Laufbahnplanung für die gymnasiale Oberstufe (Jahrgang 14)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Laufbahnplanung für die gymnasiale Oberstufe (Jahrgang 14)"

Transkript

1 Laufbahnplanung für die gymnasiale Oberstufe (Jahrgang 14) Name: Geburtsdatum: Vorname: Anschrift: Telephon: Kurswahl: Bitte wählen Sie aus dem Fächerangebot im jeweiligen Kurshalbjahr immer nur ein Fach pro Kasten aus! Kreuzen Sie jeweils die Zahl der gewählten Kurshalbjahre an! Geben Sie Ihre Leistungskurse, das 3. und 4. Prüfungsfach sowie ihre 5. Prüfungskomponente gemäß Tabelle der Wahlmöglichkeiten (siehe Anlage 1) an! Wahlzeile laut Tabelle der Wahlmöglichkeiten: Leistungskurse (= schriftl. Abitur), Referenzfach zur BLL Kurshalbjahr Deutsch (. Pf) Mathematik (. Pf) Musik (. Pf) Bildende Kunst (. Pf) Grundkurse einschließlich 3. Pf = schriftl., 4.Pf = mündl. Abitur, Referenzfach der 5. Prüfungskomponente = Präsentation / BLL Kurshalbjahr Deutsch (. Pf) Musik (. Pf) Bildende Kunst (. Pf) Englisch (. Pf) Chemie (. Pf) Physik (. Pf) Latein (. Pf) Darstell. Spiel (. Pf) Informatik (. Pf) Englisch (. Pf) Französisch (. Pf) Biologie (. Pf) Kath. Religionslehre (. Pf) Polit. Wissenschaft (. Pf) Geschichte (.Pf) Geografie (. Pf) Französisch (. Pf) Polit. Wiss. (. Pf) Kath. Rel. (. Pf) Geschichte (. Pf) Geografie (. Pf) Geschichte O O Polit. Wiss. O O Kath. Rel. 5. Prüfungskomponente Mathematik (. Pf) O Besondere Lernleistung (BLL) O Präsentationsprüfung Chemie (. Pf) Physik (. Pf) Referenzfach Biologie (. Pf) Sport (. Pf) Sport/Theorie O O Musik/Zusatz (BB oder OR) O O Seminarkurs (En oder Geo) O O Gesamtzahl der belegten Grund- und Leistungskurse: (mindestens 40 Kurse) Gesamtzahl der in den 1. Block einbringbaren Grundkurse: (mindestens 24 Grundkurse)

2 Wahl der Sportkurse für die gymnasiale Oberstufe (Jahrgang 14) Kreuzen Sie für jedes Kurshalbjahr mindestens einen Kurs an! Beachten Sie, ob Sport bei Ihnen 4. oder 5. Prüfungsfach beziehungsweise (nur) Belegverpflichtung über 4 Semester ist! Treffen Sie Ihre Wahl unter Berücksichtigung der Anlagen 1 bis 3! Bitte ankreuzen: Sport ist Belegverpflichtung über 4 Semester: O Sport ist 4. Prüfungsfach im Abitur: O Sport ist 5. Prüfungskomponente im Abitur: O Themenfeld Sportart Kurshalbjahr/Leistungsstufe Laufen, Springen, Werfen Leichtathletik a1 a1* Bewegung im Wasser Schwimmen b1 b1* b1* b1* Bewegung an und mit Geräten Turnen c1 c1* Bewegung gym., rhyth. und tänzerisch gestalten Gymnastik-Tanz d1 d1* d1* d1* Spielen (Mannschaft, Rückschlag) Basketball g1 g1* g1* g1* Fußball g2 g2* g2* g2* Handball g3 Volleyball g5 g5* g5* g5* Badminton g6 g6 g6 g6 Golf-Sport g4 g4 Den Körper trainieren, die Fitness verbessern Sporttheorie Fitness und Gesundheit Sportl. Handeln im soz./gesell. Kontext h1 h1 h1 h1 i1 I2 * = Die Belegung der Sportart ist in den Leistungsstufen I und II möglich. Die Leistungsstufe II wird grundsätzlich nach der Stufe I besucht. Die Leistungsstufe II kann nur bei herausragenden Fertigkeiten in der entsprechenden Sportart besucht werden.

3 Wahl- Zeile Nr. Anlage 1 zur Laufbahnplanung für die gymnasiale Oberstufe (Tabelle der Wahlmöglichkeiten für die Prüfungsfächer im Abitur) Prüfungsfächer Leistungsfächer 1 (schriftl.) 2 (schriftl.) Weitere Prüfungsfächer 3 (schriftl.) 4 (mündl.) Fünfte Prüfungskomponente (alternativ) 1 EN/FR De 2. AF Ma ó bel. BLL 2 EN/FR De 2. AF ó NW ó bel. BLL 3 EN/FR De 2. AF ó In ó bel. BLL 4 EN FR De ó 2. AF <#> NW BLL 5 Fs (EN) Fs (FR) De ó 2. AF <#> In BLL 6 Fs (EN) Fs (FR) Ma 2. AF <#> bel. BLL 7 Fs (EN, FR) Mu/Ku De 2. AF <#> NW BLL 8 Fs (EN, FR) Mu/Ku De 2. AF <#> In BLL 9 Fs (EN, FR) Mu/Ku Ma 2. AF <#> bel. BLL 10 Fs (EN) 2. AF De NW <#> bel. BLL 11 Fs (EN) 2. AF De In <#> bel. BLL 12 Fs (EN) 2. AF Ma bel. <#> bel. BLL 13 Fs (EN, FR) Ma 2. AF ó bel. <#> bel. BLL 14a Fs (EN) NW (BI) De 2.AF <#> bel. BLL 14b Fs (FR) NW (CH) De ó 2.AF <#> bel. BLL 14c Fs (FR) NW (PH) De ó 2.AF <#> bel. BLL 15a Fs (EN) NW (BI) Ma ó 2.AF <#> bel. BLL 15b Fs (FR) NW (CH) Ma ó 2.AF <#> bel. BLL 15c Fs (FR) NW (PH) Ma ó 2.AF <#> bel. BLL 24 Ma 2. AF De bel. <#> bel. BLL 25 Ma 2. AF Fs bel. <#> bel. BLL 26 Ma NW De 2. AF <#> bel. BLL 27 Ma NW Fs 2. AF <#> bel. BLL 32 NW (CH, PH, BI) De Fs 2. AF <#> bel. BLL 33 NW (CH, PH, BI) De Ma 2. AF <#> bel. BLL 34 NW (CH, PH, BI) Mu/Ku Fs De 2. AF BLL 35 NW (CH, PH, BI) Mu/Ku Fs Ma 2. AF BLL 36 NW (CH, PH, BI) Mu/Ku Ma De 2. AF BLL 37 NW (CH, PH) 2. AF Fs De bel. BLL 38 NW (CH, PH) 2. AF Fs Ma bel. BLL 39 NW (CH, PH) 2. AF Ma ó De bel. BLL 40 NW (CH, PH) NW (BI) Fs ó De 2. AF 41 NW (CH, PH) NW (BI) Fs ó Ma 2. AF 42 NW (CH, PH) NW (BI) Ma ó De 2. AF 52 De 2. AF Fs NW <#> bel. BLL 53 De 2. AF Fs In <#> bel. BLL 54 De 2. AF Ma bel. <#> bel. BLL Präs.- Prüf. BLL Erläuterungen : = Das 3. und 4. Prüfungsfach kann gegeneinander ausgetauscht werden. Dabei ist zu beachten, dass Sport nicht 3. Prüfungsfach sein kann. <#> = Das dritte oder vierte Prüfungsfach sind nur gegen die 5. Prüfungskomponente austauschbar, wenn zwei Fächer aus der Fächergruppe Deutsch, Fremdsprachen und Mathematik unter den Prüfungsfächern 1 4 gewählt wurden. Unter den zum Prüfungsfach gewählten Fächern darf sich nur eines der Fächer Mu, Ku, DS, Sp befinden. Fs = Fremdsprache (Englisch, Französisch, Latein) NW = Naturwissenschaft (Chemie, Physik, Biologie) bel. = alle Fächer, in denen regelmäßig Unterricht von Klasse 10 bis Jg-stufe 12 besucht wurde (hier auch Sport) In = Informatik 2. AF = zweites Aufgabenfeld (Politikwissenschaft, Geschichte, Geografie, Kath. Religionslehre)

4 Anlage 2 zur Laufbahnplanung für die gymnasiale Oberstufe (Erstellung der Kurswahl) I. Verpflichtungen bei der Kurswahl im Bereich der Oberstufe ( Semester) Verpflichtungen in den fünf Abiturprüfungsfächern 1. Leistungskurs: 4 Semester (schriftliche Prüfung, ggf. zentrale Aufgabenstellung) 2. Leistungskurs: 4 Semester (schriftliche Prüfung, ggf. zentrale Aufgabenstellung) 3. Prüfungsfach: 4 Semester (schriftliche Prüfung, ggf. zentrale Aufgabenstellung) 4. Prüfungsfach: 4 Semester (mündliche Prüfung) 5. Prüfungskomponente: 4 Semester (Präsentationsprüfung oder Besondere Lernleistung) Zur Beachtung: Zwei Fächer aus der Fächergruppe Deutsch, Fremdsprache, Mathematik müssen sich unter den Prüfungsfächern 1 4 befinden. Eines der drei Aufgabenfelder (siehe unten und Tabelle der Wahlzeilen), die im Abitur vertreten sein müssen, kann auch durch die 5. Prüfungskomponente abgedeckt werden. Verpflichtungen in den Grundkursen zur Einbringung in den ersten Blocks soweit nicht schon durch die Wahl der Abiturprüfungsfächer abgedeckt (vgl. Tabelle der Wahlmöglichkeiten in der Anlage 1) 1. Aufgabenfeld: Deutsch: 4 Semester Musik oder Kunst oder Darstellendes Spiel: 2 Semester Fremdsprache: 4 Semester 2. Aufgabenfeld : Politische Wissenschaft oder Religion oder Geschichte oder Erdkunde: 4 Semester (wenn Prüfungsfach) Politische Wissenschaft: 2 Semester (bei Religion oder Geschichte als Prüfungsfach, außer bei Belegung eines weiteren Faches des 2. AF über 4 Semester) Geschichte: 2 Semester (verpflichtend für alle Schüler/innen soweit nicht Prüfungsfach) Religion: 2 Semester (verpflichtend für alle Schüler/innen soweit kein Prüfungsfach, einbringbar in den 1. Block: 0 2 Kurse!) 3. Aufgabenfeld: Mathematik: 4 Semester Physik oder Chemie oder Biologie: 4 Semester durchgehend Physik oder Chemie, wenn bisher nicht gewählt: 2 Semester weitere Belegverpflichtungen: Sportpraxis: 4 Semester (einbringbar in den 1. Block: 0 4 Kurse!) Sporttheorie (bei 4. Pf. oder 5. Pk Sport): 2 Semester (Einbringpflicht 1 Kurs) II. Zusätzliches Fächerangebot Musik/Ensemblekurs: 2 Semester (einbringbar in den 1. Block: 0 2 Kurse!) Informatik/Prüfungsfach: 4 Semester (Einbringung in den 1. Block: 4 Kurse!) Golf-Sport: 1 Semester (einbringbar in den 1 Block: 0 1 Kurs!) Seminarkurs: 2 Semester (einbringbar in den 1. Block: 0 2 Kurse!) III. Einbringung und Belegung von Grund- und Leistungskursen (1. Block der Gesamtqualifikation) Genau 24 Grundkurse und 8 Leistungskurse müssen am Ende der Oberstufe in den 1. Block der Gesamtqualifikation eingebracht werden. Im Bereich des 1. Blocks müssen je nach Prüfungsfachkombination (siehe Wahlzeilen) unterschiedlich viele Pflichtgrundkurse eingebracht werden. (vgl. oben: Von 6 Pflichtgrundkursen im 4. Pf Sport müssen 4 und können höchstens 5 in die Gesamtqualifikation eingebracht werden. Das Referenzfach der 5. Prüfungskomponente muss 4 Semester belegt, nur der Abschlusskurs jedoch eingebracht werden.) Darüber hinaus beläuft sich die Belegverpflichtung in der Oberstufe auf 33 Wochenstunden pro Jahr. Hierzu müssen in jedem Semester insgesamt mindestens 10 Kurse (2 LK, 7 GK, 1SpGK-Praxis) belegt werden. Rechnerisch ergibt sich daraus eine Gesamtbelegungszahl von 40 Kursen in der gesamten Oberstufe. IV. Zur weiteren Beachtung:

5 Die Leistungskurse werden mit 5 Stunden in der Woche unterrichtet, die Grundkurse umfassen jeweils 3 Stunden pro Woche. Die Sportpraxiskurse bilden hier mit 2 Wochenstunden eine Ausnahme. Die Unterrichtszeiten erstrecken sich von Montag bis Freitag auf die 1. bis 11. Stunde. Anlage 3 zur Laufbahnplanung für die gymnasiale Oberstufe Unterrichtsverpflichtungen im Fach Sport während der gymnasialen Oberstufe: Ist Sport nicht viertes Prüfungsfach oder fünfte Prüfungskomponente, muss in jedem Kurshalbjahr ein Grundkurs Sportpraxis belegt werden. Unter den belegten Sportarten müssen sich Kurse aus mindestens zwei Themenfeldern befinden. Die Kurse müssen unterschiedliche Themen haben. Einige Sportarten (siehe Liste) können zweimal belegt werden. Ist Sport viertes Prüfungsfach oder fünfte Prüfungskomponente, sind in jedem Kurshalbjahr je ein Grundkurs Sportpraxis sowie zusätzlich insgesamt zwei Grundkurse Sporttheorie zu besuchen. Unter den Grundkursen Sportpraxis müssen sich Kurse aus mindestens zwei Themenfeldern befinden. Die Kurse müssen ein unterschiedliches Thema haben. Einige Sportarten (siehe Liste) können zweimal belegt werden. Die Einrichtung von Sportpraxiskursen wird nach folgenden Kriterien vorgenommen: Wird eine für die jeweilige Sportart festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Kurs nicht angeboten werden. Die Schüler/innen müssen sich für eine andere Sportart entscheiden. Wird die für jede Sportart festgelegte Maximalzahl an Teilnehmer/innen überschritten, prüft die Schule, ob der Kurs geteilt werden kann. Ist dies nicht möglich, entscheidet ein Losverfahren über die Teilnahme an dem angebotenen Kurs. Ein Wechsel der festgelegten Sportarten kann unter Wahrung der Fristen grundsätzlich nur erfolgen, wenn die festgelegten Oberund Untergrenzen für die Teilnehmerzahlen nicht angetastet werden. Abkürzungen bzw. Kursbezeichnungen der einzelnen Sportarten Gymnastik: d1, Turnen: c1, Volleyball: g5, Tischtennis: g8, Schwimmen: b1, Leichtathletik: a1, Basketball: g1, Badminton: g6, Theorie: i/i1, Handball: g3, Fitness: h1, Fußball: g2, Golf-Sport: g4 Die Frequenzen für die Einrichtung von Sportpraxiskursen gelten wie folgt: Sportart Max. Min. Tu Gy Le Sw Bs Vo Ha Fu Ba Ti Fi Go 15 10

6 Überblick über die gymnasiale Oberstufe 10. Jahrgangsstufe Kursphase 11. Jahrgangsstufe 12. Jahrgangsstufe 1. Hj. 2. Hj. 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. Unterricht im Klassenverband Abschluss mit dem MSA und Zugangsberechtigun g zur gymnasialen Oberstufe L L L L L L L L G G Prüfungsphase 1. Block 2. Block Abiturprüfung in vier Fächern und der fünften Prüfungskomponente Die Gesamtqualifikation für die Abiturnote wird aus dem 1. und 2. Block gebildet. Verweildauer in der Gymnasialen Oberstufe: In der Kursphase gibt es keine Versetzung mehr. Statt dessen ist der Rücktritt in den folgenden Schülerjahrgang möglich. Dies kann am Ende des 2. oder 3. Semesters einmal folgendlos geschehen. Sind am Ende eines Semesters zu viele Ausfälle in den GK/LK vorhanden (s.u.) muss zurückgetreten werden. Erfolgt dies im Zeitraum des 1. bis 3. Semesters zum zweiten mal, muss die Oberstufe verlassen werden. Die Höchstverweildauer in der Oberstufe beträgt damit drei Jahre. Nur bei Nichtzulassung zur Abiturprüfung am Ende des 4. Semesters nach früher erfolgtem einmaligem Rücktritt oder bei Wiederholung der Abiturprüfung ist ein weiterer Rücktritt und damit eine Höchstverweildauer von vier Jahren in der Oberstufe möglich. Die Abiturprüfung gilt in diesen Fällen als einmal nicht bestanden. Gesamtqualifikation für die Abiturdurchschnittsnote: Die Leistungen aller vier Semester sind Grundlage der Berechnung. Dabei werden die Ergebnisse aus den einzelnen Kursen und die Abiturleistungen in Punkte umgesetzt und in zwei Blöcken strukturiert: 1. Block: Er besteht aus 24 Grundkursen (Davon dürfen höchstens 4 Kurse eine Bewertung zwischen 4 Punkten und 1 Punkt aufweisen. Die Punktsumme der GK muss mindestens 120 betragen.) und 8 Leistungskursen (Davon dürfen höchstens zwei mit weniger als 5 Punkten bewertet werden. Die 8 Kurse werden doppelt gewertet. Es müssen mindestens 80 Punkte bezüglich der LK-Kurse erreicht werden.). Es müssen insgesamt im 1. Block mindestens 200 Punkte erreicht werden. Mit 0 Punkten bewertete GK oder LK gelten als nicht besucht. 2. Block: Er besteht aus den Ergebnissen der 4 Prüfungsfächer und der 5. Prüfungskomponente. Die Ergebnisse werden jeweils vierfach gewertet. Außerdem müssen in zwei Prüfungsfächern, darunter einem Leistungskurs, je mindestens 20 Punkte erreicht werden. Insgesamt müssen in diesem Block mindestens 100 Punkte erreicht werden ( 45 VO-GO). Schließlich müssen in mindestens einer schriftlichen Prüfung 5 Punkte in der einfachen Wertung erzielt werden ( 42 VO-GO). Die Abiturnote errechnet sich aus der Summe der Punkte aus den zwei Blöcken. Diese Gesamtpunktzahl wird im Sinne einer Tabelle in eine Durchschnittsnote umgerechnet.

7 Laufbahnplanung für die gymnasiale Oberstufe (Jahrgang 14) Name: Musterfrau Vorname: Erika Geburtsdatum: Anschrift: Waldweg 3, Berlin Telephon: 030 / Kurswahl: Bitte wählen Sie aus dem Fächerangebot im jeweiligen Kurshalbjahr immer nur ein Fach pro Kasten aus! Kreuzen Sie jeweils die Zahl der gewählten Kurshalbjahre an! Geben Sie Ihre Leistungskurse, das 3. und 4. Prüfungsfach sowie ihre 5. Prüfungskomponente gemäß Tabelle der Wahlmöglichkeiten (siehe Anlage 1) an! Wahlzeile laut Tabelle der Wahlmöglichkeiten: 32 Leistungskurse (= schriftl. Abitur), Referenzfach zur BLL Kurshalbjahr Deutsch ( 2. Pf) Mathematik (. Pf) Musik (. Pf) Bildende Kunst (. Pf) x x x x Grundkurse einschließlich 3. Pf = schriftl., 4.Pf = mündl. Abitur, Referenzfach der 5. Prüfungskomponente = Präsentation / BLL Kurshalbjahr Deutsch (. Pf) Musik (. Pf) Bildende Kunst ( 5. Pf) x x x x Englisch (. Pf) Chemie (. Pf) Physik (. Pf) Französisch (. Pf) Biologie ( 1. Pf) Kath. Religionslehre (. Pf) Polit. Wissenschaft (. Pf) Geschichte (.Pf) Geografie (. Pf) x x x x Darstell. Spiel (. Pf) Englisch ( 4. Pf) x x x x Französisch (. Pf) Latein (. Pf) x x x x Polit. Wiss. (. Pf) Kath. Rel. (. Pf) Geschichte (. Pf) Geografie ( 3. Pf) x x x x Geschichte x x Polit. Wiss. O O Kath. Rel. O O x x 5. Prüfungskomponente Mathematik (. Pf) x x x x O Besondere Lernleistung (BLL) x Präsentationsprüfung Referenzfach Bildende Kunst Chemie (. Pf) x x x x Physik (. Pf) Biologie (. Pf) Inf./Fortg (. Pf) Informatik/Anfänger Sport (. Pf) x x x x Sport/Theorie O O Musik/Zusatz (BB oder OR) O O Seminarkurs (En oder Geo) O O

8 Gesamtzahl der belegten Grund- und Leistungskurse: 40 (mindestens 40 Kurse) Gesamtzahl der in den 1. Block einbringbaren Grundkurse: 32 (mindestens 24 Grundkurse) Wahl der Sportkurse für die gymnasiale Oberstufe (Jahrgang 14) Kreuzen Sie für jedes Kurshalbjahr mindestens einen Kurs an! Beachten Sie, ob Sport bei Ihnen 4. oder 5. Prüfungsfach beziehungsweise (nur) Belegverpflichtung über 4 Semester ist! Treffen Sie Ihre Wahl unter Berücksichtigung der Anlagen 1 bis 3! Bitte ankreuzen: Sport ist Belegverpflichtung über 4 Semester: x Sport ist 4. Prüfungsfach im Abitur: O Sport ist 5. Prüfungskomponente im Abitur: O Themenfeld Sportart Kurshalbjahr/Leistungsstufe Laufen, Springen, Werfen Leichtathletik a1(x) a1* Bewegung im Wasser Schwimmen b1 b1* b1* b1* Bewegung an und mit Geräten Turnen c1 c1* Bewegung gym., rhyth. und tänzerisch gestalten Spielen (Mannschaft, Rückschlag) Gymnastik-Tanz d1 d1* d1* d1* Basketball g1 g1* g1* g1* Fußball g2 g2* g2* g2* Handball g3 Volleyball g5(x) g5* g5*(x) g5* Badminton g6 g6 g6 g6 Golf-Sport g4 g4 Den Körper trainieren, die Fitness verbessern Sporttheorie Fitness und Gesundheit Sportl. Handeln im soz./gesell. Kontext h1 h1 h1 h1(x) i1 I2 * = Die Belegung der Sportart ist in den Leistungsstufen I und II möglich. Die Leistungsstufe II wird grundsätzlich nach der Stufe I besucht. Die Leistungsstufe II kann nur bei herausragenden Fertigkeiten in der entsprechenden Sportart besucht werden.

Informationen über die Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe

Informationen über die Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe Informationen über die Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe an der Max-Beckmann-Oberschule Integrierte Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe (Stand: Januar 2015) Gliederung 1. Strukturierung

Mehr

Die Qualifikationsphase am John-Lennon-Gymnasium. Februar 2015

Die Qualifikationsphase am John-Lennon-Gymnasium. Februar 2015 Die Qualifikationsphase am John-Lennon-Gymnasium Februar 2015 Vergleich Klasse 10 - Oberstufe Klasse 10 Unterricht vorwiegend im Klassenverband, für Klasse in der SEK-I Verordnung geregelt Klassenstundenplan

Mehr

Mittlerer Schulabschluss (MSA) und Versetzung

Mittlerer Schulabschluss (MSA) und Versetzung mit Versetzung Eckener-Schule November 2012 () und Versetzung Die snoten des mittleren es sind die Jahrgangsnoten und die Noten der en. Zwei Abschlüsse sind möglich mit Übergang ins Kurssystem in die zweijährige

Mehr

Informationsveranstaltung über das Kurssystem der gymnasialen Oberstufe

Informationsveranstaltung über das Kurssystem der gymnasialen Oberstufe Paul-Natorp-Oberschule Informationsveranstaltung über das Kurssystem der gymnasialen Oberstufe PNS 1 : Gymnasiale Oberstufe Organisation Prüfungsfächer e Zeitlicher (Kurssystem) kurse Kriterien zum Bestehen

Mehr

Kursphase Gottfried-Keller-Gymnasium. Informationsveranstaltung für die Eltern der 10. Klassen am

Kursphase Gottfried-Keller-Gymnasium. Informationsveranstaltung für die Eltern der 10. Klassen am Kursphase Gottfried-Keller-Gymnasium Informationsveranstaltung für die Eltern der 10. Klassen am 17.2.2016 Ablauf der Kursphase 2016 Aug. bis Dez. 2017 Jan. bis Juli 2017 Aug. bis Dez. 2018 Jan. bis ca.

Mehr

Auf dem Weg zum Abitur

Auf dem Weg zum Abitur Auf dem Weg zum Abitur Die Planung der nächsten zwei Jahre und des Abiturs www.siemens-gymnasium-berlin.de/organisation/oberstufe Gymnasiale Oberstufe / Hr 0 Auf dem Weg zum Abitur 1. Was ist anders in

Mehr

Informationen zur gymnasialen Oberstufe. SESB Französisch

Informationen zur gymnasialen Oberstufe. SESB Französisch Informationen zur gymnasialen Oberstufe SESB Französisch 13jähriger Bildungsgang mit ergänzenden Hinweisen zum 12jährigen Bildungsgang 16.02.2015 (Neumann-Voss/Ulrich) 1 Bestimmungen für den Übergang von

Mehr

Auf dem Weg zum Abitur

Auf dem Weg zum Abitur Auf dem Weg zum Abitur 1 durch das Labyrinth Qualifikationsphase am Hannah-Arendt-Gymnasium, Berlin. S. Schober, Oberstufenkoordinator Die Qualifikationsphase und das Abitur wird organisiert von den Oberstufenkoordinatoren:

Mehr

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung Kurswahl in der Qualifikationsphase

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung Kurswahl in der Qualifikationsphase Gymnasium Tiergarten Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung Kurswahl in der Qualifikationsphase 1 Gymnasium Tiergarten Kurswahl in der Qualifikationsphase 1. Struktur der Qualifikationsphase

Mehr

Hildegard Wegscheider Gymnasium

Hildegard Wegscheider Gymnasium Hildegard Wegscheider Gymnasium Die gymnasiale Oberstufe Das Kurssystem Der Übergang in die gymnasiale Oberstufe erfolgt mit einem erfolgreichen Abschluss der 10.Klasse und dem bestandenen Mittleren Schulabschluss.

Mehr

Informationen zur gymnasialen Oberstufe an der Schulfarm Insel Scharfenberg, Abiturjahrgang 2017. für SchülerInnen und Eltern der 11.

Informationen zur gymnasialen Oberstufe an der Schulfarm Insel Scharfenberg, Abiturjahrgang 2017. für SchülerInnen und Eltern der 11. Informationen zur gymnasialen Oberstufe an der Schulfarm Insel Scharfenberg, Abiturjahrgang 2017 für SchülerInnen und Eltern der 11. Klassen am 10. September 2015 - Der Unterricht findet in gewählten Kursen

Mehr

Abitur Kursstufeninformationen. Mittwoch,

Abitur Kursstufeninformationen. Mittwoch, Mittwoch, 20.01.2016 Ablauf der Informationsveranstaltung Kurswahl (2. HJ) Vorstellung Seminarkurs Benotung Gesamtqualifikation Alternativer Schulabschluss Fachhochschulreife Kurswahl im Internat: BAFÖG

Mehr

Informationen zur Gymnasialen Oberstufe. Qualifikationsphase

Informationen zur Gymnasialen Oberstufe. Qualifikationsphase Informationen zur Gymnasialen Oberstufe Qualifikationsphase 13-jähriger Bildungsgang März 2013 (Neumann-Voß) 1 Bestimmungen für den Übergang von der 11. Klasse in die Qualifikationsphase der Gymnasialen

Mehr

INFORMATIONEN ZUR QUALIFIKATIONSPHASE ABITUR 2017 Stufenversammlung 10

INFORMATIONEN ZUR QUALIFIKATIONSPHASE ABITUR 2017 Stufenversammlung 10 INFORMATIONEN ZUR QUALIFIKATIONSPHASE ABITUR 017 Stufenversammlung 10 Oberstufenkoordinatorin V. Husmann Datum Januar 015 Inhalt Informationen zum Aufbau der gymnasialen Oberstufe Allgemeine Informationen

Mehr

Herzlich willkommen. zur Informationsveranstaltung Kurswahl in der gymnasialen Oberstufe. Gymnasium Tiergarten. Gymnasium Tiergarten

Herzlich willkommen. zur Informationsveranstaltung Kurswahl in der gymnasialen Oberstufe. Gymnasium Tiergarten. Gymnasium Tiergarten Gymnasium Tiergarten Gymnasium Tiergarten Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung Kurswahl in der gymnasialen Oberstufe 1 Gymnasium Tiergarten Gymnasium Tiergarten Kurswahl in der gymnasialen

Mehr

Informationen für Schüler zur Kursbelegung in der Kursphase

Informationen für Schüler zur Kursbelegung in der Kursphase Friedensburg-Oberschule Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Staatliche Europaschule Berlin SESB Deutsch-Spanisch Goethestraße 8-9 10623 Berlin (Charlottenburg) Telefon: (030) /90292-5804 Telefax: (030)

Mehr

Auf dem Weg zum Abitur

Auf dem Weg zum Abitur Auf dem Weg zum Abitur Die Planung der nächsten n zwei Jahre und des Abiturs www.siemens-gymnasium gymnasium-berlin.de/organisation/oberstufe Gymnasiale Oberstufe / Hr 0 Auf dem Weg zum Abitur 1. Was ist

Mehr

Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 9 für Klasse 10

Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 9 für Klasse 10 Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 9 für Klasse 10 Pädagogischer Koordinator John - Lennon - Gymnasium 03.03.2015 Themen Stundentafel der Klasse 8 bis10 Der Wahlpflichtunterricht

Mehr

Kurswahl. 3. Prüfungsfach (schriftlich) 4. Prüfungsfach (mündlich) 5. Prüfungskomponente (als besondere Lernleistung oder als Präsentationsprüfung)

Kurswahl. 3. Prüfungsfach (schriftlich) 4. Prüfungsfach (mündlich) 5. Prüfungskomponente (als besondere Lernleistung oder als Präsentationsprüfung) Kurswahl I. Prüfungsfächer/Prüfungskomponente Leistungskurse 1. Prüfungsfach (schriftlich) Deutsch, Englisch, Französisch, Mathematik, Physik, emie, Biologie 2. Prüfungsfach (schriftlich) Hier können die

Mehr

Informationen zur gymnasialen Oberstufe GO 2015/2016 für die Klassen 10a / 10b / 10c und 11i 12. Februar 2015

Informationen zur gymnasialen Oberstufe GO 2015/2016 für die Klassen 10a / 10b / 10c und 11i 12. Februar 2015 Königin-Luise-Stiftung Podbielskiallee 78 14195 Berlin Informationen zur gymnasialen Oberstufe GO 2015/2016 für die Klassen 10a / 10b / 10c und 11i 12. Februar 2015 Schuljahr 2015/2016 Zusammengestellt

Mehr

Informationen zur Kurswahlin der gymn. Oberstufe. Informationen für die Schüler der 10. Klasse

Informationen zur Kurswahlin der gymn. Oberstufe. Informationen für die Schüler der 10. Klasse Informationen zur Kurswahlin der gymn. Oberstufe Informationen für die Schüler der 10. Klasse Qualifikationsphase (Auf Kurs zum Abitur; Wegweiser für die gymnasiale Oberstufe; Schuljahr 2016/2017) Aufgabenfelder

Mehr

Die Kursphase der gymnasialen Oberstufe. im Schuljahr 2015 / 2016

Die Kursphase der gymnasialen Oberstufe. im Schuljahr 2015 / 2016 Die Kursphase der gymnasialen Oberstufe im Schuljahr 2015 / 2016 Inhalt Informationsmöglichkeiten Zugangsvoraussetzungen / Versetzung Besonderheiten der Kursphase Leistungs- und Grundkurse, Prüfungsfächer

Mehr

Zulassung zur Abiturprüfung

Zulassung zur Abiturprüfung Zulassung zur Abiturprüfung Anrechnung der Kurse für die Gesamtqualifikation Zulassung zur Abiturprüfung Bestehen der Abiturprüfung Wahl der Abiturfächer Gesamtqualifikation = Summe aller Punkte, die für

Mehr

Die Kursphase der gymnasialen Oberstufe. im Schuljahr 2013 / 2014

Die Kursphase der gymnasialen Oberstufe. im Schuljahr 2013 / 2014 Die Kursphase der gymnasialen Oberstufe im Schuljahr 2013 / 2014 Inhalt Zugangsvoraussetzungen / Versetzung Besonderheiten der Kursphase Leistungs-, Grundkurse, Prüfungsfächer Laufbahnplanung Sport Informationen

Mehr

Wahl der Abiturfächer. Gesamtqualifikation und Zulassung zum Abitur

Wahl der Abiturfächer. Gesamtqualifikation und Zulassung zum Abitur 1 Wiederholung in der Qualifikationsphase Wahl der Abiturfächer Gesamtqualifikation und Zulassung zum Abitur 2 Gymnasiale Oberstufe eine Wiederholung Abitur Zulassung zum Abitur Jahrgangsstufe 12 Qualifikationsphase

Mehr

Die Qualifikationsphase am John-Lennon-Gymnasium. John-Lennon-Gymnasium Februar 2016

Die Qualifikationsphase am John-Lennon-Gymnasium. John-Lennon-Gymnasium Februar 2016 Die Qualifikationsphase am John-Lennon-Gymnasium John-Lennon-Gymnasium Februar 2016 Vergleich Klasse 10 - Oberstufe Klasse 10 Unterricht vorwiegend im Klassenverband, für Klasse in der SEK-I Verordnung

Mehr

Informationen über die gymnasiale Oberstufe

Informationen über die gymnasiale Oberstufe Informationen über die gymnasiale Oberstufe Grundlage für die nachfolgenden Informationen ist die Oberstufen- und Abiturverordnung (OAVO) vom 20. Juli 2009, zuletzt geändert durch Verordnung vom 4. April

Mehr

Informationen zur Qualifikationsphase und zum Abitur. Unterrichtsorganisation Fächer Wahlmodus Gesamtqualifikation Abiturprüfung

Informationen zur Qualifikationsphase und zum Abitur. Unterrichtsorganisation Fächer Wahlmodus Gesamtqualifikation Abiturprüfung Informationen zur Qualifikationsphase und zum Abitur Unterrichtsorganisation Fächer Wahlmodus Gesamtqualifikation Abiturprüfung 1 Der Unterricht gliedert sich in: 3(2) Profil- bzw. Schwerpunktfächer (4

Mehr

Das Kurssystem der Gymnasialen Oberstufe

Das Kurssystem der Gymnasialen Oberstufe Das Kurssystem der Gymnasialen Oberstufe www.bettina.cidsnet.de Bettina-von-Arnim-Schule Berlin-Reinickendorf Kursphase 2014/15 Koordinatoren der Oberstufe: Fr. Auerswald-Eberhardt Fr. Gruhn-Hülsmann Versetzung

Mehr

Themen. 1. Versetzung in die Qualifikationsphase. 2. Neues in der Qualifikationsphase. 3. Wahl der LK, Gk und Abiturfächer

Themen. 1. Versetzung in die Qualifikationsphase. 2. Neues in der Qualifikationsphase. 3. Wahl der LK, Gk und Abiturfächer Themen 1. Versetzung in die Qualifikationsphase 2. Neues in der Qualifikationsphase 3. Wahl der LK, Gk und Abiturfächer 4. Berechnung der Gesamtqualifikation 5. Bestehen der Abiturprüfung versetzungsrelevant

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe. Informationen für Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse

Die gymnasiale Oberstufe. Informationen für Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse Die gymnasiale Oberstufe Informationen für Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse 21./22.04.2010 SII Information Abi 2013 Ham, Sük, Wer 4/2010 CI design Alfons Musolf 1 Gliederung der Oberstufe EP: Einführungsphase

Mehr

Informationsabend zur Fächerwahl für die Hauptphase der GOS

Informationsabend zur Fächerwahl für die Hauptphase der GOS Informationsabend zur Fächerwahl für die Hauptphase der GOS 11. Januar 2016 StR Jens AMMER Abteilungsleiter Oberstufe dreijährig Gliederung der GOS 1 Jahr Einführungsphase (Kl. 10 bzw. 11) 2 Jahre (4 Halbjahre)

Mehr

Homepage: eschwege.de. Schulgemeinde Oberstufengymnasium Eschwege. Informationsveranstaltung Friedrich Wilhelm Schule am

Homepage:  eschwege.de. Schulgemeinde Oberstufengymnasium Eschwege. Informationsveranstaltung Friedrich Wilhelm Schule am Informationsveranstaltung Friedrich Wilhelm Schule am 11.11.2014 cv Oberstufengymnasium Eschwege Homepage: www.og eschwege.de Schulgemeinde cv cv 1 Abiturienten 2015 und Sie 2019 Informationen cv cv Betreuung

Mehr

Informationen für Schülerinnen und Schüler zum Besuch der gymnasialen Oberstufe Stand Januar 2016

Informationen für Schülerinnen und Schüler zum Besuch der gymnasialen Oberstufe Stand Januar 2016 Friedensburg-Oberschule Integrierte Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe Staatliche Europaschule Berlin SESB Deutsch-Spanisch Goethestraße 8-9 10623 Berlin (Charlottenburg) Telefon: (030) / 9029 17804

Mehr

Informationsabend zur gymnasialen Oberstufe des TG Bühl. StD Dr. H. Fallert / StR Dr. E. Hahn

Informationsabend zur gymnasialen Oberstufe des TG Bühl. StD Dr. H. Fallert / StR Dr. E. Hahn Informationsabend zur gymnasialen Oberstufe des TG Bühl StD Dr. H. Fallert / StR Dr. E. Hahn 1.: Allgemeine Regularien & Bezeichnungen Wie geht es nach der 11. Klasse (TG-Eingangsklasse) weiter? Fach 11.

Mehr

Informationen zur gymnasialen Oberstufe

Informationen zur gymnasialen Oberstufe Informationen zur gymnasialen Oberstufe Informationen für Schüler/innen und Schüler, die in der gymnasialen Oberstufe das Gymnasium Goetheschule Hannover besuchen möchten. Abschlüsse und Berechtigungen

Mehr

Die Qualifikationsphase der Gymnasialen Oberstufe (Kurssystem)

Die Qualifikationsphase der Gymnasialen Oberstufe (Kurssystem) Die Qualifikationsphase der Gymnasialen Oberstufe (Kurssystem) Kath. Schule Liebfrauen Aufbau der Qualifikationsphase 4 inhaltlich eigenständige Halbjahre (Semester): Schuljahr 2012/13 = 1. und 2. Kurshalbjahr

Mehr

Gesamtschule Schermbeck Sekundarstufen I und II

Gesamtschule Schermbeck Sekundarstufen I und II Gesamtschule Schermbeck Informationen zur gymnasialen Oberstufe Stand: November 2009, P. Trepnau 1 Gesamtschule Schermbeck Diese Präsentation gilt für den Schülerjahrgang, der zum Schuljahr 2010/2011 nach

Mehr

Integrierte Gesamtschule Fürstenau. Informationen über die Qualifikationsphase und das Abitur

Integrierte Gesamtschule Fürstenau. Informationen über die Qualifikationsphase und das Abitur Integrierte Gesamtschule Fürstenau Informationen über die Qualifikationsphase und das Abitur August 2007 1 Allgemeines Struktur der Oberstufe Verweildauer Abschlüsse Studienbuch Neue Fremdsprachen Eingangsphase

Mehr

Qualifikationsphase der Gymnasialen Oberstufe

Qualifikationsphase der Gymnasialen Oberstufe ualifikationsphase der Gymnasialen Oberstufe Der Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife ist an die Gesamtqualifikation gebunden. Diese besteht aus 2 Blöcken: Block I: Zulassung zur Abiturprüfung Grundlage

Mehr

Hermann-Vöchting-Gymnasium Blomberg

Hermann-Vöchting-Gymnasium Blomberg Hermann-Vöchting-Gymnasium Blomberg Abitur 2016 Zulassung und Gesamtqualifikation Die gymnasiale Oberstufe Abiturprüfung (Block II) Gesamtqualifikation Zulassung Qualifikationsphase (Block I) Q2: Jahrgangsstufe

Mehr

Die Qualifikationsphase

Die Qualifikationsphase Die Qualifikationsphase Die Wahl der 2 Leistungskursfächer Die Wahl der 8 9 Grundkurse Die Wahl der Abiturfächer Die Berechnung der Gesamtqualifikation Die Wahl der Leistungskurse Deutsch Englisch Mathematik

Mehr

Abitur 2017 - Kursstufeninformationen. Donnerstag, 08.01.2015

Abitur 2017 - Kursstufeninformationen. Donnerstag, 08.01.2015 Donnerstag, 08.01.2015 Überblick bis zum Abitur: ca. 68 Schüler/innen Einführungsphase: Schuljahr 2014/15 Kursstufe: Schuljahr 2015/16 Schuljahr 2016/17 Informationsveranstaltungen Kurswahl: Unverbindliche

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe. Abitur 2017

Die gymnasiale Oberstufe. Abitur 2017 Die gymnasiale Oberstufe Abitur 2017 Inhalt Struktur der Oberstufe Fächerangebot Belegung in der Q-Phase Klausurverpflichtungen Bedingungen für die Wahlen im Bi-Zweig CertiLingua Projektkurse Versetzungsbedingungen

Mehr

Info für Schülerinnen und Schüler, die ab 2014 Abitur machen Belegungs- und Einbringungsverpflichtungen

Info für Schülerinnen und Schüler, die ab 2014 Abitur machen Belegungs- und Einbringungsverpflichtungen Info für Schülerinnen und Schüler, die ab Abitur machen Belegungs- und Einbringungsverpflichtungen 1 Wo stehe ich? Ich habe ein Profil gewählt Ich habe Schwerpunktfächer (P1/P2/P3) gewählt Ich habe ein

Mehr

Einführungsphase (= Jahrgang 10) Unterricht weitgehend im Klassenverband Kurse in Fremdsprachen, Musik/Kunst, Religion/Ethik, Informatik, Sport

Einführungsphase (= Jahrgang 10) Unterricht weitgehend im Klassenverband Kurse in Fremdsprachen, Musik/Kunst, Religion/Ethik, Informatik, Sport Gymnasiale Oberstufe Informationen zur Oberstufe Überblick Aufbau der Oberstufe Leistungsbewertung Fächer der Einführungsphase Zulassung zur Qualifikationsphase Kurse in der Qualifikationsphase Abiturprüfungen

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe Informationen für die Jahrgangsstufe 9

Die gymnasiale Oberstufe Informationen für die Jahrgangsstufe 9 Die gymnasiale Oberstufe Informationen für die Jahrgangsstufe 9 Gymnasiale Oberstufe Berufsausbildung Universität Fachhochschule Qualifikationsphase Q1 Q4 (12/13) Grundkurse (2-4-stündig) (allgemeine Grundbildung)

Mehr

Übergang in die Qualifikationsphase der Dreieichschule Langen (DSL) Edeltraut Hederer-Kunert

Übergang in die Qualifikationsphase der Dreieichschule Langen (DSL) Edeltraut Hederer-Kunert Übergang in die Qualifikationsphase der Dreieichschule Langen (DSL) Edeltraut Hederer-Kunert Organisation der Oberstufe OAVO (Oberstufen- und Abiturverordnung) gültig seit 20.7.2009 Regelfall: 3 Jahre

Mehr

Auf dem Weg zum Abitur

Auf dem Weg zum Abitur Auf dem Weg zum Abitur ì Was Sie heute erwartet Informationen über den Weg zum Abitur Beratung für Ihre Kurswahlen durch Fachlehrer/innen Für Ihre Fragen in Zukunft zuständig: die Klassenlehrer/innen und

Mehr

Oberstufe. Hinweise zur Einführungsphase

Oberstufe. Hinweise zur Einführungsphase Theodor-Heuss-Gymnasium Wolfenbüttel Oberstufe Strukturen und Inhalte der gymnasialen Oberstufe (gemäß VO-GO und AVO-GOFAK vom 19.05.2005, geändert durch die Verordnungen vom 12.04.2007 und 13.06.2008)

Mehr

Gymnasiale Oberstufe Gesamtqualifikation und Abiturprüfung

Gymnasiale Oberstufe Gesamtqualifikation und Abiturprüfung Gymnasiale Oberstufe Gesamtqualifikation und Abiturprüfung Gesetzliche Grundlagen Abiturprüfungsverordnung (27. August 2010) Ergänzende Bestimmungen zur Abiturprüfungsverordnung (27. August 2010) Verordnung

Mehr

Informationsabend zur Fächerwahl für die Hauptphase der GOS

Informationsabend zur Fächerwahl für die Hauptphase der GOS Informationsabend zur Fächerwahl für die Hauptphase der GOS 12. Januar 2015 StR Jens AMMER Abteilungsleiter Oberstufe dreijährig Gliederung der GOS 1 Jahr Einführungsphase (Kl. 10 bzw. 11) 2 Jahre (4 Halbjahre)

Mehr

Qualifikationsphase und Abitur. am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2016

Qualifikationsphase und Abitur. am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2016 Qualifikationsphase und Abitur am Tannenbusch-Gymnasium Bonn Abiturjahrgang 2016 1 Die gymnasiale Oberstufe 2. Jahr (Q 2) 1. Jahr (Q 1) Abiturprüfungen Qualifikationsphase Einführungsphase (EF) 2 Die gymnasiale

Mehr

Die Gymnasiale Oberstufe

Die Gymnasiale Oberstufe Die Gymnasiale Oberstufe Der Weg zum Ziel 2 volle Jahre Abitur in 12 Jahren Qualifikationsphase 1. Halbjahr 2. Halbjahr 3. Halbjahr 4. Halbjahr Q1 Q2 Q3 Q4 Unterricht in Grund- und Leistungskursen Die

Mehr

Nicolaus-August-Otto-Schule Diez. Nicolaus-August-Otto-Schule

Nicolaus-August-Otto-Schule Diez. Nicolaus-August-Otto-Schule Nicolaus-August-Otto-Schule Diez Nicolaus-August-Otto-Schule Überblick Kurswahlen und Qualifikationsphase Welche Fächer kann bzw. muss man wählen? Wie erreicht man das Abitur? Besondere Lernleistung in

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang

Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang 1 Die gymnasiale Oberstufe Abiturzeugnis (Ergebnisse aus Block I und Block II) Abiturprüfungen (Block II) Zulassung zu den Abiturprüfungen 2. Jahr

Mehr

Informationen zum Abitur 2017

Informationen zum Abitur 2017 Wahl der Abiturfächer Gesamtqualifikation Zulassung zum Abitur Wiederholung der Q2 Klausuren in der Q2 Fachhochschulreife schulischer Teil Berechnung der Gesamtpunktzahl Wichtige Termine Informationen

Mehr

INFORMATION ZUR KURSSTUFE Faust-Gymnasium Staufen. Abiturjahrgang 2016

INFORMATION ZUR KURSSTUFE Faust-Gymnasium Staufen. Abiturjahrgang 2016 INFORMATION ZUR KURSSTUFE Faust-Gymnasium Staufen Abiturjahrgang 2016 INHALT 1. Allgemeines 2. Fächer und Kurse 3. Leistungsmessung und Notengebung 4. Abiturprüfung 5. Gesamtqualifikation (Abiturnote)

Mehr

Informationen zum Übergang in die Qualifikationsphase am Johannes-Althusius-Gymnasium in Bad Berleburg

Informationen zum Übergang in die Qualifikationsphase am Johannes-Althusius-Gymnasium in Bad Berleburg Abitur 2016 Ab jetzt zählt jeder Punkt! Informationen zum Übergang in die Qualifikationsphase am Johannes-Althusius-Gymnasium in Bad Berleburg Tagesordnung der Veranstaltung am 7. Mai 2014: TOP 1 Informationen

Mehr

INFORMATIONEN ZUR QUALIFIKATIONSPHASE ABITUR 2017 Stufenelternabend Klassenstufe 10

INFORMATIONEN ZUR QUALIFIKATIONSPHASE ABITUR 2017 Stufenelternabend Klassenstufe 10 INFORMATIONEN ZUR QUALIFIKATIONSPHASE ABITUR 017 Stufenelternabend Klassenstufe 10 Oberstufenkoordinatorin V. Husmann Datum Januar 015 Inhalt Informationen zum Aufbau der gymnasialen Oberstufe Allgemeine

Mehr

Informationen zur gymnasialen Oberstufe für Eltern und Schüler/innen der Jahrgangsstufe 9 (G8) und 10 (G9) (Verordnung über die Bildungsgänge und die

Informationen zur gymnasialen Oberstufe für Eltern und Schüler/innen der Jahrgangsstufe 9 (G8) und 10 (G9) (Verordnung über die Bildungsgänge und die Informationen zur gymnasialen Oberstufe für Eltern und Schüler/innen der Jahrgangsstufe 9 (G8) und 10 (G9) (Verordnung über die Bildungsgänge und die Abiturprüfung in der gymnasialen Oberstufe (OAVO) vom

Mehr

Qualifikationsphase und Abitur. am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2014

Qualifikationsphase und Abitur. am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2014 Qualifikationsphase und Abitur am Tannenbusch-Gymnasium Bonn Abiturjahrgang 2014 1 Die gymnasiale Oberstufe 2. Jahr (Q 2) 1. Jahr (Q 1) Abiturprüfungen Qualifikationsphase Einführungsphase (Eph) 2 Die

Mehr

Informationen über die gymnasiale Oberstufe (GO) an der Weidigschule Butzbach auf Basis der OAVO (Stand März 2015, Version G8)

Informationen über die gymnasiale Oberstufe (GO) an der Weidigschule Butzbach auf Basis der OAVO (Stand März 2015, Version G8) Informationen über die gymnasiale Oberstufe (GO) an der Weidigschule Butzbach auf Basis der OAVO (Stand März 2015, Version G8) Inhalt 1. Allgemeines 2. Die Einführungsphase (Jahrgangsstufe 10) 3. Die Zulassung

Mehr

Informationen für die 11. Klasse (OAPVO 2010) KGB

Informationen für die 11. Klasse (OAPVO 2010) KGB Informationen für die 11. Klasse (OAPVO 2010) KGB 11.2 / Wechsel nach 12 / Fachhochschulreife Ab dem Zeugnis 11.1 erscheinen alle Noten im Abiturzeugnis Nach 11.2 kann die Fachhochschulreife (schulischer

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe in Baden-Württemberg Abitur 2017

Die gymnasiale Oberstufe in Baden-Württemberg Abitur 2017 Die gymnasiale Oberstufe in Baden-Württemberg Abitur 2017 Übersicht Grundlagen Kurswahl & Stundenzahl Abrechnung Sonstiges Grundlagen Bausteine des Abiturs Block 1 Block 2 Kursstufe 1 1. Halbjahr Kursstufe

Mehr

Informationen zur gymnasialen Oberstufe

Informationen zur gymnasialen Oberstufe 1 Informationen zur gymnasialen Oberstufe Gesamtqualifikation und Zulassung zur Abiturprüfung Wiederholungen in der Qualifikationsphase Bestehen der Abiturprüfung Berechnung der Abiturdurchschnittsnote

Mehr

Informationsabend zur Kursstufe. A. Frank / F. Jöchle

Informationsabend zur Kursstufe. A. Frank / F. Jöchle Informationsabend zur Kursstufe A. Frank / F. Jöchle Übersicht 1. Strukturen der Kursstufe 2. Abiturprüfung 3. Gesamtqualifikation 1.1 Einführung Leitfaden Abitur 2018 Aufgabenfelder Notenskala GFS Kurssystem

Mehr

Die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe

Die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe Die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe Bettina-von-Arnim-Schule Berlin - Reinickendorf Einführungsphase 2014/15 www.bettina.cidsnet.de Koordinatorinnen der Oberstufe Fr. Auerswald-Eberhardt Fr.

Mehr

Fachhochschulreife Rücktritt/Wiederholung und Abiturzulassung. Saturday 23 January 16

Fachhochschulreife Rücktritt/Wiederholung und Abiturzulassung. Saturday 23 January 16 Fachhochschulreife Rücktritt/Wiederholung und Abiturzulassung Saturday 23 January 16 Die gymnasiale Oberstufe 2. Jahr (Q 2) 1. Jahr (Q 1) Abiturprüfungen Qualifikationsphase Einführungsphase (Eph) 2 Die

Mehr

Städt. Archigymnasium

Städt. Archigymnasium Städt. Archigymnasium Informationsveranstaltung Die gymnasiale Oberstufe Die Einführungsphase Herzlich Willkommen Die gymnasiale Oberstufe ( II Abiturzeugnis (Ergebnisse aus Block I und Block ( II Abiturprüfungen

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang. Schwerpunkt: Q2 Gesamtqualifikation. Abitur 2017

Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang. Schwerpunkt: Q2 Gesamtqualifikation. Abitur 2017 Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang Schwerpunkt: Q Gesamtqualifikation Abitur 017 1 Inhalte Wahl der Abiturfächer Abiturzulassung und Gesamtqualifikation Abirechner NRW Einführungsphase

Mehr

Information Q2.1 Abitur 2016 02.09.2015

Information Q2.1 Abitur 2016 02.09.2015 Information Q2.1 Abitur 2016 02.09.2015 Termine Tagesordnung: Abitur- und Klausurfächer Pflichtbedingungen / Wahl 3./4. Abiturfach Zulassung zur Abiturprüfung einzubringende Kurse / Gewichtung Verfahren

Mehr

Informationsveranstaltung zur gymnasialen Oberstufe

Informationsveranstaltung zur gymnasialen Oberstufe Informationsveranstaltung zur gymnasialen Oberstufe Veranstaltung für die 10. Klassen am 10.02.2015 Herzlich Willkommen! Dieter Radde Pädagogischer Koordinator Luise-Henriette-Oberschule 2015 0-0 - Geplante

Mehr

Herzlich Willkommen zum Infoabend. zur gymnasialen Oberstufe in Baden- Württemberg und zum Abitur Oberstufenberaterinnen

Herzlich Willkommen zum Infoabend. zur gymnasialen Oberstufe in Baden- Württemberg und zum Abitur Oberstufenberaterinnen Herzlich Willkommen zum Infoabend zur gymnasialen Oberstufe in Baden- Württemberg und zum Abitur 2016 Sibylle Vogt Susanne Walz-Bihler Oberstufenberaterinnen Fahrplan Kurswahlen 10/11 Dez. 2013/Jan. 2014

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe Die gymnasiale Oberstufe E 1 E 2 Einführungsphase Zulassung Q 1 Q 2 Q 3 Q 4 Qualifikationsphase Abiturprüfung Ergebnisse der Qualifikationsphase + Ergebnisse der Abiturprüfung = Gesamtqualifikation Grundlagen

Mehr

Information über die Kursstufe an den beruflichen Gymnasien

Information über die Kursstufe an den beruflichen Gymnasien Information über die Kursstufe an den beruflichen Gymnasien Sozial- und Gesundheitswissenschaftliches Gymnasium Profil Soziales (SGGS) Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium Profil Wirtschaft (WGW) Der

Mehr

Die Oberstufe (Kurssystem)

Die Oberstufe (Kurssystem) Die Oberstufe (Kurssystem) 1. Erläuterung des Punktesystems 2. Welche Fächer muss/kann man belegen? 3. Wie viele Wochenstunden werden in den jeweiligen Fächern erteilt? 4. Welche Kombinationen sind grundsätzlich

Mehr

Das Abitur. -Informationen-

Das Abitur. -Informationen- Das Abitur 2016 -Informationen- Allgemeine Bestimmungen Verordnung über den Bildungsgang in der gymnasiale Oberstufe und über die Abiturprüfung (vom 21.August 2009 zuletzt geändert am 21.07.2015) http://bravors.brandenburg.de/verordnungen/gostv_2015

Mehr

Einbringung von Kursen in die Abiturwertung

Einbringung von Kursen in die Abiturwertung CARL JACOB BURCKHARDT GYMNASIUM MATHEMATISCH NATURWISSENSCHAFTLICHES UND NEUSPRACHLICHES GYMNASIUM Einbringung von Kursen in die Abiturwertung Die Abiturwertung setzt sich aus zwei Blöcken zusammen. Block

Mehr

Versetzung Struktur des Fächerangebots Prüfungsfächer Wahlmöglichkeiten Fachhochschulreife Abitur

Versetzung Struktur des Fächerangebots Prüfungsfächer Wahlmöglichkeiten Fachhochschulreife Abitur Organisation des Unterrichts am Beruflichen Gymnasium 1 Versetzung Struktur des Fächerangebots Prüfungsfächer Wahlmöglichkeiten Fachhochschulreife Abitur Meilensteine zum Abitur Festlegung aller fünf Prüfungsfächer

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe. Informationen für Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse. SII Information Abi 2019

Die gymnasiale Oberstufe. Informationen für Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse. SII Information Abi 2019 Die gymnasiale Oberstufe Informationen für Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse SII Information Abi 2019 05.April.2016 1 Gliederung der Oberstufe EPh: Einführungsphase Jgst. 11 Q1 / Q2: Qualifikation

Mehr

Die Kursstufe am Gymnasium Informationen für Schüler und Eltern der Klassen 10 [Abitur 2018]

Die Kursstufe am Gymnasium Informationen für Schüler und Eltern der Klassen 10 [Abitur 2018] Die Kursstufe am Gymnasium Informationen für Schüler und Eltern der Klassen 10 [Abitur 2018] D. Schwämmle Zeppelin-Gymnasium Stuttgart letzte Änderung 23.03.2016 Die gymnasiale Oberstufe am allgemein bildenden

Mehr

Gymnasiale Oberstufe im Saarland (GOS)

Gymnasiale Oberstufe im Saarland (GOS) Informationsveranstaltung am 22.03.2016 Gymnasiale Oberstufe im Saarland (GOS) Albert-instein- Gymnasium Völklingen Abteilung Oberstufe, Albert-instein-Gymnasium Völklingen 1 Gymnasiale Oberstufe Saar

Mehr

Informationen zur gymnasialen Oberstufe

Informationen zur gymnasialen Oberstufe Informationen zur gymnasialen Oberstufe Einstieg in die gymnasialen Oberstufe zum Schuljahr 2011-2012 1 Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, wir freuen uns, dass Sie

Mehr

Qualifikationsphase und Abitur. am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2013

Qualifikationsphase und Abitur. am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2013 Qualifikationsphase und Abitur am Tannenbusch-Gymnasium Bonn Abiturjahrgang 20 1 Die gymnasiale Oberstufe 2. Jahr (Q 2) 1. Jahr (Q 1) Abiturprüfungen Qualifikationsphase Einführungsphase (Eph) 2 Die gymnasiale

Mehr

Die gymnasiale Kursstufe. am Geschwister-Scholl-Gymnasium

Die gymnasiale Kursstufe. am Geschwister-Scholl-Gymnasium Die gymnasiale Kursstufe Abitur 2018 am Geschwister-Scholl-Gymnasium Rechtlicher Rahmen und Informationsquellen NGVO Verordnung des Kultusministeriums über die Jahrgangsstufen sowie über die Abiturprüfung

Mehr

Belegungsverpflichtung in der Qualifikationsphase (Kursstufe) Fach

Belegungsverpflichtung in der Qualifikationsphase (Kursstufe) Fach Gymnasiale Oberstufe Belegungsverpflichtung in der Qualifikationsphase (Kursstufe) A B C Gültig ab Abitur 01 (Verordnung vom Juli 01) Aufgabenfeld Fach Einbrin- Stundenzahpflichpflichtung Beleggungsver-

Mehr

Informationen zur Oberstufenverordnung (OVO) und zur Abiturprüfungsverordnung (APVO)

Informationen zur Oberstufenverordnung (OVO) und zur Abiturprüfungsverordnung (APVO) Informationen zur Oberstufenverordnung (OVO) und zur Abiturprüfungsverordnung (APVO) Die Bestimmungen der OVO und der APVO geben für alle gymnasialen Oberstufen in Schleswig- Holstein verbindliche Rahmenbedingungen

Mehr

A 2013 Informationsveranstaltung am Donnerstag, für den letzten Jahrgang G9

A 2013 Informationsveranstaltung am Donnerstag, für den letzten Jahrgang G9 A 2013 Informationsveranstaltung am Donnerstag, 07.04.2011 für den letzten Jahrgang G9 1 G8 G9 Überblick: Die gymnasiale Oberstufe Abiturzeugnis (Ergebnisse aus Block I und Block II) Abiturprüfungen (Block

Mehr

Informationen zur gymnasialen Oberstufe. SESB Französisch

Informationen zur gymnasialen Oberstufe. SESB Französisch Informationen zur gymnasialen Oberstufe SESB Französisch 13jähriger Bildungsgang mit ergänzenden Hinweisen zum 12jährigen Bildungsgang 22.02.2016 (Neumann-Voss) 1 Stundentafel der Einführungsphase Fächer

Mehr

Information zur Oberstufe (Klassen 12/13)

Information zur Oberstufe (Klassen 12/13) Information zur Oberstufe (Klassen 1/1) 1.) Allgemeines 1.1) Kurse statt Klassen 1.) ein Kurs = halbes Schuljahr (1/1 + 1/ + 1/1 + 1/) 1.) Tutor statt Klassenlehrer 1.) Klausuren statt Klassenarbeiten

Mehr

Abiturverordnung. 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur

Abiturverordnung. 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur Abiturverordnung 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur 1. Gliederung und Dauer - Einführungsphase ( 10.Klasse ) - Qualifikationsphase ( Klassen 11 und 12 ) - Verweildauer: 3

Mehr

Hermann-Vöchting-Gymnasium Blomberg. Informationen zur gymnasialen Oberstufe

Hermann-Vöchting-Gymnasium Blomberg. Informationen zur gymnasialen Oberstufe Hermann-Vöchting-Gymnasium Blomberg Informationen zur gymnasialen Oberstufe Beratung und Information - Schulleiter - Oberstufenkoordinator - Jahrgangsstufenleiter(in) - in fachspezifischen Fragen die Fachlehrer(innen)

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe an der Bismarckschule Hannover

Die gymnasiale Oberstufe an der Bismarckschule Hannover Die gymnasiale Oberstufe an der Bismarckschule Hannover Seite 1 Der Aufbau der gymnasialen Oberstufe 2 Die Stundentafel der Einführungsphase (10. Klasse) 3 Fremdsprachenverpflichtung 4 Leistungsbewertung

Mehr

Die Gymnasiale Oberstufe. Englisch 5-stündig schriftliche Abiturprüfung. Geschichte + Gemeinschaftskunde 3-stündig Präsentationsprüfung

Die Gymnasiale Oberstufe. Englisch 5-stündig schriftliche Abiturprüfung. Geschichte + Gemeinschaftskunde 3-stündig Präsentationsprüfung Die Gymnasiale Oberstufe Klasse III IV (Jahrgangsstufe 1 2) Pflichtkernfächer Deutsch 5-stündig schriftliche Abiturprüfung Englisch 5-stündig schriftliche Abiturprüfung Mathematik 5-stündig schriftliche

Mehr

Die Sekundarstufe 2. (Gymnasiale Oberstufe)

Die Sekundarstufe 2. (Gymnasiale Oberstufe) Die Sekundarstufe 2 (Gymnasiale Oberstufe) Gymnasiale Oberstufe Sekundarstufe II Klassen 10 bis 12 ( Verweildauer beträgt in der Regel 3 Jahre, mindestens 2Jahre, höchstens 4 Jahre. ) Einführungsphase

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe in Hessen Überblick über die wichtigsten Bestimmungen der OAVO vom 20.07.2009, zuletzt geändert am 04.04.

Die gymnasiale Oberstufe in Hessen Überblick über die wichtigsten Bestimmungen der OAVO vom 20.07.2009, zuletzt geändert am 04.04. Die gymnasiale Oberstufe in Hessen Überblick über die wichtigsten Bestimmungen der OAVO vom 0.07.009, zuletzt geändert am 0.0.013 A Zulassung zur Qualifikationsphase Q1-Q ( 1) 1) Zugelassen wird, wer in

Mehr

INFORMATIONEN ZUR GYMNASIALEN OBERSTUFE ABITUR 2018 Stufenversammlung 9

INFORMATIONEN ZUR GYMNASIALEN OBERSTUFE ABITUR 2018 Stufenversammlung 9 INFORMATIONEN ZUR GYMNASIALEN OBERSTUFE ABITUR 018 Stufenversammlung 9 Oberstufenkoordinatorin V. Husmann Datum Januar 015 Inhalt Ziele und Aufbau der gymnasialen Oberstufe Einführungsphase (Klasse 10)

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! Auf dem Weg zur gymnasialen Oberstufe Was sind die nächsten Schritte? Was passiert in Klasse 9 und 10? Jahrgang 9: Probewahl der Oberstufenkurse Eventuell Wechsel des Wahlpflichtfaches

Mehr

Prüfungsfächer im Abitur 2017

Prüfungsfächer im Abitur 2017 SOPHIE-SCHOLL- GYMNASIUM ITZEHOE Prüfungsfächer im Abitur 2017 Willy Arbeiter, StD 20. September 2016 DIE AUFGABENFELDER muss man für die Wahl der Abiturprüfungsfächer kennen Aufgabenfeld I (sprachlich-literarisch-künstlerisch):

Mehr