Bedienungsanleitung. Xperia V LT25i

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedienungsanleitung. Xperia V LT25i"

Transkript

1 Bedienungsanleitung Xperia V LT25i

2 Inhaltsverzeichnis Wichtige Informationen...7 Wasserdichtigkeit...8 IP-Klassifizierung (Ingress Protection)...8 Android Was und warum?...10 Anwendungen...10 Erste Schritte...11 Vorbereitung...11 Ein- und Ausschalten des Telefons...13 Setup-Assistent...13 Bildschirmsperre...14 Konten und Dienste...14 Übersicht über das Telefon...15 Telefon im Überblick...15 Verwenden der Tasten...16 Akku...16 Verwenden des Sensorbildschirms...19 Verwenden des Lockscreens...21 Startseite...22 Zugreifen und Verwenden von Anwendungen...24 Status und Benachrichtigungen...27 Menü mit den Telefoneinstellungen...29 Eingeben von Text...29 Anpassen des Telefons...34 Speicher...37 Verwenden des Headsets mit dem Telefon...38 Einstellungen für Internet und Nachrichtenfunktionen...38 Steuern der Datennutzung...39 Mobilfunknetzeinstellungen...40 Anrufen...42 Notrufe...42 Anrufverwaltung...42 Mailbox...44 Mehrere Anrufe...44 Telefonkonferenzen...45 Anrufeinstellungen...45 Kontakte...48 Übertragung von Kontakten auf Ihr neues Telefon...48 Bildschirm Kontakte im Überblick...50 Verwalten von Kontakten

3 Kommunizieren mit Kontakten...53 Übertragen von Kontakten...53 Sicherung von Kontakten...53 Nachrichtenfunktionen...55 Verwenden von SMS und MMS...55 SMS- und MMS-Optionen Verwenden von Verwenden von -Konten...61 Gmail und andere Google -Dienste...62 Google Talk...63 Timescape...64 Timescape -Hauptansicht...64 Verwenden von Timescape...64 Timescape -Einstellungen...66 Timescape -Widget...66 Timescape Feed-Widget...67 Timescape Friends-Widget...68 Timescape Share-Widget...69 Erste Schritte mit Google Play...70 Herunterladen aus Google Play...70 Anwendungsdaten löschen...70 Rechte...71 Installieren von Google Play -fremden Anwendungen...71 PlayNow -Dienst...72 Vor dem Herunterladen von Inhalten...72 Über den PlayNow -Dienst herunterladen...72 Video Unlimited...73 Video Unlimited -Menü im Überblick...73 Video Unlimited -Konto erstellen...73 Auswahl von Video Unlimited erkunden...73 Videos ausleihen oder kaufen...73 Videos von Video Unlimited anschauen...74 Music Unlimited...75 Verwalten Ihrer Termine...76 Kalender...76 Wecker...76 Mit der NeoReader -Anwendung scannen...79 NeoReader -Anwendungsmenü im Überblick...79 Synchronisieren von Daten auf Ihrem Telefon...80 Synchronisieren mit Google

4 Synchronisieren von geschäftlichen s, Kalendereinträgen und Kontakten...81 Synchronisieren mit Facebook...82 NFC...83 NFC-Erfassungsbereich...83 Verbindung zu WLANs herstellen...86 Wi-Fi...86 VPN (Virtual Private Network)...89 Browser...90 Surfen im Internet...90 Auf Webseiten navigieren...91 Verwalten von Lesezeichen...92 Verwalten von Text und Bildern...93 Mehrere Fenster...94 Aus dem Internet herunterladen...94 Browsereinstellungen...94 Musik hören mit dem der "WALKMAN"-Anwendung...97 Gehörschutz...97 Übertragen von Mediendateien auf das Telefon...97 Verwenden der "WALKMAN"-Anwendung...97 Musik mit TrackID-Technologie erkennen Ergebnisse der TrackID -Technologie verwenden Verwenden des UKW-Radios UKW-Radio im Überblick Verwenden Ihrer Radiosender-Favoriten Neue Suche nach Radiosendern Umschalten des Radiotons zwischen Geräten Zwischen Mono- und Stereowiedergabe wechseln Identifizieren von Radiotiteln mit TrackID Weitergeben Ihrer Lieblingsmusik auf Facebook Aufnehmen von Fotos und Videos Kamera-Bedienelemente im Überblick Verwenden der Fotokamera Verwenden der Videokamera Fotos und Videos im Album anzeigen Album -Registerkarten im Überblick Mobile BRAVIA Engine Anzeigen von im Telefon gespeicherten Fotos und Videos Fotos auf einer Karte anzeigen Ihre Online-Alben anzeigen

5 Abspielen von Videodaten in Movies Movies im Überblick Weitergabe von Inhalten mit DLNA Certified -Geräten Dateien von DLNA Certified -Geräten auf Ihrem Telefon abspielen Das Abspielen von Inhalten vom Telefon auf DLNA -zertifizierten Geräten vorbereiten Abspielen von Dateien auf einem DMR-Gerät Funktechnologie Bluetooth Namen für Telefon vergeben Kopplung mit einem anderen Bluetooth -Gerät Senden und Empfangen von Objekten mithilfe von Bluetooth - Technologie Das Telefon mit einem Computer verbinden Übertragen und Verwalten von Daten mit einem USB-Kabel Daten über Wi-Fi im Medienübertragungsmodus übertragen PC Companion Anschließen des Telefons an ein Fernsehgerät Verwenden von ortsbezogenen Diensten zur Bestimmung Ihrer Position GPS Google Maps Verwenden von Google Maps zur Berechnung von Routen Anwendung Backup and Restore Datentypen, die gesichert werden können Vorbereitung der Nutzung von Backup and Restore Wiederherstellen gesicherter Daten mithilfe der Anwendung Backup and Restore Sicherungsaufzeichnungen verwalten Sperren und Schützen des Telefons IMEI-Nummer SIM-Kartenschutz Einrichten einer Bildschirmsperre Telefonupdates Drahtlose Telefonupdates Telefonupdate über eine USB-Kabelverbindung Telefoneinstellungen im Überblick Status- und Benachrichtigungssymbole im Überblick Statussymbole Benachrichtigungssymbole Anwendungen im Überblick

6 Benutzersupport Problembehebung Telefon funktioniert nicht wie erwartet Zurücksetzen des Telefons Das Telefon lässt sich nicht aufladen Beim Laden des Telefons wird kein Akkuladesymbol angezeigt Die Akkuleistung ist niedrig Mein kabelgebundenes Headset funktioniert nicht Daten lassen sich zwischen dem Telefon und dem Computer nicht übertragen, wenn ein USB-Kabel verwendet wird Internetdienste lassen sich nicht nutzen Fehlermeldungen Recycling Ihres Telefons Rechtliche Informationen Index

7 Wichtige Informationen Lesen Sie das Merkblatt Wichtige Informationen, bevor Sie das Mobiltelefon verwenden. Einige der in dieser Bedienungsanleitung beschriebenen Dienste und Funktionen werden nicht in allen Ländern/Regionen oder von allen Netzen und/oder Dienstanbietern unterstützt. Dies gilt ohne Einschränkung auch für die internationale GSM-Notrufnummer 112. Setzen Sie sich mit dem Netzbetreiber oder Dienstanbieter in Verbindung, um Informationen zur Verfügbarkeit bestimmter Dienste und Funktionen und zu ggf. anfallenden Zugriffs- oder Nutzungsgebühren zu erhalten. Für die Nutzung einiger Funktionen und Anwendungen, die in dieser Anleitung beschrieben werden, ist unter Umständen ein Internetzugang erforderlich. Wenn Sie mit dem Telefon eine Internetverbindung herstellen, fallen möglicherweise Datenverbindungsgebühren an. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Mobilfunknetzbetreiber. 7

8 Wasserdichtigkeit Damit Ihr Telefon wasserdicht ist, müssen die Abdeckungen des Micro USB-Ports und des Headset-Anschlusses fest verschlossen sein. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Akkuabdeckung angebracht ist. Bewahren Sie das Telefon nicht in staubigen oder feuchten Umgebungen auf. Durch Verschleiß oder etwaige Schäden kann Ihr Gerät weniger staub- oder feuchtigkeitsabweisend sein. Verwenden Sie das Telefon nicht in folgenden Umgebungsbedingungen: >1m Meerwasser Swimmingpool Tauchen Heißes Wasser Sand/Schlamm Andere Flüssigkeiten chemikalien Tauchen Sie das Mobiltelefon, den Micro USB-Port oder den Headset-Anschluss niemals in Wasser. Setzen Sie Ihr Mobiltelefon niemals flüssigen Chemikalien aus, und bewahren Sie es nicht in feuchten Umgebungen mit extrem hohen oder niedrigen Temperaturen auf. Wenn Wasser auf Ihren Micro USB-Port und den Headset-Anschluss gelangt, wischen Sie es mit einem trockenen Tuch ab. Die Wasserdichtigkeit Ihres Micro USB-Ports und der Headset-Anschlüsse kann nicht in allen Umgebungsbedingungen garantiert werden. Alle passenden Zubehörteile, einschließlich Akkus, Ladegeräte, Freisprecheinrichtungen, Micro USB-Kabel und microsd -Karten, sind als einzelne Komponenten nicht staubund wassergeschützt. Schäden oder Mängel, die durch Missbrauch oder unsachgemäße Verwendung Ihres Geräts verursacht wurden, deckt Ihre Garantie nicht ab. Wenn Sie weitere Fragen zur Verwendung Ihres Produkts haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice. IP-Klassifizierung (Ingress Protection) Ihr Telefon besitzt eine IP-Klassifizierung, es hat also zertifizierte Tests durchlaufen, in deren Rahmen seine Wasser- und Staubdichtigkeit gemessen wurde. Die erste Ziffer der zweistelligen IP-Klassifizierung gibt den Schutzgrad gegenüber festen Fremdkörpern wie Staub an. Die zweite Ziffer gibt an, wie wasserdicht Ihr Telefon ist. Je höher die Ziffern, desto höher der jeweilige Schutz. Die IP-Klassifizierung Ihres Telefons lautet IPX5, IPX7 und IP5X. Dies bedeutet, dass Ihr Telefon staubgeschützt und vor den Auswirkungen des Eintauchens sowie vor den Auswirkungen von Niedrigdruck-Wasserstrahlen geschützt ist. Sie können das Telefon auch bei extremen Wetterbedingungen verwenden, also z. B. bei Schnee, Regen oder hoher Luftfeuchtigkeit. Sie können das Telefon auch in staubigen oder sandigen Umgebungen verwenden und wenn Sie nasse Hände haben. In der Tabelle finden Sie weitere Details. 8

9 Widerstandsfähigkeit gegenüber festen Fremdkörpern und Staub IP0X. Kein besonderer Schutz IP1X. Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 50 mm IP2X. Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 12,5 mm IP3X. Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 2,5 mm IP4X. Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 1 mm IP5X. Geschützt gegen begrenztes Eindringen von Staub (Staubablagerungen ohne schädigende Wirkung) IP6X. Staubdicht Wasserdichtigkeit IPX0. Kein besonderer Schutz IPX1. Schutz gegen Tropfwasser IPX2. Schutz gegen Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15 geneigt ist IPX3. Schutz gegen Sprühwasser IPX4. Schutz gegen Spritzwasser IPX5. Schutz gegen Strahlwasser IPX6. Schutz gegen starkes Strahlwasser IPX7. Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen IPX8. Schutz gegen dauerndes Untertauchen 9

10 Android Was und warum? Ihr Xperia-Smartphone von Sony wird auf der Android-Plattform ausgeführt. Android- Telefone verfügen über nahezu die gleichen Funktionen wie ein Computer und Sie können sie an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen. Sie können beispielsweise Anwendungen hinzufügen und löschen oder bestehende Anwendungen zwecks Funktionsverbesserung erweitern. Über Google Play können Sie aus einem immer größer werdenden Angebot verschiedene Anwendungen und Spiele herunterladen. Es ist ebenfalls möglich, Anwendungen auf Ihrem Android -Telefon mit anderen Anwendungen und den von Ihnen verwendeten Onlinediensten zu integrieren. Beispielsweise können Sie Ihre Telefonkontaktdaten sichern, zentral auf verschiedene E- Mail-Konten und Kalender zugreifen, Termine verwalten und soziale Netzwerkdienste nutzen. Android -Telefone werden ständig weiterentwickelt. Wenn eine neue Softwareversion verfügbar ist und Ihr Telefon diese neue Software unterstützt, können Sie das Telefon mit den neuesten Funktionen und letzten Verbesserungen aktualisieren. Auf Ihrem Android -Telefon sind Google -Dienste vorinstalliert. Um die bereitgestellten Google -Dienste optimal nutzen zu können, sollten Sie über ein Google -Konto verfügen und sich dort beim ersten Start des Telefons anmelden. Für viele der in Android enthaltenen Funktionen ist außerdem ein Internetzugang erforderlich. Neue Software-Updates sind möglicherweise nicht mit allen Telefonen kompatibel. Anwendungen Bei einer Anwendung handelt es sich um ein Telefonprogramm, mit dessen Hilfe Sie Aufgabe ausführen können. Beispielsweise gibt es Anwendungen, um Anrufe zu tätigen, Fotos aufzunehmen und weitere Anwendungen herunterzuladen. 10

11 Erste Schritte Vorbereitung So entfernen Sie die Akkuabdeckung: Drücken Sie mit der Fingerspitze fest in die Öffnung unten am Telefon, zwischen Telefon und Akkuabdeckung. Nehmen Sie die Abdeckung dann langsam, aber mit der nötigen Kraft ab. Verwenden Sie keine scharfen Objekte, um Beschädigungen des Telefons zu vermeiden. So nehmen Sie den Akku ab: 1 Entfernen Sie die Akkuabdeckung. 2 Drücken Sie mit der Fingerspitze fest in die Öffnung unten am Akku und heben Sie den Akku an. So setzen Sie die Micro-SIM-Karte ein: Setzen Sie die Speicherkarte nicht in die Micro-SIM-Kartenhalterung ein Entfernen Sie die Akkuabdeckung und den Akku und ziehen Sie dann die Halterung für die Micro-SIM-Karte heraus. 2 Setzen Sie die Micro-SIM-Karte mit den goldfarbenen Kontakten nach unten in die Micro-SIM-Kartenhalterung ein. 3 Schieben Sie die Micro-SIM-Karte und die Halterung wieder in das Telefon. So setzen Sie eine Speicherkarte ein: Setzen Sie keine Micro-SIM-Karte ins Speicherkartenfach ein. 11

12 1 Nehmen Sie die Akkuabdeckung ab und entnehmen Sie den Akku. 2 Setzen Sie die Speicherkarte mit den goldfarbenen Kontakten nach unten ins Telefon ein. Speicherkarten sind unter Umständen nicht in allen Märkten im Kauf enthalten. So legen Sie den Akku ein: Legen Sie den Akku mit dem Etikett nach unten ein. Richten Sie dabei die Anschlüsse aufeinander aus. So entfernen Sie die Micro-SIM-Karte: 1 Schalten Sie das Telefon aus. 2 Nehmen Sie die Akkuabdeckung ab und entnehmen Sie den Akku. 3 Ziehen Sie die Halterung für die Micro-SIM-Karte heraus. 4 Entfernen Sie die Micro-SIM-Karte: So entfernen Sie die Speicherkarte: 1 Schalten Sie das Telefon ausab. 2 Entfernen Sie die und den Akku. Ziehen Sie anschließend die Speicherkarte nach außen, um sie zu entnehmen. 12

13 So setzen Sie die Akkuabdeckung auf: 1 Legen Sie die Abdeckung auf die Rückseite des Telefons, so dass das in der Abdeckung für das Kameraobjekt vorgesehene Loch über das Kameraobjektiv passt. 2 Drücken Sie die Ränder der Akkuabdeckung mit der nötigen Kraft nach unten, damit sie fest sitzt. Ein- und Ausschalten des Telefons So schalten Sie das Telefon ein: 1 Halten Sie die Einschalttaste an der rechten Seite des Telefons gedrückt, bis das Telefon vibriert. 2 Wenn sich der Bildschirm verdunkelt, drücken Sie kurz die Einschalttaste, um den Bildschirm zu aktivieren. 3 Um den Bildschirm zu entsperren, ziehen Sie nach rechts über den Bildschirm. 4 Geben Sie auf Anforderung die PIN für die SIM-Karte ein, und wählen Sie OK. 5 Warten Sie einen Moment, bis das Telefon gestartet ist. Die PIN für die SIM-Karte ist anfänglich von Ihrem Netzbetreiber vorgegeben, Sie können sie aber später über das Menü Einstellungen ändern. Tippen Sie auf, um einen Eingabefehler der PIN für die SIM-Karte zu korrigieren. So schalten Sie das Telefon aus: 1 Drücken und halten Sie die Einschalttaste, bis das Optionsmenü geöffnet wird. 2 Tippen Sie im Optionsmenü auf Ausschalten. 3 Tippen Sie auf OK. Es kann einige Momente dauern, bis das Telefon ausgeschaltet wird. Setup-Assistent Wenn Sie das Telefon zum ersten Mal einschalten, erhalten Sie über einen Setup- Assistenten Informationen über die grundlegenden Telefonfunktionen und Unterstützung bei der Eingabe der wichtigsten Einstellungen. Dies ist ein guter Zeitpunkt, das Telefon entsprechend Ihrer speziellen Anforderungen zu konfigurieren. Auf den Setup- Assistenten kann später über den Anwendungsbildschirm zugegriffen werden. So greifen Sie manuell auf den Setup-Assistenten zu 2 Tippen Sie auf Setup-Assistent. 13

14 Bildschirmsperre Wenn das Telefon eine bestimmte Zeit inaktiv ist, wird der Bildschirm zum Sparen von Akkustrom abgeblendet und automatisch gesperrt. Diese Sperre verhindert ungewünschte Aktionen auf dem Sensorbildschirm, wenn Sie diesen nicht verwenden. Auch im gesperrten Bildschirm werden noch Benachrichtigungen angezeigt, wie etwa Benachrichtigungen zu entgangenen Anrufen und Mitteilungen, die während der Sperrung des Telefons eingegangen sind. So aktivieren Sie den Bildschirm: Drücken Sie kurz die Einschalttaste. So entsperren Sie den Bildschirm: Ziehen Sie über den Bildschirm nach rechts. So sperren Sie den Bildschirm manuell: Drücken Sie bei aktivem Bildschirm kurz die Einschalttaste. Konten und Dienste Melden Sie sich über Ihr Telefon bei einem Onlinedienstkonto an, sodass Sie auch von unterwegs bequem darauf zugreifen können. Beispielsweise können Sie Kontaktdaten aus Ihrem Google -Konto in Ihr Telefonbuch einfügen, so haben Sie alles griffbereit. Sie können sich bei neuen Onlinediensten sowohl über Ihr Telefon als auch von einem Computer aus registrieren. Google -Konto Für eine Reihe von Anwendungen und Diensten in Ihrem Android-Telefon ist ein Google -Konto erforderlich. Zum Beispiel benötigen Sie ein Google -Konto für die Gmail -Anwendung in Ihrem Telefon, um mit Ihren Freunden über Google Talk zu chatten, Ihren Telefonkalender mit Ihrem Google Calendar zu synchronisieren sowie Anwendungen, Spiele, Musik, Filme und Bücher von Google Play herunterzuladen. Microsoft Exchange ActiveSync -Konto Wenn Sie Ihr Telefon mit Ihrem geschäftlichen Microsoft Exchange ActiveSync synchronisieren. haben Sie ständigen Zugriff auf Ihre geschäftlichen s, Kontakte und Kalendertermine. Facebook -Konto Facebook ist ein sozialer Netzwerkdienst, der Sie mit Freunden, Verwandten und Kollegen in der ganzen Welt verbindet. Facebook auf Ihrem Telefon einrichten, sodass Sie jederzeit und an jedem Ort Kontakt halten können. 14

15 Übersicht über das Telefon Telefon im Überblick

16 1. Frontkameraobjektiv 2. Hörmuschel 3. Abstandssensor 1 4. Headset-Anschluss 5. Lichtsensor 6. Benachrichtigungsleuchte 7. Abstandssensor 2 8. Lautstärketaste/Zoomtaste 9. Einschalttaste 10. Trageschlaufenöse 11. Hauptmikrofon 12. Kameraobjektiv 13. Zweites Mikrofon 14. Anschluss für Ladegerät/USB-Kabel 15. Anschluss für Lade-Docking-Station 16. Kamerablitz 17. Wassersensor (nur für werksseitige Verwendung) 18. Lautsprecher Verwenden der Tasten Zurück Vorherigen Bildschirm aufrufen Bildschirm-Tastenfeld, Dialogfeld, Optionsmenü oder Benachrichtigungsfenster schließen Home Startbildschirm aufrufen Aufgabe Durch Tippen ein Fenster mit den zuletzt verwendeten Anwendungen und eine Leiste für kleine Apps öffnen Akku Laden des Akkus Der Akku des Telefons ist nur teilweise geladen, wenn Sie das Telefon kaufen. Wenn Sie das Ladekabel des Telefons an eine Stromquelle anschließen, beispielsweise an einen USB-Anschluss oder ein Ladegerät, kann es einige Minuten dauern, bevor das Akkusymbol auf dem Bildschirm angezeigt wird. Sie können das Telefon auch während des Ladevorgangs verwenden. Ein langes Laden des Telefons, zum Beispiel über Nacht, beschädigt den Akku oder das Telefon nicht. Wenn der Akku bei angeschlossenem Ladegerät vollständig geladen ist, wird der Akku in geringem Maße entladen und anschließend wieder geladen. Hierdurch wird eine längere Akkulaufzeit erreicht. Dies kann jedoch auch dazu führen, dass der Ladestatus einen Wert von unter 100 % anzeigt. 16

17 So laden Sie das Telefon: 1 Schließen Sie das Ladegerät des Telefons an eine Steckdose an. 2 Verbinden Sie ein Ende des USB-Kabels mit dem Ladegerät (oder mit dem USB- Port eines Computers). 3 Verbinden Sie das andere Ende des Kabels mit dem Micro-USB-Port des Telefons (USB-Symbol nach oben). Die Akkustatus-LED leuchtet auf, sobald das Telefon geladen wird. Wenn der Akku vollständig entladen ist, kann es ein paar Minuten dauern, bis die LED aufleuchtet, nachdem Sie das Ladekabel des Telefons an eine Stromquelle angeschlossen haben. 4 Wenn die Akkustatus-LED grün leuchtet, ist das Telefon vollständig geladen. Ziehen Sie das USB-Kabel vom Telefon ab. Achten Sie darauf, den Stecker nicht zu knicken, wenn Sie das Kabel vom Telefon abziehen. Verwenden Sie das im Lieferumfang des Telefons enthaltene Ladegerät und USB-Kabel, um die Ladezeit zu verkürzen. Akku-LED-Status Grün Rotes Blinken Orange Der Akku ist vollständig geladen. Der Akkuladestand ist niedrig Der Akku wird geladen. Der Akkuladestand liegt zwischen niedrig und voll. So überprüfen Sie den Akkuladestand: 2 Tippen Sie auf Einstellungen > Über das Telefon > Status > Akkuladung. Optimieren der Akkuleistung Mit den folgenden Tipps können Sie die Akkuleistung verbessern: Laden Sie das Telefon regelmäßig. Dies wirkt sich nicht auf die Lebensdauer des Akkus aus. 17

18 Beim Herunterladen von Daten aus dem Internet wird viel Energie verbraucht. Wenn Sie nicht auf das Internet zugreifen, können Sie Energie sparen, indem Sie alle Datenverbindungen über Mobilfunknetze deaktivieren. Diese Einstellung verhindert nicht, dass das Telefon Daten über andere Drahtlosnetzwerke überträgt. Deaktivieren Sie GPS, Bluetooth und Wi-Fi, wenn Sie diese Funktionen nicht benötigen. Sie können diese Funktionen einfacher aktivieren bzw. deaktivieren, indem Sie Ihrem Startbildschirm das Widget für die Schnelleinstellungen hinzufügen. Sie müssen 3G nicht ausschalten. Mithilfe der Einstellung Erweiterter Standby-Modus können Sie den Energieverbrauch bei inaktivem Bildschirm minimieren. Stellen Sie Ihre Synchronisierungsanwendungen (zum Synchronisieren von s, Kalendereinträgen und Kontakten) auf eine manuelle Synchronisierung ein. Wenn Sie stattdessen automatisch synchronisieren möchten, sollten Sie die Synchronisierungsintervalle verlängern. Überprüfen Sie im Menü für die Akkunutzung des Telefons, welche Anwendungen den meisten Strom verbrauchen. Der Akku verbraucht mehr Strom, wenn Sie Musik- und Video-Streamingdienste wie YouTube nutzen. Auch manche von Google Play heruntergeladenen Anwendungen können Ihren Stromverbrauch erhöhen. Schließen und beenden Sie Anwendungen, die Sie nicht nutzen. Senken Sie die Helligkeitsstufe des Bildschirms. Schalten Sie das Telefon aus oder aktivieren Sie die Einstellung Flugmodus, wenn Sie sich in einem Gebiet ohne Netzabdeckung befinden. Andernfalls sucht das Telefon ununterbrochen und unter hohem Stromverbrauch nach verfügbaren Netzen. Verwenden Sie beim Hören von Musik ein original Sony-Headset. Headset-Geräte verbrauchen weniger Strom als die Lautsprecher des Telefons. Belassen Sie das Telefon im Standby-Modus, wann immer es möglich ist. Die Standby- Zeit ist die Zeit, in der das Telefon mit dem Netz verbunden ist, aber nicht verwendet wird. Verzichten Sie auf einen Live-Hintergrund. Besuchen Sie um die neuesten Tipps zur Akkuoptimierung für Ihr Telefonmodell zu erhalten. So greifen Sie auf das Menü für die Akkunutzung zu: 2 Tippen Sie auf Einstellungen > Energieoptionen > Akku, um die installierten Anwendungen mit dem höchsten Stromverbrauch anzuzeigen. So fügen Sie dem Startbildschirm das Widget zur Datenübertragung hinzu: 1 Tippen Sie auf einen leeren Bereich Ihres Startbildschirm. 2 Tippen Sie auf. 3 Tippen Sie auf Extras > Datenübertragung. So fügen Sie der Startseite das Widget zur Schnelleinstellung hinzu: 1 Tippen Sie auf einen leeren Bereich Ihres Startbildschirm. 2 Tippen Sie auf > Extras. 3 Wählen Sie das Widget Schnelleinstellung. Senken des Stromverbrauchs mit dem erweiterten Standby-Modus Mit dem erweiterten Standby-Modus können Sie Ihren Stromverbrauch spürbar senken: Wi-Fi, Datenübertragungen und nicht verwendete Anwendungen werden deaktiviert, sobald Ihr Bildschirm inaktiv ist. Ist der erweiterten Standby-Modus aktiviert, können Sie keine s oder Benachrichtigungen empfangen, die über Ihr mobiles Netzwerk übertragen wurden. Sie können jedoch weiterhin Anrufe entgegennehmen, SMS und MMS empfangen und Kalenderbenachrichtigungen erhalten. Ebenso können Sie wie gewohnt die Alarmfunktion verwenden, den Walkman -Player und das UKW-Radio nutzen sowie begonnene Downloads und Uploads abschließen. Bei erneuter Aktivierung des Bildschirms wird der erweiterten Standby-Modus deaktiviert, wodurch alle gewohnten Telefonfunktionen wieder verfügbar sind. 18

19 So aktivieren Sie den erweiterten Standby-Modus: 1 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf. 2 Tippen Sie auf Einstellungen > Energieoptionen. 3 Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Erweiterter Standby-Modus, und tippen Sie dann auf Aktivier.. So deaktivieren Sie den erweiterten Standby-Modus: 1 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf. 2 Tippen Sie auf Einstellungen > Energieoptionen, und deaktivieren Sie anschließend das Kontrollkästchen Erweiterter Standby-Modus. Verwenden des Sensorbildschirms Der Bildschirm Ihres Telefons wird im Auslieferungszustand durch eine Schutzfolie geschützt. Sie sollten die Folie vor Verwendung des Sensorbildschirms abziehen. Andernfalls kann es zu Beeinträchtigungen bei der Verwendung des Sensorbildschirms kommen. Wenn das Telefon eine bestimmte Zeit inaktiv ist, wird der Bildschirm zum Sparen von Akkustrom abgeblendet und automatisch gesperrt. Diese Sperre verhindert ungewünschte Aktionen auf dem Sensorbildschirm, wenn Sie diesen nicht verwenden. Sie können auch eine personenbezogene Sperre einrichten, um Ihren Teilnehmerzugang zu schützen und sicherzustellen, dass nur Sie Zugriff auf Ihre Telefondaten haben. Der Bildschirm Ihres Telefons ist aus Glas gefertigt. Berühren Sie den Bildschirm nicht, wenn das Glas gesprungen oder zerbrochen ist. Versuchen Sie nicht, einen beschädigten Bildschirm selbst zu reparieren. Glasbildschirme dürfen weder fallen gelassen noch mechanischen Stößen ausgesetzt werden. Ein fahrlässiger Umgang wird von der Sony-Garantieleistung nicht abgedeckt. So öffnen Sie ein Objekt oder heben es hervor: Tippen Sie auf das Objekt. So aktivieren oder deaktivieren Sie Optionen: Tippen Sie auf das entsprechende Kontrollkästchen oder die Listenoption. Markiertes Kontrollkästchen Unmarkiertes Kontrollkästchen Markierte Listenoption Unmarkierte Listenoption Zoomen Die verfügbaren Zoomoptionen hängen von der verwendeten Anwendung ab. So vergrößern oder verkleinern Sie (Zoom): Sofern verfügbar, tippen Sie zum Vergrößern oder Verkleinern auf oder. Sie müssen möglicherweise den Finger über den Bildschirm ziehen (in eine beliebige Richtung), um die Zoomsymbole anzuzeigen. Berühren Sie einen Bereich auf dem Bildschirm gleichzeitig mit zwei Fingern, und drücken Sie sie zum Verkleinern zusammen oder drücken Sie Sie zum Vergrößern auseinander. Wiederholen Sie die entsprechende Bewegung, um weiter zu vergrößern bzw. zu verkleinern. Beim Vergrößern oder Verkleinern der Bildschirmansicht mithilfe zweier Finger, müssen sich die Finger hierzu im zoombaren Bereich befinden. Wenn Sie beispielsweise ein Foto vergrößern möchten, müssen Sie darauf achten, dass sich beide Finger innerhalb des Fotorahmens befinden. So zoomen Sie mit zwei Fingern: 19

20 Legen Sie zwei Finger auf den Bildschirm, und drücken Sie sie zusammen (Verkleinern), oder ziehen Sie sie auseinander (Vergrößern). Verwenden Sie die Zoomfunktion beim Anzeigen von Fotos und Karten oder beim Surfen im Internet. Blättern Blättern Sie, indem Sie Ihren Finger auf dem Bildschirm nach oben oder unten bewegen. Auf manchen Webseiten ist auch seitliches Blättern möglich. Durch Ziehen oder Streichen wird nichts auf dem Bildschirm aktiviert. So blättern Sie: Ziehen oder streichen Sie Ihren Finger in die Richtung, in die auf dem Bildschirm geblättert werden soll. Um schneller zu blättern, streichen Sie mit Ihrem Finger in die gewünschte Richtung auf dem Bildschirm. 20

21 So streichen Sie: Um schneller zu blättern, streichen Sie mit Ihrem Finger in die gewünschte Richtung auf dem Bildschirm. Sie können warten, bis das Blättern von alleine endet, oder Sie können das Blättern sofort stoppen, indem Sie auf den Bildschirm tippen. Sensoren Das Telefon verfügt über Sensoren, die sowohl auf Licht als auch auf Abstände reagieren. Der Lichtsensor reagiert auf die Intensität des Umgebungslichtes und passt die Bildschirmhelligkeit entsprechend an. Der Abstandssensor schaltet den Sensorbildschirm aus, wenn Sie das Telefon zum Kopf führen. So wird verhindert, dass beim Telefonieren versehentlich Telefonfunktionen aktiviert werden. Verwenden des Lockscreens Auch im gesperrten Bildschirm werden noch Benachrichtigungen angezeigt, wie etwa Benachrichtigungen zu entgangenen Anrufen und Mitteilungen, die während der Sperrung des Telefons eingegangen sind. Sie können die Wiedergabe von Audiotiteln steuern, ohne dabei den Bildschirm zu entsperren. So zeigen Sie unbeantwortete Anrufe ausgehend vom Lockscreen an: 1 Drücken Sie kurz die Einschalttaste, um den Bildschirm einzuschalten. 2 Ziehen Sie über den Bildschirm nach rechts. So zeigen Sie neue SMS ausgehend vom Lockscreen an: 1 Drücken Sie kurz die Einschalttaste, um den Bildschirm einzuschalten. 2 Ziehen Sie über den Bildschirm nach rechts. So spielen Sie Audiotitel vom Lockscreen ab: 1 Drücken Sie kurz die Einschalttaste, um den Bildschirm einzuschalten. 2 Um die Musikplayer-Bedienelemente anzuzeigen, positionieren Sie einen Finger auf den Datums- und Uhrzeitbereich und streichen Sie mit dem Finger nach links. 3 Tippen Sie auf. So halten Sie die Wiedergabe eines Musiktitels über die Bildschirmsperre an: 1 Drücken Sie kurz die Einschalttaste, um den Bildschirm zu aktivieren. 2 Tippen Sie auf, wenn die Bedienelemente des Musikplayers angezeigt werden. 21

22 So ändern Sie den aktuell abgespielten Audiotitel vom gesperrten Bildschirm aus: 1 Drücken Sie kurz die Einschalttaste, um den Bildschirm zu aktivieren. 2 Wenn die Bedienelemente des Musikplayers angezeigt werden, tippen Sie auf oder. Startseite Die Startbildschirm Ihres Telefons entspricht dem Desktop eines Computers. Darüber erhalten Sie Zugriff auf die Hauptfunktionen Ihres Telefons. Sie können Ihre Startbildschirm mithilfe von Widgets, Verknüpfungen, Ordnern, Designs, Hintergründen und anderen Objekten anpassen. Die Startbildschirm geht über die normale Bildschirmgröße hinaus, so dass Sie zur Anzeige der Inhalte in einer der vier Bildschirmerweiterungen nach links oder rechts streichen müssen. zeigt, in welchem Teil der Startbildschirm Sie sich befinden. Die Objekte in der unten auf dem Bildschirm angezeigten Leiste sind immer für den schnellen Zugriff verfügbar. So rufen Sie die Startseite auf: Drücken Sie. So navigieren Sie auf der Startseite: Streichen Sie nach rechts oder links. So geben Sie ein Element von der Startseite frei: 1 Drücken Sie, um die Startbildschirm zu öffnen. 2 Berühren und halten Sie ein Objekt, bis es vergrößert wird und das Telefon vibriert. Ziehen Sie das Objekt anschließend in. 3 Wählen Sie eine Option aus, und bestätigen Sie ggf. Ihre Auswahl. Sie können nun Anwendungen und Widgets, die Ihnen gefallen, für Freunde freigeben, die sie herunterladen und verwenden können. Widgets Widgets sind kleine Anwendungen, die direkt auf der Startbildschirm verwendet werden können. Das Musikplayer-Widget erlaubt beispielsweise das direkte Abspielen von Musik. Bei einigen Widgets lässt sich die Größe ändern. Sie können diese Widgets vergrößern, um mehr Inhalt zu sehen, oder verkleinern, um mehr Platz auf Ihrem Startbildschirm zu haben. 22

Bedienungsanleitung. Xperia T LT30p

Bedienungsanleitung. Xperia T LT30p Bedienungsanleitung Xperia T LT30p Inhaltsverzeichnis Wichtige Informationen...7 Android Was und warum?...8 Anwendungen...8 Erste Schritte...9 Vorbereitung...9 Ein- und Ausschalten des Telefons...9 Bildschirmsperre...10

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia acro S. LT26w

Bedienungsanleitung. Xperia acro S. LT26w Bedienungsanleitung Xperia acro S LT26w Inhaltsverzeichnis Wichtige Informationen...7 Wasserdichtigkeit...8 IP-Klassifizierung (Ingress Protection)...8 Android Was und warum?...10 Anwendungen...10 Erste

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia S LT26i

Bedienungsanleitung. Xperia S LT26i Bedienungsanleitung Xperia S LT26i Inhaltsverzeichnis Xperia S Bedienungsanleitung...6 Erste Schritte...7 Android Was und warum?...7 Überblick...7 Vorbereitung...8 Ein- und Ausschalten des Geräts...10

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia Z C6603/C6602

Bedienungsanleitung. Xperia Z C6603/C6602 Bedienungsanleitung Xperia Z C6603/C6602 Inhaltsverzeichnis Xperia Z Bedienungsanleitung...6 Erste Schritte...7 Android Was und warum?...7 Übersicht über das Gerät...7 Vorbereitung...8 Ein- und Ausschalten

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia L C2105/C2104

Bedienungsanleitung. Xperia L C2105/C2104 Bedienungsanleitung Xperia L C2105/C2104 Inhaltsverzeichnis Xperia L Bedienungsanleitung...6 Erste Schritte...7 Info über diese Bedienungsanleitung...7 Was ist Android?...7 Telefon im Überblick...7 Vorbereitung...8

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia SP C5302/C5303/C5306

Bedienungsanleitung. Xperia SP C5302/C5303/C5306 Bedienungsanleitung Xperia SP C5302/C5303/C5306 Inhaltsverzeichnis Xperia SP Bedienungsanleitung...6 Erste Schritte...7 Android Was und warum?...7 Überblick über das Gerät...7 Vorbereitung...8 Ein- und

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia L C2105/C2104

Bedienungsanleitung. Xperia L C2105/C2104 Bedienungsanleitung Xperia L C2105/C2104 Inhaltsverzeichnis Xperia L Bedienungsanleitung...6 Erste Schritte...7 Was ist Android?...7 Telefon im Überblick...7 Vorbereitung...8 Ein- und Ausschalten des Geräts...10

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia S LT26i

Bedienungsanleitung. Xperia S LT26i Bedienungsanleitung Xperia S LT26i Inhaltsverzeichnis Xperia S Bedienungsanleitung...6 Erste Schritte...7 Android Was und warum?...7 Überblick...7 Vorbereitung...8 Ein- und Ausschalten des Geräts...10

Mehr

Bedienungsanleitung. ST27i/ST27a

Bedienungsanleitung. ST27i/ST27a Bedienungsanleitung ST27i/ST27a go Inhaltsverzeichnis Xperia go Bedienungsanleitung...6 Erste Schritte...7 Android Was und warum?...7 Überblick...7 Vorbereitung...8 Ein- und Ausschalten des Geräts...10

Mehr

P Bedienungsanleitung

P Bedienungsanleitung P Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Wichtige Informationen...7 Android Was und warum?...8 Anwendungen...8 Erste Schritte...9 Vorbereitung...9 Ein- und Ausschalten des Telefons...9 Setup-Assistent...10

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia M C1904/C1905

Bedienungsanleitung. Xperia M C1904/C1905 Bedienungsanleitung Xperia M C1904/C1905 Inhaltsverzeichnis Xperia M Bedienungsanleitung...6 Erste Schritte...7 Was ist Android?...7 Überblick...7 Vorbereitung...8 Ein- und Ausschalten des Geräts...10

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia J ST26i/ST26a

Bedienungsanleitung. Xperia J ST26i/ST26a Bedienungsanleitung Xperia J ST26i/ST26a Inhaltsverzeichnis Wichtige Informationen...6 Android Was und warum?...7 Anwendungen...7 Erste Schritte...8 Vorbereitung...8 Ein- und Ausschalten des Telefons...10

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia E dual C1605/C1604

Bedienungsanleitung. Xperia E dual C1605/C1604 Bedienungsanleitung Xperia E dual C1605/C1604 Inhaltsverzeichnis Wichtige Informationen...6 Android Was und warum?...7 Erste Schritte...8 Vorbereitung...8 Ein- und Ausschalten des Telefons...11 Setup-Assistent...11

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia P LT22i

Bedienungsanleitung. Xperia P LT22i Bedienungsanleitung Xperia P LT22i Inhaltsverzeichnis Xperia P Bedienungsanleitung...6 Erste Schritte...7 Android Was und warum?...7 Überblick...7 Vorbereitung...8 Ein- und Ausschalten des Geräts...9 Bildschirmsperre...10

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia E C1505/C1504

Bedienungsanleitung. Xperia E C1505/C1504 Bedienungsanleitung Xperia E C1505/C1504 Inhaltsverzeichnis Xperia E Bedienungsanleitung...6 Erste Schritte...7 Was ist Android?...7 Telefon im Überblick...7 Vorbereitung...9 Ein- und Ausschalten des Telefons...11

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia T. LT30p

Bedienungsanleitung. Xperia T. LT30p Bedienungsanleitung Xperia T LT30p Inhaltsverzeichnis Xperia T Bedienungsanleitung...6 Erste Schritte...7 Info über diese Bedienungsanleitung...7 Android Was und warum?...7 Telefon im Überblick...7 Vorbereitung...9

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia Tablet Z SGP321/SGP351

Bedienungsanleitung. Xperia Tablet Z SGP321/SGP351 Bedienungsanleitung Xperia Tablet Z SGP321/SGP351 Inhaltsverzeichnis Xperia Tablet Z Bedienungsanleitung...6 Erste Schritte...7 Übersicht über das Gerät...7 Vorbereitung...8 Ein- und Ausschalten des Geräts...9

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia Tablet Z SGP321/SGP351

Bedienungsanleitung. Xperia Tablet Z SGP321/SGP351 Bedienungsanleitung Xperia Tablet Z SGP321/SGP351 Inhaltsverzeichnis Xperia Tablet Z Bedienungsanleitung...6 Erste Schritte...7 Übersicht über das Gerät...7 Vorbereitung...8 Ein- und Ausschalten des Geräts...9

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia M 1904/C1905

Bedienungsanleitung. Xperia M 1904/C1905 Bedienungsanleitung Xperia M 1904/C1905 Inhaltsverzeichnis Erste Schritte...6 Android Was und warum?...6 Überblick...6 Zusammenbau...7 Ein- und Ausschalten des Geräts...9 Sperren und Entsperren des Bildschirms...9

Mehr

Kurzeinweisung. Samsung Omnia

Kurzeinweisung. Samsung Omnia Samsung Omnia Kurzeinweisung Je nach der auf dem Gerät installierten Software oder Ihrem Netzbetreiber kann es sein, dass einige in dieser Anleitung enthaltenen Abbildungen und Beschreibungen nicht für

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia E1

Bedienungsanleitung. Xperia E1 Bedienungsanleitung Xperia E1 D2004/D2005 Inhaltsverzeichnis Erste Schritte...6 Überblick...6 Zusammenbau...7 Erstmaliges Einschalten Ihres Geräts...8 Warum benötige ich ein Google -Konto?...9 Laden des

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia Z1 C6902/C6903/C6906

Bedienungsanleitung. Xperia Z1 C6902/C6903/C6906 Bedienungsanleitung Xperia Z1 C6902/C6903/C6906 Inhaltsverzeichnis Erste Schritte...6 Überblick...6 Zusammenbau...7 Erstmaliges Einschalten Ihres Geräts...8 Warum benötige ich ein Google -Konto?...9 Laden

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia Z2 Tablet SGP521

Bedienungsanleitung. Xperia Z2 Tablet SGP521 Bedienungsanleitung Xperia Z2 Tablet SGP521 Inhaltsverzeichnis Erste Schritte...6 Informationen über diese Bedienungsanleitung...6 Überblick...6 Zusammenbau...7 Erstmaliges Einschalten Ihres Geräts...9

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia Z Ultra C6802/C6833/C6806/C6843

Bedienungsanleitung. Xperia Z Ultra C6802/C6833/C6806/C6843 Bedienungsanleitung Xperia Z Ultra C6802/C6833/C6806/C6843 Inhaltsverzeichnis Erste Schritte...6 Info über diese Bedienungsanleitung...6 Überblick...6 Zusammenbau...7 Erstmaliges Einschalten Ihres Geräts...9

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia T3 D5102/D5103/D5106

Bedienungsanleitung. Xperia T3 D5102/D5103/D5106 Bedienungsanleitung Xperia T3 D5102/D5103/D5106 Inhaltsverzeichnis Erste Schritte...6 Informationen über diese Bedienungsanleitung...6 Überblick...6 Zusammenbau...7 Erstmaliges Einschalten Ihres Geräts...9

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia Z1 C6902/C6903/C6906

Bedienungsanleitung. Xperia Z1 C6902/C6903/C6906 Bedienungsanleitung Xperia Z1 C6902/C6903/C6906 Inhaltsverzeichnis Erste Schritte...6 Informationen über diese Bedienungsanleitung...6 Überblick...6 Zusammenbau...7 Erstmaliges Einschalten Ihres Geräts...9

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia Z2 Tablet SGP511/SGP512

Bedienungsanleitung. Xperia Z2 Tablet SGP511/SGP512 Bedienungsanleitung Xperia Z2 Tablet SGP511/SGP512 Inhaltsverzeichnis Erste Schritte...6 Informationen über diese Bedienungsanleitung...6 Überblick...6 Zusammenbau...7 Erstmaliges Einschalten Ihres Geräts...7

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia Z3 Compact D5803/D5833

Bedienungsanleitung. Xperia Z3 Compact D5803/D5833 Bedienungsanleitung Xperia Z3 Compact D5803/D5833 Inhaltsverzeichnis Erste Schritte...6 Informationen über diese Bedienungsanleitung...6 Überblick...6 Zusammenbau...7 Erstmaliges Einschalten Ihres Geräts...9

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia Z3 Tablet Compact SGP621/SGP641

Bedienungsanleitung. Xperia Z3 Tablet Compact SGP621/SGP641 Bedienungsanleitung Xperia Z3 Tablet Compact SGP621/SGP641 Inhaltsverzeichnis Erste Schritte...6 Informationen über diese Bedienungsanleitung...6 Überblick...6 Zusammenbau...7 Erstmaliges Einschalten Ihres

Mehr

Bedienungsanleitung. Xperia Tablet Z SGP321/SGP351

Bedienungsanleitung. Xperia Tablet Z SGP321/SGP351 Bedienungsanleitung Xperia Tablet Z SGP321/SGP351 Inhaltsverzeichnis Erste Schritte...6 Informationen über diese Bedienungsanleitung... 6 Übersicht über das Gerät... 6 Zusammenbau...7 Erstmaliges Einschalten

Mehr

FAQ für Transformer TF201

FAQ für Transformer TF201 FAQ für Transformer TF201 Dateien verwalten... 2 Wie greife ich auf meine in der microsd-, SD-Karte und einen USB-Datenträger gespeicherten Daten zu?... 2 Wie verschiebe ich eine markierte Datei in einen

Mehr

X10. Ausführliche Bedienungsanleitung

X10. Ausführliche Bedienungsanleitung X10 Ausführliche Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Benutzersupport...6 Bedienungsanleitung im Telefon...6 Benutzersupportanwendung...6 Mehr erleben. Leicht gemacht...6 Erste Schritte...7 Vorbereitung...7

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867

BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867 BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867 Vorsichtsmaßnahmen Lesen Sie folgende Bedingungen sorgfältig und halten Sie sich bitte daran: Sichere Verwendung Verwenden Sie Ihr Mobiltelefon nicht an Orten, an denen

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s:

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1. Überblick: 1: Kamera-Linse 2: ON/OFF Ein/Abschalttaste 3: Funktionstaste 4: Indikator - Lampe 5: MicroSD( TF-Karte) Schlitz 6: 2.5 USB Anschluss 7: Akku (eingebaut)

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG ZUM KONGRESS-TABLET

BEDIENUNGSANLEITUNG ZUM KONGRESS-TABLET BEDIENUNGSANLEITUNG ZUM KONGRESS-TABLET Einschalten: Der Power-Button befindet sich am Rand des Tablets. Man erkennt ihn an diesem Symbol: Button so lange drücken, bis sich das Display einschaltet. Entsperren:

Mehr

Deutsch. Doro Experience

Deutsch. Doro Experience Doro Experience Installation Doro Experience macht die Benutzung eines Android Tablets so leicht, dass das einfach jeder kann. Bleiben Sie an jedem Ort und zu jedem Zeitpunkt mit der Familie und Freunden

Mehr

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen I-1. Verpackungsinhalt I-2. Smart Plug-Schalter Schnellinstallationsanleitung CD mit Schnellinstallationsan leitung Vorderseite

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE Barometer Höhenmesser Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern Gebrauchsanleitung Android Überführung von Daten Ihres ios- iphone auf

Mehr

SP-2101W Quick Installation Guide

SP-2101W Quick Installation Guide SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen... 2 I-1. Verpackungsinhalt... 2 I-2. Vorderseite... 2 I-3. LED-Status... 3 I-4. Schalterstatus-Taste... 3 I-5. Produkt-Aufkleber...

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE Altimètre- Barométrique Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern Gebrauchsanleitung Android Quechua Phone 5 Sie haben sich für dieses

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Los gehts! Notepadgrundlagen... 2. Notepadeinstellungen... 4. Tastaturbearbeiter... 6. Sich organisieren... 9. Inhalte teilen...

BENUTZERHANDBUCH. Los gehts! Notepadgrundlagen... 2. Notepadeinstellungen... 4. Tastaturbearbeiter... 6. Sich organisieren... 9. Inhalte teilen... BENUTZERHANDBUCH Notepadgrundlagen... 2 Notepadeinstellungen... 4 Tastaturbearbeiter... 6 Sich organisieren... 9 Inhalte teilen... 11 Ein Dokument importieren... 12 Los gehts! 1 Notepadgrundlagen Ein Notepad

Mehr

F-Series Desktop Bedienungsanleitung

F-Series Desktop Bedienungsanleitung F-Series Desktop Bedienungsanleitung F20 de Deutsch Inhalt F-Series Desktop Schlüssel zu Symbolen und Text...3 Was ist der F-Series Desktop?...4 Wie kann ich den F-Series Desktop auf meinem Computer installieren?...4

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto Webmailanmeldung Öffnen sie in ihrem Browser die Adresse webmail.gym-knittelfeld.at ein. Sie werden automatisch zum Office 365 Anmeldeportal weitergeleitet. Melden sie sich mit ihrer vollständigen E-Mail-Adresse

Mehr

CalenGoo Einführung 1.5.14

CalenGoo Einführung 1.5.14 English Deutsch Start Einführung Konfiguration Support Updates Impressum/Datenschutz CalenGoo Einführung 1.5.14 Einführung Der folgende Text gibt einen Überblick wie CalenGoo bedient wird. Er erklärt die

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner HP Teilenummer: NW280-3002 Ausgabe 2, Februar 2014 Rechtliche Hinweise Dieses Handbuch sowie die darin enthaltenen Beispiele werden in der vorliegenden Form zur Verfügung

Mehr

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur en 2 Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur 1. Drücken Sie die ALT-TASTE. Die Zugriffstasteninfos werden für jedes Feature angezeigt, das in der aktuellen Ansicht verfügbar ist. Das

Mehr

VN-Digital. Android. Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App. Kurz- und Langversion

VN-Digital. Android. Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App. Kurz- und Langversion VN-Digital Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App Android Kurz- und Langversion (Die Anleitung wurde anhand eines Samsung-Tablets mit Android-Version 4.2.2. erstellt. Je

Mehr

Produkthinweis. Bestimmungen zur Verwendung der Software. Copyright 2013 Hewlett-Packard Development Company, L.P.

Produkthinweis. Bestimmungen zur Verwendung der Software. Copyright 2013 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Benutzerhandbuch Copyright 2013 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Bluetooth ist eine Marke ihres Inhabers und wird von Hewlett-Packard Company in Lizenz verwendet. Google, Android, AdWords, Gmail,

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Password Depot für Android

Password Depot für Android Password Depot für Android * erfordert Android Version 2.3 oder höher Oberfläche... 3 Action Bar... 3 Overflow-Menü... 3 Eintragsleiste... 5 Kontextleiste... 5 Einstellungen... 6 Kennwörterdatei erstellen...

Mehr

Ideos Tablet S7. Bedienungsanleitung

Ideos Tablet S7. Bedienungsanleitung Ideos Tablet S7 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte... 1 1.1 Über Ihr Tablet... 1 1.2 Ihr Tablet... 1 1.3 Installation... 2 1.3.1 Hintere Abdeckung entfernen... 2 1.3.2 SIM-Karte einsetzen

Mehr

Einrichtung TERRIS WS 552 - Android. Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus)

Einrichtung TERRIS WS 552 - Android. Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus) Setup-Anleitung für TERRIS WS 552 Android Einrichtung TERRIS WS 552 - Android Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus) Inhalt 1. Funktionen des WiFi Lautsprechers

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VPA IV

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VPA IV Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VPA IV Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente zu kopieren, zu verändern

Mehr

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7 Windows 7 starten Wenn Sie Ihren Computer einschalten, wird Windows 7 automatisch gestartet, aber zuerst landen Sie möglicherweise auf dem Begrüßungsbildschirm. Hier melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6)

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6) (RT6) 1 0. Voraussetzungen 1. Ihr Fahrzeug ist werksseitig mit dem Navigationssystem WIP nav plus / Connect nav plus ausgestattet. Für Karten-Updates muss mindestens Software-Version* 2.20 installiert

Mehr

Tablets / Smartphones mit Android

Tablets / Smartphones mit Android Merkblatt 91 Tablets / Smartphones mit Android Was ist Android? Android ist ein Betriebssystem von Google, entwickelt für Smartphones und Tablets. Aktuelle Versionen: 4.0 4.1 4.2 4.3 4.4 (neueste Version)

Mehr

Vodafone Protect powered by McAfee

Vodafone Protect powered by McAfee powered by McAfee Einfach A1. A1.net/protect Mit A1 Go! M und A1 Go! L nutzen Sie Vodafone Protect Premium kostenlos! Sicherheit von Vodafone für Ihr Android-Smartphone Handy verloren? Kein Problem! Mit

Mehr

Memas. Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden

Memas. Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden Es gibt mehrere Alternativen für die Wahl eines geeigneten Tablets. Diese Anleitung basiert auf den Tablets, die wir für unser Programm getestet haben:

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld?

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld? BITTE ZUERST LESEN Start In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Den Handheld aufladen und einrichten. Die Palm Desktop-Software und andere Software, z.b. zum Synchronisieren und Verschieben von Dateien,

Mehr

Doro Experience. Kurzanleitung

Doro Experience. Kurzanleitung Doro Experience Kurzanleitung 2 Willkommen Dieses Handbuch ermöglicht Ihnen das Kennenlernen der Hauptfunktionen und Dienste der Software Doro Experience und hilft Ihnen bei den ersten Schritten. 3 Bevor

Mehr

BlackBerry Bridge. Version: 3.0. Benutzerhandbuch

BlackBerry Bridge. Version: 3.0. Benutzerhandbuch Version: 3.0 Benutzerhandbuch Veröffentlicht: 2013-02-07 SWD-20130207130441947 Inhaltsverzeichnis... 4 -Funktionen... 4 Herstellen einer Tablet-Verbindung mit... 4 Öffnen eines Elements auf dem Tablet-Bildschirm...

Mehr

FAQ s für adevital ACTIVITY AM 1400 (Aktivitätsmesser) mit der adevital plus App

FAQ s für adevital ACTIVITY AM 1400 (Aktivitätsmesser) mit der adevital plus App Fragen über den adevital ACTIVITY AM 1400 1. Welche Werte misst der adevital ACTIVITY AM 1400 Der adevital ACTIVITY AM 1400 misst die zurückgelegten Schritte (steps), die zurückgelegte Distanz (km), Ihre

Mehr

Startup-Anleitung für Windows

Startup-Anleitung für Windows Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Windows Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Anleitung Quickline Personal Cloud. für Internet Client

Anleitung Quickline Personal Cloud. für Internet Client Anleitung Quickline Personal Cloud für Internet Client Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Nutzen der Cloud 3 2 Speichern und Freigeben Ihrer Inhalte 3 3 Verwalten der Inhalte 4 Browser-Unterstützung 4 Manuelles

Mehr

Installation/ Anschluss an den Fernseher:

Installation/ Anschluss an den Fernseher: Installation/ Anschluss an den Fernseher: 1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB Anschlusskabel über den Micro USB Stecker mit der entsprechenden Buchse des EZ Cast Sticks 2. Stecken Sie den HDMI Stick

Mehr

Textverarbeitung mit diversen Gesten und der virtuellen Tastatur

Textverarbeitung mit diversen Gesten und der virtuellen Tastatur Textverarbeitung mit diversen Gesten und der virtuellen Tastatur Die Virtuelle Tastatur Die zwei Eingabemodi von VoiceOver Bearbeiten von Text mit VoiceOver Die virtuelle Tastatur Mit Hilfe der virtuellen

Mehr

Anleitung Quickline Personal Cloud

Anleitung Quickline Personal Cloud Anleitung Quickline Personal Cloud für Android Mobiltelefone/Tablets Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einstieg 3 So verwenden Sie die Anwendung 4 Verwalten der Inhalte 4 Manuelles Hinzufügen von Inhalten

Mehr

Willkommen bei payleven

Willkommen bei payleven Willkommen bei payleven Der einfachsten Weg Kartenzahlungen zu akzeptieren. Starten Sie jetzt mit der kostenlosen payleven App. Lesen Sie alles über die unterschiedlichen Funktionen und Symbole des Chip

Mehr

Brainloop Secure Client für ios Version 1.5 Schnellstartanleitung

Brainloop Secure Client für ios Version 1.5 Schnellstartanleitung Brainloop Secure Client für ios Version 1.5 Schnellstartanleitung Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen

Mehr

Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5.

Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5. Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5. Mit diesen Scannern wird folgende Software geliefert: - Cardiris

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

CaddieON. Kurzanleitung

CaddieON. Kurzanleitung CaddieON Kurzanleitung Lieferumfang 1. Transmitter 2. USB Ladekabel 3. Clubsticker (15 Stück) 4. Kurzanleitung 5. Beutel 6. CaddieON Credits 2 3 6 1 CREDITS 5 4 CaddieON quick guide Aufladen des Transmitters

Mehr

Quickstart Booklet. Das ipad kurz erklärt.

Quickstart Booklet. Das ipad kurz erklärt. Quickstart Booklet Das ipad kurz erklärt. 1 2 So fängt Zukunft an. Ihr ipad kann alles sein, was es für Sie sein soll. Ihr Postfach. Ihr Webbrowser. Eine neue Art, die Kunden von Swiss Life wirkungsvoll

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Willkommen, Smartphone, willkommen, Android! 11

Inhaltsverzeichnis. Willkommen, Smartphone, willkommen, Android! 11 Inhaltsverzeichnis Willkommen, Smartphone, willkommen, Android! 11 1. Sofort starten mit dem Android Smartphone 13 Android-Grundlagen Das ist dran am Smartphone 15 Android-Grundlagen So steuern Sie Ihr

Mehr

) 9 ] ? ß \ R T Z U I O P Ü * + ~ _ - Alt Gr

) 9 ] ? ß \ R T Z U I O P Ü * + ~ _ - Alt Gr Tastenkombinationen mit der Windows-Taste Die Windows-Taste ist auf den meisten Tastaturen links der Leertaste zwischen den Tasten STRG und ALT sowie rechts der Leertaste zwischen den Tasten ALT GR und

Mehr

Wichtige Hinweise. N91 und N91 8GB allgemein. Nokia PC Suite (besonders Nokia Audio Manager) Dateiverwaltung

Wichtige Hinweise. N91 und N91 8GB allgemein. Nokia PC Suite (besonders Nokia Audio Manager) Dateiverwaltung Wichtige Hinweise N91 und N91 8GB allgemein Nokia PC Suite (besonders Nokia Audio Manager) Die Nokia PC Suite eignet sich hervorragend für die Verwaltung von Daten im Telefonspeicher [C:]. Die Nokia PC

Mehr

QUICK START GUIDE. Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter

QUICK START GUIDE. Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter QUICK START GUIDE Wenn Sie Ihre GoPro als teil Ihres aktiven Lebensstils verwenden, denken Sie immer an Ihre Umgebung, um zu verhindern, dass Sie selbst und andere verletzt werden und Ihre Kamera beschädigt

Mehr

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Produkt finden Sie unter folgendem Internet-Link: www.technaxx.de//konformitätserklärung/video_watch_compass_hd_4gb

Mehr

Anleitung Quickline Personal Cloud

Anleitung Quickline Personal Cloud Anleitung Quickline Personal Cloud für ios (iphone / ipad) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einstieg 3 So verwenden Sie die Anwendung 4 Verwalten der Inhalte 4 Manuelles Hinzufügen von Inhalten 4

Mehr

Mobile Security Configurator

Mobile Security Configurator Mobile Security Configurator 970.149 V1.1 2013.06 de Bedienungsanleitung Mobile Security Configurator Inhaltsverzeichnis de 3 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 4 1.1 Merkmale 4 1.2 Installation 4 2 Allgemeine

Mehr

Benutzerhandbuch. Avigilon Control Center Mobile Version 1.4.0.2 für Android

Benutzerhandbuch. Avigilon Control Center Mobile Version 1.4.0.2 für Android Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Mobile Version 1.4.0.2 für Android 2011-2014 Avigilon Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, wird Ihnen keine Lizenz

Mehr

Anleitung Quickline Personal Cloud

Anleitung Quickline Personal Cloud Anleitung Quickline Personal Cloud für Windows Phone Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einstieg 3 So verwenden Sie die Anwendung 4 Verwalten der Inhalte 4 Manuelles Hinzufügen von Inhalten 4 Anzeigen

Mehr

Internet Security für alle Geräte INSTALLATION VON F-SECURE SAFE

Internet Security für alle Geräte INSTALLATION VON F-SECURE SAFE INSTALLATION VON F-SECURE SAFE 2 REGISTRIERUNGSANLEITUNG Klicken Sie auf den persönlichen SAFE-Link, den Sie erhalten haben oder geben Sie die Internetadresse ein, die sich auf dem F-Secure-Produkt befindet,

Mehr

Sametime Meetings - Taskreferenz

Sametime Meetings - Taskreferenz Sametime Meetings - Taskreferenz ii Sametime Meetings - Taskreferenz Inhaltserzeichnis Sametime Meetings - Taskreferenz... 1 iii i Sametime Meetings - Taskreferenz Sametime Meetings - Taskreferenz Mit

Mehr

Warum? Keine umständliche Telefonbuch-Synchronisierung, alle Kontakte sind gleich zur Hand.

Warum? Keine umständliche Telefonbuch-Synchronisierung, alle Kontakte sind gleich zur Hand. Was ist CarContacts.SIS? Mit CarContacts.SIS können Sie die Telefonbuch-Kontakte Ihres Mobiltelefons per Bluetooth-Verbindung über ihre Ford Bluetooth Mobiltelefon-Vorbereitung nutzen. Warum? Keine umständliche

Mehr

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH Kurzanleitung, Installation und Inbetriebnahme Lieferumfang: EZCast HDMI Stick 2-fach USB auf Micro USB Kabel HDMI Verlängerungskabel Diese Bedienungsanleitung

Mehr

TYPE-S. Thin and light protective keyboard case For Samsung GALAXY Tab S 10.5. Setup Guide

TYPE-S. Thin and light protective keyboard case For Samsung GALAXY Tab S 10.5. Setup Guide TYPE-S Thin and light protective keyboard case For Samsung GALAXY Tab S 10.5 Setup Guide TYPE-S Thin and light protective keyboard case For Samsung GALAXY Tab S 10.5 Contents Deutsch 14 www.logitech.com/support/type-s

Mehr

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc.

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Hinweise zur Datenübertragung mit Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Information Diese Anleitung hilft Ihnen, das smartlab Bluetooth Modul in Ihr smartlab genie Blutzuckermessgerät

Mehr