Inhalt. Vorwort 13. So wird's gemacht 15. Neun lange Monate 33

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. Vorwort 13. So wird's gemacht 15. Neun lange Monate 33"

Transkript

1 Inhalt Vorwort 13 So wird's gemacht 15 1 Neun Monate nach dem großen Stromausfall in New York wurden besonders viele Babys geboren 17 2 Während der Stillzeit können Frauen nicht schwanger werden 19 3 Schwangerschaft ist «ansteckend» 20 4 Enge Unterhosen reduzieren die männliche Fruchtbarkeit 22 5 Dicke Männer produzieren weniger Spermien 24 6 Weiße Eltern können ein schwarzes Baby bekommen 25 7 Das Geschlecht des Babys hängt von der Ernährung der Mutter ab 26 8 Ein Kopfstand nach dem Sex erhöht die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden 28 9 Gestresste Frauen bekommen eher Mädchen 30 Neun lange Monate Während der Schwangerschaft ist Alkohol tabu 35 1 Werdende Mütter müssen für zwei essen Schwangere sind vergesslich Schwangere sollten sich von Katzen fernhalten Mit Cremes kann man Schwangerschaftsstreifen vorbeugen Frauen sollten während der Schwangerschaft auf der linken Seite schlafen Frauen in Umständen sehen schlechter Schwangere dürfen nichts über den Kopf heben Schwangere dürfen nicht heiß baden Hat die werdende Mutter Sodbrennen, dann hat das Baby starken Haarwuchs Frauen legen mit jeder Schwangerschaft eine Schuhgröße zu Jedes Kind kostet die Mutter einen Zahn Anhand der Bauchform kann man das Geschlecht des Babys vorhersagen

2 Pension Mama Babys träumen im Mutterleib Babys pinkeln im Mutterleib Baby-Jungen können schon im Mutterleib Erektionen bekommen Anhand der Herzfrequenz des Ungeborenen kann man das Geschlecht bestimmen Sex in der Schwangerschaft ist schlecht für das Ungeborene 63 Nichts wie raus! Cäsar kam per Kaiserschnitt zur Welt Bei einer Geburt braucht man heißes Wasser Wenn die Fruchtblase platzt, muss die Frau sich sofort hinlegen Bei Wehen muss man hecheln Die Krankenhäuser verkaufen die Plazenta von Neugeborenen an Pharmafirmen 74 Gestatten: Baby Alle Babys haben bei der Geburt blaue Augen Das Baby sieht zunächst dem Vater ähnlich Babys kommen schon mit voll ausgewachsenen Augen auf die Welt Manche Babys werden mit Zähnen geboren Es gibt Babys, die mit Kiemen geboren werden Rosa für Mädchen und hellblau für Jungen - früher war es umgekehrt Muttermale hat man von Geburt an, und sie bleiben lebenslänglich 89 Babys in Zahlen Bei Vollmond werden besonders viele Babys geboren Es gibt einen Zusammenhang zwischen der Zahl der Störche und der Zahl der Geburten Im September werden mehr Babys geboren als in jedem anderen Monat 96 8

3 43 Morgens kommen mehr Babys zur Welt als abends Nur fünf Prozent aller Babys werden am vorausberechneten Termin entbunden Das erste Kind kommt meistens zu spät Nach Kriegen werden besonders viele Jungen geboren Winter-Babys werden älter als Sommer-Babys 103 Doppelt gemoppelt ios 48 Zwillinge bekommen eher Zwillinge Zwillinge können im Abstand von mehreren Wochen oder Monaten geboren werden Zwillinge können zwei verschiedene Väter haben Die meisten Zwillingsgeburten gehen heute auf künstliche Befruchtung zurück 112 Mamis Milchbar ns 52 Stillende Mütter dürfen keinen Alkohol trinken HZ 53 Frauen mit großen Brüsten können besser stillen als Frauen mit kleinen Brüsten Stillende Frauen bekommen Hängebrüste Wenn die stillende Mutter blähende Speisen isst, bekommt das Baby Blähungen Gestillte Kinder sind intelligenter als Flaschenkinder Man kann ein Baby, das gestillt wird, nicht überfüttern Bier fördert die Milchbildung Stillende Mütter sollten viel Milch trinken Die Mutter produziert unterschiedliche Milch für Jungen und Mädchen Vom Sporttreiben wird die Muttermilch sauer 132 Erste Hilfe Wenn Eltern Allergien haben, bekommt das Kind sie auch Die Beschneidung von Jungen ist aus hygienischen Gründen sinnvoll Schlafen auf dem Bauch erhöht das Risiko des plötzlichen Kindstods 140 9

4 65 Babys sollten nicht im Bett der Eltern schlafen Bernsteinketten lindern die Schmerzen beim Zahnen Babys kriegen vom Zahnen Fieber Schäden an den Milchzähnen haben keine Folgen für die späteren Zähne Schnullerführen zu schiefen Zähnen Man soll Babyschnuller nicht ablecken, weil das Karies überträgt Man soll Babys von allen Keimen fernhalten Babys leiden oft unter «Wachstumsschmerzen» 1S1 73 Dreimonatskoliken dauern drei Monate Zucker macht Babys hyperaktiv Fieber über 40 Grad kann das Gehirn des Babys schädigen 157 Aus Babys werden Menschen Aus großen Babys werden große Erwachsene Mozart hören macht Babys schlauer Babyspeck wächst sich aus Milchzähne werden von den permanenten Zähnen herausgeschoben Man sollte die Haare nicht vor dem ersten Geburtstag schneiden Man kann schon im Alter von drei Monaten mit dem «Töpfchentraining» beginnen Babys, die früh laufen lernen, bekommen O-Beine Man kann Babys nicht verwöhnen 172 8t Schlafen auf dem Rücken führt zu flachem Hinterkopf Einmal ein wählerischer Esser, immer ein wählerischer Esser 175 Das Wunder Kind m 86 Babys können gleichzeitig trinken und atmen Der Greifreflex von Säuglingen ist so stark, dass man sie an einer Wäscheleine aufhängen kann, ohne dass sie herunterfallen Babys können von Natur aus schwimmen Babys haben mehr Knochen als Erwachsene 183

5 90 Babys blinzeln seltener als Kinder und Erwachsene Schlafende Babys sind schwerer als wache 185 Babysprache - schwere Sprache Babys schreien in ihrer Muttersprache Eltern können am Schreien erkennen, was dem Kind fehlt Sehr kleine Babys können schon eine Zeichensprache lernen Man sollte mit Babys in normalem Deutsch reden In den meisten Sprachen fängt das Wort für «Mutter» mit M an 197 Die Seiten für den Mann Männer haben Brustwarzen, weil sie in grauer Vorzeit auch Babys gestillt haben Auch Männer haben Schwangerschaftssymptome Männer haben nach der Geburt ihres Kindes weniger Testosteron Die katholische Kirche bezahlt die Alimente für uneheliche Kinder von Pfarrern 206 Die Autoren

Liebe, Lust und Stress

Liebe, Lust und Stress Liebe, Lust und Stress Eine Broschüre für Mädchen und junge Frauen in leichter Sprache Teil 3 Wie ein Kind entsteht Herausgegeben von mixed pickles e.v. Hallo Hier ist sie endlich die dritte Broschüre,

Mehr

Stillen. Das Beste für Mutter und Kind

Stillen. Das Beste für Mutter und Kind Stillen. Das Beste für Mutter und Kind Die ersten 6 Lebensmonate Begleitbroschüre zum Mutter - Kind - Pass Wissenswertes über die Muttermilch Die Muttermilch ist in ihrer Zusammensetzung optimal den

Mehr

ÜBER MICH. (1) Mein Körper. (2) Mein Gewand. (3) Wie sehe ich aus? (4) Beim Arzt / Ich bin krank. (5) Meine Hobbies. (6) Mein Beruf / meine Arbeit

ÜBER MICH. (1) Mein Körper. (2) Mein Gewand. (3) Wie sehe ich aus? (4) Beim Arzt / Ich bin krank. (5) Meine Hobbies. (6) Mein Beruf / meine Arbeit ÜBER MICH (1) Mein Körper (2) Mein Gewand (3) Wie sehe ich aus? (4) Beim Arzt / Ich bin krank (5) Meine Hobbies (6) Mein Beruf / meine Arbeit (7) Anhang: A. Was tut Ihnen weh? B. Die Untersuchung C. Die

Mehr

Die Geschichte von Mutter und Kind in den 9 Monaten der Schwangerschaft bis zur Geburt

Die Geschichte von Mutter und Kind in den 9 Monaten der Schwangerschaft bis zur Geburt Die Geschichte von Mutter und Kind in den 9 Monaten der Schwangerschaft bis zur Geburt Das Rennen um das Ei Hier erfährst du, wie das Leben eines neuen Menschen beginnt und wie auch deines einmal begonnen

Mehr

Informationsbroschüre Stillen

Informationsbroschüre Stillen Department für Frauengesundheit Mutter-Kind-Zentrum Informationsbroschüre Stillen Informationsbroschu re Stillen_2016 _fu r Druckerei_14.indd 1 13.07.16 09:53 Liebe Eltern, wir, die Abteilung Geburtshilfe

Mehr

Schwangerschaft und Geburt

Schwangerschaft und Geburt Schwangerschaft und Geburt Willkommen! Wir sind ein Verein. Unser Name ist: donum vitae Das heißt auf deutsch: Für uns ist jedes Leben ein Geschenk. Wir beraten Frauen und Männer. Zum Beispiel zu: Liebe

Mehr

Woher kommen Kinder? 1. Kapitel: Wir wünschen uns ein Kind

Woher kommen Kinder? 1. Kapitel: Wir wünschen uns ein Kind Woher kommen Kinder? 1. Kapitel: Wir wünschen uns ein Kind Früher haben Erwachsene den Kindern oft erzählt, dass der Klapperstorch die Kinder bringt. Ihr wisst ja sicher selbst, dass dies natürlich Quatsch

Mehr

Was heisst denn schwanger? Ein kleiner Ratgeber für werdende Mütter.

Was heisst denn schwanger? Ein kleiner Ratgeber für werdende Mütter. Was heisst denn schwanger? Ein kleiner Ratgeber für werdende Mütter. Sie sind schwanger! Wir wünschen alles Gute und eine schöne Zeit. Schön, Sie während Ihrer Schwangerschaft begleiten zu dürfen. Gerne

Mehr

Stillinformation für schwangere Frauen St. Anna-Klinik

Stillinformation für schwangere Frauen St. Anna-Klinik Liebe werdende Mutter, liebe werdende Eltern Wir möchten Sie gerne mit dem Stillen vertraut machen, auch wenn Sie noch nicht Ihr Baby im Arm halten. Wenn Sie bei uns in der Annaklinik stationär sind, geben

Mehr

Mythen zum Stillen/ Ammenmärchen

Mythen zum Stillen/ Ammenmärchen Stillen und Kindererziehung sind sehr emotionale Themen. Über die Jahrhunderte hat sich der Umgang mit Babys verändert, viele Mythen sind entstanden. Da diese heutige Mütter verunsichern, ist es Zeit,

Mehr

Stillinformationen für schwangere Frauen

Stillinformationen für schwangere Frauen Liebe werdende Mutter, liebe werdende Eltern Wir möchten Sie gerne mit dem Stillen vertraut machen, auch wenn Sie noch nicht Ihr Baby im Arm halten. Wenn Sie bei uns in der Annaklinik stationär sind, geben

Mehr

Stillen und Alkohol Ein Ratgeber für stillende Frauen

Stillen und Alkohol Ein Ratgeber für stillende Frauen Stillen und Alkohol Ein Ratgeber für stillende Frauen Stillen und Alkohol Alkohol ist nicht nur ein Genussmittel, sondern auch ein Rauschmittel, das für den Körper giftig ist. Ein Missbrauch führt zu körperlichen

Mehr

Gätjen Lotta lernt essen

Gätjen Lotta lernt essen Gätjen Lotta lernt essen Die Autorin Edith Gätjen ist Ökotrophologin und tätig beim Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung (UGB). Sie arbeitet dort u. a. als Dozentin im Bereich Säuglings- und Kinderernährung

Mehr

Birgit Gebauer-Sesterhenn Dr. med. Manfred Praun DASROSSE GU

Birgit Gebauer-Sesterhenn Dr. med. Manfred Praun DASROSSE GU Birgit Gebauer-Sesterhenn Dr. med. Manfred Praun DASROSSE GU by Inhalt Wir werden eine Familie! Und plötzlich steht das Leben Kopf... Die Beziehung Mann - Frau Der Preis ist hoch Die Partnerschaft verändert

Mehr

ALKOHOL UND RAUCHEN IN DER SCHWANGER- SCHAFT

ALKOHOL UND RAUCHEN IN DER SCHWANGER- SCHAFT ALKOHOL UND RAUCHEN IN DER SCHWANGER- SCHAFT WIESO IHR BABY KEINEN RAUCH VERTRÄGT In Zigaretten sind hochgiftige Stoffe enthalten. Wenn Sie in der Schwangerschaft rauchen, gelangen diese giftigen Stoffe

Mehr

Kindersprüche - zum Schmunzeln und Brüllen

Kindersprüche - zum Schmunzeln und Brüllen Kindersprüche - zum Schmunzeln und Brüllen Extremitäten sind das, was am Menschen drann hängt. Wenn man pupst, gähnt der Popo Mädchen können ihr Pipi nicht im Stehen machen, weil sie nichts zum festhalten

Mehr

Alles ganz einfach oder etwa nicht? 4 Im Überblick: Ernährung des Babys 6

Alles ganz einfach oder etwa nicht? 4 Im Überblick: Ernährung des Babys 6 Inhalt Alles ganz einfach oder etwa nicht? 4 Im Überblick: Ernährung des Babys 6 Das erste halbe Jahr: Am besten Muttermilch 8 Stillen ist optimal für Mutter und Kind 10 Was Mütter in der Stillzeit brauchen

Mehr

Warum haben Jungen hinter dem Pimmel Säcke? Warum gibt es die Pubertät und warum dauert sie mehrere Jahre?

Warum haben Jungen hinter dem Pimmel Säcke? Warum gibt es die Pubertät und warum dauert sie mehrere Jahre? Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 Was ist am Körper so wichtig? Gibt es verschiedene Penisse? Wieso haben Mädchen eine Scheide? Wie lang wird ein Penis? Ist die Perle schon

Mehr

Ammenmärchen und Mythen über das Stillen

Ammenmärchen und Mythen über das Stillen Ammenmärchen und Mythen über das Stillen oder wie stillfreudige Mütter vom Stillen abgehalten werden Aus: Mythen zum Stillen von G. v.d. Ohe, www.bdl.de Stillberatung M. Biancuzzo 2007 Urban und Fischer,

Mehr

1. Kapitel: Mann und Frau äußerliche Unterschiede

1. Kapitel: Mann und Frau äußerliche Unterschiede Sexuelle Aufklärung 1. Kapitel: Mann und Frau äußerliche Unterschiede Das sind Jan und Julia. Sie tragen beide gerne Hosen. Sie haben beide eine lustige Mütze. Und sie fahren beide gerne Snowboard. Doch

Mehr

enthält und somit die Eierstöcke anregen könnte, mehr Eizellen zu produzieren. In Nigeria wird so ein kleines»doppel«als Glücksbringer und

enthält und somit die Eierstöcke anregen könnte, mehr Eizellen zu produzieren. In Nigeria wird so ein kleines»doppel«als Glücksbringer und Inhaltsverzeichnis enthält und somit die Eierstöcke anregen könnte, mehr Eizellen zu produzieren. In Nigeria wird so ein kleines»doppel«als Glücksbringer und Gottesgeschenk angesehen, das man mit Liebe

Mehr

Nichtrauchen. Tief durchatmen. In der Schwangerschaft

Nichtrauchen. Tief durchatmen. In der Schwangerschaft Nichtrauchen. Tief durchatmen In der Schwangerschaft Eine Schwangerschaft bietet die große Chance, mit dem Rauchen aufzuhören. Viele Frauen schaffen es, in der Schwangerschaft das Rauchen zu beenden. Sie

Mehr

BABYFREUNDLICHES KRANKENHAUS

BABYFREUNDLICHES KRANKENHAUS BABYFREUNDLICHES KRANKENHAUS INFORMATIONEN FÜR FAMILIEN 2 Babyfreundliches Krankenhaus Babyfreundliches Krankenhaus 3 LIEBE FAMILIEN, wir sind von unserem Konzept Babyfreundliches Krankenhaus begeistert

Mehr

Was heisst denn schwanger? Ein kleiner Ratgeber für werdende Mütter.

Was heisst denn schwanger? Ein kleiner Ratgeber für werdende Mütter. Was heisst denn schwanger? Ein kleiner Ratgeber für werdende Mütter. Sie sind schwanger! Wir wünschen alles Gute und eine schöne Zeit. Schön, Sie während Ihrer Schwangerschaft begleiten zu dürfen. Gerne

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Eins - Über den Orgasmus 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Eins - Über den Orgasmus 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort Eins - Über den Orgasmus 13 Was ist ein Orgasmus? 13 Haben Männer und Frauen beim Orgasmus dieselben Empfindungen? 14 Warum fühlen sich nicht alle Orgasmen gleich an? 16 Was

Mehr

SIDS RisikoFragebogen

SIDS RisikoFragebogen SIDS RisikoFragebogen SIDS Risikofragebogen A-9500 Abteilung Villach für Kinder und 9500 Villach T +43 (0)4242 208-2356 F +43 (0)4242 208-2714 E kinder-abteilung@kabeg.at www.kinderabteilung.lkh-vil.or.at

Mehr

Die Entwicklung eines Babys

Die Entwicklung eines Babys Die Entwicklung eines Babys 1. 2. Monat Das Herz beginnt zu schlagen. Arme und Beine zu knospen. Das Ungeborene hat nur ein paar Gramm und ist ungefähr 3,5 cm groß. 3. Monat Das Baby ist ca. 30 Gramm schwer

Mehr

Informationen für Ihre Schwangerschaft

Informationen für Ihre Schwangerschaft Informationen für Ihre Schwangerschaft 1 Alkohol während der Schwangerschaft Darf ich in der Schwangerschaft ab und zu ein Gläschen Alkohol (Wein, Sekt oder andere alkoholhaltige Getränke) trinken? In

Mehr

Geleitwort... Vorwort...

Geleitwort... Vorwort... Inhalt Geleitwort............................... Vorwort................................. V VII 1 Initiativen zur Stillförderung.................. 1 1.1 Einführung.................................... 1

Mehr

Baby-friendly Hospitals: Informationen für Mütter und Eltern. Quelle: Fotolia

Baby-friendly Hospitals: Informationen für Mütter und Eltern. Quelle: Fotolia Baby-friendly Hospitals: Informationen für Mütter und Eltern Quelle: Fotolia Baby-friendly Hospitals (BFH) was ist das? Ihr BFH begleitet Sie und Ihr Baby beim bestmöglichen Start ins Leben Dafür haben

Mehr

Sexualität, Schwangerschaft, Familienplanung

Sexualität, Schwangerschaft, Familienplanung Bundesverband e. V. Sexualität, Schwangerschaft, Familienplanung Informationen zum Schwangerschafts-Abbruch in Leichter Sprache Was ist ein Schwangerschafts-Abbruch? Eine Frau ist schwanger. Das bedeutet:

Mehr

Einleitung Seite 4. Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 VORSCHAU. Kapitel II: Freundschaft, Liebe, Partnerschaft Seiten 14-22

Einleitung Seite 4. Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 VORSCHAU. Kapitel II: Freundschaft, Liebe, Partnerschaft Seiten 14-22 Inhalt Einleitung Seite 4 Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 - Was willst du wissen? - Typisch Mädchen Typisch Jungen - Männer und Frauen - Frauenberufe Männerberufe - Geschlechtsrollen

Mehr

Entwicklung nach der Geburt

Entwicklung nach der Geburt Entwicklung nach der Geburt Entwicklung des Babys nach der Geburt. Wie sich ein Baby in den ersten Monaten entwickelt,verändert und was sich in ihren ersten 12 Monaten so alles tut. Entwicklungsphasen

Mehr

Stillen Eine einzigartige, wunderschöne Zeit beginnt.

Stillen Eine einzigartige, wunderschöne Zeit beginnt. Stillen Eine einzigartige, wunderschöne Zeit beginnt. Das geburtshilfliche Team des St. Marien- Krankenhauses Siegen gratuliert Ihnen herzlich zur Geburt Ihres Kindes! Muttermilch ist die beste Säuglingsernährung

Mehr

Sicherer Schlaf für mein Baby

Sicherer Schlaf für mein Baby Sicherer Schlaf für mein Baby Kleine Kinder schlafen viel, je nach Alter bis zu 20 Stunden pro Tag. Nachts, aber auch tagsüber, zuhause wie unterwegs. Damit Ihr Kind sicher und gesund schläft, haben wir

Mehr

Inhalt. Einleitung Herzlich willkommen bei schöner Wohnen Baby Endlich Endspurt: Dein Körper macht langsam schlapp...

Inhalt. Einleitung Herzlich willkommen bei schöner Wohnen Baby Endlich Endspurt: Dein Körper macht langsam schlapp... 3 Inhalt Einleitung... 8 1. Herzlich willkommen bei schöner Wohnen Baby... 10 Shoppingerlebnis Baby... 11 Die Schlafstätte der Zukunft... 12 Der richtige Schlafplatz... 14 Allroundtalent Wickelkommode...

Mehr

Herzlich willkommen. zum Themenabend. Schlaf doch endlich!

Herzlich willkommen. zum Themenabend. Schlaf doch endlich! Herzlich willkommen zum Themenabend Schlaf doch endlich! Erschöpft -übermüdet - gereizt! Wenn Babiesund Kleinkinder nicht ein-und durchschlafen können. Wie können Eltern zu mehr Ruhe und Gelassenheit finden.

Mehr

Saugverwirrung und Saugtraining / Fingerfüttern

Saugverwirrung und Saugtraining / Fingerfüttern Saugverwirrung und Saugtraining / Fingerfüttern Es gibt Babys, die problemlos an Brust und Flasche trinken können also beide Techniken beherrschen und auch nicht durcheinander kommen. Für andere Babys

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Wie genau lässt sich der voraussichtliche Geburtstermin durch den Ultraschall berechnen? Das Schwangerschaftsalter und damit auch der voraussichtliche Geburtstermin kann am besten

Mehr

Alkohol und Rauchen in der Schwangerschaft

Alkohol und Rauchen in der Schwangerschaft Alkohol und Rauchen in der alkohol in der Ihr Baby trinkt mit Wenn Sie in der Alkohol trinken, trinkt Ihr Baby mit. Es hat dann ungefähr die gleiche Menge Alkohol im Blut wie Sie selbst. Das stört die

Mehr

Gesund und glücklich durchs 1. Jahr

Gesund und glücklich durchs 1. Jahr 1 Schwangerschaft und Geburt wie alles anfängt Vor Ihnen, liebe Eltern, liegt eine sehr aufregende Zeit 10 Die Geburt einer Familie 14 Die Familie, ein System in Bewegung 15 Die Wurzeln der neuen Familie

Mehr

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64 Kursangebote der Elternschule (Aktueller Stand vom 10.08.2015) Vor der Geburt Informationsabende für werdende Eltern werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie

Mehr

Ihnen beiden zuliebe.

Ihnen beiden zuliebe. Ihnen beiden zuliebe. Essen und trinken in der Schwangerschaft und Stillzeit. Schwangerschaft, Geburt und Wochenbettzeit gehören zu den ereignisreichsten und anspruchsvollsten Phasen im Leben einer Frau.

Mehr

Stillen. Nahrung für Körper und Seele

Stillen. Nahrung für Körper und Seele Stillen Nahrung für Körper und Seele Mit freundlicher Genehmigung von Anja Rahn Fotografin in 35418 Großen-Buseck Sandra Deissmann 22.09.2014 Stillen - Nahrung für Körper und Seele 1 Ich freue mich, dass

Mehr

Vom Kind zum Jugendlichen

Vom Kind zum Jugendlichen Vom Kind zum Jugendlichen Die Zeit in der du erwachsen wirst, dich also vom zum entwickelst, nennen wir oder. Die körperlichen Veränderungen, die in dieser Zeit mit dir vorgehen, können sehr stark sein:

Mehr

Elternfragebogen. Personalien. Name des Kindes: Geburtsdatum: Name der Eltern: Adresse: Telefon privat: Telefon dienstlich: Handy: Email:

Elternfragebogen. Personalien. Name des Kindes: Geburtsdatum: Name der Eltern: Adresse: Telefon privat: Telefon dienstlich: Handy: Email: Personalien Name des Kindes: Geburtsdatum: Name der Eltern: Adresse: Telefon privat: Telefon dienstlich: Handy: Email: Eine weitere Bezugsperson, die im Notfall angerufen werden kann: Name: Telefon: Wird

Mehr

Wo hat der Igel keine Stacheln? Am Kopf und am Bauch. Dort hat er ein Fell. Frage: Können Igel gut riechen? Frage: Können Igel gut hören?

Wo hat der Igel keine Stacheln? Am Kopf und am Bauch. Dort hat er ein Fell. Frage: Können Igel gut riechen? Frage: Können Igel gut hören? Wie viele Stacheln hat ein ausgewachsener Igel in etwa? a) 0-80 b) 00-800 c) 000-8000 Wo hat der Igel keine Stacheln? Am Kopf und am Bauch. Dort hat er ein Fell. Können Igel gut schwimmen? Ja, Igel können

Mehr

Penaten Schutz und milde Pflege für zarte Babyhaut. So natürlich gesund und innig gemeinsam das Stillen erleben.

Penaten Schutz und milde Pflege für zarte Babyhaut. So natürlich gesund und innig gemeinsam das Stillen erleben. Schwangerschaft Neugeborene Stillen Wundschutz Hautpflege Penaten Schutz und milde Pflege für zarte Babyhaut. Mehr Informationen und wertvolle Babypflege-Tipps finden Sie unter www.penaten.de und www.penaten.at

Mehr

Es waren einmal die Stillmärchen

Es waren einmal die Stillmärchen Es waren einmal die Stillmärchen Die Hebammenschülerinnen des Kurs 21 am Sana Klinikum Hameln-Pyrmont klären auf! Kurs 21 Silke Angerstein, Leitung Hebammenschule Simone Lehwald, Hebamme und Still- und

Mehr

Exkurse. 9 Gut versorgt durch die Schwangerschaft. 10 Vom Bäuchlein zur Kugel. 65 Richtig essen in der Stillzeit. 66 Die Muttermilch macht s

Exkurse. 9 Gut versorgt durch die Schwangerschaft. 10 Vom Bäuchlein zur Kugel. 65 Richtig essen in der Stillzeit. 66 Die Muttermilch macht s 5 9 Gut versorgt durch die Schwangerschaft 10 Vom Bäuchlein zur Kugel 65 Richtig essen in der Stillzeit 66 Die Muttermilch macht s 121 Nur noch essen für mich! 122 Hüftgold ade! 164 Rezeptregister 167

Mehr

Informationen und Tipps rund ums Stillen und die ersten Wochen mit Ihrem Baby

Informationen und Tipps rund ums Stillen und die ersten Wochen mit Ihrem Baby Informationen und Tipps rund ums Stillen und die ersten Wochen mit Ihrem Baby Liebe Eltern, in den ersten Tagen und Wochen mit Ihrem Baby kommen viele neue Herausforderungen auf Sie zu. Als Familienhebamme

Mehr

Sicherer Schlaf für mein Baby

Sicherer Schlaf für mein Baby Sicherer Schlaf für mein Baby Ein Ratgeber für Eltern Liebe Eltern, mit der Geburt Ihres Kindes beginnt für Sie eine schöne und spannende, aber auch eine sehr verantwortungsvolle und fordernde Zeit. Gerade

Mehr

2/5 Welche Farbe hatte das Erbrochene? Haben Sie Blut erbrochen? Wann war der letzte Stuhlgang? Haben Sie Durchfall? Wie häufig haben Sie aktuell am T

2/5 Welche Farbe hatte das Erbrochene? Haben Sie Blut erbrochen? Wann war der letzte Stuhlgang? Haben Sie Durchfall? Wie häufig haben Sie aktuell am T 1/5 Sie sind im Krankenhaus. Bitte melden Sie sich sofort, wenn sich Ihr Zustand verschlechtert. Bitte drücken Sie hierzu auf diese Klingel! Gibt es Medikamente, die Sie auf keinen Fall erhalten dürfen?

Mehr

MARIENHAUSKLINIK ST. JOSEF KOHLHOF Klinikweg Neunkirchen Telefon:

MARIENHAUSKLINIK ST. JOSEF KOHLHOF Klinikweg Neunkirchen Telefon: MARIENHAUSKLINIK ST. JOSEF KOHLHOF Klinikweg 1-5 66539 Neunkirchen Telefon: 06821 363-0 www.marienhausklinik-st-josef-kohlhof.de MARIENHAUSKLINIK ST. JOSEF KOHLHOF Stillendie natürlichste Art, ein Baby

Mehr

VORWORT 13 GLÜCK UND ZUFRIEDENHEIT - MOLEKULARE STIMMUNGSBAROMETER WARUM

VORWORT 13 GLÜCK UND ZUFRIEDENHEIT - MOLEKULARE STIMMUNGSBAROMETER WARUM VORWORT 13 GLÜCK UND ZUFRIEDENHEIT - MOLEKULARE STIMMUNGSBAROMETER... macht Erfolg glücklich? 15... lösen wir ein Kreuzworträtsel selten zweimal? 17... macht Kaviar nicht auf Dauer glücklich? 19... können

Mehr

INHALT Warum Frauen alle auf den gleichen Typ Mann fliegen, welche Rolle das Einkommen spielt und wie wichtig Muskeln sind Warum fliegen Frauen alle auf den gleichen Typ Mann? 17 Wie wichtig ist das Einkommen?

Mehr

RAUCHEN IN DER SCHWANGER SCHAFT

RAUCHEN IN DER SCHWANGER SCHAFT LOADING: GO! RAUCHEN IN DER SCHWANGER SCHAFT 1.0 Einleitung 2.0 Folgen des Konsums 2.1 Folgen für das Kind 2.2 Folgen für die Familie 3.0 Und die Väter 4.0 Entwöhnung 5.0 Wenn es mit dem Aufhören nicht

Mehr

Fragebogen für Patienten (Kinder)

Fragebogen für Patienten (Kinder) Fragebogen für Patienten (Kinder) chiropracticforlife Das Formelle zuerst... Name: Vorname: geb.: Straße/Nr.: Telefonnr.: PLZ/Ort: e-mail: Empfohlen von: Krankenversicherung: gesetzlich mit Zusatzversicherung

Mehr

Home >Öffentliches Gesundheitswesen >Gesundheit - Berichte und Daten >NRW Gesundheitssurvey >Bevölkerungsbefragung "Mutter und Kind" >Ergebnisse

Home >Öffentliches Gesundheitswesen >Gesundheit - Berichte und Daten >NRW Gesundheitssurvey >Bevölkerungsbefragung Mutter und Kind >Ergebnisse Home >Öffentliches Gesundheitswesen >Gesundheit - Berichte und Daten >NRW Gesundheitssurvey >Bevölkerungsbefragung "Mutter und Kind" >Ergebnisse Ergebnisse Stichprobe: Zum Thema "Gesundheit von Mutter

Mehr

Inselhebamme Sandra Puhl

Inselhebamme Sandra Puhl Die Frau 1 Inhalt 2 Schwangerschaft zeitlicher Verlauf, Berechnung... 2 3 Psychische Veränderung.... 2 4 Der Körper.... 3 5 Die Brust.... 4 6 Die Gebärmutter.... 4 7 Die Plazenta.... 5 8 Das Blut.... 6

Mehr

Notfall. Feuerlöscher Notausgang giftig/gift

Notfall. Feuerlöscher Notausgang giftig/gift Notfall Polizei: 110 Feuerwehr: 112 Notrufnummer Notfall/Arzt: 112 Polizeiauto Polizist Feuerwehrauto Feuerwehrmann Bei Feuer - Haus verlassen! Feuerlöscher Notausgang giftig/gift Piktos: ARASAAC (http://www.catedu.es/arasaac/)

Mehr

Stillinformationen für Schwangere

Stillinformationen für Schwangere GRN-Klinik Sinsheim Mutter-Kind-Zentrum Stillinformationen für Schwangere www.grn.de GESUNDHEITSZENTREN RHEIN-NECKAR ggmbh Liebe werdende Mutter, gerade in der Schwangerschaft ist es wichtig, sich über

Mehr

Luna. Sondern nutzt die verbleibende Zeit mit dem Baby im Bauch ganz bewusst bis zum Abschied am Tag seiner Geburt. Schwangerschaft & Geburt

Luna. Sondern nutzt die verbleibende Zeit mit dem Baby im Bauch ganz bewusst bis zum Abschied am Tag seiner Geburt. Schwangerschaft & Geburt Schwangerschaft & Geburt Text Nora Imlau Fotos AngelikA Zinzow Luna Alexandra ist im fünften Monat, als sie und ihr Freund Markus erfahren, dass ihr Ungeborenes außerhalb des Mutterleibs nicht überleben

Mehr

Sicherer Schlaf für mein Baby

Sicherer Schlaf für mein Baby Sicherer Schlaf für mein Baby Ein Ratgeber für Eltern Liebe Eltern, in den ersten Lebenswochen und -monaten ist der Schlaf Ihres Babys ein wichtiges Thema. Auch Ihr eigener Tagesund Nachtrhythmus als Eltern

Mehr

Baby-friendly Hospitals. die ONGKG-Sektion zur. WHO und UNICEF Initiative. Baby-friendly Hospital Initiative BFHI

Baby-friendly Hospitals. die ONGKG-Sektion zur. WHO und UNICEF Initiative. Baby-friendly Hospital Initiative BFHI Baby-friendly Hospitals die ONGKG-Sektion zur WHO und UNICEF Initiative Baby-friendly Hospital Initiative BFHI Fragebogen für Mütter im Rahmen der Nach-Evaluation Kontakt: Österreichisches Netzwerk Gesundheitsfördernder

Mehr

Ganz schön aufgeklärt! Alles, was man über Aufklärung wissen muss

Ganz schön aufgeklärt! Alles, was man über Aufklärung wissen muss Ganz schön aufgeklärt! Alles, was man über Aufklärung wissen muss Jörg Müller Ganz schön aufgeklärt! Alles, was man über Aufklärung wissen muss Illustrationen von Dagmar Geisler Unverkäufliche Leseprobe

Mehr

Gesund essen während der Schwangerschaft

Gesund essen während der Schwangerschaft THE HARVARD MEDICAL SCHOOL GUIDE Gesund essen während der Schwangerschaft Von Dr. med. W. Allan Walker Professor für Kinderheilkunde und Direktor der Abteilung für Ernährungswissenschaften an der Harvard

Mehr

Sport & Schwangerschaft

Sport & Schwangerschaft Sport & Schwangerschaft www.sportundschwangerschaft.de Dipl. Psych. Marion Sulprizio cand. Dipl. Sportwiss. Sabine Kanngiesser Psychologisches Institut Madsen et al. 2007: 3-4fach erhöhtes Fehlgeburtsrisiko

Mehr

BEISPIELFRAGEN zum ÜBEN...ähnliche Fragen könnten zum Test kommen

BEISPIELFRAGEN zum ÜBEN...ähnliche Fragen könnten zum Test kommen BIOLOGIETEST Sommersemester 3. Klasse Teststoff: Meiose Intersexualität Transsexualität Pubertät und Hormone Menstruationszyklus Embryonalentwicklung Plazenta BEISPIELFRAGEN zum ÜBEN...ähnliche Fragen

Mehr

Vorsorgekalender Dienst für Kind & Familie der DG

Vorsorgekalender Dienst für Kind & Familie der DG Vorsorgekalender Dienst für Kind & Familie der DG Ab 1 Monat Der DKF erkundigt sich nach dem Verlauf der Schwangerschaft und der Geburt. Auch nach Erkrankungen in der Familie werden meine Eltern befragt.

Mehr

Exostosen-Krankheit. Ratgeber für Menschen mit der. in Leichter Sprache

Exostosen-Krankheit. Ratgeber für Menschen mit der. in Leichter Sprache 1 Bundesselbsthilfevereinigung Multiple kartilaginäre Exostosen (Osteochondrome) e.v. Ratgeber für Menschen mit der Exostosen-Krankheit in Leichter Sprache Dieses Heft wurde mit finanzieller Unterstützung

Mehr

Für Jesse, Yara und Micha (SvdD)

Für Jesse, Yara und Micha (SvdD) Für Jesse, Yara und Micha (SvdD) Unverkäufliche Leseprobe Alle Rechte vorbehalten. Die weitere Verwendung der Texte und Bilder, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung des Verlages urheberrechtswidrig

Mehr

Quiz: Wie gut kennen Sie das Gehirn Ihres Kindes? 11 Einführung: Das Gehirn, das sich selbst konstruiert 15

Quiz: Wie gut kennen Sie das Gehirn Ihres Kindes? 11 Einführung: Das Gehirn, das sich selbst konstruiert 15 INHALT Quiz: Wie gut kennen Sie das Gehirn Ihres Kindes? 11 Einführung: Das Gehirn, das sich selbst konstruiert 15 Teil f: Lernen Sie das Gehirn Ihres Kindes kennen 1. KAPITEL: Die fünf verborgenen Talente

Mehr

Ohne Alkohol durch die Schwangerschaft und Stillzeit

Ohne Alkohol durch die Schwangerschaft und Stillzeit Schwanger? Ja Nein Alkohol? Ja Nein Ohne Alkohol durch die Schwangerschaft und Stillzeit Sie sind schwanger Eine aufregende Zeit liegt vor Ihnen, vieles ist neu und Sie fühlen sich vielleicht immer wieder

Mehr

Stillen. was sonst? Ich werde mein Baby stillen du auch? Bestell-Nr. 340, bestellung@aid.de

Stillen. was sonst? Ich werde mein Baby stillen du auch? Bestell-Nr. 340, bestellung@aid.de Stillen was sonst? Ich werde mein Baby stillen du auch? Bestell-Nr. 340, bestellung@aid.de Was Frauen übers Stillen denken Schon gewusst, dass Stillen glücklich macht? Wegen der Hormone!... und meine Figur

Mehr

S"llen und S"llförderung Folienvorschläge zur Basisfortbildung

Sllen und Sllförderung Folienvorschläge zur Basisfortbildung S"llen und S"llförderung Folienvorschläge zur Basisfortbildung Definitionen für das Stillen (1) Volles Stillen: Summe des ausschließlichen und überwiegenden Stillens. a) Ausschließliches Stillen: Keine

Mehr

Fragebogen für homöopathische Konstitutionsbehandlung bei Kindern

Fragebogen für homöopathische Konstitutionsbehandlung bei Kindern Fragebogen für homöopathische Konstitutionsbehandlung bei Kindern Liebe Mutter, lieber Vater, nachfolgender Fragebogen dient als Grundlage für die homöopathische Behandlung Ihres Kindes. Offengebliebene

Mehr

Zahnärztlicher Kinderpass

Zahnärztlicher Kinderpass Zahnärztlicher Kinderpass Gesunde Zähne von Anfang an! Vorbeugen früher als Vorbeugen früher als Vorbeugen früher als Sie glauben Liebe Eltern, wir wünschen Ihrem Kind gesunde Zähne von Anfang an. Denn

Mehr

Wortschatz zum Thema: Gesundheit und Arztbesuch

Wortschatz zum Thema: Gesundheit und Arztbesuch 1 Wortschatz zum Thema: Gesundheit und Arztbesuch Rzeczowniki: der Arzt, die Ärzte die Ärztin, -nen der Zahnarzt, die Zahnärzte die Gesundheit die Krankheit, -en die Grippe das Fieber der Schnupfen der

Mehr

Engelsing/Heid Homöopathie & Co. für Schwangerschaft und Babyzeit

Engelsing/Heid Homöopathie & Co. für Schwangerschaft und Babyzeit Engelsing/Heid Homöopathie & Co. für Schwangerschaft und Babyzeit Die Autorinnen Dr. med. Anja Maria Engelsing ist Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Homöopathie und Naturheilverfahren. Sie

Mehr

Elternfragebogen Kindertagespflege

Elternfragebogen Kindertagespflege Elternfragebogen Kindertagespflege I. Personalien Name der Eltern: Telefon: Kind, für das eine Tagespflegeperson gewünscht wird: Vorname: Geburtsdatum: Arbeitgeber der Mutter: Telefonnummer, unter der

Mehr

Ernährung im 1. Jahr

Ernährung im 1. Jahr 16 Natürlich das Beste: Muttermilch Mit der Muttermilch bekommt Ihr Baby jederzeit die optimale, auf den jeweiligen Entwicklungsprozess abgestimmte Nahrung. Muttermilch passt sich auf einmalige, ganz natürliche

Mehr

Anamnesebogen Schlaflabor

Anamnesebogen Schlaflabor Krankenhaus Porz am Rhein ggmbh Kinderklinik Chefarzt Dr. med. A. Wiater Urbacher Weg 19, 51149 Köln Anamnesebogen Schlaflabor Säuglinge / Kleinkinder Name, Vorname des Kindes: Geburtsdatum: Adresse: Telefon

Mehr

Stillrichtlinien des Kantonsspitals St. Gallen

Stillrichtlinien des Kantonsspitals St. Gallen Stillrichtlinien des Kantonsspitals St. Gallen Lutz- Schmid A. Pflegefachfrau, Still- und Laktationsberaterin IBCLC Steccanella B. Pflegefachfrau, Still- und Laktationsberaterin IBCLC Erstmals veröffentlicht

Mehr

Die Geburt meines Kindes

Die Geburt meines Kindes Die Geburt meines Kindes Liebe Eltern! Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Entbindung im Krankenhaus Dornbirn. Die Geburt ist ein bedeutendes Erlebnis für Sie und das Baby. Deshalb stehen Sie beide

Mehr

Neugeborenes: von 37. vollendeten weniger als 42. Schwangerschaftswoche. Säugling: bis zur Vollendung des ersten Lebensjahr

Neugeborenes: von 37. vollendeten weniger als 42. Schwangerschaftswoche. Säugling: bis zur Vollendung des ersten Lebensjahr Neugeborenes: von 37. vollendeten weniger als 42. Schwangerschaftswoche Säugling: bis zur Vollendung des ersten Lebensjahr Kleinkind: in der Zeit vom 13. Lebensmonat bis zum vollendeten 4. Lebensjahr Mit

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Stilltipps. Praktische Tipps für die Stillzeit!

Stilltipps. Praktische Tipps für die Stillzeit! Stilltipps Praktische Tipps für die Stillzeit! MUTTERMILCH macht Uns mobil!»als Reisejournalistin bereise ich wunderschöne Regionen in Deutschland, aber ich berichte auch über faszinierende Reiseziele

Mehr

Stillen? Stillen! Allattare? Allattare! allaiter? allaiter! Breastfeeding? Breastfeeding! Amamantar? Amamantar!

Stillen? Stillen! Allattare? Allattare! allaiter? allaiter! Breastfeeding? Breastfeeding! Amamantar? Amamantar! Stillen? Stillen! Allattare? Allattare! allaiter? allaiter! Breastfeeding? Breastfeeding! Amamantar? Amamantar! Fragen und Antworten zu den wahrscheinlich häufigsten Stillproblemen Diese Informationen

Mehr

Penicillin Kontrastmittel

Penicillin Kontrastmittel 1/6 Sie sind im Krankenhaus. Bitte melden Sie sich sofort, wenn sich Ihr Zustand verschlechtert. Bitte drücken Sie hierzu auf diese Klingel! Gibt es Medikamente, die Sie auf keinen Fall erhalten dürfen?

Mehr

St. Josefs-Hospital Wiesbaden. Bindung Entwicklung Stillen

St. Josefs-Hospital Wiesbaden. Bindung Entwicklung Stillen St. Josefs-Hospital Wiesbaden Bindung Entwicklung Stillen Das Team der Entbindungsstation im St. Josefs-Hospital Wiesbaden: Wir sind für Sie und Ihr Baby da! Liebe Schwangere, liebe Familien, wir, das

Mehr

WHO/UNICEF-Initiative

WHO/UNICEF-Initiative WHO/UNICEF-Initiative Babyfreundliches Krankenhaus weil der Anfang zählt Liebe auf den ersten Blick Wichtiger als Krankenhausroutine: Zeit für Geborgenheit Bereits unmittelbar nach der Geburt werden Grundlagen

Mehr

Zum Nachtisch: Leben!

Zum Nachtisch: Leben! Marion Döbert Zum Nachtisch: Leben! Roman in Einfacher Sprache Molly Ich will auf keinen Fall auffallen! Keiner soll sich durch mich gestört fühlen. Am liebsten möchte ich vom Erdboden verschwinden. Unsichtbar

Mehr

Ostsee zu verbessern. Der Seehund dient hier als Beispiel und kann durch andere Ostsee-Arten ersetzt werden.

Ostsee zu verbessern. Der Seehund dient hier als Beispiel und kann durch andere Ostsee-Arten ersetzt werden. Ostsee-Quiz Seehund Ziel: Dieses Quiz eignet sich sehr gut dazu, den Wortschatz, das Wissen und die Fähigkeiten der Schüler zur Ostsee zu verbessern. Der Seehund dient hier als Beispiel und kann durch

Mehr

40 Wochen zum Glück. Der AOK-Schwangerschaftskalender. www.aok.de/rh/familie. Rheinland/Hamburg

40 Wochen zum Glück. Der AOK-Schwangerschaftskalender. www.aok.de/rh/familie. Rheinland/Hamburg 40 Wochen zum Glück. Der AOK-Schwangerschaftskalender. www.aok.de/rh/familie Rheinland/Hamburg TAG FÜR TAG WÄCHST DIE FREUDE. Genießen Sie Ihre Schwangerschaft! Die AOK ist für Sie da mit umfassenden Gesundheits

Mehr

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben.

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben. Ich, du, wir Onkel Hausmann arbeiten arbeitslos Beruf Geschwister Bruder Lehrerin Vater Mutter helfen Kinder Großeltern Eltern arbeiten zu Hause bleiben Wer? Wohnung gemütlich Zimmer Küche Wohnzimmer Meine

Mehr

Geburtsplan. Begleiter. Eigene Notizen. Von meiner Begleitung erhoffe ich mir folgende Unterstützung:

Geburtsplan. Begleiter. Eigene Notizen. Von meiner Begleitung erhoffe ich mir folgende Unterstützung: Bitte beachten Sie: Der Geburtsplan soll Ihnen während der Geburtsvorbereitung helfen, sich über Ihre eigenen Wünsche klarzuwerden und Ihren Partner oder andere Begleitpersonen darüber zu informieren.

Mehr

Fragebogen für Säuglings- und Kleinkinderbehandlungen

Fragebogen für Säuglings- und Kleinkinderbehandlungen Physiotherapie Osteopathie Heilpraktiker Ingolstädter Straße 26 a, 86633 Neuburg Tel.: 08431-507790 Ihre Angaben werden vertraulich behandelt! Fragebogen für Säuglings- und Kleinkinderbehandlungen Sie

Mehr

Liebe, Sex und Verhütung

Liebe, Sex und Verhütung Liebe, Sex und Verhütung Willkommen! Wir sind ein Verein. Unser Name ist: donum vitae Das heißt auf deutsch: Für uns ist jedes Leben ein Geschenk. Wir beraten Frauen und Männer. Zum Beispiel zu: Liebe

Mehr

stieß auf Unverständnis und wurde sogar vom Krankenhauspersonal gemobbt. Ich machte weiter. Sobald das Baby wach wurde und sich meldete, legte ich es

stieß auf Unverständnis und wurde sogar vom Krankenhauspersonal gemobbt. Ich machte weiter. Sobald das Baby wach wurde und sich meldete, legte ich es stieß auf Unverständnis und wurde sogar vom Krankenhauspersonal gemobbt. Ich machte weiter. Sobald das Baby wach wurde und sich meldete, legte ich es an. Das klappte auch sehr gut bis circa 72 Stunden

Mehr