GESCHÄFTSBERICHT 2002

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GESCHÄFTSBERICHT 2002"

Transkript

1 2002 GESCHÄFTSBERICHT

2 2 Inhalt 3 Vorwort 4 Das Jahr 2002 Leasingquote gegen den Trend der Investitionen weiter gestiegen 6 VR LEASING festigt Position mit neuen Ertragsfeldern 8 Mittelstand verlangt neue Politik und intelligente Finanzierungskonzepte 12 Expansion in Mittel- und Osteuropa trägt mit hohem Zuwachs Früchte 13 Kompetenz und Kundennähe Unternehmensbereich Automotive: Mobile Komplettlösungen für den Mittelstand 15 Unternehmensbereich CarWash: Tankstellen-Service garantiert zusätzliche Erträge 16 Unternehmensbereich BankPartner: Kundenorientiert im leistungsstarken Verbund 17 Global-Player aus dem Odenwald: Mit CORONET-Produkten putzt die Welt 19 Unternehmensbereich Immobilien: Leasing schafft Vorteile und Freiräume für Investitionen 24 VR BAUREGIE: Individuelle Immobilienprojekte als Komplettlösung aus einer Hand 25 Unternehmensbereich International Business: EU-Erweiterung eröffnet neue Geschäftsfelder 26 Unternehmensbereich Machinery: Investitionssicherheit im Maschinen-Leasing 27 Wo einst die Römer bauten, liefert entega Kälte und Wärme mit Esprit 29 Bericht des Aufsichtsrates an die Hauptversammlung 44 Bericht des Aufsichtsrates zum Teilkonzernabschluss an die Hauptversammlung 45 Lagebericht und Teilkonzernlagebericht VR-LEASING AG Teilkonzernbilanz zum VR-LEASING AG Teilkonzern-Gewinn- und Verlustrechnung 59 VR-LEASING AG Bilanz zum VR-LEASING AG Gewinn und Verlustrechnung 63 Anhang und Teilkonzern- Anhang Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers 77 Organe 78 Anschriften 80 Die Kraft der Raubkatze auf Rädern im Fahrsicherheitstraining hautnah spüren 82 Mit und Jaguar zum Nürburgring 82 Impressum 84 Unternehmensbereich Infocom: Leasingkonzepte für komplexe IT-Projekte 34 Unternehmensbereich Office Solution: Vertriebs-Leasing für Office- und Kommunikationslösungen 35 VR DISKONTBANK: Forderungsmanagement im FinanzVerbund 36 VR MEDICO LEASING: Kosteneffizienz mit Leasing im Gesundheitswesen 37 Digitales Speicherwunder läutet neues Zeitalter in der Radiologie ein 39

3 Kompetenz und Kundennähe Maschinen, Fahrzeuge, Informationstechnologien, Anlagen, Immobilien: So umfassend wie die Palette der Investitionsgüter sind auch die Leasing-Lösungen und Dienstleistungen der VR LEASING. Für Kompetenz und Kundennähe bürgen die und Tochtergesellschaften des Eschborner Unternehmens. Unternehmensbereich Automotive: Mobile Komplettlösungen für den Mittelstand Fokussierung auf das Kerngeschäft, Handlungsspielraum und Kosteneffizienz stehen im Mittelpunkt des Interesses deutscher Firmen. Deshalb ist auch das Fuhrparkgeschäft im Kfz-Leasing besonders wachstumsstark. Hier bietet der Unternehmensbereich Automotive der VR LEASING seinen Kunden optimale Einkaufs- und Vermarktungsleistungen in Zusammenhang mit einer umfassenden Outsourcingkonzeption für den gesamten Fuhrpark. Mit der Integration des Unternehmensbereichs Transportation mit seinem Eisenbahn- und Luftfahrzeug- sowie Nutzfahrzeuggeschäft und den Aktivitäten der vormaligen DVF im Fuhrparkbereich größer 50 Einheiten bildet Automotive die Marktsegmente Transportation, Fleet, Vendor- Services und Direkt ab. Das Angebot reicht vom Nutzfahrzeugleasing über das Kfz-Händlergeschäft bis zum Full-Service-Leasing. Auch im Markt für Nutzfahrzeuge liegt die Zukunft im Fuhrparkmanagement sowie in ergänzenden Serviceleistungen wie Wartung, Reparatur, Reifenersatz und Kraftstoff. Kfz-Händler werden künftig mit der neuen Online-Anwendung CARO (CAROnline) zur schnellen Leasingabwicklung unterstützt. Der internetbasierte, marktführende CarConfigurator ermöglicht im Privatkundensegment den direkten Kontakt zum Kunden. Mit diesen umfassenden Konzepten werden intensive Beratung, Produktinnovation und ein exzellenter technischer Service zur Verfügung gestellt. Harald Braunschuh Tel.: Fax:

4 Unternehmensbereich CarWash: Tankstellen-Service garantiert zusätzliche Erträge Kaum eine Branche hat in den letzten Jahren einen so deutlichen Strukturwandel erfahren wie das Tankstellengewerbe. Die Zahl der Tankstellen hat sich seit Ende der 60er-Jahre von auf knapp Betriebe reduziert, die Dienstleistungspalette grundlegend gewandelt. Wasch- und Shop-Geschäft gewinnen kontinuierlich an Bedeutung. Ein umfassender Service und ein umfangreiches Warenangebot eröffnen zusätzliche Ertragsmöglichkeiten. Alle Investitionen, die für den Betrieb und Erhalt einer Tankstelle notwendig sind, können mit den Leistungen des Unternehmensbereichs CarWash wirtschaftlich optimiert werden. Der Unternehmensbereich hat sich in den letzten Jahrzehnten auf dieses Marktsegment erfolgreich spezialisiert. Er hilft bei der Suche nach effizienten Lösungen und entwickelt produktspezifische Leasingkonzepte. Tanken, Autowäsche, Ölwechsel, kleinere Reparaturen, Einkaufen oder nur mal einen Kaffee trinken, spürbare Wettbewerbsvorteile lassen sich fast nur über ein breites Angebot an Dienstleistungen erzielen. Das Leasingangebot des Spezialisten der VR LEASING reicht von der Waschanlage über die Ausstattung des Shop-Bereichs bis hin zur Werkstattausrüstung. Thomas Kliemann Tel.: Fax: Unternehmensbereich BankPartner: Kundenorientiert im leistungsstarken Verbund Zwei Drittel aller mittelständischen Unternehmen nutzen zwischenzeitlich Leasing. Eine deutliche Steigerung: Vor zwei Jahren waren es noch 45 Prozent. Mit mehr als Instituten und rund Bankstellen ist das Netz der Volksbanken Raiffeisenbanken das dichteste Bankennetz Europas. Der rapide Wandel der Märkte stellt die gemeinsamen Verbundkunden vor immer neue Herausforderungen, auch in ihren Finanzierungskonzepten. Unsere Partnerbanken erkennen bei unseren gemeinsamen Kunden wichtige Entwicklungen und gestalten mit dem Unternehmensbereich BankPartner angemessene Lösungen. Die gesamte Kompetenz des Unternehmensbereichs BankPartner ist konsequent auf den jeweiligen Kundenbedarf fokussiert. Ob Fahrzeugfinanzierung oder Produktionsmaschinen-Leasing: BankPartner sichert das gesamte Finanzierungsspektrum der Bank vor Ort. Die Anwendungs-Software VR-LeasyOnline unterstützt zusätzlich am Point of Sale die Beratung und garantiert eine professionelle Bearbeitung. Werner Zimmermann Tel.: Fax:

5 18 Global-Player aus dem Odenwald: Mit CORONET-Produkten putzt die Welt Jeder hat mit ihnen schon einmal die Zähne geputzt, die Wohnung gefegt, den Wagen gewaschen, die Wand gestrichen oder auf ihnen die Schuhe abgetreten die Produkte der Firma CORONET sind Bestandteil unseres Alltags, oft auch unter Markennamen wie Colgate, The Body Shop, Fuchs oder Dr. Best. Auf leisen Sohlen hat sich der Familienbetrieb aus Südhessen zu einem Marktführer und einer innovativen Patentschmiede gemausert. Ein mittelständischer Global-Player mit 22 Tochtergesellschaften. Und Kunde der VR LEASING, die das Leasing der hochmodernen Maschinen realisierte. 19 In den Produktionshallen von CORONET sind Oh- inzwischen kaum mehr eine Rolle. Und Hessen ist nur renschützer Pflicht. Überall rattert es, Räder drehen ein Punkt auf der Landkarte des global aktiven Un- sich, hinter Plexiglasscheiben arbeiten Roboterarme ternehmens mit seiner Basis in Wald-Michelbach. Wir schnell und präzise. Maschinen wie Nebendarsteller wollen neue Märkte erschließen, aber den Standort eines Science-Fiction-Streifens. Beim Namen aller- auf jeden Fall halten, sagt Geschäftsführer Dr. Timm dings hört die Fantasie auf: Elektrozahnbürstenkopf- Preusser. Dies ist schließlich ein Familienunterneh- beborstungsmaschine klingt eben doch mehr nach men. Kein Wunder also, dass Firmengründer Georg Realität als nach Hollywood. Im Fachjargon heißt die Weihrauch nach wie vor CORONET vorsteht. Der 75- Aufgeräumt: Hans Christian Stöldt vom Unternehmensbereich BankPartner (l.) und Coronet-Geschäftsführer Dr. Timm Preusser. futuristische Maschine kurz E5 und steht in Wald- Michelbach, einer Einwohner-Stadt sowie Hauptsitz der Firma CORONET. Hightech im idyllischen Odenwald. Jährige ist jeden Tag um sieben Uhr im Büro und nimmt auch Termine in Übersee wahr. Nur am Sonntag, schmunzelt Preusser, kommt Herr Weihrauch erst um acht in die Firma. Lagermaterial: Borsten warten gebündelt auf die Besenproduktion als Hessische Hölzerwerke gegründet, entwickelte sich aus dem kleinen Spezialisten für Haus- Das Bessere ist der Feind des Guten haltsprodukte die Firmengruppe CORONET mit 22 Die Produkte der Hessischen Hölzerwerke trugen Gesellschaften in Europa und Übersee. Rund den Markennamen Krone. Um die Güte der Produk- Mitarbeiter weltweit entwickeln, produzieren und ver- te zu unterstreichen, so Preusser. Allerdings gab es markten Markenartikel für Haushalt, Malerbedarf, mit der Zeit diverse Produkte gleichen Namens. Des- Haar-, Körper-, Kleider- und Mundpflege. Rund halb, und um der steigenden Internationalität gerecht Produkte werden mittlerweile in mehr als 80 Länder zu werden, taufte Georg Weihrauch seine Firma in verkauft. Und in immensen Stückzahlen: Eine Mil- CORONET um. Preusser: Ein Coronet ist das Diadem lion Kleiderbügel werden pro Tag produziert. Und einer Königin und als Begriff weltweit bekannt. 200 Millionen Zahnbürsten pro Jahr. Gesamtumsatz Georg Weihrauchs Firmen-Philosophie lautet: Das rund 240 Millionen Euro. Bessere ist der Feind des Guten. Es gibt nichts, was Ursprünglich wurde der Standort in der malerischen man nicht noch ein wenig besser machen könnte. Umgebung gewählt, weil die Firma vom Rohstoff ihrer Deshalb haben wir uns diesem Grundsatz verschrie- Produkte von allen Seiten umgeben war. Holz spielt ben, ergänzt Dr. Preusser, seit zwei Jahren Geschäfts-

6 20 Die Elektrozahnbürstenkopfbeborstungsmaschine Unternehmensbereichs BankPartner und der An- 21 kurz E5 wurde, genauso wie ihre Schwester E4, sprechpartner für das Familienunternehmen. Ich für eben diesen Markt von CORONET selbst entwi- spreche die Sprache der Menschen hier, beschreibt ckelt und gebaut. Nur mit dem Unterschied, dass die der gebürtige Weinheimer seinen Heimvorteil im täg- E4 im Werk Todtnau (Schwarzwald) steht. Maschinen lichen Umgang. Schließlich ist Weinheim nur einen wie diese beiden gibt es nicht von der Stange. Und Katzensprung von Wald-Michelbach entfernt. Nach- selbst wenn, würden sie den Ansprüchen von CORO- dem CORONET die E4 und E5 entwickelt und aufge- NET kaum genügen. baut hatte, haben wir die fertigen Maschinen gekauft Jede Borste einzeln eingeschweißt und zurückverleast, beschreibt Stöldt das Sale-and- Mit diesen beiden Maschinen hat CORONET bewiesen, dass es möglich ist, die hohen Standards des deutschen Lebens- und Bedarfsmittelgesetzes (LBMG) einzuhalten. Wir sind die einzige Firma, die Zahnbürsten nach dem LBMG herstellen kann, unterstreicht Dr. Preusser die Besonderheit der Eigenentwicklungen. Jede einzelne Borste wird eingeschweißt, die Borsten bleiben frei von Riefen und Spalten. Damit wird verhindert, dass sich Bakterien in möglichen Zwischenräumen festsetzen. Die Kon- Technisches Meisterwerk: Die Elektrozahnbürstenkopfbeborstungsmaschine ist kurrenz hinkt der Gesetzeslage noch hinterher, darf eine CORONET-Eigenentwicklung und wird von der VR LEASING zurückverleast. aber wegen des Bestandsschutzes zunächst weiter wie bisher produzieren. Mittelfristig wird sie aber nachziehen müssen. Entweder mit Eigenentwicklun- führer. Ein Grundsatz, dem CORONET im In- und Aus- hohen Innovationsanteil, glaubt Preusser. Wir sind gen oder als Lizenznehmer von CORONET. Die Oden- land die Innovations- und Technologieführerschaft beispielsweise die einzige Firma in der Welt, die Zahn- wälder waren mit ihrer Technologie jedoch wieder verdankt. In den Gängen des Stammhauses zeugen bürsten mit Laser beschriften darf. Dafür halten wir einen Schritt voraus. Patent-Urkunden vom Streben nach immer besseren alle Patente. Diese Beschriftung sorgt dafür, dass der Um die Entwicklung und die Beschaffung der inno- Produkten. gesundheitsbewusste Zahnpfleger anhand eines vativen Maschinen zu realisieren, wandte sich Sehr hoher Innovationsanteil Strichs entlang der Borsten weiß, wann der Zeitpunkt zum Wechsel der Bürste gekommen ist. Ein innova- CORONET an VR LEASING. Da die Volksbank Weinheim seit Jahren die Hausbank der Firma ist, war der CORONET hält mehr als Patent- und Schutz- tives Detail für einen riesigen Markt: Sieben Milliarden Kontakt nach Ettlingen schnell hergestellt. Hans Widerborstige Hightech: In einem Elektrozahn- rechte. Kaum ein anderes Unternehmen hat einen so Zahnbürsten werden pro Jahr weltweit verbraucht. Christian Stöldt ist dort regionaler Verkaufsleiter des bürstenkopf steckt jede Menge Wissenschaft. Zahnpflegechronik Die Firma CORONET produziert pro Jahr rund 200 Millionen Zahnbürsten ein guter Beleg dafür, dass Dentalhygiene heute in aller Munde ist. Sieben Milliarden Zahnbürsten werden weltweit hergestellt, 95 Prozent der Deutschen besitzen eine wenn auch Fachleute glauben, dass höchstens ein Drittel davon die richtige Putztechnik beherrscht. Mundreinigung an sich lag aber schon bei den Chinesen, Römern, Griechen und sogar schon beim Homo habilis vor 1,8 Millionen Jahren im Trend. Knochenfunde aus Tansania zeigen, dass der Frühmensch sein Gebiss mit Zahnstochern säuberte. Der Vorläufer der Zahnbürste geht mehrere tausend Jahre zurück. Dieser so genannte Kaustock wurde aus kleinen Zweigen oder Baumwurzeln erstellt, die man so lange kaute oder stampfte, bis an einem Ende die Fasern lose wurden und diese zu einer rauen Bürste formbar waren. Die Bürstenoberfläche fühlte sich an, als kaue man auf einem Zahnstocher. Auch der griechische Philosoph Aristoteles (384 bis 322 v.chr.) riet Alexander dem Großen, seine Zähne jeden Morgen mit einem dünnen Leinentuch, das ein wenig rau ist, zu putzen. Diese Art der Verwendung von Leinen wurde erst 1602 schriftlich veröffentlicht. William Vaughan gab 15 Anweisungen zur Erhaltung der Gesundheit an, indem sich die Menschen nach jedem Essen den Mund waschen, mit einem leicht geöffneten Mund schlafen und sich morgens die Zähne mit einem Leinentuch abreiben.

7 22 Lease-Back-Modell. Der Bau- und Entwicklungsauf- Etwas weiter rattert ein anderes Ergebnis der Zu- 23 wand wurde zum Teil in den Kaufpreis mit einberech- sammenarbeit: eine Spülbürstenmaschine. Die Griffe net. Ein Vertragsbestandteil ist die Zusage, dass nur sind blau und in der Form eines Wals. Das ist unsere CORONET die Maschinen kaufen darf. Auf diese Wei- Fun-Line, wirft Dr. Preusser ein und verweist auf die se wird die Forschungsleistung geschützt und das Bandbreite dieser neuen Kollektion. Spülbürsten in Werksgeheimnis bewahrt. Form von fliegenden Enten, Bürsten in Trollform oder Hightech steckt auch in jedem Besen das Zahnbürstenduo mit dem Namen Romeo und Julia. Bunt und witzig. Die Farbgebung ist dem Zeit- Nicht nur in Zahnbürsten steckt Hightech. Selbst geist unterworfen, meint der Geschäftsführer mit vermeintlich schlichte Kehrbesen sind bei näherem einem Grinsen, morgen ist der Wal dann womöglich Hinsehen eine Wissenschaft für sich. Was Kunden pink. im Baumarkt vermutlich kaum interessiert, ist für Die Fun-Line ist seit 1999 auf dem Markt und hat Profis im Reinigungsgeschäft eine Offenbarung. Aus den Nerv vieler Kunden getroffen. Es sind jedoch die dem Hause CORONET gibt es beispielsweise Besen herkömmlichen und weniger farbenfrohen Produkte, aus Naturhaar (für glatte, trockene Böden, auch im die das Kerngeschäft von CORONETausmachen. Eben Außenbereich), Kokos (weiche, druckempfindliche ganz normale Besen, Bürsten, Pinsel oder Wischlap- Naturfaser für nicht zu grobe und trockene Böden), pen. Alles Artikel, bei denen es nur mit der Investition Arenga (mittelgrobe Naturfaser für möglichst tro- in hoch effiziente und hoch technisierte Fertigung ge- ckene Böden im Außenbereich), Piassava (robuste lingt, gegen Unternehmen aus Billigländern zu beste- Naturfaser für grobe Böden mit Nässeeinwirkung) hen. Wobei man gerade dort wenig Hemmungen und Elasdur (robuste Kunststofffaser für grobe Böden zeigt, das abzukupfern, was bei CORONET ersonnen Flotte Putzgeräte: mit Nässeeinwirkung). Und es war die Besenmaschine wurde. Borstenbegutachtung: Volker Schneider (l.) und Georg Hartfelder schauen sich zwei Ergebnisse der Spülbürsten in Walform laufen C 224 MT, die vor zwei Jahren den Beginn der Zusammenarbeit zwischen Hersteller und VR LEASING mar- Vorsprung durch Weiterentwicklung Besenproduktion in Wald-Michelbach an. vom Band. kierte. Dieser vierachsige Fertigungsautomat dient Auf dem Gang zu seinem Büro zeigt Dr. Timm bei uns dem Bohren, Stopfen und Fertigarbeiten von Preusser Plakate mit der ironisch gemeinten Auf- Plagiarius gibt es zur roten Karte dazu. Auf den aller- derer so leicht heran. Der Vorsprung stimmt, weil die Bürsten und Besen, sagt Schlossermeister Volker schrift: Inspiration für die ganze Welt. Die Motive dings sind die Nachmacher zuweilen sogar noch stolz. eigenen Produkte ständig weiterentwickelt werden Schneider und kämpft mit seiner Stimme gegen den zeigen jeweils ein Original-CORONET-Produkt, dane- Als wir kürzlich in China eine Werksbesichtigung ge- und neue hinzukommen. Wer das Beste will, kommt Lärm in der Halle an. Schneider ist für Instandhaltung ben eine Kopie. Und eine Urkunde, ausgestellt vom macht haben, erzählt Dr. Preusser, stand doch im an CORONET am Ende eben nicht vorbei. und Betrieb der Maschinen zuständig. Die gestopf- Verein Plagiarius e.v. an die kopierende Firma. Eine Foyer tatsächlich dieser Gartenzwerg. Als Trophäe. ten Besen werden dann vollautomatisch entnommen Auszeichnung für die Ähnlichkeit seines Produkts mit Ich dachte, ich sehe nicht richtig. Doch so ärgerlich und an die angebaute Fertigungsmaschine über- dem der Firma CORONET, lautet süffisant die klare diese Plagiate seien, sie sind ja auch Komplimente geben. Abmahnung. Den goldenen Gartenzwerg namens für unsere Leistung. Und an die kommt eben kein an- Zahnpflegechronik Der Römer Plinius der Jüngere (61 bis 113 n. Chr.) hatte entdeckt, dass eine Geiersfeder als Zahnstocher Mundgeruch verursachen würde, ein Stachel eines Stachelschweins aber geeignet sei, weil es die Zähne festige. Der erste überzeugte Zähneputzer war vermutlich der Prophet Mohammed (570 bis 632). Zumindest soll er folgenden hygienischen Aufruf getan haben: Ihr sollt euren Mund reinigen, denn dies ist der Weg für die Lobpreisung Gottes. Mohammed schnitzte sich zur Zahnreinigung Holzstäbchen aus Wurzeln, deren Ende er durch Kauen oder Plattklopfen ausfaserte. Aber erst 1498 wurde in China ein pinselförmiges Gerät erwähnt, das der Zahnreinigung diente. Im Abendland war die Zahnbürste lange Zeit dem Adel und reichen Handels- familien vorbehalten. Erst 1749 tauchte sie erstmals im Universallexikon der Wissenschaftlichen Künste auf. So schrieb Friedrich Schiller, dass er 1773 bei seinem Eintritt in die Herzogliche hohe Carls-Schule eine Zahnbürste mitzubringen hatte. In England wurde 1780 die erste moderne Zahnbürste vorgestellt, deren Handgriff aus Knochen und deren Borsten in Löchern verdrahtet war. Bei den herkömmlichen Bürsten jener Zeit handelte es sich um Bock-, Ross- oder Schweineborsten. Um 1920 herum begann in den USA die Ära der künstlichen Borste. Dr. Robert Hutson erfand die erste Zahnbürste mit weich gerundeten Nylonborsten er nannte das Produkt Oral-B.

8 Unternehmensbereich Immobilien: Leasing schafft Vorteile und Freiräume für Investitionen 25 Wer bauen will, braucht Geld. Das gilt für mittelständische Unternehmen genauso wie für den privaten Haushalt. Dabei ist die Wahl der Finanzierungsform und die Auswahl des Partners entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg der Investition. Bei VR LEASING sind die gewerblichen Immobilien unserer Kunden das Kerngeschäft. Immobilienprofis sorgen für beste Nutzungsvoraussetzungen bei günstigem Preis. Wir planen für Sie als späteren Eigentümer maßgeschneidert mit dem Bauprofi im eigenen Haus, der VR BAUREGIE. Finanzierungsfachleute sorgen in enger Abstimmung mit den Unternehmen unseres FinanzVerbundes für ausgeklügelte Finanzierungskonditionen mit niedrigen Zinsen. Die gewonnene Liquidität verbessert Ihre Bilanzstruktur und schafft Freiräume, sich auf Ihre Kernkompetenz zu konzentrieren. Leasing verbindet die Vorteile des Eigentums mit denen der Miete Gewinn bringend. Professionelles Projektmanagement und Leasing ermöglichen es, die Immobilie aus einer Hand als Komplett-Paket anzubieten. Dr. Peter Schmidt-Breitung Tel.: Fax: Manfred Becker Tel.: Fax: VR BAUREGIE: Individuelle Immobilienprojekte als Komplettlösung aus einer Hand Damit Entwicklung und Planung von Immobilien nicht zum Abenteuer werden, sind zuverlässige Partner gefragt. Die VR BAUREGIE als Tochterunternehmen der VR LEASING gehört seit über 25 Jahren zu den führenden Gesellschaften für das Projektmanagement. Gemeinsam mit strategischen Partnern entwickelt sie Nutzungskonzepte und individuelle Systemlösungen, ausgerichtet auf die jeweiligen Anforderungen des Kunden. Die Betreuung erfolgt in jeder Projektphase: von der Bedarfsanalyse über die Standortbeurteilung, die Projektentwicklung, die Generalplanung bis hin zur kompletten Errichtung der Immobilie. Unabhängig davon, ob es sich um eine Lagerhalle handelt oder ein komplexes Bürogebäude. Alles ist kosteneffizient aufeinander abgestimmt und das Resultat der Gesamtkonzeption ist messbarer Erfolg: Beraten, Planen, Finanzieren, Managen, Bauen. So erhält jeder Kunde genau die Leistung, die das Projekt erfordert. Professionelles Projektmanagement und Leasing bieten dem Kunden die Immobilie als Komplettpaket aus einer Hand. Peter Rothmann Tel.: Fax: Dr. Peter Schmidt-Breitung Tel.: Fax:

9 Unternehmensbereich International Business: EU-Erweiterung eröffnet neue Geschäftsfelder 27 Die Märkte mit dem größten Wachstum liegen laut einer BDI-Prognose im Osten. VR LEASING ist seit rund sechs Jahren durch ihr Joint Venture, VBLeasing International Holding GmbH (VBLI), in Mittel- und Osteuropa tätig. Über die VBLI ist die VR-LEASING AG in Polen, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Rumänien vertreten. Ferner hat sie eine Tochtergesellschaft in Ungarn, die Lombard Pénzügyi és Lízing Rt. In Westeuropa setzt die VR LEASING auf Kooperationen bzw. strategische Allianzen mit europäischen (genossenschaftlichen) Leasinggesellschaften und die Intensivierung des Cross-Border-Geschäfts. Die VR LEASING gehört zur UNICO-Group, einer europäischen Allianz von sechs großen genossenschaftlichen Banken und Leasinggesellschaften. Wer sich im Ausland engagieren will, braucht genaue Kenntnisse der Steuer- und Rechtssysteme, der Finanz- und Absatzmärkte. Das Zusammenwachsen Europas fordert zunehmend verschiedenartige Anforderungen der Kunden nach länderübergreifenden Finanzdienstleistungen auch im Bereich des Mittelstandes. Der Unternehmensbereich International Business hat die Dienstleistungen der VR LEASING auf die grenzüberschreitenden Interessen der Kunden ausgerichtet und ein europaweites Netzwerk aufgebaut. Roland Quiring Tel.: Fax: Unternehmensbereich Machinery: Investitionssicherheit im Maschinen-Leasing Verbesserte Produktionstechniken und kürzer werdende Innovationszyklen sind für das verarbeitende Gewerbe Chance und Herausforderung zugleich. Wer in Maschinen und Ausrüstungen investiert, erlangt Kosten- und Qualitätsvorteile. Leasing bietet dabei die Möglichkeit, flexibel und liquiditätsschonend Markt- und Absatzchancen zu verbessern. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, hat die VR LEASING- Gruppe ihre speziellen Objekt- und Branchenkenntnisse im Bereich Maschinen und Ausrüstungen im Unternehmensbereich Machinery konzentriert. Die Kernsegmente liegen im Maschinenbau, der druckverarbeitenden, Metall-, Kunststoff- und Holz verarbeitenden Industrie sowie in Land- und Baumaschinen. Neben diesen Investitionsgütersegmenten betreut der Unternehmensbereich Machinery auch Kooperationen in der Energiewirtschaft. Er unterstützt seine Partner mit individuell entwickelten Leasingkonzepten und intelligenten Services. Bei der Vertragsgestaltung stehen die individuellen Kundenwünsche im Mittelpunkt: auftragsbezogener Maschineneinsatz, Bilanzierung nach internationalen Vorschriften und eine optimale Versicherung. Fundierte Expertisen über den Wertverlauf sorgen für eine professionelle Vermarktung der gebrauchten Güter. Klaus Ressel Tel.: Fax:

10 28 Wo einst die Römer bauten, liefert entega Kälte und Wärme mit Esprit Die spinnen, die Römer? Von wegen. Sie waren ihrer Zeit weit voraus. Denn als die Germanen noch um ein Lagerfeuer saßen, hatten die römischen Ingenieure bereits die so genannte Hypokaustheizung erfunden. Diese wärmte sowohl das Wasser als auch die Luft vom Fußboden aus und war in der Lage, große Räume nicht nur zu beheizen, sondern auch zu klimatisieren. Bei neunzigprozentiger Ausnutzung der Energie. Was vor 2000 Jahren ein Geniestreich war, ist heute auch in Germanien längst Alltag. Das Streben nach innovativen Konzepten sorgt aber dafür, dass auch die heutigen Energieversorger zumindest mit kleinen Geniestreichen um Kunden werben. So auch die entega GmbH: Mit dem Partner VR LEASING hat das Darmstädter Unternehmen die Klimatisierung der neuen Römer-Passage in Mainz realisiert. Ein Projekt, das nur deswegen ins Stocken geriet, weil ausgerechnet die einfallsreichen Römer am Standort der Passage einen Tempel errichtet hatten. 29 Es heißt, Kaiser Vespasian (9 bis 79 n. Chr.) sei von die komplette Passage betraut wurde. Wegen des entwaffnendem und oft albernem Humor geprägt Fundes wurde die Passage umgeplant und der römi- gewesen. So klang es wie ein kaiserlicher Witz mit sche Tempel in das architektonische Gesamtkonzept arg verspäteter Pointe, als Bauarbeiter in der Mainzer integriert. Trotzdem mussten wir unsere Leistungs- Innenstadt im Jahr 2000 auf Reste einer römischen werte und die Kalkulation aber nicht ändern, erklärt Tempelanlage aus der Zeit der Regentschaft Vespa- Fenn. Außerdem beginnt unser Vertrag erst mit sians stießen. Nur wenige Monate nach dem Spaten- der Energieversorgung. Auch das Angebot der stich für die neue Römer-Passage, die damals noch VR LEASING, dem Eigentümer der Wärme- und Kälte- Lotharpassage heißen sollte, mussten die Bauarbeiten anlagen für die Passage und Leasingpartner der für einen längeren Zeitraum unterbrochen werden. entega, musste nicht modifiziert werden. Die War- Die Archäologen waren verzückt, der Bauherr, die tezeit auf unser Geschäft war eben ein wenig länger, Aufbaugesellschaft Lotharpassage GmbH & Co. KG, sagt Horst A. Leonhardt, Leiter Energie & Umwelt verstimmt. Den humorvollen Imperator hätte sein beim Unternehmensbereich Machinery. Kein kleines Einfluss auf die Zukunft sicherlich sehr amüsiert galt Geschäft: Die Gesamtinvestition für Fernwärmeüber- Geniestreich der die entdeckte Opferstätte unter anderem doch auch gabestation, Gebäudeleittechnik und Kältemaschinen Römer: Die Hypo- Isis, der persönlichen Schutzgöttin Vespasians. belief sich auf 1,2 Millionen Euro. kaustheizung wärmte Um den Tempel herum gebaut Die entega GmbH wurde 1999 als Tochterunternehmen der HEAG Versorgungs AG und der Stadt- Wasser und Luft vom Fußboden aus. Wer in Mainz baut, muss auf solche Überraschun- werke Mainz AG gegründet. Im Jahr 2002 hat zudem Energie für den Kunden: Oliver Heitzer, bei entega Projektmanager im Bereich Contracting. gen gefasst sein, schmunzelt Bernhard Fenn, Leiter des Vertriebs Geschäftskunden beim Energieversorger entega, die mit der Wärme- und Kältelieferung für die Südhessische Gas und Wasser AG ihren Erdgasvertrieb der entega übertragen. Der Markenname setzt sich zusammen aus en = Energie und tega = Dach. Ein

11 30 Energiedach also, unter dem das Know-how der Mut- Beim Bauprojekt im Herzen der Mainzer Innenstadt Besucherstroms wurde auf weiteren Quadrat- 31 terhäuser und ein Stromabsatzvolumen von rund sie- hatte am 13. Februar 2003 das Warten für alle Betei- metern Raum für Wohnungen und Büros geschaffen. ben Milliarden sowie ein Gasabsatzabkommen von ligten ein Ende: Die Römerpassage wurde vom rhein- Im Keller wird der Isis-Tempel mit Hologrammen, 12,2 Milliarden Kilowattstunden vereint wird. Wir land-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck eröff- Lichteffekten und Multimediaeinsatz in Szene gesetzt. bieten unseren Kunden ein Rundum-Sorglos-Paket net. Der ursprüngliche Name Lotharpassage war nach Dem Tempel vorgelagert wurde die Taberna Archae- zu einem marktgerechten Preis alles aus einer Hand, dem Fund des römischen Tempels schnell geändert ologica, ein Infozentrum, von dem aus die Besucher beschreibt Diplom-Ingenieur Bernhard Fenn die Philo- worden. Auf einer Mietfläche von rund Quad- über eine Treppe herab eine Zeitreise beginnen kön- sophie seines Hauses. Eine Philosophie, die schon im ratmetern präsentieren sich 40 Shops auf drei Ebe- nen. Unter einem Sternenhimmel des Jahres 75 um- Firmenlogo als Energie mit Esprit beschrieben und nen. Wir gehen von Menschen aus, die hier runden sie dann auf gläsernen Stegen die antiken Ar- von rund 130 Mitarbeitern umgesetzt wird. Mit die- täglich ein- und ausgehen, sagt Projektsteuerer chitekturreste. Und all das wohl temperiert entega sem Slogan und innovativen Konzepten wirbt entega Volker Henn von den Mainzer Stadtwerken, einem sei Dank. um Kunden, die seit der Liberalisierung des Strommarkts 1996 ihren Energieversorger frei wählen kön- der entega-gesellschafter. Henn: Wir von der Muttergesellschaft sind der technische Dienstleister der Fullservice für den Kunden nen. Derzeit versorgen die Darmstädter rund entega. Wir kümmern uns um die gesamte Klima- Für den Schuss Esprit, den der entega-slogan ver- Geschäfts- und Privatkunden im Rhein-Main- technik, die im Rahmen des Vertrags von uns errichtet, spricht, sorgt auch Oliver Heitzer. Und das nicht nur Gebiet mit Energie. betrieben und in Stand gehalten wird. Oberhalb des wegen seines Namens, dessen Nennung gerade am Shopping im Herzen der Innenstadt: Telefon immer wieder die gleiche Reaktion hervorruft: Täglich flanieren rund Menschen Herr Heitzer vom Wärmeversorger. Ha, ha. Und durch die lichtdurchflutete Römerpassage. jeder, der diesen Scherz macht, glaubt das Urheberrecht zu haben, lacht der 37-Jährige. Heitzer ( mit tz ) ist ein Mann der ersten Stunde im Bereich Con- Die entega überwacht die Anlage schon im ei- tracting. Wir finanzieren, planen, errichten und be- genen Interesse rund um die Uhr, gewährleistet treiben Anlagen zur Erzeugung von Wärme oder Kälte einen 24-Stunden-Notdienst und rechnet direkt auch im Gebäude des Kunden. Kunden wie die Mainzer mit den Mietern ab. Das Rundum-Sorglos-Paket eben. Aufbaugesellschaft. Bei allen Anlagen tragen wir Oliver Heitzer: Somit entlasten wir den Eigentümer das volle Betriebsrisiko. Und Bernhard Fenn ergänzt: des Gebäudes von allen Aufgaben, dieser kann sich Was für den Kunden ein Risiko wäre, ist unser Stan- ganz auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Ein wei- dardgeschäft. Natürlich sichert sich entega selbst ab. terer Clou beim Contracting ist, dass entega nicht Bernhard Fenn, Fenn: Die Auswertung der relevanten Daten laufen- Strom oder Gas liefert, sondern eine umgewandelte, Leiter des Vertriebs der Projekte, das Know-how unseres Partnernetz- veredelte Energie wie Wärme, Kälte oder Licht in Geschäftskunden, werks und die Aufbereitung sämtlicher Daten des Verbindung mit den genannten Dienstleistungen. Zu mit seiner Assistentin aktuellen Projekts ermöglichen uns die Minimierung einem gleich bleibenden, niedrigen Grundbetrag, Kirstin Chesi. der technischen und finanziellen Projektrisiken. betont der gelernte Elektrotechniker Heitzer. Liberalisierung Ein neues Gesetz war der Impuls zur Gründung des Energielieferanten entega. Als am 24. April 1998 das Energiewirtschaftsgesetz in Kraft trat, änderte es die Rahmenbedingungen auf dem Energiemarkt: Der Strommarkt wurde geöffnet, die regionalen Anbieter verloren nach über 60 Jahren ihre Monopolstellung. Kaufte man vorher noch Strom, der aus der Steckdose kam, bei demjenigen, an dessen Leitung man hing, konnte der Kunde den Energieversorger frei wählen. Damit überregionale Anbieter zum Zuge kommen können, müssen seither die Netzbetreiber vor Ort ihre Leitungen auch für Konkurrenten zur Verfügung stellen. Die neuen Wettbewerbsbedingungen forcierten den Zusammenschluss von Anbietern zu größeren und leistungsfähigeren Unternehmen. So taten sich im Rhein-Main-Gebiet 1999 die Darmstädter HEAG Versorgungs AG und die Stadtwerke Mainz AG zur entega GmbH zusammen. Im Jahr 2002 gesellte sich dann noch die Südhessische Gas und Wasser AG dazu und übertrug ihren Erdgasvertrieb der entega. Während bis zum April 1998 die Strompreise in Deutschland für Industrie- und Privatkunden über denen in anderen Industrienationen lagen, sind sie seit der Liberalisierung vor fünf Jahren deutlich gesunken. Dazu hat auch die Energiebörse in Leipzig beigetragen, die 2002 aus der Leipzig Power Exchange und der European Energy Exchange in Frankfurt am Main hervorgegangen ist. An der European Energy Exchange (EEX) werden Strom, Gas und andere Energieträger ähnlich

12 32 Transparenz als Grundsatz Rohre der gewaltigen Lüftungsanlage glänzen wie 33 Der günstige Preis für den Bauherrn der Römer- Weihnachtskugeln und winden sich durch die Kel- passage wurde auch ermöglicht durch das attraktive lerräume wie eine endlos erscheinende Schlange. Eine Finanzierungsmodell der VR LEASING. Allerdings ebenso strahlende Erscheinung ist auch die Kältema- halten wir uns beim Contracting enorm im Hinter- schine auf dem Dach, in deren Oberfläche sich der grund, erläutert Horst A. Leonhardt vom Unter- nahe Mainzer Dom spiegelt. Ein Jahr lang haben rund nehmensbereich Machinery. Der Ansprechpartner 15 Mitarbeiter am Aufbau der Klimatechnik hier ge- für den Kunden soll nur die entega sein. Selbstver- arbeitet, betont Volker Henn von der Stadtwerke ständlich weiß die Aufbaugesellschaft Lotharpassage, Mainz AG. Der Jahreswärmebedarf der Römerpassage dass die Wärme- und Kältetechnik der Passage der wird auf 2,7 Millionen Kilowattstunden (KWh), der VR LEASING gehört. Transparenz ist einer unserer Kältebedarf pro Jahr auf 1,3 Millionen KWh geschätzt. Grundsätze im Verhältnis zum Kunden, sagt Oliver Kubikmeter kalte oder warme Luft werden Heitzer, der erklärt, warum die Wahl des Kooperations- pro Stunde umgewälzt und erneuert, sagt Henn und Planung am Schreibtisch: partners auf die Eschborner Leasingexperten gefallen tätschelt die silberne Schlange, als wolle er mit Projektsteuerer Volker Henn von ist: Wenn wir Contracting offerieren, bieten wir ein dieser Handbewegung den reibungslosen Betrieb der Stadtwerke Mainz AG Komplettpaket an. Dafür brauchen wir einen starken unterstützen. Beeindruckende Daten der 1,2 Millio- überwacht Betrieb und Instand- Partner, um mit wettbewerbsfähigen Finanzierungs- nen Euro teuren Anschaffung. Da das Investitionsvo- haltung der Klimatechnik. konditionen an den Start zu gehen. lumen bei dieser aufwändigen Anlage so hoch ist und Die Römer-Passage ist nicht das erste gemein- die Kapitalrückflüsse niedrig sind, bediente sich die same Projekt, aber sicherlich das renommierteste von entega unserer Erfahrung, nennt Leonhardt einen nend die Anlagen kongruent zur Laufzeit des Energie- ausreicht, schaltet sich die Kältemaschine dazu, er- entega und VR LEASING. Eine Zusammenarbeit, die weiteren Grund der mittlerweile intensiven Zusam- dienstleistungsvertrags. Und VR LEASING freut sich, läutert Oliver Heitzer den Einsatz der alternativen laut Bernhard Fenn zwei gleichwertige Partner zu- menarbeit. gleich beiden geholfen zu haben: dem Partner entega Methode. Die auch dazu beiträgt, dass die Ausnut- sammengebracht hat, die auf Augenhöhe mitein- Wir haben mehrmals pro Woche miteinander und deren Kunden, der Aufbaugesellschaft. zung der Energie in der Passage bei rund 90 Prozent ander kommunizieren. Es gibt einige Parallelen: Beide telefoniert, beschreibt Oliver Heitzer den regelmäßi- Das Firmenmotto ist für entega aber zusätzlich liegt. Eine Messlatte, die ja bereits zu den Zeiten gelegt sind der Industrie und dem Mittelstand verbunden, gen Kontakt mit VR LEASING zu der Zeit, als die Ver- Verpflichtung, neben Rundum-Sorglos-Paketen oder wurde, als Mainz noch Mogontiacum hieß. Deshalb beide haben die regionale Nähe zu den Kunden als tragswerke abgestimmt werden mussten. In der optimaler Finanzierung auch den Einsatz regenerativer Hut ab vor der Leistung der römischen Ingenieure, Wettbewerbsvorteil die VR LEASING mit den Volks- Folge wurde für die entega und ihren Kunden, die Energien anzubieten wenn es ökologisch und öko- sagt Heitzer anerkennend, viel besser geht s auch banken Raiffeisenbanken vor Ort, entega durch Aufbaugesellschaft Lotharpassage, ein bilanzneu- nomisch sinnvoll ist. In der Römerpassage wird des- mit der heutigen Technik nicht. Vespasian wäre stolz Horst A. Leonhardt (l.) 41 Kundenberater im Vertriebsgebiet. Das Finan- trales Finanzierungsmodell entwickelt, das Vorteile wegen ein Teil des Kühlbedarfs mit dem Grundwasser gewesen. und Lars Immel zierungsmodell für die Wärme- und Kältetechnik die- für alle Beteiligten bietet. Die Aufbaugesellschaft gedeckt. Nur wenn die Kälte des Grundwassers nicht betreuen bei ser Passage sieht eine Vertragslaufzeit von 15 Jahren muss beim Bau weniger Geld ausgeben, da die Kälte- VR LEASING den vor, erklärt Horst A. Leonhardt beim Rundgang durch und Wärmetechnik nicht zum Gebäude gehört. Die Kunden entega. die Katakomben des Mainzer Neubaus. Die silbernen entega least zu festen Leasingraten liquiditätsscho- Liberalisierung wie an der Frankfurter Aktienbörse gehandelt. Am Auktionsmarkt gibt es die Möglichkeit, Kauf- und Verkaufsgebote für Einzelstunden und Paketgebote zu platzieren. In das Jahr 2003 ist die EEX mit einem Höchstumsatz gestartet. Insgesamt wurden im Januar 5,2 Milliarden Kilowattstunden umgesetzt. An der EEX handeln 114 Unternehmen aus zwölf Ländern. Auch die entega ist dabei. Oliver Heitzer: Einen Teil des Angebots handeln wir in Leipzig frei aus, einen anderen Teil beziehen wir von festen Lieferanten. Für die Kunden hat sich trotz der Wahlmöglichkeiten auf dem Markt eines aber dennoch nicht geändert: Der Strom kommt weiterhin aus der Steckdose. Preisentwicklung elektrische Energie 100,0 100 Preisindex: 1995 = 100 % 90,7 90,4 89, , ,0 76,2 77, Quelle: Statistisches Bundesamt

13 Unternehmensbereich Infocom: Leasingkonzepte für komplexe IT-Projekte 35 Mit dem wachsenden Bedarf an komplexen IT-Ausstattungen nimmt die Nachfrage nach individuellen Finanzierungslösungen zu. Im Vertriebspartner- und Endkundengeschäft bietet BFL Infocom maßgeschneiderte, umfassende Leasingkonzepte rund um Computer, Netzwerke und Softwareprogramme an. Diese umfassen neben der Hard- und Softwareausrüstung auch Beratungs-, Implementierungs- und Schulungsleistungen. Darüber hinaus bietet BFL Infocom mit Asset Management ein effektives Controlling komplexer Leasingbestände. Dieses Datenbanksystem schafft die Verbindung zwischen der kaufmännischen und technischen Seite der IT-Infrastruktur eines Unternehmens. Der Leasingnehmer kann mithilfe von Asset Management seinen gesamten Hard- und Softwarebestand verwalten und steuern, Ausgaben kontrollieren und Einsparpotenziale aufdecken. Standort, Abteilung, Kostenstelle und dazugehöriger Leasingvertrag sind per Mouseclick und Passwort jederzeit abruf- und auswertbar. Screenshot montieren Andreas Dias Tel.: Fax: Unternehmensbereich Office Solution: Vertriebs- Leasing für Office- und Kommunikationslösungen BFL Office Solution legt den Fokus auf Vertriebs-Leasing von Informations-, Kommunikations- und Officelösungen. Zu den Vertriebspartnern gehören führende Hersteller genauso wie mittelständische regionale und überregionale Fachhandelsunternehmen der IKT-Branche. Ihnen bietet BFL Office Solution mit in 30 Jahren gewachsener Kompetenz maßgeschneiderte Produkte, Service und branchengerechten Support. Hier heißt die Herausforderung schlankere Geschäftsprozesse und größere Effizienz. Die Antwort der BFL Office Solution: das internetgestützte VertriebsPartner OnlineSystem (VPOS). Mit VPOS können Vertriebspartner Leasingverträge online abschließen und umgestalten. Es bietet rund um die Uhr den Informationsabruf zum gesamten Leasingbestand. Darüber hinaus verfügt es über ein kundenbezogenes Bestandsreporting; und ein integriertes Scoringsystem zur Bonitätsprüfung liefert eine Bonitätsentscheidung nach zwei Minuten. An VPOS angeschlossene Vertriebspartner können mit dem direkten Vertragsdruck vor Ort Verträge generieren. Im schnellen Dienstleistungsgeschäft setzt BFL Office Solution so neue Maßstäbe, entfällt doch mit VPOS die papierintensive und manuelle Bearbeitung von Anfragen. Petra Korff Tel.: Fax:

14 VR DISKONTBANK: Forderungsmanagement im FinanzVerbund 37 Der Mittelstand ist der Kern unseres Wirtschaftssystems und die Grundlage der Leistungsfähigkeit unserer Volkswirtschaft. Gerade in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten braucht er Handlungsalternativen. Dazu leistet Leasing und in zunehmendem Maße Factoring einen wichtigen Beitrag. Beide Instrumente entlasten Unternehmen spürbar, erleichtern Investitionen, schaffen Handlungsfreiheit. Die VR DISKONTBANK bietet durch ihre Finanzdienstleistungen Factoring und Zentralregulierung diese Spielräume. Als Spezialbank für professionelles Forderungs-, Liquiditäts- und Risikomanagement im genossenschaftlichen FinanzVerbund ist sie einer der großen deutschen Factoringanbieter und Marktführer im Bereich der Zentralregulierung. Factoring sichert die Außenstände gegen Forderungsausfälle ab und setzt Liquidität frei. Damit erhält der Kunde eine umsatzkongruente Finanzierung. Bei der Zentralregulierung übernimmt der Finanzdienstleister das zentrale Rechnungs- und Zahlungsclearing. Die VR DISKONTBANK unterstützt Unternehmen bei allen strategischen Herausforderungen hinsichtlich Liquiditäts-, Risiko-, Bilanzstrukturund Kapitalkostenmanagement. Die Leistungsspektren von VR LEASING und VR DISKONTBANK ergänzen sich ganz unmittelbar: Praktisch aus einer Hand können Finanzdienstleistungen entlang der Wertschöpfungskette angeboten werden. Hans-Erich Seum Tel.: Fax: Gerhard Glesel Tel.: Fax: VR MEDICO LEASING: Kosteneffizienz mit Leasing im Gesundheitswesen Ärzte, Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime, medizinische Labors und Apotheken alle Leistungsträger im Gesundheitswesen stehen heute im Spannungsfeld von medizinischer Leistungsverpflichtung und wachsendem Kostendruck. Kosteneffizienz bei gleichzeitigem Erhalt der Qualität medizinischer Versorgung ist zur Überlebensfrage des Heil- und Pflegebereichs geworden. Um diesen Anforderungen zu genügen, sind alle Dienstleister im Gesundheitswesen, Ärzte, Apotheker, Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Labors, aber auch Fitness- und Wellness-Center mit Investitionsanforderungen in Diagnose- und Therapiegeräten konfrontiert, deren Realisierung auf klassischen Finanzierungswegen zunehmend erschwert werden. VR MEDICO LEASING zeigt alternative Lösungswege auf. Mit einer mehr als 30-jährigen Branchenerfahrung ist VR MEDICO der Marktführer im Niedergelassenen Bereich, ein beratender Partner für maßgeschneiderte Leasinglösungen, die unterschiedliche Investitionsvorhaben bündeln und aufeinander abstimmen helfen. Jost Kratzer Tel.: Fax:

15 André Hoppen von der 38 VR MEDICO LEASING stattet der Praxis regelmäßige Besuche ab. Digitales Speicherwunder läutet neues Zeitalter in der Radiologie ein 39 Die Röntgenaufnahme? Ach, die habe ich vergessen Fast jede Arzthelferin hat diesen Satz schon einmal gehört. Sobald die Fotos die eigene Praxis verlassen haben, weil etwa ein Patient diese zur Vorlage beim Hausarzt braucht, wird die Wiederbeschaffung nicht selten zur Glückssache. Vom Verlust der Archiviermöglichkeit mal zu schweigen. Diese wiederum stößt im Laufe der Jahre räumlich an ihre Grenzen viele Radiologiepraxen mieten Räume zur Aufbewahrung der Fotoflut an. Die Lösung heißt kurz PACS, Picture Archiving and Communication System. Die größte Innovation im Bereich digitaler Bildherstellung und -archivierung in Krankenhäusern und Radiologiepraxen. Es geschah am 8. November Wilhelm Conrad Röntgen experimentierte in seinem verdunkelten Labor an der Universität Würzburg mit Elektrostrahlen. Plötzlich entdeckt er etwas Merkwürdiges: Obwohl die Elektronen die mit schwarzem Papier umwickelte Röhrenwand nicht durchdringen konnten, begann in der Nähe der Röhre ein mit einer speziellen Masse bestrichener Schirm grünlich zu leuchten. Überrascht nahm Röntgen den Leuchtschirm in die Hand und brachte ihn näher an die Röhre heran. Das Leuchten wurde stärker und der Forscher sah auf dem Schirm die Knochen seiner Finger, die den Schirm hielten. Die unsichtbaren Strahlen waren in der Lage, seine Hand zu durchdringen. In den folgenden Tagen setzte Röntgen seine Experimente fort und stellte fest, dass die Strahlen selbst dickste Gegenstände durchleuchteten. Die X-Strahlen waren erfunden. Eine bahnbrechende Entdeckung in der Medizin und darüber hinaus: Brustkorb, Bauch und Skelett von Mensch und Tier können ebenso problemlos untersucht werden, wie das Innenleben von Mumien, Fossilien oder Reisegepäck am Flughafen. Seit der Einführung der Computertomographie (CT) werden mit Röntgenstrahlen sogar dreidimensionale Bilder des Körperinnern erstellt. So unverzichtbar Röntgenaufnahmen für die Diagnose geworden sind: Sie stellen Praxen und Krankenhäuser aber oft vor ein logistisches Problem: Wohin mit den ganzen Bildern? Immerhin sieht die Röntgenverordnung Aufbewahrungszeiten von zehn Jahren vor. Der Platzbedarf der räumlich aufwändigen Filmarchive ist enorm. Wir haben im Krankenhaus einen eigenen Raum, bis an die Decke gefüllt mit Aufnahmen, sagt Dr. Martin Bergmann (Name wurde geändert) von einer radiologischen Gemeinschaftspraxis in Norddeutschland. Mit dem Picture Archiving and Communication System (PACS) und dem Radiologischen Informationssystem (RIS) wird dieser Raum mittelfristig nicht mehr nötig sein. In wenigen Jahren, wenn die Aufbewahrungsfrist für Röntgenaufnahmen abläuft, werden die jeweiligen Bilder nach und nach vernichtet und der Weg zur filmlosen Praxis kann endgültig beschritten werden. Und der führt über PACS und RIS. Lichtkasten ist bald Geschichte Diese Dinger brauchen wir bald nicht mehr, erklärt Dr. Bergmann mit Blick auf den Lichtkasten an Wilhelm Conrad Röntgen entdeckte 1895 die nach ihm benannten Strahlen.

16 40 der Wand in seinem Besprechungszimmer. Ein Gerät, Die PACS-Workstation im Zimmer des Radiologen 41 dass jedem Radiologiepatienten nur zu gut bekannt sieht aus wie ein gewöhnlicher PC-Arbeitsplatz, dem ist dort werden die Röntgenaufnahmen ange- man das komplizierte Netzwerk innerhalb der einzel- klemmt, anhand derer der Arzt den Befund erläutert. nen Komponenten nicht ansieht. PACS verbindet, Gegenüber vom Lichtkasten steht die Gegenwart und organisiert und transportiert alle digitalen Systeme Zukunft in Form mehrerer Computermonitore und ei- im Netzwerk von Krankenhaus und Praxis, erläu- ner so genannten PACS-Workstation. Hier kann ich tert André Hoppen, Regionaler Verkaufsleiter von alle im PACS archivierten Bilder aufrufen und befun- VR MEDICO LEASING, der Eigentümerin der PACS- den, so der 40-jährige Spezialist für Nuklearmedizin, und RIS-Anlagen in der Praxis. Hoppen hat selbst dessen Tätigkeitsbereich sich aus Sicherheitsgründen Medizin studiert. Er weiß, wovon er spricht. Voraus- im Kellergeschoss des Gebäudes befindet. Spezial- setzung für das Netzwerk ist, dass alle bildgebenden türgriffe verhindern, dass Strahlen entweichen kön- Geräte komplett auf das digitale Verfahren umgestellt Langzeitarchiv: Mittels einer nen. Aus dem gleichen Grund enthalten Türen und werden, führt er weiter aus. Bildgebende Systeme Kassette werden die DVD in die die Wände des Kellergeschosses eine dünne Blei- eines Röntgeninstituts sind unter anderem die Com- Jukebox des PACS geschoben. schicht. In der Nuklearmedizin werden Untersuchun- putertomographie (CT), das Magnetresonanzverfah- gen an Herz, Skelett, Nieren und Schilddrüse sowie ren (MR), Ultraschall oder die Nuklearmedizin. Das die Schmerzbehandlung von Tumorpatienten durch- PACS koppelt sich an das RIS an, über das der Behand- geführt. lungsfall innerhalb einer Praxis oder eines Krankenhauses verwaltet wird. Das RIS erstellt Arbeitslisten, Patientendateien, Untersuchungskriterien sowie Be- Herz der Anlage, das PACS. Ein Kasten, nicht größer fundberichte und ist somit das tägliche Arbeitsgerät als ein Kühlschrank und auf den ersten Blick ebenso medizinisch-technischer Assistentinnen (MTA), bei- unspektakulär wie seine Workstations. Zum Glück spielsweise an der Anmeldung. urteilen Radiologen nicht nach dem Äußeren, witzelt Im Innern spielt die DVD-Jukebox André Hoppen doppeldeutig und mit rheinischem Akzent. Innen wartet das PACS mit einem Lang- und Speicherwunder: Das PACS mit Monitor, Server, Nach der Erzeugung der Bilder werden diese mit Kurzzeitarchiv und einer unterbrechungsfreien Strom- Kurzzeitarchiv und Notfallstromversorgung. der Identifikationsnummer des Patienten versehen versorgung auf. Im Langzeitarchiv der so genannten Rechts das Langzeitarchiv für 570 DVD. und an das Bildarchiv sowie nachfolgend an die jewei- DVD-Jukebox finden 570 DVD Platz, mit einer Spei- ligen PACS-Workstations geschickt, die auf den Statio- cherkapazität von 5,7 Terrabyte. Rund fünf Millio- nen stehen, beschreibt Dr. Bergmann das Verfahren. nen Exemplare des neuen Harry-Potter-Bandes fänden Höhe von rund zwei Terrabyte an, sagt Dr. Bergmann. Die RIS-Datenbank ordnet die Bilddaten automatisch im Speicher der Jukebox Platz. Angesichts der Größe Auf dem Kurzzeitspeicher, der natürlich auch eine Der Befund von Aufnahmen am Lichtkasten dem zugehörigen Behandlungsfall zu. Ein paar der digitalen Bilddateien eine durchaus notwendige Abkürzung (RAID) hat, werden die Daten rund drei gehört mit PACS schon bald der Vergangenheit an. Räume neben seinem Behandlungszimmer steht das Kapazität: Bei uns fällt pro Jahr eine Datenmenge in Monate geparkt, um schnell online aufgerufen zu Röntgens Erben Die Fachwelt staunte 1895 über die Entdeckung der Röntgenstrahlen und forschte weiter. Über die praktische Anwendung wusste man genauso wenig wie über die Risiken, die mit Röntgens Strahlen verbunden sind. In der Folge entwickelte sich eine Kette entscheidender Innovationen in der Diagnostik. Kontrastmittel und Katheder erlaubten, bisher unzugängliche Organe auf Röntgenbildern sichtbar zu machen. Auch Ultraschall hielt Einzug in der Medizin. Nach 1950 eröffneten Computer neue Möglichkeiten in Form der Computertomographie (CT) sowie der Magnetresonanztomographie (MRT). Bei der CT handelt es sich um ein Schnittbildverfahren, bei dem Körperregionen durch ein Röntgenstrahlenbündel von einer sich um den Körper rotierenden Röhre durchstrahlt werden. Die MRT oder Kernspintomographie ist auch ein Schnittbildverfahren für Schichtaufnahmen von Körperteilen. Zur Erzeugung werden aber keine Röntgenstrahlen eingesetzt, sondern ungefährliche Magnetfelder und Radiowellen. Obwohl im 20. Jahrhundert viele Meilensteine gesetzt wurden, bedeutete das nicht das Ende der Innovationen die Zyklen verkürzten sich sogar. Der Fokus lag und liegt auf der Verfeinerung der Verfahren und der Verbesserung der diagnostischen Qualität. Die Zukunft bei Bildherstellung und Archivierung gehört der kompletten Digitalisierung dank PACS und RIS sind die Tage des klassischen Röntgenfilms gezählt. Röntgenaufnahme von 1895

17 42 lich, dass die Ärzte das PACS updaten und wieder über In der norddeutschen Gemeinschaftspraxis wurde 43 die VR MEDICO leasen werden. im Übrigen darauf verzichtet, die konventionellen Bilder sind sofort verfügbar Röntgenaufnahmen zu digitalisieren. Statistische Erhebungen zeigen, dass ein Röntgenbild während der Erst einmal gilt es für die knapp vierzig Mitarbeiter ersten drei Tage nach der Untersuchung etwa 15-mal der Praxis, sich in das neue Netzwerk einzuarbeiten von Ärzten zur Einsicht angefordert wird. Nach zwei und damit anzufreunden. Unsere MTA wollen noch Jahren, so Dr. Bergmann, verlangen wir nur noch nicht so recht daran glauben, dass die Anschaffung knapp ein bis zwei Prozent der archivierten Bilder. auch zu ihrem Besten war obwohl ich es ihnen doch Solange also noch die Aufbewahrungsfrist für kon- täglich sage, schmunzelt Dr. Bergmann im Hinblick ventionelle Bilder besteht, bleibt den Assistentinnen auf die verständlichen Berührungsängste einiger sei- auch künftig der gelegentliche Gang ins Archiv nicht ner Angestellten. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das erspart. Wie einst Wilhelm Conrad Röntgen. Suchen nach Filmtüten, das Archivieren und Beschriften entfällt fast vollständig. Die Bilder sind dank RIS und PACS sofort verfügbar und zwar dort, wo sie gebraucht werden. Somit haben die Assistentinnen alle geplanten Untersuchungen beziehungsweise Patienten im Blick. Kurz: Die Arbeit wird einfacher und effizienter. Wir sparen Kosten für Filmmaterial und Chemikalien, die Archivverwaltung fällt weg, so Bergmann, aber der Hauptgrund für die Anschaffung Arbeitsplatz Radiologie: Auf den Gängen der Itzehoer Gemeinschaftspraxis eines PACS ist eindeutig die Schnelligkeit. Die Abläufe werden die Patienten teilweise auf Betten zu den Untersuchungen geschoben. in der Radiologie werden schneller, die Anzahl der Untersuchungen steigt bei gleicher Qualität. Ein gutes Beispiel dafür ist das so genannte Prefetching: Stan- werden. Vernetzt mit dieser Einheit sind sieben pass- die Hausbank der Gemeinschaftspraxis. Damit wir dardisierte Arbeitsabläufe entlasten die Ärzte, da per wortgeschützte PACS-Terminals im Klinikum sowie dem Kunden die bestmögliche Beratung und unser RIS die Daten des Patienten, der gerade an der An- etliche RIS-Zugriffsplätze. Gesamt-Know-how zur Verfügung stellen können, meldung steht, sofort von der Assistentin auf die Work- Die Laufzeit des Leasingvertrags mit der beschreibt André Hoppen die Grundlage der Zusam- station des Arztes geschickt werden. Aber auch für VR MEDICO LEASING für das Speicherwunder in- menarbeit. Der Praxis steht es frei, am Ende der Lauf- die Patienten bringt das System Vorteile. Die Befunde klusive Server beträgt 54 Monate. Der Kontakt zur zeit die Geräte zurückzugeben oder neue zu leasen. in den Praxen oder auf den Stationen über RIS stehen VR MEDICO LEASING wurde im Oktober 2002 von Hoppen: Da innerhalb von 54 Monaten die Technik sofort zur Verfügung und lange Wartezeiten Stephan Schack (l.) und Ralph Tanke der Volksbank Itzehoe hergestellt, seit zehn Jahren weit voranschreiten kann, ist es aber sehr wahrschein- entfallen. von der örtlichen Volksbank. Röntgens Erben 1895 Entdeckung der Röntgenstrahlen 1896 Erste therapeutische Anwendung von Röntgenstrahlen, u.a. bei Brustkrebs 1898 Marie und Pierre Curie entdecken die radioaktiven Elemente Polonium und Radium 1901 Röntgen erhält in Stockholm als Erster den Nobelpreis für Physik 1937 Erstmals wird in der Medizin Ultraschall eingesetzt, angelehnt an das Echolotverfahren in der Seefahrt 1946 Das Prinzip der Kernspinresonanz wird entdeckt, die Grundlage für die Bildgebung mit MRT geschaffen 1971 Der erste CT wird vorgestellt 1974 Erster Ganzkörperscanner kommt in den USA zum Einsatz 1977 Zum ersten Mal gelingen per MRT Schichtbilder des menschlichen Gehirns 1980 Erstes digitales Röntgenbild in Japan entwickelt

Finanzierungslösungen für das Gesundheitswesen. Flexibel investieren. Neueste Technik nutzen. Mit uns als Partner.

Finanzierungslösungen für das Gesundheitswesen. Flexibel investieren. Neueste Technik nutzen. Mit uns als Partner. Finanzierungslösungen für das Gesundheitswesen Flexibel investieren. Neueste Technik nutzen. Mit uns als Partner. Gemeinsam für Ihre Patienten Sie möchten Ihren Patienten modernste Medizintechnik bieten

Mehr

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Mehr steht für Mercator Leasing. Mercator Leasing. Mehr innovative Ideen. Mehr unternehmensspezifische Finanzlösungen bei Mobilienleasing und -miete

Mehr

Ein Unternehmen der abcfinance GmbH. Technologie-Leasing mit System

Ein Unternehmen der abcfinance GmbH. Technologie-Leasing mit System Ein Unternehmen der abcfinance GmbH Technologie-Leasing mit System DV Systems Modernste Technologie zu besten Konditionen Moderne Büro-Kommunikation ist kostspielig für Unternehmen jedoch die Voraussetzung,

Mehr

WOLFF & MÜLLER ENERGY Ihr zuverlässiger Energie-Preis-Scout

WOLFF & MÜLLER ENERGY Ihr zuverlässiger Energie-Preis-Scout WOLFF & MÜLLER ENERGY Ihr zuverlässiger Energie-Preis-Scout 1 Ihre Vorteile: Mehr Einsparpotenziale bei Strom und Gas Mehr Unabhängigkeit von Energielieferanten Mehr Beratungsleistung WOLFF & MÜLLER ENERGY

Mehr

Optimieren Sie Ihre Energieversorgung.

Optimieren Sie Ihre Energieversorgung. Optimieren Sie Ihre Energieversorgung. R EMB OPTIMALGas R EMB OPTIMALStrom Die Chancen des Energiemarktes Für Ihren Bedarf maßgeschneidert Wer flexibel ist, kann viel gewinnen Der Energiemarkt ist in Bewegung.

Mehr

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

Wachstum finanzieren. Maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte für die wirtschaftliche Unabhängigkeit Ihres Unternehmens.

Wachstum finanzieren. Maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte für die wirtschaftliche Unabhängigkeit Ihres Unternehmens. Wachstum finanzieren. Maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte für die wirtschaftliche Unabhängigkeit Ihres Unternehmens. Optimale Lösungen und effiziente Prozesse durch das LEASFINANZ Maklermanagement.

Mehr

Treml & Sturm Datentechnik

Treml & Sturm Datentechnik Treml & Sturm Datentechnik Beratung, Realisierung, Support. Ihr Expertenteam für IT-Komplettlösungen aus einer Hand. Wir bieten Ihnen modernstes Know-how zur Optimierung Ihrer Arbeitsprozesse und zur Entlastung

Mehr

IT-Services nach Maß. Technologisch und finanziell flexibel mit ALVG IT-Services.

IT-Services nach Maß. Technologisch und finanziell flexibel mit ALVG IT-Services. IT-Services nach Maß. Technologisch und finanziell flexibel mit ALVG IT-Services. Unsere Lösungen sind so maßgeschneidert wie Ihre IT. Wo sich Technologie rasend schnell weiterentwickelt, ist die Wahl

Mehr

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Jederzeit ein Partner. Was Sie auch vorhaben, wir machen es möglich Die MKB/MMV-Gruppe ist einer der bundesweit führenden Finanzierungsund Leasingspezialisten

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft www.immobilienscout24.de Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien Editorial Heute freue ich mich, Ihnen den Newsletter für das vierte Quartal 2014 zu

Mehr

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Private Immobilienfinanzierung Die Münchener Hypothekenbank eg ist Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung. Unsere Kerngeschäftsfelder

Mehr

VOM RÖNTGENBILD ZUM COMPUTERTOMOGRAMM

VOM RÖNTGENBILD ZUM COMPUTERTOMOGRAMM VOM RÖNTGENBILD ZUM COMPUTERTOMOGRAMM REFERAT IM RAHMEN DES FACHSEMINARS WS2009/10 AUSARBEITUNG BEI PROF. KARL-OTTO LINN BJÖRN SAßMANNSHAUSEN 1 0. INHALT 1. Vorwort... 3 2. Geschichte Der Computertomogrphie...

Mehr

Raumkonzepte mit System

Raumkonzepte mit System Raumkonzepte mit System NOVOCONT Modulbau Bedarfsgerecht. Erweiterbar. Clever. Räume für alle Anforderungen, stabil und variabel. NOVOCONT Systembau erstellt passgenaue Raummodule und realisiert damit

Mehr

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring.

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring. Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? So funktioniert Factoring 3. Direktüberweisung der Rechnungssumme Händler 1. Lieferung der Ware und Erstellung der Rechnung 2.

Mehr

Factoring. Die Lösung, die unternehmerische Freiräume schafft. Im FinanzVerbund der Volksbanken Raiffeisenbanken

Factoring. Die Lösung, die unternehmerische Freiräume schafft. Im FinanzVerbund der Volksbanken Raiffeisenbanken Factoring die unternehmerische Freiräume schafft Im FinanzVerbund der Volksbanken Raiffeisenbanken Factoring Diese moderne Finanz-Dienst-Leistung der VR FACTOREM orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen

Mehr

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe aus dem Hause der AG - Aktiengesellschaft. Inhalt 3 öko 5 aqua 7 paket 9 2 Strom... ganz selbstverständlich Einfach, schnell und unkompliziert... Wir versorgen Sie sicher, zuverlässig, günstig und Haben

Mehr

Sie konzentrieren sich auf Ihr Business wir uns auf Ihre Kommunikation

Sie konzentrieren sich auf Ihr Business wir uns auf Ihre Kommunikation Managed Services Mehr Effizienz in Unternehmen mit Managed Services Zuverlässige Kommunikation ist von entscheidender Bedeutung, wenn es darum geht exzellenten Kundendienst zu liefern und die Produktivität

Mehr

Dürfen wir Ihnen unser Geschäftsgeheimnis verraten? www.delta.at

Dürfen wir Ihnen unser Geschäftsgeheimnis verraten? www.delta.at Dürfen wir Ihnen unser Geschäftsgeheimnis verraten? www.delta.at DELTA Seit Jahrzehnten machen wir das Gleiche. Wir denken voraus. Zukunft ist nicht die Fortsetzung der Gegenwart, sondern die Umsetzung

Mehr

Die Frankfurter Sparkasse Wesentliche Kennzahlen

Die Frankfurter Sparkasse Wesentliche Kennzahlen Mehr als nur Auto Finanzierung und Kostenmanagement 10. Mittelstandstag Frankfurt FrankfurtRheinMain 27.10.2011 Forum 10 Michael Barth John Ivanovic Die Frankfurter Sparkasse Wesentliche Kennzahlen Sitz:

Mehr

tool-traders-partner.com Performance: Das Programm für Ihren Erfolg! Qualität und Präzision.

tool-traders-partner.com Performance: Das Programm für Ihren Erfolg! Qualität und Präzision. Die Werkzeug-Spezialisten für den Handel. Die Werkzeug-Spezialisten für den Handel. Das Programm für Ihren Erfolg. Partnerschaft: Produkte: Exklusiv für den Handel. Vielfalt aus einer Hand. Performance:

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

Ihr Begleiter auf neuen Wegen

Ihr Begleiter auf neuen Wegen Weiter denken: Flexibler investieren Ihr Begleiter auf neuen Wegen IT-Projektfinanzierung und Leasing = Software-Projekt-Leasing Peter Lehmann 24.09.2007 Deutsche Leasing Gruppe Gründung 1962 als erste

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Wien, 12. März 2015 Mag. (FH) Lukas Schober KALUCON GmbH Zukunft vorausdenken und in der Organisation

Mehr

Mit Fingerspitzengefühl zu mehr Erfolg im Energiegeschäft! RWE Portfoliomanagement sicher im Energiemarkt unterwegs.

Mit Fingerspitzengefühl zu mehr Erfolg im Energiegeschäft! RWE Portfoliomanagement sicher im Energiemarkt unterwegs. Mit Fingerspitzengefühl zu mehr Erfolg im Energiegeschäft! RWE Portfoliomanagement sicher im Energiemarkt unterwegs. 2 PORTFOLIOMANAGEMENT PROLOG RWE Portfoliomanagement: Moderne Energiebeschaffung mit

Mehr

Energiebeschaffung mit System.

Energiebeschaffung mit System. energie Energiebeschaffung mit System. Strom- und Gaseinkauf für Unternehmen Energieauktionen und -ausschreibungen online Nachhaltig günstige Energiepreise So kaufen Sie heute Strom und Gas 1. Sie beauftragen

Mehr

Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten. Optimale Pflege für Ihre. implantatgetragenen Zähne.

Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten. Optimale Pflege für Ihre. implantatgetragenen Zähne. Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten Optimale Pflege für Ihre implantatgetragenen Zähne. Mehr als eine Versorgung. Neue Lebensqualität. Herzlichen Glückwunsch zu Ihren neuen Zähnen.

Mehr

Referenzbericht Einführung Lynx CORESTO HA Storage Appliance im Hause SIMTEK

Referenzbericht Einführung Lynx CORESTO HA Storage Appliance im Hause SIMTEK Referenzbericht Einführung Lynx CORESTO Storage HA Appliance im Hause Präzisionswerkzeuge GmbH, Mössingen http://www.simtek.com mit Unterstützung von Lynx IT, Reutlingen - ein Geschäftsbereich der transtec

Mehr

Unternehmenspräsentation PROMOS consult Projektmanagement, Organisation und Service GmbH

Unternehmenspräsentation PROMOS consult Projektmanagement, Organisation und Service GmbH Unternehmenspräsentation PROMOS consult Projektmanagement, Organisation und Service GmbH PROMOS consult GmbH, 2011 Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung

Mehr

INNOVATIVE ENERGIEDIENSTLEISTUNGEN

INNOVATIVE ENERGIEDIENSTLEISTUNGEN INNOVATIVE ENERGIEDIENSTLEISTUNGEN Industrie und komplexe Großliegenschaften ENERGIEKOSTEN SENKEN WANDEL GESTALTEN ZIEL IST ES, IHRE ENERGIEKOSTEN ZU SENKEN LANGFRISTIG UND NACHHALTIG. Für Unternehmen

Mehr

Kompetenz in. Embedded Software Solutions

Kompetenz in. Embedded Software Solutions Kompetenz in Embedded Software Solutions 02 Getting ideas done Die conplement AG als Technologiepartner renommierter Unternehmen erarbeitet zukunftsfähige Enterprise-Software-Lösungen auf Basis neuester

Mehr

Crefo Factoring. crefo. factoring westfalen. Die intelligente Finanzierung für den Mittelstand

Crefo Factoring. crefo. factoring westfalen. Die intelligente Finanzierung für den Mittelstand Crefo Factoring Die intelligente Finanzierung für den Mittelstand sofortige Liquidität Forderungsausfallschutz zu 100 % individueller Service schnell, unkompliziert und transparent crefo factoring westfalen

Mehr

Fuhrparkmanagement. Leasing und mehr. Jetzt neu. Mobilien-Leasing. Kfz-Leasing. Mobilien- Leasing. Immobilien- Leasing

Fuhrparkmanagement. Leasing und mehr. Jetzt neu. Mobilien-Leasing. Kfz-Leasing. Mobilien- Leasing. Immobilien- Leasing Leasing und mehr Jetzt neu Mobilien-Leasing Kfz-Leasing Fuhrparkmanagement Mobilien- Leasing Immobilien- Leasing Kfz-Leasing für Privat- und Geschäftskunden Fahren statt kaufen. Wir finanzieren Ihr Wunschfahrzeug.

Mehr

Was macht Kunden rundum zufrieden?

Was macht Kunden rundum zufrieden? Was macht Kunden rundum zufrieden? libracon c r m. e x p e r t s LANGFRISTIG ERFOLGREICH SIND UNTERNEHMEN mit guten Produkten und bester Kundenbindung. Doch wer genau ist dieser Kunde? Was mag er? Wie

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Umweltfreundlicher Druck dank NaturWatt-Strom und Recycling-Papier. Mat.-Nr.: 850 354, Stand: August 2009. NaturWatt GmbH

Umweltfreundlicher Druck dank NaturWatt-Strom und Recycling-Papier. Mat.-Nr.: 850 354, Stand: August 2009. NaturWatt GmbH NaturWatt GmbH NaturWatt GmbH Seit 1998 bieten wir Strom aus erneuerbaren Energiequellen wie Wind, Wasser und Sonne an. Als Besonderheit ist in unserem Gesellschaftervertrag verankert, Gewinne ausschließlich

Mehr

DOWNLOAD. Wortfeld Energie. Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Wortfeld Energie. Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Jens ggert Wortfeld nergie Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden auszug aus dem Originaltitel: Setze diese Wörter richtig ein. Sprit Nutzer Stromlieferanten Vorräte rdöl Atomkraft Sonnenkraft

Mehr

Ihr Ansprechpartner: Julia Kinzler, Marketing, Tel. 06196 / 802 1450, Fax 06196 / 802 1000, julia.kinzler@vr-factorem.de

Ihr Ansprechpartner: Julia Kinzler, Marketing, Tel. 06196 / 802 1450, Fax 06196 / 802 1000, julia.kinzler@vr-factorem.de Presseinformation Ihr Ansprechpartner: Julia Kinzler, Marketing, Tel. 06196 / 802 1450, Fax 06196 / 802 1000, julia.kinzler@vr-factorem.de Eschborn, 08. Juli 2008 VR FACTOREM kooperiert mit DATEV VR FACTOREM

Mehr

PRÄSENTATION DER VR LEASING-GRUPPE

PRÄSENTATION DER VR LEASING-GRUPPE PRÄSENTATION DER VR LEASING-GRUPPE Veranstaltung, Ort, Datum VR LEASING AG, Vorname Nachname, 06196.99.xxxx, vorname.nachname@vr-leasing.de, Hauptstraße 131-137, 65760 Eschborn VR LEASING: 1. ADRESSE FÜR

Mehr

Finanzierungslösungen für Medizintechnik. So bleiben Sie finanziell gesund: Medizintechnik nutzen, ohne zu kaufen. Financial Services

Finanzierungslösungen für Medizintechnik. So bleiben Sie finanziell gesund: Medizintechnik nutzen, ohne zu kaufen. Financial Services Finanzierungslösungen für Medizintechnik So bleiben Sie finanziell gesund: Medizintechnik nutzen, ohne zu kaufen Financial Services Nutzen, mietkaufen, leasen: Intelligenter in Medizinsysteme investieren

Mehr

Einweihung des Radiologiegebäudes

Einweihung des Radiologiegebäudes Einweihung des Radiologiegebäudes am HFR Riaz Medienkonferenz vom 2. November 2011 Ansprache von Anne-Claude Demierre Präsidentin des Verwaltungsrates Direktorin für Gesundheit und Soziales Weshalb ein

Mehr

Die AutoBank AG. Zweigniederlassung Deutschland. Wenn Sie unabhängig sein wollen.

Die AutoBank AG. Zweigniederlassung Deutschland. Wenn Sie unabhängig sein wollen. Die AutoBank AG Zweigniederlassung Deutschland Wenn Sie unabhängig sein wollen. Die AutoBank AG: Endlich in Deutschland! Die AutoBank AG ist eine Vollbank, die im österreichischen Markt erfolgreich agiert.

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa Rowa Automatisierungssysteme Innovationen im Medikamentenmanagement Rowa R 03 UNSERE VISION Mit jeder technologischen 68 möchten wir dazu beitragen, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung

Mehr

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität In guten Händen Ihr Partner mit Freude an der Qualität Möchten Sie die gesamte IT-Verantwortung an einen Partner übertragen? Oder suchen Sie gezielte Unterstützung für einzelne IT-Projekte? Gerne sind

Mehr

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG CAS Partnerprogramm CAS Mittelstand A SmartCompany of CAS Software AG Markt / Chancen Eine solide Basis als Ausgangspunkt für Ihren Erfolg Die Aussichten für CRM und xrm (any Relationship Management) sind

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum.

Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum. Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum. Forderungsfinanzierung speziell für kleine und mittelständische Unternehmen Sofortige Liquidität 100%ige Sicherheit Kompetenter Service Für Unternehmen mit

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

Premium Financial Services. Maßgefertigte Instrumente für Ihren Verkaufserfolg.

Premium Financial Services. Maßgefertigte Instrumente für Ihren Verkaufserfolg. Premium Financial Services. Maßgefertigte Instrumente für Ihren Verkaufserfolg. Ihr Instrumentarium zur Absatzsteigerung: Innovativ, effektiv und sofort einsatzbereit. Inhalt 03 Willkommen bei Premium

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte.

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Large Asset Management Das Unternehmen Imtech Von Haus aus effizient. Eins haben wir in rund 160 Jahren Gebäude- und Anlagentechnik gelernt:

Mehr

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg.

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Neue Energie für Ihr Zuhause. Seit Jahren arbeiten die Stadtwerke Duisburg AG und die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH erfolgreich zusammen. Diese

Mehr

ENERGIEKRAFTPAKETE. Der Wärme-Service für die Immobilienwirtschaft unter Einsatz von Mini-BHKW

ENERGIEKRAFTPAKETE. Der Wärme-Service für die Immobilienwirtschaft unter Einsatz von Mini-BHKW ENERGIEKRAFTPAKETE Der Wärme-Service für die Immobilienwirtschaft unter Einsatz von Mini-BHKW Unser Angebot WÄRME+ MINI-BHKW Die moderne Versorgungslösung für größere Immobilien. Der Einsatz eines Mini-BHKW

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER.

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. Bisher wurden Carestream Vue Installationen an über 2.500 Standorten und mehr als zehn Cloud-Infrastrukturen weltweit realisiert. Unsere Service Teams bieten Ihnen umfangreiche,

Mehr

Das Verbraucherportal Verivox legt eine strengere Definition zu Grunde und rät dazu, bei der Wahl eines Ökostrom-Tarifs auf zwei Dinge zu achten:

Das Verbraucherportal Verivox legt eine strengere Definition zu Grunde und rät dazu, bei der Wahl eines Ökostrom-Tarifs auf zwei Dinge zu achten: Was ist Ökostrom? Laut dem Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) gibt es keine einheitliche Definition für Ökostrom. Der BEE spricht von Ökostrom, wenn mindestens 50 Prozent des erzeugten Stromaufkommens

Mehr

Berliner Stadtwerke Aktueller Stand

Berliner Stadtwerke Aktueller Stand Berliner Stadtwerke Aktueller Stand der Berliner Wasserbetriebe Enquete-Kommission Neue Energie für Berlin Anhörung am 4. Juni 2014 Ausgangslage für die Berliner Stadtwerke Beschluss des Berliner Abgeordnetenhauses

Mehr

AT Automation Systems

AT Automation Systems AT Automation Systems Die Premium Software Lösung für anspruchsvollste Warehouse- und Distributionssysteme AT Automation Systems White-Paper Seite 1 Wir wissen dass die Anforderungen an leistungsfähige

Mehr

Energielösungen nach Maß. von unseren Energiesparprofis

Energielösungen nach Maß. von unseren Energiesparprofis Energielösungen nach Maß von unseren Energiesparprofis Klaus Dorninger MBA Ing. Dr. Gerhard Zettler Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde! Die OÖ. Gas-Wärme GmbH, eine Tochtergesellschaft der OÖ. Ferngas

Mehr

VR LEASING Der starke Partner des Autohandels

VR LEASING Der starke Partner des Autohandels VR LEASING Der starke Partner des Autohandels VR-LEASING AG Hauptstrasse 131-137 65760 Eschborn Grit Franzke grit.franzke@vr-leasing.de Tel. 49 (0) 172.6 14 12 94 Inhalt Machen Sie sich Ihr eigenes Bild

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER Ganzheitliche Lösungen für ein effizientes Dokumenten-Management INPUT-MANAGEMENT Scannen, Erfassen, Erstellen, Dokumentieren BERATUNG, PLANUNG, KONZEPTION PRODUKTE VON FÜHRENDEN

Mehr

KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG

KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG Sprechen Sie uns an... Tradition - Ein Wert mit Zukunft Wir helfen Ihnen gerne weiter mit den speziellen Dienstleitungen der Maklerfirma Fritz Wübbenhorst und unserer Immobilienverwaltungsgesellschaft

Mehr

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns.

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Investitionen weltweit finanzieren Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Agenda 1. Die Deutsche Leasing AG 2. Globalisierung 2.0 3. Sparkassen-Leasing International 4. Best Practice 5. Fragen & Antworten

Mehr

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER

WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER WIR MACHEN BUROS PRODUKTIVER COFOX 0203 So wird Ihr Büro fit für die Zukunft Ordnung, Übersicht und effiziente Abläufe machen die Arbeit in Büros, Verwaltungen, Schulen und Gewerbe viel produktiver, einfacher

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Unternehmen Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Lösungen mit hochklassigen Storage-Systemen für den Mittelstand dank Service Provider Programm von NetApp auch in der Cloud Kunden der FIT

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Kompetenz für die Immobilienwirtschaft

Kompetenz für die Immobilienwirtschaft Kompetenz für die Immobilienwirtschaft Mit unserem 360 -Leistungsspektrum sind wir der ideale Partner für die Immobilienwirtschaft. Sicherheit zuverlässig erfahren strategisch praxisbezogen partnerschaftlich

Mehr

Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei.

Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei. Die Bank der Vermögensverwalter Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei. Ihr unabhängiger Vermögensverwalter und die V-BANK. »Die Bedeutung unabhängiger Ver - mögensverwalter

Mehr

Herr Dipl.-Ing. Norbert Breidenbach Juli 2015. Aktiv-Stadthaus der ABG - Mieterstrom

Herr Dipl.-Ing. Norbert Breidenbach Juli 2015. Aktiv-Stadthaus der ABG - Mieterstrom Herr Dipl.-Ing. Norbert Breidenbach Juli 2015 Aktiv-Stadthaus der ABG - Mieterstrom Die Mainova AG Die Mainova AG ist einer der 10 größten regionalen Energieversorger in Deutschland und der größte in Hessen.

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management Ihr Partner für professionelles IT-Service Management WSP-Working in thespirit of Partnership >>> Wir stehen als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite mit Begeisterung für unsere Arbeit und Ihre Projekte

Mehr

Immobilien Management

Immobilien Management Bei CORVIS werden Immobilien professionell beurteilt, erworben und verwaltet. Nur so können sie ihr Potential als lohnende Anlageklasse voll entfalten. Nur wenige Family Offices nutzen Immobilien als Anlageklasse.

Mehr

RisikO VeRtRauen sicherheit

RisikO VeRtRauen sicherheit RisikO Vertrauen sicherheit Unsicherheit RISIKO Zukunft Veränderung Haftung Existenz Erfahrung Existenz Haftung Erfahrung Veränderung RISIKO Zukunft Unsicherheit RISIKO Wir versichern Ihr Risiko. Q Unsicherheit

Mehr

Dokumente einfach besser.

Dokumente einfach besser. Dokumente einfach besser. Fakten. Fakten. Mit 25 Mitarbeitern sind wir ein flexibles mittelständisches Unternehmen der Wirtschaftsregion Reutlingen /Tübingen. Unsere Berater schöpfen aus einem enormen

Mehr

Der MeinCentTarif für Strom und Gas

Der MeinCentTarif für Strom und Gas Dr. Marie-Luise Wolff Geschäftsführerin der E WIE EINFACH Strom & Gas GmbH Der MeinCentTarif für Strom und Gas - Es gilt das gesprochene Wort - Pressekonferenz der E WIE EINFACH Strom & Gas GmbH 01. Februar

Mehr

Energiekosten sparen......porsche fahren.

Energiekosten sparen......porsche fahren. Energiekosten sparen......porsche fahren. Eine Investition, die sich auszahlt ehrlich. Verheizen Sie noch immer Ihr Geld? Noch nie war Energiesparen so gewinnbringend wie heute. Die Kosten von Öl, Gas

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

UNTERNEHMENSBERICHT. HIRSCH Servo AG

UNTERNEHMENSBERICHT. HIRSCH Servo AG UNTERNEHMENSBERICHT HIRSCH Servo AG Glanegg 58 A-9555 Glanegg www.hirsch-gruppe.com Mitarbeitende: ca. 600 (davon ca. 240 in Kärnten) Gründungsjahr: 1972 Ansprechperson: Michaela Promberger Nachhaltigkeit

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft Corporate Planning Suite CP-Suite Die Corporate Planning Suite bietet die technologische und fachspezifische Grundlage für maßgeschneiderte

Mehr

Gemeinsame Pressemitteilung der FIDUCIA IT AG und der

Gemeinsame Pressemitteilung der FIDUCIA IT AG und der Postfach 30 48 48016 Münster GAD-Straße 2-6 48163 Münster Telefon: 0251 7133-01 Telefax: 0251 7133-2574 www.gad.de Gemeinsame Pressemitteilung der FIDUCIA IT AG und der 21. September 2010 5.600 neue Desktop-Arbeitsplätze

Mehr

INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN

INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN WORIN BESTEHT DIE NACHSORGE? Straumann-Implantate sind eine moderne Möglichkeit für Zahnersatz, wenn ein oder mehrere Zähne fehlen. Diese bekannte und hochwertige

Mehr

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech 2 Herzlich willkommen bei der de Crignis Blechverarbeitung GmbH Sehr geehrter Kunde, geschätzter Geschäftspartner, Ihr Anliegen ist uns Verpflichtung. Mit

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

Sumitomo (SHI) Demag und gwk haben zum Thema Spritzguss-Temperierung-Energiemanagement eingeladen

Sumitomo (SHI) Demag und gwk haben zum Thema Spritzguss-Temperierung-Energiemanagement eingeladen Pressemitteilung 13. Juni 2013 Sumitomo (SHI) Demag präsentierte sich zusammen mit gwk auf dem Technologietag am 11. Juni 2013 Sumitomo (SHI) Demag und gwk haben zum Thema Spritzguss-Temperierung-Energiemanagement

Mehr

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert RITOP CLOUD Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert «RITOP CLOUD STELLT IMMER DIE RICHTIGE INFRASTRUKTUR FÜR DIE LEITTECHNIK BEREIT. DAS BEWAHRT DIE FLEXIBILITÄT UND SPART

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie GIS-Software Lösungen von Geocom: flexibel, performant, präzise Ein Blick auf die üblichen Prozessabläufe in Unternehmen zeigt, dass eine

Mehr

Herausforderungen der Zeit

Herausforderungen der Zeit 02 Steinwert Vermögenstreuhand Herausforderungen der Zeit Herzlich willkommen, kaum ein Thema hat in den vergangenen Jahren so an Bedeutung gewonnen und ist so massiv in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins

Mehr

Deutsche Leasing @ USU World

Deutsche Leasing @ USU World Deutsche Leasing @ Praxisvortrag: Der Einsatz von Valuemation außerhalb der IT Holger Feustel Teamleiter Verwertung - Asset Management Equip (AME) Holger Feustel Agenda Vorstellung der Deutsche Leasing

Mehr

Ideen werden Form. Widemann Systeme GmbH CAD- und GIS-Systemhaus seit 1985. Kompetenz Lösungen Engagement

Ideen werden Form. Widemann Systeme GmbH CAD- und GIS-Systemhaus seit 1985. Kompetenz Lösungen Engagement Ideen werden Form Widemann Systeme GmbH CAD- und GIS-Systemhaus seit 1985 Kompetenz Lösungen Engagement Petra Werr, Rü diger Nowak - G esch äftsführer d er W ide m ann Syste m e G m bh Widemann Systeme

Mehr

Ihre Perspektive: unser Blickwinkel. Canon Business Center Dresden GmbH. you can IT COMPETENCE IT AUS ERFAHRUNG CENTER

Ihre Perspektive: unser Blickwinkel. Canon Business Center Dresden GmbH. you can IT COMPETENCE IT AUS ERFAHRUNG CENTER Ihre Perspektive: unser Blickwinkel Canon Business Center Dresden GmbH you can IT COMPETENCE IT AUS ERFAHRUNG CENTER Global Player: Canon in Ihrer Region Schon seit Jahrzehnten ist Canon einer der weltweit

Mehr

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Steigerung der Unabhängigkeit durch Senkung der Energiekosten. Schon heute können Solaranlagen dauerhaft günstigen Strom zwischen

Mehr