RETROSPEKTIV GREATER REGION BUSINESS DAYS 2014 DIE MESSE DER UNTERNEHMERISCHEN DYNAMIK

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "RETROSPEKTIV GREATER REGION BUSINESS DAYS 2014 DIE MESSE DER UNTERNEHMERISCHEN DYNAMIK"

Transkript

1 17.& th edition Grand Duchy of Luxembourg RETROSPEKTIV GREATER REGION BUSINESS DAYS 2014 DIE MESSE DER UNTERNEHMERISCHEN DYNAMIK Nach dem positiven Echo der zweiten Messe hat die Handelskammer des Großherzogtums Luxemburg am 18. und 19. Juni die Messe Greater Region Business Days zum dritten Mal veranstaltet. Dieses jährliche Stelldichein der Unternehmen, die erste B2B-Messe der Großregion für kleine und mittelständige Unternehmen und innovative Neugründungen, hat das Ziel, mit seinen Veranstaltungen, Begegnungen und b2b-dienstleistungen in einer ganz neuen Form der Business Talks die Wettbewerbsfähigkeit, das Wachstum und die wirtschaftliche Entwicklung der Unternehmen voranzutreiben. Diese b2b-messe sorgt für eine Verbindung der Unternehmen auf interregionaler und internationaler Ebene, verbessert deren Bekanntheit und bildet ein Netz der wirtschaftlichen Schlüsselakteure, Entscheidungsträger, Käufer, Unternehmensleiter, Projektleiter, mittelständischen Unternehmen und jungen innovativen Firmen. > fast m 2 auf 2 Hallen > Teilnehmer > 237 Aussteller > über Einzelbegegnungen von Unternehmen aus 20 verschiedenen Ländern > 11 interaktive Konferenzen und Rundtischgespräche > über 120 Speed-Demos und "Elevator Pitches" > 34 Workshops > 86 Redner und Diskussionsteilnehmer > 4 TV-Bühnen > 40 VIP-Interviews Die Messe GR Business Days 2014 in Zahlen:

2 Carlo Thelen, Hauptgeschäftsführer der Handelskammer. Die Messe 2014 bot eine ganze Reihe wichtiger Veranstaltungen rund um die wichtigsten Branchen der verschiedenen vertretenen Anrainerregionen an und das an einem einzigen Ort. Es waren nicht nur zahlreiche Aussteller aus der Region vertreten, sondern auch verschiedene Vereinigungen aus dem Ausland sowie zahlreiche Delegationen von Geschäftsleuten aus verschiedenen Ländern Europas. Dadurch wurde aus der Messe ein internationales Ereignis. Mit ihrer branchenübergreifenden und innovativen Ausrichtung ist die Fachmesse GR Business Days ein einzigartiger, vielseitiger und dynamischer Geschäftsevent, der die Unternehmen durch sein großes und vielfältiges Programm überrascht. Mit den GR Business Days will die Handelskammer die Großregion herausheben und lädt dazu internationale Unternehmen ein, diesen Mikrokosmos mit seinem riesigen wirtschaftlichen und unternehmerischen Potential kennenzulernen. Mit ihren Unternehmen, die 2,5 % des BIP der EU erwirtschaften, ihrem Markt mit 11,4 Mio. Verbrauchern und ihren über Grenzgängern, die über 25 % aller Grenzgänger der gesamten EU ausmachen, ist die Großregion ein Vorbild für Öffnung und Integration in Europa. Durch ihre strategische Lage im Zentrum Europas ist die Großregion mit ihren Anrainergebieten eine Quelle starker Wirtschaftsbeziehungen und für die regionalen mittelständischen Betriebe eine Plattform für Geschäfte innerhalb Europas sowie ein Sprungbrett zur internationalen Ebene. Diese b2b-messe ist für die Handelskammer von größter Bedeutung. Wir können dadurch diesen regionalen Wirtschaftsraum herausstellen, der für die Entwicklung des Dienstleistungssektors, des Exports, der Innovation sowie der Forschung und Entwicklung in Verbindung mit Industrieclustern voller Chancen ist, so Carlo Thelen, Hauptgeschäftsführer der Handelskammer. Der Ansatz der GR Business Days unterscheidet sich von dem, der traditionellerweise von einer klassischen Messe zu erwarten ist. Nach dem Erfolg der beiden letzten Messen war unser Ansatz, Sabrina Sagramola, unsere Unternehmen in ihrem internationalen Auftreten persönlich Coordinateur général du salon zu begleiten. Wir veranstalten eine -Messe à la carte, die den spezifi schen Bedürfnissen der Teilnehmer entspricht. Dabei setzen wir innovative Instrumente ein, um interessierten Firmenchefs auf interaktive Weise zu helfen, ihren Auftritt vorzubereiten und zu optimieren. Nach der positiven Resonanz der vorhergehenden Messen bestand unsere Aufgabe in diesem Jahr darin, auf den Erfolg aufzubauen sowie einige wertvolle Dienstleistungen zu erweitern und noch besser einzusetzen, so Sabrina Sagramola, Generalkoordinatorin der Messe und Leiterin für Europa und die Großregion bei der Handelskammer.

3 Eine Messe, die sich weiterentwickelt und internationaler wird Auf fast m² bot die Messe «GR Business Days 2014» den 237 Ausstellern (+ 33 % gegenüber 2013) aus 9 verschiedenen Ländern die Gelegenheit an, auf ihrem Stand - dessen Ausstattung erschwinglich war - Dienstleistungen und Technologien einem Fachpublikum vorzustellen. Die Aussteller konnten ihren Bekanntheitsgrad steigern und ihre Teilnahme an der Messe mit Hilfe einer Reihe von Angeboten optimieren: Workshops, Speed-Demos oder die Geschäftstreffen b2fair. Die Internationalität der Messe wurde 2014 durch die Einrichtung mehrerer regionaler und nationaler Pavillons, wie die der Wallonie, Venetiens (Italien), der Niederlande, Polens und der Türkei noch verstärkt. Daneben gab es für die Teilnehmer verschiedene thematische Pavillons, wie den für Start-ups, für Cluster oder auch für EU-Networking. > Ökotechnologien, Umwelt und erneuerbare Energien > Ökologisches Bauen und nachhaltige Entwicklung > Automobilindustrie und E-Mobilität > Maschinenbau und Metallurgie > Werkstoffe und Produktionstechnologien > Raumfahrttechnologien > Life Sciences und Biotechnologien > Informations- und Kommunikationstechnologien und e-commerce > Transport und Logistik > Aus- und Fortbildung > Marketing und Kommunikation > Bank und Finanz > MICE > Unternehmensbezogene Dienstleistungen Vertretene Branchen:

4 Aussteller erzählen Clubincom ist eine Agentur für visuelle Kommunikation in der Region von Mulhouse (Frankreich). Clubincom Nathalie SCHNOEBELEN, Agenturverantwortliche Verpassen Sie nicht die GR Business Days 2015!... Eine hervorragende Organisation, ein engagiertes und freundliches Team, außergewöhnliche Dienstleistungen für eine b2b-veranstaltung mit Besuchern aus Luxemburg, Belgien, Frankreich und Deutschland. Olky Payment ist ein Zahlungsdienstleister, der im Management von Zahlungsaufträgen spezialisiert ist. Olky Payment Karine WIGLUSZ, Assistentin / Kundenbetreuerin Die Unternehmen müssen die relevantesten Messen bezüglich ihrer Ziele wählen. Die GR Business Days waren für uns die Gelegenheit, unseren Bekanntheitsgrad zu erhöhen und unsere Fachkenntnisse einer Palette von Spezialisten aus allen Bereichen zu übertragen. Wir sind zufrieden mit der generellen Arbeitsorganisation, wie auch mit den wertvollen Kontakten, denen wir hergestellt haben.

5 Pavillon der Start-ups: Eine Plattform für junge Talente! Zur Förderung der Innovation und des Unternehmergeists im Großherzogtum haben die Handelskammer des Großherzogtums Luxemburg, Luxinnovation, Technoport und 1,2,3, GO - Business Initiative Asbl das Start-up Village eingerichtet, das künftig sicherer Bestandteil der Messe GR Business Days sein wird. Diese Initiative bietet den jungen Unternehmen der Großregion eine einzigartige Plattform, auf der sie ihre Kompetenz zeigen und dem Publikum ihre neusten innovativen Technologien präsentieren können. Alljährlich bietet das Start-up Village neu gegründeten Unternehmen, die ihre Tätigkeiten interregional und international ausweiten wollen, einen leichten Zugang zur Messe an, sowohl vom ökonomischen als auch vom organisatorischen Standpunkt aus. Seit der erstmaligen Ausgabe der Messe im Jahr 2012 nahm die Zahl der Aussteller ständig zu (53 Start-ups 2014 gegenüber 38 im Jahr 2012, d. h. eine Zunahme von über 39 %). Diese Zahl zeigt zweifellos, wie notwendig und effi zient ein derartiges Projekt für junge Unternehmen ist. Dass so viele verschiedene Branchen im Start-up Village vertreten sind (Informationsund Kommunikationstechnologie, Marketing, unternehmensbezogene Dienstleistungen, ökologisches Bauen, nachhaltige Entwicklung, etc.), verleiht diesem Pavillon eine lockere und kreative Atmosphäre, die zu einem lebhaften Gedankentausch und zahlreichen neuen Ideen anregt. Das Start-up Village verfügt daneben über einen zentralen Networking-Bereich, in dem 2014 von den Mitarbeitern von Fab Lab Luxembourg ein 3D-Drucker vorgeführt wurde.

6 Einige Jungunternehmer berichten Chêne de Lux ist in dem Import und der Verarbeitung von Eichenholz tätig, vom Parkettboden bis zur Ausstattung von Wellness-Zentren. Chêne de Lux Frank de VUYST, CEO Es handelt sich um meine erste Erfahrung als Aussteller auf einer Fachmesse und ich bin mit meiner Teilnahme sehr zufrieden. Ich war von der Qualität der Veranstaltung sehr positiv überrascht und beeindruckt, und das im weitesten Sinne. Diese Fachmesse ist ein wahrhafter business facilitator. Nächstes Jahr werde ich sicherlich wieder dabei sein. Chromatik ist in der Verwaltung der Verarbeitungskette digitaler Videobilder und in der Aufnahme auf einem stabilisierten Luft- oder Bodenträger spezialisiert. Chromatik Jean-Luc CIBER, COO Nicolas COLLE, Handelsvertreter Wir haben es geschafft, fast 40 Kontakte über 2 Tage herzustellen. Unser Angebot hat das Interesse von Investoren und Kunden geweckt, aber auch das Interesse von Menschen, die ganz einfach neugierig waren. Ganz persönlich haben wir die sehr gute Organisation von dieser Veranstaltung Wert geschätzt, besonders wenn man die vielen angebotenen Dienstleistungen betrachtet. MindCare ist ein Training-, Coaching- und Beratungsbüro, in social skills spezialisiert, insbesondere in Stress-Management, persönlicher und Gruppenresilienz, sowie Kommunikation und Konfl iktmanagement. MindCare Lilly HOENCK, Trainerin und Mediatorin Ich habe eine wunderbare Erfahrung als Aussteller im Start-up Village gehabt. Das Start-up Village war für mich ein wahrhafter Raum für einen dynamischen Austausch. Ich bin ebenfalls entzückt, die Gelegenheit gehabt zu haben, meine Dienstleistungen dem Publikum aus der Großregion vorzustellen. Ich bin so auch den vorhandenen Institutionen auf einfache und schnelle Art und Weise näher gekommen. Luxevasion Pierre CHRISTOPHE, Geschäftsleiter Luxevasion bietet Dienstleistungen für das Management von Interventionen im Bereich der Instandhaltung von Fahrzeugen. Es ist unsere erste Erfahrung in einer Fachmesse und wir sind einfach nur begeistert! Wir haben ganz besonders die Organisation von den Geschäftsterminen b2fair geschätzt, die uns ermöglicht haben, ein Maximum von Unternehmen in wenige Zeit zu treffen. Es ist die ideale Formel, um das reiche Geschäftspotenzial der Fachmesse zu genießen. Desweiteren haben wir vor, die Gespräche mit zahlreichen, als interessant empfundenen, Kontakten zu führen, damit wir zu einer Kontraktunterzeichnung kommen. Spa Anywhere ist ein mobiles Spa, das den Unternehmen Work») und zu Hause Dienstleistungen zur Verbesserung der Lebensqualität berufl ich oder privat anbietet. Spa Anywhere Dorothy GERMAINE, Geschäftsleiterin Es handelt sich um eine schöne Initiative, dass die Handelskammer zum Dienste der KMU organisiert. Diese Veranstaltung hat mir ermöglicht, mein Geschäftsnetzwerk mit neuen und sehr vielversprechenden Kontakten zu erweitern, was für meine Aktivität ausschlaggebend ist. Als erste Bilanz würde ich sagen, dass 12 Kontakte sich sehr bald mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verwirklichen können.

7 Die Pavillons EU Networking und Cluster : zwei große Neuheiten auf der Messe 2014 EU Networking Village Das EU Networking Village, das von der Vertretung der europäischen Kommission in Luxemburg koordiniert wurde, hat das Ziel, die in europäischen Aktionen und Programmen involvierten Partner und Luxemburger Institutionen auf einem Raum zusammenzubringen. Diese Programme sind den europäischen Mittelständlern oft unbekannt. Das EU Networking Village stellt den interessierten Unternehmen verschiedene Initiativen vor, die auf europäischer Ebene ins Leben gerufen wurden, sowie aktuelle europäische Themen. > Eurostat > Europäische Kommission - Generaldirektion Unternehmen und Industrie (Kampagne Late Payments ) > Vertretung der europäischen Kommission in Luxemburg > Das Europäische Verbraucherzentrum > Rechnungshof der EU > Europäische Investitionsbank > Nationale Kontaktstelle Luxemburgs für Horizon 2020 > Koordinationseinheit der INTERREG- Programme > Amt für amtliche Veröffentlichungen der EU Die Teilnehmer am EU Networking Village 2014:

8 Cluster Village Da die Wettbewerbscluster bei der Internationalisierung und Innovation der mittelständischen Betreibe Europas eine immer größere Rolle spielen, hat die Messe 2014 erstmals einen Cluster-Pavillon eingerichtet und vor allem die Beziehungen zwischen den verschiedenen Clustern hervorgehoben. An diesem erstmaligen Cluster-Pavillon beteiligten sich 12 Cluster aus 3 Ländern auf einer Ausstellungsfl äche von fast 90 m². Die Cluster sind jedoch nicht nur Teilnehmer, sondern können sich auch bei den Speed-Demos oder den «Elevator Pitches» sowie bei den b2fair-geschäftstreffen vorstellen. Um die Unternehmen noch weiter darüber zu informieren, wie die Cluster-Entwicklung in den verschiedenen Ländern je nach Branche aussieht, konnten mehrere Cluster ihre Kompetenz in einer interaktiven Konferenz über die Rolle der Zusammenarbeit zwischen Clustern ( Le rôle des coopérations inter-clusters ) am 18. Juni 2014 unter Beweis stellen. Diese Konferenz wurde in einem Video aufgezeichnet. > Cluster for Logistics > Hydreos - Alsace-Lorraine Water Cluster > Lublin Science and Technology Park > Luxembourg Automotive Components > Luxembourg BioHealth Cluster > Luxembourg EcoInnovation Cluster > Luxembourg ICT Cluster > Luxembourg Materials Cluster > Luxembourg Space Cluster > Metal Cluster > Swiętokrzysko- Podkarpacki Energy Cluster > Walloon Infopole Cluster Teilnehmer am Cluster Village 2014:

9 Interaktive Konferenzen, Wirtschafts-Diskussionsrunden und VIP-Interviews über die Event-TV-Bühnen. Im Zentrum der Messe brachte die TV-Hauptbühne durch interaktive TV-Sendungen Dynamik in den üblichen Ablauf von Konferenzen. Zahlreiche Entscheidungsträger in der Industrie sowie Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik ließen die Öffentlichkeit an ihren Erfahrungen und Visionen in TV-Interviews und -Reportagen teilhaben. Die Teilnehmer konnten sich somit über zahlreiche Themen informieren. Außerdem behandelten 4 Diskussionsrunden in Anwesenheit zahlreicher Minister und Staatssekretäre insbesondere die Innovation in den BENELUX-Ländern, Finanzierungslösungen bei mittelständischen Betrieben, die Herausforderungen der europäischen Industrie und die nachhaltige Entwicklung der europäischen Metropolen. So konnten interessante Szenarien für die Zukunft der Großregion und die künftige wirtschaftliche Entwicklung der verschiedenen Nachbarregionen aufgezeigt werden. 3 weitere TV-Bühnen brachten zusätzliche Dynamik in die Messe. Es wurden Interviews mit Persönlichkeiten aufgezeichnet sowie Speed-Demos mit Unternehmern. > Symposium der Großregion > Web-Strategie und Referenzierung > Grenzüberschreitende Mehrwertsteuer > Zusammenarbeit zwischen Clustern > Marketing und Kommunikation > Zahlungsverzögerungen > Zugang zu Drittmärkten n:2014 auf der zentralen TV-Plattform angesprochene Theme

10 Eröffnungssymposium: Zukunftsvision 2030 Alljährlich wird die Messe offi ziell mit einem Symposium eröffnet, an dem wichtige Persönlichkeiten jedes geographischen Bereichs der Großregion teilnehmen. Moderiert wurde das Symposium von Camille Ney, IP Luxemburg. Vertreter von Politik und Wirtschaft debattierten darüber, wie sich die Dynamik der Cluster und deren Initiativen zur Unterstützung der Industrie und Innovation in der Großregion entwickeln. Teilnehmer des Eröffnungssymposiums 2014: > Carlo Thelen, Hauptgeschäftsführer der Handelskammer des Großherzogtums Luxemburg > Corinne Cahen, rin für Familie, Integration und die Großregion > Uwe Hüser, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz > Helma Kuhn-Theis, Bevollmächtigte des Saarlandes für Europaangelegenheiten > Roger Cayzelle, Präsident des Conseil Economique, Social et Environnemental von Lothringen > Philippe Suinen, Geschäftsführer der AWEX - Agence Wallonne à l Exportation et aux Investissements > Raymond Schadeck, Präsident von Luxinnovation und Luxexpo Kooperationsbörse b2fair Die internationale Kooperationsbörse b2fair ist ein bedeutendes Element der Messe. Mit ihrer Hilfe können teilnehmende Unternehmen Geschäftskontakte mit potentiellen qualifi zierten Geschäftspartnern auf regionaler und internationaler Ebene knüpfen. Es sind organisierte bilaterale Zusammenkünfte, die nicht länger als 25 Minuten dauern. Diese Einrichtung, die auf dem Konzept mit internationalem Rufs b2fair - Business to Fairs basiert, erleichtert die Knüpfung der ersten Kontakte, um neue Geschäftspartner zu fi nden, eine geplante Partnerschaft zu prüfen oder dauerhafte Geschäftsbeziehungen herzustellen nahmen knapp 360 Unternehmen, vertreten durch über 400 Geschäftsleiter aus 20 verschiedenen Ländern, an der Kooperationsbörse b2fair teil. Über Geschäftstermine konnten vor Ort vereinbart werden, d. h. im Durchschnitt über 12 Treffen pro Unternehmen. Diese Kontaktplattform, die von Mitgliedern des europäischen Netzes zur Unterstützung von Unternehmen Entreprise Europe Network ins Leben gerufen wurde und von 60 Partnern aus ca. 30 verschiedenen Ländern unterstützt wird, hat bewiesen, dass das Konzept zur Unterstützung von Unternehmen, die auf der Suche nach neuen Geschäftspartnern sind, aufgeht. Um den Kontakt zwischen bestehenden Geschäftspartnern und teilnehmenden Firmen aus dem Ausland zu fördern, aber auch um das europäische Netz und seine Dienstleistungen zur Unterstützung von Unternehmen bei ihrem internationalen Auftritt und bei der Innovation hervorzuheben, wurde eine Partner Lounge eingerichtet. Im Rahmen des Forums Business Meets Research, das von Luxinnovation organisiert wurde, bot die Plattform Innovation Matchmaking parallel zu den b2fair-kontakten - den Teilnehmern die einzigartige Gelegenheit an, Kontakte zu innovativen Firmen und öffentlichen Forschungslabors zu knüpfen, um neue technologische Partnerschaften einzugehen.

11 Die Teilnehmer an der Veranstaltung b2fair berichten über ihre Erfahrung: Actimage Dr. Axel ECKMANN, F&E und Innovation Manager Actimage bietet alle Prozesse in Verbindung mit Informations- und Kommunikationstechnologien an. In Frankreich, Deutschland, im Benelux und in der Schweiz anwesend hat das Unternehmen die Absicht, seine Kompetenz im Bereich «Digital Intelligence» den Kunden, die sich dem neuen Tempo der Wirtschaft anpassen wollen, zur Verfügung zu stellen. Ich bin mit der Organisation der b2fair Geschäftsterminen sehr zufrieden. Es war wirklich eine gute Erfahrung für uns. Im Moment haben wir 3 sehr vielversprechende Kontakte, die wir verfolgen wollen, und wir werden ebenfalls noch andere Unternehmen nach der Fachmesse treffen. Euroscript unterstützt seine Kunden auf der ganzen Welt mit dem Entwurf, der Entwicklung und der Führung ihrer Projekte im Bereich Content-Management. Euroscript Anne LUX, Verkaufsleiter Es ist das dritte Mal, dass wir an der b2fair Matchmaking-Plattform teilnehmen. Was wir dieses Jahr sehr hoch geschätzt haben, ist dass die Geschäftstermine im Voraus geplant wurden. Dank dieses Konzepts können wir unsere Zeit auf der Fachmesse optimieren und neue potentielle Partner fi nden. b2fair Business Awards Auf der Kooperationsbörse b2fair wird auch der Business Award verliehen, mit dem alljährlich die Unternehmen ausgezeichnet werden, die die besten Ergebnisse bezüglich Zusammenarbeit und Partnerschaft im Anschluss an die Geschäftstreffen auf den vorangegangenen Messen erzielt haben. So wurden mit dem b2fair Business Award 2014 drei Geschäftspartnerschaften ausgezeichnet: - 1. ausgezeichnete Partnerschaft: Vectis ACF (Luxemburg), vertreten durch Gérard Flamion, Leiter, und David Marthoz, Verkaufsleiter, und Olkypay (Luxemburg) vertreten durch Franck Rouayroux, ausgewiesenen Leiter. Vectis ACF ist eine Beratungsgesellschaft, die Prozess-Managementlösungen anbietet. Vectis hat bereits an den ersten GR Business Days als Aussteller im Start-up Village teilgenommen und konnte 40 Geschäftskontakte über 2 Tagen knüpfen. So hat sie die Firma Olkypay gefunden, die im Bereich elektronischer Zahlung tätig ist, und ihr die Leistungspalette des Unternehmens vorgestellt. Die beiden Firmen haben ihre Verhandlungen auf der Messe aufgenommen. Eineinhalb Jahre später haben sie den ersten Vertrag unterzeichnet: Vectis ACF unterstützt Olkypay täglich darin, ihre Organisation zu optimieren.

12 - 2. ausgezeichnete Partnerschaft: Sogelis (Luxemburg), vertreten durch Julien Guénée, Leiter, und Philippe Raynaud, Geschäftsführer der Gruppe, und Securex (Luxemburg), vertreten durch Bart Coone, Directeur, und Virginie Echelin, Business Development Manager. Sogelis bietet Informatiktools für das Unternehmensmanagement an und integriert diese in die Systeme der Unternehmen. Mit seiner Teilnahme an den GR Business Days beabsichtigte das Unternehmen, ein neues Produkt vorzustellen. Der Kontakt zu Securex war sogleich vielversprechend. Vier Mal traf man sich am Sitz der Firma Securex in Gand in Belgien. Der Vertrag wurde 5 Monate später unterzeichnet, der Beginn einer langfristigen Zusammenarbeit. Securex bietet Lösungen für Unternehmen in allen Fragen, die Arbeit und Personal betreffen. Sogelis besorgt de Unternehmen nun eine Software für die Verwaltung der Stundennachweise, der s, die Berechnung nach Arbeitszeit, usw ausgezeichnete Partnerschaft: Green Europe Lux (Luxemburg), vertreten durch François Ghigny, Managing Director und A+P KIEFFER (Luxemburg), vertreten durch Mil Kieffer, Leiter. Die Firma Green Europe Lux, die im Bereich der Wasseraufbereitung für die Industrie und Gemeinden tätig ist, hat auf der Messe 2013 die Firme A+P Kieffer getroffen, die sich um Bau und Wartung technischer und energetischer Anlagen kümmert. Im Laufe der Gespräche wurde deutlich, dass eine Zusammenarbeit zwischen den beiden Firmen positiv wäre. Nach ein paar Monaten, die A+P Kieffer für eine Machbarkeitsstudie brauchte, wurde ein Vertrag unterzeichnet. Das erste Gemeinschaftsprojekt entstand schon im Oktober 2013 in Luxemburg. Es handelte sich dabei um die Realisierung eines Kühlsystems für das Datencenter der Firma Goodyear. Dafür wurde der erste Prototyp installiert. Der b2fair Business Award wurde erneut von Europages gesponsert. Den Gewinnern wurde ein Gutschein im Wert von über für die Registrierung im Internet-Telefonbuch europages.com überreicht. Anlässlich dieser Zeremonie wurden auch zwei feste Geschäftspartner für ihre Verkaufsförderungsbemühungen ausgezeichnet: der italienische Partner Unioncamere del Veneto - Eurosportello sowie der türkische Partner bei der Handelskammer Kocaeli und Abigem - östliche Marmararegion. Business meets Research Luxinnovation, die nationale Agentur zur Förderung von Innovation und Forschung, richtete zum siebten Mal ihr Forum Business meets Research aus, nun erstmals auch im Rahmen der GR Business Days. Auf der Basis eines neuen dynamischen Konzepts war die Veranstaltung rund um das Thema Manufacturing of the Future aufgebaut. Die Akteure Luxemburgs und der Großregion präsentierten ihre neuesten Trends und Technologien sowie die Ergebnisse ihrer Untersuchungen in thematischen Workshops. Luxinnovation forderte auch die öffentlichen Forschungsanstalten und den Fonds National de la Recherche auf, ihre Sachkenntnisse und Erfahrungen darzustellen. Die Veranstaltung hat bestätigt, wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und Unternehmen der Privatwirtschaft im Bereich der Innovation ist. In den Workshops wurden zahlreiche Themen angesprochen, wie Kunststoff-, Metall- und Keramiktechnik, die neuste Robotertechnik, die Entwicklung nachhaltiger Produkte oder der Einsatz erneuerbarer Rohstoffe, usw.

13 Thematische Tage zu e-commerce und MarCom 2014 widmete die Messe ihre thematischen Tage erneut zwei wichtigen Themen: der erste Tag befasste sich unter dem Namen GR e-business Planet mit e-commerce, der zweite, der GR MarCom Business Day, mit Marketingund Kommunikationsstrategien. GR e-business Planet: e-commerce spielt für Unternehmen eine immer wichtigere Rolle. Dies betrifft nicht nur den Online-Verkauf, sondern auch die Möglichkeiten der Verkaufsförderung in den sozialen Netzen. Parallel dazu kristallisieren sich neue Themen und Fragen heraus, wie zum Beispiel die Sicherheitsproblematik. Mittelständische Unternehmen können ihren Internetauftritt noch verbessern, um neue Marktchancen zu ergreifen. Der GR e-business Planet -Tag bietet Ausstellern und Besuchern die Möglichkeit, an zahlreichen Workshops teilzunehmen, insbesondere zur natürlichen Referenzierung von Webseiten, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Sicherheit in der Informationsund Kommunikationstechnologie, etc. Auf der zentralen TV-Bühne fand eine Konferenz über Referenzierung, Automatisierung im Marketing und CRM statt, einem Muss für den Erfolg jeder Internetstrategie. In diesem Vortrag wurden alle Elemente einer erfolgreichen Internetstrategie diskutiert, die wichtig sind, um den Bekanntheitsgrad eines Unternehmens zu steigern, Kunden zu gewinnen und zu behalten. GR MarCom Business Day: Bei diesem Tag liegt der Schwerpunkt auf Marketing und Kommunikation, einen Bereich, der bei den Ausstellern und Besuchern der Messe gut vertreten ist. Die TV-Bühne 2014 begrüßte eine interaktive Konferenz über Social, Mobile, Big Data, Brand Content und Connected Commerce und darüber, wie diese fünf wichtigen Punkte im Aktionsplan für Marketing und Kommunikation für das Jahr 2015 umgesetzt werden können. Zahlreiche thematische Workshops haben dieses Programm des Tages ergänzt und erweitert. Thematische Workshops Die Messe GR Business Days bietet den Besuchern und Ausstellern alljährlich die Möglichkeit, an rund dreißig thematischen Workshops teilzunehmen, die von den Ausstellern oder anlässlich der Thementage e-commerce und MarCom veranstaltet werden. Außerdem wurden auf der diesjährigen Messe eine Reihe von Workshops veranstaltet, mit denen die Teilnehmer sensibilisiert werden sollten, wie Kosten optimiert werden können und gleichzeitig die Leistung des Unternehmens gesteigert werden kann.

14 Elevator Pitches : Steigerung der Bekanntheit der ausstellenden Unternehmen vor der Messe Die Elevator Pitches sind kurze Videopräsentationen, die vor der Messe aufgenommen werden. So können die Teilnehmer einminütige Präsentationen vor der Kamera vorbereiten und vortragen. Dies ist ein wertvolles Werbemittel der Firmen bei den GR Business Days. Außerdem können sich die Teilnehmer dadurch mit der Videopräsentationstechnik vertraut machen. Das erstellte Video ist ein gutes Marketinginstrument und kann bei Werbekampagnen vor und nach der Messe verwendet werden. So wurden 2014 über 50 Elevator Pitches aufgenommen. Alle Videopräsentationen können unter aufgerufen werden. Speed-demos: ein modernes Marketinginstrument Mit den Speed-Demos können die Unternehmen ihr Leistungsangebot in eine paar Minuten auf der TV-Bühne der Messe präsentieren. Hier können Kompetenz, Know-how und/oder Fallstudien dargestellt und so die Zahl der Kundenkontakte dynamisch und interaktiv gesteigert werden. Über 70 solcher Speed-Demos wurden dem Publikum auf den GR Business Days 2014 präsentiert. Da jede Präsentation fi lmisch festgehalten wurde, erhalten die Unternehmen gleichzeitig einen Videoclip über 3 bis 5 Minuten, den sie für Kundenwerbung oder für Werbekampagnen, vor allem im Internet, einsetzen können. 8 Speed-Demo-Sitzungen wurden 2014 zu folgenden Themen veranstaltet: Industrie, Umwelt und Energie, Aus- und Fortbildung, unternehmensbezogene Dienstleistungen, Informations- und Kommunikationstechnologie und e-commerce, Internet, soziale Medien und e-business sowie Marketing und Kommunikation. Die Speed-Demos zu Informations- und Kommunikationstechnologie und e-commerce sowie Marketing und Kommunikation wurden als Challenge für innovative Lösungen und Produkte präsentiert. In jeder Kategorie kürte eine Expertenjury das Unternehmen, dessen Präsentation am meisten überzeugte, zum Sieger. Alle Speed-Demos 2014 können unter aufgerufen werden.

15 Nach der Messe die virtuelle Messe in 3D Zusätzlich zu den verschiedenen Modulen der Messe und den gebotenen Leistungen steht den Ausstellern eine 3D-Simulation ihres Standes zur Verfügung. Dieser virtuelle Messestand in 3D ist Teil der virtuellen 3D-Messe, die nach der Messe über die Messewebseite aufgerufen werden kann. Damit können die Aussteller die Bekanntheit Ihres Unternehmens in der Zeit nach der Messe steigern. So können die vor Ort begonnenen Aktionen nochmals angesehen werden. Außerdem bietet die virtuelle Messe den Ausstellern die Möglichkeit an, aktuell über eine Chat -Funktion mit potentiellen Kunden zu reden. Im Konferenzraum, der ebenfalls Bestandteil der virtuellen Messe ist, können die wichtigsten Momente der GR Business Days, die Konferenzen und Diskussionen, die dort stattfanden, nochmals mitverfolgt werden. Die nächsten GR Business Days finden am 17. und 18. Juni 2015 am Messegelände Luxexpo statt. Das Messeteam freut sich auf Ihren Besuch.

CeBIT 2005: Lösungen für die digitale Arbeitsund Lebenswelt. Deutsche Messe AG Hannover

CeBIT 2005: Lösungen für die digitale Arbeitsund Lebenswelt. Deutsche Messe AG Hannover CeBIT 2005: Lösungen für die digitale Arbeitsund Lebenswelt 1 >> In Zukunft werden wir anders einkaufen, anders verkaufen, anders arbeiten und anders leben. CeBIT 2005: Lösungen für für die die digitale

Mehr

Informationen aus dem Enterprise Europe Network, November 2015

Informationen aus dem Enterprise Europe Network, November 2015 Informationen aus dem Enterprise Europe Network, November 2015 Düsseldorf, 21.10.2015 Niederländische Unternehmen suchen Geschäftspartner in NRW Am Mittwoch, dem 18. November 2015, findet bereits zum 6.

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 07.-08. März 2017 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

9. 10. April 2014 Messe Zürich

9. 10. April 2014 Messe Zürich Information ebusiness-park 9. 10. April 2014 Messe Zürich 6. Schweizer Fachmesse für Digital Marketing & E-Commerce www.swiss-online-marketing.ch EDITORIAL Werden Sie Teil des grössten Events für Digital

Mehr

Connecting People and Technology

Connecting People and Technology Connecting People and Technology Firmengründung Die erste Firmengründung der heutigen HR-GROUP wurde bereits 1992 ins Leben gerufen. HR GROUP Gründungsjahr 1997 GSI Consulting GmbH Gründungsjahr 1992 PRO

Mehr

Szenarien für europäische Mittelstandsförderung für Innovation und intelligentes Wachstum ab 2014

Szenarien für europäische Mittelstandsförderung für Innovation und intelligentes Wachstum ab 2014 Szenarien für europäische Mittelstandsförderung für Innovation und intelligentes Wachstum ab 2014 Gunnar Matthiesen Europäische Kommission Executive Agency for Competitiveness and Innovation Forschung,

Mehr

DIE Nutzfahrzeugmesse im Süden Deutschlands. 26. 29. September 2013 Messe Karlsruhe. www.nufam.de

DIE Nutzfahrzeugmesse im Süden Deutschlands. 26. 29. September 2013 Messe Karlsruhe. www.nufam.de DIE Nutzfahrzeugmesse im Süden Deutschlands 26. 29. September 2013 Messe Karlsruhe www.nufam.de NUFAM 2011 Erfolg ist messbar Auszug aus der Besucherbefragung: Werden Sie die NUFAM weiterempfehlen? 89

Mehr

CyberForum und Wirtschaftsförderung Karlsruhe übernehmen Netzwerkkoordination des Business Roaming Agreement

CyberForum und Wirtschaftsförderung Karlsruhe übernehmen Netzwerkkoordination des Business Roaming Agreement CyberForum und Wirtschaftsförderung Karlsruhe übernehmen Netzwerkkoordination des Business Roaming Agreement Netzwerk fungiert als internationales Austauschprogramm für kleine und mittelständische Firmen

Mehr

CeBIT 2016. Cloud und German Business Cloud Gemeinschaftsstand. 14. 18. März 2016 cebit.de

CeBIT 2016. Cloud und German Business Cloud Gemeinschaftsstand. 14. 18. März 2016 cebit.de CeBIT 2016 Cloud und German Business Cloud Gemeinschaftsstand 14. 18. März 2016 cebit.de CeBIT The Global Event for Digital Business Das bietet die CeBIT: Inspiration Information - Innovation The Global

Mehr

Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg

Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg Research ZAB EXTRA, & Support Netzwerke Office November ZAB - November 13 13 Erstberatung und Orientierung Gemeinsam mit den Experten der ZAB-Service- und

Mehr

Horizon 2020: Das KMU-Instrument EU-Förderung für marktnahe Innovationen

Horizon 2020: Das KMU-Instrument EU-Förderung für marktnahe Innovationen Horizon 2020: Das KMU-Instrument EU-Förderung für marktnahe Innovationen Nina Gibbert-Doll Hessen Trade & Invest GmbH Enterprise Europe Network Hessen 3. Juli 2015 Wetzlar Innovationskette KMU-Instrument

Mehr

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business ECM, Input/Output Solutions CeBIT 14. 18. März 2016 Hannover Germany cebit.de Global Event for Digital Business CeBIT 2016 - Global Event for Digital Business 2 Die CeBIT bietet Entscheidern aus internationalen

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Hermann Albers, Vizepräsident des BEE und Präsident des BWE. Es gilt das gesprochene Wort!

Hermann Albers, Vizepräsident des BEE und Präsident des BWE. Es gilt das gesprochene Wort! Rede Wirtschaftsfaktor Erneuerbare Energien: Warum die richtigen Rahmenbedingungen für das Jobwunder Erneuerbare in Deutschland und Europa unerlässlich sind Hermann Albers, Vizepräsident des BEE und Präsident

Mehr

Kein Vertragsdokument - 10/2007 - www.epicea.com - Photos GettyImages - Corbis - Derichebourg

Kein Vertragsdokument - 10/2007 - www.epicea.com - Photos GettyImages - Corbis - Derichebourg DERICHEBOURG 119 avenue du Général Michel Bizot - 75579 Paris Cedex 12 - FRANCE Tél. : +33 (0)1 44 75 40 40 - Fax : +33 (0)1 44 75 43 22 www.derichebourg.com Kein Vertragsdokument - 10/2007 - www.epicea.com

Mehr

Unsere LEistungen auf einen Blick

Unsere LEistungen auf einen Blick Everywhere COMMERCE Unsere LEistungen auf einen Blick Werte schaffen und Werte leben Von der ersten Idee über die Planung und Realisierung bis hin zu Betreuung und Optimierung bieten wir einen ganzheitlichen

Mehr

DST. 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group GROUP

DST. 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group GROUP 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group 3V-Partner oder 3V-Firmen vermitteln uns neue Kunden-Kontakte und verdienen immer an diesen vermittelten Kunden-Aufträgen

Mehr

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen Unsere Leistungen 1 Beratung / Konzeption / Umsetzung Wie können Sie Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf den digitalen Plattformen zeitgemäß präsentieren und positionieren? Das Digitalkonsulat

Mehr

Konferenz CDH International Michael Rössler Projektleiter und Exportberater Enterprise Europe Network Baden-Württemberg

Konferenz CDH International Michael Rössler Projektleiter und Exportberater Enterprise Europe Network Baden-Württemberg 1 Konferenz CDH International Michael Rössler Projektleiter und Exportberater Enterprise Europe Network Baden-Württemberg 2 Unterstützung bei der Suche nach potentiellen Geschäftspartner in Bulgarien,

Mehr

DIE BEDEUTUNG DER WIRTSCHAFTSCLUSTER

DIE BEDEUTUNG DER WIRTSCHAFTSCLUSTER ICT CLUSTER BERN/26. März 2014 Seite 1 ICT CLUSTER BERN; Bern, 26. März 2014 Referat von Herrn Regierungsrat Andreas Rickenbacher, Volkswirtschaftsdirektor des Kantons Bern DIE BEDEUTUNG DER WIRTSCHAFTSCLUSTER

Mehr

Verantwortungspartner- Regionen in Deutschland

Verantwortungspartner- Regionen in Deutschland Verantwortungspartner- Regionen in Deutschland Das Projekt Verantwortungspartner-Regionen in Deutschland wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Europäischen Sozialfonds

Mehr

Was können wir für Sie tun?

Was können wir für Sie tun? Was können wir für Sie tun? Die Dienstleistungen der AHK Ungarn Rechtsauskunft Netzwerk Personal Personal Inhalt Was können wir für Sie tun? Mehr als Sie denken 3 4 6 8 12 14 16 18 Mehr als Sie denken

Mehr

CeBIT Telematics & Automotive. IVS Symposium 2012 CarSharing Stuttgart, 26. September 2012

CeBIT Telematics & Automotive. IVS Symposium 2012 CarSharing Stuttgart, 26. September 2012 CeBIT Telematics & Automotive IVS Symposium 2012 CarSharing Stuttgart, 26. September 2012 Ich gehe davon aus, dass die nächsten 15 bis 20 Jahre mehr Veränderungen für die Autoindustrie bringen als die

Mehr

Frankfurt am Main

Frankfurt am Main Internationale Leitmesse der Fleischwirtschaft: Verarbeiten, Verpacken, Verkaufen Frankfurt am Main 4. 9. 5. 2013 Erfolgszahlen und Fakten 2010 Die IFFA eröffnet neue Perspektiven. Tradition und innovative

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 3. bis 6. März 2016 Herzlich willkommen zur WOHGA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Wir machen den Frühling sichtbar und spürbar. Das

Mehr

Informationen aus dem Enterprise Europe Network, September

Informationen aus dem Enterprise Europe Network, September Informationen aus dem Enterprise Europe Network, September Düsseldorf, 20.08.2015 Contact-Contract MSV Brünn 14.-15. September 2015, Brünn, Tschechische Republik Parallel zur internationalen Maschinenbaumesse

Mehr

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER TREFFEN SIE DIE WELT HIER Treffen Sie über 3.100 weltweite Aussteller GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER HIER IST DER ORT FÜR NETWORKING UND DAS KNÜPFEN VON KONTAKTEN Treffen

Mehr

CIRCULUS ZENTRUM FÜR SPANISCH-ÖSTERREICHISCHE KOOPERATIONEN

CIRCULUS ZENTRUM FÜR SPANISCH-ÖSTERREICHISCHE KOOPERATIONEN CIRCULUS ZENTRUM FÜR SPANISCH-ÖSTERREICHISCHE KOOPERATIONEN ZIELE Errichtung einer Plattform zum Ziele der Zusammenarbeit von Experten und Organisationen aus Spanien und Österreich, sowie aus anderen Ländern,

Mehr

Vorsprung durch Innovation SchauPlatz NANO. Parallel zur

Vorsprung durch Innovation SchauPlatz NANO. Parallel zur Vorsprung durch Innovation SchauPlatz NANO Parallel zur Punktlandung in Ihrer Zielgruppe Immer besser, immer schneller, immer effektiver. Wer im weltweiten Wettbewerb bestehen will, muss ständig daran

Mehr

Projekte zum Internationalen Marketing

Projekte zum Internationalen Marketing Projekte zum Internationalen Marketing Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaftslehre Dr. Gerald Reckert Literatur zur Vertiefung der Themen und zur Strukturierung des Vorgehens» Zentes, J.,

Mehr

powered by Data Driven Marketing in E-Commerce CPX Performance Marketing Gipfel Online Marketing Forum Online B2B Conference Social Media Conference

powered by Data Driven Marketing in E-Commerce CPX Performance Marketing Gipfel Online Marketing Forum Online B2B Conference Social Media Conference powered by Konferenzen 2016 Data Driven Marketing in E-Commerce CPX Performance Marketing Gipfel Online Marketing Forum Online B2B Conference Social Media Conference ecommerce conference Data Driven Marketing

Mehr

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung und die Rolle der Innovationstrategie für intelligente Spezialisierung

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung und die Rolle der Innovationstrategie für intelligente Spezialisierung Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung und die Rolle der Innovationstrategie für intelligente Spezialisierung (RIS³) Michel-Eric Dufeil Referatsleiter Referat F.2 Deutschland und Niederlande GD

Mehr

Unsere LEistungen auf einen Blick

Unsere LEistungen auf einen Blick Everywhere COMMERCE Unsere LEistungen auf einen Blick STAR COOPERATION Seit der Gründung im Jahr 1997 bündelt die STAR COOPERATION mit ihren Geschäftsfeldern Consulting & Business IT, Engineering & EE-Solutions

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Innovation Connecting Show

Innovation Connecting Show Innovation Connecting Show 16. 18. September 2014 in Toulouse Die Innovation Connecting Show (ICS) findet 2014 zum ersten Mal statt. Ziel dieser Veranstaltung ist es, internationale Cluster, Kompetenzzentren

Mehr

BRAND NEW GERMANY hongkong 2011 Präsentation deutscher Designdienstleister, 1. bis 3. Dezember

BRAND NEW GERMANY hongkong 2011 Präsentation deutscher Designdienstleister, 1. bis 3. Dezember BRAND NEW GERMANY hongkong 2011 Präsentation deutscher Designdienstleister, 1. bis 3. Dezember Hongkong das Tor zu Asien Mit 6,7 Millionen Einwohnern ein Schmelztiegel vieler Nationen, geprägt vom Interesse

Mehr

Preview. EuroCIS. The Leading Trade Fair for Retail Technology. 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com

Preview. EuroCIS. The Leading Trade Fair for Retail Technology. 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com Preview D EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com Auch 2013 stehen wieder alle Zeichen auf Erfolg bei Europas führender Fachmesse für

Mehr

Imagebroschüre 2015 e Lösungen für KMU Nachhaltige effizient

Imagebroschüre 2015 e Lösungen für KMU Nachhaltige effizient Imagebroschüre 2015 t n ie Na h h c a e g i lt z fi f e ö L e g n u s e ür f n U M K HERZLICH WILLKOMMEN Ich freue mich, dass Sie sich die Zeit nehmen meine Imagebroschüre zu lesen. Sie erfahren hier mehr

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com The Remote In-Sourcing Company Profil Für weitere Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an: contact@intetics.com oder rufen Sie uns bitte an: +49-211-3878-9350 Intetics erstellt und betreibt verteilte

Mehr

EB Meeting : Eine neue Form der Markterkundung: Zeitaufwand reduzieren Reisekosten optimieren. IBS Lateinamerika & DEVNET

EB Meeting : Eine neue Form der Markterkundung: Zeitaufwand reduzieren Reisekosten optimieren. IBS Lateinamerika & DEVNET EB Meeting : Eine neue Form der Markterkundung: Zeitaufwand reduzieren Reisekosten optimieren IBS Lateinamerika & DEVNET Visitenkarte IBS Lateinamerika Büro für Geschäftsentwicklung zwischen Deutschland

Mehr

EINFACH. SICHER. HANDELN.

EINFACH. SICHER. HANDELN. Der größte Onlinehandelsverband Europas mit über 45.000 geschützten Onlinepräsenzen. Händlerbund Beirat Sprachrohr der E-Commerce-Branche EINFACH. SICHER. HANDELN. Wer wir sind Der Händlerbund strebt eine

Mehr

bis zum 18. März. Am Mittwoch unterzeichneten Marius Felzmann, Geschäftsbereichsleiter CeBIT der Deutschen Messe AG, Hannover, und

bis zum 18. März. Am Mittwoch unterzeichneten Marius Felzmann, Geschäftsbereichsleiter CeBIT der Deutschen Messe AG, Hannover, und Pressemitteilung 1. Juli 2015 SPERRFRIST: 01. JULI 2015, 17:00 UHR CeBIT 2016 (Montag, 14., bis Freitag, 18. März): Schweiz wird Partnerland der CeBIT 2016 Eidgenossen sind Spitzenreiter in Sachen Digitalisierung

Mehr

Repräsentanz der Saarländischen Wirtschaft in Polen. Infoveranstaltung Polen in der IHK Saarland 05.03.2015

Repräsentanz der Saarländischen Wirtschaft in Polen. Infoveranstaltung Polen in der IHK Saarland 05.03.2015 Infoveranstaltung Polen in der IHK Saarland 05.03.2015 Repräsentanz der Saarländischen Wirtschaft in Polen Darstellung von Möglichkeiten der Unterstützung von saarländischen Unternehmen auf dem polnischen

Mehr

!!!!!! 3. März 2016 MESSE-TRAINING und NETWORKING- EVENT Kameha Grand Hotel 14:00-21:30

!!!!!! 3. März 2016 MESSE-TRAINING und NETWORKING- EVENT Kameha Grand Hotel 14:00-21:30 3. März 2016 MESSE-TRAINING und NETWORKING- EVENT Kameha Grand Hotel 14:00-21:30 10. April 2016 MESSE, BUSINESS NETWORKING + SEMINARE Messe Zurich 11:00-18:00 KONTACT E-Mail: info@womenexpo.ch Web: www.womenexpo.ch

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte INFOS FÜR VERANSTALTUNGSPLANER ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint

Mehr

TRADITION VERBINDET. ZEIT VEREINT.

TRADITION VERBINDET. ZEIT VEREINT. TRADITION VERBINDET. ZEIT VEREINT. TRADITION VERBINDET. ZEIT VEREINT. VINOTORIUM - das Projekt Genuss und Lebensfreude erleben diese Maxime ist für uns eng verbunden mit der sonnenverwöhnten Weinregion

Mehr

"Wandel durch Digitalisierung die Bedeutung der Industrie 4.0"

Wandel durch Digitalisierung die Bedeutung der Industrie 4.0 1 Rede von Minister Dr. Nils Schmid MdL anlässlich der Fachkonferenz "Digitalisierung und Industrie 4.0 - Wie verändert sich unsere Arbeitswelt?" "Wandel durch Digitalisierung die Bedeutung der Industrie

Mehr

Nützliche Hilfen zur Internationalisierung von Gründerunternehmen. Kurzinformation 10. März 2015

Nützliche Hilfen zur Internationalisierung von Gründerunternehmen. Kurzinformation 10. März 2015 Nützliche Hilfen zur Internationalisierung von Gründerunternehmen Kurzinformation 10. März 2015 Dr. Stefan von Senger und Etterlin ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH Quelle: Die Welt aus deutscher Sicht

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Ergebnisbericht. Geschäftsanbahnung nach Südkorea. Angaben. Inhalte

Ergebnisbericht. Geschäftsanbahnung nach Südkorea. Angaben. Inhalte Ergebnisbericht Geschäftsanbahnung nach Südkorea Angaben Durchführer: OAV Modul: Geschäftsanbahnung Fokus: Markterschließungsprogramm Kunden- und Partnersuche im IKT-Bereich für Hardware, Software, Beratung

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

M.I.C.E. - Am Puls der Märkte

M.I.C.E. - Am Puls der Märkte PRESSEINFORMATION M.I.C.E. - Am Puls der Märkte Näher am Markt zu sein und das Service für die Tourismusbranche zu verbessern, diese Ziele setzt die Österreich Werbung verstärkt im Bereich M.I.C.E. (Meetings,

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 01.-02. März 2016 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

Gründen und Wachsen mit dem RKW

Gründen und Wachsen mit dem RKW Gründen und Wachsen mit dem RKW Ein starkes Netzwerk gibt Gründern Halt und Orientierung Wollen Sie ein erfolgreiches Unternehmen gründen? Über 900.000 Personen in Deutschland haben es Ihnen bereits 2010

Mehr

Pressemitteilung Compart

Pressemitteilung Compart Pressemitteilung Compart Compart und Ricoh weiten Kooperation auf Skandinavien aus 28. Mai 2014 [Böblingen/Solna, 28. Mai 2014] Compart und Ricoh weiten Kooperation auf Skandinavien aus Compart und Ricoh

Mehr

Nationale Auszeichnung EMAS-Umweltmanagement 2016

Nationale Auszeichnung EMAS-Umweltmanagement 2016 Die Auszeichnung Nationale Auszeichnung EMAS-Umweltmanagement 2016 Der Bundesumweltministerium und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e.v. suchen das EMAS-Umweltmanagement 2016. Ausgezeichnet

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 Erfolgsgeschichten Ein McStudy Mitglied berichtet Tipp des Monats: Zeitmanagement Unsere Veranstaltungen im November &

Mehr

www.wasser-berlin.de 28. 31. März 2017

www.wasser-berlin.de 28. 31. März 2017 www.wasser-berlin.de 28. 31. März 2017 Die MESSE mit System Energiegewinnung Brauchwassernutzung Energieeffizienz/ Mess-, Regel- und Analysetechnik Qualitätssicherung/ Wissenschaft/ Forschung IT-Dienstleistung

Mehr

Unterstützungsangebote für KMU in Sachsen. Dr. Roland Billing, AGIL GmbH Leipzig Chemnitz, 21. November 2013

Unterstützungsangebote für KMU in Sachsen. Dr. Roland Billing, AGIL GmbH Leipzig Chemnitz, 21. November 2013 Unterstützungsangebote für KMU in Sachsen Dr. Roland Billing, AGIL GmbH Leipzig Chemnitz, 21. November 2013 Warum? Was? Wie? Zentrale Frage Wie können wir dies umwandeln... in das? und das? Warum? Was?

Mehr

FOKUS KENNZEICHNEN UND ETIKETTIEREN VERPACKUNG & MEHR 29.9. 1.10.2015 NÜRNBERG

FOKUS KENNZEICHNEN UND ETIKETTIEREN VERPACKUNG & MEHR 29.9. 1.10.2015 NÜRNBERG FOKUS KENNZEICHNEN UND ETIKETTIEREN VERPACKUNG & MEHR 29.9. 1.10.2015 NÜRNBERG REDEN WIR ÜBER ERFOLG. UND MEHR. ERFOLGE ENTSTEHEN IM DIALOG Ganz besonders auf der FachPack, der europäischen Fachmesse für

Mehr

READY FOR THE FUTURE

READY FOR THE FUTURE READY FOR THE FUTURE 6.-9. OKTOBER 2015 MESSEZENTRUM SALZBURG WWW.BWS-HOLZBAU.AT ERSTMALS MIT: Bild: ARCHIPICTURE NEUES, MODERNES MESSEKONZEPT Österreichs führende interregionale Branchenplattform positioniert

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

PRAKTIKUM IM BEREICH ASSISTENZ DER GESCHÄFTSLEITUNG

PRAKTIKUM IM BEREICH ASSISTENZ DER GESCHÄFTSLEITUNG ASSISTENZ DER GESCHÄFTSLEITUNG Du bist der verlängerte Arm der Geschäftsführung und bekommst tiefe Einblicke in deren Aufgabengebiete (Finance, Personal, Startegie, ) Erstellen von Analysen, Statistiken

Mehr

Die Herausforderung. Die Lösung. Hallo,

Die Herausforderung. Die Lösung. Hallo, Hallo, Ich bin Kathrin, ich komme aus Deutschland und bin vor 2 Jahren nach Paris gezogen, um in einer SEA-Agentur arbeiten. Ein Umzug ins Ausland ist ein großes Abenteuer, aber es ist leichter gesagt

Mehr

Aufbau von Smart Citys, neuer Weg der Urbanisierung Chinas Rede des Botschafters Shi Mingde bei den Asien-Pazifik-Wochen ( Berlin, 06. 06.

Aufbau von Smart Citys, neuer Weg der Urbanisierung Chinas Rede des Botschafters Shi Mingde bei den Asien-Pazifik-Wochen ( Berlin, 06. 06. Aufbau von Smart Citys, neuer Weg der Urbanisierung Chinas Rede des Botschafters Shi Mingde bei den Asien-Pazifik-Wochen ( Berlin, 06. 06. 2013 ) Sehr geehrter Herr Vizekanzler Dr. Rössler, sehr geehrter

Mehr

Rückblick auf die. Unser Event. IHR MOMENT.

Rückblick auf die. Unser Event. IHR MOMENT. Rückblick auf die 2013 NFZ Fachmesse Der Treffpunkt für die Nutzfahrzeugbranche im Norden Deutschlands Das einzigartige Erfolgskonzept stieß in aller Munde auf positive Resonanz. Sowohl Aussteller als

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

START-Messe Bayern findet erneut in Kombination mit der weltweit führenden Erfindermesse iena Nürnberg statt

START-Messe Bayern findet erneut in Kombination mit der weltweit führenden Erfindermesse iena Nürnberg statt 26. Juni 2014 Presse-Information START-Messe Bayern findet erneut in Kombination mit der weltweit führenden Erfindermesse iena Nürnberg statt Am 1. und 2. November 2014 lädt die START- Messe erneut zur

Mehr

Elektro-Mobilität 4. Nationaler NoAE-Projekttag & 1. Internationaler NoAE-Projekttag

Elektro-Mobilität 4. Nationaler NoAE-Projekttag & 1. Internationaler NoAE-Projekttag Elektro-Mobilität 4. Nationaler NoAE-Projekttag & 1. Internationaler NoAE-Projekttag Innovation-Champions-ARENA Innovationssieger aus 2010 präsentieren sich & Kick-off 5. NoAE Innovations-Wettbewerb 2011

Mehr

Neue Ansätze im Innovationsmanagement

Neue Ansätze im Innovationsmanagement Neue Ansätze im Dienstag, 19. Oktober 2010 Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33, München Inhaltliche Leitung: Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D. / Vorstand des Instituts für Innovationsforschung, Technologiemanagement

Mehr

Startschuss für den Concours GENIAL GENIALe Ideen können bis zum 30. April eingereicht werden!

Startschuss für den Concours GENIAL GENIALe Ideen können bis zum 30. April eingereicht werden! Startschuss für den Concours GENIAL GENIALe Ideen können bis zum 30. April eingereicht werden! 1 CONCOURS GENIAL! www.genial.lu Der Wettbewerb für innovative Ideen GENIAL appelliert wieder an die Kreativität

Mehr

Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit

Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit Seminar Wirkung³ Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit Ein offenes Seminar für Sie und Ihre Mitarbeiter, das Wirkung hoch 3 erzielt Eine Plattform des Austausches für Menschen, die mehr erreichen wollen

Mehr

MANAGER MESSE. Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN.

MANAGER MESSE. Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. MANAGER MESSE Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. DIE VERANSTALTUNG. Nach drei erfolgreichen MANAGER MESSEN

Mehr

7.100 Aussteller aus 105 Ländern 275.000 Besucher aus 130 Ländern 140.000 Fachbesucher 135.000 Privatbesucher 10.000 Journalisten aus 70 Ländern

7.100 Aussteller aus 105 Ländern 275.000 Besucher aus 130 Ländern 140.000 Fachbesucher 135.000 Privatbesucher 10.000 Journalisten aus 70 Ländern 7.100 Aussteller aus 105 Ländern 275.000 Besucher aus 130 Ländern 140.000 Fachbesucher 135.000 Privatbesucher 10.000 Journalisten aus 70 Ländern VIER TRENDTHEMEN, VIER HOT SPOTS: Hot Spot Digital Innovation

Mehr

Water + Energy Elements of Success

Water + Energy Elements of Success Weltleitmesse Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik Erneuerbare Energien Frankfurt am Main, 14. 18. 3. 2017 Water + Energy Elements of Success Partnerland ISH 2017 Willkommen auf der ISH 2017.

Mehr

die internet agentur ihr Typo3 - spezialist

die internet agentur ihr Typo3 - spezialist die internet agentur ihr Typo3 - spezialist erfolgreiches e/business FÜr ihr unternehmen WeltWeit Vertrauen namhafte unternehmen Bei ihren WeBBasierten anwendungen und portalen auf das FÜhrende open-source

Mehr

Die Leute haben richtig Lust, so muss eine Veranstaltung sein.

Die Leute haben richtig Lust, so muss eine Veranstaltung sein. >> Die Leute haben richtig Lust, so muss eine Veranstaltung sein. Christoph Birkel, Geschäftsführer HIT-Technologiepark Harburg >> Die Sparkassen sind geborene Partner der Süderelbe AG und des Mittelstandes.

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Rekrutieren Sie. im Internet. Ihre Laufkundschaft. Wir machen sie bekannt! www.lokales-online-marketing.com. Lokales online Marketing

Rekrutieren Sie. im Internet. Ihre Laufkundschaft. Wir machen sie bekannt! www.lokales-online-marketing.com. Lokales online Marketing Rekrutieren Sie Ihre Laufkundschaft im Internet Lokales online Marketing Wir machen sie bekannt! 20 aller Suchanfragen haben % einen lokalen Bezug Aber Finden Ihre Kunden Ihr Geschäft? Im Lokalen Geschäft

Mehr

Ergebnisbericht 2015. zur. DMX Austria & in Wien. 6. Österreichische Fachmesse für Digital Marketing & E-Business

Ergebnisbericht 2015. zur. DMX Austria & in Wien. 6. Österreichische Fachmesse für Digital Marketing & E-Business Ergebnisbericht 2015 zur DMX Austria & ecom World Vienna in Wien 6. Österreichische Fachmesse für Digital Marketing & E-Business DiE FAKtEn DMX Austria & ecom World Vienna vom 20. 21. Mai 2015 in Wien

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte ALLGEMEINE INFOS ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint AG

Mehr

Effektiv Sales Leads generieren mit Video

Effektiv Sales Leads generieren mit Video Effektiv Sales Leads generieren mit Video...mit internen Ressourcen und online Präsentationen Reto Huber VidMa Video Marketing MAI 2012 B2B Marketing wurde in den letzten Jahren immer effektiver wenn es

Mehr

Innovativ und nachhaltig: Beckumer Unternehmen auf der Interpack

Innovativ und nachhaltig: Beckumer Unternehmen auf der Interpack Pressemitteilung Presse- und Informationsdienst Wolfgang Stange Telefon: 02521/8505-17 Telefax: 02521/16167 www-gfw-waf.de stange@gfw-waf.de 16.05.2014 Interpack 2014 in Düsseldorf Innovativ und nachhaltig:

Mehr

UnternehmerTUM-Fonds investiert in Start-up für faseroptische Messtechnik

UnternehmerTUM-Fonds investiert in Start-up für faseroptische Messtechnik Liebe, alles neu macht der Mai! Und mit ihm kommen vielversprechende Chancen, um die eigene Geschäftsidee auf den Weg zur erfolgreichen Unternehmensgründung zu bringen. Damit junge Unternehmen voll durchstarten

Mehr

Video-Skript SGL Group Head Office (Germany)- Die Story

Video-Skript SGL Group Head Office (Germany)- Die Story Video-Skript SGL Group Head Office (Germany)- Die Story Wir stellen vor Dr. Thomas Raddatz, Head of Management Development, Corporate HR, SGL GROUP Group Head Office Effektives Performance Management mit

Mehr

UND DEN KMU DURCH DIE ENTWICKLUNG DES LOKALEN NEBENVERTRAGLICH REGELNENS" TBP: Bassin-Hennuyer

UND DEN KMU DURCH DIE ENTWICKLUNG DES LOKALEN NEBENVERTRAGLICH REGELNENS TBP: Bassin-Hennuyer PROJEKT " PARTNERSCHAFT ZWISCHEN DEN GROSSEN FIRMEN UND DEN KMU DURCH DIE ENTWICKLUNG DES LOKALEN NEBENVERTRAGLICH REGELNENS" TBP: Bassin-Hennuyer Belgien TYPOLOGIE BEHANDELTE QUERTHEMEN INTERESSIERTES

Mehr

MANAGER MESSE. Do. 26. FEBRUAR 2015 RUHRTURM ESSEN EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN.

MANAGER MESSE. Do. 26. FEBRUAR 2015 RUHRTURM ESSEN EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. MANAGER MESSE Do. 26. FEBRUAR 2015 RUHRTURM ESSEN EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. DIE VERANSTALTUNG. Am Donnerstag, den 26. Februar 2015,

Mehr

Messekurzkonzept. SuisseEMEX 14. 26. bis 28. August 2014 Messe Zürich

Messekurzkonzept. SuisseEMEX 14. 26. bis 28. August 2014 Messe Zürich Messekurzkonzept SuisseEMEX 14 Die führende Schweizerische Event- & Marketing Expo 26. bis 28. August 2014 Messe Zürich Stand: Zürich, 18.02.2014 2014 die 8. Ausgabe der SuisseEMEX! Es ist Zeit, sich

Mehr

Cluster & Netzwerke. Wissen bündeln, Zukunft gestalten. Judith Terstriep

Cluster & Netzwerke. Wissen bündeln, Zukunft gestalten. Judith Terstriep Cluster & Netzwerke Wissen bündeln, Zukunft gestalten Judith Terstriep Regionale Cluster World-class Cluster 2 000 Cluster in Europa Mini-Cluster Innovationscluster Aber WAS ist ein Cluster? CLUSTER =

Mehr

360-Grad Digitalisierung: Tipps für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie

360-Grad Digitalisierung: Tipps für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie 360-Grad Digitalisierung: Tipps für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie Sabine Betzholz-Schlüter, saarland.innovation&standort e. V. 28. Juni 2016 Überblick Dimensionen der Digitalisierung Ausgangslage

Mehr

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation CIP Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation Kurt Burtscher FFG Bereich Europäische und Internationale Programme Innovation Relay Centre Austria

Mehr

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER GOOD NEWS VON USP ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER In den vergangenen vierzehn Jahren haben wir mit USP Partner AG eine der bedeutendsten Marketingagenturen

Mehr

Vernetzen statt Verpassen:

Vernetzen statt Verpassen: 26 29 6 Vernetzen statt Verpassen: Auf der ersten Produktions- Fachmesse 2016! Jetzt registrieren und Online-Ticket sichern! Starten Sie 2016 mit einem Wettbewerbsvorteil: Wissen! Alles, was im Norden

Mehr

Infoblatt 4 Programmteil II: Führende Rolle der Industrie

Infoblatt 4 Programmteil II: Führende Rolle der Industrie Infoblatt der Nationalen Kontaktstelle Lebenswissenschaften im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Infoblatt 4 Programmteil II: Führende Rolle der Industrie 1 Programmteil II: Führende

Mehr

FORSCHUNG BEDRUCKUNG

FORSCHUNG BEDRUCKUNG DESIGN PROTOTYPING FORMENBAU FORSCHUNG SPRITZGUSS PERIPHERIE BEDRUCKUNG AUTOMATISIERUNG.. QUALITATSKONTROLLE METALL- VERBUNDTEILE ELEKTRONIK LASER- BEARBEITUNG www.innonet-kunststoff.de Das INNONET Kunststoff

Mehr

Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung

Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung 1 Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, die Bundesregierung hat im Herbst 2007 die Initiative Kultur und Kreativwirtschaft gestartet. Mithilfe

Mehr

Herr Meys hat vorhin angedeutet, dass sich die Jugendpolitik in der DG in. einigen Monaten mitten in einem Reformprozess befinden wird.

Herr Meys hat vorhin angedeutet, dass sich die Jugendpolitik in der DG in. einigen Monaten mitten in einem Reformprozess befinden wird. Monseigneur Mevrouw de Gouverneur, Madame l Échevine, Beste collega, Herr Meys hat vorhin angedeutet, dass sich die Jugendpolitik in der DG in einigen Monaten mitten in einem Reformprozess befinden wird.

Mehr