Neue DAISY-Titel in der DBH Marburg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neue DAISY-Titel in der DBH Marburg"

Transkript

1 Neue DAISY-Titel in der DBH Marburg Quartalsliste im Abonnement Sach- und Fachliteratur Biographien, Biographische Romane, Lebensbeschreibung Familienromane,Liebesromane, Frauen- und Männerliteratur, Erotische Literatur Entwicklungs- und Charakterromane, Gesellschafts-, historische Romane Kriminal- und Spionageromane, Spannungsliteratur Jugendliteratur 95

2 1.0 - Sach- und Fachliteratur "Damit ihr das Leben habt" Dieses Buch möchte anregen, den eigenen Glauben in einer pluralistischen Gesellschaft zu aktualisieren und zu vertiefen. Es gibt zudem Impulse für Gruppengespräche und Katechese. - Würzburg: Echter, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Herberich, Gabriella,Wendelstein, Vera; Spieldauer: 11 Std. 2 Min. Bestell-Nr.: Die Weisheit Asiens Die Weisheit des Ostens lehrt uns all das, was dem Westen fehlt: Ruhe, Sammlung, Achtsamkeit, die Kehrtwende nach innen und die Suche nach dem wahren Selbst, die Harmonie von Mensch und Natur und den Einklang von Sinn und Leben. - Kreuzlingen [u.a.]: Hugendubel, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Friedrich, Lilly; Spieldauer: 9 Std. 33 Min. Bestell-Nr.: Beraten und Begleiten - Freiburg i. Br. [u.a.]: Herder, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Herberich, Gabriella; Spieldauer: 20 Std. 2 Min. Bestell-Nr.: Christentum in Lateinamerika Referate der gemeinsamen Tagung der katholischen Akademie in Bayern und der Evangelischen Akademie Tutzing im Sommer 1991 zum Gedenken an die Entdeckung Amerikas vor 500 Jahren. - Regensburg: Pustet, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Heer, Maja; Spieldauer: 8 Std. 56 Min. Bestell-Nr.: Gerichtstag vor 49 Leuten Rückblick auf das Wiener Kabarett der dreißiger Jahre, wo Persönlichkeiten und Cliquen oft die einzige Möglichkeit hatten, ihre Meinung frei zu äußern. - Graz [u.a.]: Verlag Styria, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Schleser, Helmut; Spieldauer: 7 Std. 42 Min. Bestell-Nr.: Gretchenfrage Was meinen wir, wenn wir "Gott" sagen? Wie können wir überhaupt von Gott reden - und nicht nur über ihn? Aus welcher Erfahrung, in welcher Sprachform und mit welcher Verbindlichkeit? Diese Fragen stehen im Hintergrund der Beiträge. - Gütersloh: Gütersloher Verlags-Haus, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Krumwiede, Bodo; Spieldauer: 9 Std. 0 Min. Bestell-Nr.:

3 Man wird nicht als Frau geboren Feministinnen aus aller Welt ziehen Bilanz - und blicken in die Zukunft. - Köln: Kiepenheuer und Witsch, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Friedrich, Lilly; Spieldauer: 7 Std. 10 Min. Bestell-Nr.: Männerspezifische Bibelauslegung Wissenschaftlich fundiert und gut lesbar zeigen Fachleute an ausgewählten Büchern des Alten und Neuen Testaments, wo männertheologische Spuren zu legen und zu verfolgen sind. Konsequenzen der neuen Sicht für Predigt und Bibelarbeit werden reflektiert und entfaltet. - Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Krumwiede, Bodo; Spieldauer: 8 Std. 13 Min. Bestell-Nr.: Schottland So mannigfach wie die verschiedenen Zungenschläge ist auch die zeitgenössische Literatur der "Bravehearts". Der Bogen spannt sich von den sozialen Rebellen wie Hugh McDiarmid oder Eric Linklater bis zu anarchoiden Nihilisten wie Irvine Welsh oder Shena Mackay. - Klagenfurt: Wieser, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Beck, Peter; Spieldauer: 6 Std. 5 Min. Bestell-Nr.: Therapieschäden Qualitätssicherung war bisher für die meisten psychosozialen Interventionsformen kein Thema. Hier finden sich nun fundierte Informationen über Risiken und Nebenwirkungen von psychotherapeutischen Behandlungen. - Mainz: Matthias-Grünewald-Verlag, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Bachmann, Walter; Spieldauer: 26 Std. 17 Min. Bestell-Nr.: Trainingsbuch Rhetorik Dieses Buch will einen praktischen Zugang zur Rhetorik ebnen. Es bietet ein umfassendes Programm bewährter Einzel- und Gruppenübungen, das ein erfolgsorientiertes und realitätsnahes Training individueller sprachlicher Fähigkeiten ermöglicht. - Paderborn [u.a.]: Schöningh, Produzent: NBH Hamburg; Sprecher/in: Karun, Vanida; Spieldauer: 9 Std. 59 Min. Bestell-Nr.: Von Gandhi bis Câmara - Stuttgart [u.a.]: Kreuz-Verlag, Produzent: WBH Münster; Sprecher/in: Fernolt, Ingrid; Spieldauer: 8 Std. 29 Min. Bestell-Nr.:

4 Wien Es ist stets eine Frage der Sichtweise, wie sich Wien dem Betrachter darbietet: als Stadt der Kultur, der Volkskulturen und der Hochkultur oder als Stadt der tiefsten Unkultur. Bei genauerer Betrachtung war und ist Wien stets eine Stadt der Zuwanderung und der Vermischung unterschiedlicher Völker gewesen, gleichzeitig war die Ablehnung des Fremden häufig ein Teil des Wieners. - Klagenfurt: Wieser, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Herbst, Karl; Spieldauer: 8 Std. 1 Min. Bestell-Nr.: Agnew, Derek: Rauschgift - Konstanz [u.a.]: Diana-Verlag, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Meister, Ernst; Spieldauer: 5 Std. 16 Min. Bestell-Nr.: Antes, Peter: Mach's wie Gott, werde Mensch Diese informative Einführung ins Christentum zeichnet sich dadurch aus, dass sie im Blick auf die tagtäglich wahrnehmbare Kulturvielfalt und die spannungsreiche Bandbreite heute gelebter Religiosität geschrieben wurde. - Düsseldorf: Patmos-Verlag, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Schüschner, Helmut; Spieldauer: 8 Std. 18 Min. Bestell-Nr.: Archiati, Pietro: Karma, Gnade und Freiheit im täglichen Leben In diesem Buch geht es um die Auswirkung der Tatsache der Wiederverkörperung auf das Verständnis des Christentums. Archiatis Darstellung geht grundlegenden theologischen, philosophischen und anthroposophischen Fragestellungen nach. Sie richtet sich an eine breite Öffentlichkeit, die an der Frage der Wiederverkörperung und ihres Verhältnisses zum Christentum interessiert ist. - Stuttgart: Verlag Freies Geistesleben, Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Marquardt, Anna E.; Spieldauer: 4 Std. 54 Min. Bestell-Nr.: Bauer, Joachim: Schmerzgrenze Der Freiburger Mediziner und Hirnforscher entwickelt anhand alltäglicher Situationen seine neurobiologisch fundierte Theorie der Aggression beim Individuum und in der Gesellschaft. Aggression sei weder ein Trieb (S. Freud) noch Instinkt (K. Lorenz), sondern ein vom Gehirn gesteuertes Verhalten, das auf emotionalem Schmerz reagiere. Wer Menschen demütigt, ausgrenzt oder missachtet, überschreitet ihre Schmerzgrenze. - München: Blessing, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Bachmann, Walter; Spieldauer: 8 Std. 49 Min. Bestell-Nr.:

5 Beck, Ulrich: Macht und Gegenmacht im globalen Zeitalter Am Beginn des dritten Jahrtausends muss nationale durch kosmopolitische Realpolitik ersetzt werden. Das Buch durchleuchtet die globalen Machtspiele zwischen Weltwirtschaft, Staaten und zivilgesellschaftlichen Bewegungen. Der kosmopolitische Blick erschließt Handlungsräume und -strategien, die der nationale Blich verschließt. - Frankfurt/M.: Suhrkamp, Produzent: WBH Münster; Sprecher/in: Overberg, Gottfried; Spieldauer: 21 Std. 42 Min. Bestell-Nr.: Begg, Ean: Die unheilige Jungfrau Die Schwarze Madonna, in der vorchristliche Göttinnen weiterleben, ist ein Sinnbild für Macht und Würde wie auch der jungfräulichen Reinheit der traditionellen Madonna. Damit trägt sie bei zur Versöhnung von Religion und heilender Kraft der Natur. Dieses Buch stellt Wurzeln, Tradition und Orte dieser katholischen Form der Marienverehrung dar. - Bad Münstereifel [u.a.]: Edition Tramontane, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Friedrich, Lilly; Spieldauer: 12 Std. 19 Min. Bestell-Nr.: Beilmann, Christel: Eva, Maria, Erdenfrau Die Autorin zeigt auf, wie schon bei der Aufzeichnung des Alten Testaments die Geschichte des Betrugs an den Frauen begann. Sie zeigt den Weg zu Formen der Befreiung von Fremdbestimmung und Frauenbildern, die immer nur von Männern gemacht wurden. - Wuppertal: Hammer, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Friedrich, Lilly; Spieldauer: 12 Std. 43 Min. Bestell-Nr.: Betz, Otto: Ist das Schicksal unausweichlich? Der evangelische Theologe ( ) spricht über Mythen und Märchen über die menschliche Freiheit. - Baden-Baden: Südwestfunk, Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Betz, Otto; Spieldauer: 0 Std. 31 Min. Bestell-Nr.: Beutler, Kurt: Zwischen Bomben und Paradies Diese anregende Sicht auf die Geschichte des Islam und seine Ausformung in den aktuellen fundamentalistischen Strömungen ist klar geprägt durch die christliche Optik des Autors. - Schiers: Naegeli [u.a.], Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Flückiger, Matthias; Spieldauer: 5 Std. 59 Min. Bestell-Nr.:

6 Bode, Sabine: Kriegsenkel Die Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren, bis in die zweite und dritte Generation hinein. Jetzt meldet sich die Generation der Kinder der Kriegskinder zu Wort. Ein Buch, das den "Kriegsenkeln" hilft, sich selbst besser zu verstehen. - Stuttgart: Klett-Cotta, Produzent: DZB Leipzig; Sprecher/in: Deimig, Sylke-Kristin; Spieldauer: 9 Std. 50 Min. Bestell-Nr.: Brecht, Martin: Martin Luther Die Schwerpunkte dieses abschließenden Bandes: Luthers Anteil am Fortgang der Reformation. Vollendung der Bibelübersetzung. Theologische Streitigkeiten in Wittenberg. Erörterung über das Widerstandsrecht. Luthers Gemeinde Wittenberg. Auseinandersetzung mit den Juden. Tod und Begräbnis. - Stuttgart: Calwer,. Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Fenner, Manfred; Spieldauer: 23 Std. 19 Min. Bestell-Nr.: Brecht, Martin: Martin Luther Die eigentliche Ausgestaltung der Reformation durch Luther erfolgt zwischen 1521 und 1532, in der Zeit der Konfrontation mit zahlreichen inneren und äußeren Konflikten. In jener Zeit heiratet Luther und gründet eine Familie. - Stuttgart: Calwer,. Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Fenner, Manfred; Spieldauer: 27 Std. 47 Min. Bestell-Nr.: Brecht, Martin: Martin Luther Martin Brecht hat den Ertrag der Forschung in einer neuen Lebensbeschreibung des jungen Luther ausgewertet, anhand der Quellen kritisch überprüft und zusammengefasst. Dabei hat sich sowohl in Einzelheiten als auch in größeren Zusammenhängen ein verändertes Lutherbild ergeben. - Stuttgart: Calwer,. Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Fenner, Manfred; Spieldauer: 29 Std. 14 Min. Bestell-Nr.: Bronnen, Barbara: Meine Väter Die dramatische und ungeheuerliche Geschichte einer österreichischjüdischen Familie, einer Schriftstellerfamilie. Barbara Bronnen recherchiert die Herkunft und Abstammung ihres Vaters Arnolt Bronnen und ihres Großvaters Ferdinand Bronner, deren jüdische Wurzeln, die sie verschleiert haben, ihre Beziehung zueinander. - Berlin: Insel-Verlag, Produzent: WBH Münster; Sprecher/in: Zitzmann, Ellen; Spieldauer: 9 Std. 20 Min. Bestell-Nr.:

7 Buber, Martin: Begegnung Autobiographische Texte aus dem Werk des jüdischen Religionsphilosophen ( ). - Heidelberg: Schneider, Produzent: DKBB Bonn; Sprecher/in: Bosselmann, Arvid; Spieldauer: 2 Std. 54 Min. Bestell-Nr.: Camenzind, Josef Maria: Ein Stubenhocker fährt nach Asien Autobiographischer Reisebericht des Schweizer Schriftstellers, Josef Maria Camenzind ( ). - Freiburg: Herder, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Hoyer, Willy; Spieldauer: 18 Std. 13 Min. Bestell-Nr.: Conrad, Walter: Chips, Sensoren, Computer Der Autor geht darauf ein, was die Mikroelektronik auf den Gebieten der Nachrichtentechnik, Rechen- und Datenverarbeitungstechnik, Mess-, Steuer-, Regel- und Robotertechnik zu leisten vermag. - Leipzig [u.a.]: Urania-Verlag, Produzent: DZB Leipzig; Sprecher/in: Schmidt, Wolfgang; Spieldauer: 3 Std. 40 Min. Bestell-Nr.: Dobelli, Rolf: Die Kunst des klugen Handelns Dobelli zeigt in 52 Kapiteln auf unterhaltsame Weise, wie man die Fallstricke unklugen Handelns umgehen kann. Plastisch und praktisch erläutert er, warum z.b. zu viele Informationen schädlich sein können, warum Geld oft unnütz ausgegeben wird und warum Neujahrsvorsätze nicht funktionieren... - München: Hanser, Produzent: WBH Münster; Sprecher/in: Steffens, Monika; Spieldauer: 5 Std. 29 Min. Bestell-Nr.: Elizondo, Virgil: Unsere Liebe Frau von Guadalupe Die Geschichte von der Marienerscheinung von Guadalupe im Jahr 1531 und die Wirkung dieses für die Volksfrömmigkeit so bedeutsamen Ereignisses zeigt bei sorgfältiger Betrachtung für das heutige Zeitalter der Globalisierung neue Wege der Evangelisierung auf. - Luzern: Edition Exodus, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Mittelstaedt, Olaf; Spieldauer: 6 Std. 58 Min. Bestell-Nr.:

8 Ellena, Jean-Claude: Der geträumte Duft Der Chef-Parfümeur von Hermès schildert in seinem Tagebuch seinen Arbeitsalltag. Er erzählt von seinen Inspirationen, von Blumen, Birnen und zwanzig Arten Bergamotte, von seinen Reisen und seiner Philosophie einer wiedergewonnenen Einfachheit. - Berlin: Insel-Verlag, Produzent: NBH Hamburg; Sprecher/in: Kosin, Jerzy; Spieldauer: 3 Std. 45 Min. Bestell-Nr.: Exeler, Adolf: In Gottes Freiheit leben Exeler konfrontiert die heutigen Deutungsversuche der Zehn Gebote mit ihrem ursprünglichen biblischen Sinn, den Menschen in seiner Gottebenbildlichkeit und damit auch in seiner Freiheit zu fördern. - Freiburg i. Br. [u.a.]: Herder, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Keller, Astrid; Spieldauer: 7 Std. 56 Min. Bestell-Nr.: Fernau, Rudolf: Als Lied begann's Der Lebensweg des beliebten Schauspielers, der viele Jahre am Stuttgarter Staatstheater gewirkt hat. "Was Fernau nun so amüsant und gedächtnisstark erzählt, ist keine Selbstbespiegelung, auch keine Glorifizierung einer unwiederbringlichen Zeit und keine kritische Chronik; es ist so, wie es wirklich war. Ich kann es bezeugen, denn ich war dabei." (Carl Zuckmayer) - Frankfurt/M. [u.a.]: Ullstein, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Tschorn, Walter; Spieldauer: 13 Std. 11 Min. Bestell-Nr.: 2937 Finck, Hermann: Diabetes & Soziales Neben einer umfassenden sachlichen Darstellung der sozialmedizinischen Probleme beschreiben die Autoren die praktischen Hilfen, gesetzlichen Regelungen, hilfreichen Vorschriften, Wege zum Recht, Selbsthilfe- Institutionen, die bei Diskriminierung von Diabetikern in Anspruch genommen werden können. - Mainz: Kirchheim, Produzent: WBH Münster; Sprecher/in: Wriedt, Uwe; Spieldauer: 8 Std. 24 Min. Bestell-Nr.:

9 Freely, John: Platon in Bagdad Diese Geschichte des Wissenstransfers beginnt im 7. Jahrhundert v. Chr. in Ionien an der kleinasiatischen Küste. Naturphilosophen wie Thales von Milet erforschen hier Himmel und Erde. Auf Milet folgen Athen, Alexandria, Rom und Byzanz als Zentren der Wissenschaft. Doch zu Beginn des Mittelalters geht dieses Wissen in Europa verloren. Aufbewahrt wird es in der arabischen Welt. Im Zuge der Expansion des Islams bringen arabischsprachige Gelehrte, Ärzte und Mathematiker das verlorene Wissen zurück nach Europa, wo neue Zentren in Paris und Oxford entstehen. - Stuttgart: Klett-Cotta, Produzent: WBH Münster; Sprecher/in: Scherner, Gisela; Spieldauer: 13 Std. 18 Min. Bestell-Nr.: Fröhlich, Roland: Lebendige Kirchengeschichten Eine kurze, klar und verständlich geschriebene, anschauliche Kirchengeschichte. Im Hintergrund "steht die Frage, wie wir uns zur Kirche stellen sollen". Zahlreiche Quellenauszüge "sollen den Leser anregen, weiterzufragen, nachzuforschen, um die Fragen zu beantworten, die für ihn bedeutsam sind. - Freiburg i. Br. [u.a.]: Herder, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Stolz, Angela; Spieldauer: 17 Std. 26 Min. Bestell-Nr.: Gréco, Juliette: So bin ich eben Die Sängerin, Schauspielerin und Stil-Ikone der Existentialisten verbringt ihre Kindheit bei den Großeltern und in der Obhut von Nonnen, weil ihre Mutter in der Résistance arbeitet. Nach dem Krieg geht sie nach Paris und beginnt ihre Karriere im Umkreis großer Namen wie Boris Vian, Jean-Paul Sartre, Jacques Brel oder Miles Davis. - München: Bertelsmann, Produzent: WBH Münster; Sprecher/in: Reker, Beate; Spieldauer: 5 Std. 59 Min. Bestell-Nr.: Grieser, Dietmar: Das zweite Ich Dietmar Grieser, diesmal auf Spurensuche im Reich der abgelegten und der angenommenen, der echten und der falschen Identitäten, weiß auf alle einschlägigen Fragen Antwort: Unter welchen Tarnnamen Kaiserin Elisabeth durch die Lande reist und wie Kishon und Hundertwasser zu ihren "Markenzeichen" kommen. Ein fesselnder Streifzug durch den Jahrmarkt der Eitelkeiten. - Wien: Amalthea-Verlag, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Herbst, Karl; Spieldauer: 8 Std. 4 Min. Bestell-Nr.:

10 Gröschner, Annett: Mit der Linie 4 um die Welt Ob Alexandria, New York, Bielefeld oder Berlin - immer besteigt Annett Gröschner den Bus oder die Straßenbahn der Linie 4, um für ihr Porträt der jeweiligen Stadt zu recherchieren. So entsteht ein ungewöhnlicher und manchmal überraschend informativer Stadtreisebericht. - München: Deutsche Verlags-Anstalt, Produzent: WBH Münster; Sprecher/in: Bertling, Marion; Spieldauer: 10 Std. 39 Min. Bestell-Nr.: Gruen, Arno: Hass in der Seele Was hindert Menschen am Menschlichsein? Warum treten Jugendliche einen hilflos am Boden liegenden Mann zu Tode? Arno Gruen geht der Frage nach dem Bösen in uns nach. Er erläutert seine Thesen anhand der aktuellen Gewalt von rechts: ein Gespräch mit der Journalistin Doris Weber, das Zusammenhänge erhellt und Wege aus der Gewalt aufzeigt. - Freiburg i. Br. [u.a.]: Herder, Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Ulmer, Carola; Spieldauer: 5 Std. 4 Min. Bestell-Nr.: Gutiérrez, Gustavo: Gott oder das Gold Der brasilianische Bischof rekonstruiert mit Hilfe historischer Dokumente die Ereignisse während der Eroberungszeit Lateinamerikas und stellt dabei Menschen vor, die damals wesentlichen Einfluss auf die Geschehnisse hatten. - Freiburg i. Br. [u.a.]: Herder, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Stolz, Angela; Spieldauer: 9 Std. 44 Min. Bestell-Nr.: Halbfas, Hubertus: Religiöse Sprachlehre Der katholische Religionspädagoge Halbfas untersucht die Sprache als Symbol und als Metapher, fragt nach der charakteristischen "Wahrheit der Formen" in den literarischen Gattungen der Märchen, Sagen und Legenden, erörtert biblische Sprachformen wie Mythen, Prophetensprüche, Gleichnisse und Wundererzählungen und widmet sich abschließend den dogmatischen Traditionen, insbesondere dem Apostolischen Glaubensbekenntnis. - Ostfildern: Patmos-Verlag, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Krumwiede, Bodo; Spieldauer: 17 Std. 20 Min. Bestell-Nr.:

11 Hermes, Gisela: Behinderung und Elternschaft leben - kein Widerspruch! Mit den zunehmenden Möglichkeiten für Menschen mit Behinderung außerhalb von Sondereinrichtungen leben zu können, entscheiden sich auch immer mehr Behinderte für eine Elternschaft. Die Autorin hat die ganz spezifischen Probleme, die sozialen und infrastrukturellen Bedürfnisse sowie die Lösungsstrategien behinderter Eltern für ihre Alltagsprobleme systematisch erforscht. Ebenso geht sie der Frage nach, welche Unterstützungsformen als sinnvoll erlebt werden und welchen Zugang Eltern mit Behinderung zu Unterstützungsmöglichkeiten haben. - Neu-Ulm: AG-SPAK-Bücher, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Hartmann, Heinke; Spieldauer: 9 Std. 10 Min. Bestell-Nr.: Herneck, Friedrich: Bahnbrecher des Atomzeitalters Herneck informiert über das Leben und Werk von 13 Physikern, darunter Maxwell, Röntgen, die Curies, Planck, Einstein, Heisenberg, Born, Hahn, deren Arbeiten die Grundlage der modernen Atomphysik bilden. - Berlin: Buchverlag Der Morgen, Produzent: DZB Leipzig; Sprecher/in: Schreck, Marlies; Spieldauer: 18 Std. 0 Min. Bestell-Nr.: Heymann, Dietrich von: Grundgesetze der Partnerschaft Der Autor will zeigen, dass in allen Partnerschaften Gesetze herrschen, denen sich keiner entziehen kann. Es sind Gesetze, die den Ordnungen des großen Kosmos wie auch des Mikrokosmos in der Natur ähnlich sind. - Baden-Baden: Südwestfunk, Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Heymann, Dietrich von; Spieldauer: 1 Std. 2 Min. Bestell-Nr.: Kasack, Wolfgang: Perestrojka und Literatur Wolfgang Kasack ( ) hat sein Leben der russischen Literatur gewidmet. Von war er als Professor der Universität zu Köln Direktor des Slavischen Instituts. - Baden-Baden: Südwestfunk, [1989?]. Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Kasack, Wolfgang; Spieldauer: 1 Std. 27 Min. Bestell-Nr.: Kluge, Norbert: Frühkindliche Sexualerziehung Norbert Kluge (geboren 1935) ist emeritierter Professor für Pädagogik und Sexualforscher. - Baden-Baden: Südwestfunk, [1984]. Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Kluge, Norbert; Spieldauer: 0 Std. 31 Min. Bestell-Nr.:

12 Knoch, Otto: Kennt die Bibel ein Leben nach dem Tod? Otto Knoch war Philosoph, Theologe, Priester und katholischer Exeget. Neben seiner Mitarbeit bei der Einheitsübersetzung der Bibel war er als Autor unzähliger Artikel in Zeitschriften und Büchern tätig und hat auch eine Reihe von Beiträgen für den Rundfunk verfasst. - Baden-Baden: Südwestfunk, Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Knoch, Otto; Spieldauer: 1 Std. 13 Min. Bestell-Nr.: Köhler, Gerhard: Lehrbuch der Homöopathie [Bd. 1], Grundlagen und Anwendung Ein Buch zum Selbst-Studium. Es wendet sich an alle, die sich über Grundlagen und praktische Anwendung dieser Heilweise informieren wollen. - Stuttgart: Hippokrates-Verlag, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Hayn, Karen M.; Spieldauer: 11 Std. 33 Min. Bestell-Nr.: 5395 Kornwachs, Klaus: Das Leib-Seele-Problem: Ungelöst Klaus Kornwachs ist ein deutscher Physiker und Technikphilosoph. Er beschäftigt sich mit Fragen nach der Bedingung der Möglichkeiten von Technik und Entstehen technischen Wissens, Zusammenhang von Wissen und Information, logischen Aspekten der Naturwissenschaften, der Technik und der Arbeit und der Philosophie der Arbeit. - Baden-Baden: Südwestfunk, Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Kornwachs, Klaus; Spieldauer: 1 Std. 7 Min. Bestell-Nr.: Lenk, Hans: Die mikroelektronische Revolution Hans Lenk (geboren 1935) ist Soziologe und Philosoph. Er war Professor am Institut für Philosophie der Universität Karlsruhe. - Baden-Baden: Südwestfunk, [1984]. Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Lenk, Hans; Spieldauer: 0 Std. 31 Min. Bestell-Nr.: Linden, Nico ter: Matthäus und Markus sehen die Geschichte Jesu Der Autor versucht, die beiden Evangelien als Ganzes in den Blick zu nehmen, indem er nicht nur die bekannten Geschichten erzählt und erläutert, sondern auch die weniger zugänglichen Passagen. - Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Bachmann, Walter; Spieldauer: 12 Std. 14 Min. Bestell-Nr.:

13 Linden, Nico ter: Von der Schöpfung bis zum Gelobten Land Der Autor möchte die Geschichten der Bibel selbst erklingen lassen, indem er sie erklärt, die Symbole und Bilder vergangener Zeiten entschlüsselt und Erzähllinien nachzeichnet. - Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Bachmann, Walter; Spieldauer: 13 Std. 31 Min. Bestell-Nr.: Mangold, Erni: Lassen Sie mich in Ruhe Die österreichische Schauspielerin spielte in ihrer langen Karriere vor allem am Deutschen Schauspielhaus Hamburg unter Gustaf Gründgens, aber auch an den Düsseldorfer und Züricher Schauspielhäusern. In Fernsehrollen arbeitete sie u.a. mit Rainer Werner Fassbinder sowie mit Peter Patzak bei "Kottan ermittelt" zusammen. Hier erzählt sie ihr Leben kompromisslos ehrlich, anekdotenreich, humorvoll und geradeheraus. - Wien: Amalthea, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Budischowsky, Irene; Spieldauer: 7 Std. 15 Min. Bestell-Nr.: Mann, Thomas: Zwei Schiller-Reden Thomas Mann sprach 1955 zum 150. Todestag Schillers. Dürenmatt hielt seine Rede 1959 in Mannheim, anläßlich der Verleihung des Schillerpreises an ihn. - Stuttgart: Süddeutscher Rundfunk, Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Mann, Thomas,Dürrenmatt, Friedrich; Spieldauer: 1 Std. 45 Min. Bestell-Nr.: Moltmann-Wendel, Elisabeth: Erde, Quelle, Baum Eine Theologin, eine Kunsthistorikerin und eine Märchenforscherin gehen mit ihren unterschiedlichen Sichtweisen auf spannende Weise drei uralten Lebenssymbolen unserer menschlichen Kultur auf den Grund. - Stuttgart: Kreuz-Verlag, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Tschubenko, Michaela; Spieldauer: 8 Std. 8 Min. Bestell-Nr.: Mühling, Jens: Mein russisches Abenteuer Der junge Journalist vom "Tagesspiegel" hatte eine Meldung gelesen, in der von einer "Altgläubigen" die Rede war, die die Taiga nicht mehr verlassen wollte. Er macht sich auf die Reise, um diese Frau zu besuchen. Der Weg zu ihr führt über viele Stationen der russischen Geschichte, von Kiew über Moskau, Petersburg bis nach Sibirien. - Köln: DuMont, Produzent: WBH Münster; Sprecher/in: Hagen, Markus von; Spieldauer: 13 Std. 27 Min. Bestell-Nr.:

14 Mukherjee, Siddhartha: Der König aller Krankheiten Der Arzt, Wissenschaftler und Schriftsteller berichtet über die medizinische Geschichte der Krebserkrankung. Seit über Jahren lebt die Menschheit mit dieser Krankheit. Er wagt aber auch einen Blick in die Zukunft der Krebstherapie. - Köln: DuMont, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Krammer, Birgit; Spieldauer: 26 Std. 36 Min. Bestell-Nr.: Neumann, Peter Horst: Tagenglas Peter Horst Neumann ( ) war Lyriker, Essayist und Literaturwissenschaftler. Ernst Jandl ( ) zählt zu den wichtigsten experimentellen Dichtern der Gegenwart. - Baden-Baden: Südwestfunk, Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Neumann, Peter Horst,Jandl, Ernst; Spieldauer: 0 Std. 56 Min. Bestell-Nr.: Nietzsche, Friedrich: Also sprach Zarathustra Das dichterisch-philosophische Werk des deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche wird von vielen als sein Hauptwerk angesehen. In hymnischer Prosa berichtet ein Erzähler vom Wirken eines fiktiven Denkers, der den Namen des persischen Religionsstifters Zarathustra trägt. Hauptgedanke ist die Lehre der ewigen Wiederkunft, nach der alles Geschehene sich schon unendlich oft wiederholt hat und noch unendlich oft wiederholen wird. - Stuttgart: Reclam, Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Stürmer, Roland; Spieldauer: 10 Std. 41 Min. Bestell-Nr.: 1983 Nin, Anaïs: Henry, June und ich Die bisher unveröffentlichten intimen Aufzeichnungen schildern die stürmische Affäre zwischen Anaïs Nin, Henry Miller und seiner Frau June im Paris des Jahres Ein einmaliges Dokument einer erotisch-intellektuellen Beziehung. - Bern [u.a.]: Scherz, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Furthner, Traute; Spieldauer: 10 Std. 5 Min. Bestell-Nr.: Nostradamus, Michael: Nostradamus, Historiker und Prophet Seine Vorhersagen von 1555 bis zum Jahr Wien [u.a.]: Zsolnay, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Benn, Walter; Spieldauer: 13 Std. 56 Min. Bestell-Nr.:

15 Ohlig, Karl-Heinz: Ein Gott in drei Personen? Die Lehre von der Dreifaltigkeit Gottes gilt vielfach immer noch als der Kern der christlichen Offenbarung. Der Autor bricht ein theologisches Tabu. Er zieht sich nicht, wie die meisten anderen Theologen, auf die Rede von einem unergründlichen Mysterium zurück, sondern fragt historisch-kritisch nach: Wie ist dieses Dogma eigentlich entstanden? Welche äußeren Bedingungen und welche philosophischen und religionsgeschichtlichen Voraussetzungen haben zu seiner Formulierung geführt? - Mainz: Matthias-Grünewald-Verlag [u.a.], Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Friedrich, Lilly; Spieldauer: 6 Std. 31 Min. Bestell-Nr.: Oslo, Allan: Der Kreuzzug der keiner war Allan Oslo erzählt mit größter Sachkenntnis und Quellennähe die Geschichte des ersten Kreuzzuges vom Kreuzzugsappell des Papstes in Clermont (1095) bis zur Erstürmung von Jerusalem (1099). - Düsseldorf [u.a.]: Artemis und Winkler, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Bachmann, Walter; Spieldauer: 11 Std. 31 Min. Bestell-Nr.: Pfister, Xaver: Im Zeitbogen leben Der Autor ermuntert dazu, den Wert der Tugenden neu zu entdecken, und geht der Frage nach, welche von ihnen für ein gelungenes Leben als Christ im neuen Jahrtausend erforderlich sind. - Freiburg, Schweiz: Paulusverlag, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Burri, Raphael; Spieldauer: 5 Std. 37 Min. Bestell-Nr.: Pieper, Josef: Mißbrauch der Sprache - Mißbrauch der Macht Im Missbrauch der Sprache zur Lüge und Propaganda sieht Pieper eine untergründige Vorbereitung der Tyrannei. Bevor die Tyrannei für jedermann sichtbar zu Tage trete, beginne sie nämlich weit weniger alarmierend in jenem kaum wahrnehmbaren Augenblick, da das Wort seine Würde verliere. - Baden-Baden: Südwestfunk, [1987]. Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Pieper, Josef; Spieldauer: 1 Std. 2 Min. Bestell-Nr.: Pietschmann, Herbert: Der Mensch, die Wissenschaft und die Sehnsucht Eine spannende Reise in die Welten von Naturwissenschaft, Philosophie und Religion. Pietschmann, Professor für theoretische Physik, legt hier ein ganz persönliches Glaubensbekenntnis ab und erläutert seine eigene Weltsicht, die ihm eine neue Sicht auf die Begriffe von Freiheit, Liebe und Kreativität ermöglicht. - Freiburg i. Br. [u.a.]: Herder, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Leitl, Eveline; Spieldauer: 7 Std. 34 Min. Bestell-Nr.:

16 Pincus, Lily: Verdrängte Trauer Vortrag aus der Sendereihe des SDR: Lebenszeugnisse - Lebensstationen. - Stuttgart: Süddeutscher Rundfunk, Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Pincus, Lily; Spieldauer: 1 Std. 15 Min. Bestell-Nr.: Pleines, Jürgen-Eckardt: Ist Tugend lehrbar? Jürgen-Eckardt Pleines (geboren 1934) ist deutscher Professor für Philosophie und Pädagogik. - Baden-Baden: Südwestfunk, Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Pleines, Jürgen-Eckardt; Spieldauer: 0 Std. 31 Min. Bestell-Nr.: Popper, Karl Raimund: Die Zukunft ist offen Das zentrale Thema dieser Texte lautet: Was wissen wir über die Zukunft? Sind wir Propheten? Der optimistische Pessimist Lorenz und der Interpret der "besten aller bisherigen Welten" Popper, sind sich darin einig, dass unsere Welt biologisch und geistig offen ist. - München [u.a.]: Piper, Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Noss, Michael; Spieldauer: 5 Std. 17 Min. Bestell-Nr.: 6446 Portmann, Adolf: An den Grenzen des Wissens Lebensrückblick des großen Forschers und bedeutenden Biologen. - Wien [u.a.]: Econ-Verlag, Produzent: WBH Münster; Sprecher/in: Laett, Irene; Spieldauer: 7 Std. 10 Min. Bestell-Nr.: Rechtien, Wolfgang: Beratung Das Buch stellt die Beratungsansätze vor, die für die Arbeit in psychosozialen und pädagogischen Handlungsfeldern Verwendung finden. Ziel ist es, aus der Kenntnis der Theorien und anderen Voraussetzungen, die in verschiedenen Konzepten von Beratung eingegangen sind, eine kritische Betrachtung der Verwendungsmöglichkeiten dieser Beratungskonzepte zu entwickeln. Die 2. Auflage wurde um zwei Kapitel ergänzt: "Abgrenzung zwischen Psychotherapie und Beratung" sowie "Gemeindepsychologische Ansätze". (Zusätzlich als Text-File auf der DAISY-CD). - München [u.a.]: Profil-Verlag, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Krumwiede, Bodo; Spieldauer: 6 Std. 24 Min. Bestell-Nr.:

17 Riedel, Ingrid: Seelenruhe und Geistesgegenwart In meditativer Weise wird über Begegnungen und über Geschichten aus der Bibel nachgedacht, die beispielhaft zeigen, wie wir durch Seelenruhe und Geistesgegenwart die notwendige Handlungsfähigkeit gewinnen, um uns den Herausforderungen eines sinnerfüllten Lebens zu stellen. - Zürich [u.a.]: Walter, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Tschubenko, Michaela; Spieldauer: 8 Std. 13 Min. Bestell-Nr.: Riedel, Ingrid: Träume Träume in bestimmten Lebensphasen lassen Entwicklungsaufgaben der jeweiligen Lebensstufe erkennen. Dass es einen inneren Fahrplan des menschlichen Lebens gibt, ist tröstlich und schafft Vertrauen in die größeren Zusammenhänge unseres Lebens. - Stuttgart: Kreuz-Verlag, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Tschubenko, Michaela; Spieldauer: 5 Std. 52 Min. Bestell-Nr.: Riedl, Rupert: Zufall, Chaos, Sinn Wollte uns Menschen jemand oder sind wir der Evolution passiert; haben wir einen Zweck in der Welt; wozu sind Bewusstsein und Sprache, Verstand, Vernunft und Gesellschaft entstanden, Philosophie und Wissenschaft; ist auf sie Verlass, und wenn, wie weit ist ihnen zu trauen? Diesen Fragen im Gegenüber von Glauben und Wissen, von Natur- und Geisteswissenschaften geht der Autor nach, um den Leser nach der Jahrtausendwende im Blick auf die Fragen von Zukunft und Sinn neu zu orientieren. - Stuttgart: Kreuz-Verlag, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Bachmann, Walter; Spieldauer: 8 Std. 47 Min. Bestell-Nr.: Rosegger, Peter: Mein Himmelreich Das Werk zeugt vom starken Katholizismus des Autors. - Leipzig: Staackmann, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Mad, Klaus J.; Spieldauer: 5 Std. 9 Min. Bestell-Nr.: Rushdie, Salman: Joseph Anton Am erfährt der britisch-indische Schriftsteller Salman Rushdie, dass Ayatollah Khomeini ihn zum Tode verurteilt hat, weil er den Roman "Die satanischen Verse" geschrieben hat. Von da an zwingt ihn diese "Fatwa", unterzutauchen, mit einer ständigen Polizeieskorte zu leben und sich einen Decknamen zu geben: Joseph Anton. Hier schreibt er seine persönliche Lebens-, Liebes- und Abenteuergeschichte aus den Jahren zwischen 1989 und etwa München: Bertelsmann, Produzent: WBH Münster; Sprecher/in: Rohkämper, Günter; Spieldauer: 29 Std. 58 Min. Bestell-Nr.:

18 Safranski, Rüdiger: Nietzsche Eine allgemein verständliche Einführung in die Entwicklung des Denkens Nietzsches und eine Bilanz der Wirkungen. - München [u.a.]: Hanser, Produzent: WBH Münster; Sprecher/in: Rohkämper, Günter; Spieldauer: 15 Std. 12 Min. Bestell-Nr.: Salcher, Andreas: Ich habe es nicht gewusst Der österreichische Autor gibt Denkanstöße und zeigt Möglichkeiten, wie Nachhaltigkeit im Umweltbewusstsein und zivilgesellschaftliches Engagement jedem Einzelnen Einfluss über den privaten Bereich hinaus verschaffen können. Er setzt vor allem auf die Betroffenheit durch Bewusstmachung, die Verhaltensänderungen hin zur Selbstverbesserung auslösen sollen. - Salzburg: Ecowin-Verlag, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Wagner, Friedrich; Spieldauer: 9 Std. 12 Min. Bestell-Nr.: Schenk, Otto: "Warum mir so fad ist..." Der 1930 geborene Otto Schenk ist nicht nur einer der bekanntesten Wiener Schauspieler, sondern inszenierte auch mehr als 160 Produktionen im Schauspiel und in der Oper. - Köstliche Anekdoten, eigenwillige Beobachtungen und besondere Begegnungen mit berühmten Kollegen und Freunden aus Theater, Oper und der Welt der Musik. - Wien: Amalthea-Verlag, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Herbst, Karl; Spieldauer: 5 Std. 57 Min. Bestell-Nr.: Scheppach, Joseph: Am Himmel ist die Hölle los Der Autor greift in seinem Buch die jüngsten, beunruhigenden Erkenntnisse der Forschung auf, die bislang nur in Fachkreisen diskutiert wurden. Ausführlich widmet er sich auch dem Phänomen der Sonnenfinsternis und der Bedeutung der Sonne für das irdische Leben, diskutiert das Thema Kernfusion, die Zukunft der Solarenergie und das Schicksal unseres Zentralgestirns. Ein spannendes Buch über das neue Bild der Sonne. - Wien [u.a.]: Deuticke, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Holy, Fritz; Spieldauer: 7 Std. 56 Min. Bestell-Nr.:

19 Schneider, Christian: Himmel und Straßenstaub "Da leben keine Europäer!", sagen die Einheimischen, als die Schweizer Familie in die Slums von Manila zieht. Und doch werden Abfalldeponien und Wellblechhütten für viele Jahre ihr Zuhause. Der fesselnde Erlebnisbericht des Ehepaars erzählt von unzähligen spannenden Begegnungen mit Menschen, Freundschaft und Verrat, von Schusswechseln auf offener Straße und Überschwemmungen, von Gebeten, Träumen und Ängsten, von sinnlosem Sterben und sinnvollem Leben. - Giessen [u.a.]: Brunnen-Verlag, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Bachmann, Walter; Spieldauer: 11 Std. 19 Min. Bestell-Nr.: Schneider, Romy: Ich, Romy Vor den Augen des Lesers ersteht in dieser Autobiographie das Bild eines außergewöhnlichen Künstlerlebens ( ), wie es farbiger und spannungsreicher nicht sein kann und das durch seine Natürlichkeit und Kompromisslosigkeit jeden in seinen Bann zieht. - München: Langen Müller, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Machalissa, Birgit; Spieldauer: 11 Std. 49 Min. Bestell-Nr.: Scholl, Norbert: Wenn der Kinderglaube nicht mehr trägt Dieses Buch durchleuchtet die Hintergründe dafür, dass im Leben vieler Erwachsener der "alte" Glaube nicht mehr trägt, und bringt Erfahrungen von Menschen unserer Zeit zur Sprache, die anschaulich zeigen, wie Glaube und Religiosität sich wandeln und reifen können. - Freiburg i. Br. [u.a.]: Herder, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Bachmann, Walter; Spieldauer: 6 Std. 51 Min. Bestell-Nr.: Schultz, Hans Jürgen: Warum wir schreiben Der Journalismus sollte nichts anderes sein als Aufklärung. Doch dazu müssen die Informationen von tendenziösen und ideologischen Absichten freigehalten werden. - Stuttgart: Süddeutscher Rundfunk, Produzent: DBH Marburg; Sprecher/in: Schultz, Hans J.; Spieldauer: 0 Std. 36 Min. Bestell-Nr.: Sedlaczek, Robert: Wiener Wortgeschichten Die Autoren erzählen Unterhaltsames und Wissenswertes über wienerische Ausdrücke und Wendungen - von ihrer Herkunft, ihrer genauen Bedeutung und ihrem Eingang in den Sprachgebrauch. Zitate aus Wienerliedern, Kabarettprogrammen und Kinofilmen, sowie zahlreiche Anekdoten zeigen, wie heiter die Beschäftigung mit Sprache sein kann. - Innsbruck: Haymon-Verlag, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Frank, Alois; Spieldauer: 5 Std. 34 Min. Bestell-Nr.:

20 Seewald, Peter: Die Schule der Mönche Vieles, was Psychologen, Trainer und Therapeuten mühsam lernen und lehren, wird in Klöstern seit Urzeiten gelebt, Tag für Tag. Der Autor macht es zugänglich und zeigt: Das klösterliche Leben, seine Regeln und Gebote, die Weisheit und Spiritualität bieten überraschend konkrete Antworten auf viele der Fragen und Lebensprobleme unseres Alltags. - Freiburg i. Br. [u.a.]: Herder, Produzent: CAB Landschlacht; Sprecher/in: Friedrich, Lilly; Spieldauer: 9 Std. 5 Min. Bestell-Nr.: Selby, Bettina: Ah Agala! Informativ und unterhaltsam erzählt die mutige englische Reisejournalistin von Land und Leuten auf ihrer Fahrradtour. - Zürich: SV International, Schweizer Verlags-Haus, Produzent: NBH Hamburg; Sprecher/in: Hollenkamp, Eva-Maria; Spieldauer: 11 Std. 18 Min. Bestell-Nr.: 6980 Simmons, Sylvie: I'm your man Die britische Musikjournalistin hat, neben dem "Meister" selbst, mehr als 100 Wegbegleiter des 1934 in Montreal geborenen kanadischen Poeten und Singer-Songwriters interviewt, darunter seine Frauen, seinen Zen-Meister, Produzenten, Musikerkollegen, Verwandte und Freunde. Entstanden ist ein detailreiches Porträt des ungewöhnlichen Musikers, das ihn vor allem als Zweifler an sich selbst zeigt. - München: btb-verlag, Produzent: WBH Münster; Sprecher/in: Ladwig, Andreas; Spieldauer: 19 Std. 18 Min. Bestell-Nr.: Sochor, Hilde: Kinder, Küche, Bühne Unbekannte, spannende und humorvolle Geschichten aus einem vollen Künstlerleben von Hilde Sochor (geb. 1924) mit Ehemann und Theaterleiter Gustav Manker. - Wien: Amalthea Signum, Produzent: OesB Wien; Sprecher/in: Skofic, Margot; Spieldauer: 5 Std. 8 Min. Bestell-Nr.: St. Clair, David: Amazonas Die Geschichte eines Stromes. - Zürich: Schweizer Druck- und Verlags-Haus, Produzent: WBH Münster; Sprecher/in: Freund, Günter; Spieldauer: 13 Std. 14 Min. Bestell-Nr.:

Religionen oder viele Wege führen zu Gott

Religionen oder viele Wege führen zu Gott Religionen oder viele Wege führen zu Gott Menschen haben viele Fragen: Woher kommt mein Leben? Warum lebe gerade ich? Was kommt nach dem Tod? Häufig gibt den Menschen ihre Religion Antwort auf diese Fragen

Mehr

Das Neue Testament 6.Klasse

Das Neue Testament 6.Klasse Das Neue Testament 6.Klasse 1 Erstbegegnung...durch dick und dünn... Gruppenarbeit - Auswertung: Umfangvergleich AT / NT und Evangelien, grobe Einteilung => Gruppenarbeitsblatt 2 Die Entstehung des NT

Mehr

Ulrich Köpf, Martin Luther: Wie man beten soll

Ulrich Köpf, Martin Luther: Wie man beten soll Ulrich Köpf / Peter Zimmerling (Hg.) Martin Luther Wie man beten soll Für Meister Peter den Barbier Vandenhoeck & Ruprecht Umschlagabbildung: Ulrich Köpf, Martin Luther: Wie man beten soll akg images 1-L76-E1544

Mehr

Die letzen Tage der Reichshauptstadt. Roman Schöffling & Co.

Die letzen Tage der Reichshauptstadt. Roman Schöffling & Co. Die letzen Tage der Reichshauptstadt Roman Schöffling & Co. »Das Werk des Führers ist ein Werk der Ordnung.«Joseph Goebbels, 19. April 1945 April 1945:»Berlin ist ein bewohntes Pompeji geworden, eine Stadt,

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 13 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 23 2.1 Entstehung

Mehr

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1 Hinduismus Man sollte sich gegenüber anderen nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; das ist das Wesen der Moral. Ingrid Lorenz Hinduismus 1 Die Wurzeln des Hinduismus reichen

Mehr

AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN

AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN ERIK PETERSON AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN Mit Unterstützung des Wissenschaftlichen Beirats Bernard Andreae, Ferdinand Hahn, Karl Lehmann, Werner Löser, Hans Maier herausgegeben von Barbara Nichtweiß Sonderband

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

Vorlesung Christologie und Gotteslehre 3. Das Verständnis von Inkarnation in kontextuellen Theologien Prof. Dr. Lucia Scherzberg Sommersemester 2010

Vorlesung Christologie und Gotteslehre 3. Das Verständnis von Inkarnation in kontextuellen Theologien Prof. Dr. Lucia Scherzberg Sommersemester 2010 Vorlesung Christologie und Gotteslehre 3 Das Verständnis von Inkarnation in kontextuellen Theologien Prof. Dr. Lucia Scherzberg Sommersemester 2010 Begriffe Kontextualität: Bezug auf Text und Kontext Theologie

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr

ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER

ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER Page 187 5-JUL-12 ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER Zusammengestellt ÜbERSETzUNGENvon VONTaja SWETLANA Gut GEIER buchausgaben chronologisch (Erst- und spätere Ausgaben) 1957 Andrejev, Leonid N.: Lazarus;

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen 26. November 2014 Universität Zürich Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen Aktuelle Lage und Hintergrund Gott eine Person oder eine Energie? Gottes Weg zum Menschen Der Weg des Menschen zu Gott

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Rede von. Christian Lindner MdB Generalsekretär der FDP. anlässlich der Verleihung der Liberta 2010 an. Dr. Halima Alaiyan

Rede von. Christian Lindner MdB Generalsekretär der FDP. anlässlich der Verleihung der Liberta 2010 an. Dr. Halima Alaiyan Rede von Christian Lindner MdB Generalsekretär der FDP anlässlich der Verleihung der Liberta 2010 an Dr. Halima Alaiyan am 10. November 2010 in Berlin Es gilt das gesprochene Wort! 1 Anrede Wir verleihen

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Presseinformation. Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau. Ich bin ein Jude. Dreimal schon sollte der Tod mich ereilt haben.

Presseinformation. Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau. Ich bin ein Jude. Dreimal schon sollte der Tod mich ereilt haben. Presseinformation Neuerscheinung: Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau Ein ungarischer Junge erkämpft sein Überleben Leslie Schwartz Ich sollte nicht leben. Es ist ein Fehler. Ich wurde am 12. Januar

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Ist Gott eine Person?

Ist Gott eine Person? Lieferung 10 Hilfsgerüst zum Thema: Ist Gott eine Person? 1. Schwierigkeiten mit dem Begriff Person Karl Rahner: Die Aussage, daß Gott Person, daß er ein persönlicher Gott sei, gehört zu den grundlegenden

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Segenswünsche Wir über uns Der Familienbund ist eine Gemeinschaft von katholischen Eltern, die sich dafür einsetzt, dass Kinder eine

Mehr

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum Judentum Das Christentum ist vor ca. 2000 Jahren durch Jesus Christus aus dem Judentum entstanden. Jesus war zuerst Jude. Das Judentum ist die älteste

Mehr

Unsere Stadt Uljanowsk liegt an der Wolga. Bei uns in der Stadt gibt es einen Verlag. Hier erscheint die Zeutung Rundschau. Der Chefredakteur dieser

Unsere Stadt Uljanowsk liegt an der Wolga. Bei uns in der Stadt gibt es einen Verlag. Hier erscheint die Zeutung Rundschau. Der Chefredakteur dieser Unsere Stadt Uljanowsk liegt an der Wolga. Bei uns in der Stadt gibt es einen Verlag. Hier erscheint die Zeutung Rundschau. Der Chefredakteur dieser Zeitung ist der Russlanddeutsche Eugen Nikolaewitsch

Mehr

FRIEDENSREICH HUNDERTWASSER

FRIEDENSREICH HUNDERTWASSER FRIEDENSREICH HUNDERTWASSER 1) Wie kann man den Künstlername von Hundertwasser erklären? Friedensreich Hundertwasser Regentag Dunkelbunt war ein sehr berühmter Maler und Künstler. Er wurde am 15. Dezember

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden.

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Zeit, Gott zu fragen. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Warum? wer hätte diese Frage noch nie gestellt. Sie kann ein Stoßseufzer, sie kann ein Aufschrei sein. Es sind Leid, Schmerz und Ratlosigkeit,

Mehr

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien Lösungen 2014 Die Lösungsschlüssel für alle Top-Themen des Jahres 2014 im Überblick. Artikel Sotschi und die Menschenrechte 03.01.2014 Die Wellness-Schulen 07.01.2014 Offener Arbeitsmarkt für Rumänen und

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

Lasst uns aufeinander Acht haben!

Lasst uns aufeinander Acht haben! 1! Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit Euch. Amen Liebe Gemeinde, als ich die Bibelstelle für den vorgesehenen Predigttext las,

Mehr

Sieben Kinderbibel-Geschichten aus dem Alten Testament: 7 Mini-Bücher und ein buntes Arche-Noah-Mobile

Sieben Kinderbibel-Geschichten aus dem Alten Testament: 7 Mini-Bücher und ein buntes Arche-Noah-Mobile Susanne Brandt, Klaus-Uwe Nommensen Sieben Kinderbibel-Geschichten aus dem Alten Testament: 7 Mini-Bücher und ein buntes Arche-Noah-Mobile Wie Himmel und Erde entstanden; Noahs Arche; Die Stadt und der

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Hat die Religion uns heute noch etwas zu sagen?

Hat die Religion uns heute noch etwas zu sagen? Vortrag im Islamischen Kulturzentrum am 08.06.2010, 19:00 Uhr Hat die Religion uns heute noch etwas zu sagen? Imam Mohamed Ibrahim, Wolfsburg 1. Die erste Frage, die sich stellt: Was meinen wir mit Religion?

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

Interview mit Martin Widmark

Interview mit Martin Widmark Das folgende Interview wurde per Email durchgeführt, da Martin Widmark zurzeit in Melbourne (Australien) weilt. Sein Wunsch war, dieses Interview in der Du-Form zu führen. Deshalb finden sich im Gespräch

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Leipziger Buchmesse 2015

Leipziger Buchmesse 2015 Leipziger Buchmesse 2015 Halle 5, E 213 Berlin München Wien »Il nous faut donner une âme à l Europe.Wir müssen Europa eine Seele geben.«jacques Delors EUROPAVERLAGBERLIN Lesungen in Leipzig Thore D. Hansen

Mehr

Der Mensch Martin Luther

Der Mensch Martin Luther Marita Koerrenz Der Mensch Martin Luther Eine Unterrichtseinheit für die Grundschule Vandenhoeck & Ruprecht Martin Luther Leben, Werk und Wirkung Herausgegeben von Michael Wermke und Volker Leppin Bibliografische

Mehr

Schon als Tier hat der Mensch Sprache.

Schon als Tier hat der Mensch Sprache. Schon als Tier hat der Mensch Sprache. Herder und seine Abhandlung über den Ursprung der Sprache 2 Ebenen der Sprachursprungsfrage 1. Ontogenetischer Sprachursprung: Sprachentstehung im Individuum (Spracherwerb

Mehr

Friedrich Nietzsche Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten (Universitätsvorträge)

Friedrich Nietzsche Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten (Universitätsvorträge) Friedrich Nietzsche Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten (Universitätsvorträge) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Institut für Bildungswissenschaft Seminar: Bildung des Bürgers Dozent: Dr. Gerstner

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Jahreslosungen seit 1930

Jahreslosungen seit 1930 Jahreslosungen seit 1930 Jahr Textstelle Wortlaut Hauptlesung 1930 Röm 1,16 Ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht 1931 Mt 6,10 Dein Reich komme 1932 Ps 98,1 Singet dem Herr ein neues Lied,

Mehr

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff)

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) Danke Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) allen, die unsere liebe Verstorbene Maria Musterfrau 1. Januar 0000-31.

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Von Briefmarken und Münzen blickte er nie freundlich S T A L I N - wer kennt ihn noch?

Von Briefmarken und Münzen blickte er nie freundlich S T A L I N - wer kennt ihn noch? Von Briefmarken und Münzen blickte er nie freundlich S T A L I N - wer kennt ihn noch? Die ersten Porträts von Herrschern und Persönlichkeiten prägte man im Altertum auf Münzen. Briefmarken zeigten 1840

Mehr

Internationales Symposion, Wien, 26.-28. Juni 2015. Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3, Stiege 4, 4.

Internationales Symposion, Wien, 26.-28. Juni 2015. Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3, Stiege 4, 4. W x bñxüxààx âçw w x yx ÇxÇ hçàxüáv{ xwx Internationales Symposion, Wien, 26.-28. Juni 2015 Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3, Stiege 4, 4. Stock Eintritt frei! Der Standesunterschied,

Mehr

Marketing ist tot, es lebe das Marketing

Marketing ist tot, es lebe das Marketing Einleitung: Marketing ist tot, es lebe das Marketing Seit jeher verbarrikadieren sich Menschen in sicheren Winkeln, um sich dem Wandel der Zeit zu entziehen. Es gibt Zeiten, wo das durchaus funktioniert.

Mehr

DIE FREIHEIT DES WILLENS - NICHTS ALS EIN MENSCH- HEITSMAERCHENS?

DIE FREIHEIT DES WILLENS - NICHTS ALS EIN MENSCH- HEITSMAERCHENS? DIE FREIHEIT DES WILLENS - NICHTS ALS EIN MENSCH- HEITSMAERCHENS? Franz M. Wuketits, Thomas Mohrs Gastgeberin: Elfie Schulz - Mittwoch, 17.06.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/openspace Kepler

Mehr

Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa

Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa Mehr zum Thema: Biblische Geschichten Tauffragen Andere Texte Gebete Taufsprüche Checkliste Noch Fragen? Biblische Geschichten und Leittexte zur Taufe

Mehr

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun Herzlich willkommen Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC 1 Schweigen ist Silber Beten ist Gold! 2 Reden 1. Timotheus 6 / 20 : bewahre sorgfältig, was Gott dir anvertraut hat! Halte dich fern von

Mehr

Globale Solidarität in Bewegung. Christliche Praxis in Solidaritätsgruppen

Globale Solidarität in Bewegung. Christliche Praxis in Solidaritätsgruppen Globale Solidarität in Bewegung Christliche Praxis in Solidaritätsgruppen 1. Was bedeutet Globalisierung? Die technischen Möglichkeiten weltweiter Kommunikation haben die Distanzen von Raum und Zeit zusammenschmelzen

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und erhältlich im Buchhandel - ISBN: 978-3-89809-074-2.

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Merkvers Ich danke dir dafür, dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Herstellung Auf die Vorderseite eines Fotorahmens den ersten Teil der Wortstreifen

Mehr

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Ostergottesdienst 23. März 2008 Hofkirche Köpenick Winfried Glatz»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Heute geht es um»leben«ein allgegenwärtiges Wort, z.b. in der Werbung:»Lebst du noch oder

Mehr

Risikomanagement in Supply Chains

Risikomanagement in Supply Chains Risikomanagement in Supply Chains Gefahren abwehren, Chancen nutzen, Erfolg generieren Herausgegeben von Richard Vahrenkamp, Christoph Siepermann Mit Beiträgen von Markus Amann, Stefan Behrens, Stefan

Mehr

Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 -

Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 - Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 - Liebe Leserin, lieber Leser, der Journalist Caleb Brooks ist im Roman SPÄTESTENS IN SWEETWATER einigen mysteriösen Zufällen und unerklärlichen Fügungen

Mehr

Ausbildung zum Enneagramm-Coach 2015/2016

Ausbildung zum Enneagramm-Coach 2015/2016 Ausbildung zum Enneagramm-Coach 2015/2016 Ausbildungsleitung: Caro Tille Das Enneagramm eine neue fundierte Ausbildungsreihe Institutsleiterin Heidi Reimer über ihren Weg zum Enneagramm Seit 1994 bin ich

Mehr

Dominanz der Emotionen. Limbisches System. Das Limbische System. Funktionen

Dominanz der Emotionen. Limbisches System. Das Limbische System. Funktionen Dominanz der Emotionen Limbisches System Die Vernunft der Emotionen Wenn du die Menschen verstehen willst, darfst du nicht auf ihre Reden achten. Antoine de Saint-Exupéry (1900-44), frz. Flieger u. Schriftsteller

Mehr

Begriffsgeschichte und Diskursgeschichte

Begriffsgeschichte und Diskursgeschichte Dietrich Busse. Fritz Hermanns Wolfgang Teubert (Hrsg.) Begriffsgeschichte und Diskursgeschichte Methodenfragen und Forschungsergebnisse der historischen Semantik Westdeutscher Verlag. Opladen 1994 [vergriffen]

Mehr

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Lernt ein Kind in den ersten Lebensjahren zwei Sprachen, dann ist das eine gute Voraussetzung für erfolgreiche Leistungen in der

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein 1 Segen bringen, Segen sein Text & Musik: Stephanie Dormann Alle Rechte bei der Autorin Ein tolles Lied für den Aussendungs- oder Dankgottesdienst. Der thematische Bezug in den Strophen führt in die inhaltliche

Mehr

Das Christentum Eine Lernstraße

Das Christentum Eine Lernstraße Andreas Ziemer Susanne Drewniok (Hg.) Das Christentum Eine Lernstraße Kopiervorlagen für die 4. bis 6. Klasse Unter Mitarbeit von Susanne Drewniok Elisabeth von Gynz-Rekowski Gabriele Kujawsky Beate Ruckdeschel

Mehr

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Pressetext Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Mozarts Klaviermusik ist unsterblich, sie zu spielen ist eine Herzensangelegenheit der Pianistin Konstanze John. Seit ihrer frühen Kindheit

Mehr

EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE. in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes

EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE. in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes nach der zweiten authentischen Ausgabe auf der Grundlage der Editio typica altera 1973 Katholische Kirchengemeinde

Mehr

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Jesaja 66,13 Jahreslosung 2016 Auslegung von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD Gott spricht: Ich

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Zeit. 2014 Susanne Freitag / Systemischer Business Coach

Zeit. 2014 Susanne Freitag / Systemischer Business Coach Zeit 1 Seite im Wald 2 S e i t e mit mir 3 S e i t e Susanne Freitag Systemischer Business Coach Erlebnispädagogin Foto: Matthias Körnich 4 S e i t e in liebevoller Begleitung 5 S e i t e zum eigenen Ziel

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Mission Ein Auftrag! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. (Joh 20,21)

Mission Ein Auftrag! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. (Joh 20,21) Mission Ein Auftrag! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. (Joh 20,21) 1 Mission ein Auftrag! Der Geist des Herrn ruht auf mir; denn der Herr hat mich gesalbt. Er hat mich gesandt, damit ich

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Laternenumzüge. Martinigänse

Laternenumzüge. Martinigänse Laternenumzüge Am Martinstag feiert man den Abschluss des Erntejahres. Für die Armen war das eine Chance, einige Krümel vom reichgedeckten Tisch zu erbetteln. Aus diesem Umstand entwickelten sich vermutlich

Mehr

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro.

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1 Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1977 erschien letztmals ein Buch über die Burgen und Schlösser im Landkreis Rhön-Grabfeld,

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

«Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!»

«Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!» «Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!» Informationen und Tipps für Eltern und Erziehungsberechtigte Ihre Polizei und die Schweizerische Kriminal prävention (SKP) eine interkantonale

Mehr

Brennen soll die Hex!

Brennen soll die Hex! 23 Heinz Mellmann http://www.heimel-dias.de Da gab Gretel der Hexe einen Stoß, dass sie in den Ofen fiel und machte schnell die eiserne Türe zu. Hu! da fing die Hexe an, ganz schrecklich zu schreien. Aber

Mehr

Umzug der Familie nach Bern, wo Dürrenmatt für zweieinhalb Jahre das Freie Gymnasium und dann das Humboldtianum besucht.

Umzug der Familie nach Bern, wo Dürrenmatt für zweieinhalb Jahre das Freie Gymnasium und dann das Humboldtianum besucht. Friedrich Dürrenmatt 1921 5. Januar: Friedrich Dürrenmatt wird als Sohn des protestantischen Pfarrers Reinhold Dürrenmatt und dessen Frau Hulda, geb. Zimmermann, in Konolfingen, Kanton Bern, geboren. 1928-1933

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

11. Januar 2015, 1. Sonntag nach Epiphanias Predigt über Römer 12, 1-8 gehalten von Prädikantin Eta Reitz im Gemeindezentrum Fulerum.

11. Januar 2015, 1. Sonntag nach Epiphanias Predigt über Römer 12, 1-8 gehalten von Prädikantin Eta Reitz im Gemeindezentrum Fulerum. 11. Januar 2015, 1. Sonntag nach Epiphanias Predigt über Römer 12, 1-8 gehalten von Prädikantin Eta Reitz im Gemeindezentrum Fulerum. Es ist seltsam: Die Menschen klagen darüber, dass die Zeiten böse sind.

Mehr

Lehrveranstaltungen zum Modul roo 2-14 (ro 2-14) Geschichte und dogmatische Lehre der orthodoxen Kirche

Lehrveranstaltungen zum Modul roo 2-14 (ro 2-14) Geschichte und dogmatische Lehre der orthodoxen Kirche Lehrveranstaltung: Historische Theologie Credits der Lehrveranstaltung: 2 Lehrveranstaltungsleitung: In PH-online ausgewiesen Theologiegeschichte der Orthodoxie Studierende sollen Schwerpunkte des Glaubens

Mehr

Während der letzten 4 Wochen habe ich mich wohl gefühlt, weil... sehr häufig 0 1 2 3 4 5 6. weise

Während der letzten 4 Wochen habe ich mich wohl gefühlt, weil... sehr häufig 0 1 2 3 4 5 6. weise Fragebogen zur Erfassung der aktuellen Ressourcenrealisierung (RES) Dieser Fragebogen enthält Aussagen zu verschiedenen Bereichen, die allgemein in einem engen Zusammenhang stehen zu dem Wohlbefinden und

Mehr

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Nach 4 Monaten Freiwilligendienst in Indien, trafen sich zum Jahreswechsel vom 28.12.2010 bis zum 08.01. 2011 die deutschen Auslandsfreiwilligen zum

Mehr

Die Finanzkrise. Arena Bibliothek des Wissens. Christiane Toyka-Seid I Gerd Schneider. Aktuell

Die Finanzkrise. Arena Bibliothek des Wissens. Christiane Toyka-Seid I Gerd Schneider. Aktuell Aktuell Die Finanzkrise Christiane Toyka-Seid I Gerd Schneider Das Jahr 2008 brachte der Welt die schlimmste Finanz- und Wirtschaftskrise seit 1929. Dieser Sonderband in der Arena Bibliothek des Wissens

Mehr

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.!

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.! Türkei Von Melda, Ariane und Shkurtesa Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei. Geografisches Erstreckt sich geografisch über zwei Kontinente 8 Nachbarländer: Griechenland, Bulgarien,

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr

Theologische Fakultät Lehrstuhl Religionswissenschaft Forschungsstelle für religionsvermittelnde Medien Fürstengraben 6 07743 Jena

Theologische Fakultät Lehrstuhl Religionswissenschaft Forschungsstelle für religionsvermittelnde Medien Fürstengraben 6 07743 Jena Theologische Fakultät Lehrstuhl Religionswissenschaft Forschungsstelle für religionsvermittelnde Medien Religionstradierung außerchristlicher Religionen in Deutschland am Beispiel muslimischer religionsvermittelnder

Mehr

Netzanschlüsse Standort Nürnberg

Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Abteilungsleiter Mayer Thomas (0911) 802 17070 (0911) 802-17483 Abteilungsassistenz Götz Martina (0911) 802 17787 (0911) 802-17483 Richtlinien (TAB, Vorschriften)

Mehr

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, Bischofsweihe und Amtseinführung von Erzbischof Dr. Stefan Heße am 14. März 2015 Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, heute bekommen die Katholiken

Mehr