ROCKWELL EMPFIEHLT AKTIONÄREN, DAS FEINDLICHE ÜBERNAHMEANGEBOT VON PALA ABZULEHNEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ROCKWELL EMPFIEHLT AKTIONÄREN, DAS FEINDLICHE ÜBERNAHMEANGEBOT VON PALA ABZULEHNEN"

Transkript

1 ROCKWELL EMPFIEHLT AKTIONÄREN, DAS FEINDLICHE ÜBERNAHMEANGEBOT VON PALA ABZULEHNEN 22. September 2008, Vancouver, B. C. Rockwell Diamonds Inc. ( Rockwell oder das Unternehmen ) (TSX: RDI; JSE: RDI; OTCBB: RDIAF) - ein Unternehmen der Hunter Dickinson Unternehmensgruppe - meldete heute, dass sein Board of Directors aufgrund der Empfehlung seines Sonderkomitees von unabhängigen Direktoren den Aktionären von Rockwell einstimmig empfahl, das feindliche Übernahmeangebot (das Angebot ) von Pala Investments Holdings Limited ( Pala ) bezüglich des Erwerbs sämtlicher ausstehender Aktien von Rockwell für $ 0,36 pro Aktie abzulehnen. Nach sorgfältiger Prüfung, einschließlich der Beratung durch unabhängige Finanz- und Rechtsberater, kam das Board von Rockwell zu dem Entschluss, dass das Angebot deutlich unterhalb des Wertes von Rockwell liegt und daher nicht im Interesse der Aktionäre ist. Im heute bei Wertpapierbehörden veröffentlichten Rundschreiben des Board of Directors, das auch an die registrierten Aktionäre des Unternehmens geschickt wurde, empfiehlt das Board von Rockwell seinen Aktionären nachdrücklich, das Angebot abzulehnen und ihre Aktien nicht anzubieten. Das Angebot ist für die Aktionäre von Rockwell keinesfalls fair und würde diesen das beträchtliche Potenzial vorenthalten, das mit der starken Produktionssteigerung des Unternehmens in den kommenden Monaten und Jahren erwartet wird, sagte John Bristow, President, Chief Executive Officer und Director von Rockwell. Unsere bisherige Entwicklung und strategische Ausrichtung weisen eindeutig auf ein höheres Ertragspotential für unsere Aktionäre als der inadäquate Zuschlag auf den Aktienpreis der von Pala angeboten wird. Unser Sonderkomitee und das gesamte Board of Directors entschieden einstimmig, dass das Angebot unangemessen und unfair ist. Es gibt keinen vernünftigen Grund, das Angebot von Pala zu akzeptieren, jedoch zahlreiche Gründe, um es abzulehnen. John Bristow sagte außerdem, dass die zahlreichen Bedingungen des Angebotes von Pala, die irreführenden Behauptungen, die in seiner Telefonkonferenz am 16. September 2008 und in seinem Angebotsrundschreiben aufgestellt wurden, sowie die augenscheinliche Unkenntnis von Pala hinsichtlich des Geschäftes von Rockwell ernsthafte Zweifel an der Seriosität von Palas Angebot und deren Interesse an einer Umsetzung aufkommen lassen. Gründe für die Empfehlung Das Board ist der Ansicht, dass das Angebot aus nachfolgenden Gründen abgelehnt werden sollte. Eine ausführlichere Begründung hierzu wurde im Rundschreiben der Directors veröffentlicht und auf SEDAR.com hinterlegt: Das Angebot unterbewertet das Anlagevermögen und das Wachstumspotenzial von Rockwell. o o Rockwell ist ein Produzent von hochwertigen Diamanten mit Durchschnittswerten von über US$ pro Karat und steigender Tendenz. Rockwell erfreut sich niedriger Produktionskosten und einer strengen Kostenkontrolle trotz Inflation.

2 o o Rockwell verfügt über mehrere vollständig finanzierte Erweiterungs-Projekte, die gerade in Betrieb genommen werden und zu einer Produktionssteigerung von derzeit ca Karat pro Jahr auf Karat pro Jahr bis 2011 führen werden. Das Unternehmen verfügt über sehr fachkundiges Management und erfährt Unterstützung durch ihren BEE-Partner African Vanguard Resources. o Rockwell profitiert von transparenten und vielseitigen Marketing- und Reduktionsabkommen. Das unabhängige Finanzberatungsunternehmen des Sonderkomitees, RBC Capital Markets, hat entschieden, dass der von Pala gebotene Preis von $ 0,36 pro Aktie für die Aktionäre aus finanzieller Sicht unangemessen ist. Das Angebot ist äußerst bedingend und gibt dem Board von Pala die Möglichkeit, das Angebot zurückzuziehen. Die Absichten von Pala sind unklar. Pala ist ein Finanzinvestor, der über keinerlei Erfahrung bei der Leitung eines Diamantenunternehmens in Südafrika verfügt. Das Board von Rockwell ist der Ansicht, dass das Angebot nur den Wert für Pala steigern soll, nicht aber für das Unternehmen und dessen andere Aktionäre. Das Angebot ist den Inhabern von Rockwell-Wertpapieren gegenüber nicht fair und entspricht nicht den gültigen Wertpapiergesetzen Südafrikas. Das Angebot widerspricht vor allem den südafrikanischen Bestimmungen, wonach Angebote an die Inhaber von konvertierbaren Wertpapieren gemacht werden müssen und keinen Bedingungen unterliegen dürfen, die von einer subjektiven Abschätzung abhängen. Rockwell verfolgt weiterhin Alternativen, um den Wert für die Aktionäre zu steigern, und das Board vertritt die Auffassung, dass die Wahrscheinlichkeit für das Zustandekommen einer besseren Transaktion geringer sein könnte, wenn Aktionäre ihre Aktien Pala anböten bevor alternative Transaktionen bewertet werden können. Der Zeitpunkt des Angebotes ist angesichts des jüngsten Rückgangs des Aktienkurses von Rockwell infolge des allgemeinen Kursverlustes von Diamantenunternehmen und des vor kurzem abgehaltenen Streiks bei Wouterspan äußerst opportunistisch. Der Aktienkurs von Rockwell, der zuletzt am 14. Juli 2008 zum Angebotspreis von $ 0,36 gehandelt wurde, betrug am 13. März 2008 $ 0,59 (64 % mehr als das Angebot). Der Zeitpunkt des Angebotes ist äußerst opportunistisch, da den Aktionären somit die kurzfristigen Vorteile der Produktionssteigerung und des Rückgangs der Betriebskosten infolge der Investitionen des Unternehmens in seine Brachflächen-Betriebe verweigert werden sollen.

3 Das Angebot wurde von allen Directors und leitenden Angestellten von Rockwell, die (unter Annahme einer Umwandelung aller ihrer konvertierbaren Wertpapiere) insgesamt 8,51 % der Unternehmensaktien besitzen, abgelehnt. Angesichts unserer nachgewiesenen Erfahrung bei der Steigerung von Ressourcen und unseres starken und erfahrenen Management-Teams sind wir der Auffassung, dass Rockwell eine gute Ausgangslage hat um für die Aktionäre großartige Erträge zu erzielen. Das Board of Directors unternimmt verschiedene Bestrebungen um Shareholder Value zu maximieren. Hierzu zählen vor allem Rockwells Wachstums- und Akquisitions- Strategie voran zu treiben, die Steigerung der Produktion sowie Gespräche mit anderen Parteien. Wir sind der Auffassung, dass ein angemessener Zeitraum zur Prüfung der Alternativen zu außergewöhnlichen Wertsteigerungspotentialen für Rockwell führen dürfte. Das Board von Rockwell ruft die Aktionäre dazu auf, sich nicht von den Behauptungen irreführen zu lassen, die Pala in einer Telefonkonferenz am 16. September 2008 geäußert hat. Bei dieser Telefonkonferenz und in ihren Pressemitteilungen stellte Pala eine Vielzahl an Behauptungen über Rockwell und dessen Management auf, die jeglicher Grundlage entbehren. Das Board ist der Meinung, dass diese Behauptungen deutlich zeigen, dass Pala jegliches Verständnis für das Geschäft von Rockwell fehlt und deren Methoden zur Bewertung des Geschäftes von Rockwell unglaubwürdig sind. Tabelle A, die dieser Pressemitteilung beigefügt ist, enthält Antworten auf einige der zweifelhaftesten Behauptungen von Pala. Rockwell sendet sein Rundschreiben der Directors heute an seine Aktionäre. Dieses stellt die formelle Empfehlung des Boards dar, das Angebot abzulehnen. Die Directors von Rockwell übernehmen die Verantwortung für die Informationen in dieser Mitteilung und bestätigen, dass die Informationen in dieser Meldung nach bestem Wissen und Gewissen (nach sorgfältiger Überprüfungen, um dies sicherzustellen) erstellt wurden, den Tatsachen entsprechen und, sofern angemessen, nichts verschweigt, was die Bedeutung solcher Informationen beeinflussen könnte. Das Unternehmen wird am Dienstag, dem 23. September, um 10 Uhr Eastern Time (16 Uhr Deutscher Zeit) eine Telefonkonferenz abhalten, um über die Empfehlungen des Boards zu sprechen. Die Telefonkonferenz wird aufgezeichnet und ist zusammen mit einer Unternehmenspräsentation und dem Rundschreiben der Directors an die Aktionäre, auf der Internetseite von Rockwell unter abzurufen. Wenn Sie nähere Informationen zu Rockwell Diamonds Inc. möchten, besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens oder rufen Sie den Investor Service unter John Bristow Präsident und CEO Kontakt Deutschland: Robin Bennett

4 David Copeland, P. Eng., eine qualifizierte Person gemäß National Instrument , der auch als Chairman und Director von Rockwell fungiert, hat diese Pressemitteilung überprüft und genehmigt. Vorausblickende Aussagen Diese Mitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als vorausblickende Aussagen erachtet werden können. Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, könnten vorausblickende Aussagen sein, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen über das erwartete Potenzial der Rockwell-Aktien, die erwartete Steigerung der Produktionsrate des Unternehmens, den Rückgang der Betriebskosten und die Erhöhung des Diamantenpreises, den Aufwärtstrend des Wertes von Diamanten, die von Rockwell produziert werden, sowie über die Wahrscheinlichkeit einer besseren Transaktion. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die in solchen vorausblickenden Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, auf vernünftigen Annahmen basieren, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Annahmen hinsichtlich des Erfolgs der Erweiterung der unternehmenseigenen Brachflächen, der Kostenstruktur des Unternehmens und Angelegenheiten, die die Entscheidung einer dritten Partei beeinflussen könnte, mit dem Unternehmen eine alternative Transaktion durchzuführen, stellen solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar, weshalb sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von vorausblickenden Aussagen unterscheiden könnten. Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in vorausblickenden Aussagen zum Ausdruck gebrachten unterscheiden können, sind unter anderem Marktpreise, Abbau- und Explorationserfolge, Änderungen der Gesetzeslage hinsichtlich des Bergbaus sowie der Exploration und des Abbaus von Ressourcen, die Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen, geopolitische Ungewissheiten sowie politische und wirtschaftliche Instabilität und die allgemeinen Bedingungen der Wirtschaft, des Marktes oder des Geschäftes. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, vorausblickende Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Investoren, die nähere Informationen zu Rockwell wünschen, können den per Formular 20-F bei der United States Securities and Exchange Commission einzureichenden Jahresbericht von Rockwell auf der Website sowie die Home Jurisdiction Filings des Unternehmens auf einsehen. Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten! Tabelle A Spezifische Antworten von Rockwell auf Behauptungen, die von Pala während dessen Telefonkonferenz am 16. September 2008 sowie in dessen Pressemitteilungen aufgestellt wurden, sind im Folgenden angegeben. Behauptung von Pala 1. Pala behauptet, dass Rockwell nicht in der Lage sei angemessene Diamantpreise zu erzielen. Das Board ist der Ansicht, dass diese Behauptung deutlich zeigt, dass Pala jegliches Verständnis für Rockwells Geschäft fehlt. Pala präsentierte bei der Telefonkonferenz am 16. September 2008 einen Vergleich eines linearen Rückgangs der von Rockwell erzielten Preise zwischen Januar und Juli 2008, wobei die Preisanstiege von De Beers angegeben werden. Das Board hält diesen Vergleich für irreführend. Das Wesen des alluvialen Diamantabbaus ist die Fluktuation der abgebauten Steine, was dazu führt, dass man in Zeiten durchschnittlicher Erträge hochwertige Steine eingestreut sieht. Die bisherigen Ergebnisse dieses Jahres zeigen im Vergleich zu jenen des vergangenen Jahres eine

5 Behauptung von Pala unterschiedliche Tendenz: Die durchschnittlichen Preise stiegen von $ pro Karat im Kalenderjahr 2007 auf $ pro Karat im Kalenderjahr Einschließlich des Monats September steigt diese Zahl auf $ pro Karat. Das Board ist der Ansicht, dass die Preisangaben von De Beer, welche auf zahlreichen Transaktionen basieren, die um ein Vielfaches größer sind als jene von Rockwell, statistisch nicht vergleichbar sind. 2. Pala behauptet, dass Rockwell keine Kostenkontrolle ausübe. Das Board ist der Ansicht, dass diese Behauptung ein weiteres Mal unter Beweis stellt, dass Pala kein Verständnis von der Leitung eines Bergbaubetriebs in Südafrika hat, welches ein Umfeld mit einzigartigem Inflationsdruck birgt. Dieser Inflationsdruck beinhaltet Erhöhungen der Energiekosten, Unterbrechungen durch Stromausfälle sowie allgemeine Inflationen der Bergbau-Input-Kosten, die ein Rekord-Hoch erreicht haben. Der Preisanstieg, den eine Reihe von großen südafrikanischen Bergbauunternehmen in den letzten zwölf Monaten verzeichneten, beläuft sich auf 20 %. Das Management ist der Ansicht, dass die Maßnahmen zur Kostenkontrolle, die im Rundschreiben der Directors beschrieben werden, und der Abwärtstrend der vierteljährlichen Betriebskosten die Schlussfolgerung zulassen, dass das Unternehmen ihre Kosten sehr gut eindämme. 3. Pala behauptet, dass Versäumnisse von Rockwell das Verfahren zur Umsetzung und Erreichung der Genehmigungen des Ministeriums und der Wettbewerbskommission für die Saxendrift-Transaktion beeinflusst haben. Diese Behauptung lässt vermuten, dass Pala die Komplexität von Genehmigungsprozessen in Südafrika unterschätzt. Diese beinhalten Genehmigungen des Ministeriums für Mineralien und Energie, der Wettbewerbskommission, des Ministeriums für Wasserangelegenheiten, des Umweltministeriums, des Arbeitsministeriums sowie von mehreren anderen zentralen und lokalen Regierungsbehörden. Rockwell und sein Black-Economic-Empowerment-Partner gingen bei diesem Verfahren äußerst sorgfältig vor und unternahmen alle erdenklichen Bemühungen um den Abschluss der Transaktion voran zu treiben. Der Zeitplan der Transaktion wurde von Verzögerungen im Ministerium für Mineralien und Energie während der Bearbeitung der Transaktion beeinflusst, die bei Mineralrechten einen facettenreichen rechtlichen und kommerziellen Konversionsprozess, die Überprüfung eines umfassenden Sozial- und Arbeitsplans, einen Umwelt-Management- Plan, einen Minenplan, den Transfer von zehn Paketen von Mineralrechten - die sich im Besitz von drei Unternehmen befanden und in eine Objektgesellschaft überführt werden mussten - sowie die

6 Behauptung von Pala Genehmigung des Ministeriums zum Abschluss des Verfahrens beinhaltete. Solche Verzögerungen sind an vielen Wirtschaftsstandorten nicht ungewöhnlich, vor allem nicht in Südafrika. Das Board ist der Ansicht, dass die Behauptung, das Management habe das tatsächliche Verfahren falsch dargestellt oder missverstanden, schlichtweg unwahr ist. 4. Pala behauptet, dass Rockwell bei seinen Beziehungen zu den Arbeitern Fehler gemacht habe. 5. Pala behauptet, dass das Management von Rockwell unnachgiebig sei und andere Interessen verfolge. Diese Behauptung zeigt, dass Pala nicht richtig versteht, wie ein Betrieb mit Gewerkschaftsmitgliedern funktioniert. Als Teil des Übergangs von einem Privatbetrieb zu einem börsennotierten Unternehmen wurden die Arbeiter von Rockwell Gewerkschaftsmitglieder woraufhin im August diesen Jahres die unvermeidbare Übergangs- und Anpassungszeit zum Streik führte. Das Management führte aktiv Gespräche mit seinen Angestellten und mit Gewerkschaftsvertretern und war danach in der Lage, eine Vereinbarung zu treffen, die der Inflation und den Betriebsprotokollen entspricht und sowohl für das Unternehmen als auch für dessen Angestellte von Vorteil ist. Lokale Betriebe von Konkurrenten mussten viel längere Unterbrechungen hinnehmen; in manchen Fällen führten die Streiks sogar zu Schließungen. Rockwell verfügt bei der Unternehmensleitung über einen hohen Standard und angesichts der Tatsache, dass die Directors und Officers von Rockwell zusammen 8,51 % der Aktien besitzen, sind ihre Interessen genau dieselben wie jene der anderen Aktionäre. Rockwell hat die Bedingungen seiner Abkommen mit Flawless Diamond Trading House im Rundschreiben der Directors veröffentlicht. Flawless erhält eine fixe Provision von 1 % aller Verkäufe, jedoch keine anderen Entschädigungen. Von diesem Abkommen, das geringere Kosten verursacht als die verfügbaren Alternativen, wird Rockwell profitieren. Details der Abkommen mit der Steinmetz Group wurden ebenfalls von Rockwell im Rundschreiben der Directors veröffentlicht und das Management ist der Auffassung, dass das Unternehmen von diesen Abkommen profitieren wird. Sämtliche Diamantenverkäufe beinhalten einen unabhängigen internen und externen Evaluierungsprozess. 6. Pala behauptet, dass das Board von Rockwell nicht Aus rechtlicher Sicht erfüllt das Board von Rockwell sämtliche Anforderungen der kanadischen Wertpapiergesetze bezüglich der Unabhängigkeit des Boards und der Zusammensetzung seiner Komitees.

7 Behauptung von Pala unabhängig sei. Aus praktischer Sicht sind alle Non-Executive-Directors des Unternehmens unabhängige Fachkräfte mit beträchtlicher Erfahrung in der Bergbau- und Investment-Branche, deren Reputation für sich selbst spricht und weit über die geschäftlichen Grenzen des Unternehmens hinausgeht. Zum Beispiel ist Dr. Mark Bristow, der Vorsitzende des Sonderkomitees und Bruder von CEO John Bristow, ein renommierter internationaler Experte, der in vielen Boards sitzt und zudem als CEO des börsennotierten Unternehmens Randgold Resources fungiert. Dasselbe gilt für Hunter Dickinson, einem international renommierten Management- und Beratungskonzern, dessen Dienstleistungen von einer Reihe börsennotierter und privater Unternehmen in Anspruch genommen wird. 7. Pala behauptet, dass Rockwell vor einem Liquiditätsrisiko stünde. Obwohl Rockwell ähnliche Liquiditätsrisiken hat wie andere Bergbauunternehmen in vergleichbaren Entwicklungsphasen, ist das Unternehmen finanziell solide. Am 31. August 2008 betrug der Kassenstand $ 10 Millionen. Das Unternehmen erhielt vor kurzem die Einnahmen aus Diamantenverkäufen sowie aus dem Verkauf eines vor kurzem abgebauten großen Diamanten (189,6 Karat), der weitere Gelder und Reserven einbringen wird, mit denen das Betriebskapital und die Kapitalausgaben des Unternehmens mehr als nur gedeckt werden können. Das Unternehmen verfügt zudem über einen Kreditrahmen mit Standard Bank, auf den man im Bedarfsfall zurückgreifen kann. 8. Pala behauptet, dass Rockwell die Vorschläge von Pala zur Wertsteigerung nicht aufgegriffen habe. 9. Pala behauptet, dass es bei der jüngsten Aktionärsversammlung des Unternehmens zu Unrecht an Das Rundschreiben der Directors enthält einen detaillierten Überblick über die unterschiedlichen Meetings, die das Management von Rockwell mit Pala abgehalten hat, seitdem Pala ein Aktionär ist. Auch die Gründe dafür, dass das Management und das Board entschieden hat, die unterschiedlichen Transaktionen und Strategien, die von Pala bei diesen Meetings vorgeschlagen wurden, nicht aufzugreifen, sind im Rundschreiben enthalten. Die Vorschläge von Pala wurden jedoch stets ernst genommen und vom Management und vom Board sorgfältig beurteilt. Palas Verhalten und Absichten sind jedoch äußerst zweifelhaft. Pala behauptete öffentlich, dass es sämtliche Anforderungen erfüllt hätte, um bei der am 15. September 2008 abgehaltenen Aktionärsversammlung des Unternehmens abzustimmen und dass Pala zu Unrecht an der Stimmabgabe gehindert worden wäre.

8 Behauptung von Pala der Stimmabgabe gehindert worden wäre. Rockwell und der unabhängige Wahlprüfer ergriffen bei der Hauptversammlung alle erforderlichen Schritte, um die von Pala eingereichte Dokumentation zu überprüfen, und bestätigten, dass Pala die rechtlichen Anforderungen nicht erfüllt hatte um bei der Hauptversammlung abstimmen zu dürfen, Rockwells Transferagent bestätigte, dass er vor der Versammlung keine rechtliche Stimmrechtsbevollmächtigung von Pala erhalten hatte. Tatsächlich wurde diese Stimmrechtsbevollmächtigung vom Beauftragten von Palas Broker erst zwei Tage nach der Hauptversammlung eingereicht.

ANOORAQ MELDET ERGEBNISSE DES QUARTALS, DAS AM 30. JUNI 2010 ZU ENDE GING. Anooraq konsolidiert Betriebsergebnisse der letzten zwölf Monate bei Bokoni

ANOORAQ MELDET ERGEBNISSE DES QUARTALS, DAS AM 30. JUNI 2010 ZU ENDE GING. Anooraq konsolidiert Betriebsergebnisse der letzten zwölf Monate bei Bokoni ANOORAQ MELDET ERGEBNISSE DES QUARTALS, DAS AM 30. JUNI 2010 ZU ENDE GING Anooraq konsolidiert Betriebsergebnisse der letzten zwölf Monate bei Bokoni 5. August 2010. Anooraq Resources Corporation (TSX-V:

Mehr

BUSINESS IS SOCIAL. Frank Engelhardt VP Enterprise Strategy franke@salesforce.com @EngelhardtFrank

BUSINESS IS SOCIAL. Frank Engelhardt VP Enterprise Strategy franke@salesforce.com @EngelhardtFrank BUSINESS IS SOCIAL Frank Engelhardt VP Enterprise Strategy franke@salesforce.com @EngelhardtFrank Safe Harbor Safe-Harbor-Erklärung gemäß Private Securities Litigation Reform Act von 1995: Diese Präsentation

Mehr

NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG UND VERTEILUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, KANADA, JAPAN UND AUSTRALIEN

NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG UND VERTEILUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, KANADA, JAPAN UND AUSTRALIEN Presseinformation Royal Imtech gibt Reihenfolge der Bezugsrechtsemission und Aktienkonsolidierung bekannt Gouda/Hamburg, 25. September 2014 Einführung Am 7. Oktober 2014 wird eine außerordentliche Hauptversammlung

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot der conwert Immobilien Invest SE an die Aktionäre der ECO Business-Immobilien AG Disclaimer Dieses Dokument stellt weder eine Einladung

Mehr

Börsenführerschein. Aktien. 1. Die Bilanz 2. Aktien und die verschiedenen Eigenschaften 3. Die Aktienemission 4. Risiko und Investment

Börsenführerschein. Aktien. 1. Die Bilanz 2. Aktien und die verschiedenen Eigenschaften 3. Die Aktienemission 4. Risiko und Investment Börsenführerschein Agenda Aktien 1. Die Bilanz 2. Aktien und die verschiedenen Eigenschaften 3. Die Aktienemission 4. Risiko und Investment Die Bilanz 1. Die Bilanz Aktiva Passiva Eigenkapital - Grundkapital

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Peter-Behrens-Str. 15 12459 Berlin First Sensor-Aktie ISIN DE0007201907 Ι WKN 720190 21. August 2014 Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem

Mehr

Data Discovery mit Qlik

Data Discovery mit Qlik Data Discovery mit Qlik Performante Datenanalyse, Visualisierung, Storytelling und Data Governance für alle Anforderungen Dr. Stefan Jensen, Director PreSales Qlik Rechtlicher Hinweis Diese Präsentation

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 16. Juni. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 16. Juni. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010 Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für Anstieg der Umsatzerlöse um 2 Prozent auf 2,1 Mrd. Ursprüngliche Kostenprognose für deutlich unterschritten EBIT-Anstieg von 5 Prozent auf 1,1

Mehr

Bürokratie im Wandel mehr Bürgernähe durch Cloud Computing

Bürokratie im Wandel mehr Bürgernähe durch Cloud Computing Bürokratie im Wandel mehr Bürgernähe durch Cloud Computing 5. Dezember 2011 Joachim Schreiner Area Vice President Central Europe Da sein wo der Bürger schon ist... 5. Dezember 2011 Joachim Schreiner Area

Mehr

Warrants Investment mit Hebeleffekt.

Warrants Investment mit Hebeleffekt. Warrants Investment mit Hebeleffekt. Kapitalschutz Ertragsoptimierung Zertifikate Produkte mit Hebelwirkung Kleiner Kick grosse Wirkung. Mit einem Warrant erwerben Sie das Recht, aber nicht die Pflicht,

Mehr

Übernahmeangebot Phoenix

Übernahmeangebot Phoenix Übernahmeangebot Phoenix Sichern Sie sich die volle Prämie Nehmen Sie das Angebot an und beauftragen Sie Ihre Bank Annahmefrist vom 26. April 2004 bis 28. Juni 2004, 24:00 Uhr (MESZ) Sehr geehrte Phoenix-Aktionäre,

Mehr

EINBERUFUNG. 9. Oktober 2015 um 10.00 Uhr stattfinden wird. Dort soll über folgende Tagesordnung beraten und abgestimmt werden:

EINBERUFUNG. 9. Oktober 2015 um 10.00 Uhr stattfinden wird. Dort soll über folgende Tagesordnung beraten und abgestimmt werden: NATIXIS AM FUNDS Société d investissement à capital variable die nach den Gesetzen des Großherzogtum Luxemburg Eingetragener Sitz: 5 allée Scheffer, L-2520 Luxemburg Großherzogtum Luxemburg R.C.S Luxembourg

Mehr

Sparkasse genehmigt Bilanzentwurf 2014

Sparkasse genehmigt Bilanzentwurf 2014 Pressemitteilung vom 24. März 2015 Sparkasse genehmigt Bilanzentwurf 2014 Der Verwaltungsrat hat in seiner heutigen Sitzung den Bilanzentwurf 2014 genehmigt. Die Wertberichtigungen des Kreditportfolios

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien (F&A)

Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien (F&A) Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien (F&A) Allgemeines Was sind Namensaktien? Eine Gesellschaft mit Namensaktien führt ein Aktienregister, in das die Aktionäre unter Angabe des Namens, Geburtsdatums

Mehr

Professor Dr. Wilhelm Haarmann

Professor Dr. Wilhelm Haarmann Seite 1 von 2 Professor Dr. Wilhelm Haarmann Aktionärsvertreter Geburtsjahr 1950 Beruf / derzeitige Position Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Partner, Linklaters LLP, Frankfurt am Main Seit

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 8. Juli 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 8. Juli 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: TRENDFX 2 FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht 1. Januar bis 31. März 2011. Lübeck, 4. Mai 2011

Telefonkonferenz Zwischenbericht 1. Januar bis 31. März 2011. Lübeck, 4. Mai 2011 Telefonkonferenz Zwischenbericht 1. Januar bis 31. März 2011 Lübeck, 4. Mai 2011 Disclaimer Die in dieser Präsentation enthaltenen Informationen stellen weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch

Mehr

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 Medienmitteilung 28. August 2013 SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 SIX Selnaustrasse 30 Postfach 1758 CH-8021 Zürich www.six-group.com Media Relations: T +41 58 399 2227

Mehr

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO 1 Überblick AC-Service im Überblick 9-Monats-Zahlen 2007 Zusammenfassung und Ausblick 12 Monate 2007 Fragen & Antworten Anhang und Kontakt 2 Kürzlich veröffentlicht

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 Der neutrale Newsletter für aktive Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades,

Mehr

Angenommen am 14. April 2005

Angenommen am 14. April 2005 05/DE WP 107 Arbeitsdokument Festlegung eines Kooperationsverfahrens zwecks Abgabe gemeinsamer Stellungnahmen zur Angemessenheit der verbindlich festgelegten unternehmensinternen Datenschutzgarantien Angenommen

Mehr

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008 Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands Frankfurt, 29. Mai 2008 Schwieriges Marktumfeld seit dem 2. Halbjahr 2007 Erhöhte Unsicherheit auf den Kreditmärkten 700 130 Auswirkungen auf

Mehr

Bei FunderNation können kapitalsuchende Unternehmen ihre Bewertung mit einer der folgenden Methoden ermitteln:

Bei FunderNation können kapitalsuchende Unternehmen ihre Bewertung mit einer der folgenden Methoden ermitteln: Unternehmensbewertung Zusammenfassung geeigneter Bewertungsmethoden Diese Zusammenfassung soll einen Überblick über die Bewertungsmethoden vermitteln, die für Unternehmen in unterschiedlichen Entwicklungsphasen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt erreichten im Juli 214 mit insgesamt 7,3 Milliarden Euro einen neuen 1-Jahres-Rekord, seit Jahresbeginn

Mehr

AWD stärkt Marktposition in Deutschland

AWD stärkt Marktposition in Deutschland Corporate Release AWD stärkt Marktposition in Deutschland Deutschland-Umsatz steigt in herausforderndem Marktumfeld auf 185,9 Mio. (+0,6 %) Österreich und UK besonders betroffen durch Finanz- und Immobilienkrise

Mehr

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: STAR FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Ergänzende gemeinsame begründete Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats

Ergänzende gemeinsame begründete Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3 in Verbindung mit 14 Abs. 3 Satz 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Ergänzende gemeinsame begründete Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats

Mehr

Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz

Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz Dies ist eine sinngemässe deutsche Übersetzung der englischen Originalversion Information on the Order Execution Policy of UBS

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 9. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 9. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland Besser aufgestellt: Ergebnisse für Deutschland Landesspezifischer August 2015 Zusammenfassung Die Cloud ist im Aufwind, doch nur wenige Unternehmen verfügen über fortschrittliche Cloud-Strategien Eine

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 04. Mai 2005 Joachim Weith Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr-fmc@fmc-ag.de www.fmc-ag.com Fresenius Medical Care AG veröffentlicht Geschäftszahlen des

Mehr

Allianz Gruppe: Ergebnisentwicklung im 1. Halbjahr 2013

Allianz Gruppe: Ergebnisentwicklung im 1. Halbjahr 2013 Allianz Gruppe: Ergebnisentwicklung im 1. Halbjahr 2013 Michael Diekmann, Vorsitzender des Vorstands Telefonkonferenz für Journalisten 2. August 2013 Agenda 1 Highlights 1. Halbjahr 2013 2 Aktuelle Entwicklungen

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 5. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 5. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Celesio AG. Stuttgart

Celesio AG. Stuttgart Celesio AG Stuttgart Ergänzung der Tagesordnung der ordentlichen Hauptversammlung der Celesio AG am 11. August 2015 2 Celesio AG Ergänzung der Tagesordnung Nach Einberufung unserer ordentlichen Hauptversammlung

Mehr

TNG Limited Australisches Vanadium 07. Juli 2011

TNG Limited Australisches Vanadium 07. Juli 2011 TNG Limited Australisches Vanadium 07. Juli 2011 Empfehlung: Sektor: Kursziel: Börse & Ticker: Aktien im Umlauf: Verwässerte Aktien: Marktkapitalisierung: Bergbau-Analyst: Corporate Broking: Kaufen Bergbau

Mehr

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen.

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. 30 Fast wichtiger als die Beherrschung von Analyseinstrumenten ist das tiefe Verständnis für Geschäftsmodelle

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 7. Juni 2015. DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 7. Juni 2015. DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien

Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien Fragen und Antworten (F&A) Berlin; im Mai 2011 1 / 10 Inhalt Inhalt 2 1 Allgemeines 4 1.1 Was sind Namensaktien? 4 1.2 Was ist das Aktienregister? 4 1.3 Wie

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45 2 Inhalt Die Börse was ist das eigentlich? 5 J Welche Aufgabe hat die Börse? 6 J Ein wenig Geschichte 9 J Die wichtigstenbörsenplätze 15 J Die bedeutendsten Aktienindizes 19 Die Akteure der Börse 29 J

Mehr

Kosten und Gebühren The Vanguard Way

Kosten und Gebühren The Vanguard Way Kosten und Gebühren The Vanguard Way Wir denken, dass Sie als Investor volle Transparenz über Kosten haben sollten. Deshalb haben wir unsere Gebührenstruktur durchweg transparent gestaltet und weisen alle

Mehr

ETFS Foreign Exchange Limited

ETFS Foreign Exchange Limited ETFS Foreign Exchange Limited (Gegründet und eingetragen in Jersey gemäß dem Companies (Jersey) Law 1991 (in der jeweils geltenden Fassung) unter der Nummer 103518. Beaufsichtigt von der Jersey Financial

Mehr

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN EMPFEHLUNG DER KOMMISSION

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN EMPFEHLUNG DER KOMMISSION DE DE DE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN Brüssel, den 30.4.2009 K(2009) 3177 EMPFEHLUNG DER KOMMISSION zur Ergänzung der Empfehlungen 2004/913/EG und 2005/162/EG zur Regelung der Vergütung von

Mehr

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: LION FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Münchener-Rück-Gruppe Erneuerung 2004/05 Telefonkonferenz für Vertreter der Medien

Münchener-Rück-Gruppe Erneuerung 2004/05 Telefonkonferenz für Vertreter der Medien Telefonkonferenz für Vertreter der Medien Torsten Jeworrek Jörg Schneider Wichtiger Hinweis Wo nicht anders vermerkt, basieren die Zahlen dieser Präsentation auf Zeichnungsjahrbasis. Diese sind nur schwer

Mehr

Avira und Windows 8/Windows Server 2012

Avira und Windows 8/Windows Server 2012 Avira und Windows 8/Windows Server 2012 Inhaltsverzeichnis 1. Was bedeutet Windows 8-Kompatibilität?... 3 2. Warum ist Avira nicht zertifiziert für Windows 8/ Windows Server 2012?... 3 4. Was bedeutet

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

DIAMOND IAMONDFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

DIAMOND IAMONDFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: FX IAMONDFX DIAMOND Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Finexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@finexo.de Internet: www.finexo-service.de

Mehr

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1.1 Börsengang Die Luxus Automobil AG ist ein Premiumhersteller von zweisitzigen Sportwagen (Roadstern). Die AG ist bisher

Mehr

Gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats. der. Curanum AG Engelbertstraße 23-25 81241 München Deutschland

Gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats. der. Curanum AG Engelbertstraße 23-25 81241 München Deutschland Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 des Wertpapiererwerbsund Übernahmegesetzes (WpÜG) Gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats der Engelbertstraße 23-25

Mehr

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

MULTI-SYSTEM PORTFOLIO IV

MULTI-SYSTEM PORTFOLIO IV MULTI-SYSTEM PORTFOLIO IV Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Global Systemselection Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-10 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@globalsystemselection.com

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

RICHTLINIE QUALIFOR Beschwerdeverfahren und Rekursmöglichkeiten

RICHTLINIE QUALIFOR Beschwerdeverfahren und Rekursmöglichkeiten RICHTLINIE QUALIFOR Beschwerdeverfahren und Rekursmöglichkeiten HINTERGRUND Das QUALIFOR-Programm ist das FSC-akkreditierte Programm der SGS-Gruppe. Die SGS ist eine internationale Firma, die auf das unabhängige

Mehr

Kein Hype, sondern Normalität Cloud Computing in Unternehmen. Werner Kruse wkruse@salesforce.com

Kein Hype, sondern Normalität Cloud Computing in Unternehmen. Werner Kruse wkruse@salesforce.com Kein Hype, sondern Normalität Cloud Computing in Unternehmen Werner Kruse wkruse@salesforce.com Safe Harbor Safe Harbor-Erklärung gemäß Private Securities Litigation Reform Act 1995: Diese Präsentation

Mehr

Rede von. Horst Baier Finanzvorstand der TUI AG

Rede von. Horst Baier Finanzvorstand der TUI AG Rede von Horst Baier Finanzvorstand der TUI AG anlässlich der außerordentlichen Hauptversammlung am 28. Oktober 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Sperrfrist: 28. Oktober 2014, Beginn der Hauptversammlung

Mehr

RUNDSCHREIBEN 04/146

RUNDSCHREIBEN 04/146 Nicht amtliche Übersetzung des französischen Originaltextes Luxemburg, den 17. Juni 2004 An alle Kreditinstitute, Professionellen des Finanzsektors, luxemburgischen Organismen für gemeinsame Anlagen und

Mehr

2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation.

2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Laden! Ausgabe 1 2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Nokia tune ist eine Tonmarke der Nokia Corporation.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ):

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): 24. Juli 2014 Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): ETFS WNA Global Nuclear Energy GO UCITS ETF

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Umstellung auf Namensaktien >

Häufig gestellte Fragen zur Umstellung auf Namensaktien > Häufig gestellte Fragen zur Umstellung auf Namensaktien > Namensaktien > Was sind Namensaktien? Welche Aktionärsdaten werden in das Aktienregister aufgenommen? Eine Namensaktie lautet auf den Namen des

Mehr

EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA)

EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA) EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA) Investor Relations Telefonkonferenz heute um 11.00 Uhr MEZ Präsentation:

Mehr

Presse-Information. BASF beabsichtigt Barangebot zur Übernahme von Engelhard

Presse-Information. BASF beabsichtigt Barangebot zur Übernahme von Engelhard Presse-Information BASF beabsichtigt Barangebot zur Übernahme von Engelhard BASF beabsichtigt, 37,00 US-Dollar je Aktie oder insgesamt 4,9 Milliarden US-Dollar zu bieten Übernahme würde BASF zu einem weltweit

Mehr

INFINITY FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

INFINITY FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: INFINITY FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Presseinformation. LBBW mit solider Ergebnisentwicklung. 25. Februar 2015

Presseinformation. LBBW mit solider Ergebnisentwicklung. 25. Februar 2015 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@LBBW.de www.lbbw.de LBBW mit solider

Mehr

Cytos Biotechnology gibt Finanzergebnis 2014 bekannt

Cytos Biotechnology gibt Finanzergebnis 2014 bekannt MEDIENMITTEILUNG COMMUNIQUE AUX MEDIAS - MEDIENMITTEILUNG Cytos Biotechnology gibt Finanzergebnis 2014 bekannt Schlieren (Zürich), Schweiz, 28. April 2015 Cytos Biotechnology AG («Cytos») stellte heute

Mehr

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: GROWTH FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110 UND 118 AKTG

INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110 UND 118 AKTG INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110 UND 118 AKTG Ergänzung der Tagesordnung gemäß 109 AktG Aktionäre, deren Anteile zusammen 5 % des Grundkapitals erreichen, können schriftlich

Mehr

Versicherungen Umgang mit Assekuranzen

Versicherungen Umgang mit Assekuranzen Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Sie können noch mehr gewinnen. Mit dem DAX-Börsenbrief von Finanzwissen genießen Sie

Mehr

Im mainvestor Company Talk Jan Oliver Rüster, CEO MAGNAT Real Estate Opportunities

Im mainvestor Company Talk Jan Oliver Rüster, CEO MAGNAT Real Estate Opportunities Im mainvestor Company Talk Jan Oliver Rüster, CEO MAGNAT Real Estate Opportunities Datum: 12.08.2010 11:32 Kategorie: Handel, Wirtschaft, Finanzen, Banken & Versicherungen Pressemitteilung von: MAGNAT

Mehr

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Unternehmen Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Lösungen mit hochklassigen Storage-Systemen für den Mittelstand dank Service Provider Programm von NetApp auch in der Cloud Kunden der FIT

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

CD CAPITAL investiert bis zu 83 Millionen A$ in Prairies Kohleprojekt Lublin

CD CAPITAL investiert bis zu 83 Millionen A$ in Prairies Kohleprojekt Lublin ASX-PRESSEMITTEILUNG 20. JULI 2015 CD CAPITAL investiert bis zu 83 Millionen A$ in Prairies Kohleprojekt Lublin Prairie willigt in die Bedingungen für ein Investment von bis zu 83 Millionen A$ aus dem

Mehr

IR Mitteilung 10. August 2011

IR Mitteilung 10. August 2011 IR Mitteilung 10. August 2011 Commerzbank: 1,2 Mrd Euro Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2011 Operatives Ergebnis der Kernbank zum 30. Juni 2011 bei 2,1 Mrd Euro Wertkorrektur auf griechische Staatsanleihen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt verzeichnete im September 215 vergleichsweise geringe Zuflüsse. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 1,9

Mehr

Zürich, den 3. Februar 2011

Zürich, den 3. Februar 2011 An die Aktionäre der ACRON HELVETIA III Immobilien AG ZÜRICH DÜSSELDORF DALLAS TULSA Zürich, den 3. Februar 2011 Entwicklung des Aktienkurses Sehr geehrte Aktionärin/Sehr geehrter Aktionär KPB/cs ACRON

Mehr

Nachhaltig investieren ohne Konstruktionsmängel

Nachhaltig investieren ohne Konstruktionsmängel Nachhaltig investieren ohne Konstruktionsmängel Optimiertes Indexieren für nachhaltige Anlagen mit IsoPro. Die Vorteile nachhaltiger, passiver Anlagen. Aber ohne deren Nachteile. Nachhaltig investieren

Mehr

i. zur entgeltlichen oder unentgeltlichen Gewährung an Mitarbeiter der Gesellschaft oder eines mit ihr verbundenen Unternehmens zu verwenden;

i. zur entgeltlichen oder unentgeltlichen Gewährung an Mitarbeiter der Gesellschaft oder eines mit ihr verbundenen Unternehmens zu verwenden; Bericht des Vorstands der Warimpex Finanz- und Beteiligungs Aktiengesellschaft, FN 78485w mit Sitz in Wien ("Gesellschaft") gemäß 65 ivm 153 Abs 4 AktG (Ausschluss des Bezugsrechts) zu Tagesordnungspunkten

Mehr

MAXIMUMFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

MAXIMUMFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: FX MAXIMUMFX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Zürich, 10. November 2010 Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Mit Prämieneinnahmen von CHF 15,9 Milliarden in den ersten neun Monaten 2010 erzielte die Swiss Life-Gruppe

Mehr

ERFOLGSRECHNUNG Für die am 31. Dezember endenden Geschäftsjahre

ERFOLGSRECHNUNG Für die am 31. Dezember endenden Geschäftsjahre JAHRESRECHNUNG DER BACHEM HOLDING AG ERFOLGSRECHNUNG Für die am 31. Dezember endenden Geschäftsjahre in 1 000 CHF 2014 2013 Ertrag Beteiligungsertrag 12 210 12 222 Lizenzertrag 15 875 13 615 Zinsertrag

Mehr

Feintool International Holding AG

Feintool International Holding AG Feintool International Holding AG Industriering 8 CH-3250 Lyss Telefon +41 (0)32 387 51 11 Telefax +41 0)32 387 57 81 www.feintool.com Alexander von Witzleben Präsident des Verwaltungsrates Bericht des

Mehr

Life Settlements beteiligen und wieviel denjenigen gezahlt wird, die mit dem Geschäft befasst sind.

Life Settlements beteiligen und wieviel denjenigen gezahlt wird, die mit dem Geschäft befasst sind. Institutional Life Markets Association (ILMA) ist ein Fachverband, zu dessen Mitgliedern einige der weltweit führenden institutionellen Anleger und Intermediäre auf dem Longevity-Markt gehören. Hierzu

Mehr

Presse-Telefonkonferenz. SHC-Verkauf an ARQUES. Joe Kaeser Finanzvorstand Siemens AG. Dr. Michael Schumann CEO ARQUES Industries AG

Presse-Telefonkonferenz. SHC-Verkauf an ARQUES. Joe Kaeser Finanzvorstand Siemens AG. Dr. Michael Schumann CEO ARQUES Industries AG Presse-Telefonkonferenz SHC-Verkauf an ARQUES Joe Kaeser Finanzvorstand Siemens AG Dr. Michael Schumann CEO ARQUES Industries AG München, 1. August 2008 Eckpunkte Siemens entwickelt Portfolio konsequent

Mehr

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz In der Einberufung der Hauptversammlung sind bereits Angaben zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs.

Mehr

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013 Assetklassen im YPOS-Inflationscheck Nr. 07-2013 Der YPOS-Inflationscheck - Grundlagen und Hintergrund - Der Gläubiger kann nur die Rendite erwarten, die sich der Schuldner leisten kann und will. Dementsprechend

Mehr

3. Tagung des Fachausschusses für technische Fragen

3. Tagung des Fachausschusses für technische Fragen OTIF ORGANISATION INTERGOUVERNEMENTALE POUR LES TRANSPORTS INTERNATIONAUX FERROVIAIRES ZWISCHENSTAATLICHE ORGANISATION FÜR DEN INTERNATIONALEN EISENBAHNVERKEHR INTERGOVERNMENTAL ORGANISATION FOR INTER-

Mehr

Bezeichnung Darreichungsform Stärken Zieltierarten Häufigkeit und Art der Anwendung. Clavulanic acid 10 mg. Clavulanic acid 10 mg

Bezeichnung Darreichungsform Stärken Zieltierarten Häufigkeit und Art der Anwendung. Clavulanic acid 10 mg. Clavulanic acid 10 mg Anhang I Liste der Bezeichnungen, der Darreichungsform, der Stärke des Tierarzneimittels, der Zieltierarten, der Art der Anwendung sowie des Antragsstellers/Inhabers der Genehmigung für das Inverkehrbringen

Mehr

Shareholder vs. Stakeholder

Shareholder vs. Stakeholder Shareholder vs. Stakeholder Was ist der Shareholder Ansatz Was ist der Stakeholder Ansatz Kurzer Vergleich der Ansätze Stakeholder-Analyse Shareholder Value Definition Der Shareholder-Value-Ansatz ist

Mehr

Welcome. Herzlich willkommen

Welcome. Herzlich willkommen Welcome Herzlich willkommen ERWERB VON GALERIA KAUFHOF Presse-Konferenz 15. Juni 2015 Metro Group 3 HIGHLIGHTS DER TRANSAKTION Verkauf des Warenhausgeschäfts in Deutschland und Belgien zusammen mit den

Mehr