Medieninformation. Elektromobilität: IT für vernetzte Ladesysteme

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Medieninformation. Elektromobilität: IT für vernetzte Ladesysteme"

Transkript

1 Elektromobilität: IT für vernetzte Ladesysteme Mennekes betrachtet das Thema Elektromobilität ganzheitlich. Deshalb ist es nur konsequent, dass der Entwickler der genormten Typ 2 Ladesteckvorrichtungen komplette Ladelösungen anbietet. Für eine vernetzte Ladeinfrastruktur sind IT-Komponenten erforderlich, welche die einzelnen Ladepunkte zentral steuern und überwachen. Wo werden vernetzte Ladeinfrastrukturen benötigt? Kurz: Überall dort, wo mehrere Ladestationen installiert und zentral gesteuert und überwacht werden sollen. Dabei unterscheidet man zwei Bereiche mit unterschiedlichen Anforderungen an die Ladeinfrastruktur. Der zukünftig größte Bereich ist der sogenannte private und halb-öffentliche Bereich. Hierzu gehören Parkplätze, Parkhäuser und Tiefgaragen zum Beispiel bei Hotels, Banken und Versicherungen, Einkaufszentren und Kaufhäusern genauso wie Autohäuser mit Werkstatt und Industrieunternehmen mit ihren Mitarbeiter- und Kundenparkplätzen. Ladeinfrastrukturen im privaten und halb-öffentlichen Bereich werden überwiegend durch das Elektrohandwerk errichtet. Der Vertrieb dieser Komponenten erfolgt über den dreistufigen Vertriebsweg. Ladeinfrastrukturen im öffentlichen Bereich werden von Energieversorgern und Netzbetreibern zum Beispiel an öffentlichen Straßen oder an Bahnhöfen und Flughäfen errichtet. An diese Ladeinfrastrukturen werden höhere Anforderungen gestellt. Ladesysteme für den öffentlichen Bereich werden kundenindividuell projektiert und parametriert. Der Betrieb erfolgt vielfach in Verbindung zu spezieller und individueller Seite 1 / 14

2 Software, die für jeden Betreiber anders aussehen kann. Die Projektierung im öffentlichen Bereich erfordert einen direkten Dialog zwischen Hersteller und Betreiber. Mennekes bietet Lösungen für Ladeinfrastrukturen sowohl für den privaten und halböffentlichen als auch für den öffentlichen Bereich. Aufbau einer Ladeinfrastruktur Eine Ladeinfrastruktur besteht aus mehreren Ladestationen und einem E-Mobility- Leitstand als lokalem Backend. Die Anbindung der Ladestationen an den E-Mobility- Leitstand kann auf mehrere Arten erfolgen. Bei Ladeinfrastrukturen mit bis zu 16 Ladepunkten erfolgt die Anbindung der Ladestationen an den E-Mobility Leitstand direkt per RS485 BUS. Für den Aufbau größerer Ladeinfrastrukturen bietet Mennekes E-Mobility Controller an, welche bis zu 64 Ladepunkte adressieren können. Diese E-Mobility Controller kommunizieren über ein Ethernet LAN mit dem E-Mobility Leitstand. Für die Anbindung kann auch das vorhandene Intranet genutzt werden. Für Ladeinfrastrukturen im öffentlichen Bereich bietet Mennekes auch die Möglichkeit der Mobilfunk-Anbindung, da eine Leitungs-Anbindung an das Backend des Betreibers in den meisten Fällen nicht möglich ist. Zentrales Element: der E-Mobility Leitstand Zentrales Element ist der E-Mobility Leitstand. Er verwaltet die Freigabe der einzelnen Ladepunkte und schaltet diese nach erfolgreicher Autorisierung frei. Der E-Mobility Leitstand kann als Wand- oder Tischgerät genutzt werden. In dem kompakten Gehäuse aus schwarz pulverbeschichtetem Edelstahl ist ein 12 Zoll großer Touchscreen für die Bedienerführung integriert. Die Stromversorgung erfolgt durch ein Seite 2 / 14

3 externes Netzteil. Ein temperaturgeregelter Lüfter mit Staubfilter sorgt für sicheren Betrieb. Die integrierte Mennekes ACU (Accounting Control Unit) bildet die Schnittstelle für den Direktanschluss von bis zu 16 Ladepunkten. Eine größere Anzahl Ladepunkte kann über einen E-Mobility Controller adressiert werden, der über ein Ethernet LAN an den E- Mobility Leitstand angeschlossen wird. Mennekes bietet passende E-Mobility Controller für bis zu 64 Ladepunkte. Das eingebaute Mobilfunk-Modem ermöglicht den SMS-Empfang und damit die Handy- Autorisierung per SMS. Für das bequeme Einlesen der RFID-Kartendaten in die Kundendatenbank verfügt der E- Mobility Leitstand über einen RFID-Kartenleser. Geschützt hinter einer abschließbaren Seitenklappe befinden sich vier USB-Anschlüsse für den Anschluss von Peripheriegeräten wie Tastatur, Maus oder Drucker sowie ein SIM- Karten-Slot. An der Geräteoberseite (bei Wandmontage) befinden sich folgende Anschlüsse: RS485 BUS, Ethernet-LAN und ein weiterer USB-Anschluss. Außerdem befinden sich hier die Mobilfunkantenne sowie der Ein-/Ausschalter. Für Ladeinfrastrukturen im öffentlichen Bereich hat Mennekes den E-Mobility Leitstand M entwickelt. Hiermit können die Ladesäulen Smart N und Smart SN sowie die E-Mobility Controller M via Mobilfunk vernetzt werden. Autorisierungsfunktionen Es stehen mehrere Autorisierungsmöglichkeiten zur Verfügung, die auch parallel genutzt werden können. Die Autorisierung via RFID-Karte und die Handy-Autorisierung per SMS Seite 3 / 14

4 setzen voraus, dass die Mobilfunknummer bzw. die RFID-Kartennummer vorher in einer Kundendatenbank im E-Mobility Leitstand registriert wurden. Der E-Mobility Leitstand gleicht die Mobilfunknummer bzw. die RFID-Kartennummer mit der Kundendatenbank ab und gibt den entsprechenden Ladepunkt bei Übereinstimmung frei. Außerdem ist auch eine manuelle Freischaltung der Ladepunkte vom E-Mobility Leitstand aus möglich. Für Ladeinfrastrukturen im öffentlichen Bereich gibt es zusätzlich die Autorisierungsart X-SMS : Dies ist die Handy-Autorisierung per SMS ohne vorherige Registrierung. Die Abrechnung der bezogenen Leistung erfolgt dann durch einen Mehrwertdienstleister über die Mobilfunkrechnung des Nutzers. Autorisierung direkt am Ladepunkt Die Autorisierung des Kunden erfolgt direkt am Ladepunkt. Bei Nutzung der RFID- Autorisierung hält der Nutzer einfach die Karte vor die Ladesteckdose. Das Auslesen der Daten erfolgt automatisch und der Ladepunkt wird bei erfolgreicher Autorisierung sofort freigeschaltet. Bei der Handy-Autorisierung sendet der Nutzer eine SMS mit der Kennung des Ladepunktes an die entsprechende Mobilfunknummer. Wenn die Handy-Nummer in der Kundendatenbank registriert ist, wird der entsprechende Ladepunkt freigeschaltet. Die Autorisierung per X-SMS erfolgt ebenfalls direkt am Ladepunkt. Auch hierzu sendet der Nutzer eine SMS mit der Kennung des Ladepunktes an die entsprechende Mobilfunknummer. Eine vorherige Registrierung ist für die X-SMS Autorisierung nicht erforderlich. Seite 4 / 14

5 Geeignete Ladestationen Der Mennekes E-Mobility Leitstand kann mit den Mennekes Ladesäulen und Wand- Ladestationen der Serien Comfort und Premium sowie Smart betrieben werden. Die Ladestationen Comfort unterstützen die Handy-Autorisierung per SMS, die Premium- Varianten ermöglichen zusätzlich die Autorisierung per RFID-Karte. Speziell für den öffentlichen Bereich bietet Mennekes die Ladesäulen und Wand- Ladestationen Smart, die darüber hinaus die Autorisierung per X-SMS unterstützen. Einfache Installation und Inbetriebnahme unter Verwendung des Leitstandes Nach Montage und Anschluss der Ladestationen an die lokale Stromversorgung und Herstellen der IT Vernetzung zum Leitstand über einen RS485 BUS bzw. über den E- Mobility Controller muss der Leitstand konfiguriert und in Betrieb genommen werden. Besonders einfach ist die Erstinstallation mit den von Mennekes angebotenen anschlussfertigen Sets, die entsprechend vorkonfiguriert sind. Jederzeit erweiterbar Weitere Funktionen wie beispielsweise Zählerfernauslesung, Systemmonitoring oder lokales Lastmanagement werden zukünftig verfügbar sein. Diese können dann als Erweiterung in bereits bestehende E-Mobility Leitstände integriert werden. Die lokalen Ladeinfrastrukturen können jederzeit um weitere Ladestationen ergänzt und somit an den aktuellen Bedarf angepasst werden. Selbstverständlich ist es auch möglich, an einem Leitstand sowohl Ladesäulen als auch Wand-Ladestationen zu betreiben. Seite 5 / 14

6 Info-Portal Damit sich der Elektrofachmann frühzeitig mit dem Thema Elektromobilität vertraut machen kann, hat Mennekes unter ein Info-Portal eingerichtet. Hier werden anschaulich die verschiedenen Einsatzbereiche mit den jeweiligen Bedarfen an Ladestationen aufgezeigt. Weiter findet der Besucher dort umfangreiches Grundlagenwissen als interaktive Lerneinheit sowie Informations- und Schulungsangebote zum Thema Elektromobilität. Seite 6 / 14

7 Bilder: Bild 1: Bild Leitstand in Tiefgarage Mit dem E-Mobility Leitstand von Mennekes lassen sich lokale Ladeinfrastrukturen in beliebigem Umfang realisieren. Seite 7 / 14

8 Bild 2: Bild Parkplatz Milieu Der E-Mobility Leitstand kann Ladesäulen und Wand-Ladestationen ansteuern und einzelne Ladepunkte gezielt freigeben. Seite 8 / 14

9 Bild 3: Leitstand Über den E-Mobility Leitstand werden die Ladepunkte an den Wand-Ladestationen und Ladesäulen freigegeben. Der Nutzer autorisiert sich entweder per RFID-Karte am jeweiligen Ladepunkt oder sendet von seinem Handy eine SMS. Nach erfolgreichem Abgleich wird der jeweilige Ladepunkt freigegeben. Seite 9 / 14

10 Bild 4: Screenshot Leitstand Der Mennekes E-Mobility Leitstand lässt sich intuitiv über den integrierten Touchscreen bedienen. Ein Anschluss von Tastatur und Maus ist ebenfalls möglich. Seite 10 / 14

11 Bild 5: Vernetzungsbeispiel mit Leitungs-Anbindung Vernetzungsbeispiel mit Leitungs-Anbindung: Der E-Mobility Leitstand von Mennekes kann bis zu 16 Ladepunkte direkt adressieren. Über einen separaten Controller, der via LAN mit dem Leitstand verbunden ist, können bis zu 64 Ladepunkte angesteuert werden. Seite 11 / 14

12 Bild 6: Ansicht der Schnittstellen An der Gehäuseoberseite (bei Wandinstallation) befinden sich neben der Mobilfunkantenne der LAN-Anschluss, ein USB-Anschluss sowie der Anschluss für den RS485 BUS. Rechts ist der Anschluss für das externe Netzgerät sowie der Ein- /Ausschalter. Geschützt hinter einer Abdeckung an der Seite befinden sich noch vier weitere USB-Anschlüsse sowie ein SIM-Karten-Slot. Seite 12 / 14

13 Bild 7: E-Mobility Controller Die Anbindung einer größeren Anzahl Ladestationen ist mit den E-Mobility Controllern von Mennekes möglich. Sie bieten die Vernetzung von bis zu 64 Ladepunkten via RS485- BUS. Die Leitungsanbindung zum E-Mobility Leitstand erfolgt per Ethernet-LAN. Seite 13 / 14

14 Kirchhundem, im April 2012 Abdruck kostenfrei, Beleg erbeten. Die wurde 1935 gegründet und ist Entwickler des deutschen Normentwurfs für Ladesteckvorrichtungen sowie führender Hersteller von Industriesteckvorrichtungen. Das Unternehmen ist mit Tochtergesellschaften und Vertretungen in über 90 Ländern präsent und beschäftigt weltweit mehr als 900 Mitarbeiter, davon zwei Drittel in Deutschland. Die Produktpalette umfasst genormte industrielle Steckvorrichtungen in über verschiedenen Ausführungen und Bauformen sowie Ladesteckvorrichtungen für Elektrofahrzeuge, welche als erste überhaupt das VDE-Prüfzeichen erhalten haben. MENNEKES betrachtet das Thema Elektromobilität ganzheitlich und kann alle Felder von der Fahrzeugsteckvorrichtung über das Ladekabel bis hin zu kompletten Ladestationen bedienen. Die Lösungen entsprechen somit optimal den Anforderungen der Automobilhersteller, Energieversorger und Verbraucher. Die MENNEKES-Gruppe erwirtschaftete im zurückliegenden Geschäftsjahr einen konsolidierten Umsatz von über 110 Millionen Euro. Mehr als die Hälfte des Umsatzes wird im Export erzielt. Weitere Informationen unter sowie auf Facebook, Twitter und YouTube. Seite 14 / 14

Elektromobilität: Anschlussfertige Sets mit Leitstand und Ladestationen

Elektromobilität: Anschlussfertige Sets mit Leitstand und Ladestationen Elektromobilität: Anschlussfertige Sets mit Leitstand und Ladestationen Die ganzheitliche Betrachtung der Elektromobilität führt zum nächsten Meilenstein. Mennekes bietet als Entwickler der genormten Typ

Mehr

Medieninformation. Elektromobilität: Ladestationen im AMAXX Design für Gewerbe, Industrie und Privat

Medieninformation. Elektromobilität: Ladestationen im AMAXX Design für Gewerbe, Industrie und Privat Elektromobilität: Ladestationen im AMAXX Design für Gewerbe, Industrie und Privat Mennekes, der Entwickler der genormten Ladesteckvorrichtungen Typ 2, hat ein einzigartiges Programm an Ladestationen für

Mehr

Medieninformation. Elektromobilität: Ladesäulen für jeden Anspruch

Medieninformation. Elektromobilität: Ladesäulen für jeden Anspruch Elektromobilität: Ladesäulen für jeden Anspruch Mennekes, der Entwickler der genormten Ladesteckvorrichtungen Typ 2, hat ein einzigartiges Programm an Ladestationen für jeden Anspruch entwickelt. Das Spektrum

Mehr

Strom tanken per SMS Smart-Spot Ladestationen mit komfortabler Handy-Autorisierung

Strom tanken per SMS Smart-Spot Ladestationen mit komfortabler Handy-Autorisierung Strom tanken per SMS Smart-Spot Ladestationen mit komfortabler Handy-Autorisierung Mennekes, globaler Anbieter von Industriesteckvorrichtungen und Entwickler des deutschen Normentwurfs für Ladesteckvorrichtungen,

Mehr

Ladesysteme K E-Mobility Leitstand Produktinformationen

Ladesysteme K E-Mobility Leitstand Produktinformationen K E-Mobility Leitstand Produktinformationen Display Integrierte Komponenten Autorisierung Leitungsgebundene Vernetzung MENNEKES Accounting Control Unit (ACU) zur Kommunikation zu den Ladestationen. Modem

Mehr

Mennekes mit neuem Produktportfolio für den Einsatz in Zone 22

Mennekes mit neuem Produktportfolio für den Einsatz in Zone 22 Mennekes mit neuem Produktportfolio für den Einsatz in Zone 22 Ab sofort bietet Mennekes, der führende Hersteller genormter Industriesteckvorrichtungen, wieder ein Produktprogramm für die Installation

Mehr

Medieninformation So sonnig kann Tanken sein Voraus Fahren Laden ist das neue Tanken

Medieninformation So sonnig kann Tanken sein Voraus Fahren Laden ist das neue Tanken E-Mail info@.de So sonnig kann Tanken sein Tank-Klappe auf, Sonne rein! Selbst produzierten Solarstrom tanken. Das ist der Traum vieler Elektroautobesitzer. Mit den Amtron Heimladestationen von Mennekes

Mehr

Mennekes nimmt Elektrogroßhandel und Elektrohandwerk mit in die Elektromobilität Werkzeugkoffer zur Vermarktung von Ladelösungen

Mennekes nimmt Elektrogroßhandel und Elektrohandwerk mit in die Elektromobilität Werkzeugkoffer zur Vermarktung von Ladelösungen Mennekes nimmt Elektrogroßhandel und Elektrohandwerk mit in die Elektromobilität Werkzeugkoffer zur Vermarktung von Ladelösungen Unter dem Motto Wir nehmen Sie mit! startet Mennekes als führender Spezialist

Mehr

Elektromobilität. Die Ladestation. Die neuen Wallboxen. Elektromobilität 0 27 23 / 41-1. Mit Ideen aufgeladen.

Elektromobilität. Die Ladestation. Die neuen Wallboxen. Elektromobilität 0 27 23 / 41-1. Mit Ideen aufgeladen. Elektromobilität MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG Spezialfabrik für Steckvorrichtungen Aloys-Mennekes-Str. 1 D-57399 Kirchhundem Mit Ideen aufgeladen. Tel. 0 27 23 / 41-1 Fax 0 27 23 / 41-2 14 info@mennekes.de

Mehr

Fahrzeuginlets und Kupplungen Typ 2 für AC- und DC-Ladung

Fahrzeuginlets und Kupplungen Typ 2 für AC- und DC-Ladung Fahrzeuginlets und Kupplungen Typ 2 für AC- und DC-Ladung Mennekes, globaler Anbieter von Industriesteckvorrichtungen und Entwickler des deutschen Normentwurfs für Ladesteckvorrichtungen, bietet eine weitere

Mehr

Medieninformation. MENNEKES launcht neue emobility Onlineplattform. Charge up your Day

Medieninformation. MENNEKES launcht neue emobility Onlineplattform. Charge up your Day MENNEKES launcht neue emobility Onlineplattform Charge up your Day Wie kann ich mein Auto aufladen, welche Ladestation passt zu meinen Anforderungen und zu meinem Auto, wer installiert die Ladestation?

Mehr

Ladesysteme K E-Mobility Leitstand Produktinformationen

Ladesysteme K E-Mobility Leitstand Produktinformationen K E-Mobility Leitstand Produktinformationen Display Integrierte Komponenten Autorisierung Leitungsgebundene Vernetzung MENNEKES Accounting Control Unit (ACU) zur Kommunikation zu den Ladestationen. Modem

Mehr

Smart-Spot Intelligente Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Smart-Spot Intelligente Ladesysteme für Elektrofahrzeuge Für die Zukunft gerüstet: Smart-Spot Intelligente Ladesysteme für Elektrofahrzeuge Die Akzeptanz der Elektromobilität hängt nicht nur von den Fahrzeugen und der Batterietechnik ab. Die Schnittstelle zwischen

Mehr

Elektrisiert über die Alpen: Mennekes startet elektromobile Pionierfahrt 900 km mit dem Tesla von Kirchhundem bis Bozen

Elektrisiert über die Alpen: Mennekes startet elektromobile Pionierfahrt 900 km mit dem Tesla von Kirchhundem bis Bozen Elektrisiert über die Alpen: Mennekes startet elektromobile Pionierfahrt 900 km mit dem Tesla von Kirchhundem bis Bozen Die Elektromobilität ist auf der Straße angekommen und hat die Tauglichkeit im Alltag

Mehr

Medieninformation. AMAXX Your Industry! Mit Lösungen für die Industrie 4.0

Medieninformation. AMAXX Your Industry! Mit Lösungen für die Industrie 4.0 AMAXX Your Industry! Mit Lösungen für die Industrie 4.0 Der Begriff Industrie 4.0 wurde 2011 in Deutschland geprägt. Er beschreibt den Beginn der Epoche der vierten industriellen Revolution. Dabei geht

Mehr

Elektromobilität. Schweiz. Ladesysteme. Ladekabel. Grundlagenwissen.

Elektromobilität. Schweiz. Ladesysteme. Ladekabel. Grundlagenwissen. Elektromobilität Schweiz. Ladekabel. Grundlagenwissen. Die neuen Wallboxen. Mit Ideen aufgeladen. www.meine Ladestation.de Ihre Ansprechpartner Elektromobilität Ferratec AG Grossmattstrasse 19 8964 Rudolfstetten

Mehr

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen.

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. AMTRON Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. Kompatibilität. Kompatibilität. (Typ 2) (Typ 2) Flexibilität. Flexibilität. Sicherheit. Sicherheit. Komfort. Komfort. Klarheit. (oder APP) Klarheit. (oder

Mehr

Elektromobilität: Die kleine Ladung zwischendurch - Sicher laden mit dem richtigen Ladekabel für Mode 2

Elektromobilität: Die kleine Ladung zwischendurch - Sicher laden mit dem richtigen Ladekabel für Mode 2 Elektromobilität: Die kleine Ladung zwischendurch - Sicher laden mit dem richtigen Ladekabel für Mode 2 Mennekes, globaler Anbieter von Industriesteckvorrichtungen und Entwickler des weltweit genormten

Mehr

CHARGE YOUR FUTURE! PRESSEMITTEILUNG. ABL emobility

CHARGE YOUR FUTURE! PRESSEMITTEILUNG. ABL emobility CHARGE YOUR FUTURE! ABL emobility ABL bietet ein komplettes Programm innovativer AC-Ladestationen und Lademöglichkeiten für den privaten, halböffentlichen und öffentlichen Bereich an. Bei unseren AC-Schnellladesäulen

Mehr

Nationale Bildungskonferenz Elektromobilität. Roman Roß / Personalreferent Recruiting

Nationale Bildungskonferenz Elektromobilität. Roman Roß / Personalreferent Recruiting Nationale Bildungskonferenz Elektromobilität Roman Roß / Personalreferent Recruiting Unternehmensvorstellung 1.000 Mitarbeiter weltweit (750 in Deutschland) 80 Jahre Erfahrung im Bereich Industriesteckvorrichtungen

Mehr

E-Mobility Lade-Infrastruktur: Uwe Hahner. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH

E-Mobility Lade-Infrastruktur: Uwe Hahner. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH E-Mobility Lade-Infrastruktur: Uwe Hahner SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH AC Ladesäule V4 Park2Power 2x 22 KW 1 AC Ladesäule Post Urban Series Leistungsmerkmale Kompakte Bauform Displayanzeige in verschiedenen

Mehr

Netzanschluss: 16A/ 230V Ladeleistung: 3.7kW C1, C2 mit angeschlagenem Kabel - Länge 7.5m. Personen- und Leitungsschutzschalter Typ A

Netzanschluss: 16A/ 230V Ladeleistung: 3.7kW C1, C2 mit angeschlagenem Kabel - Länge 7.5m. Personen- und Leitungsschutzschalter Typ A Alpiq E Mobilty AG AMTRON Netzanschluss: 16A/ 230V Ladeleistung: 3.7kW C1, C2 mit angeschlagenem Kabel - Länge 7.5m Handling, Verpackung / Versand pro Ladestation 20 CHF Endkundenpreise Pro / Stk START

Mehr

Medieninformation. AMAXX Evolution Energie, Industrial Ethernet und Automation in einem Gehäusesystem

Medieninformation. AMAXX Evolution Energie, Industrial Ethernet und Automation in einem Gehäusesystem AMAXX Evolution Energie, Industrial Ethernet und Automation in einem Gehäusesystem Die AMAXX Produktfamilie hat weiteren Zuwachs bekommen und sich zu einem wahren Multitalent entwickelt. Bereits im Jahr

Mehr

MEHRFAMILIENHAUS. MENNEKES Ladelösungen für Unternehmen.

MEHRFAMILIENHAUS. MENNEKES Ladelösungen für Unternehmen. MEHRFAMILIENHAUS 1.AMTRON Premium mit RFID-Reader installieren. (Keine Vernetzung notwendig!) 2.An einem Gerät so viele RFID-Ladekarten anlernen, wie Mieter vorhanden sind. 3.RFID-Ladekarten gegen eine

Mehr

Ladeinfrastruktur für Flotten

Ladeinfrastruktur für Flotten Ladeinfrastruktur für Flotten Anforderungen und Lösungen efahrzeuge erfahren - Einsteigen & nachhaltig durchstarten. 18. September 2014 1 Die Einsatzbereiche für Ladeinfrastruktur sind vielfältig Eigenheim

Mehr

Ladetechnologie und Infrastruktur. Spitzentechnologie von SCHRACK Technik Energie für Österreich

Ladetechnologie und Infrastruktur. Spitzentechnologie von SCHRACK Technik Energie für Österreich Ladetechnologie und Infrastruktur Spitzentechnologie von SCHRACK Technik Energie für Österreich AGENDA Ladeinfrastruktur von Schrack Technik Energie Vorstellung des Unternehmens Grundlagen zur Ladung von

Mehr

MENNEKES Z.E. Wallboxen Perfekt für Ihr Renault Z.E. Fahrzeug.

MENNEKES Z.E. Wallboxen Perfekt für Ihr Renault Z.E. Fahrzeug. en Perfekt für Ihr Renault Z.E. Fahrzeug. MENNEKES Das Original. Vom Entwickler des Europäischen Ladestecker Standards. Qualität, die Sie überzeugen wird. MENNEKES Wir... Sie profitieren von... MENNEKES

Mehr

RWE emobility Elektrisch Laden 2.0. Dr. Norbert Verweyen

RWE emobility Elektrisch Laden 2.0. Dr. Norbert Verweyen RWE emobility Elektrisch Laden 2.0 Dr. Norbert Verweyen RWE Effizienz GmbH 30.04.2015 Inhalte Präsentation Unsere Themen heute > Infrastruktur für emobility > Stromtanken nach Eichrecht > Ladelösungen

Mehr

Kostengünstige Ladeinfrastruktur für den ländlichen Raum

Kostengünstige Ladeinfrastruktur für den ländlichen Raum Kostengünstige Ladeinfrastruktur für den ländlichen Raum 8. Jahrestagung Kommunaler Energie-Dialog Sachsen ENSO NETZ GmbH Dipl.-Ing. (FH) Carsten Wald www.enso-netz.de ENSO NETZ ist Verteilnetzbetreiber

Mehr

Flächendeckend: SWU und car2go machen Ulm und Neu-Ulm elektromobil

Flächendeckend: SWU und car2go machen Ulm und Neu-Ulm elektromobil Flächendeckend: SWU und car2go machen Ulm und Neu-Ulm elektromobil 29. Juni 2011 Aufbau einer öffentlichen Ladeinfrastruktur in Ulm/Neu-Ulm Erstmals smart fortwo electric drive bei car2go anmietbar Bis

Mehr

Netzanschluss: 16A/ 230V Ladeleistung: 3.7kW C1, C2 mit angeschlagenem Kabel - Länge 7.5m. Personen- und Leitungsschutzschalter Typ A

Netzanschluss: 16A/ 230V Ladeleistung: 3.7kW C1, C2 mit angeschlagenem Kabel - Länge 7.5m. Personen- und Leitungsschutzschalter Typ A Alpiq E Mobilty AG AMTRON Netzanschluss: 16A/ 230V Ladeleistung: 3.7kW C1, C2 mit angeschlagenem Kabel - Länge 7.5m Handling, Verpackung / Versand pro Ladestation 20 CHF Endkundenpreise Pro / Stk START

Mehr

CEEplus. Strom und Daten

CEEplus. Strom und Daten CEEplus. Strom und Daten Ladesysteme für Elektrofahrzeuge. CEEplus - das Multitalent für Strom und Daten Zwei Aufgaben. Eine Lösung. CEEplus von MENNEKES kann mehr als handelsübliche Steckvorrichtungen.

Mehr

Flächendeckend: SWU und car2go machen Ulm und Neu-Ulm elektromobil

Flächendeckend: SWU und car2go machen Ulm und Neu-Ulm elektromobil PRESSEINFORMATION Ulm, den 29. Juni 2011 Flächendeckend: SWU und car2go machen Ulm und Neu-Ulm elektromobil Aufbau einer öffentlichen Ladeinfrastruktur in Ulm/Neu-Ulm Erstmals smart fortwo electric drive

Mehr

www.belectric.com Elektromobilität

www.belectric.com Elektromobilität www.belectric.com Elektromobilität Wir bringen den Sonnenstrom auf die StraSSe Die BELECTRIC Ladebox. Die intelligente Ladeinfrastruktur von BELECTRIC Drive verknüpft Photovoltaik mit Elektromobilität.

Mehr

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen.

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. AMTRON Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. MENNEKES Kolumnentitel 1 heute an morgen denken. 2 MENNEKES umwelt Die Elektromobilität kommt. Sie kommt zu Ihnen nach Hause. Und zwar schnell, leise und

Mehr

Elektromobilität. Mit WAGO fahren Sie immer richtig

Elektromobilität. Mit WAGO fahren Sie immer richtig Elektromobilität Mit WAGO fahren Sie immer richtig Die 6 Schritte zum vollen Akku mit WAGO Wir bieten die komplette Ladeinfrastruktur für... Identifizierung /Anmeldung /Autorisierung ETHERNET-Stecker 750-975

Mehr

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option)

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) ab Firmware-Version 4.24.10.1 Allgemeines Das FAT2002 stellt eine Übermittlung von Meldungen per SMS bereit. Die Meldungen aus der BMZ werden im FAT gemäß

Mehr

Elektromobilität in Ulm und Neu-Ulm. Mehr Infos unter. www.swu.de/elektromobilitaet

Elektromobilität in Ulm und Neu-Ulm. Mehr Infos unter. www.swu.de/elektromobilitaet Elektromobilität in Ulm und Neu-Ulm Mehr Infos unter www.swu.de/elektromobilitaet 2 Ulm und Neu-Ulm werden elektromobil Elektromobilität ist die mobile Zukunft. In Ulm und Neu-Ulm beginnt diese Zukunft

Mehr

Fit werden für Elektromobilität. Machen wir es den Pionieren der Elektromobilität nach!

Fit werden für Elektromobilität. Machen wir es den Pionieren der Elektromobilität nach! Fit werden für Elektromobilität Machen wir es den Pionieren der Elektromobilität nach! Roll out Spiegel online Öffentliche Ladestation Spiegel online Grüner Strom- Solarfahrzeug Geschwindigkeit Ausdauerrennen

Mehr

Medieninformation. Geschafft! Freie Fahrt für das Elektro-Auto!

Medieninformation. Geschafft! Freie Fahrt für das Elektro-Auto! Geschafft! Freie Fahrt für das Elektro-Auto! Als zwingend verbindliche Norm für ganz Europa soll nur der Stecker, der von der Mennekes Elektrotechnik für das Elektro-Auto entwickelt wurde, gelten. Diesen

Mehr

Soufian Houness Frankfurt am Main, 10. Oktober 2012. Laden von Elektro-Pkw in der privaten Garage, in Tiefgaragen und Firmenparkhäusern

Soufian Houness Frankfurt am Main, 10. Oktober 2012. Laden von Elektro-Pkw in der privaten Garage, in Tiefgaragen und Firmenparkhäusern Soufian Houness Frankfurt am Main, 10. Oktober 2012 Laden von Elektro-Pkw in der privaten Garage, in Tiefgaragen und Firmenparkhäusern Soufian Houness Studium: Hochschule Darmstadt Elektrotechnik mit der

Mehr

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. MENNEKES KOLUMNENTITEL

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. MENNEKES KOLUMNENTITEL AMTRON Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. MENNEKES KOLUMNENTITEL 1 HEUTE AN MORGEN DENKEN. 2 MENNEKES UMWELT Die Elektromobilität kommt. Sie kommt zu Ihnen nach Hause. Und zwar schnell, leise und

Mehr

Smart Advisor. Handwerkskammer Dresden 5. März 2014. Franz Coriand Leiter Vertrieb und Technik F.Coriand@PhotonAG.com

Smart Advisor. Handwerkskammer Dresden 5. März 2014. Franz Coriand Leiter Vertrieb und Technik F.Coriand@PhotonAG.com Smart Advisor Handwerkskammer Dresden 5. März 2014 Franz Coriand Leiter Vertrieb und Technik F.Coriand@PhotonAG.com 2 Übersicht / Agenda Ausgangssituation / Marktlage Allgemeiner Stand Autostrom Fahrradstrom

Mehr

E-Roaming Showcase 2014. Schaufenster Elektromobilität ermöglichen Lade-Roaming für Elektroautos

E-Roaming Showcase 2014. Schaufenster Elektromobilität ermöglichen Lade-Roaming für Elektroautos E-Roaming Showcase 2014 Schaufenster Elektromobilität ermöglichen Lade-Roaming für Elektroautos Die Elektromobilität Umwelt Fahrzeuge Intermodalität Stadtentwicklung Ladeinfrastruktur Flotten Systemischer

Mehr

Alarmierungs- und Fernsteuergeräte, konfigurierbar via Internet (WebConfig)

Alarmierungs- und Fernsteuergeräte, konfigurierbar via Internet (WebConfig) Alarmierungs- und Fernsteuergeräte, konfigurierbar via Internet (WebConfig) titelseite_ts-as_v0509.ai AlarmSystem Via Internet konfigurierbare Alarm-Units TeleButler AlarmSystem ist eine Produktreihe,

Mehr

E-Power Station. Charging E-Mobility

E-Power Station. Charging E-Mobility E-Power Station Charging E-Mobility E-Info Post Satellite Morgens in Dubai Ob Urlaub oder Geschäftsreise: Sie wollen immer und überall informiert sein. Unsere Lösung mit integriertem Infoportal ermöglicht

Mehr

Kassel, 28. September 2011. Das Frankfurter Modell für Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum Bernd Utesch

Kassel, 28. September 2011. Das Frankfurter Modell für Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum Bernd Utesch Kassel, 28. September 2011 Das Frankfurter Modell für Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum Bernd Utesch Vorstellung ABGnova GmbH Die ABGnova GmbH ist ein Tochterunternehmen der Mainova AG und der ABG

Mehr

Europas Ladenetzwerk wächst: Ladestationen in Norwegen, Finnland, Schweden, Dänemark, Frankreich und der Schweiz ab sofort über intercharge nutzbar

Europas Ladenetzwerk wächst: Ladestationen in Norwegen, Finnland, Schweden, Dänemark, Frankreich und der Schweiz ab sofort über intercharge nutzbar Pressemitteilung Europas Ladenetzwerk wächst: Ladestationen in Norwegen, Finnland, Schweden, Dänemark, Frankreich und der Schweiz ab sofort über intercharge nutzbar Berlin, 19. Oktober 2015. Die Berliner

Mehr

Systemtechnik intelliport

Systemtechnik intelliport Systemtechnik intelliport 34 Eingangsgestaltung IP-basierte Netzwerke sind das Maß der Dinge für zukunftssichere Kommunikations-, Überwachungs- und Steuerungstechnik. Die international etablierten Standards

Mehr

Software zur Anbindung Ihrer Maschinen über Wireless- (GPRS/EDGE) und Breitbandanbindungen (DSL, LAN)

Software zur Anbindung Ihrer Maschinen über Wireless- (GPRS/EDGE) und Breitbandanbindungen (DSL, LAN) Software zur Anbindung Ihrer Maschinen über Wireless- (GPRS/EDGE) und Breitbandanbindungen (DSL, LAN) Definition Was ist Talk2M? Talk2M ist eine kostenlose Software welche eine Verbindung zu Ihren Anlagen

Mehr

AMTRON. Ladesteckdose Typ 2 mit Shutter. Die neuen Wallboxen. Mit Ideen aufgeladen.

AMTRON. Ladesteckdose Typ 2 mit Shutter. Die neuen Wallboxen. Mit Ideen aufgeladen. AMTRON Ladesteckdose Typ 2 mit Shutter Die neuen Wallboxen. Mit Ideen aufgeladen. Die Lösung für Europa: Typ 2 Ladesteckdose mit oder ohne Shutter MENNEKES Das Original: Der Ladestecker. Die Ladestation.

Mehr

Net2 Entry. Ein Leitfaden für den Errichter. Eine Türsprechanlage für vielseitige Sicherheit und Gebäudemanagement

Net2 Entry. Ein Leitfaden für den Errichter. Eine Türsprechanlage für vielseitige Sicherheit und Gebäudemanagement Net2 Entry Ein Leitfaden für den Errichter Eine Türsprechanlage für vielseitige Sicherheit und Gebäudemanagement Net2 Entry Verbesserte Funktionalität der Türsprechanlage für vielseitige Sicherheit und

Mehr

Mindeststandards intelligenter Ladeinfrastrukturen

Mindeststandards intelligenter Ladeinfrastrukturen FACTSHEET #01, Stand Dezember 2014 1. Hintergrund Als wichtiger Baustein für die Einführung der Elektromobilität gilt der Aufbau einer bedarfsgerechten, intelligenten und international interoperablen Ladeinfrastruktur.

Mehr

Der Motor hinter E-Mobility. www.ev-box.com

Der Motor hinter E-Mobility. www.ev-box.com Der Motor hinter E-Mobility www.ev-box.com Die besten Ladesysteme für alle Elektrofahrzeuge. EV-Box Der Motor hinter E-Mobility EV-Box ist ein international operierender Entwickler und führender Hersteller

Mehr

, - Ladesäulen Produktpräsentation Nürnberg 08.04.2016 Mathias Freund. Technagon GmbH Mathias Freund 08.04.2016 1

, - Ladesäulen Produktpräsentation Nürnberg 08.04.2016 Mathias Freund. Technagon GmbH Mathias Freund 08.04.2016 1 , - Ladesäulen Produktpräsentation Nürnberg 08.04.2016 Mathias Freund Technagon GmbH Mathias Freund 08.04.2016 1 Mit uns wird Reichweite neu definiert! WIR SIND VORREITER IN ELEKTROMOBILITÄT Wir sind mit

Mehr

Minisat. Eine neue Art der Bewässerung

Minisat. Eine neue Art der Bewässerung Minisat Eine neue Art der Bewässerung Können Sie sich vorstellen, über ein einheitliches Bewässerungssystem zu verfügen, das sich modernster Kommunikationssysteme wie Internet, Mobiltelefon und Funk bedient?

Mehr

Fernwartung von Maschinen, Anlagen und Gebäuden

Fernwartung von Maschinen, Anlagen und Gebäuden Fernwartung von Maschinen, Anlagen und Gebäuden Entscheidungsgrundlage für Systemintegratoren und Endkunden Für die Realisierung von Fernwartungen sind verschiedene Ansätze möglich. Dieses Dokument soll

Mehr

Ladestationen für Elektroautos werden in Österreich jetzt noch kundenfreundlicher

Ladestationen für Elektroautos werden in Österreich jetzt noch kundenfreundlicher Mittwoch, 2. April 2014 Ladestationen für Elektroautos werden in Österreich jetzt noch kundenfreundlicher Kelag, Salzburg AG, illwerke vkw und Wien Energie vernetzen ihre Ladestationen und öffnen so die

Mehr

Technischer Folder Bankomat-Kassen Einbaumodul

Technischer Folder Bankomat-Kassen Einbaumodul Technische Informationen und Montageanleitung zum PayLife Bankomat-Kassen Einbaumodul. HYPERCOM ARTEMA MODULAR PayLife. Bringt Leben in Ihre Kasse. Voraussetzungen für die Montage Ihres PayLife Bankomat-Kassen

Mehr

HAUPTKATALOG EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS. AUSGABE 24 OKTOBER 2012 03 Schrankzubehör Power Control Steckdosenleisten.

HAUPTKATALOG EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS. AUSGABE 24 OKTOBER 2012 03 Schrankzubehör Power Control Steckdosenleisten. HAUPTKATALOG EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS AUSGABE 24 OKTOBER 2012 03 Schrankzubehör Power Control. Inhalt......... 0 Power Control Schrankzubehör Power Control Schränke...... 1 Wandgehäuse.. 2 Schrank-,

Mehr

RWE emobility: Smart Charging nach Maß.

RWE emobility: Smart Charging nach Maß. emobility: Smart Charging nach Maß. Dr. Marcus Groll, Leiter Vertrieb Elektromobilität Effizienz GmbH 29.01.2013 SEITE 1 ist in der Elektromobilität bereits seit mehr als 100 Jahren aktiv. Ladestationen

Mehr

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse und Stadtwerke Kiel eröffnen Strom-Filiale. Kiel, 21. September 2015

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse und Stadtwerke Kiel eröffnen Strom-Filiale. Kiel, 21. September 2015 S-Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse und Stadtwerke Kiel eröffnen Strom-Filiale Kiel, 21. September 2015 Auf dem Kundenparkplatz ihrer Kieler Hauptstelle am Lorentzendamm hat die Förde Sparkasse

Mehr

Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Ladestationen für Elektrofahrzeuge GE Energy Industrial Solutions Ladestationen für Elektrofahrzeuge GE imagination at work Elektrofahrzeuge nehmen Fahrt auf Wir bringen die Energie auf die Straße Fast jeder Automobilhersteller plant innerhalb

Mehr

StromTicket. Systemvorstellung StromTicket im HandyTicket Deutschland. Herr Jens Winkler DREWAG Mail: Jens_Winkler@drewag-netz.de

StromTicket. Systemvorstellung StromTicket im HandyTicket Deutschland. Herr Jens Winkler DREWAG Mail: Jens_Winkler@drewag-netz.de StromTicket Systemvorstellung StromTicket im HandyTicket Deutschland Herr Jens Winkler DREWAG Mail: Jens_Winkler@drewag-netz.de Tel.: 0351 20585-4197 Status Quo Elektromobilität Soll-Stand Quelle: NPE-Szenario

Mehr

Einsatzbereiche: - Fertigung - Automatisierung - Fahrzeugtechnik - Krankenhäusern - Banken - Hotels - Messen - Schulen

Einsatzbereiche: - Fertigung - Automatisierung - Fahrzeugtechnik - Krankenhäusern - Banken - Hotels - Messen - Schulen Mini-PC 616 für allerhöchste Ansprüche! keine beweglichen Teile (FlashROM / SSD-Variante) kompakt und leistungsstark (1,6 GHz) Panel-PCs und zur Maschinensteuerung optional WLAN oder GSM (UMTS/HSDPA).

Mehr

BELECTRIC 360. Energy & E-Mobility Solutions

BELECTRIC 360. Energy & E-Mobility Solutions BELECTRIC 360 Energy & E-Mobility Solutions BELECTRIC: Kurze Vorstellung Ca. 1.750 Mitarbeiter in 20 Ländern Seit 2001 über 100 aktive Patente Zur Zeit installieren wir mehr als 2 MWp pro Tag Aktives Mitglied

Mehr

Vernetzte Mobilität Das dreifach vernetzte Auto

Vernetzte Mobilität Das dreifach vernetzte Auto Vernetzte Mobilität Das dreifach vernetzte Auto Stuttgart, Oktober 2012 08.10.2012 1 Inhalte. 1 2 3 4 5 Erläuterungen zum Demonstrator Vernetzte Mobilität Vorstellung der Demonstrator Komponenten Erläuterung

Mehr

F2-2 Zutrittskontrollsystem

F2-2 Zutrittskontrollsystem Zutrittskontrollsystem Fingerprint und berührungslose RFID-Transponder für einfache Zutrittssysteme oder als reines Lesegerät zu verwenden bis zu 3000 Personen speicherbar (zwei Finger und ein Transponder

Mehr

Honeywell Security Group. Katalogauszug 2014. NetAXS-123

Honeywell Security Group. Katalogauszug 2014. NetAXS-123 Honeywell Security Group Katalogauszug 2014 Stand-alone, modulares ZK-System, über Web-Browser programmierbar ist eine kompakte Stand-alone ZK Lösung, die ohne Software einfach über Web programmierbar

Mehr

Infrastruktur für Elektromobilität Erwerb von Kompetenzen aus Sicht des Elektrohandwerks

Infrastruktur für Elektromobilität Erwerb von Kompetenzen aus Sicht des Elektrohandwerks Elektro Technologie Zentrum Infrastruktur für Elektromobilität Erwerb von Kompetenzen aus Sicht des Elektrohandwerks Nationale Bildungskonferenz Elektromobilität 2015 Forum 3: Infrastruktur 24. Februar

Mehr

Intelligent tanken. Hausladestation witty.home

Intelligent tanken. Hausladestation witty.home Intelligent tanken Hausladestation witty.home 2 Mit der Hausladestation witty.home Die Energiewende ist in vollem Gange und kommt auch auf der Straße in Fahrt: Die Bundesregierung plant, bis 2020 eine

Mehr

Building Technologies. Zutrittskontrolle SiPass networked flexible, vernetzte Zutrittskontrolle. Anwendungen

Building Technologies. Zutrittskontrolle SiPass networked flexible, vernetzte Zutrittskontrolle. Anwendungen Building Technologies Zutrittskontrolle SiPass networked flexible, vernetzte Zutrittskontrolle für einfache Anwendungen «SiPass networked» Innovative Zutrittskontrolle «SiPass networked» ist Teil der SiPass

Mehr

WPM WIRELESS POWER MASTER WIRELESS POWER MASTER

WPM WIRELESS POWER MASTER WIRELESS POWER MASTER Stromnetzunabhängiger Armaturenantrieb Sie wollen Ihre Anlage automatisieren, überwachen oder fernsteuern und Sie sind weit entfernt vom Stromnetz? Ihre Lösung: Der stromnetzunabhängige Armaturenantrieb

Mehr

SMATRICS errichtet eine kundenorientierte Ladeinfrastruktur, mit Strom aus 100 % erneuerbarer Energie und Mobilitätspaketen für jeden Bedarf.

SMATRICS errichtet eine kundenorientierte Ladeinfrastruktur, mit Strom aus 100 % erneuerbarer Energie und Mobilitätspaketen für jeden Bedarf. Produkte & Leistungen SMATRICS errichtet eine kundenorientierte Ladeinfrastruktur, mit Strom aus 100 % erneuerbarer Energie und Mobilitätspaketen für jeden Bedarf. smatrics.com SMATRICS IST ELEKTROMOBILITÄT.

Mehr

Planung und Installation von. Ladeinfrastruktur. Konzepte, Kosten

Planung und Installation von. Ladeinfrastruktur. Konzepte, Kosten 23. Januar 2014 10:00 Uhr Planung und Installation von Ladeinfrastruktur Konzepte, Kosten Agenda 1. Allgemeines zu Ladelösung 2. 3. Installationspartner für Installation 4. Fragen TOP 1. Allgemeines zu

Mehr

Problemstellung und Lösungsansätze im Projekt Sax Mobility II bei den SW Leipzig Stephan Köhler Teilprojektleiter Ladeinfrastruktur

Problemstellung und Lösungsansätze im Projekt Sax Mobility II bei den SW Leipzig Stephan Köhler Teilprojektleiter Ladeinfrastruktur Problemstellung und Lösungsansätze im Projekt Sax Mobility II bei den SW Leipzig Stephan Köhler Teilprojektleiter Ladeinfrastruktur www.swl.de Problemstellung und Lösungsansätze im Projekt Sax Mobility

Mehr

MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung

MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung Zum SolarMax Sortiment gehört eine ganze Reihe von Produkten, welche es Ihnen erlauben, Ihre Anlage kontinuierlich zu überwachen. Sämtliche Wechselrichter

Mehr

KOMMUNIKATION UND SICHERHEIT AN SCHULEN STENTOFON

KOMMUNIKATION UND SICHERHEIT AN SCHULEN STENTOFON STENTOFON KOMMUNIKATION UND SICHERHEIT AN SCHULEN Zur Verbesserung der allgemeinen Kommunikation an Schulen sowie zur Erfüllung des Sicherheitsbedürfnisses von Lehrkräften, Eltern und Schülern sind AlphaCom-2-Wege-Kommunikationseinrichtungen

Mehr

Trackstar. das intelligente, kostengünstige. Objektortungsystem im Kleinformat! Microtracker. Microtracker. 1. Eigenschaften: Z Z Z Z

Trackstar. das intelligente, kostengünstige. Objektortungsystem im Kleinformat! Microtracker. Microtracker. 1. Eigenschaften: Z Z Z Z Microtracker Trackstar Microtracker 43 x 66 x 28mm. 90 g das intelligente, kostengünstige Personen- und Objektortungsystem im Kleinformat! Sintrade AG,, www.sintrade.ch 1. Eigenschaften: einfach in der

Mehr

Trackstar. das intelligente, kostengünstige. Objektortungsystem im Kleinformat! Microtracker. 1. Eigenschaften:

Trackstar. das intelligente, kostengünstige. Objektortungsystem im Kleinformat! Microtracker. 1. Eigenschaften: Trackstar Microtracker das intelligente, kostengünstige Personen- und 43 x 66 x 28mm. 90 g Objektortungsystem im Kleinformat! 1. Eigenschaften: 2. Abfrage-/und Darstellungsmöglichkeiten: 791827E9,Poll,Now,Position-

Mehr

Neueste Generation automatischer netzwerkfähiger Wetterstationen UNIKLIMA vario: Netzwerkanbindungen, Kommunikationsformen

Neueste Generation automatischer netzwerkfähiger Wetterstationen UNIKLIMA vario: Netzwerkanbindungen, Kommunikationsformen Neueste Generation automatischer netzwerkfähiger Wetterstationen UNIKLIMA vario: Netzwerkanbindungen, Kommunikationsformen Attribute der Wetterstation UNIKLIMA vario Die netzwerkfähige automatische Wetterstation

Mehr

Bedienungsanleitung. für den Sage Aktivierungsassistenten

Bedienungsanleitung. für den Sage Aktivierungsassistenten Bedienungsanleitung für den Sage Aktivierungsassistenten Sage Schweiz AG Infoline: 0848 868 848 Telefax: 058 944 18 18 info@sageschweiz.ch www.sageschweiz.ch Bedienungsanleitung für den Sage Aktivierungsassistenten

Mehr

WorkflowApp. Informationen zum Messeauftritt von SUSI&James und deren Produkte auf der 66. IAA 2015 in Frankfurt

WorkflowApp. Informationen zum Messeauftritt von SUSI&James und deren Produkte auf der 66. IAA 2015 in Frankfurt WorkflowApp Informationen zum Messeauftritt von SUSI&James und deren Produkte auf der 66. IAA 2015 in Frankfurt Axel Ganter axel.ganter@workflowapp.de Besucheradresse: Postadresse: WorkflowApp Software

Mehr

Die Zukunft fährt elektrisch

Die Zukunft fährt elektrisch Die Zukunft fährt elektrisch Intelligente Ladeinfrastruktur für Ihren Fuhrpark www.belectric-drive.com Die Frage ist nicht, ob die Elektromobilität kommt. Sondern wann Sie damit beginnen! Ein Solar-Carport

Mehr

www.buch-der-synergie.de 30.10.2009 Dipl.-Ing. Matthias Schneider - Institut für Digitale Kommunikationssysteme 2

www.buch-der-synergie.de 30.10.2009 Dipl.-Ing. Matthias Schneider - Institut für Digitale Kommunikationssysteme 2 Mobile Messdatenerfassung für Elektrofahrzeuge Dipl.- Ing. Matthias Schneider Universität ität Siegen Institut für Digitale Kommunikationssysteme Univ.-Prof. Dr. Christoph Ruland Hölderlinstraße 3 D-57076

Mehr

Deutsch EVO ABSTELLANLAGE FÜR ELEKTROFAHRZEUGE. EVO-Bike. EVO-Car

Deutsch EVO ABSTELLANLAGE FÜR ELEKTROFAHRZEUGE. EVO-Bike. EVO-Car Deutsch EVO ABSTELLANLAGE FÜR ELEKTROFAHRZEUGE EVO-Car BESCHREIBUNG 'Evo-Bike' ist eine Abstellanlage zum Aufladen von Elektrofahrrädern, die als Fahrradverleih geeignet ist oder die eine effektive Ladestation

Mehr

Bildungsstätten- Symposium 2015

Bildungsstätten- Symposium 2015 Bildungsstätten- Symposium 2015 Lärm CO² Hamburg, Mai 2015 Vorstellung Eckhard Wiese MENNEKES Elektrotechnik 51 Jahre Leiter Schulungen und Seminare Elektromobilität Feuerwehr und Karneval AGENDA Kapitel

Mehr

KOMTECH. EasyConnect. DIE Revolution für Ihren Konferenzraum! Besuchen Sie uns auf www.manufaktur.komtech.de

KOMTECH. EasyConnect. DIE Revolution für Ihren Konferenzraum! Besuchen Sie uns auf www.manufaktur.komtech.de EasyConnect DIE Revolution für Ihren Konferenzraum! Besuchen Sie uns auf www.manufaktur..de EasyConnect DIE Revolution für Ihren Konferenzraum! EasyConnect verwirklicht endlich allumfassend einen Gedanken,

Mehr

Intuitive Kassensysteme für Shop und Ticketing. Willkommen bei Ihrem Software-Partner. Schön, dass Sie uns gefunden haben. www.comtec-noeker.

Intuitive Kassensysteme für Shop und Ticketing. Willkommen bei Ihrem Software-Partner. Schön, dass Sie uns gefunden haben. www.comtec-noeker. Intuitive Kassensysteme für Shop und Ticketing. Willkommen bei Ihrem Software-Partner. Schön, dass Sie uns gefunden haben. Was ist Ihr Nutzen?... Sie möchten ein intuitiv bedienbares Kassensystem, das

Mehr

Stromversorger: Kein Geschäft, aber trotzdem dabei! Riccardo Wahlenmayer, 7. Februar 2012

Stromversorger: Kein Geschäft, aber trotzdem dabei! Riccardo Wahlenmayer, 7. Februar 2012 Stromversorger: Kein Geschäft, aber trotzdem dabei! Riccardo Wahlenmayer, 7. Februar 2012 Die EKZ versorgen fast eine Millionen Menschen mit sicherem, kostengünstigem Strom Eines der grössten Energieversorgungsunternehmen

Mehr

intelliport - netzwerkfähige Türkommunikation

intelliport - netzwerkfähige Türkommunikation intelliport - netzwerkfähige Türkommunikation intelliport - netzwerkfähige Türkommunikation Türkommunikation zukunftssicher und komfortabel. Lippert intelliport ist konsequent auf Einfachheit und Zuverlässigkeit

Mehr

Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Sicht eines EVU

Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Sicht eines EVU Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Sicht eines EVU Fachkonferenz Elektromobilität vor Ort, 28.01.2015, Offenbach Alexander Miropolski RWE Effizienz GmbH Vertrieb Elektromobilität RWE Effizienz GmbH

Mehr

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Fernschalten und -überwachen 04.2007 Komfort, Sicherheit und Kontrolle......alles in einem Gerät! Komfort......für bequeme Funktionalität

Mehr

NetAXS-123 So einfach wie bis drei zählen

NetAXS-123 So einfach wie bis drei zählen NetAXS-123 So einfach wie bis drei zählen Webbasierte Zutrittskontrolle als modulares Einsteigerpaket Zutrittskontrolle als Sofort-Lösung einfache und kostengünstige Pakete für bis zu drei Türen NEU! Zutrittskontrolle

Mehr

Modulare Zutrittslösungen mit RFID. Jürg Biedermann, Parkomatic AG

Modulare Zutrittslösungen mit RFID. Jürg Biedermann, Parkomatic AG Jürg Biedermann, Parkomatic AG Inhalt Einführung und Übersicht Anforderungen an RFID Vorteile von RFID-Lösungen RFID-Lösungen für den Parkingmarkt Lösungen für Schrankenanlagen Kurzdistanz mit Proficio

Mehr

SMS-MODEM-CONTROL SOLAR

SMS-MODEM-CONTROL SOLAR SMS-MODEM-CONTROL SOLAR Leistungskontrolle von Solar-Module Software für PC-Systeme unter Windows zur Datenverwaltung von SMS- Sende und Empfangsdaten (Befehle, Messwerte und Fehlermeldungen) für SLC 901

Mehr

GALAXY - VM Mietlösungen

GALAXY - VM Mietlösungen GALAXY - VM Mietlösungen Visa hat 30 Jahre Erfahrung gehabt in das Design, die Herstellung und die Lieferung von Stromaggregate die für den Vermietungsbereich Europas, Afrikas und Mittelosts tätig ist.

Mehr

ADMIA Chrono Enterprise bietet als High End System höchste Leistung und Betriebssicherheit für mittlere und grosse Unternehmen.

ADMIA Chrono Enterprise bietet als High End System höchste Leistung und Betriebssicherheit für mittlere und grosse Unternehmen. Preisliste ADMIA Chrono Version 2016 ADMIA Chrono Standard eignet sich für kleine Betriebe, die Wert auf einfache Präsenzzeiterfassung legen. Je nach Bedarf erfolgt die Erfassung mittels Tastatur, Maus

Mehr

Die Farbe macht die Funktion!

Die Farbe macht die Funktion! ******NEU: Gebäude-Intelligenz System, steuert einzelne Verbraucher über bestehendes Stromnetz an!****** digitalstrom macht elektrischen Strom intelligent. Alle Geräte können somit über die bestehende

Mehr

Nationale Bildungskonferenz Forum13: emob Infrastruktur. Systemintegration Ladestationen. 29.06.2011, Congress Centrum Ulm Peter Zintl

Nationale Bildungskonferenz Forum13: emob Infrastruktur. Systemintegration Ladestationen. 29.06.2011, Congress Centrum Ulm Peter Zintl Nationale Bildungskonferenz Forum13: emob Infrastruktur Systemintegration Ladestationen 29.06.2011, Congress Centrum Ulm Peter Zintl Integration Servicenetzwerk Elektrofahrzeuge Smart Meter Smart Grid

Mehr