Impulsgeber für vernetzte Gesundheit.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Impulsgeber für vernetzte Gesundheit."

Transkript

1 Impulsgeber für vernetzte Gesundheit.

2 Selbstverständnis Healthcare Solutions Selbstverständnis Healthcare Solutions Vernetzung steckt seit jeher in unseren Genen. Mit neuesten Technologien, besten Netzen sowie innovativen Produkten und Dienstleistungen baut die Deutsche Telekom auch im Gesundheitsbereich ihre Position als einer der weltweit führenden IT- und Telekommunikationsanbieter aus. Als integriertes Telekommunikationsunternehmen sehen wir uns als zentraler Gestalter der vernetzten Wirtschaft und Gesellschaft. Deshalb stellen wir die digitalen Lebensadern der Zukunft bereit, und zwar in Form der besten, schnellsten und sichersten Netze, innovativer Produkte und Dienste sowie zukunftsweisender IT-Lösungen für Geschäftskunden national wie auch international. Natürlich sorgt die Telekom in nahezu allen Branchen für eine moderne und sichere Vernetzung. Doch kaum ein anderer Wirtschaftszweig profitiert stärker als das Gesundheitswesen von den Möglichkeiten, Daten schnell und sicher auszutauschen. Vitaldatenerfassung per Smartphone, Datenzugriff via Tablet bei der Arztvisite oder sicherer Informationsaustausch per Videokonferenz am PC sind nur drei Beispiele von vielen. Medizin ische, pflegerische und administrative Prozesse in den IT-Systemen abzubilden ist kein Selbstzweck, sondern erweist sich als Möglichkeit, Kosten zu senken, Abläufe zu beschleunigen und die Versorgung zu verbessern. Des Weiteren tragen innovative ICT-Lösungen dazu bei, die Lebensqualität der Menschen unmittelbar zu erhöhen. Ganz gleich, ob es darum geht, am Krankenbett in der Klinik Fernsehen in HD-Qualität zu genießen, Vitaldaten mit Ärzten zu teilen oder im Alter länger in den eigenen vier Wänden zu leben. Im Jahr 2030 werden knapp 40 Prozent der Deutschen über 60 Jahre alt sein. Viele von ihnen möchten auch im hohen Alter autonom leben. Für sie können intelligente Assistenzsysteme, die zum Beispiel automatisch einen Sturz erkennen und Hilfe anfordern, eine große Unterstützung bieten. Vorreiter der Digitalisierung zu sein bedeutet aber auch, Verantwortung zu übernehmen für den Schutz und die Sicherheit von Daten. Deshalb machen wir uns stark für hohe Datenschutz- und Datensicherheitsstandards. Aus diesem Grund werden unsere wesentlichen zentralen IT-Systeme in deutschen Rechenzentren nach strengsten Standards betreut.» Von unserem sicheren GesundheitsInternet werden alle profitieren. Die Telekom ist die Steckerleiste für Patienten, Ärzte, Kliniken und Kassen. «Dr. Axel Wehmeier, Sprecher der Geschäftsführung, Telekom Healthcare Solutions 2 3

3 Unternehmen Healthcare Solutions Unternehmen Healthcare Solutions Wir sind der Impulsgeber für das vernetzte Gesundheitswesen. Damit wir unsere Kunden noch besser als bisher unterstützen können, haben wir unser Know-how erweitert, neue Angebote integriert und uns neu organisiert. Unser Geschäftsbereich fokussiert ab sofort mit intelligenten Vernetzungs- und IT-Lösungen exklusiv auf das Gesundheitswesen und wird sich einheitlich unter der übergreifenden Marke Telekom Healthcare Solutions international präsentieren. Unter dieser Dachmarke stellen wir uns mehr denn je als umfassender Full-Service-Provider für ICT-Lösungen aus einer Hand auf. Wir arbeiten daran, das Gesundheitswesen zu verbessern und als Impulsgeber zu agieren, der neue Ideen initiiert und nicht erschlossene Wege geht. Unter dem Dach der Telekom Healthcare Solutions vermarkten wir etablierte Produkte der Deutschen Telekom, entwickeln neue, innovative Lösungen für den Gesundheitsmarkt und steuern unsere branchenspezifischen Tochterunternehmen. Auf diese Weise vereinen wir die Erfahrung, das Know-how und die Stabilität eines Konzerns aus der Top-100- der Fortune-500-Liste mit der pragmatischen Zielorientierung von Mittelstandsund Start-up-Unternehmen. Jahrelange Praxis und tiefes Branchenverständ nis in Kombination mit Agilität, Flexibilität und Innovationsstärke werden zur treibenden Kraft für ein vernetztes Gesundheitswesen. Mit der Gründung der Telekom Healthcare Solutions bauen wir unsere Position als einer der weltweit führenden Anbieter von Healthcare-ICT aus und bieten aus einer Hand eine breite Produktpalette innovativer Lösungen für die Bereiche Prävention, Medizin, Pflege und Administration. Ein Beispiel dafür ist das Krankenhausinformationssystem imedone mit seiner App imedone Mobile für das mobile Arbeiten. Rund 200 deutsche Krankenhäuser mit über Anwendern nutzen unser KIS bereits täglich. Mit dem Hygienemanagementsystem Hybase sind wir mit circa 650 Installationen Marktführer im deutschsprachigen Gesundheitswesen. Weltweit arbeiten mehr als 700 E-Health-Experten daran, unsere Lösungen zu verbessern. Darüber hinaus beteiligen wir uns an Start-ups wie Tiani Spirit GmbH, Portavita B.V. oder HMM Deutschland GmbH und investieren in intelligente, zukunftsträchtige Geschäftsmodelle wie die HÄVG (Hausärztliche Vertragsgemeinschaft) Rechenzentrum GmbH, ein Gemein schafts - unter nehmen mit dem Deutschen Hausärzteverband. 4 5

4 Strategie Healthcare Solutions Strategie Healthcare Solutions Wir vernetzen das Gesundheitssystem. Die Gesundheitsbranche wird in den nächsten Jahren einen Paradigmenwechsel durchleben. Statt die Versorgung zentral und anbieterzentriert zu organisieren, wird das Gesundheitswesen der Zukunft individueller, dezentraler und digitaler. Nichts bleibt, wie es war. Das gilt auch für das Gesundheitswesen. Wird die Versorgung heute überwiegend zentral und anbieterzentriert organisiert, rückt in Zukunft der Mensch deutlich stärker in den Mittelpunkt. Sowohl die Organisation als auch die Behandlung werden sich stärker an den individuellen Bedürfnissen der Patienten orientieren. Zudem wird sich mithilfe digitaler Kommuni kations- und Monitoringverfahren die Behandlung von Patienten in deren Wohnung verlagern, wodurch Kosten gesenkt werden und die Lebensqualität steigt. Hierbei wird auch der Informationsaustausch zwischen den Leistungserbringern zunehmen. Diese handeln derzeit noch weitgehend autark und speichern die Behandlungsdaten der Patienten lediglich in ihren lokalen, isolierten IT-Systemen. In Zukunft werden der intersektorale Austausch von Daten sowie die sichere, direkte Kommunikation mit den Patien ten und Leistungserbringern Doppeluntersuchungen vermeiden. Und das spart ebenfalls Zeit und verbessert die Versorgung. Diese neuen Entwicklungen stellen besondere Anforderungen an die IT-Infrastruktur. So erweist sich die Auslagerung von Prozessen als sehr sinnvoll, zumal sich dadurch Leistungserbringer voll und ganz auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können. An dieser Stelle setzt die Telekom Healthcare Solutions an. Offene, skalierbare Betriebs- und Softwareplattformen sowie sektorübergreifende Telematik- und Kommunikationsinfrastrukturen bilden die Basis unseres Portfolios die Datensicherheit genießt dabei immer oberste Priorität. Dabei bieten unsere hoch entwickelten IT- und Rechenzentrumsservices zum einen die Möglichkeit, Systeme zentral durch die Telekom Healthcare Solutions betreiben zu lassen. Zum anderen sind sie eine wichtige Grundlage, um Kunden unsere eigenen Lösungen bereitzustellen vom einfachen Serverbetrieb bis hin zu cloudbasierten Software-as-a-Service -Angeboten. Auf diese Weise decken wir die gesamte IT-Wert schöpfungskette ab und stärken so unsere Position als führender Enabler für intelligente Vernetzung im Gesundheitswesen. 6 7

5 Kliniken und Labore Healthcare Solutions Kliniken und Labore Healthcare Solutions Wir verknüpfen komplexe IT-Systeme ganz einfach. Lösungen Wollen Krankenhäuser langfristig erfolgreich sein, muss das Management mit Weitsicht planen, Kosten senken, Arbeitsabläufe optimieren, Risiken minimieren und für Patienten attraktiver werden. Gut, wenn es einen starken Partner gibt, der alle dafür erforderlichen Leistungen aus einer Hand bietet. imedone imedone Mobile SAP-Plattform mit Modulen für Patienten management, Rechnungswesen, Logistik und Personal Hygienesoftware: Hybase, Hybase mobile, Hyplan und Hytec Dynamic Healthcare Center (DHC) Der Klinikmarkt ist von hartem Wettbewerb und wachsendem Kostendruck gekennzeichnet. Häuser, die nachhaltig erfolgreich sein wollen, müssen vor allem Kosten und Prozesse kontinuierlich optimieren und Planungsrisiken minimieren. Ein leistungsfähiges Krankenhausinformationssystem wie imedone schafft optimale Voraussetzungen für das vernetzte Arbeiten in der Klinik und schont die internen Ressourcen: Es entlastet Ärzte und Pflegekräfte, verschlankt Prozesse und erhöht so die Versorgungsqualität. Mit der App imedone Mobile können alle klinischen Daten jederzeit und überall auf sichere Weise via Smartphone und Tablet abgerufen und alle relevanten Behandlungsschritte bequem dokumentiert werden. Nicht nur die medizinischen, sondern auch die administrativen Prozesse sind in den letzten Jahren deutlich komplexer geworden. Um die damit verbundenen Kosten senken zu können, helfen die Lösungen unserer SAP-Plattform. Die verschiedenen Module für Patientenmanagement, Rechnungswesen, Logistik und Personal schaffen eine straffe, durchgängige Prozesskette, ermöglichen das schnelle Abrechnen von Leistungen und erzielen eine bessere Kontrolle der Finanz mittel. Durch die umfangreichen Interoperabilitätsmöglichkeiten der SAP- Systeme mit dem KIS imedone ist eine fundierte Integration der administrativen und der klinischen Systeme gewährleistet. Standards einhalten und überwachen Auch gesetzliche Vorschriften erhöhen die Anforderungen an die Krankenhaus-IT. So sind beispielsweise Kliniken aufgrund der Zunahme nosokomialer Infektionen und multiresistenter Erreger zu einer fortlaufenden gesonderten Niederschrift verpflichtet. Mit Hybase, Hybase mobile, Hyplan und Hytec bieten wir integrierte Lösungen an, die helfen, die Forderungen des Infektionsschutzgesetzes ( 23 IfSG) zu erfüllen, etablierte Hygienestandards zu überwachen und Personalressourcen besonders wirtschaftlich einzusetzen. Neben den Verbesserungspotenzialen, welche die IT bietet, stecken oft auch im IT-Betrieb selbst Optimierungsmöglichkeiten. Die IT-Budgets im Krankenhaus sind meist knapp, obgleich die Aufgaben hohe Anforderungen stellen. Mit dem Dynamic Healthcare Center (DHC) bieten wir eine skalierbare Platt form für den Betrieb der IT-Systeme, mit der Fix- und Investitionskosten in variable Kosten um gewandelt werden. Das führt zu Kosteneinsparungen, geringeren Investitionsrisiken und zu einer Erhöhung der Planungssicherheit. 8 9

6 Krankenhäuser UND kliniken Healthcare Solutions Krankenhäuser UND kliniken Healthcare Solutions Mit uns behalten Sie Ihre Daten im Blick. Die richtigen Daten dezentral zur Verfügung zu stellen unabhängig, ob für Patienten, Arzt oder Krankenhauspersonal ist ein wichtiger Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit. Wir sind der richtige Partner dafür. Lösungen Study-based Archiving Service Trial Connect Entertain for Hospitals HiMed & Entertain for Hospitals Tumorkonferenz 2.0 Verarbeiten von Massendaten Eine Herausforderung moderner IT ist das schnelle Ansteigen digitaler Datenmengen, vor allem in Kombination mit einer deutlichen Zunahme bildgebender Verfahren. Mit der Lösung Study-based Archiving Service (STARCS) archivieren Mediziner langfristig große Bilddaten sicher. Das System funktioniert herstellerneutral und kann für alle Bildablage- und Kommunikationssysteme (PACS) verwendet werden. Zudem bieten wir mit Trial Connect Forschungsteams von Universitäten, Kliniken, Auftragsforschungsinstituten und der Pharmaindustrie die Möglichkeit, umfangreiche und komplexe Studien durchzuführen. Attraktivität für Patienten steigern Ein zunehmend wichtigerer Wettbewerbsfaktor für Kliniken ist das Steigern der eigenen Attraktivität. Mit dem Multimediasystem Entertain for Hospitals erleichtern Krankenhäuser ihren Patienten den Aufenthalt und machen ihn so angenehm wie möglich. Unsere Lösung bietet bei Bedarf TV in HD-Qualität, Filme auf Abruf oder Surfen im Internet. Und das am Touchscreenmonitor direkt vom Patientenbett aus. Entertain for Hospitals arbeitet herstellerunabhängig. Kliniken, die bestehende Geräte von Siemens nutzen möchten, können auf das gemeinsam von Unify (ehemals Siemens Enterprise Communications) und Telekom Healthcare Solutions entwickelte Angebot HiMed & Entertain for Hospitals zurückgreifen. Wie IT die Versorgung verbessert sowie Zeit und Kosten spart, zeigt die Lösung Tumorkonferenz 2.0. Damit arbeiten Mediziner interdisziplinär und sicher zusammen und verbessern die Therapie, ohne kostspielige Reisen unternehmen zu müssen. Tumorkonferenz 2.0 bietet die Möglichkeit, sich vom Klinik-PC oder von zu Hause aus sicher in Online-Besprechungen einzu wählen, Videokonferenzen abzuhalten und Dokumente auszutauschen. So können Ärzte mit Kollegen mühelos gemeinsame Therapieentscheidungen treffen

7 Praxen und Sonstige Leistungserbringer Healthcare Solutions Praxen und Sonstige Leistungserbringer Healthcare Solutions Wir schaffen schnelle Transportwege dort, wo sie gebraucht werden. Ob sicherer Online-Zugriff, flexible Archivierungslösungen oder das Abrechnen von Selektivverträgen: Wir unterstützen Haus- und Fachärzte sowie sonstige Leistungserbringer mit standardisierten Lösungen, die Zeit und Kosten sparen und die Behandlungsqualität erhöhen. Die Ärzteschaft zählt zu den Berufsgruppen mit dem höchsten Arbeitszeit volumen. Nach Angaben des Ärztemonitors 2012 des NAV- Virchow-Bundes und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung haben Fachärzte eine durchschnittliche Wochenarbeitszeit von rund 55 Stunden. Hausärzte sind knapp 60 Stunden im Dienst. Vernetzte Informations- und Kommunikationstechnik eröffnet Medizinern neue Wege, Zeit zu sparen. Ein Beispiel dafür ist die Tumorkonferenz 2.0. Fachärzte, über die gesamte Republik verteilt, tauschen sich per Video über ihre Erfahrungen aus, besprechen Behandlungs methoden und treffen gemeinsam Therapieentscheidungen ohne dabei den Schreibtisch zu verlassen. Damit Ärzte Aufwand sparen, unterstützen wir sie darüber hinaus bei der Abrechnung: So erstellen wir für Hausärzte im Rahmen der Selektiv verträge mehr als drei Millionen Patientenabrechnungen pro Quartal Tendenz steigend. Zeit spart aber auch die Zusammenarbeit über elektronische Netze, zum Beispiel beim Senden von Abrechnungen, Übermitteln von Labordaten oder Austauschen von Patientendaten. Damit Ärzte, Kliniken, Apotheken und andere Leistungserbringer ihre Daten schnell und einfach austauschen können, entwickeln wir derzeit eine bundesweite Telematikinfrastruktur, die rund Ärzte, mehr als Apotheken und über Krankenhäuser sicher miteinander verbindet. Hinzu kommen 70 Millionen Versicherte mit ihren elektronischen Gesundheitskarten. Der Aufbau dieses Gesundheits netzes ist nach den Worten der gematik eines der größten und anspruchsvollsten IT-Projekte der Welt. Im Auftrag der gematik übernimmt die Telekom Healthcare Solutions als Generalunternehmer die Verantwortung für die Gesundheitskarten- Testregion in Sachsen und Bayern. Für die ersten Feldtests versorgen wir über 500 Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten sowie fünf Krankenhäuser mit allen erforderlichen Komponenten. Dazu gehören etwa der VPN-Zugangsdienst, der Konnektor und das Kartenterminal. Außerdem entwickeln wir das Kartenbetriebssystem, erstellen die Heilberufsausweise und Institutionskarten, erarbeiten ein Online-Portal für die Beantragung der Karten und stellen Rechenzentrumsleistungen zur Verfügung. Damit bieten wir ein Gesamtpaket, um alle Akteure im Gesundheitswesen sicher miteinander zu vernetzen. Lösungen Abrechnungsservices Telematikinfrastruktur Elektronische Gesundheitskarte KV-SafeNet Netzkopplung Medical Exchange Elektronischer Arztausweis 13

8 Kassen und Versicherungen Healthcare Solutions Kassen und Versicherungen Healthcare Solutions Wir sorgen für den perfekten Informationsaustausch Digitale Prozesse sorgen dafür, dass Informationen innerhalb kürzester Zeit an die richtigen Stellen gelangen. Auf diese Weise können Abläufe vereinfacht und Kosten gesenkt werden. Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Deshalb steigt ständig der Bedarf an Hilfsmitteln wie Hör- und Atemtherapiegeräten oder Rollstühlen. Nach Angaben des Heil- und Hilfsmittelreports der BARMER GEK gaben die gesetzlichen Krankenversicherungen 2013 dafür rund 6,5 Milliarden Euro aus. 20 Prozent davon könnten nach Meinung von Experten gespart werden zum Beispiel durch eine bessere Organisation der Versorgungsprozesse. Wie dies funktioniert, zeigt die Zentrale Healthcare-Plattform ZHP.X3, über die Kostenträger und Leistungserbringer elektronisch die Versichertenversorgung vom Antrag über die Bearbeitung und Genehmigung bis hin zur Zahlung durchführen. Bundesweit können heute knapp Leistungserbringer, über 40 Kostenträger und etwa 25 Millionen Versicherte die Vorteile der IT-unterstützten Versorgungsdurchführung durch unsere ZHP.X3-Plattform nutzen. Neue Prozesse und Produkte adressieren mehr als Leistungs erbringer aus dem Bereich Physio- und Ergotherapie, Pflegedienste, Ärzte und Apotheker. Krankenversicherungen können die Vorteile digitaler Prozesse aber auch direkt im Rahmen ihres Versorgungsauftrags nutzen. Und Patienten, die Vitaldaten selbst erfassen und beobachten, sind höchst motiviert, ihre gesundheitliche Lage zu verbessern. Hierfür stellen wir Monitoringportale bereit, die für verschiedene chronische Krankheitsbilder eingesetzt werden können. Beispielsweise bieten wir für die Central Versicherung AG das Monitoringportal zur Diabetesprävention an. Mit diesem System beobachten Diabetiker mithilfe von mobilen Endgeräten wie Smartphones ihre Vitaldaten, speichern sie ab und teilen sie mit Fachleuten. Auf Basis dieser Datenlage ist dann eine genaue und individuelle Beratung möglich. Die Vitaldatenerfassung und Übertragung via Smartphone setzen wir außerdem bei einer Reihe von weiteren Lösungen ein. Lösungen Zentrale Healthcare-Plattform (ZHP.X3) Hilfsmittelmanagement auf Basis ZHP.X3 Monitoringportal 15

9 Pflege Healthcare Solutions Pflege Healthcare Solutions Wir bieten eine stabile Versorgung, die sich Ihrer Umgebung anpasst. Demografischer Wandel, unzureichende Versorgung in ländlichen Gebieten oder der Wunsch, auch im höheren Alter eigenständig zu leben der Bedarf an neuen telemedizinischen Systemen sowie an intelligenten Assistenzsystemen für Jung und Alt ist groß. Zum Glück haben wir die passenden Lösungen! Die demografische Entwicklung spricht Bände: Während die Anzahl der Ärzte auf dem Land rapide abnimmt, steigt die Zahl der älteren Menschen. Es droht eine Unterversorgung, die sich jedoch mit Telemedizinsystemen einschränken lässt. In Brandenburg messen Hochrisikopatienten für Herzinsuffizienz mithilfe des telemedizinischen Patientenkoffers täglich wichtige Vitaldaten selbst und übertragen diese über ein sicheres Netz an ihre Ärzte. Durch die Fernübertragung werden routinemäßige Arztbesuche und die damit verbundenen Anfahrtszeiten und -kosten reduziert sowie die Lebensund Versorgungsqualität gesteigert. Mit dem Alter erhöht sich auch die Hilfe- und Pflegebedürftigkeit. In einer Einrichtung wollen jedoch nur die wenigsten leben. Acht von zehn Deutschen möchten ihren Lebensabend so lange wie möglich zu Hause verbringen. Auch für diesen Bedarf entwickelt die Telekom äußerst hilfreiche Assistenzsysteme. So erkennt beispielsweise der Intelligente Hausnotruf mittels Sensoren automatisch, wenn eine Person in der Wohnung gestürzt ist, und alarmiert umgehend eine Leitstelle. Ein anderes Hilfsmittel ist die Notrufuhr. Sie bietet auch außerhalb der eigenen vier Wände Sicherheit, denn im Notfall können die Nutzer mit ihrer Uhr telefonieren. Aber nicht nur die Uhr, auch das vernetzte Bett kann kommunizieren. Sensoren erkennen, wenn etwa eine pflegebedürftige Person ihr Bett verlässt, und lösen eine Aktion aus: Zum Beispiel schalten sie die Beleuchtung ein oder informieren eine Leitstelle. Und die App TagesNavi hilft Menschen mit kognitiven und neurodegenerativen Einschränkungen, ihren Tag zu strukturieren, Kontakt mit Freunden, Verwandten und dem Pflegedienst zu halten sowie auf spielerische Art ihr Gehirn zu trainieren. Doch Telemedizinlösungen und Assistenzsysteme sind nicht nur für Ältere gedacht. Mit den VitaDock-Modulen lassen sich via iphone Vital werte für Gewicht, Blutdruck, Puls oder Blutzucker sicher übertragen und mit Ärzten teilen eine große Hilfe zum Beispiel für viele Diabetiker. Besonders hilfreich ist zudem das ServicePortal. Diese Kombination aus Assistenzsystem und der Smart-Home-Lösung QIVICON ermöglicht dem Nutzer das Einschalten des Lichts und das Regulieren von Heizung oder Jalousie. Außerdem bietet das ServicePortal eine Reihe weiterer Funktionen wie Kontaktaufnahme mit dem Pflegedienst, Freunden und Verwandten sowie das Abrufen von Veranstaltungstipps. Lösungen der Hausautomation erfreuen sich übrigens bei allen Altersgruppen großer Beliebtheit. Dies hat außerdem einen großen Vorteil: Sind Jüngere den Umgang mit solchen Techniken gewohnt, erleichtert ihnen das später die Anwendung im Pflegealter. Lösungen Telemedizin Intelligenter Hausnotruf Notrufuhr Vernetztes Assistenzbett App TagesNavi VitaDock-Module ServicePortal 17

10 Überblick Lösungen Healthcare Solutions Intelligente Lösungen Pflege Telemedizin Intelligenter Hausnotruf Notrufuhr Kassen und Versicherungen Zentrale Healthcare-Plattform (ZHP.X3) Hilfsmittelmanagement auf Basis ZHP.X3 Monitoringportal Vernetztes Assistenzbett App TagesNavi VitaDock-Module ServicePortal Kliniken und Labore imedone Praxen und sonstige Leistungserbringer Abrechnungsservices Telematikinfrastruktur Elektronische Gesundheitskarte KV-SafeNet-Netzkopplung Medical Exchange Elektronischer Arztausweis imedone Mobile SAP-Plattform mit Modulen für Patientenmanagement, Rechnungswesen, Logistik und Personal Hygienesoftware: Hybase, Hybase mobile, Hyplan und Hytec Dynamic Healthcare Center (DHC) Study-based Archiving Service Trial Connect Entertain for Hospitals HiMed & Entertain for Hospitals Tumorkonferenz 2.0

11 KONTAKT: Mail: Herausgeber: Deutsche Telekom AG Telekom Healthcare Solutions Bonn

Vernetzung im Gesundheitswesen. Die häufigsten Fragen zur elektronischen Gesundheitskarte.

Vernetzung im Gesundheitswesen. Die häufigsten Fragen zur elektronischen Gesundheitskarte. Vernetzung im Gesundheitswesen. Die häufigsten Fragen zur elektronischen Gesundheitskarte. 3. Kann ich nicht einfach meine alte Krankenversichertenkarte behalten? Die elektronische Gesundheitskarte ist

Mehr

Höchster Komfort im Klinikalltag. HiMed Cockpit: die innovative und wirtschaftliche Multimedialösung direkt am Patientenbett. siemens.

Höchster Komfort im Klinikalltag. HiMed Cockpit: die innovative und wirtschaftliche Multimedialösung direkt am Patientenbett. siemens. Höchster Komfort im Klinikalltag HiMed Cockpit: die innovative und wirtschaftliche Multimedialösung direkt am Patientenbett siemens.de/himed Intelligente Antwort auf die Herausforderungen des Klinikalltags

Mehr

12. Münchner M&A Forum

12. Münchner M&A Forum 12. Münchner M&A Forum Telekom Healthcare Solutions Erwerb eines IT-Anbieters im Gesundheitswesen Arndt Lorenz Geschäftsführer Telekom Healthcare Solutions Dr. Markus Ruppel Senior Manager Strategie Telekom

Mehr

Informationen für die Presse conhit 2014

Informationen für die Presse conhit 2014 Informationen für die Presse conhit 2014 Beliebige Daten ganz einfach integrieren ETIAM fast bestehende Lösungen in neuer Integrationsplattform zusammen ETIAM und Vidyo erweitern Kommunikation medizinischer

Mehr

Informations- und Kommunikationstechnologie als Innovationstreiber für Gesundheitswesen und Medizin? Prof. Dr. Herbert Weber September 2007

Informations- und Kommunikationstechnologie als Innovationstreiber für Gesundheitswesen und Medizin? Prof. Dr. Herbert Weber September 2007 Informations- und Kommunikationstechnologie als Innovationstreiber für Gesundheitswesen und Medizin? Prof. Dr. Herbert Weber September 2007 1 Die Wahrnehmung der Patienten Der Umfang und die Qualität der

Mehr

Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke

Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke Medieninformation Hamburg/Bonn, 23. Januar 2013 Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke Telekom und Microsoft bringen Office 365 aus der Wolke ab sofort

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

Kommunikation in der Intersektoralen Versorgung

Kommunikation in der Intersektoralen Versorgung Kommunikation in der Intersektoralen Versorgung Dr. Gert Funkat funkat@imise.uni-leipzig.de Was ist ISV? Das Informationsdilemma Die Information, die Du hast, ist nicht die, die Du willst Die Information,

Mehr

April 10, 2012 CLOUD SERVICES WEGE ZU EINEM BÜRGERZENTRIERTEN GESUNDHEITSMANAGEMENT

April 10, 2012 CLOUD SERVICES WEGE ZU EINEM BÜRGERZENTRIERTEN GESUNDHEITSMANAGEMENT April 10, 2012 CLOUD SERVICES WEGE ZU EINEM BÜRGERZENTRIERTEN GESUNDHEITSMANAGEMENT Bedeutung der Cloud-Technologie 2 Als neues Schlagwort der Informationstechnik ist "Cloud Computing" in aller Munde,

Mehr

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten. So individuell wie Sie und Ihr Fach. core nova verbindet core nova automatisiert Wir realisieren geräteübergreifende Kommu- Wir glauben an Systeme, die Ihnen

Mehr

Kontinuität der Behandlung Chancen durch die deutsche Telematikarchitektur

Kontinuität der Behandlung Chancen durch die deutsche Telematikarchitektur Kontinuität der Behandlung Chancen durch die deutsche Telematikarchitektur Dr. Stefan Buschner gematik - Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbh Friedrichstraße 136 10117 Berlin

Mehr

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz Mit NEUARBEITEN gestalten wir Ihnen eine innovative Arbeitsplattform

Mehr

Dialog ehealth. " Einführung der elektronischen Gesundheitskarte 2006 - planen, prüfen, praktisch proben"

Dialog ehealth.  Einführung der elektronischen Gesundheitskarte 2006 - planen, prüfen, praktisch proben Dialog ehealth " Einführung der elektronischen Gesundheitskarte 2006 - planen, prüfen, praktisch proben" GoCard! das Projekt der DAK zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarten bei der DAK Michael

Mehr

Adiccon Health Care Services. Portfolio für das Gesundheitswesen

Adiccon Health Care Services. Portfolio für das Gesundheitswesen Portfolio für das Gesundheitswesen Kern- und Branchenkompetenzen ADICCON STEHT FÜR Advanced IT & Communications Consulting WAS KÖNNEN WIR IHNEN BIETEN?! Strategieberatung basierend auf ausgeprägter Technologieexpertise!

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

Die multimediadose wird wieder magenta

Die multimediadose wird wieder magenta Die multimediadose wird wieder magenta Zukünftige Strategien der Telekom Mathias Ehrlich, Competence Center Wohnungswirtschaft, Telekom Deutschland UNSERE ZIELE Telekom Deutschland BESTES Netz Top-Speed

Mehr

E.He.R. erkannt E.He.R. versorgt

E.He.R. erkannt E.He.R. versorgt E.He.R. erkannt E.He.R. versorgt E.He.R. ist ein Projekt zur Etablierung eines Versorgungskonzeptes für Patientinnen und Patienten mit Herzinsuffizienz und Herzrhythmusstörungen in Rheinland Pfalz. Das

Mehr

Versorgungsmodell Doc. Verena

Versorgungsmodell Doc. Verena - Vernetzung niedergelassener Ärzte mit Rehabilitationskliniken im Rahmen der stationären psychosomatischen Behandlung - Träger des Projekts: Dr. Ebel Fachkliniken GmbH & Co. Heinrich - Heine - Klinik

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

Datenkonvertierung & EDI

Datenkonvertierung & EDI Cloud Services Datenkonvertierung & EDI Geschäftsprozesse optimieren Ressourcen entlasten Kosten reduzieren www.signamus.de Geschäftsprozesse optimieren Mit der wachsenden Komplexität moderner Infrastrukturen

Mehr

Umfragen im auftrag der Deutschen Telekom. Ab in die Wolke. Cloud ist Alltag

Umfragen im auftrag der Deutschen Telekom. Ab in die Wolke. Cloud ist Alltag Umfragen im auftrag der Deutschen Telekom Ab in die Wolke Cloud ist Alltag 2 LIFE Report 10 Bekanntheit Cloud: 73% der deutschen Onliner wissen was die Cloud ist. Cloud-Nutzung: Jeder fünfte Cloudanwender

Mehr

DynamiCare die Softwarelösung für soziale Unternehmen

DynamiCare die Softwarelösung für soziale Unternehmen DynamiCare die Softwarelösung für soziale Unternehmen DynamiCare intelligente Lösungen Erfolg in der Sozialwirtschaft stellt sich ein, wenn Menschen zufrieden sind. In Zeiten knapper finanzieller Mittel

Mehr

Module und Schnittstellen. Ihre Branchenlösung kann mehr. Einfachere Bearbeitung. Schnellere Versorgung. Für Leistungserbringer

Module und Schnittstellen. Ihre Branchenlösung kann mehr. Einfachere Bearbeitung. Schnellere Versorgung. Für Leistungserbringer Module und Schnittstellen Ihre Branchenlösung kann mehr. Einfachere Bearbeitung. Schnellere Versorgung. Für Leistungserbringer Der X3-Standard und die X3-Schnittstelle X3-Standard. Datenaustausch im Gesundheitswesen.

Mehr

DIE SPEZIALISTEN: DAS WOLLEN WIR!

DIE SPEZIALISTEN: DAS WOLLEN WIR! DIE SPEZIALISTEN: DAS WOLLEN WIR! Unser Konzept in Stichworten Wir sind eine Internistisch-Rheumatologische Schwerpunktpraxis ohne Kassenärztliche Anbindung für die ausschließlich rheumatologischer Tätigkeit

Mehr

Praxis Landgraf - 4. Frühjahrstagung Düsseldorf - 18.06.15

Praxis Landgraf - 4. Frühjahrstagung Düsseldorf - 18.06.15 Praxis Landgraf - 4. Frühjahrstagung Düsseldorf - 18.06.15 Telemedizin Chancen für die Pflegeversorgung in Deutschland Vernetzte ärztliche Pflegeheimversorgung Praxis Landgraf - 4. Frühjahrstagung Düsseldorf

Mehr

Die elektronische Gesundheitskarte

Die elektronische Gesundheitskarte Häufige Fragen und Antworten Welches Nutzen- bzw. Einsparpotenzial wird durch die bundesweite Einführung der elektronischen Gesundheitskarte für das Gesundheitswesen erwartet? Müssen die Krankenkassen

Mehr

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH IT meets Medizintechnik Prozessoptimierung effektiv und ganzheitlich Prozessoptimierung als Gesamtsystem in der medizinischen Dokumentation und dem Bildmanagement

Mehr

Gesundheitsbarometer 2009. Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland

Gesundheitsbarometer 2009. Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland Gesundheitsbarometer 2009 Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland Das Design der Studie Telefonische Befragung durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut (Valid Research,

Mehr

Vernetzung im Gesundheitswesen heisst Optimierung von Versorgungsprozessen durch Verbesserung der Kommunikation

Vernetzung im Gesundheitswesen heisst Optimierung von Versorgungsprozessen durch Verbesserung der Kommunikation Vernetzung im Gesundheitswesen heisst Optimierung von Versorgungsprozessen durch Verbesserung der Kommunikation Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie

Mehr

Produktübersicht. CGM eservices. Stand 5/2014 10.06.2014

Produktübersicht. CGM eservices. Stand 5/2014 10.06.2014 Produktübersicht CGM eservices Stand 5/2014 1 10.06.2014 Einführung Begriffsdefinitionen CGM eservices Die CGM eservices vernetzen die Leistungserbringer im Gesundheitswesen untereinander und mit ihren

Mehr

Sie konzentrieren sich auf Ihr Business wir uns auf Ihre Kommunikation

Sie konzentrieren sich auf Ihr Business wir uns auf Ihre Kommunikation Managed Services Mehr Effizienz in Unternehmen mit Managed Services Zuverlässige Kommunikation ist von entscheidender Bedeutung, wenn es darum geht exzellenten Kundendienst zu liefern und die Produktivität

Mehr

Care & Data. Social Media. Pflegedokumentatio. Infotainment. gekommunikation. Qualitätsmanagement. Risikomanagement. Qualitätsmanagement

Care & Data. Social Media. Pflegedokumentatio. Infotainment. gekommunikation. Qualitätsmanagement. Risikomanagement. Qualitätsmanagement schutz Media Alarmmanagement and Vitaldatenerfassung cation Media Infotainment IP-Integration Dementenschutz elefonie Social Media rmationssystem (KIS) rfassung Communication Social Media ication Communication

Mehr

HealthCare Relationship Management (HRM) als kundenorientiertes Führungs- und Managementkonzept. Michael Schaaf - Berlin, 23.

HealthCare Relationship Management (HRM) als kundenorientiertes Führungs- und Managementkonzept. Michael Schaaf - Berlin, 23. HealthCare Relationship Management (HRM) als kundenorientiertes Führungs- und Managementkonzept Michael Schaaf - Berlin, 23. Oktober 2008 Ein paar Worte über uns Wir verstehen uns als moderner Dienstleister

Mehr

Das sichere Netz der KVen

Das sichere Netz der KVen Das sichere Netz der KVen 20.05.2015 1 Das sichere Netz der KVen Stefan Holtkamp, Kassenärztliche Bundesvereinigung Das sichere Netz der KVen 20.05.2015 2 Agenda Das sichere Netz der KVen Was ist das?

Mehr

Für ein Gesundheitswesen mit Zukunft. Die elektronische Gesundheitskarte.

Für ein Gesundheitswesen mit Zukunft. Die elektronische Gesundheitskarte. Für ein Gesundheitswesen mit Zukunft. Die elektronische Gesundheitskarte. Jetzt informieren Was wird anders mit der elektronischen Gesundheitskarte? Digitale Chancen Die elektronische Gesundheitskarte

Mehr

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Name: Hermann Arnold Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: umantis AG

Mehr

Ausstellungsunterlagen

Ausstellungsunterlagen Ausstellungsunterlagen zum Landesgemeinschaftsstand Nordrhein-Westfalen des ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin und des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen Messe Berlin 14. 16. April 2015

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Business Marketplace: Telekom baut Cloud-Angebot aus

Business Marketplace: Telekom baut Cloud-Angebot aus MEDIENINFORMATION Bonn/Hannover, 04. März 2013 Business Marketplace: Telekom baut Cloud-Angebot aus Über 40 Anwendungen von mehr als 20 Partnerfirmen Collaboration, Sicherheit, Projektmanagement und Finanzen

Mehr

Adipositasbegleiter: Einsatz einer Gesundheits-App und Complex Event Processing zur poststationären Therapiebegleitung

Adipositasbegleiter: Einsatz einer Gesundheits-App und Complex Event Processing zur poststationären Therapiebegleitung Adipositasbegleiter: Einsatz einer Gesundheits-App und Complex Event Processing zur poststationären Therapiebegleitung Telemed 2013 Berlin 04.07.2013 Dipl. Inf. Tim Wilking Fraunhofer-Institut für Software-

Mehr

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER Ganzheitliche Lösungen für ein effizientes Dokumenten-Management INPUT-MANAGEMENT Scannen, Erfassen, Erstellen, Dokumentieren BERATUNG, PLANUNG, KONZEPTION PRODUKTE VON FÜHRENDEN

Mehr

IHE-konformes Vitaldatenmonitoring in der kardiologischen Rehabilitation. Dr. Markus Lehner

IHE-konformes Vitaldatenmonitoring in der kardiologischen Rehabilitation. Dr. Markus Lehner IHE-konformes Vitaldatenmonitoring in der kardiologischen Rehabilitation Dr. Markus Lehner Überblick Das Vidamon System Die Entwicklung Evalierungsergebnisse Use Case Kardiologische Rehabilitation Geschäftsmodell

Mehr

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER COFOX 0203 So wird Ihr Büro fit für die Zukunft Ordnung, Übersicht und effiziente Abläufe machen die Arbeit in Büros, Verwaltungen, Schulen und Gewerbe viel produktiver, einfacher

Mehr

Freiräume sind der wahre Gewinn. der wahre Gewinn. Forderungsmanagement Branchensoftware Forderungsmanagement Vernetzung. Branchensoftware Vernetzung

Freiräume sind der wahre Gewinn. der wahre Gewinn. Forderungsmanagement Branchensoftware Forderungsmanagement Vernetzung. Branchensoftware Vernetzung Freiräume sind der wahre Gewinn der wahre Gewinn Forderungsmanagement Branchensoftware Forderungsmanagement Vernetzung Branchensoftware Vernetzung Unsere Leistungen Forderungsmanagement Branchensoftware

Mehr

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie GIS-Software Lösungen von Geocom: flexibel, performant, präzise Ein Blick auf die üblichen Prozessabläufe in Unternehmen zeigt, dass eine

Mehr

Impulse aus der Cloud: Die Deutsche Telekom und ihre Partner treiben Digitalisierung der deutschen Wirtschaft voran

Impulse aus der Cloud: Die Deutsche Telekom und ihre Partner treiben Digitalisierung der deutschen Wirtschaft voran MEDIENINFORMATION Bonn, 16. März 2015 Impulse aus der Cloud: Die Deutsche Telekom und ihre Partner treiben Digitalisierung der deutschen Wirtschaft voran Erstes gemeinsames Produkt mit Salesforce.com für

Mehr

warenwirtschaft Perfektes Rezeptmanagement Einfach schnell zum sicheren Ergebnis

warenwirtschaft Perfektes Rezeptmanagement Einfach schnell zum sicheren Ergebnis warenwirtschaft Perfektes Rezeptmanagement Einfach schnell zum sicheren Ergebnis warenwirtschaft Perfektes Rezeptmanagement Einfach schnell zum sicheren Ergebnis Das Rezept ist das wichtigste Dokument

Mehr

info@medatixx.de www.medatixx.de Telefon. 0800 0980 0980 Telefax. 0800 0980 098 98 98

info@medatixx.de www.medatixx.de Telefon. 0800 0980 0980 Telefax. 0800 0980 098 98 98 Executive Summary in Zeiten steigenden Dokumentationsaufwandes in Arztpraxen sind Mediziner gehaltenen Prozesse und Abläufe innerhalb ihrer Tätigkeiten zu optimieren und möglichst effizient zu gestalten.

Mehr

Heilberufsausweise für Pflegekräfte: aktuelle Entwicklungen und offene Fragen. Ursula Hübner

Heilberufsausweise für Pflegekräfte: aktuelle Entwicklungen und offene Fragen. Ursula Hübner Heilberufsausweise für Pflegekräfte: aktuelle Entwicklungen und offene Fragen Ursula Hübner Wandel im Gesundheitswesen (1) Akademische Ausbildung für klinisch tätige Pflegekräfte Interprofessionelle rechtssichere

Mehr

Wenn komplexe Systeme sicher sein müssen...

Wenn komplexe Systeme sicher sein müssen... Wenn komplexe Systeme sicher sein müssen... IT-Services Schleupen.Mobility Management IT-Security www.schleupen.de Effiziente IT-Lösungen für die Energiewirtschaft Die Situation Ohne IT funktioniert heutzutage

Mehr

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum Cloud Computing Infrastruktur als Service (IaaS) HINT-Rechenzentren Software als Service (SaaS) Desktop als Service (DaaS) Ein kompletter Büroarbeitsplatz:

Mehr

TEMOS Telemedizin für die mobile Gesellschaft

TEMOS Telemedizin für die mobile Gesellschaft Telemedizin TEMOS Telemedizin für die mobile Gesellschaft von Claudia Mika, Thomas Kuepper, Erich Kröger Bildcollage: CD Werbeagentur In den vergangenen Jahren hat der Wunsch nach mehr Mobilität in der

Mehr

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient ASPI Das einzigartige System ohne weitere Fremdsoftware Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient MediControl

Mehr

RFID FINDET EINFACH ALLES Damit auch Sie nicht lange suchen müssen. RFID FINDET EINFACH ALLES Damit auch Sie nicht lange suchen müssen ENTERPRISE AG

RFID FINDET EINFACH ALLES Damit auch Sie nicht lange suchen müssen. RFID FINDET EINFACH ALLES Damit auch Sie nicht lange suchen müssen ENTERPRISE AG RFID FINDET EINFACH ALLES Damit auch Sie nicht lange suchen müssen RFID FINDET EINFACH ALLES Damit auch Sie nicht lange suchen müssen ENTERPRISE AG Alles im Griff dank Wireless Ein Spital ist eine Welt

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

www.pwc.de Healthcare-Barometer März 2015

www.pwc.de Healthcare-Barometer März 2015 www.pwc.de Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen

Mehr

Fragen und Antworten zur elektronischen Gesundheitskarte (egk)

Fragen und Antworten zur elektronischen Gesundheitskarte (egk) Fragen und Antworten zur elektronischen Gesundheitskarte (egk) Einführungsphase 1 Wann kommt die elektronische Gesundheitskarte? Die gesetzlichen Krankenkassen beginnen nach intensiven Vorbereitungen ab

Mehr

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen.

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Kommunikationstechnik aus einer Hand Besprechen Sie Ihre Präsentation online. Und

Mehr

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service FIRMENPROFIL Virtual Software as a Service WER WIR SIND ECKDATEN Die ViSaaS GmbH & Co. KG ist Ihr professioneller Partner für den Bereich Virtual Software as a Service. Mit unseren modernen und flexiblen

Mehr

Labore Krankenkassen. Krankenhäuser. Seniorenheime. Ärztenetze. Ambulante Pflege. Hausärzte. Apotheken. Fachärzte. Sektorenübergreifender

Labore Krankenkassen. Krankenhäuser. Seniorenheime. Ärztenetze. Ambulante Pflege. Hausärzte. Apotheken. Fachärzte. Sektorenübergreifender Lösungen für den Gesundheitssektor Krankenhäuser Labore Krankenkassen Ärztenetze Sektorenübergreifender Datenaustausch Seniorenheime Hausärzte Ambulante Pflege Fachärzte Apotheken Das ehealth-portfolio

Mehr

Be here, be there, be everywhere.

Be here, be there, be everywhere. Be here, be there, be everywhere. Videokommunikation - auch etwas für Ihr Unternehmen? Unabhängige Untersuchungen in Europa haben gezeigt, dass viele Arbeitnehmer einen Großteil Ihrer Arbeitszeit in Meetings

Mehr

Analyse Mobiler Applikationen zur Patientenbetreuung in Krankenhäusern. Bachelorarbeit

Analyse Mobiler Applikationen zur Patientenbetreuung in Krankenhäusern. Bachelorarbeit Analyse Mobiler Applikationen zur Patientenbetreuung in Krankenhäusern Bachelorarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Wirtschaftswissenschaft der Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

SAUTER Vision Center. immer die Übersicht behalten.

SAUTER Vision Center. immer die Übersicht behalten. SAUTER Vision io Center SAUTER Vision Center immer die Übersicht behalten. Moderne Gebäudeautomation ist zunehmend komplex: dank SAUTER Vision Center ist die Überwachung Ihrer Anlage ganz einfach. Die

Mehr

Apps, ein weiterer Ausbauschritt zur prozessnahen Datenkommunikation eines KIS-Systems.

Apps, ein weiterer Ausbauschritt zur prozessnahen Datenkommunikation eines KIS-Systems. Apps, ein weiterer Ausbauschritt zur prozessnahen Datenkommunikation eines KIS-Systems. conhit 2011 2009 Tieto Corporation Neue Mobilität durch Multitouch. Mobile Multitouch Smartphones und Pads erobern

Mehr

Setzt neue Maßstäbe. Der Servicekatalog von Kapsch.

Setzt neue Maßstäbe. Der Servicekatalog von Kapsch. Kapsch BusinessCom DE Setzt neue Maßstäbe. Der Servicekatalog von Kapsch. always one step ahead Alles auf einen Blick: Im Kapsch Servicekatalog. Unser Prinzip lautet: Consult Integrate Operate. Wir beraten

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: IBM IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud Services besser unterstützen ibm Fallstudie: highq Computerlösungen

Mehr

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft www.immobilienscout24.de Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien Editorial Heute freue ich mich, Ihnen den Newsletter für das vierte Quartal 2014 zu

Mehr

Microsoft Unified Communications in der Gesundheitswirtschaft: besser kommunizieren und kooperieren. Strategic Alliance Partner of Microsoft

Microsoft Unified Communications in der Gesundheitswirtschaft: besser kommunizieren und kooperieren. Strategic Alliance Partner of Microsoft Microsoft Unified Communications in der Gesundheitswirtschaft: besser kommunizieren und kooperieren Strategic Alliance Partner of Microsoft In der Gesundheitswirtschaft vollzieht sich ein tief greifender

Mehr

Praxisnetze als Partner der Verbund-Weiterbildung

Praxisnetze als Partner der Verbund-Weiterbildung Praxisnetze als Partner der Verbund-Weiterbildung Dr. med. Andreas Lipécz Facharzt für Innere Medizin, Hausarzt Mitglied im Vorstand des Gesundheitsnetzes QuE Nürnberg Berlin, 24.02.2015 KBV-Tagung Praxisorientierung

Mehr

Das Partnerprogramm Mittelstand. Weil erfolg verbindet.

Das Partnerprogramm Mittelstand. Weil erfolg verbindet. Das Partnerprogramm Mittelstand. Weil erfolg verbindet. Cloud und Virtualisierung. Maschinen, die eigenständig miteinander kommunizieren. Festnetz, das mit Mobilfunk und IT-Services zusammenwächst. Der

Mehr

Press Presse Press Presse

Press Presse Press Presse Press Presse Press Presse Erlangen/Heidelberg, 17. August 2010 Gemeinsame Presseinformation von Siemens und Ethianum Erstes Beispiel für Green+ Hospitals in : Siemens stattet Ethianum in Heidelberg mit

Mehr

Mit dem ipad zur Visite Mobile Anwendungen im Klinikbereich

Mit dem ipad zur Visite Mobile Anwendungen im Klinikbereich Mit dem ipad zur Visite Mobile Anwendungen im Klinikbereich Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Riedel IfK Institut für Krankenhauswesen, Braunschweig Oktober 2012 IfK - Institut für Krankenhauswesen Leistungsspektrum:

Mehr

Produktinformation: Corporate Networks

Produktinformation: Corporate Networks Produktinformation: Corporate Networks TWL-KOM GmbH Donnersbergweg 4 67059 Ludwigshafen Telefon: 0621.669005.0 Telefax: 0621.669005.99 www.twl-kom.de TWL-KOM Corporate Networks IT-Beratung für ganzheitliche

Mehr

Avionic Design. med@com. Das All-in-One-System für Prozessoptimierung und Patienten-Entertainment.

Avionic Design. med@com. Das All-in-One-System für Prozessoptimierung und Patienten-Entertainment. Avionic Design med@com Das All-in-One-System für Prozessoptimierung und Patienten-Entertainment. med@com - vielseitig vorteilhaft Kliniken stehen nicht nur unter enormen wirtschaftlichen Druck, auch der

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

Informationstechnik. Therapy Data Management System Datenerfassung, Datenmanagement und Qualitätssicherung

Informationstechnik. Therapy Data Management System Datenerfassung, Datenmanagement und Qualitätssicherung Informationstechnik Therapy Data Management System Datenerfassung, Datenmanagement und Qualitätssicherung Die heutige Dialyse-Station Die Anforderungen an das Informationsund Datenmanagement steigen Neben

Mehr

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel: Was sind die wesentlichen Herausforderungen Heute und Morgen? Riesige Datenmengen! Klimawandel Marktliberalisierung Statt einem Zählerstand

Mehr

Finanzierungslösungen für Medizintechnik. So bleiben Sie finanziell gesund: Medizintechnik nutzen, ohne zu kaufen. Financial Services

Finanzierungslösungen für Medizintechnik. So bleiben Sie finanziell gesund: Medizintechnik nutzen, ohne zu kaufen. Financial Services Finanzierungslösungen für Medizintechnik So bleiben Sie finanziell gesund: Medizintechnik nutzen, ohne zu kaufen Financial Services Nutzen, mietkaufen, leasen: Intelligenter in Medizinsysteme investieren

Mehr

Inhaltsverzeichnrs. V Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturverzeichnis...XVII

Inhaltsverzeichnrs. V Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturverzeichnis...XVII Inhaltsverzeichnrs Vorwort V Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturverzeichnis....XVII Teil A Einführung I. Ausgangslage.. 4 II. Rahmenbedingungen für die Telematik im Gesundheitswesen. 5 III. Europäischer

Mehr

MAC 600 Ruhe-EKG Umfassende Verfügbarkeit von EKG-Daten

MAC 600 Ruhe-EKG Umfassende Verfügbarkeit von EKG-Daten GE Healthcare MAC 600 Ruhe-EKG Umfassende Verfügbarkeit von EKG-Daten GE imagination at work Durch digitales EKG mehr Menschen erreichen Neue Perspektiven für die globale Gesundheit Bessere Gesundheit

Mehr

www.entscheiderfabrik.com

www.entscheiderfabrik.com www.entscheiderfabrik.com www.entscheiderfabrik.com Agenda Motivation der Teilnahme an der Entscheiderfabrik 2014 Vorstellung der Lösung im Spital Netz Bern Darstellung des Projektes Entscheiderfabrik

Mehr

GLASFASER. Breit. Breiter. Breitband. Das neue Glasfaser-Netz für Rüsselsheim.

GLASFASER. Breit. Breiter. Breitband. Das neue Glasfaser-Netz für Rüsselsheim. Immer eine gute Lösung. GLASFASER Breit. Breiter. Breitband. Das neue Glasfaser-Netz für Rüsselsheim. Vorsprung durch Glasfaser: Rüsselsheim macht es vor Erleben Sie die Faszination moderner High-Speed-Kommunikation.

Mehr

healthcare within reach Mindray VS-900 Vitalzeichen intelligent gemacht

healthcare within reach Mindray VS-900 Vitalzeichen intelligent gemacht healthcare within reach Mindray VS-900 Vitalzeichen intelligent gemacht Elektronische Patientenakte: Immer aktuell, überall verfügbar Sichere Daten und kurze Entscheidungswege sind elementare Grundlagen

Mehr

ehealth Forum 2012 Freiburg ehealth im Versorgungsmanagement

ehealth Forum 2012 Freiburg ehealth im Versorgungsmanagement Bild 1 siehe Bildnachweis Prof. Dr. Frank Andreas Krone Agenda Agenda o Einführung ehealth o Versorgung chronisch Kranker o Body Area Network - BAN o ehealth Praxisbeispiele o ehealth in der Versorgungsforschung

Mehr

Telemedizinische Lösungsansätze

Telemedizinische Lösungsansätze Telemedizinische Lösungsansätze Prof. Dr. Oliver Koch Fraunhofer ISST, Dortmund Hochschule Ruhr West, Bottrop Zukunftsforum Ländliche Entwicklung Berlin, 26.01.2012 Veränderte Zielsetzung der Telemedizin

Mehr

Rahmenbedingungen/Prognosen für Deutschland

Rahmenbedingungen/Prognosen für Deutschland 10. Oktober 2012 Chancen für Beschäftigungsbedingungen durch Assistenzsysteme für wohnungsbegleitende Dienstleistungen Thomas Mähnert Rahmenbedingungen/Prognosen für Deutschland 1 Rahmenbedingungen/Prognosen

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

Individuelle Betreuung durch eine enge Verbindung von Patienten und medizinischem Fachpersonal. Intel Health Guide Lösungskurzübersicht

Individuelle Betreuung durch eine enge Verbindung von Patienten und medizinischem Fachpersonal. Intel Health Guide Lösungskurzübersicht Individuelle Betreuung durch eine enge Verbindung von Patienten und medizinischem Fachpersonal Intel Health Guide Lösungskurzübersicht Willkommen beim neuen Intel Health Guide: eine technologische Innovation

Mehr

Die Zukunft der Telekommunikation. Rückblick und Ausblick

Die Zukunft der Telekommunikation. Rückblick und Ausblick Die Zukunft der Telekommunikation Rückblick und Ausblick Die Zukunft voraussagen? Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen > Mark Twain Die beste Art die Zukunft vorauszusagen,

Mehr

Wie hat die Digitalisierung unsere Wirtschaft verändert?

Wie hat die Digitalisierung unsere Wirtschaft verändert? Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management Wie hat die Digitalisierung unsere Wirtschaft verändert? Prof. Tobias Kretschmer 14. Münchner Wissenschaftstage, 10. November 2014 Institut für

Mehr

Managing Mobile Enterprises

Managing Mobile Enterprises Managing Mobile Enterprises Unternehmen im Spannungsfeld von Mobilität, Collaboration und Consumerization (BYOD) in Deutschland 2012 Portfoliodarstellung: SAP Deutschland IDC Multi-Client-Projekt September

Mehr

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg, Juli 2012 Andreas Knobloch, Konzerngeschäftsfeld Energie DT Der

Mehr

Mitarbeiter-Einführungstag IT Strategie. Uniklinik Aachen

Mitarbeiter-Einführungstag IT Strategie. Uniklinik Aachen Mitarbeiter-Einführungstag IT Strategie Uniklinik Aachen Herausforderung für Krankenhäuser Strategien zur Zukunftssicherung IT-Strategie in Krankenhäusern Realität heute IT-Report Gesundheitsweisen 2014

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

A smart home. Jede gute Sache beginnt mit einem guten Plan. a smart plan.

A smart home. Jede gute Sache beginnt mit einem guten Plan. a smart plan. A smart home starts with a smart plan. Jede gute Sache beginnt mit einem guten Plan. Ein Smart Home bzw. intelligentes Haus ist ganz sicher eine gute Sache. Es bietet Ihnen mehr Komfort, mehr Sicherheit

Mehr

DIGITALISIEREN SIE IHR ARCHIV MIT HP PLATZSPAREND UND RECHTSKONFORM

DIGITALISIEREN SIE IHR ARCHIV MIT HP PLATZSPAREND UND RECHTSKONFORM DIGITALISIEREN SIE IHR ARCHIV MIT HP PLATZSPAREND UND RECHTSKONFORM VERGESSEN SIE DAS ALTE ARCHIV ...IHR NEUES ARCHIV KANN MEHR! EINFACH, KOSTENGUNSTIG, SICHER UND RECHTSKONFORM Die Menge der im Unternehmen

Mehr

nachfolgende Vereinbarung zum Inhalt und zur Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte

nachfolgende Vereinbarung zum Inhalt und zur Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte Vereinbarung zum Inhalt und zur Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte Stand: 1. Januar 2015 Zwischen dem GKV-Spitzenverband (Spitzenverband Bund der Krankenkassen) K.d.ö.R, Berlin und der Kassenärztlichen

Mehr

Abrechnung nach 302. Mit Software selbst abrechnen. BRUNIE Software GmbH Jübberder Straße 18 26670 Uplengen

Abrechnung nach 302. Mit Software selbst abrechnen. BRUNIE Software GmbH Jübberder Straße 18 26670 Uplengen Abrechnung nach 302 Mit Software selbst abrechnen BRUNIE Software GmbH Jübberder Straße 18 26670 Uplengen 1. Begrüßung Schulungstagung des Landesinnungsverbandes Niedersachsen / Bremen 05. Bis 07. Oktober

Mehr