Nicht invasive Pränataldiagnostik. Alle Argumente sprechen für Prendia

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nicht invasive Pränataldiagnostik. Alle Argumente sprechen für Prendia"

Transkript

1 Nicht invasive Pränataldiagnostik Alle Argumente sprechen für Prendia

2 Nicht invasive Pränataldiagnostik Grundwissen Pränataldiagnostik 4 Grafik Pränataldiagnostiken 6 Die Produktefamilie 9 Robustheit von Prendia 11 Zuverlässigkeit 15 Medizinisch sinnvoller 16 Qualität 17 Swiss Made 19 Beratung 20 Datenschutz 21 Zusammenfassung 23 Kontakte 24 Sehr geehrte und liebe Kolleginnen und Kollegen, Prendia feiert schon seinen einjährigen Geburtstag. Wir sind stolz auf das bisher Erreichte. Tatsächlich hat Prendia und die nicht invasive Pränataldiagnostik generell dank Ihrer wertvollen Zusammenarbeit einen festen Platz in der Pränataldiagnostik erobert. In diesem Zusammenhang ist immer wichtig darauf hinzuweisen, dass Prendia biologisch einer Chorionzottenbiopsie entspricht; die Implikationen und Limitierungen, welche sich daraus ableiten lassen, sind auf unserer Homepage ausführlich diskutiert ( > Grenzen von Prendia). In dieser Broschüre finden Sie wertvolle Informationen, welche das diagnostische Profil und die Eigenheiten von Prendia ausleuchten. Wir sind überzeugt, Ihnen ein Hochqualitätsinstrument zur Verfügung zu stellen, welches zur Meisterung Ihres klinischen Alltags wesentlich beisteuern wird. In diesem Sinn beste kollegiale Grüsse Ihr Bernard Conrad PD Dr. med. Bernard Conrad FMH Med. Genetik Tel. +41 (0)

3 Grundwissen Pränataldiagnostik Pränataltests sollen zum frühest möglichen Zeitpunkt genetische Anomalien des Fötus aufdecken. Sie ermöglichen es den Eltern, sich gegebenenfalls vorzubereiten und mit der schweren Situation auseinanderzusetzen. INVASIVE Pränataldiagnostik Die Chorionzottenbiopsie kann vor der Amniozentese durchgeführt werden. Mittels Biopsie werden Bestandteile der Plazenta, die Chorionzotten, zur Untersuchung entnommen. Die Amniozentese (invasive Entnahme von Fruchtwasser aus dem Bauch der Schwangeren) ist der Referenztest (Karyotyp) für die Untersuchung auf Chromosomenanomalien. Ablauf der Amniozentese A Fruchtwasserproben-Entnahme unter medizinischer Kontrolle B Schnelltest-Durchführung (Erkennung von 65 % der Anomalien) C Anlegen einer Zell-Kultur, mit der alle Chromosomen untersucht und alle Anomalien entdeckt werden > 99 % (Karyotyp) Invasive Tests liefern die sichersten Resultate aber mit Risiken für das Ungeborene; jährlich sterben in der Schweiz dadurch 1 % der Föten ohne Chromosomenstörungen (ca. 50 Babies). NICHT INVASIVE* Pränatal-Tests: Prendia START (NIPT; mit engem Nachweisspektrum) Das Resultat von Prendia START entspricht dem Schnelltest der Amniozentese (erkennt 65 % der Anomalien). Die Zuverlässigkeit liegt bei 99 %. NICHT INVASIVE* Pränatal-Tests der neusten Generation: Prendia EXPERT Das Analysespektrum dieses nicht invasiven Tests mittels Blut der Schwangeren entspricht weitestgehend der Amniozentese (siehe Vergleiche nächste Seite). Prendia EXPERT ist jedoch günstiger und gefährdet den Fötus nicht! Prendia (Schweizer Entwicklung) ist der einzige nicht invasive Test bei dem die DNA in der Schweiz bleibt der eine Zuverlässigkeit von über 99 % erreicht. * NICHT INVASIVE Genetik-Tests sind weit günstiger als die Amniozentese, und für das Ungeborene besteht KEINE Gefahr 4 5

4 Genetische Pränataldiagnostik im visuellen Vergleich Neuste Generation der Nicht invasiven Pränatal-Tests mit breitem Nachweisspektrum Testergebnis nach 14 Tagen Untersucht alle 23 Chromosomen-Paare Resultats-Sicherheit über 99 % Erfasste Anomalien 95 % Neuste Generation der Nicht invasiven Pränatal-Tests NIPT* Nicht invasiven Pränatal-Tests mit engem Nachweisspektrum Testergebnis nach 14 Tagen Untersucht die 4 Chromosomen-Paare mit den häufigsten Anomalien. Testergebnis nach 10 bis 14 Tagen. Untersucht die 4 Chromosomen-Paare mit den häufigsten Anomalien. Resultats-Sicherheit über 99 % Erfasste Anomalien 65 % Resultats-Sicherheit % Erfasste Anomalien 65 % Invasive Tests Amniozentese und Chorionzottenbiopsie. Ursprüngliche (invasive!) Pränatal-Tests Schnelltest in 48 h Testergebnis 1 nach 14 Tagen ( 1 inklusive Schnelltest) Erfasste Anomalien 65 % Resultats-Sicherheit über 99 % Erfasste Anomalien (Goldstandard) bis 100 % * NIPT = nicht invasive Pränatal-Tests 6 7

5 à Prendia EXPERT ist der einzige Test, der ein dem Karyotyp ähnliches Nachweis-Profil hat. Die Produktefamilie Der nicht invasive Pränatal-Test Prendia EXPERT wird mittels Blut der Schwangeren durchgeführt und ist ungefährlich für den Fötus. Prendia EXPERT untersucht alle 23 Chromosomen auf mögliche Anomalien und entspricht und damit dem breiten Analysespektrum der Amniozentese. Die Analysedauer ist Tage. Der nicht invasive Pränatal-Test Prendia START analysiert nur die vier Chromosomen mit den häufigsten Anomalien und entdeckt damit 65 % der möglichen Anomalien mit einer Zuverlässigkeit von 99 % bei einer Analysedauer von Tagen. 8 9

6 Prendia ist robuster Eine vorgeburtliche Untersuchung ist immer auch eine grosse psychische Belastung für die werdende Mutter. Muss ein Test wegen technischen Versagens wiederholt werden, wächst diese Belastung. Prendia > 99 % Prendia liefert ein Resultat mit einer Sicherheit von > 99 %. andere Tests % Andere NIPT* liefern nur in ca % ein Resultat. (1-2) (*) Nicht invasive Pränatal-Tests (1) Fetal Diagn Ther doi: / (2) Ultrasound Obstet Gynecol :

7 à Alle Argumente sprechen für Prendia!

8 Prendia ist zuverlässiger T21, T18, T13 und TS (3) sind die häufigsten Anomalien. Die meisten anderen nicht invasiven Tests und Prendia erkennen T21 sehr zuverlässig. Andere Tests weisen T18, T13 und TS mit abnehmender Zuverlässigkeit nach. (4-5) Prendia erreicht für die vier häufigsten Anomalien eine gleich hohe Zuverlässigkeit. Prendia T21 T18 T13 TS Schematische Darstellung der Zuverlässigkeit (etwa 10 % Unterschied bei T13 und TS) andere Tests (3) Turner Syndrom (4) Prenat Diagn : (5) Prenat Diagn :

9 Prendia ist ökonomisch vernünftiger Andere Tests werden z.t. schon ab der 9. Schwangerschaftswoche (SSW) angeboten, dies obwohl natürliche Fehlgeburten bis zur 10. SSW relativ häufig sind. Tests vor der 10. SSW sind wegen des erhöhten natürlichen Fehlgeburtsrisikos bis zur Woche 10 wenig sinnvoll. Prendia hat sich hervorragend bewährt Seit Lancierung und bis heute wurden mehrere Tausend Prendia-Tests durchgeführt. Prendia besitzt die EG-Konformitätsbescheinigung (Vollständiges Qualitätssicherungssystem) nach Anhang IV Abschnitt 3 der Richtlinie 98/79/EG über In-vitro- Diagnostika für die Software PrenDia zur Interpretation von Sequenzierungsdaten in der Prenataldiagnose für Trisomie 21 (EDMS: ; Liste B). à Prendia wird ab der 10. SSW durchgeführt. Das ist ökonomisch und medizinisch sinnvoller. à Prendia hat seine Qualität punkto Zuverlässigkeit, Robustheit und Exaktheit bewiesen

10 à Hinter Prendia stehen medizinische Genetiker aus der Schweiz Prendia ist Swiss Made Prendia wurde in der Schweiz entwickelt und wird komplett in der Schweiz durchgeführt von der Extraktion der DNA, Sequenzierung, Bioinformatik bis hin zur Diagnosestellung. Andere Tests werden im Ausland (z. B. USA, China oder Deutschland) durchgeführt

11 Bei Prendia werden Sie ausnahmslos durch medizinische Genetiker beraten. Prendia bietet beste Beratung Bei Prendia erfolgen Durchführung, Diagnosestellung und Beratung aus einer Hand. Für die Durchführung und Diagnosestellung von Prendia sind medizinische Genetiker von Genesupport zuständig. Sie stehen der Ärzteschaft für die genetische Beratung insbesondere im Fall von seltenen Anomalien direkt zur Verfügung. Prendia garantiert Schweizer Datenschutz Prendia ist der einzige Test, bei dem alle genetischen Informationen der Mutter und des ungeborenen Kindes in der Schweiz bleiben, und diese stehen auch unter Schweizer Recht (Datenschutz). Die Patientendaten von anderen Tests unterstehen z.b. dem US-amerikanischen Datenschutzgesetz. à Prendia steht unter Schweizer Recht

12 Prendia ist einzigartig Prendia ist robuster Sie erhalten zu über 99 % ein Resultat. Prendia ist zuverlässiger Sie erhalten für alle häufigen Anomalien gleich zuverlässige Resultate. Prendia ist ökonomisch vernünftiger Tests sind wirtschaftlich und medizinisch erst ab der 10. Schwangerschaftswoche sinnvoll. Prendia ist Swiss Made Entwicklung, Durchführung und Beratung finden in der Schweiz statt. Prendia bietet die beste Beratung Sie werden ausnahmslos von medizinischen Genetikern beraten. Prendia garantiert Schweizer Datenschutz Die Daten bleiben in der Schweiz. Prendia hat sich tausendfach bewährt Sie entscheiden sich für ein Qualitätsprodukt.

13 Mehr Informationen wie z.b. eine detaillierte Auflistung über die Grenzen des Tests und die Kontaktangaben unserer Genetiker finden Sie auf Prendia ist ein Produkt von Genesupport, Mitglied des Medisupport-Netzwerks. genesupport Freiburgstrasse Niederwangen Tel Fax fruitcake.ch Prendia ist vollständig CE-konform

Nicht invasive Pränataldiagnostik. Alle Argumente sprechen für Prendia

Nicht invasive Pränataldiagnostik. Alle Argumente sprechen für Prendia Nicht invasive Pränataldiagnostik Alle Argumente sprechen für Prendia Nicht invasive Pränataldiagnostik Grundwissen Pränataldiagnostik 4 Grafik Pränataldiagnostiken 6 Die Produktefamilie 9 Robustheit von

Mehr

prenatal Nicht invasiver pränataler Test

prenatal Nicht invasiver pränataler Test prenatal Nicht invasiver pränataler Test 1 Sie sind schwanger. Herzlichen Glückwunsch! 2 Liebe zukünftige Eltern, wahrscheinlich ist alles gerade sehr aufregend für Sie, und es ist nur natürlich, dass

Mehr

Qualität aus ärztlichen Händen. Nicht invasiver Pränataltest (NIPT) Information für werdende Mütter

Qualität aus ärztlichen Händen. Nicht invasiver Pränataltest (NIPT) Information für werdende Mütter Qualität aus ärztlichen Händen Nicht invasiver Pränataltest (NIPT) Information für werdende Mütter Liebe Schwangere, als werdende Mutter befinden Sie sich wahrscheinlich in einer der emotionalsten Phasen

Mehr

Pränatale Analytik Informationen für die Eltern

Pränatale Analytik Informationen für die Eltern Pränatale Analytik Informationen für die Eltern Liebe Eltern Sie entscheiden. Diese Broschüre vermittelt Ihnen wichtige Informationen zur pränatalen Diagnostik fetaler Trisomien. Die Entscheidung, einen

Mehr

PraenaTest. Nicht-invasive Untersuchung auf Trisomien beim ungeborenen Kind. Qualität aus Deutschland JETZT NEU

PraenaTest. Nicht-invasive Untersuchung auf Trisomien beim ungeborenen Kind. Qualität aus Deutschland JETZT NEU JETZT NEU PraenaTest express Ihr Ergebnis in 1 Woche PraenaTest Qualität aus Deutschland Nicht-invasive Untersuchung auf Trisomien beim ungeborenen Kind Information und Aufklärung für Schwangere Liebe

Mehr

1.-Trimester-Test (1.-TT) Informationen für die Eltern

1.-Trimester-Test (1.-TT) Informationen für die Eltern 1.-Trimester-Test (1.-TT) Informationen für die Eltern Liebe Eltern Sie entscheiden! Dieses Faltblatt wurde geschrieben, um Ihnen wichtige Informationen zum 1.-Trimester-Test (1.-TT) zu vermitteln. Die

Mehr

NIPT Nicht-invasive pränatale Tests Integration ins heutige Screening gesetzliche Bestimmungen welcher Test, wann?

NIPT Nicht-invasive pränatale Tests Integration ins heutige Screening gesetzliche Bestimmungen welcher Test, wann? NIPT Nicht-invasive pränatale Tests Integration ins heutige Screening gesetzliche Bestimmungen welcher Test, wann? Tilo Burkhardt Klinik für Geburtshilfe Trisomie-21-Blutanalysen steigen markant an Recherchen

Mehr

Informationsbogen zum Aufklärungsgespräch

Informationsbogen zum Aufklärungsgespräch Informationsbogen zum Aufklärungsgespräch Patientinneninformation zum PraenaTest Vorgeburtliche Untersuchung aus dem Blut der Schwangeren zur Abklärung einer möglichen fetalen Trisomie 21 Sehr geehrte

Mehr

Nicht-invasive Untersuchung auf Chromosomenstörungen beim ungeborenen Kind

Nicht-invasive Untersuchung auf Chromosomenstörungen beim ungeborenen Kind Nicht-invasive Untersuchung auf Chromosomenstörungen beim ungeborenen Kind Information und Aufklärung für Schwangere Pioneering Cell-Free Fetal DNA Testing Liebe Schwangere, Vorgeburtliche Untersuchungsmethoden

Mehr

Universitäts-Frauenklinik Essen. Chorionzottenbiopsie und Amniozentese

Universitäts-Frauenklinik Essen. Chorionzottenbiopsie und Amniozentese Universitäts-Frauenklinik Essen Chorionzottenbiopsie und Amniozentese Chorionzottenbiospie (Untersuchung von Gewebe des Mutterkuchens) und Amniozentese (Fruchtwasseruntersuchung) Antworten auf Ihre Fragen

Mehr

Was bedeutet Pränataldiagnostik für mich in der Praxis?

Was bedeutet Pränataldiagnostik für mich in der Praxis? Was bedeutet Pränataldiagnostik für mich in der Praxis? 1 Dr. Johannes Hovhannesian Zukunftsweg 15, 1210 Wien Mitarbeiter des Ultraschallteams in der Semmelweisfrauenklinik Wien 2 Was ist Pränataldiagnostik?

Mehr

Ersttrimesterscreening

Ersttrimesterscreening Universitäts-Frauenklinik Essen Ersttrimesterscreening Was ist das Ersttrimesterscreening? Im Ersttrimesterscreening wird das individuelle Risiko der Mutter/des Paares für ein Kind mit einer numerischen

Mehr

numerischen Chromosomenstörungen bzw. von Fehlverteilungen der Chromosomen strukturelle Chromosomenstörungen Mosaike

numerischen Chromosomenstörungen bzw. von Fehlverteilungen der Chromosomen strukturelle Chromosomenstörungen Mosaike Sehr geehrte Ärztin, sehr geehrte Arzt, folgenden Text stellen wir Ihnen zur Verfügung, damit Sie ihn als Basisinformation für Ihr Aufklärungsgespräch zum PraenaTest verwenden können. Wir weisen Sie jedoch

Mehr

In memoriam Lisa. und aller Kinder, die nur viel zu kurz das Licht dieser Welt erblicken durften. Matthias Bloechle

In memoriam Lisa. und aller Kinder, die nur viel zu kurz das Licht dieser Welt erblicken durften. Matthias Bloechle In memoriam Lisa und aller Kinder, die nur viel zu kurz das Licht dieser Welt erblicken durften Matthias Bloechle 1 Mit Gentest zum Wunschkind? Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Schumann Institut für Genetik

Mehr

PATIENTENINFORMATION

PATIENTENINFORMATION PATIENTENINFORMATION Dr. med. Peter Bernhard Dr. med. Birgit Kirschey Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe SCHWERPUNKTPRAXIS FÜR GYNÄKOLOGISCHEN UND PRÄNATALEN ULTRASCHALL DEGUM II ERSTTRIMESTER-SCREENING

Mehr

Methoden der invasiven Pränataldiagnostik. Methoden zur Beurteilung der fetalen Kondition

Methoden der invasiven Pränataldiagnostik. Methoden zur Beurteilung der fetalen Kondition Pränataldiagnostik Nicht-invasive invasive Methoden der Pränataldiagnostik Sonographie-Screening (10., 20., 30. SSW) und weiterführende Sonographie Ersttrimesterscreening Methoden der invasiven Pränataldiagnostik

Mehr

PATIENTINNENINFORMATION PRAENA TEST

PATIENTINNENINFORMATION PRAENA TEST Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e-mail: stephanie.leutgeb@oeggg.at web: www.oeggg.at PATIENTINNENINFORMATION PRAENA TEST LifeCodexx PraenaTest zur nicht-invasiven vorgeburtlichen

Mehr

Fragen Sie Ihren Arzt/Ihrer Ärztin

Fragen Sie Ihren Arzt/Ihrer Ärztin Ein einfacher, sicherer Bluttest, der verlässliche Ergebnisse bietet Ein nicht-invasiver Test zur Bewertung des Risikos einer chromosomalen Erkrankung wie Down-Syndrom, der auch eine freiwillige Analyse

Mehr

Klare ANTWORTEN auf wichtige Fragen

Klare ANTWORTEN auf wichtige Fragen Klare ANTWORTEN auf wichtige Fragen Der HARMONY PRÄNATAL-TEST ist ein neuartiger, DNA-basierter Bluttest zur Erkennung von Trisomie 21 (Down-Syndrom). Der Harmony- Test ist zuverlässiger als herkömmliche

Mehr

Alcaiseda, 22.5.2015

Alcaiseda, 22.5.2015 Alcaiseda, 22.5.2015 Nicht-invasive Diagnostik Ersttrimester Screening (Ultraschall + Biochemie) Cell-Free Fetal DNA im mütterlichen Blut (NIPT) PRC Risk Calculation-Programm der FMF Deutschland mit einem

Mehr

Leistungsspektrum Pränataldiagnostik und -therapie

Leistungsspektrum Pränataldiagnostik und -therapie Leistungsspektrum Pränataldiagnostik und -therapie Übersicht: Screening im ersten Drittel der Schwangerschaft / Nackentransparenzmessung Amniozentese (Fruchtwasserentnahme) Chorionzottenbiopsie (Entnahme

Mehr

Die Messung der kindlichen Nackenfalte Der neue Standard in der vorgeburtlichen Risikoberechnung

Die Messung der kindlichen Nackenfalte Der neue Standard in der vorgeburtlichen Risikoberechnung Die Messung der kindlichen Nackenfalte Der neue Standard in der vorgeburtlichen Risikoberechnung Einleitung Jede werdende Mutter hat ein gewisses Risiko, ein Kind mit einer Chromosomenstörung zu bekommen.

Mehr

Nicht-invasive molekulargenetische Pränataldiagnostik

Nicht-invasive molekulargenetische Pränataldiagnostik Nicht-invasive molekulargenetische Pränataldiagnostik Dr. rer. medic. Wera Hofmann Medical Director LifeCodexx AG Dr. Wera Hofmann, Medical Director Porto, ECA 2011 July 2, 2011 page 1 2011 LifeCodexx

Mehr

Die meisten Kinder kommen gesund zur Welt und fast alle Schwangerschaften verlaufen normal.

Die meisten Kinder kommen gesund zur Welt und fast alle Schwangerschaften verlaufen normal. Pränataldiagnostik Die meisten Kinder kommen gesund zur Welt und fast alle Schwangerschaften verlaufen normal. Im Rahmen der gesetzlichen Mutter-Kind-Paß (MKP) Untersuchungen sind nur Basis- Ultraschalluntersuchungen

Mehr

Informationen für werdende Eltern Ultraschall-Untersuchungen in der Schwangerschaft Pränatale Diagnostik

Informationen für werdende Eltern Ultraschall-Untersuchungen in der Schwangerschaft Pränatale Diagnostik Informationen für werdende Eltern Ultraschall-Untersuchungen in der Schwangerschaft Pränatale Diagnostik Frauenklinik Inhaltsverzeichnis Ultraschall-Screening 4 Weitere nicht-invasive Untersuchungsmethoden

Mehr

Medizinisches Versorgungszentrum Am Salzhaus Pränataldiagnostik Humangenetik Frauenheilkunde

Medizinisches Versorgungszentrum Am Salzhaus Pränataldiagnostik Humangenetik Frauenheilkunde Praxisgemeinschaft Am Salzhaus Dr. med. Michael R. Bielicki Arzt für Frauenheilkunde Arzt für Kinderheilkunde Pränataldiagnostik Degum II Dr. med. Kathrin Trautmann Ärztin für Frauenheilkunde Pränataldiagnostik

Mehr

Pränatale genetische Diagnostik

Pränatale genetische Diagnostik Pränatale genetische Diagnostik Vorgeburtliche Diagnostik Überblick der Testverfahren Die pränatale Diagnostik ermöglicht den Nachweis von genetisch bedingten Erkrankungen und Entwicklungsstörungen vor

Mehr

Universitäts-Frauenklinik Essen. Pränataldiagnostik und Fetalmedizin Perinatalzentrum Level 1

Universitäts-Frauenklinik Essen. Pränataldiagnostik und Fetalmedizin Perinatalzentrum Level 1 Universitäts-Frauenklinik Essen Pränataldiagnostik und Fetalmedizin Perinatalzentrum Level 1 Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Liebe Eltern, unsere Hochschulambulanz für pränatale Medizin bietet Ihnen

Mehr

Chorionzottenbiopsie. Abklären und vorsorgen. Informationen für Schwangere mit speziellen Risiken

Chorionzottenbiopsie. Abklären und vorsorgen. Informationen für Schwangere mit speziellen Risiken Chorionzottenbiopsie Abklären und vorsorgen Informationen für Schwangere mit speziellen Risiken Fragen und Sorgen, die geklärt werden können Meist wird eine Chorionzottenbiopsie empfohlen, wenn bei der

Mehr

Fruchtwasseruntersuchung. Abklären und vorsorgen. Informationen für Schwangere mit speziellen Risiken

Fruchtwasseruntersuchung. Abklären und vorsorgen. Informationen für Schwangere mit speziellen Risiken Fruchtwasseruntersuchung Abklären und vorsorgen Informationen für Schwangere mit speziellen Risiken Fragen und Sorgen, die geklärt werden können Fruchtwasseruntersuchung: Warum? Wann? Für wen? Was verrät

Mehr

Trisomie 21: Entstehung - Folgen - Lebenserwartung/-standard - Auftretenswahrscheinlichkeit

Trisomie 21: Entstehung - Folgen - Lebenserwartung/-standard - Auftretenswahrscheinlichkeit Naturwissenschaft Lorenz Wächter Trisomie 21: Entstehung - Folgen - Lebenserwartung/-standard - Auftretenswahrscheinlichkeit Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Begriffsbestimmung 1 2. Entstehung...1

Mehr

Sabine Riße Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin DEGUM II

Sabine Riße Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin DEGUM II Sabine Riße Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin DEGUM II PD Dr. med. habil. Klaus Hahmann (angestellter Arzt) Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Mehr

Pränataldiagnostik Dr. med. Regina Rasenack Universitäts-Frauenklinik Freiburg

Pränataldiagnostik Dr. med. Regina Rasenack Universitäts-Frauenklinik Freiburg Pränataldiagnostik Dr. med. Regina Rasenack Universitäts-Frauenklinik Freiburg Pränataldiagnostik Definition Untersuchungen zur Erkennung von angeborenen Fehlbildungen und Krankheiten Kleine Fehlbildungen:

Mehr

Kapitel 19 Pränataldiagnostik bei Fanconi-Anämie

Kapitel 19 Pränataldiagnostik bei Fanconi-Anämie 183 Kapitel 19 Pränataldiagnostik bei Fanconi-Anämie Prof. Dr. rer. nat. Susan Olson Oregon Health Sciences University, Portland OR, USA Pränatale Diagnose Mit Hilfe der pränatalen Diagnose kann man feststellen,

Mehr

Non-Invasive Prenatal Testing (NIPT)

Non-Invasive Prenatal Testing (NIPT) Non-Invasive Prenatal Testing (NIPT) Methode & klinische Anwendung Information für Fachkreise Qualität aus Deutschland Non-Invasive Prenatal Testing (NIPT) Die Untersuchungsmethode des PraenaTest basiert

Mehr

Sehr geehrte Schwangere, sehr geehrte werdenden Eltern,

Sehr geehrte Schwangere, sehr geehrte werdenden Eltern, Dr. med. Matthias ALBIG Dr. med. Ute KNOLL Prof. Dr. med. Rolf BECKER Fachärztin für Kinderheilkunde Medizinische Genetik PD Dr. med. Michael ENTEZAMI Dr. med Joachim Bürger PD. Dr. med. Ilka FUCHS Facharzt

Mehr

Aufklärung. Ersttrimester-Ultraschall (Nackendickemessung)

Aufklärung. Ersttrimester-Ultraschall (Nackendickemessung) Gemeinschaftspraxis FERA Pränataldiagnostik Aufklärung Ersttrimester-Ultraschall (Nackendickemessung) Sehr geehrte Schwangere, Sie stellen sich heute in unserer Praxis vor, um eine Ultraschalluntersuchung

Mehr

Nicht-invasive Untersuchung auf Chromosomenstörungen beim ungeborenen Kind

Nicht-invasive Untersuchung auf Chromosomenstörungen beim ungeborenen Kind Nicht-invasive Untersuchung auf Chromosomenstörungen beim ungeborenen Kind Information und Aufklärung für Schwangere Qualität aus Deutschland Liebe Schwangere, Vorgeburtliche Untersuchungsmethoden im Vergleich

Mehr

Pränatale Diagnostik der Chromosomen

Pränatale Diagnostik der Chromosomen Pränatale Diagnostik der Chromosomen Einleitung Die kontinuierliche Weiterentwicklung der vorgeburtlichen (pränatalen) Untersuchungsmethoden ermöglicht heute verschiedene Ansätze in der pränatalen Diagnostik.

Mehr

Labor information. Pränatale Array-CGH (Comparative Genomic Hybridization) Microarray-basierte vergleichende genomische Hybridisierung

Labor information. Pränatale Array-CGH (Comparative Genomic Hybridization) Microarray-basierte vergleichende genomische Hybridisierung www.bioscientia-humangenetik.de Labor information Pränatale Array-CGH (Comparative Genomic Hybridization) Microarray-basierte vergleichende genomische Hybridisierung Die Array-CGH-Analyse (kurz: Array-CGH)

Mehr

AUF WICHTIGE FRAGEN. HARMONY PRENATAL TEST ist ein zellfreier DNA-Test zur Bewertung des Risikos für Trisomien 21, 18 und 13.

AUF WICHTIGE FRAGEN. HARMONY PRENATAL TEST ist ein zellfreier DNA-Test zur Bewertung des Risikos für Trisomien 21, 18 und 13. KLARE ANTWORTEN AUF WICHTIGE FRAGEN HARMONY PRENATAL TEST ist ein zellfreier DNA-Test zur Bewertung des Risikos für Trisomien 21, 18 und 13. Der Harmony Prenatal Test wurde von Ariosa Diagnostics entwickelt.

Mehr

Gynäkologische Gemeinschaftspraxis Brabanterstr Köln. M.v.Scherenberg C.Zirwes A.Moog

Gynäkologische Gemeinschaftspraxis Brabanterstr Köln. M.v.Scherenberg C.Zirwes A.Moog Gynäkologische Gemeinschaftspraxis Brabanterstr. 53 50672 Köln M.v.Scherenberg C.Zirwes A.Moog Die Praenataldiagnostik: Ersttrimester-Screening Nackentransparenzmessung und Risikobestimmung zur Erkennung

Mehr

Pränataldiagnostik. Sonographie-Screening (10., 20., 30. SSW) und weiterführende Sonographie Ersttrimesterscreening

Pränataldiagnostik. Sonographie-Screening (10., 20., 30. SSW) und weiterführende Sonographie Ersttrimesterscreening Pränataldiagnostik Nicht-invasive Methoden der Pränataldiagnostik Sonographie-Screening (10., 20., 30. SSW) und weiterführende Sonographie Ersttrimesterscreening Methoden der invasiven Pränataldiagnostik

Mehr

Down Syndrom Trisomie 21

Down Syndrom Trisomie 21 Patienteninformation Down Syndrom Trisomie 21 Dr. med. Gabriele Schlüter Dr. rer. nat. Peter Schranz Prof. Dr. med. H.-P. Seelig Menschlicher Chromosomensatz mit Trisomie 21 Normaler Zellkern Zellkern

Mehr

PRÄNATALDIAGNOSTISCHE AMBULANZ. Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe

PRÄNATALDIAGNOSTISCHE AMBULANZ. Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe PRÄNATALDIAGNOSTISCHE AMBULANZ Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe www.fetolinz.at www.geburtshilfe-linz.at Glück kann man nicht kaufen. Es wird geboren. VORWORT LIEBE WERDENDE MUTTER, LIEBER WERDENDER

Mehr

Fehlgeburten. Erkennen, was fehlt und was hilft. Wenn Ihre Schwangerschaften zu früh zu Ende gehen

Fehlgeburten. Erkennen, was fehlt und was hilft. Wenn Ihre Schwangerschaften zu früh zu Ende gehen Fehlgeburten Erkennen, was fehlt und was hilft Wenn Ihre Schwangerschaften zu früh zu Ende gehen Die größte Sorge: Kann mir das noch einmal passieren? Fehlgeburt: Was bedeutet das für Sie? Fehlgeburt oder

Mehr

Risikostratefizierung bei Mehrlingen. A. Geipel Abteilung für Geburtshilfe und Pränatale Medizin Universitätsklinikum Bonn

Risikostratefizierung bei Mehrlingen. A. Geipel Abteilung für Geburtshilfe und Pränatale Medizin Universitätsklinikum Bonn Risikostratefizierung bei Mehrlingen A. Geipel Abteilung für Geburtshilfe und Pränatale Medizin Universitätsklinikum Bonn Chorionizität und Zygosität 2/3 dizygot 1/3 monozygot 30% 69% 1-2% dichorial-diamniot

Mehr

SPÄTABBRUCH. Schwangerschaftsabbruch nach der Pränataldiagnostik. Psychosoziale Beratung zwischen Recht auf Leben und Recht auf Selbstbestimmung

SPÄTABBRUCH. Schwangerschaftsabbruch nach der Pränataldiagnostik. Psychosoziale Beratung zwischen Recht auf Leben und Recht auf Selbstbestimmung Diplomica Verlag Jeannine Sabine Peters SPÄTABBRUCH Schwangerschaftsabbruch nach der Pränataldiagnostik Psychosoziale Beratung zwischen Recht auf Leben und Recht auf Selbstbestimmung Jeannine Sabine Peters

Mehr

Fetale Echokardiographie: Neue Trends und Entwicklungen bei der vorgeburtlichen Diagnostik angeborener Herzfehler

Fetale Echokardiographie: Neue Trends und Entwicklungen bei der vorgeburtlichen Diagnostik angeborener Herzfehler Fetale Echokardiographie: Neue Trends und Entwicklungen bei der vorgeburtlichen Diagnostik angeborener Herzfehler Prof. Dr. med. Rabih Chaoui, Sprecher des Arbeitskreises Fetale Echokardiographie in der

Mehr

Merkblatt. zur. Vorgeburtlichen Diagnostik und Therapie. beim Adrenogenitalem Syndrom mit 21-Hydroxylase-Defekt. Herausgegeben von der

Merkblatt. zur. Vorgeburtlichen Diagnostik und Therapie. beim Adrenogenitalem Syndrom mit 21-Hydroxylase-Defekt. Herausgegeben von der 1 Merkblatt zur Vorgeburtlichen Diagnostik und Therapie beim Adrenogenitalem Syndrom mit 21-Hydroxylase-Defekt Herausgegeben von der AGS Eltern- und Patienteninitiative Schweiz 2 Inhalt Seite 2 Voraussetzung

Mehr

Zählen Zahlen? Bremen, Juni 2016 Eva Schindele, Margret Heider

Zählen Zahlen? Bremen, Juni 2016 Eva Schindele, Margret Heider Zählen Zahlen? Bremen, Juni 2016 Eva Schindele, Margret Heider 1 Fragen Wie werden Fehlbildungen in Deutschland und Europa erfasst? Welche Fehlbildungen werden von der PND erfasst und wie verteilen sie

Mehr

c/o Journalistenbüro Dr. Harry Kunz Kapellenstraße Kall-Golbach

c/o Journalistenbüro Dr. Harry Kunz Kapellenstraße Kall-Golbach Netzwerk gegen Selektion durch Pränataldiagnostik c/o Journalistenbüro Dr. Harry Kunz Kapellenstraße 16 53925 Kall-Golbach Gen-ethisches Netzwerk Brunnenstr.4 10119 Berlin Deutscher Werberat Verbändehaus

Mehr

Listen Sie auf, welche Verdachtsdiagnosen mit dem First-Trimester-Screening abgeklärt werden können!

Listen Sie auf, welche Verdachtsdiagnosen mit dem First-Trimester-Screening abgeklärt werden können! Ersttrimester-Screening Fallbeschreibung 37-jährige Patientin. Sie befindet sich in der 11. Schwangerschaftswoche (SSW) ihrer ersten Schwangerschaft und lässt in ein Ersttrimester-Screening (First-Trimester-Screening)

Mehr

Patienteninformation zur Präimplantationsdiagnostik V3 07/2015 Seite 1 von 5

Patienteninformation zur Präimplantationsdiagnostik V3 07/2015 Seite 1 von 5 Medizinisch Genetisches Zentrum Prof. Dr. med. Dipl. chem. Elke Holinski-Feder, PD Dr. med. Angela Abicht Fachärztinnen für Humangenetik, MVZ Patienteninformation zur Präimplantationsdiagnostik Begriffserläuterung

Mehr

Wann das Leben beginnt

Wann das Leben beginnt TORA Wann das Leben beginnt Im Unterschied zu anderen Religionen befürwortet die jüdische Ethik Pränataldiagnostik und erlaubt im Einzelfall Schwangerschaftsabbrüche 14.11.2013 von Justin Westhoff Medizinische

Mehr

P R A X I S B R O S C H Ü R E S C H W A N G E R S C H A F T S - L E I T F A D E N

P R A X I S B R O S C H Ü R E S C H W A N G E R S C H A F T S - L E I T F A D E N P R A X I S B R O S C H Ü R E S C H W A N G E R S C H A F T S - L E I T F A D E N S E H R G E E H R T E P A T I E N T I N, wir freuen uns mit Ihnen, dass Sie schwanger sind. Herzlichen Glückwunsch! Gemeinsam

Mehr

II Anwendungsbereich der Richtlinie

II Anwendungsbereich der Richtlinie Bundesgesundheitsbl 2013 56:1023 1027 DOI 10.1007/s00103-013-1782-6 Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013 Richtlinien der Gendiagnostik-Kommission am Robert Koch-Institut Richtlinie der Gendiagnostik-

Mehr

Nachdenken über neue Gentests in der Schwangerschaft

Nachdenken über neue Gentests in der Schwangerschaft 15.07.2013 Nachdenken über neue Gentests in der Schwangerschaft Stellungnahme der Gynäkologinnen im AKF Im Sommer 2012 wurde erstmalig ein Bluttest (PraenaTest) in Deutschland angeboten, um bereits in

Mehr

Pränatal-Medizin und Genetik

Pränatal-Medizin und Genetik Pränatal-Medizin und Genetik Informationen zur pränatalen Diagnostik Dr. med Darius Jakubowski Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin Degum II Sehr geehrte

Mehr

PraenaTest. Erläuterungen zu den Ergebnismitteilungen. Untersuchungsmethode und Analyseergebnis. Aussagekraft

PraenaTest. Erläuterungen zu den Ergebnismitteilungen. Untersuchungsmethode und Analyseergebnis. Aussagekraft PraenaTest Erläuterungen zu den Ergebnismitteilungen Untersuchungsmethode und Analyseergebnis Der PraenaTest für die Bestimmung der untersuchten Chromosomenstörungen basiert auf molekulargenetischen Methoden

Mehr

Literatur. Impressum. 1 Lo et al., Lancet 1997; 350:485-487. LifeCodexx AG Jakob-Stadler-Platz 7 78467 Konstanz

Literatur. Impressum. 1 Lo et al., Lancet 1997; 350:485-487. LifeCodexx AG Jakob-Stadler-Platz 7 78467 Konstanz Impressum LifeCodexx AG Jakob-Stadler-Platz 7 78467 Konstanz Telefon: 07531--9769460 info@lifecodexx.com www.lifecodexx.com LifeCodexx PraenaTest /PrenaTest ist ein eingetragenes Warenzeichen der LifeCodexx

Mehr

Gendiagnose. Als nächstes möchte ich einige Verfahren von Gentests nennen und erläutern.

Gendiagnose. Als nächstes möchte ich einige Verfahren von Gentests nennen und erläutern. Gendiagnose Gentest Der Gentest ist ein molekularbiologisches Verfahren. Bei diesem wird die DNA untersucht, um Rückschlüsse auf genetische Aspekte zu erhalten. Gentests haben vielfältige Anwendungsmöglichkeiten,

Mehr

Patienteninformation von DR. MED. PETER BERNHARD DR. MED. BIRGIT KIRSCHEY

Patienteninformation von DR. MED. PETER BERNHARD DR. MED. BIRGIT KIRSCHEY Patienteninformation von DR. MED. PETER BERNHARD DR. MED. BIRGIT KIRSCHEY Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Schwerpunkt: Pränatale Diagnostik DEGUM II AMNIOZENTESE (Fruchtwasseruntersuchung)

Mehr

Schmid M., Klaritsch P., Arzt W., Burkhardt T., Duba H. C., Häusler M., Hafner E., Lang U., Pertl B., Speicher M., et al.

Schmid M., Klaritsch P., Arzt W., Burkhardt T., Duba H. C., Häusler M., Hafner E., Lang U., Pertl B., Speicher M., et al. Persönliche PDF-Datei für Schmid M., Klaritsch P., Arzt W., Burkhardt T., Duba H. C., Häusler M., Hafner E., Lang U., Pertl B., Speicher M., et al. Mit den besten Grüßen vom Georg Thieme Verlag www.thieme.de

Mehr

UNSER RATGEBER FÜR DIE SCHWANGER- SCHAFT

UNSER RATGEBER FÜR DIE SCHWANGER- SCHAFT UNSER RATGEBER FÜR DIE SCHWANGER- SCHAFT INHALT SCHWANGERSCHAFTS-VORSORGE-UNTERSUCHUNGEN DER GESETZLICHEN KRANKENKASSE... 2 ULTRASCHALL-UNTERSUCHUNGEN IN DER SCHWANGERSCHAFT... 4 ÜBERSICHT ÜBER DIE ZUSÄTZLICHEN

Mehr

PRÄNATALZENTRUM STUTTGART. Prof. Dr. med. Gunther Mielke. Informationen zu vorgeburtlichen Untersuchungen

PRÄNATALZENTRUM STUTTGART. Prof. Dr. med. Gunther Mielke. Informationen zu vorgeburtlichen Untersuchungen PRÄNATALZENTRUM STUTTGART Prof. Dr. med. Gunther Mielke Informationen zu vorgeburtlichen Untersuchungen Informationen zu vorgeburtlichen Untersuchungen Liebe werdende Eltern, in unserer Praxis für Pränatale

Mehr

Informationen für schwangere Frauen

Informationen für schwangere Frauen Informationen für schwangere Frauen Informationen für schwangere Frauen Verehrte Patientin Uns ist bewusst, dass die geplante Ultraschalluntersuchung für Sie und Ihre Angehörigen sehr wichtig ist. Auf

Mehr

Beratungsverfahren zu Richtlinien zur Erprobung gemäß 137e SGB V

Beratungsverfahren zu Richtlinien zur Erprobung gemäß 137e SGB V DGGG e.v. Hausvogteiplatz 12 10117 Berlin Gemeinsamer Bundesausschuss Unterausschuss Methodenbewertung (UA MB) Dr. Annette Reuter/Dr. Dietrich Sonntag Postfach 120606 10596 Berlin per E-Mail an: erprobung137e@g-ba.de

Mehr

Pränatales Screening auf Chromosomenstörungen. Pränatales Screening. Leitfaden für werdende Mütter und Väter. Leitfaden für werdende Mütter und Väter

Pränatales Screening auf Chromosomenstörungen. Pränatales Screening. Leitfaden für werdende Mütter und Väter. Leitfaden für werdende Mütter und Väter Unsere Patienten-Information Pränatales auf Chromosomenstörungen Pränatales auf Chromosomenstörungen Leitfaden für werdende Mütter und Väter Leitfaden für werdende Mütter und Väter Labor Enders & Partner,

Mehr

Erklärung genetischer Begriffe

Erklärung genetischer Begriffe 12 Erklärung genetischer Begriffe Bearbeitung eines Glossars der London IDEAS Genetischer Wissenspark, Vereinigtes Königreich Januar 2008 Dieser Text wurde mit Unterstützung von EuroGentest angefertigt,

Mehr

Chromosomen & Populationsgenetik (1)

Chromosomen & Populationsgenetik (1) Übungsblatt Molekularbiologie und Genetik für Studierende der Bioinformatik II 1 Name des Studierenden: Datum: 1 Karyogramme Chromosomen & Populationsgenetik (1) Bestimmen Sie den Karyotyp der folgenden

Mehr

Der neue PraenaTest - die vorgeburtliche Bestimmung der Trisomie 21 aus mütterlichem Blut

Der neue PraenaTest - die vorgeburtliche Bestimmung der Trisomie 21 aus mütterlichem Blut Der neue PraenaTest - die vorgeburtliche Bestimmung der Trisomie 21 aus mütterlichem Blut Stellungnahme Juni 2012 Erarbeitet durch den medizinischen Arbeitskreis von pro familia NRW Ab Mitte Juli 2012

Mehr

Pränatales Screening Januar 2015

Pränatales Screening Januar 2015 Information über das Down-Syndrom- Screening Pränatales Screening Januar 2015 Down-Syndrom-Screening im Überblick Ihre Hebamme, Ihr Hausarzt oder Gynäkologe erklärt Ihnen das Screening. Nach dem Gespräch

Mehr

Empfohlene Untersuchungen in der Schwangerschaft

Empfohlene Untersuchungen in der Schwangerschaft Empfohlene Untersuchungen in der Schwangerschaft Sehr geehrte Patientin, Im Folgenden möchten wir Sie über die wichtigsten Punkte informieren, die nach unserem Dafürhalten für einen problemlosen Verlauf

Mehr

Pränatales Screening auf Chromosomenstörungen

Pränatales Screening auf Chromosomenstörungen Unsere Patienten-Information Pränatales Screening auf Chromosomenstörungen Leitfaden für werdende Mütter und Väter Unsere Patienten-Information Liebe Patientin, eine Schwangerschaft ist ein ganz besonderes

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Stand der Medizin. Florian Steger, Simone Ehm, Michael Tchirikov. Adam Gasiorek-Wiens. Michael Tchirikov VII. 1 Einleitung...

Inhaltsverzeichnis. Stand der Medizin. Florian Steger, Simone Ehm, Michael Tchirikov. Adam Gasiorek-Wiens. Michael Tchirikov VII. 1 Einleitung... VII Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung........................................................................... 1 Florian Steger, Simone Ehm, Michael Tchirikov I Stand der Medizin 2 Ultraschalldiagnostik,

Mehr

Pränatale Diagnostik und Therapie des Adrenogenitalen Syndroms (AGS) mit 21-Hydroxylasedefekt

Pränatale Diagnostik und Therapie des Adrenogenitalen Syndroms (AGS) mit 21-Hydroxylasedefekt Medizinische Universitäts-Kinderklinik Prof. Dr. med. Primus E. Mullis Abteilungsleiter Pädiatrische Endokrinologie / Diabetologie & Stoffwechsel CH 3010 Bern Pränatale Diagnostik und Therapie des Adrenogenitalen

Mehr

Schmid M. Non-Invasive Prenatal Testing (NIPT) - Screening auf fetale Aneuploidien durch Analyse der zellfreien DNA im mütterlichen Blut.

Schmid M. Non-Invasive Prenatal Testing (NIPT) - Screening auf fetale Aneuploidien durch Analyse der zellfreien DNA im mütterlichen Blut. Geburtshilfe / Frauen-Heilkunde / Strahlen-Heilkunde / Forschung / Konsequenzen Schmid M Non-Invasive Prenatal Testing (NIPT) - Screening auf fetale Aneuploidien durch Analyse der zellfreien DNA im mütterlichen

Mehr

Guideline für Klasse I Hersteller Abgrenzung und Klassifizierung

Guideline für Klasse I Hersteller Abgrenzung und Klassifizierung Guideline für Klasse I Hersteller Abgrenzung und Klassifizierung CMI Workshop Medizinprodukte Klasse I Vademecum für den Marktzugang 29.11.2011 Bundesministerium für Gesundheit Seite 1 Aufgabenbereiche

Mehr

Schweizerische Hämophilie-Gesellschaft L Association Suisse des Hémophiles La Società svizzera di emofilia. Vorgehen bei Konduktorinnen für Hämophilie

Schweizerische Hämophilie-Gesellschaft L Association Suisse des Hémophiles La Società svizzera di emofilia. Vorgehen bei Konduktorinnen für Hämophilie Vorgehen bei Konduktorinnen für Hämophilie Dr. R. Kobelt, 2006 Was ist eine Überträgerin oder Konduktorin? Die Hämophilie wird über das X-Chromosom vererbt, auf dem unter anderem die «Baupläne» für die

Mehr

Normatives Fundament und anwendungspraktische Geltungskraft des Rechts auf Nichtwissen

Normatives Fundament und anwendungspraktische Geltungskraft des Rechts auf Nichtwissen Normatives Fundament und anwendungspraktische Geltungskraft des Rechts auf Nichtwissen Fallkonferenz Schwerpunkt Humangenetik Genetische Beratung Genetische Beratung ist ein Kommunikationsprozess, der

Mehr

PRÄNATAL- MEDIZINISCHE UNTERSUCHUNGEN

PRÄNATAL- MEDIZINISCHE UNTERSUCHUNGEN PRÄNATAL- MEDIZINISCHE UNTERSUCHUNGEN LIEBE WERDENDE ELTERN, LIEBE SCHWANGERE, mit dieser kleinen Broschüre möchten wir Ihnen einen Überblick über die Bedeutung der Pränatalmedizin und die Untersuchungen

Mehr

Einleitung. Die kurze Antwort lautet ja!

Einleitung. Die kurze Antwort lautet ja! Neuigkeiten aus der Huntington-Forschung. In einfacher Sprache. Von Wissenschaftlern geschrieben Für die Huntington-Gemeinschaft weltweit. Babys machen: eine Familie haben, der Huntington Weg Babys machen:

Mehr

Welche PND-Untersuchungen gibt es?

Welche PND-Untersuchungen gibt es? Welche PND-Untersuchungen gibt es? Diese Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die folgenden Informationen ersetzen nicht die medizinische Beratung durch die betreuende Gynäkologin / den

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Wie genau lässt sich der voraussichtliche Geburtstermin durch den Ultraschall berechnen? Das Schwangerschaftsalter und damit auch der voraussichtliche Geburtstermin kann am besten

Mehr

Klinik für Frauenmedizin Geburtshilfe

Klinik für Frauenmedizin Geburtshilfe Klinik für Frauenmedizin Geburtshilfe Die Geburt ist ein ganz besonderes Ereignis. Intensive Gefühle machen dieses Erlebnis zu einer tiefen Erfahrung. Einfühlsame und kompetente Begleitung sind in dieser

Mehr

JEDES KIND IST EIN WUNDER WIR BEHALTEN SEINE ENTWICKLUNG IM AUGE

JEDES KIND IST EIN WUNDER WIR BEHALTEN SEINE ENTWICKLUNG IM AUGE JEDES KIND IST EIN WUNDER WIR BEHALTEN SEINE ENTWICKLUNG IM AUGE Liebe werdende Eltern, jeder Mensch ist anders und diese Einzigartigkeit beginnt nicht erst mit der Geburt. Denn bereits in der vorgeburtlichen

Mehr

Zusammenfassender Bericht der Feldstudie ulti med Schweiß-/ Oberflächen-Drogenscreening-System

Zusammenfassender Bericht der Feldstudie ulti med Schweiß-/ Oberflächen-Drogenscreening-System Zusammenfassender Bericht der Feldstudie ulti med Schweiß-/ Oberflächen-Drogenscreening-System Parameter (AMP/OPI/THC) (MTD/MET/COC) (AMP/OPI/THC) (PCP/ MET/COC) Produktnummer: 008S804 Produktnummer: 008S805

Mehr

Pränatale Diagnostik. Methoden:

Pränatale Diagnostik. Methoden: Ziel = Früherkennung von Schädigungen bei Föten Nicht-Ziel = Prävention oder medizinisch-therapeutische Intervention hinsichtlich erkannter Schädigungen und Beeinträchtigungen Methoden: 1. Nicht-invasive

Mehr

Dr. Ruth Reusser Stellvertretende Direktorin Bundesamt für Justiz, Bern. Symposium on Privacy and Security

Dr. Ruth Reusser Stellvertretende Direktorin Bundesamt für Justiz, Bern. Symposium on Privacy and Security Genetische Untersuchungen am Menschen: Das Gesetzgebungskonzept des Bundes Dr. Ruth Reusser Stellvertretende Direktorin Bundesamt für Justiz, Bern www.privacy-security.ch 1 Genetik hat eine Vergangenheit,

Mehr

Weg-Weiser. Vorsorge in der Schwangerschaft. Hinweise in Leichter Sprache. Ein Rat-Geber für behinderte und chronisch kranke Eltern

Weg-Weiser. Vorsorge in der Schwangerschaft. Hinweise in Leichter Sprache. Ein Rat-Geber für behinderte und chronisch kranke Eltern Weg-Weiser Vorsorge in der Schwangerschaft Hinweise in Leichter Sprache Ein Rat-Geber für behinderte und chronisch kranke Eltern Vorsorge in der Schwangerschaft Diana Richter und Anja Seidel haben das

Mehr

X-chromosomaler Erbgang

X-chromosomaler Erbgang 12 Deutsche Gesellschaft für Humangenetik e.v.: Web: www.gfhev.de X-chromosomaler Erbgang Orphanet Frei zugängliche Webseite; dort finden Sie Informationen zu seltenen Erkrankungen, klinischen Studien,

Mehr

Einladung Kemperhof-Symposium: Geburtshilfe und Perinatale Medizin

Einladung Kemperhof-Symposium: Geburtshilfe und Perinatale Medizin Einladung Kemperhof-Symposium: Geburtshilfe und Perinatale Medizin Donnerstag, den 17. Juli 2014 17.30-21.00 Uhr Konferenzzentrum am Kemperhof Koblenzer Str. 115-155 56073 Koblenz Sehr geehrte Damen und

Mehr

Pränatale Diagnostik aus der Sicht des Gynäkologen

Pränatale Diagnostik aus der Sicht des Gynäkologen Rolf Becker Pränatale Diagnostik aus der Sicht des Gynäkologen (Akademievorlesung am 26. Januar 2006) Pränatale Diagnostik medizinischer Fortschritt oder gesellschaftlicher Rückschritt? ist das Thema der

Mehr

Methoden der Pränataldiagnostik zur Risikoermittlung der Trisomie 21 in der Schwangerschaft von Adam Gasiorek-Wiens

Methoden der Pränataldiagnostik zur Risikoermittlung der Trisomie 21 in der Schwangerschaft von Adam Gasiorek-Wiens Methoden der Pränataldiagnostik zur Risikoermittlung der Trisomie 21 in der Schwangerschaft von Adam Gasiorek-Wiens Schwangeren ab 35 Jahren wird in der Regel eine Amniozentese (Fruchtwasser-Untersuchung)

Mehr

Praxis für Pränatalmedizin Darmstadt Prof. Scharf Ihre Praxis für vorgeburtliche Diagnostik und Therapie

Praxis für Pränatalmedizin Darmstadt Prof. Scharf Ihre Praxis für vorgeburtliche Diagnostik und Therapie Praxis für Pränatalmedizin Darmstadt Prof. Scharf Ihre Praxis für vorgeburtliche Diagnostik und Therapie Tel +49-(0)6151-10 11 981 Fax +49-(0)6151-10 11 982 Karlstr. 45 Mobil +49-(0)176-23 76 63 09 64283

Mehr

Neuer Bluttest zur legalen Abtreibung von Feten mit Down-Syndrom

Neuer Bluttest zur legalen Abtreibung von Feten mit Down-Syndrom Neuer Bluttest zur legalen Abtreibung von Feten mit Down-Syndrom Demokratische Eugenik durch nicht-invasive Pränataldiagnostik? Die Konstanzer Firma GATC Biotech AG und ihr Tochterunternehmen LifeCodexx

Mehr

6. Tagung der österreichischen Arbeitsgruppe für Interdisziplinäre Behandlung Vaskulärer Anomalien (AIVA) www.aiva.at vorläufiges Programm

6. Tagung der österreichischen Arbeitsgruppe für Interdisziplinäre Behandlung Vaskulärer Anomalien (AIVA) www.aiva.at vorläufiges Programm 6. Tagung der österreichischen Arbeitsgruppe für Interdisziplinäre Behandlung Vaskulärer Anomalien (AIVA) www.aiva.at vorläufiges Programm Lisa Winger "Verzweigung" 13./14. März 2015 St. Wolfgang im Salzkammergut

Mehr

Adrenogenitales Syndrom mit 21-Hydroxylase- Defekt (AGS) - Pränatale Therapie

Adrenogenitales Syndrom mit 21-Hydroxylase- Defekt (AGS) - Pränatale Therapie Adrenogenitales Syndrom mit 21-Hydroxylase- Defekt (AGS) - Pränatale Therapie Federführender Autoren: Prof. Dr. HG Dörr (federführend für die AGS-Leitliniengruppe der DGKED), Dr. biol. hum. Anja Moss (Leitlinienkoordinatorin

Mehr

Informationen zur Ultraschalluntersuchung in der Schwangerschaft

Informationen zur Ultraschalluntersuchung in der Schwangerschaft Ersttrimesterscreening Bitte ausfüllen Name, Vorname Geburtsdatum Informationen zur Ultraschalluntersuchung in der Schwangerschaft Ersttrimesterscreening (Diagnostik 12.-14. SSW): Messung der fetalen Nackenfalte

Mehr