzversion Nur der Form halber möchten wir darauf hinweisen, dass die Installation auf eigene Verantwortung erfolgt. Alternativ bieten wir Ihnen auch

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Windows-Update. Optionale Updates: Diese Updates enthalten. beispielsweise neue Sprachpa- nicht notwendig. Sie können sie installieren,

Windows-Update. Optionale Updates: Diese Updates enthalten. beispielsweise neue Sprachpa- nicht notwendig. Sie können sie installieren, Updates schließen Sicherheitslücken und beseitigen Programmierfehler. So konfigurieren Sie optimal oder erstellen individuelle Service-Packs. Seit Oktober 2003 verteilt Microsoft über alle wichtigen und

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software Unternehmer Suite Professional und Mittelstand / Lohn & Gehalt Professional / Buchhaltung Professional Thema Netzwerkinstallation Version/Datum V 15.0.5107

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

Software-Installation

Software-Installation Software-Installation Hardware und Betriebssystemanforderungen Mindestens Pentium CPU mit 166 MHz und 32 MB RAM, CD-Rom Laufwerk, COM Anschluss Microsoft Windows 95/98, NT 4, 2000 Professional, XP Microsoft

Mehr

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern Herzlich willkommen zum Kurs "Windows XP Home & Professional" 6 Windows XP und die Sicherheit Sicherheit beim Arbeiten am Computer ist einer der wichtigsten Themen. Windows XP wurde von Microsoft mit zahlreichen

Mehr

Nach dem Einstecken des mdentity wird die Anwendung nicht gestartet

Nach dem Einstecken des mdentity wird die Anwendung nicht gestartet Nach dem Einstecken des mdentity wird die Anwendung nicht gestartet Zum Start der Anwendung, nach dem Einstecken des midentity Geräts, gibt es mehrere Möglichkeiten. Sofern Sie das midentity Gerät unter

Mehr

Wibu Hardlock Installation

Wibu Hardlock Installation Wibu Hardlock Installation 1..Allgemeines zum Hardlock... 2 2..Automatisierte Installation des Hardlocks bei einer Loco-Soft Installation... 2 3..Manuelle Installation des Hardlocks an einem Einzelplatz...

Mehr

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup airbackup airbackup ist eine komfortable, externe Datensicherungslösung, welche verschiedene Funktionen zur Sicherung, sowie im Falle eines Datenverlustes,

Mehr

Automation&Drives. Navigieren nach: Component Services Computer Arbeitsplatz: Rechte Maustaste Aufruf von Eigenschaften

Automation&Drives. Navigieren nach: Component Services Computer Arbeitsplatz: Rechte Maustaste Aufruf von Eigenschaften Firewall- und DCOM-Einstellungen auf PC und PCU Seite für den Betrieb von Produkten der MCIS Inhalt: 1. Allgemeine dcom - Einstellungen auf der PCU und auf dem Leitrechner... 1 2. Einstellungen für MCIS

Mehr

7.2. Manuelle Nacharbeit... 7. Security Modul ausschalten... 7. SAP-Einstellungen überprüfen... 8. Excel-Einstellungen setzen... 9

7.2. Manuelle Nacharbeit... 7. Security Modul ausschalten... 7. SAP-Einstellungen überprüfen... 8. Excel-Einstellungen setzen... 9 Inhalt 1. Installationsquelle... 2 2. Verbindungsdaten... 2 3. Aktuelle Patches... 2 4. Benötigte Rechte... 2 5. Verbinden mit Explorer... 2 6. Installation der Version 730... 3 7. Zugangsdaten für SAPLOGON...

Mehr

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Inhalt DNS-323 DATENWIEDERHERSTELLUNG MIT KNOPPIX 5.1.1...2 ALLGEMEINE INFORMATIONEN...2 VORGEHENSWEISE IN ALLER KÜRZE...3 AUSFÜHRLICHE VORGEHENSWEISE...3

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Dateiabgleich im Netzwerk über Offlinedateien

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Dateiabgleich im Netzwerk über Offlinedateien combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager / address manager Dateiabgleich im Netzwerk über Offlinedateien Dateiabgleich im Netzwerk über Offlinedateien

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

Kompakt. Portable Virtual Box 4.0.10 startet virtuelle. Für Windows 7 brauchen Sie einen USB- Stick mit 8 GByte Platz, bei Ubuntu reichen 4 GByte.

Kompakt. Portable Virtual Box 4.0.10 startet virtuelle. Für Windows 7 brauchen Sie einen USB- Stick mit 8 GByte Platz, bei Ubuntu reichen 4 GByte. Windows portabel Nehmen Sie Ihren Windows-PC auf dem USB-Stick mit. Er startet überall per Doppelklick in einem Fenster booten ist nicht notwendig. So steht Ihnen überall Ihr gewohntes System zur Verfügung.

Mehr

Windows-Setup vom NAS

Windows-Setup vom NAS COMPUTER Setup vom NAS Windows-Setup vom NAS Ein NAS ist nicht nur das Sammelbecken für Fotos und Videos im Netzwerk. Es lässt sich auch hervorragend als Setup-Zentrale für Windows 7 verwenden. Windows

Mehr