Gemeinsam besser handeln.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gemeinsam besser handeln."

Transkript

1 Zukunft gestalten.

2 Willkommen beim EHI. Gemeinsam besser handeln. Das Bewusstsein und die Ansprüche der Kunden verändern sich ständig. Erfolgreiche Händler erkennen die Bedürfnisse ihrer Kunden frühzeitig und entwickeln ein entsprechendes Angebot. Sie reagieren nicht, sie antizipieren sie nehmen die Spuren der Zukunft in der Gegenwart wahr. Wir unterstützen Sie dabei mit unserem Wissen und laden Sie zum Austausch mit den Vordenkern des Handels in unser Netzwerk ein. Tiefgreifende Veränderungen in der Demographie und im Einkaufsverhalten der Verbraucher sowie ein rasanter technologischer Wandel bestimmen den Aktionsraum des Handels maßgeblich. Betreibungskonzepte, Kundenansprache und interne Prozesse werden neu definiert. Der Online-Handel bringt eine weitere Verschärfung des Wettbewerbs. Das EHI unterstützt seine Mitgliedsunternehmen mit fundierten Kennzahlen und Trend an alysen, aber auch mit viel Erfahrung und einem starken Netzwerk. Professor Götz W. Werner Präsident (links) Michael Gerling Geschäftsführer 3

3 Inhalt. Was den Handel bewegt. Vorwort Inhalt Energie Multichannel Digitalisierung Innovation Inszenierung Expansion Prozesse Menschen Historie Meilensteine Ansprechpartner Mitglieder Organisation Impressum

4 Energie richtig managen. Gesellschaftliche Verantwortung & ökonomisches Handeln Energie. Die Preise für Energie sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen besonders Kühlung und Beleuchtung sind große Kostentreiber. Langfristig ist damit zu rechnen, dass Energie ein knappes und noch teureres Gut sein wird. Für den Handel sind damit zwei bedeutende Aufgaben verbunden. Einerseits geht es darum, den Einsatz von Energie so zu optimieren, dass die verfügbaren Ressourcen geschont und die umweltschädlichen Nebenwirkungen des Energiever brauchs minimiert werden. Dies auch, um den gestiegenen ökologischen Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden. Andererseits steht neben dieser gesellschaftlichen Verantwortung das ökonomische Streben nach möglichst niedrigen Energiekosten im Vordergrund. Um beide Ziele erreichen zu können und die richtigen Maßnahmen zu treffen, sind Daten und Fakten über den Energieverbrauch und seine Ursachen im Einzelhandel unverzichtbar. Analog zu den stetig steigenden Kosten für Energie investieren die Händler in effiziente Store- und Gebäudetechnik. Claudia Horbert, Leiterin Forschungsbereiche Ladenbau und Energiemanagement Claudia Horbert, unsere Expertin für Energiefragen, im Solarpark in Mechernich 7

5 Viele Wege ein Ziel. Integrierte Prozesse über alle Kanäle Multichannel stellt eine der größten Herausforderungen für die Handelsunternehmen dar. Die wesentlichen Aufgaben bestehen in der durchgängigen Integration der Prozesse sowie der Verknüpfung von Kundendaten und warenwirtschaftlichen Informationen. Der Kunde wählt zwischen unterschiedlichen Informationsund Kaufkanälen und kombiniert diese nach Belieben. Er kauft nicht mehr online oder offline, sondern nutzt verschiedene Angebote parallel. Die fortschreitende Verschmelzung der verschiedenen Vertriebswege und die Zusammenführung der Informationen aus allen Touchpoints sind der Schlüssel zu optimierten Abläufen. Für den Verbraucher bedeutet das im Idealfall: Flexibilität, Effizienz und Einfachheit und der Händler profitiert von zusätzlichen Wegen zu seinen Kunden. Multichannel. 50 % der Unternehmen planen Multichannel als strategisches IT-Projekt. EHI-Studie IT-Trends im Handel Lars Hofacker (links) und Sascha Berens, unsere E-Commerce- und Multichannel -Spezialisten, beim Vorort-Termin im stationären Geschäft des Multichannel- Händlers Emmas Enkel in Düsseldorf

6 Warenwirtschaft und Co. Neue Technologien fordern neue Strategien Digitalisierung. Die rasant fortschreitende Technologisierung, die zunehmende Verbreitung von mobilen Geräten und die wachsende Bedeutung sozialer Netzwerke wirken sich unmittelbar auf die IT-Systeme und Investitionsentscheidungen im Handel aus. Die Verbesserung der Warenwirtschaftssysteme und die Integration neuer Absatzwege bleiben zentrale Herausforderungen für die IT-Verantwortlichen. Lieferantenanbindung, Stammdaten management, Kassenprozesse und leistungsfähige Business Intelligence Systeme bilden ein breites Aufgabenspektrum. Mit Self-Scanning über das Smartphone der Kunden oder Self- Checkouts als Alternative an der Kasse kommen neue Herausforderungen hinzu. Händler müssen sich außerdem darauf einstellen, dass zukünftig nicht mehr nur bar oder mit Karte, sondern auch mit dem Smartphone bezahlt wird. 87 % der Händler streben zukünftig eine Realtime- bzw. Neartime-Kommunikation zwischen Zentrale und Filiale an. EHI-Studie Kassensysteme 2014 Unser Fachmann für IT, Çetin Acar, im Showroom der GS1 Germany 11

7 Visionen realisieren. Neue Ideen Zukunft des Handels Für Handelsunternehmen sind Innovationen Voraussetzung für Wettbewerbsvorteile in einem sich schnell wandelnden Umfeld. Die Rationalisierung von Prozessen schafft Kostenvorteile und ist Grundlage für die Preisführerschaft. Produkt- und Service-Innovationen erhöhen den Nutzen für die Verbraucher und stärken die Kundenbeziehung. Gamification, virtuelle Umkleidekabinen, interaktive Schaufenster, Miet- oder Abo-Modelle nicht jede neue Entwicklung erlangt Marktreife. Die Beob achtung und kritische Beurteilung von Innovationen bietet der Branche eine gute Entscheidungsgrundlage. Innovation. Wir berichten in unseren Print- und Online- Magazinen regelmäßig über Neueröffnungen und Pilotprojekte im Handel. Winfried Lambertz, Chefredakteur unserer Fachzeitschriften stores+shops und rt retail technology 12 Unser Chefredakteur Winfried Lambertz im ersten mymuesli Store in Köln

8 Freizeitbeschäftigung Einkaufen. Handel inszeniert sich als Third Place Inszenierung. In Zeiten steigender Online-Umsätze erwarten Kunden das ganz Besondere im realen Geschäft. Erlebnisarchitektur und ganzheitliche Raumkonzepte schaffen außergewöhnliche Einkaufserlebnisse, die in jedem Augenblick die Seele der Marke lebendig und mit allen Sinnen erfahrbar werden lassen. Für Händler führt die Inszenierung ihrer Filialen zur Differenzierung im Wettbewerb. Für Kunden wird das Einkaufen zu einem elementaren Teil der Freizeitgestaltung mit einem hohen Anspruch an Unterhaltung. Die Rolle der Läden verändert sich. Flagshipstores gewinnen ebenso an Bedeutung wie Beratungs- und Kommunikationskompetenz. Gastronomische Konzepte und weitere Services werden zunehmend in die Flächen integriert. 7,8 Jahre betragen die Renovierungszyklen im Handel im Durchschnitt EHI Ladenmonitor 2014 Marlene Lohmann, unsere Expertin für Marketing und Visual Merchandising, bei Wondrous Cologne 15

9 Demografischer Wandel. Expandieren mit Maß Kleinere Haushalte, demografischer Wandel, stärkere Urbanisierung und die vermehrte Internetnutzung beeinflussen die Entwicklung zukünftiger Betriebsformen entscheidend. Händler ziehen zunehmend mit neuen Geschäftskonzepten, kleineren Flächen und angepassten Sortimenten von der grünen Wiese in Innenstadtlagen. Auch Shoppingcenter eröffnen heute vor allem in Stadt- oder Stadtteilzentren. Die Prognose abnehmender Bevölkerungszahlen lässt Unternehmen ihre Expansionsstrategien immer kritischer überprüfen und verschärft die Anforderungen an geeignete Standorte. Bei der Verkaufsfläche pro Einwohner liegt Deutschland europaweit an der Spitze. Dieser vor allem durch Verdrängungswettbewerb geprägte Markt erfordert behutsame und weitblickende Wachstumsstrategien. Expansion. Die Anpassung der Standorte an die veränderten Bevölkerungsstrukturen ist eine Kernaufgabe der nächsten Jahre. Marco Atzberger, Leiter Forschungsbereich Immobilien und Expansion 16 Expertinnen für Handelsstrukturen und Betriebsformen: Nathalie Roux (links) und Lena Stähler im neu eröffneten Fashion- und Lifestylehaus Breuninger in Düsseldorf

10 Prozesse optimieren. Onlinehandel verstärkt Anforderungen an effiziente Logistik Prozesse. Steigende Transportkosten, die wachsende Relevanz ökologischer Nachhaltigkeit sowie eine immer größer werdende Nachfrage nach differenzierten Warenangeboten im stationären als auch im Onlinehandel stellen hohe Anforderungen an die Handelslogistik. Neben effizienten Lagerund Lieferstrukturen ist die Verknüpfung von Technik und Prozessen Voraussetzung für Services im Web und am Point of Sale. Fuhrpark- bzw. Tourenoptimierung, die Verbesserung der Transportauslastung sowie die effiziente Steuerung von Zeitfenstern sind klassische Aufgaben der operativen Logistik. Aufgrund der zunehmenden Automatisierung von Lager- und Kommissionierprozessen gewinnt für den Handel auch die Einhaltung der Anforderungen an Verpackungen und Ladungsbilder verstärkt an Bedeutung. Unsere Empfehlungen für optimal gestaltete Verpackungskonzepte bieten entscheidende Potenziale, um Prozesse in der Logistik, am Point of Sale und im Online-Handel effizient zu gestalten. Andreas Kruse, Director Business Development Logistics & Packaging Zu Besuch im Logistikzentrum der Galeria Kaufhof: Hilka Bergmann, Leiterin Forschungsbereich Verpackung, und Thomas Kempcke, Leiter Forschungsbereich Logistik 19

11 Menschen begeistern. Unternehmensethik und gesellschaftliche Verantwortung Im Mittelpunkt des Handels stehen Menschen. Diese für die Branche zu begeistern, ist die wichtigste Aufgabe für jeden Unternehmer. Qualifizierte und engagierte Mitarbeiter zu gewinnen, ist nur die eine Seite, Verantwortung für sie zu übernehmen ist die andere. Das bedeutet, attraktive Rahmenbedingungen zu schaffen und positive Zukunftsaussichten zu bieten. Der unternehmensinterne Dialog ist dabei ebenso wichtig wie der Austausch mit der ganzen Branche. Um Perspektiven zu erweitern und voneinander zu lernen, bieten Branchen-Netzwerke ideale Plattformen. Für die Förderung und Qualifizierung von Führungskräftenachwuchs ist eine enge Verzahnung mit Wissenschaft und Lehre erfolgversprechend und zukunftsweisend. Menschen. Mit unserer EHI Stiftung, die neben dem Stipendium auch den Wissenschaftspreis vergibt, möchten wir den akademischen Nachwuchs für den Handel begeistern. Marlene Lohmann, Vorstandsmitglied EHI Stiftung 20 Vanessa Tuncer, Referentin Wissenschaftspreis, freut sich über die vielen eingesendeten wissenschaftlichen Arbeiten zu Handelsthemen

12 EHI Eine Erfolgsgeschichte. 60 Jahre für den Handel Historie. Anfang der 50er-Jahre wurde in Deutschland Milch noch in Kannen abgefüllt, Marmelade aus Blecheimern geschöpft und Heringe aus der Tonne gefischt. In diese Zeit fallen die Wurzeln des EHI: 1951 wurde die RGH Rationalisierungs-Gemeinschaft des Handels gegründet, um Messgrößen zu definieren und Leistungskennzahlen zu entwickeln. Bald danach eröffneten die ersten Selbstbedienungsmärkte nach amerikanischem Vorbild, 1957 folgte die Gründung des Instituts für Selbstbedienung (ISB). Im Mittelpunkt der Arbeit von RGH und ISB stand anders als bei bereits bestehenden akademischen Handelsforschungseinrichtungen die Praxisrelevanz für den Handel. Bis heute ist das die Maxime des EHI, das 1989 aus der Verschmelzung beider Institute entstand richtete das heutige EHI zusammen mit der Messe Düsseldorf die erste EuroShop aus Fachmesse für den Handel. Die EuroShop ist inzwischen die weltweit größte Messe für Investitionsgüter im Handel. Ein weiterer großer Meilenstein in unserer Geschichte ist die Entwicklung der Barcodes schafft die RGH mit der Studie Bundeseinheitliche Artikelnummerierung (BAN) die Grundlage für die bekannten schwarzen Balken auf fast allen Produkten, die inzwischen von unserer Tochterfirma GS1 Germany (vormals CCG) verwaltet werden. Heute gehören zu unseren Leistungen unter anderem Fachpublikationen und kongresse, Datenbanken und Prüfsiegel sowie zahlreiche themenspezifische Gremien. Sitz des EHI in der Kölner Innenstadt 23

13 Meilensteine des EHI Gründung der RGH Rationalisierungs- Gemeinschaft des Handels 1966 Erste EuroShop mit 331 Ausstellern und Besuchern Entstehung der Barcodes: CCG stellt von BAN auf EAN und Strichcode um 1993 Gründung der Orgainvent GmbH 1997 Gründung der EuroCIS 1999 Umfirmierung der DHI GmbH in EHI GmbH 2001 Gründung der FoodPlus GmbH (GlobalGAP) 2006 Umbenennung in EHI Retail Institute 1957 Gründung des Instituts für Selbstbedienung (ISB) 1974 Gründung der Centrale für Coorganisation (CCG), heutige GS1 Germany 1989 Verschmelzung der RGH mit dem ISB, inzwischen in DHI umbenannt Erste Vergabe des Gütesiegels EHI Geprüfter Online-Shop Fachzeitschriften stores+shops und rt retail technology 2013 Gründung der EHI Stiftung 24

14 Ihre Ansprechpartner. Forschung beim EHI heißt enge Zusammenarbeit mit der Praxis. Unsere Studien werden in Kooperation mit Vertretern unserer Mitgliedsunternehmen erstellt. Die wichtigsten Zukunftsthemen des Handels, die Trends und fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse finden Sie zu den Bereichen: E-Commerce Lars Hofacker Immobilien + Expansion, Handelsstrukturen Marco Atzberger Informationstechnologie Ulrich Spaan Inventurdifferenzen + Sicherheit Frank Horst Ladenplanung + Einrichtung, Energiemanagement Claudia Horbert Logistik + Verpackung Andreas Kruse Marketing Marlene Lohmann Public Relations Ute Holtmann Zahlungssysteme Horst Rüter Verlag Olaf Hohmann Konferenzen Horst Rüter Auftragsforschung Marco Atzberger Messen Ulrich Spaan EHI Geprüfter Online-Shop Thorsten Scharmacher Unser Geschäftsleitungsteam: Verlagsleiter Olaf Hohmann, Geschäftsführer Michael Gerling, Konferenzleiter Horst Rüter, Leiter Auftragsforschung Marco Atzberger und Leiter Messen Ulrich Spaan (von links nach rechts) 27

15 Gemeinsam besser handeln. Unsere Mitglieder......aus dem Handel Rund 700 Mitglieder aus Handel, Konsumund Investitionsgüterindustrie sind das Herzstück unseres stetig wachsenden Netzwerks. In unseren Gremien kommen regelmäßig die Top-Manager und die Experten der führenden Unternehmen der deutschsprachigen Handelsbranche zusammen. Sie beschließen in der Mitglie derversammlung und im Verwaltungsrat die Richtlinien unserer Arbeit, sie diskutie ren in den fachspezifischen Arbeitskreisen gemeinsam mit uns Themen und Vorge hensweisen für die Forschung. Unsere Fachkonferenzen und -messen bieten aktuelles und praxisrelevantes Handelswissen und sind beliebte Platt formen für Erfahrungsaustausch. Bei uns haben Sie einen direkten Draht zu den Entscheidern der Branche. BIRKHOF PFLANZENCENTER Mit unseren Studien, die wir in enger Kooperation mit Vertretern unserer Mit gliedsunternehmen zu den wichtigsten Zukunftsthemen des Handels erstellen, liefern wir fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse für die Handelsbranche. Branchenorganisationen 28

16 Organisation. Impressum. Geschäftsbereiche EHI Retail Institute e.v. Spichernstraße Köln T F Wir danken den folgenden Unternehmen für ihre Unterstützung E. Breuninger, Düsseldorf Emmas Enkel, Düsseldorf Beteiligungen Public Relations Ute Holtmann F Fotos Jörg Seiler Fotografie (9) Stockfoto (2) Layout EHI Retail Institute S3 Advertising Düsseldorf Druck paffrath print & medien, Remscheid Galeria Kaufhof Logistik, Köln/Frechen GS1 Germany, Köln Kölnmesse mymuesli, Köln Sun Park Kalenberg, Kever Pbb, Mechernich Wondrous Cologne 31

IT-Trends im Handel 2013. Investitionen, Projekte und Technologien

IT-Trends im Handel 2013. Investitionen, Projekte und Technologien IT-Trends im Handel 2013 Investitionen, Projekte und Technologien Forschung Kongresse Medien Messen Inhalt 5 Vorwort 7 Erhebungsmethode 8 Verwendete Begriffe...8 Struktur des Untersuchungspanels...10 Wirtschaftliche

Mehr

IT-Trends im Handel 2011. Investitionen, Projekte und Technologien

IT-Trends im Handel 2011. Investitionen, Projekte und Technologien IT-Trends im Handel 2011 Investitionen, Projekte und Technologien Forschung Kongresse Medien Messen Inhalt 5 Vorwort 7 Erhebungsmethode 8 Verwendete Begriffe 8 Struktur des Untersuchungspanels 10 Wirtschaftliche

Mehr

Kassensysteme 2012. Fakten, Hintergründe und Perspektiven

Kassensysteme 2012. Fakten, Hintergründe und Perspektiven Kassensysteme 2012 Fakten, Hintergründe und Perspektiven Forschung Kongresse Medien Messen Inhalt 5 Vorwort...7 Grundgesamtheit Deutschland...8 Untersuchungsmethodik...12 Untersuchungsobjekt...12 Struktur

Mehr

IT-Trends im Handel 2013. Investitionen, Projekte und Technologien

IT-Trends im Handel 2013. Investitionen, Projekte und Technologien IT-Trends im Handel 2013 Investitionen, Projekte und Technologien Forschung Kongresse Medien Messen Inhalt 5 Vorwort Erhebungsmethode Verwendete Begriffe Struktur des Untersuchungspanels Wirtschaftliche

Mehr

EHI-Studie PR im Handel 2015

EHI-Studie PR im Handel 2015 EHI-Studie PR im Handel 215 Empirische Studie zu Bedeutung, Strategie, Themen und Trends Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, die Kommunikation mit der Öffentlichkeit wird immer komplexer. Es ist längst

Mehr

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen zum deutschen Online-Payment-Markt 2011 für physische

Mehr

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de D Your Global Flagship Event. Post-Show Report 2014 EuroShop The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de Michael Gerling Geschäftsführer EHI Retail Institute GmbH Einzelhandel

Mehr

Alles unter einem D-A-CH?

Alles unter einem D-A-CH? Alles unter einem D-A-CH? alpine hut by Mathias Erhart / CC BY-SA 2.0 E-Commerce und Omnichannel in der D-A-CH-Region Lars Hofacker 07.05.2015 Szigetek vadvilága - 2. évad by Lwp Kommunikáció / CC BY 2.0

Mehr

Inventurdifferenzen 2012. Daten, Fakten, Hintergründe aus der empirischen Forschung

Inventurdifferenzen 2012. Daten, Fakten, Hintergründe aus der empirischen Forschung Inventurdifferenzen 2012 Daten, Fakten, Hintergründe aus der empirischen Forschung Forschung Kongresse Medien Messen Inhalt 5 Vorwort... 7 Zusammenfassung... 8 Inventurverluste: 3,8 Milliarden Euro...

Mehr

Alles unter einem D-A-CH?

Alles unter einem D-A-CH? Alles unter einem D-A-CH? E-Commerce und Omnichannel in der D-A-CH-Region Lars Hofacker 07.05.2015 Highway to the stars by zeitfaenger.at / CC BY 2.0 Evolution der Verkaufskanäle Ein Kurzüberblick zu den

Mehr

Preview. EuroCIS. The Leading Trade Fair for Retail Technology. 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com

Preview. EuroCIS. The Leading Trade Fair for Retail Technology. 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com Preview D EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com Auch 2013 stehen wieder alle Zeichen auf Erfolg bei Europas führender Fachmesse für

Mehr

08/2012. www.euroshop.de

08/2012. www.euroshop.de 08/2012 www.euroshop.de 1 2 Die EuroShop präsentiert EuroShop Die weltweit führende Handelsmesse Der führende internationale Marktplatz für Investitionsgüter des Handels Für eine Teilnahme an der EuroShop

Mehr

Kassensysteme 2014. Fakten, Hintergründe und Perspektiven

Kassensysteme 2014. Fakten, Hintergründe und Perspektiven Kassensysteme 2014 Fakten, Hintergründe und Perspektiven Forschung Kongresse Medien Messen Inhalt 5 Vorwort...7 Grundgesamtheit Deutschland...8 Untersuchungsmethodik...12 Untersuchungsobjekt...13 Struktur

Mehr

Keynote zum 19. ECC-Forum: Von Multi-Channel zu Cross-Channel. Daniel Boldin. Köln, 19.05.2011

Keynote zum 19. ECC-Forum: Von Multi-Channel zu Cross-Channel. Daniel Boldin. Köln, 19.05.2011 Keynote zum 19. ECC-Forum: Von Multi-Channel zu Cross-Channel Daniel Boldin Köln, 19.05.2011 ÜBERFORDERUNG 19. ECC-Forum Daniel Boldin 2 UNGLAUBWÜRDIGKEIT 19. ECC-Forum Daniel Boldin 3 19. ECC-Forum Daniel

Mehr

EHI-Studie Omnichannel- Commerce 2015

EHI-Studie Omnichannel- Commerce 2015 EHI-Studie Omnichannel- Commerce 2015 Strategien, Herausforderungen und Trends XXX Inhalt Vorwort 3 Theorie 4 Methode 6 Befragte Unternehmen 6 Interview-Fragen 8 Omnichannel im Überblick 10 Wichtigste

Mehr

Der Einzelhandel - Online oder Offline Wo spielt die Musik?

Der Einzelhandel - Online oder Offline Wo spielt die Musik? Der Einzelhandel - Online oder Offline Wo spielt die Musik? Einzelhandelsumsätze in Deutschland 2000-2014 10,0 450 8,0 440 Umsätze [Mrd. ] Veränderungen gegenüber dem Vorjahr [%] 6,0 430 4,0 420 2,0 1,5

Mehr

Handel neu denken Digitalisierung im Einzelhandel

Handel neu denken Digitalisierung im Einzelhandel Handel neu denken Digitalisierung im Einzelhandel Reisebürotag des Deutschen Reiseverband 20.05.2015 1 Gesamtwirtschaftliche Rahmenbedingungen Gute Voraussetzungen für E-Commerce Verbraucher in guter Stimmung

Mehr

Die Innenstadt lebt weiter Impulsvortrag

Die Innenstadt lebt weiter Impulsvortrag www.pwc.de/mannheim Die Innenstadt lebt weiter Impulsvortrag Mannheim Innenstädte in Gefahr? 2 Bedrohung durch Online-Handel und aktiv gemanagten stationären Handel Online-Handel Bequemes Einkaufen von

Mehr

1 Trends am Point Of Sale im Retail-Bereich

1 Trends am Point Of Sale im Retail-Bereich 1 Trends am Point Of Sale im Retail-Bereich Aktuelle Trends wie Omni-Channel oder die Mobile Device Diskussion beschäftigen den Einzelhandel. Anhand dreier Studien wollen wir in diesem Beitrag die aktuelle

Mehr

EuroCIS. Inspiration Innovation Vision. 24 26 February 2015. Besucherinformation. The Leading Trade Fair for Retail Technology

EuroCIS. Inspiration Innovation Vision. 24 26 February 2015. Besucherinformation. The Leading Trade Fair for Retail Technology EuroShop Trade Fairs Inspiration Innovation Vision EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology 24 26 February 2015 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com D Besucherinformation Nr. 1 in Europa: EuroCIS

Mehr

EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology

EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology D EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology 28.2. 1.3.2012 Düsseldorf, Germany w w w. e u r o c i s. c o m Besucherinformation mit Rahmenprogramm Axis Communications GmbH Halle 9 / A10 - Gebäudesicherheit

Mehr

Kienbaum Retail Studie: Stationäres Wachstum trotz ecommerce-boom worauf es wirklich ankommt!

Kienbaum Retail Studie: Stationäres Wachstum trotz ecommerce-boom worauf es wirklich ankommt! Kienbaum Management Consultants Practice Group Retail Kienbaum Retail Studie: Stationäres Wachstum trotz ecommerce-boom worauf es wirklich ankommt! Branchenspezifische Darstellung von Herausforderungen

Mehr

Regionales Stadt-Shopping-Konzept

Regionales Stadt-Shopping-Konzept Regionales Stadt-Shopping-Konzept das Internetportal für das lokal ansässige Business Ihr regionales Einkaufsvergnügen Der Online-Marktplatz für den lokalen Einzelhandel Auf ShoppingBonn.de kann der in

Mehr

Stefan Kock Chancen und Risiken von Brick&Click Multi-Channel-Marketing im Bekleidungseinzelhandel

Stefan Kock Chancen und Risiken von Brick&Click Multi-Channel-Marketing im Bekleidungseinzelhandel Stefan Kock Chancen und Risiken von Brick&Click Multi-Channel-Marketing im Bekleidungseinzelhandel IGEL Verlag Stefan Kock Chancen und Risiken von Brick&Click Multi-Channel-Marketing im Bekleidungseinzelhandel

Mehr

- Umsatzoptimierung mittels intelligentem POS-Marketing - Was Kunden am POS wirklich wollen - Multi Channel als Erfolgsfaktor - POS Trends 2013

- Umsatzoptimierung mittels intelligentem POS-Marketing - Was Kunden am POS wirklich wollen - Multi Channel als Erfolgsfaktor - POS Trends 2013 Generating success Tourismus Salzburg Tourismus Salzburg Erfolgsfaktor POS - Umsatzoptimierung mittels intelligentem POS-Marketing - Was Kunden am POS wirklich wollen - Multi Channel als Erfolgsfaktor

Mehr

Herausforderung Social Media: Künftige Anforderungen an die Versandhandelslogistik im Multichannel-Zeitalter

Herausforderung Social Media: Künftige Anforderungen an die Versandhandelslogistik im Multichannel-Zeitalter Herausforderung Social Media: Künftige Anforderungen an die Versandhandelslogistik im Multichannel-Zeitalter Dr. Ulrich Flatten CEO, QVC Deutschland Inc. & Co. KG 24. November 2011, Veranstaltung LOGISTIK

Mehr

Off- und Online gehören aus Verbrauchersicht zusammen

Off- und Online gehören aus Verbrauchersicht zusammen Pressemitteilung 29. April 2014 Europa Konsumbarometer 2014 Off- und Online gehören aus Verbrauchersicht zusammen Europäer wünschen direktes Erleben und Verkaufsberatung 37 Prozent der Konsumenten möchten

Mehr

Bildbeispiel. Marketing Trends im Handel. Ergebnisse der EHI-Marktforschung Marketing Forum 2012 Marlene Lohmann. Forschung Konferenzen Verlag Messen

Bildbeispiel. Marketing Trends im Handel. Ergebnisse der EHI-Marktforschung Marketing Forum 2012 Marlene Lohmann. Forschung Konferenzen Verlag Messen Bildbeispiel Marketing Trends im Handel Ergebnisse der EHI-Marktforschung Marketing Forum 2012 Marlene Lohmann Forschung Konferenzen Verlag Messen Teilnehmer, Methode Gesamt: 55 Teilnehmer, alle Branchen,

Mehr

Die Zukunft des E-Commerce

Die Zukunft des E-Commerce Die Zukunft des E-Commerce Augmented Reality Bild X-Ray App 2015: Augmented Reality wird alltäglich Alle Voraussetzung erfüllt durch die Verbreitung von Webcams und Smartphones mit Kamera Augmented

Mehr

Wann verkaufen Sie mobil? Shopping Apps & mobile Webseiten für Webshops

Wann verkaufen Sie mobil? Shopping Apps & mobile Webseiten für Webshops Wann verkaufen Sie mobil? Shopping Apps & mobile Webseiten für Webshops Steigern sie ihre Umsätze und Kundenbindung durch ein mobiles Angebot und die Vernetzung der verschiedenen Verkaufskanäle Mobile

Mehr

Die Megatrends im Handel

Die Megatrends im Handel 1 Die Megatrends im Handel und Ihre Auswirkungen auf die CRM Strategien CRM Konferenz Beilngries, 22.3.2012 2 Agenda 1. Vorstellung 2. Die Megatrends im Handel 3. Was ändert sich bei CRM? 4. Fazit 5. Diskussion

Mehr

EHI-Studie. Versand- und Retourenmanagement im. E-Commerce 2014. Anforderungen, Trends und Strategien der Onlinehändler

EHI-Studie. Versand- und Retourenmanagement im. E-Commerce 2014. Anforderungen, Trends und Strategien der Onlinehändler EHI-Studie Versand- und Retourenmanagement im E-Commerce 2014 Anforderungen, Trends und Strategien der Onlinehändler Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, im Onlinehandel bietet eine optimal gestaltete Logistik

Mehr

Leseprobe Auf dem Weg zum Omni-Channel Retailing

Leseprobe Auf dem Weg zum Omni-Channel Retailing Leseprobe Auf dem Weg zum Omni-Channel Retailing Denkanstöße für Organisation, Category Management und Shopper Journey (Anwendungsempfehlung entwickelt von GS1 Germany und GS1 Switzerland) Management Summary

Mehr

umdasch Shopfitting realisiert innovative Ideen

umdasch Shopfitting realisiert innovative Ideen space for people RAG-shopping-wALL umdasch Shopfitting Umdasch Shopfitting realisiert innovative Ideen UMDASCH Shopfitting ist ein innovativer und verlässlicher Partner bei der Entwicklung und wirtschaftlichen

Mehr

Marketing im Internet

Marketing im Internet Marketing im Internet Ein Überblick Thomas Hörner Zur Person Thomas Hörner Autor, Berater und Referent für E-Commerce, Mobile Commerce und strategisches Onlinemarketing befasst mit Onlinemedien seit 1994

Mehr

RFID im Handel. Gesellschaft für Informatik Regionalgruppe Köln. Köln, 26. August 2008

RFID im Handel. Gesellschaft für Informatik Regionalgruppe Köln. Köln, 26. August 2008 Gesellschaft für Informatik Regionalgruppe Köln Köln, 26. August 2008 Antonia Voerste Head of Communications & Public Affairs MGI METRO Group Information Technology METRO Group Motor des technologischen

Mehr

Von der Fußgängerzone ins Internet: Handel heute und morgen Coburg, 17. Februar 2014

Von der Fußgängerzone ins Internet: Handel heute und morgen Coburg, 17. Februar 2014 Von der Fußgängerzone ins Internet: Handel heute und morgen Coburg, 17. Februar 2014 Nmedia - Fotolia.com Auszug aus dem Vortrag von Thomas Hörner zum Wandel des Handels durch und mit dem Internet Hauptsächlich

Mehr

Wie erfolgversprechend ist Ihr ecommerce-geschäftsmodell?

Wie erfolgversprechend ist Ihr ecommerce-geschäftsmodell? Kienbaum Management Consultants Wie erfolgversprechend ist Ihr ecommerce-geschäftsmodell? ecommerce-audit zur Überprüfung bestehender Strategien, Prozesse und Strukturen Practice Group Retail Kienbaum

Mehr

IMPRESSUM Retail Report 2016

IMPRESSUM Retail Report 2016 RETAILREPORT IMPRESSUM Retail Report 2016 Herausgeber Zukunftsinstitut GmbH Kaiserstr. 53 60329 Frankfurt Tel. + 49 69 2648489-0, Fax: -20 info@zukunftsinstitut.de Eine Publikation in Kooperation mit Der

Mehr

:PROFILE. Kontinuität & Innovation. JubiläumsEdition. 5 JahrE :PROFILE. Das Magazin für Macher Marken Märkte. SchwERPunkt

:PROFILE. Kontinuität & Innovation. JubiläumsEdition. 5 JahrE :PROFILE. Das Magazin für Macher Marken Märkte. SchwERPunkt # 1/2013 6 Euro www.m-profile.de Das Magazin für Macher Marken Märkte :PROFILE SchwERPunkt Kontinuität & Innovation Fächerstrategie Warum die Automobilhersteller beim Antrieb in alle Richtungen forschen

Mehr

ANDREASHADERLEIN in Kooperation mit dem. Bricks & Clicks Wie der stationäre Einzelhandel vom Internet profitiert

ANDREASHADERLEIN in Kooperation mit dem. Bricks & Clicks Wie der stationäre Einzelhandel vom Internet profitiert Bricks & Clicks Wie der stationäre Einzelhandel vom Internet profitiert Bildquelle: Andreas Haderlein 28.02.2014 WorkDay Future Shopping 1 Quelle: Andreas Haderlein, Die digitale Zukunft des stationären

Mehr

Herzlich willkommen. zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft. 22. Januar 2014

Herzlich willkommen. zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft. 22. Januar 2014 Herzlich willkommen zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft 22. Januar 2014 Vortragende Mag. Harald Gutschi Sprecher der Geschäftsführung der UNITO-Gruppe Mag.

Mehr

Roland Berger-Studie zu Online- und stationärem Handel: "Dem Kunden auf der Spur"

Roland Berger-Studie zu Online- und stationärem Handel: Dem Kunden auf der Spur Roland Berger-Studie zu Online- und stationärem Handel: "Dem Kunden auf der Spur" Früher oder später wird sowieso alles online gekauft! Für die Internetkäufer zählt nur der Preis! Bald gibt es offline

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

Your Global Flagship Event. EuroShop

Your Global Flagship Event. EuroShop Your Global Flagship Event. EuroShop The World s Leading Retail Trade Fair 16 20 February 2014 Düsseldorf Germany www.euroshop.de D www.euroshop.de/besucherwelt Quad GmbH Halle 6 / A58 QUAD GmbH Premium-Distribution

Mehr

26.03.2015. Connected Retail. Serviceplan Gruppe: Building best brands. ecommerce goes Local Shop. Christian Rößler München, 24.3.

26.03.2015. Connected Retail. Serviceplan Gruppe: Building best brands. ecommerce goes Local Shop. Christian Rößler München, 24.3. Connected Retail ecommerce goes Local Shop Serviceplan Gruppe: Building best brands Christian Rößler München, 24.3.2015 1 Das Haus der Kommunikation Eine Kultur. Eine Vision. Ein Weg. building best brands

Mehr

CYBERPORT DIGITAL OUTFITTERS. WIEN Februar 2015

CYBERPORT DIGITAL OUTFITTERS. WIEN Februar 2015 CYBERPORT DIGITAL OUTFITTERS WIEN Februar 2015 VORSTELLUNG CYBERPORT Warum Cyberport? Cyberport zählt zu den erfolgreichsten Händlern für Technik und digitalen Lifestyle. Gegründet 1998 startete Cyberport

Mehr

PRESSE-INFORMATION. Logistikforum Köln. Start in die logistische Zukunft der Region. Köln, 25. Juli 2012

PRESSE-INFORMATION. Logistikforum Köln. Start in die logistische Zukunft der Region. Köln, 25. Juli 2012 Logistikforum Köln. Start in die logistische Zukunft der Region Köln, 25. Juli 2012 Um den wachsenden Aufgaben eines rasant expandierenden Logistikmarktes gerecht zu werden, hat der Rat der Stadt Köln

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

E-Commerce. Herausforderung und Chance für den Handel

E-Commerce. Herausforderung und Chance für den Handel E-Commerce Herausforderung und Chance für den Handel 1 Digitalisierung treibt Strukturwandel! Online-Marktanteil steigt bis 2020 auf rund 20 % Multi-Channel verschärft den Wettbewerb Bedeutung des klassischen

Mehr

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft Corporate Planning Suite CP-Suite Die Corporate Planning Suite bietet die technologische und fachspezifische Grundlage für maßgeschneiderte

Mehr

Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants*

Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants* R Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants* *Quelle: Roland Berger Strategy Consultants und ECE: Dem Kunden auf der Spur - Wie wir in einer

Mehr

Smarter Cities. mehr Intelligenz für unsere Städte... schafft Lebensqualität und schont die Ressourcen

Smarter Cities. mehr Intelligenz für unsere Städte... schafft Lebensqualität und schont die Ressourcen Smarter Cities mehr Intelligenz für unsere Städte... schafft Lebensqualität und schont die Ressourcen Norbert Ender Smarter City Executive Zürich, 16.11.2012 Wir leben in einer zunehmend vernetzten und

Mehr

Großhandel in Europa stark engagiert im Internet noch erhebliche Potenziale und Nachholbedarf

Großhandel in Europa stark engagiert im Internet noch erhebliche Potenziale und Nachholbedarf Neue Studie: Internet und European Trading Trends Großhandel in Europa stark engagiert im Internet noch erhebliche Potenziale und Nachholbedarf Wenn der heimische Markt nicht mehr so richtig läuft sind

Mehr

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher.

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Nutzen Sie Ihren Wettbewerbsvorteil Die Geschäftsprozesse von heute sind zu wichtig,

Mehr

Jochen Lenhard Geschäftsführer. Mediaplus Gruppe

Jochen Lenhard Geschäftsführer. Mediaplus Gruppe Jochen Lenhard Geschäftsführer Mediaplus Gruppe Die Digitalisierung verändert die Konsumenten-Ansprache revolutionär und eröffnet neue, kreative Wege für Botschaften, die besser wirken. Das Haus der Kommunikation

Mehr

20./21.11.2014 Forum deutscher Wirtschaftsförderer. www.mgretail2020.de

20./21.11.2014 Forum deutscher Wirtschaftsförderer. www.mgretail2020.de 20./21.11.2014 Forum deutscher Wirtschaftsförderer www.mgretail2020.de Forum deutscher Wirtschaftsförderer Wie kann der stationäre Handel auf die Herausforderung des Onlinehandels reagieren? - 1 - Ausgangspunkt

Mehr

IPOS das Beste daran ist unbezahlbar. Zeit zum Handeln. ipos

IPOS das Beste daran ist unbezahlbar. Zeit zum Handeln. ipos IPOS das Beste daran ist unbezahlbar. Zeit zum Handeln. ipos Als selbstständiger Einzelhändler genießen Sie einen Vorsprung, den weder Ketten, Discounter noch Online- Shops je aufholen. Es ist das, was

Mehr

E-Business im Mittelstand Fakten, Trends und Prognosen

E-Business im Mittelstand Fakten, Trends und Prognosen E-Business im Mittelstand Fakten, Trends und Prognosen Bremen, 09. Juni 2010 Dr. Kai Hudetz www.ecc-handel.de 1 E-Commerce-Center Handel den Online-Handel im Fokus! Seit 1999 Förderprojekt des Bundesministeriums

Mehr

E-Commerce-Markt Deutschland 2011

E-Commerce-Markt Deutschland 2011 E-Commerce-Markt Deutschland 2011 Marktstudie der 1.000 größten Online-Shops für physische und digitale Güter Herausgeber Mit freundlicher Unterstützung von E-Commerce-Markt Deutschland 2011 Marktstudie

Mehr

Multichannel bei BRAX Erfahrungen und Herausforderungen. Rüdiger Traub, Leitung E-Commerce. München, 27.03.2012

Multichannel bei BRAX Erfahrungen und Herausforderungen. Rüdiger Traub, Leitung E-Commerce. München, 27.03.2012 Multichannel bei BRAX München, 27.03.2012 Der Kunde 2012 Er kauft bei P&C in Düsseldorf eine BRAX Hose (Fachhandel/Fremdsysteme) Er reklamiert diese Hose im BRAX Store in Köln (eigener Retail/BRAX Wawi)

Mehr

Erfolgsfaktoren im E-Commerce bei Ravensburger

Erfolgsfaktoren im E-Commerce bei Ravensburger Erfolgsfaktoren im E-Commerce bei Ravensburger Spieleklassiker von Ravensburger Ravensburger ist der führende Anbieter von Puzzle, Spielen und Beschäftigungsprodukten in Europa und einer der führenden

Mehr

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten.

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. GlobalHome. Hallo Zukunft. das Festlegen Loslassen. Die Welt ändert sich schnell, die Welt ändert sich ständig. Selfness, Silver Society,

Mehr

Kreativität gibt s nur im Plural!

Kreativität gibt s nur im Plural! 1 Kreativität gibt s nur im Plural! Kooperationen zur Aufwertung von Zentren Was Zusammenarbeit heute leisten kann! Elke Frauns büro frauns kommunikation planung marketing, Münster 2 Übersicht Kreative

Mehr

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa Rowa Automatisierungssysteme Innovationen im Medikamentenmanagement Rowa R 03 UNSERE VISION Mit jeder technologischen 68 möchten wir dazu beitragen, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung

Mehr

Content takes. www.forum-corporate-publishing.de www.facebook.com/forum.corporate.publishing

Content takes. www.forum-corporate-publishing.de www.facebook.com/forum.corporate.publishing 234567 Content takes the lead Sieben Trends in CP und Content Marketing in 2015 www.forum-corporate-publishing.de www.facebook.com/forum.corporate.publishing 234567 Content takes the lead Sieben Trends

Mehr

Statements der United E-Commerce Partner

Statements der United E-Commerce Partner Statements der United E-Commerce Partner econda GmbH - Katrin Maaß, Partner Manager Das Netzwerk United E-Commerce ist für uns eine gute Möglichkeit, uns mit starken Partnern im Magento-Umfeld zu positionieren.

Mehr

Marketing in Zeiten von Big Data

Marketing in Zeiten von Big Data Mehr Wissen. Gezielter Handeln. Marketing in Zeiten von Big Data Data Driven Marketing Mehr Wissen. Gezielter Handeln. Seit über 50 Jahren beschäftigen sich die Unternehmen der infas Holding AG mit der

Mehr

Aktuelle Trends des E-Commerce

Aktuelle Trends des E-Commerce Aktuelle Trends des E-Commerce IGZ Bamberg 25. April 2012 E-Commerce ist Einkaufen Trend 1: Menschen & Emotionen im Webshop Das Gesichtsareal fester Bereich im Gehirn erkennt jede Art von Gesicht reagiert

Mehr

The Future Value Chain 2025. Der Blick in die Zukunft ein Strategie-Szenario der Wertschöpfungskette in der deutschen Konsumgüterwirtschaft.

The Future Value Chain 2025. Der Blick in die Zukunft ein Strategie-Szenario der Wertschöpfungskette in der deutschen Konsumgüterwirtschaft. The Future Value Chain 2025 Der Blick in die Zukunft ein Strategie-Szenario der Wertschöpfungskette in der deutschen Konsumgüterwirtschaft. Der Blick nach vorne zeigt uns, wohin wir die Schritte lenken

Mehr

EHI-Studie IT-Trends im Handel 2015

EHI-Studie IT-Trends im Handel 2015 EHI-Studie IT-Trends im Handel 2015 Investitionen, Projekte und Technologien Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, mit der vorliegenden siebten Auflage der Studie IT- Trends im Handel gibt das EHI Retail

Mehr

Corporate Academies MaSSgeschneiderte Weiterbildung für Unternehmen

Corporate Academies MaSSgeschneiderte Weiterbildung für Unternehmen F R A U N H O F E R - I N S T I T U T F Ü R M AT E R I A L F L U S S U N D L O G I S T I K I M L Corporate Academies MaSSgeschneiderte Weiterbildung für Unternehmen Die Idee hinter einer Corporate Academy

Mehr

Alles Shop oder was? Trends und Komponenten im ecommerce-umfeld. Gerhard Maier, Sales Director (EMEA) CDC ecommerce März 2011. Copyright CDC Software

Alles Shop oder was? Trends und Komponenten im ecommerce-umfeld. Gerhard Maier, Sales Director (EMEA) CDC ecommerce März 2011. Copyright CDC Software Alles Shop oder was? Trends und Komponenten im ecommerce-umfeld Gerhard Maier, Sales Director (EMEA) CDC ecommerce März 2011 Copyright CDC Software Die Triebfeder Kunden zum Shop bringen Kunden zum (Viel)-Kaufen

Mehr

Interaktive Verpackungen

Interaktive Verpackungen Interaktive Verpackungen Unsichtbare Wasserzeichen Augmented Reality Self Talk www.wipak.com Interaktive Verpackungen eröffnen Erlebniswelten Verpackungen, die Marken und Produkte lebendig werden lassen,

Mehr

Von Multi-Channel zu Cross-Channel Ergebnisse einer aktuellen Studie

Von Multi-Channel zu Cross-Channel Ergebnisse einer aktuellen Studie Von Multi-Channel zu Cross-Channel Ergebnisse einer aktuellen Studie Köln, 19. Mai 2011 Dr. Kai Hudetz www.ecc-handel.de Agenda Cross-Channel-Management als Herausforderung Zentrale Ergebnisse unserer

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr. Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von tegut geplant

Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr. Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von tegut geplant Genossenschaft Migros Zürich Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr Medienmitteilung Zürich/Fulda, 11. Oktober 2012 Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von

Mehr

Retail im Wandel Multichannel Commerce als grosse Herausforderung für den Einzelhandel

Retail im Wandel Multichannel Commerce als grosse Herausforderung für den Einzelhandel VORTRAG INTERNET WORLD KONGRESS Retail im Wandel Multichannel Commerce als grosse Herausforderung für den Einzelhandel München, 19.03.2013 19.03.2013 Vortrag Michael Badichler Office World - Retail im

Mehr

Multi-Channel E-Commerce. Mehr Umsatz. durch. Multi-Channel-Vertrieb. Jan Griesel

Multi-Channel E-Commerce. Mehr Umsatz. durch. Multi-Channel-Vertrieb. Jan Griesel Mehr Umsatz durch Multi-Channel-Vertrieb Jan Griesel Nur ganz kurz vorab: Wer sind wir und was machen wir? Wir machen ganzheitliche E-Commerce Software Fokus: Multi-Channel-Vertrieb CRM Warenwirtschaft

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

BRANCHENREPORT ONLINE-HANDEL JAHRGANG 2013

BRANCHENREPORT ONLINE-HANDEL JAHRGANG 2013 BRANCHENREPORT ONLINE-HANDEL JAHRGANG 2013 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de www.ifhkoeln.de

Mehr

TÜV SÜD Management Service GmbH

TÜV SÜD Management Service GmbH Produktinformation zum Thema Internet-Zertifizierung Einkaufen im Internet hat viele Dimensionen. Für einige User ist es einfach praktisch. Für andere ist das Bummeln in Online-Shops zum Freizeiterlebnis

Mehr

Splicky : Jaduda und Sponsormob entwickeln neue Mobile Demand-Side-Plattform

Splicky : Jaduda und Sponsormob entwickeln neue Mobile Demand-Side-Plattform Splicky : Jaduda und Sponsormob entwickeln neue Mobile Demand-Side-Plattform - Kooperation der Mobile-Marketing-Spezialisten für mehr Transparenz und Automatisierung des Werbemarkts für mobile Endgeräte

Mehr

Marketing mit iphone und Co.

Marketing mit iphone und Co. Marketing mit iphone und Co. Wie Mobile Couponing den stationären Einzelhandel verändert 15. September 2011 - Thomas Engel Inhalte des Mobile Couponing-Vortrages Was ist Mobile Couponing bzw. LBS Entwicklung,

Mehr

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Nürnberg, April 2014 Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Schnellere AHA-Effekte aus Small Data. Big Data. All Data - Online wie Offline. Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende

Mehr

Die Zukunft im online und offline Zahlungsverkehr

Die Zukunft im online und offline Zahlungsverkehr II/2010-101007 Die Zukunft im online und offline Zahlungsverkehr Podiumsdiskussion II Payments Konferenz European Finance Week 2013 Universität Augsburg Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Kernkompetenzzentrum

Mehr

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions DIGITALE TRENDS Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions Stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Social Media im BVDW OB IST

Mehr

Mittelständischer Onlinehandel bei ebay. Björn Behrendt, Senior Manager Platform Solutions November 2006

Mittelständischer Onlinehandel bei ebay. Björn Behrendt, Senior Manager Platform Solutions November 2006 Mittelständischer Onlinehandel bei ebay Björn Behrendt, Senior Manager Platform Solutions November 2006 Agenda 1 2 3 Zahlen und Fakten über ebay ebay Express neue Chance für den Mittelstand Warenwirtschaftssysteme

Mehr

EVERYWHERE COMMERCE & GOOGLE ANALYTICS

EVERYWHERE COMMERCE & GOOGLE ANALYTICS EVERYWHERE COMMERCE & GOOGLE ANALYTICS WER WIR SIND 1997 2005 2014 Gründung der STAR COOPERATION GmbH als Tochter der Daimler-Benz AG mit Fokus auf Dienstleistungen. DATEN UND FAKTEN Mitarbeiterstamm der

Mehr

EuroCIS 2. 4.3.2010. Europas führende Fachmesse für IT und Sicherheit im Handel. Besucherinformation mit Rahmenprogramm

EuroCIS 2. 4.3.2010. Europas führende Fachmesse für IT und Sicherheit im Handel. Besucherinformation mit Rahmenprogramm D EuroCIS Europas führende Fachmesse für IT und Sicherheit im Handel 2. 4.3.2010 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com Besucherinformation mit Rahmenprogramm IT-Profis konzentrieren sich aufs We sentliche.

Mehr

Trend Evaluation Shopper Insights Wein 2014 Multichannel Vertrieb online/offline - STUDIENINHALTE

Trend Evaluation Shopper Insights Wein 2014 Multichannel Vertrieb online/offline - STUDIENINHALTE Trend Evaluation Shopper Insights Wein 2014 Multichannel Vertrieb online/offline - STUDIENINHALTE mafowerk Marktforschung Beratung Nürnberg im November 2014 1 Copyright mafowerk GmbH, 2014 Der Online-Kauf

Mehr

Starke Lösungen für Ihr Unternehmen

Starke Lösungen für Ihr Unternehmen Starke Lösungen für Ihr Unternehmen Starke Unternehmen brauchen starke Lösungen. Multichannel Verkauf - die stationären Vertriebspartner / Filialen verkaufen über beide Kanäle - Geschäft plus online -

Mehr

Media Cologne Köln Luxemburger Straße 96 50354 Hürth Fon: +49 (0) 2233/980-100 Fax: +49 (0) 2233/980-200

Media Cologne Köln Luxemburger Straße 96 50354 Hürth Fon: +49 (0) 2233/980-100 Fax: +49 (0) 2233/980-200 Media Cologne Köln Luxemburger Straße 96 50354 Hürth Fon: +49 (0) 2233/980-100 Fax: +49 (0) 2233/980-200 Media Cologne Köln Winterstraße 5 50354 Hürth Fon: +49 (0) 2233/6085-30 Fax: +49 (0) 2233/6085-59

Mehr