der Mann Selbst mischt story INTERVIEW Wolfgang Haffner SOLOALBUM WOLFGANG HAFFNER

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "der Mann Selbst mischt story INTERVIEW Wolfgang Haffner SOLOALBUM WOLFGANG HAFFNER"

Transkript

1 story by PPVMEDIEN 2009 INTERVIEW Wolfgang Haffner SOLOALBUM WOLFGANG HAFFNER Selbst mischt der Mann E I N E M O D E R N E J A Z Z - P R O D U K T I O N I M A L L E I N G A N G P R O D U Z I E R E N Foto: Wilschewski Drummer-Koryphäe Wolfgang Haffner legte bereits stabile Groove-Fundamente für Chuck Loeb, Konstantin Wecker, Till Brönner, Nils Landgren, Die Fantastischen Vier oder die NDR Big Band. Aktuell ist er auf seinem neuen Soloalbum Round Silence am Start Für die feinfühligem Klanggewebe in der richtigen Balance von erdiger Jazz-Atmosphäre und elektronischen Sounds und Grooves zeichnet er außerdem auch selbst als Produzent verantwortlich. 28 recording magazin 1/10

2 by PPVMEDIEN 2009 In unserer Bonusbox auf www. recmag.de findet ihr ein kurzes Video, das wir beim Interview für euch mitgeschnitten haben. Klickt rein! Wolfgang Haffner hat seine eigene Vision von Musik und setzt sie auch selbst um. Der gefragte Studio- und Live-Drummer, war jahrelang Mitglied bei Klaus Doldingers Passport und Mitbegründer der internationalen Fusion-Band Metro mit unter anderem Chuck Loeb (Git.) und Mitchel Forman (Keys), veröffentlicht aber seit 1992 auch kontinuierlich Soloalben. Sein aktuelles Werk "Round Silence" wurde im Januar 2009 im Realistic Sound Studio in München-Giesing aufgenommen. In dem kleinen aber feinen Studio von Florian Oestreicher gehen so einige Größen des Jazz ein und aus und auch für Wolfgang 29

3 story by PPVMEDIEN 2009 INTERVIEW Wolfgang Haffner Engineer Florian Oestreicher vom Realistic Sound Studio gibt der musikalischen Performance den Vorzug gegenüber zu großer Equipment- Gläubigkeit. Doch hat er da, wo es drauf ankommt, beim Mikrofon nämlich, gerne exquisite Technik am Start wie die im Bild sichtbare Andreas- Grosser-Modifikation eines Neumann- Mikrofonklassikers. war es nicht das erste Mal, dass er dort aufnimmt. Zuvor entstanden die ersten Versionen der Songs in monatelanger Vorarbeit bei Wolfgang zu Hause am Laptop, die Melodien komponierte er am Klavier. Davon ausgehend suchte er sich dann die Musiker aus, die auch ihren eigenen, charismatischen Sound in das Album einbringen sollten, wie etwa Hubert Nuss (Piano), Lars Danielsson (Kontrab., Cello), Sebastian Stud nitzky (Pia no, Tromp., Rhodes), Christian Diener (E-Bass), Ernst Ströer (Perc.). Wolfgang gab ihnen Tempo, Melodien und Arrangement vor, ansonsten stand alles zur Diskussion: Wenn dann jemand einen besseren Wolfgang Haffner Round Silence Vorschlag hat, gerne!. Wir trafen Wolfgang Haffner im Realistic Sound Studio von Florian Oestreicher, in dem die meisten der Aufnahmen für Round Silence statt fanden, um alle Details der Produktion zu erfahren. Ein guter Engineer ist Teil der Band. W. Haffner RecMag: Wie sah dein Startpunkt im Studio aus? Haffner: Ich komme mit Logic-Sessions mit meinen programmierten Sounds an. Darin hab ich Melodien, Harmonien sowie Tempo schon zu Hause festgelegt, so wird das dann auch durchgezogen. Wenn die Grundparameter für den Song stimmen, hast du mehr Zeit für Details, um zum Beispiel mal ein neues Mikrofon oder einen anderen Raum für die Trompete auszuprobieren. Solche Details sind wichtig. So beschreibt Wolfgang selbst die Musik auf seiner aktuellen Scheibe: Die Musik hat ihren Ursprung im Jazz, es findet Improvisation statt. Gleichzeitig aber gibt es Beats aus ganz anderen Bereiche wie House oder Techno, hypnotische, wiederkehrende Figuren, wie man sie etwa auch bei James Brown wieder findet. Es ist eine Mixtur aus einer Groove-lastigen Musik und viel Atmosphäre mit einer Basis von starken, eingängigen Melodien und starken Harmonien. Übrigens bin ich mir sicher, dass meine Affinität zum Wohlklang daher rührt, dass ich mit Johann Sebastian Bach aufgewachsen bin. Mein Vater war nämlich Kirchenmusikdirektor. Die Kombination dieser Melodien mit einem guten Groove- Fundament könnte man New Jazz nennen, draußen wird sie zumindest so bezeichnet und verkauft. Das ist natürlich von Song zu Song unterschiedlich. Der eine ist eher Pop-Jazz, der andere dann Modern Jazz insgesamt könnte man auch sagen, es ist Jazz für Nicht-Jazz-Hörer. RecMag: Und wie liefen dann die Recordings ab? Haffner: Ich spielte auf Click und alle an deren orientierten sich an mir. Und ich wollte keine Overdubs, sondern wir spielten es jeweils gemeinsam ein paar Mal, bis es sich richtig anfühlte. Dabei gab es zwei Rhythmusgruppen. Ernst Ströer (Perc.) und ich waren an beiden Recording-Tagen dabei, am ersten Tag mit Christian Diener (E-Bass) und Sebastian Studnitzky (Tromp., Piano, Rhodes), und am zweiten Tag mit Hubert Nuss (Piano) und Lars Danielsson (Kontrab., Cello). Die Musiker hatten die Demos schon vorher geschickt bekommen. Zum Einspielen war dann also beispielsweise schon ein Bass vorhanden, die programmierten Instrumente wurden dann im Studio ersetzt. Pianist/Trompeter Sebastian Studnitzky spielte dabei meist zuerst die Trompete auf das von mir zu Hause eingespielte Piano und ersetzte dieses danach per Overdub. Für reines Overdubbing gäbe es bei 30 recording magazin 1/10

4 by PPVMEDIEN 2009 dieser Musik keinen Grund. Ich will eine Atmosphäre schaffen und die lebt vom Zusammenspiel der Musiker im selben Moment. Es lebt einfach. Wir leben zusammen und das finde ich das Schöne. Das hört man dem Album auch an. Ich hatte an die Musiker zwar schon Demos geschickt auf denen ich getrommelt hatte und auch Noten, was hier im Studio dann auch alles wieder zur Diskussion stand. Es gibt Momente, wo du denkst He, jetzt ist gerade der Groove da, der Part muss länger sein! Dann breche ich eben ab, füge an der Stelle 16 Takte ein und und wir beginnen noch mal von vorn. Du kannst dir zwar ein halbes Jahr vorher im stillen Kämmerchen etwas überlegen, aber der Moment ist das Wichtige. Die anderen Musiker, die nicht in München waren, kamen später dazu. mich funktionieren die Beyerdynamic-Mikros sehr gut. Ein M88 in der Bassdrum, an der Snare und den Toms jeweils Opus 87 und am Stand-Tom ein Opus 88. Das glaubt mir immer kein Mensch, dass ich zu Hause Clips benutze, es ist aber so. Für die Overheads Das Wichtige passiert vor dem Mikrofon. Florian Oestreicher hab ich zur Zeit zwei MC930, für die HiHat auch ein MC930 und unterhalb der Snare ein M-201. Das ist alles. Ich glaube nach wie vor: So wie du reinhaust, so kommt es raus. Ich habe hunderte von Platten eingespielt und vielleicht nicht alle aber sehr viele Kombinationen von Mikros an den Drums erlebt. Die meisten haben funktioniert, RecMag: In deinem deinem eigenen Studio, wie bist du da ausgestattet? Haffner: Völlige Basic-Ausstattung. Ich habe nur ein ganz normales Yamaha 01V96 Pult, keinen einzigen Mikrofonvorverstärker und einen Dualprozessor-Mac mit Logic 7. Und ich benutze nur Logic-PlugIns, nichts von Dritt herstellern. Alles an Outboard-Equipment hab ich rausgeworfen. Früher gab es noch ein ana loges 24-Kanal-Soundcraft-Pult, das hatte die totale Wärme. Irgendwann war es aber kaputt und ich musste es schweren Herzens weggeben. Nach unzähligen Cola- und Bier- Übergüssen war die Hälfte der Ka näle kaputt. Das Pult überholen zu lassen wäre zu teuer gewesen. Auch all die Kom pressoren von dbx und so weiter sind weg. Ich habe nur noch meinen Rechner und das Yamaha-Pult. Ich erwähne das ganz gerne, denn heutzutage sind die Budgets kleiner, für viele Produktionen wird man nicht mehr um die Welt geflogen. Und ich habe einen Raum, in dem mein Schlagzeug steht, mikrofoniert mit meinen Beyerdynamic-Mikros, und der ein wenig mit Schaumstoff akustisch behandelt ist. Es war nie ein Akustiker da, aber es klingt Ok. Ich habe von Produzenten schon die tollsten Rückmeldungen bekommen. Es wurde vermutet, welchen unglaublichen Raum oder welche Mikros ich da einsetze und dass das doch sicher ein Apogee-Vorverstärker oder sonst was wäre. Das stimmt natürlich nicht. Ich habe ein ganz normales, gutes Yamaha- Drumset, mein Beyerdynamics-Mikrofonset, das ich auch live benutze, in eben diesem Raum. Wichtig ist wie du spielst und dass du weißt, wie du klingen willst. Alles andere ist erstmal völliger Firlefanz und kommt danach. Der Musiker muss wissen wie er klingen will, sonst hilft das teuerste Mikro nichts. Und für Smart. Sweet. Powerful. The new TLM Distribution in Deutschland: Sennheiser Vertrieb und Service GmbH & Co. KG Fon: / Fax: -27

5 story by PPVMEDIEN 2009 INTERVIEW Wolfgang Haffner manche auch nicht. Aber ich habe gemerkt, es wird in dem Moment gut, wenn der Engineer weiß, was er tut. Denn ich weiß, was ich tue. Ich habe von Mikrofontechnik kei ne Ahnung, ich weiß nur, was gut klingt. Irgendwelche Mes sungen interessieren mich nicht, ich bin Musiker. Das heißt auch, sobald ein Techniker mich fragt ob ich gern dieses oder jenes Mikro an der Snare hätte, ist bereits der Wurm drin. Ich frage den Techniker auch nicht, welches Fell ich benutzen soll. Das geht ihn nichts an, denn das bin ich mit meiner Persönlichkeit, meinem Sound. Und dann erst kommt der Engineer. Ich habe sehr viel mit einem Studio zusammengearbeitet in dem immer ein AKG C414 an der Snare aufgebaut war, auch bei lauteren Sachen. Mir wurde früher immer gesagt: C414, Wahnsinnsmikro, aber niemals an der Snare. Aber der Typ hat drauf geschworen und es klang unglaublich weil es mit Es ist ein Irrglaube, dass ein zu hundert Prozent korrigierter Track besser ist als einer der vor sich hin holpert. Wolfgang Haffner Des Künstlers Inspiration Für seine eigenen Mischungen holt sich Wolfgang Haffner nicht so sehr die Meinung und den Rat anderer ein. Seine Referenz sind viel mehr grandios produzierte Alben aus seiner Musiksammlung. Einige stellt er euch hier vor: Donald Fagen The Nightfly Ein Jahrhundertwerk aus den frühen 80ern, das heute noch Sound-technische Gültigkeit hat. Das perfekte Pop-Album überhaupt. Bei jeder zweiten PA-Prüfung läuft diese Platte, noch heute. Steely Dan Gaucho Mit ähnlicher Mannschaft wie bei The Nightfly und genauso perfekt. James Taylor October Road Grandiose Instrumentalisten und sehr natürlicher Klang mit ganz viel Wärme. Obwohl es ein Pop-Album ist, klingt es wunderschön offen. Ein wahnsinniger Vocalund Akustikgitarren-Sound. Bugge Wesseltoft New Conception Of Jazz Sharing Eine sehr interessante, frische Mischung aus House und Jazz. Die zu großen Teilen live aufgenommene Musik ist so verwoben mit den elektronischen Sounds, dass man sich oft fragt, ob das Gehörte nun gesamplet, live gespielt oder programmiert ist. Alan Parsons Project ALLES Einer der Größten für mich und Stilbildner beim Mischen. Es ist mir ein absolutes Rätsel, wie man diesen Sound schafft: diese Fülle an Instrumenten so abzubilden. Hier ein Orchester, da noch eine Bläsersektion und dort noch Percussion, und, und, und. Das ist schon Wahnsinn, bereits auf der ersten Platte Tales Of Mystery And Imagination. Diese Scheiben höre ich heute immer noch oft, weil sie mich inspirieren durch ihre Wärme und dadurch, wie und wo welches Instrument im Raum platziert ist. Chicago 17 80er-Jahre L.A.-Bombast, der es mir irgendwie angetan hat. Pat Metheny Secret Story/Speaking Of Now Auf Secret Story mit großem Orchester und auch auf Speaking Of Now passiert so viel in einem sehr durchsichtigen Klangbild. Die Instrumente klingen so fein, haben eine unglaubliche Direktheit und gleichzeitig eine unglaubliche Atmosphäre drumherum. So etwas finde ich schwer und da haben uns die Amerikaner vorgemacht, wie das geht. Als ich in den 80ern in Deutschland anfing, im Studio zu arbeiten, kam es mir immer so vor als wäre das Drumherum vorhanden, nicht aber das Direkte im Klangbild. Und gerade das habe ich an amerikanischen Produktionen so geliebt. Round Silence basiert auf der Einzigartigkeit der Aufnahmesessions: Du kannst dir zwar ein halbes Jahr vorher im stillen Kämmerchen etwas überlegen, aber der Moment ist das Wichtige. seinem Sound-Verständnis zusammengepasst hat. Jeder in der Aufnahmekette muss einfach sein Sound-Verständnis haben. Wenn der Toningenieur das nicht hat, dann kommt die Frage Welches Mikro hättest du gerne?. Deswegen bin ich auch gerne hier bei Florian, weil er einfach weiß, wie er den Musiker bestmöglich aufnimmt. Der Engineer muss sich meiner Meinung nach nur fünf Minuten Zeit nehmen wenn das Schlagzeug gestimmt und aufgebaut ist. Dann hört er sich den Drummer beim Spielen an und trifft anschließend die richtige Wahl. Ich komme schon mal mit meine Mikros an, aber wenn der Engineer mit einem Mikro nicht klarkommt, wie soll er dann einen guten Klang hinbekommen. Egotrips bringen da nichts. Aus diesen Gründen entscheidet sich so etwas im Studio auch oft in letzter Minute ob man hier noch ein zweites Mikro hinstellt oder dort noch eine Grenzfläche. RecMag: Wie bist du mit dieser Doppelrolle als Musiker und gleichzeitig Produzent umgegangen? Haffner: Während der Recordings habe ich Florian machen lassen und mich nur eingeschaltet, wenn es was zu ent- Fotos: Wilschewski; Grafiken: ACT Music & Vision 32 recording magazin 1/10

6 by PPVMEDIEN 2009 scheiden gab. Es kamen für mich nur zwei Studios in Frage, um diese Platte aufzunehmen und das Realistic Sound steht seit Jahren auf meiner Liste ganz weit oben. Ich habe hier schon sehr viele Platten aufgenommen. Wenn man hier, in diesen Kellerräumen ist, das hat eine ganz eigene Atmosphäre und die Atmosphäre ist das A und O. Man kann nur einfangen, was auch da ist. Eine gute Performance ist durch nichts zu ersetzen. Es ist ein völliger Irrglaube, dass ein technisch einwandfreier, zu hundert Prozent korrigierter Track besser ist als einer, der vor sich hin holpert. Wenn ich eine Platte kaufe, dann möchte ich Atmosphäre spüren. Ich möchte, dass mir jemand eine Geschichte erzählt und nicht eine Perfektion mit quantisierten Tönen. Die Musik muss mich bewegen und dazu brauchst du ein gute Atmosphäre bei der Aufnahme. Aber zu deiner Frage: Da ich mich in der Vorbereitung intensiv mit der Musik auseinandergesetzt habe, brauche ich mich im Studio um vieles schon mal gar nicht zu kümmern. Da gab es dann keine Fragen, ob das an dieser Stelle nun ein E oder ein F ist, das ist alles im Vorfeld geklärt worden. Das heißt: Ich komme hier rein, baue auf und habe meinen Sound. Einige Stunden später kommen die anderen Jungs und weil Florian mich kennt, weiß er welchen Sound ich gerne habe wie er seinen Flügel hier am Wolfgang Haffner ist kein Freund von stromlinienförmiger Musik: Ich möchte, dass mir jemand eine Geschichte erzählt und nicht eine Perfektion mit quantisierten Tönen. MIXERS AMPLIFIERS SPEAKERS AUDIO TESTING WIRELESS DIGITAL INTERFACES SIGNAL PROCESSORS DOPPELKOPF PAA6 Mobiles Stereo Messinstrument mit LCD Touch Screen Merkmale: Colour Touch Screen stereo 2 kalibrierte Messmikrofone Tongenerator USB SD Slot interner Akku oder Netzbetrieb Funktionen: REAL TIME ANALYZER FFT RT60 THD + N METER PHASE OSZILLOSKOP POLARITÄT LEQ 6 PAA6 PA Der De n S neue Standard St Sta Standard > Alle weiteren Infos unter Komfortable Bedienung über LCD Touch Screen C L E V E R E P R O A U D I O L Ö S U N G E N

7 story by PPVMEDIEN 2009 INTERVIEW Wolfgang Haffner Wolfgang Haffner Studio Setup Vertrauen zu einem guten Engineer hat ist für Wolfgang wertvoll. Dann kann er sich richtig auf die Musik konzentrieren: Wenn alles für mich passt, dann halte ich meine Klappe. Florian Oestreicher Credits Helga Pogatschar - Mars Requiem Orkaan Orkestra - Dead On Arrival Dieter Ilg - Bass Hipnosis - Carrousel Bernhard Drax - Life Goes On And Then It s Over Daerr/Sieverts/Jütte - Germany 12 Points Earforce - Earforce One Henning Sieverts - What s New Thomas Stabenow - Straight Four außerdem arbeitete Florian auch schon mit: Dianne Reeves, Bill Frisell, Peter O'Mara, Roberto Di Gioia, Joachim Kühn, Darryl Jones, Patrick Scales, Lee Konitz, Klaus Doldinger, Paquito D'Rivera, Charlie Watts, Jimmy Cobb, Clark Terry, Kenny Wheeler. Yamaha 01 V 96 Mischpult Yamaha MSP 10 Studiomonitore Mac Dual 2 GHz PowerPC G5 Beyerdynamic Mics: diverse, u.a. MC 840, TG-X 47, MCE 930, M 88, Opus 88, Besten abnehmen kann. Ich brauche da nicht selbst neben dem Trompeter oder Pianisten stehen. Wenn ich in der Regie sitze, höre und gefragt werde Dieses oder jenes Mikrofonpaar?, dann entscheide ich. Wenn aber alles für mich passt, dann halt ich meine Klappe. Die Musiker, die ich ausgesucht habe, besitzen selbst alle ein großes Sound-Verständnis. Jeder ist ein sehr charismatischer Spieler und weiß, wie er klingen möchte und hat deshalb auch Mitspracherecht. Ein Musiker bei der Aufnahme muss mit seinem Sound glücklich sein, sonst wird er nicht gut spielen. Und ich als Produzent habe die Möglichkeit, die Produktion einfach laufen zu lassen oder eben einzugreifen. Und so kann ich mich richtig auf die Musik konzentrieren. Florian sitzt dann am Pult, ist plötzlich ein paar Sekunden weg und verrückt beim Pianisten irgendwas. Ich bekomme das dann nur im Augenwinkel mit. So jemand hält einem als Produzent total den Rücken frei, das ist fantastisch. Ein guter Engineer ist Teil der Band! Ein weiteres großes Plus dieses Studios ist die fantastische Raumaufteilung, die es ermöglicht, dass sich durch Glas scheiben zu jeder Zeit alle sehen können. Der Percussionist stand im hintersten Raum, der Pianist im großen Saal, im Gang der Bassist, ich mit den Drums hier und bei einem Stück hat der Trompeter noch live in der Regie mitgespielt und Florian hat mit Kopfhörern abgehört. Du hast wirk lich ein Bandgefühl bei der Aufnahme hier drin. Das Realistic Sound hat eine ganz besondere Magie, auch deswegen war hier schon Gott und die Welt und kommt immer wieder. RecMag: Die Aufnahmen hast du dann als Logic-Sessions von Florian bekommen und hast selbst gemischt. Wie bist du vorgegangen? Haffner: Das Finetuning am Ende fand auf jeden Fall in meinem Studio statt, aber da werden vielleicht viele die Hände über dem Kopf zusammenschlagen ich habe das Album so gut wie komplett auf meinem Laptop gemischt, mit Kopfhörer. Zwei Tage nach den Studio-Sessions bin ich wieder auf Tour geflogen, ins Ausland. Da habe ich die ganzen Files mitgenommen und dann ging es erst mal ans Aussuchen der endgültigen Version. Das war bei fast allen Stücken klar bis auf zwei, drei Wackelkandidaten. Dann hab ich angefangen, die Spuren sauber zu schneiden. Viel machen das ja nicht und lassen auch mal eine Spur offen wenn da 32 Takte lang nichts passiert und schätzen das als Atmosphäre. Aber ich brauche kein Geraschel und Geklapper von Drumsticks oder ähnliches. Und bei einem Stück habe ich auch meine Drum- Spuren geschnitten, weil mir der Anfang überhaupt nicht mehr gefallen hat. Aber ansonsten war dann ziemlich bald die Aufgabe, meine vorproduzierten Spuren der Demos mit den im Realistic Sound aufgenommen Spuren zusammen zu hören, um zu entscheiden: Was brauche ich überhaupt noch? Da passiert dann eine Reduktion. Ich nehme dann Ich habe so gut wie komplett auf meinem Laptop gemischt. W.Haffner eher Sachen weg, als dass ich noch etwas hinzu füge. So komme ich relativ schnell zum gewünschten Klangbild. Für die Drums habe ich ganz grundsätzlich ein Idealklangbild, in dem zum Beispiel das Schlagzeug keinen Raum hat. In meiner selbst gemischten Musik ist Schlagzeug vorne, mitten vor dem Gesicht und die HiHat übrigens immer rechts, also anders als das etwa meist in Amerika gemacht wird. Auf jeden Fall misch ich es trocken, ich brauche deshalb auch keine großen oder gar keine Hallräume. Wir hatten zwar noch ein Raummikro und sogar noch eine Grenzfläche hier unter dem Sitz liegen. Damit habe ich im Mix experimentiert, auch Kompressor und Flanger drauf gepackt, mich schlussendlich aber dagegen entschieden und den Natur- Sound gelassen. Sobald ich dann bei einem Stück meinen Lieblings-Drumsound gefunden habe, wird der für das ganze Album durchgezogen. RecMag: Was ist der nächste Schritt? Haffner: Dann kommt der Kontrabass dazu, mit leichter Komprimierung, und dann geht es ans Aussortieren. Zuerst mach ich alle Spuren auf und stelle dann schnell fest, dass ich das meiste davon nicht brauche und nehme es wieder raus. Wenn ich etwa der Trompete ein großes Delay verpasse, das dann im Raum schwebt, erübrigt sich an der Stelle oft ein bereits programmierter elektronischer Effekt. Als nächstes höre ich mir dann nur die aufgenommenen Spuren der Musiker an und entscheide, an welchen Stellen ich Elemente der Vorproduktion dazu fahre. Anschließend platziere ich alles im Raum und dann geht es eigentlich relativ schnell. Der Rest ist Finetuning, das mache ich natürlich zu Hause im Studio. Das geht nicht in zwölf Kilometer Höhe im Flugzeug, wo sich der Druck im Ohr verändert. Aber mein 34 recording magazin 1/10

8 by PPVMEDIEN 2009 Wolfgang hat mit Florian schon so manche Produktion erfolgreich zusammen abgeschlossen. Er schätzt die Atmosphäre bei den Aufnahmen: Das Realistic Sound hat eine ganz besondere Magie. Realistic Sound Studio Equipment Desk: Allen & Heath GL2800 Desk Wandler: RME ADI-8S DAW: Apple Mac Pro, Logic 7 Preamps: API, Aurora Audio GTQ2, AMEK, Focusrite Kompressoren: UREI 1178, Empirical Labs Distressor Klangbild lege ich fast nur am Laptop an. Das glaubt mir immer keiner, aber hört euch die Platte an: Es geht! RecMag: Im Booklet der Platte entdeckt man unter additional percussion programming den Namen Julian Haffner. Ist das dein Sohn? Messungen interessieren mich nicht ich bin Musiker. Wolfgang Haffner Haffner: Nein, mein 18-jähriger Neffe. Ein guter Schlagzeuger, wenn auch etwas faul. Er übt nicht viel (lacht). Aber er hat eine super rhythmisches Talent, spielt auch klassische Percussion und hat vor circa einem Jahr angefangen, elektronische Musik zu machen und Beats zu programmieren. Ich hab ihm Left Side Of Field mal im Auto vorgespielt. Er fand es klasse, hatte aber eine Idee, es noch besser zu machen. Also hat er elektronische Percussions darauf programmiert. Er hat auch zwei Remixes vom neuen Album gemacht, die demnächst veröffentlicht werden. Ich wollte ihn dabei haben und ihm die Mög lichkeit geben, sich dem Umfeld seines Onkels zu präsentieren. Er hat zwar noch keine Veröffentlichung, aber ich denke, man wird von ihm doch hören, da er wirklich sehr talentiert ist. Mikrofone: Neumann M49, M269c, U47fet, TLM49, KM54, U87, USM69, TLM 170, CMV3; Telefunken U47, U48 (beide restauriert und modifiziert von Andreas Grosser) Flügel: Yamaha C5 Der Autor Bernhard Frey Mitglied der RecMag-Redaktion. Journalist und ausgebildeter Tontechniker. Langevin by ManleyLabs Dual Vocal Combo Der zweikanalige Channelstrip mit dem Manley Signature Sound - Frequenzgang: ±0 db 10 Hz bis 20 KHz - <0.05% THD bei 1Khz - S/N Ratio: 103dB - Gain: von 38 db bis 53 db - Mic Input Impedanz: 2400 ohm - Mic Input XLR: BALANCED TRANSFORMER COUPLED - DIRECT Input Impedanz: 150K unsymmetrisch 6,3 Klinke - Ausgangsimpedanz: 11 ohm XLR; 6 ohm auf 6,3 Klinke - Maximaler Ausgangspegel: +31dBv - Eingangsempfindlichkeit bei 1KHz (45 db gain): 55 mv - ALL-DISCRETE audio path - Symmetrische XLR Ein- und Ausgänge - Unsymmetrische Klinken Ein- und Ausgänge - BYPASS Schaltung - Sifam VU METER zeigen Ausgang oder Kompression - STEREO LINK Schalter - <0.04% - Gain: -2 db to 12 db Testen sie den DVC bei Ihrem Manley Stützpunkthändler siehe Händlerliste auf audio-import.de Audio Import GmbH - Herrlinghausen Wermelskirchen (0)

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

V3.1. Dieser Technical Rider ist fester Bestandteil des EngagementVertrags und hat einen sehr grossen Anteil am guten Gelingen des

V3.1. Dieser Technical Rider ist fester Bestandteil des EngagementVertrags und hat einen sehr grossen Anteil am guten Gelingen des Technical Rider Audio Kontakt FOH: Buzz sound_engine_ear@icloud.com +41792548134 V3.1 2013 Technical Specifications Dieser Technical Rider ist fester Bestandteil des EngagementVertrags und hat einen sehr

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Eine Weihnachtsgeschichte. Paul Ekert

Eine Weihnachtsgeschichte. Paul Ekert Eine Weihnachtsgeschichte Paul Ekert Die Personen (in Reihenfolge ihres Auftritts) Erzähler(in) - Lieferant(in) - Ängstlicher Programmer - Böser Tester - Super Project Leader - Böser Programmer - Nervöser

Mehr

Lenny Arrived Folk-Pop-Gypsy-Blues

Lenny Arrived Folk-Pop-Gypsy-Blues Technical Rider Lenny Arrived Folk-Pop-Gypsy-Blues I. Allgemeine Informationen Wir bedanken uns für ihr Interesse an unserer Band und freuen uns, dass sie sich für uns entschieden haben. Anhand der kizze

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015!

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! PRAG Kein Abschied Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! Nach Premiere kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco Step into German Musik im Unterricht www.dieprinzen.de Kopiervorlagen Der Liedtext Geld. Geld. Geld... Ich hab kein Geld, hab keine Ahnung doch ich hab n großes Maul! Bin weder Doktor noch Professor, aber

Mehr

Schritt I Anschluss des MultiMix USB und Konfiguration von Windows XP. Installation und Einrichten des MultiMix USB an Ihrem Computer

Schritt I Anschluss des MultiMix USB und Konfiguration von Windows XP. Installation und Einrichten des MultiMix USB an Ihrem Computer MultiMix USB Multi-Track Recording Setup Schritt I: Anschluss des MultiMix USB und Konfiguration von Windows XP Schritt II: Konfiguration des MultiMix USB Mixers Schritt III: Einrichten von Cubase LE in

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

und grünen Salat und Ähnliches fraß. Das war also in Ordnung, mein allerliebster Liebling. Siehst du das ein?

und grünen Salat und Ähnliches fraß. Das war also in Ordnung, mein allerliebster Liebling. Siehst du das ein? Jetzt, mein allerliebster Liebling, kommt noch eine Geschichte aus den fernen, längst vergangenen Zeiten. Mitten in jenen Zeiten lebte ein stachelig-kratziger Igel an den Ufern des trüben Amazonas und

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

the art of SIMpliCity

the art of SIMpliCity the art of SIMpliCity DEUTSCH ENGLISH original size HARDWARE FEATURES ADVANCED INTEGRATION FEATURES SOFTWARE FEATURES 2 high-quality Mic/ Line inputs with XLRcombo sockets and phantom power 2 balanced

Mehr

Bedienung eines Funkmikrofons

Bedienung eines Funkmikrofons Universität zu Köln Regionales Rechenzentrum RRZK Universitätsweiter Service Bedienung eines Funkmikrofons Tutorial Abteilung Anwendungen Multimediagruppe September 2010 Robert-Koch-Str. 10 50931 Köln

Mehr

A B L E T O N s I M P U L S E a l s R E I S E E D R U M > 1

A B L E T O N s I M P U L S E a l s R E I S E E D R U M > 1 A B L E T O N s I M P U L S E a l s R E I S E E D R U M > 1 Impulse (ab Ableton Live 4) ist ein einfacher und übersichtlicher One-Shot-Sampler mit acht Sample-Slots. Die Belegung der einzelnen Samplebänke

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Fotos selbst aufnehmen

Fotos selbst aufnehmen Fotos selbst aufnehmen Fotografieren mit einer digitalen Kamera ist klasse: Wildes Knipsen kostet nichts, jedes Bild ist sofort auf dem Display der Kamera zu sehen und kann leicht in den Computer eingelesen

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Audiotechnik. Hochgenuss für die Ohren. Lautsprecher. Endstufen. Mischpulte. Systemracks. Mikrofone

Audiotechnik. Hochgenuss für die Ohren. Lautsprecher. Endstufen. Mischpulte. Systemracks. Mikrofone Seite 32 zurück zum Inhaltsverzeichnis Hochgenuss für die Ohren Unter dem Motto Bal mondial lud das Hamburger Grandhotel Atlantic zu einem klassisch-stilvollen Silvesterball. Der rauschende Festabend bot

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Radio D Folge 10 Erkennungsmelodie des RSK Titelmusik Radio D Herzlich willkommen zur zehnten Folge des Radiosprachkurses Radio D. Wie Sie sich vielleicht

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

the art of SIMpliCity

the art of SIMpliCity the art of SIMpliCity DEUTSCH ENGLISH HARDWARE FEATURES ADVANCED INTEGRATION FEATURES SOFTWARE FEATURES 2 high-quality Mic/ Line inputs with XLRcombo sockets and phantom power 2 balanced Line outputs

Mehr

Das Inline Konzept im IBK Tonstudio

Das Inline Konzept im IBK Tonstudio Das Inline Konzept im IBK Tonstudio Dieses Dokument beschreibt, wie im IBK Tonstudio der TU Graz ein Inline System eingerichtet und konfiguriert wird. Inline heißt, dass für jeden Kanalzug der Konsole

Mehr

DOWNLOAD. Zahnpflege. Arbeitsblätter für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Frauke Steffek. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Zahnpflege. Arbeitsblätter für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Frauke Steffek. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Frauke Steffek Zahnpflege Arbeitsblätter für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf Frauke Steffek Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Verbraucherführerschein:

Mehr

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 1. Neid A ich ärgere mich über jemanden 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 3. Trauer C etwas ist einem

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Der Paten-Club. Laura:

Der Paten-Club. Laura: Ricarda-Huch-Gymnasium Gelsenkirchen Städtische Schule der Sekundarstufen I u. II mit englisch bilingualem und naturwissenschaftlichem Zweig Telefon 02 09 / 957 000 Fax 02 09 / 957 00 200 E-Mail rhg@rhg-ge.de

Mehr

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Merkvers Ich danke dir dafür, dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Herstellung Auf die Vorderseite eines Fotorahmens den ersten Teil der Wortstreifen

Mehr

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen.

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen Vertiefen Brüche im Alltag zu Aufgabe Schulbuch, Seite 06 Schokoladenstücke Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. a) Till will von jeder Tafel

Mehr

Bedienungsanleitung DXS-1000 PLAYER

Bedienungsanleitung DXS-1000 PLAYER Bedienungsanleitung DXS-1000 PLAYER Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Bedienung... 4 3. Software Display... 8 3.1. Mixer Section...

Mehr

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Die Straße ist kein guter Ort zum Tanzen - zu viel Verkehr, kein guter Sound, klar? Aber ich habe auf der Straße einen echten Tanz hingelegt

Mehr

SySt-Organisationsberatung Toolkarte

SySt-Organisationsberatung Toolkarte Tool Zuhören als Empfänger und als Sender Entwickelt von Insa Sparrer Anwendungskontext Die SySt-Miniatur Zuhören als Empfänger und als Sender bietet die Möglichkeit eines Probehandelns für eine künftige

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Audio aufnehmen. Lektion 2. 2.1 Die digitale Audioaufnahme einrichten

Audio aufnehmen. Lektion 2. 2.1 Die digitale Audioaufnahme einrichten Um einen Song zu gestalten, müssen Sie Ausgangsmaterial haben, das Sie später arrangieren und abmischen. Sie fangen vielleicht mit einer Idee an, mit einem Stück, das Sie auf einem Instrument einstudiert

Mehr

Doppelte Buchhaltung

Doppelte Buchhaltung (Infoblatt) Heute möchte ich euch die Geschichte von Toni Maroni erzählen. Toni, einer meiner besten Freunde, ihr werdet es nicht glauben, ist Bademeister in einem Sommerbad. Als ich Toni das letzte Mal,

Mehr

A. Die da, Die Fantastischen Vier. Kapitel 8 Lieder & Musik. Deutsch im Blick First-year German University of Texas at Austin Page 1 of 4

A. Die da, Die Fantastischen Vier. Kapitel 8 Lieder & Musik. Deutsch im Blick First-year German University of Texas at Austin Page 1 of 4 Fanta 4! Die da Die Fantastischen Vier, die man auch als Fanta 4 kennt, ist eine deutsche Hip Hop Gruppe aus Stuttgart. Finden Sie das Lied auf Youtube und machen Sie die zupassenden Aktivitäten im Internet

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Julie - Geile Zeit. Wird alles anders? Wird alles anders? Wird alles anders?

Julie - Geile Zeit. Wird alles anders? Wird alles anders? Wird alles anders? Julie - Geile Zeit 1 Geile Zeit Juli: Didaktisierung von Heidemarie Floerke, Lexington HS, MA; Chris Gram, Carrabec HS, North Anson, ME; Colleen Moceri, Gloucester HS, MA; John Moody, Chelsea HS, MA; Erin

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Deine Meinung ist wichtig Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Text und Gestaltung Dr. phil. Ruth Donati, Psychologin FSP Lic. phil. Camille Büsser, Psychologe FSP unter Mitwirkung von:

Mehr

Vorwort 7. Einführung 11

Vorwort 7. Einführung 11 Vorwort 7 Einführung 11 Hintergründe: HIV und Aids in Deutschland 18 Wie sieht die Verbreitung der Krankheit in Deutschland aus? 19 Wie hat sich das Bild der Krankheit verändert? 22 Wie wirken die Medikamente

Mehr

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web Digital Marketing Mix Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web GANZ ALLEINE AUF DER GROßEN WEITEN WELT MIT EINEM KOFFER VOLLER IDEEN: Stellen wir uns vor, du hast ein super Produkt entwickelt

Mehr

Heilsarmee Brocki, Zürich

Heilsarmee Brocki, Zürich Heilsarmee Brocki, Zürich Karin Wüthrich, Sozialpädagogin, Heilsarmee Als Herr K. im Herbst 2008 krankgeschrieben wurde, habe ich vom Brockileiter Schweiz den Auftrag bekommen, die Wiedereingliederung

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

PSM 900 In-Ear Personal Monitoring System SO KLINGT ZUVERLÄSSIGKEIT.

PSM 900 In-Ear Personal Monitoring System SO KLINGT ZUVERLÄSSIGKEIT. PSM 900 In-Ear Personal Monitoring System SO KLINGT ZUVERLÄSSIGKEIT. PSM 900 In-Ear Personal Monitoring System Das neue PSM 900 ist zuverlässiger und ermöglicht ein schnelleres Setup als die meisten anderen

Mehr

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr?

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Gutes Trading sollte langweilig sein. Das ist etwas das ich erst lernen musste. Als ich damit anfing mich mit dieser ganzen Tradingsache zu beschäftigen war ich

Mehr

Hast du Töne? Computer-Klänge. Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg. 2008 by er

Hast du Töne? Computer-Klänge. Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg. 2008 by er Hast du Töne? Computer-Klänge Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg 2008 by er Hast du Töne? Computer-Klänge Intro Musik verbindet Menschen, bringt sie in Bewegung, tausende Ohren tauchen

Mehr

Gerne stellen wir bei Bedarf entsprechendes Equipment zur Verfügung (aus eigenem Bestand und/oder Verleih).

Gerne stellen wir bei Bedarf entsprechendes Equipment zur Verfügung (aus eigenem Bestand und/oder Verleih). // Die Angaben in diesem sollen dazu dienen, optimale Arbeitsbedingungen bereit zu stellen, mögliche Probleme bereits im Vorfeld der Veranstaltung auszuschalten und damit Ihrer Veranstaltung zu einem optimalen

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Laing Morgens immer müde

Laing Morgens immer müde Laing Morgens immer müde Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman http://www.universal-music.de/laing/home

Mehr

KRUMME S AUFNAHMETIPPS

KRUMME S AUFNAHMETIPPS KRUMME S AUFNAHMETIPPS Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Recording-Vorbereitung für Bands 2.1 Geschwindigkeit 2.2 Feeling 2.3 Timing 2.4 Metronom 2.5 Dynamik 2.6 Arrangement 2.7 Songdienlichkeit 2.8

Mehr

B: Weil zu viel auf dem Spiel steht sozusagen.

B: Weil zu viel auf dem Spiel steht sozusagen. 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 Interview mit X. B: Dann einmal als Einstieg: Wann sind

Mehr

Ein und dieselbe Taufe

Ein und dieselbe Taufe 1 Ein und dieselbe Taufe Eph. 4,5 Nach V. 3 geht es um die Einheit des Geistes. In diesem Zusammenhang nennt Paulus sieben Aspekte der geistlichen Einheit: Ein [geistlicher] Leib Ein Geist Eine Hoffnung

Mehr

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Dieser Text ist von Monika Rauchberger. Monika Rauchberger ist die Projekt-Leiterin von Wibs. Wibs ist eine Beratungs-Stelle

Mehr

Markus Götze Hochschule der Medien Tonseminar Wintersemester 2009/2010 Prof. Oliver Curdt

Markus Götze Hochschule der Medien Tonseminar Wintersemester 2009/2010 Prof. Oliver Curdt MarkusGötze HochschulederMedien Tonseminar Wintersemester2009/2010 Prof.OliverCurdt TonseminarimWintersemester2009/2010 HochschulederMedien Stuttgart MarkusGötze 2/18 LiveRecording ProduktionundTechnik

Mehr

Bühnenanweisungen. für die Veranstaltung. Die Veranstaltung wird. Bitte zutreffendes ankreuzen

Bühnenanweisungen. für die Veranstaltung. Die Veranstaltung wird. Bitte zutreffendes ankreuzen Bühnenanweisungen für die Veranstaltung Die Veranstaltung wird Bitte zutreffendes ankreuzen von CLOXX selbst beschallt und beleuchtet (siehe Punkt 1 der Bühnenanweisung) vom Veranstalter beschallt und

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 23: Der Verdacht

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 23: Der Verdacht Übung 1: Auf der Suche nach Edelweiß-Technik Jojo will endlich herausfinden, was Lukas zu verbergen hat. Sie findet eine Spur auf seinem Computer. Jetzt braucht Jojo jemanden, der ihr hilft. Schau dir

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Inhalt. 1. Einleitung... 9

Inhalt. 1. Einleitung... 9 Inhalt 1. Einleitung............................................... 9 2. Grundsätzliches......................................... 11 2.1 Wann muss eine Trommel gestimmt werden?................... 12 2.2

Mehr

ICH MUSS DIR WAS SAGEN. Ein Film von Martin Nguyen

ICH MUSS DIR WAS SAGEN. Ein Film von Martin Nguyen ICH MUSS DIR WAS SAGEN Ein Film von Martin Nguyen CREDITS A 2006, 65 min, DigiBeta Kinostart: 19. Jänner 2007 Mit Oskar, Leo, Sandra & Stefan BADEGRUBER Buch, Regie, Kamera Schnitt Ton Tonschnitt Zusätzliche

Mehr

Neue Produkte FEATURES

Neue Produkte FEATURES 61 semigewichtete Tasten 16 MPC Pads mit RGB Beleuchtung; 4 Pad Bänke 8 zuweisbare Fader; 3 Bänke SONiVOX Eighty-Eight Ensemble N E u e C O N T R O L L E R FEATURES Semigewichtete Tasten mit Aftertouch

Mehr

Hear the difference! > Lifestyle for your ears

Hear the difference! > Lifestyle for your ears Hear the difference! > Lifestyle for your ears Hear the difference! Mit den Neuroth-Lifestyleprodukten haben Sie den puren Genuss im Ohr. Wir bieten Ihnen alles. Vom In-Ear-Monitoring für Musiker sowie

Mehr

Thema: Wetterdaten auf dem Desktop mit Samurize (Gelesen 6772 mal) Wetterdaten auf dem Desktop mit Samurize «am: 21. Januar 2004, 17:02:04»

Thema: Wetterdaten auf dem Desktop mit Samurize (Gelesen 6772 mal) Wetterdaten auf dem Desktop mit Samurize «am: 21. Januar 2004, 17:02:04» 1 von 7 01.01.2010 19:21 Hallo, Sie haben 0 Nachrichten, 0 sind neu. Es gibt 56 Mitglieder, welche(s) eine Genehmigung erwarten/erwartet. 01. Januar 2010, 19:21:40 News: SPAM entfernt! Neuer Benutzer müssen

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Modell. Overheadprojektor Telefon/Handy

Modell. Overheadprojektor Telefon/Handy Zahn, Blüte Modell Lieder, Geräusche, Fremdsprache Interview Cd Player Audio Printmedien Bücher, Hefte, Mappen, Arbeitsblatt, Kartei, Zeitung, Landkarte, Stationskarten Vertonung von Büchern Tonaufnahmegerät

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Beispieltexte zum Thema: Sparen und Versichern

Beispieltexte zum Thema: Sparen und Versichern Beispieltexte zum Thema: Sparen und Versichern Interviewpartnerin weiblich, Akademikerin, 80 Jahre alt Ich habe nie Kredite aufgenommen, so weit ich mich erinnere, sondern wir haben geschaut, dass wir

Mehr

Hört Mit ht 2004 Schweden in Deutschland Programnr:41415ra2

Hört Mit ht 2004 Schweden in Deutschland Programnr:41415ra2 Manus: Matthias Haase Sändningsdatum: P2 den 24.8 2004 kl.09.50 Programlängd: 9.40 Producent: Kristina Blidberg M. Haase: Wo findet man in Deutschland etwas Schwedisches? Stimme 1: IKEA? Stimme 2: Schwedisches

Mehr

Management-Team - Performance: Erhöhung der Zusammenarbeitsqualität in Executive Management-Teams.

Management-Team - Performance: Erhöhung der Zusammenarbeitsqualität in Executive Management-Teams. : Erhöhung der Zusammenarbeitsqualität in Executive Management-Teams. Zürich, Februar 2014 Fröhlich Executive Coaching Hornbachstrasse 50 CH 8034 Zürich www.froehlich-coaching.ch www.dd-days.ch If your

Mehr

SO WIRST DU ZUM ERFOLGREICHEN VERKÄUFER

SO WIRST DU ZUM ERFOLGREICHEN VERKÄUFER SO WIRST DU ZUM ERFOLGREICHEN VERKÄUFER ? NOMEN EST OMEN. Newniq ist neu und einzigartig. Und der perfekte Marktplatz für Designer und Designfans. Das Motto: Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Hier unterstützen

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

StudioGuide. Inhalt. Quick Start...4. Import Audio...14. Import Video...26. Import Session...14. Preset Midi...26. Preset Recording...

StudioGuide. Inhalt. Quick Start...4. Import Audio...14. Import Video...26. Import Session...14. Preset Midi...26. Preset Recording... Inhalt Quick Start...4 Import Audio...14 Import Video...26 Import Session...14 Preset Midi...26 Preset Recording...14 Preset Midi...26 Arbeiten mit Pro Tools...14 Unbedingt in Reihenfolge einschalten!

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Every cloud has a silver lining

Every cloud has a silver lining Every cloud has a silver lining Silver Linings ist das vierte (in Deutschland dritte) Studioalbum von Milow. Es umfasst zehn Titel und wurde bei Fairfax in Los Angeles aufgenommen. Dies ist die Geschichte

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Hab, aber Gut? Interview: Oliver Link Bildkonzept: hoch5 Büro für Konzeption und Gestaltung, Henrike Stefanie Gänß, www.hoch5.info

Hab, aber Gut? Interview: Oliver Link Bildkonzept: hoch5 Büro für Konzeption und Gestaltung, Henrike Stefanie Gänß, www.hoch5.info Hab, aber Gut? Die Architektin und Designerin Henrike Stefanie Gänß machte bei sich selbst Inventur und fotografierte ihren gesamten Besitz (erste Galerie). Dann sortierte sie alles Unwichtige heraus (zweite

Mehr

Besser Hören mit FM. Machen Sie mehr aus Ihrem Alltag

Besser Hören mit FM. Machen Sie mehr aus Ihrem Alltag Besser Hören mit FM Machen Sie mehr aus Ihrem Alltag 2 Hören Sie die Klänge, die SIE hören möchten Viele Menschen mit Hörgeräten haben Schwierigkeiten Sprache, in Anwesenheit von Hintergrundgeräuschen

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

sozialpädagogischen Forschung zu erwarten?

sozialpädagogischen Forschung zu erwarten? Was hat die Praxis von der sozialpädagogischen Forschung zu erwarten? Prof. Dr. Klaus Wolf www.uni-siegen.de/pflegekinder-forschung g g Forschungspraxis zum Leben von und in Pflegefamilien:Kritik 1. Die

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr