Informationskompetenz Wirtschaftswissenschaft

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationskompetenz Wirtschaftswissenschaft"

Transkript

1 Was muss ich wo wie suchen? Achim Baecker, FernUniversität

2 Ziel Erstellung effizienter Recherchestrategien

3 Definition Informationskompetenz Information literacy is a set of abilities requiring individuals to "recognize when information is needed and have the ability to locate, evaluate, and use effectively the needed information." Information Literacy Competency Standards for Higher Education. American Library Association. url verifiziert am

4 Übersicht 1. Motivation 2. Was? Operationalisierung des Themas 3. Wo? Relevante Quellen 4. Wie? praktische Recherche, Zugangsfragen, Metasuche, document delivery, Informationsvermittlung

5 Motivation Kosten-Nutzen-Überlegung aktuell für ein Seminar / eine Arbeit Bessere Note für ein gegebenes Zeitbudget, d.h. Sie haben mehr Zeit, sich inhaltlich mit der Thematik zu beschäftigen Ziel eines wirtschaftswissenschaftlichen Studiums allgemein Fähigkeit, sich ein Thema auf wissenschaftlichem Niveau selbständig erarbeiten zu können. Dazu gehören fachwissenschaftliche Kenntnisse Arbeitstechniken Informationskompetenz langfristige Sichtweise, Nachhaltigkeit ist gewährleistet

6 Motivation Der Wunsch Thema alle relevanten Quellen

7 Motivation Die Wirklichkeit Seminarthema LG Wirtschaftspolitik "Zweiseitiger Opportunismus und Produktgarantien"

8 Vor der Suche: Thema verstanden? Fragestellung verstanden? Wirtschaftsentwicklung in Europa: Europäische Union, Eurozone, Osteuropa Eindeutigkeit der Begriffe? Spieltheorie, kooperative, nichtkooperative, evolutionäre.. Logischer Zusammenhang? Marktanteile der 10 größten börsennotierten GmbHs in Deutschland? Adressat der Arbeit / Ziel der Arbeit Industrial Economics (VWL, BWL) Seminar- vs. Diplomarbeit Survey vs. Forschungsbeitrag

9 Operationalisierung des Themas Schlagworte und Synonyme, die das Thema möglichst eindeutig beschreiben Bsp: Bildungsgutscheine vs. Studiengebühren Auswirkungen auf die Studiendauer Mögliche Suchbegriffe: Bildungspolitik, Hochschulfinanzierung, Hochschulpolitik, Allokation, Berufsausbildung, Externer Effekt, Arbeitsmarktpolitik, Kosten-Nutzen-Analyse, Bildungsökonomik, Kosten, Berufsausbildung, Bildung, Studienfinanzierung, Humankapital, Effizienz, Gerechtigkeit

10 Operationalisierung des Themas Thesaurussuche: Studienfinanzierung url:

11 Operationalisierung des Themas Schlagworte über passende (Einstiegs-)literatur finden

12 Operationalisierung des Themas Schlagworte über passende (Einstiegs-)literatur finden

13 Operationalisierung des Themas Englische Schlagworte verwenden Empfehlung: Hamblock, Dieter : Wörterbuch Wirtschaftsenglisch : Deutsch/Englisch, Englisch/Deutsch / Dieter Hamblock ; Dieter Wessels. - 6., aktualisierte und erw. Aufl., Berlin : Cornelsen, [20] S.. - ISBN: Bestand im Hagener Katalog

14 Boolesche Operatorensuche und Trunkierung Suche: bildungsgutschein OR studiengebühr Treffer: 389 Suche: bildungsgutschei* OR studiengebühr Treffer: 527 Suche: bildungsgutschei* OR studiengebü* Treffer: 2795 Suche: (bildungsgutschei* OR studiengeb*) AND (studiendauer OR *dauer) Treffer: 467

15 Relevante Datenbestände WWW-Suchmaschinen? Google, Ask, Altavista, Vivisimo, Livesearch, Hotbot Problem: Suchmaschinen sind i.d.r. für wissenschaftliche Arbeiten nicht relevant, da fachspezifische Quellen oft nicht vorhanden sind. invisible web / deep web ( Google drückt keinen Submit Button ) Zugangsbeschränkte Datenbestände

16 Relevante Datenbestände WWW-Suchmaschinen? Google, Ask, Altavista, Vivisimo, Livesearch, Hotbot Beispiel: Suche nach Management Google: ungefähr Scirus: 45,216,740 wiso wirtschaftswissenschaften: Ihre Suchanfrage hat mehr als Treffer ergeben. Es werden Ihnen die ersten Treffer angezeigt. Business Source Complete: (peer-rev.: ) Hagener OPAC: (nur Bücher oder ZS-Titel!)

17 Relevante Datenbestände Wissenschaftliche Suchmaschinen? Bsp: Akerlof, George Market for lemons Problem bei Datenbankanfragen insgesamt: Ranking-Algorithmus (Problematik der sponsored links )

18 Relevante Datenbestände Fachspezifische Datenbanken url: Volkswirtschaftslehre Econlit with Fulltext EconLit with Full Text contains all of the indexing available in EconLit, plus full text for more than 400 journals. It provides indexing and full text for articles in all fields of economics, including capital markets, country studies, econometrics, economic forecasting, environmental economics, government regulations, labor economics, monetary theory, urban economics and much more. Wiso wirtschaftswissenschaften ECONIS Wirtschaftswissenschaften,ifo Katalog Volkswirtschaft und Politik, ifo Literatur Volkswirtschaft und Politik + kostenpflichtige über Auftrag

19 Relevante Datenbestände Fachspezifische Datenbanken url: Betriebswirtschaftslehre Business Source Complete Business Source Premier is the industry s most used business research database, providing full text for more than 2,300 journals, including full text for more than 1,100 peer-reviewed titles. Business Source Premier is superior to the competition in full text wiso wirtschaftswissenschaften BLISS Betriebswirtschaftliche Literatur, Kölner Betriebswirtschaftlicher Katalog, IHS Sozialwissenschaftliche Literatur Emerald Management Xtra 150 Emerald Management Xtra 150 enthält den Volltext von 150 Zeitschriften von Emerald (früher: MCB University Press) sowie Abstracts und Reviews von weiteren führenden Management- und Business Journals. Der Volltext steht i.a. ab dem ersten Jahrgang, in jedem Fall aber für das laufende Jahr zur Verfügung + kostenpflichtige über Auftrag

20 Relevante Datenbestände Fachspezifische Datenbanken url: Übergreifende Informationen Lexis-Nexis News And Business Presse-, Firmen- und Finanzinformationen, Informationen zu Personen aus Wirtschaft, Politik und Zeitgeschehen, Wirtschaftsanalysen, Länderberichte. Enthalten sind die Daten der Hoppenstedt Firmendatenbank, Creditreform sowie weiterer namhafter Anbieter. Wirtschaftsinformatik etc. ACM Digital Library Datenbank der Association for Computing Machinery: weist Abstracts und Volltexte der ACM Journals und Newsletter sowie verschiedener conference proceedings nach. JURA Beck-Online Online-Bibliothek mit juristischen Standardwerken des Beck Verlags Lexis-Nexis Recht Täglich aktualisiertes Online-Rechtsinformationssystem, mit Gesetzen und Urteilen. Alle relevanten Rechtsnormen inkl. Versionierung. -Newsletter mit juristischer Fachpresseauswertung. Kommentare, Arbeitshilfen & Formulare deutscher Rechtsprechung.

21 Relevante Datenbestände Verstaubte Bücher? Für BWL und VWL sind Printmedien nach wie vor relevant! Bsp. Handbooks in Economics Encyclopädie der BWL Dissertationen Lehrbücher Vorsicht bei Focus, Spiegel, Tageszeitungen (i.d.r. nicht zitierfähig!)

22 Bewertung der Daten(-bestände) Qualität der Datenbestände und der enthaltenen Artikel Allgemein gültige Regeln sind nicht möglich, aber Quantitativer Ansatz: Social Sciences Citation Index Business Source Complete: Cited References Scopus Qualitativer Ansatz: Thorsten Hennig-Thurau, Gianfranco Walsh und Ulf Schrader VHB-JOURQUAL: Ein Ranking von betriebswirtschaftlich-relevanten Zeitschriften auf der Grundlage von Expertenurteilen in: zfbf, September 2004, S. 520ff. url: VHB-Jourqual 2008:

23 Bewertung der Daten(-bestände) VHB-Jourqual / Relevanz von Zeitschriften / Teilranking Wirtschaftsinformatik & Informationsmanagement

24 Bewertung der Daten(-bestände) Journal Citation Report / Relevanz von Zeitschriften / Business

25 Bewertung der Daten(-bestände) Social Sciences Citation Index / Bewertung von Artikeln

26 Bewertung der Daten(-bestände) Business Source Complete Cited References

27 Bewertung der Datenbestände Treffer aus wiso-wirtschaftswissenschaften Abstracts und bibliographische Angaben helfen bei der Auswahl der Treffer Blankart, Charles B.; Koester, Gerrit B.; Wolf, Sascha G. Studiengebühren: ein Weg aus der Bildungskrise? In: (Z 5190) Wirtschaftsdienst (Heidelberg). - Heidelberg, Tübingen , 2. - Umfang: , Pernt, Eva Studiengebühr steuerlich absetzbar? STEUER- UND WIRTSCHAFTSKARTEI (SWK), Heft: 26, 2001, S. T151-T Mit dem Beginn des Wintersemesters 2001/02 wird erstmals ein Studienbeitrag von Studenten der Universitäten in Höhe von S pro Semester eingehoben. Es wird die Möglichkeit, diesen steuerlich geltend zu machen, untersucht werden.

28 Wie? Praktische Fragen Service-Adresse für Fernstudierende UB Hagen INBUKO Universitätsstr Hagen Tel.: Mail: www:

29 Bücher suchen und bestellen - UB Hagen Sie benötigen (zur Zeit noch) einen gesonderten Account der Universitätsbibliothek (Matrikelnummer ohne q!) url: Seit August 2008 liefert die UB Hagen auch Fernleihen, d.h. Bücher anderer Bibliotheken. Der Katalog weist nur Titel von Büchern und Zeitschriften, jedoch keine Titel von Aufsätzen in Büchern und Zeitschriften nach. Kosten Inland: bis 2 Bücher: 2,40 ab 3 Bücher (bis 20 Kg): 3,40 Ausland: bei Auslandssendungen Portokosten 4,09 pro Sendung Bezahlung bei Rückmeldung über Bescheid der Universität

30 Bücher suchen und bestellen - Subito Sie benötigen eine von der Fernuniversität unabhängige Registrierung Lieferung auf Rechnung Kosten (Normaldienst): 9.00 url: Preise: Bücher suchen Karlsruher Virtueller Katalog Parallele Suche in nationalen und internationalen Katalogen und Buchhandelsverzeichnissen Bestellmöglichkeit teilweise über angesprochene Zielsysteme url:

31 Bücher / e-books Die Nutzung von e-books wird zur Zeit an der FernUniversität evaluiert. Für den Bereich Wirtschaftswissenschaft stehen einige Angebote (> 1000 Titel) zur Verfügung, z.b. Elsevier Handbooks in Economics Springer e-books ( deutschsprachig) Gabler e-books ( deutschsprachig) Netlibrary

32 Volltexte abrufen Für die lizensierten Ressourcen (Business Source Complete, Econlit, ) benötigen Sie die hochschulweite Zugangskennung qmatrikelnummer + Passwort url: https://account.fernuni-hagen.de Die lizensierten Angebote sind nur im Hochschulnetz verfügbar. Mit der Zugangskennung können Sie auch über einen Fremdprovider (T-Online, AOL,.) ins Hochschulnetz gelangen (Proxy, WebVPN, VPN). Beim Login über erkennt das System, ob Sie im Hochschulnetz sind oder ob Sie die Zugangskennung eingeben müssen oder Sofortiger Login über das WebVPN Gateway

33 Volltexte abrufen Wirtschaftswissenschaftliche Artikel / Zeitschriften im Volltext finden Sie in Business Source Complete Econlit with Fulltext WISO wirtschaftswissenschaften oder über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek

34 Zugang mit dem hochschulweiten Account

35 Volltexte abrufen Falls der Artikel nicht für einen kostenlosen Download zur Verfügung steht: Online Fernleihe der UB Hagen: Bezahlung per TAN (1,50 ) Abrechnung mit Rückmeldung url: https://www.ub.fernuni-hagen.de/tan/ Lieferung i.d.r. innerhalb weniger Tage Subito Bezahlung per Rechnung Lieferung i.d.r. innerhalb weniger Tage Kosten: mind. 6,50 Verlage Bezahlung mit Kreditkarte Lieferung sofort, d.h. Anzeige am Bildschirm Kosten: bis zu 35,00

36 Volltexte / Urheberrecht Verlage Kosten: bis zu 35,00 Änderung des Urheberrechts erlaubt ab keine Lieferung von PDFs durch Bibliotheken, wenn Verlage ein eigenes Online Angebot vorhalten (offensichtlich und zu angemessenen Preisen!) Infos:

37 Recherche Die Digitale Bibliothek Metasuchmaschine, federated search Vorteil: Parallele Suche in Econlit, wiso-wirtschaftswissenschaften, Business Source u.a. Falls kein Volltext vorhanden, automatische Übernahme der Daten in das Bestellsystem Nachteil: Suchinterface ist kleinster gemeinsamer Nenner (es fehlt z.b. Option peer review ) Empfehlung: Wenn Recherche im Focus: Suche direkt in den Datenbanken Wenn Bestellung im Focus: Suche über die Digitale Bibliothek

38 Passwort Welches Passwort wofür? Regel: Für alle Dienste der UB benötigen Sie den hochschulweiten Account https://account.fernuni-hagen.de mit Ausnahme des Katalogs (Buchbestellungen) und der Digitalen Bibliothek (Artikelbestellungen)

39 IVS / Recherche plus Erstellung der Recherchestrategie und Durchführung der Recherche durch die UB, falls die angebotenen Datenbanken nicht ausreichend sind. Kosten: mindestens 15,00 Dauer: first in, first out Suche sowohl in den frei zugänglichen, als auch spezialisierten Datenbanken (z.b. Firmeninformationen, Zeitreihen etc).

40 Literaturverwaltungsprogramme helfen bei der Weiterverarbeitung von Literatur im Rahmen von wissenschaftlichen Arbeiten Recherche in Datenbanken Formatierung von Literaturverzeichnissen Aufgabenplanung etc. Bsp: Endnote Citavi Reference Manager Vergleichstest:

41 Fragen? UB Hagen Dipl.-Volksw. Achim Baecker Universitätsstr Hagen Fon: Fax:

Informationskompetenz Wirtschaftswissenschaft

Informationskompetenz Wirtschaftswissenschaft Was muss ich wo wie suchen? Achim Baecker, FernUniversität Ziel Erstellung effizienter Recherchestrategien Übersicht 1. Motivation 2. Was? Operationalisierung des Themas 3. Wo? Relevante Quellen und Datenbestände

Mehr

Referentinnen und Referenten der Abteilung Information der Hochschulbibliothek

Referentinnen und Referenten der Abteilung Information der Hochschulbibliothek Professionelle Recherche Referentinnen und Referenten der Abteilung Information der Hochschulbibliothek Zugriff von zu Hause Nutzung im Hochschulnetz (Bibliothek, PC-Räume des Fachbereichs) zu Hause: Einwahl

Mehr

connect.it Campus Literaturverwaltung mit Mendeley

connect.it Campus Literaturverwaltung mit Mendeley connect.it Campus Literaturverwaltung mit Mendeley Philipp Küller, 22.09.2015 Wann benötigen Sie Literatur? u Proseminar à Literaturanalyse u Seminar à Literaturanalyse u Projektstudie à Recherche, Berichtsband

Mehr

Medizinische Informationen finden und nutzen Inhalt

Medizinische Informationen finden und nutzen Inhalt Medizinische Informationen finden und nutzen Inhalt 1. Recherche nach E-Books und Büchern... 2 2. Fachinformationsseiten Medizin Einstieg zur Recherche nach E-Journals und in Datenbanken... 3 3. E-Journals

Mehr

Bibliothek. Kurzanleitung für Scopus

Bibliothek. Kurzanleitung für Scopus Bibliothek Kurzanleitung für Scopus Scopus ist eine interdisziplinäre Abstract- und Zitationsdatenbank, in der Forschungsliteratur aus mehr als 16.000 laufenden internationalen Zeitschriften, Patente und

Mehr

Einführung in die Bibliothek und Literaturrecherche

Einführung in die Bibliothek und Literaturrecherche Einführung in die Bibliothek und Literaturrecherche Fakultät Sozialwissenschaften Lehrveranstaltung Wissenschaftliches Arbeiten Sommersemester 2015 Maria Eppelsheimer, Hochschulbibliothek Warum nicht einfach

Mehr

Programm. Literaturrecherche in der Hochschulbibliothek

Programm. Literaturrecherche in der Hochschulbibliothek Literaturrecherche t h in Bibliothek und Internet t Referentin 1 Literaturrecherche in Bibliothek und Internet Gabriele Pinnen Andrea Jaek Hochschulbibliothek Programm Literaturrecherche in der Hochschulbibliothek

Mehr

Einführung in die Literaturrecherche

Einführung in die Literaturrecherche Fachbibliothek Mathematik/ Informatik/ Rechenzentrum Einführung in die Literaturrecherche I. Allgemeines Unterscheidung: Katalog / Datenbank II. III. IV. Handhabung eines Bibliothekskatalogs Monographie

Mehr

Einführung in den OPAC. Referentin: Stefanie Auer Hochschulbibliothek

Einführung in den OPAC. Referentin: Stefanie Auer Hochschulbibliothek Einführung in den OPAC Referentin: Stefanie Auer Hochschulbibliothek OPAC (Open Public Access Catalogue): Elektronischer Katalog der Bibliothek Weist gesamten Bestand der Ohm-Hochschulbibliothek nach Recherchierbar

Mehr

Nützliche Links zur Informationsrecherche

Nützliche Links zur Informationsrecherche Anbei erhalten Sie eine Auflistung diverser Quellen zum wissenschaftlichen Arbeiten im Fach Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Nützliche Links zur Informationsrecherche http://www.werle.com/homepage/index.htm

Mehr

Literaturrecherche Thema: Analyse sozialer Netzwerke in wissenschaftlichen Communities. Peter Kraker. Empirische Methoden WS09/10 Prof.

Literaturrecherche Thema: Analyse sozialer Netzwerke in wissenschaftlichen Communities. Peter Kraker. Empirische Methoden WS09/10 Prof. Literaturrecherche Thema: Analyse sozialer Netzwerke in wissenschaftlichen Communities Peter Kraker Empirische Methoden WS09/10 Prof. Schlögl Inhalt Themenfindung Ziele der Recherche Recherchestrategie

Mehr

SS 2012 Vergleich und Zusammenfassung

SS 2012 Vergleich und Zusammenfassung Vergleich und Zusammenfassung 91 Vergleich und Zusammenfassung Gliederung Inhaltsbezogene Kriterien Vollständigkeit (Quantität und Qualität) Aktualität Zitierfähigkeit Nutzungsbezogene Kriterien Interne

Mehr

Graduierendenseminar SS 2013

Graduierendenseminar SS 2013 Graduierendenseminar SS 2013 Hinweise und Empfehlungen zum Aufbau und Ablauf von Bachelor- und Masterarbeiten Michael Schaaf, Franziska Jahn 17.06.2013 Institut für Medizinische Informatik, Statistik und

Mehr

Literaturbeschaffung in den Wirtschaftswissenschaften

Literaturbeschaffung in den Wirtschaftswissenschaften Literaturbeschaffung in den Wirtschaftswissenschaften 0. Vorbemerkungen Gliederung (1) 3 Phasen der Literaturbeschaffung Unterschiede zwischen Bibliothekskatalogen und Literaturdatenbanken Gemeinsamkeiten

Mehr

Discovery Einführung. DigiBib IntrOX, LBZ RP Koblenz Juli 2014 Christine Baron, hbz

Discovery Einführung. DigiBib IntrOX, LBZ RP Koblenz Juli 2014 Christine Baron, hbz Discovery Einführung DigiBib IntrOX, LBZ RP Koblenz Juli 2014 Christine Baron, hbz 1 Discovery-Einführung Motivation Ziel: Vereinheitlichung Suchindizes Unterschiede Katalog / Discovery Beispiele Und nun?

Mehr

Techniken zur professionellen Informationsgewinnung Datenbankrecherche INFODATA / LISA

Techniken zur professionellen Informationsgewinnung Datenbankrecherche INFODATA / LISA Techniken zur professionellen Informationsgewinnung Datenbankrecherche INFODATA / LISA für Studierende der Informationswissenschaften Hochschulbibliothek Fachhochschule Potsdam 1. Vorbereitung der Literaturrecherche

Mehr

Das Finden von Informationen erfordert Vorüberlegungen: Ohne Suchstrategie lässt sich heute viel zu viel finden.

Das Finden von Informationen erfordert Vorüberlegungen: Ohne Suchstrategie lässt sich heute viel zu viel finden. Recherchieren Das Finden von Informationen erfordert Vorüberlegungen: Ohne Suchstrategie lässt sich heute viel zu viel finden. Um genau auf das zu treffen, was man braucht, sollte man im Allgemeinen anfangen

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

Die Wahl der Suchbegriffe

Die Wahl der Suchbegriffe Die Wahl der Suchbegriffe Der erste wichtige Schritt für eine effektive Literaturrecherche ist die Wahl der Suchbegriffe. Auf der Suche nach Literatur kommt es häufig vor, dass man keine oder nur sehr

Mehr

Einführung in die Literaturrecherche und -beschaffung für Wirtschaftswissenschaftler

Einführung in die Literaturrecherche und -beschaffung für Wirtschaftswissenschaftler Einführung in die Literaturrecherche und -beschaffung für Wirtschaftswissenschaftler 07.07.2015 1 07.07.2015 2 Thema: Outplacement als Teilsystem des Personalmanagements 07.07.2015 3 Schritt 1: Erstellen

Mehr

Wissensmanagement. Franz Lehner. Aufgabe. Grundlagen, Methoden und technische Unterstützung. Übung zu Citavi 5: Ein Buch aufnehmen

Wissensmanagement. Franz Lehner. Aufgabe. Grundlagen, Methoden und technische Unterstützung. Übung zu Citavi 5: Ein Buch aufnehmen Ein Buch aufnehmen Aufgabe Nehmen Sie dieses Buch in Ihr Citavi-Projekt auf: Franz Lehner Wissensmanagement Grundlagen, Methoden und technische Unterstützung unter Mitarbeit von Michael Scholz und Stephan

Mehr

Literaturrecherche für die Abschlussarbeit. Schlüsselkompetenzen Wintersemester 2012/2013

Literaturrecherche für die Abschlussarbeit. Schlüsselkompetenzen Wintersemester 2012/2013 Literaturrecherche für die Abschlussarbeit Schlüsselkompetenzen Wintersemester 2012/2013 Oktober 2012 Verlauf der Veranstaltung vor der Recherche richtige Vorbereitung lokale Suche (Bibliothekskataloge)

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! und Informationen - vom 21.05.2013-24.06.2013 PRÜFUNGSZEITRAUM SOMMERSEMESTER 2013 für den 1. und 2. sabschnitt vom 21.05.2013-24.06.2013 (en, die ggf. vor Ablauf der Anmeldefrist stattfinden, haben gesonderte

Mehr

Literatur- und Patentrecherche online

Literatur- und Patentrecherche online Literatur- und Patentrecherche online Was Sie heute und morgen erwartet: A) Literaturrecherche B) Literaturverwaltung C) Selbständig erschienene Literatur finden und beschaffen D) Die digitale Bibliothek:

Mehr

Positivliste für Module

Positivliste für Module Prüfungsamt Positivliste für Module Erwerb eines Leistungsnachweises über ein nicht-mathematisches Mastermodul (10 ECTS) im Studiengang Master of Science in Mathematik Im Rahmen des Masterstudiengangs

Mehr

Übersicht. 1. Vorbereitung und Strategien. 2. Gegenstand und Quellen der Recherche. 3. Tipps. 4. Literatur

Übersicht. 1. Vorbereitung und Strategien. 2. Gegenstand und Quellen der Recherche. 3. Tipps. 4. Literatur Übersicht 1. Vorbereitung und Strategien 2. Gegenstand und Quellen der Recherche 3. Tipps 4. Literatur Ergebnisse einer Studie der Sozialforschungsstelle (sfs) Dortmund aus dem Jahr 2002: Nur 6% der Studierenden

Mehr

Abschlussarbeiten LFE Jungblut

Abschlussarbeiten LFE Jungblut LFE Jungblut Prof. Dr. Stefan Jungblut Agenda Themenfindung Von der Themenfindung bis zur Anmeldung: Research Proposal Anmeldung Schreiben und Zitieren Abgabe (und Präsentation) Nach der Präsentation Zeitplan

Mehr

Mit PubMed in Medline recherchieren

Mit PubMed in Medline recherchieren Mit PubMed in Medline recherchieren - Schulungsunterlagen - Zentralbibliothek Medizin Informationsvermittlung (zbmed.ivs@medizin.uni-leipzig.de) Januar 2014 1. Einführung Medline - Englischsprachige bibliographische

Mehr

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Was enthält der Online-Katalog der UB Braunschweig?

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Was enthält der Online-Katalog der UB Braunschweig? Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Was enthält der Online-Katalog der UB Braunschweig? Ein Bibliothekskatalog weist den Bestand einer Bibliothek nach. Er beschreibt Medien

Mehr

Nachfolgend wird beispielhaft die Abfolge des Zugriffs auf Angebote von OVID, Elsevier und Springer via mylogin von zu Hause dargestellt

Nachfolgend wird beispielhaft die Abfolge des Zugriffs auf Angebote von OVID, Elsevier und Springer via mylogin von zu Hause dargestellt Zugriff auf lizenzierte Datenbanken, Zeitschriften oder E-Books der Universität Freiburg über den Authentifizierungsdienst mylogin der Universität Freiburg Nachfolgend wird beispielhaft die Abfolge des

Mehr

BIB-INFO MÄRZ 2011 N O 3

BIB-INFO MÄRZ 2011 N O 3 BIB-INFO MÄRZ 2011 N O 3 Mancher schreibt gleich zwei Bücher auf einmal: das erste und das letzte. (Mark Twain) Liebe Leserinnen und Leser, Sie erhalten heute die März-Ausgabe unseres monatlich erscheinenden

Mehr

Informationskompetenz (Elektronisches Buch)

Informationskompetenz (Elektronisches Buch) Informationskompetenz (Elektronisches Buch) Lehrveranstaltung der der Technischen Universität München Das Elektronische Buch (ebook) An der der TUM: Steht der Text eines ebooks online zur Verfügung. Es

Mehr

A) Durchsuchen von Datenbanken im Internet durch Endnote

A) Durchsuchen von Datenbanken im Internet durch Endnote EINLEITUNG/ANWEISUNGEN ZU DIESEM TEXT Wir werden die obere Liste (File/ Edit usw.) benutzen, obwohl die meisten Funktionen auch möglich mit rechtem Mausklick, mit Kombinationen der Tastatur oder mit den

Mehr

Die neue Website der Universitätsbibliothek. Überblick. Die wichtigsten Veränderungen - klicken Sie sich einfach mal durch!

Die neue Website der Universitätsbibliothek. Überblick. Die wichtigsten Veränderungen - klicken Sie sich einfach mal durch! Die neue Website der Universitätsbibliothek Die wichtigsten Veränderungen - klicken Sie sich einfach mal durch! Überblick UB weite Services und Standortspezifika Zugänge zum Online-Katalog (OPAC) Die Servicespalte:

Mehr

Innovationsorientierte Unternehmensführung - Grundlagen, Konzepte, Erfolgsfaktoren -

Innovationsorientierte Unternehmensführung - Grundlagen, Konzepte, Erfolgsfaktoren - Seminar zum Thema sorientierte Unternehmensführung - Grundlagen, Konzepte, Erfolgsfaktoren - Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Wintersemester 2007/2008 1 Agenda Was bringt Ihnen das Seminar? Wie ist das

Mehr

Grundfunktionen. PI-Kurs SomSem 2010. Dr. Petra Schmalz - IMSIE 1

Grundfunktionen. PI-Kurs SomSem 2010. Dr. Petra Schmalz - IMSIE 1 EndNote - Literaturverwaltung Eine Kurzeinführung Grundfunktionen 1. EndNote ist ein Literaturverwaltungssystem, mit dem man einfach und effizient bibliographische Daten (Bücher, Zeitschriften, WWW-Seiten,

Mehr

Bücher rund um die Uhr lesen! E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin. Janin Taubert

Bücher rund um die Uhr lesen! E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin. Janin Taubert Bücher rund um die Uhr lesen! E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin Janin Taubert Elektronische Ressourcen für das moderne wissenschaftliche Arbeiten Was sind E-Books? E-Books = Bücher in digitaler

Mehr

EINLEITUNG/ANWEISUNGEN ZU DIESEM TEXT

EINLEITUNG/ANWEISUNGEN ZU DIESEM TEXT Autoren: Georgius Tsoussis, Amely Ovelhey EINLEITUNG/ANWEISUNGEN ZU DIESEM TEXT Ziele der Nutzung von EndNote: - Referenzen sammeln und verwalten - Referenzen in ein (Word-)Dokument einfügen (in-text-citation

Mehr

Sabine Häußermann Universitätsbibliothek Heidelberg 95. Deutscher Bibliothekartag Dresden, 21. März 2006

Sabine Häußermann Universitätsbibliothek Heidelberg 95. Deutscher Bibliothekartag Dresden, 21. März 2006 Sabine Häußermann Universitätsbibliothek Heidelberg 95. Deutscher Bibliothekartag Dresden, 21. März 2006 arthistoricum.net Die Virtuelle Fachbibliothek Kunstgeschichte Ziel: Aufbau eines zentralen kunsthistorischen

Mehr

Wichtige Informationen für die Bachelor-/Master-Thesis sowie Studien-/Diplomarbeit

Wichtige Informationen für die Bachelor-/Master-Thesis sowie Studien-/Diplomarbeit Wichtige Informationen für die Bachelor-/Master-Thesis sowie Studien-/Diplomarbeit Fachgebiet Innovations- und Gründungsmarketing Stand: Mai 2015 15.05.2015 Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

Mehr

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK BOCHUM

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK BOCHUM Foto: Marion Nelle UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK BOCHUM LITERATURVERWALTUNG MIT CITAVI Wintersemester 2012 /13 Literaturverwaltung mit Citavi WAS ERWARTET SIE? beginnen Installation und Campuslizenz sammeln Wie

Mehr

E-Books. an deutschen Fachhochschulbibliotheken

E-Books. an deutschen Fachhochschulbibliotheken E-Books an deutschen Fachhochschulbibliotheken Grundlage: eine Umfrage 40 Antworten insgesamt 18 Bayern 1 Mecklenburg-Vorpommern 2 Niedersachsen 5 Nordrhein-Westfalen 1 Sachsen 1 Sachsen-Anhalt Keine Erfahrungen:

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

"Vermittlung von Informationskompetenz an fortgeschrittene Studierende, Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler"

Vermittlung von Informationskompetenz an fortgeschrittene Studierende, Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Best-Practice-Wettbewerb Gemeinsame Kommission Informationskompetenz von VDB und dbv "Vermittlung von Informationskompetenz an fortgeschrittene Studierende, Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler"

Mehr

Magisterarbeit im Studiengang Internationales Informationsmanagement vorgelegt von Ben Heuwing, Universität Hildesheim

Magisterarbeit im Studiengang Internationales Informationsmanagement vorgelegt von Ben Heuwing, Universität Hildesheim ISI 2009 Konstanz - Information: Droge, Ware oder Commons? Session 9: Gerhard-Lustig-Preis 2.4.2009 Tagging für das persönliche und kollaborative Informationsmanagement: Implementierung eines Social-Software

Mehr

Arbeitsschritte der Literatursuche

Arbeitsschritte der Literatursuche Arbeitsschritte der Literatursuche Themenstellung Wonach suche ich genau? Suchbegriffe definieren Wonach suche ich? Beispiele: Kirche und Karikaturen Kirche= kath./ev./christl./andere Religionsgemeinschaften/Gebäude?

Mehr

Anleitung für EndNote Web

Anleitung für EndNote Web Anleitung für EndNote Web www.endnoteweb.com Als Literaturverwaltungsprogramm ermöglicht EndNote Web die Erstellung einer eigenen Datenbank für Seminar- bzw. Diplomarbeiten. MS Word kann auf die angelegte

Mehr

Informationsbeschaffung in Zürich für Studierende der Psychologie

Informationsbeschaffung in Zürich für Studierende der Psychologie Informationsbeschaffung in Zürich für Studierende der Psychologie 1. Suchinstrumente Bibliothekskataloge: Suche von Büchern und Zeitschriften in Bibliotheken (keine Artikelsuche!). Freier Zugang zu den

Mehr

Metasuche: Discovery Service der Universitätsbibliothek St.Gallen, Schweiz

Metasuche: Discovery Service der Universitätsbibliothek St.Gallen, Schweiz Metasuche: Discovery Service der Universitätsbibliothek St.Gallen, Schweiz GeSIG Discovery Summit 8. Mai 2014, Jena Dr. Ulrich Weigel Die «Konkurrenz»: Stiftsbibliothek St.Gallen UNESCO - Weltkulturerbe

Mehr

Dokumentenserver an der Stabi Angebot, Nutzen, Vernetzung. Dr. Jan F. Maas, Isabella Meinecke

Dokumentenserver an der Stabi Angebot, Nutzen, Vernetzung. Dr. Jan F. Maas, Isabella Meinecke Dokumentenserver an der Stabi Angebot, Nutzen, Vernetzung Dr. Jan F. Maas, Isabella Meinecke 30.11.2011 Dokumentenserver an der StaBi 2 Überblick Einleitung Dokumentenserver an der StaBi ein Überblick

Mehr

Relevanzranking als Erfolgsfaktor für Discoverysysteme. Elmar Haake Staats und Universitätsbibliothek Bremen

Relevanzranking als Erfolgsfaktor für Discoverysysteme. Elmar Haake Staats und Universitätsbibliothek Bremen Relevanzranking als Erfolgsfaktor für Discoverysysteme Elmar Haake Staats und Universitätsbibliothek Bremen GBV Verbundkonferenz Hannover 05.09.2012 1 Relevanzranking als Erfolgsfaktor für Discoverysysteme

Mehr

Wirtschaftsmathematik in Maastricht Sabine Piana

Wirtschaftsmathematik in Maastricht Sabine Piana Besucherzentrum Bonnefantenstraat 2 Öffnungszeiten: Mo Fr von 10:00 18:00 und Sa von 10:00 16:00 Telefon: +31 43 3885388 (Mo Fr von 9:00 12:30 und 13:30 17:00) Startschuss Abi, Gelsenkirchen, 18. Oktober

Mehr

Neue Dienstleistung im World Wide Web: Karlsruher Virtueller Katalog (KVK)

Neue Dienstleistung im World Wide Web: Karlsruher Virtueller Katalog (KVK) Neue Dienstleistung im World Wide Web: Karlsruher Virtueller Katalog (KVK) Bibliothekskataloge und -verbünde Seit ca. 10 Jahren katalogisieren die großen Bibliotheken in Deutschland in die gemeinsamen

Mehr

Wissenschaftliche Literatur

Wissenschaftliche Literatur Wissenschaftliche Literatur Andreas Schoknecht INSTITUT FÜR ANGEWANDTE INFORMATIK UND FORMALE BESCHREIBUNGSVERFAHREN (AIFB) KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Finanzwissenschaftliches Seminar SS 2015: Internationale Ökonomie und Steuerwettbewerb

Finanzwissenschaftliches Seminar SS 2015: Internationale Ökonomie und Steuerwettbewerb Lehrstuhl Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaft Univ.-Prof. Dr. Thomas Eichner Finanzwissenschaftliches Seminar SS 2015: Internationale Ökonomie und Steuerwettbewerb Veranstaltungstyp:

Mehr

Recherchemethoden und Bewertung

Recherchemethoden und Bewertung Modulkatalog Modulverantwortlich Prof. Dr. F. Setzer Modulart Pflicht Angebotshäufigkeit Sommer Regelbelegung / Empf. Semester 1. Semester Credits (ECTS) 6 Leistungsnachweis Prüfungsleistung Angeboten

Mehr

Tipps zur Nutzung von >Erich Fromm online< Tipps zur Nutzung von >Erich Fromm online<

Tipps zur Nutzung von >Erich Fromm online< Tipps zur Nutzung von >Erich Fromm online< Tipps zur Nutzung von >Erich Fromm online< enthält folgende Abschnitt Englische oder deutsche Suche? Wonach lässt sich suchen? Das (einfache) Suchfeld Die Suche über >Alle Dokumente< Die >Erweiterte Suche

Mehr

Trefferanzeige polynomial

Trefferanzeige polynomial Trefferanzeige polynomial Ergebnisliste Springer Link Titelanzeige Samordnitzky SFX-Effekte Wahlangebot Abstract bei Springer LINK Die unterschiedlichsten Zugangssystememe Dezentrale Authentifizierung/Autorisierung

Mehr

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK BOCHUM HERZLICH WILLKOMMEN

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK BOCHUM HERZLICH WILLKOMMEN UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK BOCHUM HERZLICH WILLKOMMEN Literaturverwaltungsprogramm EndNote Web: Einführung Literaturverwaltungsprogramme CITAVI Literaturverwaltung und Wissensorganisation Citavi-Campus-Lizenz

Mehr

eressourcen Chancen, Probleme, Lösungen Weiterbildung der wissenschaftlichen Bibliotheken in Baden-Württemberg Oberwolfach, 26.-30.10.

eressourcen Chancen, Probleme, Lösungen Weiterbildung der wissenschaftlichen Bibliotheken in Baden-Württemberg Oberwolfach, 26.-30.10. Weiterbildung der wissenschaftlichen Bibliotheken in Baden-Württemberg Oberwolfach, 26.-30.10.2009 Brigitte Knödler Übersicht Beschaffung von E-Books des Verlags De Gruyter Katalogisierung der E-Books

Mehr

Informationsbeschaffung. Recherche und Ausleihe in NEBIS und E-Medien Teilbibliothek Wirtschaft

Informationsbeschaffung. Recherche und Ausleihe in NEBIS und E-Medien Teilbibliothek Wirtschaft Informationsbeschaffung Recherche und Ausleihe in NEBIS und E-Medien Teilbibliothek Wirtschaft 1 NEBIS (Netzwerk von Bibliotheken und Informationsstellen der Schweiz)... 2 1.1 Einschreiben in NEBIS...

Mehr

Wir haben Sie gefragt so haben Sie geantwortet. Online-Kundenbefragung der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen 10. Juli 06.

Wir haben Sie gefragt so haben Sie geantwortet. Online-Kundenbefragung der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen 10. Juli 06. Wir haben Sie gefragt so haben Sie geantwortet Online-Kundenbefragung der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen 10. Juli 06. August 2006 Die TeilnehmerInnen Zahl der TeilnehmerInnen Status der TeilnehmerInnen

Mehr

PubMed - Kurzinformation

PubMed - Kurzinformation PubMed - Kurzinformation Medline ist eine Literaturdatenbank, in der Artikel aus rund 5.300 internationalen medizinischen Zeitschriften erfasst und ausgewertet werden. Sie wird erstellt in der National

Mehr

Kunst. Fachinformationen Kunst (UB Dortmund) http://www.ub.uni-dortmund.de/fachinformation/kunst.html. Wichtige Bibliothekskataloge

Kunst. Fachinformationen Kunst (UB Dortmund) http://www.ub.uni-dortmund.de/fachinformation/kunst.html. Wichtige Bibliothekskataloge Kunst Fachinformationen Kunst (UB Dortmund) http://www.ub.uni-dortmund.de/fachinformation/kunst.html Wichtige Bibliothekskataloge Artlibraries.net. Virtueller Katalog Kunstgeschichte http://www.arthistoricum.net/artlibrariesnet/

Mehr

KiJuP-online.de FAQ und Suchtipps für Mitglieder des DIJuF

KiJuP-online.de FAQ und Suchtipps für Mitglieder des DIJuF KiJuP-online.de FAQ und Suchtipps für Mitglieder des DIJuF Hier haben wir für Sie die wichtigsten Fragen zusammengestellt, die uns rund um die Nutzung von KiJuP-online.de erreicht haben. Sollte Ihre Frage

Mehr

Open Journal Systems.

Open Journal Systems. Open Journal Systems. Softwaregestützter für das Zeitschriftenmanagement Guido Blechl und Nora Schmidt, Universitätsbibliothek Wien 12. Juni 2013 Agenda 1. Allgemeine Informationen zu 2. Einführung der

Mehr

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW)

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung Praxisprojekt 6 Wahlpflichtfächer: Generalistisch oder schwerpunktorientiert 3 Seminare Integration/

Mehr

Techniken zur professionellen Informationsgewinnung Datenbankrecherche + Literaturverzeichnis

Techniken zur professionellen Informationsgewinnung Datenbankrecherche + Literaturverzeichnis Techniken zur professionellen Informationsgewinnung Datenbankrecherche + Literaturverzeichnis für Studierende des Fachbereichs Design Hochschulbibliothek Fachhochschule Potsdam 1. Die Bibliothek der FH

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Export-/Importanleitung für Citavi und EndNote

Export-/Importanleitung für Citavi und EndNote Export-/Importanleitung für Citavi und EndNote 1. Export aus Datenbanken und Bibliothekskatalogen Literaturdatenbanken und Bibliothekskataloge bieten Ihnen in der Regel die Möglichkeit an, gefundene Aufsätze

Mehr

Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung Suchmaschinenoptimierung Oliver Hallmann SEO - Search Engine Optimization Plan B Unternehmer Stammtisch 31. August 2006 http://www.oliverhallmann.de http://www.planb-stammtisch.de Wie arbeitet Google?

Mehr

Willkommen zum Crashkurs. Informationsrecherche für Abschlussarbeiten

Willkommen zum Crashkurs. Informationsrecherche für Abschlussarbeiten Willkommen zum Crashkurs Informationsrecherche für Abschlussarbeiten Vorbereitung und Zeitplanung Bearbeitungszeit 3 Monate 1. Allgemeine Literatur- / Materialsammlung. ca. 4 Wochen 2. Sichten / Ordnen

Mehr

Wissenschaftliche Suchmaschinen und Open Access als Bestandteil von Informationskompetenz

Wissenschaftliche Suchmaschinen und Open Access als Bestandteil von Informationskompetenz Wissenschaftliche Suchmaschinen und Open Access als Bestandteil von Informationskompetenz Inhalt: Open Access Kurze Einführung OA in Schulung zur Informationskompetenz? OA-Dokumente in Suchmaschinen Übung

Mehr

1994 2001 Z-g 5 1. Etage. P=1994 6/1998 Z-g 6 1. Etage. 1978 2000 Z-g 10 1. Etage. 1988 2003 Z-g 11 1. Etage. P=1990 1998 Z-g 12 1.

1994 2001 Z-g 5 1. Etage. P=1994 6/1998 Z-g 6 1. Etage. 1978 2000 Z-g 10 1. Etage. 1988 2003 Z-g 11 1. Etage. P=1990 1998 Z-g 12 1. Stand 18.02.2013 Heribert Meffert Bibliothek Zeitschriften Zeitschrift Jahr Signatur Standort aktueller Absatzwirtschaft, Die Acquisa Ab 2010 enthält auch: Direktmarketing AMS Review 1958 N=1959, 1988,

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Mendeley Kurzanleitung Dezember 10 Medien- und Informationszentrum der ZHdK 1/6

Mendeley Kurzanleitung Dezember 10 Medien- und Informationszentrum der ZHdK 1/6 Mendeley Kurzanleitung Dezember 10 Medien- und Informationszentrum der ZHdK 1/6 Literaturverwaltung mit Mendeley Mendeley www.mendeley.com ist ein Literaturverwaltungsprogramm und Soziales Netzwerk für

Mehr

Einführung in die Literaturrecherche für Informatiker

Einführung in die Literaturrecherche für Informatiker Einführung in die Literaturrecherche für Informatiker Proseminar Data Mining der TUM Dr. Kerstin Weinl 14. April 2015 Zeitlicher Ablauf 1. Grundlagen der Recherche: Was, wie, wo suchen? Am Beispiel Scopus

Mehr

Hinweise zur Literaturrecherche an der Universität Regensburg

Hinweise zur Literaturrecherche an der Universität Regensburg an der Universität Regensburg [Stand 2007-10] Verfasser: Antje Hornung, Matthias Strasser, Franz Xaver Weindler & Cathrin Zügner Inhaltsverzeichnis 1 Die Universitätsbibliothek Regensburg... 3 2 Regensburger

Mehr

Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm zotero

Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm zotero Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm zotero T direkt Luzern 12.12.2012 Nicolette Seiterle wiss. Mitarbeiterin HSLU - SA Zentrum für Lehre und Bildung (ZLB) nicolette.seiterle@hslu.ch Aufbau 1.

Mehr

Suchmaschinen-Marketing. Search Engine Marketing (SEM) Etwas schön finden, heißt ja wahrscheinlich vor allem: es finden.

Suchmaschinen-Marketing. Search Engine Marketing (SEM) Etwas schön finden, heißt ja wahrscheinlich vor allem: es finden. Search Engine Marketing (SEM) Etwas schön finden, heißt ja wahrscheinlich vor allem: es finden. Robert Edler von Musil (1880-1942) Österreichischer Novellist, Dramatiker und Aphoristiker (SEM) 21.11.2005

Mehr

PubMed-Kurs - Skript

PubMed-Kurs - Skript PubMed-Kurs - Skript 2014 Inhaltsverzeichnis 1 2 3 4 5 RECHERCHESTRATEGIE... 3 1.1 PUBLIKATIONSARTEN IN DER MEDIZIN... 5 1.2 BIBLIOGRAPHISCHE ANGABEN... 5 RECHERCHE IN PUBMED (PUBLIC MEDLINE)... 6 2.1

Mehr

Suchmaschinen und ihre Architektur. Seminar: Angewandtes Information Retrieval Referat von Michael Wirz

Suchmaschinen und ihre Architektur. Seminar: Angewandtes Information Retrieval Referat von Michael Wirz Suchmaschinen und ihre Architektur Seminar: Angewandtes Information Retrieval Referat von Michael Wirz Ziel Rudimentäre Grundkenntnisse über die Funktionsweise von Suchmaschinen und Trends Einführung in

Mehr

Bücher online lesen E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin

Bücher online lesen E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin Bücher online lesen E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin Friederike Glaab-Kühn Elektronische Ressourcen für das moderne wissenschaftliche Arbeiten Haus Potsdamer Straße 15. Mai 2012 10 17 Uhr Was

Mehr

Chair of Information Management Wissenschaftsdisskussion

Chair of Information Management Wissenschaftsdisskussion Chair of Information Management Wissenschaftsdisskussion 3. Wirtschaftsinformatik Doktorandenkolloquium Südost-Niedersachsen 2008 10. - 11. März 2008, St.Andreasberg Institute of Information Systems Chair

Mehr

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Titel Bestand Standort Arbeitspapiere Institut für Wirtschaftsforschung, TH Zürich Arbeitspapiere Konjunkturforschungsstelle, ETH Zürich 1991 (Nr.

Mehr

Angebotene Master Studiengänge

Angebotene Master Studiengänge Informationsveranstaltung Master Studiengänge der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät 22.01.2015 Angebotene Master Studiengänge M.Sc. Betriebswirtschaftslehre (Business Administration) 16:00 Prof. Dr.

Mehr

Schreiben im Netz & Literaturverwaltung (Zotero)

Schreiben im Netz & Literaturverwaltung (Zotero) Schreiben im Netz & Literaturverwaltung (Zotero) Seminar: Digitale Bildwissenschaft Dozent: Prof. Dr. Günther Görz WS 2014/15 Datum: 26.01.2015 Referentin: Anna Levandovska Schreiben im Netz Digitale Texte

Mehr

e-fellows in Berlin am 19.01.08

e-fellows in Berlin am 19.01.08 e-fellows in Berlin am 19.01.08 Frankfurt School of Finance & Management Ihr Bildungs- und Beratungspartner Akademische Programme Berufsbegleitende Programme Seminare Executive Education Unternehmensprogramme

Mehr

Internet-gestützt vom Seminarthema zur Gliederung

Internet-gestützt vom Seminarthema zur Gliederung Internet-gestützt vom Seminarthema zur Gliederung 1) Kurze Einführung 2) Die Erstellung eines Zeitplans für eine wissenschaftliche Arbeit 3) Anleitungen zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten 4) Themenerfassung

Mehr

Studium + Auslandssemester + Berufserfahrung an topgerankter Frankfurter Privatuni -Frankfurt School of Finance & Management -

Studium + Auslandssemester + Berufserfahrung an topgerankter Frankfurter Privatuni -Frankfurt School of Finance & Management - Studium + Auslandssemester + Berufserfahrung an topgerankter Frankfurter Privatuni -Frankfurt School of Finance & Management - Startschuss Abi, 10. Februar 2007 Astrid Reichel Ihre Möglichkeiten nach der

Mehr

electures Ein Review zur vorliegenden Forschung

electures Ein Review zur vorliegenden Forschung electures Ein Review zur vorliegenden Forschung Universität Zürich DeLFI 09 electures - Anwendungen, Erfahrungen, Forschungsperspektiven Berlin, 14.September 2009 Agenda Motivation Vorgehen Ergebnisse

Mehr

Im Web gefunden werden

Im Web gefunden werden Existenz 2013 Bad Tölz Im Web gefunden werden Suchmaschinen-Marketing von SEA bis SEO Franz-Rudolf Borsch 1 Die kommenden 45min 1. 2. Sie sind nicht alleine Herkunft der Besucher 3. Suchmaschinen locken

Mehr

Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät 25. Jahrgang, Nr. 5 vom 14. Juli 2015, S. 10 Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Fachspezifische Ordnung des Auswahlverfahrens für die Master-Studiengänge (MSc) Accounting, Taxation and

Mehr

E-Books und PDA in den deutschen Verbünden. Volker Conradt

E-Books und PDA in den deutschen Verbünden. Volker Conradt E-Books und PDA in den deutschen Verbünden Volker Conradt Motivation 1 Gemeinsamer Bibliotheksverbund Hochschulbibliothekszentrum Bibliotheksservice- Zentrum Warum beschäftigen sich die Verbundzentralen

Mehr

Kursskript. Bereichsbibliothek Universitätsmedizin, Gebäude 602. Wir helfen auch gerne nach dem Kurs:

Kursskript. Bereichsbibliothek Universitätsmedizin, Gebäude 602. Wir helfen auch gerne nach dem Kurs: Kursskript Wir helfen auch gerne nach dem Kurs: Bereichsbibliothek Universitätsmedizin, Gebäude 602 www.ub.uni-mainz.de/1747.php bbum@ub.uni-mainz.de 06131-17-2895 Inhalt GRUNDSÄTZLICHES ZU LITERATURVERWALTUNGSPROGRAMMEN...

Mehr

E-BOOKS: DREI PRINZIPIELLE GESCHÄFTSMODELLE. Frustliste: Dr. Klaus Junkes-Kirchen 14.09.2013. E-Medien : E-Books 1

E-BOOKS: DREI PRINZIPIELLE GESCHÄFTSMODELLE. Frustliste: Dr. Klaus Junkes-Kirchen 14.09.2013. E-Medien : E-Books 1 E - B O O K S 1 E-BOOKS: DREI PRINZIPIELLE GESCHÄFTSMODELLE Definitorische Einschränkungen: Für das Angebot von E- E Books im institutionellen Rahmen von Hochschuleinrichtungen mit campusweiter Freischaltung

Mehr

Datenbank-Inhalte von extern aufrufen

Datenbank-Inhalte von extern aufrufen HSHL How-To Datenbank-Inhalte von extern aufrufen Liebe Studierende, zum Wintersemester 2013/14 haben wir eine nachhaltige Möglichkeit geschaffen, hochschulnetz gebundene Inhalte über das Campus Portal

Mehr

Wie schreibt man eine Seminararbeit?

Wie schreibt man eine Seminararbeit? Wie schreibt man eine Seminararbeit? Eine kurze Einführung LS. Prof. Schulze, 27.04.2004 Vorgehensweise Literatur bearbeiten Grobgliederung Feingliederung (Argumentationskette in Stichpunkten) Zwischenbericht

Mehr

Einführung für Buchhändler. Erika Vogt/Marika Stauch

Einführung für Buchhändler. Erika Vogt/Marika Stauch Die Springer ebook-sammlung Einführung für Buchhändler Erika Vogt/Marika Stauch Die Springer ebooks-sammlung springer.com/ebooks 2 Agenda Markt & Trends Das Springer ebook Modell Springer ebooks kaufen

Mehr