Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss: Geförderte Projekte im Hochschuljahr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss: Geförderte Projekte im Hochschuljahr 2014-2015"

Transkript

1 Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss: Geförderte Projekte im Hochschuljahr Stand: 08/2014 Nr. 1 Ägypten Universität Ain Shams, Kairo U Leipzig Angewandte Linguistik und Translatologie Übersetzen und Dolmetschen Studiengang /BA Förderphase** Fachübersetzen Arabisch/Deutsch 2 Argentinien Universidad Católica de Córdoba MH Hannover Twincore, Inst. f. Infektionsimmunologie Biologie M.Sc. in Infection Biology, Alemania, Argentina (AMIBA) 3 Argentinien Universidad de Belgrano, Buenos Aires FH Münster Wirtschaft Betriebswirtschaft Deutsch-Lateinamerikanischer Studiengang Betriebswirtschaft CALA BA EP 4 Australien Royal Melbourne Institute of Technology FH Aachen Luft- und Raumfahrttechnik Ingenieurwissenschaften International Aerospace Engineering 5 Australien Royal Melbourne FH Aachen Luft- und Raumfahrttechnik Ingenieurwissenschaften International Automotive Engineering Institute of Technology 6 Australien Deakin University BTU CS Cottbus Fakultät 4, LS Umweltplanung Studienfach übergreifend World Heritage Studies/Cultural Heritage 7 Australien Royal Melbourne Institute of Technology 8 Brasilien Universidade Federal do Paraná DSH Köln U Leipzig Institut für Biomechanik und Orthopädie Philologische Fakultät / Herder-Institut Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache Sportwissenschaft Sports Technology Deutsch als Fremdsprache: Estudos interculturais de língua, literatura e cultura alemãs 9 China, VR Nanjing University FU Berlin Geowissenschaften, Geowissenschaft M.Sc. Environmental Earth Sciences Institut f. Geogr. Wissenschaften 10 China, VR Tongji Universität HU Berlin Juristische Fakultät Rechtswissenschaft Rechtsvergleichende Studien China EP 11 China, VR Tongji Universität TU Berlin Fakultät VI Planen Bauen Umwelt Städtebau Urban Design 1 **=Vorbereitungsphase/EP=Erprobungsphase/=Etablierungsphase /=Förderphase (ab WS 2014/15)

2 12 China, VR College of Architecture & Urban Planning (CAUP), Tongji Universität, 13 China, VR Ji Nan University U Bochum Medizin, Anatomie und Molekulare Embryologie 14 China, VR Tongji Universität 15 China, VR Sun Yat-Sen University Business School 16 China, VR Nanjing University U Göttingen Seminar für Deutsche Philologie, Abteilung IG Studiengang /BA Förderphase** U Bochum Geographisches Institut Geographie Transformation of urban Landscapes (TuL) Studienfach übergreifend Double Degree Master's - SCB-RM U Bonn Phil. Fakultät, Abteilung für Sinologie Sinologie Chinesische und Sprache und Translation KU Eichstätt Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Betriebswirtschaft Internationale BWL BA Germanistik 17 China, VR Nanjing University U Göttingen Rechtswissenschaften Ausländisches Recht und Recht einzelner Staaten 18 China, VR Tongji Universität 19 China, VR Dongbei University of Finance and Economics (DUFE), Dalian 20 China, VR Tianjin Polytechnical University (TJPU) 21 China, VR University of Technologie Xian Interkulturelle Germanistik Deutschland-China Chinesisches Recht Rechtsvergleichung LL.M. und M.A. U Konstanz Rechtswissenschaft Rechtswissenschaft Rechtsvergleichende Studien China EP U Mainz Rechts- und Wirtschaftswissenschaften Rechts-, Wirtschafts- und Program in Management & Economics Niederrhein FB Textil- und Bekleidungstechnik Ingenieurwissenschaften Textile and Clothing Management BA HdM Stuttgart Fakultät 1 Ingenieurwissenschaften Verpackungstechnik BA (sonstige) 22 China, VR Tongji Universität U Weimar Fakultät Architektur, IfEU Raumplanung Advanced Urbanism 23 China, VR Tianjin Foreign Studies Zwickau Fakultät Angewandte Sprachen und Studienfach übergreifend Languages and Business EP University IKK Administration German-Chinese 24 Finnland Jyväskylä University of Esslingen Ingenieurwissenschaften Maschinenbau Doppelabschluss mit der JAMK BA EP Applied Sciences Finnland 25 Finnland Arcada - FH Frankfurt / 3: Wirtschaft und Recht Betriebswirtschaft International Business Administration BA University of Applied Sciences Main 26 Finnland Universität Turku - U Lehrstuhl für Pädagogik III Rechts-, Wirtschafts- und Educational Science Turun yliopisto Regensburg 27 Großbritannien King's College London HU Berlin Juristische Fakultät Rechtswissenschaft Europäischer Jurist BA 2 =Förderphase (ab WS 2014/15)

3 28 Großbritannien University of St. Andrews U Bonn Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur und Allg. und Vergleichende Literaturwissenschaft, Literaturtheorie Studiengang /BA Förderphase** German and Comparative Literature (M.A./MLitt) 29 Großbritannien University of Strathclyde TU Hamburg Institut M-10 Ingenieurwissenschaften Ship and Offshore Technology 30 Großbritannien University College U Köln Institut für ausländisches Strafrecht Rechtswissenschaft englisches und s Recht BA London 31 Großbritannien University of Essex U Konstanz Wirtschaftswissenschaften Volkswirtschaft Economics EP 32 Großbritannien University of Nottingham U Konstanz Volkswirtschaft Zweiter Studiengang Economics Wirtschaftswissenschaften 33 Großbritannien University of Kent/ U Marburg Zentrum für Konfliktforschung Rechts-, Wirtschafts- und Peace and Conflict Studies Canterbury 34 Indien Manipal University TU Chemnitz Institut für Print- und Medientechnik Drucktechnik Print- und Medientechnik EP 35 Indonesien Universitas Gadjah Mada Osnabrück Wirtschafts- und Rechts-, Wirtschafts- und International Business and Management 36 Irland University College Dublin 37 Italien Università degli studi di Verona U Gießen Institut für Pflanzenökologie Biologie Global Change EP U Augsburg Philologisch-Historische Fakultät, RSW Romanistik Europäische Kommunikationskulturen 38 Italien Universität Bolgona U Bielefeld Fakultät für Geschichtswissenschaft Geschichtswissenschaft Geschichte Bielefeld-Bologna 39 Italien Università degli Studi di Firenze 40 Italien Università degli Studi di Trento 41 Italien Università Cattolica del Sacro Cuore U Bonn Philosophische Fakultät, Romanistik Sprach- und TU Dresden Sprach-, Literatur- und Sprach- und Literaturwissenschaft U Halle- Wittenberg Deutsch-Italienische Studien BA Bilaterales Masterstudienprogramm mit doppeltem -Abschluss Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich Volkswirtschaft Europäische und internationale Wirtschaft 42 Italien Università degli Studi di Bari "Aldo Moro" U Leipzig Philologie Fakultät, Institut für Romanistik Romanistik Deutsch-Romanische Studien Leipzig/Bari 43 Italien Università degli Studi di Trieste OW-Lippe Produktion und Wirtschaft Ingenieurwissenschaften Production Engineering and Management 3 =Förderphase (ab WS 2014/15)

4 44 Italien Università degli Studi di Pavia U Tübingen Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Studiengang /BA Förderphase** Betriebswirtschaft BWL bzw. VWL 45 Japan Sophia Universität, FU Berlin Ostasiatisches Seminar Japanologie Japan in a Global Perspective Tokyo 46 Kanada University of Waterloo U Mannheim Lehrstuhl Neuere Deutsche Germanistik Intercultural German Studies (Joint Literaturwissenschaften Degree) 47 Kolumbien Universidad de Antioquia, Medellín PH Freiburg Institut für Sprache und Literatur Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache Deutsch als Fremdsprache 48 Kolumbien Universidad Autónoma de Bucaramanga UNAB 49 Korea, Republik (Süd- Korea) Seoul National University 50 Kuba Universidad "Oscar Lucero Moya" Holguin DHBW Stuttgart Zentrale Auslandskoordination Betriebswirtschaft BWL Studieren in Deutschland und Lateinamerika U Tübingen Philosophische Fakultät Koreanistik Europäisch-koreanischer Doppelmaster Magdeburg FB Wasser- und Kreislaufwirtschaft Umweltwissenschaft Wasserwirtschaftsstudium BA BA 51 Litauen Vytautas Magnus University (VMU) 52 Malaysia Universiti Teknologi Malaysia 53 Mexiko Benemérita Universidad Autónoma de Puebla 54 Mexiko Universidad de Guadalajara 55 Mosambik Universidade Pedagógica Moçambique 56 Multipartner: Russische, China 57 Multipartner: Japan, Korea Polytechnische Universität Tomsk, Beijing,Tsinghua University Tsukuba University, Korea University U Mainz FB05, Dept. of English and Linguistics Sprachen Europas Sociolinguistics and Multilingualism TU Ilmenau Fakultät für Informatik und Automatisierung U Bochum Fakultät für Sozialwissenschaft Rechts-, Wirtschafts- und U Leipzig Philologische Fakultät, Herder-Institut Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache U Magdeburg FHW, Institut für Erziehungswissenschaft TU Berlin Fakultät Verkehrs- und Maschinensysteme Ingenieurwissenschaften Biomedizinische Technik EP Hochschul- und Bildungsmanagement Sozialwissenschaft RUB BUAP binationaler Studiengang Deutsch als Fremdsprache Bildungswissenschaft: Bildungssystemdesign Ingenieurwissenschaften Physikalische Ingenieurwissenschaft / Engineering Science U Bonn Abteilung Japanologie und Koreanistik Koreanistik TEACH Korea EP 4 =Förderphase (ab WS 2014/15)

5 58 Multipartner: Libanon (2 Partner) 59 Multipartner: Italien (2 Partner), Spanien, GB, Belgien, Niederlande 60 Multipartner: Japan (2 Partner) 61 Multipartner: Großbritannien, Polen, Schweden, Niederlande 62 Multipartner: Finnland, Belgien, Polen 63 Multipartner: Dänemark, Niederlande 64 Multipartner: Mexiko, England, Irland, Italien, Niederlande, Spanien Université Saint-Joseph, Beyrouth, Université Saint-Esprit De Kaslik, Jounieh U Cattolica Milano, U degli studi di Udine, U van Amsterdam, U Pompeu Fabra, Birkbeck College, U de Liège Kansai University and Osaka University University of Warwick, University of Warsaw, Gothenburg University, Utrecht University Aalto University School of Business, Louvain School of Management, Warsaw School of Economics Aarhus University Wageningen University Lancaster University, Dublin City University, Università Sacro Cuore Piacenza, Universidad de las Americas Puebla, Avans School of International Studies Breda, Universidad Pontificia Comillas, Madrid U Erfurt Lehrstuhl für Geschichte Westasiens Studienfach übergreifend Geschichte und Soziologie/Anthropologie des Vorderen Orients in globaler Perspektive U Frankfurt/ Main Institut für TFM Theater-, Film-, Fernsehwissenschaft, Theatergeschichte Studiengang /BA Förderphase** Film and Audiovisual Media EP U Gießen Institute of Applied Physics Studienfach übergreifend Materials Sciences KU/OU with JLU U Konstanz FB Politik- und Verwaltungswissenschaft Politikwissenschaft Politik-/Verwaltungswissenschaft U Köln ZIB, WiSo-Fakultät Betriebswirtschaft Business Administration TU München Reutlingen BWL - Marketing und Konsumforschung Rechts-, Wirtschafts- und Consumer Affairs EP ESB Business School Management BSc International Management BA 5 =Förderphase (ab WS 2014/15)

6 65 Multipartner: Thailand (2 Partner) 66 Multipartner: Großbritannien, Malaysia, Taiwan Ramkhamhaeng University / National Institute of Development Administration (NIDA) Napier University Business School, Tatung University, University Teknologi RA (UiTM) 67 Niederlande Universität von Amsterdam RheinMain Studiengang /BA Förderphase** Design Informatik Medien Management Programm der -RM und der RU IIS und der ICO NIDA HFT Stuttgart Wirtschaft Betriebswirtschaft General Management U Bochum 68 Niederlande Radboud Universität U Duisburg- Essen Fakultät Philologie, Germanistisches Institut Angewandte Zoologie/Hydrobiologie Germanistik Germanistik AMBO' RUB-UvA EP Mathematik und Naturwissenschaften MSc. Transnational ecosystem-based Water Management"(TWM) 69 Niederlande Maastricht University U Freiburg University College Freiburg Studienfach übergreifend Double Degree UCF und UCM Liberal BA Arts and Sciences 70 Niederlande Maastricht University U Köln WiSo-Fakultät Rechts-, Wirtschafts- und Gesundheitsökonomie 71 Niederlande Radboud Universität Nimwegen U Münster Zentrum für Niederlande-Studien Sprach- und Niederlande-Deutschland-Studien 72 Peru Pontifica Universidad Católica del Perú, Lima (PUCP) 73 Peru Pontifica Universidad Católica del Perú, Lima (PUCP) 74 Peru Pontifica Universidad Católica del Perú, Lima (PUCP) 75 Polen Państwowa Wyższa Szkoła Zawodowa w Nysie TU Ilmenau Fakultät für Maschinenbau Maschinenbau Maschinenbau EP TU Ilmenau TU Ilmenau BTU CS Cottbus Fakultät für Informatik und Automatisierung Fakultät für Maschinenbau, FG Mechatronik 6 Ingenieurwissenschaften Technische Kybernetik Mechatronik Mechatronik Architektur Architektur Architektur BA 76 Polen Universität Poznań U Kiel Philosophische Fakultät Slavistik Interkulturelle Studien: Polen und EP Deutsche in Europa 77 Polen Kozminski University Warsaw DHBW Mannheim BWL - International Business Betriebswirtschaft Int. Business/Management BA =Förderphase (ab WS 2014/15)

7 78 Polen Uniwersytet Warminsko- Mazurski w Olsztynie Offenburg Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik Studiengang /BA Förderphase** Verfahrenstechnik Binationaler Studiengang MPE 79 Polen Universität Łódź U Regensburg Institut für Slavistik Sprach- und Deutsch-Polnische Studien BA 80 Polen Universität Warschau U Tübingen Philosophische Fakultät (Slavisches Seminar) Slavistik Deutsch-polnische transkulturelle Studien 81 Rumänien Universität Cluj-Napoca U Magdeburg Fakultät für Humanwissenschaften Europastudien Europastudien OvGU-UBB BA EP 82 Rumänien Universität Cluj-Napoca U Magdeburg Fakultät für Humanwissenschaften Europastudien Europastudien OvGU-UBB EP BA 83 Russische Staatliche Universität St. Petersburg FU Berlin Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaften Kommunikationswissenschaft Global Communication and International Journalism 84 Russische 85 Russische 86 Russische RGGU Moskau U Bochum Seminar für Slavistik / Lotman-Institut Slavistik Internationale Russische Kultur Gubkin Russian State University of Oil and Gas TU Freiberg Wirtschaftswissenschaft Betriebswirtschaft International Management of Resources and Environment RGGU Moskau U Freiburg Slavisches Seminar Sprach- und Literaturwissenschaft international: Deutsch-russische Transfers" 87 Russische 88 Russische Kazaner (Privolzhskij) Föderale Universität (KFU) Staatliche Universität Irkutsk U Gießen U Kiel Zentrale für internationale Entwicklung und Umweltforschung Math.-Naturwissenschaftliche Fakultät / Institut für Ökosystemforschung Studienfach übergreifend Transition Management Ernährungs-, Haushalts- u. Lebensmittelwissenschaft Environmental Management 89 Russische Russische Universität der Völkerfreundschaft U Potsdam Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Verwaltungswissenschaften Public Administration 90 Russische Kaliningrader Staatliche Technische Universität U Wuppertal A, Historisches Seminar Zeitgeschichte Interdiszipl. deutsch-russischer Studiengang Europäistik 91 Schweden Uppsala Universitet U Bochum Germanistisches Institut Germanistik Interkulturelle Sprachdidaktik des Deutschen 92 Schweden Chalmers University of U Stuttgart Institut für Feuerungs- und Ingenieurwissenschaften Energietechnik - Sustainable Energy Technology Kraftwerkstechnik Systems 7 =Förderphase (ab WS 2014/15)

8 93 Spanien Universitat Pompeu Fabra Barcelona Studiengang /BA Förderphase** U Konstanz Politik- und Verwaltungswissenschaft Politikwissenschaft European Master in Government 94 Spanien Universidad de U Leipzig Herder-Institut Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Fremdsprache: Estudios Salamanca Deutsch als Zweitsprache contrastivos 95 Spanien Universidad La Coruña Wasser- und Kreislaufwirtschaft Ingenieurwissenschaften Water Engineering EP Magdeburg 96 Spanien Universidad de Sevilla U Münster Physik Physik Physik 97 Spanien Universidad Complutense de Madrid U Regensburg Institut der Romanistik Romanistik Deutsch-Spanische Studien PLUS BA EP 98 Südafrika Stellenbosch University U Göttingen Professur für Entwicklungsökonomie Volkswirtschaft Development Economics EP 99 Tschechische Republik Univerzita Karlova v Praze 100 Türkei Uludag Universität Bursa U Regensburg U Bochum Sprach-/ Literatur- / Institut für Archäologische Wissenschaft Sprach- und Deutsch-Tschechische Studien BA Archäologie Ostmediterrane Archäologie 101 Türkei Kadir Has Universität U Bremen B 9, IfEK Völkerkunde Inter- / Transcultural Communication (Istanbul) 102 Türkei Istanbul Bilgi University U Frankfurt Europastudien European Studies (Oder) 103 Türkei Istanbul Bilgi University U Köln Institut für internationales und Rechtswissenschaft Wirtschaftsrecht ausländisches Privatrecht 104 Türkei Istanbul Kemerburgaz U Köln Institut für internationales und Rechtswissenschaft Rechtswissenschaften BA Üniversitesi ausländisches Privatrecht 105 Ungarn Andrássy Universiät U Bamberg Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Volkswirtschaft European Economic Budapest Studies (EES) 106 Ungarn Universität Szeged U Kassel 02/Institut für Germanistik Germanistische Germanistik Sprach-, Kultur- und Literaturwissenschaft 107 USA Ohio University, Athens U Leipzig Fakultät für Chemie und Mineralogie Chemie Chemistry & Biochemistry at the Materials Interface 108 USA Ohio University, Athens U Leipzig Fakultät für Kommunikationswissenschaft Kommunikations- und Medienwissenschaft 109 USA Milwaukee School of Engineering FH Lübeck Ingenieurwissenschaften Maschinenbau Internationales Studium Maschinenbau BA 110 USA Milwaukee School of Engineering FH Lübeck Maschinenbau & Wirtschaft Ingenieurwissenschaften International Service & Logistics Mgt 8 =Förderphase (ab WS 2014/15)

9 111 USA Eastern Washington University 112 USA Rose Hulman Institute of Technology 113 USA Rose Hulman Institute of Technology FH Schmalkalden Studiengang /BA Förderphase** Wirtschaftswissenschaften Betriebswirtschaft International Business & Economics EP Ulm Akademisches Auslandsamt Elektrotechnik Systems Engineering and Management Ulm Akademisches Auslandsamt Slavistik Computer Science 114 USA University of Texas at Austin WHU Vallendar Lehrstuhlinhaber Macroökonomik Betriebswirtschaft Management 115 USA State University of New York (U at Buffalo) U Weimar Fakultät Architektur / Interface Design Studienfach übergreifend International Media Architecture / IMS DAAD Referat Internationalisierung von Studium und Lehre Referatsleitung: Kirsten Habbich & Birgit Siebe-Herbig Ansprechpartnerinnen: (Aufteilung nach Hochschulstandort) - n A - Kö: Verena Grau, grau<at>daad.de, Tel.: 0228 / , Fax: 0228 / n Kon - Mag: Anna Maria Petrow, petrow<at>daad.de, Tel.: 0228 / , Fax: 0228 / n Mai - Z: Almut Lemke, lemke<at>daad.de, Tel.: 0228 / , Fax: 0228 / =Förderphase (ab WS 2014/15)

Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss: Geförderte Projekte im Hochschuljahr 2015-2016 (A-Z nach Partnerland, M=Multipartner)

Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss: Geförderte Projekte im Hochschuljahr 2015-2016 (A-Z nach Partnerland, M=Multipartner) Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss: Geförderte Projekte im Hochschuljahr 2015-2016 (A-Z nach Partnerland, M=Multipartner) Nr. Partnerland / Multipartner* / 1 Ägypten Universität

Mehr

AG5. Regionalschwerpunkt: Lateinamerika - Erfahrungen mit strukturierter Auslandsmobilität. - Einführung

AG5. Regionalschwerpunkt: Lateinamerika - Erfahrungen mit strukturierter Auslandsmobilität. - Einführung AG5 Regionalschwerpunkt: Lateinamerika - Erfahrungen mit strukturierter Auslandsmobilität - Einführung Tabea Kaiser, DAAD, 30.11.2015, Berlin 2 Übersicht der Programme i. ISAP Internationale Studien- und

Mehr

Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss: Geförderte Projekte im Hochschuljahr 2013-2014

Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss: Geförderte Projekte im Hochschuljahr 2013-2014 Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss: Geförderte Projekte im Hochschuljahr 2013-2014 Stand: 10/2013 Nr. 1 Ägypten Ain Shams niversity, Kairo 2 Argentinien niversidad de Belgrano,

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries Total number of scholarship holders: 254 male 116 female 138 54% Gender distribution 46% male female Top hosting countries hip holders Number of applications Number of project offers Kanada 66 114 448

Mehr

Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss: Geförderte Projekte im Hochschuljahr

Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss: Geförderte Projekte im Hochschuljahr Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss: Geförderte Projekte im Hochschuljahr 2011-2012 Lfd.- 1 Argentinien Flacso Argentina Universität Freiburg Institut für Soziologie Soziologie

Mehr

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau Bachelor an Universitaeten Universität Hohenheim Agrarbiologie 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00 Allgemeiner Maschinenbau (Lingen) (B.Sc.) Hochschule Osnabrück 19.04.13 00:00 16.07.13 00:00 Angewandte Medien-

Mehr

Entwicklung der Prüfungsnoten an Hochschulen von 1996 bis 2000. Anhang II

Entwicklung der Prüfungsnoten an Hochschulen von 1996 bis 2000. Anhang II Entwicklung der Prüfungsnoten an Hochschulen von 1996 bis 2000 Anhang II - 2 - - 3 - Auswertungen zu Kapitel D Prüfungsnoten in universitären Studiengängen (ohne Lehramtsstudiengänge) nach Studienbereichen

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Die folgende Liste enthält alphabetisch nach Hochschulort geordnet eine Auswahl von Studiengängen mit europäischer / internationaler

Mehr

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum 188 Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft 152 Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft 762 Amerikastudien 079 Angewandte Informatik 008 Anglistik/Amerikanistik 793 Arbeitswissenschaft

Mehr

GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an

GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an Einsendungen 2011 Auswertung GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an GENERATION-D: Vielfalt und Repräsentativität 90 Teams mit 351 Studierenden nehmen teil Teams kommen

Mehr

Entwicklung der Fachstudiendauer an Universitäten seit 1990. Anhang I

Entwicklung der Fachstudiendauer an Universitäten seit 1990. Anhang I Entwicklung der Fachstudiendauer an Universitäten seit 1990 Anhang I - 2 - Inhalt Seite Auswertungen zu Kapitel B.III.... 6 1. Fächergruppe Sprach- und Kulturwissenschaften... 7 1.1. Studienbereich Evangelische

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien 5 (Bachelor) 2 44 2. Anglistik (Bachelor) 2 88 3. Archäologie der Alten Welt (Bachelor)

Mehr

Bachelor Plus - Programm Geförderte Projekte im Hochschuljahr 2015/2016

Bachelor Plus - Programm Geförderte Projekte im Hochschuljahr 2015/2016 1 Humanmedizin Medizin Universität Tübingen BACHELOR PLUS Molekulare Medizin & Foreign Exchange Medizinische Fakultät Kroatien, Niederlande, Italien, Schweden, Belgien, Großbritannien, Polen, Südkorea,

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien (American Studies) (Bachelor) 2 43 2. Anglistik (Bachelor) 2 80 3. Arabistik (Bachelor)

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Absatz 1, 2 Absatz 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge Vergabe * I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien 4 (Bachelor) 2 42 2. Anglistik (Bachelor) 2 67 3. Archäologie der Alten Welt

Mehr

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage)

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage) Anlage Tabelle zu Frage II.1.1., II.1.2., II.1.3., II.1.., II.1.5. Umgestellt Italienische Philologie Clinical Linguistics MBA Biotechnologie und Medizintechnik Französische Philologie Polymer Science

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Ränge 1-30 1 WHU Vallendar 1,4 313 2 FH Deggendorf 1,7 197 3 HS Aschaffenburg 1,7 232 4 EBS Oestrich-Winkel 1,8 211 5 FH Bonn-Rhein-Sieg 1,9 191 6 HSU (UBw) Hamburg 2,0 290 7 FH Ingolstadt 2,0 302 8 UniBw

Mehr

Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten ForschungsUniversitäten 2004

Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten ForschungsUniversitäten 2004 Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten 2004 ForschungsUniversitäten 2004 Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Meike Siekermann

Mehr

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2003

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2003 Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2003 Geistes- und Naturwissenschaftliche Forschungsuniversitäten Zum zweiten Mal hat das CHE Daten aus dem CHE-Hochschulranking im Hinblick auf Forschungsaktivitäten

Mehr

Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten 2004. ForschungsUniversitäten 2004

Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten 2004. ForschungsUniversitäten 2004 Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten 2004 ForschungsUniversitäten 2004 Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Meike Siekermann

Mehr

Studienangebot Sommersemester 2016 Universität Leipzig

Studienangebot Sommersemester 2016 Universität Leipzig 1. Advanced Spectroscopy in Chemistry Master of Science - 2./4. Afrikastudien Bachelor of Arts - 2./4./6. AN Afrikastudien/ African Studies Master of Arts - 2./4. AN Ägyptologie Bachelor of Arts - 2./4./6.

Mehr

Mobilitätenflüsse (real), Anzahl Studierende WS 2009/10 WS 2010/11. ERASMUS Studium outgoing * 13 12 ERASMUS Studium incoming * 36 20

Mobilitätenflüsse (real), Anzahl Studierende WS 2009/10 WS 2010/11. ERASMUS Studium outgoing * 13 12 ERASMUS Studium incoming * 36 20 Übersicht Kooperationen UL-Italien Februar 2011 Überblick Kooperationen Universität Leipzig - Italien, Februar 2011 Kooperations-/Programmtyp ERASMUS MUNDUS (Anzahl Programme) 1 (mit 1 italien. Partner)

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [ Stand: 21.10.2008 ] Diese Liste dokumentiert die Prüfungsordnungen für die "" (DSH) der Hochschulen und Studienkollegs, die nach

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Das Institut für Sozialwissenschaften verfügt über eine Vielzahl von Erasmus-Partnerschaften in ganz

Das Institut für Sozialwissenschaften verfügt über eine Vielzahl von Erasmus-Partnerschaften in ganz Erasmus+ 2015/16 Das Institut für verfügt über eine Vielzahl von Erasmus-Partnerschaften in ganz Europa. Das Erasmus+-Programm bietet die einzigartige Chance, den universitären Alltag eines anderen Landes

Mehr

Angestrebte Fächer- Fachsemester Summe. Abschlussprüfung gewicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. >12

Angestrebte Fächer- Fachsemester Summe. Abschlussprüfung gewicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. >12 Angestrebte Fächer- semester Summe Diplom 2. Promotion Summe Fälle Sonstige Studienfachbelegung nach Abschlusszielen - Alle Studierenden Übersicht Studiengänge Angestrebte Fächer- semester Summe PS Diplom

Mehr

Zwei Länder. Ein Studium. Zwei Sprachen

Zwei Länder. Ein Studium. Zwei Sprachen Zwei Länder Ein Studium Zwei Sprachen WasistdieTDU? Eine staatliche Universität Ein Abkommen zwischen zwei Ländern(2010) WoistdieTDU? Beykoz, İstanbul Beykoz, İstanbul DieTDU EineBrückein Lehreund Forschung,

Mehr

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben?

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Die Zuordnungen beziehen sich auf Bachelor-Abschlüsse der Leibniz Universität Hannover und sind nicht als abgeschlossen

Mehr

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Fakultätsstudienvertretung der Katholisch-Theologischen Fakultät (FStV Theologie) StV Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät

Mehr

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges University of Wollongong Master of Strategic Marketing Queensland University of Technology Business School /Master of Science Murdoch University Perth International

Mehr

Willkommen l Welcome l Bienvenue l Bienvenido l Benvenuto

Willkommen l Welcome l Bienvenue l Bienvenido l Benvenuto Willkommen l Welcome l Bienvenue l Bienvenido l Benvenuto Merkmale des Studiums Je zwei Studienjahre im In- und Ausland Praxisbezug (zwei Praxissemester, davon mindestens eines im Ausland Kleine, multinationale

Mehr

Anlage 1 zur Organisationssatzung: Fachschafsbezirke und zugeordnete Studiengänge

Anlage 1 zur Organisationssatzung: Fachschafsbezirke und zugeordnete Studiengänge Anlage 1 zur Organisationssatzung: Fachschafsbezirke und zugeordnete Studiengänge Die genannten Studiengänge können verschiedene Abschlüsse umfassen (Bachelor/Master/Staatsexamen/Erweiterungsprüfung/...)

Mehr

Hoch-schulen für angewandte Wissenschaften. Pädagogische Hochschulen. insg. (2. Stufe)

Hoch-schulen für angewandte Wissenschaften. Pädagogische Hochschulen. insg. (2. Stufe) zusätzliche Studienanfängerplätze in Masterstudiengängen an den Hochschulen in Baden-Württemberg nach Fächergruppe, Hochschulart und Förderstufe Fächergruppe Universitäten insg. davon Pädagogische Hochschulen

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2016] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren Prüfungsordnungen für die "Deutsche

Mehr

AG 4: Integration von Auslandsmodulen in Curricula als Problem der Studiengangsorganisation...

AG 4: Integration von Auslandsmodulen in Curricula als Problem der Studiengangsorganisation... AG 4: Integration von Auslandsmodulen in Curricula als Problem der Studiengangsorganisation......am Beispiel des International Management Double Degree der ESB Business School Reutlingen DAAD Konferenz:

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Wettkampfranking 2012

Wettkampfranking 2012 Wettkampfranking 2012 Wie schon in den vergangenen Jahren setzt sich das Wettkampfranking aus der Summe dreier Teilrankings (Leistungsranking, Teilnahmeranking und Ausrichterranking) zusammen. Alle drei

Mehr

Die Hochschule Rhein-Waal

Die Hochschule Rhein-Waal Die Hochschule Rhein-Waal stellt sich vor Emmerich Kleve Kamp-Lintfort 1von 300 Hochschule Rhein-Waal eine Hochschule für angewandte Wissenschaften innovativ - interdisziplinär - international 2von 2 von

Mehr

Agrarwirtschaft Ba (FH) 140. Alternativer Tourismus Ba (FH) 45 Alternativer Tourismus (berufsbegleitend) Ba (FH) 5. Angewandte Mathematik Ba (FH) 34

Agrarwirtschaft Ba (FH) 140. Alternativer Tourismus Ba (FH) 45 Alternativer Tourismus (berufsbegleitend) Ba (FH) 5. Angewandte Mathematik Ba (FH) 34 Anlage 3 Zulassungzahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen Fachhochschulstudiengänge Wintersemester 2011 / 2012 671 673 681 683 691 695 851 853 710 720 841 843 845 741 743 761 763 771 773 791 793 751

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand)

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Hochschule Ort Anzahl Teilnehmer Hochschule Bremerhaven Bremerhaven 140 Universität Duisburg Essen Duisburg 97 DHBW Mannheim Mannheim 91 Friedrich Alexander

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries STATISTICS - RISE worldwide 206 Total number of scholarship holders: 228 male 03 female 25 55% Gender distribution 45% male female Top hosting countries Number of sholarship holders Number of project offers

Mehr

Inhalt Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung Was ist Mathematik? Was ist Physik? Wie ist das Studium aufgebaut?

Inhalt Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung Was ist Mathematik? Was ist Physik? Wie ist das Studium aufgebaut? Inhalt Vorwort Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung... 1 Was will ich?... 1 Wo will ich hin?... 2 Wer hilft mir dabei?... 2 Was ist Mathematik?... 3 Was ist Physik?... 4 Wie ist das

Mehr

Internationale Kooperationen der FH Lippe und Höxter (Stand 05/09/2007)

Internationale Kooperationen der FH Lippe und Höxter (Stand 05/09/2007) Internationale Kooperationen der FH Lippe und Höxter (Stand 05/09/2007) FB 1 Architektur und Innenarchitektur Brasilien Belo Horizonte, Universidade Federal de Minas Gerais (UNIBRAL) China Wuhan, School

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

Auslandsaufenthalte für Studierende der Medizin INTERNATIONAL OFFICE UNIVERSITÄT WÜRZBURG

Auslandsaufenthalte für Studierende der Medizin INTERNATIONAL OFFICE UNIVERSITÄT WÜRZBURG Auslandsaufenthalte für Studierende der Medizin WIE LANGE? WOHIN? WANN? Vorüberlegungen WIE? VORAUSSETZUNGEN? PLANUNG 1 bis 1,5 Jahre im Voraus BEWERBUNGSTERMINE Rahmenbedingungen WAHL DER AUSTAUSCHUNIVERSITÄT

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-en an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2015] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren en für die "Deutsche Hochschulzugang" (DSH) nach

Mehr

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management.

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management. Nachhaltigkeitsindex für Pensionssysteme Ergänzungsmaterial zur Presseaussendung Wien, 01. April 2014 Ranking nach Ländern 2014 (absolut) 1 Australien 2 Schweden 3 Neuseeland 4 Norwegen 5 Niederlande 6

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Ansprechpartner. Bachelor Dr. Kummert laufend WS01/02 60. Informatik Master WS01/02 14 Uni Bremen Medieninformatik Bachelor Bormann genehmigt WS99

Ansprechpartner. Bachelor Dr. Kummert laufend WS01/02 60. Informatik Master WS01/02 14 Uni Bremen Medieninformatik Bachelor Bormann genehmigt WS99 Studiengang RWTH Aachen Software Systems Engineering Uni Augsburg und Electronic Commerce TU Berlin Uni Bielefeld und Genomforschung TU Braunschweig Computational Science in Engineering Abschluss Ansprechpartner

Mehr

AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER-STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK

AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER-STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER-STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK Nachfolgend finden Sie eine Liste der Austauschprogramme, für die Sie sich als Studierender des Master-Studiengangs Wirtschaftspädagogik

Mehr

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016 Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 01 Nr. Stadt Hochschule KW Verteiltermin Auflage Studierende Bundesland Nielsen 1 Aachen Rheinisch-Westfälische Technische 17 7.04.01 5.500 4.30 Hochschule

Mehr

Slavistische Studiengänge und Auslandsaufenthalte

Slavistische Studiengänge und Auslandsaufenthalte Deutsche Slavistik: Lehre Slavistische Studiengänge und Auslandsaufenthalte Zusammengestellt und kommentiert von Norbert Franz (Potsdam) und Sebastian Kempgen (Bamberg) Die nachfolgende Liste ist das bearbeitete

Mehr

NC 3. und 5. FS NC; 2., 4., 6. FS keine Zulassung. NC 2. bis 6 FS NC. NC 3. und 5. FS NC; 2.,4., 6., 7. FS keine Zulassung

NC 3. und 5. FS NC; 2., 4., 6. FS keine Zulassung. NC 2. bis 6 FS NC. NC 3. und 5. FS NC; 2.,4., 6., 7. FS keine Zulassung Grundständige Studiengänge Abschluss 1) Allgemeine u. Vergleichende Literaturwissenschaft Altertumswissenschaften mit den Studienschwerpunkten: - Ägyptologie - Altorientalistik - Klassische Archäologie

Mehr

fbta ü Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ü Master-Studiengang Architektur ü ü Master-Studiengang Architecture Englisch, Gebühr

fbta ü Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ü Master-Studiengang Architektur ü ü Master-Studiengang Architecture Englisch, Gebühr fbta Der Fachbereichstag im Netz: www.fbta.de Fachbereichstag Die Fachbereiche an den Fachhochschulen und Gesamthochschulen in der Bundesrepublik Deutschland universities of applied sciences Übersicht

Mehr

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten)

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Geistes- und Kulturwissenschaftliche Studienrichtungen

Mehr

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements)

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Folgende Kurse ausländischer Hochschulen werden vom Lehrstuhl für Corporate Sustainability anerkannt: Bachelor: Einführung in das Nachhaltigkeitsmanagement:

Mehr

Studienangebot Wintersemester 2016/2017

Studienangebot Wintersemester 2016/2017 Abschluss NCZ 1. FS NCU 1.FS NCU höhere FS freie Einschreibung Afrikastudien Bachelor of Arts 1. SP Afrikastudien Bachelor of Arts 3./5. AN Afrikastudien/ African Studies Master of Arts 1. FM, SP Afrikastudien/

Mehr

Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung :: BAYERN-RECHT Onlinehttp://www.servicestelle.bayern.de/bayern_recht/recht_db.html?http://b...

Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung :: BAYERN-RECHT Onlinehttp://www.servicestelle.bayern.de/bayern_recht/recht_db.html?http://b... 1 von 7 18.10.2007 08:55 Datenbank BAYERN-RECHT "Hochschulrecht Online" 2210-1-1-11-WFK Verordnung zur Gliederung der staatlichen Universitäten und Fachhochschulen sowie der Hochschule für Fernsehen und

Mehr

Vom 13. Mai 2015. Fakultät 1 ES Wirtschaft und Verwaltung 40 IS Global Management, 80 davon in den Sprach-/Länderschwerpunkten Spanisch

Vom 13. Mai 2015. Fakultät 1 ES Wirtschaft und Verwaltung 40 IS Global Management, 80 davon in den Sprach-/Länderschwerpunkten Spanisch Neufassung der Anlagen zur Satzung der Hochschule Bremen über die Festsetzung von en für zulassungsbeschränkte Studiengänge und Normwerten (ensatzung) Vom 13. Mai 15 Die Rektorin der Hochschule Bremen

Mehr

V e r k ü n d u n g s b l a t t

V e r k ü n d u n g s b l a t t V e r k ü n d u n g s b l a t t der Universität Duisburg-Essen - Amtliche Mitteilungen Jahrgang 13 Duisburg/Essen, den 04. November 2015 Seite 679 Nr. 129 Ordnung zur Änderung der Fachschaftsrahmenordnung

Mehr

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen Referenz-Liste Vereinfachtes Verfahren für Studienprogramme mit hochschuleigenem Auswahlverfahren bei Akademischen Prüfstellen (APS) Die Regelungen

Mehr

Dörthe Hagenguth. Ausländische Studierende in Deutschland Entwicklung und aktueller Stand Frauke Zurmühl

Dörthe Hagenguth. Ausländische Studierende in Deutschland Entwicklung und aktueller Stand Frauke Zurmühl Dörthe Hagenguth Ausländische Studierende in Deutschland Entwicklung und aktueller Stand Frauke Zurmühl Incoming Mobility: Ausländerstudium in Deutschland Zwei Gruppen von ausländischen Studierenden in

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Indikator im Blickpunkt: Erfindungsmeldungen

Indikator im Blickpunkt: Erfindungsmeldungen Centrum für Hochschulentwicklung Indikator im Blickpunkt: Erfindungsmeldungen 2. ergänzte Auflage Biologie Chemie Physik Humanmedizin Pharmazie Zahnmedizin Auswertung aus dem CHE-Ranking Cort-Denis Hachmeister

Mehr

SKZ Studienart Studium Anmerkung 101 - Diplomstudium Rechtswissenschaften

SKZ Studienart Studium Anmerkung 101 - Diplomstudium Rechtswissenschaften Rechtswissenschaftliche Fakultät 101 - Diplomstudium Rechtswissenschaften 033 500 Bachelorstudium Wirtschaftsrecht Aufnahme im WS14/15 und SS15 nicht möglich 066 901 Masterstudium Recht und Wirtschaft

Mehr

Universität Stuttgart Stuttgart, Baden-Würrtembergq, 27000 Studenten

Universität Stuttgart Stuttgart, Baden-Würrtembergq, 27000 Studenten Universität Stuttgart Stuttgart, Baden-Würrtembergq, 27000 Studenten Fachschaft Informatik und Softwaretechnik vertritt 1800 Studenten 30 Aktive B.Sc. Informatik 180 239 B.Sc. Softwaretechnik 150 203 B.Sc.

Mehr

J o hanns e n R e chtsanw ält e

J o hanns e n R e chtsanw ält e Arnsberg Aschaffenburg Bayreuth Coburg Hamm 20099 Hof Schweinfurt Würzburg (Kammergericht) Cottbus Frankfurt (Oder) Neuruppin Potsdam 10117 Göttingen Bremen Bremen Bückeburg Hannover Hildesheim Lüneburg

Mehr

Erläuterungen siehe http://www.uni-klu.ac.at/studabt/inhalt/4409.htm. Frauen % Männer % Zusammen. Ausländer/innen 102 66,67% 51 33,33% 153

Erläuterungen siehe http://www.uni-klu.ac.at/studabt/inhalt/4409.htm. Frauen % Männer % Zusammen. Ausländer/innen 102 66,67% 51 33,33% 153 Tabelle PN.1 Neuzugelassene Studierende (PN) = 615 Frauen % Männer % Zusammen Ordentliche/r Studierende/r Inländer/innen 98 49,25% 101 50,75% 199 Ausländer/innen 102 66,67% 51 33,33% 153 Zusammen 200 56,82%

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Januar 2015 Studiengänge/ Degree Programs Studiengang/ Degree Program Unterrichtssprache/ Language of instruction Abschluss und Start/ Degree and start 1 2 3 Alternde Gesellschaften/ Aging Societies

Mehr

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen Referenz-Liste Vereinfachtes Verfahren für Studienprogramme mit hochschuleigenem Auswahlverfahren bei Akademischen Prüfstellen (APS) Die Regelungen

Mehr

Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) und Legum Magister (LL.M.)

Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) und Legum Magister (LL.M.) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat für Studium und Lehre Zentrale Studienberatung/Career Service Übersicht der Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) an der Universität Heidelberg Stand: WiSe 2015/16

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008 (Sächsische Zulassungszahlenverordnung

Mehr

ÜBERSICHT STUDIENGÄNGE, ISCED-CODES, DIOS 2015/16 STAND JULI 2015

ÜBERSICHT STUDIENGÄNGE, ISCED-CODES, DIOS 2015/16 STAND JULI 2015 ÜBERSICHT STUDIENGÄNGE, CED-CODES, DIOS 2015/16 STAND JULI 2015 Studiengang Abkürzung CED- Code DIO/ Stud. Leiter Durchwahl +49 (0)421/5905- Emailadresse FAKULTÄT 1 WIRTSCHAFTSWSENSCHAFTEN AWS 041 Fr.

Mehr

Fakultät für Katholische Theologie. Fakultät für Rechtswissenschaft. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Fakultät für Medizin

Fakultät für Katholische Theologie. Fakultät für Rechtswissenschaft. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Fakultät für Medizin Studiengang Stand Vortragstitel Fakultät für Katholische Theologie Vortrag 1 Vortrag 2 Uhrzeit Raum Uhrzeit Raum Katholische Theologie LA/M.T. 19 Fakultät für Rechtswissenschaft "Theos" trifft auf "Logos"

Mehr

Inhalt. Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik

Inhalt. Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Inhalt Vorwort Teil 1: Das Studium der Mathematik und Physik Orientierung... 1 Was will ich?... 1 Wo will ich hin?... 2 Wer hilft mir dabei?... 2 Was ist Mathematik?... 3 Was ist Physik?... 4 Wie ist das

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 004/005 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Kommunikation. Kommunikation

Kommunikation. Kommunikation Suchergebnis Medienstudienführer Datum: 12.06.2016 Name Studienkategorie Institut Standort Abschluss Journalismus- und PR-Management SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) sforschung: Politik und Gesellschaft

Mehr

Inhalt Teil 1: Das Studium der Politik- und Sozialwissenschaften Studieren? Ja! Aber was und wo? Was sind Sozialwissenschaften?

Inhalt Teil 1: Das Studium der Politik- und Sozialwissenschaften Studieren? Ja! Aber was und wo?  Was sind Sozialwissenschaften? Inhalt Vorwort Teil 1: Das Studium der Politik- und Sozialwissenschaften Studieren? Ja! Aber was und wo?... 1 Wo kann ich mich orientieren?... 2 Universität, Technische Universität oder Fachhochschule...

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2015/2016. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2015/2016. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2015/2016 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Auswertung Einsendungen 2009

Auswertung Einsendungen 2009 Auswertung Einsendungen 2009 GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an GENERATION-D: Vielfalt und Repräsentativität 101 Teams mit 442 Studierenden nehmen teil Teams kommen

Mehr

Ingenieurwissenschaften - Europäische / Integrierte Studiengänge

Ingenieurwissenschaften - Europäische / Integrierte Studiengänge Hochschule / Partnerhochschule in Studiengang / Studiendauer Zulassungsvoraussetzungen Abschluss achhochschule Aachen Auslandsorientierte Hochschulzugangsberechtigung 6-monatiges Praktikum Auswahlgespräch

Mehr

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte Übersicht über die verschiedenen Angebote Highschoolaufenthalte AIFS: USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, China, Costa Rica, England Irland, Spanien Carl Duisberg Centren: USA, Kanada, Großbritannien,

Mehr

Studieren in Deutschland, Studieren in Tübingen

Studieren in Deutschland, Studieren in Tübingen Studieren in Deutschland, Studieren in Tübingen Internationale Angelegenheiten / Beratung und Zulassung Internationaler Studierender 14.01.2016 Dr. Reinhard Brunner Hochschultypen, Wie ist die Bildungslandschaft

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 001/00 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Detailauswertung Uni-Ranking 2009

Detailauswertung Uni-Ranking 2009 Das Uni-Ranking wird von Universum Communications und access im Auftrag der Handelsblatt GmbH durchgeführt. Alle Angaben in Prozent. 1. Wie beurteilen Sie derzeit die generellen Aussichten für Absolventen,

Mehr

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven FK 01 Geistes- /Kulturwissenschaft FK 02 Human- /Sozialwissenschaften FK 03 Wirtschaftswissenschaft FK 04 Mathematik/ Naturwissenschaft FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen FK 06 E-Technik, Informations-,

Mehr

Studiengänge mit internationalem Schwerpunkt

Studiengänge mit internationalem Schwerpunkt Studiengänge mit internationalem Schwerpunkt Diese Liste erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. In dieser Übersicht sind sowohl grundständige, als auch weiterführende Studienangebote aufgeführt.

Mehr

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Grafiken zur Pressemitteilung Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Mietpreis-Check für Single- und WG- Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So viel

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 00/003 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Technische Universität Braunschweig

Technische Universität Braunschweig Anlage 1 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) I. für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Hochschulen Universität oder Hochschule Technische Universität Braunschweig Architektur 132 132

Mehr

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013. Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH)

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013. Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013 Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Seite 1 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Rücklaufzahlen 2013...

Mehr

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen Referenz-Liste Vereinfachtes Verfahren für Studienprogramme mit hochschuleigenem Auswahlverfahren bei Akademischen Prüfstellen (APS) Die Regelungen

Mehr