Eigene CEEMAX-Jury Impressionen der Jurierung. separat abgehalten Seite 47

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Eigene CEEMAX-Jury Impressionen der Jurierung. separat abgehalten Seite 47"

Transkript

1 MVEG-Verbrauch gesamt in l/100 km: 5,8 11,6; CO2-Emission in g/km: Die EFFIES in Wort & Bild Sämtliche mit EFFIES in Gold, und Bronze prämierten Arbeiten ab Seite 34 Eigene CEEMAX-Jury Impressionen der Jurierung zum CEEMAX, erstmals separat abgehalten Seite 47 Die EFFIE-Jury Welche Profis aus Werbung, Marketing und Medien die EFFIES jurierten Seite 48 Die Erfolgsagenturen Eine Tabelle mit allen EFFIE-prämierten Kreativagenturen finden Sie auf Seite 48 HORIZONT EFFIE-GALA 2010 Effizienteste Kampagnen des Jahres 2009 Agentur Wien Nord gewinnt Platin für die AHA -Kampagne für das Technische Museum Wien Platin für Technisches Museum & Wien Nord Entdecke den Opel Insignia Oben: Platin für Wien Nord und das Technische Museum, Gold für Schärdinger und Publicis, TBWA Düsseldorf und Henkel. Unten: Gold für McCann Erickson und GM Austria, Lowe GGK und CS Hospiz sowie CEEMAX-Gold für S+J und Uniqa. 19. Oktober, Wiener Museumsquartier, 26. EFFIE-Gala. Pflichttermin für die Kommunikationsbranche, wenn der Präsident des Austrian Chapters der International Advertising Association, Max Palla, zu jener Preisverleihung lädt, die wie keine andere den Erfolg, das Resultat von Kommunikation würdigt, und zwar letztlich durch harte Zahlen belegt: 24 EFFIES, vier Anerkennungen und drei CEEMAX-Awards wurden unter der Moderation von Tom Walek (Ö3) verliehen. Und eine der Gold- Arbeiten schaffte auch Platin. Staub wird Erlebnis Aus einem etwas verstaubten Museum entwicklete sich das Wiener Technische Museum unter der Direktion von Gabriele Zuna Kratky zu einem modernen Bildungshaus, in dem vereinfacht formuliert nicht nur Dinge herumstehen, sondern die Auseinandersetzung von Technologien im Wandel der Zeit zu einem multimedialen Erlebnis wurden. Zum 100-jährigen Bestehen gestaltete die Agentur Wien Nord eine Kampagne, die das Haus in Wien Penzing wieder in die Köpfe der Menschen brachte. Unter dem Motto aha verfolgte Wien Nord die Strategie, das Thema Technik zu emotionalisieren. Seit 100 Jahren ein Aha-Erlebnis, lautete der Slogan der mit Platin belohnten Kampagne, die jene Momente ins Zentrum rückt, die das Begreifen und Erleben von Technik bedeuten. Durch den Augenblick, in dem man einen komplexen Zusammenhang versteht, wurde klargemacht, dass man das Technische Museum mit einem Aha-Erlebnis verlässt, sagt Arnold Preisl von Wien-Nord. Straßenbahnen, Plakate, Citylights und Taxis dienten als Medien, auf TV und Radio wurde verzichtet. Im Aktionszeitraum von 100 Tagen wurde das Interesse durch Ausstellungen und Aktionen geschürt und fand bei der Aktion 100 Stunden Open Museum seinen Höhepunkt. Fazit: Der Besucherzuwachs betrug 37 Prozent, das Umsatzplus 57 Prozent. In den 100 Tagen wurden Jahreskarten verkauft (2008 ware es nur 171): plus 986 Prozent. Mit geringem Werbeaufwand konnte das Museum die Gesamteffizienz im Vergleich zu 2008 um 48,8 Prozent steigern, ergo Platin. Die weiteren Gold-EFFIE-Gewinner: McCann Erickson mit der Opel Insignia -Kampagne für GM Austria (Gebrauchsgüter), Lowe GGK mit der CS-Hospiz-Rennweg-Kampagne (Soziales), TBWA Düsseldorf mit der Syoss - Kampagne für Henkel/Schwarzkopf (Konsumgüter Non Food) sowie Publicis Group Austria mit der Schärdinger- Joghurt-Topfennockerl-Kampagne (Konsumgüter Food & Beverages). cc Marketer des Jahres Thomas Saliger ist Marketer 2010 Seit 15 Jahren zeichnet IAA Austrian Chapter gemeinsam mit HORIZONT den Marketer des Jahres aus. Nach 2008 (Gerhard Fritsch, Spar)und 2009 (Martina Hörmer, REWE) ist diesmal wieder ein Marketingprofi aus dem Segment Handel an der Reihe. Allerdings Möbel statt Lebensmittel: Gratulation an Thomas Saliger, Marketing-/ Werbeleiter der XXXLutz-Gruppe! EFFIE Annual Nachlese zum EFFIE 2009 Thomas Saliger (XXXLutz/ Mömax, Möbelix): Der Demner scheißt sich nichts! (siehe Interview Seite 12). ms.foto.group Sämtliche Sujets, Credits und Texte auf den Seiten 33 bis 48 dieses HORIZONTS wurden uns freundlicherweise vom Verlag Albatros Media zur Verfügung gestellt. Der Verlag gestaltete wieder das EFFIE Annual Das Heft beinhaltet sämtliche mit EF- FIE und CEEMAX ausgezeichnteten Arbeiten und ist ab 27. Oktober 2010 beim Austrian Chapter der IAA (www.effie.at) erhältlich. Sonderthemenvorschau weltweit: Die internationale Medienrepräsentanz

2 EFFIE Die effizientesten Kampagnen des Jahres 2009 HORIZONT No 42 Dienstleistungen Kampagneneffizienz: Zahlreiche Sujets von Menschen, die mit weit aufgerissenen Augen fasziniert technische Apparaturen betrachten, zieren Straßenbahnen, City Lights, Plakatwände und Taxis. Den Betrachtern ist eines gemeinsam: Sie erfahren gerade das Aha-Erlebnis, also jenen Moment, in dem die Erkenntnis sozusagen emotional einschießt. Mit der Strategie, das Thema Technik zu emotionalisieren, landete Wien Nord einen Riesenerfolg, und das bei einer denkbar schwierigen Ausgangslage. Die Themen Technik und Museum haben vor allem bei den jüngeren Zielgruppen das Image der Langweiligkeit. Es galt also, die Kinder und Jugendlichen und deren Eltern wieder für den Museumsbesuch zu begeistern, was mit der Kampagne Seit 100 Jahren ein Aha-Erlebnis auch eindrucksvoll gelungen ist. Wien Nord hat die Kampagne gezielt auf den Moment fokussiert, den wohl die meisten Besucher im Museum haben, wenn sie Technik erleben und begreifen: das Aha-Erlebnis. Durch den Fokus auf den emotionalen Moment der Erkenntnis, also den Augenblick, in dem man einen komplexen Zusammenhang versteht, wurde klar gemacht, dass man das Technische Museum Wien mit einem Aha-Erlebnis verlässt. Ein Anreiz, der das Technische Museum wieder in die Köpfe der Menschen gebracht hat und der Anlass, zum 100-jährigen Jubiläum wieder mal vorbeizuschauen, sagt der Kampagnen- Verantwortliche Arnold Preisl. Die hohe Effizienz konnte aber letztlich nur durch eine massive Fokussierung auf mehreren Ebenen erreicht werden. Durch die Fokussierung im Konzept, in der Umsetzung, in der Medienwahl und letztlich auch im durchgängigen Kerngedanken aha war es uns möglich, mit einem geringeren Budget als im Vorjahr mehr zu erreichen, sagt Preisl. Dabei wurde gänzlich auf TV- und Hörfunk-Werbung verzichtet. Durch die verkürzte Botschaft aha und den plakativen Bildstil hat sich Outdoor als öffentlichstes Medium sehr gut angeboten, erklärt Preisl die Mediamix-Strategie. Zusätzlich schnürte das Technische Museum auch attraktive Angebote wie spezielle Ausstellungen und Aktionen im 100-tägigen Aktionszeitraum. Abgerundet wurden die Feierlichkeiten durch die Aktion 100 Stunden Open Museum, bei der das Museum 100 Stunden lang nonstop Programm anbot und durchgehend geöffnet hatte. Der Aktionismus hat sich bezahlt gemacht. Das Technische Museum konnte während der 100 Tage einen Besucherzuwachs von 37 Prozent registrieren und ein Umsatzplus von 57 Prozent einfahren. Für ein höchst bemerkenswertes Aha- Erlebnis sorgte auch der Jahreskartenverkauf: In diesen 100 Tagen gingen Jahreskarten über den Ladentisch. Im selben Zeitraum des Vorjahres waren es nur 171, das ergibt ein sattes Plus von 986 Prozent. Mit dem eingerechneten geringeren Werbeaufwand konnte das Technische Museum die Gesamteffizienz im Vergleich zum Vorjahr um insgesamt 48,8 Prozent steigern. Damit war auch für die EFFIE-Jury das Aha-Erlebnis fix. GOLD UND PLATIN Auftraggeber: Technisches Museum Wien Kommunikationsleitung: Barbara Pandey Agentur: Wien Nord Werbeagentur GmbH Kontakt: Arnold Preisl, Mag. Markus Mazuran Kreation: Eduard Böhler, Daniela Schabernak, Sandra Pirker, Matthias Piskernik Mediaagentur: MediaCom Kontakt: Petra Piesczek Kommunikationsbudget: Euro Schaltzeitraum: Zielgruppe: Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern, auch jene, für die das Technische Museum Wien zu verstaubt für einen Besuch war Mediamix: Plakat, City-Light, Rolling Board, Bus-/Taxi-/Straßenbeklebung Umsatz: +57 Prozent im Schaltzeitaum ggü Besucherzahlen: ggü (2008, im Schaltzeitraum) = +37 Prozent Verkaufte Jahreskarten: ggü. 171 (2008, im Schaltzeitraum) = +986 Prozent Gesamteffizienz: +48,8 Prozent SILBER Auftraggeber: Telering, T-Mobile Austria GmbH Kommunikationsleitung: Peter Hörlezeder, Barbara Scheuchel-Lange Agentur: Blink, Agentur für strategische Markenberatung Kontakt: Andrea Starl Kreation: Michael Heine, Tobias Federsel, David Maninger Mediaagentur: MediaCom Kontakt: Mag. (FH) Marion Obrist 3, Euro Schaltzeitraum: November Dezember 2009 Zielgruppe: Personen Jahre, ganz Österreich Mediamix: Print, Plakat/Außenwerbung, TV, HF, Online Marktanteil: +36,4 Prozent ggü Absatzzahlen in Mio. Stk.: ggü = +63,7 Prozent Kampagneneffizienz: Eine große Lagerhalle ganz in Weiß: die Decke, die Wände, die Rohre, auch die Tore alles ist weiß. Auf dem Boden befinden sich viele, viele kleine rote Päckchen. Ist das etwa ein Weihnachtsspot? Fragen wir doch den Inder. Wie man s nimmt! Noch verzichtet Telering auf Weihnachtskitsch, um Platz zu haben für die Weihnachtssensation! Aber Achtung: Dieses Angebot ist streng limitiert! Auf genau Stück. Diese Botschaft nahmen sich die Kunden zu Herzen, denn wer will schon so kurz vor Weihnachten leer ausgehen? So ist die verfügbare Stückzahl kurz vor Weihnachten immer weiter gesunken, in der Lagerhalle wurde es noch weißer und mit der Zeit auch ganz schön leer. Immerhin war dann Platz für eine Weihnachtskapelle auch ganz in Weiß. Am Schluss passte sogar noch ein weißer Christbaum in die Halle. Der Mobilfunkmarkt in Österreich ist gesättigt. Gerade die sonst so beschauliche Weihnachtszeit ist hart umkämpft, die vielen verschiedenen Angebote sind für die Konsumenten schlecht differenzierbar. Ganz nach dem Motto Willst du was gelten, mach dich selten gelang es Telering mit dem Inder und einer Werbelinie, die auf die Knappheit der Tarife Basta und Kleiner Basta aufmerksam machte, seine Vertragsabschlüsse um 63,7 Prozent zu steigern. In weiterer Folge stieg der Marktanteil um 36,4 Prozent. So gelang es Telering, seine Position als unkonventioneller Mobilfunkanbieter auszubauen. Auch der Bekanntheitsgrad der Kampagne ist auf 74 Prozent angewachsen. Noch Fragen? Letztes Jahr hast du deinen ersten EFFIE gewonnen! Wie ist es dir seither ergangen? Gut, ich habe es geschafft, meinen Fanclub ganz ordentlich zu vergrößern! Seit dem letzten Jahr sind noch mehr Fans dazugekommen! Uns ist aufgefallen, dass du gewachsen bist? Großartig, nicht wahr? Deswegen heiße ich jetzt ja auch bigbob! Ich habe mich jetzt auch der Vieltelefonierer und Viel-SMSler angenommen, denen ich auch den besten Preis mit größter Transparenz und das qualitativ beste Mobilfunknetz biete. Was ist dein Erfolgsgeheimnis? Ich denke, der Erfolg liegt in der Kontinuität, die mobilkom austria steht nach wie vor hinter mir und unterstützt mich bei allem, was ich tue. Auch bei der bigbob-kampagne habe ich wieder auf mein altbewährtes Team gesetzt, da war natürlich Demner, Merlicek & Bergmann dabei. Sie haben mir auch bei den Werbespots geholfen, ich war ja so nervös, weil ich nicht wusste, ob ich da ins Bild passe, so groß wie ich damals war. Wie habt ihr das dann geschafft? Sie haben das Bildkonzept dramatisiert und den Inhalt des Angebots durch eine optisch reduzierte Darstellung verdeutlicht. Im Radio wurden in Countdown-Spots die letzten Tage von mir angezählt, denn das Angebot hat ja nur sechs Wochen gegolten. Wie man sieht, war das erfolgreich! Ja, durchschnittlich sind während der Kampagne 290 Prozent mehr Startpakete aktiviert worden als davor! Ich möchte mich bei allen meinen Fans und Unterstützern bedanken, sprecht weiter viel mit mir! SILBER Auftraggeber: mobilkom austria AG Kommunikationsleitung: Rainer Bracharz Agentur: Demner, Merlicek & Bergmann Werbeges.m.b.H Kontakt: Christin Herrnberger, Christian Ertl Kreation: Francesco Bestagno, Alexander Hofmann Mediaagentur: OmniMedia Werbeges.m.b.H Kontakt: Susanne Kirschner Schaltzeitraum: KW 24 31/2009 Zielgruppe: Neukundengewinnung Mediamix: Print, Plakat/City Light, TV, HF Bob-Startpaketaktivierungen: +290 Prozent BRONZE Auftraggeber: OMV Aktiengesellschaft Kommunikationsleitung: Dr. Bettina Gneisz-Al-Ani, Christof Meixner Agentur: Demner, Merlicek & Bergmann Werbeges.m.b.H Kontakt: Mariusz Demner, Alexander Rosenegger, Anna Mayer Kreation: Sebastian Kainz, Hannes Böker, Lukas Hueter Mediaagentur: MediaCom Kontakt: Joachim Feher, Inez Czerny Kommunikationsbudget: 2, Euro Schaltzeitraum: 9 12/2009 Zielgruppe: Opinion Leader und breite Bevölkerung Mediamix: Print, TV, OnlineWerbewirkung (in Prozent über den Branchen-Benchmarks) TV Markenimpact: +80 Prozent Wichtig für Österreich : +520 Prozent (Opinion Leader), +200 Prozent (Bevölkerung) Seriös : +24 Prozent (Opinion Leader), +30Prozent (Bevölkerung) International erfolgreich : +11 Prozent (Opinion Leader), +20 Prozent (Bevölkerung) Kampagneneffizienz: Regelmäßig zeigen uns zahlreiche OMV- Mitarbeiter mit dem Taferl in der Hand, welchen wichtigen Beitrag die OMV für Österreich leistet für die Energieversorgung ebenso wie als erfolgreiches und verantwortungsvoll agierendes Unternehmen. Zusätzlich geht es der OMV auch darum, das Bewusstsein dafür zu schaffen, dass der Raffinerie-Riese einer der größten Arbeitgeber und Steuerzahler in Österreich und obendrein noch der führende Energiekonzern in Mittel- und Osteuropa ist. Die Ausgangslage war denkbar schwierig, denn die Bedeutung der OMV für Österreich ist vielen in diesem Lande nicht bewusst. Dagegen wollte die OMV schnellstens etwas unternehmen. Demner, Merlicek & Bergmann holten den Patriotismus-Trick aus der Zauberkiste und verbanden ihn geschickt mit den zentralen OMV-Botschaften und mit einer denkbar einfachen, aber enorm effizienten Inszenierung. Die Leistungen sollten greifbar gemacht werden. Damit war die Stoßrichtung klar. Die Mitarbeiter sollten als zentraler Erfolgsfaktor des Unternehmens in den Mittelpunkt der Kampagne gerückt werden und der OMV ein Gesicht geben. Ein Konzept, das voll aufging und mit dem die OMV alle Ziele erreichen konnte. Das positive Image und die Wahrnehmung der Bedeutung des Unternehmens für Österreich konnten signifikant gesteigert werden. Sämtliche Benchmark- Werte wurden um 20 bis 80 Prozent übertroffen. Auch in der Werbeerinnerung schnitt die OMV mit einem Plus von bis zu 200 Prozent gegenüber dem Hauptkonkurrenten sehr gut ab. Als Sahnehäubchen bestätigte dann noch eine Integral-Studie, dass mehr als 90 Prozent der Bevölkerung die OMV als wichtig für Österreich einschätzen.

3 Kaiser! Über 3,7 * Mio. Leser. *RMA gesamt: BZ Wiener Bezirkszeitung, Bezirksblätter (B, NÖ, S, T), Woche (K, ST), Bezirksrundschau OÖ (Kooperationspartner), Regionalzeitungen Vorarlberg (Kooperationspartner). Quelle: Regioprint 2010: Interviews [14+], Jänner 2010 bis Juni 2010 (Datenbestand der MA 1. Halbjahr 2010). Im Auftrag des VRM Verband der Regionalmedien [Bevölkerung Österreich 14+: ]. Nettoreichweite (LpA - Leser pro Ausgabe) in % und in Projektion. Max. Schwankungsbreite [n=8.000] 1,1 %. Auszug (Vergleich bezieht sich auf die angeführten Medien).

4 EFFIE Die effizientesten Kampagnen des Jahres 2009 Finanzdienstleistungen Kampagneneffizienz: Die Ausgangslage war denkbar schlecht. Das subjektive Sicherheitsgefühl in Bezug auf Geld und Banken war im Krisenjahr 2009 im Keller. Die ING-DiBa Direktbank Austria ließ sich jedoch davon nicht abschrecken und inszenierte eine Kampagne, die bald in aller Munde war. Niki Lauda, der in der gediegenen Atmosphäre eines Abendrestaurants sein Schnitzel mit den Worten Ich hab doch nix zu verschenken nicht abservieren ließ, blieb wohl jedem im Gedächtnis. Und so wurde eine simple Alufolie zum Symbol für eine seriöse Hilfestellung in Krisenzeiten. Lowe GGK verband geschickt die Grundinformationen zum ING-DiBa-Direkt-Sparen mit den richtigen Emotionen und dem Österreichbezug. Simpel, einfach und direkt wurde auf den Stärken des Unternehmens aufgebaut. Der Slogan Weil s meinem Geld bei der ING-DiBa besser geht als in meiner Tasch n. Ich hab ja nix zu verschenken stellte einen direkten Bezug zu den Finanzen her. Und als Tüpfelchen auf dem i wurden noch Aufsteller mit der mittlerweile berühmten Alufolie vor 50 Wiener Lokalen platziert. Damit war der Medienmix perfekt und der Erfolg vorprogrammiert. In fünf Monaten konnten die Mitbewerber in der Werbeerinnerung um fünf Prozentpunkte überholt werden. Damit katapultierte sich die ING-DiBa in der Werbeerinnerung erstmals an die Spitze aller Banken und verzeichnete obendrein im Krisenjahr ein Sparkontenwachstum von 10,9 Prozent. Insgesamt stieg das Direktsparvolumen im selben Zeitraum um 90,7 Prozent, was sich auch in einem Kundenzuwachs um 9,9 Prozent ausdrückte. Wer so effizient wirbt, hat schließlich nix zu verschenken. 4Jahreszeiten_460x275:Inserate :05 Uhr Sie haben doch auch nichts zu verschenken, oder? 2% Jetzt Direkt-Sparen. 77 Euro Vignetten-Geld für neue Direkt-Sparer bei einer Ersteinlage ab Euro Täglich verfügbar. Ab dem 1. Euro. Gleich eröffnen: Schließlich geht s um Ihr Geld. Zinssatz p. a. und variabel, zuletzt geändert am INGDiBa_CL_neu_mit_Vign_ICv2.indd 1 Page 1 HORIZONT No :23:33 Uhr Auftraggeber: ING-DiBa Direktbank Austria Kommunikationsleitung: Katharina Herrmann, Andrea Bauer Agentur: Lowe GGK Werbeagentur GmbH Kontakt: Michael Kapfer-Giuliani, Nicole Willixhofer Kreation: Dieter Pivrnec, Marco Kalchbrenner Mediaagentur: Carat Austria Kontakt: Georg Gartlgruber Kommunikationsbudget: 4, Euro Schaltzeitraum: 9/2009 2/2010 Zielgruppe: 25- bis 55-Jährige mit einem Haushaltseinkommen höher als Euro, Early Adopters und Online-Affine aus dem Selbstverwirklichungsmilieu Mediamix: Print, Plakat, TV, HF, Online, Direct Mail Kunden: +9,9 Prozent ggü Retail Balances: +44,5 Prozent ggü Awareness: +23 Prozent ggü bronze Kampagneneffizienz: Schwierige Rahmenbedingungen für österreichische Versicherungen Starke Marktsättigung, Wirtschaftskrise, negatives Branchenimage und austauschbare Produkte. Die Ziele: Absicherung der Marktposition, Steigerung des Marktanteils. Dank der Kampagne von Springer & Jacoby konnte die Versicherung ihr Prämienvolumen um rund fünf Prozent steigern. Während die Hauptmitbewerber Prämien und Marktanteile verloren, verbuchte Uniqa einen um 3,8 Prozent gestiegenen Marktanteil. Das Konzept Uniqa. Die Versicherung einer neuen Generation wurde vor allem über TV und Print kommuniziert. Neben einem 71-jährigen Weltraumtouristen wurden Benni Raich und Marlies Schild in Szene gesetzt. Mit 30 suchen Sie ihre Grenzen lautet das Motto beim Fallschirmsprung. Bei den zwei Themenschwerpunkten zur Kfz-Versicherung SafeLine im Frühjahr und zum Vorsorgeprodukt Uniqa FlexSolution im Herbst dann wieder Raich und Schild. Und die SafeLine diente dem Pärchen als Reserveschirm beim Autofahren, während es beim Skirennen von Benni Raich zur Uniqa FlexSolution Sieger starten. Andere Warten hiess. 036_Seite_36-37_EFFIE 36 Foto: Österreich Werbung/Wiesenhofer Auftraggeber: Uniqa Kommunikation: Karin Reisinger Agentur: Springer & Jacoby Österreich GmbH Kontakt: Ralf Kober, Hans-Peter Feichtner Kreation: Paul Holcmann Mediaagentur: Mindshare Kontakt: Andrea Kainz Budget: 7, Euro Zielgruppe: Versicherungsnehmer aller Altersklassen, verantwortungsbewusst, aktiv und selbstbestimmt, zukunftsorientiert Mediamix: Print, Plakat, TV, Online, Direct Mail, Prospekt Prämien: +5,1 Prozent ggü Marktanteil: +3,8 Prozent ggü Werbewirksamkeit: +14,8 Prozent spontane Bekanntheit, +33,3 Prozent spontane Werbeerinnerung, +21,9 Prozent gestützte Werbeerinnerung :24:06

5 22. Oktober 2010 EFFIE Die effizientesten Kampagnen des Jahres 2009 BronZE Auftraggeber: Allianz Elementar Versicherungs-AG Kommunikationsleitung: Gerald Enderle Agentur: AHA puttner red cell/aha group Werbeagentur GmbH, pjure Werbeagentur GmbH Kontakt: Gabriele Plötzeneder (AHA puttner red cell) Kreation: Markus Richter Mediaagentur: MediaCom Kontakt: Anna Raisinger Kommunikationsbudget: 1, Euro Schaltzeitraum: 10 12/2009 Zielgruppe: Jahre, berufstätig, Interesse an Vorsorgeprodukten Mediamix: Print, Plakat, TV, HF, Internet, Direct Mail, Sales Promotion/POS/Events Umsatz: +124 Prozent (gemessen am geplanten Soll-Umsatz) Marktanteil: 7,1 Prozent Werbewirksamkeit: spontane Bekanntheit: +30 Prozent ggü Spontane Werbeerinnerung: +300 Prozent ggü Fixkosten, die nix kosten! Allianz Elementar Versicherungs-AG Die Allianz Fixkostenpension. Damit Ihnen die Fixkosten in der Pension nicht die Hosen ausziehen, gibt es bei der Allianz die Fixkostenpension! Fragen Sie einen Allianz Berater, oder informieren Sie sich auf Wenn's drauf ankommt, hoffentlich Allianz. 37 Kampagneneffizienz: Vier Männer unterhalten sich über ihre Finanzpläne: Und was machst du jetzt? Ich sage nur Osteuropa grenzenlose Rendite, kommentiert ein Mann im Businessanzug. Alles nur Fassade, denn bei genauerem Hinsehen wird bald klar, dass die Business-Herren ohne Hosen dasitzen, aber Moment einer hat noch alles an. Und er hat noch viel mehr: nämlich eine Allianz Fixkostenpension. Weniger zum Angeben mehr zum Ausgeben hieß das Allianz-Motto. Eine Kampagne, mit der eine beachtliche Trendumkehr am österreichischen Versicherungsmarkt geschafft wurde. Die gesamte Finanzbranche stöhnte im Jahr 2009 unter den Folgen der Finanzkrise. In diesem Umfeld kam die neue Allianz-Kampagne genau zum richtigen Zeitpunkt. Die mit sechs Kommunkationskanälen breit angelegte Kampagne zeichnete sich durch offene Kommunikation und einprägsame Slogans Fixkosten, die nix kosten aus, durch die bei großen Teilen der Bevölkerung beachtliche Steigerungen bei den Sympathiewerten erzielt werden konnten. Das massive Marketing mit dreiwöchiger On-air-Promotion inklusive Gewinnspiel auf Ö3 hat enorme Wirkung gezeigt Teilnehmer konnte das FixkostenGewinnspiel verzeichnen. Ein Fixkostenrechner auf der Allianz-Homepage und die Streuung der Kampagne in allen Kanälen führten schließlich dazu, dass die Allianz Elementar Versicherungs-AG die Trendwende schaffte. Der geplante Sollumsatz wurde um 124 Prozent überschritten, der Bekanntheitsgrad der Marke stieg um 30 Prozent, die Werbeerinnerung sogar um 300 Prozent. Noch nie wurde mit einer Allianz-Kampagne ein derart positives Feedback erzielt. Anerkennungen Es ist ein gutes Land gebrauchsgüter DER WEG LOHNT SICH. FÜR ALLE! Peugeot verdoppelt die Verschrottungs-Prämie. Mit Peugeot-Prämie für alle! ab 7.650, ab 6.490, CO2-Emission: g/km, Gesamtverbrauch: 4,5 6,3 l/100 km + 750, Treibstoff-Bonus3) + 6 Monate Leasing ab 56, /Mon.4) Kasko5) Inkl. P GE EU O IE 9.150, 2) 1.500, 7.650, T Neuer Peugeot ab: Verschrottungs-Prämie: Ab-Preis: PRÄM Neuer Peugeot 107 ab: Verschrottungs-Prämie: Ab-Preis: 7.990, 2) 1.500, 6.490, + 750, Treibstoff-Bonus3) + 6 Monate Leasing ab 35, /Mon.4) Kasko5) Angebote gelten für Privatkunden bei Kauf eines neuen 107 oder bei teilnehmenden Peugeot Händler-Partnern zwischen und mit Auslieferung für Lagerfahrzeuge bis , bei Werksbestellung bis Die kommunizierten Aktionen bestehen aus Verkaufsaktionen von Peugeot Austria GmbH und einer Beteiligung der teilnehmenden Peugeot Händler-Partner. Preise sind unverb. empf. nicht kartellierte Richtpreise inkl. NoVA und MWSt. in Euro und berücksichtigen die Bonus/Malus-Regelungen nach 6a NoVAG idf des BGBl 1 Nr. 46/2008. Symbolfotos. Peugeot Austria behält sich Preis-, Konstruktions- und Ausstattungsänderungen ohne vorherige Ankündigung vor. 1) Alle Details zur gesetzlichen Verschrottungs-Prämie (Öko-Prämie) siehe 2) In den Ab-Preisen ist beim 107 ein modellabhängiger Peugeot-Bonus von 170, und bei beiden Modellen die Peugeot-Prämie von 1.500, bereits enthalten. 3) Gültig bei Kauf eines neuen Peugeot 107 oder 206+ bei gleichzeitiger Finanzierung über die Peugeot Bank mit einer Lfz. von mindestens 24 Mon. und Abschluss eines Vorteilssets (Haftpflicht+Kasko+Rechtschutz/Insassenschutz) über die Peugeot Autoversicherung. Ohne Abschluss eines Vorteilssets beträgt der Treibstoff-Bonus 500,. Der Treibstoff-Bonus wird bei Kaufabschluss direkt vom Kaufpreis abgezogen. 4) Leasing: Lfz. 36 Mon., km/jahr, 35 % Eigenl., Restwert garantiert, exkl. Bearbeitungs- und gesetzl. Rechtsgeschäftsgeb. Der Treibstoff-Bonus in der Höhe von 750, ist in der Leasingberechnung bereits berücksichtigt. 5) Bei Kauf eines neuen PKW durch Privatkunden und Abschluss einer Peugeot Autoversicherung mit Vorteilsset sowie gleichzeitiger Verschrottung seines Altfahrzeugs, das mindestens 10 Jahre alt ist, ist die Kollisionskaskoversicherung für 6 Monate prämienfrei. Peugeot Bank/Autoversicherung ist ein Service der Banque PSA Finance Niederlassung Österreich. Peugeot_Q2Anzeige_196x135_ZTG_RZ.indd :40:40 Uhr Auftraggeber: Peugeot Austria GmbH Kommunikationsleitung: Christoph Stummvoll Agentur: Euro RSCG Vienna Kontakt: Lambert Mitterwenger Kreation: Thomas Schöffmann Komm.-Budget: 2, Euro Schaltzeitraum: 4 10/2009 DiEnstlEistungEn Auftraggeber: Telekom Austria TA AG Kommunikationsleitung: Claudia Sporer-Goshtai, Elisabeth Gibon Agentur: Euro RSCG Vienna GmbH Kontakt: Günther Hummer, Barbara Hofschneider, Magdalena Gruber Kreation: Robert Wohlgemuth, Florian Nussbaumer Kommunikationsbudget: 1, Euro Schaltzeitraum: 5 6/2009 MediaAustria KonsumgütEr FooD & BEvEragEs think global - act local & think local - act global OmniMedia + MediaSelect + MediaRelations M e d i a h a u s Au s t r i a + M e d i a Au s t r i a I n t e r n a t i o n a l w w w. m e d i a. a t Auftraggeber: Danone GmbH Kommunikationsleitung: Frank Matthias Agentur: Carat Austria Kontakt: Mirjam Sitter Kreation: Dirnberger de Felice Grüber Kommunikationsbudget: 1, Euro Schaltzeitraum: KW 45 50/ _Seite_36-37_EFFIE :24:15

6 EFFIE Die effizientesten österreichischen Kampagnen für CEE HORIZONT No 42 Gold CEEMAX Auftraggeber: UNIQA pojištovna, a.s. Kommunikationsleitung: Eva Svobodová Agentur: Springer & Jacoby Österreich GmbH Kontakt: Ralf Kober, Hans Peter Feichtner Kreation: Paul Holcmann Mediaagentur: Mindshare Czech Republic Kontakt: Viktor Susnyak Kommunikationsbudget: 1, Euro Zielgruppe: Versicherungsnehmer aller Altersklassen, verantwortungsbewusst, aktiv und selbstbestimmt, optimistisch Mediamix: Print, Billboard, TV, Radio, Internet Prämien: +9 Prozent ggü Marktanteil: +7,5 Prozent ggü Werbewirkung: bis zu +69 Prozent gestützte Brand Awareness ggü Auftraggeber: OMV Aktiengesellschaft Kommunikationsleitung: Christof Meixner Agentur: Leo Burnett Romania Kontakt: Lili Stanculet Kreation: Carmen Tiderle Mediaagentur: Zenith Media Kommunikationsbudget: 1, Euro Schaltzeitraum: 5 6/2009 Kampagneneffizienz: Mit acht Monaten in der Ausbildung, mit 24 Jahren in der fünften Wohnung und mit 45, endlich, aus der Pubertät. Auch für diese Lebensläufe schnürt die Uniqa die passenden Versicherungspakete und landete damit beim nördlichen Nachbarn einen großen Erfolg. Springer & Jacoby gelang es, mit einer witzigen Kampagne eine neue Denk- und Arbeitsweise, und damit eine neue Haltung am Markt zu etablieren, mit der man sich von den Mitbewerbern abheben konnte. Wer es schafft, die Musik von The Who ( My Generation ) gekonnt mit Themen wie Gesundheitsvorsorge und KFZ-Versicherungsleistungen zu kombinieren, dem ist der Erfolg sicher. Obwohl die Ausgangslage denkbar schlecht war und die Nachfrage nach Versicherungsprodukten sank, konnte die Uniqa mit besten Image- und Werbewirkungswerten in Tschechien massiv Marktanteile erobern und wächst mittlerweile fast viermal so stark wie der Markt. Mit dem Slogan Eine neue Generation Versicherung für eine neue Generation Menschen gelang es Uniqa, Aufmerksamkeit, Vertrauen und die Loyalität der Kunden für sich zu gewinnen. Das schlägt sich auch in den Zahlen nieder: Ein Plus von neun Prozent bei den Prämien und 7,5 Prozent Marktanteilszuwachs sind Werte, die für eine Versicherung, die zuvor an zehnter Stelle im tschechischen Versicherungsranking lag, mehr als beachtlich. Die My-Generation -Kampagne zeigte aber auch eine enorme Wirkung auf die Werbeleistung: Ein Plus von 69 Prozent bei der gestützten Brand Awareness und ein Zuwachs um 57 Prozent bei der spontanen Brand Awareness belegen eindrucksvoll die Richtigkeit der von Springer & Jacoby gewählten Werbelinie. bronze Auftraggeber: SCA Hygiene Products GmbH Kommunikationsleitung: Peter Steiner Agentur: Publicis Group Austria GmbH Kontakt: Sabrina Wenzelhuemer Komm.-Budget: 1, Euro Schaltzeitraum: 1 3/2009 Kampagneneffizienz: Selbst winzige Berührungen können im täglichen Leben einen großen Effekt haben. Davon ist SCA überzeugt und konnte mit der Kampagne Tiny Touches schließlich auch ganz Russland für diese Sichtweise gewinnen. Es gelang, in einem Land, in dem sich der Taschentüchergebrauch noch nicht überall durchgesetzt hat, die Marke Zewa zu etablieren. Somit konnte SCA die Stärke am Toilettenpapiermarkt direkt auf den Taschentüchermarkt übertragen, der gewaltig wuchs. Plus 63,3 Prozent beim Marktanteil und plus 72,4 Prozent Umsatz sprechen für sich. Kampagneneffizienz: 2004 wurde die Petrom von der OMV gekauft. Fünf Jahre später konnte der rumänische Energieversorger seine Position als Symbol der rumänischen Ökonomie endgültig festigen. Petrom hat die Krise als Chance genützt und sich mit einer geschickt geführten Kampagne als Garant für lokale Stabilität in Rumänien darstellen können. Die TV- Kampagne kam bei den Rumänen gut an. Gezeigt wurde das Engagement der Petrom in vielen Bereichen. So wurden Bäume gepflanzt, Parks errichtet, Häuser und Schulen renoviert. Der Appell an Gemeinschaftssinn und Verantwortung konnte bald in Zahlen gemessen werden: +12 Prozent Marktanteil, +15 Prozent Absatz. AnerkennunG Kampagneneffizienz: Mit magischem Weiß erzielte Henkel am tschechischen Waschmittelmarkt magische Umsatzdaten. Perwoll White Magic konnte in einem sonst rückläufigen Segment seinen Marktanteil um 30 Prozent steigern und das Kopfan-Kopf-Rennen der beiden Marktführer eindeutig für sich entscheiden. Mit der Inszenierung einer attraktiven Fashionwelt gelang es TBWA\Wien, eine emotionale Bindung zwischen Produkt und Verbraucher herzustellen. Das führte zu einer Umsatzsteigerung von 25 Prozent und einem Plus von 48 Prozent beim Bekanntheitsgrad. Auftraggeber: Henkel Central Eastern Europe GmbH Kommunikationsleitung: Mario Altan Agentur: TBWA\Wien Kontakt: Henny Mühlhoff Kreation: TBWA\Wien Komm.-Budget: 2, Euro SUCCEED DAS WIRTSCHAFTSMAGAZIN Exemplare skylines DAS BORDMAGAZIN VON AUSTRIAN AIRLINES Exemplare

7 22. Oktober 2010 Die effizientesten Kampagnen des Jahres 2009 EFFIE x139:Layout :31 Seite 1 90x133:Layout :18 Seite 1 Pharma Auftraggeber: Nycomed Pharma GmbH Kommunikationsleitung: Clemens Bauer, Petra Pauline Remmlinger Agentur: Partner für Kommunikation, Werbeagentur Kontakt: Andreas Musill Kreation: Walter Holiczki, Andreas Musill Kommunikationsbudget: Euro Schaltzeitraum: 9 12/2009 Zielgruppe: Konsumenten Frauen/ Männer 50+, Fokus 60+ Mediamix: Print, Homepage-Platzierung H. Bankhofer Marktanteil: +6,4 Prozent PP ggü (Menge) Absatzzahlen Stk.: ggü (2008) = +30,6 Prozent Umsatz: +24,5 Prozent ggü Lecithin ist ein natürlicher Wirkstoffkomplex aus der Sojapflanze und ein wichtiger Baustein unserer Körperzellen, der für die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit notwendig ist. Buerlecithin hilft bei Nachlassen der Gedächtnisleistung und Merkfähigkeit, Konzentrationsschwäche, Nervosität oder Leistungsabfall. Kneipp:Layout :38 Seite 1 LEBENSELIXIER FÜR KÖRPER UND GEIST Lecithin ist ein natürlicher Wirkstoffkomplex aus der Sojapflanze und ein wichtiger Baustein unserer Körperzellen, der für die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit notwendig ist. Buerlecithin hilft bei Nachlassen der Gedächtnisleistung und Merkfähigkeit, Konzentrationsschwäche, Nervosität oder Leistungsabfall. PM-AT Kampagneneffizienz: Der Markt der rezeptfreien Tonika ist hart umkämpft und zeigt ein geringes Wachstum. In der Wirtschaftskrise will vor allem die Zielgruppe der Personen im Alter über 50 Jahren, dazu zählen auch die Pensionisten, sparen. Es galt also, Buerlecithin als Arzneimittel zur Steigerung der geistigen Fitness vor allem in der älteren Generation zu aktualisieren, die Glaubwürdigkeit zu steigern und die Präferenz auf sich zu lenken. Die Botschaft, die übermittelt werden sollte, war klar: Mit Buerlecithin kann ich mein Gehirn auch im Alter fit halten. Was liegt also näher, als Experten sprechen zu lassen? Für rund 75 Prozent der Österreicher ab 40 Jahren ist H. Bankhofer der kompetenteste und sympathischeste Gesundheitsjournalist. Daher entschieden sich die Partner für Kommunikation für eine Kombination von redaktioneller Berichterstattung und Inseraten für die Marke. Weiters war der Experte auf einer Homepage zum Thema Gesundheit mit Buerlecithin präsent, das brachte immerhin Klicks. In den Kampagnen-Zeitraum fiel Weihnachten, passend dazu gab es eine Weihnachtspromotion mit der Möglichkeit einer persönlichen Widmung von Bankhofer und zehn Prozent Weihnachtsrabatt zur Steigerung des Geschenkkaufs. Mit der Kombination von klassischer Print-Werbung und Promotion konnte Buerlecithin im zweiten Halbjahr 2009 seinen Absatz gegenüber dem zweiten Halbjahr 2008 um 30,6 und den Umsatz um 24,5 Prozent steigern und damit die Marktführung zurückgewinnen, während der Gesamtmarkt mengenmäßig um nur 3,5 Prozent stieg. Mehr Wirkung gibt s bei uns! Anerkennung Jetzt bis zu 50 % mehr abnehmen. Ganz gleich wie viel Sie aus eigener Kraft abnehmen: Mit alli können Sie jetzt bis zu 50 % mehr erreichen. Denn alli blockiert bei jeder Mahlzeit rund ein Viertel des Fetts, sodass dieses nicht in den Fettzellen gespe i chert wird. Das einzige rezeptfreie Arzneimittel zur Gewichtsreduktion, das EU weit zugelassen ist: alli. Exklusiv in der Apotheke. Für ein gutes Gefühl auf der Waage. alli. Wirkstoff: Orlistat. Anwendungsgebiete: alli dient der Gewichtsreduktion und wird bei übergewichtigen Erwachsenen ab 18 Jahren mit einem Body Mass Index (BMI) von 28 oder darüber angewendet. alli sollte in Verbindung mit einer fett und kalorienreduzierten Ernährung angewendet werden. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. GlaxoSmithKline Markenartikel GmbH, Resselstraße 18, 6020 Innsbruck. 46 Gesünder Leben FOTOS: FOTOS: Auftraggeber: GlaxoSmithKline Kommunikationsleitung: Kathrin Höpperger Agentur: Pleon Publico Public Relations GmbH Kontakt: Anja Sindermann Komm.-Budget: 1, Euro Schaltzeitraum: 5 12/2009 Kein Schrecken mehr auf der Waage, gesunde Ernährung und Bewegung sollen sich endlich auszahlen. Gute Gefühle versprach GlaxoSmithKline mit dem neuen rezeptfreien Arzneimittel Alli. Ein Versprechen, das auf fruchtbaren Boden fiel. Mit dem ersten EUweit zugelassenen rezeptfreien Arzneimittel zur Gewichtsreduktion konnte auf Anhieb ein Marktanteil von 39 Prozent und damit die Marktführerschaft erreicht werden. Insgesamt wurden die Verkaufsprognosen um 30 Prozent übertroffen. Ein gelungener EU-weiter Launch, der Anerkennung verdient. Entscheidend ist, wo Sie werben. Anz_Straßenmusiker_Horizont_216x275.indd :07

8 Pro Haushalt wird nur eine Produktprobe abgegeben EFFIE Die effizientesten Kampagnen des Jahres 2009 HORIZONT No 42 Konsumgüter Food & Beverages Gold Auftraggeber: Berglandmilch reg. Gen.mbH Kommunikationsleitung: Ulf Schöttl Agentur: Publicis Group Austria GmbH Kontakt: Barbara Kavallar, Lena Witzany (Foto) Kreation: Andreas Berger, Torsten Riefer, Emmanuel Sevilla Torres Mediaagentur: MediaCom Kontakt: Gerda Hotowy Kommunikationsbudget: Euro Schaltzeitraum: TV (KW 28 31, 33 34, 45 46, 49), Online-Kampagne (KW 14, 19 22), Verkostungen April/Mai 2009 Zielgruppe: Personen, die ihre Familie oder Gäste mit einem frischen Dessert verwöhnen wollen, ohne lang in der Küche stehen zu müssen Mediamix: TV, Online-Kampagne, Sales Promotion/POS/Events Marktanteil: 2,2 Prozent (Neueinführung) Werbewirksamkeit: 20 Prozent spontaner Bekanntheitsgrad Kampagneneffizienz: Wer kennt das nicht: Man hat Freunde zum Essen eingeladen und will das Menü mit einem leckeren Dessert abschließen, hat aber einfach keine Zeit oder Lust, sich dafür in der Küche abzurackern. Das muss auch nicht sein: Denn die Schärdinger Joghurt-Topfennockerl, ein frisches Dessert mit 100 Prozent österreichischer Milch und nur 3,3 Prozent Fett, können direkt aus dem Kühlschrank serviert werden. Und garniert wird das Ganze natürlich mit der dazugehörigen Erdbeer-Dessertsauce. Ein kleines Mädchen sitzt in einer saftigen grünen Wiese, umgeben von einer malerischen Berglandschaft. Sie pflückt ein paar frische, saftige Erdbeeren in ihren Korb und streichelt eine Kuh. Schon kommen die Joghurt-Topfennockerl auf den Teller, verfeinert mit einer leckeren Erdbeer- Dessertsauce. So einfach geht das wurde die innovative Produktidee neu am Markt eingeführt und erhielt dafür gleich Auszeichnungen von der Regal-Handelszeitschrift bzw. der Cash-Handelszeitschrift und den Anuga Taste Award. Eine Packung Schärdinger Joghurt-Topfennockerl plus Löffel plus Dessertsauce Erdbeer ist gleich ein fertiges Dessert. Mit dieser Botschaft schaffte es Schärdinger von null auf 1,8 Millionen Euro Umsatz. Mit einem Werbeeinsatz von nur 66 Cent pro verkaufter Packung um 2,99 Euro zeigt Schärdinger, wie man effizient wirbt. Die TV-Kampagne sollte die einfache Handhabung und Schnelligkeit der Zubereitung noch einmal verdeutlichen. Wie heißt es bei Schärdinger so schön? Was man gern macht, macht man gut Kampagneneffizienz: Der Markt für Joghurts in Österreich ist leicht rückläufig, er zeichnet sich durch eine starke Regionalität und einen hohen Preisdruck aus. Dies führt zu einem starken Aktionismus und einer geringer Loyalität der Konsumenten. Activia hat bereits in den vergangenen Jahren erfolgreich den verdauungsregulierenden Effekt kommuniziert und es so geschafft, Marktführer in der Kategorie Joghurt zu werden. Die Wirkung wurde durch 17 wissenschaftliche Studien untermauert. Wer kennt diese Spots nicht, in denen engagierte Schauspieler das Blaue vom Himmel erzählen? Dieser Problematik war sich auch Young & Rubicam bewusst, und so wurden Testimonials aus der Bevölkerung engagiert. Um weitere Neukäufer zu gewinnen und bestehende Kaufgewohnheiten zu intensivieren, startete die Kampagne Österreich testet Activia. Zunächst castete man Real-Life-Testimonials via Zeitung, dann wurden diese in den Fernsehspots vor, während und nach dem vierwöchigen Testzeitraum zu ihrem Wohlbefinden und ihrer Verdauung befragt. Durch diese Aktion ist ein synchroner Link zwischen Print und TV gelungen, der durch die Personalisierung und Inszenierung der TV-Testimonials die aktuelle Rezeptionssituation der TV-Konsumenten mit Impact-Generierung verstärken konnte. Die Kampagne war ein durchschlagender Erfolg, die Ziele, Steigerung der Penetration und Intensivierung der bestehenden Käufe, konnten verwirklicht werden. So konnten der Absatz und Umsatz um 50 bzw. 44 Prozent gesteigert werden. Erstmals gelang es Activia, die Spitze der bunten Palette zu erreichen. Auftraggeber: Danone GesmbH Kommunikationsleitung: Dieter Lutz, Antonia Kerschbaumer Agentur: Young & Rubicam Vienna Kontakt: Karoline Sederl-Bartosch, Peter Steinlechner Kreation: Karin Kammlander (CD), Jeff Stenzenberger (AD) Mediaagentur: Carat Austria Kontakt: Mirjam Sitter, Silvia Rescheneder Kommunikationsbudget: 2, Euro Schaltzeitraum: KW 35 49/2009 Zielgruppe: Frauen im Alter von Jahren mit Verdauungs-problemen Mediamix: Print, TV Marktanteil: +39 Prozent ggü Absatzzahlen in Tonnen: ggü (2008) = +50 Prozent Auftraggeber: Mars Austria OG Kommunikationsleitung: Petra Elhofer Agentur: TBWA\Wien Kontakt: Isabella Würfel, Christoph Müllauer Kreation: Gerda Reichl-Schebesta, Bernhard Grafl, Alexandra Fuggersberger, Karin Schalko Mediaagentur: MediaCom Kontakt: Katrin Stuchlik Kommunikationsbudget: Euro Schaltzeitraum: KW 16 17/2009 Zielgruppe: Katzenliebhaber Mediamix: Plakat, Direct-Mail inkl. Produktion Marktanteil: +33 Prozent ggü Absatzzahlen: ggüb (2008) = +48 Prozent Werbewirkung: +114 Prozent (Bekanntheitsgrad spontan) So sauber wird es nur mit dem neuen köstlichen Kampagneneffizienz: Whiskas ist der Marktführer bei Katzennahrung und in der Kategorie Frischebeutel, aber Preis-Aktionen von Konkurrenten ziehen auch Whiskas-Kunden magisch an. Markenfremdgeher zurückzugewinnen lautete also die Devise. Mit dem Relaunch sollten die Marktanteile vor allem im Frischebeutel-Segment erhöht und die Katzenliebhaber zu Probekäufen animiert werden. Zielgruppe der Aktion waren Katzenliebhaber, und wie das Sprichwort schon besagt, geht Liebe bekanntlich durch den Magen. Womit kann man seiner Katze also besser zeigen, wie sehr sie geliebt wird, als durch einen lukullischen Gaumenschmaus? Also konnten die Passanten das neue Whiskas Ende April letzten Jahres einfach von den Plakaten pflücken und ihre Katze die Köstlichkeiten Jetzt noch unwiderstehlicher mit mehr Auswahl in Sauce und Gelee. probieren lassen. TBWA\Wien ließ Kostproben des neuen Whiskas-Frischebeutels Kostprobe? SMS mit Kennwort sauber an Tel mit neuer Rezeptur aufhängen. Das leergepflückte Plakat zeigte eine Katze, die sich genüsslich die Reste vom Schnurrbart schleckt. Die äußerst kreativ gestalteten Plakate sollten beweisen, wie gut es den Katzen schmeckt. Auf anderen Plakaten saß dieselbe Katze, wieder mit herausgestreckter Zunge, vor einem blitzblanken Napf. So sauber wird es nur mit dem neuen Whiskas, war für die Kunden ein klare Botschaft. Der Schwerpunkt der Werbeaktion lag klarerweise auf den Plakaten. Um die Katze aus dem Sack zu lassen: Es ist auf diese Weise gelungen, ein Verkaufsplus von 48 Prozent zu erzielen, während der Gesamtmarkt nur um 13 Prozent gewachsen ist. Ein Umsatzplus von 30 Prozent wurde ebenfalls erreicht. Auch der Marktanteil stieg um 33 Prozent. bronze Kampagneneffizienz: Im Segment Fruchtsirupe hat Darbo eine Spitzenposition. Zu dem großen Sortiment gesellen sich seit einigen Jahren diverse Spezialsorten, die sich durch eine hohe Konzentration von Früchten mit gesundheitsfördernder Wirkung auszeichnen. Dazu zählen der Granatapfel mit seiner positiven Wirkung auf Herz und Kreislauf, die Wildpreiselbeere mit ihrer positiven Wirkung auf den Harntrakt und der schwarze Holunder, der die Abwehrkräfte stärkt. Diese Sorten haben sich bisher allerdings unterdurchschnittlich entwickelt. Das Hauptziel lautete: den Umsatz gezielt um 15 Prozent zu steigern und die Verwenderschicht zu erweitern, um so die Gesamtbedeutung zu stärken. Gelingen sollte dies mit einer Verdichtung der Positionierung und der Absicherung der gesundheitsfördernden Wirkung durch wissenschaftliche Gutachten. Im Mediamix wurde auf eine Kooperationsstrategie gesetzt, die in Special-Interest-Magazinen klassische Anzeigen und wissenschaftlich fundierte PR-Artikel platzierte. Auf der anderen Seite kam das Wartezimmer-TV in Ärztepraxen für die Sorte Wildpreiselbeer zum Einsatz, um dort die bereits sensibilisierte Zielgruppe abzuholen. Natürlich rezeptfrei, Hier haben Sie es schwarz auf weiß: Trinken stärkt die Abwehrkräfte und Das sollten Sie sich zu Herzen nehmen lauteten die Hinweise an die Konsumenten, und diese nahmen sich das auch wirklich zu Herzen. Während das gesamte Segment eine Umsatzsteigerung von 2,5 Prozent verzeichnete, gelang es Darbo, seinen Umsatz um 39 und seinen Marktanteil um 37,5 Prozent zu steigern. Damit wuchs Darbo 15 Mal stärker als der Markt. Auftraggeber: A. Darbo AG Kommunikationsleitung: Josef Goller Agentur: Demner, Merlicek & Bergmann Werbeges.m.b.H Kontakt: Maria Obermayer (Foto) Kreation: Franz Merlicek, Felix Broscheit, Arno Reisenbüchler Mediaagentur: Media 1 Kontakt: Brigitte Haumer Kommunikationsbudget: Euro Schaltzeitraum: Print (KW 2 51), TV (KW 37 49) Zielgruppe: Menschen in der Altersguppe ab 35 mit Genussorientierung und mit erhöhtem Gesundheitsbewusstsein Mediamix: Print, TV (Wartezimmer) Absatz: +32,6 Prozent ggü Umsatz: +39 Prozent ggü Marktanteil: +34,6 Prozent (Wert) ggü. 2008

9 22. Oktober 2010 Die effizientesten Kampagnen des Jahres 2009 EFFIE 41 Soziales Gold Auftraggeber: CS Hospiz Rennweg als Teil des CS Pflege- und Sozialzentrums Kommunikationsleitung: Sabina Dirnberger Agentur: Lowe GGK Kontakt: Walther Salvenmoser Kreation: Walther Salvenmoser Mediaagentur: Panmedia Western Kontakt: E. Nemeth Kommunikationsbudget: Euro Schaltzeitraum: 4,10,11/2009 (ORF) und 1 6/2009 (Ö-Fenster) Zielgruppe: sogenannte Kleinspender, private und privatwirtschaftliche Sponsoren, politische Entscheidungsträger, Jugend und soziale A- und B-Schicht. Mediamix: Print, Plakat, TV, Rolling Board, Direct-Mail, Internet-Betreuung Volumen an Spenden, Subventionen und Zinsvorteilen: Euro ggü Euro (2008) = +107,46 Prozent Kampagneneffizienz: Effizienz kann an mehr gemessen werden als an spröden Zahlen das beweist das CS Hospiz Rennweg. Gerade am Non-Profit-Sektor ist es wichtiger, die Markenbekanntheit und Glaubwürdigkeit der Ziele zu stärken, um so mehr Spenden für weitere Projekte zu lukrieren, als Marktanteile zu erhöhen, so die Strategie von Lowe GGK. Das CS (Caritas Socialis) Hospiz Rennweg kümmert sich um unheilbar krebskranke Menschen und begleitet und betreut sie durch ihre letzten Wochen oder Tage. Die Kampagne zeigt, dass dies nicht nur eine traurige, schwere Zeit sein muss. Auf Plakaten zu lesen waren beispielsweise Bruchstücke des Tagebuchs eines Bewohners. Zur Entspannung in der Badewanne schweben oder Ein Tag mit allen Sinnen sind Ausschnitte davon. Auf einem Rolling Board ist ein Wasserfarben-Malkasten abgebildet: United Colours of Hospice, die auf Erinnerungen und Lebens-Farbmomente auch per Direct-Mail mittels mitgeliefertem Malkasten aufmerksam machen sollen. Der Umgang mit dem Tod und dem Sterben ist nicht einfach, gerade das führt zu einer Verdrängung, aber Lowe GGK versuchte mit der Kampagne diese Angst abzubauen und zu zeigen, dass Lebensqualität, wie sie vom mobilen CS Hospiz geboten wird, nicht Sterbe-, sondern Lebensbegleitung im Sinne eines zweiten Lebens vor dem absehbaren Tod ist. Das CS Hospiz Rennweg konnte 2009 mit Euro um 107,5 Prozent mehr Spenden verbuchen als im Jahr davor. Für den Gesamtauftritt entschied man sich, auf Qualität statt Quantität zu setzen, was voraussetzte, dass die Medien als großzügige Spender mitspielen. Kampagneneffizienz: Stellen Sie sich einen ganz normalen Morgen vor: Sie stehen auf, machen sich einen Tee und gießen Milch in Ihr Müsli. Sie haben schon Hunger und freuen sich auf Ihr Frühstück; plötzlich, als Sie den Löffel zu Ihrem Mund führen wollen, sehen Sie es: Auf dem Löffel liegt statt der leckeren Cerealien Stacheldraht. So fühlt sich das Leben für ein Schmetterlingskind an sogar im Mund. Schmetterlingskinder leiden an einer unheilbaren Hauterkrankung. Bei der kleinsten mechanischen Beanspruchung bildet die Haut Blasen und reißt. Für gesunde Menschen unvorstellbar, zielt die Kampagne von Lowe GGK darauf ab, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wie sich die Welt für Schmetterlingskinder anfühlt. Neben dem bereits erwähnten Spot wurden beispielsweise Golf-Einladungen verschickt, die selbst, etwa mit Stacheln versetzt, schmerzvoll wie die Krankheit waren. Mit der Kampagne wurde an alle Österreicher, die soziale Verantwortung übernehmen wollen, appelliert. Im Fokus der Aktionen standen auch potente Unternehmensentscheider, die via Direct-Mailing zur Unterstützung aufgerufen wurden. Durch den großen persönlichen Einsatz aller Beteiligten gelang es schließlich, die breite Öffentlichkeit für dieses Thema zu emotionalisieren. Obwohl auch der Spenden- und Sponsoring-Bereich unter der Rezession litt, konnte Debra Austria die allgemeinen Spenden im Vergleich zum Vorjahr um 66 Prozent steigern, die Spenden aus dem Direct-Mailing-Programm sind sogar um 155 Prozent gewachsen. So fühlt sich ein EFFIE-Gewinn für ein Schmetterlingskind an. Auftraggeber: Debra Austria Kommunikationsleitung: Rainer Riedl Agentur: Lowe GGK Werbeagentur GesmbH Kontakt: Michael Kapfer-Giuliani, Talin Seifert Kreation: Dieter Pivrnec, Nikolaus Leischko, Saskia Beck, Michael Grill Kommunikationsbudget: Euro Spendenvolumen: Euro ggü Euro (2008) = +66 Prozent Spendenvolumen (Direct Mailing): Euro ggü Euro (2008) = +155 Prozent JOSÉ CARRERAS PATRICIA KAAS / WIENER SÄNGERKNABEN Gaststar: NATALIA USHAKOVA 10. DEZ Ticketpartner: 275x179_sh_xmas_horizont_rz.indd :13

10 * S lb stb Bei 97%* der getesteten Personen wurden die Hautunreinheiten ausgetrocknet. Das Auftreten von Pickelmalen wird dadurch sofort unterdrückt. Gar_Hautklar_Girl_210x273abf_WEB_lp.indd 1 2% Salizylsäure HerbaRepair :37:58 Uhr AN ZU Bei 94%** der getesteten Personen wurden Mitesser sichtbar reduziert Das Auftreten von Pickelmalen wird dadurch sofort unterdrückt. VAR_2_PeelingBoy_210x297abf_WEB.indd 1 chen 2% Salizylsäure HerbaRepair :22:43 Uhr EFFIE Die effizientesten Kampagnen des Jahres 2009 HORIZONT No 42 Konsumgüter Non Food Gold Auftraggeber: Henkel Central Eastern Europe GmbH Kommunikationsleitung: Bernhard Voit, Martina Berger Agentur: TBWA\Düsseldorf GmbH Kontakt: Kristina Debiel Kreation: Kai Röffen Mediaagentur: MediaCom Kontakt: Gerda Hotowy Kommunikationsbudget: 1, Euro Zielgruppe: Alle Frauen in Österreich, die den Pflege-Profi für den Alltag herbeisehnen Mediamix: Print, TV, Sponsoring Marktanteil: 5,6 Prozent (2009, nach neun Monaten) Distribution: 88 Prozent (Ende des Jahres 2009) Kampagneneffizienz: Viele Frauen kennen das Dilemma, wenn sie vor dem Regal mit den Haarpflegemitteln stehen: Wofür sollen sie sich entscheiden? Da gibt es die teuren Friseur-Produkte und die günstigen Haarpflege-Markenprodukte, die aber nicht für Friseurqualität stehen. Da fällt die Wahl schwer. Soll die modebewusste Frau doch zum Friseur gehen und sich dort mit Friseurprodukten eindecken? Der Massenmarkt der Haarpflege ist dominiert von den drei Big Playern Procter & Gamble, L Oréal/Garnier und Schwarzkopf & Henkel. Neue Marken haben es daher naturgemäß schwer, im Markt langfristig Fuß zu fassen. Syoss wollte das erste Mal die Grenzen zwischen Luxus und Masse niederreißen. Es galt, fünf Prozent Marktanteil zu erreichen, um so die langfristige Relevanz für den Handel und die Frauen sicherzustellen. Diese Marke konnte geknackt werden, bereits nach neun Monaten wurde ein Marktanteil von 5,6 Prozent erzielt. Die ungestützte Markenbekanntheit lag bei 20 Prozent und überholte damit sogar einen Mitbewerber, der bereits seit zwölf Jahren am Markt ist. Syoss versteht sich als Produkt für die Frauen, die vom Friseur heimkommen und sich eine Pflege wünschen, mit der ihre Haare auch weiterhin perfekt aussehen und die leistbar ist. Das wünscht sich auch die hübsche Frau mit den glänzenden Haaren im Werbespot. Um dies zu kommunizieren, setzte die Agentur TBWA\Düsseldorf auf TV als Leitmedium. Zusätzlich wurden gezielte Programm-Sponsorings in hochrelevanten Formaten eingesetzt, wie z.b. bei der US-Erfolgsserie Grey s Anatomy. Als flankierende Maßnahmen kamen Print und POS- Kommunikation zum Einsatz. Kampagneneffizienz: Geschirrspüler sind wichtige Helfer im Haushalt. Mit Somat Statt jeden Teller einzeln in die Hand zu nehmen, lässt man es in perfekt gedeckt. Vergessen Sie nasses Geschirr nach dem Spülen! kurzer Zeit von der Maschine reinigen. Allerdings muss oft, bevor das Durch den Extra-Trocken-Effekt im neuen Somat9 läuft das Wasser gleichmäßig vom Geschirr ab. Geschirr endlich wieder ins Regal geräumt werden kann, alles noch Das hilft, lästiges Nachtrocknen zu verhindern. Geschirrspülen, einfach und perfekt. extra abgetrocknet werden. Eigentlich ist das nicht sehr komfortabel. Einfach Somat perfekt. Das hat sich auch Somat gedacht und gleich eine Lösung dafür gefunden. Das neue kleine blau-rote Somat-Tab mit dem Extra-Trocken- Effekt föhnt im Spot sogar das Plastik trocken. Endlich muss keine Zeit mehr verschwendet werden, sondern das Geschirr kann gleich blitzblank und glänzend und, wie im Spot gezeigt wird, angerichtet auf dem Magic-Ready-Table aus dem Geschirrspüler genommen werden. Bisherige Verwender halten, Einsteiger gewinnen und der Konkurrenz So rot. So stark. Konsumenten abspenstig machen waren die erklärten Ziele der Kampagne. Testsieger bei der Stiftung Warentest ist Somat bereits, auch bei der Werbeeffizienz hat sich das Ergebnis gewaschen: Während der Absatz im Gesamtmarkt um 13 Prozent gestiegen ist, gab es bei Somat eine Steigerung um 24 Prozent. Der Abstand zum Marktführer verringerte sich, Somat hat somit einen Marktanteil von 28,1 Prozent. Gleichzeitig sollte, um sich vom Hauptmitbewerber weiter zu differenzieren, auf weitere innovative Neueinführungen aufmerksam gemacht werden: das erste Multifunktions-Gel und den Extra-Trocken-Effekt des Somat 9. Das drückt sich auch in der Kommunikationsstrategie aus. So präsentiert Somat, im Gegensatz zum Konkurrenten, auch den öffentlich-rechtlichen Zusehern den Magic-Ready-Table. Auftraggeber: Henkel Austria Kommunikationsleitung: Manuela Unger Agentur: TBWA\Wien Kontakt: Henny Mühlhoff Kreation: TBWA\Wien Mediaagentur: OMD Kommunikationsbudget: 1, Euro Schaltzeitraum: 1 12/2009 Zielgruppe: Somat-Verwender, Einsteiger, Calgonit- Verwender, Verwender von Multifunktions-Produkten Mediamix: Print, TV Marktanteil: +9,8 Prozent ggü Umsatz: +24 Prozent ggü Werbewirkung: +33 Prozent ggü (Marken-Image Somat) Auftraggeber: L Oréal Österreich GmbH Kommunikationsleitung: Michaela Reisenbichler Agentur: Optimedia Kontakt: Claudia Bauer Kreation: Barbara Kavaller/Publicis Group Austria Mediaagentur: ZenithOptimedia GmbH Kontakt: Claudia Bauer Kommunikationsbudget: Euro Zielgruppe: Burschen und Mädchen im Alter von zwölf bis 19 Jahren Mediamix: Print, Plakat, TV, HF, Online Marktanteil: +70 Prozent ggü Absatzzahlen in Stk.: ggü (2008) = +141 Prozent Kampagneneffizienz: Wie das Leben so spielt: Ein wichtiger Termin, ein Date oder der Schulanfang stehen an, und schon sprießen die Pickel. Vor allem in der Zeit der Pubertät sind sie oft kaum zu bändigen. Soforthilfe versprechen der Aktiv Akut Roll-on und das Mitesser-weg Peeling von Garnier Hautklar. Der Young-Skin-Markt wird von drei Hauptplayern dominiert, einer von ihnen ist Garnier. Im Juni 2009 wollte Garnier den Markt neu Anti-Pickel, Anti-Pickelmale! Sofort wirksam! Das 1. Anti-Mitesser Peeling*, Anvisieren, drüberrollen, austrocknen! das auch Pickelmalen vorbeugt! Sofort wirksam! NEU GARNIER NEU HAUTKLARAKTIV GARNIER AKUT ROLL-ON HAUTKLARAKTIV MITESSER -WEG beleben, indem die Marke pure in Hautklar umbenannt und neu positioniert wurde. Außerdem galt es, Platz zwei des Segments zu erobern und PEELING Neukunden zu gewinnen. Der Marketingmix wurde speziell auf Mädchen und Burschen im Alter von zwölf bis 19 Jahren abgestimmt. Dem diente der Einsatz zielgruppen affiner Medien und die geschlechtsspezifische Abstimmung bei jeder einzelnen Schaltung. Zum Einsatz kam die ganze Palette, von TV über Print bis hin zu Radio und Onlinewerbung, immer spezi- Getestet an zu Pickeln neigender Haut. Mit Sofortwirkung! Mit Sofortwirkung! ell abgestimmt auf Burschen und Mädchen. Auch in Schulen wurde fleißig geworben auf Spiegelklebern wurden die Jugendlichen zum Näherkommen aufgefordert; falls sie dabei Pickel entdeckten, wies der Rahmen * elbstb ewe rtung von 37 Personen nach 2 Tagen GETESTET NEIGENDER HAUT. PICKELN * von Garnier. W che ** Selbstbewertung von 52 Personen nach 4 Wo schon auf die ideale Lösung hin: Neu: Garnier Hautklar Aktiv Akut Roll-on, Anti-Pickel, Anti-Pickelmale! Sofort wirksam! Durch die Abstimmung der einzelnen Medienmaßnahmen und die maßgeschneiderte Ansprache der unterschiedlichen Zielgruppen konnten die Ziele weit übertroffen werden. Der Marktanteil konnte um 70 Prozent gesteigert werden. Auch die Absatzzahlen schnellten mit einem Plus von 141 Prozent massiv in die Höhe. Damit konnte die Marke hautklar nachhaltig am Markt etabliert werden. Kampagneneffizienz: Das Geschäft mit der ewigen Jugend floriert nach wie vor. Der Markt profitiert davon, dass frau auch noch im Alter jugendlich aussehen will. Im wachsenden Anti-Aging-Markt ist die Position von Nivea klar: Mit dem neuen Produkt, das den sofortigen Lifting-Effekt mit Langzeitwirkung versprach, sollte der Kosmetik riese von dieser Entwicklung mehr profitieren als die Konkurrenz und der Marken trend am stärksten für die eigene Marke genützt werden. Die breit angelegte und von TBWA\ Wien konzipierte Kampagne konzentrierte alle Kräfte auf die neue Produkt linie, um es dem Unternehmen zu ersparen, sich wie die Konkurrenz in den unzähligen Anti-Aging- Produkten zu verzetteln. Die Kommunikationsziele waren klar: Nivea Visage Expert Lift sollte die Wirkung eines hochwertigen Kosmetikprodukts zum Preis eines Massenprodukts an bieten. Zu diesem Zweck wurde die Kampagne so konzipiert, dass die Darstellung des Lifting-Effekts die Wirksamkeit unmittelbar erkennbar machte. Das neue Produkt ließ also mit den Wirkstoffen Hyaluronsäure und Bioxilift nicht nur die Gesichter der anspruchsvollen Konsumentinnen jugendlich erstrahlen, sondern die Konkurrenz gleichzeitig auch alt aussehen. Nivea konnte die Nummer-eins-Position am Gesichtspflegemarkt stärken und hat den Abstand zum Hauptkonkurrenten um 24 Prozent ausgebaut. Gleichzeitig wurde der Umsatz um 31,7 Prozent gesteigert, was zu einem um 7,8 Prozent erhöhten Marktanteil führte. Nivea liftet also nicht nur die Gesichter alternder Frauen, sondern auch die eigenen Zahlen. bronze Auftraggeber: Beiersdorf GmbH Kommunikationsleitung: Rosemarie Hauptmann Agentur: TBWA\Wien Werbeagentur Kontakt: Barbara Lung Kreation: Bernhard Grafl Mediaagentur: OMD Mediaagentur Kommunikationsbudget: 1, Euro Schaltzeitraum: Print (2 5/2009), Plakat (3 4/2009), TV (2 5/2009) Zielgruppe: die moderne, anspruchsvolle Konsumentin Mediamix: Print, Plakat, TV, Sales Promotion/ POS/Events, Öffentlichkeitsarbeit Umsatz: +31,7 Prozent ggü Marktanteil: +7,8 Prozent ggü. 2008

11 EFFIE Die effizientesten Kampagnen des Jahres Oktober 2010 Handel BronZE > NEWS Oktober 09 Auftraggeber: dm drogerie markt GmbH Kommunikationsleitung: Heidemarie Stamm Agentur: Young & Rubicam Vienna GmbH Kontakt: Christian Strassner, Michaela Friedrich, Ulrich Schulz, Mag. Wolfgang Hafner (dialogic) Kreation: Petra Hauer, Silvia Rodler, Beate Pall Kommunikationsbudget: 1, Euro Schaltzeitraum: 1 12/2009 Zielgruppe: die besten Mitglieder der active beauty Vorteilswelt Mediamix: Direct Mail, -Marketing Umsatz: +6,14 Prozent ggü. 2008, Umsatzplus bei Topkunden gesamt: 9,2 Millionen Euro Marktanteil: +1 Prozent ggü Werbewirksamkeit: +9 Prozent PR_42_PID_FuE_216x275_JP_NP_PR :37 Seite 1 Sympathiewert ggü Salzburg, im April 2009 Ein Päckchen für mich! Was da wohl drin ist? Studio Secrets Professional exklusiv bei dm! Sehr geehrte Frau Musterfrau, ob ein wichtiger Termin im Büro ansteht, ein besonderes Fest oder ein lockerer Abend in der Stadt mit dem passenden Styling und Make-up fühlt man sich bei jedem Anlass wohl! > Über dm > Zur dm Homepage > Ihr active beauty Journal > Adressänderung > Kontakt Damit Sie immer und überall perfekt auftreten, lassen Sie sich am besten von einem echten Profi inspirieren Linda Evangelista! Von der perfekten Basis über typgerechten Lidschatten bis zum harmonischen Lippenstift, lesen Sie alles über die neuen Studio Secrets Professional Produkte in Zusammenarbeit mit L Oréal Paris in der beiliegenden dm Broschüre! Zu kaufen gibt es die neue Kosmetiklinie ab sofort in ausgewählten dm Filialen. Wo, erfahren Sie unter mit unserem Filialfinder. Viel Freude beim Ausprobieren wünscht Make-up-Tipps vom Profi! esten Die neu s-trends eit Schönh n Sie im finde beauty active in! Magaz Heidemarie Stamm Ihr dm active beauty Vorteilswelt Team Jetzt neurets Sec Studio sional! Profes iv in Exklus ten ähl ausgew alen. dm Fili PS: Verwenden Sie gleich Ihre persönlichen Gutscheine und genießen Sie das tolle Gefühl rundum gepflegt und schön zu sein! Schönheit auf einen Klick dm_deko02_umschlag_rz.indd 1 dm_geb09_rz_3.indd 1 Ihre schönsten Erinnerungen um 20% günstiger! Studio Secrets Professional exklusiv bei dm! Linda Evangelista gilt als Botschafterin für Ästhetik und und mit Ihrer Kosmetiklinie, Studio Secrets Professional, wird Sie diesem Ruf mehr als gerecht. In Zusammenarbeit mit L Oréal Paris entstand eine einzigartige neue Marke, die an jeder Frau die schönsten Seiten hervorbringt. Ab April wird es die Produkte in ausgewählten dm Filialen zu kaufen geben. Schauen Sie vorbei und profitieren Sie vom Wissen einer echten Schönheitsikone! Fotokalender um 20% günstiger! Neu bei dm Jetzt neu ets Secr Studio onal! Professi in Exklusiv n hlte ausgewä len. dm Filia > Meine Daten ändern > Newsletter abbestellen > Zur dm Homepage 9/10/10 14:36 9/10/10 14:27 L Oréal Studio Secrets Professional Light Reflection Make-up Ein glättendes Make-up, das das Licht reflektiert. 1 Stück, Farben sort. 22,90 L Oréal Studio Secrets Professional L Oréal Studio Secrets Professional Mattifying primer Mattierende Basis Anti-Glanz. 1 Stück, Farben sort. Lipliner Lippenkonturstifte für makellose und perfekte Lippenkonturen. 1 Stück, Farben sort. 18,95 9,95 L Oréal Studio Secrets Professional L Oréal Studio Secrets Professional Anti-dull skin primer, Anti-redness primer Korrigierende Make-up Basis für perfekte Haut. 1 Stück, Farben sort. 18,95 dm_deko02_lepo_rz.indd 1 L Oréal Studio Secrets Professional Gloss 12 maßgeschneiderte Lipgloss-Nuancen. 1 Stück, Farben sort. Rundum schön mit dm! L Oréal Studio Secrets Professional Lippenstift 20 individuelle Farben für unwiderstehliche Lippen. 1 Stück, Farben sort. 15,95 14,95 Eyeliner High Definition Kajalstifte für einen intensivierten Blick mit unterschiedlichsten Effekten. 1 Stück, Farben sort. 9,95 43 Kampagneneffizienz: Neben dem Gewinn von Neukunden will dm bestehende Kunden halten. dm hat dafür vor sieben Jahren die active beauty Vorteilswelt ins Leben gerufen (über 1,7 Millionen Mitglieder). Wichtiges Instrument ist das Kundenmagazin active beauty, welches zehnmal jährlich mit einer Auflage von über einer Million erscheint: Kunden zu binden und Top-Kunden zu häufigeren und größeren Einkäufen zu motivieren, waren die Hauptziele. Und: Mehr Friseur- und Kosmetikstudio-Kunden. Gelungen ist das mittels Direct Mails und -Marketing. Schmink- und Stylingtipps, Gutscheine für Weihnachten oder den Geburtstag halfen, den Umsatz je Top-Kunde um 13 Prozent zu steigern. Weitere 13 Prozent nützten dank der direkten Ansprache das Friseurund Kosmetikstudio von dm. Insgesamt wurde so ein Umsatzplus von sechs Prozent erreicht und der Marktanteil auf über 36 Prozent ausgebaut. Dank active beauty-kundenmagazin, fünf Themenmailings mit Produktgutscheinen über saisonale Schwerpunkte. 9/10/10 14:16 Angebote gültig bis BronZE 20 JAHRE MÖBELIX e JUBILÄUMSANGEBOTE Jubiläumsaktion! FIX UND FERTIG Zustellung & Montage 200,1) 1) Für alle Küchen. Gültig bis ! Nicht für bereits getätigte Aufträge. Ohne Gas-, Wasser- und Stromanschlüsse ,- INKLUSIVE Stangengriffen Rolloschrank Eckspülenschrank Jubil äum ange sbot Eckküchenblock, ca. 177/275cm, weiß Hochglanz mit Kernbuche Nachbildung, inkl. Rolloschrank, Eckspülenschrank, Stangengriffen, ohne Geräte und Spüle, Nischenverkleidung und Servosoftsystem gegen Aufpreis erhältlich 1.499,- ( /01,02) Eine Auswahl an Geräten finden Sie auf Seite 5 JUBILÄUMSANGEBOT JUBILÄUMSANGEBOT JUBILÄUMSANGEBOT 0,49 10er Packung 2,99 0,50 statt 1,-** statt 4,99** statt 1,49** 60 WASCHBAR BIS 60 C SPÜLMASCHINENGEEIGNET Kaffeebecher aus Porzellan, Höhe: ca. 10cm, ø ca. 7,5cm, in verschiedenen Farben erhältlich 0,50 ( ) Geschirrtuch in modernem Karodessin, 10er Packung, 100% Baumwolle, ca. 70/50cm 2,99 ( ) 30 WASCHBAR BIS 30 C Gästepantoffel aus bequemem Filz, bis 30 waschbar, in verschiedenen Größen und Farben erhältlich 0,49 ( ) : 20 CITROEN C1 zu gewinnen! mehr Info siehe Seite 3 Alle Preise sind Abholpreise, ohne Dekoration, solange der Vorrat reicht. *Stattpreis bezieht sich auf uns vom Hersteller unverbindlich empfohlenen Preis. **Stattpreis bezieht sich auf unseren bisherigen Verkaufspreis :53:43 Uhr Auftraggeber: Möbelix Kommunikation: Thomas Saliger Agentur: DM&B Kontakt: Alexander Rosenegger, Mag. Siegfried Kaufmann, Sophie Schmikal Kreation: Mag. Lukas Großebner, Mag. Elisabeth Laggner Mediaagentur: Media 1 Kontakt: Verena Tauzimsky Budget: 1, Euro Schaltzeitraum: 1 5, 9 12/2009 Zielgruppe: alle Österreicher, die auf den Preis achten müssen Mediamix: Print, TV, HF, Direct Mail (inkl. Prospekt) Umsatz: +30,2 Prozent ggü Marktanteil: +28,3 Prozent ggü Werbewirksamkeit: +13,6 Prozent spontaner Bekanntheitsgrad 043_Seite_43_EFFIE 43 Zukunft findet Stadt Wie Ideen von heute unser Leben von morgen prägen. Fo s chen & Ern tdec ken Das Mag Nr. 03/ 2010 azin für kl uge Köp fe. P. b. b. Ersc hein ung sort : Wie n Verl agsp.forschen-e ww n w en.at eck td Kampagneneffizienz: Den TeenagerJahren ist Möbelix entwachsen. Auch der Möbelixman wird langsam erwachsen. Zum 20er gabs nur das Beste. 20-mal so effizient wie die der Branche war die Werbung von Möbelix, so gab es um 30 Prozent mehr Umsatz ganz fix. Die Kunden investieren einige Zeit, um die Preise zu vergleichen. Daher hat Möbelix bereits 2007 eine neue Linie eingeführt, die zwar günstig ist, aber dennoch eine hochwertige Einrichtung anbietet. Dank der Kampagne von DM&B konnten die Kosten pro Euro Umsatz von 59,8 auf 55,4 Euro reduziert werden. Der Marktanteil ist um 28,3 Prozent auf sieben Prozent gestiegen. Und der Bekanntheitsgrad: 50 Prozent kennen die Kampagne. Foto: masterfile.com M03-9-a indd 1 osta mt 1110 Wie n, 06Z , DVR GROS ForsSES FEST Fors Wiene Das chun r Pr gs Herauogram fest sneh m zum men chu Gon ngsr Wis delfahrt ad sens chaf mit terinn en Mikrohaus, Trockenduschen, grüner Kunstschnee: Erfahren Sie mehr über die Trends von morgen im neuen Forschen & Entdecken, dem Wien-Magazin für kluge Köpfe. Gratis-Abo unter Telefon 01/ Mehr Infos auf jetzt auch als Mobilversion fürs Handy :42:44

12 intelligente Qualität lässt sich messen: Beginnen sie am besten mit stift, Papier und ihrem Architekten. Denn ihrer Phantasie sind bei einem HArtl HAus keine grenzen gesetzt. egal, wie verrückt oder cool ihre Wohn-Pläne sind: mit uns wird ihr Zuhause individuell! genau so, wie sie es sich wünschen. einladend und solide gebaut: mit iq. Ihr Lächeln ist ein Zeichen von Bauen mit iq, der intelligenten Qualität von HARTL HAUS. Bestehen Sie darauf. Gönnen Sie sich das Gefühl der Sicherheit: > Österreichische Qualität seit 110 Jahren > Individuelle Planung > Wertbeständige Konstruktion > 97,3 % Kundenzufriedenheit > klima:aktiv mit führendem Know How > Alles aus einer Hand EFFIE Die effizientesten Kampagnen des Jahres 2009 HORIZONT No 42 Gebrauchsgüter Entdecke den Opel Insignia Entdecke den Opel Insignia GOLD Auftraggeber: General Motors Austria Kommunikationsleitung: Wolfgang Grob Agentur: McCann Erickson Austria Kontakt: Markus Führer (Foto) Kreation: Andrea Böhm Kommunikationsbudget: 1, Euro Zielgruppe: Männer Jahre Mediamix: TV, HF, Plakat, Print, Online (digitale Ansprache der Early Adopters = Blog Marketing) Marktanteil: 10,13 Prozent ggü. 3,15 Prozent (2008) = +221,6 Prozent Absatzzahlen: ggü (2008) = + 202,6 Prozent MVEG-Verbrauch gesamt in l/100 km: 5,8 11,6; CO2-Emission in g/km: MVEG-Verbrauch gesamt in l/100 km: 5,8 11,6; CO2-Emission in g/km: Kampagneneffizienz: Geheimnisvoll entschwebt der neue Insignia einem unterirdischen Labor. Detektive sind ihm auf der Spur, doch sie können sein Geheimnis nicht fassen. Elegant schüttelt er seine Verfolger ab und bricht mit der Präzision eines Düsenjets zu neuen Ufern auf. Und doch hat er fast menschliche Züge. Es ist, als ob er sehen könnte, sagen seine Verfolger. Selbst Straßenschilder erkennt der Insignia selbstständig. Er denkt mit und passt sich schwierigsten Bedingungen an. Was kann er noch alles? Mit dem Nachfolgemodell des Vectra ist Opel ein Schuss ins Schwarze gelungen. Als Auto des Jahres 2009 gehandelt, konnte sich der Insignia auf Anhieb durchsetzen. Das Geheimnis liegt auf der Hand: Der Insignia bietet Oberklassen-Technologie in der Mittelklasse an. Ein Faktum, das von der vorwiegend männlichen Käuferschaft mittleren Alters honoriert wurde, obwohl Opel mit einem schwachen Standing im Segment der oberen Mittelklasse zu kämpfen hatte. Für Opel bedeutet der neue Insignia eine neue Generation der Mittelklasse und einen radikalen Schritt nach vorne, das zeigen auch die Zahlen. Trotz rückläufigem Markt zum Launch-Zeitpunkt konnte sich der Insignia auch mit einem im Vergleich zum Mitbewerb sehr niedrigen Budget mit Zulassungen auf Anhieb durchsetzen und im D-Segment einen Marktanteil von 10,13 Prozent erreichen. Im Jahr davor waren es in diesem Segment noch und ein Marktanteil von 3,15 Prozent. Während die gesamte Branche 2009 im Segment mit 0,6 Prozent nicht auf Touren kam, wurde mit dem Insignia ein Wachstum von 203 Prozent verzeichnet. SILBER Kampagneneffizienz: Mehr Auto bekomme ich nirgends anders. Unter diesem Motto platzierte Dacia die Kampagne Auftraggeber: Renault Österreich Kommunikationsleitung: Karin Schaffer Agentur: Publicis Group Austria GmbH Kontakt: Dominique Torres, Victoria Reinprecht, Gino Mamoli Kreation: Emmanuelle Torres, Torsten Michael Riefer, Andrej Krcho, Melanie Gelbmann Mediaagentur: OMD Kontakt: Petra Hofstätter Kommunikationsbudget: Euro Schaltzeitraum: 1 12/2009 Zielgruppe: Männer und Frauen, vorwiegend mit Kindern, ab 30 Jahren, mit geringem Haushaltseinkommen Mediamix: Print, TV, HF, Online Marktanteil: +19,8 Prozent ggü (Dacia gesamt), +97,28 Prozent ggü (Dacia Sandero) Absatzzahlen in Stk.: ggü (2008) = +56,3 Prozent (Dacia gesamt) ggü. 917 (2008) = +158,6 Prozent (Dacia Sandero) im krisengeschüttelten Automarkt des Jahres 2009 und konnte damit erfolgreich bei den Käufern punkten. Mit einer 18-fach höheren Absatzsteigerung gegenüber dem Pkw-Gesamtmarkt ist es eindrucksvoll gelungen, die in Österreich noch junge Automarke Dacia massiv zu stärken. Weiters sollten der Dacia Sandero als eigene Marke etabliert, der Verkauf gesteigert und Neukunden dazugewonnen werden. Publicis setzte die Kampagne ohne große Shootings oder aufwendige Magazinauftritte um und sprach damit gezielt die Smart Buying Experts, also Menschen, die auch mit geringerem Haushaltseinkommen ihre Kaufentscheidungen bewusst treffen, an. Trotz geringerem Gesamtwerbebudget ist es über die emotionelle Schiene einfach glücklich zu sein gelungen, vor allem den Dacia Sandero als eigene Marke zu etablieren. Damit hat Dacia die Chance für Low-Cost-Brands inmitten der Krise eindrucksvoll genützt. Das schlägt sich auch in den Zahlen nieder: Die Verkäufe stiegen insgesamt um 56,3 Prozent, mit dem Dacia Sandero konnte man den Absatz sogar um 158,6 Prozent steigern und somit den Marktanteil verdoppeln, während die gesamte Marke Dacia nur um 19,8 Prozent wuchs. Ebenso punkten konnte Dacia bei der Werbewirkung: Der Bekanntheitsgrad der Marke Dacia stieg im Vergleich zum Jahr 2008 um 24,75 Prozent. Damit wurde Dacia dem eigenen Motto Viel Erfolg für wenig Geld selbst mehr als gerecht und bewies damit pure Effizienz. Kampagneneffizienz: Beim Hausbau sind die Österreicher kompromisslos. Wenn schon gebaut wird, dann werden handfeste Lösungen bevorzugt. Qualität, langjährige Erfahrung und Beständigkeit sind hier die Parameter, die zählen und auf die der durchschnittliche Häuslbauer gerade im Krisenjahr 2009 noch mehr Wert gelegt hat. Die durch die Rezession bedingte Vertrauenskrise in diesem Marktsektor hat dazu geführt, dass Qualität ein unabdingbares Kriterium für jeden Markterfolg wurde. Genau in diese Lücke stieß Hartl Haus gekonnt mit der Kommunikations-Qualitätsoffensive Bauen mit IQ intelligente Qualität von Hartl Haus. Hartl Haus hat sich zwar seit jeher als Premium-Qualitätshersteller gesehen, aber dies nach außen hin nicht offensiv gelebt. Die IQ-Kampagne sollte das, was für Hartl Haus eine Selbstverständlichkeit ist, auch offensiv kommunzieren. Die Botschaft war klar: Intelligente Qualität (IQ) ist die Leidenschaft und Triebfeder von Hartl Haus. Ebenso kompromisslos wie der durchschnittliche Häuslbauer in seinen Ansprüchen ist der Fertigteilhaus-Hersteller, wenn es um Qualität geht.von höchster Qualität war auch die Umsetzung der Kampagne mit der Agentur Fessler Schmidbauer. Im Medienmix mit Schwerpunkt Print und Direct Mailing wurden gekonnt greifbare Emotionen, mit denen Planungsfreiheit, beste Rohstoffe oder wertbeständige Konstruktionen besetzt sind, mit der Marke Hartl Haus kombiniert. Am Ende ließ sich die intelligente Qualität nicht nur daran, sondern auch in konkreten Umsatzzahlen messen: +48,15 Prozent Umsatzsteigerung und eine Kundenzufriedenheit von 97,5 Prozent, das ist IQ. iq lässt sich messen: Am HöcHstmAss An PlAnungsfreiHeit! iq lässt sich messen: An der HöcHSTen ZUfRIedenHeIT UnSeReR KUnden. SILBER Auftraggeber: Hartl Haus Holzindustrie GmbH Kommunikationsleitung: Direktor Roland Suter Agentur: Fessler Schmidbauer Werbeagentur GmbH Kontakt: Jörg Fessler Kreation: Thomas Wiebach Mediaagentur: Promota Kommunikationsbudget: Euro Schaltzeitraum: 1 12/2009 Zielgruppe: Adults Jahre, Hausbau in drei Jahren, ABC1, geclustert nach den Sinus-Milieus Bürgerliche Mitte/Experimentalisten sowie Modern Performer/ Etablierte/Postmaterielle Mediamix: Print, HF, Katalogwesen, Direct-Mail, Sales Promo Umsatz: 40 Mio. Euro ggü. 27 Mio. Euro (2008) = +48,15 Prozent Werbewirksamkeit: 97,5 Prozent Kundenzufriedenheit BRONZE Auftraggeber: Samsung Electronics Austria Kommunikationsleitung: René Zeman Agentur: Traktor Werbeagentur GmbH Kontakt: Antonia Tritthart Mediaagentur: Starcom Austria Kommunikationsbudget: Euro Schaltzeitraum: Online 12/09 Zielgruppe: Social-Media-affine Zielgruppe Mediamix: Online Bruttokontakte : +897 Prozent Brutto Werbewert: +4,5 Prozent Sympathiewerte Facebook-Fans: Prozent Kampagneneffizienz: Samsung ist erst seit wenigen Jahren mit Digitalkameras auf dem österreichischen Markt vertreten; im Vergleich zu den Spendings der Mitbewerber liegt Samsung weit zurück. Aber die neue Samsung Digitalkamera ST1000 ist eine Innovation. Als weltweit erste Kamera kann sie via WiFi Fotos direkt auf Facebook und andere Social-Media-Plattformen hochladen, gleichzeitig steht sie für eine einfache Bedienbarkeit. Um dies zu veranschaulichen, wurde eine Kampagne der etwas anderen Art umgesetzt. Wenn es jemand schafft, innerhalb eines Monats über Fans auf Facebook zu generieren, muss es sich dabei wohl um einen Superstar handeln. Bis zu Gefällt mir -Klicks sind auch nicht schlecht. Nein, gemeint ist jetzt nicht Lady Gaga, gemeint ist Nonja. Nonja ist eine Orang-Utan-Dame aus dem Tiergarten Schönbrunn und der weltweit erste Affe auf Facebook. Berühmt wurde sie vor allem durch die Fotos, die sie mit der Samsung Digitalkamera ST1000 gemacht hat. Um zu zeigen, dass mit dieser Digitalkamera wirklich jeder gute Fotos machen und sie veröffentlichen kann, bekam auch Nonja eine. Ihre Fotos wurden regelmäßig auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht. Zum Abschluss der Kampagne wurden ihre besten Fotos zu Gunsten von Orang-Utan-Waisen in Borneo auf ebay versteigert. Begleitet wurde die Kampagne von einer weltweiten Berichterstattung. Als flankierende Maßnahmen zur Facebook-Seite dienten Online-Banner und Public Relations. Mit einem Gesamt-Media-Aufwand von Euro konnte der Brutto-Werbewert um Prozent gesteigert werden, die Bruttokontakte stiegen ebenfalls beträchtlich: um 897 Prozent.

13 22. Oktober 2010 Die effizientesten Kampagnen des Jahres 2009 EFFIE 47 Österreichische Agenturen, die in Zentral- und Osteuropa tätig sind, werden zum 3. Mal mit dem CEEMAX prämiert Ein paar Impressionen der Jurierung Eigene CEEMAX-Jury Harald Riener (Vienna Insurance Group) leitete die Jurysitzung zum CEEMAX-Preis der IAA. Jansen/ORF (7) NPDruckSympathie A4_2010_NPDruckSympathie A :36 Seite 1 Laszlo Jakabffy, Geschäftsführer der Wiener Agentur Martrix, studiert die Arbeiten hochkonzentriert. Mr. EFFIE Walter Holiczki (Partner für Kommunikation) war auch bei der CEEMAX-Jurierung dabei. LW Erstmals Mitglied der CEEMAX-Jury war Gustav Eder-Neuhauser, Co- Geschäftsführer von Euro RSCG. LW Zur Abwechslung einmal mit ernster Miene: Lowe-GGK-Geschäftsführer Rudolf Kobza. Vertrauen Das Gegenteil von Druck: Sympathie Das Gegenteil vondruck: Die graue Eminenz der heimischen Marktforschung: Rudolf Bretschneider (GfK Austria). Nicht Nur das WolleN entscheidet, auch das KöNNeN DRUCKEN IST EIN CHEMISCHER PROZESS. DER EIN- UND VERKAUF VON DRUCKLEISTUNGEN AUCH. Es geht um heikle Druckaufträge, die zuverlässig, rasch und auf dem letzten Stand der Technik erledigt werden müssen. Da ist es gut zu wissen, dass NP DRUCK der Spezialist für High Volume -Druck zu den Größten der Branche in Österreich zählt. Kunden von NP DRUCK tragen klingende Namen und vertrauen zum großen Teil seit vielen Jahren dem Service und den Wenn die Chemie nicht stimmt, wenn die persönliche Betreuung zu wünschen Leistungen des niederösterreichischen Unternehmens. übrig lässt oder ständig wechselnde Ansprechpartner auf der Bildfläche erscheinen, dann läuft auch der Druck-Job nicht mehr rund. One face to the customer lautet bei NP DRUCK die Betreuungsphilosophie. Jeweils ein Vertreter von Verkaufsaußendienst und Verkaufsinnendienst bilden gemeinsam das Betreuungs- Duo. Diese Struktur garantiert, dass Kunden von NP DRUCK jederzeit einen kompetenten Ansprechpartner für ihren Auftrag zur Verfügung haben. NP DRUCK ist die erste Druckerei Österreichs, der für den Rollen-, Bogenund Zeitungsoffsetdruck das österreichische Umweltzeichen verliehen wurde. Eva Spani vom Austrian Chapter der International Advertising Association (IAA) studiert die Einreichungen. Niederösterreichisches Pressehaus Druck- und Verlagsgesellschaft m.b.h. Gutenbergstraße 12, 3100 St. Pölten Telefon 0043 / 2742 / Fax 0043 / 2742 / Niederösterreichisches Pressehaus Druck- und Verlagsgesellschaft m.b.h. Gutenbergstraße 12, 3100St. Pölten Telefon 0043 /2742 /802-0 Fax 0043 /2742 / NP DRUCK ist die erste Druckerei Österreichs, der für den Rollen-, Bogenund Zeitungsoffsetdruck das österreichische Umweltzeichen verliehen wurde.

14 EFFIE Die effizientesten Kampagnen des Jahres 2009 HORIZONT No 42 Zwei Jury-Gruppen zum EFFIE 2009 nahmen die eingereichten Arbeiten am 2. und 3. September in der Wiener OMV-Zentrale unter die Lupe und kürten die Sieger nach teils zähen Diskussionen Wer über die EFFIE-Erfolge entscheidet Die Jurygruppe 1: Effie-Organisator Walter Holiczki (Partner für Kommunikation) mit Andrea Groh (Gewista Werbegesellschaft), Sebastian Loudon (HORIZONT und BESTSELLER), Christina Nageler (IGEPHA), Christoph Sigel (McCann-Erickson), Petra maier (ORF Enterprise), Harry Bergmann (Demner, Merlicek & Bergmann), René Petzner (KIA Austria), Helmut Schmidt (Wirtschaftsuniversität Wien), Elisabeth Römer (Österreichische Lotterien), Andrea Kainz (Mindshare) und Peter Schnedlitz (Wirtschaftsuniversität Wien). Jansen/ORF (2) Die Jurygruppe 2: Stefanie Bleil ( Servus TV), Wolfgang Hötschl (Kelly GmbH), Torsten Pedit (Privatbrauerein Stiegl, Salzburg), Carl Gabriel (Uniqa Versicherungen AG), Michael Kapfer- Giuliani (Lowe GGK Werbeagentur), Angela Schuh Haunold (Verlagsgruppe News), Joachim Feher (MediaCom), Gerd Babits (St. Stephens Werbeagentur), Rainer Riedl (Debra Austria), Michael Ksela (Scoop & spoon next level marketing) und Roswitha Hasslinger (Österreichisches Gallup Institut Dr. Karmasin). ONLINE Das umfangreichste Datennetzwerk der Kommunikationsbranche Die Qualität eines Produkts wird an der Kundenzufriedenheit gemessen. Aus diesem Grund haben wir unsere Kunden zu werbealmanach.at befragt. DIPL.-BW. MICHAEL HEMMELMAYR, MBA Anzeigenleiter Tips Zeitungs GmbH & Co KG Wie gefällt Ihnen die Online-Version des Werbealmanachs (z.b.: Grafik, Navigation, Features), und warum ist er für Sie bzw. Ihre Mitarbeiter wichtig? Der Online-Werbealmanach ist optisch sehr ansprechend und übersichtlich gestaltet. Wenn wir in der Branche suchen, ist der Werbealmanach ein ideales Medium, da man mittels Suchfeld schnell die gewünschten Kontakte findet. In welchen Situationen und für welche Recherchen nutzen Sie werbealmanach.at? Ich suche im Werbealmanach, wenn ich für bestimmte Projekte Produkte benötige und noch keine Kontakte dafür habe. Des Weiteren ist der Werbealmanach ideal, wenn man einen Preisvergleich bei bestimmten Produkten anstellt und daher mehrere Angebote einholen möchte. EFFIE-prämierte Kreativagenturen Agentur Gold Bronze Anerkennung Lowe GGK Publicis Group Austria Wien Nord* McCann Erickson TBWA Düsseldorf Demner, Merlicek & Bergmann TBWA\Wien Young & Rubicam Fessler.Schmidbauer Blink Partner für Kommunikation Springer + Jacobi Österreich AHA Group Traktor Euro RSCG Pleon Publico Carat * Platin Gewinner Wem (Berufsgruppe) und mit welchem Argument würden Sie Werbealmanach online empfehlen? Ich denke, jedem Unternehmer, da alle Unternehmen in irgendeiner Form mit Werbung zu tun haben. Der Werbealmanach ist eine Suchmaschine für Werbung und Kommunikation und Kontakte dorthin. Was macht Ihrer Meinung nach werbealmanach.at einzigartig (z.b.: Datenqualität, Selektions- und Verknüpfungsmöglichkeiten, Auswahlfilter etc.)? Im Werbealmanach kann man sich auf die Daten verlassen, da diese regelmäßig akutalisiert werden und sich keine Datenleichen darin befinden. WERBE ALMANACH online, das bedeutet: +++ mehr als Personen aus der Kommunikationsbranche inklusive ihrer Position +++ mehr als Auftraggeber +++ mehr als Marken & Produkte +++ mehr als 700 Agenturen +++ mehr als 500 Medienhäuser +++ mehr als 700 erfasste Medien +++ mehr als 900 Partner der Werbewirtschaft VORTEILE FÜR PREMIUM-USER: Zugang zu allen Tiefendaten, Erstellung unbegrenzter Merklisten, schnelle und effektive Suche mit Filterfunktionen EFFIE 2009 Kampagnen des Jahres 2009 Credits/Kampagnenbeschreibungen/Fotos: EFFIE-Annual 2010 (Albatros Verlag) Erhältlich ab 27. Oktober bei der IAA (www.effie.at) Redaktion HORIZONT: Clemens Coudenhove (cc), Redaktionsassistenz: Carolin Daiker Anzeigen leitung: Martina Hofmann Anzeigen: Martin Kaindel, Sabine Vogt-Kraußler Sekretariat: Carolin Daiker, Ariane Bauer Lektorat: Lisa Novak Layout: Cemal Soyel

EFFIE ANNUAL 2010. Die effizientesten Werbekampagnen Österreichs

EFFIE ANNUAL 2010. Die effizientesten Werbekampagnen Österreichs EFFIE ANNUAL 2010 Die effizientesten Werbekampagnen Österreichs Effie Annual 2010 Die effizientesten Werbekampagnen Österreichs Impressum Herausgeber: IAA Austrian Chapter, Präsident Mag. Max Palla, Reisnerstraße

Mehr

Platin und Gold für 100 Jahre Technisches Museum Wien Nord Werbeagentur

Platin und Gold für 100 Jahre Technisches Museum Wien Nord Werbeagentur EFFIE-GALA 2010 26 Jahre EFFIE Platin und Gold für 100 Jahre Technisches Museum Wien Nord Werbeagentur Marketer des Jahres Mag. Thomas Saliger CEEMAX in Gold für UNIQA Versicherung einer neuen Generation

Mehr

Kategorie Konsumgüter Food

Kategorie Konsumgüter Food Kategorie Konsumgüter Food Kunde Unilever Niederlande, Rotterdam Verantwortlich: Kaarthik Subramani, Brand Development Director Anja Kischkat, Brand Development Manager Agentur Jung von Matt AG, Hamburg

Mehr

THE MAGIC OF FREIXENET

THE MAGIC OF FREIXENET Kategorie KONSUMGÜTER Food THE MAGIC OF FREIXENET Kunde: Freixenet North Europe, Wiesbaden Agentur: Pucci, Sulzer Werbeagentur AG, Zürich Die Marketing- Situation Die Marketingund Werbeziele Der Gesamtmarkt

Mehr

Fallstudie. Germanwings. The fine Arts of digital Media

Fallstudie. Germanwings. The fine Arts of digital Media Fallstudie Germanwings The fine Arts of digital Media Impress! Germanwings Mit maximaler Reichweite zum Überflieger 02 FACTS & FIGURES Werbetreibender: Germanwings GmbH Branche: Luftfahrt Media-Agentur:

Mehr

FISHERMAN S FRIEND: SIND SIE ZU STARK, BIST DU ZU SCHWACH

FISHERMAN S FRIEND: SIND SIE ZU STARK, BIST DU ZU SCHWACH Kategorie KONSUMGÜTER Food FISHERMAN S FRIEND: SIND SIE ZU STARK, BIST DU ZU SCHWACH Kunde: Importhaus K. H. Wilms GmbH & Co., Taunusstein Agentur: Springer & Jacoby Werbeagentur GmbH, Hamburg Die Marketing-

Mehr

Kategorie Konsumgüter Food

Kategorie Konsumgüter Food Kategorie Konsumgüter Food Kunde Homann Feinkost GmbH, Dissen Verantwortlich: Martin Thörner, CEO Dr. Claudia Schröder, Geschäftsleitung Marketing Agentur FJR fahrnholz & junghanns & raetzel werbeagentur

Mehr

VISA. DIE FREIHEIT NEHM ICH MIR.

VISA. DIE FREIHEIT NEHM ICH MIR. Kategorie DIENSTLEISTUNGEN VISA. DIE FREIHEIT NEHM ICH MIR. Kunde: Visa International Service Association, Frankfurt am Main Agentur: Consell Werbeagentur GmbH, Frankfurt am Main Die Marketing- Situation

Mehr

Kategorie Finanzdienstleistungen

Kategorie Finanzdienstleistungen Kategorie Finanzdienstleistungen Kunde DEVK Versicherungen, Köln Agentur Grabarz & Partner Werbeagentur GmbH, Hamburg DEVK Kfz-Haftpflichtversicherung MIT KLEINEN MITTELN DEN MARKT EROBERT! Die Marketing-Situation

Mehr

LG Life s Good Eine integrierte Kampagne von G+J Media Sales für den Kunden LG

LG Life s Good Eine integrierte Kampagne von G+J Media Sales für den Kunden LG LG Life s Good Eine integrierte Kampagne von G+J Media Sales für den Kunden LG Ausgangssituation und Markenbotschaft LG Electronics will durch innovative Produkte wachsen. Seine intelligenten Technologien

Mehr

Werbemarkt Österreich

Werbemarkt Österreich Werbemarkt Österreich Gesamtüberblick Außenwerbung im Detail 2 Themenübersicht Werbeausgaben allgemein 4-9 Werbeausgaben pro Mediengattung 10-14 MediaMix 15-19 Saisonalität 20-29 Top 10. 30-37 - Wirtschaftsbereiche

Mehr

Kategorie Finanzdienstleistung. Kunde: DekaBank Deutsche Girozentrale, Frankfurt am Main Agentur: Kolle Rebbe Werbeagentur GmbH, Hamburg

Kategorie Finanzdienstleistung. Kunde: DekaBank Deutsche Girozentrale, Frankfurt am Main Agentur: Kolle Rebbe Werbeagentur GmbH, Hamburg Kategorie Finanzdienstleistung Kunde: DekaBank Deutsche Girozentrale, Frankfurt am Main Agentur: Kolle Rebbe Werbeagentur GmbH, Hamburg Deka Investmentfonds WÜNSCHE Die Marketing-Situation Nach dem Börsenboom

Mehr

Kategorie Gebrauchsgüter

Kategorie Gebrauchsgüter Kategorie Gebrauchsgüter Kunde Motorola GmbH, Wiesbaden Verantwortlich: Claudia Laepke, Leiterin Marketing Agentur Ogilvy & Mather, Frankfurt am Main Verantwortlich: Jan Leopold, Management Supervisor

Mehr

Werbemarkt Österreich

Werbemarkt Österreich Werbemarkt Österreich Gesamtüberblick Außenwerbung im Detail 2 Themenübersicht Werbeausgaben allgemein 4-9 Werbeausgaben pro Mediengattung 10-14 MediaMix 15-19 Saisonalität 20-29 Top 10. 30-37 - Wirtschaftsbereiche

Mehr

Fallstudie IKEA. The fine Arts of digital Media

Fallstudie IKEA. The fine Arts of digital Media Fallstudie IKEA The fine Arts of digital Media Impress! IKEA Der neue Katalog ist da das Warten hat ein Ende! Ungewöhnliche Live-Kampagne mit dem Internet als Basismedium. 02 FACTS & FIGURES Werbetreibender:

Mehr

Radiowerbung-Printwerbung und die Finanziellen Nachwehen

Radiowerbung-Printwerbung und die Finanziellen Nachwehen Radiowerbung-Printwerbung und die Finanziellen Nachwehen Dass Radiowerbung immer noch die effizientese Werbung ist,beweisen die Umfragen.Mittlerweile hat sich die Technik bei den Lokalen Privaten Radiosendern

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Kategorie Dienstleistungen

Kategorie Dienstleistungen Kategorie Dienstleistungen Kunde HanseNet Telekommunikation GmbH, Hamburg Verantwortlich: Michele Novelli, Direktor Marketing Jessica Peppel, Bereichsleiterin Marketing Privatkunden und Werbung Thomas

Mehr

Plasser Consulting Kommunikationsentwicklung www.plasser-consulting.at. Out of Home Werbung

Plasser Consulting Kommunikationsentwicklung www.plasser-consulting.at. Out of Home Werbung 7Ef Erfolgsfaktoren f für Out of Home Werbung REICHWEITE Medienreichweiten im Vergleich 100 Je urbaner, desto größer wird der Vorsprung von Out of Home 82 74 84 75 77 89 60 59 50 0 Österreich Wien TV Radio

Mehr

Kategorie Sonstige Konsumgüter. Kunde: Handelsblattgruppe-Zeitung GmbH, Düsseldorf Agentur: BBDO Düsseldorf GmbH Werbeagentur, Düsseldorf

Kategorie Sonstige Konsumgüter. Kunde: Handelsblattgruppe-Zeitung GmbH, Düsseldorf Agentur: BBDO Düsseldorf GmbH Werbeagentur, Düsseldorf Kategorie Sonstige Konsumgüter Kunde: Handelsblattgruppe-Zeitung GmbH, Düsseldorf Agentur: BBDO Düsseldorf GmbH Werbeagentur, Düsseldorf Handelsblatt SUBSTANZ ENTSCHEIDET Die Marketing-Situation Der zunehmende

Mehr

* FINEST WALLPAPER / FINEST BILLBOARD *

* FINEST WALLPAPER / FINEST BILLBOARD * * FINEST WALLPAPER / FINEST BILLBOARD * Damit steigern Sie die Werte von Impact & Awareness im passenden Umfeld und erreichen zusätzlich eine sensationelle Klickrate. CLOSER advertising Der Spezialist

Mehr

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart.

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart. AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014 54 Punkte 61 Werkstatt-Index Punkte 53 Punkte 76 Punkte Rückblick Gegenwart Ausblick Zufriedenheit mit der Entwicklung des Umsatzes im 2. Halbjahr 2013 Zukünftige

Mehr

Der Alfa Romeo-Test. Eine Gemeinschaftsstudie der TOMORROW FOCUS AG und G+J Electronic Media Sales GmbH

Der Alfa Romeo-Test. Eine Gemeinschaftsstudie der TOMORROW FOCUS AG und G+J Electronic Media Sales GmbH Der Alfa Romeo-Test Eine Gemeinschaftsstudie der TOMORROW FOCUS AG und G+J Electronic Media Sales GmbH Management Summary 2 Management Summary Ausgangslage und Hauptziel der Studie: Crossmedia ist das

Mehr

Vorwort. Dr. Reinhold Mitterlehner. Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend. Dr. Reinhold Mitterlehner

Vorwort. Dr. Reinhold Mitterlehner. Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend. Dr. Reinhold Mitterlehner Staatspreis Marketing 2013 Vorwort Dr. Reinhold Mitterlehner Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend Mit dem Staatspreis Marketing prämieren wir innovative Konzepte der marktorientierten Unternehmensführung,

Mehr

AACHENMÜNCHENER VERSICHERUNG CROSSMEDIAL Case Study. 17.07.2013 IP Deutschland, Köln

AACHENMÜNCHENER VERSICHERUNG CROSSMEDIAL Case Study. 17.07.2013 IP Deutschland, Köln AACHENMÜNCHENER VERSICHERUNG CROSSMEDIAL Case Study 17.07.2013 IP Deutschland, Köln AUSGANGSLAGE Vom 01.10. - 21.12.2012 war die AachenMünchener Versicherung mit einem Flight im Bewegtbild-Netzwerk von

Mehr

GEMEINSAME SPARKASSEN-WERBUNG

GEMEINSAME SPARKASSEN-WERBUNG Kategorie DIENSTLEISTUNGEN Finanzen GEMEINSAME SPARKASSEN-WERBUNG Kunde: Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.v.,bonn Agentur: Jung von Matt Werbeagentur GmbH, Hamburg Die Marketing- Situation Die Marketingund

Mehr

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich.

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Eva Mader Director Sales & Creative Technologist. 5 Jahre Erfahrung im Marketing (Telco, Finanz). 3 Jahre Erfahrung in einer Werbeagentur. Expertin für Crossmedia

Mehr

Studie: Best of Display Advertising 2015. Ergebnisse kampagnenbegleitender Werbewirkungsstudien von 2008 bis 2015

Studie: Best of Display Advertising 2015. Ergebnisse kampagnenbegleitender Werbewirkungsstudien von 2008 bis 2015 Studie: Best of Display Advertising 2015 Ergebnisse kampagnenbegleitender Werbewirkungsstudien von 2008 bis 2015 Inhalt der Studie 1 Einleitung und Studiendesign 2 Studienergebnisse Display Kampagnen 2.1

Mehr

Fallstudie AKAD Privat-Hochschulen. The fine Arts of digital Media

Fallstudie AKAD Privat-Hochschulen. The fine Arts of digital Media Fallstudie AKAD Privat-Hochschulen The fine Arts of digital Media Impress! AKAD Privat- Hochschulen Der Karrieresprung durchs Internet. Mit AKAD einfach etwas werden wie man sehr spezielle Zielgruppen

Mehr

Fallstudien 07. The fine Arts of digital Media

Fallstudien 07. The fine Arts of digital Media Fallstudien 07 The fine Arts of digital Media Announce! Mercedes-Benz Center Köln Eine regionale Zielgruppe perfekt erreichen Mit WEB.Local erreicht die Mercedes-Benz Niederlassung Köln die Menschen der

Mehr

Kategorie Sonstige Konsumgüter. Kunde: Henkel Wasch- und Reinigungsmittel GmbH, Düsseldorf Agentur: BBDO Düsseldorf GmbH, Düsseldorf

Kategorie Sonstige Konsumgüter. Kunde: Henkel Wasch- und Reinigungsmittel GmbH, Düsseldorf Agentur: BBDO Düsseldorf GmbH, Düsseldorf Kategorie Sonstige Konsumgüter Kunde: Henkel Wasch- und Reinigungsmittel GmbH, Düsseldorf Agentur: BBDO Düsseldorf GmbH, Düsseldorf Persil PERSIL EINE GROSSE ERFOLGSMARKE GEWINNT NEUE DYNAMIK Die Marketing-Situation

Mehr

Staatspreis Marketing 2015 Ausschreibung

Staatspreis Marketing 2015 Ausschreibung Staatspreis Marketing 2015 Ausschreibung Vorwort Dr. Reinhold Mitterlehner Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Um exzellente Leistungen von Unternehmen in wirtschaftlichen Erfolg

Mehr

Die Bank an Ihrer Seite

Die Bank an Ihrer Seite Die Bank an Ihrer Seite und das Medium an Ihrem Ohr Im Rahmen ihrer großangelegten Haltungskampagne setzt die Commerzbank im Herbst 013 Radio taktisch ein, um ihr Girokonto mit 50 Euro Startguthaben zu

Mehr

UNS GIBT'S NICHT UMSONST.

UNS GIBT'S NICHT UMSONST. UNS GIBT'S NICHT UMSONST. WKO_folder_200x100_ISO_V2_lp.indd 1 04.09.2008 16:59:11 Uhr Das Klima in der Kommunikationsbranche ist zweifellos härter geworden. Nicht zuletzt aufgrund des steigenden Drucks

Mehr

The fine Arts of digital Media. TGP WEB.Segments TM LOHAS Fallstudie Red Bull Deutschland

The fine Arts of digital Media. TGP WEB.Segments TM LOHAS Fallstudie Red Bull Deutschland The fine Arts of digital Media TGP WEB.Segments TM LOHAS Fallstudie Red Bull Deutschland Impress! Red Bull Deutschland Wie man das Interesse der LOHAS gewinnt Moderne kaufkräftige Zielgruppen besonders

Mehr

Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft.

Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft. Medienmitteilung 8. Oktober 2012 bsw leading swiss agencies. Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft. Die Agenturen des bsw leading

Mehr

Out of Home-Award 2014 24 ausgezeichnete Arbeiten in acht Kategorien.

Out of Home-Award 2014 24 ausgezeichnete Arbeiten in acht Kategorien. Out of Home- Award 2014 2 Out of Home-Award 2014 24 ausgezeichnete Arbeiten in acht Kategorien. 3 Hauptsponsoren Kampagne Mobilität und In Bewegung Von A nach B Technisches Museum Wien Wien Nord Werbeagentur

Mehr

Marketing im digitalen Zeitalter

Marketing im digitalen Zeitalter Marketing im digitalen Zeitalter Klassische Online-Werbung & Social Media Trends GfM Brush Up, 11. November 2010 Daniel Moschin General Manager Consumer & Online Microsoft Schweiz Daniel Moschin vom klassischen

Mehr

Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten

Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten Copyright: Fachverband Aussenwerbung e.v., PosterSelect Media-Agentur für Außenwerbung GmbH Plakate sind überall in der Öffentlichkeit anzutreffen auf Plakatwänden,

Mehr

InteractiveMedia Case Study

InteractiveMedia Case Study InteractiveMedia Case Study NIVEA FOR MAN - Mobile Brand Evaluation Präsentiert von InteractiveMedia. Case Study. Inhalt. 1. Key Facts 2. Lösung 3. Umsetzung 4. Ergebnis 4 Ergebnis 3 Umsetzung 2 Lösung

Mehr

Social Media Studie. April 2010

Social Media Studie. April 2010 Social Media Studie April 2010 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform _ Respondenten:

Mehr

Entdecken Sie unsere neue Marke. Wien, 08. April 2009

Entdecken Sie unsere neue Marke. Wien, 08. April 2009 Entdecken Sie unsere neue Marke. Wien, 08. April 2009 Marken sind überall Wir sind täglich von unzähligen Marken umgeben, entscheiden uns laufend zwischen verschiedenen Angeboten und verbinden die unterschiedlichsten

Mehr

70 % aller In-Stream-Video-Ads werden bis zum Ende abgespielt

70 % aller In-Stream-Video-Ads werden bis zum Ende abgespielt 10 Fakten über In-Stream-Videowerbung In-Stream-Videowerbung birgt ein enormes Potenzial für die Werbebranche. Diese Werbeform ist eines der am schnellsten wachsenden Segmente in der Online-Werbung. Laut

Mehr

Kategorie Konsumgüter Food

Kategorie Konsumgüter Food Kategorie Konsumgüter Food Kunde Danone Waters Deutschland GmbH, Frankfurt am Main Verantwortlich: Jeyan Heper, Marketing Director Juana Jepp, Senior Brand Manager Agentur Young & Rubicam, Frankfurt am

Mehr

Online Werbung als Teil der klassischen Werbung in Österreich 2004 und 1-3/2005

Online Werbung als Teil der klassischen Werbung in Österreich 2004 und 1-3/2005 Online Werbung als Teil der klassischen Werbung in Österreich 2004 und 1-3/2005 Pressekonferenz Dr. Robert Nowak (GF FOCUS) Wien, 25.4.2005 Wer ist Focus? Gegründet 1994 Unter den top 5 österreichischen

Mehr

matrix personalcoaching

matrix personalcoaching matrix personalcoaching ICH-MARKE / Beruf & Berufung 1 ICH als Marke & ICH als Geschäftsmodell Hier findest Du einen Weg, wie du dir deiner wahren Stärken und Potenziale bewusst wirst. Erfolg ist das,

Mehr

DIE NBRZ PRÄSENTIERT DEN ERFOLGSCASE 2014: RÜGENWALDER MÜHLE

DIE NBRZ PRÄSENTIERT DEN ERFOLGSCASE 2014: RÜGENWALDER MÜHLE DIE NBRZ PRÄSENTIERT DEN ERFOLGSCASE 2014: RÜGENWALDER MÜHLE MÜNCHEN MAI 2014 Die NBRZ Deutsche Zeitungsallianz stellt sich vor. Über 500 Zeitungstitel täglich. 10 Mio. Auflage. Jeden Tag: NBRZ Plus. Deutschlands

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Kategorie Dienstleistungen

Kategorie Dienstleistungen Kategorie Dienstleistungen Kunde 1&1 Internet AG, Montabaur Verantwortlich: Karin Eickmeyer, Head of Media Advertising Agentur Jung von Matt AG, Hamburg Verantwortlich: Rolf Kutzera, Beratungsgeschäftsführer

Mehr

Verband der österreichischen Internet-Anbieter, 1090 Wien, Währingerstrasse 3/18. Digital Advertising - Was nehmen Kund/Innen an?

Verband der österreichischen Internet-Anbieter, 1090 Wien, Währingerstrasse 3/18. Digital Advertising - Was nehmen Kund/Innen an? Verband der österreichischen Internet-Anbieter, 1090 Wien, Währingerstrasse 3/18 Kia Austria Digital Advertising - Was nehmen Kund/Innen an? 1 Was Sie bei diesem Vortrag erwartet Digital Advertising: Eine

Mehr

Pickhuben 2 20457 Hamburg T.: 040-28470810 Mail: info@regiomeedia.de www.regiomeedia.de

Pickhuben 2 20457 Hamburg T.: 040-28470810 Mail: info@regiomeedia.de www.regiomeedia.de Pickhuben 2 20457 Hamburg T.: 040-28470810 Mail: info@regiomeedia.de www.regiomeedia.de Digitale Werbespots auf Stelen in den DORMERO-Hotels Mediadaten 2015 Digitale Spots direkt am point of interest Digitale

Mehr

Marktstudie 2013 WERBE- UND MEDIENNUTZUNGSVERHALTEN VON UNTERNEHMEN

Marktstudie 2013 WERBE- UND MEDIENNUTZUNGSVERHALTEN VON UNTERNEHMEN Marktstudie 2013 WERBE- UND MEDIENNUTZUNGSVERHALTEN VON UNTERNEHMEN Inhalt Die Studie - Hintergründe Die Teilnehmer Bisheriges Werbeverhalten Zukünftiges Werbeverhalten Crossmediales Werben Zusammenarbeit

Mehr

Markenerfolg durch Werbeartikel und Personalisierung.

Markenerfolg durch Werbeartikel und Personalisierung. WHITEPAPER Markenerfolg durch Werbeartikel und Personalisierung. EINLEITUNG Obwohl bereits viele Zahlen die Stärke von Werbeartikeln belegen und jeder sie kennt, gibt es noch viele ungenutzte Potentiale

Mehr

Management Summary. Radio Boost Abverkaufswirkung und Effizienz von Radio im Media-Mix

Management Summary. Radio Boost Abverkaufswirkung und Effizienz von Radio im Media-Mix Management Summary Radio Boost Abverkaufswirkung und Effizienz von Radio im Media-Mix Eine Metaanalyse von BrandScience und RMS zum Wirkungsbeitrag von Radio in Mixkampagnen Mediaentscheidungen sind Karriereentscheidungen.

Mehr

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen Tischgebete Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen (kann auch nach der Melodie von Jim Knopf gesungen werden)

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Kategorie Dienstleistungen

Kategorie Dienstleistungen Kategorie Dienstleistungen Kunde HanseNet Telekommunikation, Hamburg Verantwortlich: Michele Novelli, Direktor Marketing Jessica Peppel-Schulz, Bereichsleiterin Marketing Privatkunden & Werbung Thomas

Mehr

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN I Der Spezialist für digitale Werbung in Österreich Exklusiv für twyn partner Agenturen Tourismus Special ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN INTERNATIONAL: ERREICHEN SIE WELTWEIT USER ONLINE

Mehr

Kampagnenbegleitforschung ARAG. Unterföhring, November 2008

Kampagnenbegleitforschung ARAG. Unterföhring, November 2008 Kampagnenbegleitforschung ARAG Unterföhring, November 2008 Agenda Steckbrief Markenbekanntheit Werbeerinnerung Image & Kaufbereitschaft Fazit 2 Steckbrief Grundgesamtheit Auswahlverfahren Erhebungsmethode

Mehr

Überblick - FIT FOR FUN Themenspecials

Überblick - FIT FOR FUN Themenspecials Inhaltsverzeichnis SEXY IN 14 TAGEN COVER GENERATOR SO HALTE ICH MICH FIT FETT-WEG-VIDEO-KALENDER Seite 2 Sexy in 14 Tagen Buchungsdetails im Überblick Attraktiv und aufmerksamkeitsstark unsere Aktion

Mehr

@@Wo ist Ihre Werbung gelandet?@@ ergebnisse für BANKEN

@@Wo ist Ihre Werbung gelandet?@@ ergebnisse für BANKEN @@Wo ist Ihre Werbung gelandet?@@ ergebnisse für BANKEN Volksbank Ing. DIBA Erste Bank Sparkassen Bawag/PSK Unicredit/Bank Austria Easybank Hypo Werbemedien im Leistungsvergleich Erhebungszeitraum: November

Mehr

325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr. Nadja Amireh 2. April 2014

325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr. Nadja Amireh 2. April 2014 325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr Nadja Amireh 2. April 2014 Herzlich willkommen im Keksparadies 2 Ausgangslage zu Beginn des Jubiläumsjahres

Mehr

Backstage in der Hotelküche

Backstage in der Hotelküche Ort: Die Hilton Hotelküche Tag: fast immer Samstags Uhrzeit: meist 15.00 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden Kosten: ab 69 Euro, inkl. Kochmontur und dem gemeinsamen Essen Das Outfit von Cook mal gehört nach dem

Mehr

EFFIE-Gala 2011 27 Jahre EFFI(E)ziente Marktkommunikation

EFFIE-Gala 2011 27 Jahre EFFI(E)ziente Marktkommunikation 27 Jahre EFFI(E)ziente Marktkommunikation Die EFFIE-Gala mit der Vergabe des begehrten Effizienzpreises war der traditionelle Höhepunkt eines intensiven IAA-Arbeitsjahres. Bereits zum 27. Mal wurden vom

Mehr

Fallstudien mobile.de. The fine Arts of digital Media

Fallstudien mobile.de. The fine Arts of digital Media Fallstudien mobile.de The fine Arts of digital Media Attract! MOBILE.DE Effektiv die Position im E-Business stärken Durchsetzen einer klaren inhaltlichen Botschaft in einer breiten Zielgruppe. 02 FACTS

Mehr

Fallstudie NISSAN Qashqai. The fine Arts of digital Media

Fallstudie NISSAN Qashqai. The fine Arts of digital Media Fallstudie NISSAN Qashqai The fine Arts of digital Media Impress! NISSAN Mit WEB.Audience neue Interessenten für den NISSAN Qashqai exakt im Internet ansprechen Wie man mit dem neuen Targeting-Tool die

Mehr

Crossmedia Award 2010 Case Academica Studentenkonto eröffnen und abheben.

Crossmedia Award 2010 Case Academica Studentenkonto eröffnen und abheben. Crossmedia Award 2010 Case Academica Studentenkonto eröffnen und abheben. Allgemeine Angaben Titel der Kampagne Kurzbeschrieb für Publikation in WWW Academica Studentenkonto eröffnen und abheben. Die Credit

Mehr

BURDA NEWS GROUP. AUGMENTED REALITY mit TV SPIELFILM plus. Januar 2012

BURDA NEWS GROUP. AUGMENTED REALITY mit TV SPIELFILM plus. Januar 2012 BURDA NEWS GROUP AUGMENTED REALITY mit TV SPIELFILM plus Januar 2012 TV SPIELFILM plus AUGMENTED REALITY mit dem FIRST MOVER FIRST MOVER IN DER VERNETZUNG PRINT UND MOBILE (AUGMENTED REALITY) Mehr Aufmerksamkeit

Mehr

Stiftung. Kommunikation. Grundlage Ihres unternehmerischen Erfolges. malte schumacher. 24. September 2013. Strategien und Kommunikation

Stiftung. Kommunikation. Grundlage Ihres unternehmerischen Erfolges. malte schumacher. 24. September 2013. Strategien und Kommunikation malte schumacher Strategien und Kommunikation Agentur für Corporate Design und Kommunikation Kommunikation Stiftung Grundlage Ihres unternehmerischen Erfolges 24. September 2013 Wie komme

Mehr

EIN ABSOLUTER TEAMPLAYER!

EIN ABSOLUTER TEAMPLAYER! CHRISTIAN FUCHS EIN ABSOLUTER TEAMPLAYER! Diese Bezeichnung beschreibt Christian Fuchs wohl am besten. Schon im Alter von 6 Jahren jagte Christian dem Ball, der für ihn die Welt bedeutet, hinterher. Seine

Mehr

Deutsches Marketing-Entscheider-Panel: Die Bedeutung von prominenten Testimonials oder Celebrities in der Werbung. Oktober 2005

Deutsches Marketing-Entscheider-Panel: Die Bedeutung von prominenten Testimonials oder Celebrities in der Werbung. Oktober 2005 Deutsches Marketing-Entscheider-Panel: Die Bedeutung von prominenten Testimonials oder Celebrities in der Werbung Oktober 2005 Inhaltsangabe Management Summary 3 Ergebnisse der DMP-Befragung 6 2 Management

Mehr

IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel

IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel Wien, 06.August 2012 Markus Zimmer, Mag.(FH) 2012 BuzzValue Der IAB Brand Buzz Der IAB Brand Buzz ist eine Initiative von IAB Austria in Kooperation

Mehr

Das Handy als zentrales Medium von Kampagnen Wie Agentur, Verlag und Werbungtreibender erfolgreich an einem Strang ziehen Berlin, 21.

Das Handy als zentrales Medium von Kampagnen Wie Agentur, Verlag und Werbungtreibender erfolgreich an einem Strang ziehen Berlin, 21. Das Handy als zentrales Medium von Kampagnen Wie Agentur, Verlag und Werbungtreibender erfolgreich an einem Strang ziehen Berlin, 21. April 2009 Mobile Marketing. Mobile Loyalty. Mobile Internet AGENDA

Mehr

Posten 4: Promotion (Werbung) Arbeitsblatt

Posten 4: Promotion (Werbung) Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/8 Arbeitsauftrag Die Schüler vertiefen ihr Wissen zur Promotion und wenden dieses direkt an unterschiedlichen Produkten an. Unterschiedliche Kommunikationsmassnahmen analysieren und

Mehr

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde,

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde, Ihre komplette lokale Marketing & Werbung Lösung MOBILE COUPONS effektiv für Neukundengewinnung und Kundenbindung. Coupons sind zeitlos und immer beliebt. Meistens als Rabattangebote mit Deals wie z.b.:

Mehr

Berechnung Fachverband: Modell Österreich

Berechnung Fachverband: Modell Österreich Berechnung Fachverband: Modell Österreich Basis Werbeabgabe: Auf alle Printwerbung, TV/Funkspots, Kinowerbung, Außenwerbung, seit Juni 03 zusätzlich auf Postwurf (Porto) 5 % vom Netto-Fakturenwert der

Mehr

Radio aktiviert. Marke: Das Telefonbuch

Radio aktiviert. Marke: Das Telefonbuch Radio aktiviert Online-Zielgruppe Wussten Sie, dass Das Telefonbuch nicht nur Telefonnummern und Adressen kennt, sondern auch Ihr ganz persönlicher Stadtführer ist? : Mit dieser Frage bewarben die Verlage

Mehr

Andreas Korth und das GOOD GROWTH INSTITUT: Zwei Kompetenzführer für ethische Investments und Mikrokredite!

Andreas Korth und das GOOD GROWTH INSTITUT: Zwei Kompetenzführer für ethische Investments und Mikrokredite! Andreas Korth und das GOOD GROWTH INSTITUT: Zwei Kompetenzführer für ethische Investments und Mikrokredite! Titel des Interviews Name: Funktion/Bereich: Organisation: Homepage Unternehmen Andreas Korth

Mehr

going out 2011 Die Ausgeh-Umfrage von virtualnights.com virtualnights:media Agentur für junge Zielgruppen www.virtualnightsmedia.

going out 2011 Die Ausgeh-Umfrage von virtualnights.com virtualnights:media Agentur für junge Zielgruppen www.virtualnightsmedia. going out 2011 Die Ausgeh-Umfrage von virtualnights.com virtualnights:media Agentur für junge Zielgruppen www.virtualnightsmedia.com Die Ausgabebereitschaft ist wieder gestiegen. Das ist erfreulich für

Mehr

strategische kommunikation

strategische kommunikation strategische kommunikation Effizient kommunizieren Wie Wie begeistern Sie Ihren Kunden? Degefest-Fachtage 2011 18. Juni 2011 degefest-fachtage 2011 18. Juni 2011 Inhalt Ist Ihre Printwerbung effizient

Mehr

Steigerung der Gutschein- Einlösequote

Steigerung der Gutschein- Einlösequote dm drogerie markt (Österreich) Aktion Pimp My Campaign! Steigerung der Gutschein- Einlösequote Individualisierung macht sich bezahlt. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Das zeigen die Ergebnisse der

Mehr

ad results Deutsche Bahn

ad results Deutsche Bahn ad results Deutsche Bahn Ergebnisse der Werbewirkungs-Studie zur Crossmedia-Kampagne der Deutschen Bahn im ZEITmagazin und ZEIT ONLINE (September bis November 2011) Inhaltsverzeichnis Management Summary

Mehr

Kategorie Handel/Retail

Kategorie Handel/Retail Kategorie Handel/Retail Kunde Media Markt Management GmbH, Ingolstadt Agentur kempertrautmann gmbh, Hamburg Verantwortlich: Boris Malvinsky, Beratung Mathias Lamken, Kreation Media Markt Management LASST

Mehr

GEBOL NEWS. Ausgabe 02/2013. Werte Kunden, Geschäftspartner und Freunde!

GEBOL NEWS. Ausgabe 02/2013. Werte Kunden, Geschäftspartner und Freunde! GEBOL NEWS Ausgabe 02/2013 Werte Kunden, Geschäftspartner und Freunde! Ich freue mich, Ihnen die bereits zweite Ausgabe unserer Gebol News präsentieren zu dürfen. Ich hoffe, dass für Sie wieder Interessantes

Mehr

Gestatten, brainpuul. Die bunteste Kreativagentur in Sachsen

Gestatten, brainpuul. Die bunteste Kreativagentur in Sachsen Gestatten, brainpuul Die bunteste Kreativagentur in Sachsen ein Kessel Buntes Spezialisiert auf alles Viele Agenturen positionieren sich ganz klar durch eine spezielle Ausrichtung auf bestimmte Branchen

Mehr

Fallstudie BAUHAUS. The fine Arts of digital Media

Fallstudie BAUHAUS. The fine Arts of digital Media Fallstudie BAUHAUS The fine Arts of digital Media Announce! BAUHAUS Heimwerker online ansprechen Wie der interaktive Beileger die Internet-Strategie von BAUHAUS stärkt 02 FACTS & FIGURES Werbetreibender:

Mehr

Evolution eines Marketingplans über die letzten 10 Jahre. Anne Schick, Thomas Cook AG München, 21.10.04

Evolution eines Marketingplans über die letzten 10 Jahre. Anne Schick, Thomas Cook AG München, 21.10.04 Evolution eines Marketingplans über die letzten 10 Jahre Anne Schick, Thomas Cook AG München, 21.10.04 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlagen und Abgrenzung 2. Ein Marketingplan im Wandel der Zeit 3. Treiber

Mehr

Kamera ab, Erfolg läuft.

Kamera ab, Erfolg läuft. Kamera ab, Erfolg läuft. Film, Videos, Clips, TV: Geben Sie Ihrem Business mehr Biss. Machen Sie Werbung, die besser ankommt. Millionenfach senden Unternehmen heute Botschaften zum Kunden. Doch das Wenigste

Mehr

Marktkommunikation in Krisenzeiten KMU-Werbestudie 2009

Marktkommunikation in Krisenzeiten KMU-Werbestudie 2009 PRESSEKONFERENZ Marktkommunikation in Krisenzeiten KMU-Werbestudie 2009 Graz, 23. September 2009 Gesprächspartner: Heimo Lercher Fachgruppenobmann Mag. Priska Lorenzoni Fachgruppengeschäftsührerin Mag.

Mehr

Fit & Sexy für erfolgreiche Kundenakquisition?

Fit & Sexy für erfolgreiche Kundenakquisition? Fit & Sexy für erfolgreiche Kundenakquisition? Zusammenfassung der Präsentation Marcel Halid, Objective Solutions M. Halid Basel, den 20. März 2014 Ist Ihr Unternehmen auf den Kunden ausgerichtet? /..und

Mehr

LIEBE IM LEOPOLD. LIEBE LOVE: 18.03. 20.06.2016 Mediaplanung Kampagnenbudget 300.000. Agentur Lilie, 19.06.2015

LIEBE IM LEOPOLD. LIEBE LOVE: 18.03. 20.06.2016 Mediaplanung Kampagnenbudget 300.000. Agentur Lilie, 19.06.2015 LIEBE IM LEOPOLD LIEBE LOVE: 18.03. 20.06.2016 Mediaplanung Kampagnenbudget 300.000 Das Team: Mit Herz dabei Katharina Handl, Print Christian Idl, Radio Thomas Schauer, Research Johanna Schodl, Kreativität

Mehr

3,633* Millionen Unique Clients pm 10,586* Millionen Besuche pm 43,4* Mio Seitenaufrufe pm

3,633* Millionen Unique Clients pm 10,586* Millionen Besuche pm 43,4* Mio Seitenaufrufe pm Online Angebote 3,633* Millionen Unique Clients pm 10,586* Millionen Besuche pm 43,4* Mio Seitenaufrufe pm 81% Wachstum in 36 Monaten 98%* Redaktionelle Inhalte 45% Smartphone-, 13% Tablet-, 42% Desktop-Nutzung

Mehr

78% 21% der neuen Webseitenbesucher kamen über Facebook. neue Mitarbeitende durch Facebook. des Gesamtumsatz kommen von Facebook

78% 21% der neuen Webseitenbesucher kamen über Facebook. neue Mitarbeitende durch Facebook. des Gesamtumsatz kommen von Facebook Fincallorca 2006 wurde Fincallorca von den Unternehmern Ralf zur Linde und Julian Grupp gegründet. Das Unternehmen, mit Standorten in Bielefeld und Berlin, ist mittlerweile der führende Reiseanbieter für

Mehr

Fragen? Der Geschäftsplan - Inhalt

Fragen? Der Geschäftsplan - Inhalt Fragen? Der Geschäftsplan - Inhalt Zusammenfassung (Executive Summary) Produkt / Dienstleistung Unternehmerteam Marketing Geschäftssystem und Organisation Realisierungsplan Risiken Finanzplanung 1 Der

Mehr

Kategorie Finanzdienstleistung. Kunde: Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.v., Berlin Agentur: Jung von Matt AG

Kategorie Finanzdienstleistung. Kunde: Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.v., Berlin Agentur: Jung von Matt AG Kategorie Finanzdienstleistung Kunde: Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.v., Berlin Agentur: Jung von Matt AG Deutscher Sparkassen- und Giroverband WENN S UM GELD GEHT SPARKASSE Die Marketing-Situation

Mehr

So finden Sie die richtige Agentur für Marketingund Werbeberatung

So finden Sie die richtige Agentur für Marketingund Werbeberatung Agentur für Marketing und Kommunikation So finden Sie die richtige Agentur für Marketingund Werbeberatung DIE CHECKLISTE Stand März 2016 Kommt Ihnen das bekannt vor? Termine, Telefonate und Treffen mit

Mehr

2014 / 2015. WERBEN AUF Weight Watchers Online Plattformen. WeightWatchers.de Wochen Newsletter Weight Watchers App

2014 / 2015. WERBEN AUF Weight Watchers Online Plattformen. WeightWatchers.de Wochen Newsletter Weight Watchers App 2014 / 2015 1 WERBEN AUF Weight Watchers Online Plattformen WeightWatchers.de Wochen Newsletter Weight Watchers App Ob unsere FRAUEN* Ihre Produkte lieben werden? 2 Weight Watchers Online Plattformen bieten

Mehr

IAB Brand Buzz by BuzzValue Segment: Online- & Direktbanken

IAB Brand Buzz by BuzzValue Segment: Online- & Direktbanken IAB Brand Buzz by BuzzValue Segment: Online- & Direktbanken Wien, 15. September 2014 Markus Zimmer, Mag.(FH) 2014 BuzzValue Der IAB Brand Buzz Der IAB Brand Buzz ist eine Initiative von IAB Austria in

Mehr

Wer macht aus hartem Wasser seidenweiches

Wer macht aus hartem Wasser seidenweiches Anzeige Heute im Fokus: Wer macht aus hartem Wasser seidenweiches Perlwasser für zarte Haut & glänzendes Haar? BWT macht das für mich! Die AQA perla Weichwasseranlage von BWT nimmt im ganzen Haus den Kalk

Mehr

esistfreitag Kreativ-Agentur für den digitalen Dialog 1 esistfreitag - Kreativ-Agentur für den digitalen Dialog

esistfreitag Kreativ-Agentur für den digitalen Dialog 1 esistfreitag - Kreativ-Agentur für den digitalen Dialog esistfreitag Kreativ-Agentur für den digitalen Dialog 1 esistfreitag - Kreativ-Agentur für den digitalen Dialog was ist esistfreitag Die Kreativschmiede aus Frankfurt ist mehr als eine Werbe-, Design-,

Mehr