Die Wissenskapitalgeber. Rückblick. NUK-Aktivitäten 2011/2012. neuesunternehmertum.de. NUK Neues Unternehmertum Rheinland e. V.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Wissenskapitalgeber. Rückblick. NUK-Aktivitäten 2011/2012. neuesunternehmertum.de. NUK Neues Unternehmertum Rheinland e. V."

Transkript

1 Die Wissenskapitalgeber Rückblick NUK-Aktivitäten 2011/2012 NUK Neues Unternehmertum Rheinland e. V. neuesunternehmertum.de

2 Besuchen Sie unsere kostenlosen Informationsveranstaltungen! Wir machen Karrieren. Existenzgründung mit der Sparkasse KölnBonn. S Sparkasse KölnBonn Sie möchten aus Ihrer Geschäftsidee ein erfolgreiches Unternehmen machen, eine bestehende Firma übernehmen oder als Partner eines Franchising-Systems einsteigen? Was immer Ihnen vorschwebt mit einem unserer GründerCenter haben Sie bei der Umsetzung Ihrer Zukunftspläne einen erfahrenen und zuverlässigen Partner an Ihrer Seite. Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich beraten: telefonisch unter oder oder per an Informieren Sie sich online unter Sparkasse. Gut für Köln und Bonn.

3 Vorwort Seite 1 Vorwort 15 Jahre Gründungsförderung im Rheinland In diesem Jahr feiert NUK Neues Unternehmertum Rheinland sein 15-jähriges Bestehen. Ziel der rein privatwirtschaftlich finanzierten, lokalen Initiative ist es seit der Gründung im August 1997, potenzielle Gründer besser auf die Herausforderungen des Unternehmertums vorzubereiten. Die NUK-Angebote wurden von Beginn an von Gründungsinteressierten auch über die Stadtgrenzen hinaus rege nachgefragt und so wurde aus einer Kölner schnell eine rheinische Initiative: NUK Neues Unternehmertum Rheinland. Dass wir auch nach 15 Jahren weiterhin so engagiert Gründer fördern können, ist ein Zeichen dafür, dass rheinische Unternehmen und Unternehmer die Bedeutung eines gesunden Gründungsklimas erkannt haben. Es zeigt aber vor allem auch, wie ein großes Netzwerk engagierter Menschen finanziell und als Wissens kapitalgeber jedes Jahr aufs Neue bereit ist, sich für die Unternehmer von morgen einzusetzen. Allen Beteiligten, ohne die NUK nicht denkbar wäre, an dieser Stelle einen herzlichen Dank. Im nun schon 15. Jahr haben wir wieder viel geleistet. Im NUK-Businessplan-Wettbewerb sind die hohen Teilnehmerzahlen der Beweis dafür, dass es weiterhin einen großen Bedarf an den NUK-Leistungen gibt. Es freut uns besonders, dass wir dem bundesweit rückläufigen Gründungsinteresse gleichbleibende Teilnehmerzahlen entgegen setzen können: Insgesamt besuchten fast Gründungsinteressierte 15 Vorträge und Workshops sowie 15 Coaching-Abende. Über 500 Gründer haben in den einzelnen Einreichungsphasen knapp 300 Konzepte beurteilen lassen. Ergebnis der Arbeit: Mehr als Beratungsgespräche und 570 Gutachten wurden von 200 Coaches und Gutachtern geführt bzw. erstellt. In dieser Arbeit stecken gut Stunden ehrenamtliches Engagement. NUK ist jedoch mehr als nur ein Businessplan-Wettbewerb. Im NUK-Alumni-Club und im NUK-Mentoring wird Jungunternehmern nach der Gründung weiteres Wissenskapital an die Hand gegeben. Dieses Jahr konnten wir vor allem in drei NUK-Mentoring-Runden Mentees und Mentoren zusammenbringen: Die Mentoren stehen den Gründern sechs Monate lang als Pate zur Seite und begleiten den Gründungsprozess. Nur über Kommunikation bleibt unser Netzwerk lebendig: Der vorliegende Jahresbericht gibt Ihnen einen Überblick, was die NUK-Wissenskapitalgeber und -Teilnehmer 2011/ 2012 geleistet haben. Eine Initiative wie NUK lebt vom Engagement ihrer Unterstützer und der Kreativität ihrer Teilnehmer, eine für beide Seiten inspirierende und gewinnbringende Zusammenarbeit. Fördern Sie daher weiter unsere Arbeit, engagieren Sie sich und helfen Sie mit, damit wir viele weitere Jahre gemeinsam zum guten Gründungsklima und so zur Zukunft der Region beitragen können. Dr. Joachim Schmalzl, Vorstandsvorsitzender NUK e. V. und Mitglied des Vorstandes der Sparkasse KölnBonn Dr. Theo Lieven, geschäftsführendes Vorstandsmitglied NUK e. V. und Gründer der VOBIS Microcomputer AG

4

5

6 Der Oberbürgermeister Der Oberbürgermeister Der Oberbürgermeister Erfolgreich in die Selbstständigkeit effizient hilfreich unbürokratisch schnell Gründungsberatung Telefon: 0221/ Amt für Wirtschaftsförderung Gründungsberatung Willy-Brandt-Platz Köln

7 Inhalt Seite 5 Inhalt Vorwort 1 NUK Das Mentoring-Programm 39 Mit einem Mentor schneller zum Erfolg 40 NUK Die Wissenskapitalgeber 7 NUK stellt sich vor 8 Unser Leistungsspektrum 8 Unternehmersein ist kein Beruf. Unternehmersein ist Berufung Interview 10 NUK Der Businessplan-Wettbewerb 13 Der 15. NUK-Businessplan-Wettbewerb in Zahlen 15 NUK in den Medien 16 Engagement hat viele Gesichter 18 Stufe 3 des 15. NUK-Businessplan-Wettbewerbs 20 Zahlen und Fakten 20 Platz 1: Cell s Kitchen 21 Platz 2: BringMeBack 22 Platz 3: EvoSeal 23 Nominees Stufe 3 24 Veranstaltungen in Stufe 3 25 Stufe 2 des 15. NUK-Businessplan-Wettbewerbs 26 Zahlen und Fakten 26 Haupt- und Förderpreisträger Stufe 2 27 Nominees Stufe 2 28 Veranstaltungen in Stufe 2 29 Stufe 1 des 15. NUK-Businessplan-Wettbewerbs 30 Zahlen und Fakten 30 Haupt- und Förderpreisträger Stufe 1 31 Nominees Stufe 1 32 Veranstaltungen in Stufe 1 33 Unser Mentor ein fachfremder Sparringspartner mit neuen Einsichten 41 NUK Der Alumni-Club 42 Die Anlaufstelle für Jungunternehmer im Rheinland 43 Veranstaltungen im NUK-Alumni-Club 45 NUK Die Informationsforen 48 Netzwerken à la NUK 49 Forum Unternehmer berichten: Stolpersteine auf dem Weg zum Erfolg 51 NUK Die Wissenskapitalgeber zeigen Gesicht 53 Coaches, Gutachter und Referenten 54 Wissenschaftlicher Beirat 57 Kuratorium 58 Mitglieder und Sponsoren 59 Vorstand 60 Schirmherr 60 NUK-Team 61 Kontaktdaten und Impressum 64 NUK Das Finanzierungsnetzwerk 35 Auf der Suche nach einer soliden Finanzierung? 37

8 Anz_NUK_167x238_zD.indd :11

9 NUK Die Wissenskapitalgeber NUK Neues Unternehmertum Rheinland e. V. versteht sich als Unternehmerschmiede, die die Expertise ihres umfangreichen Netzwerks in den Dienst der rheinischen Existenzgründer und Jungunternehmer stellt.

10 Seite 8 NUK Die Wissenskapitalgeber NUK stellt sich vor NUK die erste Anlaufstelle für rheinische Existenzgründer NUK Neues Unternehmertum Rheinland e. V. ist eine Existenzgründerinitiative und unterstützt seit 1997 innovative Gründer im Rheinland auf vielfältige Art und Weise dabei ihre Geschäftsidee in ein Geschäftsmodell umzusetzen und erfolgreich am Markt zu etablieren. Dazu haben wir einen umfangreichen Leistungskatalog erarbeitet, der von Gründungswilligen und Existenzgründern kostenfrei in Anspruch genommen werden kann. NUK Die Unternehmerschmiede Wir verstehen uns als Unternehmerschmiede und stellen die Expertise unseres umfangreichen Netzwerks in den Dienst der rheinischen Existenzgründer. Wir vermitteln allen Gründungswilligen und Gründerteams nützliches Wissenskapital rund um den Start ins Unternehmertum und versorgen sie mit Expertentipps und Ratschlägen von 200 ehrenamtlich engagierten Fachberatern und Coaches aus der Wirtschaft. Zusätzlich vernetzen wir die Existenzgründer mit der rhei nischen Unternehmerszene. Unsere Erfolgsbilanz: Mehr als Businesspläne in 15 Jahren Unsere Erfolgsgeschichte kann sich sehen lassen: Seit 1997 gründeten ehemalige NUK-Teilnehmer mehr als 800 nachhaltig erfolgreiche Unternehmen und schufen dadurch über Arbeitsplätze. (Stand: Juni 2012). Unsere Gründungsväter NUK Neues Unternehmertum Rheinland e. V. wurde von der damaligen Stadtsparkasse Köln (heute Sparkasse KölnBonn), der Unternehmensberatung McKinsey und dem Versicherungskonzern Gerling (heute HDI-Gerling) gegründet. Die gemeinsame Vision: Sie wollten mit dieser Institution das Unternehmertum im Rheinland stärken und das Gründerklima positiv beeinflussen. Unser Leistungsspektrum Eine Existenzgründung stellt die Gründenden vor viele Herausforderungen. Egal, ob die zukünftigen Unternehmer noch am Businessplan arbeiten oder schon auf der Kapitalsuche sind NUK unterstützt sie in jeder Gründungsphase mit dem richtigen Programm. Warum ist das so wichtig? Mit dem Leistungsangebot soll sichergestellt werden, dass Gründungswillige nach der Er- arbeitung eines belastbaren Businessplans auch tatsächlich zu Existenzgründern werden. Gemeinsam werden erste Start schwierigkeiten überwunden. Dies kann in Form von Kontaktanbahnung zu einem potenziellen Kapitalgeber geschehen oder aber über die Vermittlung einer Unternehmerpatenschaft.

11 NUK Die Wissenskapitalgeber Seite 9 Der Businessplan-Wettbewerb: Umfassende Gründungsexpertise & Vernetzung in der Unternehmerszene Der NUK-Businessplan-Wettbewerb umfasst drei Stufen und findet zwischen November und Juni eines jeden Jahres statt. Wir unterstützen Existenzgründer dabei, ihre Gründungsidee in einen Businessplan zu gießen. Dazu veranstalten wir NUK- Vorträge zu gründungsrelevanten Themen sowie NUK-Coaching-Abende mit diversen Experten aus der Wirtschaft. Ihre Businesspläne können zu drei Terminen eingereicht werden. Die Belohnung: zwei schriftliche und vor allem individuelle Expertengutachten zu jedem Geschäftskonzept. Alle NUK- Leistungen sind für unsere Teilnehmer kostenfrei. NUK-Finanzierungs-Netzwerk: Wir helfen Ihnen bei der Kapitalsuche Wir stellen unser Finanzierungsnetzwerk in den Dienst vielversprechender Existenzgründer und Jungunternehmer: Neben den Sparkassen der Region finden sich im Unterstützerkreis von NUK auch die regionalen und überregionalen Förderbanken, Venture-Capital-Gesellschaften sowie Business Angel. Mit fundierter Kapitalmarktkenntnis und dem nötigen Fingerspitzengefühl bringen wir kapitalsuchende Unternehmer und Geldgeber zusammen. Fuß fassen: Der NUK-Businessplan- Wettbewerb Entwicklungen begünstigen: Das NUK-Finanzierungsnetzwerk Wissen vermitteln: Das NUK-Mentoring- Programm Erfahrungen austauschen: Der NUK- Alumni-Club NUK-Mentoring-Programm: Mit einem Unternehmerpaten zum Erfolg Wir stellen technologie- und wissensbasierten Gründern mit hohem Wachstumspotenzial einen Mentor zur Seite, der sie drei bis sechs Monate individuell begleitet. Voraussetzung für die Bewerbung: Der Unternehmenssitz muss sich im Rheinland befinden und ein guter Businessplan muss bereits erarbeitet sein. Die Mentorenfunktion nehmen erfolgreiche Unternehmer, engagierte Praktiker oder Fachberater wahr. NUK-Alumni-Club: Wir vernetzen Sie im Rheinland Der NUK-Alumni-Club ist Garant für eine nachhaltige Betreuung von Existenzgründern und Jungunternehmern im Rheinland. Insbesondere die Möglichkeit der kostenlosen Mitgliedschaft für alle rheinischen Jungunternehmer ermöglicht eine intensive Vernetzung untereinander. Auf unseren exklusiven Veranstaltungen vermitteln wir Jungunternehmern aktuelles unternehmerrelevantes Wissenskapital.

12 Seite 10 NUK Die Wissenskapitalgeber Unternehmer sein ist kein Beruf. Unternehmersein ist Berufung. Interview zum NUK-Businessplan-Wettbewerb 2012 mit Projektleiterin Vesna Domuz, Jörg Püschel und Mario Weber Der 15. NUK-Businessplan-Wettbewerb ist nun abgeschlossen. Auf der Abschlussveranstaltung betonten Sie, Frau Domuz, das Durchsetzungsvermögen,die Leidenschaft und die Originalität der diesjährigen NUK-Businessplan- Teilnehmer. Das ist richtig. Wir hatten es in diesem Wettbewerb mit sehr engagierten und zielstrebigen Gründern zu tun. Und das ist mindestens genauso wichtig wie eine innovative und gut durchdachte Geschäftsidee. Erfolgreiche Existenzgründer müssen über eine enorme Leistungs- und Sozialkompetenz und eine herausragende Fachexpertise verfügen, wenn sie am Markt bestehen wollen. Vor allem aber müssen sie eine Führungspersönlichkeit sein. Wenn mich der Umgang mit Unternehmern in den letzten zwei Jahren eins gelehrt hat, dann das: Unternehmersein ist kein Beruf. Unternehmersein ist Berufung. Natürlich ist ein professioneller Businessplan in der heutigen Zeit ein absolutes Muss, aber der lässt sich erarbeiten. Dafür sind Institutionen wie wir ja schließlich da. Wir helfen mit Handbüchern, Vorträgen und Coaching-Abenden. Warum lohnt es sich Ihrer Meinung nach als Existenzgründer an Businessplan-Wettbewerben teilzunehmen? Es macht einfach Sinn, das Geschäftsmodell zusammen mit Experten zu durchdenken und durchzurechnen. Unsere NUK-Coaches und Gutachter geben konstruktives Feedback und zwar in einer sehr frühen Phase. So werden im Vorfeld vermeidbare Fehler verhindert. Das schont nicht nur die Nerven des Gründers, sondern auch sein Bankkonto. Neben dem Gründer-Know-How und den Tipps unserer Experten nehmen die Gründer aber vor allem eins mit: ein eigenes Netzwerk an Menschen aus der Gründerszene, die sie auch in Zukunft nach einem Ratschlag fragen können. Im Gespräch: Vesna Domuz, Es kommt schließlich nicht von ungefähr, dass ehemalige NUK-Teilnehmer nach dem Wettbewerb auch andere Gründungswettbewerbe gewinnen und sich erfolgreich am Markt etablieren. So kommen in 15 Jahren einige Erfolgsgeschichten zusammen. Mehr als 700 nachhaltig erfolgreiche Unternehmen, um genau zu sein. 15 Jahre NUK das alleine ist ja schon eine Erfolgsgeschichte. Herr Püschel, haben Sie damals bei der Gründung schon damit gerechnet, dass NUK 15-jähriges Jubiläum feiern wird? Ebenso wie die Gründerväter von NUK, rechnete ich nicht von Anfang an damit, dass sich aus dem ersten Businessplan-

13 NUK Die Wissenskapitalgeber Seite 11 Wettbewerb eine solche kontinuierliche Erfolgsgeschichte entwickeln wird. Spätestens nach Ende des ersten Jahres war mir aber klar, dass NUK vor allem Grundlagen des Unternehmertums vermittelt und so wie jedes Jahr auf s Neue den I-Dötzchen lesen und schreiben beigebracht wird, vermittelt NUK immer wieder neuen Gründern das notwendige Knowhow und hilft mit seinem Netzwerk. Wie sehen Sie die nächsten Jahre von NUK? Genauso wie auch in den nächsten Jahren immer wieder Kinder eingeschult werden, wird es immer Gründer geben, die Unterstützung suchen und bei NUK finden werden. Ich denke allerdings, dass die reine Wissensvermittlung in den Hintergrund treten wird, da viel Know-how anders als vor 15 Jahren heute im Internet zu finden ist. Noch mehr in den Vordergrund treten wird dagegen der Bereich Coaching, z. B. durch Mentoren und die Kontaktvermittlung in Netzwerken. Damit wir dies in der gewohnten Qualität leisten können, braucht NUK deshalb auch starke Partner, die die Unter stützungsleistungen von NUK mittragen ohne Sponsoren ist dies alles nicht leistbar. Frau Domuz, Sie übergeben den NUK-Businessplan- Wettbewerb nun in die Hände von Herrn Weber. Herr Weber, können Sie uns einen Ausblick geben auf das kommende Jahr? Was haben Sie sich vorgenommen? Das Ziel lautet weiterhin, Gründungsinteressierte für das Unternehmertum zu begeistern und die Teilnehmerzahlen und Mario Weber und Qualität im NUK-Businessplan-Wettbewerb hoch zu halten. Auf diesem Weg werden wir Gründer in gewohnter Qualität mit Wissenskapital und tatkräftiger Unterstützung unserer Experten begleiten. Darüber hinaus wollen wir die Möglichkeiten des NUK-Mentoring-Programms weiter ausbauen. Dabei bestärken uns die Erfahrungen der letzten Jahre, die zeigen, dass sich die Entwicklung junger Unternehmen durch die intensive Begleitung beschleunigt. Unser Ziel ist, dass zukünftig verstärkt erfolgreiche NUK-Alumni, ihr Wissen und ihre Erfahrung im Rahmen des Mentoring-Programms an junge Unternehmer weitergeben. Um diese Ziele zu erreichen sind wir und unsere Gründer und Jungunternehmer auf die Unterstützung unserer Coaches, Gutachter, Mentoren und Freunde und Förderer angewiesen: Ihr Wissenskapital ist Gold wert. Ohne Geld geht es natürlich nicht und so sind wir insbesondere unseren Mitgliedern und Sponsoren zu Dank verpflichtet. Hier sind wir auf weitere Sponsoren angewiesen um so die Zukunft der Gründungsförderung im Rheinland durch NUK zu sichern. Jörg Püschel

14 IN KLEINEM STECKT OFT GROSSES Wir fördern Ideen und Technologien aus Düsseldorf Die DIWA GmbH ist die Innovations- und Wissenschaftsagentur der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der Landeshauptstadt Düsseldorf. Wir unterstützen Sie bei wissens- und technologiebasierten Existenzgründungen in Düsseldorf und sind Ansprechpartner für interessierte und angehende Gründer an der Heinrich-Heine-Universität. Ein Unternehmen der Sprechen Sie uns an: Düsseldorfer Innovations- und Wissenschaftsagentur GmbH Merowingerplatz 1a, Dü sseldorf Telefon: Unterstützt durch

15 NUK Der Businessplan-Wettbewerb Die richtige Anlaufstelle für alle rheinischen Existenzgründer aus dem technologieund wissen basierten Bereich, die Unterstützung bei der Erarbeitung eines wirklich guten Businessplans suchen.

16 Anzeige Wir suchen Sie! Technologisch orientierte Unternehmen im Rheinland High Potentials (HiPos) Wir fördern Sie! Die ersten s sind in der Förderung und begeistert von der Unterstützung. Das Persönlichkeits-Coaching und die intensive Beratung in betriebswirtschaftlichen Dingen haben mir geholfen, Fehler zu vermeiden und als Jungunternehmer erfolgreich zu sein, so Dirk Gerlach von DGEngineering GmbH. Das Projekt wird gefördert durch: Innovative Produkte oder Dienstleistungen werden dann zum Erfolg, wenn Persönlichkeit, Motivation und Verhalten der Gründungspersönlichkeit optimal zusammen passen. Finden Sie mit uns Ihre Stärken, Ihre Motivation und gegebenenfalls Ihr Team. Solche High Potentials, ob einzeln oder im Team, jung oder älter, suchen wir. Wir beraten Sie umfassend und wissenschaftlich fundiert auf dem Weg zum Gipfel. Kommen Sie mit? ist eine innovative Gründungsförderung, die die klassische betriebswirtschaftliche Beratung mit einem Persönlichkeits- Coaching nach dem Reiss Profile verbindet. On Top erhalten Sie in einem der Technologiezentren ein Büro für die Dauer eines Jahres kostenlos. Noch Fragen? Sicherlich! Alle Infos auf unserer Internetseite: Rheinisch-Bergisches TechnologieZentrum GmbH Friedrich-Ebert-Straße Bergisch Gladbach Telefon Martin Westermann RTZ Köln GmbH Gottfried-Hagen-Str Köln Telefon Dr. Heinz Bettmann Gründer- und TechnologieCentrum Gummersbach GmbH Bunsenstr Gummersbach Telefon Susanne Roll HÜRTH Goldenbergstr Hürth Telefon Carsten Krause

17 NUK Der Businessplan-Wettbewerb Seite 15 Der 15. NUK-Businessplan-Wettbewerb in Zahlen Auch im zurückliegenden Wettbewerbsjahr konnten wieder viele Gründungwillige umfangreiche Unterstützung bei der Erstellung eines Businessplans erfahren. In diversen Veranstaltungen bot sich den Unternehmern von morgen die Möglichkeit wieder viel Wissenskapital vermittelt zu bekommen und darüber hinaus ihr Geschäftsmodell mit verschiedenen Experten zu diskutieren. Der diesjährige Businessplan-Wettbewerb ist von beachtlichen Zahlen gekennzeichnet: 340 Gründer in 190 Teams nutzten die Einreichungsphasen zur Begutachtung: 142 Ideenskizzen in Stufe 1, 77 Grobbusinesspläne in Stufe 2 und 68 Businesspläne in Stufe 3. Gut Beratungsgespräche wurden auf den 15 Coaching-Abenden in Köln und Düsseldorf geführt. 150 Gutachter fertigten 571 schriftliche Feedbacks zu den eingereichten Konzepten an Handbücher wurden mit Hilfe der NUK-Netzwerkpartner und Multiplikatoren an Gründungswillige verteilt. 40 Coaching-, Weiterbildungs- und Netzwerkveranstaltungen boten den Gründern von November 2011 bis Juni 2012 Unterstützung bei der Erarbeitung Ihres Geschäftskonzeptes Gäste auf allen NUK-Veranstaltungen sorgten für Aufbruchstimmung. 200 ehrenamtliche Coaches, Gutachter und Referenten haben sich als Wissenskapitalgeber im Wettbewerb 2011/ 2012 engagiert. Dass wir auch dieses Jahr alle NUK-Leistungen kostenfrei anbieten konnten, verdanken wir unseren Mitgliedern und Sponsoren, den NUK-Wissenskapitalgebern und unseren Freunden und Förderern. Einen herzlichen Dank an Alle, auch im Namen der Gründer! Unser Dank gilt aber auch allen Teilnehmern, die uns durch die rege Teilnahme an unseren Angeboten ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Branchenverteilung NUK-Businessplan-Wettbewerb 2012 Regionale Verteilung NUK-Businessplan-Wettbewerb 2012 * Verfahrenstechnik 1 % Freizeit, Wellness und Gastronomie 10 % Biotechnologie, Life Science 5 % * Sonstiges 5 % Online/ Web % Rheinisches Umland 10 % Deutschland 10 % Köln 47 % Aachen 5 % IT/ Multimedia 15 % Bonn 14 % Consulting 18 % Handel/ Produkt innovationen 22 % Düsseldorf 14 %

18 Seite 16 NUK Der Businessplan-Wettbewerb NUK in den Medien Mit NUK werden Unternehmen und Gründer sichtbar auch für Journalisten Jährlich stellt sich das NUK-Team die Frage, was neben den vier Säulen noch für NUK-Teilnehmer getan werden kann. Öffentlichkeitswirksame Berichterstattung in den Medien ist gerade für Start-Ups schwierig. NUK kann hier helfen. Neben Kontakten zu regionalen Journalisten ist ein Netzwerk zu bundesweiten Medienpartnern seit Jahren vor handen. Seit November 2011 bis Juni 2012 sind uns über 100 Clippings in regionalen und überregionalen Printund Online-Medien bekannt geworden: Von der Westdeutschen Zeitung Köln, über FAZ bis foerderland.de: NUK ist den Journalisten ein Begriff. Diese Medienpräsenz wirkt sich auch positiv auf die Gründer aus. Sowohl aktuelle, als auch Spitzenteams aus vergangenen NUK-Businessplan- Wettbewerben werden hier ins rechte Licht gerückt: Rheinische Gründer starten durch [ ] Die Düsseldorfer Unternehmensgründer von TorriTec legten ein Konzept zur Steuerung von Ultrahochvakuum- Experimenten vor [ ] Ihr Geschäftsmodell beschreibt ein Produkt, welches Sicher Effizient Bedienerfreundlich ist und sich bereits seit zwei Jahren erfolgreich bewährt hat. duesseldorf.businesson.de, 09. März 2012 Wir wollen KMU aktuelle und verdichtete Information über ihr Markt- und Wettbewerbsumfeld liefern [ ] das Team von Implisense, [ ] heute im Interview [ ] foerderland.de: Was ist euer Geschäftskonzept? Und wie ist die Idee entstanden? Antwort: Wir wollen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aktuelle und verdichtete Informationen über ihr B2B Markt- und Wettbewerbsumfeld liefern. Aus diversen Entwicklungsprojekten im Bereich Markt- und Medienmonitoring wurde uns klar, dass die aktuelle Versorgung mit Informationen zur betrieblichen Markt- und Wettbewerbsbeobachtung für die Masse der Unternehmen bislang unbefriedigend gelöst ist. oerderland.de, 19. März 2012 Apps für Nachtschwärmer und 24-Stunden-Kita Der [ ] Sieger aus Köln ist [ ] das Team von Stagelink, das als neue Online-Plattform Band und Konzertveranstalter miteinander verbinden möchte. Damit wollen Musiker Nikolas Schriefer, Betriebswirt Nicolai Goschin und Programmierer Jan Mohr für eine bessere Auslastung von Clubs und Hallen sorgen. Außerdem bietet das Portal als digitale Konzertagentur auch entsprechende Werkzeuge für die Buchung von Bands an. [ ] Weitere [ ] Gründungsideen [ ] reichen von Night- Life-App für kostenbewusste Nachtschwärmer über die Verwandlung von smartphones in sichere Kreditkarten bis zur ersten 24-Stunden-Kita in Köln. WZ Köln, 26. April 2012 KMU-Software, Delikatessen, High-Tech-Lösungen [ ] Die drei Hauptpreisträger haben laut NUK-Jury und Projektleiterin Vesna Domuz sehr gute Geschäftsideen und hervorragend ausgearbeitete Idenskizzen mit hohem Wachstumspotenzial eingereicht. [ ] Das Rheinpur-Team gewann mit der Idee, regionale Köstlichkeiten, die in Manufakturen entlang des Rheins hergestellt werden, sowohl online als auch im Ladenlokal zu vertreiben, die Jury für sich. gmbhchef, April / Mai 2012 Auch in diesem Jahr haben zahlreiche Multiplikatoren die Wirksamkeit der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von NUK gefördert: Städtische Wirtschaftsförderungen, Industrie- und Handelskammern und Universitäten oder Forschungseinrichtungen u. a. informierten über ihre Newsletter, Homepages und Social Media-Kanäle sowie eigene Verteiler über NUK herzlichen Dank auch im Namen der Gründer!

19 beilagen BERTRAM DRESSEL, Geschäftsführer Technologiezentrum Dresden NUK Der Businessplan-Wettbewerb Einladung zur Hauptprämierung des NUK-Businessplan- Wettbewerbs 2012 [ ] NRW-Wirtschaftsminister Voigtsberger prämiert beste Businesspläne des Rheinlands [ ] Der langjährige Schirmherr der Veranstaltung, der NRW- Wirtschaftsmnister Harry K. Voigtsberger, ist persönlich anwesend und zeichnet die besten Businesspläne des Rheinlands 2012 aus [ ] 05. Juni 2012 ter dem gründerzeitlichen Vorderhaus, in dem ihr Büro heute residiert, realisierten sie einen langgestreckten Block zwischen den Grundstücksmauern: 5,36 Meter breit, 14,81 Meter lang, zwei Etagen und ein rückspringendes Staffelgeschoss hoch. SERIE DÜSSELDORFER ARCHITEKTEN (10) Der enge Spielraum der Abstandsregelungen provozierte die beiden jungen Architekten dazu, im Inneren für den großzügigsten Raumeindruck zu sorgen: Zimmerwände und -türen sucht man in ihrem Einraumhaus vergeblich. Allein über Schiebetüren lässt sich an einer blinden Längsseite eine schmale Zone auf den unteren beiden Etagen abtrennen. Die ist gerade breit genug (1,16 Meter) für Badewanne, WC, Küchenzeile, Einbauschränke und natürlich die Treppe, die die Etagen miteinander verbin- Auch professionell war das Low- Budget-Haus ein Erfolg. National und international veröffentlicht, von der KfW-Bankengruppe preisgekrönt, als Vorzeigebeispiel in den Hinterhofatlas des Stadtplanungssamtes aufgenommen gerade für ein junges Büro die richtige Strategie, um wahrgenommen zu werden. Wir führen unsere Kunden immer durch unser Haus, um in einen Dialog zu kommen, gibt Oliver Buddenberg offen zu. Individuelle, maßgeschneiderte Lösungen zu finden, ist auch heute das Credo des Büros. Ausgangspunkt ist immer die Bauaufgabe und ihre Funktionen, nicht ein aufgetragener Fassadenstil: Für Menschen zu bauen, Ullstein Bild Himmlische Helfer Wie Business-Angels junge Unternehmen zum Fliegen bringen Seite 4... SONDERBEILAGE DER FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND FREITAG, 22. JULI 2011 B 1 Mittelstand Die Architekten Inge Tauchmann und Oliver Buddenberg in ihrem Einraumhaus. Lediglich per Schiebetür (r.) lässt sich eine schmale Zone abtrennen. Foto: Arend PERSONEN Starthilfe geben Mit Gründerzentren ebnen Universitäten und Kommunen jungen Unternehmern den Weg. Sie vermitteln vor allem wertvolle Kontakte den wirtschaftlichen Erfolg können sie jedoch nicht garantieren FINANZIERUNG UND BERATUNG FÜR GRÜNDER OLIVER BUDDENBERG (*1970) und kleine Haus H. (2006) entworfen, in Inge Tauchmann (*1972), beide nur kurzer Bauzeit für eine alte, Absolventen der FH Düsseldorf, krebskranke Dame in Ratingen entstanden. Neben Projekten gründeten das Büro im Jahre im Sven Plöger s TV-Meteorologe Seite ger 17 (Foto: dpa) redner beim Unternehmersch 20. Juni ab 16 Hotel Nikko. Sei dort lautet gen sein aktuelles Bu Aussichten für Wie wir den Klim bewältigen und giewende schaf nen. Zur Begrü Unternehmersch soll Interessenten Schule und Polit lungen zu inform ner im vergange Finanzwissensch 62 Firmen bu der Uni um St Ohne Zimmerwände und Türen: Das so genannte Einraumhaus von Buddenberg an der Tannenstraße in Derendorf. Foto: Michael Reisch Am Mittwoch, 2 die Campusme Recruitingtag a Uni. 62 Unterne mend auch inter Heimische Idylle im Hinterhof bekannt, aus ver Neben den klassischen Printmedien sind wir im vergangenen Branchen sind a pus anwesend un Wettbewerb auch online wieder SERIE aktiv Das gewesen. Low-Budget-Haus Dem NUK- der Buddenberg die Studierenden Medienpartner förderland gilt an Architekten dieser Stelle fand internationale besonderer Beachtung. Studenten werde und 16 Uhr zur Dank. förderland ist ein unabhängiges, Von Paul Andreas bundesweites det. Informations- und Nachrichtenportal Wer für sich Gründer ein Haus erträumt, und Unter- Wir haben alles, was andere lage der Messe er auch haben bei uns ist bloß alles etwas anders, meint Inge Tauchmann meint oft das freistehende Objekt nehmer, das sich innerhalb kurzer im Grünen. Zeit Dass zu auch einer ein urbaner Hinterhof und ein charmanter Unternehmer Rückzugsräume page, bleiben. wurde Aber dieses Jahr mit vielen Berichten über die Erfolge der meist und erzählt, Unser wie selbst Hauptkommunikationsmittel bei online, unsere Home- Zahl des Tages Streit in der Familie genügend besuchten Online-Portale für Gründer Ort für eine vierköpfige Familie nicht nur privat hält sie das soziale ihrer Experiment der für Gründer, gelungen. Aktivitäten unserer Partner und NUK-High- tieren. Dies entschi ent wickelt hat. Die NUK-Spitzenteams sein kann, konnten haben vor zehn sich Jahrenmit Buddenberg Architekten in der hauptversammlung Geschäftsidee dort vorstellen und Tannenstraße so ihren vorgemacht. Bekanntheitsgrad Hin- Objekt wurde in den lights, Hinterhofatlas aber auch Referentenbeiträge auf facebook und Xing Düsseldorfer Metal der Stadt aufgenommen steigern. verstärkt. den. Wir haben aber die Option auf Verdopplung Darüber hinaus hängt es von der konkreten es stark von den Gründern selbst abhängt, ob sie in Nava Ebrahimi der Fläche, weil die Räume kombinierbar sind, erklärt Widera. Bei der Auswahl des Firmensitzes sagt Bertram Dressel, Geschäftsführer des TZ Dres- eben nicht, sagt der Wissenschaftler. Trotz unzu- Geschäftsidee ab, welches Haus das richtige sei, Ein Gründerzentrum darf reichender Datenbasis: Walter hält das Netzwerk, der Lage sind, ein Netzwerk für sich zu nutzen oder Manche haben als Kind selbst eins tragen müssen: habe es eine Rolle gespielt, dass Caterna schnell und den und Präsident des ADT. Man sollte sich zum das Pflaster gegen die Schwachsichtigkeit eines unkompliziert wachsen könne. Vorteilhaft seien Beispiel genauer anschauen, welche Art von Labore nie eine reine das ein Standort bietet, für ausschlaggebend. meint Buddenberg, heißt von Derzeit arbeiten sie mit fünf Mitarbeitern. Auges. Auch heute noch ist es oft zu sehen und man zudem die zuverlässige IT des TZ und die Nachbarschaft zu anderen, etablierten Unternehmen. Hier Ausstattung ist, auf welchem Stand sich die IT Büroburg zentrum halte ich eher für Hygienefaktoren. Walter und Werkstätten Bereich zur Verfügung steht, des wie gut deren mehrgeschossigen Räumlichkeiten und Betreuung in einem Gründer- denkt: Hat die Forschung noch nichts Neues entwickelt? Doch, hat sie, zum Beispiel das Therapieverfahren, mit dem die Caterna Sehschule kürzlich auf ergeben, sagt Widera. eine reine Büroburg sein. Über den Erfolg der ansäsren, wie sie in der Fachsprache genannt werden, für haben sich bereits Synergien und Kooperationen befindet. Ein Gründerzentrum dürfe zudem nie sein konzentriert sich in seiner Forschung auf Inkubato- innen nach außen zu entwerfen. den Markt gegangen ist. Es könne das Pflaster zwar Nur einige Motive, die Startups dazu veranlassen, sich in Gründerzentren niederzulassen. Diese, ten würden. Diese Aufgaben müssen Personen mit Dabei eröffnen vor allem in urbaneren Gegenden sigen Firmen Wohnungsbaus entscheide auch, wie gut sie dort bera-haben Buddenberg technisch-wissensbasierte Startups. nicht ersetzen, erklärt Nicolaus Widera: Es kann dessen Wirkung aber derart steigern, dass Kinder es meist von den Kommunen und oft mit EU-Mitteln weitem Blickwinkel übernehmen. Sie müssen nicht zunehmend Zentren für Kreative. Deren Bedürfnisse» Hiermit endet unsere Serie nicht mehr über Jahre hinweg tragen müssen. finanziert, bieten meist mehr als günstige Mietkonditionen an: alles selbst wissen, aber immer eine Idee haben, unterscheiden sich von denen klassischer Technologiefirmen. Quartiere mit geringen Mieten, kulturel- WICHTIGE BAUTEN Widera, 32 Jahre alt, gehört zum Gründungsteam der Caterna Sehschule. Das Unternehmen, ein und Plattformen zum Netzwerken sind Standard. Sascha Walter ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter ler Vielfalt und Freiräumen wie Parks bieten den Neben Eine gute Infrastruktur, ihrem auch öffentliche Projekte realisiert Beratung wen man fragen, wer weiterhelfen kann. Düsseldorfer Köln Architekten. Alle Folgen Spin-off der Technischen Universität Dresden, ist Dennoch lohnt es sich für Gründer, genauer hinzuschauen, denn in manchen der Regionen Tannen- wie das Feuerwehrhaus in Hilden am Lehrstuhl für Gründungs- und Innovationsmanagement der Christian-Albrechts-Universität in gen, um Leben und Arbeiten an einem Ort zu verbin- Akteuren der Kreativwirtschaft ideale Voraussetzun- nach einer rund eigenen zweijährigen Vorlaufzeit Wohnhaus im Januar ist das Angebot groß. Deutschlandweit, schätzt der Bundes- Kiel. Er beschäftigt sich mit der Frage, welche Rolle den, sagt Manuela Schiffner, Leiterin Kompetenz- in den Vertrieb gegangen. Es bietet Augenärzten finden Sie im Internet unter: internetbasierte Computerspiele an, bei denen im verband Deutscher Innovations-, Technologie- und Gründerzentren bei der Entwicklung technologie- (2010). Startups spielen ein bislang kaum beförderung Frankfurt. Da es in der Stadt daran manzentrum Kreativwirtschaft von der Wirtschafts- Hintergrund Gittermuster straße mitlaufen, (2002) die das Auge Gründerzentren hat das (ADT), gibt Büro es rund 300 Einrichtungen. Wer sich selbstständig machen will, sollte ackertes Forschungsfeld. Unter anderem deshalb, gelte, eröffnete sie im Frühjahr 2010 den Mainraum dasbasierter trainieren. Hochleistungssport fürs Auge, nennt Widera das. Die Nachfrage ist so groß, dass sich das zunächst grundlegende Fragen beantworten: Ist ein weil empirische Daten schwer zu erheben sind. Er im hippen Viertel Ostend, vor allem für die Sparten Team auf zehn Leute verdoppelt hat. Gründerzentrum mit Branchenspezialisierung hat eine Fallstudie gemacht, für die zwei Jungunternehmer die Qualität eines Netzwerks desselben Zen Unternehmen der Kreativbranche zuzurech- Werbung, Games und Design. In Frankfurt sind rund E wz-duesseldorf.de Auf den 70 Quadratmetern, die das Startup derzeit am Standort Nord des Technologiezentrums chenmix? Suche ich den Austausch mit jungen trums bewerten sollten. Die einen lobten es, die annen, 14 Prozent aller Unternehmen. sinnvoll? Oder profitiere ich eher von einem Bran- (TZ) Dresden angemietet hat, wird es bald eng wer- Startups oder eher erfahrenen Unternehmern? deren hielten es für schlecht. Daran sieht man, dass Die einfachste Möglichkeit, den Erfolg eines Es ist sehr wichtig, Kritik zuzulassen Hauses zu messen, ist, die nachhaltigen Gründungen zu zählen. Dafür ist der Mainraum noch zu jung. Das TZ Dresden aber hat in den 21 Jahren, die es nun WZ DIENSTAG, 29. MAI 2012 besteht, Geschäftsführer Dressel BSEITE zufolge Gründungen unterstützt, 337 davon hätten sich am Markt etabliert. Dressel ist von Beginn an dabei und sagt: Nach wie vor die größte Hürde für Jungunternehmer sei es, das Geschäftsmodell zu formulieren. Die Ideen werden komplexer, und damit auch die Finanzierungsanforderungen. Deshalb ist ein guter BUSNESSPLAN-WETTBEWERB Das NUK feiert in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen. Businessplan heute wichtiger denn je. Das gilt nicht nur für die Kapitalbeschaffung; auch viele Gründerzentren wählen Anwärter inzwischen nach der Güte ihres Businessplans aus. An Heute diesem Punkt setzen Netzwerke wie NUK Neues Unternehmertum Rheinland an. NUK hat 1997 einen Meldungen aus der Stadt Businessplan-Wettbewerb initiiert, den inzwischen INTERVIEW Das NUK feiert mit seinem Businessplan-Wettbewerb 15-jähriges Bestehen. jährlich zwischen 100 und 200 Gründerteams aus dem Rheinland durchlaufen. Der von Sponsoren getragene Wettbewerb ist dreistufig, nach jeder Renault Clio in Brück geraubt Einblicke in das, was möglich Stufe erhalten die Teilnehmer drei Gutachten zu ihrem Businessplan. Fragen zum Geschäftsmodell stellen oder rechtliche Dinge klären können sie bei Köln. Zwei junge Männer haben in der Nacht Das Interview führte Stephan Eppinger regelmäßigen Coaching-Abenden mit Praktikern Gibt zu gestern es bei in Brück der einen Zahl alten Renault Clio Gründer Bei der Prämierung der Stufe 2 des aus der Wirtschaft, Juristen und Bankern. INTERVIEW Gründerberater Jörg Püschel ist Moritz Stelter und seine zwei Mitstreiter haben geraubt. Den Fahrer (19) sowie seinen gleich- es beim diesjährigen NUK-Wettbewerb unter die Veränderungen? laufendes Wettbewerbs kamen NUK altrigen Begleiter hatten sie vorher mit einem beim Neuen Unternehmertum Rheinland zehn Besten geschafft. Ihr Internetstartup Yumji mit Sitz in Köln verbindet kleine Geschicklichkeitsspiele, sogenannte Casual Games, mit der Möglich- Messer bedroht und gezwungen, das Auto Herr Püschel, seit 15 Jahren gibt es Püschel: Beim aktuellen Wettbewerb (NUK) ein vier Mann von der fünf ersten Stunde. Preisträgern aus keit, Gewinne in Form von Bargeld oder Produkten herauszugeben. Die Polizei fahndet nach dem einzustreichen. Die Euro Preisgeld, die dem Sieger winken, scheinen für die meisten Teilnehmer den Businessplan-Wettbewerb des Renault merken Clio mit dem wir, amtlichen dass Kennzeichen die Gründerzahleangaben eine Glatze ganz haben. massiv Gegen 0.30 zurückge- Uhr dafür? haben und sie im Unterneh- gelegt: An unseren Marketinginstrumenten muss- Das Interview führte Düsseldorf. Püschel: Was Diejenigen, sind die die unseregründe eher nebensächlich zu sein. Sie hätten rechtliche K-RH 596. Einer der Täter soll nach Zeugen- Stephan Eppinger Ratschläge mitgenommen Dinge klären können, sagt Stelter, außerdem hätten die Gutachter stets den Finger in die richtige Wunde Neuen Unternehmertums Rheinland, kurz NUK. Was hat sich verhen Wildwechsel und das neben dem nicht Fahrzeug nur und unter- bei uns. gibt es den Püschel: Businessplan- Wir sind sind sehr nachhaltig angetreten, in ihren um standen die beiden 19-Jährigen Männer Am ten wir feilen. Über das Netzwerk haben wir gute Herr Püschel, seit 15 Jahren men auch umsetzen konnten, Ratschläge erhalten. Seit Mitte Juni ist Yumji online. Um die hilfreichen Marketingideen nun auch hielten sich. Zwei unbekannte junge Männer umsetzen zu können, verhandelt der BWLer gerade Wettbewerb des Neuen Unternehmertums Technologie- Rheinland kurz tersuchungen und und wissensbasier- das Feed- Gründungen. Das zeigen Un- mit vier potenziellen Kapitalgebern. Ohne den Wettbewerb hätten wir sie nicht kennengelernt. ändert? Die kamen Gründe auf sie zu und liegen verwickelten im sie demografischen Messer Wandel und forderte von und den Opfern an die NUK. Was hat sich verändert? back aus unserem Alumni- in ein Gespräch. Plötzlich zog der Glatzenträger ein Jörg Püschel: Als wir vor 15 Jahren der Wert-Hochsachen, Handys sowie den Fahrzeugschlüssel. INHALT Ein Holzchassis, vier Räder und ein mutiger Steuerkonjunktur. Dann setzten sich die Momentan beiden Täter ins das 15 Jahren gestartet sind, war der eigenen Geschäftsidee zu Jörg Püschel: te Als Gründungen wir vor Club. Es ist zu wichtig, unterstützen. Kritik an gestartet sind, war das Thema ist es das für Thema In Businessplan diesem ein zulassen Bereich und konstruktiv ist die damit umzugehen. Beispiel dafür, wie man mit einfachen Mitteln etwas ins Rollen bringen kann. Auch Gründer sollten die wich- Hochschule Heute gibt es in im Düsseldorf sehr aktiv, geraubte Auto und bogen, ohne das Licht einmann: Die Seifenkisten auf unseren Bildern sind ein weißer Fleck in der Gründer- Businessplan ein weißer Fleck in qualifizierte zuschalten, in die Königsforstraße Kräfte leichter, ein. Eine einen Landschaft. Fahndung nach dem Wagen verlief bislang tigsten unternehmerischen Bauteile kennen, um ihr Internet sogar Anbieter, bei Bei der Prämierung der Stufe 2 Projekt in Schwung zu bringen und auf Kurs zu halten. der Gründer-Landschaft. Heute guten noch ohne Job Erfolg. zu step finden. Da ist das denen eigene Unternehmen nicht mehr man was seinen Businessplan direkt sich auch des laufendes im Wettbewerbs Wettbewerb kamen vier von fünf Preisträgern ZUR PERSON Jörg Püschel Migranten (Foto) Warum Ausländer in Deutschland häufig eine eigene Firma aufbauen. Seite 2 gibt es im Internet sogar Anbieter, bei denen man seinen Busi- niederschlägt. anfordern kann. Dort hat man erkannt, Das Grundpro- Gründe dafür? Ob das sinnvoll ist, muss man aus Düsseldorf. Was sind die Rechtsformen Welche Unternehmensform die besten Startbedingungen bietet. Seite 2 die erste Wahl. hinterfragen. dass es Sinn macht, potenzielle Gründer haben Gründer unterstützt NUK von Anfang an. Er blem ist aber das gleiche geblieben, viele In froher Erwartung: Erfahrung Auch ältere Gründer starten erfolgreich Püschel: Wir sind angetreten, Patente Geistiges Eigentum zu schützen, ist teuer A KING-LUDWIG-OPEN-AIR-SPECIAL und oft sehr langwierig. Seite 4 nessplan direkt anfordern kann. um Technologiezu unterstützen und wissensbasierte Gründungen zu Junge Piloten vor junge Unternehmen. Seite 5 ist als Coach und Gutachter tätig, die Herausforderung ihre Wie Über nachhaltig den Dächern sind der die Stadt Gründungen, die aus dem NUK-Wettbe- Finanzplanung und Finanzierung. Unternehmensidee und sie strukturiert zu Papier zu bringen. reich ist die Hochschule in zu unterstützen. uns zu schicken. In diesem Be- hält Vorträge zur Kalkulation, dem Start eines Seifenkistenrennens Ausland Womit Startup-Firmen jenseits der Ob das sinnvoll ist, bleibt dahin Das Museum Ludwig und der King Georg veranstalten in Berlin im Jahr 1953 deutschen Grenzen rechnen müssen. Seite 6 gestellt. Das Grundproblem ist im Juni zusammen einige spannende Konzerte auf Und das ist die Basis des späteren Unternehmenserfolgs. sich auch im Wettbewerb nie- Düsseldorf sehr aktiv, was dem Dach des Museums. Am 9. Juni ist der Indie-Star werb hervorgegangen sind? Was hat Ihnen die Arbeit als Berater und Coach gebracht? WETTBEWERB Der NUK-Business- aber das gleiche geblieben, viele Stephen Malkmus solo zu Gast in Köln. Damit bietet er Allerdings gibt es heute deutlich mehr Unterstützung derschlägt. Dort hat man erkannt, dass es Sinn macht, po- einen Appetithappen auf sein Konzert im August im Püschel: Diejenigen, die unsere beim Businessplan. Damals Gründer haben die Herausforderung, ihre Unternehmensidee Regen werden die Gigs in den Filmsaal des Museums leine da, heute machen das giert sich hier verstärkt und Gebäude 9, wo er mit seiner Band The Jicks auftritt. tenzielle Gründer zu unterstützen und zu uns zu schi- Die Peaking Lights treten am 24. Juni auf der Terrasse stand das NUK mit seinem Ratschläge mitgenommen haben Püschel: Es ist eine Arbeit, die mir plan-wettbewerb umfasst drei auf. Weitere Konzerte sind dort im Juli geplant. Bei Businessplan-Wettbewerb alcken. Aber auch Köln enga- Jörg Püschel ist beim NUK als Coach und Berater tätig. Fotos (2): Eppinger und sie im Unternehmen auch Spaß macht und die sehr Wie schwer abwechslungsreich ist. Man hat zu kommen? mit schen November und Juni statt. ist es für Stufen Gründer und findet jährlich zwi- verlegt. Das Konzert am 9. Juni startet wegen der EM viele. kann in ein bis zwei Jahren an geeignete Räumlichkeiten strukturiert zu Papier zu bringen. bereits 16 Uhr. Der Eintritt kostet 13 Euro. Die Zahl DAS NUK das gleiche Niveau erreichen. umsetzen konnten, sind sehr der Tickets ist auf 200 beschränkt. Gibt es bei der Zahl der Gründer Veränderungen? Wie hat sich die Finanzierung Püschel: Das ist einfacher geworden. Vor 15 Jahren WETTBEWERB Der NUK-Businessplan-Wettbewerb umfasst fen dadurch über 3500 Jobs. Und das ist die Basis des späteren nachhaltig E in ihren Gründungen. Leuten zu tun, die in ihrem Leben Am gab es 20. Juni wird in Köln zum Püschel: Beim aktuellen Wettbewerb merken wir, dass die Püschel: In Deutschland wer- drei Stufen und findet zwischen von Gründungen verändert? schon Technologie- und Unternehmenserfolgs. Allerdings ZUR PERSON Jörg Püschel unterstützt NUK von Anfang. Er ist als Das zeigen Untersuchungen und etwas verändern wollen und Gründerzentren. die Inzwischen Abschluss des laufenden Wettbewerbs von Stufe 3 prämiert. Seit Vorträge 1997zur Kalkulation, Gründerzahlen ganz massiv den zwei Drittel der Gründungen von den Sparkassen Jahres statt. Am 20. Juni wird in November und Juni eines jeden Coach und Gutachter tätig, hält gibt es heute deutlich mehr Unterstützung beim Businessplan. gibt es Angebote, teilweise das Feedback aus unserem Alumni-Club. Es ist sehr wichtig, Kritik zurückgehen mit und das neuen nicht Celtic Woman sind auf Erfolgskurs Ideen zu einem privat kommen. unterstützt oder nur bei unserem Wettbewerb. und ein Drittel von den Köln zum Abschluss des laufenden Wettbewerbs die Stufe 3 Köln. Am 10. Juni Finanzplanung und Finanzierung über und führt Workshops Versicherungen und Hochschulen. ichein Beispiel gründeten ist das NUK-Teilnehmer Die Gründe liegen im demografischen Wandel und an der Daran hat sich nichts geän- prämiert. Seit 1997 gründeten Volks- und Raiffeisenbanken. präsentiert das irische Quartett Celtic durch. Er ist Ansprechpartner für Im Lauf der Jahre habe Damals stand das NUK mit seinem Businessplan-Wettbewerb zulassen und konstruktiv damit leichter, einen kommen guten Job zu in Life Science Center in Düsseldorf, an der eigenen Geschäftsidee Hochkonjunktur. zu- einen Momentan ganz dert. guten Schwieriger ist Einblick es beim be- wo die Heine-Uni 650 selbst erfolgreiche ehemalige NUK-Teilnehmer Woman sein neues Firmen und das schufen Be- über reiche 3500 Unternehmen Arbeitsplätze. Mentoring-Programm. ist es für qualifizierte Kräfte Eigenkapital geworden. In der Album Believe in mehr als 650 nachhaltig erfolg- Anfangsphase das, was des möglich Wettbewerbs gab es noch viele Ven- aktiv ist, ist. In Köln gibt es Privatinvestoren in diesem E und schu- der Lanxess-Arena. finden. Da ist das eigene Unternehmen nicht und mehr in unbe- das, ture-capital-gesellschaften. was unmöglich reich, ist. die Räume zur Verfü- Die Band vereint allein da, heute machen das viele. umzugehen. seit Jahren erfolgreich modernen Die hatten alle das Geld einge- abwechslungsreich ist. Man Lauf der vergangenen 15 Jahdingt die erste Wahl. Die gibt es heute nicht mehr. gung stellen. Pop mit traditionel- hat es mit Leute zu tun, die in re habe ich einen ganz guten ler keltisch Musik. Believe ist ein sehr inspirierendes Album geworden, auf das wir sehr stolz sind. Es bezieht sich in einer besonderen Weise auf unsere keltischen Wurzeln und unsere Heimat Irland, sagt Lisa Lampe (Foto). Gast auf dem Album ist Chris de Burgh. Er hat mich von von Kindesbeinen Wie nachhaltig sind die Gründungen, die aus dem NUK- Wettbewerb hervorgegangen sind? sammelt und wollten in die New Economy investieren. Daher ist es heute schwieriger, an Eigenkapital zu kommen. Was hat Ihnen die Arbeit als Berater und Coach gebracht? Püschel: Es ist eine Arbeit die mir Spaß macht und die sehr ihrem Leben etwas verändern wollen und die mit neuen Ideen zu einem kommen. Im Einblick bekommen in das, was möglich ist, und in das, was unmöglich ist. Die digitale Konzertagentur als Unternehmensidee Millionen Euro in Ki jekte der Stadt. Zu Düsseldorfer Lesefe Schulen und Betrie Schlaue Köpfe für wie Schulleitungsc Michael Dröge übe ten von Martin Rec Dröge rückt in der Sparda-Ba Bei der Düsseldo Bank West steht rung im Führung Ende Mai 2012 g jährige Vorstand tin Recker nach 43 in den Ruhestan im fünfköpfigen Kreditinstituts ü Michael Dröge (Fo 45-Jährige komm Sparda-Bank Mü er seit 2004 als V Ressorts Operati ment, Marktpro und Prozesse sow Bau- und Immo ment zuständig w Demag Cranes ist neuer Fina Der Aufsichtsrat stellers Demag C rence Lockwood zu Finanzvorstand wood löst Axel Are Position nach de den von Rainer Be Dezember 2011 weise übernomm

Lieber Leser, liebe Leserin,

Lieber Leser, liebe Leserin, Lieber Leser, liebe Leserin, eine biotechnische Kläranlage für Klinikabwässer, eine individualisierte Heilmethode für chronische Wunden und ein Brustimplantat, das mit der Zeit körpereigenem Gewebe weicht

Mehr

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend FinTech 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend Was ist das? 1 Das Startup Weekend ist ein Wochenend-Workshop, bei dem innovative Produktideen, fachlicher Austausch

Mehr

Optimale Positionierung im Gründerumfeld

Optimale Positionierung im Gründerumfeld Optimale Positionierung im Gründerumfeld Ein Portal unter Beteiligung der FRANKFURT BUSINESS MEDIA, des Fachverlags der F.A.Z.-Gruppe Das Portal in den Medien (Auswahl) H1 2015 2,3 Mio. Besuche 5,2 Mio.

Mehr

Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm

Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm Lieber Leser, es grünt so grün im März 2012! Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm des EIT Climate KIC und der Ecosummit 2012 präsentieren

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

Kreativ, innovativ und pfiffig

Kreativ, innovativ und pfiffig B E R L I N - B R A N D E N B U R G Kreativ, innovativ und pfiffig waren wir schon aber jetzt sind wir im Geschäft. Dank BPW! Philip Paar und Timm Dapper von Laubwerk, Teilnehmer des BPW 2011 Machen Sie

Mehr

Unternehmenspräsentation MeineSelbstaendigkeit.com

Unternehmenspräsentation MeineSelbstaendigkeit.com Unternehmenspräsentation MeineSelbstaendigkeit.com 1 Unternehmenspräsentation Überblick Zielgruppe Produktangebot Gewerbliche Immobilien Unternehmensbörse Geschäftskonzepte Erfolgreich selbständig Daten

Mehr

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere.

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. POLE POSITION Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. VDI: Ihr Sprungbrett für die Zukunft Ingenieure, Naturwissenschaftler, Informatiker mit fast 150.000 Mitgliedern ist der VDI Europas

Mehr

www.reporter-forum.de Es ist wichtig, dass sich Gründerinnen Vorbilder suchen 3 4 Von Kathrin Fromm

www.reporter-forum.de Es ist wichtig, dass sich Gründerinnen Vorbilder suchen 3 4 Von Kathrin Fromm 1 2 Es ist wichtig, dass sich Gründerinnen Vorbilder suchen 3 4 Von Kathrin Fromm 5 6 7 Warum muss es eine Agentur speziell für Gründerinnen geben? 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Von den Selbständigen sind

Mehr

Liebe Leserin, lieber Leser,

Liebe Leserin, lieber Leser, Liebe Leserin, lieber Leser, die Ferienzeit ist zu Ende der September startet mit einer Vielzahl von Veranstaltungen für den erfolgreichen Aufbau Ihres Unternehmens. Im Oktober findet in München der Deutsche

Mehr

Gründer-Institut. Hier werden aus Ideen Unternehmen. STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE

Gründer-Institut. Hier werden aus Ideen Unternehmen. STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Gründer-Institut Hier werden aus Ideen Unternehmen. STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Innovative Ideen Kompetenz Willenskraft Haben Sie das Zeug zum Unternehmer? Wir helfen Ihnen auf dem Weg von der Idee

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Gründungen

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Gründungen Telefon: 233-21290 Telefax: 233-27966 Andreas Lotte Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Gründungen Evaluierung der Gründungsberatung des Münchner Existenzgründungsbüros Sitzungsvorlage

Mehr

Fitnessangebote für Unternehmen, Unternehmer und solche die es werden wollen (Qualifizierungsoffensive)

Fitnessangebote für Unternehmen, Unternehmer und solche die es werden wollen (Qualifizierungsoffensive) Fitnessangebote für Unternehmen, Unternehmer und solche die es werden wollen (Qualifizierungsoffensive) Startprojekt im Rahmen des Modellvorhabens LandZukunft im Landkreis Birkenfeld Projektskizze, Stand

Mehr

Office - Management im Dialog Büromanagement Sprachen Bildung

Office - Management im Dialog Büromanagement Sprachen Bildung Office - Management im Dialog Büromanagement Sprachen Bildung bsb Über uns bsb Leistungen & Angebote Der bsb ist einer der größten Berufsverbände für Office Professionals in Europa. Wir setzen seit mehr

Mehr

INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO

INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO CROWDINVESTING INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO Ihre Zukunft als CONDA.PRO Kooperationspartner Hallo und herzlichen Dank für Ihr Interesse an der CONDA.PRO Community. Auf den nächsten Seiten

Mehr

Franchise: berufliche Perspektiven für zukünftige Unternehmer

Franchise: berufliche Perspektiven für zukünftige Unternehmer Franchise: berufliche Perspektiven für zukünftige Unternehmer Thomas Hawich, finanziat Köln Sparkasse KölnBonn Gründercenter 19. November 2013 Agenda Über finanziat Einführung in das Thema Franchising

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Pressemitteilung Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Bruchsal, 28.11.2014 Im Rahmen eines offiziellen Festakts wurde der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse

Mehr

FOCUS sucht den Digital Star 2014!

FOCUS sucht den Digital Star 2014! FOCUS sucht den Digital Star 2014! Gewinnen Sie den Award für digitale Innovationen aus Deutschland. In Kooperation mit Presenting Partner FOCUS DIGITAL STAR Jörg Quoos, Chefredakteur FOCUS FOCUS steht

Mehr

Anlaufstellen und Angebote für Existenzgründer in Konstanz

Anlaufstellen und Angebote für Existenzgründer in Konstanz Anlaufstellen und Angebote für Existenzgründer in Konstanz Gründernetzwerk Konstanz Geschäftsstelle Technologiezentrum Konstanz e.v. Blarerstr. 56 78462 Konstanz Organisation A-Z Agentur für Arbeit Ansprechpartner

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

START with Business Planning 2015 an der LMU München

START with Business Planning 2015 an der LMU München START with Business Planning 2015 an der LMU München Studierende unterstützen Gründer Michael Mödl LMU Entrepreneurship Center Ludwig-Maximilians-Universität München 12. Mai 2015 START with Business Planning

Mehr

24. + 25. Jan. 2016. Gießen Hessenhallen. Die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mittelhessen. www.chance-giessen.de. Zukunft selbst gestalten!

24. + 25. Jan. 2016. Gießen Hessenhallen. Die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mittelhessen. www.chance-giessen.de. Zukunft selbst gestalten! www.chance-giessen.de Die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mittelhessen Zukunft selbst gestalten! 24. + 25. Jan. 2016 Gießen Hessenhallen Sonntag 10 17 Uhr Montag 9 16 Uhr» Veranstaltungen wie die

Mehr

Summer School. Technologiezentrum Ruhr, Bochum. Business Angels Risikokapital u. Finanzierung. Business Angels Netzwerk Deutschland e.v.

Summer School. Technologiezentrum Ruhr, Bochum. Business Angels Risikokapital u. Finanzierung. Business Angels Netzwerk Deutschland e.v. Summer School Gründungsmanagement 2012 Technologiezentrum Ruhr, Bochum Business Angels Risikokapital u. Finanzierung Business Angels Netzwerk Deutschland e.v. (BAND) Dipl.-oec. Jürgen Burks BAND Wir über

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

ntrepreneurship @ HSG Unternehmertum an der Universität St.Gallen

ntrepreneurship @ HSG Unternehmertum an der Universität St.Gallen Entrepreneurship @ HSG Unternehmertum an der Universität St.Gallen Veröffentlicht am 23. Februar 2011 Einen Kommentar hinterlassen Prof. Dr. Thomas A. Gutzwiller ist am Donnerstag Abend (24.2.) von 16:15

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

Der Business Model Contest THE VENTURE. inklusive Praxisbeispiel Carsharing- Geschäftsmodelle

Der Business Model Contest THE VENTURE. inklusive Praxisbeispiel Carsharing- Geschäftsmodelle Der Business Model Contest THE VENTURE inklusive Praxisbeispiel Carsharing- Geschäftsmodelle Vortragende/r: N.N. 9. April 2015 Dieser Foliensatz kann beliebig verändert und angepasst werden. Hier kann

Mehr

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen Name: Markus Beck Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Deliance GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Mit dem Akquisepaket erhalte ich mehr Aufträge von Privatkunden. Inzwischen mache ich 20% meines Jahresumsatzes damit." Olaf Ringeisen, Malermeister aus Northeim

Mehr

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Bürgschaften für Unternehmen, Freie Berufe und Existenzgründungen Die Schleswig-Holstein engagiert sich seit ihrer Gründung

Mehr

Ashoka verbindet soziales Engagement mit unternehmerischem Denken. WIR UNTERSTÜTZEN MENSCHEN, DIE PROBLEME UNSERER GESELLSCHAFT LÖSEN.

Ashoka verbindet soziales Engagement mit unternehmerischem Denken. WIR UNTERSTÜTZEN MENSCHEN, DIE PROBLEME UNSERER GESELLSCHAFT LÖSEN. Ashoka verbindet soziales Engagement mit unternehmerischem Denken. WIR UNTERSTÜTZEN MENSCHEN, DIE PROBLEME UNSERER GESELLSCHAFT LÖSEN. GLOSSAR ASHOKA Der Begriff Ashoka kommt aus dem indischen Sanskrit

Mehr

Internetauftritt und Soziale Netzwerke für kleine und mittlere Unternehmen - Einblicke in die Praxis

Internetauftritt und Soziale Netzwerke für kleine und mittlere Unternehmen - Einblicke in die Praxis InfoVeranstaltung Internetauftritt und Soziale Netzwerke für kleine und mittlere Unternehmen - Einblicke in die Praxis 29. Januar 2012, 18 Uhr Kulturraum St. Gereon, Landratsamt Forchheim (Am Streckerplatz

Mehr

Presseinformation Ansprechpartner: Dr. Martin Rudolph Telefon: 0551-70710-12 Telefax: 0551-70710-22 E-Mail: rudolph@hannover.ihk.

Presseinformation Ansprechpartner: Dr. Martin Rudolph Telefon: 0551-70710-12 Telefax: 0551-70710-22 E-Mail: rudolph@hannover.ihk. Presseinformation Ansprechpartner: Dr. Martin Rudolph Telefon: 0551-70710-12 Telefax: 0551-70710-22 E-Mail: rudolph@hannover.ihk.de 54/09 vom 17.08.2009 Gründungsforum Region Göttingen 2009/2010 Neues

Mehr

Ausgewählte Aspekte der Businessplan- Entwicklung

Ausgewählte Aspekte der Businessplan- Entwicklung Ausgewählte Aspekte der Businessplan- Entwicklung Gründerservice am Außeninstitut der TU Wien AplusB Zentrum: INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH i.gr. Inhalte Gründerservice der TU Wien UNIUN

Mehr

Karrierewege in Tourismus & Hospitality

Karrierewege in Tourismus & Hospitality IST-Studieninstitut Karrierewege in Tourismus & Hospitality Wer mehr weiß, wird mehr bewegen. Fundiertes Fachwissen als Grundlage für Ihren Erfolg Die Notwendigkeit vom lebenslangen Lernen ist heute überall

Mehr

Strascheg Center for Entrepreneurship SCE Vorstellung

Strascheg Center for Entrepreneurship SCE Vorstellung Strascheg Center for Entrepreneurship SCE Vorstellung UNSER STIFTER Das SCE wurde 2002 von der Falk F. Strascheg Stiftung gegründet. Entrepreneurship wandelt Ideen und Technologien in Innovationen. Nur

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 : Rückblick Stuzubi Köln am 6. September 2014 Gelungene Premiere für die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi in Köln am Samstag, den 6. September

Mehr

DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. informationen & persönliche mitgliedschaft. Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. www.dvgw.

DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. informationen & persönliche mitgliedschaft. Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. www.dvgw. informationen & persönliche mitgliedschaft Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. l www.dvgw.de DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. Immer aktuell www.dvgw-bezirksgruppen.de Sehr geehrte

Mehr

Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG. www.wirtschaftsmagazin.ch

Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG. www.wirtschaftsmagazin.ch F Ü R M E N S C H E N D I E E T W A S U N T E R N E H M E N 2012 Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG www.wirtschaftsmagazin.ch 3 ERFOLGSREZEPTE WIE UNTERNEHMEN INNOVATION

Mehr

Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft

Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft 1 «Partnerschaftlich, persönlich, professionell. Unsere Werte stehen für Ihren Erfolg.» Felix Küng, Präsident TopFonds AG Sie legen Wert auf Individualität

Mehr

Experte für Personalentwicklung und Recruiting weiter

Experte für Personalentwicklung und Recruiting weiter Experte für Personalentwicklung und Recruiting weiter Man kann die Menschen in drei Klassen einteilen: Solche, die sich zu Tode arbeiten, solche, die sich zu Tode sorgen, und solche, die sich zu Tode langweilen.

Mehr

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Name: Funktion/Bereich: Organisation: Stefan Schüßler Vertriebsleiter Personalwirtschaftssysteme SAP Deutschland

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

Mehr passende Bewerber für ihren MBA-Studiengang

Mehr passende Bewerber für ihren MBA-Studiengang Mehr passende Bewerber für ihren MBA-Studiengang Reichweite und Orientierung im Bildungsverzeichnis der Süddeutschen Zeitung mba.sueddeutsche.de Wir schreiben über Ihr MBA-Programm. Im Bildungsverzeichnis

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen!

beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen! beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen! Alle Veranstaltungen sind kostenlos! September bis November 2015 Recht am eigenen Bild? Informationen

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden.

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreicher Vertrieb für Gründer: Jetzt brauchen Sie erst mal Kunden! Gründer sind meist Experten

Mehr

Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. ROCK YOUR LIFE!

Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. ROCK YOUR LIFE! Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. Agenda 1. Warum gibt es RYL!??? 2. RYL! in Deutschland 3. RYL! in Münster 4. Die drei Säulen von RYL! 5. Coaching: Wie

Mehr

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING.

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. WEB.... SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. ÜBER UNS WEB SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG MARKETING Webdesign und Suchmaschinenoptimierung sind zwei Komponenten, die sich hervorragend ergänzen und maßgeblich

Mehr

Crowdfunding für bessere Feuerwehrausbildung

Crowdfunding für bessere Feuerwehrausbildung Pressemitteilung Crowdfunding für bessere Feuerwehrausbildung mobilion.eu startet Crowdfunding Kampagne für bessere Feuerwehrausbildung Karlsruhe, 15. April 2015 mobilion.eu präsentiert mit FireTactics

Mehr

CyberForum Breite Unterstützung für Europas bestes IT-Netzwerk

CyberForum Breite Unterstützung für Europas bestes IT-Netzwerk CyberForum Breite Unterstützung für Europas bestes IT-Netzwerk Mitgliederversammlung mit Rückblick und Vorstandswahl Karlsruhe, 20. Mai 2014. Das Unternehmernetzwerk CyberForum e. V. präsentierte kürzlich

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

Unser Erfolg sind Sie

Unser Erfolg sind Sie Wir Die richtige Wahl Die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren ist wichtig für die Menschen in der Region, denn Entscheidungen werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Wir als gesamtes Team sind uns

Mehr

Stellen Sie Ihr Marketing auf sichere Beine Und planen Sie so Ihren Unternehmenserfolg

Stellen Sie Ihr Marketing auf sichere Beine Und planen Sie so Ihren Unternehmenserfolg Stellen Sie Ihr Marketing auf sichere Beine Und planen Sie so Ihren Unternehmenserfolg Eine Anleitung für Unternehmer und Selbstständige Inhaltsverzeichnis 1. Warum ein Marketingplan so wichtig ist 2 2.

Mehr

Netzwerktagung des Nationalen Paktes für Frauen in MINT- Berufen September 2010, Berlin

Netzwerktagung des Nationalen Paktes für Frauen in MINT- Berufen September 2010, Berlin Netzwerktagung des Nationalen Paktes für Frauen in MINT- Berufen September 2010, Berlin BPW Akademie Das Team: Carmen Kraushaar Dr. Sabine Bibow Sonja Still Waltraud Gmein Marion West Christine Krumm Der

Mehr

WERDE DEIN EIGENER CHEF. Handbuch. Anleitung zur Erstellung eines Businessplans. Die Wissenskapitalgeber. NUK-Businessplan-Wettbewerb 2014/ 2015

WERDE DEIN EIGENER CHEF. Handbuch. Anleitung zur Erstellung eines Businessplans. Die Wissenskapitalgeber. NUK-Businessplan-Wettbewerb 2014/ 2015 WERDE Die Wissenskapitalgeber DEIN EIGENER CHEF. Handbuch NUK-Businessplan-Wettbewerb 2014/ 2015 Anleitung zur Erstellung eines Businessplans NUK Neues Unternehmertum Rheinland e. V. neuesunternehmertum.de

Mehr

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v.

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Die renommierten IT-Unternehmen DocuWare, GDC und SMF haben sich zu einer Mitgliedschaft im VDEB entschlossen. Interessenvertretung, Internationalisierung

Mehr

Informationen für Unternehmen

Informationen für Unternehmen Informationen für Unternehmen Hamburg SKP Personal- und Managementberatung bundesweit präsent Duisburg Standorte und Beratungsbüros in Hamburg, Duisburg, Frankfurt, München, Nürnberg und Stuttgart Frankfurt

Mehr

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Risikokapital stützt Wachstum von innovativen Unternehmen Sie suchen eine Investorin die frisches Kapital einbringt

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist für MBA Gesundheitsmanagement und -controlling endet am 15. Oktober 2014 2. Start in das

Mehr

Starthilfe und Unternehmensförderung

Starthilfe und Unternehmensförderung Starthilfe und Unternehmensförderung Schnelle Reaktionen wurden 2009 von den Mitarbeitern der IHK Köln verlangt. Die Umsetzung der Fördermaßnahmen für Unternehmen, Beratungen und konkrete Angebote stießen

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

Wirtschaftsbrief 1/2011. COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen

Wirtschaftsbrief 1/2011. COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen Wirtschaftsbrief 1/2011 COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen Dass der Technologie- und Dienstleistungspark COMETA ALLGÄU (Nutzfläche: 7.450 m²) in Kempten ein idealer Standort für den

Mehr

Accelerating Lean. V&S Inside. Ein Blick hinter die Kulissen. Ich bin motiviert. Hannover/Stuttgart. www.v-und-s.de Vollmer & Scheffczyk GmbH

Accelerating Lean. V&S Inside. Ein Blick hinter die Kulissen. Ich bin motiviert. Hannover/Stuttgart. www.v-und-s.de Vollmer & Scheffczyk GmbH Accelerating Lean V&S Inside Ein Blick hinter die Kulissen Ich bin motiviert Name: Benno Löffler, Dipl.-Ing. Alter: 41 Jahre Funktion: Lean Consultant und V&S-Geschäftsführer Wir leben bei V&S den Leistungsgedanken

Mehr

Deutschland sicher im Netz e.v.

Deutschland sicher im Netz e.v. Multiplikatorenprojekt Freie Berufe als Brückenbauer für IT-Sicherheit Neue Wege für mehr IT-Sicherheit: Wie IT-fremde Berufsgruppen KMU nachhaltig sensibilisieren Referent: Steffen Bäuerle Der Verein

Mehr

ViadrinaTransfer Newsletter / Oktober 2009

ViadrinaTransfer Newsletter / Oktober 2009 ViadrinaTransfer Newsletter / Oktober 2009 Bild des Verantwortlichen Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer, sehr geehrte Interessierte, Als Vizepräsident für Wirtschaft und Finanzen der Europa-

Mehr

Kompetenz für die Immobilienwirtschaft

Kompetenz für die Immobilienwirtschaft Kompetenz für die Immobilienwirtschaft Mit unserem 360 -Leistungsspektrum sind wir der ideale Partner für die Immobilienwirtschaft. Sicherheit zuverlässig erfahren strategisch praxisbezogen partnerschaftlich

Mehr

startupcon by business-on.de StartUpCon It s time to grow

startupcon by business-on.de StartUpCon It s time to grow StartUpCon It s time to grow Die startupcon in Leverkusen. Im Rahmen der Gründerwoche NRW am 20. November 2014 Sehr geehrte Damen und Herren, der erste Startup-Kongress in Leverkusen wird am 20.11.2014

Mehr

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern aktion zusammen wachsen Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg Bildung legt den Grundstein für den Erfolg. Für Kinder und Jugendliche aus Zuwandererfamilien

Mehr

Werden Sie Teil eines starken Teams. Unsere starken Marken.

Werden Sie Teil eines starken Teams. Unsere starken Marken. Werden Sie Teil eines starken Teams. Unsere starken Marken. Tank & Rast Die Nr. 1 an deutschen Autobahnen Das Raststätten-Unternehmen Autobahn Tank & Rast bietet mit seinen Pächtern einen umfassenden Service

Mehr

Jungunternehmer und Business Center Kehlerpark

Jungunternehmer und Business Center Kehlerpark Jungunternehmer und Business Center Kehlerpark Neue und innovative Wege in der Wirtschaftsförderung in Dornbirn ISK Institut für Standort-, Regional- und Kommunalentwicklung Gestern wurde im Rahmen einer

Mehr

CHRISTINE FRANK COACHING & INTERIM MANAGEMENT

CHRISTINE FRANK COACHING & INTERIM MANAGEMENT HORIZONTE ÖFFNEN... PERSPEKTIVEN SCHAFFEN... ZIELE ERREICHEN... Christine Frank Jahrgang 1967 Seit 2010 COACH und INTERIM MANAGERIN für Vertrieb / Marketing / Change. In diesem Bereich bringe ich über

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Machs! 68 Techniken gegen Aufschieberei. Silvio Gerlach

Machs! 68 Techniken gegen Aufschieberei. Silvio Gerlach Machs! 68 Techniken gegen Aufschieberei Silvio Gerlach 1. Erledige Deine Aufgabe SOFORT und Du ersparst Dir die restlichen 67 Tipps! Fange jetzt damit an! 2. 3. Nimm Dir jemanden als Aufpasser, Antreiber,

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

13. 20. Oktober DAS WAR DIE NÜRNBERG WEB WEEK 2013:

13. 20. Oktober DAS WAR DIE NÜRNBERG WEB WEEK 2013: SPONSOREN-BROSCHÜRE NUEWW 2014: 13. 20. Oktober DAS WAR DIE NÜRNBERG WEB WEEK 2013: 1.500 Teilnehmer 65 Vorträge 30 Veranstaltungen 13 Locations 8 Tage Neu waren die großen Werbebanner mit je 3 m2 Fläche,

Mehr

Wir holen die Kunden ins Haus

Wir holen die Kunden ins Haus Ihr Partner für professionellen Kundendienst www.kunden-dienst.ch begeistern, gewinnen, verbinden Wir holen die Kunden ins Haus Geschäftshaus Eibert Bürgstrasse 5. 8733 Eschenbach Telefon +41 55 210 30

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Pressemitteilung Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Berlin, 27.09.2002 Viele Menschen träumen davon, endlich ihr eigener Chef zu sein, zu wissen, wofür sie arbeiten,

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012 Internationale Talente kennen lernen auf den Recruiting Days der am 30. / 31. Oktober 2012 1 Berlin, im März 2012 Einladung zu den Recruiting Days am 30. und 31. Oktober 2012 in Berlin Sehr geehrte Damen

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

PRESSE-INFORMATION. Logistikforum Köln. Start in die logistische Zukunft der Region. Köln, 25. Juli 2012

PRESSE-INFORMATION. Logistikforum Köln. Start in die logistische Zukunft der Region. Köln, 25. Juli 2012 Logistikforum Köln. Start in die logistische Zukunft der Region Köln, 25. Juli 2012 Um den wachsenden Aufgaben eines rasant expandierenden Logistikmarktes gerecht zu werden, hat der Rat der Stadt Köln

Mehr

networker NRW e. V. Der IT-Verband in Nordrhein-Westfalen

networker NRW e. V. Der IT-Verband in Nordrhein-Westfalen networker NRW e. V. Der IT-Verband in Nordrhein-Westfalen Wer sind wir Wir sind ein Netzwerk persönlicher Kontakte für Unternehmer aus den Bereichen IT und Medien in Nordrhein-Westfalen mit knapp 180 Mitgliedern.

Mehr

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort P Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort Michael Cremer SK-Stiftung CSC Cologne Science Center Rotary Forum des Berufsdienstes im Distrikt 1810 8. Mai 2010 in der Rhein-Erft Akademie

Mehr

Studie zur Personalentwicklung mittelständischer Unternehmen in Tirol. Cornelia Strecker & Jonas Hampl

Studie zur Personalentwicklung mittelständischer Unternehmen in Tirol. Cornelia Strecker & Jonas Hampl Studie zur Personalentwicklung mittelständischer Unternehmen in Tirol Cornelia Strecker & Jonas Hampl Innsbruck, 01.02.2014 1 Methodisches Vorgehen 2 Demografische Daten 3 Ergebnisse - Highlights 4 Dank

Mehr

Wenn der Weg das Ziel ist wo öffnet sich dann Raum für Erfolg?

Wenn der Weg das Ziel ist wo öffnet sich dann Raum für Erfolg? Wenn der Weg das Ziel ist wo öffnet sich dann Raum für Erfolg? Erfolg. Was heißt das überhaupt? Was Ihren Erfolg ausmacht, definieren Sie selbst: Ist es möglichst viel Profit oder möglichst viel Freizeit?

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Die Welt zu Gast bei uns. Andreas Nöthen e.k.

Die Welt zu Gast bei uns. Andreas Nöthen e.k. Die Welt zu Gast bei uns. VERMITTLUNG von UNTERKÜNFTEN DÜSSELDORF HILDEN LEVERKUSEN MONHEIM KÖLN BERGISCH GLADBACH Hürth WESSELING TROISDORF EITORF DAS SIND WIR Gegründet 2012 durch Andreas Nöthen.

Mehr

Die Münchner Gewerbehöfe und das Münchner Technologiezentrum MTZ

Die Münchner Gewerbehöfe und das Münchner Technologiezentrum MTZ Flächeninfo Juli 2015 Die Münchner Gewerbehöfe und das Münchner Technologiezentrum MTZ Motor für den Mittelstand und Nukleus für technologieorientierte Unternehmensgründungen. - Das Münchner Gewerbehofprogramm

Mehr

MENSCHENRECHTE ONLINE

MENSCHENRECHTE ONLINE MENSCHENRECHTE ONLINE TÄTIGKEITSBERICHT Geschäftsstelle des Menschenrechtsbeirates der Stadt Graz: Europäisches Trainings- und Forschungszentrum für Menschenrechte und Demokratie (ETC Graz) Mag. a Alexandra

Mehr