arztpraxis Praxisorganisation mit spezialisiertem Telefondienst Verbesserter Patientenservice, intelligente Kostenersparnis:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "arztpraxis Praxisorganisation mit spezialisiertem Telefondienst Verbesserter Patientenservice, intelligente Kostenersparnis:"

Transkript

1 1. Jahrgang Ausgabe 1 Juni ,80 Unternehmen Organisation und Ausstattung für Arztpraxen Verbesserter Patientenservice, intelligente Kostenersparnis: Praxisorganisation mit spezialisiertem Telefondienst Online-gestütztes Terminsystem ab Seite 16 Präzise Blutzuckermessgeräte können Kosten senken ab Seite 28 Eine Zahn mit Charme und Stil ab Seite 38

2 EVIS EXERA III Advancing the Art of Endoscopy. Auf dem Weg zum perfekten Endoskopiesystem präsentiert Olympus mit EVIS EXERA III den nächsten Meilenstein für bessere klinische Ergebnisse. Mehr Informationen erhalten Sie unter Medical Systems, Wendenstraße 14-18, Hamburg Tel.:

3 Editorial Im Mittelpunkt einer Arztpraxis steht der Patient. Eine Praxis kann nur dann auch als Unternehmen erfolgreich sein, wenn die Patienten sich gut betreut fühlen. Doch eine moderne Arztpraxis ist viel mehr als nur eine Anlaufstelle für Menschen mit gesundheitlichen Problemen. Wo früher Patienten in einem tristen Wartezimmer stundenlang auf einen Termin warten mussten und unzählige Aktenordner die Wände säumten, findet man heute im Idealfall eine moderne IT-Infrastruktur und eine ansprechende Athmosphäre vor, in der die Patienten sich wohl fühlen und nach kurzer Wartezeit eine qualifizierte Behandlung nach neuesten medizinischen Standards erhalten. Susanne Sippel, freie Redakteurin Erfolg ist planbar Wir von der neuen Fachzeitschrift Unternehmen Arztpraxis wollen Ihnen und Ihrem Team dabei helfen, Ihre Praxis zu einem Ort zu machen, an dem Sie und Ihr Team gerne arbeiten und Ihre Patienten sich wohl fühlen und Sie auch als Unternehmer erfolgreich sind. Unsere Zeitschrift richtet sich an das gesamte Team Ihrer Arztpraxis, denn eine Praxis ist dann besonders erfolgreich, wenn auch die Zusammenarbeit aller Beteiligten reibungslos funktioniert. Die 'Arztpraxis' als Begleiter im Praxisalltag Wir begleiten Sie durch Ihren Praxisalltag und stellen Ihnen in jedem Heft u.a. effiziente Softwarelösungen vor, die Ihnen helfen, das oft anstrengende Tagesgeschäft zu strukturieren. In diesem Heft präsentieren wir Ihnen als Schwerpunkt Lösungen für ein effizientes Terminmanagement. Die Auslagerung der telefonischen Terminvergabe hat viele Vorteile, wie Sie ab Seite 6 lesen können. Aber auch ein online-gestützes Terminsystem kann Ihren Arbeitsalltag immens erleichtern. Mehr dazu ab Seite 16. Ist der Patient erst einmal bei Ihnen angekommen, wollen Sie ihn natürlich bestmöglich versorgen, deshalb stellen wir Ihnen in jedem Heft aktuelle medizinische Geräte vor. Lesen Sie, wie mittels automatischer Ganzkörperfotografie neue Wege in der Hautkrebsdiagnostik beschritten werden. Auch betriebswirtschaftliche Themen, die für Ärzte relevant sind, bereiten wir anschaulich für Sie auf. Ein weiteres Thema, das für den Erfolg einer Arztpraxis nicht zu vernachlässigen ist, ist der optische Eindruck, den Ihre Räumlichkeiten auf Ihre Patienten machen. Wo Patienten sich gerne aufhalten, fühlen sie sich gut aufgehoben. Deshalb werden wir Sie in jeder Ausgabe der 'Arztpraxis' über zeitgemäße und ästhetische Einrichtungslösungen für Ihre Praxis informieren. Lesen Sie in diesem Heft, wie Sie ihre Praxis zunächst objektiv betrachten und Lösungen für eine Verjüngungskur finden können, die oft einfacher und kostengünstiger sind als Sie vielleicht denken. Außerdem wollen wir Ihnen Anregungen für eine Modernisierung am anschaulichen Beispiel einer wahrhaft schmucken Zahn geben. Wir unterstützen Sie Sie sehen, dass der Erfolg einer Arztpraxis von vielen verschiedenen Faktoren abhägt. Sichern Sie sich einen Wissensvorsprung und abbonieren Sie die 'Arztpraxis'. Wir wollen Sie dabei unterstützen, Ihre Praxis noch erfolgreicher zu machen und Ihnen dabei helfen, Ihren Erfolg zu planen. Es grüßt Sie herzlich Susanne Sippel 3

4 Unternehmen Organisation und Ausstattung für Arztpraxen Praxisorganisation mit spezialisiertem Telefondienst Mangelnde Erreichbarkeit einer Arztpraxis und ineffiziente Terminvergabe sind Faktoren, die in vielen Arztpraxen für Unmut sorgen. Eine Möglichkeit, die zur Zufriedenheit von Praxismitarbeitern und Patienten beitragen kann, ist die Auslagerung der telefonischen Terminvergabe an einen qualifizierten Dienstleister. sprechstundenhilfe.com trägt zu einem effizienten und dennoch ruhigen Praxisalltag bei und sorgt für zufriedene Patienten. ab Seite 6 Neuheiten 12 Software Ortsungebundene Nachbearbeitung klinischer Bilder 12 Medizinische Geräte Geräuschloses Blutdruckmessgerät für das Handgelenk 12 Medizinische Geräte Tragbares Beatmungsgerät 13 Medizinische Geräte LED-Untersuchungsleuchte 13 Medizinische Geräte Kardiologie-Stetoskop mit sechs Aufsätzen 13 Medizinische Geräte Individuelle Lupenbrillen 14 Medizinische Geräte Kapazitives EKG-Gerät ermöglicht Messung ohne Verkabelung 14 Hardware Wasserdichte Tastatur drahtlos verfügbar 14 Laborausstattung Sterilisator für unverpackte Instrumente 15 Medizinische Geräte Sicherheits-Stahllanzette zur Kapilarblutentnahme 15 Medizinische Geräte Medizinisches Fixierpflaster mit Silikonklebstoff Software für die Arztpraxis 16 Kürzere Wartezeiten für Patienten, mehr Flexibilität für Ärzte 18 Elektronische Archivierung in der Arztpraxis News 10 Städte im Ruhrgebiet mit den höchsten Fehlzeiten 10 Positive Bilanz: Ein Jahr Ärzte verzichten wegen Rechtsrisiken auf eigene Website E-Health 21 Telemedizinprojekt zeigt Patientenbetreuung der Zukunft 22 VDE-Studie: Telemedizin hilft chronisch Kranken Laborausstattung 24 Auswertesystem für Streifen- und Schnelltests Online-gestütztes Terminsystem Seite 16 Elektronische Archivierung in der Arztpraxis Seite 18 Telemedizinprojekt zur Patientenbetreuung Seite 21 Telemedizin hilft chronisch Kranken ab Seite 22 4

5 Inhalt Medizinische Geräte 26 Neues Verfahren für die frühe Hautkrebserkennung 28 Präzise Blutzuckermessgeräte können Kosten senken 30 Sichere Hörtests für Babys 32 Der Hygiene auf den Zahn gefühlt 34 Nichtinvasive, schlaggenaue Blutdrucküberwachung 36 Neue Methode bei Wirbelkörperkompressionsfrakturen Wartezimmer und Anmeldung 37 Diskretion durch akustisch wirksame Bilder 38 Eine Zahn mit Charme und Stil 40 Bestandspraxen in neuem Gewand 42 Bildbetrachtungsstationen fördern ergonomische Haltung Eine Zahn mit Charme und Stil ab Seite 38 Prozessoptimierung in der Endoskopie ab Seite 43 Betriebswirtschaft in der Arztpraxis 43 Prozessoptimierung in der Endoskopie 44 Internet auf Platz eins der Marketing-Instrumente 47 Weitere Freiheiten im Krankenhausentgeldgesetz? 49 Medizinklimaindex Frühjahr Anzeige - MidLine Osteotom Service 50 Themenübersicht 50 Impressum RADIOFREQUENZ-KYPHOPLASTIE minimal-invasiver Eingriff Knopfdruck-gesteuerte Zementapplikation Unipedikulärer Zugang Schaffen von kleinen Kavitäten durch navigierbares Osteotom Ultrahoch-visköser Zement keine Hände im Strahlengang Radiofrequenz-Kyphoplastie von DFine alles unter Kontrolle Verfahren für die frühe Hautkrebserkennung Seite 26 Der Hygiene auf den Zahn gefühlt ab Seite 32 DFine Europe GmbH Dynamostraße 3 D Mannheim All rights reserved. 5

6 Titelstory Mangelnde Erreichbarkeit einer Arztpraxis und ineffiziente Terminvergabe sind Faktoren, die in vielen Arztpraxen für Unmut sorgen. Eine Möglichkeit, die zur Zufriedenheit von Praxismitarbeitern und Patienten beitragen kann, ist die Auslagerung der telefonischen Terminvergabe an einen qualifizierten Dienstleister. sprechstundenhilfe.com trägt zu einem effizienten und dennoch ruhigen Praxisalltag bei und sorgt für zufriedenere Patienten. Verbesserter Patientenservice, intelligente Kostenersparnis Praxisorganisation mit spezialisiertem Telefondienst Ralf Schmidt ist viel beschäftigt. Nach dem langen Winter herrscht in seiner Gärtnerei immer Hochbetrieb. Dennoch nimmt sich Schmidt Zeit für den Arzt. Also vereinbart er bei der Pneumologin Dr. Karin einen Termin zur Sensibilisierung. Da seine Zeit knapp bemessen ist, will sich Schmidt am selben Tag vom Urologen Dr. Vogel untersuchen lassen, der im selben Haus seine Praxisräume hat. Aber daraus wird leider nichts. Ralf Schmidt erreicht die Praxis von Dr. Vogel trotz vieler Versuche telefonisch einfach nicht. Entweder hört er das bekannte Besetztzeichen oder es springt nur der AB an, der ihm mitteilt, dass er außerhalb der Sprechzeiten 6

7 Titelstory anrufe. Daher schreibt Schmidt an den Arzt folgende Sehr geehrter Herr Dr. Vogel, ich bin privat versichert und versuche seit gestern Mittag bei Ihnen einen Termin zu vereinbaren. Ich rief gestern um 13.45Uhr an, es war mehrmals besetzt, einmal war sehr lange ein Freizeichen zu hören, es ging aber keiner ran. Um fünf Minuten vor 14.00Uhr ging dann schon der Anrufbeantworter an. Also versuchte ich es heute ab 14.00Uhr wieder. Wieder entweder besetzt oder Freizeichen und es geht keiner ran. Jetzt habe ich es aufgegeben. Ich wäre gerne zu Ihnen gekommen, da ich sowieso in Ihrem Haus zum Arzt gehe. Leider soll es wohl nicht sein. Ich bin nicht sauer, wollte Ihnen aber meine Erfahrung mitteilen, da ich mich ärgern würde, wenn wir als Gärtnerei Kunden wegen mangelnder telefonischer Erreichbarkeit nicht gewinnen können, sondern verlieren. Ich werde nun im benachbarten Zehlendorf zu einem Urologen gehen. Patienten beklagen mangelnde Erreichbarkeit Leider ist das vom Patienten Schmidt Erlebte kein Einzelfall sondern die Regel. Viele Ärzte und Kliniken sind für Ihre Patienten nur schwer telefonisch erreichbar. Sie sind nun die fünfte Haut, die ich anrufe und die einzige, die ich telefonisch erreicht habe. Diese Aussage einer hessischen Patientin zeigt die ganze Problematik vieler Praxen. Und klappt es mit der ersten Kontaktaufnahme nicht, finden Arzt und Patient gar nicht erst zueinander. Oder Patienten gehen zu einem anderen Arzt. Rund zehn Prozent aller Patienten in Deutschland wechseln jährlich wegen schlechter Erreichbarkeit der Praxis den Arzt. So gehen den Praxen und Kliniken monatlich Einnahmen in unbekannter Höhe verloren. Vielen Ärzten ist das gar nicht bewusst. Andere Praxen und MVZ s leisten sich zusätzliche Mitarbeiterinnen für das Telefon, was wiederum Einnahmen verschlingt. Zudem stört das Klingeln des Telefons den Praxisablauf. Teure medizinische Fachkräfte werden von ihrer eigentlichen Arbeit, der Organisation der Praxis und der Assistenz am Patienten, ferngehalten. Weder für den Arzt noch für den Patienten stellt dies einen befriedigenden Zustand dar. Externe medizinische Fachkräfte bieten professionelle Abhilfe Bild 2: Mittels einer Rufumleitung kümmern sich die Fachkräfte des Anbieters um die Terminvergabe und um allgemeine Anfragen. Dass es anders gehen kann, zeigt die Privat von Dr. Myriam Graf in München. Als ich aus meinem Urlaub wieder in die Praxis kam, war mein Terminkalender für die nächsten Wochen bereits gut gefüllt. Auch mit vielen neuen Patienten, berichtet Frau Dr. Graf. Die Patienten sind begeistert, da sie auch in der Urlaubszeit einen Termin vereinbaren können. Die Gynäkologin hat sich seit Eröffnung ihrer Privatpraxis einen professionellen Telefondienst als Unterstützung für das Praxisteam genommen. sprechstundenhilfe.com aus München ist als spezialisiertes Call Center auf die Betreuung von Arztpraxen und Kliniken spezialisiert und arbeitet mit medizinischen Fachkräften, die seit nunmehr gut drei Jahren bundesweit für eine effizientere Praxisführung sorgen. Das kleine Familienunternehmen bietet eine professionelle Lösung für die schlechte telefonische Erreichbarkeit der Praxen: die persönliche Terminvergabe und Anrufannahme durch einen Telefondienst. Mittels einer einfachen Rufumleitung kümmern sich erfahrene medizinische Fachkräfte um die Anrufannahme, die Terminvergabe und die allgemeinen Anfragen der Patienten. Durchgängig von 8 bis 18 Uhr von Montag bis Donnerstag und am Freitag von 8 bis 17 Uhr. In dieser Zeit hat der Arzt das sichere Gefühl, dass er auch in Stoßzeiten, während der Behandlung oder außerhalb der Sprechstunde immer für seine Patienten erreichbar ist. Ganz flexibel, wann immer der Arzt es will, klingelt das Telefon bei ihm in der Praxis oder bei den medizinischen Fachkräften von sprechstundenhilfe.com. Und so einfach funktioniert es: Zum Servicestart füllt der neue Kunde eine Checkliste mit seinen individuellen, auf seine Praxis genau abgestimmten Anweisungen aus, die dann von sprech stunden - hilfe.com in die elektronische Kundenakte aufgenommen wird. Immer wenn die Praxis einen Anruf erhält, geht bei der Mitarbeiterin von sprechstundenhilfe.com auf dem Computerbildschirm die Liste mit den Anweisungen auf. Entsprechend der so leicht 7

8 Titelstory einzusehenden Praxisanweisungen melden sich die Mitarbeiterinnen mit dem Namen der Praxis, sagen wer sie sind und vergeben Termine, stellen den Anrufer durch oder geben den Patientenwunsch an die Praxis sofort weiter: per Fax, oder SMS. Die Praxis kann dann je nach Arbeitsaufkommen die Wünsche erledigen. Mithilfe einer erprobten Praxissoftware inklusive individuellem Arztkalender vergeben die Mitarbeiterinnen von sprechstundenhilfe.com die verschiedenen Termine. Die Kolleginnen in der Praxis nutzen neben dem Kalender auch unsere Anweisungsfunktion in der Software. So hält uns der Kunde immer schnell und einfach über Änderungen in der Praxis auf dem Laufenden, die wir so umgehend befolgen können, berichtet Katja Keidel, Teamführerin und Ehefrau des Geschäftsinhabers Stefan Keidel von sprechstundenhilfe.com. Unsere Kunden sind auch froh darüber, dass sie die Software nicht installieren müssen, sondern einfach ähnlich dem Onlinebanking morgens einfach über Internet öffnen, betont Stefan Keidel. Patienten nehmen spezialisierten Telefondienst gut an Bild 3: sprechstundenhilfe.com aus München ist als Center auf die Betreuung von Arztpraxen und Kliniken spezialisiert. Der Service zahlt sich für Patient und Arzt in vielerlei Hinsicht aus. Die Praxis ist für die Patienten durchgängig erreichbar. Viele quälende Anrufversuche fallen für den Patienten einfach weg. Das ist gerade in akuten Fällen eine wichtige Verbesserung. Die medizinischen Fachkräfte vor Ort werden in Ihrer Praxisorganisation entlastet und die Gespräche mit dem Patienten werden nicht immer durch das lästige Klingeln des Telefons unterbrochen. Die Ruhe in der Praxis kommen Patienten und Mitarbeitern gleichermaßen zugute. Wir erhalten manchmal von Patienten kleine Präsente, weil wir ihnen schnell weiterhelfen und ihre Anliegen gut und schnell bearbeiteten, berichtet Stefan Keidel. Das ist dann natürlich eine schöne Anerkennung für uns und für jede unserer Mitarbeiterinnen, so Keidel, der noch vor ein paar Jahren als fest angestellter Korrespondent bei Handelsblatt und Die WELT gearbeitet hat. Keidel sattelte um, nachdem er von Freunden aus Paris von dem Service hörte. In Frankreich nutzen mittlerweile rund die Hälfte aller niedergelassenen Ärzte einen externen Telefondienst. In den USA kommt fast keine Praxis mehr ohne aus, so Keidel. Voraussetzung für die Akzeptanz der Patienten ist neben einer freundlichen Stimme, dass die Mitarbeiterinnen von sprechstundenhilfe.com über medizinische Kenntnisse verfügen, betont Dr. med. Florian Wittig, ein auf Enddarmbeschwerden spezialisierter Arzt aus München und nun seit gut einem Jahr Kunde von sprechstundenhilfe.com. Von seinen Patienten höre er viel Positives über die professionelle Handhabung ihrer Anrufe durch die Mitarbeiterinnen des Telefonservices. Neben der Ruhe in unserer Praxis sind wir durch die gute Erreichbarkeit auch optimal ausgelastet, sodass sich der Service für uns auch finanziell wirklich rechnet. Und das sei bei dem heutigen Kostendruck für den Erfolg einer Praxis mit entscheidend, erklärt Wittig. 8

9 DENTALZEILE.DE Unser Part ist Ihre Praxiseinrichtung Ihr Part, die persönliche Auswahl in unserer umfangreichen Materialbibliothek. Bei Ihrer Umbaurealisierung mit der Geilert GmbH erhalten Sie ungewöhnlich viel Gestaltungsfreiraum, mit Alternativen, was die Bauweise und Oberflächengestaltung betrifft. Die Produkte der Geilert GmbH haben ganz unterschiedliche Gesichter und Facetten, in funktionaler wie in stilistischer Hinsicht. Vom Innenausbau, bei dem auch Sondermaße Berücksichtigung finden, bis hin zu Sicht-und Sonnenschutz, individuellen Sitzbänken und Einzelbestuhlung. Neueste Oberflächen und dezente Lackierungen bieten viel kreative Freiheit in der Materialauswahl und kombination. Das zeichnet die Produkte der Geilert GmbH aus: individuellen Stauraum schaffen, der sich in Form, Maß und Gestaltung ganz auf die persönlichen Wünsche einstellt. Mit dem umfangreichen Wissen unserer Berater gestalten Sie Ihre Praxis durchgängig harmonisch, setzen Akzente und finden zur idealen Schrank-Zusammenstellung. Geilert GmbH / OT Altenhof 27 / Leisnig T / / F / /

10 News Das Wissenschaftliche Institut der AOK hat die Fehltage von Arbeitnehmern aus den 50 größten deutschen Städten verglichen. Städte im Ruhrgebiet mit den höchsten Fehlzeiten Die Gelsenkirchener Arbeitnehmer waren im Jahr 2012 durchschnittlich 23,5 Tage im Jahr krankgeschrieben und liegen damit an der Spitze aller deutschen Großstädte. Das ergab eine Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO), die gravierende Unterschiede bei den Fehlzeiten der Arbeitnehmer in den 50 größten deutschen Städten zeigte. Die geringsten Fehltage haben danach Dresdner Beschäftigte. Bei den AOK-versicherten Arbeitnehmern hat der Krankenstand im Jahr 2012 im Vergleich zum Vorjahr zugenommen und liegt nunmehr bei 4,9%. Insbesondere psychische Erkrankungen sind weiterhin auf dem Vormarsch. Die von ihnen verursachten Aus- Positive Bilanz: Ein Jahr Im Frühling dieses Jahres hat die , die bundesweit einheitliche Rufnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst ihr einjähriges Jubiläum gefeiert. Unter der Telefonnummer erreichen Patienten in Deutschland den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Er übernimmt die medizinische Versorgung der Bevölkerung, wenn die Arztpraxen geschlossen haben. Es sind bis jetzt 3,3 Millionen Anrufe eingegangen. Der Rekordmonat der war der Dezember Hier gab es die meisten Anrufe insgesamt ( ) und die meisten Anrufe innerhalb einer Stunde (15.000). 79% aller Anrufe im ersten Jahr erfolgten aus dem Festnetz, 21% aus dem Mobilfunk. Ein Gespräch dauerte durchschnittlich knapp drei Minuten. Die verbindet den Anrufer direkt oder über ein Callcenter mit dem Bereitschaftsdienst vor Ort Ärzte verzichten wegen Rechtsrisiken auf eigene Website Fast jeder vierte Arzt, der keine Praxis-Website besitzt, begründet dies mit zu vielen rechtlichen Unsicherheiten. Das ergab die Studie Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit 2012 der Stiftung Gesundheit. Indes berichtet nur etwa jeder elfte Arzt, der eine Website hat, wegen dieser schon einmal abgemahnt worden zu sein. Laut der Erhebung besitzt von den niedergelassenen Ärzten in Deutschland knapp die Hälfte (47,5%) keine Praxis-Website. Als falltage sind seit 1994 um 120% angestiegen und sind mit langen Ausfallzeiten verbunden: Diese dauern mit 24,9 Tagen je Fall mehr als doppelt so lange wie der Durchschnitt aller Erkrankungen mit 11,8 Tagen je Fall. In klassischen Industriestädten wie Gelsenkirchen oder Bochum lassen sich deutlich mehr Fehlzeiten beobachten als in Städten mit einem höheren Anteil von Beschäftigten im Dienstleistungssektor. Unter den deutschen Großstädten mit den meisten Fehlzeiten befinden sich deshalb viele Kommunen aus Nordrhein- Westfalen. Die Hauptstadt Berlin liegt mit 18,8 Tagen im oberen Mittelfeld. Dresden schneidet beim Städteranking mit 13,8 Tagen am besten ab. Die meisten der insgesamt 153 Millionen Krankheitstage 2012 entfielen auf die Gruppe der Muskel- und Skeletterkrankungen (22,9%), gefolgt von akuten Verletzungen (11,8%), Atemwegserkrankungen (11,4%) und psychischen Erkrankungen (10,1%). Gleichwohl Hamburg einen mittleren Platz im Fehlzeiten-Ranking aufweist, belegt die Hansestadt den Spitzenplatz bei den psychischen Erkrankungen: Jeder siebte Fehltag der Beschäftigten (14,1%) wird durch eine psychische Krankheit begründet. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 10,1%. Der Analyse des WIdO liegen die Daten von elf Millionen AOK-versicherten Arbeitnehmern zugrunde, die 2012 in mehr als 1,3 Millionen Betrieben beschäftigt waren. und bündelt so fast verschiedene regionale Nummern. Die KV Brandenburg hat als erste KV vollständig auf die umgestellt und nutzt keine regionalen Rufnummern mehr. Die KVen Bayerns und Schleswig-Holstein werden voraussichtlich demnächst folgen. Wegen laufender Reformen und Neustrukturierungen ihrer Bereitschaftsdienste nutzen die KVen Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland die einheitliche Telefonnummer bislang nur teilweise und die KV Baden-Württemberg gar nicht. Dies soll sich zum 1. Januar 2014 ändern. Auf europäischer Ebene hat Österreich bereits mit der Einführung der Nummer begonnen, Schweden und Norwegen haben ihr Interesse bekundet. häufigste Ursache hierfür nennen die Ärzte, keine Werbung nötig zu haben (52,5%). Zudem halten zu viele rechtliche Unsicherheiten beim Erstellen und Pflegen einer Praxis-Website 22,6% vom Auftritt im Internet ab. 90% der Ärzte, die eine Praxis-Homepage besitzen, gaben an, noch nie eine Abmahnung wegen eines mutmaßlichen Rechtsverstoßes ihrer Website erhalten zu haben. 8,7% wurden einmal abgemahnt, 0,5% mehrfach. 10

11

12 Neuheiten Ortsungebundene Nachverarbeitung klinischer Bilder Das IntelliSpace Portal bietet ein Konzept zur ortsungebundenen Nachverarbeitung von klinischen Bildern verschiedener Modalitäten wie Computertomografie, Magnetresonanztomografie und Nuklearmedizin auch von unterschiedlichen Herstellern. Das Portal kann autark und integriert in IntelliSpace Pacs oder Pacs-Systemen anderer Hersteller betrieben werden. Die meisten PCs lassen sich zu einem multimodalen Arbeitsplatz für Bildgebungssysteme umfunktionieren. Es stehen mehr als 50 multimodale Applikationspakete integriert im IntelliSpace Portal auf dem Philips Pacs zur Verfügung. Mit dem System können klinische Bilder wie z.b. aus der Computertomografie ortsungebunden nachbearbeitet werden. Geräuschloses Blutdruckmessgerät für das Handgelenk Das Blutdruckmessgerät RS6 für das Handgelenk arbeitet geräuschlos. Das Gerät zeigt sofort an, ob die Messergebnisse innerhalb des empfohlenen Normalbereichs liegen. Die Technologie ist klinisch validiert und erfüllt die hohen Anforderungen offizieller internationaler Standards. Das Messgerät überwacht automatisch den Herzschlag des Nutzers während der Messung und zeigt an, wenn Unregelmäßigkeiten aufgezeichnet werden, da dies zu unpräzisen Messergebnissen führen kann. Der Body Movement Sensor erfasst Bewegungen, die die Resultate verfälschen können. Der Right Every Time -Positionssensor hilft dem Nutzer dabei, die korrekte Messposition am Handgelenk zu finden. Der Cuff Wrapping Guide gibt an, ob die Manschette zu eng, zu locker oder genau richtig anliegt. Um die Entwicklung der individuellen Blutdruckmessergebnisse im Laufe der Zeit zu überwachen, speichert die Memory-Funktion die letzten Resultate. Das Gerät Das Blutdruckmessgerät für das Handgelenk arbeitet geräuschlos und bietet eine Memory- Funktion für zwei Nutzer. ermöglicht eine grafische Klassifizierung des Blutdrucks und ein individuell abgestimmtes Aufpumpen. Unregelmäßige Herzschläge und Körperbewegungen werden erkannt und angezeigt. Eine Memory-Funktion kann von zwei Nutzern verwendet werden. Das Produkt eignet sich für einen Handgelenkumfang von 13,5 bis 21,5cm und verfügt über ein 44x38mm großes Display. Es wird inklusive Hartschalenbox und Batterien geliefert. Tragbares Beatmungsgerät Das trgabare Beatmungsgerät überwacht wichtige Atmungsfunktionen und bietet verschiedene Alarmfierungsfunktionen. Das Aeros 4300 ist ein 4kg schweres und 300x170x175mm großes Beatmungsgerät, das für den Einsatz bei Notfällen und beim Transport von Patienten entwickelt wurde. Das Gerät ist für Erwachsene und Kinder geeignet. Es überwacht die Parameter Atemvolumen, Minuten-Volumen, Druck der Luftröhre, Atemfrequenz sowie die Aufladung der Batterie und deren Status. Bei zu hohem oder zu niedrigem Druck in der Luftröhre sowie bei Atemstillstand, einer Störung der Strom- oder Gasversorgung oder einer schwachen Batterie alarmiert das Gerät den Benutzer. Es bietet auch eine Alarmstummschaltung. Das Produkt beinhaltet einen Ventilator, eine 3,2L Gasflasche, ein Kreislaufsystem für Erwachsene, einen Hochdruckschlauch, eine eingebaute BATT und DC-Adapter sowie einen integrierten Monitor für die Atemfunktion. Optional können ein Atemgasbefeuchter sowie ein Absaugegerät ergänzt werden. 12

13 Neuheiten LED-Untersuchungsleuchte Die LED 115, eine Untersuchungsleuchte in LED-Technik, erreicht Tageslichtqualität und gibt Farbnuancen im Gewebe wieder. Sie eignet sich für Diagnose, Prophylaxe und andere Universalanwendungen. Sie entspricht den Richtlinien der Norm für Untersuchungsleuchten (MPG Gruppe 1 bzw. Richtlinie 93/42/EWG). Mit dem Handgriff kann die Leuchte auf das Wundfeld eingestellt werden. Der umlaufende Ring schützt vor Beschädigung und ermöglicht zusammen mit dem flexiblen Gelenk eine ergonomische Positionierung. Über das Bedienpanel am Netzteilgehäuse kann die Helligkeit eingestellt und am separaten Netzschalter die Leuchte ein- bzw. ausgeschaltet werden. Alle Oberflächen können durch feuchtes Abwischen sauber gehalten werden. Bei Desinfektionslösungen empfiehlt der Hersteller ein Reinigungsmittel mit maximal 20% Alkohol. Verschiedene, computerberechnete facettierte Linsen ermöglichen hohe Homogenität und geringe Schattigkeit im Leuchtfeld. Die separat angeordneten Optiken mit je einem LED-Modul erzeugen jeweils ihr eigenes Leuchtfeld. Insgesamt wird bei der Leuchte eine Lichtstärke von Die kompakte LED-Untersuchungsleuchte ist als Stativleuchte mit Wandbefestigung und verschiedenen Klemmsystemen erhältlich. Sie eignet sich besonders für Arzt-, Zahnarzt und Veterinärpraxen Lux im Abstand von 0,5m erreicht. Die Leuchte ist als Stativleuchte, mit Wandbefestigung sowie mit verschiedenen Klemmsystemen für Tische, Versorgungsschienen oder Rund- und Rechteckrohren erhältlich. Sie kann direkt an übliche 230V Steckdosen angeschlossen werden. Die Lebensdauer der LED-Leuchte wird vom Hersteller mit mindestens Betriebsstunden angegeben. Die Leistungsaufnahme liegt bei 10W. Die Untersuchungsleuchte eignet sich besonders für Arzt-, Zahnarzt- und Veterinärpraxen. Kardiologie-Stethoskop mit sechs Aufsätzen Das Stethoskop ist für Erwachsene und Kinder geeignet. Die Membranen sind mit einem kühleffektfreien Ring ausgestattet. Das 797CC ProCardial C3 Kardiologie-Stethoskop kann mit den sechs enthaltenen Aufsätzen in neun verschiedene Konfigurationen umgewandelt werden: zum kompletten Erwachsenen-, Kinder- oder Kleinkind-Kardiologiestethoskop. Die handgefertigten Edelstahl-Dop- pelkopf-bruststücke sind von Hand poliert. Der voll drehbare akustische Ventilschaft verfügt über SoundTight GLS-Technologie, um die Geräusche zu versiegeln. Jede Membran ist mit einem kühleffektfreien Haltering ausgestattet, um eine sichere akustische Übertragung für Herz und Lungen Klänge von 100 bis 1.000Hz zu ermöglichen. Die Kardiologie-Glocken sind für bessere Schall-Erweiterung und Isolierung von niedrigen Frequenzen (20 bis 100Hz) mit einem kühleffektfreien Ring abgeschlossen. Der mitgelieferte Edelstahl-Befestigungs-Clip kann an Gürtel oder Tasche getragen werden. Als Zubehör werden mitgeliefert: zwei Extra-Sets ComfortSeal Ohroliven, Ersatz ultrasensitive Erwachsene, Kinder und Kleinkinder- Membranen, kompletter Satz von Erwachsenen, Kinder und Säuglings-Membran und Glocke-Aufsätze, Befestigungs-Clip und ID-Tag. Individuelle Lupenbrillen Die Lupenbrillen des dänischen Herstellers ExamVision (Vertrieb über Jadent) sind individuell und maßgeschneidert. Sie sind auf die persönlichen Bedürfnisse in Bezug auf die gewünschte Vergrößerung anpassbar und ermöglichen eine gesunde Arbeitshaltung, um Nacken- und Wirbelsäulenschädigungen zu vermeiden. Die lieferbaren Vergrößerungen der Galilei-Systeme von 2,3x, 2,8x, 3,3x und 3,5x und das scharfe Blickfeld dank TTL-System (through the lens durch die Linse) eignen sich die Brillen für den Einsatz in verschiedenen Bereichen der Zahnheilkunde. Die Tiefenschärfe und die Multischichtbehandlung der Gläser (Hard Hi-Vision View Protect) sollen entspanntes Sehen auch über einen längeren Behandlungszeitraum hinweg ermöglichen. Als Kombination für die Zahnbehandlung werden die Lupenbrillen mit den kompatiblen Beleuchtungssystemen in LED-Technik ausgestattet. Weißes, helles und schattenfreies Licht Die individuell anpassbaren Lupenbrillen für die Zahnheilkunde sollen eine rückenfreundlcihe Arbeitshaltung ermöglichen. soll die Sicht in der Mundhöhle und die Qualität der zahnmedizinischen Behandlung verbessern. Mit dem Click-on/off-Systems bzw. über Magnet ist diese Beleuchtung an die Lupenbrillen anpassbar. 13

14 Neuheiten Kapazitives EKG-Gerät ermöglicht Messung ohne Verkabelung Das weltweit erste kapazitive EKG-Gerät hat die Zulassung für den europäischen Markt erhalten. Mit dem c-one kann ein EKG innerhalb von 30s geschrieben werden. Durch die Integration der neuen Elektroden in einem handlichen Gerät soll die EKG-Messung vereinfacht und beschleunigt werden. Anders als bisher müssen die Elektroden nicht mehr auf der Haut befestigt und der Patient verkabelt werden. Weder Kontaktgel, -spray, Klebeelektroden oder Sauganlagen werden benötigt. Das Gerät wird auf den Brustkorb des Patienten aufgelegt und die Messung durchgeführt. Eine Verkabelung entfällt. Im EKG- Gerät wurden 29 Elektroden integriert, die Informationen über die Herzfunktion liefern. Das akkubetriebene Produkt liefert durch die Vielkanalmessung mehr Informationen über die Herzfunktion. Es kann durch Wischdesinfektion gereinigt werden. Für die EKG-Messung muss der Patient nicht verkabelt werden, denn das Gerät wird direkt auf den Brustkorb aufgelegt. Medizinisches Fixierpflaster mit Silikonklebstoff Das hautschonende Pflaster mit Silikonklebstoff ist in zwei Breiten erhältlich. Sterilisator für unverpackte Instrumente Der Sterilisator ist mit einem Schnellzyklus ausgestattet und bietet ein fraktioniertes Vorvakuum sowie eine Trocknung. Das medizinische Pflaster 3M silikonbeschichtetes Pflaster, hautschonend, ablösbar ist mit einem Silikonklebstoff ausgestattet, der einen sicheren Halt und die Schonung der Haut ermöglicht. Im Gegensatz zu Acrylatklebstoffen, wie sie bei den meisten medizinischen Pflastern verwendet werden, lässt sich der Silikonklebstoff, bei minimaler Haut- und Haarablösung der Epidermis, wieder ablösen. Diese hautschonenden Eigenschaften sind insbesondere für solche Patienten wichtig, die eine empfindliche oder strapazierte Haut aufweisen oder bei denen häufige Verbandswechsel durchgeführt werden müssen. Auch für den Einsatz in der Pädiatrie ist das Pflaster geeignet. Das silikonbeschichtete Pflaster, das sich mit der Hand längs und quer abreißen lässt, ist in Rollen von 5m Länge in den Breiten 2,5 oder 5cm erhältlich. Die Lisa 500 Sterilisatoren ermöglichen die zügige Sterilisation von unverpackten Instrumenten. Zusätzlich zu den Zyklen der Klasse B und der für das Instrumentarium schonenden ECO B-Funktion ist der Lisa Autoklav mit dem Schnellzyklus ausgestattet. Um den strengen normativen Anforderungen an die Sterilisation gerecht zu werden, wird die Luft aus der Sterilisationskammer sowie den Hohlräumen der Turbinen, Hand- und Winkelstücke vollständig entfernt. Die vorgestellten Sterilisatoren erreichen dies durch ein für Hand- und Winkelstücke angepasstes fraktioniertes Vorvakuum und eine Trocknung. Unverpackte massive Instrumente sowie Turbinen, Hand- und Winkelstücke können im Schnellprogramm nach 14min. im trockenen Zustand dem Lisa Autoklaven entnommen werden. 14

15 Neuheiten Sicherheits-Stahllanzette zur Kapillarblutentnahme Mit der einzeln steril verpackten Solofix Safety S Sicherheits-Stahllanzette ergänzt B. Braun sein Produktportfolio für Sicherheitsprodukte nach den Anforderungen der TRBA 250. Die Lanzette wird automatisch durch Druck auf die ausgesuchte Punktionsstelle an Finger, Ohrläppchen oder Ferse aktiviert. Ein Federmechanismus macht es möglich, dass die Edelstahlklinge sehr schnell ausgestoßen und irreversibel zurückgezogen wird. So soll das Schmerzempfinden für den Patienten gering gehalten und ein sicherer Schutz vor Stichverletzungen ermöglicht werden. Die Sicherheitslanzette soll vor Stichverletzungen schützen und das Schmerzempfinden für Patienten gering halten. Wasserdichte Tastatur auch drahtlos verfügbar Die drahtlose Funktastatur SBW-97-TP verfügt über eine wasserund staubdichte Hülle. Die Funk-Verbindung mit dem Hostsystem, erfolgt über den im Lieferumfang enthaltenen Dongle (Funkübertrager). Dieser wird an die USB-Buchse des PC angeschlossen und installiert sich selbständig. Die Reichweite der Funkverbindung beträgt bis zu 10m. Zur Energieversorgung sind Li-Ionen-Akkus integriert. Sie bieten Energie für bis zu zwei Wochen. Eine manuelle Abschaltung, bietet neben dem automatischen Ruhemodus, eine individuelle Möglichkeit der Einflussnahme auf den Energieverbrauch. Nachdem die Energie der Zellen erschöpft ist, können sie über eine USB-Verbindung wieder aufgeladen werden. Ladezustand, Ladevorgang und Setupstatus werden durch LEDs angezeigt. Die Tastatur basiert auf der Silikonkontakttechnologie. Eine auf die Silikonschaltmatte im Sprühverfahren aufgetragene Kunststoffbeschichtung ermöglicht die mechanische und chemische Beständigkeit der Silikonoberfläche. Die 97 Tasten werden durch ein hochauflösendes kapazitives Touchpad zur Cursorsteuerung ergänzt. Eine Clean-Lock-Funktion ist im- Die Tastatur arbeitet kabellos und eignet sich besonders für hygienesensible Bereiche. plementiert. Mittels einer Tastenkombination können zugleich Tasten- und Mausfunktion für die Dauer der Reinigung abgeschaltet werden. Mechanischer Überschuh-Automat Mit dem mechanischen Überschuh-Automat Hygomat können Überschuhe laut Anbieter innerhalb von zwei Sekunden ohne Bücken und ohne Berührung angezogen werden, was der Hygiene dient. Das Gerät funktioniert ohne Strom und kann überall aufgestellt werden. Der Nutzer tritt mit einem Fuß in den geöffneten Überschuh und zieht diesen mit der Ferse nach hinten heraus. Die Variante Hygomat Comfort bietet einen Griff zum Festhalten. Mit diesem Modell können auch ungeübte oder ältere Personen ihre Überschuhe laut Herstellerangaben leicht anziehen. Speziell für Reinräume wird das Modell Hygomat Cleanroom mit Edelstahlseiten für leichtes Reinigen (zertifiziert für Reinräume der ISO Klasse 5 nach EN ISO ) angeboten. Für alle Hygomat-Geräte gibt es eine Auswahl an passenden Überschuhen: einfache, luftdurchlässige, antistatische (mit ESD- Band) oder rutschhemmende Ausführungen. Bild 1:Der Überschuhautomat wird in verschiedenen Ausführungen angeboten. Er eignet sich für das berührungslose hygienische Anziehen von Überschuhen. 15

16 Elektronisches Terminsystem Für Ärzte sind sie unangenehm und für Patienten erst recht. Die Rede ist von Wartezeiten in Arztpraxen von zwei bis zweieinhalb Stunden. In der Gemeinschaftspraxis Dres. Tölle blieb den Patienten aus dem osthessischen Flieden bis vor einem Jahr während der Stoßzeiten kaum eine andere Wahl, als die unnötige Wartezeit hinzunehmen. Das hat sich seit der Einführung eines elektronischen Terminsystems Namens VisWa geändert. Bei VisWa handelt es sich um ein Termin-, Zeit-, und Ressourcen-Managementsystem, welches den Praxen hilft, Behandlungstermine leicht und effizient zu organisieren. Martin Mahr, einer der Entwickler von VisWa, hat die Gemeinschaftspraxis Dres. Tölle bei der Einführung des Systems begleitet. Online-gestütztes Terminsystem Kürzere Wartezeiten für Patienten, mehr Flexibilität für Ärzte Die Praxis für Allgemeinmedizin nutzt die praktische Terminverwaltung seit eineinhalb Jahren. Wenn es mal eng wird etwa am Quartalsanfang dann beträgt die Wartezeit maximal 30 Minuten, so die Aussage von Dr. Fabian Tölle. Erreicht wurde dies über eine genaue Analyse der unterschiedlichen Behandlungen und der Festlegung von Notfallkriterien. Neben typischen Behandlungen gibt es Kurztermine, die nicht länger als fünf Minuten dauern. Feste Zeitfenster gibt es beispielsweise für Checkups, Vorsorge- und Ultraschalluntersuchungen. Das Programm berücksichtigt automatisch vordefinierte Zeitfenster, um dringenden Fällen sowie Notfällen gerecht zu werden. Die Umstellung auf VisWa verlief für die Gemeinschaftspraxis verhältnismäßig problemlos. Herausforderungen waren einerseits, die Patienten zum Einholen eines Termins zu bewegen und andererseits die Arzthelferinnen von der elektronischen Terminvergabe zu überzeugen. Der Grund war der, dass die Praxis ursprünglich eine komplett offene Sprechstunde hatte. 16

17 Elektronisches Terminsystem 60 Prozent mehr Patienten und trotzdem entspannt Die Menge an zu behandelnden Patienten hat deutlich zugenommen. Das liegt unter anderem an der Akzeptanz der Terminvereinbarung der Patienten. Dieser Vorteil hat sich schnell herumgesprochen. Es sind insgesamt 60 Prozent mehr Patienten seit Einführung des elektronischen Terminsystems. Trotzdem gestalten sich die Praxisabläufe für das gesamte Team entspannt. Die Ärzte sind in der Lage ihre eigenen Arbeitszeiten flexibel zu steuern und sie können sogar individuelle Zeitfenster für Privatpatienten anbieten. Die Terminvergabe erweist sich für das Praxisteam in mehrfacher Hinsicht als vorteilhaft. So ist beispielsweise der Anteil an Privatpatienten um mehr als 50 Prozent gestiegen. Die Patientenzufriedenheit konnte aufgrund der kurzen Wartezeiten deutlich verbessert werden. Das wiederum wirkt sich auf das Empfehlungsmarketing aus. System greift auf die Praxis EDV zu VisWa ist eine Lösung, die das Team aktiv unterstützt und von der Praxis lernt. Das System schlägt nicht nur automatisch freie Termine vor, sondern berücksichtigt auch Behandlungszeiten, die vom Standard abweichen. Die Infos zum Patienten, wie Name, Geburtsdatum, Anschrift weist VisWa über die GDT-Schnittstelle zur Praxis-EDV automatisch zu. Zusätzlich erhält jeder Patient eine Buchungsbestätigung und Terminerinnerung per , sofern seine Mail-Adresse hinterlegt ist. Als nächstes ist geplant, die Online-Terminvergabefunktion von VisWa in der Praxis Dres. Tölle einzurichten. Dieses Feature wurde bisher in der Praxis noch nicht genutzt und ist ein elementarer Bestandteil des Systems. Patienten werden dann zukünftig die Möglichkeit bekommen, sich von zu Hause aus einen Termin zu holen. Vor allem jüngere und onlineaffine Menschen machen von diesem Service Gebrauch. in der Praxis ausmacht und seine hinterlegt ist eine Terminbestätigung via . Auch externe Dienstleister können Termine vergeben VisWa bietet noch eine weitere wichtige Funktion, die von vielen VisWa-Kunden bereits genutzt wird. Es ist die Integration eines externen Dienstleisters zur Vergabe von Terminen. Hierbei handelt es sich um den externen Dienstleister HKL-Sekretariatsservice. Das Unternehmen vereinbart im Namen der Arztpraxis Termine für die Patienten. Dieser Service erhöht die Erreichbarkeit und trägt in Stoßzeiten dazu bei, das Praxisteam zu entlasten. Die Mitarbeiter von HKL erhalten per VPN-Leitung (Virtual Private Network) direkten Zugriff auf das VisWa-Terminsystem der Praxis. Auf diesem Weg sehen die externen Mitarbeiter, an welchen Tagen noch Termine frei sind und vereinbaren direkt die Behandlungstermine für die Patienten. Fazit Für Martin Mahr sind die positiven Erfahrungen der Gemeinschaftspraxis Dres. Tölle eine Bestätigung seiner jahrelangen Arbeit. Mahr meint zu den Ergebnissen: Es ist sehr schön zu sehen, dass unsere Theorien aufgegangen sind und dass das Produkt bei unseren Kunden z. B. den gewünschten Effekt einer klientelorientierten Praxissteuerung erzielt. Was man ja deutlich an den genannten Zahlen erkennen kann. VisWa lässt sich auch für die Terminvergabe bei Fachärzten nutzen, sofern diese dem Hausarzt einen Zugang zu ihrem System gewähren. Auch hier können die Ärzte feste Zeitfenster für die Buchungen anderer Praxen vorgeben. Kleinere Wartezimmergröße mehr Patientenorientierung Eine Erkenntnis, die für viele andere Arztpraxen sicherlich ebenso interessant ist, sind die weitreichenden wirtschaftlichen Vorteile einer strukturierten Terminplanung. Diese sind so elementar, dass Wartezimmer von ihrer Größe halbiert werden können, weil sie sie in diesem Umfang nicht mehr gebraucht werden. Der gewonnene Platz dient dazu einen weiteren Behandlungsraum zu schaffen. In der Fliedener Praxis wurde dieser Schritt bereits durch Umbaumaßnahmen realisiert. Wenn die Patienten der Gemeinschaftspraxis Dres. Tölle in Zukunft Termine selbst online buchen können, ist ein weiterer Schritt Richtung Patientenorientierung getan. Derzeit macht die Praxis durch Flyer von diesem Service aufmerksam. Diese enthalten gleich ein Formular für die Einverständniserklärung. Denn für die Online-Terminvergabe mit VisWa müssen sich die Patienten in der Praxis anmelden und dort von den Medizinischen Fachangestellten freischalten lassen. Das schließt einen anonymen Missbrauch komplett aus, sagt Mahr. Und: Die Praxis legt auch fest, welche Terminarten und wie viele Termine pro Quartal der Patient online buchen darf. Außerdem erhält jeder Patient selbst wenn er den Termin telefonisch oder QR-Code: Scannen Sie den QR-Code mit Ihrem Smartphone, um direkt zum Kurzfilm auf der Homepage von Viswa zu gelangen. 17

18 Sichere Automatisierung von Software In den guten alten Zeiten hatte der Arzt alle Befunde des Patienten in einer Patientenakte aus bewährtem Papier abgelegt. Manchmal war die Akte ein bisschen dick, lange EKG-Ausdrucke waren unhandlich, die ausgedruckten Sonobilder verblasst. Manchmal hat einiges gefehlt, weil es aus dem Ordner gerutscht oder beim falschen Patienten abgelegt worden war. Elektronische Archivierung in der Arztpraxis In den guten neuen Zeiten waren die modernen DICOM-Bilder (Röntgen, CT, MRT) auf dem für teures Geld beschafften Server mit der Robotik zum Zugriff auf Tausende CDs abgelegt oder die CDs wurden in Schränken verstaut. Das fast genauso teure Ultraschallgerät erlaubte es, die Bilder auf einer externen Festplatte zu speichern. Bis diese Bilder jedoch zum Betrachten auf dem gewünschten Arbeitsplatz in der Praxis angekommen waren, war der Patient häufig leider schon weg. Manchmal wurde der Arzt vors Gericht gestellt, obwohl seine Dokumentation an sich richtig war. Nur gerade das entscheidende Bild fehlte in der Akte. Elektronische Archivierung Für jede Arztpraxis, genauso wie für alle anderen Unternehmen auch, sind die Patienten/Kunden das größte Kapital. Der Zugriff auf Dokumente soll möglichst schnell sein, um den Kunden besser und effektiver bedienen zu können. Bis dato wurden die Unterlagen im Archiv abgelegt. Heutzutage übernehmen elektronische Archive diese Aufgabe. Die Vielfalt der Dokumente stellt eine Archivierungssoftware vor die Aufgabe, möglichst viele verschiedene Quellen einzubinden: Scanner, um die Papierdokumente zu scannen, Faxgeräte/ -software, um die elektronisch empfangenen Faxe den Patienten zuzuordnen, audiovisuelle Medien von Digitalkameras, Camcorder, Stimmenaufnahmen, moderne medizinische Geräte, die digitale Bilder über das Netzwerk verschicken (Ultraschall, Endoskopie), DICOM-fähige Geräte (Röntgen, CT, MRT, Ultraschall), medizinische Geräte, die über einen Videoausgang verfügen, fremde Patienten-CDs einzulesen, digitalen Empfang der Befunde von vernetzten Praxen, Computer unterstützte Diagnostikgeräte und vieles mehr. Ergonomie Noch wichtiger als die Vielfalt ist jedoch die Arbeitsweise. Das Praxispersonal darf nicht mit sinnlosen Arbeitsschritten überfrachtet werden. Ein Röntgenbild kann zwar mit der Digitalkamera fotografiertwerden, ein elektronisch empfangenes Fax kann ausgedruckt und später gescannt werden, das Warten, bis der Scanvorgang fertig ist, kann 30 Sekunden dauern, weil das Praxisprogramm in dieser Zeit nicht bedient werden darf all das ist für das Praxisteam frustrierend und wirtschaftlich alles andere als sinnvoll. Der Scanner kann doch meistens unbeaufsichtigt den ganzen Stapel abarbeiten. Erst danach sollen die Anwender die gescannten Dokumente einfach eins nach dem anderen zuordnen. Das gleiche gilt für die Faxe, die doch in der Liste vorhanden sind. Sie sollen also direkt zugeordnet werden. Mit der Digitalkamera hat der Arzt meistens mehrere Patienten nacheinander fotografiert, besonders während der Hausbesuche. Es ist wieder eine Liste der Bilder, die einfach zugeordnet werden müssen. In der modernen Welt der Medizin werden immer häufiger die Untersuchungen digital erstellt. Der Patient bekommt eine CD oder die spezialisierte medizinische Einrichtung (z.b. Radiologiezentrum) kann die Bilder direkt an die Praxis übermitteln. Dies betrifft nicht nur medizinische Versorgungszentren. Auch die vernetzten Praxen können diesen Dienst nutzen. Aber die Patienten werden doch über verschiedene Patientennummern identifiziert, werden die Skeptiker schreien. Viele scheinen vergessen zu haben, dass ein Mensch über Name, Vorname und Geburtsdatum verfügt. Anhand dieser Daten kann eine Archivierungssoftware die Patienten eindeutig identifizieren. Falls doch einmal ein Patient mehrmals im Praxisprogramm vorkommt oder der Zufall es so will, dass es mehrere Per- 18

19

20 Sichere Automatisierung von Software sonen mit dem gleichen Namen und Geburtsdatum gibt, dann muss die Software dem Anwender signalisieren, dass bestimmte Dokumente nicht eindeutig zugeordnet werden können. Wenn dies vielleicht ein- bis zweimal am Tag vorkommt, ist das nicht tragisch, sondern kann zur Belebung des Praxisbetriebs beitragen. Die Patienten- CDs sind natürlich eine andere Geschichte. Die Vielfalt der DICOM- Betrachtungsprogramme, die nach endlosem Warten von der CD gestartet werden, führt dazu, dass am ehesten der Arzt die Bedienung einigermaßen beherrscht, bis die nächste CD kommt, wo wieder alles anders ist. Die CDs könnten doch schon am Empfang eingelesen werden. Bis der Patient im Sprechzimmer erscheint, vergehen in der Regel etliche Minuten, in denen auch die großen MRT-Untersuchungen mit Bildern von modernen Computern gespeichert werden könnten. Und diese Bilder werden dann mit dem DICOM-Betrachter Ihrer Wahl angezeigt. Viele medizinische Geräte werden heutzutage mit eigener Software geliefert, die das Betrachten auf dem PC erlaubt. Diese Programme generieren meistens eine PDF- Datei zur Weitergabe der Untersuchungen. Die Archivierungssoftware kann solche Dateien automatisch ohne Weiteres übernehmen. Alle Patientendaten sind doch vorhanden. Qualitätsmanagment Dabei stellt sich natürlich die Frage, ob diese Dokumente auch vom Arzt gelesen werden. Das lässt sich dadurch gewährleisten, dass die gespeicherten Dokumente in einer Liste erscheinen, aus der sie direkt angezeigt werden. Alternativ kann der Anwender direkt zur Übersicht des jeweiligen Patienten springen. Wenn die Software noch dazu überwacht, von welchem Arzt die Briefe gelesen worden sind, sind alle Voraussetzungen des Qualitätsmanagements erfüllt. Was braucht man mehr? Es wird immer vorkommen, dass Menschen Fehler machen. Briefe oder Bilder werden falsch zugeordnet, weil die Namen ähnlich sind, man hat sich vertippt oder einfach den falschen Patienten ausgewählt. Die Liste der Dokumente hilft dabei, solche Fehler zu identifizieren. Einfach schnell am Ende des Tages durchschauen, ob alles stimmt. Ein anderes Szenario sind die Fälle, wo der Anwender sich an ein Dokument erinnert, dieses aber bei dem betreffenden Patienten nicht finden kann. Einfach Suchmaske aufmachen und nach dem *MRT* suchen, um sich alle Dokumente, die eine MRT-Untersuchung in einem bestimmten Zeitraum betreffen, auflisten zu lassen. Entweder wurde das Dokument wirklich falsch abgelegt oder die Erinnerung war falsch. Erfahrungsgemäß werden auf diese Art und Weise die meisten Fehler identifiziert. Rechtliche Lage Deutschland ist nicht das einzige Land, in dem so manche Anforderungen der modernen Welt mit 100 Jahre alten Gesetzen geregelt werden. Die Aufbewahrung der Dokumente regelt das Urkundengesetz, in dem eine Urkunde dem Papierdokument gleichgestellt wird. Es steht in klassischem Widerspruch dazu, dass heutzutage Röntgenbilder, MRT- oder Ultraschallbilder digital entstehen und nur als solche existieren. Deswegen existiert im Gesetz der Begriff Objekt des Augenscheins hoher Qualität, der bei ordnungsgemäßer Archivierung dem elektronischen Dokument einen der Urkunde ähnlichen Status verleiht und damit die Beweislage in einem Rechtsstreit umkehrt. Mit anderen Worten, die Gegenseite muss den Beweis erbringen, dass dem Arzt ein Fehler unterlaufen ist. Man darf aber nicht vergessen, dass es im Ermessen des Richters liegt, die nur in der elektronischen Form vorhandenen Unterlagen in einem Gerichtsprozess zuzulassen. Um alle rechtlichen Bedenken aus der Welt zu schaffen, gibt es ein Workaround, bevor die Papierunterlagen geschreddert werden dürfen. Legen Sie die Papierunterlagen unsortiert in die Kartons mit der zeitlichen Beschriftung. Das Original kann anhand des unveränderbaren Zeitstempels in der Archivierungssoftware schnell lokalisiert und innerhalb kurzer Zeit gefunden werden. Ansonsten können die Kartons nach zehn Jahren ohne Bedenken vernichtet werden. Kosten Die Kosten sollten immer in Bezug auf den Nutzen gesehen werden. Der Begriff Return of Investment ist das Schlüsselwort jeder unternehmerischen Handlung. Zeitersparnis bei den Abläufen erlaubt das Behandeln zusätzlicher Patienten oder ein Früher-nach-Hause- Gehen. Weniger Beschäftigung für das Praxisteam heißt mehr Zeit für Patienten oder ein freundlicher und entspannter Gesichtsausdruck. Ein Arzt zu sein, ist in erster Linie eine Berufung. Ein Arzt soll vorrangig die Patienten behandeln. Die Software muss ihn dabei unterstützen und soll kein Selbstzweck sein. Die Hardware-Voraussetzungen sollen von daher möglichst zweckbestimmt und angemessen sein. An sich ist die Analogie zu den Papierarchiven schnell sichtbar. Man braucht viel Speicherplatz für Unmengen von Dokumenten. Der elektronische Speicherplatz ist hier deutlich den Aktenschränken überlegen. Heutzutage kann schon ein einfacher PC aus dem Discounter diesen Zweck erfüllen. Der durchschnittliche Speicherbedarf beträgt lediglich 5 bis 20GB pro Jahr bei einer Praxis mit ein bis fünf Ärzten. Ein durchschnittlicher PC kann jedes Dokument schnell anzeigen, da die vom Archivserver übertragenen Daten selten 1MB überschreiten. Nur bei bewegten Bildern (z.b. kardiologische Ultraschalluntersuchungen) ist ein schneller Rechner besser als ein langsamer. Es muss also nicht der teuerste PC mit dem schnellsten Prozessor her. Fazit In diesem Artikel werden keine theoretischen Überlegungen angestellt. Die zusammengestellte Wunschliste ist nichts weiter als die Beschreibung der Archivierungssoftware Archie von der Firma Promuc GmbH. Die Archivierungssoftware Archie ist das hochkarätige Produkt mehrjähriger intensiver Anstrengungen um eine optimale Lösung. Archie versteht sich als zentraler Punkt einer Arztpraxis. Es verbindet alle Programme und medizinischen Geräte zu einer Einheit. Dabei werden die verschiedenen Schnittstellen nicht als Hindernis, sondern als Herausforderung betrachtet. Durch intelligente Programmierung lassen sich alle Schnittstellen unter einen Hut bringen. Unser Motto Wir verbinden die Welten kommt aus der Erkenntnis, dass jedes Gerät, das einen Output liefert, angebunden werden kann. Unsere Kunden sollen von dieser Erkenntnis profitieren. 20

Elektronische Archivierung in Arztpraxis. Piotr Owczarek Halbergmoos, 4.07.2008

Elektronische Archivierung in Arztpraxis. Piotr Owczarek Halbergmoos, 4.07.2008 Elektronische Archivierung in Arztpraxis Piotr Owczarek Halbergmoos, 4.07.2008 Agenda Was gehört in die Patientenakte? Woher kommen die Dokumente? Arbeitsweise und Ergonomie Wirtschaftliche Aspekte Rechtliche

Mehr

Patientenbefragung zum Service in der Arztpraxis

Patientenbefragung zum Service in der Arztpraxis Praxisstempel Patientenbefragung m Service in der Arztpraxis Sehr geehrte Patientin, geehrter Patient, Unsere Praxis führt eine Befragung -medizinischen Dienstleistungen durch. Da die Weiterentwicklung

Mehr

Der externe telefonische Empfang. abravo Call Center

Der externe telefonische Empfang. abravo Call Center praxis call abravo Call Center unterstützt Sie bundesweit bei der Umsetzung Ihrer Ziele und Konzepte. Greifen Sie auf ausgereifte und seit Jahren bewährte Branchenlösungen im in- und outbound zurück. Erweitern

Mehr

Vorbemerkung zum Kölner Patientenfragebogen

Vorbemerkung zum Kölner Patientenfragebogen 5.1.4 Messung und Analyse Ziel 2 (Kernziel) 5.1.4 (2) Dok2 Vorbemerkung m er Patientenfragebogen Patientenbefragungen sind ein wichtiges Instrument im Qualitätsmanagement. Sie sind auch in der G-BA-Richtlinie

Mehr

arztpraxis Praxisorganisation mit spezialisiertem Telefondienst Verbesserter Patientenservice, intelligente Kostenersparnis:

arztpraxis Praxisorganisation mit spezialisiertem Telefondienst Verbesserter Patientenservice, intelligente Kostenersparnis: www.arztpraxis-magazin.de 1. Jahrgang Ausgabe 1 Juni 2013 14,80 arztpraxis Unternehmen Organisation und Ausstattung für Arztpraxen Verbesserter Patientenservice, intelligente Kostenersparnis: Praxisorganisation

Mehr

Schnelleinstieg Schnelleinstieg

Schnelleinstieg Schnelleinstieg Schnelleinstieg Herzlich willkommen bei Freiraum für Therapie! Mit Starke Akte bekommt Ihre Dokumentation nun einen übersichtlichen Platz auf Ihrem PC, der die Eingabe und das Wiederfinden Ihrer Notizen

Mehr

Referenz. Referenzbericht. Praxis für Radiologie und Nuklearmedizin Dres. A.Dawid, M. Thompson, R. Wiehn in Zweibrücken

Referenz. Referenzbericht. Praxis für Radiologie und Nuklearmedizin Dres. A.Dawid, M. Thompson, R. Wiehn in Zweibrücken dicompacs R Referenz Praxis für Radiologie und Nuklearmedizin Dres. A.Dawid, M. Thompson, R. Wiehn in Zweibrücken Dr. Andreas Dawid bei der Befundung In der Praxis steht ein breites Spektrum an radiologischer

Mehr

Individuelles, intelligentes Termin- und Ressourcen- management. www.viswa.de

Individuelles, intelligentes Termin- und Ressourcen- management. www.viswa.de Individuelles, intelligentes Termin- und Ressourcen- management www.viswa.de Über VisWa VisWa steuert Ihre Terminverwaltung und Ihre Ressourcen intelligent und individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasst.

Mehr

Referenz. Referenzbericht. Pferdeklinik Sudenhof Dr. Eberhard Mettenleiter, Fachtierarzt für Pferde und Chirurgie der Pferde

Referenz. Referenzbericht. Pferdeklinik Sudenhof Dr. Eberhard Mettenleiter, Fachtierarzt für Pferde und Chirurgie der Pferde Digitale Bildverarbeitung in der Veterinärmedizin R Referenz Pferdeklinik Sudenhof Dr. Eberhard Mettenleiter, Fachtierarzt für Pferde und Chirurgie der Pferde Die Pferdeklinik Sudenhof, südlich von Osnabrück

Mehr

aktuell einfa Das kann easymedx: WIE SIE ES SICH WÜNSCHEN! alles alles

aktuell einfa Das kann easymedx: WIE SIE ES SICH WÜNSCHEN! alles alles WIE SIE ES SICH WÜNSCHEN! Seit der Einführung von Praxissoftware vor über 25 Jahren haben wir immer ein offenes Ohr für unsere Anwender. Wir haben den Ärzten und Medizinischen Fachangestellten, die unsere

Mehr

Berichterstattung nachfolgend der Pressekonferenz am 28.1.2009 zum Start von Mit Herz dabei

Berichterstattung nachfolgend der Pressekonferenz am 28.1.2009 zum Start von Mit Herz dabei 1 Berichterstattung nachfolgend der Pressekonferenz am 28.1.2009 zum Start von Mit Herz dabei Artikel erschienen in: ABC-der-Krankenkassen.de, 3.Februar 2009 Ärzte Zeitung (Print und Online), 3. Februar

Mehr

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Patienteninformation MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Inhalt Unsere Versorgung auf einen Blick 4 Wissenswertes 6 Standort Schmalkalden 7 Standort Suhl 10 2 3 Germar Oechel Regine Bauer Sehr geehrte

Mehr

bestens ENDLICH: DIE PRAXISSOFTWARE, DIE BESTENS FUNKTIONIERT klar aktuell mobil einfach alles alles WIE SIE ES SICH WÜNSCHEN!

bestens ENDLICH: DIE PRAXISSOFTWARE, DIE BESTENS FUNKTIONIERT klar aktuell mobil einfach alles alles WIE SIE ES SICH WÜNSCHEN! WIE SIE ES SICH WÜNSCHEN! Seit der Einführung von Praxissoftware vor über 25 Jahren haben wir immer ein offenes Ohr für unsere Anwender. Wir haben den 36.000 Ärzten und 75.000 Medizinischen Fachangestellten,

Mehr

IT SOLUSCOPE. Intuitiv, Rückverfolgbarkeit, Überwachung

IT SOLUSCOPE. Intuitiv, Rückverfolgbarkeit, Überwachung IT SOLUSCOPE Intuitiv, Rückverfolgbarkeit, Überwachung IT SOLUSCOPE Intuitiv IT SOLUSCOPE Basierend auf der Informationstechnologie vernetzt IT Soluscope Ihre Soluscope Geräte und informiert Sie in Echtzeit

Mehr

Dr. med. Erhard Deloch Facharzt für Neurologie Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Praxisinformation

Dr. med. Erhard Deloch Facharzt für Neurologie Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Praxisinformation Dr. med. Erhard Deloch Facharzt für Neurologie Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie Augustenstraße 1 80333 München Tel: 089-55 53 40 Fax: 089-59 29 69 Homepage: E-Mail: www.deloch.de praxis@deloch.de

Mehr

Drei Strategien, die First-Call-Resolution zu verbessern

Drei Strategien, die First-Call-Resolution zu verbessern Drei Strategien, die First-Call-Resolution zu verbessern Das Messen von Kennzahlen ist allen Managern im Kunden-Service- Bereich ein Begriff. Die meisten von ihnen messen weit mehr als die branchenüblichen

Mehr

Produktübersicht. CGM eservices. Stand 5/2014 10.06.2014

Produktübersicht. CGM eservices. Stand 5/2014 10.06.2014 Produktübersicht CGM eservices Stand 5/2014 1 10.06.2014 Einführung Begriffsdefinitionen CGM eservices Die CGM eservices vernetzen die Leistungserbringer im Gesundheitswesen untereinander und mit ihren

Mehr

Informationen zum Thema Datensicherheit

Informationen zum Thema Datensicherheit Gesundheitskarte AKTUELL Informationen zum Thema Datensicherheit Das medizinische Wissen und damit auch die medizinische Behandlung werden immer spezialisierter. Eine wachsende Zahl von Spezialisten sorgt

Mehr

Dino-Lite DermaScope

Dino-Lite DermaScope Dino-Lite DermaScope Mit dem Dino-Lite DermaScope erblickt eine neue Generation von kompakten und preisgünstigen Dermatoskopen das Licht der Welt. Diese handlichen, leicht zu bedienenden USB-Digitalmikroskope

Mehr

» Achtung! Neue Öffnungszeiten ab 2030: Mo. Fr.

» Achtung! Neue Öffnungszeiten ab 2030: Mo. Fr. » Achtung! Neue Öffnungszeiten ab 2030: Mo. Fr. geschlossen. «René Badstübner, Niedergelassener Arzt www.ihre-aerzte.de Demografie Die Zukunft der Arztpraxen A uch unsere Ärzte werden immer älter. Mehr

Mehr

mfmed EVOLUTION Dokumentation

mfmed EVOLUTION Dokumentation mfmed EVOLUTION Dokumentation Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Interesse an unserer Software für die Praxisadministration mfmed EVOLUTION. Unser Team steht jederzeit gerne zur Verfügung, um Ihre Fragen

Mehr

Patientenbefragungen vorbereiten und durchführen

Patientenbefragungen vorbereiten und durchführen Praxis: Patientenbefragungen vorbereiten und durchführen VA-Patientenbefragungen vorbereiten und durchführen Version 3.0 Seite 1 von 1 1 Zielsetzung Mit dieser Verfahrensanweisung soll sichergestellt werden,

Mehr

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem!

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! timeacle ist ein vollkommen frei skalierbares Aufrufsystem als Software as a Service direkt aus der Cloud! Es kann flexibel nach Ihren Wünschen angepasst werden

Mehr

Das Alter der Patienten Friedenau * Das Alter der Patienten Fennpfuhl * Das Alter der Patienten Charlottenburg * Das Alter der Patienten Bundesallee *

Das Alter der Patienten Friedenau * Das Alter der Patienten Fennpfuhl * Das Alter der Patienten Charlottenburg * Das Alter der Patienten Bundesallee * Patientenbefragung POLIKUM 0 Allgemeine Angaben zu Ihrem POLIKUM - Besuch Rücklaufquote 0 Rücklaufquote 0 Insgesamt * 43 % 4 45 % 4 % 83 % Anzahl Bögen (ausgegeben) 3950 600 00 50 00 Anzahl Bögen (erhalten)

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

Der erste Eindruck ist der wichtigste. Und der letzte bleibt.

Der erste Eindruck ist der wichtigste. Und der letzte bleibt. Der erste Eindruck ist der wichtigste. Und der letzte bleibt. Unser Portfolio Inbound Qualifizierte Anrufannahme Outbound Gewinnung von neuen Kunden und Aufträgen Backoffice Professionelle Sekretariatstätigkeiten

Mehr

Prozessportal. Neben Prozessbeschreibungen, bietet es sich an, Abläufe grafisch zu visualisieren.

Prozessportal. Neben Prozessbeschreibungen, bietet es sich an, Abläufe grafisch zu visualisieren. Das Prozessportal der FHöV NRW Prozessportal Das Prozessportal bietet allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der der FHöV NRW die Möglichkeit, sich über bereits beschriebene und abgebildete interne Prozesse

Mehr

2.1. einfach mobil arbeiten. GLANZKINDER GmbH Hauptsitz Köln Köhlstraße 10 50827 Köln

2.1. einfach mobil arbeiten. GLANZKINDER GmbH Hauptsitz Köln Köhlstraße 10 50827 Köln 2.1 einfach mobil arbeiten. GLANZKINDER GmbH Hauptsitz Köln Köhlstraße 10 50827 Köln +49 (0) 221 310 637 10 www.glanzkinder.com kontakt@glanzkinder.com apptivator Aktuellste Unterlagen. Sicher verteilt.

Mehr

TK-News. Informationen für die Presse. Psychotherapeuten gründen Online-Netzwerk

TK-News. Informationen für die Presse. Psychotherapeuten gründen Online-Netzwerk Psychotherapeuten gründen Online-Netzwerk München, 15. Februar 2008. Bis zu sechs Monate müssen Patienten auf einen Termin bei einem Psychotherapeuten warten; dabei ist es gerade bei Krankheiten wie Depressionen

Mehr

"Memory Stick" zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software "scenes editor"

Memory Stick zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software scenes editor comfort 8+ IRPC "Memory Stick" zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software "scenes editor" 1: Programmstart, Einstellungen 1.1 Zuerst die Software der beiliegenden CD-ROM auf einem

Mehr

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates 57 MILLIONEN USER IN DEUTSCHLAND KÖNNEN SICH NICHT IRREN... In nahezu allen Bereichen des täglichen

Mehr

Pressekonferenz am 17. Juni 2015 in Berlin

Pressekonferenz am 17. Juni 2015 in Berlin Pressekonferenz am 17. Juni 2015 in Berlin Ob Jung oder Alt: Drei Viertel suchen Gesundheitsinformationen im Web Online oder Print: Wo würden Sie Informationen zu Gesundheitsthemen suchen? Befragte insgesamt

Mehr

Überblick über COPYDISCOUNT.CH

Überblick über COPYDISCOUNT.CH Überblick über COPYDISCOUNT.CH Pläne, Dokumente, Verrechnungsangaben usw. werden projektbezogen abgelegt und können von Ihnen rund um die Uhr verwaltet werden. Bestellungen können online zusammengestellt

Mehr

DOTconsult Suchmaschinen Marketing

DOTconsult Suchmaschinen Marketing Vorwort Meinen Glückwunsch, die Zeit, welche Sie in investieren, ist die beste Investition für Ihr Unternehmen. Keine Technologie hat das Verhalten von Interessenten und Kunden nachhaltiger und schneller

Mehr

DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECYCLE 1996 in Dortmund gegründet, ist die tegos GmbH heute ein international führender Hersteller integrierter Unternehmenssoftware für

Mehr

Terminland Free / Terminland Easy Schnellstart

Terminland Free / Terminland Easy Schnellstart Dokumentation: V 10.04.0 Datum: 22.12.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Hilfe... 3 3. Online-Terminbuchung... 4 3.1. Aufruf der Online-Terminbuchung... 4 3.2. Aufruf des internen Terminmanagers...

Mehr

OfficeLine. Wir sind Sie.

OfficeLine. Wir sind Sie. OfficeLine. Wir sind Sie. - Ihr persönlicher Sekretariatsdienst - Print Aufträge - Konferenzräume Swiss5 AG Münchensteinerstrasse 270 CH-4053 Basel Tel. +41 445814444 E-mail: vertrieb@swiss5.com Produkt

Mehr

Achtung! Speichern nicht vergessen

Achtung! Speichern nicht vergessen PROJEKT Senioren starten am Computer Achtung! Speichern nicht vergessen Begriffe wie Festplatte, Datei, Menüleiste, Dialogfenster, Ordner, Cursor usw. werden in dieser Lektion geklärt. Sie schreiben einen

Mehr

Anwendertreffen 20./21. Juni

Anwendertreffen 20./21. Juni Anwendertreffen Forum Windows Vista Warum Windows Vista? Windows Vista wird in relativ kurzer Zeit Windows XP als häufigstes Betriebssystem ablösen. Neue Rechner werden (fast) nur noch mit Windows Vista

Mehr

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg LZK BW 12/2009 Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch Seite 1 Lieferumfang Zum Lieferumfang gehören: Eine CD-Rom GOZ-Handbuch Diese

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

Mini-FAQ v1.3 CMS-50E. Fingerpulsoximeter

Mini-FAQ v1.3 CMS-50E. Fingerpulsoximeter Mini-FAQ v1.3 CMS-50E Fingerpulsoximeter 1.) Wie macht man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX CMS-50E zum Computer und wie speichert man diese Messdaten auf Festplatte? 2.) Wie nimmt man mit dem PULOX

Mehr

Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen.

Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen. Tipps und Problemlösungen zu chiptan comfort Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen. Übersicht 1. Das klappt immer: die Überweisung

Mehr

Zwei Sichtweisen, eine Behandlung

Zwei Sichtweisen, eine Behandlung Elios AC - Altis DC Zwei Sichtweisen, eine Behandlung Altis DC Der Vorteil: die Hochfrequenz Die Hochfrequenztechnologie des modernen Röntgens Das Altis DC Kleinröntgengerät wurde für die höchsten Ansprüche

Mehr

Eigene Dokumente, Fotos, Bilder etc. sichern

Eigene Dokumente, Fotos, Bilder etc. sichern Eigene Dokumente, Fotos, Bilder etc. sichern Solange alles am PC rund läuft, macht man sich keine Gedanken darüber, dass bei einem Computer auch mal ein technischer Defekt auftreten könnte. Aber Grundsätzliches

Mehr

Mach LED 2. Mach LED 2. Mach LED 2 Skizzen. Kleine OP-Leuchte mit LED-Technologie. Dr. Mach GmbH & Co. KG

Mach LED 2. Mach LED 2. Mach LED 2 Skizzen. Kleine OP-Leuchte mit LED-Technologie. Dr. Mach GmbH & Co. KG PA_01 Skizzen 2700 Deckenbefestigung normale Raumhöhe 3000 480 Deckenbefestigung niedrige Raumhöhe 230 2260 2320 min 950 max 2130 min 1260 max 2380 850 300 Wandbefestigung 90 2300 1 2280 Vierfuß-Stativ

Mehr

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten DOKUMENTATION PASY Patientendaten verwalten PASY ist ein Programm zur einfachen und zuverlässigen Verwaltung von Patientendaten. Sämtliche elektronisch gespeicherten Dokumente sind sofort verfügbar. Neue

Mehr

Ausgabe Nr. 07/2012 September 2012. ASKUMA Newsletter. Mehr Zeit für das Wesentliche gewinnen!

Ausgabe Nr. 07/2012 September 2012. ASKUMA Newsletter. Mehr Zeit für das Wesentliche gewinnen! Ausgabe Nr. 07/2012 September 2012 ASKUMA Newsletter Mehr Zeit für das Wesentliche gewinnen! 1 TOPTHEMA Maklerkomplettlösung SACHPUNKT - die neue Welt des Maklers! Bereits in der letzten Ausgabe des Newsletters

Mehr

Normen. Einfach. Managen.

Normen. Einfach. Managen. Normen. Einfach. Managen. SOFTWARE Mit Beratung und Lösungen von Beuth. DOKUMENTE METADATEN SERVICE Mit Beuth e-norm haben Sie Ihre Dokumente im Griff. Und nicht umgekehrt. Gutes und effektives Normen-Management

Mehr

WIdOmonitor: 20 Millionen gesetzlich Versicherte erhalten jährlich ein IGeL-Angebot

WIdOmonitor: 20 Millionen gesetzlich Versicherte erhalten jährlich ein IGeL-Angebot Wissenschaftliches Institut der AOK Pressemitteilung Berlin, 18. Mai 2015 HAUSANSCHRIFT Rosenthaler Str. 31 D-10178 Berlin POSTANSCHRIFT Postfach 11 02 46 D-10832 Berlin TELEFON +49 30 34646-2393 FAX +49

Mehr

Wie Sie Website-Besucher zu Kunden machen

Wie Sie Website-Besucher zu Kunden machen 20 Teil II: Kunden gewinnen Wie Sie Website-Besucher zu Kunden machen Wenn Ihre Website aufgrund eines professionellen Designs und guter Inhalte grundsätzlich in der Lage ist, das notwendige Vertrauen

Mehr

digital business solutions smart IP office

digital business solutions smart IP office digital business solutions smart IP office Stetig vergrößert sich das Volumen an Dokumenten und Daten zu Vorgängen im Gewerblichen Rechtsschutz, die schnell und einfach auffindbar sein müssen. Optimieren

Mehr

shopwin Kurzanleitung Leitfaden für einen Kassennotfall / Bedienung der Notfallkasse

shopwin Kurzanleitung Leitfaden für einen Kassennotfall / Bedienung der Notfallkasse Leitfaden für einen Kassennotfall / Bedienung der Notfallkasse www.easy-systems.de Inhaltsverzeichnis: 1 Ziel der Anleitung...2 2 Was ist ein Kassennotfall?...2 3 Was ist eine Notfallkasse?...2 4 Wie erkenne

Mehr

Fotos selbst aufnehmen

Fotos selbst aufnehmen Fotos selbst aufnehmen Fotografieren mit einer digitalen Kamera ist klasse: Wildes Knipsen kostet nichts, jedes Bild ist sofort auf dem Display der Kamera zu sehen und kann leicht in den Computer eingelesen

Mehr

XOTOCAM 1.1. Innovative Produkte, zielgerichtete Forschungen und nachhaltige Lösungen für die Medizintechnik

XOTOCAM 1.1. Innovative Produkte, zielgerichtete Forschungen und nachhaltige Lösungen für die Medizintechnik Innovative Produkte, zielgerichtete Forschungen und nachhaltige Lösungen für die Medizintechnik XOTOCAM 1.1 medizinische Kamera für mobile Foto- und Wunddokumentation DE XOTOCAM 1.1 Fotografieren, Filmen,

Mehr

Röntgen auf kleinstem Raum buckycompact Radiographiesysteme

Röntgen auf kleinstem Raum buckycompact Radiographiesysteme Röntgen auf kleinstem Raum buckycompact Radiographiesysteme So kompakt kann Vielfalt sein Vielleicht denken Sie: Ein Röntgensystem, das viel kann, braucht auch viel Platz. Im Gegenteil! Das buckycompact

Mehr

Archive in der Medizin. Archive in der Medizin. Dipl. Inform. M. Engelhorn. DICOM Workshop Nov. 2008 1

Archive in der Medizin. Archive in der Medizin. Dipl. Inform. M. Engelhorn. DICOM Workshop Nov. 2008 1 Archive in der Medizin Archive in der Medizin Dipl. Inform. M. Engelhorn DICOM Workshop Nov. 2008 1 Zur Person Dipl. Inform.. M. Engelhorn Geb. 1949 Verfahrenstechnik 1968 Elektronik / Steuerungstechnik

Mehr

Dokumentenmanagement

Dokumentenmanagement Suchen kostet Zeit, und damit Geld. Dabei kann man mit wenig Aufwand Dokumente digital archivieren und hat dann alle Vorteile eines schnellen und sicheren Systems. Datenverarbeitungsgesellschaft mbh &

Mehr

Rede von Staatssekretär Thomas Ilka. Einführungsvortrag Gesunde Arbeit, erfolgreiche Betriebe

Rede von Staatssekretär Thomas Ilka. Einführungsvortrag Gesunde Arbeit, erfolgreiche Betriebe Gesperrt bis zum Beginn - Es gilt das gesprochene Wort! Rede von Staatssekretär Thomas Ilka Einführungsvortrag Gesunde Arbeit, erfolgreiche Betriebe anlässlich des vierten gemeinsamen Präventionskongresses

Mehr

Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19

Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19 office call-center GmbH Wilhelm-Mauser-Str. 47 50827 Köln Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19 e-mail: Internet: info@o-cc.de www.o-cc.de Geschäftsführer Frank Trierscheidt

Mehr

Ganzkörperuntersuchungen

Ganzkörperuntersuchungen Ganzkörperuntersuchungen Was leisten die Früherkennungstests? Für manchen ist das der Traum der Krebsfrüherkennung: Wenn es statt einer Vielzahl verschiedener Tests, die jeweils nur ein Organ untersuchen,

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für Zuhause

Mehr

WHITEPAPER ZUR STUDIE. Future Trends Zukunft der digitalen Gesundheitsversorgung

WHITEPAPER ZUR STUDIE. Future Trends Zukunft der digitalen Gesundheitsversorgung WHITEPAPER ZUR STUDIE Future Trends Zukunft der digitalen Gesundheitsversorgung Abstract Die Studie Future Trends - Zukunft der digitalen Gesundheitsversorgung untersucht die generelle Bereitschaft, digitale

Mehr

Anteil der arbeitsunfähig kranken GKV*-Pflichtmitglieder an allen Mitgliedern (mit Anspruch auf Krankengeld)

Anteil der arbeitsunfähig kranken GKV*-Pflichtmitglieder an allen Mitgliedern (mit Anspruch auf Krankengeld) Anteil der arbeitsunfähig kranken GKV*-Pflichtmitglieder an allen Mitgliedern (mit Anspruch auf Krankengeld) Anteil in Prozent, der arbeitsunfähig jeweils am 1. des kranken Monats, GKV*-Pflichtmitglieder

Mehr

Ofenplanung mit Palette CAD Seite 1 von 8 - Übungen für Einsteiger und Fortgeschrittene - Dipl.-Ing. Jürgen Feuerherm

Ofenplanung mit Palette CAD Seite 1 von 8 - Übungen für Einsteiger und Fortgeschrittene - Dipl.-Ing. Jürgen Feuerherm Ofenplanung mit Palette CAD Seite 1 von 8 Diese Übung behandelt das Thema: Aquarell (2) Aquarell (Teil 2) In der heutigen Folge schauen wir uns gemeinsam an, wie wir die Darstellungsart Aquarell über die

Mehr

Vorlagendokumente im ABK-Dokumentenmanagement

Vorlagendokumente im ABK-Dokumentenmanagement 28.11.2012 Seite 1/5 Vorlagendokumente im ABK-Dokumentenmanagement Zeit sparen mit intelligenten Dokument-Vorlagen Egal, ob es sich um einen Projektstatusbericht, eine einfache Checkliste, eine Briefvorlage

Mehr

Bilder im Internet. Hans Magnus Enzensberger

Bilder im Internet. Hans Magnus Enzensberger Kapitel 4 Alle reden von Kommunikation, aber die wenigsten haben sich etwas mitzuteilen. Hans Magnus Enzensberger Bilder im Internet Nach der etwas umfangreichen vorangehenden Lektion zum Ausklang der

Mehr

Die neue Generation SCHWIND MEDNET Vernetzen Sie Ihre Daten. Erkennen

Die neue Generation SCHWIND MEDNET Vernetzen Sie Ihre Daten. Erkennen Die neue Generation SCHWIND MEDNET Vernetzen Sie Ihre Daten Erkennen Behandeln Planen Die neue Generation SCHWIND MEDNET Ihr Einstieg in einen effektiven und elektronischen Arbeitsablauf mit SCHWIND Technologien.

Mehr

Vernetzung im Gesundheitswesen. Die häufigsten Fragen zur elektronischen Gesundheitskarte.

Vernetzung im Gesundheitswesen. Die häufigsten Fragen zur elektronischen Gesundheitskarte. Vernetzung im Gesundheitswesen. Die häufigsten Fragen zur elektronischen Gesundheitskarte. 3. Kann ich nicht einfach meine alte Krankenversichertenkarte behalten? Die elektronische Gesundheitskarte ist

Mehr

A CompuGROUP Company ONLINE TERMINKALENDER. Quick-Start Guide. Verwalten Sie Ihre Termine über unsere sichere Web-Plattform mittels Web Browser.

A CompuGROUP Company ONLINE TERMINKALENDER. Quick-Start Guide. Verwalten Sie Ihre Termine über unsere sichere Web-Plattform mittels Web Browser. ONLINE TERMINKALENDER Quick-Start Guide Verwalten Sie Ihre Termine über unsere sichere Web-Plattform mittels Web Browser. Inhaltsverzeichnis Über dieses Handbuch...3 Sicherheit ist unser oberstes Prinzip!...4

Mehr

CARDIOGO DIE KARDIOLOGISCHE SERVICE-INNOVATION CARDIOGO

CARDIOGO DIE KARDIOLOGISCHE SERVICE-INNOVATION CARDIOGO DIE KARDIOLOGISCHE SERVICE-INNOVATION WAS IST Herzbeschwerden können immer und überall auftreten. Gerade nachts, am Wochenende oder auf Reisen, wenn Ihr Kardiologe vor Ort nicht erreichbar ist, steigern

Mehr

Was ist IServ? IServ ist nicht nur der perfekte Server für das lokale Computer-Netz

Was ist IServ? IServ ist nicht nur der perfekte Server für das lokale Computer-Netz Was ist IServ? Was ist IServ? IServ ist nicht nur der perfekte Server für das lokale Computer-Netz IServ ist vor allem ein mächtiger Kommunikationsserver mit dem pädagogischen Anspruch zur Förderung des

Mehr

MAC 600 Ruhe-EKG Umfassende Verfügbarkeit von EKG-Daten

MAC 600 Ruhe-EKG Umfassende Verfügbarkeit von EKG-Daten GE Healthcare MAC 600 Ruhe-EKG Umfassende Verfügbarkeit von EKG-Daten GE imagination at work Durch digitales EKG mehr Menschen erreichen Neue Perspektiven für die globale Gesundheit Bessere Gesundheit

Mehr

Ärztemonitor. Ergebnisse zur zweiten Befragung im Frühjahr 2014

Ärztemonitor. Ergebnisse zur zweiten Befragung im Frühjahr 2014 Ärztemonitor Ergebnisse zur zweiten Befragung im Frühjahr 2014 Inhalt der Ärztemonitor: Rahmendaten der Studie Praxisstruktur- und Organisation Arbeitszufriedenheit und Beurteilung der niedergelassenen

Mehr

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS Stand Dezember 2014 CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS ANWENDERBERICHT PRAXISINTEGRATION 02 ZUR EINLEITUNG Die Einführung einer neuen Technologie stellt CEREC Zahnärzte vor die Aufgabe einer schnellen

Mehr

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT Die effiziente Lösung für Archivierung und Dokumentenmanagment 1996 in Dortmund gegründet, ist die tegos GmbH heute ein international

Mehr

Digitale Patientenakte. Praxisklinik Rennbahn AG setzt auf digitale Patientenakte und revisionssichere Archivierung

Digitale Patientenakte. Praxisklinik Rennbahn AG setzt auf digitale Patientenakte und revisionssichere Archivierung Digitale Patientenakte Praxisklinik Rennbahn AG setzt auf digitale Patientenakte und revisionssichere Archivierung Der Kunde Das Swiss Olympic Medical Center Rennbahnklinik in der Schweiz ist seit mehr

Mehr

Eine Technologie, die sämtliche Erwartungen übertrifft

Eine Technologie, die sämtliche Erwartungen übertrifft Deutsch 1 Eine Technologie, die sämtliche Erwartungen übertrifft UNGLAUBLICH KOMPAKT Mit dem PSPIX der 2. Generation haben wir ein technologisches Meisterwerk geschaffen: den kleinsten PSP-Scanner auf

Mehr

Chirurgie Mehr Wirtschaftlichkeit für die Praxis!

Chirurgie Mehr Wirtschaftlichkeit für die Praxis! operation gewinn erfolgreich durchführen! Chirurgie Mehr Wirtschaftlichkeit für die Praxis!... mit der Praxissoftware für optimierte Prozessabläufe, lückenlose Dokumentation, intelligentes Zeit- und Ressourcen-Management

Mehr

healthcare within reach Mindray VS-900 Vitalzeichen intelligent gemacht

healthcare within reach Mindray VS-900 Vitalzeichen intelligent gemacht healthcare within reach Mindray VS-900 Vitalzeichen intelligent gemacht Elektronische Patientenakte: Immer aktuell, überall verfügbar Sichere Daten und kurze Entscheidungswege sind elementare Grundlagen

Mehr

Energiesparen im Büro

Energiesparen im Büro Projekt-Team: Alessandro Bovino, Len Tanner Beruf: Telematiker Lehrjahr: 3 Name der Schule oder des Betriebs: Technische Berufsschule Zürich Name der Lehrperson oder der Berufsbildnerin/des Berufsbildners:

Mehr

Dokumentation. juris Autologon-Tool. Version 3.1

Dokumentation. juris Autologon-Tool. Version 3.1 Dokumentation juris Autologon-Tool Version 3.1 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines... 3 2. Installation Einzelplatz... 3 3. Installation Netzwerk... 3 4. Konfiguration Netzwerk... 3 4.1 Die Autologon.ini...

Mehr

Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig.

Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig. Gesundheit Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig. Private Krankenvollversicherung ELEMENTAR Bonus (Tarif 2013) So günstig kann die Private für Sie sein. Das eigene

Mehr

DI Manfred Rieser. Best Ager Gesundheit und selbstbestimmtes Leben im Alter E-HealthSymposium am 29. April 2009. CHART 1 Ergebnisse in Prozent

DI Manfred Rieser. Best Ager Gesundheit und selbstbestimmtes Leben im Alter E-HealthSymposium am 29. April 2009. CHART 1 Ergebnisse in Prozent Best Ager Gesundheit und selbstbestimmtes Leben im Alter E-HealthSymposium am. April DI Manfred Rieser Dokumentation der Umfrage Z..P.T: n= telefonische CATI-Interviews repräsentativ für die österreichischen

Mehr

LATITUDE. NXT Patientenmanagementsystem. Patienteninformationen

LATITUDE. NXT Patientenmanagementsystem. Patienteninformationen TM LATITUDE NXT Patientenmanagementsystem Patienteninformationen LATITUDE TM NXT Patienten-Management-System und Sie! Sie haben einen implantierten Herzschrittmacher/Defibrillator erhalten, damit Ihr Herz

Mehr

Referenz. Warnow-Klinik Bützow ggmbh 18246 Bützow

Referenz. Warnow-Klinik Bützow ggmbh 18246 Bützow Version 001-07-2014 dicompacs R Referenz Warnow-Klinik Bützow ggmbh 18246 Bützow Warnow-Klinik Bützow, 200 Arbeitsplätze, 24 h Bereitschaftsdienst, 71 Betten Medizinisches Angebot: Allgemein- und Viszeralchirurgie,

Mehr

Willkommen in einer neuen Generation

Willkommen in einer neuen Generation GE Healthcare Willkommen in einer neuen Generation Panda-Wärmebett für den Kreissaal Eltern haben Wunschträume und Erwartungen von der Geburt ihres Kindes Werdende Eltern von heute sind gut informiert

Mehr

Datenlogger für Druck und Temperatur, Technische Kurzbeschreibung und Anwendungsbeispiele

Datenlogger für Druck und Temperatur, Technische Kurzbeschreibung und Anwendungsbeispiele überreicht durch : SCHRIEVER & SCHULZ & Co. GmbH Eichstr. 25 B. D 30880 Laatzen Tel. ++49 (0)511 86 45 41 / Fax ++49 (0)511 86 41 56 www.schriever-schulz.de Datenlogger für Druck und Temperatur, Technische

Mehr

Cardiac Monitoring in Motion. Work-Life-Balance to go.

Cardiac Monitoring in Motion. Work-Life-Balance to go. Cardiac Monitoring in Motion. Work-Life-Balance to go. Cardiac Monitoring in Motion. Moderne Medizin reicht über die Arztpraxis hinaus. Herzmessungen mit clue medical immer und überall. Ärzte und Patienten

Mehr

Mobil telefonieren mit sdt.net

Mobil telefonieren mit sdt.net Mobil telefonieren mit sdt.net sdt.net AG Ulmer Straße 130 73431 Aalen Telefon 01801 888 111* Telefax 01801 888 555* info@sdt.net * aus dem dt. Festnetz 3,9 Cent/Minute. Mobilfunkpreise können abweichen.

Mehr

Kontrolle der Speicherkapazität und Reorganisation der Festplatte

Kontrolle der Speicherkapazität und Reorganisation der Festplatte PC-Wartung Pflegen Sie Ihren PC mit Windows XP regelmässig, er wird es Ihnen mit Zuverlässigkeit danken. Zur regelmässigen Pflege gehören folgende Wartungsarbeiten: Kontrolle der Speicherkapazität und

Mehr

Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01

Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01 Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01 2014 DFH Service GmbH www.dfh.de Seite 1 von 11 Vorwort Lieber Interessent, lieber Kunde, ich freue mich über Ihr Interesse an unserer Software Auftragsbearbeitungsinteressent

Mehr

ehealth in der Schweiz Erfahrungen aus einem Forschungsprojekt

ehealth in der Schweiz Erfahrungen aus einem Forschungsprojekt ehealth in der Schweiz Erfahrungen aus einem Forschungsprojekt Agenda Gründe für ehealth ehealth Architektur und Vertrauensraum Herausforderungen Projekt epd-demoumgebung Fazit 2 Bekannte Probleme Nach

Mehr

Praxisdienstleistungen für:

Praxisdienstleistungen für: Persönliche Anrufannahme und aktive Terminverwaltung Praxisdienstleistungen für: * Ärzte * Zahnärzte * Psychologen und Therapeuten sowie für * Krankenhäuser * Privatkliniken * Ambulante Pflegedienste Professionelles

Mehr

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Inhaltsverzeichnis Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung 1 Überblick: Rollen bei der Datenvererbung 1 So aktivieren

Mehr

Dipl.-Psych. Marcus Hegner. Psychologischer Psychotherapeut Aachener Straße 321 50931 Köln. info@psychotherapie-hegner.de Mobil: 0176-38709075

Dipl.-Psych. Marcus Hegner. Psychologischer Psychotherapeut Aachener Straße 321 50931 Köln. info@psychotherapie-hegner.de Mobil: 0176-38709075 Dipl.-Psych. Marcus Hegner Psychologischer Psychotherapeut Aachener Straße 321 50931 Köln info@psychotherapie-hegner.de Mobil: 0176-38709075 Was Sie tun müssen, um eine Kostenerstattung von Ihrer gesetzlichen

Mehr

info@medatixx.de www.medatixx.de Telefon. 0800 0980 0980 Telefax. 0800 0980 098 98 98

info@medatixx.de www.medatixx.de Telefon. 0800 0980 0980 Telefax. 0800 0980 098 98 98 Executive Summary in Zeiten steigenden Dokumentationsaufwandes in Arztpraxen sind Mediziner gehaltenen Prozesse und Abläufe innerhalb ihrer Tätigkeiten zu optimieren und möglichst effizient zu gestalten.

Mehr

Umgang mit Dokumenten vielfach ineffizient schlechte Voraussetzungen fürs papierlose Büro

Umgang mit Dokumenten vielfach ineffizient schlechte Voraussetzungen fürs papierlose Büro Umgang mit Dokumenten vielfach ineffizient schlechte Voraussetzungen fürs papierlose Büro Anwender-Studie der NSi Europe GmbH Grundlage: Die Produktivität vieler Unternehmen ist heute abhängig von der

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Allgemeinmedizin Mehr Qualität für die Praxis!

Allgemeinmedizin Mehr Qualität für die Praxis! das beste für sie - und für ihre patienten! Allgemeinmedizin Mehr Qualität für die Praxis! Praktische Medizin... mit der Praxissoftware für intelligentes Zeitmanagement, integriertes Impfmanagement, Innere

Mehr