Publikationsverzeichnis: Andreas Beelmann (Stand 3/2016)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Publikationsverzeichnis: Andreas Beelmann (Stand 3/2016)"

Transkript

1 Publikationsverzeichnis: Andreas Beelmann (Stand 3/2016) Eingereicht, in Druck Arnold, L., & Beelmann, A. (under review/accepted pending minor revisions). The effectiveness of relationship education in low income populations. Results from a meta analysis. Journal of Family Relations. Beelmann, A. (im Druck). Sozial emotionale Entwicklung im Vor und Grundschulalter: Prävention und Intervention. In P. Noack & B. Kracke (Hrsg.), Handbuch der Entwicklungs und Erziehungspsychologie. Göttingen: Hogrefe. Beelmann, A. & Lipsey, M. W. (in press). Meta analysis of effect estimates from multiple studies. In M. W. Lipsey & D. S. Cordray (Eds.), Field experimentation: Methods for evaluating what works, for whom, under what circumstances, how, and why. Thousand Oaks: Sage. Beelmann, A. & Lösel, F. (in progress). Child skills training and the prevention of antisocial behavior and crime. An update of a meta analysis. Campbell Systematic Review. Beelmann, A., Eisner, M. & Schulz, S. (in progress). Effects of parent training programs on preventing and treating antisocial behavior in children and adolescents: An international comprehensive meta analysis. Campbell Systematic Review. Benbow, A. E. F. & Beelmann, A. (in press). Promoting parental education to prevent authoritarianism: The role of systematic parent training. In F. Funke, T. Petzel, J. C. Cohrs & J. Duckitt (Eds.), Perspectives on authoritarianism. Wiesbaden: VS Verlag. Bromme, R. & Beelmann, A. (under review). Transfer entails communication: The public understanding of (social) science as Stage and Play for implementing evidencebased prevention knowledge and programs. Prevention Science. Karing, C. & Beelmann, A. (eingereicht). Stressprävention im Studium: Implementation und Evaluation eines multimodalen Stressbewältigungstrainings bei Lehramtsstudierenden. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie. Klatte, R., Pabst, S., Beelmann, A. & Rosendahl, J. (im Druck). Wirksamkeit von körperorientiertem Yoga bei psychischen Störungen: Systematische Literaturübersicht und Meta Analyse. Deutsches Ärzteblatt international. Malti, T., Noam, G., Beelmann, A. & Sommer, S. (in press). Special issue: Preventive interventions for children and adolescents: From adoption to adaptation From programs to systems. Journal of Clinical Child and Adolescent Psychology. Malti, T., Beelmann, A., Noam, G. & Sommer, S. (in press). Special Issue: Methodological dilemmas in developmental intervention research and roll out. Prevention Science. Zimmermann, J., Schubach, E., Beelmann, A., Kessler, T., Noack, P., Rothermund, K., & Neyer, F. J. (submitted). Reginal belonging in a mobile world. Personality and Social Psychology Bulletin Arnold, L. S. & Beelmann, A. (2015). Grenzen des Einflusses? Können staatlich geförderte Präventionsprogramme die Beziehungen sozial benachteiligter Eltern stabilisieren? In W. Driemeyer, B. Gedrose, A. Hoyer & L. Rustige (Hrsg.), Grenzverschiebungen des Sexuellen. Perspektiven einer jungen Sexualwissenschaft (S ). Gießen: Psychosozial Verlag. Beelmann, A. (2015). Implementation als Voraussetzung und Herausforderung für wirksame Präventionsarbeit in der Praxis: Stand der Forschung. In Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention (Hrsg.), Entwicklungsförderung und Gewaltprävention 2014.

2 Aktuelle Beiträge aus Wissenschaft und Praxis (S ). Bonn: DFK. Beelmann, A. (2015). Konstruktion und Entwicklung von Interventionsmaßnahmen. In W. Melzer, D. Hermann, U. Sandfuchs, M. Schäfer, W. Schubarth & P. Daschner (Hrsg.), Handbuch Aggression, Gewalt und Kriminalität bei Kindern und Jugendlichen (S ). Bad Heilbrunn: Klinkhardt. Beelmann, A. (2015). Prävention von (rechts )extremistischer Gewalt. In W. Melzer, D. Hermann, U. Sandfuchs, M. Schäfer, W. Schubarth & P. Daschner (Hrsg.), Handbuch Aggression, Gewalt und Kriminalität bei Kindern und Jugendlichen (S ). Bad Heilbrunn: Klinkhardt. Beelmann, A. (2015). Zur Psychologie von Vorurteilen und Toleranz. DIVA, 48 (Juni 2015), Beelmann, A. (2015). Sich anderen sozialen Gruppen öffnen. Die Prävention von Vorurteilen und die Förderung von Toleranz: Ansätze, Programme, Bedingungen und Umsetzungsmöglichkeiten. Die Sternsinger, Juli 2015, Beelmann, A. & Heinrichs, N. (2015). Evidence based psychotherapy. In J. D. Wright (Ed.), International encyclopedia of social and behavioral sciences (2 nd edition, Vol. 8, pp ). Oxford, UK: Elesevier. Beelmann, A. & Hercher, J. (2015). Wirksamkeit und Qualitätskriterien von Prävention und Intervention. In W. Melzer, D. Hermann, U. Sandfuchs, M. Schäfer, W. Schubarth & P. Daschner (Hrsg.), Handbuch Aggression, Gewalt und Kriminalität bei Kindern und Jugendlichen (S ). Bad Heilbrunn: Klinkhardt. Beelmann, A. & Karing, C. (2015). Förderung toleranter Einstellungen und die Prävention von Vorurteilen. Langzeitwirkungen des Programms zur Förderung von Akzeptanz, Respekt, Toleranz und sozialer Kompetenz (PARTS). forum kriminalprävention, 1/2015, Jugert, P., Eckstein, K., Beelmann, A. & Noack, P. (2015). Parents influence on the development of their children s intergroup attitudes. A longitudinal analysis from middle childhood to early adolescence. European Journal of Developmental Psychology, Online 14 Sep Karing, C., Beelmann, A. & Haase, A. (2015). Herausforderungen von Präventionsarbeit an Grundschulen. Eine empirische Erhebung. Prävention und Gesundheitsförderung, 10, Doi: /s Sundell, K. & Beelmann, A., Hasson, H. & von Thiele Schwarz, U. (2015). Novel programs, international adoptions, or contextual adaptions? Meta analytical results from German and Swedish intervention research. Journal of Clinical Child and Adolescent Psychology, published online first 11 Apr Doi: / Beelmann, A. (2014). Entwicklungsorientierte Kriminalprävention. In T. Bliesener, F. Lösel & G. Köhnken (Hrsg.), Lehrbuch der Rechtspsychologie (S ). Bern: Huber. Beelmann, A. (2014). Zur Konstruktion, Entwicklung und Überprüfung von Interventionsmaßnahmen: Ein Modell zur Evidenzbasierung präventiver Handlungsstrategien. In E. Marks & W. Steffen (Hrsg.), Mehr Prävention weniger Opfer (S ). Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg. Beelmann, A. (2014). Abflachung ökologischer Übergänge: Vom Kindergarten in die Schule. In G. W. Lauth, M. Grünke & J. C. Brunstein (Hrsg.), Interventionen bei Lernstörungen. Förderung, Training und Therapie in der Praxis (S ). 2. Aufl.,

3 Göttingen: Hogrefe. Beelmann, A. (2014). Commentary on `Implications of emerging areas for psychology education and training. In R. K. Silbereisen, P. L. J. Ritchie & J. Pandey (Eds.), Psychology education and training. A global perspective (pp ). New York: Psychology Press/Routledge. Beelmann, A. (2014). Möglichkeiten und Grenzen systematischer Evidenzakkumulation durch Forschungssynthesen in der Bildungsforschung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaften (Sonderheft: Von der Forschung zur evidenzbasierten Entscheidung), 17 (Supplement 4), doi: /s Beelmann, A. & Heinemann, K. (2014). Preventing prejudice and improving intergroup attitudes. A meta analysis of child and adolescent training programs. Journal of Applied Developmental Psychology, 35, doi: /j.appdev Beelmann, A. & Karing, C. (2014). Implementationsfaktoren und prozesse in der Präventionsforschung: Strategien, Probleme, Ergebnisse, Perspektiven. Psychologische Rundschau, 65, doi: / /a Beelmann, A., Pfost, M. & Schmitt, C. (2014). Prävention von Verhaltens und Erlebensproblemen bei Kindern und Jugendlichen. Eine Meta Analyse deutschsprachiger Evaluationsstudien. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie, 22, Castello, A., Grünke, M. & Beelmann, A. (2014). Lernschwächen bei Entwicklungsretardierungen. In G. W. Lauth, M. Grünke & J. C. Brunstein (Hrsg.), Interventionen bei Lernstörungen Förderung, Training und Therapie in der Praxis (S ). 2. Aufl., Göttingen: Hogrefe Beelmann, A. (2013). Entwicklung und Prävention von Vorurteilen. In U. Tworuschka (Hrsg.), Handbuch der Religionen, 38. Ergänzungslieferung (Band 5, XIII, 1.2, S. 1 24). München: OLZOG Verlag. Beelmann, A. (2013). Metaanalyse. In M. A. Wirtz (Hrsg.). Dorsch Lexikon der Psychologie (16. Aufl., S ).Bern: Verlag Hans Huber. Beelmann, A. & DFK Sachverständigenrat (2013). Theoretische Fundierung und Konzipierung. forum kriminalprävention, 2/2013, Beelmann, A. & DFK Sachverständigenrat (2013). Entwicklungsförderung und Gewaltprävention: Wirksamkeit und ihre Einflussfaktoren (Effektivität). forum kriminalprävention, 2/2013, Beelmann, A. & Karing, C. (2013). Zur Effektivität präventiver Maßnahmen. Allgemeine Befunde, Wirksamkeitsfaktoren und die Förderung von Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen. In B. Röhrle & H. Christiansen (Hrsg.), Prävention und Gesundheitsförderung Bd. V. Hilfen für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen (S ). Tübingen: dgvt Verlag. Beelmann, A. & Schulz, L. (2013). Elternbildung und Erziehungsberatung. In S. Andresen, C. Hunner Kreisel & S. Fries (Hrsg.), Erziehung und Bildung. Ein interdisziplinäres Handbuch (S ). Stuttgart: J.B. Metzler. Lösel, F., Jaursch, S., Beelmann, A. & Weng, J. (2013). Praxisportrait: Das EFFEKT Elterntraining. In W. Stange, R. Krüger, A. Henschel & C. Schmitt (Hrsg.), Erziehungsund Bildungspartnerschaften: Praxisbuch zur Elternarbeit (S ). Wiesbaden: Springer VS. Stemmler, M., Kötter, C., Bühler, A., Jaursch, S., Beelmann, A. & Lösel, F. (2013). Prevention

4 of familial transmission of depression through a family oriented programme targeting parenting as well as the child s social competence. Journal of Children s Services, 8, doi: / Tevikow, S., Barth, J., Maichrowitz, S., Beelmann, A., Strauss, B. & Rosendahl, J. (2013). Efficacy of hypnosis in adults undergoing surgery or medical procedures: A metaanalysis of randomized controlled trails. Clinical Psychology Review, 33, doi: /j.cpr [ausgezeichnet mit dem Roy M. Dorus Award for Best Clinical Paper der Society for Clinical & Experimental Hypnosis, USA] Winkler, N. & Beelmann, A. (2013). Der Einfluss pferdegestützter Therapie auf psychische Funktionen Eine quantitative Zusammenfassung des Forschungsstandes. mensch & pferd international, 5, Beelmann, A. (2012). Wie kann Prävention gelingen? Ergebnisse der Evaluationsforschung. Thema Jugend, Heft 1/2012, 2 5. Beelmann, A. (2012). Lernziel Toleranz. neue gespräche, 42 (6), Beelmann, A. (2012). Perspektiven entwicklungsorientierter Kriminalprävention: Desiderate und zukünftige Herausforderungen. Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie, 6, doi: //s Beelmann, A. & Schmitt, C. (2012). Einflussfaktoren auf die Effektivität. In M. Fingerle & M. Grumm (Hrsg.), Prävention von Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen. Programme auf dem Prüfstand (S ). München: Reinhardt. Jaursch, S., Lösel, F., Stemmler, M. & Beelmann, A. (2012). Elterntraining zur Prävention dissozialen Verhaltens: Grundlagen und eigene Beispiele. Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie, 6, doi: /s Beelmann, A. (2011). ECBI Eyberg Child Behavior Inventory. In C. Barkmann, M. Schulte Markwort & E. Brähler (Hrsg.), Klinisch psychiatrische Ratingskalen für das Kindesund Jugendalter (S ). Göttingen: Hogrefe. Beelmann, A. (2011). The scientific foundation of prevention. The status quo and future challenges of developmental crime prevention. In T. Bliesener, A. Beelmann, & M. Stemmler (Eds.), Antisocial behavior and crime. Contributions of developmental and evaluation research to prevention and intervention (pp ). Cambridge, MA: Hogrefe Publishing. Beelmann, A. & Heinemann, K. (2011). Intergruppale soziale Einstellungen und der Zusammenhang zum Sozialverhalten von Grundschülern. Zeitschrift für Grundschulforschung, 4, Bliesener, T., Beelmann, A. & Stemmler, M. (Eds.). (2011). Antisocial behavior and crime. Contributions of developmental and evaluation research to prevention and intervention. Cambridge, MA: Hogrefe Publishing. Raabe, T. & Beelmann, A. (2011). Dissoziales Verhalten von Kindern und Jugendlichen. Prävention und Intervention. In G. Deegener & W. Körner (Hrsg.), Aggression und Gewalt im Kindes und Jugendalter (S ). Weinheim: Beltz. Raabe, T. & Beelmann, A. (2011). Development of ethnic, racial, and national prejudice in childhood and adolescence: A multinational meta analysis of age differences. Child Development, 82, doi: /j x

5 2010 Beelmann, A. (2010). Kann man Aggression, Gewalt, Delinquenz und Kriminalität bei Kindern und Jugendlichen frühzeitig verhindern? Eine kritische Bilanz der Präventionsforschung. In C. Schwarzenegger & J. Müller (Hrsg.), Zweites Zürcher Präventionsforum. Jugendkriminalität und Prävention (S ). Zürich: Europa Institut. Beelmann, A. (2010). Bildungspsychologische Prävention. In C. Spiel, R. Reimann, B. Schober & P. Wagner (Hrsg.), Bildungspsychologie (S ). Göttingen: Hogrefe. Beelmann, A. (2010). Qualität und Wirkungen von Maßnahmen der Gewalt und Kriminalprävention. In Rat für Kriminalitätsverhütung in Schleswig Holstein (Hrsg.), Wir leben Prävention. 20 Jahre Landesrat für Kriminalitätsverhütung in Schleswig Holstein (S ). Kiel: Innenministerium des Landes Schleswig Holstein. Beelmann, A. (2010). Warum sind immer die anderen an allem schuld? Psychologische Grundlagen von Vorurteilen und Diskriminierung. In Zentralwohlfahrtstelle der Juden in Deutschland (Hrsg.), Das Dilemma der Differenz. Zum Umgang mit Unterschieden und Ausgrenzung (S.22 25). Frankfurt a.m.: Eigenverlag. Beelmann, A. (2010). Evaluation und Qualitätssicherung in der Gewalt und Kriminalitätsprävention. In Landeskommission Berlin gegen Gewalt (Hrsg.), Evaluation und Qualitätsentwicklung in der Gewalt und Kriminalitätsprävention. Dokumentation des 10. Berliner Präventionstages Berlin (S ). Berlin: Landeskommission gegen Gewalt. Beelmann, A., Lösel, F., Stemmler, M. & Jaursch, S. (2010). Die Entwicklung von sozialer Informationsverarbeitung und die Vorhersage physischer Aggression im Vorschulalter. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 57, Stemmler, M., Beelmann, A., Jaursch, S., Lösel, F., Runkel, D. & Kabackci Kara, F. (2010). Evaluation von EFFEKT Entwicklungsförderung in Familien: Eltern und Kindertraining. In Landeskommission Berlin gegen Gewalt (Hrsg.), Evaluation und Qualitätsentwicklung in der Gewalt und Kriminalitätsprävention. Dokumentation des 10. Berliner Präventionstages Berlin (S ). Berlin: Landeskommission gegen Gewalt Beelmann, A. (2009). Prevention of right wing extremism: European and international research results. In M. A. Niggli (Eds.), Right wing extremism in Switzerland. National and international perspectives (pp ). Baden Baden: Nomos. Beelmann, A. (2009). Prävention von Kinder und Jugendkriminalität: Aktuelle Probleme und Ergebnisse der internationalen Erfolgsforschung. Bundesministerium für Justiz (Hrsg.), Das Jugendkriminalrecht vor neuen Herausforderungen? (S ). Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg. Beelmann, A., Heinemann, K. S. & Saur, M. (2009). Interventionen zur Prävention von Vorurteilen und Diskriminierung. In A. Beelmann & K. Jonas (Hrsg.), Diskriminierung und Toleranz: Psychologische Grundlagen und Anwendungsperspektiven (S ). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenscha en. Beelmann, A. & Jonas, K. (Hrsg.). (2009). Diskriminierung und Toleranz: Psychologische Grundlagen und Anwendungsperspektiven. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Beelmann, A. & Raabe, T. (2009). The effects of preventing antisocial behavior and crime in childhood and adolescence. Results and implications of research reviews and meta

6 analyses. European Journal of Developmental Science, 3, Jaursch, S., Lösel, F., Beelmann, A. & Stemmler, M. (2009). Inkonsistenz im Erziehungsverhalten zwischen Müttern und Vätern und Verhaltensprobleme des Kindes. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 56, Jonas, K. & Beelmann, A. (2009). Einleitung: Begriffe und Anwendungsperspektiven. In A. Beelmann & K. Jonas (Hrsg.), Diskriminierung und Toleranz: Psychologische Grundlagen und Anwendungsperspektiven (S ). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Lösel, F., Stemmler, M., Jaursch, S. & Beelmann, A. (2009). Universal prevention of antisocial development: Short and long term effects of a child and parent oriented program. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform, 92, Raabe, T. & Beelmann, A. (2009). Entwicklungspsychologische Grundlagen. In A. Beelmann & K. Jonas (Hrsg.), Diskriminierung und Toleranz: Psychologische Grundlagen und Anwendungsperspektiven (S ). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Ziegler, P. & Beelmann, A. (2009): Diskriminierung und Gesundheit. In A. Beelmann & K. Jonas (Hrsg.), Diskriminierung und Toleranz: Psychologische Grundlagen und Anwendungsperspektiven (S ). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften Beelmann, A. (2008). Jugenddelinquenz. Aktuelle Präventions und Interventionskonzepte. Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie, 2, Beelmann, A. (2008). Förderung sozialer Kompetenzen im Kindergartenalter: Programme, Methoden, Evaluation. Empirische Pädagogik, 22, Beelmann, A. (2008). Prävention im Schulalter. In Gasteiger Klicpera, B., Julius, H. & Klicpera, Ch. (Hrsg.), Sonderpädagogik der sozialen und emotionalen Entwicklung (Handbuch der Sonderpädagogik, Band 3, S ). Göttingen: Hogrefe. Beelmann, A. (2008). Aggressivität, Gewalt und Delinquenz. In M. Fingerle & S. Ellinger (Hrsg.), Sonderpädagogische Förderprogramme im Vergleich. Orientierungshilfen für die Praxis (S ). Stuttgart: Kohlhammer. Beelmann, A. (2008). Evaluation und Qualitätssicherung. In Bundesministerium des Inneren (Hrsg.), Theorie und Praxis gesellschaftlichen Zusammenlebens. Aktuelle Aspekte der Präventionsdiskussion um Gewalt und Extremismus (S ). Berlin: Bundesministerium des Inneren. Beelmann, A. & Lösel, F. (2008). Entwicklungsorientierte Prävention dissozialen Verhaltens durch Eltern und Kindertrainings Theoretische Grundlagen und Stand der Forschung. In H. C. Steinhausen & C. Bessler (Hrsg.), Jugenddelinquenz. Interdisziplinäre Ansätze in Theorie und Praxis (S ). Stuttgart: Kohlhammer. Beelmann, A. & Schmucker, M. (2008). Wirksamkeit von Hilfen für gefährdete Familien nach dem SGB VIII (Kinder und Jugendhilfegesetz). Praxis der Rechtspsychologie, 18, Jaursch, S. & Beelmann, A. (2008). Förderung sozialer Kompetenzen bei Vorschulkindern: Ein sozial kognitives Trainingsprogramm zur Prävention kindlicher Verhaltensprobleme. In T. Malti & S. Perren (Hrsg.), Entwicklung und Förderung sozialer Kompetenzen in Kindheit und Adoleszenz (S ). Stuttgart: Kohlhammer.

7 Jaursch, S., Lösel, F., Beelmann, A. & Stemmler, M. (2008). Gewaltprävention im Kindergarten. In J. Borchert, B. Hartke & P. Jogschies (Hrsg.), Frühe Förderung entwicklungsauffälliger Kinder und Jugendlicher (S ). Stuttgart: Kohlhammer. Jaursch, S., Stemmler, M., Lösel, F. & Beelmann, A. & (2008). Entwicklungsförderung in Familien: Das Eltern und Kindertraining EFFEKT. In Bündnis für Familie (Hrsg.), Erziehung (k)ein einfaches Geschäft (S ). Nürnberg: emwe Verlag. Lösel, F., Runkel, D., Beelmann, A., Jaursch, S. & Stemmler, M. (2008). Das Präventionsprogramm EFFEKT: Entwicklungsförderung in Familien: Eltern und Kindertraining. In Bundesministerium des Inneren (Hrsg.), Theorie und Praxis gesellschaftlichen Zusammenlebens. Aktuelle Aspekte der Präventionsdiskussion um Gewalt und Extremismus (S ). Berlin: Bundesministerium des Inneren. Przyrembel, M., Jonas, K. J. & Beelmann, A. (2008). Entwicklung und Evaluation eines Trainings zur Optimierung der Überbringung von Todesnachrichten durch Polizeibeamte. Polizei & Wissenschaft, 4/2008, Stemmler, M., Lösel, F., Beelmann, A. & Jaursch, S. (2008). A configural perspective on the stability of externalizing problem behavior in children: Results from the Erlangen Nuremberg Development and Prevention Study. In M. Stemmler, E. Lautsch & D. Martinke (Eds.), Configural frequency analysis (CFA) and other non parametric statistical methods: Gustav A. Lienert memorial issue (pp ). Lengerich: Pabst Science Publishers Beelmann, A. (2007). Erfolgs und Qualitätskriterien. In G. W. Lauth, U. Brack & F. Linderkamp (Hrsg.), Verhaltenstherapie mit Kindern und Jugendlichen (2. Aufl., S ). Weinheim: BeltzPVU. Beelmann, A. (2007). Förderung von Erziehungskompetenzen bei Eltern: Konzeption und Beschreibung eines Elterntrainings zur Prävention von Verhaltensstörungen bei Vorund Grundschulkindern. In B. Röhrle (Hrsg.), Prävention und Gesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen (S ). Tübingen: DGVT Verlag. Beelmann, A. (2007). Elternberatung und Elterntraining. In F. Linderkamp & M. Grünke (Hrsg.), Lern und Verhaltensstörungen. Genese, Diagnostik und Intervention (S ). Weinheim: Psychologie Verlags Union. Beelmann, A. & Lösel, F. (2007). Entwicklungsbezogene Prävention dissozialer Verhaltensprobleme: Eine Meta Analyse zur Effektivität sozialer Kompetenztrainings. In W. von Suchodoletz (Hrsg.), Prävention von Entwicklungsstörungen (S ). Göttingen: Hogrefe. Beelmann, A. & Lösel, F. (2007). Prävention von externalisierendem Problem verhalten. In B. Röhrle (Hrsg.), Prävention und Gesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen (S ). Tübingen: DGVT Verlag. Beelmann, A. & Raabe, T. (2007). Dissoziales Verhalten bei Kindern und Jugendlichen. Erscheinungsformen, Entwicklung, Prävention und Intervention. Göttingen: Hogrefe. Beelmann, A., Stemmler, M., Lösel, F. & Jaursch, S. (2007). Zur Entwicklung externalisierender Verhaltensprobleme im Übergang vom Vor zum Grundschulalter: Eine differenzielle Analyse von Risikoeffekten des mütterlichen und väterlichen Erziehungsverhaltens. Kindheit und Entwicklung, 4, Lösel, F., Jaursch, S., Beelmann, A. & Stemmler, M. (2007). Prävention von Störungen des Sozialverhaltens Entwicklungsförderung in Familien: das Eltern und Kindertraining EFFEKT. In W. von Suchodoletz (Hrsg.), Prävention von

8 Entwicklungsstörungen (S ). Göttingen: Hogrefe. Lösel, F., Stemmler, M., Beelmann, A. & Jaursch, S. (2007). Universelle Prävention dissozialen Verhaltens mit dem Elterntraining von EFFEKT: Eine Wirkungsevaluation. In F. Lösel, D. Bender & J. M. Jehle (Hrsg.), Kriminologie und wissensbasierte Kriminalpolitik. Entwicklungs und Präventionsforschung (S ). Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg. Hacker, S., Lösel, F., Stemmler, M., Jaursch, S., Runkel, D. & Beelmann, A. (2007). Training im Problemlösen (TIP): Implementation und Evaluation eines sozial kognitiven Kompetenztrainings für Kinder. Heilpädagogische Forschung, 33, Stemmler, M., Beelmann, A., Jaursch, S. & Lösel, F. (2007). Improving parenting practices in order to prevent child behaviour problems: A study on parent training as part of the EFFEKT program. International Journal of Hygiene and Environmental Health, 210, Weinert, S. (2007). Expertise zur Erfassung von psychologischen Personenmerkmalen bei Kindern im Alter von fünf Jahren im Rahmen des SOEP. Berlin: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung Beelmann, A. (2006). Wirksamkeit von Präventionsmaßnahmen bei Kindern und Jugendlichen. Ergebnisse und Implikationen der integrativen Erfolgsforschung. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 35, Beelmann, A. (2006). Aggression und dissoziale Störungen. In R. Rosner (Hrsg.), Kinder und Jugendlichenpsychotherapieführer (S ). München: UTB. Beelmann, A. (2006). Book Review. Pettigrew & Roberts: Systematic reviews in the social science. A practicle guide. European Psychologist, 11, Beelmann, A., Jaursch, S., Lösel, F. & Stemmler, M. (2006). Frühe universelle Prävention von dissozialen Entwicklungsproblemen: Implementation und Wirksamkeit eines verhaltensorientierten Elterntrainings. Praxis der Rechtspsychologie, 16, Beelmann, A. & Lösel, F. (2006). Wirksamkeit von Interventionen zur Prävention von Aggression, Gewalt, Delinquenz und Kriminalität. Eine kritische Wirksamkeitsbilanz. Zeitschrift für Politische Psychologie, 14, Beelmann, A. & Lösel, F. (2006). Child social skills training in developmental crime prevention: Effects on antisocial behavior and social competence. Psicothema, 18, Beelmann, A., Lösel, F., Stemmler, M. & Jaursch, S. (2006). Beurteilung von sozialen Verhaltensproblemen und Erziehungsschwierigkeiten im Vorschulalter. Eine Untersuchung zur deutschen Adaption des Eyberg Child Behavior Inventory (ECBI). Diagnostica, 52, Beelmann, A., Saur, M. & Schulze, D. (2006). Präventionserfordernisse bei ideologiebasierter Delinquenz. In R. Egg (Hrsg.), Extremistische Kriminalität: Kriminologie und Prävention (S ). Wiesbaden: Kriminologische Zentralstelle Lösel, F. & Beelmann, A. (2006). Child skills training. In B. C. Welsh & D. P. Farrington (Eds.), Preventing crime: What works for children, offenders, victims, and places (pp ). Dortrecht: Wadsworth Publishing. Lösel, F., Beelmann, A., Stemmler, M. & Jaursch, S. (2006). Prävention von Problemen des Sozialverhaltens im Vorschulalter: Evaluation des Eltern und Kindertrainings EFFEKT. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 35,

9 2005 Beelmann, A. & Lösel, F. (2005). Entwicklung und Förderung der sozialen Informationsverarbeitung im Vor und Grundschulalter. In T. Guldimann (Hrsg.), Bildung 4 bis 8 jähriger Kinder (S ). Münster: Waxmann. Lösel, F. & Beelmann, A. (2005). Social problem solving programs for preventing antisocial behavior in children and youth. In M. McMurran & J. McGuire (Eds.), Social problem solving and offenders: Evidence, evaluation and evolution (pp ). New York: Wiley. Lösel, F., Beelmann, A., Jaursch, S., Koglin, U. & Stemmler, M. (2005). Entwicklung und Prävention früher Probleme des Sozialverhaltens. Die Erlangen Nürnberger Studie. In M. Cierpka (Hrsg.), Möglichkeiten der Gewaltprävention (S ). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. Lösel, F., Stemmler, M., Beelmann, A. & Jaursch, S. (2005). Aggressives Verhalten im Vorschulalter: Eine Untersuchung zum Problem verschiedener Informanten. In I. Seiffge Krenke (Hrsg.), Aggressionsentwicklung zwischen Normalität und Pathologie (S ). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. Stemmler, M., Lösel, F., Beelmann, A. & Jaursch, S. (2005). Child problem behavior in kindergarten und in primary school: A comparison between prediction configural frequency analysis and multiple regression. Psychology Science, 47, Beelmann, A. (2004). Förderung sozialer Kompetenzen im Kindergarten. Evaluation eines sozialen Problemlösetrainings zur universellen Prävention dissozialer Verhaltensprobleme. Kindheit und Entwicklung, 13, Beelmann, A. (2004). Abflachung ökologischer Übergänge: Vom Kindergarten in die Schule. In G. W. Lauth, M. Grünke & J. C. Brunstein (Hrsg.), Interventionen bei Lernstörungen. Förderung, Training und Therapie in der Praxis (S ). Göttingen: Hogrefe. Beelmann, A., Jaursch, S. & Lösel, F. (2004). Ich kann Probleme lösen. Ein soziales Trainingsprogramm für Vorschulkinder. Universität Erlangen Nürnberg: Institut für Psychologie. Beelmann, A. & Lösel, F. (2004). Nutzen und Grenzen von Elterntrainingsprogrammen in der Prävention kindlicher Verhaltensstörungen. Heilpädagogische Forschung, 30, 99. Beelmann, A. & Lösel, F. (2004). Grundkurs Erziehungskompetenzen. Ein Elterntraining zur Prävention dissozialer Verhaltensprobleme bei Vor und Grundschulkindern. Universität Erlangen Nürnberg: Institut für Psychologie. Castello, A., Grünke, M. & Beelmann, A. (2004). Lernschwächen bei Entwicklungsretardierungen. In G. W. Lauth, M. Grünke & J. C. Brunstein (Hrsg.), Inter ventionen bei Lernstörungen Förderung, Training und Therapie in der Praxis (S ). Göttingen: Hogrefe. Lösel, F., Beelmann, A., Jaursch, S. & Stemmler, M. (2004). Soziale Kompetenz für Kinder und Familien: Ergebnisse der Erlangen Nürnberger Entwicklungs und Präventionsstudie. Universität Erlangen Nürnberg: Institut für Psychologie. Lösel, F., Beelmann, A. & Kabakci Kara, F. (2004). Familienseminar Erziehungs kompetenzen. Erziehung zwischen kulturellem Erbe und gelungener Integration. Ein Elterntraining zur Prävention von Verhaltensstörungen bei Vor und Grundschulkindern unter Berücksichtigung des Migrationshintergrundes. Universität Erlangen Nürnberg: Institut für Psychologie.

10 Lösel, F., Beelmann, A. & Plankensteiner, B. (2004). Prävention dissozialen Verhaltens durch soziale Kompetenztrainings für Kinder: Eine systematische Evaluation ihrer Wirkungen. Recht der Jugend und des Bildungswesens, 52, Schweitzer Böhmer, I., Beelmann, A. & Hartmann, U. (2004). Gibt es einen Zusammenhang zwischen sexuellen Phantasie Inhalten und Persönlichkeitsmerkmalen? Sexuologie, 10, Beelmann, A. (2003). Wirksamkeit eines sozialen Problemlösetrainings bei entwicklungsverzögerten Vorschulkindern. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 17, Beelmann, A. (2003). Effektivität behavioraler Elterntrainingsprogramme: Ergebnisse zweier Pilotstudien zur Prävention dissozialen Verhaltens. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 50, Beelmann, A. (2003). Konzeptionelle und programmatische Leitgedanken zur Eltern und Familienbildung. In R. Prölß (Hrsg.), Bildung ist mehr! Die Bedeutung der verschiedenen Lernorte. Konsequenzen aus der PISA Studie zur Gestaltung der Jugendhilfe in einer kommunalen Bildungslandschaft (S ). Nürnberg: emwe Verlag. Beelmann, A. (2003). Förderung der Sozialentwicklung im Kindergartenalter. In Bündnis für Familie (Hrsg.), Stark durch Erziehung die Kampagne Erziehung (S ). Nürnberg: emwe Verlag. Beelmann, A. & Schneider, N. (2003). Wirksamkeit der Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen. Eine Übersicht und Meta Analyse zum Stand und zu Ergebnissen der deutschsprachigen Effektivitätsforschung. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 32, Lösel, F. & Beelmann, A. (2003). Effects of child skills training in preventing antisocial behavior: A systematic review of randomized evaluations. Annals of The American Academy of Political and Social Science, 587, Lösel, F. & Beelmann, A. (2003). Early developmental prevention of aggression and delinquency. In F. Dünkel & K. Drenkhahn (Eds.), Youth violence: New patterns and local responses. Experiences in East and West (pp ). Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg. Lösel, F., Beelmann, A., Jaursch, S., Scherer, S., Stemmler, M. & Wallner, S. (2003). Skalen zur Messung elterlichen Erziehungsverhaltens bei Vorschul und Grundschulkindern. Die deutschen Versionen der Parenting Sence of Competence Scale (PSOC) und der Parenting Scale (PARS). Universität Erlangen Nürnberg: Institut für Psychologie Kröner Herwig, B. (2002). Expertise zur Beurteilung der empirischen Evidenz des Psychotherapieverfahrens Verhaltenstherapie. Göttingen: Georg Elias Müller Institut für Psychologie. Lösel, F., Beelmann, A. & Stemmler, M. (2002). Skalen zur Messung sozialen Problemverhaltens bei Vor und Grundschulkindern. Die deutschen Versionen des Eyberg Child Behavior Inventory (ECBI) und des Social Behavior Questionnaire (SBQ). Universität Erlangen Nürnberg: Institut für Psychologie. Beelmann, A. (2001). Erfolgskriterien. In G. W. Lauth, U. Brack & F. Linderkamp (Hrsg.), Verhaltenstherapie mit Kindern und Jugendlichen (S ). Weinheim: BeltzPVU.

11 Beelmann, A. (2001). Prognose und Prävention von sozialen Fehlentwicklungen im Kindesund Jugendalter. In Bayerisches Landesjugendamt (Hrsg.), Sozialpädagogische Diagnose. Arbeitshilfen zur Feststellung des erzieherischen Bedarfs (S ). München: Bayerisches Landesjugendamt. Bis 2000 Beelmann, A. (2000). Prävention von Jugendkriminalität im Vorschulalter: Möglichkeiten und Grenzen. In Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen e.v. Regionalgruppe Nordbayern (Hrsg.), Gefährdete Jugend zwischen Konflikt und Integration. Aktuelle Problemanalysen und Konzepte der Intervention (S. 7 18). Erlangen: Eigenverlag. Beelmann, A. (2000). Prävention dissozialer Entwicklungen. Psychologische Grundlagen und Evaluation kind und familienbezogener Interventionsmaßnahmen. Habilitationsschrift, Universität Erlangen Nürnberg. Beelmann, A., Bliesener, T. & Lösel, F. (2000). Dimensions of impulsivity and its relation to antisocial behavior in male adolescents. In Czerederecka, A., Jaskiewics Obydzinska, T. & Wojcikiewicz, J. (Eds.), Forensic psychology and law. Traditional questions and new ideas (pp ). Krakow: Institute of Forensic Research Publishers. Beelmann, A. (1999). Buchbesprechung: Tschuschke, V./Heckrath, C./Tress, W. (1997): Zwischen Konfusion und Makulatur. Zum Wert der Berner Psychotherapie Studie von Grawe, Donati und Bernauer. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. Praxis der Kinderpsychologie und psychiatrie, 48, Beelmann, A. & Hamm, G. (1999). Psychotherapieforschung aus der Sicht der Praxis: Rezeption, Bedeutung, Kritik, Erwartungen. In H. Petzold & M. Märtens (Hrsg.), Wege zu effektiven Psychotherapien. Psychotherapieforschung und Praxis Band 1: Modelle, Konzepte, Settings (S ). Opladen: Leske + Budrich. Beelmann, A. & Brambring, M. (1998). Implementation and effectiveness of a home based early intervention program for blind infants and preschoolers. Research in Developmental Disabilities, 19, Beelmann, A. & Hecker, W. (1998). Entwicklung und Entwicklungsprobleme blinder Kinder. In Blindenanstalt Nürnberg (Hrsg.), M. Gahbler u.a.: Spuren in die Zukunft. Lebensperspektiven sehgeschädigter Menschen (S ). Nürnberg: Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte. Veith, A., Buchbinder, C. & Beelmann, A. (1998). Forschungsorientierung in der psychotherapeutischen Weiterbildung und Praxis. Verhaltenstherapie, 8, Beelmann, A. (1997). Effektivität und Wirkfaktoren der Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen. In H. Mandel (Hrsg.), Bericht über den 40. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (S ). Göttingen: Hogrefe. Beelmann, A. (1996). Meta analyses of early intervention: A methodological and content related evaluation. In M. Brambring, H. Rauh & A. Beelmann (Eds.), Early childhood intervention: Theory, evaluation, and practice (pp ). Berlin: de Gruyter. Beelmann, A. & Brambring, M. (1996). Evaluation eines Interventionsprojektes zur Frühförderung und Familienbetreuung blinder Kleinkinder. Heilpädagogische Forschung, 22, Brambring, M., Beelmann, A., Buitenhuis, S., Hecker, W., Kurp, C., Licher Eversmann, G. & Müller, A. (1995). Frühförderung blinder Kinder: Konzeption und Hauptergebnisse des Bielefelder Projektes. Kindheit und Entwicklung, 4,

12 Brambring, M., Rauh, H. & Beelmann, A. (Eds.). (1996). Early childhood intervention: Theory, evaluation, and practice. Berlin: de Gruyter. Beelmann, A. (1994). Evaluation der Frühförderung entwicklungsgefährdeter Kinder. Formative und summative Analysen eines Interventionsprojektes zur Frühförderung und Familienbetreuung blinder Klein und Vorschulkinder. Dissertation, Universität Bielefeld: Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaften. Beelmann, A. & Bliesener, T. (1994). Aktuelle Probleme und Strategien der Metaanalyse. Psychologische Rundschau, 45, Beelmann, A., Pfingsten, U. & Lösel, F. (1994). Effects of training social competence in children. A meta analysis of recent evaluation studies. Journal of Clinical Child Psychology, 23, Brambring, M., Beelmann, A., Buitenhuis, S., Hecker, W., Kurp, C., Licher Eversmann, G. & Müller, A. (1994). Frühförderung blinder Kinder. Konzeption und Hauptergebnisse des Bielefelder Projektes. Universität Bielefeld: Sonderforschungsbereich 227, Forschungsbericht Nr. 87. Brambring, M., Beelmann, A., Buitenhuis, S., Hecker, W., Kurp, C., Licher Eversmann, G. & Müller, A. (1994). Early intervention with blind children. Concept and main findings of the Bielefeld Project. Universität Bielefeld: Sonderforschungsbereich 227, Forschungsbericht Nr. 87a. Beelmann, A., Pfingsten, U. & Lösel, F. (1992). The effects of training social competence in children. A meta analytical update. Universität Bielefeld: Sonderforschungsbereich 227, Forschungsbericht Nr. 58a. Beelmann, A. (1991). Wie wirken soziale Kompetenztrainings bei Kindern? Eine metaanalytische Aktualisierung. Universität Bielefeld: Sonderforschungsbereich 227, Forschungsbericht Nr. 58. Beelmann, A. (1991). Zur methodenbedingten Ergebnisvariabilität bei Meta Analysen. Ein Erfahrungsbericht am Beispiel der Evaluation sozialer Kompetenztrainings bei Kindern. Universität Bielefeld: Sonderforschungsbereich 227, Forschungsbericht Nr. 59. Tröster, H., Brambring, M. & Beelmann, A. (1991). Stereotype Bewegungs und Verhaltensmuster bei blinden Klein und Vorschulkindern. Prävalenz und situative Auslösebedingungen. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 23, Tröster, H., Brambring, M. & Beelmann, A. (1991). Prevalence and situational causes of stereotyped behavior in blind infants and preschoolers. Journal of Abnormal Child Psychology, 19, Tröster, H., Brambring, M. & Beelmann, A. (1991). The age dependence of stereotyped behaviours in blind infants and preschoolers. Child: Care, Health, and Development, 17, Brambring, M. Beelmann, A., Dobslaw, G., Hauptmeier, M., Hecker, W., Latta Weber, E., Obermann, S. & Tröster, H. (1990). Frühförderung und Familienbetreuung blinder und hochgradig sehbehinderter Klein und Vorschulkinder. Universität Bielefeld: Sonderforschungsbereich 227, Forschungsbericht Nr. 52.

Schriftenverzeichnis (Stand 12/2009) 2009, im Druck, eingereicht, in Bearbeitung (2009, in press, submitted, in progress)

Schriftenverzeichnis (Stand 12/2009) 2009, im Druck, eingereicht, in Bearbeitung (2009, in press, submitted, in progress) Schriftenverzeichnis (Stand 12/2009) 2009, im Druck, eingereicht, in Bearbeitung (2009, in press, submitted, in progress) Beelmann, A. (2009). Prevention of right-wing extremism: European and international

Mehr

Berliner Forum Gewaltprävention BFG Nr. 41

Berliner Forum Gewaltprävention BFG Nr. 41 Berliner Forum Gewaltprävention BFG Nr. 41 Mark Stemmler / Andreas Beelmann / Stefanie Jaursch / Friedrich Lösel / Daniela Runkel / Funda Kabackci-Kara Evaluation von EFFEKT Entwicklungsförderung in Familien:

Mehr

Friedrich Lösel. Publications (December 2012) Books, research reports, edited volumes and special journal issues

Friedrich Lösel. Publications (December 2012) Books, research reports, edited volumes and special journal issues Friedrich Lösel Publications (December 2012) Books, research reports, edited volumes and special journal issues 34. Ttofi, M.M., Farrington, D.P., & Lösel, F. (Eds.) (2013). Interrupting the continuity

Mehr

Weitere Informationen und Bezug: http://www.hogrefe.de/programm/praeventionsprogramm-fuer-expansivesproblemverhalten-pep.html

Weitere Informationen und Bezug: http://www.hogrefe.de/programm/praeventionsprogramm-fuer-expansivesproblemverhalten-pep.html Plück, Wieczorrek, Wolff Metternich & Döpfner (2006): Präventionsprogramm für Expansives Problemverhalten (PEP). Ein Manual für Elternund Erziehergruppen. Göttingen: Hogrefe Weitere Informationen und Bezug:

Mehr

Überblick Publikationsorgane

Überblick Publikationsorgane Seite 1 von 5 Sprachtherapie / Logopädie American Journal of Speech-Language Pathology 1058-0360 4 EN US ASHA 2.448 2.897 0.227 Annals of Dyslexia 0736-9387 2 EN US Springer 1.520 2.094 0.333 Aphasiology

Mehr

Linderkamp, F. (2011). ADHS im Jugendalter: Bedingungsgefüge und Therapie. Tübingen: DGVT-Verlag.

Linderkamp, F. (2011). ADHS im Jugendalter: Bedingungsgefüge und Therapie. Tübingen: DGVT-Verlag. Prof. Dr. Friedrich Linderkamp VERÖFFENTLICHUNGEN Linderkamp, F. (2011). ADHS im Jugendalter: Bedingungsgefüge und Therapie. Tübingen: DGVT-Verlag. Linderkamp, F., Hennig, T. & Schramm, S. (2011). Lerntraining

Mehr

Tabelle 1 gibt eine Übersicht über die Instrumente von DISYPS-II:

Tabelle 1 gibt eine Übersicht über die Instrumente von DISYPS-II: Döpfner, Görtz-Dorten & Lehmkuhl (2000): Diagnostik-System für psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter nach ICD-10 und DSM- IV (DISYPS-II). Bern: Huber Weitere Informationen und Bezug: http://www.testzentrale.de/programm/diagnostik-system-fur-psychische-storungen-nach-icd-10-

Mehr

Elternarbeit an Schulen. Dr. Jutta Wedemann

Elternarbeit an Schulen. Dr. Jutta Wedemann Elternarbeit an Schulen von Dr. Jutta Wedemann Dokument aus der Internetdokumentation des Deutschen Präventionstages www.praeventionstag.de Herausgegeben von Hans-Jürgen Kerner und Erich Marks im Auftrag

Mehr

Books, research monographs, edited volumes and special journal issues

Books, research monographs, edited volumes and special journal issues Friedrich Lösel PUBLICATIONS (06/2014) Books, research monographs, edited volumes and special journal issues 36. Bliesener, T., Lösel, F., & Köhnken, G. (Eds.), (2014). Lehrbuch der Rechtspsychologie [Psychology

Mehr

Prof. Dr. Dr. Friedrich Lösel

Prof. Dr. Dr. Friedrich Lösel Prof. Dr. Dr. Friedrich Lösel PUBLICATIONS Books, research monographs, edited volumes and special journal issues 37. Lösel, F., & Remschmidt, H. (2014). Neurowissenschaften und Kriminologie/Neurosciences

Mehr

Liste von Trainingsmanualen für patientenzentrierte verhaltenstherapeutische Interventionen und zur symptomorientierten Entwicklungsförderung

Liste von Trainingsmanualen für patientenzentrierte verhaltenstherapeutische Interventionen und zur symptomorientierten Entwicklungsförderung Liste von rainingsmanualen für patientenzentrierte verhaltenstherapeutische Interventionen und zur symptomorientierten Entwicklungsförderung Die Wirksamkeit patientenzentrierter verhaltenstherapeutischer

Mehr

Literatur zu den Vorlesungen Allgemeine Psychologie I

Literatur zu den Vorlesungen Allgemeine Psychologie I Literatur zu den Vorlesungen Allgemeine Psychologie I gültig ab WiSe 2015/2016 Primäres Lehrbuch B.G.1 Lernen, Gedächtnis und Wissen (Hilbig) Lieberman, D.A. (2012). Human learning and memory. Cambridge:

Mehr

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014 Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand Stand: September 2014 1 Abstracts in Social Gerontology Current Literature on Aging 1990 (33) 1999 (42) Age and Ageing The Journal

Mehr

Mitherausgeber der Schriftenreihe Prävention im Kindes- und Jugendalter bei Beltz Juventa

Mitherausgeber der Schriftenreihe Prävention im Kindes- und Jugendalter bei Beltz Juventa Dr. Wilhelm Körner Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut Kontakt: wilhelm.koerner@web.de Werdegang seit 2013 seit 2012 Mitherausgeber der Schriftenreihe

Mehr

Fachbereich Erziehungswissenschaften und Psychologie der Freien Universität Berlin

Fachbereich Erziehungswissenschaften und Psychologie der Freien Universität Berlin Fachbereich Erziehungswissenschaften und Psychologie der Freien Universität Berlin Aufmerksamkeitsdefizit /Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei arabischen Kindern in Grundschulalter in Berlin Ergebnisse von

Mehr

verheiratet mit Genovefa Melles-Döpfner, 3 Kinder Schmittengarten 17, 50931 Neunkirchen-Seelscheid

verheiratet mit Genovefa Melles-Döpfner, 3 Kinder Schmittengarten 17, 50931 Neunkirchen-Seelscheid CURRICULUM VITAE 0. Anschrift Univ.-Prof. Dr. sc. hum. Manfred Döpfner, Dipl.-Psych. Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes und Jugendalters am Universitätsklinikum Köln Robert

Mehr

Soziale Kompetenz bei Kindern und Jugendlichen

Soziale Kompetenz bei Kindern und Jugendlichen Tina Malti Sonja Perren (Hrsg.) Soziale Kompetenz bei Kindern und Jugendlichen Entwicklungsprozesse und Förderungsmöglichkeiten Verlag W. Kohlhammer Einführung 9 Tina Malti und Sonja Fetten A Entwicklung

Mehr

LITERATURLISTE ENTWICKLUNGSPSYCHOLOGIE DIPLOMSTUDIENGANG Gültig für Prüfungen im Frühjahr und Herbst 2008

LITERATURLISTE ENTWICKLUNGSPSYCHOLOGIE DIPLOMSTUDIENGANG Gültig für Prüfungen im Frühjahr und Herbst 2008 LITERATURLISTE ENTWICKLUNGSPSYCHOLOGIE DIPLOMSTUDIENGANG Gültig für Prüfungen im Frühjahr und Herbst 2008 Die folgende Liste für das Jahr 2008 weicht von der für 2007 substantiell ab. Falls sie eine Prüfung

Mehr

Soziale Kompetenz bei Kindern und Jugendlichen

Soziale Kompetenz bei Kindern und Jugendlichen Tina Malti Sonja Perren (Hrsg.) Soziale Kompetenz bei Kindern und Jugendlichen Entwicklungsprozesse und Förderungsmöglichkeiten 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Verlag W. Kohlhammer Einführung...

Mehr

HLCA-Verbund / HLCA-Consortium. Health Literacy im Kindes- und Jugendalter als Ziel von Gesundheitsförderung und Primärprävention

HLCA-Verbund / HLCA-Consortium. Health Literacy im Kindes- und Jugendalter als Ziel von Gesundheitsförderung und Primärprävention HLCA-Verbund / HLCA-Consortium Health Literacy im Kindes- und Jugendalter als Ziel von Gesundheitsförderung und Primärprävention [Health Literacy in Childhood and Adolescence (HLCA) A Target for Health

Mehr

Lernen und Instruktion Themen- und Literaturliste für die 1. Staatsprüfung

Lernen und Instruktion Themen- und Literaturliste für die 1. Staatsprüfung Sommersemester 2015 Lernen und Instruktion Themen- und Literaturliste für die 1. Staatsprüfung Erziehungswissenschaftliche Fakultät Psychologie des Lernens und Lehrens, der Entwicklung und Erziehung in

Mehr

Labellingeffekte bei Frühförderungsprogrammen

Labellingeffekte bei Frühförderungsprogrammen Labellingeffekte bei Frühförderungsprogrammen - Experten schätzen ein. Masterarbeit von Yana Karaivanova & Jasmin Kathariya Betreuung: Dr.Cornelia Mohr & Lukka Popp Bindung Einleitung Frühförderung Definition

Mehr

Diagnostik und Evaluation im schulischen Kontext

Diagnostik und Evaluation im schulischen Kontext Sommersemester 2009 Diagnostik und Evaluation im schulischen Kontext Raum: FR 4061 Seminar Nr.: 3134 L 305 Dozentin: Dipl. Päd. Rebecca Lazarides rebecca.lazarides@gmx.de Sprechzeiten: Dienstag 14:00 15:00

Mehr

Theurer, C. & Lipowsky, F. (in preparation). Intelligence and creativity development from first to fourth grade.

Theurer, C. & Lipowsky, F. (in preparation). Intelligence and creativity development from first to fourth grade. Veröffentlichungen Veröffentlichungen (mit peer review) Denn, A.-K., Theurer, C., Kastens, C. & Lipowsky, F. (in preparation). The impact of gender related differences in student participation on self-concept

Mehr

Hinweise zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung in Pädagogischer Psychologie im Rahmen des 1. Staatsexamens

Hinweise zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung in Pädagogischer Psychologie im Rahmen des 1. Staatsexamens Hinweise zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung in Pädagogischer Psychologie im Rahmen des 1. Staatsexamens Prüfungsdauer: 20 Minuten Themenbereiche: - Entwicklungspsychologie - Lernen/Motivation/soziale

Mehr

Literatur / Dokumente. Ein Projekt der Hochschule München, Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften

Literatur / Dokumente. Ein Projekt der Hochschule München, Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften Aner, K. (2010). Soziale Beratung und Alter. Opladen: Budrich. Bamberger, G. G. (2005). Lösungsorientierte Beratung. Praxishandbuch. Weinheim: Beltz Barthelmeß, M. (2005). Systemische Beratung. Eine Einführung

Mehr

Bedeutung interkultureller Kompetenz beim Umgang mit Jugendlichen mit Migrationshintergrund

Bedeutung interkultureller Kompetenz beim Umgang mit Jugendlichen mit Migrationshintergrund Tagung Jugendliche im Übergang begleiten 31.05.2011 Bedeutung interkultureller Kompetenz beim Umgang mit Jugendlichen mit Migrationshintergrund Nürnberg Astrid Utler Definition 1 Interkulturalität Eine

Mehr

Lehrbuch Klinische Paar- und Familienpsychologie

Lehrbuch Klinische Paar- und Familienpsychologie Guy Bodenmann Lehrbuch Klinische Paar- und Familienpsychologie Verlag Hans Huber 5 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung U Zur aktuellen Lage von Partnerschaft und Ehe 11 Sind feste Paarbeziehung und Ehe am

Mehr

Literaturliste Seite - 1 -

Literaturliste Seite - 1 - Literaturliste Seite - 1-1 ADHS psychischer Störungen. DSM-IV (S. 115 ff.). Göttingen: Hogrefe. Amft, H., Gerspach, M. & Mattner, D. (2002). Kinder mit gestörter Aufmerksamkeit: ADS als Herausforderung

Mehr

Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus

Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus Universität des Saarlandes Centrum für Evaluation (CEval) Vorlesung Konsumentenverhalten Folienskript: Download unter www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/bwl2/lehre/downloads.php/skripte

Mehr

Wie wirkt Laufen gegen Depression? Prof. Dr. Gerhard Huber Institut für Sport und Sportwissenschaft Universität Heidelberg

Wie wirkt Laufen gegen Depression? Prof. Dr. Gerhard Huber Institut für Sport und Sportwissenschaft Universität Heidelberg Wie wirkt Laufen gegen Depression? Prof. Dr. Gerhard Huber Institut für Sport und Sportwissenschaft Universität Heidelberg Sport is one part, but is probably not a large part of lifetime physical activity.

Mehr

Folgende Themen sind wählbar, wenn Sie Modul 3a besucht haben (oder nach alter PO wenigstens eine Veranstaltung in Modul 7 oder 8 bzw.

Folgende Themen sind wählbar, wenn Sie Modul 3a besucht haben (oder nach alter PO wenigstens eine Veranstaltung in Modul 7 oder 8 bzw. Literaturliste für die Prüfungen bei Frau Dr. Schick - alle Prüfungen außer Modul B, mündlich wie schriftlich, Erstprüfung wie Zweitprüfung - STAND: 27.5.2010 Ein allgemeines Verständnis entwicklungspsychologischer

Mehr

Lernbereichen Deutsch und Mathematik: Fortbildungseinheiten, -methoden und -materialien (S ). Hamburg: Dr. Kovač.

Lernbereichen Deutsch und Mathematik: Fortbildungseinheiten, -methoden und -materialien (S ). Hamburg: Dr. Kovač. Publikationen 2016 Ulrich Stitzinger, Kirsten Diehl, Annegret Gäbel, Ulrike Kopp (2016). Sprachlich-kommunikative Unterstützung im inklusiven Unterricht - (Wie) kann das gelingen? In U. Stitzinger, S.

Mehr

Thema: Publizieren in der Wissenschaft Publikationsstrategien. Hinweise und Diskussionsanregungen für das DOZ am 17.02.2012:

Thema: Publizieren in der Wissenschaft Publikationsstrategien. Hinweise und Diskussionsanregungen für das DOZ am 17.02.2012: Thema: Publizieren in der Wissenschaft Publikationsstrategien Hinweise und Diskussionsanregungen für das DOZ am 17.02.2012: 1. Welche renommierten Fachzeitschriften gibt es national und international in

Mehr

Auslegungen von Achtsamkeit

Auslegungen von Achtsamkeit Auslegungen von Achtsamkeit Annäherung an ein vielschichtiges Konzept Marianne Tatschner und Anna Auckenthaler 27. dgvt-kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung Berlin, 2. März 2012

Mehr

Lesben und Schwule: Aktuelle psychologische Forschung zu Diskriminierung und Vorurteilen

Lesben und Schwule: Aktuelle psychologische Forschung zu Diskriminierung und Vorurteilen Lesben und Schwule: Aktuelle psychologische Forschung zu Diskriminierung und Vorurteilen Dr. Petra Prof. Dr. Melanie C. Steffens Gefördert durch die DFG, Forschergruppe "Diskriminierung und Toleranz in

Mehr

Von der Spiel- zur Lernumgebung

Von der Spiel- zur Lernumgebung Kooperation Kindergarten Grundschule Übergänge gemeinsam gestalten Von der Spiel- zur Lernumgebung 25.03.2014 Villingen Stephanie Schuler stephanie.schuler@ph-freiburg.de Pädagogische Hochschule Freiburg

Mehr

Literaturliste - Stand 2014 Seite - 1 -

Literaturliste - Stand 2014 Seite - 1 - Literaturliste - Stand 2014 Seite - 1-1 ADHS ADHS Infoportal (2014). Informationsseite zum Thema ADHS für Pädagogen. Link unter http://www.adhs.info/fuer-paedagogen.html (letzter Abruf: 21.08.2014). Psychischer

Mehr

Depression bei Kindern und Jugendlichen

Depression bei Kindern und Jugendlichen Cecilia A. Essau Depression bei Kindern und Jugendlichen Psychologisches Grundlagenwissen Mit 21 Abbildungen, 41 Tabellen und 139 Übungsfragen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Dr. Cecilia A. Essau,

Mehr

Verfahrensunspezifische Techniken in der Psychotherapieausbildung Rainer Sachse

Verfahrensunspezifische Techniken in der Psychotherapieausbildung Rainer Sachse Verfahrensunspezifische Techniken in der Psychotherapieausbildung Rainer Sachse 1 Einleitung Es soll hier von einem Ausbildungsmodell ausgegangen werden, in dem es zwei Ausbildungsphasen gibt: Eine erste

Mehr

Prävention kindlicher Verhaltensstörungen: Eine internationale Perspektive

Prävention kindlicher Verhaltensstörungen: Eine internationale Perspektive Prävention kindlicher Verhaltensstörungen: Eine internationale Perspektive Kurt Hahlweg TU Braunschweig Tagung Seelisch gesund groß werden TU Braunschweig, 6.10.2009 Psychosoziale Belastungsfaktoren in

Mehr

Publikationen Dr. Christina Reese

Publikationen Dr. Christina Reese Publikationen Dr. Christina Reese (Stand: März 2016) Zeitschriftenartikel 1. Reese, C., Hübner, P., Petrak, F., Schmucker, D., Weis, J. & Mittag, O. (2016). Strukturen und Praxis der psychologischen Abteilungen

Mehr

Vorwort... 13. Grundfragen der Prävention und frühe Forschungsergebnisse

Vorwort... 13. Grundfragen der Prävention und frühe Forschungsergebnisse Vorwort..................................................... 13 Grundfragen der Prävention und frühe Forschungsergebnisse 1 Diskussion grundlegender Begriffe.......................... 19 Peter Jogschies

Mehr

Wagner: Vorlesung Sozialpsychologie II

Wagner: Vorlesung Sozialpsychologie II Wagner: Vorlesung Sozialpsychologie II Autoritarismusneigung Adorno,T.W., Frenkel-Brunswik, E., Levinson, D.J., & Sanford, N. (1950). The authoritarian personality. New York: Harper. (die klassische Untersuchung)

Mehr

Psychologie interkulturellen Handelns

Psychologie interkulturellen Handelns Universität Regensburg 93040 Regensburg Institut für Psychologie Universitätsstraße 31 Telefon (0941) 943-3777/3812 Prof. Dr. Alexander Thomas Telefax (0941) 943-1977 email: Alexander.Thomas @psychologie.uni-regensburg.de

Mehr

Literatur: American Psychiatric Association (1994). Diagnostic and statistical manual of mental disorders (4 th ed.). Washington: American Psychiatric Association. Baltensperger, C. & Grawe, K. (2001).

Mehr

Literaturliste Stand ADHS

Literaturliste Stand ADHS 1 1 ADHS ADHS Infoportal (2014). Informationsseite zum Thema ADHS für Pädagogen. Link unter http://www.adhs.info/fuer-paedagogen.html (letzter Abruf: 21.08.2014). Psychischer Störungen DSM-5 (S.77-86).

Mehr

Eine Schule zum Wohlfühlen mehr als nur eine Utopie?

Eine Schule zum Wohlfühlen mehr als nur eine Utopie? Gymnasium Zell am See, 08. Mai 2007 Eine Schule zum Wohlfühlen mehr als nur eine Utopie? Prof. Dr. Tina Hascher, Fachbereich Erziehungswissenschaft (tina.hascher@sbg.ac.at) Vier Schritte 1. Wohlbefinden

Mehr

Kinderverhaltenstherapie

Kinderverhaltenstherapie Kinderverhaltenstherapie Grundlagen, Anwendungen und manualisierte Trainingsprogramme 2., völlig veränderte Auflage Herausgegeben von Franz Petermann HLuHB Darmstadt 15601566 Schneider Verlag Hohengehren

Mehr

Entwicklung und Prävention von Vorurteilen bei Kindern

Entwicklung und Prävention von Vorurteilen bei Kindern Entwicklung und Prävention von Vorurteilen bei Kindern Prof. Dr. Andreas Beelmann Universität Jena, Institut für Psychologie Kompetenz-Zentrum Rechtsextremismus Vortrag auf dem 10. Niedersächsischen Präventionstag

Mehr

Ziele der Vl Einführung in die Methoden der Psychologie (MP1a)

Ziele der Vl Einführung in die Methoden der Psychologie (MP1a) Ziele der Vl Einführung in die Methoden der Psychologie (MP1a) Einführung in die Methoden der Psychologie: Hypothesentestendes Forschen Vorstellung verschiedener quantitativer Methoden Lesen englischsprachiger

Mehr

Prof. Dr. Renate Volbert. Biographische Angaben

Prof. Dr. Renate Volbert. Biographische Angaben Prof. Dr. Renate Volbert Biographische Angaben 1982 Diplom in Psychologie an der Universität Bielefeld. 1990 Promotion an der TU Berlin mit einer Dissertation über Tötungsdelikte bei Bereicherungstaten.

Mehr

Haltung und Handlung. Theorien als Werkzeug Sozialer Arbeit. Workshop auf der 5. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit

Haltung und Handlung. Theorien als Werkzeug Sozialer Arbeit. Workshop auf der 5. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit Haltung und Handlung Theorien als Werkzeug Sozialer Arbeit Workshop auf der 5. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit Zentrale Fragen Was verbindet Theorie und Praxis? In welchem Verhältnis stehen

Mehr

Die Wirksamkeit von Verhaltens- und Verhältnisprävention in verschiedenen Settings

Die Wirksamkeit von Verhaltens- und Verhältnisprävention in verschiedenen Settings Die Wirksamkeit von Verhaltens- und Verhältnisprävention in verschiedenen Settings Dipl.-Psych. Daniela Piontek 4. Nordrhein-Westfälischer Kooperationstag Sucht und Drogen Dortmund, 12. 09. 2007 Gliederung

Mehr

Erwachsen? Noch lange nicht! Überlegungen zum Konzept der Emerging Adulthood und ihrer psychodynamischen Psychotherapie

Erwachsen? Noch lange nicht! Überlegungen zum Konzept der Emerging Adulthood und ihrer psychodynamischen Psychotherapie Überlegungen zum Konzept der Emerging Adulthood und ihrer Dr. med. Renate Sannwald Fachärztin für Kinderheilkunde Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und psychotherapie Fachärztin für Psychotherapeutische

Mehr

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Arbitration Law Reports and Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Asian Journal of Comparative Law 2007-2017 Verlags-PDF Keine Nach

Mehr

Folie 1. Deutschsprachige Lehrbücher und Standardwerke. Standardwerke der Pädagogischen Psychologie (1)

Folie 1. Deutschsprachige Lehrbücher und Standardwerke. Standardwerke der Pädagogischen Psychologie (1) Deutschsprachige Lehrbücher und Standardwerke Standardwerke der Pädagogischen Psychologie (1) (1) Rost, D.H. (Hrsg.). (2001). Handwörterbuch der Pädagogischen Psychologie. 2. überarb. u. erw. Aufl. Weinheim:

Mehr

Bindungstheorie (John Bowlby) Evolutionsbiologische Perspektive. Bindungs-Explorations-Balance (Mary Ainsworth)

Bindungstheorie (John Bowlby) Evolutionsbiologische Perspektive. Bindungs-Explorations-Balance (Mary Ainsworth) 1 Bindung Bindungstheorie (John Bowlby) Evolutionsbiologische Perspektive Bindungs-Explorations-Balance (Mary Ainsworth) 2 Was ist Bindung? Bindung = Schutz Unbekanntes Neugier Angst 3 Bindungsverhalten

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (April 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email: kai.bormann@tu-dortmund.de

Mehr

Transfermanagement: Wie ich die Umsetzung des Gelernten unterstütze. Schön, Sie nach dem Mittagessen wieder zu sehen!

Transfermanagement: Wie ich die Umsetzung des Gelernten unterstütze. Schön, Sie nach dem Mittagessen wieder zu sehen! Raiffeisen Sommercampus 2014 Transfermanagement: Wie ich die Umsetzung des Gelernten unterstütze Do 21. August 2014 / Raiffeisen Campus Wien Schön, Sie nach dem Mittagessen wieder zu sehen! Gerhard Niedermair

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Literaturauswahl: Entwicklungspsychologie/klinische Entwicklungspsychologie. Fachbücher (Schwerpunkt Kindes- und Jugendalter)

Literaturauswahl: Entwicklungspsychologie/klinische Entwicklungspsychologie. Fachbücher (Schwerpunkt Kindes- und Jugendalter) Literaturauswahl: Entwicklungspsychologie/klinische Entwicklungspsychologie Fachbücher (Schwerpunkt Kindes- und Jugendalter) 1. Ahnert, L. (Hrsg.). (2004). Frühe Bindungen. München: Reinhardt. 2. Ahnert,

Mehr

1.2 Häufigkeit von Lernschwierigkeiten 8

1.2 Häufigkeit von Lernschwierigkeiten 8 Vorwort 1 Kapitel A - Lernschwîerîgkeiten: Wie sie entstehen und was man dagegen tun kann (Prof Dr. Andreas Gold) 7 1. Was sind Lernschwierigkeiten? 8 1.1 Lernschwäche Lernstörung Lernbehinderung 8 1.2

Mehr

Prof. Dr. Heike Eschenbeck. Publikationen (Stand: ) Eingereichte Manuskripte

Prof. Dr. Heike Eschenbeck. Publikationen (Stand: ) Eingereichte Manuskripte Prof. Dr. Heike Eschenbeck Publikationen (Stand: 31.07.16) Eingereichte Manuskripte Eschenbeck, H., Schmid, S., Schröder, I., Wasserfall, N. & Kohlmann, C.-W. (eingereicht). Development of coping strategies

Mehr

Nett und hilfsbereit oder doch lieber durchsetzungsfähig?

Nett und hilfsbereit oder doch lieber durchsetzungsfähig? Nett und hilfsbereit oder doch lieber durchsetzungsfähig? Soziale Kompetenz als Balanceakt zwischen sozialer Anpassung und Selbstbehauptung Referat an der Impulstagung des Schweizerischen Netzwerks Gesundheitsfördernder

Mehr

Challenges for the future between extern and intern evaluation

Challenges for the future between extern and intern evaluation Evaluation of schools in switzerland Challenges for the future between extern and intern evaluation Michael Frais Schulentwicklung in the Kanton Zürich between internal evaluation and external evaluation

Mehr

Fachtagung Universität Fribourg: Familie und Diversität Eltern und Kinder im Sandwich (un)begrenzter Möglichkeiten 19. Juni 2015

Fachtagung Universität Fribourg: Familie und Diversität Eltern und Kinder im Sandwich (un)begrenzter Möglichkeiten 19. Juni 2015 Fachtagung Universität Fribourg: Familie und Diversität Eltern und Kinder im Sandwich (un)begrenzter Möglichkeiten 19. Juni 2015 Von der Bildungspflicht zur Erziehungs- und Bildungskooperation? Wie der

Mehr

Wahrnehmung, Einstellung und Verhalten von Menschen in alternden und schrumpfenden Belegschaften

Wahrnehmung, Einstellung und Verhalten von Menschen in alternden und schrumpfenden Belegschaften Wahrnehmung, Einstellung und Verhalten von Menschen in alternden und schrumpfenden Belegschaften Ein empirisches Forschungsprojekt für demographiefeste Personalarbeit in altersdiversen Belegschaften Juristische

Mehr

Präventive Unterstützung von Kindern psychisch erkrankter Eltern

Präventive Unterstützung von Kindern psychisch erkrankter Eltern 6. Fachtagung der Klinischen Sozialarbeit 16. / 17.Oktober 2015 KatHO-NRW, Abteilung Aachen Klinische Sozialarbeit mit Familien und Kindern psychisch kranker Eltern: Präventive Unterstützung von Kindern

Mehr

Vaterschaft. Von Veronika Haag

Vaterschaft. Von Veronika Haag Vaterschaft Von Veronika Haag Übersicht Worin sich Mutter und Vater ähneln Worin sich der Vater von der Mutter unterscheidet Gründe für die traditionelle Rollenaufteilung Warum der Rollentausch nicht so

Mehr

Zufriedenheitsmessung als Kriterium der Qualitätskontrolle

Zufriedenheitsmessung als Kriterium der Qualitätskontrolle Zufriedenheitsmessung als Kriterium der Qualitätskontrolle Wie zuverlässig sind die Daten? Dieter Ferring Université du Luxembourg Unité de recherche INSIDE 2 Übersicht Definitionen, Fragen, Perspektiven

Mehr

Aufmerksamkeitsstörung - Ablenkbarkeit - Dauerkonzentration. - kognitiv. - emotional Hyperaktivität

Aufmerksamkeitsstörung - Ablenkbarkeit - Dauerkonzentration. - kognitiv. - emotional Hyperaktivität Hyperkinetische Störungen (HKS) Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörungen (ADHS) Kardinalsymptome Aufmerksamkeitsstörung - Ablenkbarkeit - Dauerkonzentration Impulsivität - kognitiv - motivational

Mehr

Evidenzbasierte Förderung und Diagnostik beim Übergang von der Kita in die inklusive Grundschule ein RTI-Projekt

Evidenzbasierte Förderung und Diagnostik beim Übergang von der Kita in die inklusive Grundschule ein RTI-Projekt Evidenzbasierte Förderung und Diagnostik beim Übergang von der Kita in die inklusive Grundschule ein RTI-Projekt Gliederung 1. Hintergrund 2. RTI der konzeptuelle Rahmen 3. Projektziele 4. Projektumsetzung

Mehr

Wissenschaftliche Prüfung der Wirksamkeit der Trainings des KO-Instituts

Wissenschaftliche Prüfung der Wirksamkeit der Trainings des KO-Instituts Wissenschaftliche Prüfung der Wirksamkeit der Trainings des KO-Instituts Zusammenfassung der Befunde Dr. Lars Riesner Die ambulanten Anti-Gewalt- und Sozialtrainings des KO-Instituts für Konfliktkompetenz

Mehr

Ittel, A. & Raufelder, D. (2008).Lehrer-Schüler Rolle.- wie Interaktion gelingen kann. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Ittel, A. & Raufelder, D. (2008).Lehrer-Schüler Rolle.- wie Interaktion gelingen kann. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. Veröffentlichungen Monographien- in Vorbereitung Ittel, A. & Raufelder, D. (2008).Lehrer-Schüler Rolle.- wie Interaktion gelingen kann. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. Ittel, A., Kretschmer, T & Pike,

Mehr

Publikationen Maike Rönnau-Böse

Publikationen Maike Rönnau-Böse Publikationen Maike Rönnau-Böse 2015 Fröhlich-Gildhoff, K., Kerscher-Becker, J., Schickler, A., Fischer, S. Rönnau-Böse, M. & Döther, S. (2015). Gesundheitsförderung und Prävention für Kinder im Alter

Mehr

Die Gleichaltrigen. LS Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie

Die Gleichaltrigen. LS Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie Die Gleichaltrigen 1 Bedeutung der Bedeutung der Gleichaltrigen- Beziehungen für die kindliche Entwicklung Peers = Kinder ungefähr gleichen Alters Entwicklung von kognitiven Fähigkeiten und Fertigkeiten

Mehr

One to one sports im Kontext der Wirtschaft? Eine Möglichkeit Vorteile zu nutzen.

One to one sports im Kontext der Wirtschaft? Eine Möglichkeit Vorteile zu nutzen. + One to one sports im Kontext der Wirtschaft? Eine Möglichkeit Vorteile zu nutzen. + Ausgangspunkt one to one sports im Kontext der Wirtschaft? Agenda Ein Vorschlag: die Personalentwicklung Wo lässt sich

Mehr

Aggression bei Kindern und Jugendlichen

Aggression bei Kindern und Jugendlichen Cecilia A. Essau Judith Conradt Aggression bei Kindern und Jugendlichen Mit 21 Abbildungen, 11 Tabellen und 88 Übungsfragen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Inhalt Vorwort und Danksagung 11 I Merkmale

Mehr

Was wirkt in der Therapie von Entwicklungsstörungen?

Was wirkt in der Therapie von Entwicklungsstörungen? Herbst-Seminarkongress für Sozialpädiatrie Brixen Sonntag, 29. August 2010 Was wirkt in der Therapie von Entwicklungsstörungen? Helmut Hollmann Kinderneurologisches Zentrum K i N Z LVR - Klinik Bonn Leitsatz

Mehr

DER WEG ZUM ZIEL. FALLVERSTEHEN IN DER SOZIALEN ARBEIT

DER WEG ZUM ZIEL. FALLVERSTEHEN IN DER SOZIALEN ARBEIT DER WEG ZUM ZIEL. FALLVERSTEHEN IN DER SOZIALEN ARBEIT Impulsvortrag am 07.05.2015 im Rahmen des 3. Bundeskongresses der Jugendhilfe im Strafverfahren und der ambulanten sozialpädagogischen Angebote für

Mehr

Kompaktseminar: Aggression und Prosoziales Verhalten: Diagnostik, Intervention und Prävention (SS 2014)

Kompaktseminar: Aggression und Prosoziales Verhalten: Diagnostik, Intervention und Prävention (SS 2014) Dipl.-Psych. Claudia Simon Leibnitz- Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation ZPID-Leibnitz Institut ZPID Universität Trier Gebäude D (Psychologie) Universitätsring 15 54295 Trier 23. 02.

Mehr

Hinweise und Literatur zur Prüfung Erziehungspsychologie/Pädagogische. Prof. Dr. Ellen Aschermann gültig ab WS 07/08

Hinweise und Literatur zur Prüfung Erziehungspsychologie/Pädagogische. Prof. Dr. Ellen Aschermann gültig ab WS 07/08 Prof. Dr. Ellen Aschermann, Raum 523, Tel.: 0221/470-4737, Email: e.aschermann@uni-koeln.de 1 Hinweise und Literatur zur Prüfung Erziehungspsychologie/Pädagogische Psychologie (Diplomhauptprüfung) Prof.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Definition und Grundlagen klinischpsychologischer

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Definition und Grundlagen klinischpsychologischer Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 1 Definition und Grundlagen klinischpsychologischer Intervention 13 11 Zum Begriff Intervention in der klinischen Psychologie 15 111 Definition und Systematik 17 112 Grundlagen

Mehr

gefördert von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

gefördert von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Neues aus der Resilienzforschung Dipl.-Psych. Lisa Lyssenko Abteilung für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie Institut für Psychologie Universität Freiburg gefördert von der Bundeszentrale für

Mehr

EntwicklungsFörderung in Familien: Eltern- und Kinder-Training EFFEKT. Dipl.-Psych. Antje Klindworth-Mohr

EntwicklungsFörderung in Familien: Eltern- und Kinder-Training EFFEKT. Dipl.-Psych. Antje Klindworth-Mohr EntwicklungsFörderung in Familien: Eltern- und Kinder-Training EFFEKT Dipl.-Psych. Antje Klindworth-Mohr Institut für Psychologie, Universität Erlangen-Nürnberg Entstehung von EFFEKT Entwickelt im Rahmen

Mehr

Medienpräsentation im Auftrag des Bundesamtes für Sozialversicherungen

Medienpräsentation im Auftrag des Bundesamtes für Sozialversicherungen Expertenbericht Prävention von Jugendgewalt Medienpräsentation im Auftrag des Bundesamtes für Sozialversicherungen Autoren Prof. Dr. Manuel Eisner, Universität Cambridge und Zürich Dr. Denis Ribeaud, Universität

Mehr

Zweite Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Online-Bachelorstudiengang Soziale Arbeit (basa-online)

Zweite Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Online-Bachelorstudiengang Soziale Arbeit (basa-online) Zweite Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Online-Bachelorstudiengang Soziale Arbeit (basa-online) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule München vom 19.08.2010

Mehr

Soziale Kompetenz bei Kindern und Jugendlichen

Soziale Kompetenz bei Kindern und Jugendlichen Soziale Kompetenz bei Kindern und Jugendlichen Entwicklungsprozesse und Förderungsmöglichkeiten Bearbeitet von Dr. Tina Malti, Prof. Dr. Sonja Perren 2., aktualisierte und überarbeitete Auflage 2015. Buch.

Mehr

Rechtsextremismus und Kindheit - Bedingungen und Prävention

Rechtsextremismus und Kindheit - Bedingungen und Prävention Ringvorlesung Rechtsextremismus, Rechtspopulismus, Fremdenfeindlichkeit Spurensuche in Geschichte und Gegenwart Universität Erfurt/Fachhochschule Erfurt - Wintersemester 2012/13 Rechtsextremismus und Kindheit

Mehr

Veränderte Kindheit? Wie beeinflusst der aktuelle Lebensstil die psychische Gesundheit von Kindern?

Veränderte Kindheit? Wie beeinflusst der aktuelle Lebensstil die psychische Gesundheit von Kindern? Tag der Psychologie 2013 Lebensstilerkrankungen 1 Veränderte Kindheit? Wie beeinflusst der aktuelle Lebensstil die psychische Gesundheit von Kindern? 2 Überblick Lebensstilerkrankungen bei Kindern Psychische

Mehr

Schriftliches Staatsexamen EWS Schulpädagogik

Schriftliches Staatsexamen EWS Schulpädagogik LehramtPRO-Das Professionalisierungsprogramm des MZL Staatsprüfung EWS -Alles was man wissen muss! Dr. Markus Kollmannsberger Schriftliches Staatsexamen EWS Schulpädagogik Schulpädagogik LPO & Kerncurricula

Mehr

Kunden zum Kauf bewegen: Aufsätze zur Konsumentenwahrnehmung von Sortiment, Preis und Promotion

Kunden zum Kauf bewegen: Aufsätze zur Konsumentenwahrnehmung von Sortiment, Preis und Promotion Kunden zum Kauf bewegen: Aufsätze zur Konsumentenwahrnehmung von Sortiment, Preis und Promotion DISSERTATION der Universität St. Gallen, Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften sowie

Mehr

Tiergestützte Kinderpsychotherapie

Tiergestützte Kinderpsychotherapie Anke Prothmann Tiergestützte Kinderpsychotherapie Theorie und Praxis der tiergestützten Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen 2., ergänzte Auflage PETER LANG Frankfurt am Main Berlin Bern Bruxelles

Mehr

PUBLIKATIONSLISTE NICOLAS ENGEL. Stand 11/2014

PUBLIKATIONSLISTE NICOLAS ENGEL. Stand 11/2014 PUBLIKATIONSLISTE NICOLAS ENGEL Stand 11/2014 MONOGRAPHIEN: Engel, Nicolas (2014): Die Übersetzung der Organisation. Pädagogische Ethnographie organisationalen Lernens. Wiesbaden: Springer VS. Engel, Nicolas/Göhlich,

Mehr

1. Anwendungspotentiale der flexiblen Planung zur Bewertung von Organisationen eine kritische

1. Anwendungspotentiale der flexiblen Planung zur Bewertung von Organisationen eine kritische Grundlagenliteratur für die Themen 1 6: Eisenführ, F.; Weber, M.; Langer, T. (2010): Rationales Entscheiden, 5. überarb. u. erw. Aufl., Springer Verlag: Berlin [u.a.], S. 19 37. Laux, H.; Gillenkirch,

Mehr

Nichtspezifische, konzeptübergreifende Wirkfaktoren in der Psychotherapie

Nichtspezifische, konzeptübergreifende Wirkfaktoren in der Psychotherapie Nichtspezifische, konzeptübergreifende Wirkfaktoren in der Psychotherapie Univ.-Prof. Dr. Dipl.-Psych. Volker Tschuschke Verständnis von Therapie in der Medizin Falls eine Behandlung spezifische und effiziente

Mehr

Selbstverletzendes Verhalten

Selbstverletzendes Verhalten Selbstverletzendes Verhalten Erscheinungsformen, Ursachen und Interventionsmöglichkeiten von Franz Petermann und Sandra Winkel mit einem Beitrag von Gerhard Libal, Paul L Plener und Jörg M. Fegert GÖTTINGEN

Mehr

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Monika Mischke, Claus Wendt Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Literatur / Quellen: Reibling, Nadine und

Mehr

Publikationsverzeichnis FG Schulsport (Auswahl, aktualisiert )

Publikationsverzeichnis FG Schulsport (Auswahl, aktualisiert ) Publikationsverzeichnis FG Schulsport (Auswahl, aktualisiert 31.10.2015) Buchpublikationen (seit 2000) Zur bewegten Schule und Kita Müller, C. (2015). Bewegter Kindergarten. Anregungen für mehr Bewegung

Mehr