Polizeiliche Kriminalstatistik des Landes Bremen. Stand

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Polizeiliche Kriminalstatistik des Landes Bremen. Stand"

Transkript

1 Polizeiliche Kriminalstatistik des Landes Bremen 2010 Stand

2 2

3 Inhaltsverzeichnis: VORBEMERKUNGEN ZUR POLIZEILICHEN KRIMINALSTATISTIK... 7 GESAMTKRIMINALITÄT... 9 ANTEIL DER STRAFTATEN GESAMTKRIMINALITÄT KRIMINALITÄTSHÄUFIGKEITSZIFFER ZEITREIHE 10 JAHRE STRAFTATEN GESAMT, PKS ZEITREIHE 10 JAHRE ENTWICKLUNG DER GESAMTKRIMINALITÄT GEWALTKRIMINALITÄT MORD UND TOTSCHLAG STRAFTATEN GEGEN DIE SEXUELLE SELBSTBESTIMMUNG Vergewaltigung Weitere Sittlichkeitsdelikte RAUBKRIMINALITÄT Raub insgesamt, einschließlich räuberischer Erpressung und räuberischem Angriff auf Kraftfahrer sonstiger Raub auf Straßen, Wegen und Plätzen (Straßenraub): Gefährliche und schwere Körperverletzung DIEBSTAHLSKRIMINALITÄT DIEBSTAHLSDELIKTE INSGESAMT Aufgliederung der Tatverdächtigen Diebstahl in/aus Wohnräumen insgesamt schwerer Diebstahl in/aus Wohnräumen Diebstahl von Kraftwagen Diebstahl an Kraftfahrzeugen Diebstahl in/aus Kraftfahrzeugen Diebstahl von/aus Automaten RAUSCHGIFTKRIMINALITÄT ANZAHL DER FÄLLE DER RAUSCHGIFTKRIMINALITÄT (PKS ) TATVERDÄCHTIGE (PKS ) RAUSCHGIFTKRIMINALITÄT, ANGABEN ZUM DROGENKONSUM Konsumenten harter Drogen (KhD) BEVÖLKERUNGSSTRUKTUR IM LAND BREMEN LAND BREMEN, BEVÖLKERUNG NACH ALTERSGRUPPEN UND GESCHLECHT... 50, Bevölkerung nach Altersgruppen und Geschlecht in % STADTGEMEINDE BREMEN, BEVÖLKERUNG NACH ALTERSGRUPPEN UND GESCHLECHT Stadtgem. Bremen, Bevölkerung nach Altersgruppen und Geschlecht in % STADT BREMERHAVEN, BEVÖLKERUNG NACH ALTERSGRUPPEN UND GESCHLECHT Stadt Bremerhaven, Bevölkerung nach Altersgruppen und Geschlecht in % TATVERDÄCHTIGE UND IHRE ALTERSGRUPPEN IM LAND BREMEN AUFGLIEDERUNG DER TATVERDÄCHTIGEN NACH ALTER UND GESCHLECHT Aufgliederung der Tatverdächtigen nach Alter und Geschlecht in Prozenten

4 4 Prozentualer Anteil der ermittelten Tatverdächtigen an den Altersgruppen der Bevölkerung, gegliedert nach Alter und Geschlecht Tatverdächtige nach Geschlecht innerhalb der Altersgruppe KINDER - UND JUGENDKRIMINALITÄT IM LAND BREMEN Tatverdächtige nach Alter insgesamt Tatverdächtigen nach Alter (Tabellen) Anteile von deutschen und nichtdeutschen Tatverdächtigen unter 21 Jahren NICHTDEUTSCHE TATVERDÄCHTIGE IM LAND BREMEN Aufgliederung der nichtdeutschen Tatverdächtigen nach Alter und Geschlecht Anteil der Staatsangehörigkeiten von nichtdeutschen Tatverdächtigen KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG IN DER REGION VORBEMERKUNGEN BREMEN, POLIZEIINSPEKTION MITTE / WEST, STRUKTUR DER POLIZEIREVIERE UND ORTSTEILE MIT EINWOHNERZAHLEN Bremen, Polizeirevier Innenstadt (S 51) Bremen, Polizeirevier Walle (S 52) Bremen, Polizeirevier Findorff (S 53) Bremen, Polizeirevier Steintor (S 54) Bremen, Polizeirevier Gröpelingen (S 55) Bremen, Polizeirevier Oslebshausen (S 57) BREMEN, POLIZEIINSPEKTION OST, STRUKTUR DER POLIZEIREVIERE UND ORTSTEILE MIT EINWOHNERZAHLEN Bremen, Polizeirevier Hemelingen (S 61) Bremen, Polizeirevier Osterholz (S 62) Bremen, Polizeirevier Schwachhausen (S 63) Bremen, Polizeirevier Horn (S 64) Bremen, Polizeirevier Vahr (S 65) BREMEN, POLIZEIINSPEKTION SÜD, STRUKTUR DER POLIZEIREVIERE UND ORTSTEILE MIT EINWOHNERZAHLEN Bremen, Polizeirevier Huchting (S 71) Bremen, Polizeirevier Kattenturm (S 72) Bremen, Polizeirevier Woltmershausen (S 73) Bremen, Polizeirevier Neustadt (S 74) BREMEN, POLIZEIINSPEKTION NORD, STRUKTUR DER POLIZEIREVIERE UND ORTSTEILE MIT EINWOHNERZAHLEN Bremen, Polizeirevier Lesum (S 91) Bremen, Polizeirevier Vegesack (S 92) Bremen, Polizeirevier Blumenthal (S 93) BREMERHAVEN, POLIZEIABSCHNITT NORD, STRUKTUR DER POLIZEIREVIERE UND ORTSTEILE MIT EINWOHNERZAHLEN Bremerhaven, Polizeirevier Leherheide Bremerhaven, Polizeirevier Lehe BREMERHAVEN, POLIZEIABSCHNITT SÜD, STRUKTUR DER POLIZEIREVIERE UND ORTSTEILE MIT EINWOHNERZAHLEN Bremerhaven, Polizeirevier Mitte Bremerhaven, Polizeirevier Geestemünde TABELLENANHANG

5 Entwicklung der bekanntgewordenen Kriminalität (Hellfeld) im

6 6

7 Vorbemerkungen zur Polizeilichen Kriminalstatistik Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) dient der Beobachtung der Kriminalität und einzelner Deliktsarten, des Umfangs und der Zusammensetzung des Tatverdächtigenkreises sowie der Veränderung von Kriminalitätsquotienten, der Erlangung von Erkenntnissen für vorbeugende und verfolgende Kriminalitätsbekämpfung, organisatorische Planungen und Entscheidungen, sowie der kriminologisch-soziologischen Forschung und kriminalpolitischen Maßnahmen. Die PKS erfasst nur die der Polizei bekannt gewordenen und durch sie endbearbeiteten Straftaten, einschließlich der mit Strafe bedrohten Versuche. Nicht enthalten sind Staatsschutzdelikte, Verkehrsdelikte (mit Ausnahme der Verstöße gegen 315, 315b StGB und 22a StVG), Straftaten die außerhalb der Bundesrepublik Deutschland begangen wurden, und Verstöße gegen strafrechtliche Landesgesetze, mit Ausnahme der einschlägigen Vorschriften in den Landesdatenschutzgesetzen. Die PKS enthält insbesondere Angaben über: Art und Zahl der erfassten Straftaten, Tatort und Tatzeit, Opfer und Schäden, Aufklärung der Straftat, Alter, Geschlecht, Nationalität und andere Merkmale der Tatverdächtigen. Unter anderem folgende Faktoren begrenzen die Aussagekraft der PKS: Dunkelfeld: Das Dunkelfeld umfasst die der Polizei nicht bekannt gewordene Kriminalität und kann daher in der PKS nicht zum Ausdruck kommen. Wenn sich z. B. das Anzeigeverhalten der Bevölkerung oder die Verfolgungsintensität der Polizei verändert, so kann sich die Grenze zwischen Hell- und Dunkelfeld verschieben, ohne dass eine Änderung des Umfangs der tatsächlichen Kriminalität damit verbunden sein muss. 7

8 Erfassungs-/Bewertungskriterien: Die Erfassung in der PKS erfolgt vorrangig anhand gesetzlicher Tatbestände und nur eng begrenzt auch unter kriminologischen Gesichtspunkten. Bedeutsame deliktsübergreifende Erscheinungsformen wie z. B. die Organisierte Kriminalität können deshalb nicht ausgewiesen werden. Die Erfassung erfolgt bei Abgabe des Vorgangs an die Staatsanwaltschaft. Die Aktualität der PKS wird daher durch Straftaten mit langer Ermittlungsdauer gemindert. Die PKS beruht auf dem Erkenntnisstand bei Abschluss der polizeilichen Ermittlungen. Straftaten werden zum Teil von der Polizei, insbesondere wegen des unterschiedlichen Ermittlungsstandes, anders bewertet als von der Staatsanwaltschaft oder den Gerichten. Deswegen und auch wegen der unterschiedlichen Erfassungszeiträume und -grundsätze lässt sich die PKS nicht mit der Verurteiltenstatistik der Justiz vergleichen. Die PKS differenziert zwischen deutschen und nichtdeutschen Tatverdächtigen ohne Berücksichtigung des Migrationshintergrundes. Folgende mögliche Einflussfaktoren können sich unter anderem auf die Entwicklung der Zahlen in der Polizeilichen Kriminalstatistik auswirken: Anzeigeverhalten (z. B. Versicherungsaspekt) polizeiliche Kontrolle statistische Erfassung Änderung des Strafrechts echte Kriminalitätsänderung Die Polizeiliche Kriminalstatistik bietet also kein getreues Spiegelbild der Kriminalitätswirklichkeit, sondern eine je nach Deliktsart mehr oder weniger starke Annäherung an die Realität. Die nachstehenden Aussagen beziehen sich, soweit nicht anders vermerkt, auf das Bundesland Bremen. 8

9 Gesamtkriminalität Im Berichtsjahr sind im (Vorjahr ) Verbrechen und Vergehen bearbeitet worden. Das ist ein Rückgang von 4,3% gegenüber : Rückgang um 1,2% 2007: Zunahme um +0,6% 2008: Rückgang um 1,5% 2009: Rückgang um 1,7% Für die Städte Bremen und Bremerhaven ergeben sich folgende Zahlen: Stadtgemeinde Bremen: 2006: Fälle = Rückgang um 1,5% = Fälle 2007: Fälle = Rückgang um 0,2% = 164 Fälle 2008: Fälle = Rückgang um 0,2% = 194 Fälle 2009: Fälle = Rückgang um 1,6% = Fälle 2010: Fälle = Rückgang um 6,3% = Fälle Stadt Bremerhaven: 2006: Fälle = Zunahme um +0,4% = +64 Fälle 2007: Fälle = Zunahme um +5,2% = +779 Fälle 2008: Fälle = Rückgang um 5,2% = Fälle 2009: Fälle = Rückgang um 2,5% = 362 Fälle 2010: Fälle = Zunahme um +6,8% = +967 Fälle Aufgeklärt wurden im Fälle = 48,9% (Vorjahr: Fälle = 47,3%) Davon entfallen auf die Stadt Bremen Fälle = 48,2% (Vorjahr: Fälle = 46,4 %) und auf die Stadt Bremerhaven Fälle = 52,1% (Vorjahr: Fälle = 52,6%) Die Wohnbevölkerung im hat um 0,02% ( 150 Einwohner) auf (Stand: Stat. Landesamt) Einwohner abgenommen. Daraus ergibt sich eine Häufigkeitsziffer von: (HZ = Anzahl der auf Einwohner entfallenden Straftaten) 9

10 Anteil der Straftaten Wirtschaftskriminalität 1,3% RG- Kriminalität 4,2% 2010, Gesamtkirminalität, Anteil der Straftaten in % Betrug 15,5% Sachbeschädigung 8,6% Gewaltkriminalität. 3,9% sonst. Kriminalität 18,3% Diebstahl insg. 48,3% 10

11 Gesamtkriminalität erfasste Fälle und Aufklärungsquoten (10 Jahre) Aufklärung Zu- / Abnahme erfasste Fälle aufgeklärte Fälle in % absolut in % , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,3 48,9 45,9 45,2 43,9 44,9 43,5 43,7 43, , erfaßte Fälle aufgeklärte Fälle in % 100,0 90,0 80,0 70,0 60,0 50,0 40,0 30,0 20,0 10,0 0,0 11

12 Kriminalitätshäufigkeitsziffer Kriminalitätshäufigkeitsziffer ( KHZ ) Stadt Bremen Bremerhaven

13 Straftaten gesamt erfasste Fälle aufgeklärte Fälle absolut in % Land Stadt Bremer Land Stadt Bremer- Land Stadt Bremer- Bremen Bremen haven Bremen Bremen haven Bremen Bremen haven ,9 45,4 48, ,2 44,2 50, ,9 42,7 50, ,9 44,0 50, ,5 42,0 51, ,7 42,3 51, ,6 38,9 49, ,7 43,0 47, ,3 46,4 52, ,9 48,2 52,1 Zu-/ Abnahme absolut in % Land Stadt Bremer- Land Stadt Bremer- Bremen Bremen haven Bremen Bremen haven ,4-0,6 5, ,2 2,5 0, ,2-0,1-0, ,6 8,4-2, ,6-5,0-2, ,2-1,5 0, ,6-0,2 5, ,5-0,2-7, ,7-1,6-2, ,3-6,3 6,8 13

14 Entwicklung der Gesamtkriminalität Fallzahlen Stadt Bremen Bremer haven Aufklärungsquoten 60,0 55,0 50,0 45,0 40,0 48,2 45,9 45,4 50,1 50,1 50,2 45,2 43,9 44,9 44,2 44,0 42,7 51,7 51,1 43,5 43,7 42,0 42,3 49,3 40,6 47,4 43,7 43,0 52,6 47,3 46,4 52,1 48,9 48,2 38,9 35,0 30, Stadt Bremen Bremer haven 14

15 Gewaltkriminalität Unter Gewaltkriminalität sind alle Fälle von Mord, Totschlag, Vergewaltigung u. sexuelle Nötigung, Raubdelikte, Körperverletzungsdelikte ohne einfache Körperverletzung, Erpressung, Geiselnahme und Angriff auf den Luft- und Seeverkehr zusammengefasst. Die Gewaltkriminalität nahm im um 0,6% auf Taten ab (Vorjahr = Fälle). In der Stadt Bremen waren es mit Fällen 1,0% weniger als im Vorjahr (Vorjahr = Fälle). In Bremerhaven stieg die Zahl der angezeigten Fälle um +0,8% auf 719 Fälle (Vorjahr = 713 Fälle). Die Aufklärungsquote für die Gewaltkriminalität betrug im 66,4%, in der Stadt Bremen 65,6%, in der Stadt Bremerhaven 69,5%. und hat sich damit nur unwesentlich verändert. Der Anteil der Gewaltkriminalität an der Gesamtkriminalität beträgt im 3,9%, in der Stadt Bremen 3,7% und in Bremerhaven 4,7%. Mord und Totschlag Die polizeiliche Kriminalstatistik weist im 5 Fälle von vollendetem Mord und Totschlag auf, (Vorjahr = 6 Fälle), davon in der Stadt Bremen: Bremerhaven: 4 Fälle von vollendetem Mord und Totschlag und in 1 Fälle von vollendetem Mord und Totschlag Hinzu kommen im 25 Versuche (Vorjahr = 26). Davon entfielen 12 versuchte Taten auf die Stadt Bremen und 13 versuchte Taten auf die Stadt Bremerhaven. Die Aufklärungsquote bei Mord und Totschlag (einschließlich der Versuche) beträgt im : 96,7% (Vorjahr = 91,2%) und in der Stadt Bremen: 93,8% (Vorjahr = 93,1%) sowie in Bremerhaven: 100,0% (Vorjahr = 80,0%). 15

16 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung PKS Aufklärung Tatverdächtige dav. Nichtdeutsche Land erfasste aufgeklärte Bremen Fälle Fälle in % insgesamt absolut in % , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,5 1000, Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung 100, ,8 67,8 72,8 75,0 77,6 75,7 78,2 76,6 75,7 74,2 80, , ,0 20, erfaßte Fälle aufgeklärte in % 0,0 16

17 Vergewaltigung Die Anzahl der angezeigten Vergewaltigungen hat gegenüber dem Vorjahr im Land Bremen um 35 Fälle (+34,3% ) auf 137 Fälle zugenommen. (Vorjahr = 102 Fälle) Bremen Bremerhaven Von 137 Fällen im konnten 99 Fälle = 72,3% aufgeklärt werden; in der Stadt Bremen wurden 83 Fälle = 72,2% der Fälle aufgeklärt und in der Stadt Bremerhaven wurden 16 Fälle = 72,7% aufgeklärt. Land (111000*) Aufklärung Tatverdächtige dav. Nichtdeutsche Bremen Fälle Fälle in % insgesamt absolut in % , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,9 * = 177 StGB, Abs.2-4, 178 StGB , ,8 67,3 67,1 181 Vergewaltigung und sexuelle Nötigung 177 Abs. 2-4 und 178 StGB , ,0 76, ,4 67, , ,0 90,0 80,0 70,0 60,0 50,0 40,0 30,0 20,0 10,0 0,0 erfaßte Fälle Aufklärung 17

18 Weitere Sittlichkeitsdelikte Der sexuelle Missbrauch von Kindern ist im Berichtsjahr mit 132 Fällen verzeichnet und weist gegenüber dem Vorjahr eine Zunahme von +43 Fällen auf, das sind +48,3% (Vorjahr = 89 Fälle). Stadt Bremen Bremerhaven = 112 Fälle = +40 Fälle = +55,6% (Vorjahr = 72 Fälle) = 20 Fälle = +3 Fälle = +17,6% (Vorjahr = 17 Fälle) Aufgeklärt wurden im 77,3% der Fälle = 102 Fälle; in der Stadt Bremen = 75,0% der Fälle = 84 Fälle; und in Bremerhaven = 90,0% der Fälle = 18 Fälle Aufklärung Tatverdächtige dav.nichtdeutsche Land erfasste aufgekl. ins- Bremen Fälle Fälle in % gesamt Erw Hw Jug Kind absolut in % , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,6 Sexueller Missbrauch von Kindern ,0 69,3 71,0 71,8 72,5 75,0 75,3 77,3 52,6 61, ,0 90,0 80,0 70,0 60,0 50,0 40,0 30,0 20,0 10,0 0,0 erfasste Fälle aufgekl. in % 18

19 Bei der Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger oder Ausbeuten von Prostituierten (PKS ) wurden im 1 Fall bekannt, (Vorjahr = 2 Fälle), davon in der Stadt Bremen 1 Fall, in der Stadt Bremerhaven kein Fall. Der Fall wurde nicht aufgeklärt. Die Zuhälterei (PKS ) wurde im mit 5 Fällen (Vorjahr = 3 Fälle) im Berichtsjahr registriert. 1 Fall in der Stadt Bremen, in der Stadt Bremerhaven 4 Fälle. 4 Fälle (80,0 %) wurden aufgeklärt. Der Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung (PKS ) wurde im mit 24 Fällen festgestellt (Vorjahr = 32 Fälle), 14 Fälle in Bremen, 10 Fälle in Bremerhaven. Davon wurden 19 Fälle (79,2 %) aufgeklärt. 19

20 Raubkriminalität Der Raub einschließlich räuberischer Erpressung (PKS ) nahm im um +28 Fälle auf Fälle zu. Dies entspricht einer Zunahme von +2,3% gegenüber dem Vorjahr (Vorjahr = Fälle). In der Stadt Bremen sind die Fallzahlen der Raubkriminalität mit 991 Fällen um +23 Fälle gegenüber dem Vorjahr gestiegen (+2,4%), (Vorjahr = 968Fälle). In der Stadt Bremerhaven nahmen die Fallzahlen um +5 Fälle (+1,8%) auf 277 Fälle zu, (Vorjahr = 272 Fälle). Die Aufklärungsquoten betrugen: im = 45,5% (Vorjahr = 46,0%) in der Stadt Bremen = 43,6% (Vorjahr = 44,7%) und in Bremerhaven = 52,3% (Vorjahr = 50,7%) Raub insgesamt, einschließlich räuberischer Erpressung und räuberischem Angriff auf Kraftfahrer PKS erf. aufgekl. Fälle Tatverdächtige insg. davon nichtdeutsche TV davon deutsche TV Fälle absol. in % insg. Erw. Hw. Jug. Ki. ges. Erw. Hw. Jug. Ki. ges. Erw. Hw. Jug. Ki , , , , , , , , , ,

21 Fälle und Aufklärungsquote beim Raub (PKS ) 2.000, Raubdelikte und Aufklärungsquote , ,0 60, ,1 39,8 41,4 38,6 43,9 40,9 41,7 42,7 46,0 45,5 40, , ,0 erfaßte Fälle aufgekl. Fälle Tatverdächtige nach Alter beim Raub (PKS ) 500, Raub, TV nach Alter Erw. Hw. Jug. Ki. 21

22 davon Nichtdeutsche Tatverdächtige nach Alter 200, Raub, nichtdeutsche TV nach Alter Erw. Hw. Jug. Ki. sonstiger Raub auf Straßen, Wegen und Plätzen (Straßenraub): : 525 Fälle (Vorjahr = 608 Fälle) Abnahme um 13,7% Stadt Bremen: 384 Fälle (Vorjahr = 467 Fälle) Abnahme um 17,8% Bremerhaven: 141 Fälle (Vorjahr = 141 Fälle) Zunahme um +/ 0,0% sonst. Raub auf Str., Wegen und Plätzen - PKS erfasste aufgekl. Fälle TV TV Nichtdeutsche TV Fälle absolut in % insg. Erw. Hw. Jug. Kind bis 21 absolut in % , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,7 22

23 Fälle und Aufklärungsquote beim Straßenraub (PKS ) ,1 Sonstiger Raub auf Straßen, Wegen und Plätzen, Fallzahlen und Aufklärungsquote ,5 33,8 31, , , ,1 33,9 35,2 34, ,0 80,0 60,0 40,0 20,0 0,0 erfaßte Fälle aufgekl. Fälle Tatverdächtige nach Alter beim Strßenraubaub (PKS ) sonstiger Raub auf Straßen, Wegen und Plätzen, Tatverdächtige nach Alter TV Erw. TV Hw. TV Jug. TV Kind 23

24 Gefährliche und schwere Körperverletzung Im Berichtsjahr hat die Zahl der erfassten Fälle im um 3,9% auf Fälle (-45 Fälle) abgenommen. (Vorjahr = Fälle) In der Stadt Bremen wurden Fälle ( 80 Fälle weniger als im Vorjahr, Vorjahr: Fälle, = 4,8 %) und in der Stadt Bremerhaven 406 Fälle (Vorjahr = 406 Fälle) mit einer Ab-/Zunahme von 0 Fällen = +/ 0,0% registriert. Die Aufklärungsquoten betrugen: : aufgeklärte Fälle = 79,0% (Vorjahr = 78,4%) Stadt Bremen: aufgeklärte Fälle = 78,7% (Vorjahr = 78,3%) Bremerhaven: 325 aufgeklärte Fälle = 80,0% (Vorjahr = 78,6%) Die Anteile der schweren und gefährlichen Körperverletzung an der Gesamtkriminalität betragen in %: : 2,2 2,2 2,14 2,23 2,24 Stadt Bremen: 2,1 2,1 2,09 2,11 2,15 Bremerhaven: 3,0 2,8 2,44 2,86 2,68 Aufklärung Tatverdächtige dav. Nichtdeutsche PKS erfasste aufgeklärte Fälle Fälle in % insgesamt absolut in % , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,6 24

25 Anzahl der Fälle von gefährlicher und schwerer Körperverletzung Gefährliche und schwere Körperverletzung, Fälle und Aufklärungsquote , ,6 79,9 79,5 78,7 77,6 78,5 77,8 75,8 78,4 79,0 80, , , , ,0 erfaßte Fälle aufgeklärte in % 25

26 Diebstahlskriminalität Die Anzahl der bekannt gewordenen Diebstähle insgesamt hat im Berichtsjahr abgenommen. Es wurden mit Fällen im 8,7% ( 4.101) weniger Fälle erfasst als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Vorjahr = Fälle In der Stadt Bremen lag die Diebstahlskriminalität mit insgesamt Fällen um Fälle oder 11,7% niedriger als im Vorjahr ( Fälle). In Bremerhaven waren es mit Fällen +628 Fälle (+9,6%) mehr als im Vorjahr. Vorjahr = Fälle. Die Aufklärungsquoten in % betragen: ,3 18,3 20,1 22,5 24,0 Stadt Bremen 20,0 17,0 18,7 21,2 22,9 Bremerhaven 30,5 25,7 28,1 30,8 29,3 Bei der Diebstahlskriminalität im verzeichnen die Diebstähle in/aus Kfz *50* die D. in/aus Warenhäusern *26* die Diebstähle von Fahrrädern *** insgesamt den größten Anteil. Diese drei Deliktsgruppen haben einen Anteil an der Gesamtdiebstahlskriminalität von 53,3% 54,9% 51,6% 52,9% 49,6% an der Gesamtkriminalität von 28,8% 31,4% 27,0% 26,8% 23,9% 26

27 Diebstahlsdelikte insgesamt Diebstahlskriminalität PKS Gesamt- dav. Dieb- Anteil an Zunahme - aufgeklärte Fälle ****00 kriminalität stahlsdelikte ges.krim. Abnahme % absolut in % ,6 1, , ,0 2, , ,7 1, , ,6 2, , ,3-3, , ,9-5, , ,3 6, , ,3-10, , ,6-4, , ,3-8, ,0, Diebstahlskriminalität insgesamt , ,0 80,0 70,0 60, , ,7 24,3 23,5 21,9 21,4 21,3 18,3 20,1 22,5 24,0 40,0 30,0 20,0 10, ,0 Diebstahls delikte insg. 27

28 Aufteilung der Diebstahlskriminalität im 2010 Fahrraddiebstahl D. von/aus 16,2% Automaten 0,6% sonstige Diebstahlskriminalität 21,9% Ladendiebstahl 17,2% Diebstahl an KFZ 4,2% D. in/aus KFZ 16,2% Diebstahl in/aus Wohnungen 8,8% D. in/aus Büro/ Werkstatt 7,5% Diebstahl in/aus Boden/Keller 3,2% Diebstahl v. Kraftwagen 0,9% Diebstahl v. Mopeds/Mofa 1,2% D. in/aus Gaststätten 2,1% Verteilung der Kriminalität Gesamt kriminalität Diebstahlsdelikte erfaßte Fälle Gesamtkrim. ohne Diebstahlsdelikte 28

29 Aufgliederung der Tatverdächtigen Diebstahl PKS Tatverdächtige dav. nichtdeutsch ***000 davon davon Jahr gesamt männl. weibl. Erw. Hw. Jug. Kinder absolut in % , , , , , , , , , , Diebstahlsdelikte im, TV unter 21 Jahren Hw. Jug. Kinder 29

30 Diebstahl unter erschwerenden Umständen PKS : 4***00 aufgeklärt Zu-/Abnahme: Fälle: in %: absolut in % , , , , , , , , , ,4 Stadt Bremen , , , , , , , , , ,2 Bremerhaven , , , , , , , , , ,9 Diebstahl ohne erschwerende Umstände PKS : 3***00 aufgeklärt Zu-/Abnahme: Fälle: in %: absolut in % , , , , , , , , ,5 35 0,2 Stadt Bremen , , , , , , , , , ,8 Bremerhaven , , , , , , , , , ,0 30

31 , Gesamtkriminalität und Diebstahl Gesamtkriminalität davon Diebstahlskriminalität , Diebstahlskriminalität schwerer Diebstahl einfacher Diebstahl 31

32 Die Diebstahlskriminalität im stellt sich in den wesentlichen Deliktsgruppen wie folgt dar: Diebstahl Zunahme / insgesamt PKS Abnahme in % in / aus Banken, Sparkassen, Poststellen usw. *05* ,9 in / aus Dienst-,Büro-, Fabrikations-,Werkstattund Lagerräumen *10* ,1 in / aus Gaststätten,Hotels und Kantinen *15* ,1 in / aus Warenhäusern, Verkaufsräumen und Selbstbedienungsläden *25* ,4 in / aus Wohnungen *35* ,0 in / aus Neubauten und Baustellen *45* ,2 in / aus Kraftwagen *50* ,8 an Kraftfahrzeugen * ,7 von Kraftwagen, einschl. unbef. Ingebrauchnahme *** ,6 von Mopeds/Mofas und Krafträdern *** ,5 von Fahrrädern *** ,4 von / aus Automaten *** ,7 32

33 Die Diebstahlskriminalität in der Stadt Bremen stellt sich in den wesentlichen Deliktsgruppen wie folgt dar: Diebstahl Zunahme / insgesamt PKS Abnahme in % in / aus Banken, Sparkassen, Poststellen usw. *05* ,9 in / aus Dienst-,Büro-, Fabrikations-,Werkstattund Lagerräumen *10* ,8 in / aus Gaststätten,Hotels und Kantinen *15* ,0 in / aus Warenhäusern, Verkaufsräumen und Selbstbedienungsläden *25* ,9 in / aus Wohnungen *35* ,1 in / aus Neubauten und Baustellen *45* ,9 in / aus Kraftwagen *50* ,4 an Kraftfahrzeugen * ,1 von Kraftwagen, einschl. unbef. Ingebrauchnahme *** ,6 von Mopeds/Mofas und Krafträdern *** ,1 von Fahrrädern *** ,3 von / aus Automaten *** ,8 33

34 Die Diebstahlskriminalität in Bremerhaven stellt sich in den wesentlichen Deliktsgruppen wie folgt dar: Diebstahl Zunahme / insgesamt PKS Abnahme in % in / aus Banken, Sparkassen, Poststellen usw. *05* ,9 in / aus Dienst-,Büro-, Fabrikations-,Werkstattund Lagerräumen *10* ,8 in / aus Gaststätten,Hotels und Kantinen *15* ,6 in / aus Warenhäusern, Verkaufsräumen und Selbstbedienungsläden *25* ,3 in / aus Wohnungen *35* ,5 in / aus Neubauten und Baustellen *45* ,2 in / aus Kraftwagen *50* ,9 an Kraftfahrzeugen * ,9 von Kraftwagen, einschl. unbef. Ingebrauchnahme *** ,9 von Mopeds/Mofas und Krafträdern *** ,1 von Fahrrädern *** ,2 von / aus Automaten *** ,6 34

35 Diebstahl in/aus Wohnräumen insgesamt PKS *35*00 davon erf. Zu-/Ab- aufgeklärt Tatverdächtige Nichtdeutsche Jahr Fälle nahme in % absolut in % gesamt Erw. Hw. Jug. Kind absolut in % , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,2 Diebstahl in / aus Wohnung gesamt ,9 21,6 19,9 19,2 20,8 22,0 22,1 17,9 20,3 20, ,0 80,0 60,0 40,0 20,0 0,0 erfaßte Fälle 35

36 schwerer Diebstahl in/aus Wohnräumen PKS 435*00 davon erf. Zu-/Ab- aufgeklärte Fälle Tatverdächtige Nichtdeutsche Jahr Fälle nahme % absolut in % gesamt Erw. Hw. Jug. Kind absolut in % , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,1 Schwerer Diebstahl aus Wohnung , , , , ,9 12,5 12,6 12,1 13,6 15, , ,7 80,0 70,0 60,0 50,0 40,0 30,0 20,0 10, ,0 erfaßte Fälle 36

37 Diebstahl von Kraftwagen einschließlich unbefugter Ingebrauchnahme PKS ***100 davon erfasste Zu-/Ab- aufgeklärte Fälle Tatverdächtige Nichtdeutsche Jahr Fälle nahme % absolut in % gesamt Erw. Hw. Jug. Kind absolut in % , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,5, Diebstahl von Kfz , ,3 16,2 12,8 13,8 16,5 12,3 12,1 13,7 16,6 16, ,0 60,0 40,0 20,0 0,0 erfaßte Fälle 37

38 Diebstahl an Kraftfahrzeugen PKS *55000 davon erfasste Zu-/Ab- aufgeklärte Fälle Tatverdächtige Nichtdeutsche Jahr Fälle nahme % absolut aufgekl. in % gesamt Erw. Hw. Jug. Kind absolut in % ,5 51 4, , ,7 53 4, , ,4 56 4, , ,1 83 4, , ,5 88 5, , ,1 64 4, , , , , ,4 40 2, , ,5 59 3, , ,7 71 3, ,6, Diebstahl an Kfz , , ,0 70,0 60,0 50,0 40, , ,3 4,3 4,4 4,2 4,7 5,7 4,0 2,5 3,5 3, ,0 10,0 0,0 erfaßte Fälle 38

39 Diebstahl in/aus Kraftfahrzeugen PKS *50*00 davon erfasste Zu-/Ab- aufgeklärte Fälle Tatverdächtige Nichtdeutsche Jahr Fälle nahme % absolut in % gesamt Erw. Hw. Jug. Kind absolut in % , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,4, Diebstahl in / aus Kfz , ,3 4,2 4,0 2,7 2,5 3,2 3,4 3,3 3,7 4,2 90,0 80,0 70,0 60,0 50,0 40,0 30,0 20,0 10, ,0 erfaßte Fälle 39

40 Diebstahl von/aus Automaten PKS ***700 davon erfasste Zu-/Ab- aufgeklärte Fälle Tatverdächtige Nichtdeutsche Jahr Fälle nahme % absolut in % gesamt Erw. Hw. Jug. Kind absolut in % , , , ,7 47 9, , , , , , , , , , , ,8 64 4, , ,7 91 5, , ,0 60 8, , , , , , , ,8, Diebstahl von / aus Automaten , ,0 15,8 11,6 9, ,5 4,0 5,1 13,9 8,5 10, ,0 30,0 20,0 10,0 0,0 erfaßte Fälle 40

41 Betrugskriminalität Die bearbeiteten Betrugsdelikte nahmen im um 168 = 1,2 % auf Fälle zu (Vorjahr = ) Zu-/Abn. in % ,2 Stadt Bremen ,1 Bremerhaven ,0 Die Aufklärungsquoten betragen : in %-pkt 79,4 75,6 77,2 76,0 75,6-0,5 Stadt Bremen 78,4 77,2 76,6 75,4 75,1-0,4 Bremerhaven 85,1 88,5 82,0 81,7 80,5-1,5 Der Anteil an der Gesamtkriminalität beträgt im = 15,5 % = + 0,8 % Pkte. gg. Vorjahr. (Vorjahr = 14,7% ) Betrug im Tatverdächtige PKS aufgeklärt Zu-/Abnahme davon Nichtdeutsche Jahr erfasste absolut in % in % insgesamt absolut in % ,1-3, , ,8-2, , ,6-6, , ,3 40, , ,7-29, , ,4 5, , ,2-5, , ,2 29, , ,0 2, , ,6 1, ,1 41

42 , Betrug , ,1 78,8 76,6 81,3 82,7 79,4 79,2 77,2 76,0 75,6 90,0 80,0 70,0 60, ,0 40,0 30,0 20,0 10, erfaßte aufgeklärt in % 0,0 Folgende Betrugsarten waren westentliche Bestandteile der Betrugsfälle: Zu-/Abn. in % PKS (Waren-und Warenkreditbetrug) ,7 Stadt Bremen ,5 Bremerhaven ,9 PKS (Betrügerisches Erlangen v. Kfz) ,7 Stadt Bremen ,2 Bremerhaven ,7 PKS (sonstiger Warenkreditbetrug) ,7 Stadt Bremen ,5 Bremerhaven ,0 PKS (Anlagebetrug 263 StGB) ,0 Stadt Bremen ,0 Bremerhaven ,0 42

43 Zu-/Abn. in% PKS (Erschleichen von Leistungen) ,6 Stadt Bremen ,3 Bremerhaven ,7 PKS (Betrug mittels rechtswidrig erlangter Zahlungsmittel) ,2 Stadt Bremen ,0 Bremerhaven ,6 PKS (B. mit Debitkarten ohne PIN) ,9 Stadt Bremen ,6 Bremerhaven ,5 PKS (B. mit Debitkarten mit PIN) ,4 Stadt Bremen ,4 Bremerhaven ,0 PKS (Betrug mit Kreditkarten) ,7 Stadt Bremen ,4 Bremerhaven ,0 PKS (sonstiger Sozialleistungsbetrug) ,4 Stadt Bremen ,6 Bremerhaven , , Erschleichen von Leistungen (Schwarzfahren) 99,6 99,5 99,7 99,7 99,8 99,8 99,5 97,5 99,6 99, ,0 80,0 60,0 40,0 20, erfaßte Fälle aufgeklärt in % 0,0 43

44 Rauschgiftkriminalität Die Anzahl der bekannt gewordenen Rauschgiftdelikte betrug im Fälle und ist damit um 429 Fälle (-10,5%) gegenüber dem Vorjahr gesunken (Vorjahr = Fälle) Stadt Bremen = Fälle mit einem Rückgang von 403 Fällen = - 11,6 % Bremerhaven = 605 Fälle mit einem Rückgang von 26 Fällen = - 4,1 % Die Aufklärungsquoten betrugen: ,8% 95,6% 90,3% 94,0% 92,4% Stadt Bremen 95,3% 95,1% 89,3% 93,1% 91,1% Bremerhaven 99,1% 98,9% 96,2% 98,7% 99,0% Der Anteil an der Gesamtkriminalität beträgt: ,8% 4,0% 4,2% 4,4% 4,1% Stadt Bremen 3,9% 4,1% 4,2% 4,4% 4,2% Bremerhaven 3,7% 3,5% 3,7% 4,4% 4,0% Anzahl der Fälle der Rauschgiftkriminalität (PKS ) Land Stadt Stadt Bremen Bremerhaven

45 Rauschgiftdelikte Anzahl der Fälle Rauschgiftdelikte, Anzahl der Fälle Land Stadt Bremen Stadt Bremerhaven 45

46 Tatverdächtige (PKS ) PKS erfasste Aufklärung Zu- / Ab- Jahr Fälle absolut in % nahme % ,5-14, ,8 4, ,1-0, ,7 12, ,6-1, ,8-11, ,6 4, ,3 2, ,0 4, ,4-10,5 Tatverdächtige TV Erwachsene Heranwachsende Jugendliche Kinder dav. Ndt. Jahr gesamt m. w. m. w. m. w. m. w. absolut in % , , , , , , , , , , , Rauschgiftdelikte, Fallzahlen und Tatverdächtige erfaßte Fälle aufgeklärte Fälle Tatverdächtige insgesamt 46

47 Rauschgiftkriminalität, Angaben zum Drogenkonsum PKS Aufklärung Zu-/Ab- Tat- PKS Aufklärung TV = Konsumenten Fälle nahme verdächtige dav. Fälle Fälle PKS harter Drogen * Jahr Fälle absolut in % in % Gesamt PKS PKS mit Heroin absolut in % (730000) ,5-14, , ,8 4, , ,1-0, , ,7 12, , ,6-1, , ,8-11, , ,6 4, , ,3 2, , ,0 4, , ,4-10, , PKS = Rauschgiftdelikte insgesamt PKS = davon Delikte mit Heroin * = keine erstauffälligen Konsumenten, hier nur Angabe: TV ist Konsument harter Drogen 5.000, Rauschgiftkriminalität, Angaben zum Drogenkonsum PKS erfaßte Fälle TV ist Konsument harter Drogen bei PKS PKS erfaßte Fälle mit Heroin TV ist Konsument harter Drogen bei PKS

48 Konsumenten harter Drogen (KhD) Tab. 22 (sonst. Angaben zum Tatverdächtigen) PKS Tatverdächtige TV davon TV ist KhD SNR von aufgeklärten Fällen insgesamt absolut in % v. TV gesamt in % v. TV gesamt in % v. TV gesamt Straftaten insg ,1 5,4 6, Mord & Totschlag ,9 9,3 9, Sexualdelikte ,2 1,9 3, Raub/räubr.Erpress ,1 11,3 12, Handtaschenraub ,5 18,8 20, Straßenraub ,1 6,8 6, Raubüberfall in Whg ,0 17,5 11, Köperverletzung ,1 4,2 4, gef.+ schw. KV ,4 3,9 5, gef.+ schw. KV / Straße ,0 3,4 3, vorsätzl.leichte KV ,3 4,8 4, Bedrohung ,2 5,5 7,0 ****00 Diebstahl insg ,1 8,8 10,6 3***00 einfacher Diebstahl ,4 9,0 10,8 4***00 schwerer Diebstahl ,7 13,3 17,6 *35*00 Diebstahl in/aus Whg ,3 9,1 11,4 435*00 Wohnungseinbruch ,5 13,9 15,2 436*00 dav. Tageswohnungseinbruch ,9 16,0 21, Betrug ,2 8,2 9, RG - Delikte insg ,3 17,8 22, Delikte / Heroin ,2 47,3 53, Delikte / Kokain ,6 22,2 32, Delikte / Amphetamin ,5 13,3 14, Delikte / Cannabis ,2 10,4 12, Delikte / sonst.btm ,2 16,3 27, Gewaltkriminalität ,7 5,7 6, Straßenkriminalität ,7 6,1 7,2 48

49 Bevölkerungsstruktur im Kinder * Jugendliche ** Heranwachsende *** Erwachsene **** 0 bis unter 14 Jahren 14 bis unter 18 Jahren 18 bis unter 21 Jahren 21 Jahre und älter 49

50 , Bevölkerung nach Altersgruppen und Geschlecht Quelle: Statistisches Landesamt Bremen (Stand ist jeweils der des Vorjahres) Jahr Deutsche Nichtdeutsche Bevölkerung (gültig f. PKS) männlich weiblich insgesamt männlich weiblich insgesamt insgesamt 2006 Kinder * Jugendliche** Heranwachs.*** Erwachsene**** insgesamt weibl.bevölk männl.bevölk Kinder * Jugendliche** Heranwachs.*** Erwachsene**** insgesamt weibl.bevölk männl.bevölk Kinder * Jugendliche** Heranwachs.*** Erwachsene**** insgesamt weibl.bevölk männl.bevölk Kinder * Jugendliche** Heranwachs.*** Erwachsene**** insgesamt weibl.bevölk männl.bevölk Kinder * Jugendliche** Heranwachs.*** Erwachsene**** insgesamt weibl.bevölk männl.bevölk Kinder * 0 bis unter 14 Jahren Jugendliche** 14 bis unter 18 Jahren Heranwachs.*** 18 bis unter 21 Jahren Erwachsene**** 21 Jahre und älter 50

51 , Bevölkerung nach Altersgruppen und Geschlecht in % Quelle: Statistisches Landesamt Bremen (Stand ist jeweils der des Vorjahres) Jahr Deutsche Nichtdeutsche Bevölkerung (gültig f. PKS) männlich weiblich insgesamt männlich weiblich insgesamt insgesamt 2006 Kinder * 5,30 4,94 10,24 0,94 0,93 1,87 12,10 Jugendliche** 1,72 1,66 3,39 0,31 0,27 0,58 3,96 Heranwachs.*** 1,35 1,40 2,74 0,29 0,28 0,58 3,32 Erwachsene**** 33,57 37,34 70,91 5,00 4,73 9,73 80,61 insgesamt 41,94 45,35 87,28 6,54 6,22 12,75 100,00 weibl.bevölk. 45,35 6,22 51,55 männl.bevölk. 41,94 6,54 48, Kinder * 5,25 4,87 10,12 0,90 0,89 1,79 11,90 Jugendliche** 1,71 1,64 3,35 0,30 0,26 0,56 3,90 Heranwachs.*** 1,39 1,44 2,83 0,28 0,27 0,55 3,38 Erwachsene**** 33,74 37,35 71,09 5,02 4,78 9,79 80,82 insgesamt 42,09 45,30 87,39 6,49 6,20 12,68 100,00 weibl.bevölk. 45,30 6,20 51,46 männl.bevölk. 42,09 6,49 48, Kinder * 5,21 4,85 10,06 0,86 0,85 1,72 11,79 Jugendliche** 1,69 1,59 3,28 0,29 0,27 0,56 3,84 Heranwachs.*** 1,40 1,47 2,87 0,26 0,25 0,51 3,39 Erwachsene**** 33,73 37,25 70,99 5,03 4,85 9,88 80,97 insgesamt 42,04 45,16 87,20 6,44 6,22 12,66 100,00 weibl.bevölk. 45,16 6,22 51,45 männl.bevölk. 42,04 6,44 48, Kinder * 5,19 4,84 10,03 0,83 0,82 1,65 11,70 Jugendliche** 1,64 1,54 3,17 0,28 0,26 0,54 3,72 Heranwachs.*** 1,44 1,47 2,91 0,25 0,24 0,49 3,41 Erwachsene**** 33,86 37,24 71,11 5,04 4,88 9,92 81,17 insgesamt 42,14 45,09 87,22 6,40 6,20 12,59 100,00 weibl.bevölk. 0,00 45,09 0,00 0,00 6,20 0,00 51,38 männl.bevölk. 42,14 0,00 0,00 6,40 0,00 0,00 48, Kinder * 5,19 4,84 10,03 0,82 0,79 1,61 11,63 Jugendliche** 1,60 1,51 3,11 0,27 0,27 0,54 3,65 Heranwachs.*** 1,43 1,46 2,89 0,25 0,23 0,47 3,36 Erwachsene**** 34,08 37,31 71,39 5,06 4,91 9,97 81,35 insgesamt 42,30 45,11 87,42 6,39 6,19 12,58 100,00 weibl.bevölk. 0,00 45,11 6,19 51,30 männl.bevölk. 42,30 6,39 48,70 51

Polizeiliche Kriminalstatistik des Landes Bremen. Stand

Polizeiliche Kriminalstatistik des Landes Bremen. Stand Polizeiliche Kriminalstatistik des Landes Bremen 2015 Stand 15.08.2016 1 2 Inhaltsverzeichnis: VORBEMERKUNGEN ZUR POLIZEILICHEN KRIMINALSTATISTIK... 7 GESAMTKRIMINALITÄT... 11 ANTEIL DER STRAFTATEN...

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Witten. Kriminalstatistik 2013 Bereich: Stadt Witten. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Witten. Kriminalstatistik 2013 Bereich: Stadt Witten. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Kriminalstatistik 213 Bereich: Polizei für Bochum Herne Witten Polizeipräsidium Bochum Polizeiliche Kriminalstatistik 213 Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität...3 II.

Mehr

Handout. Pressekonferenz am Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2015 im Land Brandenburg

Handout. Pressekonferenz am Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2015 im Land Brandenburg Handout Pressekonferenz am 21.03.2016 Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2015 im Land Brandenburg I Eckdaten der Polizeilichen Kriminalstatistik 2015 des Landes Brandenburg

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Polizeipräsidium Bochum. Kriminalstatistik 2014 Bereich: PP Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Polizeipräsidium Bochum. Kriminalstatistik 2014 Bereich: PP Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Kriminalstatistik 214 Bereich: PP Bochum Polizei für Bochum Herne Witten Polizeiliche Kriminalstatistik 214 Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität... 3 II. Straftaten

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Witten. Kriminalstatistik 2015 Bereich: Stadt Witten. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Witten. Kriminalstatistik 2015 Bereich: Stadt Witten. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Stadt Witten Kriminalstatistik 2015 Bereich: Stadt Witten Polizei für Bochum Herne Witten Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität... 3 II. Straftaten gegen das Leben...

Mehr

Auswertungsbericht Kriminalität 2012

Auswertungsbericht Kriminalität 2012 Auswertungsbericht Kriminalität 2012 ROTMARKIERTE Schrift muß noch korrigiert werden. Landrat des Märkischen Kreises als Kreispolizeibehörde, Direktion Kriminalität / Führungsstelle / Stand: 12.02.2013

Mehr

Sicherheitslage 2014 Kreisfreie Stadt Leipzig

Sicherheitslage 2014 Kreisfreie Stadt Leipzig Sicherheitslage 2014 Polizeidirektion Leipzig Stadt Leipzig Landkreis Leipzig Landkreis Nordsachsen Einwohner Stand 31.12.2013 531.562 257.596 197.346 Ausländeranteil: 6,1% 1,3% 1,8% Fläche: 297,3 km²

Mehr

Sicherheitslage 2014 Landkreis Leipzig

Sicherheitslage 2014 Landkreis Leipzig Sicherheitslage 2014 Polizeidirektion Leipzig Stadt Leipzig Landkreis Leipzig Landkreis Nordsachsen Einwohner Stand 31.12.2013 531.562 257.596 197.346 Ausländeranteil: 6,1% 1,3% 1,8% Fläche: 297,3 km²

Mehr

Handout. Pressekonferenz Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2008 für das Land Brandenburg

Handout. Pressekonferenz Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2008 für das Land Brandenburg Ministerium des Innern Ministerium des Innern des Landes Brandenburg Postfach 601165 14411 Potsdam Handout Pressekonferenz Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2008 für

Mehr

PKS 2014 des Landes Bremen

PKS 2014 des Landes Bremen PKS 214 des Landes Bremen Pressekonferenz 11. März 215 1 Land, Gesamtkriminalität und Aufklärungsquote 12. Land Bremen, 25 Jahre Entwicklung der Fallzahlen und Aufklärungsquote 1, 1. 116.531 8, 8. 6. 94.13

Mehr

Zusammenstellung von Daten aus der Polizeilichen Kriminalstatistik 2008 (herausgegeben vom Bundeskriminalamt Wiesbaden)

Zusammenstellung von Daten aus der Polizeilichen Kriminalstatistik 2008 (herausgegeben vom Bundeskriminalamt Wiesbaden) Gewalt Gegen Kinder in Deutschland Zusammenstellung von Daten aus der Polizeilichen Kriminalstatistik 2008 (herausgegeben vom Bundeskriminalamt Wiesbaden) 1 Vorbemerkungen Mit der jährlichen Veröffentlichung

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Polizeiinspektion Lüneburg /Lüchow-Dannenberg / Uelzen Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 (ohne Fallzahlen politisch motivierte Kriminalität) Vorstellung am 19. Februar 2016 Polizeiinspektion Lüneburg

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Polizeiinspektion Lüneburg /Lüchow-Dannenberg / Uelzen Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 (ohne Fallzahlen politisch motivierte Kriminalität) Vorstellung am 19. Februar 2016 Polizeiinspektion Lüneburg

Mehr

Jugendkriminalität und Jugendgefährdung im Land Sachsen-Anhalt. -Jahresbericht 2012-

Jugendkriminalität und Jugendgefährdung im Land Sachsen-Anhalt. -Jahresbericht 2012- Jugendkriminalität und Jugendgefährdung im Land Sachsen-Anhalt -Jahresbericht 2012- Impressum: Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt Lübecker Str. 53 63 39124 Magdeburg Polizeiliche Kriminalprävention Tel.:

Mehr

Lagebild Kriminalität 2013

Lagebild Kriminalität 2013 Lagebild Kriminalität 213 Meerbusch Kaarst Korschenbroich Neuss Jüchen Rhein-Kreis Neuss Dormagen Grevenbroich Rommerskirchen Lagebild Kriminalität für den Rhein-Kreis Neuss Der Landrat des Rhein-Kreises

Mehr

3.12 Jugendkriminalität 1

3.12 Jugendkriminalität 1 3.12 Jugendkriminalität 1 Die Delinquenz von Kindern und Jugendlichen ist zum überwiegenden Teil entwicklungsbedingt und verliert sich im Zuge der geistigen und sozialen Reifung von selbst. Lediglich eine

Mehr

Ortspolizeibehörde Bremerhaven

Ortspolizeibehörde Bremerhaven Ortspolizeibehörde Bremerhaven www.polizei.bremerhaven.de www.twitter.com/polizeibhv www.facebook.com/polizeibremerhaven Veröffentlichung der Polizeilichen Kriminalstatistik 2015 Fallzahlen und Aufklärungsquoten

Mehr

Lagebild Kriminalität 2011

Lagebild Kriminalität 2011 Lagebild Kriminalität 211 Meerbusch Kaarst Korschenbroich Neuss Jüchen Rhein-Kreis Neuss Dormagen Grevenbroich Rommerskirchen Lagebild Kriminalität für den Rhein-Kreis Neuss Der Landrat des Rhein-Kreises

Mehr

Eckdaten der Polizeilichen Kriminalstatistik 2009 des Landes Brandenburg

Eckdaten der Polizeilichen Kriminalstatistik 2009 des Landes Brandenburg Pressekonferenz am 3. März 2010 Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik und zur Entwicklung der Politisch motivierten Kriminalität für das Jahr 2009 Land Brandenburg I Eckdaten der Polizeilichen

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeiliche Kriminalstatistik 2001 Impressum: Herausgeber: Bundesministerium des Innern Alt-Moabit 101 D, 10559 Berlin Hinweis: Die Polizeiliche Kriminalstatistik 2001 ist auch über das Internet abrufbar:

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2012

Polizeiliche Kriminalstatistik 2012 Polizeiliche Kriminalstatistik 212 für die Polizeiinspektion Braunschweig Schlagzeilen Straftaten in der Stadt Braunschweig gehen um 252 Delikte zurück; die Aufklärungsquote mit 58,49% liegt leicht über

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Herne. Kriminalstatistik 2013 Bereich: Stadt Herne. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Herne. Kriminalstatistik 2013 Bereich: Stadt Herne. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Kriminalstatistik 213 Bereich: Polizei für Bochum Herne Witten Polizeipräsidium Bochum Polizeiliche Kriminalstatistik 213 Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität...3 II.

Mehr

Kriminalstatistik Straftat Tatverdächtige

Kriminalstatistik Straftat Tatverdächtige Kriminalstatistik Straftat In der Polizeilichen Kriminalstatistik werden die von der Polizei bearbeiteten Verbrechen und Vergehen einschließlich der mit Strafe bedrohten Versuche gemäß katalog erfasst.

Mehr

Kriminalstatistik Straftat Tatverdächtige

Kriminalstatistik Straftat Tatverdächtige Kriminalstatistik Straftat In der Polizeilichen Kriminalstatistik werden die von der Polizei bearbeiteten Verbrechen und Vergehen einschließlich der mit Strafe bedrohten Versuche gemäß Straftatenkatalog

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Zuständigkeitsgrenzen EWZ: Region Hannover 1.128.037 EWZ: - LHH 523.642 und - Umland 604.395 (davon Laatzen: 39.922) Einwohnerzahlen LSN, Stand: 31.12.2014-2- Allgemeine

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Herne. Kriminalstatistik 2014 Bereich: Stadt Herne. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Herne. Kriminalstatistik 2014 Bereich: Stadt Herne. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Kriminalstatistik 214 Bereich: Polizei für Bochum Herne Witten Polizeipräsidium Bochum Polizeiliche Kriminalstatistik 214 Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität... 3

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik für die. Polizeidirektion Ratzeburg. und die beiden Landkreise. Herzogtum Lauenburg. und.

Polizeiliche Kriminalstatistik für die. Polizeidirektion Ratzeburg. und die beiden Landkreise. Herzogtum Lauenburg. und. Polizeiliche Kriminalstatistik 2014 für die Polizeidirektion Ratzeburg und die beiden Landkreise Herzogtum Lauenburg und Stormarn 1 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Allgemeine Hinweise 3-7 2. Darstellung der

Mehr

Senator für Inneres und Sport - Referat 32 - PKS 2008 Bremerhaven. Pressekonferenz 11.03.2009

Senator für Inneres und Sport - Referat 32 - PKS 2008 Bremerhaven. Pressekonferenz 11.03.2009 PKS 28 Bremerhaven Pressekonferenz 11.3.29 Bremerhaven, Entwicklung der Gesamtkriminalität und Aufklärungsquote Entwicklung der Gesamtkriminalität Bremerhaven 18. 1, 9. 14.981 14.888 15.767 15.86 15.759

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Bochum. Kriminalstatistik 2014 Bereich: Stadt Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Bochum. Kriminalstatistik 2014 Bereich: Stadt Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Kriminalstatistik 214 Bereich: Polizei für Bochum Herne Witten Polizeipräsidium Bochum Polizeiliche Kriminalstatistik 214 Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität... 3

Mehr

PKS 2008 der Stadt Bremen

PKS 2008 der Stadt Bremen PKS 28 der Stadt Bremen Pressekonferenz 11.3.29 Bremen, Entwicklung der Gesamtkriminalität und Aufklärungsquote 1. Entwicklung der Gesamtkriminalität Bremen 1, 5. 71.696 77.921 77.451 79.49 79.327 85.982

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2014

Polizeiliche Kriminalstatistik 2014 rechtsstaatlich bürgerorientiert professionell Polizeiliche Kriminalstatistik 2014 Polizei Bonn: Sicherheit für eine weltoffene Region www.polizei.nrw.de/bonn Polizeipräsidium Bonn Die Zuständigkeit des

Mehr

3.5 Gewaltkriminalität 1

3.5 Gewaltkriminalität 1 3.5 Gewaltkriminalität 1 2009 erfasste die Polizei im Freistaat Sachsen insgesamt 7 255 Gewaltstraftaten. Die Fallzahl nahm gegenüber 2008 um 125 Fälle bzw. 1,7 Prozent ab. Verglichen mit dem Bundesdurchschnitt

Mehr

Tabelle 02CF - Aufgliederung der aufgeklärten Fälle nach Staatsangehörigkeit, Aufenthaltsstatus, Alter und Geschlecht der Tatverdächtigen

Tabelle 02CF - Aufgliederung der aufgeklärten Fälle nach Staatsangehörigkeit, Aufenthaltsstatus, Alter und Geschlecht der Tatverdächtigen Kennzahl: Straftaten Gesamt m. 267.345 213.214 20.472 54.131 8.644 253 4.485 8.336 14.325 22.661 28.879 195.907 15.160 in % 79,80% 78,94% 82,91% 83,36% 88,93% 78,82% 74,50% 71,31% 78,59% 75,75% 82,41%

Mehr

Gewalt in engen sozialen Beziehungen - Fallzahlen und Entwicklung nach der Polizeilichen Kriminalstatistik in Rheinland-Pfalz für das Jahr 2013

Gewalt in engen sozialen Beziehungen - Fallzahlen und Entwicklung nach der Polizeilichen Kriminalstatistik in Rheinland-Pfalz für das Jahr 2013 Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen z. Hd. Frau Dr. Heine-Wiedenmann 55116 Mainz Schillerplatz 3-5 55116 Mainz Telefon 06131 16-0 Telefax 06131 16-3595 Poststelle@isim.rlp.de

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2011 Präsidialbereich Wuppertal

Polizeiliche Kriminalstatistik 2011 Präsidialbereich Wuppertal Polizeiliche Kriminalstatistik 211 Wuppertal 1.Vorbemerkungen 1.1 Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) Die Polizeiliche Kriminalstatistik erfasst alle der Polizei bekannt gewordenen strafrechtlichen

Mehr

Tabelle 20/12C/P (SsTB) - Aufgliederung der TV nach Herkunft, Alter und Geschlecht

Tabelle 20/12C/P (SsTB) - Aufgliederung der TV nach Herkunft, Alter und Geschlecht Tabelle 20/C/P (SsTB) - Aufgliederung der nach Herkunft, Alter Geschlecht Kennzahl: (SsTB) Kinder Jugendliche Erwachsene ab bis 1 bis bis bis bis bis bis 3 4 5 Straftaten Gesamt m. 1. 79 229 541 1. 2.92

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik PD Braunschweig Dez.11/RASt

Polizeiliche Kriminalstatistik PD Braunschweig Dez.11/RASt Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 PD Braunschweig Dez.11/RASt Datengrundlage der PKS Die polizeiliche Kriminalstatistik kann kein vollständiges Bild der Kriminalität wiedergeben. In ihr wird nur die

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Dezernat 11.5 / RASt 2014 Polizeidirektion Hannover

Polizeiliche Kriminalstatistik Dezernat 11.5 / RASt 2014 Polizeidirektion Hannover Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 Zuständigkeitsgrenzen EWZ: Region Hannover 1.112.675 EWZ: - LHH 514.137 und - Umland 598.538 (davon Laatzen: 39.328) Einwohnerzahlen LSKN auf Basis ZENSUS 2011, Stand

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Herne. Kriminalstatistik 2015 Bereich: Stadt Herne. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Herne. Kriminalstatistik 2015 Bereich: Stadt Herne. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Stadt Herne Kriminalstatistik 2015 Bereich: Stadt Herne Polizei für Bochum Herne Witten Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität... 3 II. Straftaten gegen das Leben...

Mehr

Kriminalstatistik 2014

Kriminalstatistik 2014 Kriminalstatistik 2014 Pressekonferenz am 11.03.2015 Kreispolizeibehörde Euskirchen Direktion Kriminalität Deliktzahlen -gesamt- Straftaten: 11.161 (11.382) (-221 Delikte bzw. -1,94% im Vergleich zum Vorjahr)

Mehr

Handout. Entwicklung der Grenzkriminalität 2010

Handout. Entwicklung der Grenzkriminalität 2010 Handout Entwicklung der Grenzkriminalität 2010 Pressekonferenz am 9. März 2011 Gesamtüberblick zur Kriminalitätslage Rückgang der Gesamtkriminalität Die Kriminalität in den 24 Grenzgemeinden lag mit 22.373

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Polizeipräsidium Bochum. Kriminalstatistik 2015 Bereich: PP Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Polizeipräsidium Bochum. Kriminalstatistik 2015 Bereich: PP Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Polizeipräsidium Bochum Kriminalstatistik 2015 Bereich: PP Bochum Polizei für Bochum Herne Witten Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität... 3 II. Straftaten gegen das

Mehr

Kriminalitätsentwicklung im Rhein-Erft-Kreis

Kriminalitätsentwicklung im Rhein-Erft-Kreis bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Kriminalitätsentwicklung im Rhein-Erft-Kreis Auswertung der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2015 Gesamtkriminalität Fallzahlen der letzten 10

Mehr

Aufgliederung der nach Alter und Geschlecht Berichtszeitraum: Erstelldatum: 01.01.2015 01.01.2016 bis 31.12.2015 Seite 1 von 57 ------ en insgesamt voll 2.414 1.329 1.085 12 15 76 64 85 98 95 108 990 757

Mehr

Die Häufigkeitszahl, die angibt wie viele Straftaten rechnerisch auf 100.000 Einwohner entfallen, stieg 2013 auf 11.365 (2012: 10.

Die Häufigkeitszahl, die angibt wie viele Straftaten rechnerisch auf 100.000 Einwohner entfallen, stieg 2013 auf 11.365 (2012: 10. Medieninformation 102/2014 Polizeidirektion Dresden Ihr/-e Ansprechpartner/-in Thomas Geithner Durchwahl Telefon +49 351 483-2400 Telefax +49 351 483-2281 pressestelle.pd-dresden@ polizei.sachsen.de* Dresden,

Mehr

Polizeipräsidium Freiburg Polizeiliche Kriminalstatistik 2013

Polizeipräsidium Freiburg Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 Pressemitteilung vom 03.04.2014 Polizeipräsidium Freiburg Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 Rückgang registrierter Straftaten bei nur gering veränderter Aufklärungsquote, Häufigkeitszahl liegt über Landesdurchschnitt.

Mehr

Kriminalitätsentwicklung Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2009

Kriminalitätsentwicklung Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2009 Polizeipräsidium Münster - Direktion Kriminalität - Polizeipräsidium Münster Kriminalitätsentwicklung Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 29 Erstellt vom Polizeipräsidium Münster - Direktion Kriminalität

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik in Niedersachsen 2006

Polizeiliche Kriminalstatistik in Niedersachsen 2006 Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport Polizeiliche Kriminalstatistik in Niedersachsen 26 Niedersachsen - 3-1. Gesamtkriminalität im Überblick Im Jahr 26 wurden insgesamt 63.597 Straftaten

Mehr

Jugendkriminalität im Südwesten 2012 stark zurückgegangen

Jugendkriminalität im Südwesten 2012 stark zurückgegangen Jugendkriminalität im Südwesten 12 stark zurückgegangen Monika Kaiser, Ulrike Stoll Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten, ist eine Kernaufgabe des Staates. Prävention und Bekämpfung

Mehr

Niedersachsen Tabellenanhang. Landeskriminalamt Niedersachsen 1

Niedersachsen Tabellenanhang. Landeskriminalamt Niedersachsen 1 Landeskriminalamt Niedersachsen 1 Vorbemerkungen: Die niedersächsischen PKS-Tabellen sind bisher zum Teil mit landeseigenen Kennungen versehen worden. Um in Zukunft Übereinstimmungen mit den Bezeichnungen

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2006

Polizeiliche Kriminalstatistik 2006 Polizeiliche Kriminalstatistik 2006 www.bmi.bund.de PKS 2006 1 Die Innenministerkonferenz hat sich im Mai 2007 abschließend mit der Polizeilichen Kriminalstatistik 2006 befasst und den nachstehenden Bericht

Mehr

PRESSEMITTEILUNG 03. April 2014

PRESSEMITTEILUNG 03. April 2014 POLIZEIPRÄSIDIUM TUTTLINGEN PRESSESTELLE PRESSEMITTEILUNG 03. April 2014 Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 für den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Tuttlingen in den Landkreisen Freudenstadt,

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Auswertebericht für das Polizeipräsidium Köln Stadtbereich Köln

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Auswertebericht für das Polizeipräsidium Köln Stadtbereich Köln bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Auswertebericht für das Polizeipräsidium Köln Stadtbereich Köln www.polizei-koeln.de Polizeiliche Kriminalstatistik 2015

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Auswertebericht für das Polizeipräsidium Köln

Polizeiliche Kriminalstatistik Auswertebericht für das Polizeipräsidium Köln Polizeiliche Kriminalstatistik 2011 Auswertebericht für das Polizeipräsidium Köln Polizeiliche Kriminalstatistik 2011 für den Bereich Polizeipräsidium Köln Fallzahlen: 162.620 Aufklärungsquote: 44,98 %

Mehr

Kriminalitätsentwicklung Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2010

Kriminalitätsentwicklung Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2010 Polizeipräsidium Münster - Direktion Kriminalität Polizeipräsidium Münster Kriminalitätsentwicklung Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 21-1 Inhaltsverzeichnis 1 Bekannt gewordene Straftaten und Aufklärungsquoten

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik des Jahres 2012

Polizeiliche Kriminalstatistik des Jahres 2012 Polizeikommissariat Wolfenbüttel Polizeikommissariat Wolfenbüttel, Lindener Str. 22, 38300 Wolfenbüttel, Tel. 05331/933-0, Fax 05331/933-150 Polizeiliche Kriminalstatistik des Jahres 2012 Wolfenbüttel,

Mehr

bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Polizeiliche Kriminalstatistik 2012 Auswertebericht für das Polizeipräsidium Köln

bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Polizeiliche Kriminalstatistik 2012 Auswertebericht für das Polizeipräsidium Köln bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Polizeiliche Kriminalstatistik 2012 Auswertebericht für das Polizeipräsidium Köln www.polizei-koeln.de Polizeiliche Kriminalstatistik 2012 für den Bereich

Mehr

Kriminalitätsentwicklung. in der. Kreispolizeibehörde Steinfurt

Kriminalitätsentwicklung. in der. Kreispolizeibehörde Steinfurt bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Kriminalitätsentwicklung 2013 in der Kreispolizeibehörde Steinfurt Inhalt Inhalt 2 Abbildungsverzeichnis... 3 Teil : I Kriminalitätsentwicklung... 4 1 Registrierte

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2007

Polizeiliche Kriminalstatistik 2007 Polizeiliche Kriminalstatistik 2007 www.bmi.bund.de PKS 2007 1 Die Innenministerkonferenz hat sich im Mai 2008 abschließend mit der Polizeilichen Kriminalstatistik 2007 befasst und den nachstehenden Bericht

Mehr

PKS 2011 des Landes Bremen

PKS 2011 des Landes Bremen PKS 211 des Landes Bremen Pressekonferenz 5. März 212 1 Land, Gesamtkriminalität und Aufklärungsquote Land, Entwicklung der Gesamtkriminalität 12. 1, 8. 95.269 11.316 93.64 89.87 93.7 8, 6, 4. 45,2 47,3

Mehr

PKS 2012 des Landes Bremen

PKS 2012 des Landes Bremen PKS 212 des Landes Bremen Pressekonferenz 6. März 213 1 Land, Gesamtkriminalität und Aufklärungsquote 12. Land Bremen, Entwicklung der Fallzahlen und Aufklärungsquote 1 1. 8. 6. 4. 2. 93.633 35,8 118.427

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2012 Auswertebericht für das Polizeipräsidium Köln Stadtbereich Leverkusen

Polizeiliche Kriminalstatistik 2012 Auswertebericht für das Polizeipräsidium Köln Stadtbereich Leverkusen bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Polizeiliche Kriminalstatistik 2012 Auswertebericht für das Polizeipräsidium Köln Stadtbereich Leverkusen www.polizei-koeln.de Polizeiliche Kriminalstatistik

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Für das Jahr 2015

Polizeiliche Kriminalstatistik Für das Jahr 2015 Polizeiliche Kriminalstatistik Für das Jahr 215-1 - Gliederung 1. Der Schutzbereich der LPI (Folie 3) 2. Vergleich Bund Thüringen LPI (Folien 4 bis 6) 3. Territorialvergleich Darstellung nach Landkreisen

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2012

Polizeiliche Kriminalstatistik 2012 Polizeiliche Kriminalstatistik 212 für das Oldenburger Münsterland Gesamtergebnis 212 Fallzahlen geklärte Fälle 2. 16.894 Straftaten 18. 16. 15.672 16.894 1.222 Taten mehr + 7,8 % 14. Niedersachsen: +,9

Mehr

sonstige gefährliche und schwere Körperverletzung Fälle; 10,3 % (vorsätzliche leichte) Körperverletzung Fälle; 68,7 %

sonstige gefährliche und schwere Körperverletzung Fälle; 10,3 % (vorsätzliche leichte) Körperverletzung Fälle; 68,7 % 4.4 Körperverletzung Die Anzahl der erfassten Körperverletzungen stieg gegenüber 2007 geringfügig um 25 Fälle bzw. 0,1 Prozent. Straftatbestände der Körperverletzung machten mit 20 574 Delikten 7,0 Prozent

Mehr

23. Februar Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim. Kriminalstatistik

23. Februar Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim. Kriminalstatistik Kriminalstatistik 1 Vergleich (Zahlen des Vorjahres in Klammern) Straftaten gesamt Aufklärungsquote geklärte Straftaten Niedersachsen 582.547 (590.233) 62,91 % (59,37 %) 366.494 (353.936) PD Osnabrück

Mehr

Straftatenkatalog 2014 Kennzeichung der hierarchischen Ebene Ebene 1 : Ebene 2 :: Ebene 3 ::: Ebene 4 :::: Ebene 5

Straftatenkatalog 2014 Kennzeichung der hierarchischen Ebene Ebene 1 : Ebene 2 :: Ebene 3 ::: Ebene 4 :::: Ebene 5 Änderung Schaden Kennzeichung der hierarchischen 1 : 2 :: 3 ::: 4 :::: 5 S O N ------ Straftaten insgesamt N 000000 Straftaten gegen das Leben Ä O N 010000 : Mord 211 StGB O 010079 :: Sonstiger Mord S

Mehr

Körperverletzung PKS Berichtsjahr Körperverletzung. Fallentwicklung und Aufklärung (Tabelle 01) Bereich: Bundesgebiet insgesamt

Körperverletzung PKS Berichtsjahr Körperverletzung. Fallentwicklung und Aufklärung (Tabelle 01) Bereich: Bundesgebiet insgesamt Körperverletzung 2200- PKS Berichtsjahr 2003 152 3.4 Körperverletzung G39 325 000 Körperverletzungsdelikte 300 000 275 000 250 000 225 000 200 000 175 000 150 000 (vorsätzliche leichte) Körperverletzung

Mehr

ISSN X Jugendkriminalität und Jugendgefährdung in Baden-Württemberg - Jahresbericht 2002 LKA BW

ISSN X Jugendkriminalität und Jugendgefährdung in Baden-Württemberg - Jahresbericht 2002 LKA BW Jugendkriminalität und Jugendgefährdung in BadenWürttemberg Jahresbericht 2002 Herausgeber Landeskriminalamt BadenWürttemberg Taubenheimstraße 85 70372 Stuttgart Telefon 0711/54010 Fax 0711/54013355 Email

Mehr

Polizeiliche. Kriminalstatistik

Polizeiliche. Kriminalstatistik ---- Straftaten insgesamt 295817 100,0 17742 6,0 98474 70168 21842 0000 Straftaten gegen das Leben 141 0,0 54 38,3 46 41 10 0100 Mord 17 0,0 11 64,7 7 5 0110 -Mord i.z.m. Raub 2 0,0 1 50,0 2 0120 -Mord

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Polizeiliche Kriminalstatistik 2015

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Polizeilichee Kriminalstatistik 2015 Bund und Länder haben sich im April 2016 abschließend mit der Polizeilichen Kriminalstatistik 2015 befasst und den nachstehenden

Mehr

Kriminalitätsentwicklung im Kreis Paderborn 2014

Kriminalitätsentwicklung im Kreis Paderborn 2014 Foto: M. Maurer, Blende 78 Kriminalitätsentwicklung im Kreis Paderborn 2014 Veröffentlicht am 11.03.2015 Betrachtung der Gesamtstatistik und einzelner ausgewählter Deliktsfelder Tatverdächtige Entwicklung

Mehr

Gewalt in engen sozialen Beziehungen, in Fällen von Nachstellung (Stalking) sowie in Fällen von Kindeswohlgefährdung

Gewalt in engen sozialen Beziehungen, in Fällen von Nachstellung (Stalking) sowie in Fällen von Kindeswohlgefährdung Gewalt in engen sozialen Beziehungen, in Fällen von Nachstellung (Stalking) sowie in Fällen von Kindeswohlgefährdung Landeslagebild 2010 Sachsen-Anhalt Seite 2 von 2 Impressum: Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt

Mehr

Bayern Ihre Bayerische Polizei. Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr.

Bayern Ihre Bayerische Polizei. Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr. Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Po l i zei l i ch e Kri mi n a l s tati s ti k Bayern 2 014 Ihre Bayerische Polizei In Bayern leben heißt sicherer leben! Staatsminister Joachim

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Niedersachsen für 2011 Tabelle 7 - Aufgliederung der Straftaten nach der Schadenshöhe -

Polizeiliche Kriminalstatistik Niedersachsen für 2011 Tabelle 7 - Aufgliederung der Straftaten nach der Schadenshöhe - Gesamt Versuch 15 15 bis 50 bis 250 500 500 2.500 2.500 5.000 5.000 25.000 25.000 50.000 50.000 Straftaten insgesamt 315.708 283.088 32.620 54.637 35.014 92.933 37.354 44.563 7.462 8.600 1.357 1.168 504.962.476

Mehr

PRESSEMAPPE. Polizeiliche Kriminalstatistik 2006 FREISTAAT THÜRINGEN

PRESSEMAPPE. Polizeiliche Kriminalstatistik 2006 FREISTAAT THÜRINGEN PRESSEMAPPE Polizeiliche Kriminalstatistik 2006 FREISTAAT THÜRINGEN Inhaltsverzeichnis Seite 1. Überblick 4 1.1 Wesentliche statistische Daten 4 1.2 Fallzahlen 5 1.3 Aufklärungsquote 5 1.4 Häufigkeitszahl

Mehr

Senator für Inneres und Sport - Referat 31 - PKS 2013 der Stadt Bremen

Senator für Inneres und Sport - Referat 31 - PKS 2013 der Stadt Bremen PKS 213 der Stadt Bremen 1 Bremen, Kernaussagen zur PKS 213 Niedrigste Gesamtkriminalität (Fallzahl) seit mehr als 25 Jahren. Zweithöchste Aufklärungsquote seit 1965. Niedrigste Kriminalhäufigkeitszahl

Mehr

KRIMINALITÄTSLAGE 2014 STADT SPEYER

KRIMINALITÄTSLAGE 2014 STADT SPEYER POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ KRIMINALITÄTSLAGE 2014 STADT SPEYER 1 / 12 P r ä s e n t a t i o n Uwe Giertzsch Polizeioberrat Leiter der Polizeiinspektion Andreas Heintz Erster Kriminalhauptkommissar Vertreter

Mehr

Medieninformation. Polizeiliche Kriminalstatistik 2014. Ulbig: Kritischer Trend durch Crystal Konsum

Medieninformation. Polizeiliche Kriminalstatistik 2014. Ulbig: Kritischer Trend durch Crystal Konsum Medieninformation 049 / 2015 Sächsisches Staatsministerium des Innern Ihr Ansprechpartner Martin Strunden Durchwahl Telefon +49 351 564-3040 Telefax +49 351 564-3049 presse@smi.sachsen.de Dresden, 25.

Mehr

Kriminalstatistik Straftat Tatverdächtige

Kriminalstatistik Straftat Tatverdächtige Kriminalstatistik Straftat In der Polizeilichen Kriminalstatistik werden die von der Polizei bearbeiteten Verbrechen und Vergehen einschließlich der mit Strafe bedrohten Versuche gemäß Straftatenkatalog

Mehr

Zahlen, Daten, Fakten zu Jugendgewalt

Zahlen, Daten, Fakten zu Jugendgewalt Juni 2015 Zahlen, Daten, Fakten zu Jugendgewalt Im Folgenden werden aktuelle Daten zur Anzahl jugendlicher Tatverdächtiger insgesamt, zur Entwicklung von Jugendkriminalität im Allgemeinen und Jugendgewalt

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeiliche Kriminalstatistik 2009 Polizeiliche Kriminalstatistik 2009 Polizeidirektion Werra-Meißner Pressemitteilung zur polizeilichen Kriminalstatistik 2009 hohe Aufklärungsquote: 62,4 % der Straftaten

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Polizeiliche Kriminalstatistik 215 für das Oldenburger Münsterland PKS 215 Gesamtergebnis 215 Fallzahlen geklärte Fälle 2 15.1 Straftaten 18 16249 1.248 Taten weniger - 7,69 % Niedersachsen: + 2,85 % PD

Mehr

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Zentralstraße Hameln

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Zentralstraße Hameln Entwicklungen der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) in der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/ Holzminden im Jahr 2015 Kernaussagen Hameln, 19.02.2016 Das Sicherheitsniveau in den Landkreisen Hameln-Pyrmont

Mehr

BKA - Statistik. herausgegeben vom

BKA - Statistik. herausgegeben vom Polizeiliche Kriminalstatistik Bundesrepublik Deutschland Jahrbuch 2015 BKA - Statistik herausgegeben vom Bundeskriminalamt Abteilung IZ (Internationale Koordinierung, Bildungs-/Forschungszentrum) Kriminalistisches

Mehr

Polizeiliche Kriminal- Statistik 2007

Polizeiliche Kriminal- Statistik 2007 P r e s s e m i t t e i l u n g Frankfurt am Main, den 18.01.2008 Polizeiliche Kriminal- Statistik 2007 des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main Höchste Aufklärungsquote mit 58,5 % Rückgang bei der Gewaltkriminalität

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeiliche Kriminalstatistik 2010 PKS 2010 1 Bund und Länder haben sich im April 2011 abschließend mit der Polizeilichen Kriminalstatistik 2010 befasst und den nachstehenden Bericht einer Arbeitsgruppe

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Niedersachsen für 2010 Tabelle 12P - Aufgliederung der Tatverdächtigen nach Alter und Geschlecht -

Polizeiliche Kriminalstatistik Niedersachsen für 2010 Tabelle 12P - Aufgliederung der Tatverdächtigen nach Alter und Geschlecht - 14 Erwachsene ab 21 60 Straftaten ins 0... Straftaten gegen das Leben 01... Mord 211 StGB 010079 Sonstiger Mord 211 StGB 02... Totschlag und Tötung auf Verlangen 212, 213, 216 StGB 020010 Totschlag 212

Mehr

4. April Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim. Kriminalstatistik

4. April Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim. Kriminalstatistik Kriminalstatistik 1 Vergleich (Zahlen des Vorjahres in Klammern) Straftaten gesamt Aufklärungsquote geklärte Straftaten Niedersachsen 545.704 (557.219) 61,26 % (60,99 %) 334.322 (339.863) PD Osnabrück

Mehr

Vorläufige Polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober 2008/2009 Vorarlberg

Vorläufige Polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober 2008/2009 Vorarlberg Vorläufige Polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober / Vorarlberg PRESSEAUSSENDUNG Vorläufige polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober für das Bundesland Vorarlberg Anstieg (+9,5 %) der

Mehr

rechtsstaatlich bürgerorientiert professionell pro Kriminalitätsbericht 2011 Polizeipräsidium Duisburg www.polizei.nrw.de/duisburg

rechtsstaatlich bürgerorientiert professionell pro Kriminalitätsbericht 2011 Polizeipräsidium Duisburg www.polizei.nrw.de/duisburg pro rechtsstaatlich bürgerorientiert professionell 211 Polizeipräsidium Duisburg www.polizei.nrw.de/duisburg Polizeiliche Kriminalstatistik Duisburg 211 im Überblick: Gesamtkriminalität: 55.659 Fälle Zunahme

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Dithmarschen 2014 www.polizei.schleswig-holstein.de Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Dithmarschen 2014 3 4 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise 6 1 Statistik

Mehr

bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Kreispolizeibehörde Warendorf Polizeiliche Kriminalitätsstatistik 2015

bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Kreispolizeibehörde Warendorf Polizeiliche Kriminalitätsstatistik 2015 bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Kreispolizeibehörde Warendorf Polizeiliche Kriminalitätsstatistik 2015 www.polizei.nrw.de/warendorf Impressum: Herausgeber: Redaktion: Druck: Der Landrat

Mehr

Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein. Landeskriminalamt

Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein. Landeskriminalamt Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein Landeskriminalamt Polizeiliche Kriminalstatistik 2014 Nachdruck und sonstige Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit Quellenangabe

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2013

Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 für die Polizeiinspektion Braunschweig Schlagzeilen In Braunschweig gehen Straftaten um 849 Taten zurück und liegen damit 4,7%-Punkte unter dem Mittelwert (24.858) der

Mehr

Sicherheitslage 2013 Polizeidirektion Leipzig

Sicherheitslage 2013 Polizeidirektion Leipzig Sicherheitslage 2013 Polizeidirektion Leipzig Polizeidirektion Leipzig Stadt Leipzig Landkreis Leipzig Landkreis Nordsachsen Einwohner Stand 31.12.2012 520.838 259.207 198.629 Ausländeranteil: 6,0% 1,5%

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik des Jahres 2010

Polizeiliche Kriminalstatistik des Jahres 2010 Polizeikommissariat Wolfenbüttel Polizeikommissariat Wolfenbüttel, Lindener Str. 22, 38300 Wolfenbüttel, Tel. 05331/933-0, Fax 05331/933-150 Polizeiliche Kriminalstatistik des Jahres 2010 Wolfenbüttel,

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2012

Polizeiliche Kriminalstatistik 2012 Polizeiliche Kriminalstatistik 2012 PKS 2012 1 Bund und Länder haben sich im April 2013 abschließend mit der Polizeilichen Kriminalstatistik 2012 befasst und den nachstehenden Bericht einer Arbeitsgruppe

Mehr

Partnerschaftsgewalt

Partnerschaftsgewalt Partnerschaftsgewalt Kriminalstatistische Auswertung - Berichtsjahr 2015 2 INHALT Vorbemerkung 3 Kriminalitätslage 4 1 Opfer von Mord und Totschlag, Körperverletzungen, Vergewaltigung, sexueller Nötigung,

Mehr

Immer jünger immer brutaler? Kriminalstatistische und kriminologische Befunde zur Entwicklung der Jugend- und Gewaltkriminalität in Deutschland

Immer jünger immer brutaler? Kriminalstatistische und kriminologische Befunde zur Entwicklung der Jugend- und Gewaltkriminalität in Deutschland 1 1 Universität Konstanz Immer jünger immer brutaler? Kriminalstatistische und kriminologische Befunde zur Entwicklung der Jugend- und Gewaltkriminalität in Deutschland Folien zu dem anlässlich der 2.

Mehr