Urheberrechte und Marken

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Urheberrechte und Marken"

Transkript

1 Autodesk SketchBook

2 Urheberrechte und Marken AUTODESK SKETCHBOOK 2014 Autodesk, Inc. All Rights Reserved. Except as otherwise permitted by Autodesk, Inc., this publication, or parts thereof, may not be reproduced in any form, by any method, for any purpose. Certain materials included in this publication are reprinted with the permission of the copyright holder. TRADEMARKS The following are registered trademarks or trademarks of Autodesk, Inc., and/or its subsidiaries and/or affiliates in the USA and other countries: SketchBook, SketchBook Copic Edition, SketchBook Designer, SketchBook Express, SketchBook Express for ipad, SketchBook Express for Android, SketchBook Ink, SketchBook Pro, SketchBook Pro for ipad, and SketchBook Pro for Android. All other brand names, product names or trademarks belong to their respective holders. DISCLAIMER THIS PUBLICATION AND THE INFORMATION CONTAINED HEREIN IS MADE AVAILABLE BY AUTODESK, INC. AS IS. AUTODESK, INC. DISCLAIMS ALL WARRANTIES, EITHER EXPRESS OR IMPLIED, INCLUDING BUT NOT LIMITED TO ANY IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY OR FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE REGARDING THESE MATERIALS. PUBLISHED BY: Autodesk, Inc. 111 McInnis Parkway San Rafael, CA 94903, USA

3 Inhaltsverzeichnis URHEBERRECHTE UND MARKEN 2 EINFÜHRUNG 6 Willkommen bei Autodesk SketchBook 7 Mein Konto 7 Manche inhalte sind farbig dargestellt. Wofür stehen die farben? 7 DIE GRUNDLAGEN 8 Der ansichtsbereich 9 Werkzeugübersicht 10 Werkzeugauswahl 11 Erstellen einer neuen Skizze 12 Wie gehe ich weiter vor? 12 PINSELN 13 Wählen eines Pinsels 14 VerÄndern der Pinselgrösse 14 Ändeern Der Pinselopazität 15 Rückgängigmachen oder Wiederherstellen von Pinselstrichen 15 Löschen eines Bereichs aus dem aktuellen Layer 15 Wechseln zwischen zwei Pinseln 15 Ändern der Pinseleigenschaften 15 Effektpinsel 16 Verschmieren eines Bereichs 16 Weichzeichnen eines Bereichs 16 Schärfen eines Bereichs 16 Pinselbibliothek 17 Anpassen der Pinsel-Palette 17 Pinseltyp 18 Verwischen eines Bereichs 18 Verwenden Synthetische Farbe 18 Erstellen Sie einen Do-it-yourself-Pinsel 19 Erstellen eigener Pinselsymbole 20 Erstellen eines Texturpinsels 21 Ändern eines Texturpinsels 22 Benennen Sie einen benutzerdefinierten Texturpinsels 23 Speichern eines Texturpinsels 23 Variieren 24 Zufallsfarbenkontrollen 24 Zufällige Pinselgröße/Opazität 24 Drehung/Abstand variieren 24 FARBEN 25 Farben 26 Erstellen einer benutzerdefinierte Farbe 26 Farbeditoren (Windows) 26 Festlegen des RGB 26 Auswählen einer Farbe im Bildschirm 26 Farbeditoren (Mac) 27 Auswählen einer Farbe im Bildschirm 27 Erstellen einer angepassten Farbpalette 27 Speichern einer angepassten Farbpalette 27 Copic-Farbenbibliothek 28 Auswählen einer Farbe 28 Anzeigen/Ausblenden von Teilen der Bibliothek 28 Copic Farbloses Mischen 28 Auswählen der Komplementärfarbe 28 Erstellen von benutzerdefinierten Farbsätzen 28 Farblupe 29 Erstellen einer neuen Farbe 29 Zugriff auf die Palette Abstufungsfüllung 29 Umwandeln eines Pinsels in einen Radierer 29 Verwenden des Farbwählers 30 Verwenden der Farbpalette 30 Verwenden der Palette Abstufungsfüllung 31 Ändern der Opazität der Farbe 31 Farbfüllungen 32 Kompakte Füllung 32 Abstufungsfüllung 32 Lineare Füllung 32 Radiale Füllung 32 Verwenden der Farbfüllung für einen Bereich 33 Füllen eines aktiven Layers mit Farbe 33 Füllen der sichtbaren Layer 33 Verwenden der Abstufungsfüllung für einen Bereich 33 Richtung einer Abstufungsfüllung umkehren 34 Ändern der Füllen-Eigenschaften 34 Verwenden einer Transparenten Farbe 34 WERKZEUGE ZUM SKIZZIEREN 35 Linien- und Formwerkzeuge 36 Linien 36 Rechtecke 36 Ovale 36

4 Kein Formwerkzeug 36 Steter Pinselstrich 36 Polylinien 36 Hilfslinien 37 Anzeigen/Ausblenden 37 Ellipse 37 Lineale 38 Französische Kurven 38 Perspektiven-Hilfslinien 38 1-Punkt-Modus 38 2-Punkt-Modus 39 3-Punkt-Modus 39 Fischaugenmodus 39 Perspektivenwerkzeuge 40 Verschieben von Fluchtpunkten 40 Ausblenden der Horizontlinie 40 Symmetrie 41 Symmetriewerkzeuge 41 Verschieben der Symmetrielinien 41 Sperren und Entsperren der Symmetrielinien 41 Ausblenden der Symmetrielinien 41 ÄNDERN DER ANSICHT 43 Vergrößern und Verschieben 44 Zoomen mit der Touch-Strip-Funktion 44 Anzeigen der tatsächlichen Größe eines Bilds 44 Anpassen eines Bilds an die Fenstergröße 44 BEARBEITEN EINER SKIZZE 45 Auswahl 46 Werkzeuge zur Auswahlmodifizierung 46 Auswählen eines Bereichs 46 Werkzeuge zur Auswahl 46 Erweitern einer Auswahl 46 Entfernen von Inhalt aus einer Auswahl 46 Umkehren einer Auswahl 47 Aufheben der Auswahl eines Bereichs 47 Beenden des Auswahlmodus 47 Auswählen und Transformieren eines Bereichs 47 Verzerren 48 Neigung 48 Verzerren eines Bildes 48 Verzerrung in mehreren Layern 48 Kopieren Ihrer Skizze 48 Verschieben, Drehen oder Skalieren eines ausgewählten Bereichs 49 Zuschneiden 50 Zuschneiden des Ansichtsbereichs 50 Drehen des Ansichtsbereichs 51 Drehen oder Wenden einer Ansichtsbereichs 51 Hinzufügen eines Bilds 52 Ändern der Größe eines Bilds 52 Ändern der Auflösung 52 Anpassen eines skalierten Bilds an den Bildschirm 52 Farbkorrigierte Bilder 53 SPEICHERN EINER SKIZZE 54 Speichern einer Skizze als Adobe Photoshop -Datei 55 Speichern der Skizze als PXD 55 Speichern einer Skizze als Bilddatei 55 Speicherort-Optionen 55 Lokal speichern 55 In icloud speichern 55 Speichern mit einem Alpha-Kanal 56 Exportieren 56 Exportieren eines SketchBook Pro Bilds im Querformat auf ein Gerät 56 Exportieren von SketchBook Pro auf ein Gerät 56 Öffnen einer gespeicherten Skizze 57 Öffnen Sie eine in icloud gespeicherte Skizze 57 Öffnen einer PXD 57 Löschen Sie ein Projekt aus dem Skizzenbuch icloud Galerie 57 VERWENDEN VON LAYERN 58 Wie arbeitet man mit Layern? 59 Auswählen eines Layers 59 Bearbeiten eines Layers 59 Hinzufügen eines Layers 59 Duplizieren eines Layers 59 Löschen eines Layers 59 Umbenennen eines Layers 60 Sperren von Layern 60 Löschen von Layern 60 Mischen eines Layers 61 Abdunkeln 61 Multiplizieren 61 Farbig nachbelichten 61 Linear nachbelichten 61 Heller 61 Bildschirm 61 Farbig abwedeln 62 Linear abwedeln (dazu) 62 Glut 62 Sanfte Glut 62 Überlagerung 62 Weiches Licht 62 Hartes Licht 62 Farbton 62 Sättigung 62

5 Farbe 62 Leuchtkraft 63 Normal 63 Organisieren von Layern 63 Zusammenführen von zwei Layern 63 Zusammenführen alle Layern 63 Gruppieren von Layern 64 Erstellen einer Layergruppe 64 Hinzufügen eines Layers zu einer Gruppe 64 Layergruppe anzeigen/ausblenden 64 Farbige Layer bzw. Zuweisungen von Layergruppen 65 Gruppe ausblenden/erweitern 65 Mischen von Layern für Gruppen 65 Ändern der Transparenz eines Layers 66 Verriegelung / Entriegelung Layer- Transparenz 66 KOMMENTIEREN, SENDEN, DRUCKEN UND PRÄSENTIEREN 67 Text 68 Hinzufügen von Text 68 Bearbeiten von Text - Für Mac-Benutzer 68 Bearbeiten von Text - Für Windows- Benutzer 69 Ändern der Transparenz von Text 69 Transformieren von Text 69 Rastern eines Text-Layers 69 Versenden einer Skizze per 70 Problembehandlung 70 FLIPBOOK 71 FlipBook 72 Zeitachse 73 Hinzufügen eines Keyframes 73 Einfügen eines Leeren Frames 73 Duplizieren eines Keyframes 73 Löschen eines Keyframes 73 Anzeigen mehrerer Keyframes 74 Wiedergeben einer Animation 75 Festlegen eines Wiedergabebereichs 75 Endloswiedergabe der Animation 75 Verschieben von Keyframes auf der Zeitachse 75 Speichern einer Daumenkinoanimation 75 Exportieren einer Animation 75 ANPASSEN DER SYSTEM- UND PROGRAMMEINSTELLUNGEN 76 Drucken einer Skizze 77 Durchblättern der Skizzen 77 Präsentieren von Bildern 77 Anpassen der Symbole des Utensilienbereichs 78 Anpassen von Markierungsmenüs 78 Zurücksetzen der Einstellungen 79 Zurücksetzen des Utensilienbereichs 79 Farben-Palette zurücksetzen 79 Pinselpalette zurücksetzen 79 Voreinstellungen zurücksetzen 79 Ausblenden und Verschieben der Benutzeroberfläche 79 Ausblenden und Anzeigen von Bildlaufleisten 80 Ändern des Verhaltens von Bild-nach-oben und Bildnach-unten 80 Ändern der maximalen Anzahl von rückgängig zu machenden Vorgängen 80 Ändern der Standard-Ansichtsfenstergröße für neue Dateien 81 Ändern des Pinselzeigers 81 Entfernen des Pinselumrisses 81 Verbessern der Leistung 81 TASTENKÜRZEL 82

6 1 Einführung Abbildung mit freundlicher Genehmigung von CreatureBox

7 WILLKOMMEN BEI AUTODESK SKETCHBOOK Autodesk SketchBook ist eine professionelle Software zum Skizzieren und Zeichnen für Digital Artists, Illustratoren und Designer. Verwandeln Sie Ihren Windows- oder Mac-Computer in ein digitales Skizzenbuch mit leistungsstarken Illustrationswerkzeugen und einer intuitiven Benutzeroberfläche. Bei der Installation von Autodesk SketchBook werden Sie feststellen, dass es drei Editionen der Software gibt: Starter, Essentials und Pro. Welche Unterschiede gibt es und welche Version eignet sich am besten für Sie? Die Edition Starter ist kostenlos und enthält die Werkzeuge, die Sie benötigen, um einfache Zeichnungen zu erstellen und sich mit der Leistungsfähigkeit von SketchBook vertraut zu machen. Wenn Sie sich mit einem kostenlosen SketchBook-Konto registrieren, erhalten Sie Zugriff auf die Edition Essentials. Auf diese Weise sind Sie flexibler und können bereits beeindruckende künstlerische Arbeiten erstellen. Essentials bietet Zugriff auf zusätzliche Pinsel, einschließlich zwei Copic -Markierstifte, einfache Layer-Bearbeitung, einen Verschmelzungspinsel und Lineale, damit Sie Ihre Zeichnungen weiter optimieren können. Die käuflich erwerbbare Mitgliedschaft wird als Pro Edition bezeichnet und ist die Vollversion von SketchBook. Sie ist die ideale Kreativ-Option für alle Digital Artists. Pro enthält die brandneuen Perspektiven- Hilfslinien, Flip-Book, Symmetriewerkzeuge, die vollständige Copic - Farbbibliothek, benutzerdefinierbare Pinsel, eine unbegrenzte Anzahl an Layern, Steter Pinselstrich, ein Zauberstab-Auswahlwerkzeug und vieles mehr. MEIN KONTO Das Menü Mein Konto enthält Anmeldeoptionen für die Mitglieder von Essentials und Pro, Verknüpfungen zu News-Feed und Optionen für den Kauf von SketchBook. MANCHE INHALTE SIND FARBIG DARGESTELLT. WOFÜR STEHEN DIE FARBEN? In den Abschnitten angeordnete Werkzeuge und Optionen, die nicht durch farbige Symbole gekennzeichnet sind, sind für alle Benutzer verfügbar. Wenn ein Abschnitt mit einem Symbol markiert ist, dann ist der entsprechende Inhalt für Mitglieder dieser Version der Software verfügbar. Beispiel: Der Abschnitt Effektpinsel ist verfügbar für Pro-Mitglieder wie auch der entsprechende Unterabschnitt Verschmieren eines Abschnitts. Mit dem Abschnitt Willkommen bei Autodesk SketchBook beginnt ein neuer Abschnitt, er ist nicht mit einem Symbol gekennzeichnet und daher für alle zugänglich. Da drei Editionen von SketchBook mit verschiedenen Werkzeugen und Optionen verfügbar sind, haben wir ein Farbsyystem entwickelt, damit Sie die entsprechenden Inhalte identifizieren können. kennzeichnet Starter-spezifische Inhalte. kennzeichnet Essentials-spezifische Inhalte für Personen, die dafür angemeldet sind. Durch gekennzeichnete Inhalte sind auch für Pro-Mitglieder verfügbar, es sei denn, der folgende Abschnitt zeigt Pro-spezifische Inhalte an. kennzeichnet Pro-spezifische Inhalte und ist nur für Personen verfügbar, die den Subscription-Service erworben haben.

8 2 Die Grundlagen Lernen Sie die Benutzeroberfläche kennen: vom Werkzeugkasten bis zu den Tastenkürzeln, Lupen und Kreismenüs. Lernen Sie, wie Sie durch eine Szene navigieren, die Handauflage aktivieren und die Größe und Opazität eines Pinsels ändern. Abbildung mit freundlicher Genehmigung von Susan Murtaugh

9 DER ANSICHTSBEREICH Wenn Sie SketchBook öffnen, werden je nach Edition unterschiedliche Werkzeuge angezeigt. Benutzern von Starter werden ein vereinfachter Utensilienbereich, acht Pinsel und eine Farblupe und Pinsellupe angezeigt. Benutzern von Essentials wird nicht nur die Pinsellupe angezeigt, sondern auch eine robustere Pinselpalette mit 16 Pinseln, eine Farblupe mit einem Farbwähler, ein Farbeditor, 36 Copic-Farben, 2 Copic-Markierstifte und Farbloses Mischen, ein grundlegender Layer-Editor mit 3 Layern, ein abgekürzter Werkzeugkasten und ein erweiterter Utensilienbereich. Außerdem haben sie Zugriff auf herunterladbare Inhalte. Pro-Benutzern wird die vollständige Pinselpalette angezeigt, die erweiterte Pinsel und die benutzerdefinierte Pinselbibliothek enthält. Außerdem haben sie Zugriff auf einen vollständigen Utensilienbereich und Werkzeugkasten mit Perspektiven-Hilfslinien, Linealen, Verzerren und vieles mehr. Zudem verfügbar sind ein Layer-Editor mit Verschmelzungsmodi, Gruppierung und eine unbegrenzte Anzahl an Layern sowie eine vollständige Farblupe mit transparenter Farbe, Farb- und Füllungs-Paletten. Wenn das Flip-Book ausgewählt ist, wird die Animationsbenutzeroberfläche angezeigt.

10 WERKZEUGÜBERSICHT Verwenden Sie die Lagune, um Werkzeuge zu wählen Zeigt das aktuelle Werkzeug an 2. Farbe (zeigt die aktuelle Farbe an) 3. Steuerelemente der Benutzeroberfläche 4. Tatsächliche Größe, Zoomen/Drehen/Verschieben, an Ansicht anpassen Angezeigte Funktionen für Starter-Benutzer: 7 5. Pinsel Farben 7. Werkzeuge zum Auswählen, Bearbeiten und Transformieren 8. Bild hinzufügen, Speichern, Neu und Öffnen 9. Rückgängigmachen und Wiederherstellen 1. Zeigt das aktuelle Werkzeug an 2. Farbe (zeigt die aktuelle Farbe an) Steuerelemente der Benutzeroberfläche, Spiegeln und Umkehren 4. Steuerelemente der Ansicht, Ansichtsbereich- Transformationswerkzeuge, Lineale, Layer und vertikale Symmetrie Angezeigte Funktionen für Essentials-Benutzer: Pinsel und Palette 6. Farben 7. Werkzeuge zum Auswählen, Bearbeiten und Transformieren 8. Öffnen, Speichern, Neu, Nächstes und Vorheriges, Drehen und Bild hinzufügen 9. Rückgängigmachen und Wiederherstellen 1. Zeigt das aktuelle Werkzeug an Angezeigte Funktionen für Pro-Benutzer: Farbe (zeigt die aktuelle Farbe an) 3. Steuerelemente der Benutzeroberfläche 4. Ansichtssteuerungen, Ansichtsbereich-Transformationen, Lineale, Layer und vertikale und horizontale Symmetrie 5. Pinsel und Palette 6. Farben und Transparente Farbe 7. Auswahl-, Bearbeitungs- und Layer-Transformations-Werkzeuge 8. Öffnen, Speichern, Neuerstellen, Nächstes und Vorheriges Bild 9. Rückgängigmachen und Wiederherstellen

11 WERKZEUGAUSWAHL Wählen Sie ein Werkzeug mithilfe einer der folgenden Methoden aus: Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf und wählen Sie ein Symbol, um das betreffende Werkzeug auszuwählen. Anmerkung: Bei Starter-, Essentials- und Pro-Mitgliedschaft werden jeweils unterschiedliche Werkzeuge angezeigt. Berühren Sie ein Symbol mit dem Stift, halten Sie die Maustaste gedrückt, und wählen Sie ein Werkzeug. Essentials- und Pro-Mitglieder müssen im Werkzeugkasten auf ein Werkzeug klicken, um es auszuwählen Einige der für Pro-Mitglieder verfügbaren Werkzeuge enthalten einen kontextabhängigen Werkzeugkasten mit zusätzlichen Werkzeugen zum Bearbeiten und Transformieren.

12 ERSTELLEN EINER NEUEN SKIZZE Image courtesy of AZURE - Maasa Kuwana-Muelhaupt Um eine neue Skizze zu erstellen, tippen Sie auf und wählen oder drücken Befehlstaste+N. Hinweis: Für Pro-Mitglieder. Mithilfe der Option Einstellungen können Sie die Vorgabegröße für den Ansichtsbereich festlegen, der geöffnet wird, wenn Sie neue Skizzen erstellen. WIE GEHE ICH WEITER VOR? Führen Sie nach dem Erstellen einer neuen Skizze die folgenden Schritte durch: 1. Wählen Sie einen Pinsel aus. 2. Wählen Sie eine Farbe aus. 3. Zeichnen Sie oder wählen Sie ein Werkzeug aus.

13 4 Pinseln Die Pinsel von SketchBook setzen Ihnen keine Grenzen. Wählen Sie von synthetischen Farben, Effektpinseln und Texturpinseln bis zu Zufallswerten für die Farbe, Opazität und Größe. Erstellen Sie Do-it-yourself-Pinsel und weisen Sie diesen eigene Symbole zu. Teilen Sie Ihre Pinsel mit Ihren Freunden und Kollegen.

14 WÄHLEN EINES PINSELS Tippen Sie in der Pinselpalette oder im Utensilienbereich auf einen Pinsel, und beginnen Sie mit dem Skizzieren. Wählen Sie einen Radierer für Änderungen. Essentials- und Pro-Mitglieder können auch einen Pinsel aus der Pinselpalette auswählen. Starter-Mitglieder können unter acht Pinseln auswählen. Essentials-Mitglieder verfügen über 16 Pinsel sowie zwei Copic- Markierstifte. Pro-Mitglieder erhalten Zugriff auf die vollständige Palette von Pinseln und Copic- Markierstiften. VERÄNDERN DER PINSELGRÖSSE Um auf die Scheibe zuzugreifen, wählen Sie Fenster > Pinselscheibe. Halten Sie die Taste B gedrückt und ziehen Sie nach rechts, um den Pinsel zu vergrößern bzw. nach links, um ihn zu verkleinern. Um die Pinselgröße und Deckkraft mit der Scheibe zu ändern, gehen Sie zu Bearbeiten > Einstellungen > Pinsel und wählen Pinselgröße als und Opazität ändern. Für Pro-Mitglieder, Zufälliges Ändern der Pinselgröße beim Ziehen von Strichen, siehe Zufällige Pinselgröße/Opazität.

15 ÄNDEERN DER PINSELOPAZITÄT Verwenden Sie die Taste O zum Ändern der Farbmenge, die mit einem Pinsel aufgebracht wird. Tippen Sie auf einen Pinsel, und halten Sie die Taste O gedrückt, während Sie nach oben ziehen, um die Opazität eines Pinsels zu erhöhen, bzw. nach unten ziehen, um sie zu verringern. Für Pro-Mitglieder, Zufälliges Ändern der Pinselgröße beim Ziehen von Strichen, siehe Zufällige Pinselgröße/Opazität. RÜCKGÄNGIGMACHEN ODER WIEDERHERSTELLEN VON PINSELSTRICHEN Um die vorherige Aktion rückgängig zu machen, tippen Sie auf Befehlstaste+Z. oder drücken Um eine Aktion wiederherzustellen, tippen Sie auf oder drücken UMSCHALT+Befehlstaste+Z. Anmerkung: Sie können die Anzahl der rückgängig zu machenden Vorgänge auf der Registerkarte Allgemein der Einstellungen ändern. WECHSELN ZWISCHEN ZWEI PINSELN Verwenden Sie einen Pinsel, und kehren Sie dann zu einem vorherigen Pinsel zurück. Nach der Verwendung eines Pinsels wählen Sie einen anderen und wählen dann oder drücken S, um zwischen den Pinseln zu wechseln. ÄNDERN DER PINSELEIGENSCHAFTEN Tippen Sie in der Pinselpalette auf, um das Fenster Pinseleigenschaften zu öffnen, und ändern Sie die Pinseleinstellungen wie z. B. Benetzung und Neigung. LÖSCHEN EINES BEREICHS AUS DEM AKTUELLEN LAYER 1. Wählen Sie und anschließend. Ziehen Sie dann die Maus über den Bereich, den Sie löschen möchten. 2. Wählen Sie oder drücken Sie die Lösch- oder Rücktaste. Für Pro-Mitglieder, 1. Wählen Sie und anschließend oder, oder drücken Sie die Taste M, und ziehen Sie die Maus über den Bereich, den Sie löschen möchten 2. Wählen Sie dann entweder, oder drücken Sie die ENTF-TASTE, um den ausgewählten Bereich zu entfernen.

16 EFFEKTPINSEL Tippen Sie auf, um auf die Effekte-Pinsel im Pinselsatz Basis zuzugreifen. Verschmieren, Weichzeichnen und Schärfen sind Pinsel, mit denen ein Effekt zum Ändern der Pixel hinzugefügt wird. Anmerkung: Zum Ändern der Pinselgröße bzw. -stärke doppelklicken Sie auf den Pinsel, oder tippen Sie auf, um auf die Pinseleigenschaften zuzugreifen. WEICHZEICHNEN EINES BEREICHS Weichzeichnen Malen Sie über einen Bereich, um ihn weichzuzeichnen, wodurch er unscharf erscheint. SCHÄRFEN EINES BEREICHS Schärfen Malen Sie über einen Bereich, um ihn zu schärfen, wodurch er deutlicher erscheint. VERSCHMIEREN EINES BEREICHS Verschmieren Malen Sie über einen Bereich, um die Farbpixel in andere Pixel zu übertragen, ähnlich wie beim Schieben von Schnee.

17 PINSELBIBLIOTHEK Tippen Sie in der Pinselpalette auf, um auf die Pinselbibliothek zuzugreifen. SketchBook enthält eine Reihe von Pinsel-Voreinstellungen einschließlich eines Satzes Copic-Pinsel, synthetische Farben und Verwischen-Pinsel. Erstellen Sie Do-it-yourself-Pinsel. Erstellen Sie benutzerdefinierte Sätze zum Gruppieren und Verwalten von Pinseln. Die Sätze können Sie exportieren, damit andere Benutzer sie verwenden können, oder auf einer externen Festplatte speichern. Von anderen Benutzern erstellte Pinselsätze können Sie importieren und verwenden. Beschriften Sie Ihre Pinselsätze, um sie zu identifizieren. Tippen Sie in der Pinselbibliothek auf zuzugreifen:, um auf die folgenden Optionen Neuer Pinselsatz Erstellen Sie einen neuen Pinselsatz. Pinselsatz umbenennen Ändern Sie den Namen des ausgewählten Pinselsatzes. Pinselsatz exportieren Nutzen Sie Pinsel gemeinsam mit Benutzern anderer Plattformen. Pinselsatz importieren Laden Sie eine exportierte Pinselsatzdatei im ZIP-Format in die Pinselbibliothek. Pinselsatz löschen Entfernen Sie den ausgewählten Pinselsatz aus der Pinselbibliothek. Neuer Pinsel Erstellen Sie einen neuen Pinsel, und fügen Sie ihn dem ausgewählten Pinselsatz hinzu. Pinsel kopieren Erstellen Sie ein Duplikat des ausgewählten Pinsels, und fügen Sie es dem ausgewählten Pinselsatz hinzu. Pinsel löschen Entfernen Sie den ausgewählten Pinsel dauerhaft. ANPASSEN DER PINSEL-PALETTE Ersetzen Sie Vorgabepinsel mit anderen Pinseln, um eine benutzerdefinierte Palette zu erstellen. 1. Tippen Sie auf, und wählen Sie dann einen Pinsel aus der Pinselbibliothek aus. 2. Tippen und ziehen einen Pinsel auf der Palette.

18 PINSELTYP Es gibt viele Pinseltyp, wie Verwischen, Synthetische Farbe, Copic, Do-It-Yourself-Pinsel, und Texturpinsel, gefunden in die Pinselbibliothek. Anmerkung: Um irgendwelche Verbesserungen zu des pinsels erleben, wählen Sie Einstellungen > Werkseitige Einstellungen, und tippen Sie auf die Schaltfläche Zurücksetzen für Pinselpalette und Bibliothek zurücksetzen. VERWISCHEN EINES BEREICHS Malen Sie zum Mischen über einen Bereich, wodurch sich der Effekt ergibt, der entsteht, wenn man mit dem Finger über einen mit Zeichenkohle gezogenen Strich auf einer Zeichnung fährt. VERWENDEN SYNTHETISCHE FARBE Während Sie malen, mischt dieser Pinseltyp dynamisch die Farben, die im Ansichtsbereich verwendet werden. Passen Sie das Füllen des Pinsels an, um die Menge der aufgetragenen Farbe am Anfang jedes Pinselstrichs zu beeinflussen.

19 ERSTELLEN SIE EINEN DO-IT-YOURSELF- PINSEL Es gibt drei Sätze benutzerdefinierter Pinsel. Erstellen Sie weitere, indem Sie einen Pinsel kopieren und dessen Einstellungen ändern, oder erstellen Sie einen Do-ityourself-Pinsel. 1. Tippen Sie auf zum Zugriff auf die Pinselbibliothek. 2. Tippen Sie auf ein Pinsel-Set. 3. Tippen und halten Sie, und tippen Sie an, um die Option auszuwählen. 4. Wählen Sie die Pinsel. 5. Tippen Sie auf Erstellen. Nach dem Erstellen eines Do-it-yourself-Pinsels haben Sie folgende Möglichkeiten: Anpassen der Druckempfindlichkeit Legen Sie fest, wie sich die Pinselbreite oder Transparenz entsprechend dem Druck auf den Stift ändern soll. Tippen Sie zweimal auf einen Do-it-yourself-Pinsel, und nehmen Sie die entsprechenden Änderungen bei der Größe vor, um die Pinselstärke abhängig vom Stiftdruck zu variieren. Anmerkung: Die Werte für die Pinselgröße sind grobe Annäherungen an die Pixelgröße, können aber abweichen. Wenn die Linien z. B. zu dünn sind, um auf dem Bildschirm gezeichnet zu werden, wird standardmäßig eine breitere Linie verwendet. Wenn Sie die Größe eines Markierstifts ändern möchten, ändern Sie die Werte für Opazität und Stempelabstand. Um einen größeren Markierstift zu definieren, legen Sie für die Opazität und den Stempelabstand niedrigere Werte fest. Ändern der Opazität Legen Sie die Opazität fest, um die Pinselopazität entsprechend dem Druck auf den Stift zu variieren. Zufälliges Ändern der Opazität beim Ziehen von Strichen, siehe Zufällige Pinselgröße/ Opazität. Abbildung mit freundlicher Genehmigung von Evgene Redkin

20 ERSTELLEN EIGENER PINSELSYMBOLE Erstellen Sie Ihre eigenen eindeutigen Symbole, um benutzerdefinierte Pinsel zu identifizieren. Beim Exportieren dieser Pinsel werden die benutzerdefinierten Symbolzuweisungen beim Import angezeigt. Anmerkung: Benutzerdefinierte Symbole können keinem Standardpinsel zugewiesen werden, sondern nur den Pinseln im unteren Teil der Pinselpalette. Es gibt zwei Möglichkeiten zum Erstellen von Pinselsymbolen. Bei der einfacheren Methode verwenden Sie die Option Textur als Symbol verwenden im Fenster Benutzerdefinierten Pinsel identifizieren. Alternativ erstellen Sie ein Symbol, bei dem es sich um eine PNG-Bilddatei mit einer Größe von 36 x 36 Pixel handeln muss. Ein benutzerdefiniertes Pinselsymbol, das diese Kriterien nicht erfüllt, wird nicht angezeigt. 1. Erstellen Sie eine PNG-Bilddatei mit einem transparenten Hintergrund und einer Größe von 36 x 36 Pixel. 2. Speichern Sie diese Datei im Ordner BrushPresetIcons, der sich im folgenden Verzeichnis befindet, und weisen Sie ihr einen beschreibenden Namen zu: Anmerkung: Sie müssen versteckte Dateien anzeigen und Administratorrechte haben. Wenn der Ordner nicht vorhanden ist, erstellen Sie ihn. 1. Doppelklicken Sie einen Do-it-yourself-Pinsel. 2. Tippen Sie im Fenster Pinseleigenschaften auf Bearbeiten. 3. Aktivieren Sie im Fenster Benutzerdefinierten Pinsel identifizieren die Option Textur als Symbol verwenden. 4. Tippen Sie auf OK. [Ihr Benutzerordner]/Library/Application Support/Autodesk/ SketchBook/7.0/[Pro] Anmerkung: Um auf die Bibliothek zuzugreifen, wechseln Sie zu Finder > Gehe zu und tippen und halten die ALT-Taste. Im Fenster Benutzerdefinierten Pinsel identifizieren, in der Liste Symbol befindet sich ein dieser Dateiname wird angezeigt.

21 ERSTELLEN EINES TEXTURPINSELS Nachdem Sie einen Do-it-yourself-Pinsel erstellt haben, können Sie eine Textur hinzufügen, um einen Texturpinsel zu erstellen. Sie können die Form und/oder die Farbe festlegen und eine Textur aus einem gedrehten Pinselstrich erstellen. Wahlweise können Sie auch ein Bild im Ansichtsbereich erfassen und als Textur verwenden. Beim Erfassen einer Textur können Sie eine der folgenden Einstellungen für benutzerdefinierte Texturen auswählen: Form + Farben Verwendet die aktuelle Farbe und die ausgewählte Form, um die Textur zu erstellen. Wann immer Sie den Texturpinsel verwenden, wird die Farbe verwendet, die Sie während der Erstellung festgelegt haben. Form Erstellt einen Texturpinsel ohne zugewiesene Farbe. Bei jeder Verwendung des Texturpinsels kann eine andere Farbe festgelegt werden. In Strichrichtung drehen Führt eine dynamische Drehung der Textur in Richtung des Strichs durch. 1. Tippen Sie mit ausgewähltem Do-it-yourself-Pinsel auf Pinseleigenschaften anzeigen, um Pinseleigenschaften zu öffnen. 2. Tippen Sie auf Übernehmen. 3. Wählen Sie aus Benutzerdefinierte Textur entweder Form + Farben oder Form und aktivieren Sie In Strichrichtung drehen. 4. Tippen Sie im Ansichtsbereich auf den Bereich, der als Textur übernommen werden soll. Die Anzeige in Pinseleigenschaften wird aktualisiert und zeigt die Textur und die Farbe an. Anmerkung: Beim Erfassen einer Texturform verwendet SketchBook die aktuelle Größe des Do-it-yourself-Pinsels. Wenn die vollständige Form nicht erfasst wird, ändern Sie die Größe des Do-it-yourself- Pinsels und erfassen Sie anschließend die Form erneut.

22 ÄNDERN EINES TEXTURPINSELS Es gibt viele Möglichkeiten, einen Texturpinsel zu ändern. Sie können den Pinsel zurücksetzen, seine Eigenschaften öffnen und die Einstellungen ändern, Sie können einen Strich ändern oder eine dauerhafte Farbe hinzufügen. Ändern der Eigenschaften des Texturpinsels Ändern Sie die Attribute eines Texturpinsels. Ändern einer Textur Ändern Sie den vom Texturpinsel verwendeten Strich. Festlegen einer Farbe auf dem Texturpinsel vom Typ Form Legen Sie eine andere Farbe für einen Texturpinsel fest. Anpassen des Pinselstempels für einen Do-it-yourself- Pinsel Passen Sie das Rundheit, die Drehung, den Abstand, die Drehung variieren, der Abstand variieren und die Pinselkanten eines Do-it-yourself-Pinsels an. Pinselstempel-Rundheit und -Größe festlegen Mit den Schiebereglern Rundheit und Drehung im Fenster Pinseleigenschaften bestimmen Sie die Form des Pinselstempels. Pinselabstand festlegen Mit dem Schieberegler Abstand aus dem Fenster Pinseleigenschaften legen Sie den Abstand zwischen diesen Stempeln fest. Ersetzen eines Symbols für einen benutzerdefinierten Pinsel Wählen Sie im Fenster Benutzerdefinierten Pinsel identifizieren ein Element aus der Liste Symbol ( Erstellen eigener Pinselsymbole ). Pinselkanten festlegen Normalerweise wird diese Einstellung durch den ausgewählten Pinseltyp bestimmt. Ändern Sie diese Einstellung, um bestimmte Effekte zu realisieren. Weiche Kanten erzeugt weiche, geglättete Pinselkanten. Ein Beispiel hierfür ist ein Airbrush. Feste Kanten erzeugt harte Kanten, die trotzdem leicht angeschnitten (auslaufend) sind. Beispiele hierfür sind Markierstifte oder Kugelschreiber. Harte Kanten sind hart. Beispiele hierfür sind ein Kalligrafiestift auf qualitativ hochwertigem Papier oder Linien aus einem Zeichenprogramm auf dem Computer. Identifizieren eines benutzerdefinierten Pinsels Benennen Sie einen benutzerdefinierten Pinsel oder einen Radierer um, oder ändern Sie das Symbol ( Erstellen eigener Pinselsymbole ), das im erweiterten Bereich am unteren Rand die Pinseleigenschaften angezeigt wird ( Benennen Sie einen benutzerdefinierten Texturpinsels ). Anmerkung: Sie können den Namen oder das Symbol für Standardpinsel nicht ändern. Tipp Wenn Sie das Fenster Pinseleigenschaften bei der Verwendung eines Texturpinsels geöffnet lassen, können Sie beim Zeichnen die Textur ändern oder drehen oder weitere Einstellungen ändern.

23 BENENNEN SIE EINEN BENUTZERDEFINIERTEN TEXTURPINSELS 1. Tippen Sie auf Texturpinsels in der Pinselbibliothek. 2. Tippen Sie auf. 3. Tippen Sie im Fenster Pinseleigenschaften auf Bearbeiten. 4. Benennen Sie einen benutzerdefinierten Texturpinsels. 5. Tippen Sie auf OK. SPEICHERN EINES TEXTURPINSELS Tippen Sie auf Speichern am unteren Rand der Pinseleigenschaften, um den Pinsel zu speichern.

24 VARIIEREN Erstellen Sie schnell Pinselstriche in verschiedenen Farben, Größen und/oder mit Opazität, ohne die Pinseleigenschaften oder den Farbeditor zum Ändern dieser Werte aufrufen zu müssen. ZUFALLSFARBENKONTROLLEN Legen Sie schnell unterschiedliche Farbstriche fest, indem Sie den gleichen Pinsel verwenden. Geben Sie einen Farbton-, Sättigungs- und/oder Helligkeitsbereich für die aktive Farbe an. 1. Erstellen Sie einen Do-it-yourself-Pinsel oder wählen Sie eine traditionelle-pinsel, Texturpinsel, Formpinsel, oder Splatterpinsel. 2. Tippen Sie auf zum Öffnen der Pinseleigenschaften. 3. Im Abschnitt Pinselfarbe: Ziehen Sie den Schieberegler Farbton variieren, um den Farbtonbereich des Pinselstrichs festzulegen. Ziehen Sie den Schieberegler Sättigung variieren, um den Sättigungsbereich des Pinselstrichs festzulegen. Ziehen Sie den Schieberegler Helligkeit variieren, um den Helligkeitsbereich des Pinselstrichs festzulegen. 4. Tippen Sie auf Speichern. ZUFÄLLIGE PINSELGRÖSSE/OPAZITÄT Erstellen Sie schnell Pinselstriche in unterschiedlicher Größe und mit unterschiedlicher Opazität mit ein und demselben Pinsel. Legen Sie einen Bereich für die Größe und Opazität des Pinsels fest. 1. Erstellen Sie einen Do-it-yourself-Pinsel oder wählen Sie eine traditionellepinsel, Texturpinsel, Formpinsel, oder Splatterpinsel. 2. Tippen Sie auf zum Öffnen der Pinseleigenschaften. 3. Ziehen Sie im Abschnitt Pinselradius und Opazität die Schieberegler, um den Opazitäts- und Größenbereich des Pinselstempels festzulegen. 4. Tippen Sie auf Speichern. DREHUNG/ABSTAND VARIIEREN Erstellen Sie schnell Pinselstriche mit unterschiedlicher Stempeldrehung und unterschiedlichem Stempelabstand mit ein und demselben Pinsel. Legen Sie einen Bereich für die Drehung und den Abstand des Stempels fest. 1. Erstellen Sie einen Do-it-yourself-Pinsel oder wählen Sie eine traditionellepinsel, Texturpinsel, Formpinsel, oder Splatterpinsel. 2. Tippen Sie auf zum Öffnen der Pinseleigenschaften. 3. Im Abschnitt Pinseleigenschaften Erweiterte. 4. Legen Sie einen Bereich für die Drehung und den Abstand des Stempels fest. 5. Tippen Sie auf Speichern.

Autodesk SketchBook 7.1.1

Autodesk SketchBook 7.1.1 Autodesk SketchBook 7.1.1 Urheberrechte und Marken AUTODESK SKETCHBOOK 7.1.1 2015 Autodesk, Inc. All Rights Reserved. Except as otherwise permitted by Autodesk, Inc., this publication, or parts thereof,

Mehr

SketchBook Express V6.0.1

SketchBook Express V6.0.1 SketchBook Express V6.0.1 "Linien- und Formwerkzeuge "Verändern der Pinselgröße "Ändern der Ansicht "Verschieben, Drehen oder Skalieren eines ausgewählten Bereichs "Wie arbeitet man mit Layern? "Werkzeugauswahl

Mehr

Copyrights and Trademarks

Copyrights and Trademarks SketchBook Pro Linien- und Formwerkzeuge Verändern der Pinselgröße Ändern der Ansicht Verschieben, Drehen oder Skalieren eines ausgewählten Bereichs Wie arbeitet man mit Layern? Werkzeugauswahl Werkzeugübersicht

Mehr

Copyrights and Trademarks

Copyrights and Trademarks SketchBook Pro Linien- und Formwerkzeuge Verändern der Pinselgröße Ändern der Ansicht Verschieben, Drehen oder Skalieren eines ausgewählten Bereichs Ausblenden und Anzeigen eines Layers Werkzeugauswahl

Mehr

Maskieren von Bildern

Maskieren von Bildern Maskieren von Bildern Willkommen bei Corel PHOTO-PAINT, dem Bitmap-Bildbearbeitungsprogramm mit leistungsstarken Funktionen zum Retuschieren von Fotografien oder Erstellen von eigenen Grafiken. Die Themen

Mehr

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 1 Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 Advanced Editor installieren... 4 Advanced Editor aktivieren... 4 Advanced Editor deinstallieren... 4 Seiten verwenden...

Mehr

Inhalt. Stationey Grußkarten im Überblick... 3. Stationery Vorlagen in Mail... 4. Stationery Grußkarten installieren... 5

Inhalt. Stationey Grußkarten im Überblick... 3. Stationery Vorlagen in Mail... 4. Stationery Grußkarten installieren... 5 Grußkarten Inhalt Stationey Grußkarten im Überblick... 3 Stationery Vorlagen in Mail... 4 Stationery Grußkarten installieren... 5 App laden und installieren... 5 Gekaufte Vorlagen wiederherstellen 5 Die

Mehr

Autodesk SketchBook Pro. Deutsch

Autodesk SketchBook Pro. Deutsch Autodesk SketchBook Pro Deutsch Contents Neue Funktionen 4 Einführung 6 Skizzieren 6 Hand- und Eck-Werkzeug 6 Symbolleiste 7 Gesten 8 Unterlage 10 Die Leinwand heran- und herauszoomen 10 Die Leinwand neu

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware U. Schütz Seite 1 von 7 Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware Draw Durch Anklicken der Schaltfläche Draw wechselt das Programm in den Zeichnungsmodus. Optionen Show Grid Raster anzeigen

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Vektorisieren von Bitmaps

Vektorisieren von Bitmaps Willkommen bei CorelDRAW, dem umfassenden vektorbasierten Zeichen- und Grafikdesign- Programm für Grafikprofis. In dieser Übungsanleitung werden Sie ein Bitmap-Bild vektorisieren, damit es dann in ein

Mehr

OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung

OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung Inhalt ORTHEMA Seite 1 1 Einleitung...3 2 Menüsteuerung...3 3 Hauptfenster...4 4 Datei Menü...5 4.1 Neu und Öffnen...5 4.2 Speichern und Speichern unter...5 4.3

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Vektorgrafik. OpenOffice Draw

Vektorgrafik. OpenOffice Draw PHBern Abteilung Sekundarstufe I Studienfach Informatik OpenOffice Draw Vektorgrafik Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Symbolleisten und Werkzeuge... 1 3. Objekte zeichnen... 2 4. Objekte markieren, verschieben,

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

Bildbearbeitung Irfanview

Bildbearbeitung Irfanview Bildbearbeitung Irfanview Mit diesem Schulungs-Handbuch lernen Sie Bilder für das Internet zu bearbeiten mit dem Gratis-Programm IrfanView Version 1.2 Worldsoft AG 1. Kurzübersicht des Schulungs-Lehrgangs

Mehr

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten.

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten. Schnellstarthandbuch Microsoft Word 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Word-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Willkommen bei Foxit Mobile PDF

Willkommen bei Foxit Mobile PDF Willkommen bei Foxit Mobile PDF Anleitung: Verschiedene Ansichten... 2 Dateiverwaltungswerkzeuge... 3 Ö ffentliche Cloud-Dienste... 4 Anzeigen und Werkzeuge... 5 Anmerkungswerkzeuge... 7 Signatur... 9

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 5 Grafiken Word besitzt viele Möglichkeiten, eigene Zeichnungen zu erstellen sowie Bilder aus anderen Programmen zu importieren und zu bearbeiten.

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Los gehts! Notepadgrundlagen... 2. Notepadeinstellungen... 4. Tastaturbearbeiter... 6. Sich organisieren... 9. Inhalte teilen...

BENUTZERHANDBUCH. Los gehts! Notepadgrundlagen... 2. Notepadeinstellungen... 4. Tastaturbearbeiter... 6. Sich organisieren... 9. Inhalte teilen... BENUTZERHANDBUCH Notepadgrundlagen... 2 Notepadeinstellungen... 4 Tastaturbearbeiter... 6 Sich organisieren... 9 Inhalte teilen... 11 Ein Dokument importieren... 12 Los gehts! 1 Notepadgrundlagen Ein Notepad

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista Öffnen Sie ein Bild (über den Windows-Explorer oder die Anlage einer E-Mail). Es erscheint die Windows Fotogalerie. (Sollte ein anderes Fotoprogramm die

Mehr

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur en 2 Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur 1. Drücken Sie die ALT-TASTE. Die Zugriffstasteninfos werden für jedes Feature angezeigt, das in der aktuellen Ansicht verfügbar ist. Das

Mehr

Adobe Reader XI. Kurzanleitung

Adobe Reader XI. Kurzanleitung AT.010, Version 1.0 17.06.2013 Kurzanleitung Adobe Reader XI Der Adobe Reader ist eines der am häufigsten eingesetzten Werkzeuge zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien. Das Programm beherrscht aber auch

Mehr

Videos importieren und bearbeiten

Videos importieren und bearbeiten Videos importieren und bearbeiten Macromedia Flash MX 2004 und Macromedia Flash MX Professional 2004 enthalten einen Videoimportassistenten mit Bearbeitungsfunktionen. Der Assistent ermöglicht die Steuerung

Mehr

Fotos in einer Diashow bei PPT

Fotos in einer Diashow bei PPT Fotos in einer Diashow bei PPT Drei mögliche Verfahren, mit Bildern eine PPT-Präsentation aufzuwerten, möchte ich Ihnen vorstellen. Verfahren A Fotoalbum Schritt 1: Öffnen Sie eine leere Folie in PPT Schritt

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Benutzer- und Referenzhandbuch

Benutzer- und Referenzhandbuch Benutzer- und Referenzhandbuch MobileTogether Client User & Reference Manual All rights reserved. No parts of this work may be reproduced in any form or by any means - graphic, electronic, or mechanical,

Mehr

Öffnen Sie ein Grafikprogramm und erstellen Sie eine Vorlage Öffnen Sie das Grafikprogramm und erstellen Sie eine neue Datei: Datei / Neu

Öffnen Sie ein Grafikprogramm und erstellen Sie eine Vorlage Öffnen Sie das Grafikprogramm und erstellen Sie eine neue Datei: Datei / Neu ANLEITUNG FÜR MULTI COLOR IMPRESSION So gestalten Sie Ihren individuellen, mehrfarbigen Stempelabdruck Farbe ist Lebensfreude, Farbe ist Emotion, Farbe schafft Persönlichkeit und vor allem: Farbe bringt

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Das Digitale FOTOBUCH

Das Digitale FOTOBUCH Das Digitale FOTOBUCH D4F PROGRAMM STARTEN, Beim installieren verlangt das Programm den Aktivierungscode, den Sie von Ihrem Händler erhalten. Wichtig ist, dass Sie Online sind und somit die neusten Produkte

Mehr

Anwender-Hilfe. Lehren mit Easiteach Next Generation

Anwender-Hilfe. Lehren mit Easiteach Next Generation Anwender-Hilfe Lehren mit Easiteach Next Generation Inhalt der Anwender Hilfe Inhaltsverzeichnis Seite 1: Start von Easiteach Seite 2: Allgemeine Mausfunktionen Seite 3: Easiteach Werkzeugleiste Seite

Mehr

Handout für die Nutzung von Open Sankoré

Handout für die Nutzung von Open Sankoré Handout für die Nutzung von Open Sankoré Rechte Funktionsleiste bietet 4 Ansichten (von links nach rechts): (1) Board: Arbeitsfläche (2) Internet: Direkter Aufruf eines Webbrowsers innerhalb von Open Sankoré

Mehr

Arbeiten mit dem SMART Board

Arbeiten mit dem SMART Board Arbeiten mit dem SMART Board Anschalten des Geräts / Grundlegendes zur Benutzung Bevor Sie das SMART-Board anschalten stecken Sie bitte den VGA Stecker, den USB Stecker sowie bei Bedarf den Audio Stecker

Mehr

DaS LEITZ EASY PRINT HILFE DOKUMENT

DaS LEITZ EASY PRINT HILFE DOKUMENT DaS LEITZ EASY PRINT HILFE DOKUMENT Inhaltsverzeichnis 1 Systemvoraussetzungen 3 1.1 Internet Browser 3 1.2 Acrobat Reader 3 2 Registrieren, Anmelden und My Account 4 2.1 Warum registrieren? 4 2.2 Wie

Mehr

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner HP Teilenummer: NW280-3002 Ausgabe 2, Februar 2014 Rechtliche Hinweise Dieses Handbuch sowie die darin enthaltenen Beispiele werden in der vorliegenden Form zur Verfügung

Mehr

Brother ScanViewer Anleitung für ios/os X

Brother ScanViewer Anleitung für ios/os X Brother ScanViewer Anleitung für ios/os X Version 0 GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird der folgende Hinweisstil verwendet: HINWEIS Hinweise informieren Sie, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Stand September 2007 Inhalt Inhalt... 2 Anforderung aus der Praxis... 3 Die ReNoStar Drucker-Leiste... 3 Erstellen einer Vorlage... 3 Reihenfolge der Vorlagen

Mehr

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 Menüband Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen, aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Datei Schaltfläche

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer Seite 1 Übung 1 1. Öffnen Sie das Programm PAINT 2. Maximieren Sie das Fenster 3. Verkleinern Sie das Fenster (Nicht Minimieren!!) 4. Öffnen Sie ZUSÄTZLICH zu PAINT den Windows Explorer 5. Verkleinern

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Dateipfad bei Word einrichten

Dateipfad bei Word einrichten Dateipfad bei Word einrichten Word 2003 1. In der Menüleiste klicken Sie auf Ansicht, anschließend auf den Unterpunkt Kopf- und Fußzeile : 2. Wechseln Sie nun in die Fußzeile. 3. Im Autotext-Menü klicken

Mehr

Windows XP maßgeschneidert

Windows XP maßgeschneidert Windows XP maßgeschneidert Visual QuickProject Guide von John Rizzo 3. Taskleiste und Symbolleisten anpassen Die Taskleiste nimmt für das Öffnen von Dateien und Ordnern eine Sonderstellung ein. Die Leiste

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Schnellstarthandbuch. Weitere Optionen anzeigen Klicken Sie auf diesen Pfeil, um ein Dialogfeld mit weiteren Optionen anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Weitere Optionen anzeigen Klicken Sie auf diesen Pfeil, um ein Dialogfeld mit weiteren Optionen anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft PowerPoint 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren PowerPoint-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Autodesk AutoCAD 2013. 3D-Konstruktion. Martin Harbauer. 1. Ausgabe, August 2012 AUC20133D

Autodesk AutoCAD 2013. 3D-Konstruktion. Martin Harbauer. 1. Ausgabe, August 2012 AUC20133D Autodesk AutoCAD 2013 Martin Harbauer 3D-Konstruktion 1. Ausgabe, August 2012 AUC20133D Rendern 14 14.5 Material Eine der wichtigsten und umfangreichsten Variationsmöglichkeiten beim Rendern liegt in der

Mehr

16. Schriftart formatieren

16. Schriftart formatieren 16. Schriftart formatieren 16.1 Überblick Das Aussehen verbessern Bis jetzt haben Sie gesehen, dass das Dokument, welches Sie erstellt haben schlicht und simpel war. Sie können das Aussehen Ihres Dokuments

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

3D-Konstruktion mit SolidWorks

3D-Konstruktion mit SolidWorks 3D-Konstruktion mit SolidWorks von Gerhard Engelken 2., aktualisierte Auflage Hanser München 2007 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41174 6 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und portofrei

Mehr

Schnellstarthandbuch. Weitere Optionen anzeigen Klicken Sie auf diesen Pfeil, um ein Dialogfeld mit weiteren Optionen anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Weitere Optionen anzeigen Klicken Sie auf diesen Pfeil, um ein Dialogfeld mit weiteren Optionen anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft PowerPoint 2013 sieht anders aus als die früheren Versionen. Daher haben wir dieses Handbuch erstellt, um Ihnen einen leichten Einstieg zu ermöglichen. Wo sind die Befehle?

Mehr

Bildbearbeitung mit GIMP: Erste Schritte Eine kurze Anleitung optimiert für Version 2.6.10

Bildbearbeitung mit GIMP: Erste Schritte Eine kurze Anleitung optimiert für Version 2.6.10 Bildbearbeitung mit GIMP: Erste Schritte Eine kurze Anleitung optimiert für Version 2.6.10 Nando Stöcklin, PHBern, Institut für Medienbildung, www.phbern.ch 1 Einleitung Einfache Bildbearbeitungen wie

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

72.14 Erstellen von Schaubildern und Zeichnungen (MS Word/Powerpoint 2003)

72.14 Erstellen von Schaubildern und Zeichnungen (MS Word/Powerpoint 2003) Aus- und Fortbildungszentrum Lehreinheit für Informationstechnologien 72.14 Erstellen von Schaubildern und Zeichnungen (MS /Powerpoint 2003) Allgemeine Gestaltungsempfehlungen Umgang mit den Schaltflächen

Mehr

Einfärbbare Textur erstellen in GIMP (benutzte Version: 2.6.7)

Einfärbbare Textur erstellen in GIMP (benutzte Version: 2.6.7) Tutorial Einfärbbare Textur erstellen in GIMP (benutzte Version: 2.6.7) Vorbereiten: Ebenenfenster sichtbar Farben auf schwarz/weiß setzen (Einfach nur die Taste D drücken) Die Datei nach den Erstellen

Mehr

Migration in Excel 2001

Migration in Excel 2001 Inhalt dieses Handbuchs Migration in Excel 2001 Microsoft unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Excel 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

Präsentationsvorlage Abschlussveranstaltung Stern des Sports in Silber

Präsentationsvorlage Abschlussveranstaltung Stern des Sports in Silber Präsentationsvorlage Abschlussveranstaltung Stern des Sports in Silber Anleitung zur Erstellung für MS Office 2013 Um Ihnen die Umsetzung der Abschlussveranstaltung so einfach wie möglich, zeitgleich aber

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Schnellstarthandbuch. Notizen durchsuchen Zum Suchen von Einträgen in Ihren Notizbücher verwenden Sie das Suchfeld, oder drücken Sie STRG+E.

Schnellstarthandbuch. Notizen durchsuchen Zum Suchen von Einträgen in Ihren Notizbücher verwenden Sie das Suchfeld, oder drücken Sie STRG+E. Schnellstarthandbuch Microsoft OneNote 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren OneNote-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

HP Visual Collaboration Room. Benutzerhandbuch

HP Visual Collaboration Room. Benutzerhandbuch HP Visual Collaboration Room Benutzerhandbuch HP Visual Collaboration Room v2.0 First edition: December 2010 Rechtliche Hinweise 2010 Copyright Hewlett-Packard Development Company, L.P. Änderungen an den

Mehr

Photoshop: Illustrator:

Photoshop: Illustrator: Inhalt 1 Zeichnen und malen 17 1.1 Mal- und Zeichenwerkzeuge 21 Arbeiten mit dem Grafiktablett Zeichenstift-Werkzeug Pinsel-Werkzeug Protokollpinsel- und Kunstprotokoll-Pinsel-Werkzeug Schnappschuss eines

Mehr

Benutzerhandbuch. Version 1.0

Benutzerhandbuch. Version 1.0 Benutzerhandbuch Version 1.0 Inhalt Einführung in MindManager MapShare... 1 Was ist eine Map?... 1 Anzeigen einer Map von einer SharePoint-Liste... 2 Bearbeiten einer Map von einer SharePoint-Liste...

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Ebenenmasken Grundlagen

Ebenenmasken Grundlagen Ebenenmasken Grundlagen Was sind Ebenmasken? Was machen sie? Wofür braucht man sie? Wie funktionieren sie? Ebenmasken sind eines der sinnvollsten Tools in anspruchvollen EBV Programmen (EBV = elektronische

Mehr

MasterTool-ONLINE Player. Q&A Fragen und Antworten

MasterTool-ONLINE Player. Q&A Fragen und Antworten IHR MasterTool-ONLINE Player Q&A Fragen und Antworten Willkommen bei Ihrem MasterTool-Online Player! Der MasterTool-Online Player ist IHR Werkzeug für die Erstellung von Unterrichts-Sequenzen in der Cloud.

Mehr

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Die Vorlagedateien Speichern Sie die.zip Datei an den gewünschten Ort und entpacken Sie diese. In dem neuen Ordner befinden sich nun folgende Dateien:

Mehr

Willkommen! Schön, dass Sie sich für BookWright entschieden haben.

Willkommen! Schön, dass Sie sich für BookWright entschieden haben. Blurb BookWright Bedienungsanleitung Willkommen! Schön, dass Sie sich für BookWright entschieden haben. Bei der Entwicklung von Blurbs neuem Buchgestaltungstool BookWright wurde ein besonderes Augenmerk

Mehr

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie 5 Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: n Gestaltungsbereiche und -werkzeuge n Designs bearbeiten n Formatvorlagen erstellen n Formatvorlagen prüfen n Formatvorlagen ändern n Mit Dokumentvorlagen arbeiten

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2013 Einführung Programm verwenden 1 PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Word 2013 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 5.0 10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch eine

Mehr

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Windows 7 Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Sicheres Kennwort Zufällige Zeichenfolge Mindestens 8 Zeichen, jedes zusätzliche

Mehr

easy Sports-Graphics 6 bedienen

easy Sports-Graphics 6 bedienen 1 Handbuch für easy Sports-Graphics 6, easy Sports-Software easy Sports-Graphics 6 bedienen Inhalt Das neue easy Sports-Graphics 6... 3 Ein komplett neues Programm... 3 Bildausschnitt wählen ähnlich wie

Mehr

Syllabus. Computerwissen für alle Kinder! Der Lerninhalt beinhaltet ejunior Basis und ejunior Profi. Version 1.0

Syllabus. Computerwissen für alle Kinder! Der Lerninhalt beinhaltet ejunior Basis und ejunior Profi. Version 1.0 Syllabus Version 1.0 Der Lerninhalt beinhaltet und Computerwissen für alle Kinder! Programm der Österreichischen Computer Gesellschaft ejunior Syllabus Version 1.0 OCG Österreichische Computer Gesellschaft

Mehr

Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern.

Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern. Gestaltung Word 2007 effektiv 4 GESTALTUNG Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern. 4.1 Fotos Im Register Einfügen, Gruppe Illustrationen, öffnen Sie mit der Schaltfläche

Mehr

Content Management-Software

Content Management-Software Falls Sie einen PC zum Importieren, Ordnen und Ansehen der Videoaufnahmen verwenden, laden Sie die Content Management-Software (nur für PCs) herunter. Gehen Sie dazu auf die Webseite www.fisher-price.com/kidtough,

Mehr

Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch

Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Systemvoraussetzungen... 2 3. Installation von Podium View... 3 4. Anschluss an die

Mehr

Symbolleiste für den Schnellzugriff Mit den Befehlen im Menüband vertraut machen Das Menüband ein- oder ausblenden Menüband-Anzeigeoptionen STRG+F1

Symbolleiste für den Schnellzugriff Mit den Befehlen im Menüband vertraut machen Das Menüband ein- oder ausblenden Menüband-Anzeigeoptionen STRG+F1 Schnellstarthandbuch Microsoft Project 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Project-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18 Im Konstruktionsmodus ist in der rechten unteren Ecke des Blattes ein Schriftfeld zu sehen. Dieses können Sie verändern, indem Sie doppelt darauf klicken. Nun haben Sie, je nach Schriftfeld, verschiedene

Mehr

1. Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen

1. Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen . Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen Android-Tablets lassen sich sprichwörtlich mit dem richtigen Fingerspitzengefühl steuern. Das Grundprinzip von Tippen,

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Den Explorer kennenlernen... 1 Die Elemente des Desktop... 1 Symbole... 1 Papierkorb... 1 Taskleiste... 2 Welche Aufgaben hat die Taskleiste?... 2 Die Bereiche

Mehr

Das SMART Diplom. Auf den folgenden Seiten finden Sie das Ausbildungsskript für unser Modul SMART Board Diplom.

Das SMART Diplom. Auf den folgenden Seiten finden Sie das Ausbildungsskript für unser Modul SMART Board Diplom. Das SMART Diplom Auf den folgenden Seiten finden Sie das Ausbildungsskript für unser Modul SMART Board Diplom. Ablauf des Projekts: 10 Unterrichtsstunden über 10 Schulwochen - 2 Lehrerinnen im Team - 6

Mehr

Migration in PowerPoint 2010

Migration in PowerPoint 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft PowerPoint 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von PowerPoint 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Format Kompression Farbtiefe Speicherbedarf Eigenschaften bmp. Windows Bilder Bitmap. Bis 16,7 Mio Austauschformat zwischen Welten

Format Kompression Farbtiefe Speicherbedarf Eigenschaften bmp. Windows Bilder Bitmap. Bis 16,7 Mio Austauschformat zwischen Welten Bildbearbeitung Bilder und Grafiken müssen für den Druck oder den Bildschirm unterschiedlich aufbereitet werden. Entscheidend ist dabei der Speicherbedarf und davon abhängig die Bildqualität. Ein Bild

Mehr

Erste Schritte mit Desktop Subscription

Erste Schritte mit Desktop Subscription Erste Schritte mit Desktop Subscription Ich habe eine Desktop Subscription erworben. Wie geht es nun weiter? Schritt 1: Sehen Sie in Ihren E-Mails nach Nach dem Kauf erhalten Sie eine E-Mail von Autodesk

Mehr

Objekte ausrichten in CorelDRAW 12 Von Steve Bain

Objekte ausrichten in CorelDRAW 12 Von Steve Bain Objekte ausrichten in CorelDRAW 12 Von Steve Bain Haben Sie auch schon einmal stundenlang erfolglos versucht, den Cursor an einem Objekt auszurichten? Dank den neu gestalteten Ausrichtungsfunktionen in

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Crashkurs Adobe Illustrator CS4

Crashkurs Adobe Illustrator CS4 Crashkurs Adobe Illustrator CS4 Index Illustrator starten und Dokument öffnen... 2 Pixel versus Vektor... 6 Neues Dokument erstellen... 7 Eine Zeichnung mit den Grundformen erstellen... 8 Eine Zeichnung

Mehr

Tastenkombinationen Windows Vista

Tastenkombinationen Windows Vista en Windows Vista en können die Interaktion mit dem Computer erleichtern, da Sie die Maus nicht mehr so oft verwenden müssen. en für die erleichterte Bedienung Die folgende Tabelle enthält en, die die Bedienung

Mehr

Secure Link-/InSite-Dokumentation für den Kunden

Secure Link-/InSite-Dokumentation für den Kunden Secure Link-/InSite-Dokumentation für den Kunden Sie erhalten eine E-Mail (Secure Link) mit dem Zugangslink auf den InSite-Server. Wenn Sie auf den Link geklickt haben, geht ein neues Browser-Fenster auf,

Mehr

Migration in Outlook 2010

Migration in Outlook 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Outlook 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Outlook 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7

ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7 ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7 Bei einer Datei handelt es sich um ein Element mit enthaltenen Informationen wie Text, Bildern oder Musik. Eine geöffnet Datei kann große Ähnlichkeit mit einem

Mehr