Veranstaltungen Frühling / Sommer 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Veranstaltungen Frühling / Sommer 2015"

Transkript

1 Veranstaltungen Frühling / Sommer

2 Herzlich Willkommen im Naturpark Habichtswald Märchenhafte Laubwälder und windgepeitschte, baumlose Hochflächen, sagenumwobene Basaltkegel und verwunschene Seen, romantische Burgruinen und weite Blicke über Wiesen und Felder die abwechslungsreiche Landschaft des Naturparks Habichtswald bietet zu jeder Jahreszeit Gelegenheit, sich zu bewegen und dabei die Region kennen zu lernen. Wanderer finden hier ein dichtes Netz gut markierter Wege, die auf traditionellen Routen Städte und Dörfer verbinden. Der Premiumwanderweg Habichtswaldsteig führt über 85 Kilometer vom Edersee über Naumburg und Kassel bis Zierenberg. Dabei trifft der Wanderer immer wieder auf Spuren der Brüder Grimm, die in Nordhessen vor gut 200 Jahren den Geschichten der Wirtstochter Dorothea Viehmann lauschten und daraus ihre berühmten Kinder- und Hausmärchen schufen. Wer nicht auf eigene Faust los ziehen möchte, kann sich von unseren Naturparkführern zu einem besonderen Ausflug in die Region entführen lassen. Den Naturpark Habichtswald erleben und genießen das ist unser Motto. Eine Führung im Naturpark Habichtswald egal ob für Groß oder Klein - ist mehr als eine Wanderung von Punkt zu Punkt und das Abhalten von Vorträgen in der Natur. Wir richten die Blicke auf die Besonderheiten unserer Region, überraschen die Teilnehmer mit unbekannt Bekanntem und lüften die kleinen Geheimnisse der Natur. Unsere Naturparkführer gestalten ein ganz besonderes Naturund Landschaftserlebnis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, bei dem garantiert etwas hängen bleibt! Die meisten der Veranstaltungen in diesem Programm können auch als Gruppenveranstaltungen zu Ihrem Wunschtermin gebucht werden. Bitte sprechen Sie uns darauf an. Anmeldungen bis einen Tag vorher beim Naturparkzentrum Habichtswald (Tel.: ) erforderlich. Bei zu geringer Beteiligung oder schwierigen Witterunsgbedingungen können Wanderungen abgesagt werden. Sie werden dann benachrichtigt. Festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung werden empfohlen ggf. Wanderstöcke und Rucksackverpflegung. NPF: Naturparkführer/in WAnderUnGen der naturparkführer Dornröschenschlaf Bäume im Winter Sonntag, 1. März :00 ca. 12:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Parkplatz am Freibad NPF: Tanja Tempel Nachtwanderung bei Vollmond Auch im Winter gibt es Merkmale, an denen man die Baumarten unterscheiden kann. Wir entdecken Rindenstrukturen, Wuchsformen und die Wiege des neuen Lebens die Knospen!, 3 pro Kind Donnerstag, 5. März 2015, 19:00 ca. 22:00 Uhr Treffpunkt: Schauenburg-Firnsbachtal, Wanderparkplatz Am unteren Firnsbachtal (ggü. Gaststätte Zum Firnsbachtal) NPF: Stephan Schmidt Bizarre Basaltfelsen, alte Baumveteranen, urige Schluchten und eine rauschende Klamm beim Naturschutzgebiet Hirzstein laden zu einem ganz besonderen Erlebnis ein., 3 pro Kind Taschenlampe nicht vergessen. Auf Spurensuche mit den drei??? Samstag, 7. März :00 ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Blütenweg (Konrad-Adenauer-Straße) NPF: Cornelia Bergmann Detektive (ab 6 Jahren) sind auf Spurensuche im Habichtswald, um einen hiesigen Waldbewohner kennen zu lernen und allerhand Interessantes über seine Lebensweise zu erfahren. März 2 Vorwort 3 3

3 Das Wasser in der Natur und der Mensch Sonntag, 8. März :15 ca. 14:15 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Birkenweg (NVV-Haltestelle Ziegenkopf, Bus 22) NPF: Ingeborg Wäsche Das Wetter, der Wald und das Wasser sind über einen Kreislauf eng miteinander verwoben. Diese Streckenwanderung führt entlang der romantischen Wasserläufe durch den Bergpark zur Haltestelle Wilhelmshöhe. Flachwasserseen und kleinen Teichen eine für Nordhessen sehenswerte Tier- und Pflanzenwelt hervorbringt., 3 pro Kind Fernglas nicht vergessen! Frühlingserwachen im Habichtswald Sonntag, 15. März :15 ca. 16:15 Uhr Treffpunkt: Kassel, Besucherzentrum Herkules (NVV-Linie 22) NPF: Ingeborg Wäsche März Der Hasunger Klostergarten Sonntag, 8. März :00 ca. 16:00 Uhr Treffpunkt: Habichtswald-Gut Bodenhausen, Bushaltestelle (Parkmöglichkeit an den umliegenden Feldwegen) NPF: Susanne Heyne Entdecken Sie die kleinen und großen Schätze des Hasunger Klostergartens, der heute unter dem Namen Gut Bodenhausen bekannt ist. Auch in Gebärdensprache möglich! Auf den Schwingen des Habichts Fotowanderung Samstag, 14. März 2015, 10:00 ca. 14:30 Uhr Treffpunkt: Waldeck-Netze, Marienthalkirche (Navi: Klosterweg; Parkplatz hinter dem Friedhof) NPF: Arnd Petri Eine Wanderung auf dem Habichtswaldsteig (ca. 16 km), die bewusst auf die Schönheit der Landschaft und die Einzelheiten in der Natur eingeht und diese von den Teilnehmern fotografisch - mit eigener Kamera festhalten lässt. Kosten: 7 pro Person, 5 pro Kind (zzgl. Rückfahrt) Kamera nicht vergessen! Das NSG Glockenborn eines der herausragendsten Feuchtgebiete der Region Sonntag, 15. März 2015, 9:30 ca. 12:00 Uhr Dienstag, 31. März 2015, 17:30 ca. 20:00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz K 107 zwischen Wolfhagen und Bründersen NPF: Stephan Schmidt Das Leben in der Natur erwacht. Im Licht der noch kahlen Wälder blühen die ersten Frühlingsboten. Der Weg führt vom Herkules durch den hohen Habichtswald und endet am Bahnhof Fürstenwald. (zzgl. Rückfahrt mit dem NVV) Ohren zu und Hände hoch! Sonntag, 15. März :00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Habichtswald, Parkplatz Triffelsbühl (an der B251 zwischen Dörnberg und Kassel) NPF: Susanne Heyne Wer hat sie nicht schon einmal erlebt, diese verflixte Unsicherheit, sobald man einem gehörlosen Menschen gegenüber steht und keine Ahnung hat, wie man sich verständigen soll. Eine kleine Wanderung am Fuße des Dörnbergs zur Verständigung zwischen den Welten. Entdecken Sie den Glockenborn, der mit seinen besonderen Feuchtwiesen, 4 Wanderungen 4 5 5

4 Achtsamkeitswanderung auf dem H8 Donnerstag, 19. März 2015, 10:00 13:00 Uhr Treffpunkt: Naumburg, Haus des Gastes NPF: Otto Hartmann Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Lernen Sie sich und Ihre Umwelt in aller Stille kennen. Aussaat und Schutz : Frühlings-Tag- und Nachtgleiche mit den Saligen Frauen der Weide Freitag, 20. März :00 ca. 21:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Naturparkzentrum Habichtswald (Baumtor) NPF: Annette Zimmermann Mountainbike-Rundkurs Um das Habichtspiel Samstag, 21. März :00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Roter Stollen (Ehlener Straße) NPF: Bijan Otmischi Bei diesem Fitnessangebot für die ganze Familie wollen wir den Habichtswald mit dem Mountainbike erfahren. Der Rundkurs ist etwa 16 km lang und ist für Einsteiger ebenso wie für Fortgeschrittene geeignet. Was können Steine uns erzählen? Sonntag, 22. März :00 ca. 14:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Infohütte am Alpenpfad NPF: Christine Hofmeister März Die Jahreskreis-Feste sind eine Einladung, auf spirituelle Weise mit der Natur verbunden zu sein. Sie sind verbunden mit Pflanzen, die dann besonders stark sind und oft führt der Weg zu einem Baum, Strauch oder Kraut. Ein Räucherritual markiert den Beginn und das Ende des Jahreskreis-Festes. Mit Lagerfeuer. Kosten: 15 pro Person, 7 pro Kind Eco Pfad Friedenspädagogik Bad Emstal Samstag, 21. März 2015, 13:00 ca. 16:00 Uhr Treffpunkt: Bad Emstal - Merxhausen, Klostermuseum NPF: Herrmann Beller Der Eco Pfad Friedenspädagogik Bad Emstal führt nicht nur durch eine vielgestaltige Landschaft, er leitet Sie auch zu Orten, deren Geschichte Sie auffordert, über Erziehung zum Frieden in einer unfriedlichen Welt nachzudenken. und ich bewege mich doch! Wandern und Natur für Wieder-/Einsteiger Samstag, 21. März 2015, 13:00 ca. 16:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Haltestelle Druseltal (Endstation NVV-Linie 3) NPF: Jörg Daniel Wandern ist gesund, Bewegung in der Natur macht Spaß. In einem Zyklus von drei Wanderungen wird eine jeweils gut erreichbare, immer länger werdende Strecke (dieses Mal ca. 7 km) erkundet, daneben gibt es vielfältige Informationen zum Wandern, der Natur und dem Naturpark. Versteinerter Meeresgrund und feuerspeiende Vulkane in Nordhessen? Wir erleben ein Stück Erdgeschichte und die Besonderheiten der Landschaft auf dem Habichtswaldsteig vom Dörnberg zum Schreckenberg., 3 pro Kind (ab 8 Jahren) Frühlingserwachen Frühlingsboten am Habichtswaldsteig Samstag, 28. März :00 ca. 14:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Infohütte am Alpenpfad NPF: Christine Hofmeister Auch wenn die Luft noch kalt und die Bäume noch kahl sind, machen wir uns auf den Weg, die erwachende Natur zu entdecken. Unser Weg führt uns zum Schreckenberg, wo wir rasten und einen Turm erklimmen können., 3 pro Kind (ab 8 Jahren) Im Tal der Quellen Ein Spaziergang auf dem H6 rund um Bad Emstal Samstag, 28. März 2015, 9:30 ca. 12:30 Uhr Treffpunkt: Bad Emstal, Minaral-Thermalbad NPF: Herrmann Beller Eine abwechselungsreiche Tour durch Wiesen und Wälder mit weiten Aus- und Einblicken in die Natur und das ehemalige Land der Chatten. Auf historischen Wegen vorbei an alten Mühlen erfahren Sie etwas von der Geschichte der Region. 6 Wanderungen 6 7 7

5 Natur sehen Natur verstehen Natur fotografieren Sonntag, 29. März, 9:30 ca. 12:30 Uhr Achtung: Zeitumstellung! Treffpunkt: Schauenburg-Hoof, Parkplatz Bahnhof (ggü. Gasthaus Himmel, NVV Linien 52) NPF: Horst Siebert Der Weg führt über den Habichtswaldsteig von der Schauenburg zum Naturschutzgebiet Großer Schönberg. Steigen Sie in die spannende Welt der Natur- und Landschaftsfotografie ein und lernen Sie Grundlagen und Ideen für interessante Natur- und Landschaftsfotos kennen. Kosten: 7 pro Person Kamera und Zubehör nicht vergessen! Frühlingsblüten und -kräuter in Escheberg Sonntag, 29. März, 10:00 ca. 12:00 Uhr Achtung: Zeitumstellung! Treffpunkt: Zierenberg-Escheberg, Bushaltestelle NPF: Annette Zimmermann Schönheit und Reinigung : Osterwasser schöpfen und Gründonnerstagskräuter Ostermontag, 6. April :00 ca. 12:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Naturparkzentrum Habichtswald (Baumtor) NPF: Annette Zimmermann Die Jahreskreis-Feste sind eine Einladung, auf spirituelle Weise mit der Natur verbunden zu sein. Sie sind verbunden mit Pflanzen, die dann besonders stark sind und oft führt der Weg zu einem Baum, Strauch oder Kraut. Ein Räucherritual markiert den Beginn und das Ende des Jahreskreis-Festes. Kosten: 15 pro Person, 7 pro Kind Fagus silvatica: Essen aus dem Wald Donnerstag, 9. April 2015, 10:00 ca. 14:00 Uhr (Osterferien) Treffpunkt: Baunatal, Waldstation (Am Waldacker) NPF: Elke Fischer und Jo Philipp April Der Frühling hat in Escheberg Tradition: Emanuel Geibel soll hier Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus gedichtet haben. Der Escheberger Park war noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein dendrologisches Kleinod, während am Geibeltempel jetzt unzählige Schlüsselblumen und Veilchen duften., 3 pro Kind Der heimische Wald diente der Bevölkerung über Jahrhunderte auch als Nahrungsquelle. Diese neu zu erschließen und kochend und essend zu erfahren ist Aufgabe dieses Kurses. Die benötigten Zutaten werden selber gesammelt und verarbeitet. Kosten: 15 pro Person (inkl. Kochzutaten und -material) Bitte Getränke und ein Behältnis zum Sammeln der Lebensmittel mitbringen! Naturerlebnisse im Frühlingswald Samstag, 4. April :00 ca. 16:30 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Wanderparkplatz Stuvenberg bei Escheberg NPF: Tanja Tempel Bei einer Wanderung durch die Wälder am Stuvenberg bei Escheberg finden wir Frühjahrsblüher unter den noch kahlen Bäumen, sehen erste Hummeln von Blüte zu Blüte fliegen und lauschen dem Gesang der Vögel. Für Familien und Kinder., 3 pro Kind Das Wasser in der Natur und der Mensch Samstag, 11. April :15 ca. 16:15 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Birkenweg (NVV-Haltestelle Ziegenkopf, Bus 22) NPF: Ingeborg Wäsche Das Wetter, der Wald und das Wasser sind über einen Kreislauf eng miteinander verwoben. Diese Streckenwanderung führt entlang der romantischen Wasserläufe durch den Bergpark zur Haltestelle Wilhelmshöhe. 8 Wanderungen 8 9 9

6 Familien-Wandern auf Försterpfaden: Wo die Waldtiere wohnen Sonntag, 12. April :00 ca. 12:30 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Hessenschanze (Endstation NVV-Linie 8) Förster: Rainer Weishaar Wir suchen nach Fuchs- und Dachsbauten und finden sicherlich auch Wohnungen von kleineren Waldtieren. Kosten: 4 pro Erwachsener, 2 pro Kind ab 6 Jahren, 10 pro Familie Keine Anmeldung erforderlich. Veranstalter: Hessen Forst FA Wolfhagen, Tel.: Auch wenn die Luft noch kalt und die Bäume noch kahl sind, machen wir uns auf den Weg, die erwachende Natur zu entdecken. Unser Weg führt uns zum Schreckenberg, wo wir rasten und einen Turm erklimmen können., 3 pro Kind (ab 8 Jahren) und ich bewege mich doch! Wandern und Natur für Wieder-/Einsteiger Samstag, 18. April 2015, 13:00 ca. 16:30 Uhr Treffpunkt: Kassel, Hessenschanze (Endstation NVV-Linie 8) NPF: Jörg Daniel April Der Hasunger Klostergarten Sonntag, 12. April :00 ca. 16:00 Uhr Treffpunkt: Habichtswald - Gut Bodenhausen, Bushaltestelle (Parkmöglichkeit an den umliegenden Feldwegen) NPF: Susanne Heyne Entdecken Sie die kleinen und großen Schätze des Hasunger Klostergartens, der heute unter dem Namen Gut Bodenhausen bekannt ist. Auch in Gebärdensprache möglich! Wüstung Landsberg die spannenden Geheimnisse einer mittelalterlichen Stadt Samstag, 18. April :00 Uhr ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Wolfhagen, Wanderparkplatz Landsberg (L3075 Wolfhagen Richtung Ehringen) NPF: Jürgen K. Hoge Wir entdecken die Ruinen einer alten Stadt und versuchen, uns in das Leben des Mittelalters einzufühlen. Woher kamen die Menschen, wie lebten sie und wo sind sie hingegangen? Geschichte und Geschichten für Kinder und Erwachsene. Frühlingserwachen Frühlingsboten am Habichtswaldsteig Samstag, 18. April :00 ca. 14:00 Uhr Sonntag, 26. April :00 ca. 14:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Infohütte am Alpenpfad NPF: Christine Hofmeister Wandern ist gesund, Bewegung in der Natur macht Spaß. In einem Zyklus von drei Wanderungen wird eine jeweils gut erreichbare, immer länger werdende Strecke (dieses Mal ca. 9 km) erkundet, daneben gibt es vielfältige Informationen zum Wandern, der Natur und dem Naturpark. Ohren zu und Hände hoch! Sonntag, 19. April :00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Habichtswald, Parkplatz Triffelsbühl (an der B251 zwischen Dörnberg und Kassel) NPF: Susanne Heyne Wer hat sie nicht schon einmal erlebt, diese verflixte Unsicherheit, sobald man einem gehörlosen Menschen gegenüber steht und keine Ahnung hat, wie man sich verständigen soll. Eine kleine Wanderung am Fuße des Dörnbergs zur Verständigung zwischen den Welten. 10 Wanderungen

7 Botanischer Abendspaziergang Frühjahrsblüher am Schreckenberg Dienstag, 21. April :00 ca. 19:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Parkplatz am Freibad NPF: Tanja Tempel Die botanischen Abendspaziergänge sind für Menschen gedacht, die nach der Arbeit des Tages noch einmal raus in die Natur möchten um neue Kraft und frische Luft zu tanken. Jetzt im April, wenn die Bäume noch kein Laub tragen, gehört das Licht ganz den Frühblühern am Waldboden. Achtsamkeitswanderung am Erlenloch Freitag, 24. April 2015, 14:00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Kassel-Harleshausen, vor Gaststätte Erlenloch (B251, Wanderparkplatz Erlenloch) NPF: Otto Hartmann Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Lernen Sie sich und Ihre Umwelt in aller Stille kennen. Auf den Schwingen des Habichts Fotowanderung Samstag, 25. April 2015, 10:00 ca. 14:30 Uhr Treffpunkt: Waldeck-Netze, Marienthalkirche (Navi: Klosterweg; Parkplatz hinter dem Friedhof) NPF: Arnd Petri Eine Wanderung auf dem Habichtswaldsteig (ca. 16 km), die bewusst auf die Schönheit der Landschaft und die Einzelheiten in der Natur eingeht und diese von den Teilnehmern fotografisch mit eigener Kamera festhalten lässt. Kosten: 7 pro Person, 5 pro Kind (zzgl. Rückfahrt) Kamera nicht vergessen! Die Aue Fließend die Welt gestalten Samstag, 25. April :00 ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Fritzlar-Obermöllrich, Sportplatz NPF: Ute Gertenbach Die Aue ist ein besonderes Biotop für seltene und häufige Tiere und Pflanzen. Darüber hinaus schützt uns dieses Ökosystem vor Überschwemmungen und hat somit eine große Bedeutung für uns und unsere Umwelt. Sagenhafte Wanderung zu einem märchenhaften Ort Samstag, 25. April 2015, 10:00 ca. 15:00 Uhr Treffpunkt: Bad Emstal-Sand, Edeka-Parkplatz NPF: Herrmann Beller Die Strecken-Wanderung führt Sie durch das Tal der Ems zur Märchenwache nach Schauenburg. Unterwegs werden Sie an sagenhaften Orten mit kurzen Erzählungen und Sagen in eine andere vergangene Welt entführt. Kosten: 7 pro Person (inkl. Führung in der Märchenwache) Das Feuchtgebiet Bruchwiesen und die Jungen Riesen Sonntag, 26. April 2015, 9:30 ca. 12:00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz B 251 zwischen Wolfhagen-Istha und Zierenberg-Oelshausen NPF: Stephan Schmidt Entdecken Sie den Lebensraum Feuchtgebiet mit seinen nassen Blumenwiesen, Flachwasserseen und kleinen Teichen, der eine bemerkenswerte Tier und Pflanzenwelt hervorbringt. In der Nachbarschaft stehen die Nachkommen (Junge Riesen) besonderer Baum-Naturdenkmäler der Region., 3 pro Kind April 12 Wanderungen

8 Natur sehen Natur verstehen Natur fotografieren Sonntag, 26. April, 9:30 ca. 12:30 Uhr Treffpunkt: Schauenburg-Hoof, Parkplatz Bahnhof (ggü. Gasthaus Himmel, NVV Linien 52) NPF: Horst Siebert Der Weg führt über den Habichtswaldsteig von der Schauenburg zum Naturschutzgebiet Großer Schönberg. Steigen Sie in die spannende Welt der Natur- und Landschaftsfotografie ein und lernen Sie Grundlagen und Ideen für interessante Natur- und Landschaftsfotos kennen. Kosten: 7 pro Person Kamera und Zubehör nicht vergessen. Botanische Kostbarkeiten im Bergpark Wilhelmshöhe Sonntag, 26. April 2015, 10:00 ca. 12:00 Uhr Treffpunkt: Kassel-Wilhelmshöhe, Eingang Ballhaus NPF: Eva Karner (Navi: Im Druseltal 23, L 3298 Richtung Habichtswald, ggü. Basaltwerk, Haltestelle Steinbruch) NPF: Gaby Knauf Entdecken Sie das Außergewöhnliche an sonst so Gewöhnlichem! Sicher kennen Sie einige unserer heimischen Pflanzen und Tiere. Doch auch bekannte Dinge können überraschen. Das zeigen ungewöhnliche Blickweisen auf scheinbar Bekanntes., 3 pro Kind Buchenaustrieb von oben geheimnisvoller Hohlestein Sonntag, 26. April, 15:00 ca. 18:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Naturparkzentrum Habichtswald NPF: Annette Zimmermann Die Wanderung führt uns durch den Wald, östlich der Helfensteine zum Hohlestein und über die Immelburg zurück. Versteckt im Buchenwald reckt sich der Hohlestein wie ein Turm empor und bietet einen Ausblick auf das zarte Frühlingsgrün des Laubwaldes., 3 pro Kind April Mit Oma und Opa den Wald den Naturerlebnisse im Frühling erkun- Donnerstag, 30. April 2015, 15:00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Naturparkzentrum Habichtswald NPF: Melanie Probst Ein Nachmittag für Alt und Jung im Wald. Mit allen Sinnen genießen wir gemeinsam die Natur. Es wird Bekanntes wiederentdeckt, Neues ausprobiert, Spiele gespielt und etwas über den Wald und seine Bewohner gelernt. Eine historische und botanische Entdeckungsreise durch den Bergpark zu den interessantesten botanischen Kostbarkeiten und den schönsten Punkten der historischen Gartenkunst. Verborgene Schätze der Natur Sonntag, 26. April :15 ca. 13:15 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Sandweg Frühlingserwachen im Habichtswald Freitag, 1. Mai :15 ca. 16:15 Uhr (Maifeiertag) Treffpunkt: Kassel, Besucherzentrum Herkules (NVV-Linie 22) NPF: Ingeborg Wäsche Der Mai ist gekommen, die Bäume sind grün. Die beste Zeit, um das zarte Laub der Bäume in all seinen Farben und Formen zu begrüßen. Der Weg führt vom Herkules durch den hohen Habichtswald und endet am Bahnhof Fürstenwald. Kosten: 8 pro Person (zzgl. Rückfahrt mit dem NVV) 14 Wanderungen

9 Das Orchester des Waldes Samstag, 2. Mai :00 ca. 16:30 Uhr Treffpunkt: Kassel, Haltestelle Druseltal (Endhaltestelle NVV-Linie 3) NPF: Ingeborg Wäsche Bäume und Baumarten haben Beziehungen zueinander und ihre Aufgaben in der Lebensgemeinschaft Wald sind klar verteilt. Diese baumkundliche Führung durch den heimischen Buchenwald vor den Toren Kassels dem Brasselsberg widmet sich den Birken im Wald. Kosten: 6 pro Person Kosten: 4 pro Erwachsener, 2 pro Kind ab 6 Jahren, 10 pro Familie, Keine Anmeldung erforderlich. Veranstalter: Hessen Forst FA Wolfhagen, Tel.: Der Hasunger Klostergarten Sonntag, 3. Mai :00 ca. 16:00 Uhr Treffpunkt: Habichtswald - Gut Bodenhausen, Bushaltestelle (Parkmöglichkeit an den umliegenden Feldwegen) NPF: Susanne Heyne Mai Blumenmandalas Eine Kräuterwanderung für Mädchen Samstag, 2. Mai :00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Zufahrtstraße Friedrich- stein, Abzweig Blumenstein NPF: Tanja Tempel Eine Kräuterwanderung für Kinder, bei der die Pflanzen vorgestellt und Merkmale erklärt und gezeigt werden. Zum Schluss verwenden wir die Kräuter einmal anders und gestalten aus Blüten und Kräutern zauberhafte Blumenmandalas. Das landschaftliche Auge des Waldes Sonntag, 3. Mai 2015, 9:30 ca. 12:30 Uhr Samstag, 9. Mai 2015, 9:30 ca. 12:30 Uhr Treffpunkt: Bad Emstal, Wanderparkparkplatz Erzeberg NPF: Herrmann Beller Der Wald ist ein sich ständig veränderndes Ensemble, sei es durch natürliche Prozesse oder durch Eingriffe von Mensch und Tier. Eine Wanderung für alle Sinne mit Stationen des Innehaltens und Besinnens auf den Wald und das, was ihn für uns begehrenswert macht. Vielfalt im Wald und vielfältige Wohlfahrtswirkungen Sonntag, 3. Mai :00 ca. 12:30 Uhr Treffpunkt: Kassel, Besucherzentrum Herkules (NVV-Linie 22) Förster: Theodor Arend (stv. Forstamtsleitung) Wandertag zur Biologischen Vielfalt für Waldinteressierte (Folgeveranstaltung zum Tag der Erde). Entdecken Sie die kleinen und großen Schätze des Hasunger Klostergartens, der heute unter dem Namen Gut Bodenhausen bekannt ist. Auch in Gebärdensprache möglich! Liebeslust und Lebensfreude : Feuersprung in die Vollmondnacht und Birken-Maibaum Sonntag, 3. Mai :00 ca. 21:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Naturparkzentrum Habichtswald (Baumtor) NPF: Annette Zimmermann Die Jahreskreis-Feste sind eine Einladung, auf spirituelle Weise mit der Natur verbunden zu sein. Sie sind verbunden mit Pflanzen, die dann besonders stark sind und oft führt der Weg zu einem Baum, Strauch oder Kraut. Ein Räucherritual markiert den Beginn und das Ende des Jahreskreis-Festes. Mit Lagerfeuer. Kosten: 15 pro Person, 7 pro Kind Eco Pfad Friedenspädagogik Bad Emstal Freitag, 8. Mai 2015, 9:30 ca. 12:30 Uhr (Tag der Befreiung) Samstag, 30. Mai 2015, 9:30 ca. 12:30 Uhr (Todestag L. Nauhaus) Treffpunkt: Bad Emstal - Merxhausen, Klostermuseum NPF: Herrmann Beller Der Eco Pfad Friedenspädagogik Bad Emstal führt nicht nur durch eine vielgestaltige Landschaft, er leitet Sie auch zu Orten, deren Geschichte Sie auffordert, über Erziehung zum Frieden in einer unfriedlichen Welt nachzudenken. 16 Wanderungen

10 Achtsamkeitswanderung im Bergpark Wilhelmshöhe Freitag, 8. Mai 2015, 14:00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Sandweg (Navi: Im Druseltal 23, L 3298 Richtung Habichtswald, ggü. Basaltwerk, Haltestelle Am Steinbruch) NPF: Otto Hartmann Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Lernen Sie sich und Ihre Umwelt in aller Stille kennen. Das NSG Glockenborn - eines der herausragendsten Feuchtgebiete der Region Samstag, 9. Mai 2015, 9:30 ca. 12:00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz K 107 zwischen Wolfhagen und Bründersen NPF: Stephan Schmidt Entdecken Sie den Glockenborn, der mit seinen besonderen Feuchtwiesen, Flachwasserseen und kleinen Teichen eine für Nordhessen sehenswerte Tierund Pflanzenwelt hervorbringt., 3 pro Kind Fernglas nicht vergessen! Natur und Technik Samstag, 9. Mai :00 ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Schloss Wilhelmshöhe (Haupteingang) NPF: Gaby Knauf Eine Entdeckertour für alle ab 10 Jahren mit Überraschungen: Neugierig machen wir uns auf die Suche nach den Erfindungen der Natur, die uns Menschen schon seit Urzeiten inspirieren., 3 pro Kind Bitte Becher mitbringen! LandArt: gestalten in der Natur mit der Natur Samstag, 9. Mai 2015, 14:00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Seebergstraße (ggü. Endhaltestelle KVG-Buslinien 10/18/24) NPF: Annette Pröger-Rothacker Dieser Workshop ist ein Angebot an diejenigen, die Freude daran haben in der Natur, mit der Natur schöpferisch tätig zu werden. Wir nutzen spielerisch die Ästhetik des Materials und lassen immer wieder neue Ideen entstehen. Sitzunterlage und Taschenmesser nicht vergessen! Frühlingserwachen Frühlingsboten am Habichtswaldsteig Sonntag, 10. Mai :00 - ca. 14:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Infohütte am Alpenpfad NPF: Christine Hofmeister Auch wenn die Luft noch kalt und die Bäume noch kahl sind, machen wir uns auf den Weg, die erwachende Natur zu entdecken. Unser Weg führt uns zum Schreckenberg, wo wir rasten und einen Turm erklimmen können., 3 pro Kind (ab 8 Jahren) Kräuterwanderung : Wildgemüse am Wegesrand Sonntag, 10. Mai, 16:30 ca. 18:30 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Naturparkzentrum Habichtswald NPF: Annette Zimmermann Selbstversorgung aus der Landschaft ist keine Zauberei. Wir lernen die Kräuter bei dieser Wanderung kennen und unterscheiden, nehmen aber in dem Naturschutzgebiet nichts mit. Einige Arten lassen sich jedoch im Garten kultivieren., 3 pro Kind Auf Spurensuche mit den drei??? Dienstag, 12. Mai 2015, 16:00 ca. 19:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Blütenweg (Konrad-Adenauer-Str.) NPF: Cornelia Bergmann Detektive (ab 6 Jahren) sind auf Spurensuche im Habichtswald, um einen hiesigen Waldbewohner kennen zu lernen und allerhand Interessantes über seine Lebensweise zu erfahren. Mai 18 Wanderungen

11 Rodersen, eine Dornröschenburg und ihre spannende Geschichte Samstag, 16. Mai :00 Uhr ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Wolfhagen, Wanderparkplatz Erpetal (Zw. Ehringen und Niederelsungen) NPF: Jürgen K. Hoge Wir wandern zu einer kleinen Familienburg und werden die gut erhaltene Ruine zwischen Brombeerranken und Efeu besuchen. Mit einer Schatzsuche und einer Zeitreise ist diese Führung auch für Kinder ein Erlebnis., 3 pro Kind Wer hat sie nicht schon einmal erlebt, diese verflixte Unsicherheit, sobald man einem gehörlosen Menschen gegenüber steht und keine Ahnung hat, wie man sich verständigen soll. Eine kleine Wanderung am Fuße des Dörnbergs zur Verständigung zwischen den Welten. Botanischer Abendspaziergang Die Orchideen des Dörnbergs Dienstag, 19. Mai :00 ca. 21:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Bushaltestelle Alpenpfad NPF: Tanja Tempel Mai Falkenstein ein Wald erzählt Geschichten Samstag, 16. Mai 2015, 12:00 ca. 15:30 Uhr Treffpunkt: Bad Emstal, Wanderparkplatz Falkenstein (zw. Schauenburg-Elmshagen und Niedenstein) NPF: Martina Junghans Es war einmal... war es einmal? Oder ist es noch? Früher diente der Wald als Ort der Geschichten und Sagen und auch heute noch ist er voll davon. Gemeinsam gehen wir auf Entdeckungsreise und hören dem Wald einmal genauer zu., 3 pro Kind Die Aue Fließend die Welt gestalten Sonntag, 17. Mai :00 ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Fritzlar-Obermöllrich, Sportplatz NPF: Ute Gertenbach Die Aue ist ein besonderes Biotop für seltene und häufige Tiere und Pflanzen. Darüber hinaus schützt uns dieses Ökosystem vor Überschwemmungen und hat somit eine große Bedeutung für uns und unsere Umwelt. Ohren zu und Hände hoch! Sonntag, 17. Mai :00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Habichtswald, Parkplatz Triffelsbühl (an der B251 zwischen Dörnberg und Kassel) NPF: Susanne Heyne Der Kalkmagerrasen des Naturschutzgebiets Dörnberg gehört zu den vegetationskundlich interessantesten Trockenrasen Mitteleuropas. Während der Wanderung entdecken Sie die erstaunliche Pflanzenvielfalt und erfahren viel Wissenswertes rund um diesen Naturraum. Die Natur mit (fast) allen Sinnen erleben (Blindenführung) Mittwoch, 20. Mai :00 ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Haltestelle Wilhelmshöhe-Park (Endstation NVV-Linie 1) NPF: Gaby Knauf Eine Entdeckungstour mit tollen Sinneserlebnissen im Bergpark Wilhelmshöhe speziell für sehbehinderte und blinde Menschen ab 12 Jahren. Eine Begleitperson oder der sichere Umgang mit dem Blindenstock sind wünschenswert. 20 Wanderungen

12 Familienwanderung am Pfingstsamstag Samstag, 23. Mai :00 ca. 18:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Infohütte am Alpenpfad NPF: Christine Hofmeister Wir machen uns auf die Suche nach versteinertem Meeresgrund und feuerspeienden Vulkanen und erleben die Natur mit allen Sinnen auf dem Habichtswaldsteig vom Dörnberg zum Schreckenberg. Die Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreicher Nachmittag mit Spielen, Geschichten und Aufgaben., 3 pro Kind Hessentag Hofgeismar 29. Mai 7. Juni Sonderausstellung Der Natur auf der Spur Beim Hessentag in Hofgeismar können Sie den Naturpark Habichtswald mit allen Sinnen erleben. Schwerpunkte werden Naturerlebnisse für Groß und Klein sowie die Themen Wandern und Erholen sein. Kommen Sie mit uns auf eine Reise entlang des Habichtswaldsteiges in unseren Naturpark Habichtswald... Auf den Schwingen des Habichts Fotowanderung Samstag, 30. Mai 2015, 10:00 ca. 14:30 Uhr Treffpunkt: Waldeck-Netze, Marienthalkirche (Navi: Klosterweg; Parkplatz hinter dem Friedhof) NPF: Arnd Petri Eine Wanderung auf dem Habichtswaldsteig (ca. 16 km), die bewusst auf die Schönheit der Landschaft und die Einzelheiten in der Natur eingeht und diese von den Teilnehmern fotografisch - mit eigener Kamera festhalten lässt. Kosten: 7 pro Person, 5 pro Kind (zzgl. Rückfahrt) Kamera nicht vergessen! und ich bewege mich doch! Wandern und Natur für Wieder-/Einsteiger Samstag, 30. Mai 2015, 13:00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Besucherzentrum Herkules (Bus 22) NPF: Jörg Daniel Wandern ist gesund, Bewegung in der Natur macht Spaß. In einem Zyklus von drei Wanderungen wird eine jeweils gut erreichbare, immer länger werdende Strecke (dieses Mal ca. 11 km) erkundet, daneben gibt es vielfältige Informationen zum Wandern, der Natur und dem Naturpark. Mountainbike-Rundkurs Um das Habichtspiel Samstag, 30. Mai :00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Roter Stollen (Ehlener Straße) NPF: Bijan Otmischi Bei diesem Fitnessangebot für die ganze Familie wollen wir den Habichtswald mit dem Mountainbike erfahren. Der Rundkurs ist etwa 16 km lang und ist für Einsteiger ebenso wie für Fortgeschrittene geeignet. Natur sehen Natur verstehen Natur fotografieren Sonntag, 31. Mai, 9:30 ca. 12:30 Uhr Treffpunkt: Schauenburg-Hoof, Parkplatz Bahnhof (ggü. Gasthaus Himmel, NVV Linien 52) NPF: Horst Siebert Der Weg führt über den Habichtswaldsteig von der Schauenburg zum Naturschutzgebiet Großer Schönberg. Steigen Sie in die spannende Welt der Natur- und Landschaftsfotografie ein und lernen Sie Grundlagen und Ideen für interessante Natur- und Landschaftsfotos kennen. Kosten: 7 pro Person Kamera und Zubehör nicht vergessen! Mai 22 Wanderungen

13 Botanische Kostbarkeiten im Bergpark Wilhelmshöhe Sonntag, 31. Mai 2015, 10:00 ca. 12:00 Uhr Treffpunkt: Kassel-Wilhelmshöhe, Eingang Ballhaus NPF: Eva Karner Entdecken Sie den Glockenborn, der mit seinen besonderen Feuchtwiesen, Flachwasserseen und kleinen Teichen eine für Nordhessen sehenswerte Tier- und Pflanzenwelt hervorbringt., 3 pro Kind Fernglas nicht vergessen! Juni Eine historische und botanische Entdeckungsreise durch den Bergpark zu den interessantesten botanischen Kostbarkeiten und den schönsten Punkten der historischen Gartenkunst. Das landschaftliche Auge des Waldes Donnerstag, 4. Juni 2015, 9:30 ca. 12:30 Uhr (Fronleichnam) Treffpunkt: Wolfhagen, Parkplatz am Freibad NPF: Herrmann Beller 11. UNESCO Welterbetag: Wasser für die Wasserspiele Der Wald ist die Quelle Sonntag, 7. Juni :30 ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Besucherzentrum Herkules (NVV-Linie 22) Förster: Uwe Zindel (Forstamtsleitung) Im Zentrum der Führung stehen die historischen Wassersysteme, die Bedeutung des nachhaltig bewirtschafteten Habichtswaldes für die Wilhelmshöher Wasserspiele sowie die Herausforderungen an das Welterbe durch die klimatischen Veränderungen. Kosten: 4 pro Erwachsener, 2 pro Kind ab 6 Jahren, 10 pro Familie Keine Anmeldung erforderlich. Veranstalter: Hessen Forst FA Wolfhagen, Tel.: Achtsamkeitswanderung auf dem H8 Donnerstag, 11. Juni 2015, 10:00 ca. 14:00 Uhr Treffpunkt: Naumburg, Haus des Gastes NPF: Otto Hartmann Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Lernen Sie sich und Ihre Umwelt in aller Stille kennen. Der Wald ist ein sich ständig veränderndes Ensemble, sei es durch natürliche Prozesse oder durch Eingriffe von Mensch und Tier. Eine Wanderung für alle Sinne mit Stationen des Innehaltens und Besinnens auf den Wald und das, was ihn für uns begehrenswert macht. Das NSG Glockenborn eines der herausragendsten Feuchtgebiete der Region Sonntag, 7. Juni 2015, 9:30 ca. 12:00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz K 107 zwischen Wolfhagen und Bründersen NPF: Stephan Schmidt Der Baum Das unbekannte Wesen Samstag, 13. Juni :00 ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Niedenstein-Metze, Parkplatz Gestecke (zw. Metze und Besse) NPF: Ute Gertenbach Man sieht auch den Wald vor lauter Bäumen nicht, wie ein Sprichwort sagt. Doch stellt sich die Frage: Was ist ein Baum? Was tut er, wozu ist er gut? Was machen wir mit Bäumen und seinen Produkten? Wie nutzen wir oder andere den Baum? Eine Erkundungstour mit allen Sinnen. 24 Wanderungen

14 Natur und Technik Samstag, 13. Juni :00 ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Schloss Wilhelmshöhe (Haupteingang) NPF: Gaby Knauf Eine Entdeckertour für alle ab 10 Jahren mit Überraschungen: Neugierig machen wir uns auf die Suche nach den Erfindungen der Natur, die uns Menschen schon seit Urzeiten inspirieren., 3 pro Kind Bitte Becher mitbringen! Den Waldameisen auf der Spur Samstag, 13. Juni 2015, 14:00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Wolfhagen - Viesebeck (Grillplatz) NPF: Klaus-Bernd Nickel Abtauchen in die Welt der kleinen Krabbler. Ein Ausflug zu einer Waldameisenkolonie, um etwas über die Lebensweise und den Nutzen der hügelbauenden Ameisen zu erfahren, vor allem aber über deren Bedeutung und Wichtigkeit im Ökosystem Wald. Familienwaldnachmittag Samstag, 13. Juni 2015, 14:00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Firnskuppe (Nähe Kreuzung Wolfhager Str. und Rasenallee) NPF: Annette Pröger-Rothacker Bei dieser Wanderung werden wir mit allen Sinnen große und kleine Dinge entdecken und die Natur mal mit ganz anderen Augen sehen. Wir werden spielen, toben und die Natur genießen. Eine kurze Wanderung (ca. 3 km) für Familien mit Kindern (ab 5 Jahren). Für Kinderwagen geeignet! Kosten: 5 pro Erwachsener, 3 pro Kind, 12 pro Familie Der Hasunger Klostergarten Sonntag, 14. Juni :00 ca. 16:00 Uhr Treffpunkt: Habichtswald - Gut Bodenhausen, Bushaltestelle (Parkmöglichkeit an den umliegenden Feldwegen) NPF: Susanne Heyne Entdecken Sie die kleinen und großen Schätze des Hasunger Klostergartens, der heute unter dem Namen Gut Bodenhausen bekannt ist., auch in Gebärdensprache möglich! Von Bäumen und Blättern Sonntag, 14. Juni :00 ca. 18:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Infohütte am Alpenpfad NPF: Christine Hofmeister Wir lernen heimische Laubbäume mit allen Sinnen kennen und erfahren Wissenswertes über deren Verbreitung, Nutzung und Mythologie. Unser Weg führt uns zum Schreckenberg, wo wir rasten und einen Turm erklimmen werden. Eine Wanderung für Familien mit Kindern ab 8 Jahren., 3 pro Kind Lindenduft an den Blauen Steinen Sonntag, 21. Juni, 10:00 ca. 12:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Naturparkzentrum Habichtswald (Von dort Fahrgemeinschaft zum Startpunkt) NPF: Annette Zimmermann Ein Spaziergang zwischen den Zeiten und zwischen den Baumarten Linde und Buche. Mit etwas Glück erleben wir die Wanderung mit Lindenduft. Am Großen Schreckenberg finden wir jetzt verblühte Orchideen., 3 pro Kind Ohren zu und Hände hoch! Sonntag, 21. Juni :00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Habichtswald, Parkplatz Triffelsbühl (an der B251 zwischen Dörnberg und Kassel) NPF: Susanne Heyne Wer hat sie nicht schon einmal erlebt, diese verflixte Unsicherheit, sobald man einem gehörlosen Menschen gegenüber steht und keine Ahnung hat, wie man sich verständigen soll. Eine kleinen Wanderung am Fuße des Dörnbergs zur Verständigung zwischen den Welten. Botanischer Abendspaziergang Johanniskräuter Dienstag, 23. Juni :00 ca. 22:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Naturparkzentrum Habichtswald NPF: Tanja Tempel Die botanischen Abendspaziergänge sind für Menschen gedacht, die nach der Arbeit des Tages noch einmal raus in die Natur möchten um neue Kraft zu tanken und den Sonnenuntergang zu erleben. Sie lernen einige der hiesigen Johanniskräuter kennen. Juni 26 Wanderungen Zwischenbilanz und Vorsorge : 27

15 Zwischenbilanz und Vorsorge : Johannisfeuer und Räucherkräuter Mittwoch, 24. Juni :00 ca. 21:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Naturparkzentrum Habichtswald (Baumtor) NPF: Annette Zimmermann Falkenstein ein Wald erzählt Geschichten Samstag, 27. Juni 2015, 14:00 ca. 17:30 Uhr Treffpunkt: Wanderparkplatz Falkenstein (zw. Schauenburg-Elmshagen und Niedenstein) NPF: Martina Junghans Juni Die Jahreskreis-Feste sind eine Einladung, auf spirituelle Weise mit der Natur verbunden zu sein. Sie sind verbunden mit Pflanzen, die dann besonders stark sind und oft führt der Weg zu einem Baum, Strauch oder Kraut. Ein Räucherritual markiert den Beginn und das Ende des Jahreskreis-Festes. Mit Lagerfeuer. Kosten: 15 pro Person, 7 pro Kind Auf den Schwingen des Habichts Fotowanderung Samstag, 27. Juni 2015, 10:00 14:30 Uhr Treffpunkt: Waldeck-Netze, Marienthalkirche (Navi: Klosterweg; Parkplatz hinter dem Friedhof) NPF: Arnd Petri Eine Wanderung auf dem Habichtswaldsteig (ca. 16 km), die bewusst auf die Schönheit der Landschaft und die Einzelheiten in der Natur eingeht und diese von den Teilnehmern fotografisch - mit eigener Kamera festhalten lässt. Kosten: 7 pro Person, 5 pro Kind (zzgl. Rückfahrt) Kamera nicht vergessen! Die Natur mit (fast) allen Sinnen erleben (Blindenführung) Samstag, 27. Juni :00 ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Haltestelle Wilhelmshöhe-Park (Endstation NVV-Linie 1) NPF: Gaby Knauf Eine Entdeckungstour mit tollen Sinneserlebnissen im Bergpark Wilhelmshöhe speziell für sehbehinderte und blinde Menschen ab 12 Jahren. Eine Begleitperson oder der sichere Umgang mit dem Blindenstock sind wünschenswert. Es war einmal... war es einmal? Oder ist es noch? Früher diente der Wald als Ort der Geschichten und Sagen und auch heute noch ist er voll davon. Gemeinsam gehen wir auf Entdeckungsreise und hören dem Wald einmal genauer zu., 3 pro Kind Unkrautsuppe und Kräuterstockbrot Wilde Kräuterküche am Lagerfeuer Samstag, 27. Juni :00 ca. 21:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Naturparkzentrum Habichtswald NPF: Tanja Tempel Heute wollen wir gemeinsam auf Wildkräutersuche gehen und essbare Pflanzen auf der Wiese und im Wald entdecken und sammeln. Aus den gesammelten Kräutern werden wir uns anschließend am Lagerfeuer eine Unkrautsuppe, Stockbrot und Kräuterlimonade zubereiten. Ein Kräuter-Erlebnisworkshop für Kinder! Kosten: 10 pro Person (inkl. Lebensmittel) Botanische Kostbarkeiten im Bergpark Wilhelmshöhe Sonntag, 28. Juni 2015, 10:00 ca. 12:00 Uhr Treffpunkt: Kassel-Wilhelmshöhe, Eingang Ballhaus NPF: Eva Karner Eine historische und botanische Entdeckungsreise durch den Bergpark zu den interessantesten botanischen Kostbarkeiten und den schönsten Punkten der historischen Gartenkunst. 28 Wanderungen

16 Der Wald ist die Quelle Wasser für die Wasserspiele Sonntag, 28. Juni 2015, 10:00 ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Essigberg NPF: Klaus-Bernd Nickel Was können Steine uns erzählen? Sonntag, 28. Juni :00 ca. 14:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Infohütte am Alpenpfad NPF: Christine Hofmeister Versteinerter Meeresgrund und feuerspeiende Vulkane in Nordhessen? Wir erleben ein Stück Erdgeschichte und die Besonderheiten der Landschaft auf dem Habichtswaldsteig vom Dörnberg zum Schreckenberg., 3 pro Kind (ab 8 Jahren) Juli Führung zum FFH-Gebiet Seilerberg Sonntag, 28. Juni 2015, 9:30 ca. 12:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Parkplatz Essigberg (L3298 zwischen Kassel und Habichtswald-Ehlen) NPF: Stephan Schmidt Das europäische FFH-Gebiet (Fauna-Flora-Habitat) Seilerberg ein ehemaliger Truppenübungsplatz wurde zu einem Naturparadies aus zweiter Hand. Viele Tier- und Pflanzenarten haben sich in dieser Landschaft niedergelassen., 3 pro Kind Tief im Habichtswald verborgen liegen die Quellen der Wasserspiele. Folgen Sie der Spur des Wassers bis zum Vorwerk Sichelbach und lassen Sie sich mitnehmen auf die Reise des Wassers durch ein wunderschönes Waldgebiet ab und an auch abseits der bekannten Wege Natur sehen Natur verstehen Natur fotografieren Sonntag, 28. Juni :30 ca. 12:30 Uhr Treffpunkt: Schauenburg-Hoof, Parkplatz Bahnhof (ggü. Gasthaus Himmel, NVV Linien 52) NPF: Horst Siebert Der Weg führt über den Habichtswaldsteig von der Schauenburg zum Naturschutzgebiet Großer Schönberg. Steigen Sie in die spannende Welt der Natur- und Landschaftsfotografie ein und lernen Sie Grundlagen und Ideen für interessante Natur- und Landschaftsfotos kennen. Kosten: 7 pro Person Kamera und Zubehör nicht vergessen! Das landschaftliche Auge des Waldes Donnerstag, 2. Juli 2015, 9:30 ca. 12:30 Uhr Treffpunkt: Breuna, Sportplatz Samstag, 4. Juli 2015, 9:30 ca. 12:30 Uhr Treffpunkt: Niedenstein, Rathaus NPF: Herrmann Beller Der Wald ist ein sich ständig veränderndes Ensemble, sei es durch natürliche Prozesse oder durch Eingriffe von Mensch und Tier. Eine Wanderung für alle Sinne mit Stationen des Innehaltens und Besinnens auf den Wald und das, was ihn für uns begehrenswert macht. Im Tal der Quellen Ein Spaziergang auf dem H6 rund um Bad Emstal Donnerstag, 2. Juli 2015, 9:30 ca. 12:30 Uhr Treffpunkt: Bad Emstal, Mineral-Thermalbad NPF: Herrmann Beller Eine abwechselungsreiche Tour durch Wiesen und Wälder mit weiten Aus- und Einblicken in die Natur und das ehemalige Land der Chatten. Auf historischen Wegen vorbei an alten Mühlen erfahren Sie etwas von der Geschichte der Region. 30 Wanderungen

17 Was krabbelt und schwimmt denn da? Samstag, 4. Juli :00 ca. 12:30 Uhr Treffpunkt: wird bei der Anmeldung bekannt gegeben NPF: Tanja Tempel Ausgerüstet mit Sieben, Becherlupen und Bestimmungskarten wollen wir einen Bachlauf einmal genauer anschauen. Welche Lebewesen sind da im Wasser und am Ufer aktiv, wie sind sie an den Lebensraum Wasser angepasst und was sagen sie über die Wasserqualität aus? Gummistiefel nicht vergessen! Von Bäumen und Blättern Samstag, 4. Juli :00 ca. 18:00 Uhr Samstag, 18. Juli :00 ca. 18:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Infohütte am Alpenpfad NPF: Christine Hofmeister Wir lernen heimische Laubbäume mit allen Sinnen kennen und erfahren Wissenswertes über deren Verbreitung, Nutzung und Mythologie. Unser Weg führt uns zum Schreckenberg, wo wir rasten und einen Turm erklimmen werden. Eine Wanderung für Familien mit Kindern ab 8 Jahren., 3 pro Kind Naturparkfest Sonntag, 5. Juli 2015, 10:00 17:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Naturparkzentrum Einmal jährlich feiern wir unser Naturparkfest. Zu Gast sind dann all unsere Partner und Freunde, die mit verschiedenen Aktionsständen zum Mitmachen einladen. Natürlich haben wir auch immer etwas für die Kleinsten im Angebot: der Trendelburger Künstler Albert Völkl wird mit seinem Figurentheater vor Ort sein und Kinder wie Erwachsene mit seinen lebhaften Geschichten in ihren Bann ziehen! Bei unserer Tombola werden wieder viele tolle Preise wie z. B. Segelfluggutscheine, Wandergutscheine und zahlreiche Sachpreise verlost. Der Hasunger Klostergarten Sonntag, 5. Juli :00 ca. 16:00 Uhr Treffpunkt: Habichtswald - Gut Bodenhausen, Bushaltestelle (Parkmöglichkeit an den umliegenden Feldwegen) NPF: Susanne Heyne Entdecken Sie die kleinen und großen Schätze des Hasunger Klostergartens, der heute unter dem Namen Gut Bodenhausen bekannt ist. Auch in Gebärdensprache möglich! Auf Spurensuche mit den drei??? Dienstag, 7. Juli 2015, 16:00 ca. 19:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Blütenweg (Konrad-Adenauer-Straße) NPF: Cornelia Bergmann Detektive (ab 6 Jahre) sind auf Spurensuche im Habichtswald, um einen hiesigen Waldbewohnen kennen zu lernen und allerhand Interessantes über seine Lebensweise zu erfahren. Verborgene Schätze der Natur Mittwoch, 8. Juli :15 ca. 13:15 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Sandweg (Navi: Im Druseltal 23, L 3298 Richtung Habichtswald, ggü. Basaltwerk, Haltestelle Steinbruch) NPF: Gaby Knauf Entdecken Sie das Außergewöhnliche an sonst so Gewöhnlichem! Sicher kennen Sie einige unserer heimischen Pflanzen und Tiere. Doch auch bekannte Dinge können überraschen. Das zeigen ungewöhnliche Blickweisen auf scheinbar Bekanntes., 3 pro Kind Achtsamkeitswanderung am Erlenloch Freitag, 10. Juli 2015, 14:00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Kassel-Harleshausen, vor Gaststätte Erlenloch (B251, Wanderparkplatz Erlenloch) NPF: Otto Hartmann Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Lernen Sie sich und Ihre Umwelt in aller Stille kennen. Juli 32 Wanderungen

18 Das Wasser in der Natur und der Mensch Samstag, 11. Juli :15 ca. 16:15 Uhr Samstag, 18. Juli :15 ca. 16:15 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Birkenweg (NVV-Haltestelle Ziegenkopf, Bus 22) NPF: Ingeborg Wäsche Das Wetter, der Wald und das Wasser sind über einen Kreislauf eng miteinander verwoben. Diese Streckenwanderung führt entlang der romantischen Wasserläufe durch den Bergpark zur Haltestelle Wilhelmshöhe. Der Baum Das unbekannte Wesen Samstag, 11. Juli :00 ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Niedenstein-Metze, Parkplatz Gestecke (zw. Metze und Besse) NPF: Ute Gertenbach Man sieht auch den Wald vor lauter Bäumen nicht, wie ein Sprichwort sagt. Doch stellt sich die Frage: Was ist ein Baum? Was tut er, wozu ist er gut? Was machen wir mit Bäumen und seinen Produkten? Wie nutzen wir oder andere den Baum? Eine Erkundungstour mit allen Sinnen. Das NSG Glockenborn eines der herausragendsten Feuchtgebiete der Region Sonntag, 12. Juli 2015, 9:30 ca. 12:00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz K 107 zwischen Wolfhagen und Bründersen NPF: Stephan Schmidt Entdecken Sie den Glockenborn, der mit seinen besonderen Feuchtwiesen, Flachwasserseen und kleinen Teichen eine für Nordhessen sehenswerte Tierund Pflanzenwelt hervorbringt., 3 pro Kind Fernglas nicht vergessen! machen wir uns auf die Suche nach den Erfindungen der Natur, die uns Menschen schon seit Urzeiten inspirieren., 3 pro Kind Bitte Becher mitbringen! Ohren zu und Hände hoch! Sonntag, 19. Juli :00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Habichtswald, Parkplatz Triffelsbühl (an der B251 zwischen Dörnberg und Kassel) NPF: Susanne Heyne Wer hat sie nicht schon einmal erlebt, diese verflixte Unsicherheit, sobald man einem gehörlosen Menschen gegenüber steht und keine Ahnung hat, wie man sich verständigen soll. Eine kleinen Wanderung am Fuße des Dörnbergs zur Verständigung zwischen den Welten. Botanischer Abendspaziergang Die Pflanzenwelt des Hasunger Bergs Dienstag, 21. Juli :00 - ca. 22:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg-Burghasungen, Parkplatz Friedhof/ Grillhütte/Sportplatz, Hasunger Straße NPF: Tanja Tempel Juli Natur und Technik Samstag, 18. Juli :00 Uhr ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Schloss Wilhelmshöhe (Haupteingang) NPF: Gaby Knauf Eine Entdeckertour für alle ab 10 Jahren mit Überraschungen: Neugierig Die botanischen Abendspaziergänge sind für Menschen gedacht, die nach der Arbeit des Tages noch einmal raus in die Natur möchten um neue Kraft und frische Luft zu tanken. Während des Spaziergangs gibt es viele seltene Pflanzen und eine interessante Besiedlungs- und Kultgeschichte zu entdecken. 34 Wanderungen

19 LandArt: gestalten in der Natur mit der Natur Dienstag, 21. Juli 2015, 17:00 ca. 19:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Seebergstraße (ggü. Endhaltestelle KVG-Buslinien 10/18/24) NPF: Annette Pröger-Rothacker Natur sehen Natur verstehen Natur fotografieren Sonntag, 26. Juli :30 ca. 12:30 Uhr Treffpunkt: Schauenburg - Hoof, Parkplatz Bahnhof (ggü. Gasthaus Himmel, NVV Linien 52) NPF: Horst Siebert August Dieser Workshop ist ein Angebot an diejenigen, die Freude daran haben in der Natur, mit der Natur schöpferisch tätig zu werden. Wir nutzen spielerisch die Ästhetik des Materials und lassen immer wieder neue Ideen entstehen. Sitzunterlage und Taschenmesser nicht vergessen! Die Natur mit (fast) allen Sinnen erleben (Blindenführung) Mittwoch, 22. Juli :00 ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Haltestelle Wilhelmshöhe - Park (Endstation NVV-Linie 1) NPF: Gaby Knauf Eine Entdeckungstour mit tollen Sinneserlebnissen im Bergpark Wilhelmshöhe speziell für sehbehinderte und blinde Menschen ab 12 Jahren. Eine Begleitperson oder der sichere Umgang mit dem Blindenstock sind wünschenswert. Wüstung Landsberg die spannenden Geheimnisse einer mittelalterlichen Stadt Samstag, 25. Juli :00 Uhr ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Wolfhagen, Wanderparkplatz Landsberg (L3075 Wolfhagen Richtung Ehringen) NPF: Jürgen K. Hoge Wir entdecken die Ruinen einer alten Stadt und versuchen uns in das Leben des Mittelalters einzufühlen. Woher kamen die Menschen, wie lebten sie und wo sind sie hingegangen? Geschichte und Geschichten für Kinder und Erwachsene. Der Weg führt über den Habichtswaldsteig von der Schauenburg zum Naturschutzgebiet Großer Schönberg. Steigen Sie in die spannende Welt der Natur- und Landschaftsfotografie ein und lernen Sie Grundlagen und Ideen für interessante Natur- und Landschaftsfotos kennen. Kosten: 7 pro Person Kamera und Zubehör nicht vergessen! Das landschaftliche Auge des Waldes Samstag, 1. August 2015, 9:30 ca. 12:30 Uhr Treffpunkt: Bad Emstal-Sand, Wanderparkplatz Erzeberg NPF: Herrmann Beller Der Wald ist ein sich ständig veränderndes Ensemble, sei es durch natürliche Prozesse oder durch Eingriffe von Mensch und Tier. Eine Wanderung für alle Sinne mit Stationen des Innehaltens und Besinnens auf den Wald und das, was ihn für uns begehrenswert macht. Ja, wer war denn das? Spuren in Wald und Flur Samstag, 1. August 2015, 13:00 ca. 16:00 Uhr Samstag, 8. August 2015, 11:00 ca. 14:00 Uhr Treffpunkt: Niedenstein, Wanderparkplatz Niedensteiner Kopf (Rehwiesenweg, Ecke Ermetheiser Straße) NPF: Martina Junghans Wir kommen den Waldbewohnern auf die Spur. Gemeinsam erkunden wir, welche Bewohner im Wald zu Hause sind, welche Spuren sie verraten und woran man sie erkennen kann. Mit offenen Augen den Wald entdecken kann jeder ab 6 Jahren, der Spaß am Spurensuchen hat!, 3 pro Kind 36 Wanderungen

20 Sich trennen/abschneiden von Leblosem : Schnitterfest und Getreide Sonntag, 2. August :00 ca. 21:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Naturparkzentrum Habichtswald (Baumtor) NPF: Annette Zimmermann Der H1 ist ein sehr naturnaher Wanderweg und führt auf reizvollen Strecken durch Feld und Wald und bietet viele tolle Aussichten. Nach der Wanderung besteht die Möglichkeit, das Backhausfest in Niederlistingen zu besuchen. August Die Jahreskreis-Feste sind eine Einladung, auf spirituelle Weise mit der Natur verbunden zu sein. Sie sind verbunden mit Pflanzen, die dann besonders stark sind und oft führt der Weg zu einem Baum, Strauch oder Kraut. Ein Räucherritual markiert den Beginn und das Ende des Jahreskreis-Festes. Kosten: 15 pro Person, 7 pro Kind Das Orchester des Waldes Montag, 3. August :00 ca. 16:30 Uhr Treffpunkt: Kassel, Haltestelle Druseltal (Endhaltestelle NVV-Linie 3) NPF: Ingeborg Wäsche Erntedank an die Heilkraft der Kräuter : Heilkräuter-Strauß binden und segnen Sonntag, 16. August :00 ca. 21:00 Uhr Treffpunkt: Zierenberg, Naturparkzentrum Habichtswald (Baumtor) NPF: Annette Zimmermann Bäume und Baumarten haben Beziehungen zueinander und ihre Aufgaben in der Lebensgemeinschaft Wald sind klar verteilt. Diese baumkundliche Führung durch den heimischen Buchenwald vor den Toren Kassels dem Brasselsberg widmet sich den Birken im Wald. Kosten: 6 pro Person Achtsamkeitswanderung im Bergpark Wilhelmshöhe Freitag, 7. August 2015, 14:00 ca. 17:00 Uhr Treffpunkt: Kassel, Wanderparkplatz Sandweg (Navi: Im Druseltal 23, L 3298 Richtung Habichtswald, ggü. Basaltwerk) NPF: Otto Hartmann Vergessen Sie für eine kurze Zeit den Stress des Alltags, seien Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie nur das Schöne der Natur. Lernen Sie sich und Ihre Umwelt in aller Stille kennen. Um den Berg der Fee Wanderung auf der Extratour H1 Samstag, 9. August 2015, 10:00 ca. 13:00 Uhr Treffpunkt: Breuna-Oberlistingen, Grillhütte Igelsbettweg (Als Einstiegsstelle H1 ausgeschildert) NPF: Otto Hartmann Die Jahreskreis-Feste sind eine Einladung, auf spirituelle Weise mit der Natur verbunden zu sein. Sie sind verbunden mit Pflanzen, die dann besonders stark sind und oft führt der Weg zu einem Baum, Strauch oder Kraut. Ein Räucherritual markiert den Beginn und das Ende des Jahreskreis-Festes. Kosten: 15 pro Person, 7 pro Kind Auf den Schwingen des Habichts Fotowanderung Samstag, 22. August 2015, 10:00 ca. 14:30 Uhr Treffpunkt: Waldeck-Netze, Marienthalkirche (Navi: Klosterweg; Parkplatz hinter dem Friedhof) NPF: Arnd Petri Eine Wanderung auf dem Habichtswaldsteig, die bewusst auf die Schönheit der Landschaft und die Einzelheiten in der Natur eingeht und diese von den Teilnehmern fotografisch - mit eigener Kamera festhalten lässt. Kosten: 7 pro Person, 5 pro Kind (zzgl. Rückfahrt) Kamera nicht vergessen! 38 Wanderungen

Natur- und Landschaftsführungen 2015

Natur- und Landschaftsführungen 2015 Natur- und Landschaftsführungen 2015 Jutta Fenske Archäologin MA zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Dorfstraße 22, 24340 Goosefeld Tel.: 04351/42561 E-Mail: Jutta.Fenske@web.de Angebote: Themenbezogene

Mehr

Öffentliche Termine 2014

Öffentliche Termine 2014 Öffentliche Termine 2014 Angebote für Gruppen auf www.lili-claudius.de und www.buero-naturetainment.de Alle Termine mit Anmeldung! Erwachsene Kinder (Kontaktdaten siehe unten) Kinder und Erwachsene Erwachsene

Mehr

Gerne können Sie mich für individuelle Kräuterführungen, auch bei Ihnen Vorort, buchen. Pro Stunde berechne ich 50.00 Euro zuzüglich Fahrtkosten

Gerne können Sie mich für individuelle Kräuterführungen, auch bei Ihnen Vorort, buchen. Pro Stunde berechne ich 50.00 Euro zuzüglich Fahrtkosten Gerne können Sie mich für individuelle Kräuterführungen, auch bei Ihnen Vorort, buchen. Pro Stunde berechne ich 50.00 Euro zuzüglich Fahrtkosten Baumführung Sonntag, 15.03.2015, 14-15.30 Uhr, Museum Schloss

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43/664/5852735, bergaktiv@grosseswalsertal.at www.grosseswalsertal.at/bergaktiv

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43 664 585 27 35, bergaktiv@gmail.com www.grosseswalsertal.at/bergaktiv Herzlich

Mehr

Termine 2014. Erwachsene Erwachsene

Termine 2014. Erwachsene Erwachsene Termine 2014 Alle Termine mit Anmeldung! Erwachsene Kinder (Kontaktdaten siehe unten) Kinder und Erwachsene Erwachsene Datum Gruppe Thema Ort Beschreibung 25.04.14 19:45 21.45 Uhr Preis: 6,50 je 27.04.14

Mehr

Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt.

Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt. Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt. Damit die jeweiligen Strecken problemlos gefunden und die Touren

Mehr

programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016

programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016 e-mail: jz-eilpe@stadt-hagen.de e-mail: jz-eilpe@stadt-hagen.de SommerferienSommerferienprogramm programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016 Fachbereich Jugend und Soziales Samstag, 02.07.2016

Mehr

FLIESSEND LERNEN NEWS APRIL 2015 INHALT

FLIESSEND LERNEN NEWS APRIL 2015 INHALT FLIESSEND LERNEN NEWS APRIL 2015 INHALT 1. In eigener Sache: rauf aufs Rad Natur erleben 2. Mitfeiern: Biologisches Zentrum Kreis Coesfeld 3. Schulwander-Wettbewerb 2015 jetzt mitmachen! 4. Link-Tipps

Mehr

(Wald)touristische Empfehlungen für das Forstamt Neustrelitz

(Wald)touristische Empfehlungen für das Forstamt Neustrelitz (Wald)touristische Empfehlungen für das Forstamt Neustrelitz 1 Sehenswürdigkeiten 1 Walter-Hackert-Eiche 2 Forstamt Neustrelitz 3 Thurower Teerofen 4 NSG Kalkhorst 5 Belower Teerofen 7 Jägerstein Wanderwege

Mehr

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr.

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr. Termine 2013 Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de 15.06.2013 Grün Kreativ Georgengarten, Herrenhäuser Gärten, Haltestelle Appelstraße 16.06.2013 Ewelina

Mehr

Rundwanderwege in der

Rundwanderwege in der Rundwanderwege in der Inhaltsverzeichnis Rundwanderwege Dalherda...2 Rundwanderweg 2...2 Rundwanderwege Obernhausen...3 Rundwanderweg 1...3 Rundwanderweg 2...3 Rundwanderweg 3...4 Rundwanderwege Moordorf...5

Mehr

Der Lieserpfad - von der Quelle bis zur Mündung

Der Lieserpfad - von der Quelle bis zur Mündung 1 / 13 2 / 13 3 / 13 4 / 13 5 / 13 6 / 13 7 / 13 8 / 13 9 / 13 10 / 13 WEGEART HÖHENPROFIL Länge 74.3 km TOURDATEN BESTE JAHRESZEIT BEWERTUNGEN REGIONALER WANDERWEG STRECKE 74.3 km SCHWIERIGKEIT - KONDITION

Mehr

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen Blumengärten Hirschstetten Veranstaltungen 2015 Natur genießen! Die Blumengärten Hirschstetten entführen alle ihre Besucherinnen und Besucher zu einem in Wien einzigartigen Freizeiterlebnis: Entdecken

Mehr

Kindergarten. Tage voller Vielfalt. Umweltbildungsprogramm Außerschulische Angebote auf Gut Herbigshagen Duderstadt. Ein Leben mit der Natur

Kindergarten. Tage voller Vielfalt. Umweltbildungsprogramm Außerschulische Angebote auf Gut Herbigshagen Duderstadt. Ein Leben mit der Natur Tage voller Vielfalt Umweltbildungsprogramm Außerschulische Angebote auf Gut Herbigshagen Duderstadt Ein Leben mit der Natur Preise: Zielgruppe/Angebot Allgemeinbildende Schulen, gleichwertige Einrichtungen

Mehr

Veranstaltungen, Wanderungen und Ausstellungen des Naturparks, der Naturführer und der regionalen Partner 2011

Veranstaltungen, Wanderungen und Ausstellungen des Naturparks, der Naturführer und der regionalen Partner 2011 Veranstaltungen, Wanderungen und Ausstellungen des Naturparks, der Naturführer und der regionalen Partner 2011 Natur erleben mit unseren Naturführern Der Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Balance Erlebnisse. in Sterzing & Umgebung. Wochenprogramm

Balance Erlebnisse. in Sterzing & Umgebung. Wochenprogramm Balance Erlebnisse in Sterzing & Umgebung 14 Sicher auf deinem Weg Die Wanderung führt uns zu den schönsten Kraftorten rund um Sterzing. Wir nehmen das Erwachen der Natur im Frühjahr bewusst war, halten

Mehr

Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz

Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz Wander- und Erlebnisreise Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz Wunderschöne Wanderungen im Nationalpark und auf dem Malerweg Mit einem zertifizierten Nationalparkführer einen Tag unterwegs sein Besuch

Mehr

KPKproject Germany 2001-2012 WB-1-01-06. Edelfrauengrab - Karlsruher Grat eine Rundwanderung

KPKproject Germany 2001-2012 WB-1-01-06. Edelfrauengrab - Karlsruher Grat eine Rundwanderung Seite 1 von 6 Kraxeln angesagt Ottenhöfen Gottschlägwasserfälle Edelfrauengrab Karlsruher Grat Bosensteinereck Brennte-Schrofen Ottenhöfen eine RUND-Wanderung Zufahrt mit dem Kfz: Erreichbar über die Bundesstrasse

Mehr

Aktionswoche für den Klimaschutz!

Aktionswoche für den Klimaschutz! Naturparke Niederösterreich Aktionswoche für den Klimaschutz! Klima-Aktions-Woche zum Klimaschutz in den Naturparken Niederösterreichs: Im Zeitraum vom 30. Mai bis 5. Juni 2013 dreht sich sieben Tage alles

Mehr

Schönste Schulreisen im Aare- und Seeland

Schönste Schulreisen im Aare- und Seeland Schönste Schulreisen im Aare- und Seeland Schulen Plausch Wandern Wissen Natur Oberaargau Sagenweg Bipperamt Hinfahrt Mit der Aare Seeland mobil, Linie Solothurn Niederbipp bis Wiedlisbach, mit dem Bus

Mehr

Sommerreise 2014 der Eisenbahnfreunde Hönnetal e.v.: BERGE UND SEEN, MÜNCHEN UND MEHR. Von Samstag, den 23.08.2014, bis Samstag, den 30.08.

Sommerreise 2014 der Eisenbahnfreunde Hönnetal e.v.: BERGE UND SEEN, MÜNCHEN UND MEHR. Von Samstag, den 23.08.2014, bis Samstag, den 30.08. Sommerreise 2014 der Eisenbahnfreunde Hönnetal e.v.: BERGE UND SEEN, MÜNCHEN UND MEHR Von Samstag, den 23.08.2014, bis Samstag, den 30.08.2014 Unser Hotel: Seehof Herrsching***, direkt am See und am Schiffsanleger

Mehr

Lage: - Das Küchenpersonal bietet gesundes und abwechslungsreiches Essen. Vegetarische Vorlieben können selbstverständlich berücksichtigt werden.

Lage: - Das Küchenpersonal bietet gesundes und abwechslungsreiches Essen. Vegetarische Vorlieben können selbstverständlich berücksichtigt werden. Lage: Das Yarina Öko-Reservat befindet sich 25 km flussabwärts von Puerto Francisco de Orellana (El Coca). Unsere Motorboote brauchen 1 Stunde Fahrt auf dem Rio Napo um die Yarina Lodge zu erreichen. Merkmale

Mehr

Informationsblatt. Blockhausferien in Åmot 02.07. 09.07.16 / 16.07. 23.07.16

Informationsblatt. Blockhausferien in Åmot 02.07. 09.07.16 / 16.07. 23.07.16 Informationsblatt Blockhausferien in Åmot 02.07. 09.07.16 / 16.07. 23.07.16 Ihr Flugplan Reise 1 Flugnr. Zeit 02.07.2016 Zürich Stockholm LX1250 12:50-15:15 09.07.2016 Stockholm Zürich LX1247 14:40-17:05

Mehr

E i n l a d u n g Jahrestagung Förderkreis Speierling

E i n l a d u n g Jahrestagung Förderkreis Speierling Förderkreis Speierling Frankfurt am Main 1994 Förderkreis Speierling c/o DBU Naturerbe GmbH - Projekt Wald in Not Godesberger Allee 142-148 53175 Bonn Telefon: (02 28) 8 10 02-13 Telefax: (02 28) 8 10

Mehr

Eine ganze Insel für Kinder

Eine ganze Insel für Kinder DIE BLUMENINSEL 2016 IM BODENSEE Kinderangebote Kinder bis 12 Jahre frei! An den Inseleingängen gibt es kostenfrei und nach Verfügbarkeit Bollerwagen zum Ausleihen. Eine ganze Insel für Kinder Mainau GmbH

Mehr

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch Ferienprogramm 2014 Hallo liebe Mädchen und Jungen, die Sommerferien können kommen. Die Teiloffene Tür Brilon-Wald hat das Ferienprogramm 2014 geplant und viele ehrenamtliche Helfer waren bereit mitzuarbeiten.

Mehr

Tief im Amazonas-Regenwald gelegen, erwartet dich ein Paradies. amazonjungleecolodge.com

Tief im Amazonas-Regenwald gelegen, erwartet dich ein Paradies. amazonjungleecolodge.com Tief im Amazonas-Regenwald gelegen, erwartet dich ein Paradies. amazonjungleecolodge.com Willkommen im Amazonas- Regenwald Die Amazonas Jungle Lodge bietet Möglichkeiten zum kulturellen Austausch, zur

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

Genusswandern von Weingut zu Weingut auf dem Sächsischen Weinwanderweg

Genusswandern von Weingut zu Weingut auf dem Sächsischen Weinwanderweg Genusswandern von Weingut zu Weingut auf dem Sächsischen Weinwanderweg Erlebnis- und Genusswanderreise 1 Woche, Gruppengröße 6 bis 12 Teilnehmer Schwierigkeitsgrad 1 05. 12. Oktober 2013 Weinreben an Steilhängen

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Herzlich Willkommen bei Mühlenkraft!

Herzlich Willkommen bei Mühlenkraft! Herzlich Willkommen bei Mühlenkraft! Mühlen-kraft ist ein Verein. In einem Verein arbeiten Menschen zu-sammen. Alle haben das gleiche Ziel. Dem Verein Mühlen-kraft gehört eine Wiese und Wald mit drei alten

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

Küste zum Miterleben

Küste zum Miterleben Niederelbe VS Angebote für Gruppen Küste zum Miterleben www.natureum-niederelbe.de innen Freizeit entdecken Für Ihren Betriebsausflug, die alljährlich anstehende Vereinsfahrt oder die geplante Familienfeier

Mehr

Menschen, die keine lange Strecken pilgern möchten oder können. Dauer: ca. 4 Stunden - Länge: ca. 7,8 km - Höhendifferenz: 142 Meter

Menschen, die keine lange Strecken pilgern möchten oder können. Dauer: ca. 4 Stunden - Länge: ca. 7,8 km - Höhendifferenz: 142 Meter www.ich-gehe-mit.de Allgemeine Informationen Im Rahmen des Pilgerprojektes ich gehe mit haben wir Angebote entwickelt für Menschen, die keine langen Strecken pilgern können, aber gern mal eine ähnliche

Mehr

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH vom 03.08. 14.09.2015 Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern, der Beginn der Sommerferien rückt schon langsam in greifbare Nähe.

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Reise zu den Rentier-Nomaden der. Mongolei

Reise zu den Rentier-Nomaden der. Mongolei Reise zu den Rentier-Nomaden der Mongolei Dieses exklusive Reiseerlebnis führt zu den letzten Jägern und Rentier- Nomaden im Norden der Mongolei. Gemeinsam reiten wir durch die gebirgige Landschaft zu

Mehr

Info: www.kunsthaushohenwalde.de Anmeldung: Mail: hohenwalde@t-online.de /Tel. :030 4488291. Eintägige Workshops

Info: www.kunsthaushohenwalde.de Anmeldung: Mail: hohenwalde@t-online.de /Tel. :030 4488291. Eintägige Workshops Kunst und Entspannung- Workshops für Freies Malen, Aktzeichnen und- malen, Holzbildhauerei, die Fünf Tibeter undautogenestraining im Kunsthaus Hohenwaldefür Erwachsene, Jugendliche und Kinder Natur soweit

Mehr

Camps & Events Winter Frühling 2016

Camps & Events Winter Frühling 2016 Camps & Events Winter Frühling 2016 Wir kümmern uns um die wichtigsten Menschen auf der Welt: Ihre Kinder. Unser professionelles Asprini Team betreut diese so sorgsam, als wären es die eigenen. Vom Kleinkind

Mehr

Durchführung: Anfang April bis Anfang November, Termin auf Vereinbarung, Dauer der Veranstaltung mindestens 4 Stunden, buchbar ab 10 Personen.

Durchführung: Anfang April bis Anfang November, Termin auf Vereinbarung, Dauer der Veranstaltung mindestens 4 Stunden, buchbar ab 10 Personen. Umweltbildung mit CALUMED Natur Erfahren und begreifen Im Rahmen der Internationalen UN-Dekade für Biodiversität und in Anlehnung an das UNESCO Weltaktionsprogramm "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Alten- und Pflegeheim Luisenhaus. Kassel

Alten- und Pflegeheim Luisenhaus. Kassel Alten- und Pflegeheim Luisenhaus 34131 Kassel Unser Team Team Unser 12 Lage des Heimes Das Hauptgebäude des Luisenhauses ist mit dem zweistöckigen Terrassenhaus verbunden und bietet insgesamt 156 Bewohnern

Mehr

Balance Erlebnisse. in Brixen & Umgebung. Wochenprogramm

Balance Erlebnisse. in Brixen & Umgebung. Wochenprogramm Balance Erlebnisse in Brixen & Umgebung 22 Gesundes Laufen, gesundes Walken, gewusst wie! Laufen macht den Kopf frei und den Körper fit. Sie joggen mit einem Laufexperten auf Wald- und Wiesenwegen und

Mehr

Sommer-Ferienprogramm 2013 für die Samtgemeinde Schwarmstedt

Sommer-Ferienprogramm 2013 für die Samtgemeinde Schwarmstedt Sommer-Ferienprogramm 2013 für die Samtgemeinde Tag Datum Uhrzeit Ort Veranstaltung Veranstalter Bemerkungen Mittwoch 26. Jun 13 17.00-18.00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz MTV Donnerstag 27. Jun 13 16.00-20.00

Mehr

J F M A M J J A S O N D

J F M A M J J A S O N D Erlebnis Landschaft Länge Höhenmeter Dauer 18,2 km 36 m 36 m 5:00-6:00 h Schwierigkeit Kondition Technik mittel Empfohlene Jahreszeiten J F M A M J J A S O N D Kartengrundlagen: ALPSTEIN Tourismus GmbH

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Wochen programm Sommer. www.bergschule-aah.at

Wochen programm Sommer. www.bergschule-aah.at Wochen programm Sommer Liebe Bergfreunde, seit über 20 Jahren bin ich als hauptberuflicher Bergführer Sommer wie Winter in den Bergen unterwegs. Meine Leidenschaft zum Bergsteigen und die Begeisterung

Mehr

Zur Alten. Schmiede. Veranstaltungen. rund um`s Haus durch`s ganze Jahr:

Zur Alten. Schmiede. Veranstaltungen. rund um`s Haus durch`s ganze Jahr: Veranstaltungen rund um`s Haus durch`s ganze Jahr: Genuss am Fluss - Große Wachaurundfahrt täglich 12. April - 26. Oktober Abfahrtsort beliebige Donaustation - siehe Fahrplan Brandner Die natürliche Farbenpracht

Mehr

Wandertouren am Tegernsee

Wandertouren am Tegernsee DIE 22 SCHÖNSTEN Wandertouren am Tegernsee Schloßplatz 1 83684 Tegernsee Telefon 08022-4141 Kißlingerstr. 2 83700 Rottach-Egern Telefon 08022-5522 DIE 22 SCHÖNSTEN Wandertouren am Tegernsee I N H A L T

Mehr

117/2016 Vorlesestunde in der Stadtbibliothek. 118/2016 VHS-Naturschule: Spielen, Entdecken und Spuren suchen

117/2016 Vorlesestunde in der Stadtbibliothek. 118/2016 VHS-Naturschule: Spielen, Entdecken und Spuren suchen 8. März 2016 116/2016 Stadtwerke weihen Windrad auf Schwerin ein, und Castrop-Rauxeler können sich an der Anlage beteiligen 117/2016 Vorlesestunde in der Stadtbibliothek 118/2016 VHS-Naturschule: Spielen,

Mehr

z ainz ain useum M useum M s Mchen M schetori storiurhi urhis Nat PROGRAMM de Nat

z ainz ain useum M useum M s Mchen M schetori storiurhi urhis Nat PROGRAMM de Nat Okt Nov Dez PROGRAMM 2015 des Naturhistorischen Liebe Gäste und Freunde unseres Hauses, im letzten Quartal dieses Jahres beginnen bei uns große bauliche Veränderungen: Parallel mit Bauarbeiten in der Anne-Frank-Realschule

Mehr

Nationalparkamt Vorpommern

Nationalparkamt Vorpommern Nationalparkamt Vorpommern Angebote auf Darß und Zingst im September 2016 FÜHRUNGEN Donnerstag, 1. September 11.00 Uhr Radwanderung durch den Osterwald, MoorWaldWandel Geschichte und Zukunft des Osterwaldes,

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Darum geht es: In diesem Heft finden Sie Informationen darüber, was passiert, wenn Sie älter werden. Dieses Heft ist aber nicht nur für alte Menschen.

Mehr

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen Anmeldeschluss ist am 24.07.2015 Anmeldungen können persönlich in den Jugendhäusern und in den Räumen der Ganztagesbetreuung der Schule Wellendingen abgegeben

Mehr

im Wert von mindestens 460,-

im Wert von mindestens 460,- im Wert von mindestens 460,- Dieses Gutscheinheft für Ihren Sommerurlaub hat einen Wert von mindestens 460,- und kostet nur 10,-. Mit den 30 Gutscheinen können Sie viele Angebote im Ort günstiger oder

Mehr

im NaturparkMagazin.de

im NaturparkMagazin.de Beatrix Losem Von: Naturpark Meißner-Kaufunger Wald Gesendet: Dienstag, 29. September 2015 23:49 An: Beatrix Losem Betreff: [!!Mass Mail]Aktuelles aus dem Naturpark Meißner-Kaufunger

Mehr

Kinder-Skischul-Tarife 2013-14 der Skischule Arlberg

Kinder-Skischul-Tarife 2013-14 der Skischule Arlberg Kinder-Skischulen Skischule Arlberg www.skischool-arlberg.com Kinderwelt St. Anton Tel. +43(0)5446-2526, gegenüber 4er Sessellift Gampenbahn. Kinderwelt Nasserein Tel. +43(0)5446-2738-10 in der Tal station

Mehr

Ab in den Wald. Schülerinnen und Schüler berichten über ihre Waldbesuche.

Ab in den Wald. Schülerinnen und Schüler berichten über ihre Waldbesuche. U M Schule unterwegs Ab in den Wald Ein Jahr lang besuchten Zweitund Fünftklässler je an einem Morgen pro Monat zusammen den Wald um miteinander zu forschen, zu staunen, zu hören, zu sammeln, zu beobachten

Mehr

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit Reise in die Vergangenheit 1. Von der Empore im ersten Untergeschoss bietet sich ein Blick in die Tiefen der Urzeit. Bevor du hinab reist, gibt es vor dem Treppenhaus eine kleine Einführung über die Erdgeschichte

Mehr

Die Troll Loipe Von Hovringen bis Lillehammer durch den Nationalpark! Saison 2015

Die Troll Loipe Von Hovringen bis Lillehammer durch den Nationalpark! Saison 2015 Die Troll Loipe Von Hovringen bis Lillehammer durch den Nationalpark! Saison 2015 Norwegen ist eine der führenden Langlaufnationen, wer erinnert sich nicht gerne an die Weltmeisterschaften am Holmenkollen

Mehr

Ausgewählte wöchentliche Veranstaltungen für Gäste der Stadt Wehlen & Gemeinde Lohmen Saison 2016

Ausgewählte wöchentliche Veranstaltungen für Gäste der Stadt Wehlen & Gemeinde Lohmen Saison 2016 Ausgewählte wöchentliche Veranstaltungen für Gäste der Stadt Wehlen & Gemeinde Lohmen Saison 2016 montags dienstags Tagesfahrt nach Prag (Saison regelmäßig) Abfahrt: 7.30 Uhr ab Bad Schandau Elbekai Rückkehr

Mehr

Lauschtour Bütgenbach - Büllingen. Wegbeschreibung

Lauschtour Bütgenbach - Büllingen. Wegbeschreibung Lauschtour Bütgenbach - Büllingen Wasserkraft, Schmuggel und Ardennenoffensive Wegbeschreibung Start: Haus des Gastes, Marktplatz 13 a in Bütgenbach. Parkmöglichkeit vor Ort. Die Tour kann wahlweise zu

Mehr

Stadt Witten Betriebsamt

Stadt Witten Betriebsamt Stadt Witten Herausgeber: Stadt Witten,, Abfallberatung Grafische Gestaltung: Stadt Witten, Referat für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation Druck: Druckerei Schneider, Witten 2/2013 2.000 Umweltdetektive

Mehr

Montessori Kinderhaus Weimersheim Kinderhaus-Elternbrief Januar bis April 2016

Montessori Kinderhaus Weimersheim Kinderhaus-Elternbrief Januar bis April 2016 Montessori Kinderhaus Weimersheim Kinderhaus-Elternbrief Januar bis April 2016 Pädagogische Inhalte, Informationen und Termine Liebe Kinderhauseltern Das Kinderhausteam wünscht allen Eltern nachträglich

Mehr

Diemelradweg. leicht 1 / 11 FERNRADWEG SCHWIERIGKEIT

Diemelradweg. leicht 1 / 11 FERNRADWEG SCHWIERIGKEIT 111.5 km 9:00 h 381 m 977 m SCHWIERIGKEIT FERNRADWEG leicht 1 / 11 2 / 11 3 / 11 4 / 11 5 / 11 6 / 11 7 / 11 8 / 11 9 / 11 WEGEART HÖHENPROFIL Unbekannt 111.5 km TOURDATEN FERNRADWEG STRECKE 111.5 km SCHWIERIGKEIT

Mehr

Winter- und Schneeschuhwandern im Ultental

Winter- und Schneeschuhwandern im Ultental Winter- und Schneeschuhwandern im Ultental Das Ultental ist ein noch ursprünglich gebliebenes Tal mit alten Höfen, einer unberührten Natur und einer fantastischen Bergwelt. Auf idyllischen, stillen Winterwanderungen

Mehr

Backstage in der Hotelküche

Backstage in der Hotelküche Ort: Die Hilton Hotelküche Tag: fast immer Samstags Uhrzeit: meist 15.00 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden Kosten: ab 69 Euro, inkl. Kochmontur und dem gemeinsamen Essen Das Outfit von Cook mal gehört nach dem

Mehr

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 www.siedentopf.de info@siedentopf.de SCHÖNER ARBEITEN IN DER ÜBERSEESTADT

Mehr

Yeti Arberseetour; unsere Wanderung führt uns zu den traumhaften und unberührten Landschaften rund um den Großen oder Kleinen Arbersee.

Yeti Arberseetour; unsere Wanderung führt uns zu den traumhaften und unberührten Landschaften rund um den Großen oder Kleinen Arbersee. Alternativ Programm 22.12.2015 02.01.2016 Dienstag 22.12.2015 Yeti Almschachtentour, die sanfte Wanderung zum Wochenbeginn! Wir wandern zu den Almen des Arbergebiets. Geeignet für Einsteiger! Wald Kristalle

Mehr

In 3 Tagen durch die. Brandenberger Alpen. (3 Tageswanderung/Weitwandern mit der Bahn)

In 3 Tagen durch die. Brandenberger Alpen. (3 Tageswanderung/Weitwandern mit der Bahn) In 3 Tagen durch die Brandenberger Alpen (3 Tageswanderung/Weitwandern mit der Bahn) Alpengasthaus Buchacker Kaiserhaus Sonnwendjoch Rattenberg/ Kramsach Ausgangspunkt: Bahnhof Zielort: Bahnhof Rattenberg/Kramsach

Mehr

Wandern rund um Lohr. Touristinformation. Lohr a. Main. www.lohr.de

Wandern rund um Lohr. Touristinformation. Lohr a. Main. www.lohr.de Lohr einfach märchenhaft Wandern rund um Lohr Lohr a. Main Touristinformation 5 97816 Lohr a. Main Telefon: 09352-19433 Telefax: 09352-70295 E-Mail: tourismus@lohr.de www.lohr.de Die Wege auf einen Blick

Mehr

Empfehlungen des Doctors

Empfehlungen des Doctors Hotel-Restaurant Doctor Weinstube Empfehlungen des Doctors Preise & Arrangements 2014 www.doctor-weinstube-bernkastel.de Auf Schritt und Tritt atmet Geschichte treten Sie ein und fühlen Sie sich wohl!

Mehr

Veranstaltungsprogramm Westkapelle Sommer 2012

Veranstaltungsprogramm Westkapelle Sommer 2012 Veranstaltungsprogramm Westkapelle Sommer 2012 Samstag, 14. Juli Ringreiten Die größte Attraktion dieses Tages ist das Ringreiten auf dem Marktplatz. Doch zusätzlich gibt es noch einen Aktionsmarkt: Privatleute

Mehr

Abschlussbericht Grüne Schule Sommer 2013 -Block II-

Abschlussbericht Grüne Schule Sommer 2013 -Block II- Abschlussbericht Grüne Schule Sommer 2013 -Block II- In Zusammenarbeit mit dem NABU Berlin, der Naturschutzwacht und dem Bezirk fand in der letzten Ferienwoche vom 29.07. bis zum 02.08.2013 die "Grüne

Mehr

Auf Entdeckungstour im Lärchenwald

Auf Entdeckungstour im Lärchenwald Sternchen.News... die Zeitung für alle kleinen Sternchen Die allerfünfzehnte Augabe... Frühling 2013 Auf Entdeckungstour im Lärchenwald Der STERNCHEN.Club Winter-Spaß Baum des Jahres 2012: Die europäische

Mehr

Wandern im Fichtelgebirge rund um Warmensteinach

Wandern im Fichtelgebirge rund um Warmensteinach Wandern im Fichtelgebirge rund um Warmensteinach Erleben Sie unberührte Natur, wandern Sie in einer herrlichen Landschaft mit einem erfrischendem Reizklima im Fichtelgebirge. Lernen Sie die schönsten Ecken

Mehr

Typisch italienisches Frühstück. und die Stadt von Romeo und Julia

Typisch italienisches Frühstück. und die Stadt von Romeo und Julia Typisch italienisches Frühstück und die Stadt von Romeo und Julia Am 20. September habe auch ich mich auf den Weg zu meinem Sprachbetriebspraktikum nach Italien begeben. Nachdem ich gut in Ancona gelandet

Mehr

WIE GEHT ES FÜR SIE HEUTE VORAN?

WIE GEHT ES FÜR SIE HEUTE VORAN? Lesesaal Fitnessstudio WIE GEHT ES FÜR SIE HEUTE VORAN? Neue Freunde Direkte Anbindung Mittwoch, 16.09.2015 11 Uhr Stadt Oranienburg Mittwoch, 16.09.2015 7 16 Uhr Offizielle Einweihung der Jenaer Straße

Mehr

Fischbacher Alpen Tour

Fischbacher Alpen Tour 23.7 km 3:30 h 919 m 919 m SCHWIERIGKEIT mittel Kartengrundlagen: outdooractive Kartografie; Deutschland: Geoinformationen Vermessungsverwaltungen der Bundesländer und BKG (www.bkg.bund.de), GeoBasis-DE/

Mehr

Rügener Küsten Streckentour

Rügener Küsten Streckentour Rügener Küsten Streckentour Kartenblatt-Übersicht Rügener Küsten Streckentour Tagesetappe 1: Binz Sassnitz (18 km / 4:30 h) Sie beginnen Ihre Wanderung am Wendeplatz an der Binzer Seebrücke. Folgen Sie

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 4. www.neugasse11.at. Seite 1

Lebensquellen. Ausgabe 4. www.neugasse11.at. Seite 1 Lebensquellen Ausgabe 4 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Madeira ist wirklich eine beindruckende Blumeninsel, wie es oft beschrieben

Madeira ist wirklich eine beindruckende Blumeninsel, wie es oft beschrieben Unsere Einwöchige Madeirareise im Mai 2013 Atlantis lässt grüßen! Madeira ist wirklich eine beindruckende Blumeninsel, wie es oft beschrieben wird. So üppige Vegetation und Pflanzenarten habe ich bisher

Mehr

Erlebnisprogramme zum Genießen. Natur & Kultur. Verbandsgemeinde Seehausen Altmark vielseitig vielfältig

Erlebnisprogramme zum Genießen. Natur & Kultur. Verbandsgemeinde Seehausen Altmark vielseitig vielfältig Erlebnisprogramme zum Genießen Natur & Kultur Verbandsgemeinde Seehausen Altmark vielseitig vielfältig Natur und Kultur - Erlebnisprogramme zum Genießen Seehausen Altmark 2/6 Eine Fülle wenig bekannter

Mehr

Bausteine zum Selbstbuchen beim Veranstalter

Bausteine zum Selbstbuchen beim Veranstalter Klassenfahrt in die Jugendherberge Feldberg "Schwarzwald" Bausteine zum Selbstbuchen beim Veranstalter Für alle Altersstufen Freuen Sie sich mit Ihren Schülerinnen und Schülern auf abwechslungsreiche Tage

Mehr

Wegekennzeichnung: 72 Panoramaweg West - Rundwanderweg - Ortsteil Kreuzau, Parkplatz Friedenau,

Wegekennzeichnung: 72 Panoramaweg West - Rundwanderweg - Ortsteil Kreuzau, Parkplatz Friedenau, QUALITÄTS-WANDERWEGE IN DER GEMEINDE KREUZAU NR. 72 KREUZAU, PANORAMAWEG WEST Wegekennzeichnung: 72 Panoramaweg West - Rundwanderweg - Länge: 19,5 km Wanderzeit: ca. 5 Stunden Startpunkt: Ortsteil Kreuzau,

Mehr

Neue Einblicke in die Rietlandschaft

Neue Einblicke in die Rietlandschaft Martina Hingis Peter Schmidheinys Erben Huwa, Familie Hans Huber Familie Stadler/Tschan, Altstätten HAUPTSPONSOREN CO-SPONSOREN Interessenten für eine Mitgliedschaft beim Verein Pro Riet Rheintal bzw.

Mehr

Veranstaltungsangebote für Gruppen. Führungen und Erlebnisprogramme für Erwachsene

Veranstaltungsangebote für Gruppen. Führungen und Erlebnisprogramme für Erwachsene RÖMERKASTELL SAALBURG ARCHÄOLOGISCHER PARK Veranstaltungsangebote für Gruppen Führungen und Erlebnisprogramme für Erwachsene 1 Führungen am Tag Saalburg am Tag Führungen Führung intra muros Dauer ca. 45

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Ab Bachmair Weissach: Valepp Spitzingsee Freudenreich ( Tour Nr. 39 aus dem "RadlTraum Süd")

Ab Bachmair Weissach: Valepp Spitzingsee Freudenreich ( Tour Nr. 39 aus dem RadlTraum Süd) Ab Bachmair Weissach: Valepp Spitzingsee Freudenreich ( Tour Nr. 39 aus dem "RadlTraum Süd") 1 / 9 2 / 9 3 / 9 4 / 9 5 / 9 6 / 9 7 / 9 WEGEART HÖHENPROFIL Asphalt 16.6 km Schotterweg 12.2 km Weg 4.3 km

Mehr

Angebote für Gruppen. Willkommen auf einer (Zeit)Reise durch das Österreichische Freilichtmuseum Stübing. www.stuebing.at

Angebote für Gruppen. Willkommen auf einer (Zeit)Reise durch das Österreichische Freilichtmuseum Stübing. www.stuebing.at Angebote für Gruppen Willkommen auf einer (Zeit)Reise durch das Österreichische Freilichtmuseum Stübing www.stuebing.at Stübing - das Freilichtmuseum für ganz Österreich Das Österreichische Freilichtmuseum

Mehr

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß Sommerferien für Einheimische und Gäste 2013 Sport Spiel Spaß Sommer in Bezau Bezauer Sommerprogramm 2013 Dieses Ferienprogramm wurde vom Familienverband Bezau zusammengestellt. An dieser Stelle bedanken

Mehr

DU BIST MIR NICHT EGAL

DU BIST MIR NICHT EGAL DU BIST MIR NICHT EGAL Die 24. Projektwoche für Mädchen und junge Frauen vom 29.03. - 01.04.2016 Programmheft Sarstedt DU BIST MIR NICHT EGAL... lautet das Motto der 24. Projektwoche für Mädchen und junge

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Wanderung von Corte nach Porto Saison 2015

Wanderung von Corte nach Porto Saison 2015 Diese 8-tägige Wanderung führt Sie von der Universitätsstadt Corte bis an die Bucht von Porto. Sie durchqueren das Flusstal des Tavignanu, steigen auf zum Lac de Nino, gelangen bis an den Fuss des Monte

Mehr

Mitterkirchner Ferienkalender 2012

Mitterkirchner Ferienkalender 2012 Mitterkirchner Ferienkalender 2012 Bei uns ist was los! Der Arbeitskreis Gesunde Gemeinde Mitterkirchen ist nun seit einigen Jahren aktiv. Das Ferienprogramm soll den Jugendlichen und Kindern der Marktgemeinde

Mehr

Jugendbegleiter für Natur und Umwelt

Jugendbegleiter für Natur und Umwelt Jugendbegleiter für Natur und Umwelt Themenblätter: Ohne Moos nix los Altersgruppe: Ort: Wetter: Material: Vorbereitung: 1. bis 5. Klasse (kann auch an jüngere und ältere Kinder angepasst werden) direkte

Mehr