Sächsischer Baustammtisch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sächsischer Baustammtisch"

Transkript

1 Sächsischer Baustammtisch Leipziger Straße Freiberg Tel.: 03731/ Fax: 03731/33027 Handy: Internet: Mail: Sächsischer Baustammtisch Newsletter Monat November / Dezember 2014 Sehr geehrte Damen und Herren, schon fast wieder ein Jahr vorbei. Aber trösten wir uns, wir werden nicht älter, nur reifer! Der nächste Newsletter erscheint wieder im Januar Die Redaktion brauch auch mal eine Pause. Noch eine Veranstaltung 2014, dann ist das Jahr auch schon fast Geschichte ab Uhr Gemeinsame Jahresabschlussveranstaltung Sächsischer Baustammtisch und Sächsischer Unternehmerstammtisch im Braugut Hartmannsdorf bei Chemnitz. Für Spätentschlossene Anmeldung noch möglich. Einladung: Anmeldung (auch direkt am PC ausfüllbar): Es wird sicher wieder, wie auch 2013 am gleichen Ort, ein toller Abend werden wir dann (wie von vielen gewünscht) im 1.Quartal einen Kennenlern-Tag durchführen. Die Einladung gehen wie immer rechtzeitig zu. Mit freundlichen Grüßen Udo Berger Freiberg, Sächsischer Baustammtisch Partner Sächsischer Baustammtisch Diesen Newsletter erhalten derzeit ca Unternehmen und Bauherren nicht nur in ganz Sachsen durch internen Verteiler und etwa (?) Unternehmen durch externe Verteiler. 1

2 Inhalt im Überblick: Wir begrüßen neue Mitglieder im Sächsischen Baustammtisch Kamine Herde Kachelöfen Steffen Klinger Rauschwitz Seite 4-5 Rückblick Veranstaltungen Sächsischer Baustammtisch in Glauchau Seite 6-8 Vorschau Veranstaltungen Jahresabschlussveranstaltung im Braugut Hartmannsdorf Seite Gemeinsame Erzgebirgsrundfahrt für Unternehmer mit Partner/in (Netzwerkpartner Elke Fischer Net(z)) Seite 9 Fachbeiträge, Angebote und Werbung von Mitgliedsunternehmen Mobiles Gotteshaus In Kaliningrad steht Russlands erste ELA Kapelle (ELA Container GmbH Haren / Frankenberg) Seite 9-10 ELA in Frankenberg Standort in Sachsen feiert 20-jähriges Jubiläum (ELA Container GmbH Haren / Frankenberg) Seite 10 JOKA präsentiert Teppichboden-Kollektion Popcorn 17 aus Maisfasern Neue Standards in Qualität, Komfort und Nachhaltigkeit (W. & L. JORDAN GmbH Kassel) Seite 11 Bauträgerrecht Vergemeinschaftung des Anspruches auf Kostenvorschuss (ALTHOFF KIRNER & PARTNER RECHTSANWÄLTE Dresden) Seite Schnell-System für Bodenleger (INTOPLAN GmbH Amtsberg / OT Dittersdorf) Seite 13 Neuer dauerhafter Standort für RSS Kompaktanlage (PROV Produktions- und Vertriebsgesellschaft mbh Eilenburg) Seite 14 Wolkensteiner Weihnachtspost / Taschenkalender 2015 (Druckerei Gebrüder Schütze Wolkenstein) Seite Für LED Beleuchtung 50% Förderung / Zuschuss für Ihr Unternehmen (EL EuropeLights Deutschland GmbH Dresden) Seite 16 Angebot Sonderpreis für Heißwasserhochdruckreiniger (HBT Hydraulik- und BauTechnik GmbH Pirna) Seite 17 2

3 Fußgängerbrücke über die Gleise der DB Strecke Jena-Göschwitz (Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH Roßwein) Seite 18 Nichts wie weg bei dem Wetter Ab in den Süden, der Sonne hinterher.. (Reisebüro Grund Grünhain) Seite 19 Mal etwas zum Nachdenken (Unternehmensberatung Achim Meißner Schneeberg) Seite 19 Schützen Sie Ihr Privateigentum und Ihr Unternehmen (Zukos Chemnitz) Seite 20 Weiterbildungsangebote / Fachvorträge Energiestammtisch in Freiberg (Stadtwerke Freiberg AG) Seite Rat vom Fachanwalt: Der gesetzliche Mindestlohn (BSKP Dr. Broll Schmitt Kaufmann & Partner Dresden) Seite Unser Ziel ist Ihr Erfolg (AWU Management & Innovation GmbH Stollberg) Seite Von Mobile Devices bis zum Maschinenschutz: Hacker-Angriffe auf Klein und Groß (ebusiness-lotse Chemnitz / IHK Chemnitz) Seite Elektronische Vergabe Theorie und Praxis / Memmendorf (ebusiness-lotse Chemnitz / HWK Chemnitz) Seite Kundendatenschutz im Überblick / Chemnitz (ebusiness-lotse Chemnitz / IHK Chemnitz) Seite 24 Informationen vom Sächsischen Baustammtisch Wie geht es weiter 2015? Seite 24 Wir haben ein Problem Seite 25 Wir machen Werbung für unsere Mitgliedsunternehmen nach dem Zufallsprinzip Seite 25 Und nun die ausführlichen Informationen 3

4 Wir begrüßen neue Mitglieder im Sächsischen Baustammtisch Als neues Mitglied im Sächsischen Baustammtisch begrüßen wir recht herzlich: Kamine Herde Kachelöfen Steffen Klinger Rauschwitz Kamine Herde Kachelöfen regionales Handwerkernetzwerk Steffen Klinger Am Sandberg Rauschwitz bei Dresden Tel.: Fax: WWW: Unser Unternehmen besteht seit 1992 und entstand aus einem Industriebetrieb mit jahrzehntelanger Tradition in der keramischen Produktion. Seit 1992 wurden durch uns über 6000 Objekte (Kamine, Kachelöfen, Herde) konzipiert und auf höchstem technischem und handwerklichem Niveau von Fachhandwerkern erstellt. Getreu nach unserem Credo»Es gibt immer etwas, was man noch besser machen kann!«- erhalten wir von unseren Kunden viele positive Rückmeldungen über Kundenvergleiche, in denen wir bestätigt bekommen:»es war die beste Lösung«. Danke! Unser Leistungsangebot Entwurf und Gestaltung von Kaminen in Verbindung mit Speicheröfen Vollhausheizung auf Kamin- und Ofenbasis Kamine und Öfen mit Anbindung an Heizwasseranlagen Diverse Wärmespeicher (zum Beispiel Schamotten, Speckstein und Magnesite) Kaminanlagen und Ofenanlagen über mehrere Etagen Kamine mit beheizten Sitzbänken und Rückenlehnen Wir haben ein Herz für Ihren Alten. Ältere Kachelofenanlegen, mit zeitgemäßer Technik zu neuem Leben erwecken Individuelle Gestaltung nach den baulichen Gegebenheiten vor Ort, dadurch entstehen Unikate Verbindung von Küchenherden mit Öfen, Kochen & Backen wie Oma es tat Kamin- bzw. Ofenspeicheranlagen für Privat & Gewerbe (Hotels, Gaststätten, Freiluft-Feuerstätten oder Backöfen usw.) 4

5 Weitere Beispiele finden Sie auf unserer Homepage. Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: 5

6 Rückblick Veranstaltungen Sächsischer Baustammtisch in Glauchau Am fand wieder eine Ganztagsveranstaltung des Sächsischen Baustammtisches statt. Gastgeber war H+L Baustoff GmbH Glauchau, Veranstaltungsort das Bauzentrum in Glauchau. Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch Herrn Hommel, Prokurist der H+L Baustoff GmbH Glauchau und Herrn Berger, fand eine kurze Vorstellungsrunde statt, damit jeder weiß, wer an der Veranstaltung teilnimmt und als Kontakt interessant sein könnte. Im ersten Vortrag stellte Herr Hommel das Unternehmen vor, sowie das Klimaporensystem und die Produktionspalette. Anschließend fand eine Werksführung statt. FLIGHTSEEING, ein junges Unternehmen aus Dresden, begleitete uns aus der Luft zum Werk. Der Kontakt zu FLIGHTSEEING entstand zur Netzwerkmesse Dresdner Weitsicht. Für dieses Unternehmen gibt es sicher auch interessante Einsatzmöglichkeiten im Bauwesen, z.b. für erste Sichtungen von Bautenzuständen ohne Gerüst. Den Flug sehen Sie hier: 6

7 Einige Bilder von der Werksbesichtigung. Eine Powerpointpräsentation finden Sie demnächst auf unserer Homepage im Archiv. Anschließend gab es leckeres beim Chinesen zur Stärkung für den restlichen Tag. Weitere Vorträge folgten am Nachmittag. Herr Schröder und Herr Hucke, MINDWORK Werbeagentur, referierten zu den Themen Marketing für das Bauwesen und Strategie & Netzwerk für mehr Erfolg Die Präsentation finden Sie unter folgendem Link: 19_11_2014 MINDWORK.pdf Herr Wanitschka, nanolamina Oberflächentechnik OHG, referierte zu Innovationen für das Bauwesen auf Basis der Nano- und Silikattechnologie. Den Vortrag finden Sie im nächsten Newsletter. Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: 7

8 Herr Münch, eisplus GmbH Döbeln, stellte in seinem Vortrag innovative Strahltechniken im Bauwesen vor. Den Vortrag finden Sie unter folgendem Link: 19_11_2014 Praesentation_eisPlus_Trockeneisstrahlen.pps Leider mussten wir im Vortrag die eingebauten Videos ausblenden, da sonst die Präsentation zu groß geworden wäre. An diesem Problem arbeiten wir. Ab 2015 werden wir bei YouTube einen eigenen Videokanal einrichten. Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: Abschließend gab es noch Informationen vom Sächsischen Baustammtisch zum Thema: Das Ziel bestimmt den Weg Netzwerkstrategie Sächsischer Baustammtisch 19_11_2014 SB_in_Glauchau_ pps Gegen Uhr war dann auch der letzte Teilnehmer Richtung Heimat unterwegs. Ein langer Tag mit vielen neuen Eindrücken und Kontakten ging zu Ende. Vielen Dank an die Organisatoren unseres Baustammtisches!! Herr Hommel, Frau Rapke, H+L Baustoff GmbH Glauchau und Herrn Wanitschka, nanolamina Oberflächentechnik OHG Glauchau. Vorschau Veranstaltungen Jahresabschlussveranstaltung im Braugut Hartmannsdorf Für Kurzentschlossene Teilnahme ist noch möglich, auch nach dem Anmeldeschluss ( ). Aber bitte nicht zu lange warten, da wir für die Gewährleistung des leiblichen Wohls das Buffet ggf. nachbestellen müssen. Über 60 Unternehmer treffen sich zum Jahresabschluss. Sicher auch eine Gelegenheit für neue Geschäftskontakte. 8

9 Hier nochmals Einladung und Rückmeldung: Einladung: Anmeldung (auch direkt am PC ausfüllbar): Gemeinsame Erzgebirgsrundfahrt für Unternehmer mit Partner/in (Netzwerkpartner Elke Fischer Net(z)) Am ab Uhr begeben wir uns auf Fahrt, vom Treffpunkt Parkplatz an der B 174 in Hohndorf in Richtung Holzhau Neuhausen Deutschneudorf Seiffen Olbernhau. Die Einladung mit dem Tagesablauf finden Sie unter folgendem Link: 19_11_2014 Einladung_-_Erzgebirgsrundfahrt_2014.pdf Interessenten melden sich bitte umgehend bei Elke Fischer an, unter: Fachbeiträge, Angebote und Werbung von Mitgliedsunternehmen Mobiles Gotteshaus In Kaliningrad steht Russlands erste ELA Kapelle (ELA Container GmbH Haren / Frankenberg) Ein besonderer Moment für die Gemeinde des Heiligen Antonius in Kaliningrad: Seit 70 Jahren findet im Ort nun erstmals wieder ein Gottesdienst statt. Die dafür eigens errichtete Kapelle stammt vom emsländischen Raumspezialisten ELA. Eine Kooperation mehrerer ELA Standorte in Deutschland, Polen und Litauen machte dieses außergewöhnliche Projekt möglich. Weiterlesen unter folgendem Link: 19_11_2014 1_ELA.pdf 9

10 ELA in Frankenberg Standort in Sachsen feiert 20-jähriges Jubiläum (ELA Container GmbH Haren / Frankenberg) Deutschland als Basis, Europa als Ziel diesen Leitgedanken verfolgt ELA seit seiner Gründung Anfang der siebziger Jahre. Einen großen Schritt zur Ausbau der Basis in Deutschland wagte der Containerspezialist im November 1994 mit der Gründung des ELA Tochterunternehmens Chemco im sächsischen Frankenberg bei Chemnitz. Später wurde Chemco in ein ELA Miet-Center eingegliedert. Dieses Jahr feiert der ELA Standort in Frankenberg sein 20-jähriges Bestehen. Weiterlesen unter folgendem Link: 19_11_2014 2_ELA.pdf Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: 10

11 JOKA präsentiert Teppichboden-Kollektion Popcorn 17 aus Maisfasern Neue Standards in Qualität, Komfort und Nachhaltigkeit (W. & L. JORDAN GmbH Kassel) Nachhaltige Produkte sind keine Nische mehr. Vielmehr avanciert Nachhaltigkeit gerade bei den heutigen aufgeklärten Verbrauchern vom Trend zum Lebensstil. Jordan hat bereits früh die Tragweite dieser Entwicklung registriert und Bodenbeläge aus regenerativen, natürlichen Ressourcen in sein umfangreiches Sortiment aufgenommen. Mit der neuen Teppichboden-Kollektion JOKA Popcorn 17 baut die Nr.1 der Branche ihr Angebot in diesem Bereich weiter aus und präsentiert ein höchst attraktives, hochwertiges Tuftingprogramm auf Basis von Mais. Weiterlesen unter folgendem Link: 19_11_2014 JOKA.pdf PR Kontakt: Christine Lambrecht Stefanie Kerpen Besuchen Sie uns im Internet: Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: 11

12 Bauträgerrecht Vergemeinschaftung des Anspruches auf Kostenvorschuss (ALTHOFF KIRNER & PARTNER RECHTSANWÄLTE Dresden) 12

13 Diesen Beitrag hat erstellt: Rechtsanwalt Stefan Heiden Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: Schnell-System für Bodenleger (INTOPLAN GmbH Amtsberg / OT Dittersdorf) Im Newsletter Monat Oktober stellten wir unser Schnell-System für Fliesenleger vor. Heute: Unser Schnell-System für Bodenleger. Alle Fakten zu unserem Schnell-System für Bodenleger finden Sie in unserem Prospekt: Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: 19_11_2014 Intoplan.pdf 13

14 Neuer dauerhafter Standort für RSS Kompaktanlage (PROV Produktions- und Vertriebsgesellschaft mbh Eilenburg) Kassel: Nach mehreren erfolglosen Versuchen mit anderen Anbieter wandte sich KASSELWASSER an den Verfahrensentwickler des Flüssigbodenverfahrens. Nach einer Erprobungsphase von ca. 3 Monaten hat KASSELWASSER, Eigenbetrieb der Stadt Kassel, sich entschlossen eine RSS Kompaktanlage zu erwerben. Zur Erhöhung der Effektivität wird diese Anlage mit einem Bunkerband betrieben. Nach dieser umfangreichen Testphase mit schwerst bindigen Ausgangsböden zeigte sich, dass RSS Flüssigboden die hohen Materialanforderungen erfüllen kann. Besagte Kompaktanlage konnte in der vergangenen Woche geliefert und aufgestellt werden. Nun werden die Unternehmen, welche für KASSELWASSER Bauaufträge durchführen, von der Kompaktanlage mit dem speziellen Verfüllmaterial versorgt. Die Materialanforderungen können hier speziell auf die verschiedenen Bauvorhaben abgestimmt werden. Mittels unterschiedlicher Rezepturen können verschiedene Konsistenzen, Refixierungsgrade und Bodeneigenschaften erreicht werden. Diese Vielfältigkeit war dem Betreiber hier sehr wichtig. Im Bedarfsfall können sogar spezifische Eigenschaften wie Volumenkonstanz, Belastbarkeit, das Schwind- und Quellverhalten, die Schwingungsdämpfung, gezielt verändert werden. Da die Rückverfestigung nicht primär von der Wirkung hydraulischer Bindemittel sondern hauptsächlich von der kristallinen Wasseranlagerung des Zugabewassers in der Bodenmatrix abhängt. Nebenstehend sehen Sie dazu eine Probeverfüllung mit dünnflüssigem RSS Flüssigboden. Dieser könnte auch so eingestellt werden, dass hier das Einbringen mittels Pumpfahrzeug möglich wäre. Kontaktaufnahme: KASSELWASSER Eigenbetrieb der Stadt Herr Claus-Michael Schmidt Sachgebietsleiter / Neubau oder PROV Produktions- und Vertriebsgesellschaft mbh Herr Andreas Räthel Vertrieb Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: 19_11_2014 News.pdf Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: 14

15 Wolkensteiner Weihnachtspost / Taschenkalender 2015 (Druckerei Gebrüder Schütze Wolkenstein) Wir haben wieder Angebote, die ich Ihnen gern weitergeben möchte. Taschenkalender für 2015 mir Ihrer Visitenkarte und die Wolkensteiner Weihnachtspost. Übrigens: Unser Mitgliedsunternehmen macht Druck Nicht auf Sie sondern für Sie.. Alles, was Sie für Ihren geschäftlichen Verkehr benötigen. Rufen Sie einfach in Wolkenstein an und lassen Sie sich beraten. 15

16 Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: Für LED Beleuchtung 50% Förderung / Zuschuss für Ihr Unternehmen (EL EuropeLights Deutschland GmbH Dresden) Fördermöglichkeit für LED Beleuchtung nur noch bis Internet: Tel.: 0700/ Für Rückfragen: 0172/ Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: 16

17 Angebot Sonderpreis für Heißwasserhochdruckreiniger (HBT Hydraulik- und BauTechnik GmbH Pirna) HBT Hydraulik- u. BauTechnik GmbH Lohmener Straße 13 b Pirna Tel.: Fax: Als Fachhändler für Nilfisk-ALTO Reinigungsgeräte bieten wir Ihnen aus einer Sonderaktion an Heißwasserhochdruckreiniger NEPTUNE 4-54X Sonderpreis von 2.200,00 zzgl. 19% MwSt. Kaltwasserhochdruckreiniger POSAEIDON 4-36 XT. Sonderpreis von 750,00 zzgl. 19% MwSt. (zeitlich befristetes Angebot bis zum nur solange der Vorrat reicht). Sprechen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gern bei allen Problemen rund um die professionelle Reinigung. Der NEPTUNE 4-54X steht für hohe Leistungsfähigkeit, einfache Bedienung und hervorragende Reinigungsergebnisse. Der POSEIDON 4-36 XT ist robust und leistungsfähig. Er ist bestens für kleinere bis mittlere Handwerksbetriebe geeignet. Technische Daten NEPTUNE 4-54X POSEIDON 4-36XT Druck (bar): Wasserleistung Qmax (l/h): Max. Zulauftemperatur: Abmessungen L x B x H (mm): 1053 x 685 x x 380 x 1030 Elektrischer Anschlusswert (V/~/Hz/A): 400/3/50/14,7 400/3/50/7,3 Lieferumfang HD Schlauch 15m DN10 HD Schlauch 15m DN6 Ergo 2000 Pistole Ergo 2000 Pistole Reinigungsmittelinjektor Schlauchtrommel und dosiersystem Reihenkolbenpumpe Abnehmbarer 4l Schlauchtrommel Reinigungsmitteltank Tornado Plus Strahlrohr Strahlrohr mit 4-in.1 ohne Düse Düsenkopf Tornado Plus Düse Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: 17

18 Fußgängerbrücke über die Gleise der DB Strecke Jena-Göschwitz (Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH Roßwein) Nicht nur der Streik der Bahn stellt Reisende vor eine große Herausforderung. Auch Baumaßnahmen an Bahngleisen sorgen für Stress, wenn man dadurch nicht an das gewünschte Gleis zur Abfahrt kommt. Um den Reisenden den Weg zu Ihrem Gleis gefahrlos zu ermöglichen, hat die Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH eine Fußgängerbehelfsbrücke aus Gerüst über die Gleise errichtet. Diese Behelfsbrücke hatte Länge von insgesamt 50 m und führte zum Teil in einer Höhe von ca. 5,50 m und in 1,50 m über die Gleise und den Zugverkehr hinweg. Um diese Stützweite von 50 m zu gewährleisten, kamen Layher-Modulgerüst mit einer Lastaufnahme von 5 kn/qm und ein 20 m und ein 10 m langer Layher-Brückenträger mit Kindersicherungsgeländer zum Einsatz. Der Zugang zu dieser Fußgängerbehelfsbrücke erfolgte über 3 Layher-Fluchttreppentürme. Um die Beeinträchtigungen im Zugverkehr so gering wie möglich zu halten, wurde die Behelfsbrücke abseits der Gleise vom eigenen Fachpersonal der Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH die Brückenfachwerkträger vormontiert und währende der Sperrzeiten in der Nacht innerhalb von 2 Stunden mit einem Autokran eingehoben. Dank der langjährigen Erfahrung, des Know-how des Spezialgerüstbauunternehmens und der guten Zusammenarbeit mit Statiker, Prüfstatiker und Kranfirma lief alles reibungslos. Nähere Erläuterungen zum Leistungsspektrum des Spezialgerüstbau-Unternehmens finden Sie auf Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: 18

19 Nichts wie weg bei dem Wetter Ab in den Süden, der Sonne hinterher.. (Reisebüro Grund Grünhain) Es gibt immer einen GRUND für eine Reise!! Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: Einfach und unkompliziert! Anrufen Ihre Wünsche nennen und ab in den Urlaub, der Sonne hinterher Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: Mal etwas zum Nachdenken (Unternehmensberatung Achim Meißner Schneeberg) Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: 19

20 Schützen Sie Ihr Privateigentum und Ihr Unternehmen (Zukos Chemnitz) Ihre Wohnung, Ihr Unternehmen ist sicher? Das denken Sie? Machen wir doch mal ein Experiment. Klicken Sie auf Geben Sie den Suchbegriff Schlagschlüssel ein. Schauen Sie sich die Videos an und Sie werden staunen. Im nächsten Newsletter zeigen wir Ihnen, dass auch Fenster und Türen in vielen Fällen nicht sicher sind, auch wenn der Hersteller Sie diesbezüglich anpreißt. Übrigens zur Jahresabschlussveranstaltung am in Hartmannsdorf können Sie testen, wie man sich vor Einbrechern schützen kann. Wir bauen an diesem Tag unser Nebelzelt für Sie auf. Ein Partygag mit ernstem Hintergrund. ZUKOS Lizenzpartner Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit / Sicherheitstechnik Dipl.-Ing.(FH) Hochbau, Sicherheitsingenieur Udo Berger Leipziger Straße 3, Freiberg Tel./Fax: 03731/33027 / Mobil: Internet : Internet : Fred Müller Sicherheitsberater Bebelplatz 3, Freiberg Tel.: Fax: 03731/ Internet: Sind Sie sicher? Wir helfen wenn Sie möchten. 20

21 Weiterbildungsangebote / Fachvorträge Energiestammtisch in Freiberg (Stadtwerke Freiberg AG) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Interessenten, gern möchten wir Sie heute wieder über die kommende Veranstaltung des Freiberger Energiestammtisches Ende des Monats informieren. Der Wärmebedarf von Gebäuden stellt einen bedeutenden Anteil an der Gesamtenergiebilanz Deutschlands dar. Aus diesem Grund hat sich Deutschland auch zum Ziel gestellt, bis 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu realisieren. Um dafür entsprechende Anreize zu schaffen, gibt es eine Vielzahl von Förderprogrammen. Wie jeder Hausbesitzer die gebotenen Fördermöglichkeiten nutzen kann, um eine energetische Sanierung oder den Neubau einer Immobilie wirtschaftlich und zweckmäßig durchzuführen, wird das Thema unserer letzten Veranstaltung im Jahr 2014 sein. Unsere Referentin Dipl.-Ing. Freia Frankenstein-Krug von der Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH aus Dresden wird Ihnen die wichtigsten Hinweise geben und gern Ihre Fragen beantworten. Wann: Wo: Montag, 24. November 2014; 19:00 Uhr Karl-Kegel-Straße 75, Freiberg Alle Interessenten sind gern zu dieser öffentlichen und kostenlosen Veranstaltung willkommen. Wir freuen uns auf das gemeinsame Gespräch! Isabel Küchenmeister Team Vertrieb Stadtwerke Freiberg AG Poststraße 5, Freiberg / Sachsen Telefon: Telefax: Rat vom Fachanwalt: Der gesetzliche Mindestlohn (BSKP Dr. Broll Schmitt Kaufmann & Partner Dresden) Nach dem Mindestlohngesetz (MiLoG) gilt in Deutschland ab dem ein flächendeckender allgemeiner gesetzlicher Mindestlohn. Danach haben grundsätzlich alle volljährigen Arbeitnehmer somit auch Aushilfen und Rentner - einen unabdingbaren Anspruch auf Zahlung eines gesetzlichen Mindestarbeitslohns. Die Ausnahmen vom Mindestlohn sind auf wenige Personengruppen beschränkt: Jugendliche unter 18 Jahren ohne abgeschlossene Berufsausbildung, Auszubildende, ehrenamtlich Tätige, Praktikanten, Langzeitarbeitslose in den ersten sechs Monaten der Beschäftigung sind nicht erfasst und für Zeitungszusteller wird der Mindestlohn schrittweise eingeführt. Bis sind gewisse tarifliche Abweichungen auf der Grundlage des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes und des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes möglich. Nach 1 I MiLoG hat ab jeder Arbeitnehmer (m/w) Anspruch auf Zahlung eines Mindestlohns in Höhe von 8,50 Euro brutto je Zeitstunde, somit umgerechnet bei einer durchschnittlichen Wochenarbeitszeit von 40 Stunden in Höhe von 1.470,50 EUR brutto monatlich. Das Gesetz ist jedoch lückenhaft: Was versteht man unter einer Zeitstunde? Wie 21

22 werden zusätzliche Vergütungen in Form von Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Gratifikationen, Zulagen, Zuschlägen, Provisionen, Prämien, etc behandelt? Vorsicht: bei Unterschreitung des Mindestlohns müssen Arbeitgeber nicht nur mit Nachforderungen von Arbeitnehmern und Sozialversicherungsträgern, sondern auch mit Geldbußen rechnen. Der Vortrag "Der gesetzliche Mindestlohn" von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Christian Rothfuß am Dienstag, , um Uhr, Kanzlei BSKP, Fetscherstraße 29, Dresden beantwortet Ihre Fragen und zeigt Ihnen, wie Sie die Anforderungen des Gesetzes umsetzen. Um Anmeldung per Telefon unter 0351/ oder per an oder über die Homepage wird gebeten. Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: Unser Ziel ist Ihr Erfolg (AWU Management & Innovation GmbH Stollberg) 22

23 Unser Ziel ist Ihr Erfolg Ideen werden Wirklichkeit Unternehmensberatung / Konzepte / Coaching / Betriebswirtschaftliche Weiterbildungen Flyer AWU Management & Innovation GmbH: 20_11_2014 Flyer.pdf Seminar Betriebswirtschaftliche Grundlagen : 19_11_ pdf Modulare betriebswirtschaftliche Weiterbildungen 2015: 19_11_ pdf Mitglied im Sächsischen Baustammtisch Link zur Mitgliederseite: Von Mobile Devices bis zum Maschinenschutz: Hacker-Angriffe auf Klein und Groß (ebusiness-lotse Chemnitz / IHK Chemnitz) Etwa 80 Prozent aller Deutschen nutzen das Internet für geschäftliche und für private Aktivitäten. Auch die Wirtschaft ist zunehmend mit dem Internet verbunden: die Geschäfte von 50 % aller Unternehmen in Deutschland sind heutzutage mittel bis stark vom Internet abhängig. Die IT-Sicherheitslage ist nach wie vor angespannt. Die Bedrohungen, Angriffe auf mittelständische Unternehmen nehmen zu. Wie tickt der Angreifer, der Hacker wirklich? Flyer und Anmeldung: 19_11_2014 Flyer.pdf Elektronische Vergabe Theorie und Praxis / Memmendorf (ebusiness-lotse Chemnitz / HWK Chemnitz) An der elektronischen Vergabe von Aufträgen geht kein Weg vorbei. Bereits ab 2016 werden alle Ausschreibungs- und Vergabeunterlagen im öffentlichen Bereich nur noch elektronisch verfügbar sein. Das bedeutet, dass sich auch die Auftragnehmer (Interessenten/Bieter) auf diese Situation rechtzeitig einstellen müssen, um nicht plötzlich vom Zugang zu neuen Aufträgen abgeschnitten zu werden. Im privaten und gewerblichen Umfeld ist dieser Trend schon lange Zeit zu beobachten. Hier gibt es bereits Auftraggeber, die ihre Ausschreibungs- und Vergabeverfahren nur noch elektronisch abwickeln. Das verschafft den Auftraggebern aber auch den Auftragnehmern erhebliche Vorteile. Unsere Veranstaltung gibt Ihnen Einblicke in den aktuellen Stand der E-Vergabe: 19_11_2014 evergabe.pdf 23

24 Kundendatenschutz im Überblick / Chemnitz (ebusiness-lotse Chemnitz / IHK Chemnitz) Jedes Unternehmen lebt vom Verkauf seiner Produkte oder Dienstleistungen. Dazu ist das zielgruppengenaue Ansprechen von Konsumenten ein effizientes Mittel. Aber nicht alles, was betriebswirtschaftlich sinnvoll oder technisch möglich ist, darf auch umgesetzt werden. Der Grund dafür sind unterschiedlichste gesetzliche Regelungen. Der praxisorientierte Workshop gibt einen Überblick über zulässige Maßnahmen als auch über unerlaubte Aktionen. Außerdem erhalten Sie Hinweise zu Informationspflichten und Sanktionen. Flyer und Rückmeldung unter folgendem Link: 19_11_2014 KDS.pdf Informationen vom Sächsischen Baustammtisch Wie geht es weiter 2015? Festhalten an dem, was sich bewährt hat, neue Ideen einbringen. Das dürfte unser Netzwerk Bau auch 2015 weiterbringen. - Veranstaltungen an wechselnden Standorten Sachsens mit Betriebs- oder Baustellenbesichtigungen - Kennenlern-Tag als bewährte Veranstaltung einplanen - Fachvorträge zu unseren Veranstaltungen aus allen relevanten Bereichen - Einbeziehung neuer, innovativer Unternehmen in unser Netzwerk - Ergänzung durch noch fehlende Branchen / Gewerke des Baugewerbes - Informationsfluss durch monatliche Newsletter. Außer Juli/August und November/Dezember, jeweils nur ein Newsletter Urlaub und Auszeit muss auch mal sein. - Dienstleistungen für unsere Mitglieder. Kostenlose Werbung, Infos usw. in den Newslettern. - QR-Codes kostenlos für unsere Mitglieder - Kommunikation untereinander - Bekanntheitsgrad schafft Aufträge - Eine wunderschöne Jahresabschlussveranstaltung - Kontakte schaden nur dem, der keine hat.. Sie haben Ideen, wie wir noch besser werden können? oder Ich freue mich auf Ihre Ideen. 24

25 Wir haben ein Problem Mehrere Unternehmen haben sich auch 2014 für die Mitgliedschaft im Sächsischen Baustammtisch angemeldet, aber zur Mitgliedschaft ist es nicht gekommen. Warum? Wir brauchen Ihre Daten, Firmengeschichte, Leistungsprofil, um Ihre Seite auf unserer Page zu erstellen. Im Alltagsgeschäft geht dieses häufig unter. Daher unser Vorschlag an Sie. Wenn Sie Mitglied im Sächsischen Baustammtisch werden wollen, melden Sie sich bitte über den Button auf unserer Startseite an oder schreiben Sie eine formlose Mail an Wenn Sie uns erlauben, Bilder und Informationen von Ihrer Homepage zu nutzen, gestalten wir Ihre Seite auf unserer Page. Kein Aufwand für Sie, Sie müssen nur noch Ihr ok. geben. Änderungen und Ergänzungen sind jederzeit kostenlos möglich. Wir machen Werbung für unsere Mitgliedsunternehmen nach dem Zufallsprinzip Link zur Mitgliederseite: Link zur Mitgliederseite: Alle Informationen dieses Newsletters erfolgen ohne Gewähr für ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung abgerufener Informationen ergeben, Haftung übernommen. Wenn Sie keine Informationen mehr vom Sächsischen Baustammtisch erhalten möchten, dann senden Sie bitte eine Mail an Sie werden dann unverzüglich aus unserem Verteiler gelöscht. 25

Sächsischer Baustammtisch

Sächsischer Baustammtisch Sächsischer Baustammtisch Leipziger Straße 3 09599 Freiberg Tel.: 03731/215006 Fax: 03731/33027 Handy: 0172 3510310 Internet: www.saechsischer-baustammtisch.de Mail: info@saechsischer-baustammtisch.de

Mehr

Sächsischer Baustammtisch

Sächsischer Baustammtisch Sächsischer Baustammtisch Leipziger Straße 3 09599 Freiberg Tel.: 03731/215006 Fax: 03731/33027 Handy: 0172 3510310 Internet: www.saechsischer-baustammtisch.de Mail: info@saechsischer-baustammtisch.de

Mehr

Mindestlohn. Unternehmerstammtisch des Unternehmerverband Barnim e.v. am 11.03.15 in Bernau

Mindestlohn. Unternehmerstammtisch des Unternehmerverband Barnim e.v. am 11.03.15 in Bernau Mindestlohn Unternehmerstammtisch des Unternehmerverband Barnim e.v. am 11.03.15 in Bernau Dozent: Rechtsanwalt Wendelin Monz Fachanwalt für f r Arbeitsrecht Fachanwalt für f r Bau- und Architektenrecht

Mehr

Von. Dr. Christopher Hilgenstock, LL.M. (Wellington) Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht, Hannover

Von. Dr. Christopher Hilgenstock, LL.M. (Wellington) Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht, Hannover Das Mindestlohngesetz Von Dr. Christopher Hilgenstock, LL.M. (Wellington) Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht, Hannover Verlag C.H. Beck München 2014 Vorwort Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis

Mehr

Mindestlohn Was muss ich beachten?

Mindestlohn Was muss ich beachten? Mindestlohn Was muss ich beachten? Dr. Marcus Bauckmann Diplom-Jurist (Univ. Kiel) Rechtsanwalt und Mediator (Harvard Law School) Wirtschaftsmediator (CVM/MuCDR) + (IHK) staatlich anerkannte Gütestelle

Mehr

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement 7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement Generation Y - anders arbeiten, leichter leben 17. September 2015, Leipzig Inhalt Sehr

Mehr

Sächsischer Baustammtisch

Sächsischer Baustammtisch Sächsischer Baustammtisch Leipziger Straße 3 09599 Freiberg Tel.: 03731/215006 Fax: 03731/33027 Handy: 0172 3510310 Internet: www.saechsischer-baustammtisch.de Mail: info@saechsischer-baustammtisch.de

Mehr

Sächsischer Baustammtisch

Sächsischer Baustammtisch Sächsischer Baustammtisch Leipziger Straße 3 09599 Freiberg Tel.: 03731/215006 Fax: 03731/33027 Handy: 0172 3510310 Internet: www.saechsischer-baustammtisch.de Mail: info@saechsischer-baustammtisch.de

Mehr

Sächsischer Baustammtisch

Sächsischer Baustammtisch Sächsischer Baustammtisch Leipziger Straße 3 09599 Freiberg Tel.: 03731/215006 Fax: 03731/33027 Handy: 0172 3510310 Internet: www.saechsischer-baustammtisch.de Mail: info@saechsischer-baustammtisch.de

Mehr

Mindestlohn: Checkliste für Unternehmen

Mindestlohn: Checkliste für Unternehmen Mindestlohn: Checkliste für Unternehmen 1 Allgemeines 2 Das müssen Sie beachten 3 Das müssen Sie bei den jeweiligen Arbeitnehmertypen prüfen 3.1 Stundenlohnempfänger 3.2 Gehaltsempfänger 3.3 Geringfügig

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Rechte im Praktikum und Nebenjob

Rechte im Praktikum und Nebenjob Rechte im Praktikum und Nebenjob Bodo Seiler (IG Metall Karlsruhe) Agenda Was ist überhaupt ein Praktikum? Verschiedene Arten von Praktika und deren Unterscheidung Rechtliche Stellung von Praktikanten

Mehr

2013: Seminare für die Wohnungswirtschaft Einladung

2013: Seminare für die Wohnungswirtschaft Einladung 2013: Seminare für die Wohnungswirtschaft Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen wieder ein für die Wohnungswirtschaft maßgeschneidertes Seminar an. Dazu laden wir

Mehr

Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum

Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum Forum mit unabhängigen Experten 11. Februar 2014 in Hannover, Copthorne Hotel 12. Februar 2014 in Hamburg, Gastwerk Hotel 13. Februar 2014 in Kiel, ATLANTIC

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015

Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015 Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015 Daten und Fakten im Überblick Museumsadresse: THE STORY OF BERLIN Kurfürstendamm 207-208 10719 Berlin Firmensitz: STORY OF BERLIN GmbH & CO. Ausstellungs

Mehr

Sächsischer Baustammtisch

Sächsischer Baustammtisch Sächsischer Baustammtisch Leipziger Straße 3 09599 Freiberg Tel.: 03731/215006 Fax: 03731/33027 Handy: 0172 3510310 Internet: www.saechsischer-baustammtisch.de Mail: info@saechsischer-baustammtisch.de

Mehr

Herausforderung gesetzlicher Mindestlohn

Herausforderung gesetzlicher Mindestlohn www.pwc.de Das Mindestlohngesetz verpflichtet Unternehmen seit dem 1. Januar 2015 zur Zahlung des gesetzlich festgelegten Mindestlohns. Hinzu kommen zahlreiche weitere Anforderungen. Wir unterstützen Sie

Mehr

Die Tagung findet auf Einladung der Firma Ottobock am Dienstag, den 29. April 2014 in Duderstadt statt.

Die Tagung findet auf Einladung der Firma Ottobock am Dienstag, den 29. April 2014 in Duderstadt statt. Harald Hartmann Werderscher Markt 15 D-10117 Berlin Fon +49 (0)30 41 40 21-19 Fax +49 (0)30 41 40 21-33 www.spectaris.de Einladung zur Frühjahrstagung Marketing und Kommunikation Verband der Hightech-Industrie

Mehr

DGCS unterwegs Risikomanagement und Personalcontrolling

DGCS unterwegs Risikomanagement und Personalcontrolling Themen: Innovatives Finanzierungsmodell für neue Wohnformen - Konzept zum Aufbau einer Bürger-stiften-Zukunft gag gewinnt Ideenpreis Immobilien für eine alternde Gesellschaft Ferdinand Schäffler, Evangelische

Mehr

DEURAG. Das Unternehmen.

DEURAG. Das Unternehmen. . Das Unternehmen. 02 DEurag / impressum / inhalt 03 Inhalt Das Unternehmen 04 Vertriebsphilosophie 06 Anspruch und Kompetenz 08 Produkte und Service 10 Erfolge 12 Standorte 14 Impressum Deutsche Rechtsschutz-Versicherung

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Unternehmensübergreifender Personaleinsatz

Unternehmensübergreifender Personaleinsatz Unternehmensübergreifender Personaleinsatz Arbeitsrechtliche Probleme und Lösungen bei Matrixstrukturen Einladung zum Arbeits(Rechts)Frühstück am 29. September 2015 in Berlin 30. September 2015 in Düsseldorf

Mehr

Selbstbestimmtes Leben im Alter

Selbstbestimmtes Leben im Alter Gemeinsame Fachtagung des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. und des Kommunalen Sozialverbandes Sachsen Selbstbestimmtes Leben im Alter 12. und 13. November 2007 Ramada Hotel Dresden

Mehr

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien An die Empfänger unserer Rundschreiben Düsseldorf, 15.12.2008 Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den Sehr geehrte Damen und Herren, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie Saudi-Arabien

Mehr

So berechnen Sie Arbeitszeit und Mindestlohn richtig

So berechnen Sie Arbeitszeit und Mindestlohn richtig So berechnen Sie Arbeitszeit und Mindestlohn richtig DVZ-Symposium Der Mindestlohn und seine Folgen für Logistikunternehmen Hamburg, 24. März 2015 Marcus Menster Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b Business as usual. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b 1 DAB bank Der Investmentkongress 2015. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. Eine neue Dimension in Raum

Mehr

Praxismarketing Next level

Praxismarketing Next level -Programm Samstag, 15.08.2015 Rahmenprogramm 10:00 16:00 Der Samstagvormittag und -mittag sind zur individuellen Gestaltung freigehalten Profitieren Sie vom Wissen unserer Referenten Thomas Pendele Gastgeber

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

Änderungen bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung ab Januar 2015 Gesetzlicher Mindestlohn ab Januar 2015 - Tarifautonomiestärkungsgesetz

Änderungen bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung ab Januar 2015 Gesetzlicher Mindestlohn ab Januar 2015 - Tarifautonomiestärkungsgesetz Änderungen bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung ab Januar 2015 Gesetzlicher Mindestlohn ab Januar 2015 - Tarifautonomiestärkungsgesetz Stand: Januar 2015 Gesetzliche Grundlage Am 16.08.2014 ist das Tarifautonomiestärkungsgesetz

Mehr

herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE:

herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE: Insider-Info Nr. 41 für Immobilienfinanzierer Hallo, herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE:

Mehr

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen VVB - Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb An die Mitglieder und Gäste der Fachkreise Versicherungsrecht, Makler & Marketing / Vertrieb Christian Otten +49 (208) 60 70 53 00 christian.otten@vvb-koeln.de

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren Schupp & Partner ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren SCHUPP & PARTNER ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 29. Oktober 2009, 15:30 Uhr Grußwort der Bayerischen Staatssekretärin für

Mehr

Schritten zum. Mit einfachen. neuen Auftritt. Michael Baldamus Dipl.-Ing. inhaber, visuelle kommunikation. adresse kontakt internet

Schritten zum. Mit einfachen. neuen Auftritt. Michael Baldamus Dipl.-Ing. inhaber, visuelle kommunikation. adresse kontakt internet Mit einfachen Schritten zum neuen Auftritt Professionelles Marketing mit MindRefresher Schulungen und Beratung MindRefresher berät und schult Sie und Ihr Personal rund um das Thema Marketing und Kommunikation.

Mehr

Anleitung zur Händler-Website

Anleitung zur Händler-Website Anleitung zur Händler-Website Sehr geehrte Damen und Herren, im Sommer dieses Jahres haben wir die MARCO TOZZI Website neu gestaltet. Die neue Website bietet mehr Übersicht, Service und Unterhaltung für

Mehr

Herzlich Willkommen zu unserer Informationsveranstaltung. Mindestlohn und Auswirkungen auf die Praxis - Neue Aufzeichnungs- und Meldepflichten

Herzlich Willkommen zu unserer Informationsveranstaltung. Mindestlohn und Auswirkungen auf die Praxis - Neue Aufzeichnungs- und Meldepflichten Folie 1 Herzlich Willkommen zu unserer Informationsveranstaltung Mindestlohn und Auswirkungen auf die Praxis - Neue Aufzeichnungs- und Meldepflichten Folie 2 Ihr heutiger Referent: Jörg Böttner - Steuerberater

Mehr

Social Media ist nicht nur Facebook und darum haben wir jetzt auch ein Blog!

Social Media ist nicht nur Facebook und darum haben wir jetzt auch ein Blog! MediaAnalyzer Newsletter April 2011 Ostern steht vor der Tür und die Schokoladenosterhasen haben schon lange den Weg in die Supermarktregale gefunden. Aber welche werden gekauft? Der Schmunzelhase oder

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

K+H Software Kundentag und 30-jähriges Firmenjubiläum

K+H Software Kundentag und 30-jähriges Firmenjubiläum Seite 1 von 5 K+H Software Kundentag und 30-jähriges Firmenjubiläum Eine Rekordteilnehmerzahl von über 100 Personen war der Einladung zum K+H Kundentag am 18. Juni 2015 ins Kloster Fürstenfeld in Fürstenfeldbruck

Mehr

Beschäftigung von Minderjährigen

Beschäftigung von Minderjährigen Beschäftigung von Minderjährigen Möglichkeit und Grenzen der Beschäftigung Ihr Ansprechpartner: Ass. Robert Neuhaus Telefon: 02 03-28 21-346 Telefax: 02 03-2 65 33 1. Stundenweise Beschäftigung von schulpflichtigen

Mehr

Einladung zum Unternehmerstammtisch

Einladung zum Unternehmerstammtisch Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmerverein Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg Abtl. Wirtschaft, Bürgerdienste und Ordnungsamt Einladung zum Unternehmerstammtisch Sehr geehrte Damen und Herren, der Friedrichshain-Kreuzberger

Mehr

EINLADUNG. 21. Juni 2011 von 18.00-20.00 Uhr

EINLADUNG. 21. Juni 2011 von 18.00-20.00 Uhr Eine Veranstaltung von: EINLADUNG 21. Juni 2011 von 18.00-20.00 Uhr Top-Themen: ERP im Mittelstand - eine Standortbestimmung und Ausblick Sicherer Betrieb eines ERP-Systems, auch in den Filialen Erfolgsfaktoren

Mehr

Für den Verein Mitglieder gewinnen und binden

Für den Verein Mitglieder gewinnen und binden Für den Verein Mitglieder gewinnen und binden Dr. Frank Weller Rechtsanwalt und Mediator Europäisches Institut für das Ehrenamt Dr. Weller Warum Mitglied in einem Verein? unterschiedliche Motivation, z.b.

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Der neue gesetzliche Mindestlohn

Der neue gesetzliche Mindestlohn Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 122483 Der neue gesetzliche Mindestlohn Inhalt Der neue gesetzliche Mindestlohn... 1 Für wen gilt der gesetzliche Mindestlohn?... 2

Mehr

M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014. Health AG Edition

M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014. Health AG Edition M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014 Health AG Edition KURZBESCHREIBUNG Die Health AG wird gemeinsam mit der Agentur M:Consult in der Zeit vom 17. 20. Juli ein 3 1/2 -tägiges

Mehr

Münchner M&A-Forum Mittelstand

Münchner M&A-Forum Mittelstand Münchner M&A-Forum Mittelstand Workshop 1: Der M&A-Prozess Ablaufplanung, Zeithorizont, Due Diligence Donnerstag, 27. November 2014 Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich zum Münchner

Mehr

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren Mit welchen Instrumenten betreiben Sie Ihr Personalmarketing?

Mehr

BV Nowak Eine kleine Rezension

BV Nowak Eine kleine Rezension BV Nowak Eine kleine Rezension 15.02.2014 Fast 2 Monate wohnen wir jetzt schon in unserem Eigenheim. Unser Traum vom Haus begann schon früh. Jetzt haben wir es tatsächlich gewagt und es keine Minute bereut.

Mehr

Rechtsanwältin Anna Rehfeldt, LL.M. Mindestlohn kompakt praktische Fragen und Antworten

Rechtsanwältin Anna Rehfeldt, LL.M. Mindestlohn kompakt praktische Fragen und Antworten Mindestlohn kompakt praktische Fragen und Antworten Seit dem 01.01.2015 gilt der gesetzliche Mindestlohn in Höhe von 8,50 brutto/ Stunde. Entgegen weit verbreiteter Meinung enthält das MiLoG darüber hinaus

Mehr

FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN

FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN 1 MESSBAR MEHR ERFOLG FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH! 21.05.2012 GESTATTEN: MANDARIN MEDIEN 2 DAS SIND WIR Webprojekte erfolgreich umsetzen, ist eine Disziplin mit

Mehr

Fortbildungsbescheinigung des DAV -Ihre DAV-Mitgliedsnummer: 287833

Fortbildungsbescheinigung des DAV -Ihre DAV-Mitgliedsnummer: 287833 Deutscher Anwalt Verein Herrn Steinstr. 79 81667 MÜNCHEN DEUTSCHLAND Dr. Ulrike Guckes GeschaftsfOhrerin Tel.: 0 30/72 61 52-148 guckes@anwaltverein.de www.anwaltverein.de Sekretariat: Judith Weidacher

Mehr

www.uebungsfirmenmesse2014.de info@uebungsfirmenmesse2014.de Anmeldung zur 50. Internationalen Übungsfirmen Messe in Essen

www.uebungsfirmenmesse2014.de info@uebungsfirmenmesse2014.de Anmeldung zur 50. Internationalen Übungsfirmen Messe in Essen www.uebungsfirmenmesse2014.de info@uebungsfirmenmesse2014.de Anmeldung zur 50. Internationalen Übungsfirmen Messe in Essen Kommen Sie zur größten Übungsfirmen Messe aller Zeiten unter der Schirmherrschaft

Mehr

Gemeinsam erfolgreich. Ausbau des Büros der Profi-Partner AG Berlin-Mitte Wallstraße 35

Gemeinsam erfolgreich. Ausbau des Büros der Profi-Partner AG Berlin-Mitte Wallstraße 35 Gemeinsam erfolgreich Ausbau des Büros der Profi-Partner AG Berlin-Mitte Wallstraße 35 Auftraggeber PROFI PARTNER AKTIENGESELLSCHAFT Wallstraße 35 10179 Berlin Telefon: 030 327766-0 Telefax: 030 327766-166

Mehr

PRAXISMARKETING 2 3. M A I 2 9. M A I 2 0 1 2

PRAXISMARKETING 2 3. M A I 2 9. M A I 2 0 1 2 PRAXISMARKETING N E X T L E V E L M : C O N S U L T C H I N A T O U R 2 0 1 2 2 3. M A I 2 9. M A I 2 0 1 2 Die Agentur M:Consult wird vom 23. bis 29. Mai in China einen 5-tägigen Exklusiv Workshop aus

Mehr

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren,

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren, Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstr. 10-16 51503 Rösrath Rundschreiben A206/2015 An die Kreditgenossenschaften Ansprechpartner Abteilung Sven Langner Vertrieb-Training- Coaching

Mehr

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs! Machen Sie mit bei unserer Sonderaktion für die Personaler von morgen. Sehr geehrte Damen und Herren, der War for Talents wird immer

Mehr

ZUKUNFTSMESSE 2014 ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER

ZUKUNFTSMESSE 2014 ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER ZUKUNFTSMESSE 2014 ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER Sehr geehrte Damen und Herren, am Dienstag, den 04. November 2014 findet im Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen die diesjährige Zukunftsmesse statt. Wir würden

Mehr

Herzwochen. Takt. Aus dem. 1. bis 30. November 2014. Organisations-Leitfaden. Deutsche Herzstiftung. Herzrhythmusstörungen

Herzwochen. Takt. Aus dem. 1. bis 30. November 2014. Organisations-Leitfaden. Deutsche Herzstiftung. Herzrhythmusstörungen 14 1. bis 30. November 2014 Herzwochen Organisations-Leitfaden Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme Liebe Aktionspartner, die hat zum Thema der Herzwochen 2014 gewählt. Viele Menschen sind von betroffen.

Mehr

Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015

Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015 Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Sie recht herzlich zu unseren Seminaren für die Wohnungswirtschaft einladen zu dürfen. Auch

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 13. und 14. Oktober 2010 erneut

Mehr

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Grußwort Hauptgeschäftsführer Heinrich Metzger Es gilt das gesprochene Wort. Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer IHK-Bestenehrung.

Mehr

Normen in der Schweiz Ihr Weg zum Mitspracherecht

Normen in der Schweiz Ihr Weg zum Mitspracherecht Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Normen in der Schweiz Ihr Weg zum Mitspracherecht SNV-INFORMATION Rolle der Normung und Nutzen von Standards: Einblicke in die Praxis DATUM Dienstag,

Mehr

Das Tagesseminar speziell für Elektrofachplaner

Das Tagesseminar speziell für Elektrofachplaner Das Tagesseminar speziell für Elektrofachplaner Fachplaner projektieren Elektroanlagen aller Art und treffen Entscheidungen, die erheblichen Einfluss auf die Auswahl der Komponenten für eine neue Elektro-Anlage

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Frauen.Familie.Zukunft flexible Personalstrategien als Erfolgsfaktor. 11. März 2014 im Forum der IHK Akademie München

Frauen.Familie.Zukunft flexible Personalstrategien als Erfolgsfaktor. 11. März 2014 im Forum der IHK Akademie München Frauen.Familie.Zukunft flexible Personalstrategien als Erfolgsfaktor 11. März 2014 im Forum der IHK Akademie München Veranstaltungsablauf und Details EINLASS UND EMPFANG 13:30 UHR BEGRÜßUNG 14:00 UHR Dr.

Mehr

Sommerakademie 2015 Grenzen öffnen

Sommerakademie 2015 Grenzen öffnen Karlsruhe, im Juni 2015 Liebe Mitglieder des Marketing-Club Karlsruhe, es ist so weit: Anmeldungen zu den Workshops der Sommerakademie 2015 unter unserem Jahresmotto "Grenzen öffnen" sind ab sofort möglich!

Mehr

Handlungsbedarf bei Leiharbeit und Werkvertrag!

Handlungsbedarf bei Leiharbeit und Werkvertrag! Handlungsbedarf bei Leiharbeit und Werkvertrag! Gesetzgeber und Gerichte verschärfen Spielregeln für Leiharbeit, Werk- und Dienstverträge Einladung zum Arbeits(Rechts)Frühstück am 07. Februar 2014 in Frankfurt

Mehr

Microblogging im TCC mit dem TCC Twitter

Microblogging im TCC mit dem TCC Twitter Dr. Lutz Gerlach, Stefan Hauptmann Tel. (0371) 53 47 267 Fax (0371) 53 47 269 stefan.hauptmann@cm development.de Microblogging im TCC mit dem TCC Twitter Anwendungsszenarien Bedienungsanleitung Sehr geehrte

Mehr

11. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 28. November 2011

11. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 28. November 2011 11. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 28. November 2011 Termin: Ort: Inhalt: 28.11.2011 _ 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr Da Capo Oldtimermuseum & Eventhalle Karl-Heine-Straße 105 04229 Leipzig Professioneller

Mehr

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, am 19. November 2013 findet der nächste Deutsche Arbeitgebertag in Berlin statt.

Mehr

Unternehmenskommunikation komplett

Unternehmenskommunikation komplett lcg design Full-Service Werbeagentur für kleine und mittlere Unternehmen Unternehmenskommunikation komplett Wir setzen Sie ins beste Licht damit Sie mehr verkaufen. Beratung, Marketing und Strategie Corporate

Mehr

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung Harald Hartmann Werderscher Markt 15 D-10117 Berlin Fon +49 (0)30 41 40 21-19 Fax +49 (0)30 41 40 21-33 www.spectaris.de Einladung zur Herbsttagung Marketing und Kommunikation Verband der Hightech-Industrie

Mehr

Fachtag Werkstätten 2011 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Fachtag Werkstätten 2011 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen Sehr geehrte Damen und Herren, die CURACON GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und die CURACON Weidlich Rechtsanwaltsgesellschaft mbh bieten Ihnen in Kooperation mit der BAG Werkstätten für behinderte

Mehr

DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. informationen & persönliche mitgliedschaft. Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. www.dvgw.

DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. informationen & persönliche mitgliedschaft. Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. www.dvgw. informationen & persönliche mitgliedschaft Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. l www.dvgw.de DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. Immer aktuell www.dvgw-bezirksgruppen.de Sehr geehrte

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 19. und 20. Oktober 2011 erneut

Mehr

E-Marketing-Produkte 2015 Spanien. Österreich Werbung Spanien Jesus.pastor@austria.info Tel: 0034 91 542 68 33

E-Marketing-Produkte 2015 Spanien. Österreich Werbung Spanien Jesus.pastor@austria.info Tel: 0034 91 542 68 33 E-Marketing-Produkte 2015 Spanien Österreich Werbung Spanien Jesus.pastor@austria.info Tel: 0034 91 542 68 33 Ihr Auftritt auf www.austria.info/es Der offizielle Reiseführer für Urlaub in Österreich, www.austria.info/es,

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

KURZEXPOSÈ / ANGEBOT

KURZEXPOSÈ / ANGEBOT KURZEXPOSÈ / ANGEBOT APRIL 2008 Gewerbehof, Bürogebäude, Wohnhaus Total ca. 20.945 Nutzfläche Wrangelstr. 10-16, 24539 Neumünster, Schleswig-Holstein Sehr geehrte Damen und Herren, zu Ihrer Disposition

Mehr

15. Einladung. 02. Juli 2015 Handwerkskammer Hamburg Holstenwall 12 20355 Hamburg

15. Einladung. 02. Juli 2015 Handwerkskammer Hamburg Holstenwall 12 20355 Hamburg Verband der Immobilienverwalter Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern e. V. Einladung 15. Verwalter forum Hamburg 2015 02. Juli 2015 Handwerkskammer Hamburg Holstenwall 12 20355 Hamburg Willkommen

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Das novellierte Personenbeförderungsgesetz (PBefG) Chancen und Herausforderungen für Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen

Das novellierte Personenbeförderungsgesetz (PBefG) Chancen und Herausforderungen für Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen Entwurf (Stand: 6. November 2012) In Kooperation mit Fachtagung: Das novellierte Personenbeförderungsgesetz (PBefG) Chancen und Herausforderungen für Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen 17. und 18.

Mehr

Bochum, 12. Januar 2015. Institut für Energie- und Regulierungsrecht Institut für Arbeitsrecht Berlin und Bochum Gemeinsamer Workshop am 26.

Bochum, 12. Januar 2015. Institut für Energie- und Regulierungsrecht Institut für Arbeitsrecht Berlin und Bochum Gemeinsamer Workshop am 26. InAR Berlin und Bochum c/o Ruhr-Universität Bochum GC 7/138 Universitätsstr. 150 44801 Bochum Per E-Mail c/o Ruhr-Universität Bochum GC 7/138 Universitätsstr. 150 44801 Bochum Telefonnummer/Fax: +49 234

Mehr

INTERNETAGENTUR FÜR ONLINE MARKETING

INTERNETAGENTUR FÜR ONLINE MARKETING INTERNETAGENTUR FÜR ONLINE MARKETING NEUE MEDIEN E-COMMERCE ONLINE MARKETING WWW.WEBNEO.DE AGENTUR ONLINE MARKETING AUS ERFAHRUNG E-COMMERCE AUS ÜBERZEUGUNG NEUE MEDIEN AUS LEIDENSCHAFT AGENTUR Willkommen

Mehr

Willkommen zur Zukunft des Bauens! 11. & 12. Juni 2015, Sto-VerkaufsCenter Hamburg

Willkommen zur Zukunft des Bauens! 11. & 12. Juni 2015, Sto-VerkaufsCenter Hamburg Willkommen zur Zukunft des Bauens! 11. & 12. Juni 2015, Sto-VerkaufsCenter Hamburg Sto Ihr Experte für außen und innen. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Geschäftspartner, getreu unserem Motto Bewusst

Mehr

Herzlich willkommen zum 19. Genealogiestammtisch Limbacher Land Limbach-Oberfrohna 05.02.2014

Herzlich willkommen zum 19. Genealogiestammtisch Limbacher Land Limbach-Oberfrohna 05.02.2014 Herzlich willkommen zum 19. Genealogiestammtisch Limbacher Land Limbach-Oberfrohna 05.02.2014 Wir begrüßen den 1.000 Teilnehmer am Stammtisch Genealogiestammtisch Limbacher Land, 05.02.2014 994 Teilnehmer

Mehr

Sehr geehrter Herr Schmidt,

Sehr geehrter Herr Schmidt, Seite 1 von 7 Bei Problemen mit der Darstellung des Newsletters, bitte hier klicken: Browserdarstellung Newsletter vom 10. September 2014 News für den Schaltanlagenbau 09 14 Inhalt > Herzlichen Dank für

Mehr

Hallo Mac-Mitglieder,

Hallo Mac-Mitglieder, Quelle: www.das-pinocchio.de Hallo Mac-Mitglieder, Besucherzähler: ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Jahr 2014. Grundlage - Schulung am 25. Mai 2013 in Mölln wegen die Anfragen biete ich diesjährige

Mehr

Erst Gast, dann Freund!

Erst Gast, dann Freund! Erst Gast, dann Freund! Wie nutze ich das Email zur erfolgreichen Gästegewinnung? Helmut Pfefferle Vermieter von zwei Ferienwohnungen in Seidmar am Walberla Impulsvortrag 20.1.2014 Ebermannstadt Helmut

Mehr

Sicherheit für Generationen

Sicherheit für Generationen Sicherheit für Generationen Unser Geschäftsmodell Sehr geehrte Damen und Herren, Mit einer Investition in Immobilien verbindet man in erster Linie Sicherheit und Stabilität. Im folgenden zeigen wir Ihnen,

Mehr

Sächsischer Baustammtisch

Sächsischer Baustammtisch Sächsischer Baustammtisch Leipziger Straße 3 09599 Freiberg Tel.: 03731/215006 Fax: 03731/33027 Handy: 0172 3510310 Internet: www.saechsischer-baustammtisch.de Mail: info@saechsischer-baustammtisch.de

Mehr

WAS BEDEUTET DAS MINDESTLOHNGESETZ FÜR MICH?

WAS BEDEUTET DAS MINDESTLOHNGESETZ FÜR MICH? WAS BEDEUTET DAS MINDESTLOHNGESETZ FÜR MICH? Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das neue Mindestlohngesetz vom 2.1. bis 31.3. www.mindestlohn.de 1 WAS BEDEUTET DAS MINDESTLOHNGESETZ FÜR MICH?

Mehr

Dies ist bereits der 5. Tipptopp Newsletter. Vielen Dank für die vielen Feedbacks wie dieses:

Dies ist bereits der 5. Tipptopp Newsletter. Vielen Dank für die vielen Feedbacks wie dieses: Optimierte Tipptopp Website Liebe Leserin Lieber Leser Dies ist bereits der 5. Tipptopp Newsletter. Vielen Dank für die vielen Feedbacks wie dieses: Mit Interesse lese ich Ihre Newsletter. Obwohl seit

Mehr

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA Willkommen Sehr geehrter Simon, ich lade dich ein, mit mir auf eine kleine Lesereise durch die vorliegende Broschüre zu gehen. Mit meiner Werbeagentur hast

Mehr