November 2014 Newsletter des Nachwuchsforums der Gesellschaft für Kanada-Studien e.v.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "November 2014 Newsletter des Nachwuchsforums der Gesellschaft für Kanada-Studien e.v."

Transkript

1 November 2014 Newsletter des Nachwuchsforums der Gesellschaft für Kanada-Studien e.v. 30. November CfP - Nachwuchspanel, GKS Jahrestagung in Grainau, CfA Nachfolge Leitungsteam 3. Chancen 4. Call for Papers/ Submissions 5. Neuerscheinungen 6. Veranstaltungen 1. CfP Nachwuchspanel, GKS Jahrestagung in Grainau, Das Nachwuchsforum nimmt bis zum 30. November 2014 Bewerbungen für das Nachwuchs-Panel der GKS-Jahrestagung in Grainau entgegen, welche vom in Grainau stattfindet. Wir bitten MA-Studierende, Promovierende und Post-Docs, Abstracts (max. 300 Wörter) für 20-minütige Vorträge sowie eine Kurzbiographie an zu senden. Beiträge in deutscher, englischer und französischer Sprache zum Oberthema der Konferenz, "Mehrheiten und Minderheiten in Kanada und Quebec", sind ebenso herzlich willkommen wie andere thematische Schwerpunktsetzungen. Das Panel steht allen Disziplinen und interdisziplinären Forschungsansätzen offen. Erfolgreiche BewerberInnen werden bis zum informiert. 2. CfA Nachfolge Leitungsteam Das Nachwuchsforum sucht engagierte NachwuchswissenschaftlerInnen für die Nachfolge des Leitungsteams, die sich für die Förderung der Kanada-Studien im Bereich der Nachwuchsforschung in Deutschland, Österreich und der Schweiz einsetzen möchten. Die Leitung des Nachwuchsforums besteht aus zwei Teams, die jeweils versetzt für zwei Jahre amtieren. Auf der Jahrestagung der GKS vom Februar 2015 in Grainau scheidet das Team Kiel turnusgemäß aus. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Finja Desler, Lena Rindermann und Tristan Kugland für die gute Zusammenarbeit und ganz besonders für eine anregende Graduiertentagung zum Thema "(Re-)Imagining Canada (Re-)Imaginer le Canada" an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. 1

2 Das Leitungsteam ist für die Vorbereitung und Ausrichtung der Graduiertenkonferenz des Nachwuchsforums sowie des Nachwuchspanels auf der GKS-Jahrestagung verantwortlich. Zu den Aufgaben des Leitungsteams gehören außerdem die Kommunikation innerhalb der deutschsprachigen Kanadistik sowie die Vertretung des Nachwuchsforums gegenüber Partnerorganisationen anderer akademischer Netzwerke und den offiziellen Vertretungen Kanadas und Quebecs. Hierzu zählen auch die Erstellung des monatlichen Newsletters und die Betreuung der Social Media-Präsenzen (Facebook, Twitter, Website). Wir möchten interessierte NachwuchswissenschaftlerInnen aller Disziplinen herzlich dazu einladen, Bewerbungen einzureichen. Einsendungen von Teams oder Einzelpersonen sind gleichermaßen willkommen. Eine institutionelle Anbindung an eine akademische Einrichtung ist besonders im Hinblick auf die Ausrichtung der Graduiertentagung sinnvoll, aber nicht Bedingung. Gute Englisch- und Französischkenntnisse sind wünschenswert. Die Arbeit im Leitungsteam des Nachwuchsforums bietet eine hervorragende Möglichkeit, einen Beitrag zur Förderung junger NachwuchswissenschaftlerInnen im Bereich der Kanada- Studien zu leisten. Wertvolle Erfahrungen in der Konferenzorganisation, der Einwerbung von Drittmitteln sowie Kontakt zu den deutschsprachigen Kanada-Zentren sind weitere Vorzüge. Das Team Potsdam-Kanada freut sich auf zahlreiche Einsendungen und eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem zukünftigen Leitungsteam. Das Team Potsdam-Kanada besteht aus Stefanie Land-Hilbert (, Sektion Indigenous Studies), Lydia Schöppner (University of Manitoba, Sektion Politikwissenschaften) und John Woitkowitz (University of Calgary, Sektion Geschichtswissenschaften). BewerberInnen senden bitte ein Motivationsschreiben sowie einen Lebenslauf an. Erfolgreiche BewerberInnen werden bis zum 31. Dezember 2014 informiert. Deadline: 15. Dezember Leitungsteams.html 3. Chancen Stipendien ICCS Graduate Student Scholarship Deadlines for submission vary with each Canadian Studies association ICCS Post-Doc Fellowship Deadline: Deadlines for submission vary with each Canadian Studies association 2

3 Jürgen-Saße-Preis 31. December 2014 Eakin Visiting Fellowship in Canadian Studies for the Fall 2015 and Winter 2016 terms Deadline: 9. Januar Doctoral Grants und 4 Postdoctoral-Positionen, Graduate School of North American Studies, Freie Universität Berlin Deadlines: 31. Januar 2015 (für Doktoranden), 28. Februar 2015 (für Postdocs) CfA: Bourse d'excellence Gaston-Miron 2015 sur la littérature et la culture québécoise (5000 CAN$), Association Internationale des Études Québécoises (AIEQ) Deadline: 3. Februar 2015 Kanada-Forschungsstipendien für Doktoranden aus Österreich (für die Fachbereiche Geistes- und Sozialwissenschaften und Kunst): 1142&HZGID=11845&LangID=1 Deadline: 1. April 2015 Stellenausschreibungen Call for Peer Reviewers (graduate students) for Inquire: Journal of Comparative Literature at the University of Alberta Tenure-track Assistant Professor, University of Oklahoma - Norman, USA Colonial American History https://academicjobsonline.org/ajo/jobs/4521 PhD studentships, Practices of Literature, Universität Münster Deadline: 30. November 2014 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Fachbereich Globalgeschichte der Universität Kassel Deadline: 20. Januar 2015 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Amerikanistik an der Universität Siegen 3

4 Deadline: 6. Januar 2015 Post-Doctoral Fellowship in Kanada Post-doctoral fellowship at the University of Alberta's 'EU Centre" Deadline: 5. Januar 2015 Summer School in Kanada Pangnirtung (Nunavut) Summer School, Universtiy of Manitoba, Department of Native Studies Deadline: Februar 2015 Canadian Studies und Indigenous Studies Phd und Masterprogramm PhD und M.A. Studiengang Canadian Studies, Trent University/ Carleton University Ottawa Deadline: 1. Februar 2015 Praktikum Praktikum im Parlament von Quebec vom 26. Januar bis 8. Mai 2015: Deadline: 5. Dezember Essay-Wettbewerb für Schüler Deadline: 27. März

5 4. Call for Papers/ Submissions Call for Papers Anabaptist Roots in North American Landscapes: The Plain People Today, Leuphana Universität Lüneburg, Juli Keine Deadline: "Mehrheiten und Minderheiten in Kanada und Quebec," , Nachwuchspanel, Jahrestagung der Gesellschaft für Kanada-Studien, Grainau. Deadline: 30. November 2014 (weitere Details unter Punkt 1 im Newsletter) The Aesthetics and Politics of Contemporary Women s Life-Writing in Canada and the US: Multicultural Perspectives, Adam Mickiewicz University, Poznan, Polen, 7. März Deadline: 30. November 2014 Canadian Studies Day 2015: Teaching Canada - Enseigner le Canada, Universität Marburg. Deadline: 30. November 2014 The Aesthetics and Politics of Contemporary Women s Life-Writing in Canada and the US: Multicultural Perspectives, 7. März 2015, Adam Mickiewicz University, Poznan, Polen. Deadline: 30. November 2014 "Civilian Internment in Canada: Histories and Legacies", Juni 2015, Winnipeg. Deadline: 1. Dezember 2014 Theorising the Canada-US Border, Mai, 2015, University of Kent. Deadline: 1. Dezember 2014 The Practical and Impractical Past, März 2015, 12 th Annual McGill-Queen s Graduate Conference in History, Queen s University Deadline: 1. Dezember

6 40 th Annual British Association for Canadian Studies Conference, London, UK, April Deadline: 31. Dezember 2014 CfA: TransCanadiana: Polish Journal of Canadian Studies seeking submissions for: Canadian Soft Power: Dimensions of Canada s Influence on the Outside World Deadline: 31. Dezember 2014 "Crisis and Beyond: The Literatures of Canada and Quebec", Universität Innsbruck, 30. September-2. Oktober Deadline: 1. Januar 2015 Knowledge Landscapes North America, Deutsche Gesellschaft für Amerikastudien, Bonn, Mai Deadline: 15. Januar 2015 Artifacts in Agraria, Symposium, University of Guelph, Ontario, Canada. Deadline: 16. Januar 2015 A Land Shaped by Water: Perspectives on Canada, Nordic Association for Canadian Studies (NACS), Turku, Finland, August Deadline: 31. Januar 2015 CfA: International Indigenous Policy Journal seeking submissions for special issue: Tourism in Indigenous Communities: Challenges and Opportunities Deadline: 17. April 2015 Call for Submissions Left History: An Interdisciplinary Journal of Historical Inquiry and Debate 6

7 5. Neuerscheinungen Ian Mosby, Food Will Win the War. The Politics, Culture, and Science of Food on Canada s Home Front. University of British Columbia Press, Vancouver, Reingard M. Nischik (Hg.), The Palgrave Handbook of Comparative North American Literature. Palgrave Macmillan, Veranstaltungen Veranstaltungen Juli 2015: XXXIVth International Congress of Law and Mental Health, mit Beitraegen zu Aboriginal Issues in Canada. Wien. Konferenzen 5. Dezember 2014, The Literary Narrative, the Biomedical Body and Citizenship in Canada / Récit littéraire, corps biomédical et citoyenneté au Canada, Université de Limoges, France Dezember 2014, Présences, résurgences et oublis du religieux dans les littératures française et francophone, Institut fuer Romanistik/ Zentrum fuer Kanada-Studien, Universitaet Graz. 7. März 2015, The aesthetics and politics of contemporary women s life-writing in Canada and the US: multicultural perspectives, Adam Mickiewicz Universität, Poznan, Polen Mai 2015: Decolonization in the Digital Age: New Global Contexts for Indigenous Self-Determination, 40th Anniversary Conference, Centre of Canadian Studies, University of Edinburgh Mai 2015: "American Values: Public Virtues, Private Vices?" (unter anderem zu Connections between the U.S. and Nordic countries ), University of Oulu, Finnland Juni 2015: Quatre siècles de présence française en Ontario, Institut franco- Ontarian, Laurentian University, Ontario Juli 2015: Anabaptist Roots in North American Landscapes: The Plain People Today, Leuphana Universität Lüneburg. 7

8 August 2015: A Land Shaped by Water: Perspectives on Canada, Nordic Association for Canadian Studies (NACS), Turku, Finland August 2015: Dans leurs propres mots : la mobilité dans les écrits personnels et les sources orales, XIVe-XXIe siècles, Université de Saint-Boniface, Winnipeg Oktober 2015: Artifacts in Agraria, Symposium, University of Guelph, Ontario, Canada. Mit den besten Grüßen Cordialement Best wishes Nachwuchsforum der Gesellschaft für Kanada-Studien Le réseau des jeunes chercheur(e)s en études canadiennes, Finja Desler / Tristan Kugland / Stefanie Land-Hilbert / Lena Rindermann / Lydia Schöppner / John Woitkowitz Twitter: Facebook: Homepage: Zum Abmelden des Newsletters bitte an senden. Si vous ne voulez plus recevoir cette lettre d'information, envoyez un courriel électronique à s'il vous plaît. To unsuscribe from this newsletter please send an to. 8

ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN:

ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN: ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN: USA DEUTSCHLAND HAMBURG PD DR. ASTRID WONNEBERGER DR. KATJA WEIDTMANN M.A. ANGEWANDTE FAMILIENWISSENSCHAFTEN HAW HAMBURG ERSTE NATIONALE FACHTAGUNG KINDHEITS-

Mehr

Organizer Co Organizer Sponsor Host

Organizer Co Organizer Sponsor Host Essen, Germany Organizer Co Organizer Sponsor Host Celebrating Cao Xueqin s 300th anniversary 3rd International Dream of the Red Chamber Conference Europe November 7 8, 2015 Essen/Germany Dear Sir / Madam,

Mehr

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Arbitration Law Reports and Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Asian Journal of Comparative Law 2007-2017 Verlags-PDF Keine Nach

Mehr

Studium und Praktikum in Kanada

Studium und Praktikum in Kanada Studium und Praktikum in Kanada 1 Geographic Map of Arctic Ocean Beaufort Sea Baffin Bay Yukon Territory Whitehorse Northwest Territories Great Bear Lake Pacific Ocean Great Slave Lake Yellowknife Nunavut

Mehr

Lehrveranstaltungen. Le Canada et le Québec défis culturels et politiques d une société multiculturelle (Seminar,

Lehrveranstaltungen. Le Canada et le Québec défis culturels et politiques d une société multiculturelle (Seminar, Jun. Prof. Dr. Christoph Vatter Universität des Saarlandes Juniorprofessur für Interkulturelle Kommunikation FR 4.2 Romanistik Campus C 5.2 66123 Saarbrücken Lehrveranstaltungen Sommersemester 2015 Dialogues

Mehr

Open Journal Systems.

Open Journal Systems. Open Journal Systems. Softwaregestützter für das Zeitschriftenmanagement Guido Blechl und Nora Schmidt, Universitätsbibliothek Wien 12. Juni 2013 Agenda 1. Allgemeine Informationen zu 2. Einführung der

Mehr

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec.

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec. Lebenslauf Olivia Wagner Weinhartstraße 1a 6020 Mobile.: + (43) 0676 62 59 694 E-Mail.: olivia.wagner@uibk.ac.at Homepage.: http://www.uibk.ac.at/smt/tourism/ - 0 Lebenslauf Zur Person Olivia Katharina

Mehr

Stipendien und Förderungsmöglichkeiten für Studien- und Forschungsaufenthalte in Frankreich

Stipendien und Förderungsmöglichkeiten für Studien- und Forschungsaufenthalte in Frankreich 28.Februar und 01.März 2013 DAAD Konferenz - Berlin Stipendien und Förderungsmöglichkeiten für Studien- und Forschungsaufenthalte in Frankreich 28.Februar und 01.März 2013 DAAD Konferenz - Berlin 1. Stipendien

Mehr

WKS - Bavaria Québec/ Alberta/ International

WKS - Bavaria Québec/ Alberta/ International Kanada Forum auf der IFAT 2014 Am 7. Mai 2014 trafen sich die Kooperationspartner Bayern- Québec und Bayern-Alberta mit Vertretern weiterer kanadischer Provinzen zu einem neuen, erweiterten Kanada- Forum

Mehr

Institut für Politikwissenschaft Wien: Homepage des Institut für Politikwissenschaft Wien http://www.univie.ac.at/politikwissenschaft/

Institut für Politikwissenschaft Wien: Homepage des Institut für Politikwissenschaft Wien http://www.univie.ac.at/politikwissenschaft/ Politikwissenschaft Politikwissenschaftliche Institute in Österreich Institut für Politikwissenschaft Wien: Homepage des Institut für Politikwissenschaft Wien http://www.univie.ac.at/politikwissenschaft/

Mehr

NEWSLETTER Fachgruppe Pädagogische Psychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie 2000, 6 (2), 121-126

NEWSLETTER Fachgruppe Pädagogische Psychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie 2000, 6 (2), 121-126 NEWSLETTER 2000, 6 (2), 121-126 121 NEWSLETTER Fachgruppe Pädagogische Psychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie 2000, 6 (2), 121-126 Third European Symposium on Conceptual Change 22.02.

Mehr

INFOVERANSTALTUNG STUDIUM in den USA. (Insbesondere das Purdue-Programm)

INFOVERANSTALTUNG STUDIUM in den USA. (Insbesondere das Purdue-Programm) INFOVERANSTALTUNG STUDIUM in den USA (Insbesondere das Purdue-Programm) 27. Juni 2014 Unsere Agenda Studium in den USA (allgemein) Das Programm mir der Purdue-University Das Programm mit der Drexel-University

Mehr

Friederike B. Haslbeck, DMtG, NICU- MT Curriculum Vitae

Friederike B. Haslbeck, DMtG, NICU- MT Curriculum Vitae PERSÖNLICHE DATEN Friederike Barbara Haslbeck, geboren am 19.11.1973 in Herford, verheiratet, zwei Kinder Bordackerstr. 62 CH- 8610 Uster Schweiz Tel. +41 43 536 6056 Mobil +41 78 7081862 Email: musiktherapie@haslbecks.info

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

ISAP-Austauschprogramm

ISAP-Austauschprogramm ISAP-Austauschprogramm Abteilung Volkswirtschaftslehre Universität Mannheim Department of Economics Yale University Dr. Sandro Holzheimer Center Manager Center for Doctoral Studies in Economics (CDSE)

Mehr

Dr. Liliya Karpynska E-Mail: lkarpynska@ukr.net Webpage: http://re.vu/karpynska

Dr. Liliya Karpynska E-Mail: lkarpynska@ukr.net Webpage: http://re.vu/karpynska Dr. Liliya Karpynska E-Mail: lkarpynska@ukr.net Webpage: http://re.vu/karpynska Kompetenzen: Fachkompetenzen Fachwissen, methodisch-didaktische Fähigkeiten, Teilnahme an Fortbildungen, Umgang mit modernen

Mehr

Die Branchen der beruflichen Bildung

Die Branchen der beruflichen Bildung Lehrstühle Prof. Dr. Philipp Gonon Prof. Dr. Franz Eberle Profil Berufs- und Wirtschaftspädagogik Institut für Erziehungswissenschaft Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen Kontakt:

Mehr

Lehrveranstaltungen zu Quebec

Lehrveranstaltungen zu Quebec Lehrveranstaltungen zu Quebec 2012 : - Lüsebrink: Grundriss der Landeskunde Frankreichs (mit Kanadabezügen (VL) - Schmidtgall/Streu: Einmal Regenbogen und zurück: Genderkonstruktionen und Repräsentationen

Mehr

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis Werner Ernst University of Innsbruck School of Political Science and Sociology, Department of Political Science Universitätsstraße 15 A-6020 Innsbruck, Austria E-mail: Werner.Ernst@uibk.ac.at Current Position

Mehr

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich I. Persönliche Daten Name: Dienstanschrift: Email: Geburtstag und -ort: Univ.-Prof. Dr. phil. Carsten Burhop, Dipl. Volkswirt Universität Wien Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts-

Mehr

Bertram Turner Teaching Activities

Bertram Turner Teaching Activities Bertram Turner Teaching Activities Courses (Proseminar) taught at the Institute for Social Anthropology and African Studies, Ludwig-Maximilians-Universitä t, Munich (Interdisciplinary courses included)

Mehr

Was leistet eine institutionelle Sprachenpolitik?

Was leistet eine institutionelle Sprachenpolitik? Was leistet eine institutionelle Sprachenpolitik? HRK Auditkonferenz 1. Dezember 2014 Dr. Yasmine Inauen Leiterin der Abteilung Internationale Beziehungen 05.12.2014 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Multilingualität

Mehr

CURRICULUM VITAE. Martin Gross. December 2014

CURRICULUM VITAE. Martin Gross. December 2014 1 CURRICULUM VITAE Martin Gross December 2014 Address: University of Mannheim School of Social Sciences Professorship of Political Science III, Comparative Government A 5, 6, Room 340 68159 Mannheim Phone:

Mehr

ausländische Promovierende und Postdocs

ausländische Promovierende und Postdocs Inhalt: 1. Aktuelle Broschüre Veranstaltungsangebote für Promovierende 2. ZGS Kursprogramm im Sommersemester 2010 3. für wissenschaftlich und künstlerisch Beschäftigte und Promovierende der BUW 4. ZGS

Mehr

MEST-Informationsveranstaltung

MEST-Informationsveranstaltung MEST-Informationsveranstaltung Univ.-Prof. Dr. Katrin Muehlfeld Xenia Schmidt, M.A. Professur für Universität Trier Stand der Information: 04. November 2014 1 Was ist MEST? Master Européen en Sciences

Mehr

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master Gesellschaft und Bildung International Relations: Global Governance and Social Theory Master Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Faches... 3 Studienvoraussetzungen und Zulassung... 3 Empfohlene Fähigkeiten...

Mehr

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011 Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH 1. Présentation de l UFA et de l ABG-Intelli agence 1. Vorstellung der DFH und der ABG-Intelli

Mehr

Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4

Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4 Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4, M.Sc. IM wissenschaftliche Mitarbeiterin Internationalisation Team FB4 Raum A114 vhausmann@uni-koblenz.de http://www.uni-koblenz-landau.de/koblenz/fb4/studierende/auslandsstudium

Mehr

Waseda University Tokyo, JAPAN

Waseda University Tokyo, JAPAN Waseda University Die Waseda Universität stellt im kommenden Studienjahr einen gebührenfreien Studienplatz für eine/n Studierende/n der Universität Trier (alle Fächer) zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

IN AND AROUND PHOTOGRAPHY (KÖLN, 08 JUL 2011)

IN AND AROUND PHOTOGRAPHY (KÖLN, 08 JUL 2011) 1 5 IN AND AROUND PHOTOGRAPHY (KÖLN, 08 JUL 2011) Köln, July 8, 2011 Jule Schaffer, Judith Schulte, Francesca Valentini In and Around Photography: a symposium to discuss and share researches, methodologies

Mehr

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter 1 Kriminalistik-Veranstaltungskalender Zeit Ort Thema / Veranstalter 19. 21.01.2015 Dubai 23. Congress of the International Academy of Legal Medicine 04.- 06.03.2015 Lippstadt- Eickelborn 30. Eickelborner

Mehr

L e b e n s l a u f. 1962 66 Besuch der evangelischen Volksschule an der Hölterstraße in Mülheim-Ruhr

L e b e n s l a u f. 1962 66 Besuch der evangelischen Volksschule an der Hölterstraße in Mülheim-Ruhr L e b e n s l a u f Schulbildung 1962 66 Besuch der evangelischen Volksschule an der Hölterstraße in Mülheim-Ruhr 1966 74 Besuch der Luisenschule in Mülheim/Ruhr (Städtisches Gymnasium) 7. 6. 1974 Abitur

Mehr

Bachelor in Sozial- und Erziehungswissenschaften

Bachelor in Sozial- und Erziehungswissenschaften University of Luxembourg Multilingual. Personalised. Connected. Bachelor in Sozial- und Erziehungswissenschaften Soziale Arbeit studieren! Ein innovatives und interdisziplinäres Studium Bachelor in Sozial-

Mehr

PhD in Management Accounting - TU Dortmund, Germany Business Administration - University of Cologne, Germany. Thèmes de recherche

PhD in Management Accounting - TU Dortmund, Germany Business Administration - University of Cologne, Germany. Thèmes de recherche Formation PhD in Management Accounting - TU Dortmund, Germany Business Administration - University of Cologne, Germany Christoph Endenich Professeur Assistant, Département Comptabilité- Contrôle de Gestion

Mehr

Bologna conference: Asymmetric Mobility

Bologna conference: Asymmetric Mobility Bologna conference: Asymmetric Mobility Medical sciences in Austria Christian SEISER 29 May 2008 Justification for public interventions Education dimension Economic dimension Health dimension 29 May 2008

Mehr

Erfolgreich publizieren: Peer-Reviewed Articles

Erfolgreich publizieren: Peer-Reviewed Articles 1 Erfolgreich publizieren: Peer-Reviewed Articles Prof. Dr. Oliver Treib Diskussionsveranstaltung für DoktorandInnen, Graduate School of Politics, Universität Münster, 24.01.2012 Struktur der Veranstaltung

Mehr

Auslandsstudium & Auslandspraktikum für Studierende der Buchwissenschaft. Infoveranstaltung 2013 Corinna Norrick-Rühl M.A.

Auslandsstudium & Auslandspraktikum für Studierende der Buchwissenschaft. Infoveranstaltung 2013 Corinna Norrick-Rühl M.A. Auslandsstudium & Auslandspraktikum für Studierende der Buchwissenschaft Infoveranstaltung 2013 Corinna Norrick-Rühl M.A. Inhalt der heutigen Infoveranstaltung Begrüßung Auslandsstudium: Ihre Möglichkeiten

Mehr

Building Competence. Crossing Borders.

Building Competence. Crossing Borders. Master of Science in Business Administration with a Major in Marketing (ZHAW) & Master de droit européen et international des affaires (Université Paris- Dauphine) Prof. Dr. Peter Münch peter.muench@zhaw.ch

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr

Bertram Turner Teaching Activities

Bertram Turner Teaching Activities Bertram Turner Teaching Activities Courses (Proseminar) taught at the Institute for Social Anthropology and African Studies, Ludwig-Maximilians-Universitä t, Munich (Interdisciplinary courses included)

Mehr

Ankündigung. Linz. Center. Linz. verändert Jahrestagung. Gynäkologie. Geburtshilfe. oeggg. Copyright - 2015 Ralph Punkenhofer.

Ankündigung. Linz. Center. Linz. verändert Jahrestagung. Gynäkologie. Geburtshilfe. oeggg. Copyright - 2015 Ralph Punkenhofer. Mai 2016 Ankündigung Linz Linz verändert Jahrestagung Geburtshilfe Gynäkologie Copyright - 2015 Ralph Punkenhofer oeggg Design Center 25.05. bis 28.05.2016 Ankündigung Vorwort Liebe Kollegin! Lieber Kollege!

Mehr

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person Zur Person * 30.September 1981 in Aachen Auf der W ersch 10 52146 W ürselen Telefon: 02405/4221623 Mobil: 0157/76669618 Email: h.mueller@fs.de Familienstand verheiratet und ortsungebunden Staatsangehörigkeit:

Mehr

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe)

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Peter Dieter, 20. Juni 2014, omft, Frankfurt 1 AMSE Association of Medical Schools in Europe

Mehr

Lebenslauf. Dr. Kilian Seng Mainaustraße 190 A 78464 Konstanz. Geboren am 01.09.1981 Nationalität: Deutsch

Lebenslauf. Dr. Kilian Seng Mainaustraße 190 A 78464 Konstanz. Geboren am 01.09.1981 Nationalität: Deutsch Lebenslauf Dr. Kilian Seng Mainaustraße 190 A 78464 Konstanz Geboren am 01.09.1981 Nationalität: Deutsch Akademische Ausbildung 10.2008-05.2014 Promotion an der Leuphana Universität Lüneburg zum Thema

Mehr

DIE IDEE. Wir benötigen Mitarbeiter, die sowohl Fähigkeiten in globalem Management als auch Kenntnisse der Weltökonomie haben.

DIE IDEE. Wir benötigen Mitarbeiter, die sowohl Fähigkeiten in globalem Management als auch Kenntnisse der Weltökonomie haben. DIE IDEE Wir benötigen Mitarbeiter, die sowohl Fähigkeiten in globalem Management als auch Kenntnisse der Weltökonomie haben. Prof. Klaus Murmann Unternehmer / Ehrenpräsident der BDA Unsere Absolventen

Mehr

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

Lehrveranstaltungsverzeichnis für den Studienplan 612 Bachelorstudium Anglistik und Amerikanistik 15W

Lehrveranstaltungsverzeichnis für den Studienplan 612 Bachelorstudium Anglistik und Amerikanistik 15W erstellt am 11.01.2016 um 02.30 Seite 1 von 9 Bachelorstudium Anglistik und Amerikanistik Version: 15W SKZ: 612 Fach: 9 Studieneingangs- und Orientierungsphase PF 0.0 10.0 STEOP 552.000 Placement Test

Mehr

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission U.S. Higher Education - Vielfalt Ich möchte in den USA studieren. Aber an einer wirklich guten Universität.

Mehr

Der Berliner Postgraduierten-Studiengang Europawissenschaften

Der Berliner Postgraduierten-Studiengang Europawissenschaften Der Berliner Postgraduierten-Studiengang Europawissenschaften Master of European Studies M.E.S. angeboten von der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Technischen Universität

Mehr

Das Institut für Sozialwissenschaften verfügt über eine Vielzahl von Erasmus-Partnerschaften in ganz

Das Institut für Sozialwissenschaften verfügt über eine Vielzahl von Erasmus-Partnerschaften in ganz Erasmus+ 2015/16 Das Institut für verfügt über eine Vielzahl von Erasmus-Partnerschaften in ganz Europa. Das Erasmus+-Programm bietet die einzigartige Chance, den universitären Alltag eines anderen Landes

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz 1 ESC Troyes - Ecole Supérieure de Commerce Troyes Gründung 1992, ca. 1100 Studierende Lage im Nordosten Frankreich, Region Champagne-Ardenne

Mehr

Open Journal Systems.

Open Journal Systems. Open Journal Systems. Softwaregestützter für das Zeitschriftenmanagement Guido Blechl & Nora Schmidt, Universitätsbibliothek Wien 11. Februar 2015 Agenda 1. Allgemeine Informationen zu 2. Einführung der

Mehr

Soziale Innovation im internationalen Diskurs

Soziale Innovation im internationalen Diskurs Soziale Innovation im internationalen Diskurs 1. Dortmunder Forschungsforum Soziale Nachhaltigkeit 20. Oktober 2014, DASA Prof. Jürgen Howaldt 1 Soziale Innovation auf dem Weg zum Mainstream (2) 1985:

Mehr

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges University of Wollongong Master of Strategic Marketing Queensland University of Technology Business School /Master of Science Murdoch University Perth International

Mehr

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Newsletter Nr. 4, Juli 2014 Sprachwahl Newsletter deutsch Newsletter français. Editorial Liebe Leserin, lieber Leser Nun ist es

Mehr

Antrag auf Förderung einer Qualifizierungsmaßnahme für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Leuphana Universität Lüneburg

Antrag auf Förderung einer Qualifizierungsmaßnahme für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Leuphana Universität Lüneburg Leuphana Universität Lüneburg Graduate School Frau Susanne Wenzel Scharnhorststraße 2335 Lüneburg Antrag auf Förderung einer Qualifizierungsmaßnahme für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler

Mehr

DWG-Lunch-Workshop. 10. Dezember 2015. Prof. Dr. Katharina Janus

DWG-Lunch-Workshop. 10. Dezember 2015. Prof. Dr. Katharina Janus DWG-Lunch-Workshop 10. Dezember 2015 Prof. Dr. Katharina Janus Direktor, Center for Healthcare Management, Deutschland, und Columbia University New York 1 Agenda Ziel: Wie sieht das optimale multimodale,

Mehr

Inwiefern zeigen die Monophthong Vokalverschiebungen in Neuseeland Englisch Evidenzen von 'chain shifting'?

Inwiefern zeigen die Monophthong Vokalverschiebungen in Neuseeland Englisch Evidenzen von 'chain shifting'? Inwiefern zeigen die Monophthong Vokalverschiebungen in Neuseeland Englisch Evidenzen von 'chain shifting'? Jonathan Harrington: "Die phonetischen Grundlagen des Lautwandels Referent: Matthias Mahrhofer

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im kanadischen Hochschulsystem

Aktuelle Entwicklungen im kanadischen Hochschulsystem Herzlich Willkommen! Aktuelle Entwicklungen im kanadischen Hochschulsystem NAFSA St. Louis, German Par?cipants Morning, 2013 Prof. Dr. Maren Lorenz Director, DAAD Informa?on Centre Toronto Some Facts and

Mehr

04/2013 Vertretung der W 3-Professur Internationale Beziehungen und Außenpolitik (übernommen von Prof. Dr. Hanns W. Maull) an der Universität Trier

04/2013 Vertretung der W 3-Professur Internationale Beziehungen und Außenpolitik (übernommen von Prof. Dr. Hanns W. Maull) an der Universität Trier Dr. phil. Siegfried Schieder Vertretung des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen und Außenpolitik FB III Politikwissenschaft Universitätsring 15 D-54286 Trier Raum A 207a/b Tel.: +49-(0)651-201 2130/29

Mehr

Gegenwärtige Anstellung Junior-Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier

Gegenwärtige Anstellung Junior-Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier Curriculum Vitae DR. CHRISTIAN R. VOLK, (* September 23, 1979) Gegenwärtige Anstellung Seit 04/ 12 Junior-Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier Forschungs- und Lehrgebiete

Mehr

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz)

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) Dr. Reiner Meyer, 2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) 2008 Tätigkeitsbericht: Projekt: Juni 2007 Mai 2008, Schutz kritischer Infrastruktur / SKIT Die Bedrohung

Mehr

International Workshop,Mindful Change in Times of Permanent Reorganization?

International Workshop,Mindful Change in Times of Permanent Reorganization? International Workshop,Mindful Change in Times of Permanent Reorganization? Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, wir möchten Sie herzlich zum internationalen Workshop,Mindful

Mehr

CURRICULUM VITAE. Martin Gross. March 2016

CURRICULUM VITAE. Martin Gross. March 2016 1 CURRICULUM VITAE Martin Gross March 2016 Address: University Mannheim, MZES A 5, 6, Building A, Room 314 68159 Mannheim Phone: +49 (0) 621-181-2829 Fax: +49 (0) 621-181-2845 Email: martin.gross@mzes.uni-mannheim.de

Mehr

1/2014-6/2014: Visiting Scholar, Department of History, University of Michigan, Ann Arbor, USA (BMWF/IFK Junior Fellowship abroad)

1/2014-6/2014: Visiting Scholar, Department of History, University of Michigan, Ann Arbor, USA (BMWF/IFK Junior Fellowship abroad) Ulrich Schwarz ulrich.schwarz@ruralhistory.at Institut für Geschichte des ländlichen Raumes Kulturbezirk 4, 3109 St. Pölten, Austria www.ruralhistory.at Forschungsschwerpunkte Ländliche Gesellschaft im

Mehr

Selbstmanagementförderung bei chronischer Krankheit im Alter

Selbstmanagementförderung bei chronischer Krankheit im Alter Selbstmanagementförderung bei chronischer Krankheit im Alter Eindrücke aus den USA und was kann man in Deutschland daraus lernen? Dr. Jörg Haslbeck Universität Bielefeld, Fakultät für Gesundheitswissenschaften

Mehr

Tickets and Check-In:

Tickets and Check-In: Vorbereiten auf Internationale Aufgaben? Starten ab Karlsruhe! Tickets and Check-In: Akademisches Auslandsamt Adenauerring 2 (ehem. Kinderklinik) 76131 Karlsruhe Tel.: 0721-608 - 4911 email: info@aaa.kit.edu

Mehr

Informationsveranstaltung. Roadshow. Promovieren an der TU Bergakademie / Doctoral studies at TU Bergakademie

Informationsveranstaltung. Roadshow. Promovieren an der TU Bergakademie / Doctoral studies at TU Bergakademie Informationsveranstaltung / Roadshow Promovieren an der TU Bergakademie / Doctoral studies at TU Bergakademie Arten der Promotion konventionelle Promotion strukturierte Doktorandenausbildung Prüfungsleistungen:

Mehr

Osteuropastudien international auf einen Blick

Osteuropastudien international auf einen Blick 29 Osteuropastudien international auf einen Blick Bearbeitet von Carl Bethke und Anja Hennig, Berlin Finnland Finnish Center for Russian and East European Studies, Aleksanteri Institute, Helsinki (http://www.helsinki.fi/aleksanteri)

Mehr

Ilona Ostner Christoph Schmitt (Eds.) Family Policies in the Context of Family Change

Ilona Ostner Christoph Schmitt (Eds.) Family Policies in the Context of Family Change Ilona Ostner Christoph Schmitt (Eds.) Family Policies in the Context of Family Change In Zusammenarbeit mit der Zeitschrift für Familienforschung Journal of Family Research Beiträge zu Haushalt, Verwandschaft

Mehr

Why you should care. by Thomas Krimmer. Thomas Krimmer @ACS Slide 1

Why you should care. by Thomas Krimmer. Thomas Krimmer @ACS Slide 1 Why you should care. by Thomas Krimmer Thomas Krimmer @ACS Slide 1 CAS Publication Record Abstracts (Millions) 1.5 papers per minute Source: CAS helpdesk, Statistical Summary 1907-2007, 02/10/2009 Thomas

Mehr

Exzellenz: institutionelle Konzepte

Exzellenz: institutionelle Konzepte Exzellenz: institutionelle Konzepte Prof. Dr. Andrea Schenker-Wicki Tagung des Österreichischen Wissenschaftsrats Wien, 7. November 2013 11.11.2013 Seite 1 Agenda Begrifflichkeit Institutionelle Exzellenz:

Mehr

Die NATO und ihr Image. Presentation by Dr. Gerlinde Niehus Head, Corporate Communications, Public Diplomacy Division, NATO HQ

Die NATO und ihr Image. Presentation by Dr. Gerlinde Niehus Head, Corporate Communications, Public Diplomacy Division, NATO HQ Die NATO und ihr Image Presentation by Dr. Gerlinde Niehus Head, Corporate Communications, Public Diplomacy Division, NATO HQ Zur Einstimmung ^ =? Zur Einstimmung Kennen Sie die NATO?? Zur Einstimmung

Mehr

www.gsrn.de Kleine Gruppen. Großer Erfolg. Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 5. Ausgabe 2015 12. November 2015 In dieser Ausgabe

www.gsrn.de Kleine Gruppen. Großer Erfolg. Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 5. Ausgabe 2015 12. November 2015 In dieser Ausgabe Kleine Gruppen. Großer Erfolg. www.gsrn.de Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 5. Ausgabe 2015 12. November 2015 In dieser Ausgabe 1. Die Studienstarts zum Wintersemester 2015/16 2. Erfahrungsaustausch

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (April 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email: kai.bormann@tu-dortmund.de

Mehr

Wichtige Informationen zum Masterstudium. Informations importantes pour vos études de Master

Wichtige Informationen zum Masterstudium. Informations importantes pour vos études de Master Wichtige Informationen zum Masterstudium Informations importantes pour vos études de Master Studienplan I Plan d étude Studienplan I Plan d étude Es werden nicht alle Kurse jedes Jahr angeboten. Tous les

Mehr

Allgemeine Information zum Studium in Freiburg General Information about Studying in Freiburg

Allgemeine Information zum Studium in Freiburg General Information about Studying in Freiburg Allgemeine Information zum Studium in Freiburg General Information about Studying in Freiburg Präsentiert von Yin Lin und Theresa Meyer (UNIKOS-Tutorin) Semesterzeiten im Wintersemester 2016/17 Semester

Mehr

Eine gewaltige Stimme singt für die Schweiz! U.W.A.O.

Eine gewaltige Stimme singt für die Schweiz! U.W.A.O. Eine gewaltige Stimme singt für die Schweiz! U.W.A.O. United We Are One heisst das neue Projekt vom renommierten DJ & Produzenten Mario Ferrini zusammen mit der Gesangslehrerin Miriam Sutter vom Gesangsatelier

Mehr

EXPERT SURVEY OF THE NEWS MEDIA

EXPERT SURVEY OF THE NEWS MEDIA EXPERT SURVEY OF THE NEWS MEDIA THE SHORENSTEIN CENTER ON THE PRESS, POLITICS & PUBLIC POLICY JOHN F. KENNEDY SCHOOL OF GOVERNMENT, HARVARD UNIVERSITY, CAMBRIDGE, MA 0238 PIPPA_NORRIS@HARVARD.EDU. FAX:

Mehr

ANG-B L1.2.2 PS Proseminar 4 2 Modulprüfung (Hausarbeit)

ANG-B L1.2.2 PS Proseminar 4 2 Modulprüfung (Hausarbeit) 1.1.1 Anglistik / English Literature mit Europäischer Geschichte / History UNIVERSITÄT BAYREUTH LP SWS Prüfungsform ANGLISTIK 41 Fachausrichtung: ANG = Anglistik, ANG-L = Englische/Amerikanische Literatur,

Mehr

C u r r i c u l u m V i t a e

C u r r i c u l u m V i t a e C u r r i c u l u m V i t a e 13. August 1975 Geburtsdatum Dohna Geburtsort Deutsch Nationalität Arbeitserfahrung Freiberufliche Tätigkeit Anke Schölzel Text Redaktion Pressearbeit Entwickeln und Umsetzen

Mehr

Host Families - das Patenschaftsprogramm der Jacobs University

Host Families - das Patenschaftsprogramm der Jacobs University Host Families - das Patenschaftsprogramm der Jacobs University Host Family Program - Workshop Uni Ulm März 2011 Jacobs University Bremen Gründung 1999, erste Studierenden seit 2001, erste Graduation 2004

Mehr

«American Indians and the Making of America»

«American Indians and the Making of America» Theologische Fakultät Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Rechtswissenschaftliche Fakultät VORTRAGSEINLADUNG «Das Provokationspotenzial der Religionsfreiheit. Erfahrungen aus der Praxis der UN-Menschenrechtsarbeit»

Mehr

Inhalt. Studieren in Österreich. Stipendien & Förderungen. Der OeAD (Österreichische AustauschdienstGmbH)

Inhalt. Studieren in Österreich. Stipendien & Förderungen. Der OeAD (Österreichische AustauschdienstGmbH) Inhalt Studieren in Österreich Stipendien & Förderungen Der OeAD (Österreichische AustauschdienstGmbH) 2 Österreich ein lebenswertes Land Die fünf lebenswertesten Städte der Welt 1. Platz: Wien, Österreich

Mehr

Curriculum Vitae Michael Walschots 1

Curriculum Vitae Michael Walschots 1 Curriculum Vitae Michael Walschots 1 Akademische Ausbildung Michael Hendrik Walschots 320 160 Cherryhill Pl. London, ON N6H 4M4 KANADA Telefon: (+1) 519-697-8206 E-Mail: mwalscho@uwo.ca Staatsangehörigkeiten:

Mehr

Master Soziale Arbeit in internationaler Perspektive

Master Soziale Arbeit in internationaler Perspektive Master Soziale Arbeit in internationaler Perspektive Vortrag Fachtag Zukunftsvisionen für die Soziale Arbeit Etablierung der Professionalisierung der Sozialen Arbeit durch ihre Masterstudiengänge Ernst-Abbe-Fachhochschule

Mehr

S E B A S T I A N L O T T K U S K O O R D I N A T O R F Ü R I N T E R N A T I O N A L E A N G E L E G E N H E I T E N

S E B A S T I A N L O T T K U S K O O R D I N A T O R F Ü R I N T E R N A T I O N A L E A N G E L E G E N H E I T E N LL.M. im Ausland SEBASTIAN LOTTKUS KOORDINATOR FÜR INTERNATIONALE A NGELEGENHEITEN 2 4.02.2014 Warum LL.M. im Ausland Anderes Rechtssystem kennenlernen Kenntnisse im ausländischen oder internationalen

Mehr

African Studies. Masterstudiengang. Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015

African Studies. Masterstudiengang. Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 African Studies Masterstudiengang Master of Arts: MA in African Studies Studieninhalt African Studies ist ein fach- und fakultätsübergreifendes Integralstudium,

Mehr

Positionsbestimmung (in) der Disziplin

Positionsbestimmung (in) der Disziplin Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft Positionsbestimmung (in) der Disziplin 12. bis 14. September 2016 an der Universität Hamburg

Mehr

Beispiel aus der Praxis. European Master in Clinical Linguistics (EMCL) Part of the Erasmus Mundus Excellence Program from 2005 to 2016

Beispiel aus der Praxis. European Master in Clinical Linguistics (EMCL) Part of the Erasmus Mundus Excellence Program from 2005 to 2016 Beispiel aus der Praxis European Master in Clinical Linguistics (EMCL) Part of the Erasmus Mundus Excellence Program from 2005 to 2016 http://www.emcl-mundus.com/ Isabell Wartenburger, Universität Potsdam

Mehr

BSPIN Ein Netzwerk stellt sich vor. BSPIN Vorstellung, Biodiversitätsforschung - Quo Vadis?, Yves Zinngrebe

BSPIN Ein Netzwerk stellt sich vor. BSPIN Vorstellung, Biodiversitätsforschung - Quo Vadis?, Yves Zinngrebe BSPIN Ein Netzwerk stellt sich vor 1 Quo Vadis?, Yves Zinngrebe Überblick 1. BSPIN Ein Netzwerk für junge Wissenschaftler Ziele Bisherige Mitglieder Bisherige Aktivitäten 2. Die Rolle junger Wissenschaftler

Mehr

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences School of Business Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences Prof. D. Patrick Moore 1 /31 Personal Introduction Prof. D. Patrick Moore 2 /31 What can you expect from the next 5 10 minutes?

Mehr

Studienstarts in 2013 1. Im August/September beginnt das Wintersemester 2013/2014 an der Graduate School Rhein-Neckar.

Studienstarts in 2013 1. Im August/September beginnt das Wintersemester 2013/2014 an der Graduate School Rhein-Neckar. Newsletter, 1. Ausgabe 2013 16. Januar 2013 In dieser Ausgabe 1 Studienstarts in 2013 2 Internationale Ausrichtung der Graduate School Rhein-Neckar 3 Zertifikat Java Enterprise Technologies beginnt am

Mehr

Civic Innovation Laboratories

Civic Innovation Laboratories Civic Innovation Laboratories Experimentell. Agil. Kollaborativ. Offen. Dr. Marcus M. Dapp Digital Sustainability Commons ETH Zurich Uni Bern OKF Germany #OpenCommons #OC15, Linz, 2015 04 29 2 Herausforderungen

Mehr

ERASMUS Programm. Institut für Psychologie Universität Bonn Koordinator: Prof. Dr. Martin Reuter. Fakten zu ERASMUS

ERASMUS Programm. Institut für Psychologie Universität Bonn Koordinator: Prof. Dr. Martin Reuter. Fakten zu ERASMUS ERASMUS Programm Institut für Psychologie Universität Bonn Koordinator: Prof. Dr. Martin Reuter Fakten zu ERASMUS Erasmus von Rotterdam (* 27. Oktober 1465 in Rotterdam; 12. Juli 1536 in Basel) war ein

Mehr

VORTRÄGE. Peter Backhaus

VORTRÄGE. Peter Backhaus VORTRÄGE Peter Backhaus Tagengoka genshō kenkyūkai [Forschungsgruppe Multilingualismus] Thema: Tōkyō no gengo keikan kara mita nihon no tagengoka [Japans Multilingualisierung aus der Perspektive der sprachlichen

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event

Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event am 10. Juni 2014 in Düsseldorf in Kooperation mit der American Intellectual Property Law Association (AIPLA) Einladung Wir laden Sie herzlich zu

Mehr

1255 Western Road, London, ON, Canada, N6G 0N1

1255 Western Road, London, ON, Canada, N6G 0N1 Kanada London University of Western Ontario Ivey Business School 1255 Western Road, London, ON, Canada, N6G 0N1 21/09/2015 01/12/2015 71 Laut Informationen der Gastuniversität sollte ein Visum, genau gesagt

Mehr

Eine Einführungsveranstaltung des Akademischen Auslandsamts

Eine Einführungsveranstaltung des Akademischen Auslandsamts Auslandsstudium während w des Mannheimer Masters? Eine Einführungsveranstaltung des Akademischen Auslandsamts Inhalte: Grundsätzliche Überlegungen Optionen und Alternativen Bewerbungstermine Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr