AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können."

Transkript

1 AKB e-banking praktisch und schnell Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können.

2 Inhaltsverzeichnis 1 Einstellungen e-banking personalisieren Cockpit Widget hinzufügen Widget bearbeiten Widget löschen Zurücksetzen auf Standardeinstellungen Favoriten Neue Seite hinzufügen Reihenfolge bearbeiten Seite aus Liste entfernen Saldovorschau Schnellsuche / Filter Suchfilter hinzufügen Suchfilter löschen Zahlungen Schnellzahlung via Cockpit Zahlung kopieren Zahlungslisten (Vorlagenlisten) Zahlungslisten bearbeiten Zahlungsvorlagen Zahlungsvorlage hinzufügen Zahlungsvorlage ausführen Zahlungsvorlage löschen Benachrichtigungen Neue Benachrichtigung hinzufügen Benachrichtigungen aktivieren Benachrichtigungen deaktivieren Benachrichtigung löschen Kontakt Beschreibung: Im folgenden Dokument finden Sie jeweils eine schriftliche Step-By-Step-Anleitung gefolgt von Screenshots. Im Text werden Verweise zum Screenshot immer in Klammer mit Zahl und Farbe angegeben. Die Verweise finden Sie jeweils im darauf folgenden Bild wieder. Im Screenshot werden die Verweise vom Text mit Zahl und Farbe angezeigt und gehören jeweils zum obliegenden Text. Aargauische Kantonalbank Seite 2/24

3 1 Einstellungen Bewegen Sie Ihren Mauszeiger über Ihren Namen oben rechts (1 / rot). Es öffnet sich ein Drop- Down-Menü. Wählen Sie dort Ihre Einstellungen (2 / grün) aus. 2 e-banking personalisieren 2.1 Cockpit Dank dem neuen Cockpit stehen Ihre persönlichen Bedürfnisse im Zentrum. Sie können die Startseite nach Ihren Wünschen individuell einrichten. So stehen Ihnen alle für Sie wichtigen Informationen und Funktionen auf einen Blick zur Verfügung. Bei den sogenannten Widgets erspart Ihnen der Button oben rechts (1 / rot) die Zeit, Ihre meistbesuchten Seiten im e-banking in der Navigation zu suchen. In folgendem Beispiel führt es Sie direkt auf die Seite der Kontoübersicht. Innerhalb der Widgets können Sie ebenfalls Aktionen durchführen (2 / grün). Entweder durch einen Mausklick oder einer Eingabe in einem Textfeld. In folgendem Beispiel kommen Sie mit einem Klick auf das Konto direkt zum Kontoauszug. Hinweis: Die Widgets können innerhalb des Cockpits jederzeit mit Drag&Drop verschoben werden. Aargauische Kantonalbank Seite 3/24

4 2.1.1 Widget hinzufügen Im Cockpit: Ein neues Widget können Sie hinzufügen, indem Sie im Cockpit oben rechts bei den Kontextfunktionen (1 / rot) auf Hinzufügen (2 / grün) klicken. Anschliessend können Sie wählen, welches Widget Sie hinzufügen möchten. Hinweis: Widgets, welche nur einmal hinzugefügt werden können, erscheinen beim nächsten Mal nicht mehr. Aargauische Kantonalbank Seite 4/24

5 Auf der Seite: Sie können auf einigen Seiten direkt ein Widget zum Cockpit hinzufügen. Wenn Sie möchten, dass diese Seite im Cockpit als Widget erscheint, wählen Sie oben rechts bei den Kontextfunktionen Zu Cockpit hinzufügen (1 / rot) aus Widget bearbeiten Sie haben die Möglichkeit, bei einigen Widgets den Inhalt individuell nach Ihren Bedürfnissen anzupassen. Um ein Widget zu bearbeiten, wählen Sie im Cockpit oben rechts bei den Kontextfunktionen (1 / rot) Cockpit bearbeiten (2 / grün) aus. Anschliessend wird bei den Widgets, bei welchen Sie individuelle Einstellungen vornehmen können, oben rechts ein Zahnrad angezeigt. Um den Inhalt auf Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen, klicken Sie auf das Zahnrad (1 / rot). Aargauische Kantonalbank Seite 5/24

6 Nun können Sie Ihre persönliche Einstellung vornehmen. Um die Änderung vorzunehmen, klicken Sie zum Abschluss auf den Button Übernehmen (1 / rot). Um den Bearbeitungsmodus wieder zu verlassen, klicken Sie oben rechts auf den Button Cockpit Bearbeitung verlassen (1 / rot) Widget löschen Wenn Sie ein Widget löschen möchten, klicken Sie oben rechts auf die Kontextfunktionen (1 / rot) und anschliessend auf Cockpit bearbeiten (2 / grün). Aargauische Kantonalbank Seite 6/24

7 Es erscheint bei den Widgets oben rechts ein Papierkorb. Klicken Sie beim Widget, welches Sie vom Cockpit entfernen möchten, auf den Papierkorb oben rechts (1 / rot). Um den Bearbeitungsmodus wieder zu verlassen, wählen Sie oben rechts auf den Button Cockpit Bearbeitung verlassen (1 / rot) Zurücksetzen auf Standardeinstellungen Wenn Sie das Cockpit auf die Standardeinstellungen zurücksetzen möchten, klicken Sie im Cockpit oben rechts auf die Kontextfunktionen (1 / rot) und wählen Zurücksetzen auf Standardeinstellungen (2 / grün) aus. 2.2 Favoriten Dank der Möglichkeit, Seiten zu den Favoriten hinzuzufügen, sind Sie im ganzen e-banking nur zwei Klicks von Ihren meistbesuchten Seiten entfernt. Die Favoriten finden Sie rechts neben der Navigation, wenn Sie auf den Favoritenstern (1 / rot) klicken. Aargauische Kantonalbank Seite 7/24

8 2.2.1 Neue Seite hinzufügen Um eine neue Seite zur Favoritenliste hinzuzufügen, können Sie auf der entsprechenden Seite die Kontextfunktionen (1 / rot) öffnen. Wählen Sie Zu Favoriten hinzufügen (2 / grün). Es erscheint die Bestätigung, dass die Seite zu Ihrer Favoritenliste hinzugefügt wurde. Um fortzufahren, wählen Sie OK (1 / rot) Reihenfolge bearbeiten Wenn Sie die Reihenfolge Ihrer Favoritenliste bearbeiten möchten, klicken Sie oben rechts auf den Favoritenstern (1 / rot). Es öffnet sich Ihre Favoritenliste. Klicken Sie unterhalb Ihrer Liste auf den Button Ändern (2 / grün). Die Favoritenliste wechselt in den Bearbeitungsmodus. Es erscheinen rechts vom Seitentitel Balken (1 / rot), welche mit der Maus gepackt und nach unten oder nach oben verschoben werden können. Bestätigen Sie die Änderungen mit Fertig (2 / grün). Aargauische Kantonalbank Seite 8/24

9 2.2.3 Seite aus Liste entfernen Wenn Sie eine Seite aus Ihrer Favoritenliste entfernen möchten, klicken Sie oben rechts auf den Favoritenstern (1 / rot). Es öffnet sich Ihre Favoritenliste. Klicken Sie unterhalb Ihrer Liste auf den Button Ändern (2 / grün). Die Favoritenliste wechselt in den Bearbeitungsmodus. Nun kann mit einem Klick auf das Icon links vom Seitentitel (1 / rot) die entsprechende Seite aus der Favoritenliste entfernt werden. Wenn Sie fertig sind, bestätigen Sie Ihre Änderungen mit einem Klick auf den Button Fertig (2 / grün) ganz unten. Aargauische Kantonalbank Seite 9/24

10 3 Saldovorschau Sie haben die Möglichkeit, die Saldovorschau auf dem Kontoauszug zu aktivieren. Auf den Kontoauszug kommen Sie entweder über das Widget Konten (1 / rot) oder über die Navigation via Finanzen -> Kontoauszug (2 / grün). Wenn Sie den detailierten Kontoauszug geöffnet haben, klicken Sie oben rechts auf die Kontextfunktionen (1 / rot). Wählen Sie dort Vorschau anzeigen (2 / grün) aus. Hinweis: Die Saldovorschau ist aktiv, wenn links von Vorschau anzeigen ein Haken ist und ist deaktiviert, wenn an dieser Stelle ein Auge ist. Aargauische Kantonalbank Seite 10/24

11 Wenn die Saldovorschau aktiviert ist, werden alle Zahlungsaufträge der nächsten drei Monaten, welche dem AKB e-banking bekannt sind (z.b. Daueraufträge, pendente Zahlungen, etc.), angezeigt. Hinweis: Printscreen vom Schnellsuche / Filter Auf verschiedenen Seiten haben Sie die Möglichkeit, mit Hilfe der Schnellsuche, die Einträge zu filtern. Es sind bereits Standard-Schnellsuchoptionen im System hinterlegt. Das folgende Beispiel um Filter hinzuzufügen oder zu löschen bezieht sich auf den Kontoauszug unter Finanzen. Der Ablauf ist überall derselbe. Folgende Seiten haben eine separate Schnellsuche: - Finanzen -> Kontoauszug - Finanzen -> Depots - Zahlungen -> Zahlungen verwalten - Zahlungen -> Daueraufträge - Börsenhandel / 5trade -> Auftragsbuch - Services -> Postfach - Services -> Bankbelege - Services -> Übersicht Dateitransfer 4.1 Suchfilter hinzufügen Sie haben die Möglichkeit, Ihren Suchfilter mit eigenen Kriterien hinzuzufügen. Klicken Sie hierfür auf die Lupe (1 / rot) oben rechts. Es öffnet sich ein Pop-up mit den erweiterten Suchoptionen. Aargauische Kantonalbank Seite 11/24

12 Geben Sie Ihre Kriterien ein und klicken Sie anschliessend auf Speichern (1 / rot). Hinweis: Beachten Sie, dass das Speichern eines Suchfilters nur bei relativem Datenbereich (ohne Enddatum) Sinn ergibt. Andernfalls erhalten Sie nach Ablauf des Enddatums immer dieselben Ergebnisse. Geben Sie Ihrem Suchfilter einen eindeutigen Namen, damit Sie ihn wiedererkennen. Um den Suchfilter definitiv zu sichern, klicken Sie auf Speichern (1 / rot). Anschliessend können Sie die Suche starten. Ihr gespeicherter Suchfilter ist in der Schnellsuche oben rechts (1 / rot) aktiv. Aargauische Kantonalbank Seite 12/24

13 4.2 Suchfilter löschen Wenn Sie einen Suchfilter aus der Schnellsuche entfernen möchten, öffnen Sie die Schnellsuche (1 / rot) und klicken Sie ganz unten auf den Button Bearbeiten (2 / grün). Die Schnellsuche wechselt in den Bearbeitungsmodus. Scrollen Sie nach unten zu den eigenen Schnellsuchen. Bei den eigenen Schnellsuchen erscheinen links Icons, mit welchen Sie die entsprechende Schnellsuche entfernen können (1 / rot). Um die Änderungen zu bestätigen, klicken Sie auf den Button OK (2 / grün). Aargauische Kantonalbank Seite 13/24

14 5 Zahlungen 5.1 Schnellzahlung via Cockpit Das Cockpit bietet ein Widget, über welches Sie Zahlungen mit wenigen Klicks ausführen können. Fügen Sie das Widget Zahlung starten zum Cockpit hinzu (siehe Abschnitt Widget hinzufügen). Geben Sie im Textfeld vom Widget eine Information zum Begünstigten ein: Name des Begünstigten IBAN Bankkonto Postkonto Referenznummer Codezeile Es öffnet sich direkt der Zahlungsassistent, wo Sie Ihre weiteren Eingaben tätigen und die Zahlung abschliessen können. 5.2 Zahlung kopieren Sie können verbuchte Zahlungen kopieren. Öffnen Sie unter Zahlungen -> Zahlungen verwalten die gewünschte Zahlung (1 / rot). Es öffnet sich eine Detailseite der Zahlung. Aargauische Kantonalbank Seite 14/24

15 Klicken Sie unten rechts auf den Button Zahlung kopieren (1 / rot). Automatisch wird eine neue Zahlung mit denselben Einstellungen geöffnet. Sollten Sie regelmässig wiederkehrende Zahlungen verbuchen, empfiehlt es sich eine Zahlungsvorlage zu erstellen. 5.3 Zahlungslisten (Vorlagenlisten) Zahlungslisten sind dazu da, um Ihre Zahlungsvorlagen zu gruppieren. Diese finden in der oberen Navigation unter Zahlungen -> Zahlungslisten / Vorlagen Zahlungslisten bearbeiten Um eine neue Zahlungsliste zu erstellen, öffnen Sie die Drop-Down-Liste von Ihren Zahlungslisten, indem Sie auf Alle Vorlagenlisten klicken (1 / rot). In dieser Drop-Down-Liste sehen Sie nun alle Ihre Zahlungslisten. Um eine Zahlungsliste hinzuzufügen, zu bearbeiten oder zu löschen, klicken Sie auf den Button Bearbeiten (2 / grün) Aargauische Kantonalbank Seite 15/24

16 Nun erscheint der Button Neue Liste. Klicken Sie auf diesen Button, um eine neue Liste zu erstellen (1 / rot). Bei Bedarf können Sie Ihre Zahlungslisten auch umbenennen. Um eine vorhandene Liste zu löschen, klicken Sie links von der entsprechenden Liste das Löschen- Symbol (2 / grün). Wenn Sie die Zahlungslisten fertig bearbeitet haben, können Sie die Änderungen mit Ok bestätigen (1 / rot). 5.4 Zahlungsvorlagen Zahlungsvorlagen ermöglichen es Ihnen, regelmässig wiederkehrende Zahlungen zu speichern und beim nächsten Mal mit denselben Einstellungen hervorzurufen. Danach müssen Sie nur die Einträge anpassen, welche sich geändert haben (Betrag, Referenznummer, etc.). Während bei der Zahlungsvorlage und dem Dauerauftrag der Begünstigte für jede Zahlung derselbe ist, unterscheiden sich die beiden Zahlungsarten darin, dass bei der Zahlungsvorlage der Betrag in der Regel unterschiedlich ist und der Zahlungsintervall willkührlich gewählt werden kann. Bei einem Dauerauftrag wird derselbe Betrag in regelmässigen Abständen (z.b. wöchentlich, monatlich, jährlich) ausbezahlt. Aargauische Kantonalbank Seite 16/24

17 5.4.1 Zahlungsvorlage hinzufügen Wenn Sie eine Zahlungsvorlage speichern möchten, gibt es mehrere Möglichkeiten. Zahlungen -> Neue Zahlung / Zahlungsassistent Sie können bei einer neuen Zahlung unter den erweiterten Zahlungsoptionen auswählen, ob Sie die Zahlung als Vorlage speichern möchten. Im selben Schritt können Sie die Vorlage auch in eine Vorlagenlisten (Punkt 5.3) hinzufügen. Zahlungen -> Zahlungslisten / Vorlagen Eine weitere Möglichkeit ist, dass Sie die Zahlungsvorlage direkt bei den Zahlungslisten / Vorlagen unter Zahlungen eintragen. Klicken Sie hierfür auf den Button Neue Zahlungsvorlage (1 / rot). Aargauische Kantonalbank Seite 17/24

18 Wählen Sie anschliessend, was für eine Vorlage Sie erstellen möchten. Tragen Sie alle gewünschten Informationen ein und speichern Sie die Vorlage ab Zahlungsvorlage ausführen Wenn Sie eine Zahlungsvorlage gespeichert haben und diese ausführen möchten, gehen Sie auf Zahlungen -> Zahlungslisten / Vorlagen. Klicken Sie auf den Button Zahlungsvorlage ausführen (1 / rot). Wählen Sie die gewünschte Vorlage aus (1 / rot). Einige Felder können vor dem Absenden bearbeitet werden (2 / grün). Wenn die Zahlungsdaten korrekt sind, klicken Sie auf Ausführen (3 / blau). Aargauische Kantonalbank Seite 18/24

19 Bestätigen Sie die Zahlung im nächsten Schritt. Wenn Sie die Zahlung nochmals kontrolliert haben, klicken Sie auf Bestätigen (1 / rot) Zahlungsvorlage löschen Wenn Sie eine Zahlungsvorlage löschen möchten, gehen Sie auf Zahlungen -> Zahlungslisten / Vorlagen. Klicken Sie auf den Button Zahlungsvorlagen löschen (1 / rot). Wählen Sie anschliessend, mithilfe der Checkboxen links, die zu löschende/n Vorlage/n (1 / rot) aus und drücken Sie unten rechts auf den Button Löschen (2 / grün). Bestätigen Sie nun Ihre Auswahl mit dem Button Bestätigen (1 / rot). Aargauische Kantonalbank Seite 19/24

20 6 Benachrichtigungen Absolute Kontrolle dank den & SMS-Benachrichtigungen. 6.1 Neue Benachrichtigung hinzufügen Eine neue Benachrichtigung können Sie unter Services -> Benachrichtigungen einrichten. Klicken Sie unten rechts auf den Button Neue Benachrichtigung (1 / rot). Erstellen Sie die Benachrichtigung nach Ihren Wünschen und übernehmen Sie die Einstellung mit dem Button Speichern (1 / rot). Aargauische Kantonalbank Seite 20/24

21 Wenn Sie die aufgeführten Sicherheitshinweise verstanden und akzeptieren haben, bestätigen Sie dies mit dem Setzten des entsprechenden Haken (1 / rot) und klicken Sie auf den Button Bestätigen (2 / grün). Für Fragen, wenden Sie sich an unser Kontakt-Center! (siehe Abs. 8) Es erscheint eine Bestätigung, dass die Benachrichtigung gespeichert wurde. Klicken Sie auf OK (1 / rot). 6.2 Benachrichtigungen aktivieren Wenn Sie eine neue Benachrichtigung erstellt haben, ist diese standardmässig aktiv geschaltet. Sollten Sie dennoch deaktivierte Benachrichtigungen haben, welche Sie aktivieren möchten, klicken Sie unter Services -> Benachrichtigungen unten rechts auf den Button Benachrichtigungen aktivieren (1 / rot). Aargauische Kantonalbank Seite 21/24

22 Nun erscheinen Links von den Benachrichtigungen Checkboxen. Wählen Sie die entsprechende Checkbox Ihrer Benachrichtigung an (1 / rot) und aktivieren Sie diese mit dem Button Benachrichtigungen aktivieren (2 / grün). 6.3 Benachrichtigungen deaktivieren Wenn Sie eine aktive Benachrichtigung deaktivieren möchten, klicken Sie unter Services -> Benachrichtigungen unten rechts auf den Button Benachrichtigung deaktivieren (1 / rot). Wenn Sie die Benachrichtigung künftig gar nicht mehr benötigen, empfiehlt es sich, die Benachrichtigung zu löschen. Nun erscheinen Links von den Benachrichtigungen Checkboxen. Wählen Sie die entsprechende Checkbox Ihrer Benachrichtigung an (1 / rot) und deaktivieren Sie diese mit dem Button Benachrichtigungen deaktivieren (2 / grün). Aargauische Kantonalbank Seite 22/24

23 6.4 Benachrichtigung löschen Um eine Benachrichtigung zu löschen, klicken Sie unter Services -> Benachrichtigungen unten rechts auf den Button Benachrichtigungen löschen (1 / rot). Nun erscheinen Links von den Benachrichtigungen Checkboxen. Wählen Sie die entsprechende Checkbox Ihrer Benachrichtigung an (1 / rot) und löschen Sie diese mit dem Button Löschen (2 / grün). Es erscheint ein Pop-up. Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit dem Button Bestätigen (1 / rot). Aargauische Kantonalbank Seite 23/24

24 7 Kontakt Haben Sie Fragen zum AKB e-banking der neuen Generation? Kontaktieren Sie uns. Wir sind zu folgenden Geschäftszeiten für Sie da: Geschäftszeiten: Uhr / Montag Freitag Telefon: +41 (0) Webseite: Aargauische Kantonalbank Seite 24/24

5trade Anleitung. Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank

5trade Anleitung. Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank 5trade Anleitung Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank LOGIN... 2 EINFÜHRUNG UND NAVIGATION... 2 2.1. NAVIGATION... 2 2.2. ÜBERSICHT STARTSEITE... 3 2.3. INDEX ÜBERSICHT... 4 TITELSUCHE...

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Mobile Banking App Bedienungsanleitung

Mobile Banking App Bedienungsanleitung Mobile Banking App Bedienungsanleitung Inhalt 1. Zugang aktivieren 1 1.1 Zugang aktivieren und Passwort definieren 1 1.2 Transaktionen zulassen 3 1.3 Mobilgerät aktivieren 3 2. Einstellungen ändern 4 2.1

Mehr

Markets-pro Software Update: Version 5.5. User Guide

Markets-pro Software Update: Version 5.5. User Guide Markets-pro Software Update: Version 5.5 User Guide Dezember 2008 2 Inhalt 1 Einführung...3 2 Überblick...3 3 Instrumentenbaum, Suche, Favoriten...4 3.1 Instrumentenbaum...4 3.2 Suche...4 3.3 Favoriten...5

Mehr

> Lokal, persönlich und traditionell. Ihre Bank. Seit 1812. Sparkasse Mobile Banking App > Anleitung zur Aktivierung. www.sparkasse.

> Lokal, persönlich und traditionell. Ihre Bank. Seit 1812. Sparkasse Mobile Banking App > Anleitung zur Aktivierung. www.sparkasse. > Lokal, persönlich und traditionell. Ihre Bank. Seit 1812. Sparkasse Mobile Banking App > Anleitung zur Aktivierung Inhalt 1. Zugang aktivieren 1 Zugang aktivieren und Passwort definieren 1 Transaktionen

Mehr

WebMail @speedinternet.ch

WebMail @speedinternet.ch Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG WebMail @speedinternet.ch 1. Anmeldung. 2 2. Passwort ändern 3 3. Neue Nachricht erstellen. 4 4. E-Mail Posteingang verwalten 5 5. Spamfilter einrichten.

Mehr

Einrichtung einer Weiterleitung auf eine private E-Mail Adresse in der Hochschule

Einrichtung einer Weiterleitung auf eine private E-Mail Adresse in der Hochschule Einrichtung einer Weiterleitung auf eine private E-Mail Adresse in der Hochschule Dokumententitel: E-Mail Weiterleitung FH Dokumentennummer: its-00009 Version: 1.0 Bearbeitungsstatus: In Bearbeitung Letztes

Mehr

Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking Ihre Zahlungen erfassen und verwalten können:

Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking Ihre Zahlungen erfassen und verwalten können: Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking Ihre Zahlungen erfassen und verwalten können: Bitte beachten Sie, dass in diesem Dokument nur die gängigsten Zahlungsarten; Oranger Einzahlungsschein, Roter Einzahlungsschein,

Mehr

ELBA-business Electronic banking fürs Büro. Tipps und Tricks

ELBA-business Electronic banking fürs Büro. Tipps und Tricks Tipps und Tricks Seite 1 Tipps und Tricks 1.1 Online-Hilfe in ELBA-business ELBA-Business verfügt über eine umfangreiche Online-Hilfe-Funktion. Diese Funktion rufen Sie durch betätigen der

Mehr

Anwendungsbeispiele Buchhaltung

Anwendungsbeispiele Buchhaltung Rechnungen erstellen mit Webling Webling ist ein Produkt der Firma: Inhaltsverzeichnis 1 Rechnungen erstellen mit Webling 1.1 Rechnung erstellen und ausdrucken 1.2 Rechnung mit Einzahlungsschein erstellen

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Daueraufträge erfassen und verwalten

Daueraufträge erfassen und verwalten Hier erfahren Sie, wie Sie Daueraufträge im E-Banking erfassen und verwalten: Bitte beachten Sie, dass in diesem Dokument nur die gängigsten Zahlungsarten; Oranger ES, Roter ES, Bankzahlung Inland und

Mehr

Browsereinstellungen für das e-banking der APPKB

Browsereinstellungen für das e-banking der APPKB Browsereinstellungen für das e-banking der APPKB Damit das e-banking der APPKB problemlos funktioniert, bitten wir Sie, die Ihrem Browser entsprechenden Sicherheitseinstellungen zu überprüfen und allenfalls

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG tentoinfinity Apps Una Hilfe Inhalt Copyright 2013-2015 von tentoinfinity Apps. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt der online-hilfe wurde zuletzt aktualisiert am August 6, 2015. Zusätzlicher Support Ressourcen

Mehr

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes.

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes. Projektzeit erfassen Allgemeines Die Projektzeit erfassen - Maske bietet dem Benutzer die Möglichkeit, Projektzeiten die nicht direkt per Stoppuhr (Projektzeit-Buchung 1 ) verbucht wurden, im Nachhinein

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT Neue Dokumente hochladen Neue Dokumente hochladen Loggen Sie sich auf unserer Homepage ein, um neue Dokumente bei insign hochzuladen. Neue Dokumente

Mehr

Anleitung Real-Push Watchlist / SMS-Kursalarm

Anleitung Real-Push Watchlist / SMS-Kursalarm Anleitung Real-Push Watchlist / SMS-Kursalarm Inhalt 1. Anmeldung...1 2. Derivate hinzufügen...2 3. Inhalte der Watchlist...2 4. Kursalarme setzen...3 5. SMS-Benachrichtigung nutzen...3 6. Fehlerbehandlung...5

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung NetBanking Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Bitte gewünschtes Kapitel anklicken. Installation Zip-Datei entpacken 3 Programm installieren 4 Registrieren und einrichten Online-Registrierung

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Konten einbinden

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Konten einbinden Inhaltsverzeichnis... 1 1. Microsoft Outlook 365 konfigurieren... 3 2. Apple ios-mail mit Office 365 konfigurieren... 6 3. Google Android-Mail mit Office 365 konfigurieren... 10 4. Outlook für Mac 2011

Mehr

S Sparkasse Elektronisches Postfach

S Sparkasse Elektronisches Postfach 1. Anmeldung von Konten, Kreditkarten und Wertpapierdepots ❶ Bitte öffnen Sie die Seite www.sparkasse-koblenz.de in Ihrem Browser. ❷ Melden Sie sich links oben mit dem Ihnen bekannten Anmeldenamen und

Mehr

Outlook Express Anleitung

Outlook Express Anleitung Mit dem Programm versenden. Outlook Express können Sie E-Mails empfangen und 1. E-Mail Adressen Um andere Personen via E-Mail erreichen zu können, benötigen Sie - wie auf dem regulären Postweg - eine Adresse.

Mehr

CLX.ScanPackage Quick Install Guide und Erste Schritte

CLX.ScanPackage Quick Install Guide und Erste Schritte CLX.ScanPackage Quick Install Guide und Erste Schritte 1. Vorbereitungen für die Installation Entfernen Sie die bestehende Maus und verbinden Sie den LG MOUSE SCANNER an Ihrem PC an Entfernen Sie den Schutzkleber

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

2. Installationsanleitung CLX.NetBanking SZKB Edition

2. Installationsanleitung CLX.NetBanking SZKB Edition Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen zum CLX.NetBanking SZKB Edition... 1 2. Installationsanleitung CLX.NetBanking SZKB Edition... 1 3. Import des Datenbestandes aus NetBanking in CLX.NetBanking

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013 SharePoint Foundation 2013 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, November 2013 für Anwender SHPAN2013 3 SharePoint Foundation 2013 für Anwender 3 SharePoint 2013 anwenden In diesem Kapitel erfahren Sie

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost. E-MAIL VERWALTUNG Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases http://www.athost.at Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.at Loggen Sie sich zunächst unter http://www.athost.at/kundencenter

Mehr

Dokumentation. Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User. PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg

Dokumentation. Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User. PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg Dokumentation Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg fon: +49 (0)761-456 989 0 fax: +49 (0)761-456 989 99 mail: info@prolink.de

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X)

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Entourage für Cablevision konfigurieren, um damit Ihre Nachrichten zu verwalten.

Mehr

>Das comdirect Musterdepot

>Das comdirect Musterdepot >Das comdirect Musterdepot Einleitung Das comdirect Musterdepot ist eine Depot-Simulation auf Basis aktueller Börsenkurse. In Ihrem Musterdepot können Sie Wertpapiere virtuell verwalten - genau so bequem

Mehr

ANLEITUNG Stand: 02/2013

ANLEITUNG Stand: 02/2013 ANLEITUNG Stand: 02/2013 Inhalt COKIS+ / COKIS Registrierung / Login Seite 03 Konfigurator / Schnellsuche Seite 06 Merkzettel / Angebote Seite 13 Verwaltung Meine Daten Seite 22 Verwaltung für Administratoren

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

Diese Funktion steht für den «Kontoübertrag» nicht zur Verfügung, da alle Angaben bezüglich der Konten bereits eingetragen sind.

Diese Funktion steht für den «Kontoübertrag» nicht zur Verfügung, da alle Angaben bezüglich der Konten bereits eingetragen sind. Falls Sie das e-banking via Computer und über mobile Geräte nutzen möchten, können Sie periodische Zahlungen an einen Begünstigen tätigen, die weder regelmässig ausgeführt werden noch einen einheitlichen

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

OutlookExAttachments AddIn

OutlookExAttachments AddIn OutlookExAttachments AddIn K e i n m ü h s e l i g e s S p e i c h e r n u n t e r f ü r j e d e n A n h a n g! K e i n e a u f g e b l ä h t e O u t l o o k - D a t e n d a t e i m e h r! E f f e k t

Mehr

ÜBERNAHME VON DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) IN INTERNE SEPA DAUERLASTSCHRIFTEN

ÜBERNAHME VON DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) IN INTERNE SEPA DAUERLASTSCHRIFTEN ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen.

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen. Safe Anleitung Safe erlaubt Ihnen Ihre sensiblen Daten zu organisieren und zu speichern. Sie können beliebige Kategorien zur Organisation Ihrer Daten erstellen. Wir bieten Ihnen vordefinierte Vorlagen

Mehr

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Inhalt Jobsuche Anleitung und Beispiele... 2 Registrierung bei Jobagent... 3 Anmeldung bei Jobagent... 5 Gutschein Code hinzufügen... 6 Suche nach offenen Arbeitsstellen...

Mehr

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Kontoeinrichtung in StarMoney anhand einer vorliegenden Sparkassen-Chipkarte erklären. Die Screenshots in

Mehr

Das Brennercom Webmail

Das Brennercom Webmail Das Brennercom Webmail Webmail-Zugang Das Webmail Brennercom ermöglicht Ihnen einen weltweiten Zugriff auf Ihre E-Mails. Um in Ihre Webmail einzusteigen, öffnen Sie bitte unsere Startseite www.brennercom.it

Mehr

Änderungen im DC Bank DirectBanking

Änderungen im DC Bank DirectBanking Änderungen im DC Bank DirectBanking 17. November 2014 Mit der Einführung des DC Bank DirectBanking Updates per Montag, 17. November 2014 werden Ihnen zusätzliche kontoorientierte Informationen angezeigt.

Mehr

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an.

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. Einrichten des elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. 1. Wechseln Sie über Service

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 1. Voraussetzungen für SEPA-Überweisungen und Lastschriften Einsatz mindestens Version 4.40 Aktualisierung der Bankparameterdateien Gläubiger-ID der Bundesbank

Mehr

Bitte genau durchlesen.

Bitte genau durchlesen. Bitte genau durchlesen. Sind Sie schon einmal gestartet oder starten Sie das erste mal? wenn Sie schon einmal an dieser Veranstaltung registriert sind klicken Sie hier Wenn Sie schon einmal bei dieser

Mehr

1. Arbeiten mit dem Touchscreen

1. Arbeiten mit dem Touchscreen 1. Arbeiten mit dem Touchscreen 1.1. Einleitung Als weitere Buchungsart steht bei DirectCASH ein Touchscreen zur Verfügung. Dieser kann zwar normal via Maus bedient werden, vorzugsweise jedoch durch einen

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

MIKA - Eine kleine Einführung

MIKA - Eine kleine Einführung MIKA - Eine kleine Einführung von Kerstin Schulze 1. MIKA (Mail- Instant Messaging- Kalender- Adressen) MIKA ist der neue Web-Mail Service an der HBK. MIKA steht für die Funktionsbereiche Mail, Instant

Mehr

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale 1. Allgemeines Vereine erheben in regelmäßigen Abständen Beiträge von Ihren Mitgliedern. Die Abwicklung des Beitragseinzuges kann mit einer speziellen Vereinsverwaltungssoftware (z.b. SPG-Verein) durchgeführt

Mehr

Zitieren mit Write-N-Cite 4 (Anleitung für Windows)

Zitieren mit Write-N-Cite 4 (Anleitung für Windows) Zitieren mit Write-N-Cite 4 (Anleitung für Windows) Eine Installationsanleitung für Write-N-Cite 4 finden Sie unter http://www.ulb.uni-muenster.de/literaturverwaltung/refworks/write-n-cite.html. Schritt

Mehr

Fragen und Antworten zu M-net Webmail (FAQ)

Fragen und Antworten zu M-net Webmail (FAQ) Wie kann ich mich im M-net Webmail anmelden?... 2 Wie erstelle ich eine neue Nachricht (E-Mail)?... 2 Wie lösche ich eine Nachricht (E-Mail)?... 2 Wie lösche ich eine Nachricht (E-Mail) wenn die Speicherkapazität

Mehr

BMW Financial Services Online-Banking. Freude am Fahren. www.bmwbank.de INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES.

BMW Financial Services Online-Banking. Freude am Fahren. www.bmwbank.de INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES. BMW Financial Services Online-Banking www.bmwbank.de Freude am Fahren INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES. INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN.

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Handbuch. Version 2.2. petafuel GmbH

Handbuch. Version 2.2. petafuel GmbH Handbuch Version 2.2 petafuel GmbH Stand Februar 2008 Allgemein Mit diesem Handbuch möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in die Software Banking-Everywhere bieten. Es werden hier die grundlegenden Funktionen

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN. Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH. Online Schalter. Version 4.0

DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN. Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH. Online Schalter. Version 4.0 DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH Online Schalter Version 4.0 Inhaltsverzeichnis 1. Online Schalter Kanton Aargau... 3 1.1 Allgemein... 3 1.2 Unterstützte Browser...

Mehr

LEITFADEN Ihr App Service- Center

LEITFADEN Ihr App Service- Center Ihr App Service- Center So bedienen Sie das Service-Center Ihrer App! Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer eigenen Firmen-App! Damit Sie das ganze Potential Ihrer neuen App ausschöpfen können, sollten Sie sich

Mehr

Abwesenheitsnotiz im Exchangeserver 2010

Abwesenheitsnotiz im Exchangeserver 2010 Abwesenheitsnotiz im Exchangeserver 2010 Richten sie die Abwesenheitsnotiz in Outlook 2010 ein und definieren sie, dass nur Absender eine Nachricht bekommen, die ihnen direkt eine Mail gesendet haben.

Mehr

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Installationsanleitungen für verschiedene Net4You Services Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von

Mehr

Verwendung der Support Webseite

Verwendung der Support Webseite amasol Dokumentation Verwendung der Support Webseite Autor: Michael Bauer, amasol AG Datum: 19.03.2015 Version: 3.2 amasol AG Campus Neue Balan Claudius-Keller-Straße 3 B 81669 München Telefon: +49 (0)89

Mehr

Hauptmenu. Durch Anklicken die gewünschte Funktion wählen. Benutzerhandbuch NetBanking der Spar- und Leihkasse Bucheggberg AG Seite 2 von 39

Hauptmenu. Durch Anklicken die gewünschte Funktion wählen. Benutzerhandbuch NetBanking der Spar- und Leihkasse Bucheggberg AG Seite 2 von 39 NetBanking Online-Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: Hauptmenu 2 Einstellungen 3 Mailbox 4 Hilfe 4 Kontenübersicht / Kontoauszug 5 Zahlungen 7 Erfassen Bankzahlung Inland 8 Erfassen oranger ES (mit Bankangaben)

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

Ihr 1&1 Control-Center...6 Ihr SharePoint -Paket im Überblick...7 Verwaltung Ihres 1&1 Kontos...8

Ihr 1&1 Control-Center...6 Ihr SharePoint -Paket im Überblick...7 Verwaltung Ihres 1&1 Kontos...8 4 Inhaltsverzeichnis Das 1&1 Control-Center Ihr 1&1 Control-Center...6 Ihr SharePoint -Paket im Überblick...7 Verwaltung Ihres 1&1 Kontos...8 Domains verwalten Allgemeine Informationen zu Domains...9 Zentrale

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen Kurz-Anleitung Die wichtigsten Funktionen Das neue WEB.DE - eine Übersicht Seite 2 E-Mails lesen Seite 3 E-Mails schreiben Seite 5 Foto(s) versenden Seite 7 Neue Helfer-Funktionen Seite 12 Das neue WEB.DE

Mehr

und wählen Sie anschliessend die entsprechende Zahlungsart (4.). Daueraufträge erfassen und verwalten 30.06.2014 / Version 1.

und wählen Sie anschliessend die entsprechende Zahlungsart (4.). Daueraufträge erfassen und verwalten 30.06.2014 / Version 1. Seite 1 von 14 Daueraufträge erfassen und verwalten Hier erfahren Sie, wie Sie Daueraufträge im E-Banking erfassen und verwalten: Bitte beachten Sie, dass in diesem Dokument nur die gängigsten Zahlungsarten;

Mehr

Mepha Online Shop Benutzerhandbuch 1.0

Mepha Online Shop Benutzerhandbuch 1.0 Mepha Online Shop Benutzerhandbuch 1.0 Inhaltsverzeichnis 2 Die Benutzeroberfläche - Die Haupt-Bedienungselemente im Überblick - Login 3 Produkte - Übersicht der Katalogdarstellung - Navigation im Katalog

Mehr

ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube)

ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube) ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube) Anmelden Benutzername und Passwort eingeben. Dann Anmelden klicken. Login/Anmeldung Der Benutzername ist der ersten Teil Ihrer E-Mailadresse.

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Bloggen mit Wordpress

Bloggen mit Wordpress Bloggen mit Wordpress Erstellen von Blogbeiträgen und Seiten. Eine Kurzanleitung für Einsteiger. von Michael Herrling www.marktpraxis.com/blog Version 1.0 Stand: 30.12.2009 Wordpress Login Hier anmelden

Mehr

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS Verfasser: Michael Bogucki Erstellt: 24. September 2008 Letzte Änderung: 16. Juni 2009 Inhaltsverzeichnis

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

1) Klicken Sie in der Menüleiste auf "Extras" -> "E-Mail-Konten".

1) Klicken Sie in der Menüleiste auf Extras -> E-Mail-Konten. email-konto einrichten mit Outlook XP Damit Sie über Ihren neu eingerichteten POP-Account Emails abrufen und versenden können, müssen Sie in Ihrem Emailprogramm ein neues Emailkonto einrichten. Die Konfiguration

Mehr

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Benutzerhandbuch für ZKB WebMail Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 3 1.1 Definition 3 1.2 Sicherheit 3 2 Funktionen 3 2.1 Registrierung (erstes Login)

Mehr

Windows 8 Am Startbildschirm mit der Maus in die rechte obere Ecke navigieren und anschließend Einstellungen wählen:

Windows 8 Am Startbildschirm mit der Maus in die rechte obere Ecke navigieren und anschließend Einstellungen wählen: HowDo: Wie komme ich ins WLAN? Inhalt HowDo: Wie komme ich ins WLAN?... 1 Windows 8... 1 Windows 7... 3 IPHONE/IPAD/IPOD/Macbook... 11 Android... 14 Proxy Server einstellen... 15 Internet Explorer... 15

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS)

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Praxisbutler Anpassung der Vorlagen 1 PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Die Vorlagen werden hauptsächlich in den Bereichen Klienten und Fakturierung benutzt. Die Anpassung dieser Vorlagen ist wichtig,

Mehr

Firewall: Windows XP Sp2 Integrierte Firewall von MS

Firewall: Windows XP Sp2 Integrierte Firewall von MS Firewall: Windows XP Sp2 Integrierte Firewall von MS 1. Klicken Sie auf Start, Einstellungen und Systemsteuerung. 2. Doppelklicken Sie anschließend auf das Symbol Windows-Firewall. 3. Klicken Sie auf das

Mehr

Anleitung für den Euroweb-Newsletter

Anleitung für den Euroweb-Newsletter 1. Die Anmeldung Begeben Sie sich auf der Euroweb Homepage (www.euroweb.de) in den Support-Bereich und wählen dort den Punkt Newsletter aus. Im Folgenden öffnet sich in dem Browserfenster die Seite, auf

Mehr

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen Inhaltsverzeichnis Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Möglichkeit 1: Datenaustausch mit Ihrem Webbrowser (HTTPS):... 3 Disclaimer...

Mehr

Novell Filr Inhaltsverzeichnis

Novell Filr Inhaltsverzeichnis Novell Filr Inhaltsverzeichnis 1. Webanwendung...2 1.1 Aufbau...2 1.2 Funktionen...2 1.2.1 Meine Dateien...2 1.2.2 Für mich freigegeben...3 1.2.3 Von mir freigegeben...4 1.2.4 Netzwerkordner...4 1.2.5

Mehr

Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7

Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7 Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7 1. Einleitung...2 2. Einrichten der Arbeitsgruppe und des Computernamen...2 2.1 Windows

Mehr

E-Banking Bedienungsanleitung für das Login und Signierung mittels SMS-Code.

E-Banking Bedienungsanleitung für das Login und Signierung mittels SMS-Code. E-Banking Bedienungsanleitung für das Login und Signierung mittels SMS-Code. Ver. 2.5 Sehr geehrte E-Banking Kundin Sehr geehrter E-Banking Kunde Mit dieser Anleitung helfen wir Ihnen, den Einstieg ins

Mehr

VR-NetWorld Software Kontoumstellung mittels HBCI-Benutzerkennung oder VR-Networld-Card

VR-NetWorld Software Kontoumstellung mittels HBCI-Benutzerkennung oder VR-Networld-Card Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung 2. Überprüfung des Ausgangskorbes 3. Daten sichern 4. Bankverbindung auswählen 5. Bankverbindung selektieren und synchronisieren 6. Neu zurückgemeldete Konten löschen 7.

Mehr

> Internet Explorer 8

> Internet Explorer 8 > Internet Explorer 8 Browsereinstellungen optimieren Übersicht Inhalt Seite 1. Cache und Cookies löschen 2. Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen 2 5 Stand Juli 2009 1. Cache und Cookies löschen Jede

Mehr

Datenmigration K1Max (Exchange)

Datenmigration K1Max (Exchange) Datenmigration K1Max (Exchange) Wenn Sie bereit ein Exchange Konto haben und die Daten vom alten Exchange in das K1Max Konto migrieren wollen empfiehlt sich wie folgt vorzugehen: Step 1. Zuerst legt man

Mehr