Mutiger gegen Gewalt und Rassismus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mutiger gegen Gewalt und Rassismus"

Transkript

1 VELTEN JOURNAL Magazin für die Stadt Velten - kostenlos - Mit dem Amtsblatt für die Stadt Velten 04/ Mutiger gegen Gewalt und Rassismus Initiativgruppe gegen Gewalt und Rassismus Velten eröffnete drei Ausstellungen und die diesjährige 21. Mixed-Pickels-Woche schichten von Schwarzen Menschen in Deutschland. Diese angeblich Fremden leben seit Jahrhunderten mit uns. Doch welche Sicht auf unsere gemeinsame Geschichte erzählen sie? Würden sie zum Beispiel von Pogromen statt einer friedlichen deutsch-deutschen Wiedervereinigung berichten? Auch im Profisport gibt es Dinge, die nicht wahrgenommen werden können oder dürfen. Homosexualität zählt dazu. Sich dennoch zu seiner Sexualität zu bekennen erfordert so viel Mut, dass sich viele Profisportler/innen erst nach Ende ihrer Karriere dazu entscheiden. Die Erfolge dieser Menschen zeigen, dass Vorurteile nichts mit den erbrachten Leistungen zu tun haben. In der Ausstellung Gegen die Regeln: Schwule und Lesben im Sport war dies zu erfahren. Jeder von uns braucht Mut und bringt ihn häufig im richtigen Moment auf. Das Lasst uns mutig für ein Velten ohne rassistische Gewalt kämpfen! Das haben sich die Mitglieder der Initiativgruppe gegen Gewalt und Rassismus Velten gedacht, als sie vor 21 Jahren die erste Mixed-Pickels-Woche gegen Gewalt und Rassismus ins Leben riefen. Trauen wir uns doch einmal etwas zu! So oder so ähnlich könnte seitdem der Leitspruch für die Vorbereitung jeder Mixed-Pickels-Woche lauten. In diesem Jahr haben wir uns getraut, gleich drei Ausstellungen vor und während der Woche zu zeigen. Die Ausstellung Homestory Deutschland: Schwarze Biographien in Geschichte und Gegenwart erzählt die bisher kaum wahrgenommenen Lebensgejedenfalls dokumentierte die dritte Ausstellung Mutgeschichten, die sich durch ihre interaktive Gestaltung besonders an jüngere Ausstellungsbesucher/innen richtete. Mutige Veltener und Velternerinnen schilderten ihre Geschichten und regten so dazu an, selbst couragiert zur Tat zu schreiten. Jede Menge Selbstbewusstsein war auch während des Sambaspaziergangs zur Eröffnung der 21. Mixed-Pickels-Woche zu spüren. Angeführt von der Sambagruppe RAKATAK aus Berlin Pankow schlossen sich Viele dem Umzug an und zeigten so Gesicht für ein offenes Velten in dem Gewalt und Rassismus keinen Platz finden. Im Anschluss an die Eröffnung fand eine Gesprächsrunde mit mutigen Menschen statt. Einer von ihnen war Rahim Nagibulla. Er arbeitete für die NATO in Afghanistan, obwohl er wusste, dass er für die Taliban dadurch zum Verräter wurde. Später war Herr Nagibulla so mutig einen Asylantrag in Deutschland zu stellen und trainiert heute im Rennrollstuhl und verstärkt so das paralympische Team Deutschlands. weiter auf Seite 2

2 gute Begegnungen zwischen Menschen möglich machen, egal welcher sexuellen Orientierung, ob dick oder dünn, groß oder klein, Schwarz oder weiß. Ihre mutige Initiativgruppe gegen Gewalt und Rassismus! Julia Krause Fotos: Bernd Ramlow (Seite 1) Fred Grund (Seite 2) Jedes Jahr fördern uns viele Veltener Firmen, Vereine und Einzelpersonen mit ihren großzügigen Spenden und ihrer Zeit, die sie aufwänden, um diese Aktionswoche durchzuführen. Auch von politischer Seite bekommen wir eine Menge Unterstützung sowohl in Velten als auch auf überregionaler Ebene. Vielen Dank dafür. Dennoch müssen Schwarze Menschen und People of Color in Velten Angst vor Übergriffen haben und so hoffen wir, dass Sie weiter an unserer Seite bleiben. Wir freuen uns über jede Spende und jedes neue Mitglied. Gemeinsam können wir viele Zum 20. Mal fanden im ganzen Land anlässlich der Brandenburgischen Seniorenwoche viele Veranstaltungen statt. Mit unserem Seniorenfest am 7. Juni eröffneten wir in diesem Jahr in Velten diese Veranstaltungsreihe für den Kreis Oberhavel. Als Gäste konnten wir begrüßen: den Vorsitzenden des Kreisseniorenbeirates, Herrn Grollmisch mit seiner Schatzmeisterin, Frau Burkhardt, sowie Vertreter aus den anderen Seniorenbeiräten des Kreises. Auch der Vorsitzende des Kreistages sowie der Leiter des Sozialamtes, Herr Kahl, waren bei uns zu Gast. Routine war die Planung auch diesmal nicht und immer wieder der Gedanke Klappt alles, geht alles gut, haben wir auch nichts vergessen? Unsere Bürgermeisterin Ines Hübner war wieder die Schirmherrin des Festes. Zur Eröffnung gehören auch einige Reden Frau Ladewig, Vorsitzende des Seniorenbeirates erklärte den grünen Hut, das Symbol des Beirates. Auch die Schirmherrin richtete Grußworte an die Senioren ihrer Stadt und Herr Grollmisch erinnerte in seiner Rede an Regine Hildebrandt. Sie war es, die vor 20 Jahren die Brandenburgische Seniorenwoche ins Leben rief und auch dazu aufrief, dass die Senioren ihr Leben in unserer Gesellschaft aktiv mitgestalten müssen. Für das leibliche Wohl gab es Kaffee und Tee, selbstgebackenen Kuchen von den Gruppen und Vereinen der Senioren, kalte Getränke, gegrillte Würste und Nudelsalat vom Jugendclub Oase und die leckerschmeckende Eisspende der Eisdiele Bernecker. Auch in diesem Jahr spielten die The Liberty s aus Velten für uns auf, denn ein Fest ohne Tanz und Musik wäre keines. Zum ersten Mal wurden auch Ehrungen vorgenommen. So wurden Barbara Schweihofer-Ellis und Monika Tolk für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit gelobt, geehrt und ihnen gedankt.. Traditionell immer am Montag vor dem Fest findet ein Kegelturnier statt. Bei 8 Manschaften ging es mit viel Spaß und Ehrgeiz den Kegeln an den Kragen. Die Siegerehrung mit Pokalübergabe für Frau Elfriede Bauer und ihre Keglerinnen wurde im Rahmen unseres Festes von Herrn Nehre und Herrn Schünemann vorgenommen. Höhepunkt in diesem Jahr war die Trommlergruppe OHV Drums alive. Sie zeigte uns, wie man mit Gymnastikbällen, Baueimern, Trommelstöcken und viel Pep Gymnastik und Musik verbinden kann. Dies kam sehr gut an und brachte Stimmung. Nun hoffen wir, auch eine so tolle Gruppe aufbauen zu können, denn Bälle und Stöcke sind schon da. Das Fest war wieder gelungen unseren Dank richten wir an: alle Senioren, die unserer Einladung gefolgt sind den fleißigen Kuchenbäckern dem Jugendclub Oase der Eisdiele Bernecker den freundlichen und hilfsbereiten Hausmeistern der Ofen-Stadt-Halle der Blumenfee den The Liberty s und den Drums alive und allen freiwilligen Helfern Der Anglerverein Morgenröte e. V. organisierte am 15. Juni an den Angelgewässern Veltens wieder ein Turnier für Senioren. Hier konnte man wieder sein Glück versuchen und in diesem Sinne Petri Heil. Cornelia Wolff Seite 2 - Velten Journal 04/2013

3 Schulgarteneinsatz in der Veltener Löwenzahn Grundschule Löwenzahnschüler und -eltern leben Kinderlieder: Wer will fleißige Gärtner sehn? Der muss zu den Löwenzähnen gehn! Ein großes Dankeschön an alle großen und kleinen emsigen Helfer für 2 intensiv genutzte Arbeitsstunden, in denen aus dem Schulgarten die letzten Spuren der langen Winterzeit entfernt wurden. Ein neues Kiesbett entstand vor dem Geräteschuppen, die Hecke erhielt eine frühlingshafte Frisur. Alle Klassenbeete wurden aufgelockert und können nun im Sachkundeunterricht von Kinderhand bestellt werden. Auf eine neue schöne Gartensaison im Reich der Löwenzähne Velten! Schnurrbusch/Wellner Foto: I. Wellner Nachlese zum 5. Fußballpfingstturnier der Feuerwehr Velten Am um 10 Uhr war es endlich soweit. Nach intensiver Vorbereitung wurde das Turnier von der Bundestagsabgeordneten Frau Krüger-Leißner und unserer Bürgermeisterin Frau Hübner mit einem symbolischen Anstoß in der Ofen-Stadt-Halle eröffnet. Sechs benachbarte Wehren, sowie die Veltener Wehr spielten gegeneinander. Jedes Team hatte seine Schlachtenbummler dabei, die für gute Stimmung in der Halle sorgten. Das Eröffnungsspiel bestritten die Teams von Velten und Glienicke/Nordbahn. Obwohl die Veltener Kameraden schon sehr schnell mit zwei Toren zurücklagen, konnten sie das Spiel noch drehen und als Sieger den Platz verlassen. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt. Neben zahlreichen Getränken gab es belegte Brötchen, selbstgebackenen Kuchen und Bockwurst. Für die gute Bewirtung, danken wir unseren Mädels. Neben zwei verletzen Kameraden aus anderen Mannschaften, verletzte sich auch der Spielführer der Veltener Tim Conrad schwer. Die anwesenden Rettungsassistenten der BF Berlin übernahmen sofort die Erstversorgung und forderten für die erforderliche Schmerztherapie den Notarzt nach. Nachdem Tim Conrad transportfähig war, wurde er mittels RTW dem Klinikum Buch zugeführt. Zum Ende des Turniers waren alle Verletzten wieder in der Halle dabei. Turniersieger wurde die favorisierte Mannschaft aus Marwitz. Die weitere Platzierung sah wie folgt aus: 2. Platz: Germendorf, 3.Platz: Velten, 4. Platz: Hennigsdorf, 5. Platz: Lehnitz, 6. Platz: Glienicke/Nordbahn und 7. Platz: Bötzow. Ein großes Dankeschön an alle Teams, die uns beim Abbau der Bande unterstützt haben, den Rettungsassistenten der BF Berlin, dem Physiotherapeuten und dem Techniker. Im Anschluss der Veranstaltung wurde noch ein Scheck über an den Vorsitzenden des Feuerwehrfördervereins Florian Velten e.v. Frank Steinbock übergeben. Die Spender möchten jedoch anonym bleiben. Frank Steinbock Regina Korfmacher Christiane Schulz Viktoriastr Velten Tel.: / Fax: / Unser Team hilft Ihnen gerne bei: der Körperpflege der medizinischen Versorgung der Hauswirtschaft Verhinderung der Familie u.v.m Bürozeiten: Mo. Fr Uhr und nach Vereinbarung Unser Team ist für Sie da! Velten Journal 04/ Seite 3

4 Bauvorhaben: Erneuerung des Krippenspielplatzes in der Kita Kinderland Velten Die Bauarbeiten werden vom bis auf dem östlichen Freianlagenbereich der Kita durchgeführt. Die gesamte Kita wird in dieser Zeit gesperrt und darf aufgrund der Bauarbeiten nicht benutzt werden. Die Kinder werden während dieser Zeit in der Kita Kunterbunt betreut. Die Baumaßnahme beinhaltet die komplette Erneuerung der Spielgeräte für den Krippenspielplatz. Die neue Spielplatzkonzeption gliedert die Freifläche in ein Bewegungsband und zwei Ruhehöfe. Den zentralen Schwerpunkt des Bewegungsbandes stellt der Rollerweg dar. An den Rollerweg angelagert befinden sich weitere Spielgeräte, wie ein Trampolin, die Kletterkombination und eine Nestschaukel. In den Ruhehöfen werden Sitzgruppen integriert. Ergänzt werden diese jeweils mit einem Spielhäuschen und einer Sandspielküche. Die Arbeiten werden von der Firma Gartenbau Gerth aus Zehdenick ausgeführt. Die Baumaßnahme wird aus Fördermitteln des Investitionsprogramms Kinderbetreuungsfinanzierung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziert. Die Maßnahme kostet insgesamt , wovon 90 % gefördert werden. Auszug aus dem Bericht der Bürgermeisterin zur SVV am Neues aus der Verwaltung (öffentlich) Mit Pinsel und Farbe - die Region malt FB Soziales/Bürgerservice/Personal Die 1. Oberschule Velten wird noch in diesem Schuljahr einen Kooperationsvertrag mit dem Netzbetreiber 50hertz abschließen. Die Zusammenarbeit kam zustande, weil der Netzbetreiber im Zuge der Energiewende ab dem kommenden Jahr eine neue 380kV-Hochspannungsleitung durch den Veltener Forst ziehen wird. Da hierfür Ausgleichsmaßnahmen vorgeschrieben sind, haben wir uns als Partner angeboten, die diese Maßnahmen im Zusammenhang mit Ausbau des Naturlehrpfades unterstützen können. Der Vertrag ist im Entwurf fertig gestellt und wird nach letzten Abstimmungen von beiden Seiten unterzeichnet. Vom wird eine Delegation mit 7 Jugendlichen und 2 Betreuern aus Velten zum Jugendaustausch nach Grand- Couronne reisen. Dafür wurden Landes- Fördermittel zur Verfügung gestellt. Die Jury für das Corporate Design hat am aus den eingegangenen acht Bewerbungen vier Büros ausgewählt. Aufgrund der offenen Entscheidung über den künftigen Beinamen der Stadt Velten wurde der zeitliche Ablauf für das Corporate Design verschoben. Am findet um Uhr die Grundsteinlegung für den Teilneubau des Hedwig-Bollhagen-Museums statt. Anträge zur Verleihung des Ehrenpreises der Stadt Velten für das Jahr 2014 können ab sofort bei der Stadtverwaltung, Frau Rettschlag, eingereicht werden. Antragsschluss ist der FB Stadtentwicklung/Bau/Ordnung Die Markierungsarbeiten im Hasenwinkel und in der Kremmener Straße sind abgeschlossen. Die neuen LED-Leuchten in der Marwitzer Trift wurden gestellt und in Betrieb genommen. Nur die alten Beleuchtungsmasten müssen noch entfernt werden. Die beiden Bushaltestellen Am Tonberg (Carolinenstraße und Hedwigpromenade) wurden behindertengerecht ausgebaut. Die Haltestelle Carolinenstraße ist zudem noch mit einem Wartehäuschen ausgestattet worden. Foto: Stadtverwaltung Am wurde im Rahmen der Aktion Mit Pinsel und Farbe - die Region malt eine Versteigerung der Bilder durchgeführt. Der Erlös in Höhe von 515,- wurde Vertretern der Mixed-Pickels-Gruppe am von der Firma Hagemann Logistic und Transport GmbH Velten übergeben. Seite 4 - Velten Journal 04/2013

5 Herzlich willkommen in der Stadtbibliothek Velten! Urlaub, Lesen Die schönsten Seiten des Sommers! 1.Prange, Peter: Der Kinderpapst Rom 1032: Mit 12 Jahren kommt der jüngste Pabst aller Zeiten, Benedikt IX., auf den Thron. Doch um die Macht auszuüben, muss er die Liebe seines Lebens opfern. 2. Frederico, Carla: Jenseits von Feuerland Punta Arenas, die südlichste Stadt der Welt. Hier kämpfen zwei Frauen um die Zukunft und ihre Freiheit und um die Liebe: Emilia, die Tochter deutscher Auswanderer, flieht von zu Hause, um einem dunklen Familiengeheimnis zu entkommen. Die zurückhaltende Rita dagegen hat nur einen Wunsch: Sie will von den Chilenen als Weiße anerkannt werden, Veranstaltungen Vorlese-Frühstück (Für Kinder von 5 bis 10 Jahren) Termine: , Uhr, , Uhr, , Uhr Bei einem leckeren Frühstück werden lustige und spannende Geschichten vorgelesen. Die Zeit nach dem Frühstück kann für Bastelarbeiten oder Ratespiele genutzt werden. Die Stadtbibliothek und der Förderverein laden zu einem gemeinsamen Frühstück ein und freuen sich! Frisst er noch oder sparst du schon? Strom-Messgerät entlarvt Stromfresser Energie sparen im Haushalt um 18.30Uhr - Vorstellung des Energiesparpaketes (In Bibliothek auszuleihen!) - Vortrag Verbraucherzentrale - offene Fragestunde Veranstaltung der Stadtbibliothek in Kooperation mit OHV und Verbraucherzentrale Brandenburg. Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann schauen Sie doch bei uns vorbei. Wir freuen uns über Ihren Besuch. Ihre Stadtbibliothek Velten Breite Straße 16, Tel.: 03304/ Öffnungszeiten: Montag und Dienstag Uhr Donnerstag Uhr Das Energiesparpaket ist da! Beim Stromsparen hilft jetzt ihre Stadtbibliothek Velten! Leihen statt Kaufen auch das ist Umweltschutz Das Umweltbundesamt stellt Bibliotheken ab sofort 500 Energiesparpakete zur Verfügung mit dabei ist die Stadtbibliothek Velten. Das Energiesparpaket kann kostenlos ausgeliehen werden. Damit lässt sich zum Beispiel der Stromverbrauch durch Leerläufe bzw. den Stand-by-Modus erkennen und verringern. Die Aktion erfolgt in Zusammenarbeit mit der No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz. Das Paket enthält neben einem Strom-Messgerät und einem Verlängerungskabel mit Ein/Ausschalter eine ausführliche Bedienungsanleitung und wichtige Informationen zum Energiesparen. Ein kleines Messgerät zeigt zwischen Steckdose und dem zu untersuchendem Gerät gesteckt den Stromverbrauch eines Elektrogerätes an. So sieht man, ob die Waschmaschine zum Beispiel auch im ausgeschalteten Zustand Strom zieht. Mit dem Messgerät lassen sich auch die jährlichen Betriebskosten des Kühlschranks ermitteln, was eine gute Entscheidungshilfe für eine eventuelle Neuanschaffung schafft. Ab sofort können Leser der Stadtbibliothek Velten das Energiesparpaket ausleihen. Die No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz publiziert Stromspartipps im Internet unter der aktuelle Tipp passend zum Projekt lautet Leihen statt kaufen. Als Alternative zum Kauf trägt auch die Ausleihe von Büchern in Bibliotheken aktiv zum Klimaschutz bei ein Buch kann von vielen Menschen gelesen werden. Das spart Ressourcen und schont Ihren Geldbeutel. Mitteilung über Schließzeit der Stadtbibliothek Liebe Leser, Leserinnen und Gäste, die Stadtbibliothek hat vom geschlossen. Ab ist die Bibliothek wieder geöffnet und freut sich auf Ihren Besuch! Kneipennacht 2013 Am Sa., , findet die 7. Kneipennacht die lange Nacht der Musik in Velten statt. Folgende 10 Gaststätten sind in diesem Jahr wieder vertreten: Café am Markt Zum weißen Schwan Zur Scharfen Kurve Sportcasino Mic s Café und Lounge-Bar Megas Alexandros Gasthof Velten Zur Alten Weide Goldener Stern Beat-Fabrik Leider standen zum Redaktionsschluss noch nicht alle Bands fest. Wir informieren Sie aber darüber zu gegebener Zeit auf der Webseite Der Kartenvorverkauf beginnt im August in allen beteiligten Gaststätten. Das Einlass-Bändchen zu 10 berechtigt Sie zum Besuch aller 10 Gaststätten und zur Benutzung des Shuttle-Services. Auch das Jägermeister-Team begleitet in diesem Jahr wieder unser Event mit einem bunten Programm mit lustigen Spielen, dem einem oder anderen Gratis-Schnaps und vor allem viel guter Laune. In diesem Jahr werden zwischen 19 Uhr und 3 Uhr drei Busse unterwegs sein und Sie von Gaststätte zu Gaststätte bringen. Ein zusätzlicher vierter Bus wird in der Zeit von 22-1 Uhr eingesetzt. Die letzten Busse fahren zum Bahnhof Hennigsdorf (über einen Stopp in der Beat-Fabrik Marwitz) und zum Bahnhof Oranienburg (über einen Stopp am Volkshaus Leegebruch) sowie nach Oberkrämer (Halt in Marwitz, Eichstädt, Schwante, Vehlefanz und Bärenklau). So können auch Berliner bzw. Besucher aus dem Umland bequem an unserer Kneipennacht teilnehmen. Den Fahrplan für die einzelnen Shuttle-Busse finden Sie im Flyer zur 7. Kneipennacht bzw. als download auf der o. g. Webseite. Velten Journal 04/ Seite 5

6 Mo TERMINE AKTIVCLUB SENIOREN VELTEN Aktivclub Senioren Velten Westrandsiedlung 14 Tel.: (Hr. Bauer) / Handy: 0152/ wöchentlich ab Uhr Romméspiel Bürgerhaus/1. Obergeschoss wöchentlich ab Uhr Kreativ- und Handarbeit Bürgerhaus 14 tägig ab Uhr Schwimmgruppe Schwimmhalle Hennigsdorf Di wöchentlich Gruppe Wandern zu erfragen Tel.: 32968/Sigrid Kurzweg Mi wöchentlich ab Uhr Kaffeerunde und Vorstand Bürgerhaus Do 14 tägig ab Uhr Bowlinggruppe zu erfragen Tel.: 03304/ wöchentlich ab Uhr Radfahren Treffpunkt Rossmann Fr wöchentlich ab Uhr Gymnastikgruppe (Physiotherapeutische Betreuung) Bürgerhaus Jeden Mittwoch ab Uhr ist der Vorstand des Aktivclub im Seniorenclub (Bürgerhaus) anwesend! TERMINE SENIORENBEIRAT VELTEN JULI - AUGUST 2013 Hermann-Aurel-Zieger-Str. 21, Tel.: Bürozeiten des Seniorenbeirates: Di u. Do Uhr Mo Di /22.07./12.08./ Uhr ev. Frauenkreis Gemeindezentr./BreiteStr.17 (Ev. Kirche) /12.08./19.08./26.08 jeden Montag jeden Dienstag (außer in den Ferien) Uhr u Uhr Uhr Computerkurs Seniorenradlergruppe Flotte Pedale Velten Computerkabinett (C. Wolff) Penny/R.-Luxemburg-Str. (E. Ruf) Uhr Gymnastikgruppe/ Senioren Sporthalle am Rathaus (I. Schünemann) Mi (jeden) Uhr Nordic-Walking-Wellness-Gruppe Heidekrug (H.-J. Pötsch) /08.08./ / Uhr u Uhr Computercafé Computerkurs Computerkabinett (C. Wolff) (jeden) Uhr Kaffee- und Spielerunde Michaelhaus, Schulstr.11 (E. Ladewig) Do / Uhr BSV- Kaffeenachmittag Klubraum/Bürgerhaus (U. Gollnest) Uhr BSV- Ausflug-Sport-Gartenfest (U. Gollnest) /18.07./ / Uhr BSV- Kegeln Kegelbahn (U. Gollnest) (jeden) Uhr Bowlinggruppe Flotte Pins Bowlingcenter/Rewe Fr (jeden) Uhr Tischtennisgruppe/Senioren Kellerraum/Bürgerhaus (K. Kopitsch) Der Seniorenbeirat macht Sommerpause. Am Dienstag, um Uhr trifft sich eine neue Gruppe: Trommeln auf Pezzi-/Gymnastikbällen Interessenten melden sich per oder auf dem Anrufbeantworter unter 03304/ /25.08./ WEITERE VERANSTALTUNGEN IN DER STADT VELTEN Lehmbild-Kurs Uhr Ofen- und Keramikmuseum (Anmeldung und Rückfragen unter ) Kinderfilmfest des Landes Brandenburg Ofen- und Keramikmuseum, Jugendclub Oase, Schulen der Stadt Velten Tag des offenen Denkmals Uhr Ofen- und Keramikmuseum Kunsthandwerkermarkt mit Weinfest Uhr Ofen- und Keramikmuseum Kachelofenwoche(n) Uhr Ofen- und Keramikmuseum Kürbisfest Töpferei Malenz Feuer und Flamme für unsere Museen Uhr Ofen- und Keramikmuseum Nachtflohmarkt Uhr Ofen-Stadt-Halle gemeinsames Weihnachtsbaumschmücken Uhr Innenstadt/Am Markt Änderungen vorbehalten! Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen erhalten Sie auf der Veltener Homepage unter der Rubrik Aktuelles/Veranstaltungen sowie beim: Tourismusbüro Velten, Rathausstr. 17, Tel.: / Seite 6 - Velten Journal 04/2013

7 Gottesdienste - Änderungen vorbehalten - Evangelische Kirchengemeinde Velten, Uhr Gottesdienst (Pfrn. Poldrack) Uhr Gottesdienst im Caritasheim (Pfr. Poldrack) Uhr Gottesdienst (Pfr. Poldrack) Uhr Gottesdienst mit Abendmahl(Pfrn. Poldrack) Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst (Pfr. Liedtke) Uhr Gottesdienst (Pfr. Hellriegel) Uhr Gottesdienst im Caritasheim (Vikarin Jecht) Uhr Gottesdienst (Pfr. Rinn) Uhr Gottesdienst zum Schulbeginn (Katechetin Otto +Team) Uhr Gottesdienst (Pfr. Rinn) kein Gottesdienst, da Gemeindefest in Marwitz/a.d.Kirchberg Uhr Gottesdienst (Pfr. Poldrack) Uhr Gottesdienst im Caritasheim (Pfrn. Poldrack) Uhr Gottesdienst (Pfr. Poldrack) Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Pfrn. Poldrack) Uhr Tauferinnerungsgottesdienst(Pfrn. Gniewoß) Uhr Gottesdienst (Pfrn. Gniewoß) Frauenkreis (Gem.zentrum) Männerkreis (Gem.zentrum) Taufseminar (Gem.zentrum) Zeit zum Trauern (Ev. Kirche/Gem.zentrum) Ökumenisches Frauenfrühstück (Gem.zentrum) Patchworkgruppe (Gem.zentrum) Posaunenchor f. Anfänger (Gem.zentrum) Ökumenischer Chor Velten (Gem.zentrum) Juli Sommerpause!; ; Ausflug; ; jeweils Uhr Juli/August Sommerpause!; ;19.30 Uhr Juli/August Sommerpause; September - Aushänge beachten! ;23.08.; ; Uhr ; Uhr; September - Aushänge beachten! donnerstags Uhr donnerstags Uhr (nicht in den Ferien) donnerstags Uhr Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Velten, Wilhelmstr. 22a, Velten, Gottesdienst: jeden Sonntag um Uhr (am 07.07/04.08./ mit Abendmahl) Treffen der Gemeindegruppen: Probe der Band: jeden Mo, Uhr (außer Schulferien) Probe des Bläserchores: jeden Di, Uhr Frauenkreis: Di, /13.08./ , Uhr Hausbibelkreise: siehe Selbsthilfegruppe Bekennende Alkoholiker (BA-Gruppe Velten): jeden Mi, Uhr erster Mi im Monat: Offener Abend für alle Interessierten! Katholische Kirche St. Joseph Velten, Schulstr. 7, Velten Filialkirche der Pfarrgemeinde Hennigsdorf: Adolph-Kolping-Platz 1, Hennigsdorf, Tel.: 03302/ Bürozeiten: Mo, Di, Do 9-13 Uhr, Pfarrer: Fernando Yago Cantó, Tel.: 03302/ , Unsere Gottesdienste: sonntags Uhr Hl. Messe in der Kirche St. Joseph (Schulstr. 7) mittwochs Uhr Hl. Messe in der Kirche St. Joseph (Schulstr. 7) freitags Uhr Hl. Messe im Seniorenzentrum St. Elisabeth (Elisabethstr. 20/21) jeden 1. Freitag/Monat: Uhr Hl. Messe Johannische Kirche Velten, Breite Straße 90, Velten Uhr Gottesdienst Uhr Gottesdienst Uhr Gottesdienst Uhr Gottesdienst Uhr Gottesdienst Uhr Gottesdienst Uhr Gottesdienst Gottesdienst fällt aus Gottesdienst fällt aus Uhr Gottesdienst Uhr Gottesdienst Uhr Gottesdienst IMPRESSUM Herausgeber: Osthavelland-Druck Velten GmbH, Luisenstraße 45, Velten, Tel.: 03304/3974-0, Fax: 03304/562039, Druck: Osthavelland-Druck Velten GmbH. Wird an alle Haushalte der Stadt Velten kostenlos verteilt. Anzeigenannahme: Osthavelland-Druck Velten, Tel.: / , Fax: , SCHWANEN-MARKT, Viktoriastr. 15, Velten, Tel: / , Fax: , Der Herausgeber haftet nicht für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Alle Nachrichten werden nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr veröffentlicht. Die Zeitung und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Leserbriefe geben die Meinung der Einsender wieder, müssen also nicht mit der Auffassung des Herausgebers identisch sein. Anonyme Einsendungen bleiben unberücksichtigt. Kürzungen behalten wir uns vor. Velten Journal 04/ Seite 7

8 Anglerverein Morgenröte 1922 e.v. Kindertagsangeln am Stichkanal Velten: Ein Tag wie er nicht im Bilderbuch steht, windig, grau und nass. Das dachte ich als morgens mein Wecker klingelte und ich meinen Blick nach draußen wandte. Es ist der Das Kindertagsangeln beginnt in wenigen Stunden und dann so was. Die Stimmung trübte sich zwar etwas aber der Wille und die Freude darauf waren nach wie vor da. Um 9 Uhr ging es für mich an den Veltener Stichkanal um mich dort mit zwei Kollegen zu treffen. Nach einem kurzen Begrüßungsplausch ging es auch sofort in die Vorbereitung. Einer stellt die Tische, die Schirme und zwei bereiten die Angeln vor. Montagenbau im Akkord und bei der ungefähr dritten Montage hörten wir schon die ersten Autos anrollen. Kinder mit ihren Eltern waren schon früher als geplant am Treffpunkt, aber für uns kein Grund aus der Ruhe zu kommen. Mehr und mehr Kinder und Jugendliche kamen zu uns und bekamen auch gleich eine Rute in die Hand. Ein Teamkollege führte diese ans Wasser, gab noch Tipps und half bei Startschwierigkeiten. Nachdem alle Angeln verteilt waren, konnte auch ich mich den Kindern und Jugendlichen zuwenden. Nach kurzer Zeit schon erste Fangmeldungen, hier ein paar Plötzen, etliche Ukeleis und einige Barsche und Rotfedern konnten von den Kindern gelandet werden. Da wurde das Fotografieren der Beute schon zum Marathon. Nebenbei haben wir noch Montagen erklärt, Futter zubereitet und gezeigt wie man die Köder richtig am Haken befestigt. Das Wetter haben wir für eine ganze Weile mal vergessen gehabt, denn es war toll zu sehen wie viel Spaß die Kinder bei der Ausübung dieses/ihres Hobbys hatten. Gegen 13 Uhr hieß es denn leider schon Ruten abgeben, Foto machen. Alle Kinder trafen noch mal zusammen und zeigten ihr schönstes Lächeln für das abschließende Gruppenfoto. Als Fazit kann ich sagen, dass dieser Tag mehr als gelungen war, da wir ordentlich Fisch gefangen hatten, die Kinder vor allem ihren Spaß hatten und wir als Verein auch einige Neuanmeldungen verzeichnen konnten. Nun freuen wir uns auf das nächste Zusammentreffen mit unseren neuen Mitgliedern und hoffen, dass ihr und eure Eltern viel Freude hattet. Hiermit bedanke ich mich im Namen des Anglervereins Morgenröte 1922 e.v. bei allen, die an diesem trüben Samstag gekommen sind und wünsche euch stets die dicksten Fische. PETRI HEIL Wer mit uns diesen Tag nicht genießen konnte, aber nähere Informationen sucht oder sich anmelden möchte, für den hier noch unsere Internetadresse über die ihr mit uns Kontakt aufnehmen könnt. Philipp Niepalla, Jugenwart CONTAX GmbH Steuerberatungsgesellschaft Ihr kompetenter Partner in Ihrer Nähe! Fibu Steuerberatung Existenzgründung Zweigniederlassung Velten Mittelstraße Velten Tel.: / Fax: / Seite 8 - Velten Journal 04/2013

9 Ofen- und KeramikMuseum Velten Wilhelmstraße 32 in Velten Tel / Sommer- und Museumsfest am 7. Juli Vor 108 Jahren wurde das Ofen- und Keramikmuseum Velten gegründet. Feiern Sie mit uns und einem abwechslungsreichen Kulturprogramm im Museum und auf dem Museumshof diesen Tag! Es erwarten Sie eine Sonntagsmatinée mit Fachvortrag, Führungen, ein kreatives TonEntdecker-Programm, eine Kremserfahrt in die Pötterberge u.v.m. Programm: Uhr: Lehmbild-Kurs Lehmbilder faszinieren! Durch Spannungen entstehen im Lehm zufällig entstandene Risse. Sie geben dem Bild erst den besonderen Charakter und unterstreichen den erdverbundenen Charakter der Lehmbilder. Unter Anleitung gestalten die Besucher ihr eigenes ganz individuelles, ca. 50 x 70 cm große, Lehmbild, das sie am Ende des Workshops mit nach Hause nehmen können. Motivideen in Form von Fotos oder Skizzen können gern mitgebracht werden. Bitte auch entsprechende Arbeitskleidung mitbringen! Ort: Hof des OKM, Kursgebühr 60 Anmeldung und Rückfragen unter 03304/34797 Lehmbild von Birgit Dietrich Uhr: Keramikkurs für Erwachsene: Gartenkeramik selbst gestaltet Unter der Anleitung des Keramikers Björn Schremmer entstehen Portallöwen, Blumenpolster, Terrassen- und Gartenkeramik unterschiedlichster Couleur. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf! Ort: Hof des OKM, Kursgebühr 45 Anmeldung und Rückfragen unter 03304/ Uhr: TonEntdecker für die Kleinen Modellieren mit Ton sowie Seifen selbst hergestellt Ort: Hof des OKM, Unkosten für Ton und Brand: 3 ; Seife: Uhr: Führung durch die Stadt Velten und seine Geschichte(n) Der ca. 2 stündige Rundgang mit Gästeführerin Tatjana Stuchly beginnt an der Veltener Kirche um 11 Uhr und endet am OKM. Unkostenbeitrag 5, ermäßigt 2, Uhr: Sonntagsmatinée: Fachvortrag zur aktuellen Sonderausstellung Die Welt des Richard Blumenfeld Richard Blumenfeld war sicher der bedeutendste Unternehmer der Ofenstadt Velten, vielleicht sogar der bedeutendste Ofenund Keramikunternehmer Deutschlands. Nach Gymnasialzeit in Potsdam und Lehre in Hamburg wurde er siebenundzwanzigjährig Nachfolger seines Vaters als Besitzer der Ofenfabrik Klätsch und Kellermann bereits wandelte er die Firma in ein Aktienunternehmen um und expandierte durch Zukauf und Zupachtung. Ende der 1920er Jahre umfasste seine Firma mehrere Ofenfabriken und kunstkeramische Werkstätten und hatte Die Nachfahren Blumenfelds während der Vernissage. Foto: Dieter Römheld über 500 Angestellte und Arbeiter. So bestimmte er für mehrere Jahrzehnte die Geschicke dieses Industriezweiges in Berlin und Norddeutschland. Der Grad der hochentwickelten technischen Ausstattung stellte die Richard Blumenfeld AG an die Spitze der Ofen-, Baukeramik- und Fliesenproduzenten Deutschlands. Generationen von bekannten Künstlern, Keramiker wie Bildhauer arbeiteten in seinen Werkstätten und namhafte Architekten der Moderne wie Fritz Höger, Hans Poelzig, Erich Mendelsohn gehörten zu seinen Auftraggebern wurde Richard Blumenfeld von den Haltern der Aktienmehrheit aus der Firma gedrängt. Ort: OKM Velten, Dachgeschoss, Unkostenbeitrag: 6 (inkl. Museumseintritt und Umtrunk) Uhr: Oldtimerschau Auf dem Museumsgelände erwarten Sie ca. 20 bis 30 historische Vehikel des MC Oldtimer Potsdam e.v. 13 und 14 Uhr: Kremser-Fahrt in die Veltener Tonberge unter der fachkundigen Führung von Museumsmitarbeiterin Helga Ramm. Unkostenbeitrag 7, Voranmeldung bitte unter 03304/ Uhr: Sonderführung anlässlich der Museumsgründung Entdecken Sie während des ca. 1-stündigen Rundgangs die Kunst- und Kulturgeschichte des Kachelofens und erfahren Sie Wissenswertes zur Geschichte der Ofenstadt Velten, wo einst Millionen weiße Schmelzkacheln für die berühmten Berliner Öfen produziert wurden. Auch besichtigen wir die Produktionsräume der Ofenfabrik A. Schmidt, Lehmann & Co. und erleben das Handwerk der Industriekeramiker, die noch heute Kacheln, Bau- und Sonderkeramik herstellen. Ort: OKM Velten, Dachgeschoss, Eintritt: 4,50 Der Förderverein des Ofen- und Keramikmuseums bietet in der Zeit des Museumsfestes an einem großen Stand Kaffee und selbstgemachten Kuchen an! Herzlich Willkommen! Velten Journal 04/ Seite 9

10 8 bis 8 Uhr NOTDIENSTPLAN - Apotheken Heilpraktiker Fr Akazien-Apotheke HP Valentin Reiter Sa Ahorn-Apotheke Vehlefanz/Vita-Apotheke HP Valentin Reiter So Eger-Apotheke HP Valentin Reiter Mo avitario-apotheke/briese-apotheke Hpin Manthey Di Ahorn-Apotheke Hpin Manthey Mi Havel-Apotheke/Land-Apotheke Hpin Manthey Do Markt-Apotheke Hpin Manthey Fr Eichen-Apotheke/St. Hubertus Apotheke Hpin Manthey Sa Löwen-Apotheke/Max & Moritz Apotheke Hpin Manthey So Einhorn-Apotheke/Stahl-Apotheke Hpin Manthey Mo Concordia-Apotheke Hpin Eva Messing Di Vitalis-Apotheke Hpin Eva Messing Mi Storchen-Apotheke Hpin Eva Messing Do Akazien-Apotheke Hpin Eva Messing Fr Ahorn-Apotheke Vehlefanz/Vita-Apotheke Hpin Eva Messing Sa Eger-Apotheke Hpin Eva Messing So avitario-apotheke/briese-apotheke Hpin Eva Messing Mo Ahorn-Apotheke Hpin Beate Czech Di Havel-Apotheke/Land-Apotheke Hpin Beate Czech Mi Markt-Apotheke Hpin Beate Czech Do Eichen-Apotheke/St. Hubertus Apotheke Hpin Beate Czech Fr Löwen-Apotheke/Max & Moritz Apotheke Hpin Beate Czech Sa Einhorn-Apotheke/Stahl-Apotheke Hpin Beate Czech So Concordia-Apotheke Hpin Beate Czech Mo Vitalis-Apotheke HP Valentin Reiter Di Storchen-Apotheke HP Valentin Reiter Mi Akazien-Apotheke HP Valentin Reiter Do Ahorn-Apotheke Vehlefanz/Vita-Apotheke HP Valentin Reiter Fr Eger-Apotheke HP Valentin Reiter Sa avitario-apotheke/briese-apotheke HP Valentin Reiter So Ahorn-Apotheke HP Valentin Reiter Mo Havel-Apotheke/Land-Apotheke Hpin Wiese Di Markt-Apotheke Hpin Wiese Mi Eichen-Apotheke/St. Hubertus Apotheke Hpin Wiese Do Löwen-Apotheke/Max & Moritz Apotheke Hpin Wiese Fr Einhorn-Apotheke/Stahl-Apotheke Hpin Wiese Sa Concordia-Apotheke Hpin Wiese So Vitalis-Apotheke Hpin Wiese Mo Storchen-Apotheke Hpin Dr. Neubert-Thoms Di Akazien-Apotheke Hpin Dr. Neubert-Thoms Mi Ahorn-Apotheke Vehlefanz/Vita-Apotheke Hpin Dr. Neubert-Thoms Do Eger-Apotheke Hpin Dr. Neubert-Thoms Fr avitario-apotheke/briese-apotheke Hpin Dr. Neubert-Thoms Sa Ahorn-Apotheke Hpin Dr. Neubert-Thoms So Havel-Apotheke/Land-Apotheke Hpin Dr. Neubert-Thoms Mo Markt-Apotheke Hpin Carola Schlender Di Eichen-Apotheke/St. Hubertus Apotheke Hpin Carola Schlender Mi Löwen-Apotheke/Max & Moritz Apotheke Hpin Carola Schlender Do Einhorn-Apotheke/Stahl-Apotheke Hpin Carola Schlender Fr Concordia-Apotheke Hpin Carola Schlender Sa Vitalis-Apotheke Hpin Carola Schlender So Storchen-Apotheke Hpin Carola Schlender Mo Akazien-Apotheke Hpin Eva Messing Di Ahorn-Apotheke Vehlefanz/Vita-Apotheke Hpin Eva Messing Mi Eger-Apotheke Hpin Eva Messing Do avitario-apotheke/briese-apotheke Hpin Eva Messing Fr Ahorn-Apotheke Hpin Eva Messing Sa Havel-Apotheke/Land-Apotheke Hpin Eva Messing Apotheken: Ahorn-Apotheke 03304/34092 Velten, Bahnstr. 3 Ahorn-Apotheke Vehlefanz 03304/ Lindenallee 27, Oberkrämer Akazien-Apotheke 03302/ Hennigsdorf, Waldstr. 56 avitario-apotheke 03302/ Hennigsdorf, Neuendorfer Str. 22 A (Blaues Wunder) Briese-Apotheke 03303/ Birkenwerder, Clara-Zetkin-Str. 17 Concordia-Apotheke 03304/ Velten, Breite Str. 75 Eger Apotheke 03303/ Hohen Neuendorf, Schönfließer Str. 7 Eichen-Apotheke 03304/ Leegebruch, Im Eichenhof 6 Einhorn-Apotheke 03303/50932 Borgsdorf, Berliner Str.12A Havel-Apotheke 03302/ Hennigsdorf, Berliner Str. 25 Land-Apotheke 03304/ Leegebruch, Eichenallee 8 Löwen-Apotheke 03302/ Hennigsdorf, Rigaer Str. 30a Markt-Apotheke 03304/39470 Velten, Am Markt 2 Max & Moritz-Apotheke 03303/50390 Birkenwerder, Hauptstr St. Hubertus-Apotheke 03303/40225 Hohen Neuendorf, Schönfließer Str. 16 Stahl-Apotheke 03302/86810 Hennigsdorf, Havelpassage 3 Storchen-Apotheke 03302/88990 Hennigsdorf, Havelplatz 1 Vita-Apotheke 03303/ Hohen Neuendorf, Schönfließer Str. 7 Vitalis-Apotheke 03304/ Velten, Rosa-Luxemburg-Str. 51 Heilpraktiker: HP Valentin Reiter Dorfstr. 3, Großwoltersdorf/Wolfsruh Tel.: /89878 Hpin Manthey Mittelstr. 6, Velten Tel.: / , 01 72/ Hpin Eva Messing Waschbärweg 12, Bärenklau Tel.: / , 0175/ Hpin Dr. Neubert-Thoms Kibitzweg 32, Lehnitz Tel.: 03301/ Hpin Wiese Zehlendorfer Chaussee 1, Schmachtenhagen Tel.: / , 0170/ Hpin Beate Czech Hauptstraße 91, Oberkrämer/Schwante Tel.:033055/20006, 0176/ Hpin Carola Schlender Am Markt 1-2, Velten Tel.: 03304/ Zentraler Ärztenotruf: 116/117 Rettungsdienst: 112 Krankenhäuser: Oranienburg 03301/660 Hennigsdorf 03302/54 50 Seite Velten Journal 02/ /2013 Velten Journal 02/ Seite 0

11 alles aus einer Hand Ro - Ap - Service Inhaber: Rolf-Michael Appelmann Innenausbau, Haustechnik, Gebäudereinigung, Laminatverlegung, Fenster und Türmontage, Abrissarbeiten, Haus- und Gartenpflege, ect. weitere Arbeiten gerne auf Anfrage! Ahornstraße 79 a, Velten Telefon: / Handy: 0151/ Fax: / Viktoriastr Velten Grundpflege Behandlungspflege Haushaltshilfe Hauspflege gerontopsychiatrische Betreuung Tel.: / Fax: / Funk: 0172/ Velten Viktoriastraße 67 Mo+Mi+Fr 9-16 Uhr Di+Do 9-18 Uhr Versicherungen privat und Gewerbe Nürnberger Autoversicherung (Rabattschutz, Zweitwagen 47%, Schutzbrief incl., Mehrvertragsnachlass Unfall-, Hausrat-, Privathaftpflichtversicherung (Single, Senioren, Familie) Wohngebäudeschutz incl. Elementar (günstige Beiträge speziell für den öffentlichen Dienst) Bestattungsvorsorge, Sterbegeldversicherung (ohne Gesundheitsfragen, Einzel- und Partnertarif) Selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung (Rente bei Krankheit oder Unfall, Biene Maja Schutzbrief, u.v.m.) b.b.h. Buchhaltungsservice*, Unternehmensberatung und Existenzgründerberatung Uta Garnitz Diplom Betriebswirtin (FH) Vehlefanzer Str Oberkrämer Tel Fax Mobil *Buchen laufender Geschäftsvorfälle Mitglied im Bundesverband selbstständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter Taxibetrieb Frank Reichhelm Breite Str Velten Autotelefon: 0172/ Fax: ( ) Krankenfahrten für alle Kassen Flughafentransfer Vorbestellung ( ) TAXI Bestattungs-Service Joachim Rotter ehem. seit 1865 bei Einkünften ausschließlich aus nichtselbstständiger Arbeit, Renten und Versorgungsbezügen. Die Nebeneinnahmen aus Überschusseinkünften (z.b. Vermietung, Zinsen) dürfen die Einnahmegrenze von insgesamt bzw bei Zusammenveranlagung nicht überschreiten. Nur im Rahmen einer Mitgliedschaft. Uta Garnitz Beratungsstellenleiterin Vehlefanzer Straße Oberkrämer Tel./Fax: / Termin nach tel. Vereinbarung Hausbesuche möglich Kostenlose Beratung in Trauerfällen Erd- & Feuerbestattungen Trauerfloristik Überführungen jeglicher Art Erledigung der Formalitäten Viktoriastraße 11 Zeitungsanzeigen Velten Bestattungsvorsorge Tel./Fax: / Hausbesuche Funk: 0163/ und verbindliche Angebote für Trauerfeiern Anzeigenannahme unter: Tel / oder Velten Journal 04/ Seite 11

12 Zinsfreie Darlehen und Zuschüsse für Ihr Wohneigentum Für Ihr Wohneigentum legen wir den finanziellen Boden Sie möchten zentral wohnen und dazu in einer Brandenburger Innenstadt Wohneigentum kaufen, bauen, modernisieren oder behindertengerecht umbauen? Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Pläne mit zinsfreien Darlehen und Zuschüssen. Die Darlehen sind 15 Jahre zinsfrei. Ein Zuschuss muss nicht zurück gezahlt werden. Wichtiger Hinweis Die Förderungen können Sie erhalten, wenn Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Dazu zählen unter anderem: Es handelt sich um innerstädtischen Wohnraum. (nicht erforderlich bei behindertengerechtem Umbau) Sie haben mit dem Vorhaben noch nicht begonnen. Für mehrere Programme gelten Einkommensgrenzen. Unsere Förderprogramme im Einzelnen Kauf, Neubau oder Modernisierung von Wohnraum Sie möchten eine Wohnung oder ein bestehendes Gebäude kaufen? Ihr Wohneigentum muss nach dem Kauf instand gesetzt und modernisiert werden? Oder planen Sie, Ihre eigenen vier Wände neu zu bauen? Bereits mit der Grundförderung erhalten Sie ein zinsfreies Darlehen in Höhe von Euro. Bei geringeren Einkommen, wenn zu Ihrem Haushalt Kinder oder schwer behinderte Angehörige gehören, durch besondere Energieeffizienz oder im Fall von Auflagen des Denkmalschutzes erhöhen wir die Förderung durch umfangreiche Zusatzdarlehen. Modernisierung und Instandsetzung zur energetischen Sanierung Sie nutzen Ihr Wohneigentum bereits selbst und möchten es nachhaltig modernisieren und instand setzen? Als Grundförderung erhalten Sie ein zinsfreies Darlehen in Höhe von Euro. Bei geringeren Einkommen, für besonders energieeffiziente Maßnahmen oder im Fall von Auflagen des Denkmalschutzes erhöhen wir die Förderung durch umfangreiche Zusatzdarlehen. Wesentliche Anforderungen: Ihr Wohnobjekt wurde vor dem neu gebaut. Sie erreichen das Neubau-Niveau gemäß den Vorgaben der Energieeinsparverordnung. Behindertengerechte Anpassung von Wohnraum Sie sind Eigentümer, Mieter oder Vermieter und müssen den Wohnraum für schwerst behinderte Personen umbauen? Wir fördern die Umbaumaßnahmen mit einem Zuschuss in Höhe von bis zu Euro. Um- und Ausbau von Wohnraum sowie Schaffung einer zweiten Wohnung Sie bauen Ihr selbst genutztes Wohneigentum um und erweitern es oder Sie schaffen eine zweite Wohnung? Wir unterstützen Sie mit einem zinsfreien Darlehen in Höhe von Euro. Anschubfinanzierung Wir fördern Sie mit einer Anschubfinanzierung, wenn Sie Wohneigentum neu schaffen oder bestehenden Wohnraum wieder herrichten, um ihn anschließend an selbst nutzende private Haushalte zu verkaufen. Eine der Wohnungen können Sie sogar selbst beziehen. Um die Förderung zu erhalten, müssen die städtebaulichen Anforderungen an das Gebäude erfüllt sein. Die Darlehen betragen 500 Euro je m² Wohnfläche im Bestand bzw. 350 Euro je m² Wohnfläche für Neubauvorhaben. Auch hier sind Zusatzdarlehen möglich. Die Darlehen sind drei Jahre zins- und tilgungsfrei. Wir sind für Sie da: Ihre Förderbank in Brandenburg Umfassende Förderung Wir bieten Ihnen Landes- und Bundesfördermittel aus einer Hand: Über die ILB können Sie sowohl die Fördermittel des Landes Brandenburg als auch der KfW Bankengruppe erhalten. Kompetente Beratung Bei Fragen zur Förderung und Finanzierung von Wohneigentum im Land Brandenburg beraten wir Sie wettbewerbsneutral, umfassend und selbstverständlich kostenfrei. Auf Wunsch senden wir Ihnen Informationsmaterial zu, informieren Sie telefonisch oder stimmen mit Ihnen einen persönlichen Beratungstermin ab. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen. Kontakt: ILB Steinstraße , Potsdam Tel , Fax ILB / Bildnachweis: Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg, ILB (Leo Seidel), Fotolia (Stephen Coburn) Seite 12 - Velten Journal 04/2013

13 FerienUni Velten Die Stadt Velten ist Gastgeberstadt und Veranstaltungsort der FerienUni in der 2. Herbstferienwoche vom Die 1. Oberschule wird in diesem Zeitraum zu einem Uni-Campus. Die seit 2010 jeweils in den Herbstferien stattfindende FerienUni ist ein Gemeinschaftsprojekt der Städte Hennigsdorf, Oranienburg, Hohen Neuendorf und Velten. Viele Akteure organisieren unter campusähnlichen Bedingungen für die Kinder und Jugendlichen Angebote zum Thema Lernen und Bildung, Wissensvermittlung und Erfahrung mit dem Ziel, dass diese mit Spaß und Neugier, ungebremstem Wissensdurst und vor allem freiwillig daran teilnehmen. Die Vorlesung und Workshops richten sich an Kinder zwischen 8 und 12 und an Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren. Bisher haben sich 31 Dozenten bereit erklärt, an der FerienUni mitzuwirken und insgesamt 55 Veranstaltungen in den verschiedensten Bereichen anzubieten. Die Angebote erstrecken sich von wissenschaftlichen Experimenten über künstlerische Fähigkeiten bis hin zu sportlichen Aktivitäten. Noch immer gehen Anfragen und Angebote ein, die auch gerne bis zur endgültigen Aufstellung des Seminarplanes entgegengenommen werden. Die Stadt Velten sucht noch ehrenamtliche Helfer, die in folgenden Bereichen mitarbeiten könnten: Uni-Büro (Anmeldung der Teilnehmer und Koordination) Dozentenbetreuung (Begleitung und Unterstützung der jeweiligen Kursleiter) Unterstützung bei Exkursionen Öffentlichkeitsarbeit (Fotodokumentation, kleine Interviews) Betreuung des Elterncafes und des Pausenraumes Für diese Tätigkeit stellt die Stadt Velten gern einen Ehrenamtsnachweis aus, der Bewerbungen beigefügt werden kann. Interessierte, die ihre Hilfe vielleicht auch nur an einzelnen Tagen anbieten möchten, wenden sich bitte an die zuständige Mitarbeiterin Frau Breuer, die folgendermaßen zu erreichen ist: Telefon: 03304/ , STROM WÄRME GAS HAFEN Lehrstelle gesucht? Du wirst voraussichtlich 2013 die Fachober- oder Hochschulreife erfolgreich beenden? Du bist teamfähig, zeigst Einsatzbereitschaft und bist verantwortungsbewusst? Dann schau dir unser Ausbildungsangebot an! Die Stadtwerke Velten GmbH ist ein kommunales, modernes Dienstleistungsunternehmen, welches sich in den Sparten - Wärme- und Stromerzeugung und Verteilung - Strom Netzbetrieb und Netzabrechnung sowie Stromvertrieb und Stromabrechnung - Hafenumschlag und Anschlussbahnbetrieb - Gas Netzbetrieb und Netzabrechnung sowie Gasvertrieb darstellt. Voraussichtlich ab August 2013 besetzen wir zwei Ausbildungsplätze zur/zum Industriekauffrau/Industriekaufmann Du hast Spaß an Büro- und Verwaltungsarbeiten, bringst PC-Kenntnisse im Bereich MS Office sowie gute Leistungen in Mathematik und Deutsch mit, zeigst Eigeninitiative und bist kommunikativ? Dann bewirb dich für diesen interessanten Ausbildungsplatz bei uns! Deine ausführliche Bewerbung richte bitte schriftlich per Post oder per an: Stadtwerke Velten GmbH Personalabteilung Viktoriastraße 12 in Velten Kontakt für telefonische Rückfragen: / Die Zethauer Kinderund Jugendfreizeitstätte Grüne Schule grenzenlos hat für die Sommerferien eine Vielzahl von erlebnisreichen Ferienlagern, Sommercamps und Projekten im Angebot. Wald und Dorf erleben, Natur und Freizeitpark, Disco, Spaß- und Naturbad, Reiten, Sport, Fußball, Inline skaten, altes Handwerk und noch einiges mehr stehen im Programm. Sommerferien und Langeweile Fehlanzeige! Ferienangebote der Grünen Schule grenzenlos Neue Freunde und interessante Jugendgruppenleiter werden das I-Tüpfelchen dieser Ferienprogramme im Erzgebirge sein. Diese bestehen aus: Abenteuer-Ferienlager für Kinder von 17 bis 13 Ferien-Special für Teenager von 13 bis 16 Fußballcamp für Mädchen und Jungen von 8 bis 14 Deutsch-französisch-rumänisches Projekt für 7- bis 14-jährige mit Interesse an fremder Kultur, Sprache, Theater und den ganz besonderen Ferienerlebnissen. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter: oder per Telefon: / Velten Journal 04/ Seite 13

14 In der Veltener Zeitung vor 100 Jahren geblättert (60) Die nebenstehenden Annoncen sind Veltener Zeitungen des Jahres 1897 entnommen. Andreas Gehring Seite 14 - Velten Journal 04/2013

15 Da ist das Ding Marco Schulle Schulze holt WM-Titel der GBU im Supermittelgewicht zurück Herzliche Glückwünsche für einen tollen Titelkampf und einen keinesfalls leichten, aber dennoch verdienten Sieg. übermittelte die Stellvertretende Bürgermeisterin, Kerstin Husarzewsky dem Lokalmatador unmittelbar nach seinem Sieg über den Tschechen Bronislav Kubin. Sie habe großen Respekt vor der sportlichen Leistung Schulles, die als eine Frage der Ehre mit einem Sieg beantwortet wurde. Es war zugleich auch eine sehr beeindruckende Boxgala, die von dem Engagement vieler Unterstützer getragen wurde. In erster Linie verdankt die Stadt Velten diese Events der unerschütterlichen Begeisterung der Schulze-Brüder, die sich auch durch so manchen Tiefschlag nicht unterkriegen lassen. Veltener Verlagsgesellschaft mbh Luisenstraße Velten Tel.: 03304/ Fax: 03304/ Ihr Verlag für Regionalliteratur Chroniken von Städten und Gemeinden Besuchen Sie uns im Internet oder in der Druckerei in Velten, Luisenstraße 45. Unsere Bücher sind dort käuflich zu erwerben, können auch per Fax, oder Telefon bestellt werden Versand kostenfrei. Alle Titel sind auch über den Buchhandel erhältlich. 21,40 22,80 22,80 19,90 23,25 In der Provinz gebrannt, in der Metropole verbaut Baugebundene Keramik aus Velten Ofen- und Keramikmuseum Velten Bausteine der Schriftenreihe des Ofen- und Keramikmuseums Velten 13,80 9,80 14,90 9,80 Dieses Buch ist im Buchhandel und beim Autor Herrn D. Schmidt, erhältlich. 9,90 Kirchengemeinde Marwitz verkauft sanierungsbedürftiges Stallgebäude Im idyllischen Dorf Marwitz nahe Berlin wartet ein ca. 310 m² großes sehr sanierungsbedürftiges Stallgebäude (Ziegelbau) auf neue mutige Besitzer. Die Erhaltungspflicht von Seiten des Denkmalschutzes bezieht sich nur auf die Kubatur des Gebäudes. Zu dem Gebäude gehört kein weiteres Land, aber die Umgebung ist grün. Die Kirchengemeinde Marwitz will an dem Verkauf des Gebäudes nicht verdienen, sondern den weiteren Verfall verhindern. Der symbolische Preis kann bei einem gemeinsamen Ortstermin besprochen werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Herrn Pfr. Poldrack, Tel.-Nr / Kfz. - Technik Griethe Instandsetzung Autoglaserei Lackiererei Reifendienst mit Einlagerung HU/AU Karosseriebau Metallbau Anhängervermietung Bernd Griethe Kfz.- Meister Heidering Velten Tel.: / Mobil: 0179/ www. auto-velten.de Velten Journal 04/ Seite 15

16 Breite Straße Velten Heike Claas RECHTSANWÄLTIN FACHANWÄLTIN FÜR ARBEITSRECHT Tätigkeitsschwerpunkte: Arbeitsrecht Verkehrsrecht Miet- und WEG-Recht Zivilrecht Tel.: / Fax: / Guter Rat und gute Räder! Breite Straße Velten Telefon / Berliner Straße Hennigsdorf Tel.: 03302/ Fahrräder Motorroller Motorräder Werkstatt Zubehör E-Bike Service Center Velten Generalvertretung Rosa-Luxemburg-Str. 17 b Daniela Heidekorn Kochstraße Velten Telefon: / Neuer KFZ Tarif Der Hammer Mo - Do: 9-18 Uhr, Fr: 9-12 Uhr Fahranfänger 70 % Zweitwagen 55 % Info unter: 03304/ preiswert und leistungsstark Inh. Uwe Piechaczek Kindermode & Geschenke hochwertig ausgefallen preiswert Viktoriastr. 1a Velten / Farbe & Design Fachbetrieb für Schimmelinstandsetzung Maler- und Lackierermeister TÜV-Sachkundiger für Schimmelsanierung Bahnstr Velten Tel.: / Fax: / Mobil: 0172 / Sämtliche Malerarbeiten Lasur und Effekttechniken Marmorinterpretationen und kreative Steintechniken Fassadenanstriche Vollwärmeschutz (WDVS) Industrieanstriche Treppenhausrenovierungen Brandschutzbeschichtungen Brandschadensanierung

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

VELTEN JOURNAL. Magazin für die Stadt Velten - kostenlos - Mit dem Amtsblatt für die Stadt Velten 03/2012

VELTEN JOURNAL. Magazin für die Stadt Velten - kostenlos - Mit dem Amtsblatt für die Stadt Velten 03/2012 VELTEN JOURNAL Magazin für die Stadt Velten - kostenlos - Mit dem Amtsblatt für die Stadt Velten 03/2012 03 2012 18. Weltmeisterschaft der Fährtenhunde in der Stadt Velten Vom 18. bis 22.04.2012 ging es

Mehr

Kinderfilmfest 2013 in Velten. Moderatorin Sabine Füchtenschnieder beim Film Liverpool Goali oder: Wie man die Schulzeit überlebt

Kinderfilmfest 2013 in Velten. Moderatorin Sabine Füchtenschnieder beim Film Liverpool Goali oder: Wie man die Schulzeit überlebt VELTEN JOURNAL Magazin für die Stadt Velten - kostenlos - Mit dem Amtsblatt für die Stadt Velten 06/2013 06 2013 Vom 02.09. bis 11.09.2013 war die Stadt Velten Austragungsort für das diesjährige Kinderfilmfest.

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

VELTEN JOURNAL. Magazin für die Stadt Velten - kostenlos - Mit dem Amtsblatt für die Stadt Velten 04/2014

VELTEN JOURNAL. Magazin für die Stadt Velten - kostenlos - Mit dem Amtsblatt für die Stadt Velten 04/2014 VELTEN JOURNAL Magazin für die Stadt Velten - kostenlos - Mit dem Amtsblatt für die Stadt Velten 04/2014 04 03 2014 2011 Europa- und Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 Bitte beachten Sie im beiliegenden Amtsblatt

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

1. Newsletter der Jungwacht Littau

1. Newsletter der Jungwacht Littau An: Newsletter Abonennte, Eltern der Jungwächter, Leitungsteam JWL, Club 91, Vollmondclub CC: Sekretariat, Kirchenrat, Pfarreirat 1. Newsletter der Jungwacht Littau Hallo liebe Eltern und Freunde der Jungwacht

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Jugendclub Kattenturm

Jugendclub Kattenturm Jugendclub Kattenturm Max-Jahn-Weg 13 a / 28277 Bremen Fon: 829369 jc.kattenturm@awo-bremen.de Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, Freundinnen und Freunde des Kinder- und Jugendhaus Kattenturm und alle Kinder

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Habasit Solutions in motion. Industriekaufmann (m/w) bei Habasit werden. ein Ausbildungsberuf für kommunikative Talente

Habasit Solutions in motion. Industriekaufmann (m/w) bei Habasit werden. ein Ausbildungsberuf für kommunikative Talente Habasit Solutions in motion Industriekaufmann (m/w) bei Habasit werden ein Ausbildungsberuf für kommunikative Talente Habasit was machen die, was soll ich da? Hersteller von Transport- und Förderbändern

Mehr

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert.

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert. A: Ja, guten Tag und vielen Dank, dass du dich bereit erklärt hast, das Interview mit mir zu machen. Es geht darum, dass viele schwerhörige Menschen die Tendenz haben sich zurück zu ziehen und es für uns

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes Auto? David und Nina fragen nach.

Mehr

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen.

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Professionell beraten und vermitteln Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Für Verkäufer: Unternehmens-Vermittlung - für Ihre erwünschte Nachfolge Herzlich Willkommen bei uns - bei IMMPerfect Immobilien

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Das Deutschlandlabor Folge 09: Auto Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

Liebe Sammlerfreunde,

Liebe Sammlerfreunde, Liebe Sammlerfreunde, der Termin für unser nächstes Sammlertreffen steht fest. Es wird der 29.März 2014 in Bonn sein. Anlässlich der Ausstellung von IJzebrands Sammlung im Arithmeum werden wir uns dort

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Heute Praktikant/-in und morgen vielleicht schon Auszubildende/r. Informationen für Jugendliche. Mit Praktika Weitblick zeigen

Heute Praktikant/-in und morgen vielleicht schon Auszubildende/r. Informationen für Jugendliche. Mit Praktika Weitblick zeigen Heute Praktikant/-in und morgen vielleicht schon Auszubildende/r Informationen für Jugendliche Mit Praktika Weitblick zeigen Freiwilliges Schülerpraktikum Freiwilliges Schülerpraktikum: "Dein erstes Spähen

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

2 1 0 i 2 a ril - M p A

2 1 0 i 2 a ril - M p A April - Mai PROGRAMM APRIL Basteln Frau Müller bastelt mit Ihnen ein Osterkörbchen. Wann: Montag, 02. April Es geht an um 16:30 Uhr. Es geht bis 18:30 Uhr. Wir treffen uns um 16:00 Uhr an der WfbM Lichtenfels.

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

RC-Car Görlitz e.v. www.rc-car-goerlitz.de rc-car-goerlitz@web.de

RC-Car Görlitz e.v. www.rc-car-goerlitz.de rc-car-goerlitz@web.de RC-Car Görlitz e.v. www.rc-car-goerlitz.de rc-car-goerlitz@web.de Fragebogen Liebes Mitglied, lieber RC-Car Interessent Bitte fülle folgenden Fragebogen aus. Er dient uns dazu, deine Wünsche und Ideen

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule Info-Box Bestell-Nummer: 3024 Komödie: 3 Bilder Bühnenbild: 1 Spielzeit: 30 Min. Rollen variabel 23 Mädchen und Jungen (kann mit Doppelrollen reduziert werden) Rollensatz: 8 Hefte Preis Rollensatz: 65,00

Mehr

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren?

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Ihr Weg in ein energieeffizientes Zuhause Warum sanieren? 5 Gründe, jetzt Ihre persönliche Energiewende zu starten:

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Veranstaltungen in Berlin und Brandenburg

Veranstaltungen in Berlin und Brandenburg 9. 15.2.2014 www.coa-aktionswoche.de Schirmherrin: Katrin Sass Veranstaltungen in Berlin und Brandenburg 10589 Berlin Veranstalter: Al-Anon Familiengruppen/Alateen Art der Veranstaltung: Familienmeeting

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

VELTEN JOURNAL. Magazin für die Stadt Velten - kostenlos - Mit dem Amtsblatt für die Stadt Velten 01/2015

VELTEN JOURNAL. Magazin für die Stadt Velten - kostenlos - Mit dem Amtsblatt für die Stadt Velten 01/2015 VELTEN JOURNAL Magazin für die Stadt Velten - kostenlos - Mit dem Amtsblatt für die Stadt Velten 01/2015 01 03 2015 2011 Eröffnung der Bürgermeisterin Ines Hübner Gemeinsamer Start ins Jahr 2015 Gleich

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg CIRCUSSCHULE DON MEHLONI Juni - August 2015 VR-Bank Bonn eg HEREINSPAZIERT 2 Januar Juni Januar - August - März - März Januar Januar Juni - März August - März 3 Herzlich Willkomen an dieser Stelle von

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Termin (Anfang Juni 2016)und Ablauf werden rechtzeitig bekannt gegeben 1. Hilfe-Seminar Wir bieten Ihnen am Samstag,

Mehr

Herbstferienprogramm 2014

Herbstferienprogramm 2014 20.10.2014-24.10.2014 Herausgegeben durch die Jugendpflege der Stadt Schlitz Adresse: Stadt Schlitz Jugendpflege An der Kirche 4 36110 Schlitz www.jugendhaus-schlitz.de info@jugendhaus-schlitz.de 06642/

Mehr

1. Woran hat die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in den letzten 3 Jahren gearbeitet? 2. Was steht im Aktions-Plan für Dresden?

1. Woran hat die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in den letzten 3 Jahren gearbeitet? 2. Was steht im Aktions-Plan für Dresden? Tätigkeitsbericht der Beauftragten für Menschen mit Behinderungen 2012 / 2013 / 2014 Inhalt 1. Woran hat die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in den letzten 3 Jahren gearbeitet? Seite 2 2. Was

Mehr

DELTA Institut Grünwald

DELTA Institut Grünwald DELTA Institut Grünwald Termine Frühling/Sommer 2015 Ihre Partner für erfolgreiche Veränderungen! Teilnahme für alle Veranstaltungen bitte nur nach Anmeldung! NOETIK SCHULE monatl., i.d.r. 2.Montag im

Mehr

Wir sparen Strom. Turbinchens Schulstunde. Infoblatt

Wir sparen Strom. Turbinchens Schulstunde. Infoblatt Infoblatt Wir sparen Strom Wir wissen schon, dass wir für viele Dinge im Leben Strom brauchen: für die Waschmaschine, für den Elektroherd, für den Computer, das Licht etc.! Strom aus der Steckdose kostet

Mehr

Selbstbestimmt leben in Großenhain

Selbstbestimmt leben in Großenhain Selbstbestimmt leben in Großenhain > Ambulante Alten- und Krankenpflege > Tagespflege > Pflege-Wohngemeinschaft > Service-Wohnen Im Alter nehmen die Kräfte ab. Aber nicht das Recht auf Selbstbestimmung.

Mehr

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen Erlangen Seniorenzentrum Sophienstraße Betreutes Wohnen Der Umzug von weit her ist geschafft: Für Renate Schor beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Erlanger Seniorenzentrum Sophienstraße. Hier hat sich

Mehr

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Zusammen-Fassung in Leichter Sprache. 2 Achtung Im Text gibt es

Mehr

Unsere Ideen für Bremen!

Unsere Ideen für Bremen! Wahlprogramm Ganz klar Grün Unsere Ideen für Bremen! In leichter Sprache. Die Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat diesen Text geschrieben. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Adresse: Schlachte 19/20 28195 Bremen Telefon:

Mehr

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 1. Neid A ich ärgere mich über jemanden 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 3. Trauer C etwas ist einem

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Kleines Einfamilienhaus mit sehr schönem Grundstück

Kleines Einfamilienhaus mit sehr schönem Grundstück Scout-ID: 86586458 Haustyp: Einfamilienhaus (freistehend) Grundstücksfläche ca.: 1.066,00 m² Etagenanzahl: 1 Schlafzimmer: 2 : 1 Objektzustand: Bauphase: Baujahr: Qualität der Ausstattung: Letzte Modernisierung/

Mehr

Anni und Yannis. jagen die Stromfresser. Eine Geschichte für kleine Klimaschützer

Anni und Yannis. jagen die Stromfresser. Eine Geschichte für kleine Klimaschützer Anni und Yannis jagen die Stromfresser Eine Geschichte für kleine Klimaschützer energiekonsens die Klimaschützer Wir sind die gemeinnützige Klimaschutzagentur für das Land Bremen und die Regionen Elbe-Weser

Mehr

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen Mein Kalki-Malbuch Zum Vorlesen oder Selberlesen Liebe Kinder, ich heiße Kalki! Habt ihr schon einmal etwas von Kalk gehört? Nein? Aber ihr habt ständig etwas mit Kalk zu tun, ihr wisst es nur nicht. Stellt

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Übersicht über unsere Angebote

Übersicht über unsere Angebote Übersicht über unsere Angebote Schuljahr 2014/15 2. Halbjahr Version 2 vom 05.02.15: verbessert: In Kurs 34 waren noch alte Zeiten drin. Kinderakademie Schlossplatz 2 78194 Mail: info@kinderakademie-immendingen.de

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

... im. Filmstar. Fieber. Unterstützt von

... im. Filmstar. Fieber. Unterstützt von ... im Filmstar 2327 9933 Fieber Unterstützt von KAPITEL 1 Tarik räumte gerade zwei Perücken von der Tastatur des Computers, als Antonia und Celina in das Hauptquartier der Bloggerbande stürmten. Das Hauptquartier

Mehr

DU BIST MIR NICHT EGAL

DU BIST MIR NICHT EGAL DU BIST MIR NICHT EGAL Die 24. Projektwoche für Mädchen und junge Frauen vom 29.03. - 01.04.2016 Programmheft Sarstedt DU BIST MIR NICHT EGAL... lautet das Motto der 24. Projektwoche für Mädchen und junge

Mehr

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft U N S E R P R O J E K T H E I S S T Z U K U N F T M A I 2 0 1 2 Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft DER VORSORGENDE SOZIALSTAAT Für eine inklusive Gesellschaft:

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge 1 von 8 28.08.2014 17:08 Der InteGREATer-Newsletter informiert Dich regelmäßig über das aufregende Leben der InteGREATer, die Neuigkeiten des Vereins sowie wichtige Termine! Unbedingt lesenswert! Sollte

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Für Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter!

Für Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter! Für Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter! Das Betreute Wohnen der GSG Bauen & Wohnen in und um Oldenburg Das Betreute Wohnen der GSG Zuhause ist es stets am schönsten! Hier kennt man sich aus, hier

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt. Offenes Ohr. für alle Schüler, Eltern und Lehrer. Anja Oberst-Beck

Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt. Offenes Ohr. für alle Schüler, Eltern und Lehrer. Anja Oberst-Beck Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt Offenes Ohr für alle Schüler, Eltern und Lehrer Anja Oberst-Beck Unsere Schule Idee Schulseelsorge Rahmenbedingungen Äußerer Rahmen Ablauf der Kindersprechstunde

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen.

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Wie du noch diese Woche extra Geld verdienen kannst Tipp Nummer 1 Jeder schreit nach neuen Kunden, dabei reicht

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Die Kommission ist eine Leistungsgerechte Bezahlung und erfolgt am Ende eines jeden Arbeitstages

Die Kommission ist eine Leistungsgerechte Bezahlung und erfolgt am Ende eines jeden Arbeitstages Stellenausschreibung: Unsere Promoter sind verantwortlich für die Werbung und den Verkauf von unserer Lovely Island Ibiza BoatParty, unsere Lovely Island Ibiza Nature & Excursion und unsere Lovely Island

Mehr

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009)

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009) Ideen für thematische Veranstaltungen: Wir möchten die thematischen Veranstaltungen gerne Ihren Interessen anpassen. Es sollen Themen rund um Schule und Erziehung in lockerer Atmosphäre behandelt werden.

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch Lassen Sie die Sorgen hinter sich Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch «Verstehen heisst dieselbe Sprache sprechen.» Alles wird gut Wir alle werden

Mehr

Hallo liebes Schulkind!

Hallo liebes Schulkind! Hallo liebes Schulkind! Am 5. September ist dein erster Schultag an der Marienschule. Das Team der Marienschule freut sich schon darauf, mit dir gemeinsam zu lernen, zu arbeiten und zu spielen. In diesem

Mehr

Die Solibrot-Aktion zur Fastenzeit für alle Kindertagesstätten

Die Solibrot-Aktion zur Fastenzeit für alle Kindertagesstätten Markus Hoffmeister Kirchplatz 14, 48324 Sendenhorst Tel: 02535 953925 hoffmeister@theomobil.de www.trommelreise.de www.theomobil.de Die Solibrot-Aktion zur Fastenzeit für alle Kindertagesstätten In der

Mehr

Liebe Freunde von MANTHOC, liebe Mitglieder,

Liebe Freunde von MANTHOC, liebe Mitglieder, Liebe Freunde von MANTHOC, liebe Mitglieder, seit dem letzten Rundbrief sind einige Wochen vergangen und wir möchten Sie gerne darüber informieren, was in dieser Zeit geschehen ist und über einige Ereignisse

Mehr

Mein Jahr in Südafrika! "Masisukume Sakhe"

Mein Jahr in Südafrika! Masisukume Sakhe Newsletter No 1 Juli 2012 Hallo liebe (r) Interessierte, die Vorbereitungen für meinen Aufenthalt in Südafrika - genauer - in der Provinz KwaZulu Natal - genauer - in Richmond und noch einmal genauer -

Mehr

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wer kann ein Zimmer anbieten?... 2 Und wer zieht ein?... 2 Kostet die Vermittlung etwas?... 2 Meine Wohnung ist groß, aber

Mehr

Mit freundlicher Unterstützung von: Die Tipps der Millionäre

Mit freundlicher Unterstützung von: Die Tipps der Millionäre Mit freundlicher Unterstützung von: Die Tipps der Millionäre Markus Leyacker-Schatzl Die Tipps der Millionäre Ihre persönliche Strategie zur finanziellen Freiheit www.die-tipps-der-millionaere.com Bibliografische

Mehr

Offene Hilfen. Offenburg-Oberkirch e.v. Lebenshilfe. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt. ... für ALLE www.fuer-alle.eu

Offene Hilfen. Offenburg-Oberkirch e.v. Lebenshilfe. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt. ... für ALLE www.fuer-alle.eu Offene Hilfen Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e.v. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt 2015... für ALLE www.fuer-alle.eu Ehrenamt Sie haben Zeit? Wollen etwas zurückgeben? Sinnvolles tun, Spaß haben

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel Verkehrsmittel Wenn ihr die anderen Folgen von Ticket nach Berlin gesehen habt, erinnert ihr euch bestimmt an Fortbewegungsmittel, die beide Teams benutzt haben. Überlegt, wie die Verkehrsmittel hießen,

Mehr

Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen,

Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen, In diesem Heft 1 Die Redaktion 2 Visionen 3 Fair.Kiez ein Pilotprojekt 5 (Schul-) Mediationsausbildungen 6 Zweck des Newsletters 7 Impressum / Herausgeber Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen,

Mehr