Neue Herausforderungen: Die IT der Zukunft managen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neue Herausforderungen: Die IT der Zukunft managen"

Transkript

1 Ciber Mobile Computing Neue Herausforderungen: Die IT der Zukunft managen Das IT-Umfeld der Post-PC -Ära verändert sich rasant. Technologische Innovationen wie Cloud Computing, in-memory computing und die sprunghafte Verbreitung von mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets stehen genauso dafür wie die fortschreitende Industrialisierung von IT-Prozessen. Die zunehmende Globalisierung zieht neue Unternehmenssturkturen nach sich, die insbesondere IT-Organisation in Unternehmen vor neue Herausforderungen stellt. Denn neben qualitativ hochwertigen Leistungen muss die IT vor allem auch den international angelegten Wertschöpfungsketten gerecht werden und dabei überschaubar, risikominimierend und kosteneffizient arbeiten. Die Folge: IT-Organisationen und damit SAP-Projekte müssen zunehmend selbst messbare Werte schaffen. Die Zeiten ändern sich Neue Herausforderungen für die IT Neue Technologien entwickeln sich rasant, spontan und teilweise unberechenbar dies gilt insbesondere auch für die IT. Mit großen Fortschritten im IT-Umfeld wachsen auch die Anforderungen an die Mitarbeiter in den IT-Abteilungen. Heute wird von IT-Verantwortlichen erwartet, fundierte Kenntnisse zu Buzzwords wie Cloud Computing, App Economy, Social Networks, In-Memory-Computing, Big Data, Augmented Reality oder Gamification zu haben. Auch das Umfeld der Fachabteilungen verändert sich als Kunden erwarten sie von der IT Antworten und Lösungen im Bezug auf neue Rahmenbedingungen, wie Globalisierung, Klimawandel und gesellschaftliche Veränderungen. violetkaipa, Shutterstock.com Vor dem Hintergrund dieser neuen Herausforderungen steigt der professionelle Druck dem IT-Organisation ausgesetzt sind, denn sie sind nicht mehr nur für die klassische IT-Infrastruktur verantwortlich, sondern müssen auch die veränderten Geschäftsanforderungen abbilden und bedienen können. IT ist keine rein technische Aufgabe mehr, sondern muss vor dem Hintergrund des Wandels auch Werttreiber für das Business sein. 8 E-3 Juni 2012

2 Mobile Computing Ciber Damit die IT den geforderten Wertbeitrag leisten kann, müssen interne Prozesse neu ausgerichtet und die Fachabteilungen mit innovativen Anwendungen und neuen Technologien versorgt werden. Diese Forderungen lassen sich jedoch nicht über Nacht realisieren blinder Aktionismus ist trotz der Dringlichkeit fehl am Platze. Die IT wird nur dann zu einem echten Business-Enabler, wenn sie mit Verstand kontinuierlich otpimiert wird und dabei sichergestellt ist, dass die Systeme skalierbar und weiterhin gut zu Warten sind. Lösungen mit Zukunft Für Unternehmen ist es oft schwer mit diesen Entwicklungen Schritt zu halten und nur ein Bruchtteil der IT-Organisationen kann diese Aufgaben alleine bewältigen. Um Innovationen effektiv zu nutzen, sind neben fundiertem ITund Prozess-Know-how, auch die passenden Best Practices und vor allem Über-/Umsetzungstalent gefragt. Führungskräfte können diese Kompetenzen zwar gezielt erwerben, da die meisten IT-Abteilungen jedoch eher technik-dominierte Organisationen sind nimmt dies in der Regel sehr viel Zeit in Anspruch, die in das Kerngeschäft des Unternehmens hätte investiert werden können. Daher sind externer Dienstleister häufig unerlässlich, um denumfangreichen und komplexen Herausforderungen des sich stark wandelnden IT-Umfelds gerecht zu werden denn neben Planung und Implementierung von Systemen stellt besonders das Betreiben dieser Lösungen Unternehmen oft vor unüberschaubare Anforderungen. Dienstleister wie der SAP-Berater CIBER können, aufgrund langjähriger Erfahrungen, Kunden mit ihrer Expertise unterstützen, diese Herausforderungen zu meistern. Das Heidelberger Berautungshaus hat die neuen Rahmenbedingungen angenommen und zukunftsweisende Ansätze für seine Kunden entwickelt: ein globaler Full-Service rund um den gesamten Lebenzyklus von IT-Anwendungen. Innovative Schwerpunkte CIBER trägt beispielsweise durch eine gezielte Bündelung von Kompetenzen im Bereich Business Analytics den gestiegenen Anforderungen des Managements an Unternehmenssteuerung und Geschäfts-Reporting Rechnung. Die Best-Practice-Lösung CIBER Business Objects basierend auf Business Warehouse-Lösungen transformiert ein meist statisches Berichtswesen in ein zeitgemäßes, flexibles Analyse- und Entscheidungs- Tool und sorgt dadurch für transparentere Geschäftsprozesse. Durch den Einsatz neuer Prognosemodelle und interaktiver Szenarien können Kunden ihre Markt- und Unternehmensentwicklung aus den verschiedensten Blickwinkeln durchleuchten und so Wettbewerbsvorteile schneller umsetzen. Im Rahmen des Kernthemas Mobility realisiert CIBER Deutschland auch innovative Geschäftsanwendungen, damit Nutzer schon heute jederzeit mobil auf Geschäftsinformationen zugreifen können. Internationale Roll-out-Projekte professionell umsetzen und managen Globalisierung und Internationalisierung schreiten immer weiter voran. Ein umfassender SAP-Roll-out über Teilgesellschaften, Konzerntöchter und internationale Standorte hinweg stellt IT-Abteilungen häufig vor schier unlösbare Herausforderungen bei der Projekt- Umsetzung. Gerade hierbei können externe Dienstleister wie CIBER vor allem mit ihrem organisatorischem Projektwissen und den entsprechendnen Werkzeuge unterstützen. Das heißt konkret: Sie steuern die Informationsverteilung über die Organisationseinheiten hinweg, leiten Software- und Prozess-Training, das Monitoring sowie das Reporting über den Roll-Out-Verlauf und unterstützen beim notwendigen Change-Management. Ausschlaggebend für den Projekt-Erfolg der Kunden sind insbesondere das professionelle Vorlagen- und Tabellen-Design sowie die vorhandenen Best- Practices für globale Prozesse. Komplexe IT-Systeme harmonisieren und konsolidieren Während viele mittelständische Unternehmen noch vor der Herausforderung stehen, ihr Geschäftsmodell internationalisieren zu müssen, haben Großkonzerne den Aufbau komplexer globaler Strukturen bereits geleistet. Sie müssen heute vor allem eine Aufgabe bewältigen: Standardisierung trotz permanenter Veränderungen im aktuellen Geschäftsumfeld. Auch bei dieser Zielsetzung können externe Dienstleister wertvolle Unterstützung leisten: Gemeinsam mit dem Kunden erstellt CIBER Deutschland ein umsetzbares Lösungskonzept, das einem sich weiterentwickelnden Geschäftsmodell gerecht wird und damit die Basis für den erfolgreichen Verlauf eines Harmonisierungs- und Konsolidierungsprojekts schafft. Umfassendes Leistungsangebot Full- Service rund um den Anwendungslebenszyklus Angesichts der komplexen Herausforderungen sind heute insbesondere bei mittelständischen Unternehmen Full-Service-Angebote gefragt: Von strategischer Beratung bis zur unternehmensweiten Integration, von eigen- E-3 Juni

3 Ciber Mobile Computing entwickelten Add-on-Tools, die SAP-Systeme noch effizienter machen, bis hin zu Managed Services. Als Ergebnis standardisierter Methoden und weltweit vernetzter Serviceangebote steht eine globale Lieferfähigkeit für die IT-Umsetzung von Geschäftsstrategien und bietet damit noch mehr Flexibilität sowie Kostenvorteile für die Kunden. Gerade für Service-Dienstleister rückt eine industrialisierte IT-Produktion immer mehr in den Vordergrund. Egal ob Infrastruktur oder Anwendungen als Full-Service-Beratungshaus bietet CIBER im Bereich Managed Services vielfältige Sourcing-, Mietund Virtualisierungskonzepte an und kann die Kunden optimal bei der Bewältigung der aktuellen Herausforderungen unterstützen. Die als XaaS Everything as a Service bezeichneten Modelle können von den Kunden bedarfsorientiert abgerufen werden und folgen dem Grundsatz: Pay for Use. Fazit: IT meets Business - Übersetzer gefragt Ob und wie die IT-Organisation, die jüngsten Entwicklungen meistert, hängt am Ende auch immer davon ab, wie konstruktiv die Entscheidungsträger aus IT und Business miteinander kommunizieren. Auch dabei kann der eingesetzte Consulting-Partner eine wichtige Rolle spielen als Übersetzer und Vermittler. Denn eine eingängige Business-Sicht auf technische Inhalte herzustellen und die notwendigen Entscheidungsprozesse zu begleiten und zu forcieren, ist bereits die halbe Miete. Best Practices Einblicke in vergleichbare Aufgabenstellungen und Projekte sind hierbei nicht zu unterschätzen: Sie geben nicht nur die Sicherheit, dass die eingeschlagene Richtung passt, sondern erhöhen auch die argumentative Durchschlagskraft beträchtlich. Komplexe branchentypische oder unternehmensindividuelle Business-Anforderungen zu verstehen, diese in optimierte IT-Lösungen zu übersetzen und erfolgreich umzusetzen das ist die zentrale Stärke der CIBER-Berater. Heute müssen IT-Dienstleister vor allem Mittler zwischen zwei Welten sein, um als Enabler die innovativen Lösungen der Kunden zu realisieren: Diesen Quantensprung hat CIBER früh erkannt und sichert Unternehmen so den entscheidende Wettbewerbsvorteil. Neue Herausforderungen für IT-Organisationen Ioannis Liappas, Principal Management Consulting bei CIBER Deutschland Wie können innovative Themen wie Business Analytics optimal angegangen werden? Innovative Themen werden häufig zunächst als technologische Innovationen gesehen, wodurch ihr Beitrag zur Business-Optimierung allzu oft nicht auf Anhieb erkennbar wird. Echter Nutzen entsteht erst durch die Erschließung von Optimierungspotenzialen auf strategischer Geschäftsebene. Grundsätzlich gibt es zwei Kategorien innovativer Themen, bei denen sich unterschiedliche Herangehensweisen empfehlen: Ioannis Liappas hat nach einem Studium des Maschinenbaus fünf Jahre im Anlagenbau gearbeitet, bevor er in die Unternehmensberatung wechselte. In den letzten zwanzig Jahren arbeitet er an der Schnittstelle zwischen Strategie, Organisation und IT. Bei CIBER verantwortet er den Bereich Management Consulting mit den Schwerpunkten strategische Ausrichtung und Effektivität der IT, Optimierung von Applikationslandschaften, Prozessgestaltung in SAP-Projekten und Nutzen-/ROI-Analyse für IT-Vorhaben. Zum einen gibt es die sogenannten Sustaining innovations, wie beispielsweise Erweiterung der Funktionalität von Standard Software oder die Verbesserung der Leistungsfähigkeit von Produktionssystemen, die eine effizientere Durchführung vorhandener Prozesse, im Sinne der Unterstützung strategischer Ziele, erlauben. Dabei müssen zunächst die betroffenen Prozesse identifiziert werden. Anschließend sollten die Anforderungen an die Prozesse aus der Strategie abgeleitet werden, bevor schließlich der mögliche Beitrag zur besseren Abdeckung der Anforderungen herausgearbeitet wird. Die zweite Kategorie umfasst die Disruptive Innovations, wie beispielsweise das Internet, die Einführung mobiler Applikationen oder als jüngstes Beispiel SAP HANA. Diese erlauben die Erweiterung beziehungsweise die radikale Weiterentwicklung des Geschäftsmodells in einer unerwarteten Art und Weise. Hierbei sollte mit einem Brainstorming zwischen Business und IT begonnen werden, um das Wesen, die Chancen und die Risiken der neuen Technologie besser zu verstehen und mögliche Einsatzfelder im Geschäftsmodell gemeinsam aufzudecken. 10 E-3 Juni 2012

4 Mobile Computing Ciber Welche Bedeutung sehen Sie in dem Thema Harmonisierung der IT-Systeme? Heterogene IT-Landschaften sind mitunter die größten Kosten- und Aufwandstreiber für die IT. Harmonisierte IT-Systeme dagegen erleichtern übergreifende Prozesse, sparen Kosten und schaffen Transparenz. Sich ständig verändernde Geschäftsanforderungen verlangen eine effektive Abstimmung zwischen Management und IT. Gleichzeitig aber erfordern Harmonisierungs-Projekte angesichts sinkender IT-Budgets die Akzeptanz und Projektpriorisierung der Geschäftsführung. Daraus resultiert der Bedarf nach Schaffung einer engen Kopplung zwischen Business- und IT-Strategie, einer Reduzierung des Wartungsaufwands und einer Erhöhung der verfügbaren Kapazitäten für dringend benötigte Projekte. Zudem müssen Standardisierung und Konsolidierung der Applikationslandschaft und der Infrastruktur in enger Abstimmung mit den Geschäftsverantwortlichen verlaufen. Die Bewertungen der Dimensionen Applikationsreife (operative Bewertung) und Zukunftsfähigkeit (strategische Bewertung) liefern wertvolle Hinweise für die Entscheidung, wie die einzelnen Anwendungen behandelt werden sollen. Durch die gewonnenen Erkenntnisse, die Erfahrung der CIBER-Berater sowie Best-Practices und die Analyse relevanter technologischer Trends leiten wir für die zukünftige Ausrichtung der IT-Landschaft Handlungsalternativen ab. Anschließend bewerten wir diese hinsichtlich ihrer Realisierbarkeit und der Abdeckung der formulierten Prozessanforderungen. Die beschlossenen Ziellandschaft und Roadmap bilden einen soliden Rahmen zur Überprüfung der Konformität von Projektideen. Ein regelmäßiger Abgleich dieses Rahmens mit sich verändernden Rahmenbedingungen und strategischen Prioritäten garantiert seine laufende Gültigkeit. Wie muss sich eine IT-Organisation aufstellen, um beim IT-Outsourcing erfolgreich zu sein? Erfolgreiches Outsourcing erfordert nicht nur die Auswahl des optimalen Partners sondern auch das Vorhandensein einer Reihe interner Kompetenzen. Eine Diskussion über die Fähigkeit zum Outsourcing muss Differenzen in Servicetypen wie Prozesse, Applikationen und Infrastruktur sowie Serviceklassen also Plan, Build und Run berücksichtigen. Für jede Kombination ergibt sich ein anderes Set von Fähigkeiten, das die interne IT-Organisation benötigt. Diese Fähigkeiten erstrecken sich von der Entwicklung einer Outsourcingstrategie über das Management des Partners (Kontrakt, SLAs, Servicekoordination) und das Management der Transition (Planung, Durchführung, Change Management) bis hin zum Design und der Implementierung relevanter ITIL-Prozesse. CIBER ist nicht nur ein perfekter Outsourcingpartner, sondern auch in der Lage, seine Kunden zu unterstützen, die erforderlichen internen Fähigkeiten zu entwickeln. CIBER AG Alte Eppelheimer Straße Heidelberg Germany Tel: Fax: Nähere Informationen erhalten Sie unter: oder beim E-3 MarCom-Team Frau Vanessa Kitowski, Tel.: 49 (0) 89 / Frau Annemarie Trattner, Tel.: 49 (0) 89 / E-3 Juni

5 SZENE Interview: Ressource Mitarbeiter Andreas Kremer und Jörg Dietmann (Ciber) über Ziele, Herausforderungen und Actionfiguren Wie einst James Bond Birsen Cebeci, shutterstock.com Ciber gab kürzlich die Ernennungen von Andreas Kremer zum Country Manager Ciber Deutschland und die Jörg Dietmanns zum Senior Vice President Ciber Central Europe bekannt. Damit findet die seit Jahren vorangetriebene internationale Unternehmensausrichtung auch ihren Ausdruck in der Organisation des Konzerns. Wir sprachen mit Andreas Kremer und Jörg Dietmann über Aufgaben und Verantwortungsbereiche, über Zukunftspläne und neue Herausforderungen. Sie verrieten uns aber auch ihren ursprünglichen Berufswunsch, der sich von so manch anderem gar nicht mal so sehr unterscheidet. Lesen Sie selbst. E-3: Herr Kremer, welche Aufgaben und Verantwortungsbereiche sind mit Ihrer neuen Rolle als Country Manager Ciber Deutschland verbunden und worauf freuen Sie sich besonders? Andreas Kremer: Wir haben in den vergangenen Jahren unsere Position als SAP-Servicedienstleister kontinuierlich ausgebaut und beispielsweise im Managed-Services-Umfeld durch strategische Akquisitionen neue Geschäftsfelder erfolgreich erschlossen. Als Country Manager von Ciber Deutschland verantworte ich nun das Geschäft in der gesamten DACH-Region und möchte vor allem unsere Marktposition im deutschsprachigen Raum weiter ausbauen. So konnten wir zuletzt eine erfahrene SAPund Branchenexpertin für den Bereich Energy & Utilities gewinnen. Ich freue mich sehr auf die kommenden Aufgaben und die neuen Gestaltungsmöglichkeiten, die diese Position bietet. Diese möchte ich nutzen, um in Deutschland noch weiter zu wachsen und innerhalb des Ciber-Konzerns unseren strategischen Wert zu unterstreichen. E-3: Herr Dietmann, können Sie uns bitte Ihre Aufgaben als Senior Vice President Ciber Central Europe kurz skizzieren? Jörg Dietmann: Als Senior Vice President Central Europe verantworte ich das Geschäft in Deutschland, den Niederlanden, Spanien, Russland, Großbritannien und Polen für die Muttergesellschaft Ciber Inc. Zu meinen Aufgaben gehört die Koordination der Near- und Offshore-Delivery-Center, um das Wachstum so effizient wie möglich zu gestalten. Dies beinhaltet die strategische Ausrichtung der Landesorganisationen hin zu einer verstärkten Zusammenarbeit. Dadurch, dass wir international noch enger zusammenrücken, wollen wir unsere Wachstumsziele erreichen und Synergien schaffen, vor allem aber wollen wir internationale Kunden noch besser bedienen können. Schließlich haben wir viele Kunden, die sich einen global agierenden Partner wünschen, der nicht nur» Auch wenn James Bond mir als Kind imponiert hat, letztlich glaube ich, dass einem das Berater-Gen in die Wiege gelegt wird. «Andreas Kremer, mit Wirkung zum 1. April Country Manager Ciber Deutschland. ihre internationale Ausrichtung unterstützt, sondern gleichzeitig auch regional-spezifische Themen lokal bearbeiten kann. E-3: Welche Ziele verfolgt Ciber mit dieser Organisationsänderung und wie sehen die Pläne und die Strategie von Ciber für den deutschen Markt aus? Dietmann: Ich würde nicht den Aspekt einer Organisationsänderung in den Mittelpunkt stellen. Richtig ist, es gibt neue Rollen und Verantwortlichkeiten für eine globale Ausrichtung. Ein Ziel ist, in Europa noch besser wahrgenommen zu werden. Insofern soll mit diesem Schritt vor allem die Fokussierung auf die großen Länder beziehungsweise unsere starke Konzentration auf den europäischen Markt zum Ausdruck gebracht werden. Wir wollen aber auch auf internationaler Ebene stärker zusammenarbeiten, um im globalen Wettbewerb erfolgreicher abzuschneiden. Denn neben den global operierenden Unternehmen richten wir uns mit unseren Dienstleistungen verstärkt an den gehobenen internationalen Mittelstand. Ein wichtiges Etappenziel ist, das SAPund Managed-Services-Geschäft noch intensiver länderübergreifend zu betreiben. Vor diesem Hintergrund haben wir unseren Markenauftritt erneuert und weltweit vereinheitlicht. Damit möchten wir vergleichbare Prozesse und Services in allen Regionen etablieren und sicherstellen, dass wir unseren internationalen Kunden in allen Ländern das gleiche Kundenerlebnis bieten können. Der neue Claim, Client Focused. Results Driven ist nicht nur eine treffende Beschreibung unserer go-to-market-strategie, sondern er verrät auch viel über das Verhältnis zu unseren Kunden. Wir hören ihnen zu, lernen so ihr Geschäft verstehen, um dann gemeinsam die richtige Technologie zu entwickeln und umzusetzen. Kremer: In Deutschland werden wir die eingeschlagene Strategie fortsetzen, denn wir sind überzeugt, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind. Dieses Wachstum möchten wir horizontal mit zentralen Themen wie Business 46 E-3 JULI/AUGUST 2012

6 Interview: Ressource Mitarbeiter SZENE» Mein ganz persönliches Ziel ist, die Zusammenarbeit über die verschiedenen Länder hinweg noch enger zu gestalten. «Jörg Dietmann ist ab sofort Senior Vice President Ciber Central Europe. Der Spezialist für Document Management Intelligence, Mobility und Cloud verbinden, ergänzt durch die von der SAP vorangetriebene In-memory Lösung HANA, mit der Big-Data-Herausforderungen adressiert werden. Vertikal wollen wir, wie bereits angesprochen, auch in weiteren Branchen wachsen. Denn wir sind für unsere Kunden gleichermaßen Partner und Berater, mit umfassendem Branchen-Know-how, welches wir kontinuierlich ausbauen. Ein weiterer Eckpfeiler unserer Strategie ist, unseren Kunden Full-Service aus einer Hand und IT-Beratung über den gesamten Anwendungs- Lebenszyklus zu bieten. Daher sehen wir einen dritten Ansatzpunkt für Wachstum in einem breiteren Angebot im Bereich Managed Services. E-3: 2012 wurde Ciber vom CRF Institute wieder als Top Arbeitgeber ausgezeichnet und belegte den dritten Platz beim Wettbewerb Jobmotor der Badischen Zeitung was bedeuten Ihnen diese Auszeichnungen und wie sehen Sie sich in Bezug zum Thema Jobmotor? Kremer: Unser Wachstum ist grundsätzlich abhängig von der Verfügbarkeit qualifizierter Mitarbeiter. Schließlich wollen wir weiter wachsen und planen über das Jahr gesehen, allein in Deutschland bis zu 100 neue Mitarbeiter einzustellen. Insofern freuen wir uns sehr über Auszeichnungen wie diese, da sie sehr viel über unser Arbeitsklima und die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter verraten. Wir hoffen auch, damit im War for Talents punkten zu können, welches uns das Recruiting erleichtert und sich qualifizierte Bewerber für uns begeistern. E-3: Gibt es auch persönliche Ziele, die Sie in Ihren neuen Funktionen realisieren möchten? Dietmann: Ich freue mich zunächst auf die internationale Zusammenarbeit und den Kontakt mit den Kulturen. Denn ich bin überzeugt, dass wir gegenseitig viel voneinander lernen können und dieses Potenzial möchte ich nutzen, um unsere Kunden noch besser zu unterstützen. Daher ist mein ganz persönliches Ziel, die Zusammenarbeit über die verschiedenen Länder hinweg noch enger zu gestalten. E-3 JULI/AUGUST 2012 Kremer: Wie vermutlich jeder möchte ich vor allem einen guten Job machen und entscheidend zum Wachstum von Ciber Deutschland beitragen. Mir ist dabei wichtig, dass die Mitarbeiter den eingeschlagenen Weg mitgehen und unterstützen. Insofern ist mein persönliches Ziel, auch das Vertrauen derjenigen zu gewinnen, die bisher noch nicht an mich berichtet haben. E-3: Was sehen Sie neben Big Data, HANA, Mobility und Cloud als die großen Herausforderungen, die es für IT-Organisationen demnächst zu bewältigen gilt? Kremer: Man könnte unterscheiden zwischen Dienstleister und IT-Anwender, allerdings gilt für beide gleichermaßen, dass sie die Reifeleiter erklimmen müssen. Dies bedeutet in erster Linie eine Industrialisierung der IT Supply Chain, also die intelligente Verteilung der Aufgaben über die gesamte Lieferkette hinweg. Statt in alten Mustern zu verharren, müssen Unternehmen neue Vertrags- und Kooperationsformen entwickeln: produktisierte Services, Contract of work oder SLAs sind hier wichtige Schlüsselbegriffe. E-3: Wenn Sie sich nicht für eine Karriere in der IT-Beratung entschieden hätten, wo würden Sie heute stehen? Kremer: Auch wenn James Bond mir als Kind imponiert hat letztendlich glaube ich, dass einem das Berater-Gen gewissermaßen in die Wiege gelegt wird. Von daher hätte ich mir auch eine Karriere im Bereich der klassischen Unternehmensberatung vorstellen können. Dietmann: Ich wäre als Kind gerne Profisportler geworden. Letztlich bin ich aber sehr glücklich darüber, wie sich die Dinge entwickelt haben und bin überzeugt, dass dieser Weg der richtige war. E-3: Vielen Dank für das Gespräch. Bitte beachten Sie auch den Community-Info-Eintrag ab Seite 115 Ideen, Konzepte und Lösungen von ALOS bieten Optimierung von Geschäftsprozessen auf höchstem technologischen Niveau. Kodak Capture Pro Leistungsstarke und flexible Erfassungslösung für Dokumente Einfache Integration in ECM Systeme doc 2 ERP NEU für SAP Anwender Einfache und sichere Anbindung von Capture Pro an SAP über ArchivLink Für alle SAP zertifizierten Archivsysteme Für frühes und spätes Scannen ALOS GmbH Dieselstraße 17 D Köln Fon +49-(0) Fax +49-(0)

7 SZENE DSAG-Jahreskongress Bremen Halle 5, Stand F9 Die Beta Systems Software AG präsentiert auf dem DSAG Jahreskongress mit der Lösung [C2C] Connect to Control 4ERP das einzige Angebot auf dem Markt, das mehrere Plattformen miteinander vernetzen kann und so eine zentrale Kontrolle über SAP FS-CD ermöglicht. Zusammen mit ihrem Partner im Bereich Document Composition, der DETEC Software GmbH - einem Unternehmen der UNICOM-Gruppe - zeigt Beta Systems zudem die neue Version DoXite 2.0. Beta Systems Software AG Alt-Moabit 90d Berlin Herausforderung: Modernes Personalmanagement Ringen um Talente Die Leistungsfähigkeit vieler Unternehmen hängt stark von seinen Mitarbeitern ab. Nicht selten wird das Wachstum eines Unternehmens vornehmlich von der Verfügbarkeit qualifizierter Mitarbeiter bestimmt. Von Klaus Kempa, Ciber Deutschland Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Online: Halle 5, Stand F12 Empirius ist Spezialist für Automation im Bereich SAP-Basis. Mit unseren innovativen Produkten BlueSystemCopy und BlueClone bieten wir Lösungen für die Automation von Systemkopien und das Erstellen neuer SAP-Systeme für Test- und Projektzwecke. BlueSystemCopy End-to-End-Software für automatisierte SAP- Systemkopien Mit der BlueSystemCopy ist die Empirius GmbH einer der führenden Anbieter von Software für automatisierte SAP-Systemkopien, die sowohl Java, Abap als auch Double Stack Systeme unterstützt. UserExits geben Gestaltungsspielraum für individuelle Automationsschritte, bspw. den automatisierten Restore der Datenbank oder das Starten und optimieren der BDLS. BlueClone Automatisiertes Erstellen von SAP-Test- und Projektsystemen BlueClone ist eine effiziente Lösung zum automatisierten Erstellen von Projektsystemen und Sandboxen mit eigener SID. Ausgangspunkt ist ein bestehendes SAP-System. BlueClone reduziert den Zeitaufwand für das Erstellen einer Sandbox von mehreren Tagen auf 2-3 Stunden. Empirius GmbH Klausnerring 17 D Kirchheim bei München Telefon: +49 (0) 89 / Telefax: +49 (0) 89 / Online: Solange der War for Talents in vollem Gange ist, gehören das Recruiting von Mitarbeitern, das Talent Development und Arbeitgeber Branding zu den wichtigsten Handlungsfeldern der Unternehmen. Denn um mittel- Klaus Kempa ist seit 1990 mit dem Thema Personalwirtschaft SAP vertraut. Seit Januar 2007 verantwortet er die Leitung der Service-Line SAP HCM bei Ciber-Novasoft. Sein Team umfasst knapp 30 Berater und Entwickler. Unter seiner Leitung wurden zahlreiche Migrations- und Rollout-Projekte im In- und Ausland erfolgreich abgeschlossen. Seit August dieses Jahres betreut er eine Partnerschaft zum Thema Talentmanagement mit SuccessFactors. IGZ, das SAP-Logistik-Projekthaus, realisiert manuelle und automatisierte Logistiklösungen in Produktion und Distribution mit den SAP-Modulen EWM/ MFS, LES/TRM, ME/MII und TM. Von strategischer Einsatzberatung über die Realisierungsunterstützung bis zur Technikintegration setzt IGZ auf SAP-Standardlösungen und erschließt Anwendern dadurch hohe Einsparpotentiale. IGZ Logistics + IT Logistikweg Falkenberg Halle 5, Stand J7 Telefon: +49 (0) 9637/ Online: Kontakt: Herr Holger Häring und langfristig den Bedarf an Fachkräften zu decken, nimmt der HR-Bereich in den Unternehmen eine immer stärkere Rolle ein. Bestehende Talente müssen erkannt, gefördert und langfristig an das Unternehmen gebunden werden. Ganz nach dem Motto der Fachkräfteoffensive der Bundesregierung Die Guten zu den Besten und die Besten zu Partnern machen, leistet Personalentwicklung einen unermesslichen Wertbeitrag für Unternehmen, denn Innovationen gehen letztlich immer von Menschen aus. Dieses Wissen ist keinesfalls neu und viele Unternehmen sind sich dieser Tatsachen bewusst. Allerdings können viele die gewonnenen Erkenntnisse noch nicht in die passende Strategie übersetzen. Noch immer werden zusätzliche Budgets für HR-Manager zum Großteil lediglich anlassbezogen freigegeben. Für die stark gestiegenen Anforderungen an die Routinearbeiten der Personalabteilungen bleiben die Kassen dagegen meist geschlossen. Um langfristig erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen nachhaltig planen und dem Personalmanagement Werkzeuge an die Hand geben, die seinen Handlungsspielraum erhöhen, denn mag es auch noch so abgedroschen Halle 5, Stand D4 Die SNP AG erhöht die Geschwindigkeit, mit der Unternehmen Veränderungen umsetzen und unterstützt sie, ihre IT-Landschaft schneller und wirtschaftlicher an neue Rahmenbedingungen anzupassen. Dazu hat das Softwareunternehmen mit SNP Transformation Backbone die weltweit erste Standardsoftware für die automatisierte Analyse und standardisierte Umsetzung von Änderungen in IT-Systemen entwickelt. SNP Schneider-Neureither & Partner AG Dossenheimer Landstraße Heidelberg Telefon: +49 (0) Online: 48 E-3 SEPTEMBER 2012

8 DSAG-Jahreskongress Bremen SZENE klingen der stete Tropfen höhlt den Stein. Die drei wichtigsten Handlungsfelder für HR-Manager sind dabei Recruiting, Personalentwicklung und der Aufbau der Arbeitgebermarke. In diesen Bereichen sind längerfristige Investitionen eher zu empfehlen als kostspielige Hau-Ruck-Aktionen. Dementsprechend steigt die Nachfrage nach HR-Beratung, wobei diese sich nicht mehr ausschließlich auf das Recruting beschränkt. Was Talentmangement, Prozessoptimierung und den Workflow betrifft, begreifen viele Unternehmen, dass ihnen tragfähige Konzepte fehlen. Immer häufiger wird daher eine zusammenhängende Organisationsberatung aus Prozess- und IT-Consulting gewünscht, bei der Berater mit Erfahrungen im Management von Veränderungsprozessen, Organisations- und Prozessmanagement gefragt sind. Automatisierte Prozesse für mehr Freiräume Hier setzt SAP HCM an und bietet mit seinen verschiedenen Szenarien umfassende Funktionen für ein modernes Personalmanagement, das Verantwortliche und Budget gleichermaßen entlastet. Durch den Einsatz von HCM können Unternehmen ihre Mitarbeiter, zielgerichtet fördern und motivieren. Automatisierte Prozesse in der Personalverwaltung, der Lohnbuchhaltung oder dem Berichtswesen schaffen Freiräume für eine Konzentration auf das eigene Kerngeschäft und für strategische Überlegungen. Die Möglichkeiten sind damit jedoch noch nicht ausgeschöpft. Werkzeuge wie Management Self Service und Employee Self Service ermöglichen ein aktives Mitwirken der Angestellten, indem sie ihre Daten selbst pflegen und Prozesse von sich aus in Gang bringen können. Alle Informationen, sowohl für Managemententscheidungen als auch für die tägliche Arbeit sind unabhängig von Zeit und Ort Halle 5, Stand E11 abrufbar und ermöglichen ein flexibles Arbeiten auch von unterwegs. SAP HCM macht darüber hinaus sichtbar, wo die Stärken einzelner Mitarbeiter liegen und wo sich Talente verstecken. So lassen sich Mitarbeiterziele an die übergreifenden Ziele des Unternehmens koppeln. Dies bringt nicht nur mehr Innovationen mit sich, sondern zeigt auch die Wertschätzung für die eigenen Mitarbeiter und erhöht dadurch deren Motivation. Die Kombination aus lückenloser Kommunikation und transparenten Prozessen ist unabdingbar für Erfolge im Personalmangement, denn Personalbindung und -gewinnung beschränken sich nicht ausschließlich auf die Personalabteilung, sondern betreffen das gesamte Unternehmen und damit die Unternehmenskultur. Zwar wird HCM in über 3000 Unternehmen des Mittelstandes und bei Großunternehmen eingesetzt, doch die Einführung dieser Systeme liegt meist Jahre zurück. In diesen alten Installationen werden die heute notwendigen Personalprozesse oft nicht mehr optimal unterstützt, weshalb es immer wieder zu Unterbrechungen im Workflow kommt. Durch neue Anforderungen an die Personalbereiche, die sich nun vermehrt um den Aufbau eigener Talente und die Akquisition externer Mitarbeiter konzentrieren müssen, ist es notwendig, zunächst die bestehenden Prozesse zu analysieren und mit einem Berater an deren Modernisierung zu arbeiten. Denn nur wer den steten Tropfen nicht versiegen lässt und seine Richtung von Zeit zu Zeit überprüft, wird auf Dauer wettbewerbsfähig bleiben. Bitte beachten Sie auch den Community-Info-Eintrag ab Seite 98 und den DSAG-Eintrag ab Seite 40 Halle 5, Stand K2 Halle 5, Stand E27 Managed Communication Services for SAP Elektronischer Dokumentenversand direkt aus SAP Inbound-Services mit Workflow-Integration Automatisierung von Geschäftsprozessen Nahtlose Integration ohne Systemveränderung Echtzeit-Monitoring und Reporting SAP-zertifiziert seit 2001, Unicode ready Über angeschlossene SAP-Systeme Implementierung in weniger als 48 Stunden Communication Channels SMS Fax EDI retarus GmbH Aschauer Straße München Telefon: Telefax: Online: Halle 5, Stand D9 Die nextevolution AG mit Hauptsitz in Hamburg ist einer der führenden Beratungs- und Softwarespezialisten für die Optimierung von Geschäftsprozessen mit dem Schwerpunkt Enterprise Content Management. Mit der nextpcm Produktfamilie liefert nextevolution schlagkräftige Tools und Prozesse zur Unterstützung dokumentbasierter Abläufe im SAP-Umfeld. Alle Produkte sind vollständig SAP-integriert und ergänzen sinnvoll bewährte SAP-Standardfunktionalitäten. Seit über zehn Jahren verbindet der SAP- Partner fundiertes Know-how in den klassischen SAP-Modulen mit tiefen Prozesskenntnissen. Zahlreiche Unternehmen wie RTL2, Tchibo oder Vattenfall setzen nextpcm Produkte erfolgreich in den Bereichen Personal-, Vertrags-, Rechnungs-, Einkaufs-, oder Immobilien-Management ein. ORBIS bietet umfassende SAP-Kompetenz und Lösungen für ERP, SCM, LES/EWM, MES, Variantenmanagement, CRM, BI und PLM. Wir sind Ihr erfahrener Partner für SAP-Rollouts in Europa, USA und China. Über erfolgreiche Kundenprojekte belegen unsere langjährige Erfahrung. Informieren Sie sich über die MES-Strategie unseres Kunden hülsta ( , 18:45 Uhr). ORBIS AG Nell-Breuning-Allee 3-5 D Saarbrücken Telefon: +49 (0) 681 / Telefax: +49 (0) 681 / Online: Kontakt: Andrea Häfele Information Services steht für die IT-Dienstleistungen der BASF. Unter dieser Marke bündelt die BASF ihre langjährige Erfahrung in Konzeption, Aufbau, Integration, Optimierung und Betreuung von IT-Systemen. In Europa werden diese Dienstleistungen von der BASF IT Services GmbH erbracht. Sprechen Sie uns an zu Themen wie SCM, BI, EWM oder auch SAP Hosting. BASF IT Services GmbH Jaegerstraße 1 D Ludwigshafen Telefon: +49 (0) Online: Gerne stellen wir ihnen auf dem DSAG-Jahreskongress in Bremen unsere vorgefertigten Anwendungspakete für automatisierte Geschäftsprozesse vor. nextevolution AG Am Sandtorkai Hamburg Kontakt: Jens-Peter Hess Telefon: +49 (0) 40 / Online: E-3 SEPTEMBER

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen Name: Markus Beck Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Deliance GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Apps. Connecting the Enterprise

Apps. Connecting the Enterprise Connect Talents Oracle Fusion HCM und Oracle Network@Work vernetzt das Unternehmen Facebook und Twitter wird für die Gewinnung neuer Mitarbeiter ein immer zentraleres Medium. Doch während die Außendarstellung

Mehr

IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich

IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich Frankfurt am Main, 7. Mai 2012 IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich Die aktuelle IDC-Studie Print Management & Document Solutions in Deutschland

Mehr

SNP I Trainee Programm

SNP I Trainee Programm SNP bedeutet für mich nicht nur innovative Software, sondern auch ein Team, auf das man sich verlassen kann. SNP I Trainee Programm Karriere-Start in der IT-Welt SNP I The Transformation Company SNP I

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services eg e s c h ä f t s p r o z e s s erfahrung service kompetenz it-gestützte MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services erfolgssicherung durch laufende optimierung Als langjährig erfahrenes IT-Unternehmen

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

Titel spezial. Der CIO verbindet Welten. Wir verbinden seine Möglichkeiten. Big Data Virtualisierungslayer. rsatzinvestitionen. Real-Time-Business

Titel spezial. Der CIO verbindet Welten. Wir verbinden seine Möglichkeiten. Big Data Virtualisierungslayer. rsatzinvestitionen. Real-Time-Business infoline Ausgabe 01 2014 ostensenkung Ressourcenverbrauch E zienzsteigerung Real-Time-Business s- TransformationVertrieb wachsende Standardisierung Datenqualität rsatzinvestitionen HTML5 Evaluierung Titel

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

Die wahre Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern die Dinge mit neuen Augen zu sehen. Marcel Proust

Die wahre Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern die Dinge mit neuen Augen zu sehen. Marcel Proust Dynamische Rollen Dreh- und Angelpunkt von perbit.insight ist ein intuitiv bedienbares HR Solution Center. Hier stehen alle personalwirtschaftlichen Anwendungen zusammengeführt unter einer einheitlichen

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

Besondere Stärken: ganzheitliches Management des mobilen Arbeitsplatzes und Services für gehobenen Mittelstand

Besondere Stärken: ganzheitliches Management des mobilen Arbeitsplatzes und Services für gehobenen Mittelstand Experton Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2015: Computacenter weiterhin führend im Mobile-Enterprise-Markt Besondere Stärken: ganzheitliches Management des mobilen Arbeitsplatzes und Services für gehobenen

Mehr

AddOn Managed Services Die neue Einfachheit

AddOn Managed Services Die neue Einfachheit AddOn Managed Services Die neue Einfachheit Planung und Beratung Innovations-Management Change Management Betriebsbereitschaft Monitoring Troubleshooting Wiederherstellung Netzwerk-Management Server-Management

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen.

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen. Inside IT-Informatik Die Informationstechnologie unterstützt die kompletten Geschäftsprozesse. Geht in Ihrem Unternehmen beides Hand in Hand? Nutzen Sie Ihre Chancen! Entdecken Sie Ihre Potenziale! Mit

Mehr

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010.

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems die Großkundensparte der Deutschen Telekom.

Mehr

Potenziale von Industrie 4.0 im Mittelstand Empfehlungen aus der aktuellen BMWi-Studie

Potenziale von Industrie 4.0 im Mittelstand Empfehlungen aus der aktuellen BMWi-Studie Potenziale von Industrie 4.0 im Mittelstand Empfehlungen aus der aktuellen BMWi-Studie Dr. Jürgen Bischoff, agiplan GmbH Synergieworkshop Industrie 4.0 im Mittelstand am 30. Juni 2015 Synergieworkshop

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

REALTECH Consulting. Was wirklich zählt ist was Sie bewegt!

REALTECH Consulting. Was wirklich zählt ist was Sie bewegt! REALTECH Consulting Was wirklich zählt ist was Sie bewegt! Die Menschen hinter REALTECH sind es, die das Unternehmen und die Projekte so erfolgreich machen. Chris Kohlsdorf, Geschäftsführer, REALTECH Consulting

Mehr

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders?

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders? Ist Mittelstand anders? CRM im Mittelstand ist im Trend und fast alle CRM-Unternehmen positionieren ihre Lösungen entsprechend. Aber sind Lösungen für den Mittelstand tatsächlich anders? Oder nur eine

Mehr

Virtual Roundtable: Business Intelligence - Trends

Virtual Roundtable: Business Intelligence - Trends Virtueller Roundtable Aktuelle Trends im Business Intelligence in Kooperation mit BARC und dem Institut für Business Intelligence (IBI) Teilnehmer: Andreas Seufert Organisation: Institut für Business Intelligence

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Name: Professor Dr. Armin Trost Funktion/Bereich: Partner Organisation:

Mehr

Was NetWeaver wirklich bietet

Was NetWeaver wirklich bietet Was NetWeaver wirklich bietet Erschienen in der Computerwoche 03/2007 Von Dr. Carl Winter, REALTECH AG Welche SAP Produkt-Versionen und SAP Releases gehören und passen zusammen. Welche sind die aktuellen

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe

Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe IT-Beratung für Logistik und Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe Agenda IT Sourcing: Anspruch und Wirklichkeit Ausgangslage und Zielsetzung b Logo Sourcing Scope-Workshop Das Logo Broker-Modell:

Mehr

Portfolio. Hochflexible und zukunftssichere IT-Lösungen & Dienstleistungen aus Österreich. Datum: 23. Februar 2013. Kontaktmail vertrieb@sphinx.

Portfolio. Hochflexible und zukunftssichere IT-Lösungen & Dienstleistungen aus Österreich. Datum: 23. Februar 2013. Kontaktmail vertrieb@sphinx. Hochflexible und zukunftssichere IT-Lösungen & Dienstleistungen aus Österreich Datum: 23. Februar 2013 Kontaktmail vertrieb@sphinx.at Das Unternehmen Sphinx heißt, mit exzellenter Software echten Mehrwert

Mehr

Smart Meter Gateway Administrator

Smart Meter Gateway Administrator unternehmensberatung und software gmbh Smart Metering Smart Meter Gateway Administrator Strategie Integration Rollout Zähl- und Messwesen im digitalen Zeitalter Herausforderungen Im zweiten Quartal 2014

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU PRESSE-INFORMATION HR-18-09-13 NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU HR im Spannungsfeld zwischen operativer Effizienz und qualitativer Exzellenz Einsatz moderner IT-Tools als

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

Optimieren Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer SAP-Systeme

Optimieren Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer SAP-Systeme Optimieren Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer SAP-Systeme zuverlässige Beschleuniger intelligente Monitore IHR WETTBEWERBS VORTEIL bedarfsgenaue Mobilität bedarfskonforme Lizenzierung sichergestellte Compliance

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Pressemeldung Frankfurt, 26. Juli 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Die Fachbereiche deutscher Unternehmen fordern von der IT eine bessere Unterstützung

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Hans-Gerd Servatius Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Düsseldorf 2013 Themenschwerpunkt 1: Strategische Führung, M&A, Organisation (1) 1.1 Wettbewerbsvorteile mit leistungsfähigen

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: IBM IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud Services besser unterstützen ibm Fallstudie: highq Computerlösungen

Mehr

Ein Arbeitsplatz der Zukunft

Ein Arbeitsplatz der Zukunft Schöne neue Welt Ein Arbeitsplatz der Zukunft Das Büro wandelt sich zum Ort der Kommunikation und Vernetzung. Dazu werden situationsorientierte Räumlichkeiten benötigt, die sowohl den kreativen Austausch

Mehr

POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION

POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION im s intelligent media systems ag IM S INTELLIGENT MEDIA SYSTEMS AG Mobile Learning Mobile Learning MANAGE YOUR QUALIFICATION IN A SINGLE SYSTEM Durch die zunehmende

Mehr

PROFI Managed Services

PROFI Managed Services PROFI Managed Services Die Lösungen der PROFI AG You do not need to manage IT to use IT Die PROFI Managed Services sind exakt auf die Bedürfnisse von komplexen IT-Umgebungen abgestimmt und unterstützen

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

Accenture Clone and Test for Cloud. Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen

Accenture Clone and Test for Cloud. Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen Accenture Clone and Test for Cloud Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen Accenture Software for Human Capital Management unterstützt Unternehmen dabei, die

Mehr

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Mit der richtigen Strategie und kompetenter Umsetzung an die Spitze im Arbeitsmarkt Die Dynamik der Märkte nimmt mit rasanter Geschwindigkeit

Mehr

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Ihre PRAXIS Software AG a t o s - nalytisch - aktisch - perativ - trategisch Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Das atos Konzept macht geschäftskritische Daten und Abläufe transparent ermöglicht einfache

Mehr

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 : die Versicherung Ihres IT Service Management Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 Referent Christian Köhler AMS-EIM Service Manager Geschäftsstelle München Seit 2001 bei CENIT AG

Mehr

Ein Unternehmen der Mumme Gruppe

Ein Unternehmen der Mumme Gruppe my360 hrm GmbH - Ihre 360 Personalberatung Eschborner Landstraße 55 D-60489 Frankfurt am Main T: +49 (0)69-971 990 10-0 F: +49 (0)69-971 990 10-9 www.my360hrm.de Ein Unternehmen der Mumme Gruppe Ihre 360

Mehr

All for One Steeb. Das SAP Haus. ALL FOR ONE STEEB DAS SAP HAUS

All for One Steeb. Das SAP Haus. ALL FOR ONE STEEB DAS SAP HAUS All for One Steeb. Das SAP Haus. ALL FOR ONE STEEB DAS SAP HAUS DAS SAP HAUS FÜHREND IM MITTELSTAND All for One Steeb ist die Nummer 1 unter den SAP-Partnern im deutschsprachigen Mittelstandsmarkt. 900

Mehr

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Die Scopevisio AG ist Hersteller und Anbieter einer hochfunktionalen und integrierten Cloud Unternehmenssoftware.

Mehr

Virtueller Roundtable HR-Software in Bewegung: Potenziale, Status Quo und Zukunft

Virtueller Roundtable HR-Software in Bewegung: Potenziale, Status Quo und Zukunft Virtueller Roundtable HR-Software in Bewegung: Potenziale, Status Quo und Zukunft Name: Stefan Kozole Funktion: Bereichsleiter Professional Services Organisation: Exact Software Region DACH Kurzeinführung

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management Ihr Partner für professionelles IT-Service Management WSP-Working in thespirit of Partnership >>> Wir stehen als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite mit Begeisterung für unsere Arbeit und Ihre Projekte

Mehr

TECHNOLOGY SOLUTIONS. Anwendungsentwicklung und Front-End-Technologien im SAP-Umfeld. Solutions

TECHNOLOGY SOLUTIONS. Anwendungsentwicklung und Front-End-Technologien im SAP-Umfeld. Solutions TECHNOLOGY SOLUTIONS Anwendungsentwicklung und Front-End-Technologien im SAP-Umfeld DE Solutions MAINTENANCE SOLUTIONS TECHNOLOGY SOLUTIONS Orianda [roman., urspr. Oreanda] s Siedlung am Südufer der Krim.

Mehr

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe Company Profile Erfahrene Berater in einer starken Gruppe GOPA IT Gründung 1998 Erfahrene Berater aus namhaften IT Unternehmen kommen 2004 bei GOPA IT zusammen. Durchschnitt > 15 Jahre IT/SAP Erfahrung

Mehr

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen.

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Kommunikationstechnik aus einer Hand Besprechen Sie Ihre Präsentation online. Und

Mehr

Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF

Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF ITandENERGY Von BigData zu SmartData Die Informations- und Diensteplattform für die Bayerische Wirtschaft Auf dem

Mehr

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 MÜNSTER 10.04.2013 SAP Mobile Platform best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 E info@bpc.ag W www.bpc.ag Seite 1 18.04.2013 Agenda Einleitung

Mehr

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Whitepaper proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Januar 2013 proalpha Integrierte Geschäftssoftware für den Mittelstand 2 Herausgegeben von proalpha Software AG Auf dem Immel 8 67685 Weilerbach

Mehr

Kompetenz in Enterprise Software Engineering

Kompetenz in Enterprise Software Engineering Kompetenz in Enterprise Software Engineering 02 Getting ideas done Die conplement AG als Technologiepartner renommierter Unternehmen erarbeitet zukunftsfähige Enterprise Software Lösungen auf Basis neuester

Mehr

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte Unternehmens- Profil Philosophie Produkte Leistungen Kompetenzen 1 1 1Philosophie / Strategie Wir überzeugen 1 durch Qualität und Kompetenz 1 in allem was wir tun! 1 Das ist seit der Firmengründung 2007

Mehr

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Was versteht man unter modernen Arbeitsstilen? Moderne Arbeitsstile erhöhen Mitarbeiterproduktivität und zufriedenheit

Mehr

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Was kann Social ECM? Trends wie Cloud Computing, soziale Netzwerke oder mobiles Arbeiten verändern Bedürfnisse und schaffen neue Herausforderungen

Mehr

SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0

SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0 Customer first SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0 Produktnummer [1089] Videos zur SAP Multichannel Foundation finden Sie auf www.dsc-gmbh.com unter Lösungen oder direkt via Smartphone über den

Mehr

Company Profile. April 2014

Company Profile. April 2014 Company Profile April 2014 1 Cisar auf einen Blick Wer wir sind Wir sind eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit Standorten in der Schweiz und Deutschland. Unsere Sicht ist ganzheitlich

Mehr

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen Business Intelligence Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen www.raber-maercker.de 2 LEISTUNGEN Business Intelligence Beratungsleistung Die Raber+Märcker Business Intelligence Beratungsleistung

Mehr

Die IT-Service AG. Beratung, Technologie, Outsourcing

Die IT-Service AG. Beratung, Technologie, Outsourcing Die IT-Service AG Beratung, Technologie, Outsourcing QUALITÄT B e r a t u n g Erfahrungen aus der Praxis. Aus unzähligen Projekten. Spezialwissen und objektive Analysen. Mit uns überwinden Sie Hindernisse

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING DIE WICHTIGSTEN VORTEILE IM ÜBERBLICK ZUSAMMENFASSUNG Konzentration auf Ihre Kerntätigkeiten Investitionsschonend:

Mehr

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied.

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Zukünftigen Erfolg sicherstellen die richtigen Menschen mit Strategien in Einklang bringen. Bevor wir Ihnen vorstellen, was wir für Sie

Mehr

Trends und Entwicklungen in der ICT Branche Chancen und Herausforderungen. Urs Schaeppi CEO Swisscom AG

Trends und Entwicklungen in der ICT Branche Chancen und Herausforderungen. Urs Schaeppi CEO Swisscom AG Trends und Entwicklungen in der ICT Branche Chancen und Herausforderungen Urs Schaeppi CEO Swisscom AG «Ich sehe eine Schweiz, in der auch besondere Orte das beste Netz haben.» Mehr Möglichkeiten fu r

Mehr

Ihr SAP Business One Partner vor Ort

Ihr SAP Business One Partner vor Ort Ihr SAP Business One Partner vor Ort Gegründet 1992 Columbus Systems gehört als Gold Partner zu den führenden, auf SAP Business One spezialisierten Systemhäusern. Seit 2003 einer der führenden SAP Business

Mehr

Trendanalyse Outsourcing 2.0 die wichtigsten Ergebnisse

Trendanalyse Outsourcing 2.0 die wichtigsten Ergebnisse Trendanalyse Outsourcing 2.0 die wichtigsten Ergebnisse Zu den Vorzügen des traditionellen Outsourcings zählen signifikante Einsparungen bei den Betriebskosten, Zugang zu externem Provider- Know-how und

Mehr

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint Inhalt Dezember 2013 Seite 2 Neue Dienstleistung: MS SharePoint Seite 4 Schulungen von Quentia: Individuell und nach Maß Seite 5 Digitale Dokumenten-Verarbeitung mit NSI AutoStore Die Quentia wünscht Ihnen

Mehr

Interview mit Dr. Spiegel Chancen durch Open Innovation

Interview mit Dr. Spiegel Chancen durch Open Innovation Interview mit Dr. Spiegel Chancen durch Open Innovation > Durch neue Technologien entsteht eine Kultur des offenen Dialogs zwischen Partnern, Kunden und Mitarbeitern: Ein reger Wissensaustausch, Feedback

Mehr

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Name: Hermann Arnold Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: umantis AG

Mehr

Marktstudie Corporate SAP Application Management bei Industrieunternehmen der DACH-Region. SAP-Anwendungsbetrieb im Umfeld globaler Anforderungen

Marktstudie Corporate SAP Application Management bei Industrieunternehmen der DACH-Region. SAP-Anwendungsbetrieb im Umfeld globaler Anforderungen Marktstudie Corporate SAP Application Management bei Industrieunternehmen der ACH-Region SAP-Anwendungsbetrieb im Umfeld globaler Anforderungen cbs Corporate Business Solutions 2015 Einleitung Was sind

Mehr

Wer wir sind. Wie wir Sie unterstützen.

Wer wir sind. Wie wir Sie unterstützen. The IT Value Company Lösungen für die IT von morgen Wer wir sind. Wie wir Sie unterstützen. DER MENSCH IM MITTELPUNKT Die Digitalisierung verändert die Regeln von Wirtschaft und Wertschöpfung in atemberaubender

Mehr

IBM DB2 für Ihre SAP-Landschaft

IBM DB2 für Ihre SAP-Landschaft IBM DB2 für Ihre SAP-Landschaft Die Lösungen der PROFI AG Senken auch Sie Ihre SAP-Betriebskosten um bis zu 30 Prozent Kosten senken Ihre Herausforderungen Durch wachsende Datenmengen in den SAP-Systemen

Mehr

Wir sind Ihr kompetenter Partner für das komplette HR

Wir sind Ihr kompetenter Partner für das komplette HR Wir sind Ihr kompetenter Partner für das komplette HR Application Outsourcing Prozesse Projekte Tools Mit PROC-IT die optimalen Schachzüge planen und gewinnen In der heutigen Zeit hat die HR-Organisation

Mehr

Was tun mit Big Data? Workshop-Angebote der PROFI AG

Was tun mit Big Data? Workshop-Angebote der PROFI AG Was tun mit Big Data? Workshop-Angebote der PROFI AG Jetzt anmelden! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Was ist Big Data? 3 Herzlich willkommen. Die PROFI AG bietet Kunden ein breites Spektrum an Software-Lösungen,

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

INTENSE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit

INTENSE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit PERFORMANCE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit Kooperationsoptionen zwischen Hochschule und Wirtschaft März 2015 Unser Kooperationsidee im Hochschulumfeld Die AG ist ein auf SAP spezialisiertes Beratungsunternehmen

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

talents careers Your business technologists. Powering progress

talents careers Your business technologists. Powering progress talents careers Your business technologists. Powering progress ÜberAtos Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 76.400

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

Vorstellung des Offertsteller

Vorstellung des Offertsteller Firmenprofil Vorstellung des Offertsteller Firmenprofil PROBYT SYSTEMS AG PROBYT SYSTEMS AG agiert als ein unabhängiges und Inhaber geführtes Informatik- und Dienstleistungs-unternehmen, das sich zum Ziel

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Fallstudie: Hewlett Packard IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Von consumerization zu Mobile First - Mobility-Strategien in deutschen Unternehmen Hewlett Packard Fallstudie:

Mehr

Durchblick schaffen. IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen

Durchblick schaffen. IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen Durchblick schaffen IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen Wir tanzen gerne mal aus der Reihe... Alle Welt spricht von Spezialisierung. Wir nicht. Wir sind ein IT-Komplettdienstleister und werden

Mehr

Customer COE Best Practices SAP Solution Manager. Topic. Kundenempfehlung: Einführung Prozessmanagement für FB und IT

Customer COE Best Practices SAP Solution Manager. Topic. Kundenempfehlung: Einführung Prozessmanagement für FB und IT Topic Das Prozessmanagement als ganzheitlicher Ansatz zur Identifikation, Gestaltung, Optimierung, Dokumentation und Standardisierung für eine zielorientierte Steuerung von Geschäftsprozessen Customer

Mehr

Globaler geht s nicht

Globaler geht s nicht Globaler geht s nicht IT bewegt unsere Schiffe Mit 7.000 Mitarbeitern weltweit und rund 115 Schiffen mit einer Gesamtkapazität von mehr als 470.000 Standardcontainern (TEU) gehört Hapag-Lloyd zu den weltweit

Mehr

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Wien, 12. März 2015 Mag. (FH) Lukas Schober KALUCON GmbH Zukunft vorausdenken und in der Organisation

Mehr

» Talent Pool Management

» Talent Pool Management Kienbaum Management Consultants» Talent Pool Management Vorausschauend planen professionell steuern nachhaltigen Erfolg sichern » Die Herausforderung Demografischer Wandel und drohender Fachkräftemangel

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Abschlussarbeit im Bereich Business Process Management (BPM) Effizienzsteigerung von Enterprise Architecture Management durch Einsatz von Kennzahlen Braincourt

Mehr