Frau Doktor, mir tut der Bauch so weh. Ein Überblick über häufige Erkrankungen des Magen-Darm- Traktes

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Frau Doktor, mir tut der Bauch so weh. Ein Überblick über häufige Erkrankungen des Magen-Darm- Traktes"

Transkript

1 Frau Doktor, mir tut der Bauch so weh Ein Überblick über häufige Erkrankungen des Magen-Darm- Traktes

2 Zur Person Dr Marion Kara Internistin, Gastroenterologin Hanusch KH Wien Wahlarztordination Ernstbrunn NÖ Gastroenterologie= Erkrankungen des Magen- Darmtraktes

3 Verdauung

4 Problembereich 1 Wenn die Speiseröhre rebelliert Reflux heißt Rückfluss

5 Problembereich 1 Wenn die Speiseröhre rebelliert Symptome: Brennen im Oberbauch, Aufstoßen, Knödel im Hals, Husten, Heiserkeit Ursachen: Übergewicht, Schwangerschaft, fettes üppiges Essen, Scharfes, rauchen, Zwerchfellbruch

6 Problembereich 1 Wenn die Speiseröhre rebelliert Zwerchfellbruch:

7 Problembereich 1 Wenn die Speiseröhre rebelliert Therapie: Lebensumstellung, mit dem Rauchen aufhören, mit erhöhtem Oberkörper schlafen Magenschutz Magenspiegelung - Gastroskopie

8 Problembereich 1 Wenn die Speiseröhre rebelliert Risiko: Barrett Schleimhaut durch langjährige Entzündung dadurch erhöhtes Krebsrisiko

9 Problembereich 2 Wenn der Magen schmerzt Funktion: Reservoirfunktion, Zerkleinerung, Durchmischung, Andauung Produktion von: Salzsäure, Verdauungsenzymen

10 Problembereich 2 Wenn der Magen schmerzt Symptome: Bauchschmerzen zwischen den Rippenbögen, Völlegefühl, Übelkeit, vorzeitiges Sättigungsgefühl Ursachen: Stress, üppige Mahlzeiten

11 Problembereich 2 Wenn der Magen schmerzt Arztbesuch bei: längerer Dauer, Blutarmut, Gewichtsverlust, schwarzem Stuhl Unverträglichkeiten Gastritis - A autoimmun - B bakteriell - C chemisch

12 Problembereich 2 Wenn der Magen schmerzt Behandlung der Gastritis nach Ursache

13 Problembereich 2 Wenn der Magen schmerzt Risiko: Magengeschwür (Medikamente, Helicobacter) Medikamente Magenschutz Protonenpumpenhemmer Gastroskopie wenn immer wieder Probleme familiäres Risiko schwarzer Stuhl Gewichtsverlust

14 Funktion: Problembereich 3 Wenn der Darm streikt Motorik, Aufnahme von Nahrungsbestandteilen, Kontinenz Verstopfung Trockenfrüchte Durchfall schwarzer Tee, Suppe, Zwieback Blähungen Wärme, Fenchel, Kamille

15 Problembereich 3 Wenn der Darm streikt Abklärung bei Beschwerden länger als 3 Wochen Infektionen (Salmonellen, Campylobacter, Rota, Parasiten) chronisch entzündliche Darmerkrankungen Unverträglichkeiten (Laktose, Fruktose, Sorbit, Gluten) Divertikulose Polypen

16 Problembereich 3 Wenn der Darm streikt Abklärung bei Beschwerden länger als 3 Wochen Infektionen (Salmonellen, Campylobacter, Rota, Parasiten) chronisch entzündliche Darmerkrankungen Unverträglichkeiten (Laktose, Fruktose, Sorbit, Gluten) Divertikulose Polypen

17 Problembereich 3 Wenn der Darm streikt Abklärung bei Beschwerden länger als 3 Wochen Infektionen (Salmonellen, Campylobacter, Rota, Parasiten) chronisch entzündliche Darmerkrankungen Unverträglichkeiten (Laktose, Fruktose, Sorbit, Gluten) Divertikulose Polypen

18 Problembereich 3 Wenn der Darm streikt Abklärung bei Beschwerden länger als 3 Wochen Infektionen (Salmonellen, Campylobacter, Rota, Parasiten) chronisch entzündliche Darmerkrankungen Unverträglichkeiten (Laktose, Fruktose, Sorbit, Gluten) Divertikulose Polypen

19 Problembereich 3 Wenn der Darm streikt Abklärung bei Beschwerden länger als 3 Wochen Infektionen (Salmonellen, Campylobacter, Rota, Parasiten) chronisch entzündliche Darmerkrankungen Unverträglichkeiten (Laktose, Fruktose, Sorbit, Gluten) Divertikulose Polypen

20 Problembereich 3 Wenn der Darm streikt Divertikel: Ausstülpungen der Darmwand (75% keine Symptome Entzündung -Schmerzen linker Unterbauch Fieber regelmässige Bewegung, ballaststoffreiche Kost

21 Problembereich 3 Wenn der Darm streikt Abklärung bei Beschwerden länger als 3 Wochen Infektionen (Salmonellen, Campylobacter, Rota, Parasiten) chronisch entzündliche Darmerkrankungen Unverträglichkeiten (Laktose, Fruktose, Sorbit, Gluten) Divertikulose Polypen

22 Problembereich 3 Wenn der Darm streikt Polypen: meist gutartige Gewächse Gefahr: Blutungen Entwicklung zu Darmkrebs Risikofaktoren: Darmkrebs in der Familie, körperliche Inaktivität, viel Fleisch, Übergewicht, Rauchen Vorsorgecoloskopie!!!

23 Vorsorgecoloskopie Ab dem 50 Lebensjahr Bei Darmkrebs in der Familie schon früher Kontrollintervall richtet sich nach der ersten Coloskopie

24 Untersuchungen

25 Zusammenfassung Abklärung nötig bei Magen- Darmbeschwerden über über einen längeren Zeitraum Schmerzen Fieber Gewichtsverlust Stuhlveränderungen Vorsorgecoloskopie ab dem 50 Lebensjahr

26 Noch Fragen?

Hofele Richtig einkaufen bei Magen-Darm-Beschwerden

Hofele Richtig einkaufen bei Magen-Darm-Beschwerden Hofele Richtig einkaufen bei Magen-Darm-Beschwerden Die Autorin Karin Hofele ist Diplom-Ökotrophologin und Autorin zahlreicher Bücher zu den Themen Ernährung und Gesundheit. Für die TRIAS- Reihe»Richtig

Mehr

Magenschleimhautentzündung (Gastritis)

Magenschleimhautentzündung (Gastritis) Themenspecial April: Magenschleimhautentzündung (Gastritis) Magenschleimhautentzündung (Gastritis) Häufig treten sie nach Mahlzeiten auf: Magenschmerzen, Sodbrennen oder auch Übelkeit. Hinter solchen Beschwerden

Mehr

Unverträglichkeit auf Gluten, Milch- und Fruchtzucker Auswirkungen auf den Magen-Darm-Trakt

Unverträglichkeit auf Gluten, Milch- und Fruchtzucker Auswirkungen auf den Magen-Darm-Trakt Unverträglichkeit auf Gluten, Milch- und Fruchtzucker Auswirkungen auf den Magen-Darm-Trakt Dr. med. Daniel Peternac Leiter Abteilung Gastroenterologie und Hepatologie 13. November 2015, Seite 1 «Nahrungsmittelunverträglichkeiten»

Mehr

Grundlagen der Medizinischen Klinik I + II. Dr. Friedrich Mittermayer Dr. Katharina Krzyzanowska

Grundlagen der Medizinischen Klinik I + II. Dr. Friedrich Mittermayer Dr. Katharina Krzyzanowska Grundlagen der Medizinischen Klinik I + II Dr. Friedrich Mittermayer Dr. Katharina Krzyzanowska 1 Magen Darmtrakt I. Teil 2 Ösophaguserkrankungen a) Dysphagie (Schluckstörung) b) Achalasie (Schlucklähmung)

Mehr

Sodbrennen. Informationen für Patienten. Seite 1. Sodbrennen HEXAL AG

Sodbrennen. Informationen für Patienten. Seite 1. Sodbrennen HEXAL AG Informationen für Patienten Seite 1 Inhalt Grundwissen zu Speiseröhre und Magen Ursachen Folgen von chronischem Therapie Wann sollten Sie zum Arzt gehen? in der Schwangerschaft Seite 2 Grundwissen zu Speiseröhre

Mehr

Leistungen. Ärztliches Gespräch. Aufklärung über Ursachen & Behandlung von Reflux. Typen der Speiseröhren Trompete

Leistungen. Ärztliches Gespräch. Aufklärung über Ursachen & Behandlung von Reflux. Typen der Speiseröhren Trompete Leistungen Typen der Speiseröhren Trompete Die Diagnose von Reflux inkludiert das ärztliches Gespräch, Endoskopie, Druckmessung und Refluxmessung der Speiseröhre. Die Therapie bietet: Behandlung mit Medikamenten,

Mehr

Fühlen Sie sich darmgesund? Mai 2015

Fühlen Sie sich darmgesund? Mai 2015 Fühlen Sie sich darmgesund? Mai 2015 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform Sample-Größe:

Mehr

Woran muss man denken?

Woran muss man denken? Verstopfung, Durchfall- Woran muss man denken? Dr. med. Michael Steckstor 19.09.2013 1 Stuhlgang - So sieht's aus 1x Stuhlgang pro Tag normal? große individuelle Bandbreite: 3xTag bis 3xWoche, 100-200

Mehr

Erhebungsbogen Glutenunverträglichkeit

Erhebungsbogen Glutenunverträglichkeit -1/5- Dr.med.Ulrich Kraft Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin Ernährungsmedizin Buttlarstr.20, 36039 Fulda Tel. 0661-48 01 24 22 Fax 0661-48 01 24 24 Email: mein-kinderarzt@arcor.de www.ulrich-kraft.de

Mehr

Bürgerforum Guter Darm; schlechter Darm Wie sieht s aus?! Dr. med. Max Kaplan Präsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK)

Bürgerforum Guter Darm; schlechter Darm Wie sieht s aus?! Dr. med. Max Kaplan Präsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) Grußwort Bürgerforum Guter Darm; schlechter Darm Wie sieht s aus?! Dr. med. Max Kaplan Präsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) am 15. Juli 2011 im PresseClub Nürnberg Es gilt das gesprochene

Mehr

Reizdarmsyndrom bei Kindern

Reizdarmsyndrom bei Kindern Reizdarmsyndrom bei Kindern Dr. med. D. Pilic Fachärztin für Kinderheilkunde Abteilung für pädiatrische Gastroenterologie Klinik für Kinder- und Jugendmedizin St. Josef Hospital, Bochum Häufigkeit Ca.

Mehr

4. Interne Abteilung und Chirurgische Abteilung. Darmkrebs- Vorsorge

4. Interne Abteilung und Chirurgische Abteilung. Darmkrebs- Vorsorge 4. Interne Abteilung und Chirurgische Abteilung Darmkrebs- Vorsorge Was ist Darmkrebs? Darmkrebs ist einer der häufigsten bösartigen Tumore in der westlichen Welt. Er ensteht aus gutartigen Vorstufen,

Mehr

Gemeinschaftspraxis Dr. med. Ulrich Klüppelberg-Basting Facharzt für Innere Medizin Prof. Dr. med. Carl Albrecht Schirren

Gemeinschaftspraxis Dr. med. Ulrich Klüppelberg-Basting Facharzt für Innere Medizin Prof. Dr. med. Carl Albrecht Schirren und Gastroenterologie Liebe Patientin, lieber Patient, zur wirksamen Behandlung Ihres Übergewichtes haben Sie sich zur Einsetzung eines Orbera - Magenballon entschlossen. Der Ballon soll zur Reduktion

Mehr

Fragebogen zur Darmspiegelung (Koloskopie)

Fragebogen zur Darmspiegelung (Koloskopie) Fragebogen zur Darmspiegelung (Koloskopie) Lieber Patient, zur Abklärung Ihrer Beschwerden bzw. als Vorsorgeuntersuchung ist eine Darmspiegelung (Koloskopie) vorgesehen. Zuvor bitten wir Sie um einige

Mehr

- Kolorektalkarzinom -

- Kolorektalkarzinom - - Kolorektalkarzinom - - Darmkrebs, Lokalisation - Dickdarmkrebs (kolorektales Karzinom) ICD 0 C18-20 Tumor im Dickdarm (Colon)=Kolonkarzinom Lokalisationsspezifische Häufigkeiten kolorektaler Tumore Tumor

Mehr

SODBRENNEN? MA GENDRUCK?

SODBRENNEN? MA GENDRUCK? SODBRENNEN? MA GENDRUCK? Das einzigartige Wirkprinzip hilft beiden! GAVISCON DUAL bildet eine Schutzbarriere gegen saures Aufstoßen. Symptome bei Sodbrennen Die charakteristischen Anzeichen von Sodbrennen

Mehr

Als Durchfall bezeichnet man eine Veränderung der Kotkonsistenz, der Absatzhäufigkeit sowie der Kotmenge.

Als Durchfall bezeichnet man eine Veränderung der Kotkonsistenz, der Absatzhäufigkeit sowie der Kotmenge. Durchfall (Diarrhoe) Als Durchfall bezeichnet man eine Veränderung der Kotkonsistenz, der Absatzhäufigkeit sowie der Kotmenge. Man unterscheidet zwischen akutem Durchfall, der meist spontan (innerhalb

Mehr

Dr. med. Ioannis Pilavas, Patientenuniversität Essen, 7. April Chronische Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse Stent oder Operation?

Dr. med. Ioannis Pilavas, Patientenuniversität Essen, 7. April Chronische Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse Stent oder Operation? Dr. med. Ioannis Pilavas, Patientenuniversität Essen, 7. April 2015 Chronische Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse Stent oder Operation? Häufigkeit der chronischen Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung)

Mehr

Magenerkrankungen (Beispiele)

Magenerkrankungen (Beispiele) Magenerkrankungen (Beispiele) 1. Gastritis (Magenschleimhautentzündung) 2. Ulkuserkrankungen (Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür) 3. Magen- und Zwölffingerdarmblutungen 4. Gutartige und bösartige Tumore

Mehr

Vorsorge, Frühdiagnostik und moderne Krebsbehandlung - eine Standortbestimmung

Vorsorge, Frühdiagnostik und moderne Krebsbehandlung - eine Standortbestimmung Vorsorge, Frühdiagnostik und moderne Krebsbehandlung - eine Standortbestimmung 1 2 3 Erbliche Risikofaktoren Auch bei völliger Beschwerdefreiheit sollten vor allem die Menschen zur Darmkrebsfrüherkennung

Mehr

Die Refluxkrankheit. Sodbrennen, Aufstoßen, Schmerzen beim Schlucken. Dr. med. J. Erdmann, Praxis am Hogenkamp

Die Refluxkrankheit. Sodbrennen, Aufstoßen, Schmerzen beim Schlucken. Dr. med. J. Erdmann, Praxis am Hogenkamp Die Refluxkrankheit Sodbrennen, Aufstoßen, Schmerzen beim Schlucken Die Speiseröhre Die Speiseröhre (Ösophagus) ist ein ca. 20-30 cm langer Muskelschlauch, der Mundund Rachenraum mit dem Magen verbindet.

Mehr

Darm-Check Jetzt fällig: Informationsveranstaltung zum Thema Darmkrebsvorsorge

Darm-Check Jetzt fällig: Informationsveranstaltung zum Thema Darmkrebsvorsorge Darm-Check 2016 - Jetzt fällig: Informationsveranstaltung zum Thema Darmkrebsvorsorge Vorsorge ist doch nur ein Trick der Ärzte, um auch gesunde Menschen zu Patienten zu machen Wolf Schneider Buchautor

Mehr

Was ist die FODMAP-Diät?

Was ist die FODMAP-Diät? 4 Was ist die FODMAP-Diät? Die FODMAP-Diät, oder besser gesagt, die FODMAP-reduzierte Diät, basiert auf einem neuen Diätprinzip, das speziell zur Vermeidung und Behandlung von Verdauungsbeschwerden entwickelt

Mehr

Sie Sie habe bereits sämtliche Untersuchungen durchgeführt, Gastroskopie wegen wegen Beschwerden

Sie Sie habe bereits sämtliche Untersuchungen durchgeführt, Gastroskopie wegen wegen Beschwerden Fall 7 45 jährige Patientin, sehr gut situiert, Rechtsanwältin, erfolgreich selbstbewußt, kommt wegen immer wiederkehrenden Bauchschmerzen. Zusätzlich seien oft seien Blähungen oft Blähungen und Windabgänge

Mehr

bittermedizin Sodbrennen? Saurer Magen? Ein Ratgeber zur Selbstmedikation Arzneimittel-Vertriebs-GmbH

bittermedizin Sodbrennen? Saurer Magen? Ein Ratgeber zur Selbstmedikation Arzneimittel-Vertriebs-GmbH Sodbrennen? Saurer Magen? Ein Ratgeber zur Selbstmedikation Liebe Leserin, lieber Leser, Sodbrennen und säurebedingte Magenprobleme gehören zu den häufigsten Störungen im Bereich Magen, Darm und Verdauung.

Mehr

Chronische Verstopfung. Eltern-Ratgeber. Tipps für eine nachhaltige Erleichterung

Chronische Verstopfung. Eltern-Ratgeber. Tipps für eine nachhaltige Erleichterung Eltern-Ratgeber Chronische Verstopfung Tipps für eine nachhaltige Erleichterung Was ist eine Verstopfung? Welche Ursachen gibt es? Wie kann ich meinem Kind helfen? Inhalt Was ist eine Verstopfung? Was

Mehr

Wenn der Magen brennt. Volker Stenz 06/2012

Wenn der Magen brennt. Volker Stenz 06/2012 Wenn der Magen brennt Volker Stenz 06/2012 Magenbrennen Was ist das? Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre Symptome als Folge Warum Magenbrennen? Ungenügender Verschluss der Speiseröhre gegen den

Mehr

allesgute :) stadadiagnostik.de NEU gesundheit einfach selbst testen selbsttests Informationen gleich mitnehmen!

allesgute :) stadadiagnostik.de NEU gesundheit einfach selbst testen selbsttests Informationen gleich mitnehmen! allesgute :) stadadiagnostik.de NEU gesundheit einfach selbst testen selbsttests Informationen gleich mitnehmen! NEU selbsttests FOB Selbsttest Zum Nachweis nicht sichtbarer Darmblutungen H.pylori Selbsttest

Mehr

Die Detox-Power-Formel SYMPTOM-CHECKLISTE! Vorname / Familienname:! Alter:! Geschlecht: m w!

Die Detox-Power-Formel SYMPTOM-CHECKLISTE! Vorname / Familienname:! Alter:! Geschlecht: m w! SYMPTOM-CHECKLISTE Vorname / Familienname: Alter: Geschlecht: m w Belastungen mit verschiedenen Umweltgiften (z.b. Schwermetalle wie Blei und Quecksilber) können sich in einer großen Vielfalt an Symptomen

Mehr

Red Flags. bei Beschwerden des Gastrointestinaltraktes. Urs Marbet, Kantonsspital Uri

Red Flags. bei Beschwerden des Gastrointestinaltraktes. Urs Marbet, Kantonsspital Uri Red Flags bei Beschwerden des Gastrointestinaltraktes Urs Marbet, Kantonsspital Uri Oberer MD Trakt: Magenbrennen Schluckstörungen Unterer MD Trakt: Blähungen / Schmerzen Verstopfung Durchfall Uebelkeit

Mehr

Die Daten des Vortrages zeigten einen bewiesenen Nutzen der Vorsorgekoloskopie aber nur eine geringe Inanspruchnahme dieser Maßnahme.

Die Daten des Vortrages zeigten einen bewiesenen Nutzen der Vorsorgekoloskopie aber nur eine geringe Inanspruchnahme dieser Maßnahme. Krankheiten der Verdauungsorgane Um vom Körper aufgenommen zu werden, muss die Nahrung in ihre Bestandteile zerlegt werden. Das geschieht sowohl mechanisch durch Zerkleinerung, als auch chemisch u.a. durch

Mehr

Helicopylori. Die. bacter- Infektion. 1. Präparat: 2. Präparat: 3. Präparat: Ärztlicher Ratgeber für Patienten

Helicopylori. Die. bacter- Infektion. 1. Präparat: 2. Präparat: 3. Präparat: Ärztlicher Ratgeber für Patienten Bitte nehmen Sie die Medikamente wie folgt ein: 1. Präparat: 2. Präparat: 3. Präparat: morgens mittags abends morgens mittags abends Die Helicopylori bacter- Infektion Therapiedauer morgens mittags abends

Mehr

6 Liebe Leserin, lieber Leser

6 Liebe Leserin, lieber Leser 4 6 Liebe Leserin, lieber Leser 9 Ab jetzt glutenfrei 10 Diagnose Zöliakie 10 Was genau ist Zöliakie? 12 Krankheitszeichen 13 Erst die Diagnose sichern lassen! 14 Wie stellt der Arzt eine Zöliakie fest?

Mehr

Hiatushernie ( Zwerchfellbruch )

Hiatushernie ( Zwerchfellbruch ) Hiatushernie ( Zwerchfellbruch ) Das Zwerchfell ist eine Muskel-Sehnen-Platte, welche die Brusthöhle und die Bauchhöhle voneinander trennt. Dabei gibt es drei Öffnungen, durch welche die Aorta die Hohlvene

Mehr

Typische Krankheitsbilder bei Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung und sinnvolle Hilfen in der ärztlichen Betreuung

Typische Krankheitsbilder bei Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung und sinnvolle Hilfen in der ärztlichen Betreuung Typische Krankheitsbilder bei Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung und sinnvolle Hilfen in der ärztlichen Betreuung Jeanne Nicklas-Faust Ambulante gesundheitliche Versorgung 24. Juni 2006

Mehr

Wirksam und sanft Heilpflanzen bei Reizdarmbeschwerden

Wirksam und sanft Heilpflanzen bei Reizdarmbeschwerden Wirksam und sanft Heilpflanzen bei Reizdarmbeschwerden Arzneipflanzen sind gut verträglich und damit für eine dauerhafte Anwendung besonders geeignet. Daher ist ihr Einsatz bei chronischen Darmerkrankungen

Mehr

Linusit. Natürliche Hilfe für Magen und Darm.

Linusit. Natürliche Hilfe für Magen und Darm. Linusit. Natürliche Hilfe für Magen und Darm. Unser Magen ein komplexes Organ Unser Magen ist ein sehr komplexes und sensibles Organ. Er muss die Verdauung der Nahrungseiweiße einleiten und den Nahrungsbrei

Mehr

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom Seite 1/5 in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom 11.03.2008 Expertengespräch zum Thema Familiärer Darmkrebs Und zu diesem Thema begrüße ich jetzt Prof. Guido Adler, ärztlicher Direktor der

Mehr

Besser informiert über die Refluxkrankheit

Besser informiert über die Refluxkrankheit Patienteninformation Besser informiert über die Refluxkrankheit Die mit dem Regenbogen Stand der Information: September 2013 «Refluxkrankheit» Refluxkrankheit Die Refluxkrankheit ist eine häufige Erkrankung

Mehr

REIZDARM - WENN DER DARM ZUM FEIND WIRD -

REIZDARM - WENN DER DARM ZUM FEIND WIRD - REIZDARM - WENN DER DARM ZUM FEIND WIRD - Dr. med. Ralf Kurz FMH Gastroenterologie FMH Innere Medizin REIZDARM ich habe soviel Angst vor Durchfall, dass ich mich kaum mehr aus dem Haus traue..!..hoffentlich

Mehr

Inhaltsverzeichnis «Auszeit für den Darm»

Inhaltsverzeichnis «Auszeit für den Darm» Inhaltsverzeichnis «Auszeit für den Darm» Vorwort...11 Einleitung...15 Psyche und Verdauung...17 Gibt es einen Menschen-Typus, welcher zu Verdauungsproblemen neigt?...19 Theorie der Meridiane...21 Krankmachende

Mehr

Psyche Nerven. Aufbau und Funktion: Das Nervensystem. Inhalt

Psyche Nerven. Aufbau und Funktion: Das Nervensystem. Inhalt Internetadressen 11 Beschwerden auf einen Blick 12 Vorwort 16 Zu diesem Buch 17 Register 411 Impressum 416 1 Haut Haare Nägel Aufbau und Funktion: Die Haut Symptome im Überblick 22 Entzündungen Pickel

Mehr

Prof. Dr. med. Norbert Wrobel Demographie und Epidemiologie von Krankheiten Darmkrebs. Darmkrebs

Prof. Dr. med. Norbert Wrobel Demographie und Epidemiologie von Krankheiten Darmkrebs. Darmkrebs Darmkrebs Medizinisch-biologische Krankheitslehre MA Public Health WS 2007/8 Universität Bremen Prof Dr med Norbert Wrobel 1. Definition Gliederung 2. Klassifikation nach ICD-10 3. Epidemiologie 4. Häufigkeit

Mehr

allesgute :) stada-diagnostik.de NEU GESUNDHEIT EINFACH SELBST TESTEN SELBSTTESTS Informationen gleich mitnehmen!

allesgute :) stada-diagnostik.de NEU GESUNDHEIT EINFACH SELBST TESTEN SELBSTTESTS Informationen gleich mitnehmen! allesgute :) stada-diagnostik.de NEU GESUNDHEIT EINFACH SELBST TESTEN SELBSTTESTS Informationen gleich mitnehmen! NEU SELBSTTESTS FOB Selbsttest Zum Nachweis von nicht sichtbarem Blut im Stuhl H.pylori

Mehr

Kampf dem Magenkrebs

Kampf dem Magenkrebs Ratgeber für Patienten Kampf dem Magenkrebs Auch Sie können selbst dazu beitragen Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung der Krankheiten von Magen, Darm, Leber und Stoffwechsel sowie von Störungen der Ernährung

Mehr

DAS LEFAX SORTIMENT. Lefax. Lefax. Marktführer * im Bereich Antigas. Für jeden Kunden das passende Produkt

DAS LEFAX SORTIMENT. Lefax. Lefax. Marktführer * im Bereich Antigas. Für jeden Kunden das passende Produkt Lefax Marktführer * im Bereich Antigas Lefax DAS LEFAX SORTIMENT Für jeden Kunden das passende Produkt Lefax. Nimmt den Druck. Entspannt den Bauch. * IMS 2016 Gesamtsortiment Lefax Viele Umschreibungen

Mehr

Ratgeber für Patienten. Entzündungen

Ratgeber für Patienten. Entzündungen Ratgeber für Patienten Entzündungen (Gastritis) und Geschwüre des Magens und Zwölffingerdarms Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung der Krankheiten von Magen, Darm und Leber sowie von Störungen des Stoffwechsels

Mehr

nur vom Magen? Dr. med. Christian Pox 19.09.2013 1

nur vom Magen? Dr. med. Christian Pox 19.09.2013 1 Bauchschmerzen Immer nur vom Magen? Dr. med. Christian Pox 19.09.2013 1 Bauchschmerzen Einführung sehr häufig -> fast jeder hat schon einmal Bauchschmerzen gehabt > 100 Ursachen -> nicht immer lässt sich

Mehr

Reizmagen. Der. Haben Sie noch Fragen? Ärztlicher Ratgeber für Patienten

Reizmagen. Der. Haben Sie noch Fragen? Ärztlicher Ratgeber für Patienten Haben Sie noch Fragen? Sollte Ihnen nach der Lektüre dieses Ratgebers noch etwas unklar sein, gehen Sie bitte zu Ihrem Arzt. Er wird Ihnen helfen, Ihre Beschwerden schnell in den Griff zu bekommen! Wir

Mehr

Vorsorgen, Erkennen, Behandeln

Vorsorgen, Erkennen, Behandeln Vorsorgen, Erkennen, Behandeln Dr. med. Paolo Abitabile Spital Laufenburg Was ist Darmkrebs bösartige Wucherungen in der Schleimhaut Häufig entstehen die bösartigen Wucherungen aus gutartigen Schleimhautgeschwüren

Mehr

Dr. med. H.-G. Hörster D. Asdonk Dr. med. U. Heinen ENDOSKOPIE PROKTOLOGIE HEPATOLOGIE CHRONISCH ENTZÜNDLICHE DARMERKRANKUNGEN

Dr. med. H.-G. Hörster D. Asdonk Dr. med. U. Heinen ENDOSKOPIE PROKTOLOGIE HEPATOLOGIE CHRONISCH ENTZÜNDLICHE DARMERKRANKUNGEN Dr. med. H.-G. Hörster D. Asdonk Dr. med. U. Heinen ENDOSKOPIE PROKTOLOGIE HEPATOLOGIE CHRONISCH ENTZÜNDLICHE DARMERKRANKUNGEN Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, Sie benötigen fachärztliche Hilfe

Mehr

Ratgeber. Gastritis und Reizmagen (Funktionelle Dyspepsie) Prof. Dr. Ahmed Madisch

Ratgeber. Gastritis und Reizmagen (Funktionelle Dyspepsie) Prof. Dr. Ahmed Madisch Ratgeber Gastritis und Reizmagen (Funktionelle Dyspepsie) Prof. Dr. Ahmed Madisch Was ist ein Reizmagensyndrom? Der Begriff Dyspepsie ist abgleitet von dem griechischen Begriff dispepsía (Fehlverdauung)

Mehr

Herzlich Willkommen zum

Herzlich Willkommen zum Herzlich Willkommen zum 1 Chronisch entzündliche Darmerkrankungen Medikamentöse Therapie Dr. M. Geppert SHG MC-CU 17.05.2013 Die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) sind: Morbus Crohn Colitis

Mehr

Gastroenterologie Spital Netz Bern Angebotsübersicht

Gastroenterologie Spital Netz Bern Angebotsübersicht Gastroenterologie Spital Netz Bern Angebotsübersicht Einleitung Die Gastroenterologie Spital Netz Bern bietet Ihnen in der Abklärung und Behandlung von Speiseröhren-, Magen-, Darm-, Leber-, Gallen- und

Mehr

Essen ohne Nebenwirkung: Gesunde und natürliche Ernährung bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

Essen ohne Nebenwirkung: Gesunde und natürliche Ernährung bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen Essen ohne Nebenwirkung: Gesunde und natürliche Ernährung bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen Autoren: Gabriele Grünebaum Sven-David Müller Inhaltsverzeichnis Vorwort.......................................................

Mehr

Ratgeber für Patienten. Reizmagen

Ratgeber für Patienten. Reizmagen Ratgeber für Patienten Reizmagen (Funktionelle Dyspepsie) - ein häufiges Krankheitsbild Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung der Krankheiten von Magen, Darm, Leber und Stoffwechsel sowie von Störungen

Mehr

Name.. Vorname Geburtsdatum PLZ Wohnort... Straße.. Beruf. Familienstand. Kinder..

Name.. Vorname Geburtsdatum PLZ Wohnort... Straße.. Beruf. Familienstand. Kinder.. Ihre Heilpraktikerin Andrea Stockfisch Anamnesebogen Liebe Patientin, lieber Patient, bitte füllen sie den folgenden Fragebogen sorgfältig und vollständig aus. Er dient dazu Ihre Krankengeschichte umfassend

Mehr

Bereitet Ihnen Ihr Magen. Bauchschmerzen? Ein Ratgeber für alle, die häufig oder dauerhaft an Beschwerden leiden.

Bereitet Ihnen Ihr Magen. Bauchschmerzen? Ein Ratgeber für alle, die häufig oder dauerhaft an Beschwerden leiden. Bereitet Ihnen Ihr Magen Bauchschmerzen? Ein Ratgeber für alle, die häufig oder dauerhaft an Beschwerden leiden. Helicobacter pylori Wenn uns etwas dauerhaft auf den Magen schlägt Wir alle kennen das:

Mehr

Magen-Darm-Erkrankungen und Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten / Daten, Zahlen, Fakten für die Presse

Magen-Darm-Erkrankungen und Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten / Daten, Zahlen, Fakten für die Presse Magen-Darm-Erkrankungen / Daten, Zahlen, Fakten für die Presse Stand: August 2010 Alle Informationen sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und Stellen den aktuellen Stand im August 2010

Mehr

Der Darm. Der Magen Darmtrakt. Prof. Dr. Max Reinshagen Medizinische Klinik I Klinikum Braunschweig. Das Verdauungssystem - Funktion und Erkrankungen

Der Darm. Der Magen Darmtrakt. Prof. Dr. Max Reinshagen Medizinische Klinik I Klinikum Braunschweig. Das Verdauungssystem - Funktion und Erkrankungen Der Darm Prof. Dr. Max Reinshagen Medizinische Klinik I Klinikum Braunschweig 01.06.2012 Seite 1 Der Magen-Darmtrakt des Menschen 01.06.2012 Seite 2 Funktion des Gastrointestinaltraktes(Magen-Darmtrakt)

Mehr

Sauer macht nicht immer lustig

Sauer macht nicht immer lustig Sauer macht nicht immer lustig Problem Sodbrennen Ratgeber für Patienten Inhalt Vorwort 5 Sage mir, was Du genießt Süßigkeiten, Nikotin, Alkohol und Co. 6 Ganz schön fleißig: Die Speiseröhre 8 Wenn die

Mehr

FOCUS-GESUNDHEIT AUSGABE 05/16 HILFE FÜR DEN MAGEN: DIÄTEN, LEBER, DARM, VERDAUUNG

FOCUS-GESUNDHEIT AUSGABE 05/16 HILFE FÜR DEN MAGEN: DIÄTEN, LEBER, DARM, VERDAUUNG FOCUS-GESUNDHEIT AUSGABE 05/16 HILFE FÜR DEN MAGEN: DIÄTEN, LEBER, DARM, VERDAUUNG FOCUS-GESUNDHEIT HILFE FÜR DEN MAGEN ERSCHEINT AM 09. AUGUST AS: 20. JUNI 16 Liebe geht durch den Magen eine Redensart,

Mehr

Feierabendserie. 30. September 2015 Antientzündlich essen bei rheumatischen Krankheiten. Laura Koch Dipl. Ernährungsberaterin BSc

Feierabendserie. 30. September 2015 Antientzündlich essen bei rheumatischen Krankheiten. Laura Koch Dipl. Ernährungsberaterin BSc Feierabendserie 30. September 2015 Antientzündlich essen bei rheumatischen Krankheiten Laura Koch Dipl. Ernährungsberaterin BSc Inhalt des Abends 1. Rheumatoide Krankheiten ursachenbezogen therapieren

Mehr

Erhebungsbogen - Kohlenhydrat-Unverträglichkeit

Erhebungsbogen - Kohlenhydrat-Unverträglichkeit -1/6- Dr.med.Ulrich Kraft Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin Ernährungsmedizin Buttlarstr.20, 36039 Fulda Tel. 0661-48 01 24 22 Fax 0661-48 01 24 24 Email: mein-kinderarzt@arcor.de www.ulrich-kraft.de

Mehr

Hilfe, mein Darm schlägt schon wieder Alarm! Spielt Ihr Darm auch immer wieder verrückt? Reagiert er besonders auf Stress, emotionale Belastung oder b

Hilfe, mein Darm schlägt schon wieder Alarm! Spielt Ihr Darm auch immer wieder verrückt? Reagiert er besonders auf Stress, emotionale Belastung oder b Blähungen? Bauchkrämpfe? Reizdarm-Syndrom? Wenn der Darm zum Quälgeist wird! Sirup Pflanzenkraft, die Ruhe schafft! wirkt entkrampfend und beruhigend mindert Blähungen unterstützt natürlich die Verdauungsfunktion

Mehr

Wohnort: Telefonnummer / Handy: Beruf: Versicherungsgeber:

Wohnort: Telefonnummer / Handy: Beruf: Versicherungsgeber: e-mail: sabine.walbrodt@osteopathie-walbrodt.de Tel: 06233 /496 0 495 Anamnesebogen Datum: Allgemeine Angaben: Name: Straße: Vorname: Postleitzahl: Wohnort: Telefonnummer / Handy: Beruf: Wie sind Sie versichert?

Mehr

Wortschatz zum Thema: Gesundheit und Arztbesuch

Wortschatz zum Thema: Gesundheit und Arztbesuch 1 Wortschatz zum Thema: Gesundheit und Arztbesuch Rzeczowniki: der Arzt, die Ärzte die Ärztin, -nen der Zahnarzt, die Zahnärzte die Gesundheit die Krankheit, -en die Grippe das Fieber der Schnupfen der

Mehr

Nehmen Sie Ihre Gesundheit in die Hand!

Nehmen Sie Ihre Gesundheit in die Hand! Nehmen Sie Ihre Gesundheit in die Hand! Vorsorge mit medizinischen Schnelltests einfach von zuhause Schnelltests max. in 10 Minuten ZuhauseTEST Dem Leben zuliebe. Testen Sie Ihre Gesundheit zuhause! Wo

Mehr

Repetitorium: Di D arr r h r oe

Repetitorium: Di D arr r h r oe Repetitorium: Diarrhoe Durchfall ist ein Symptom und keine Krankheit Es gibt viele Erkrankungen welche Durchfall als Symptom aufweisen : Infektionskrankheiten Nahrungsmittelintolleranzen Vergiftungen Tumoren

Mehr

Therapie der Wahl ist das operative Entfernen des entzündeten Wurmfortsatzes.

Therapie der Wahl ist das operative Entfernen des entzündeten Wurmfortsatzes. Blinddarmentzündung (Appendizitis) Der Blinddarm ist Teil des menschlichen Dickdarms und endet als sogenannter Wurmfortsatz (Appendix) in der Bauchhöhle. Dieser Wurmfortsatz kann sich entzünden und eine

Mehr

ANAMNESE-FRAGEBOGEN FÜR DEN MANN

ANAMNESE-FRAGEBOGEN FÜR DEN MANN Vorname: Familienname: Geburtsdatum: Bitte nehmen Sie sich 10 Minuten Zeit und füllen Sie diesen für Ihre Kinderwunsch-Behandlung sehr wichtigen Fragebogen vollständig und gewissenhaft aus. Dadurch können

Mehr

Magenbrennen? Kennen Sie das auch? Es brennt hinter dem Brustbein, z.b. nach bestimmten Mahlzeiten oder wenn Sie gestresst sind. Oder Sie spüren eine sauer oder salzig schmeckende Flüssigkeit im hinteren

Mehr

Anmeldung und Vereinbarung

Anmeldung und Vereinbarung D e t l e f G r o e b e r t Detlef Groebert Badstaven 7 23769 Fehmarn / Burg Anmeldung und Vereinbarung Name: Straße: Postleitzahl: Tel. Privat: Krankenkasse: Vorname: Wohnort: Geburtsdatum: Tel. Geschäftlich.:

Mehr

Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden

Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden Ratgeber für Patienten Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden Informationen zur Selbstmedikation Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung der Krankheiten von Magen, Darm und Leber sowie von Störungen

Mehr

Praxisinfo / Gastro - News / Morbus Crohn / Kolitis ulcerosa

Praxisinfo / Gastro - News / Morbus Crohn / Kolitis ulcerosa Praxisinfo / Gastro - News / Morbus Crohn / Kolitis ulcerosa Morbus Crohn und Kolitis ulcerosa - neue Vorstellungen zur Entstehung führen zu neuen Formen von Diagnostik und Therapie Weltweit ist inzwischen

Mehr

Ich möchte Ihnen zeigen, wie Sie einen Mittelweg finden.

Ich möchte Ihnen zeigen, wie Sie einen Mittelweg finden. Liebe Leserin, lieber Leser, ich freue mich, dass Sie sich für eine Darmsanierung interessieren und möchte Sie gerne dabei unterstützen, Ihre Gesundheit zu verbessern und Ihr Wohlbefinden zu steigern.

Mehr

Anmeldung und Vereinbarung

Anmeldung und Vereinbarung Detlef Groebert Detlef Groebert Badstaven 7 23769 Fehmarn / Burg Anmeldung und Vereinbarung Name: Straße: Postleitzahl: Tel. Privat: Vorname: Wohnort: Geburtsdatum: Tel. Geschäftlich.: Krankenkasse Sind

Mehr

Schlüsselloch-Operationen bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen

Schlüsselloch-Operationen bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen Schlüsselloch-Operationen bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen Robert Rosenberg Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäss- und Thoraxchirurgie Kantonsspital Baselland Liestal Verdacht auf chronisch-entzündliche

Mehr

Was passt zusammen? hoher Blutdruck. niedriger Blutdruck. Das Gesicht ist sehr rot. Das Gesicht ist blass (weiß).

Was passt zusammen? hoher Blutdruck. niedriger Blutdruck. Das Gesicht ist sehr rot. Das Gesicht ist blass (weiß). Was passt zusammen? Schneiden Sie aus und ordnen Sie zu! hoher Blutdruck niedriger Blutdruck Das Gesicht ist sehr rot. Das Gesicht ist blass (weiß). Wenn ich mich anstrenge, atme ich sehr schwer. Mir ist

Mehr

ANAMNESE. DAS ÄRZTLICHE GESPRÄCH. DAS RICHTIGE VERHALTEN DES ÄRZTES

ANAMNESE. DAS ÄRZTLICHE GESPRÄCH. DAS RICHTIGE VERHALTEN DES ÄRZTES ANAMNESE. DAS ÄRZTLICHE GESPRÄCH. DAS RICHTIGE VERHALTEN DES ÄRZTES Dr. med. Peter Igaz PhD DSc Klinik II. der Inneren Medizin Medizinische Fakultät Semmelweis Universität Eine gute Anamnese ist eine halbe

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Diastabol 100 mg Tabletten Wirkstoff: Miglitol GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.

Mehr

Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll? Früherkennung des Darmkrebs Christoph Schmidt Bonn

Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll? Früherkennung des Darmkrebs Christoph Schmidt Bonn Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll? Früherkennung des Darmkrebs Christoph Schmidt Bonn Krebsneuerkrankungen in Deutschland 2006 Männer (200 018) Prostata Dickdarm, Mastdarm Lunge Harnblase Magen

Mehr

Nahrungsmittelunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergie aus ernährungsmedizinischer Sicht

Nahrungsmittelunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergie aus ernährungsmedizinischer Sicht Ratgeber Sven-David Müller Nahrungsmittelunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergie aus ernährungsmedizinischer Sicht Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Nahrungsmittelallergien Richtig essen und

Mehr

Patientinformation Gastroösphageale Refluxkrankheit

Patientinformation Gastroösphageale Refluxkrankheit Patientinformation Gastroösphageale Refluxkrankheit KH Barmherzige Schwestern Linz Abteilung für Allgemein und Viszeralchirurgie Vorstand: Prof. Dr. Klaus Emmanuel Dr. Oliver Owen Koch Dr. Klemens Rohregger

Mehr

Anamnese Journal. Telefon... email... Größe (aktuell)... Gewicht (aktuell)... Familienstand... Kinder...

Anamnese Journal. Telefon... email... Größe (aktuell)... Gewicht (aktuell)... Familienstand... Kinder... Anamnese Journal Name Anschrift Telefon... email...... Geburtstag Größe (aktuell)... Gewicht (aktuell)...... Beruf Hobbies Familienstand... Kinder...... Krankenkasse / Zusatzversicherung Wie sind Sie auf

Mehr

I m R he h in i i n s i ch- h Bergi g s i che h n n K reis i w ac a hs h en e n K in i d n e d r g e g sun u d n d u n u d n d s ic i he h r a uf

I m R he h in i i n s i ch- h Bergi g s i che h n n K reis i w ac a hs h en e n K in i d n e d r g e g sun u d n d u n u d n d s ic i he h r a uf Im Rheinisch-Bergischen Kreis wachsen Kinder gesund und sicher auf RBK Durchfall im Kindesalter Dr. med. Sabine Salditt Kinder- und Jugendärztlicher Dienst Epidemiologie Weltweit zweithäufigste Erkrankung

Mehr

Was für Sie gilt, ist auch für Ihre Familie wichtig!

Was für Sie gilt, ist auch für Ihre Familie wichtig! Gesundheits-Check 2 Was für Sie gilt, ist auch für Ihre Familie wichtig! Wie steht es mit Ihrer Gesundheit Eine Frage, die in unserer heutigen Berufswelt oft dem nächsten wichtigen Termin geopfert wird.

Mehr

DEUTSCH. Magenerkrankungen. Wenn Ihr Magen streikt...

DEUTSCH. Magenerkrankungen. Wenn Ihr Magen streikt... DEUTSCH Magenerkrankungen Wenn Ihr Magen streikt... Ein Service von 2 MAGENERKRANKUNGEN MAGENERKRANKUNGEN 3 Magenerkrankungen Wenn Ihr Magen streikt... Leider entwickeln sich Magen-Darm-Beschwerden wie

Mehr

Allergenmanagement in der Schulverpflegung 05. Februar 2015

Allergenmanagement in der Schulverpflegung 05. Februar 2015 Allergenmanagement in der Schulverpflegung 05. Februar 2015 Programm 16:00 Begrüßung 16:15 Lebensmittelallergien und Lebensmittelunverträglichkeiten Was ist was?, 16:45 Lebensmittelinformations-Verordnung

Mehr

Erkrankungen Ösophagus (Beispiele)

Erkrankungen Ösophagus (Beispiele) Erkrankungen Ösophagus (Beispiele) 1. Speiseröhrentumoren gutartige Tumore: z.b. Leiomyom bösartige Tumore (Krebs): z.b. Plattenepithel-Karzinom 2. mechanische Blockaden (Fremdkörper, Tumore usw.) 3. muskuläre

Mehr

Inhalt. Reizdarmsyndrom was ist das?... 1. Reizdarmsyndrom Wie funktioniert unser Darm?... 9. Reizdarmsyndrom Symptome... 21

Inhalt. Reizdarmsyndrom was ist das?... 1. Reizdarmsyndrom Wie funktioniert unser Darm?... 9. Reizdarmsyndrom Symptome... 21 Inhalt VII Inhalt was ist das?... 1 Was ist das?... 2 Ist das eine Erkrankung?... 3 Wie häufig ist das?... 4 Wen betrifft das?... 5 Gibt es begleitende Magen-Darm-Erkrankungen?... 5 Gibt es noch andere

Mehr

Fragebogen für die homöopathische Anamnese Ihres Kindes

Fragebogen für die homöopathische Anamnese Ihres Kindes Praxis für Klassische Homöopathie Andreas Baranowski Bärbel Lehmann Stünzer Straße 5 04318 Leipzig Tel. 0341 5904919 (Bärbel Lehmann) 0341 2408116 (Andreas Baranowski) Fragebogen für die homöopathische

Mehr

Sodbrennen Aufstoßen Schmerzen beim Schlucken. Die Refluxkrankheit. Ein Ratgeber für Patienten

Sodbrennen Aufstoßen Schmerzen beim Schlucken. Die Refluxkrankheit. Ein Ratgeber für Patienten Sodbrennen Aufstoßen Schmerzen beim Schlucken Die Refluxkrankheit Ein Ratgeber für Patienten Inhalt Liebe Patientin, lieber Patient, Reflux. Wer ihn kennt, kann ihn besiegen. Sodbrennen, saures Aufstoßen,

Mehr

ANHANG NEBENWIRKUNGEN

ANHANG NEBENWIRKUNGEN ANHANG NEBENWIRKUNGEN Gegenüberstellung von Imatinib (400mg täglich) und Nilotinib (2x 300mg täglich) bei Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML) in erster chronischer Phase, die unter Behandlung

Mehr

Pantoprazol: Wirksam und gut verträglich bei Sodbrennen Ein gutes Bauchgefühl mit der richtigen Work-Life-Balance

Pantoprazol: Wirksam und gut verträglich bei Sodbrennen Ein gutes Bauchgefühl mit der richtigen Work-Life-Balance Pantoprazol: Wirksam und gut verträglich bei Sodbrennen Ein gutes Bauchgefühl mit der richtigen Work-Life-Balance Travemünde (26. Juni 2010) Der Chef schickt neue Unterlagen, in fünf Minuten müssen Sie

Mehr

o o o o o o o o o o 10 % 20 % 30 % 40 % 50 % 60 % 70 % 80 % 90 % 100 %

o o o o o o o o o o 10 % 20 % 30 % 40 % 50 % 60 % 70 % 80 % 90 % 100 % Gesund leben Fragebogen Sie und Ihr Anliegen stehen in der Villavita im Mittelpunkt. Wir möchten Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen und Ihnen die bestmögliche Therapie zukommen lassen. Die folgenden

Mehr

Darmkrebs entwickelt sich in den meisten Fällen über Dickdarmpolypen, zunächst gutartige Vorstufen der Krebsentstehung.

Darmkrebs entwickelt sich in den meisten Fällen über Dickdarmpolypen, zunächst gutartige Vorstufen der Krebsentstehung. Jährlich erkranken in der Bundesrepublik etwa 73.000 Menschen an Darmkrebs. Somit ist Darmkrebs bei Männern und Frauen in Deutschland die häufigste Krebsneuerkrankung. Mit rund 28.000 Sterbefällen pro

Mehr

Verstopfung, Obstipation

Verstopfung, Obstipation Praxis Dr. Gut / Dr. Bründler Fachärzte FHM Gastroenterologie Allg. Innere Medizin Hertensteinstrasse 29 Verstopfung, Obstipation Definition Die Verstopfung ist keine Krankheit, sondern ein Symptom. Die

Mehr

Die nachfolgenden Fragen dienen zur Klärung Ihres Krankheitsbildes. Die gewissenhafte

Die nachfolgenden Fragen dienen zur Klärung Ihres Krankheitsbildes. Die gewissenhafte Patientenfragebogen: Die nachfolgenden Fragen dienen zur Klärung Ihres Krankheitsbildes. Die gewissenhafte Beantwortung liegt in Ihrem eigenen Interesse. Diese Befragung unterliegt selbstverständlich der

Mehr

HÄMOLYTISCH-URÄMISCHES SYNDROM (HUS)

HÄMOLYTISCH-URÄMISCHES SYNDROM (HUS) HÄMOLYTISCH-URÄMISCHES SYNDROM (HUS) DEFINITION eine Erkrankung der kleinen Blutgefäße, der Blutzellen und der Nieren seltene Krankheit, die vorwiegend bei Säuglingen, Kleinkindern (zwischen einem und

Mehr