6. Programm : Februar September 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "6. Programm : Februar 2015 - September 2015"

Transkript

1 Für Kinder Kunst- und Kreativkurse Forscherlabore Filmprojekte Musik - Workshops Outdoor - Aktivitäten Für Erwachsene Vorträge Workshops Trommel-Erlebnisse 6. Programm : Februar September 2015

2 Jubiläum : 15 Jahre Sparkassenstiftung Starkenburg Samstag, 21. Februar Uhr Saalbaukino Heppenheim Live-Hörspiel-Abenteuer Emil und die Detektive nach dem Kinderbuchklassiker von Erich Kästner für Kinder ab 8 Jahre Die Geschichte von Emils Reiseabenteuer nach Berlin ist immer noch ein Klassiker und erfreut sich großer Beliebtheit. Als Live-Hörspiel erzeugen Sebastian Hofmüller und Greulix Schrank alle Geräusche und Atmosphären selbst, musizieren und sprechen alle Rollen. Dabei machen sie es ihrem Publikum leicht, ihren eigenen Emil-Film im Kopf entstehen zu lassen. Eintritt : 5,00 Euro Tageskasse: 7,00 Euro Sonntag, 08. März Uhr TV-Halle Fürth Der Sängerwettstreit der Tiere Zum Sängerwettstreit der Tiere reisen die Musikanten aus aller Welt an. Das fröhliche Fest gerät aus den Fugen, als der Fuchs in das Geschehen eingreift. Er legt so manche Fallstricke, über die seine Mitstreiter in clownesker Art stolpern. Die Zuschauer sind in das Geschehen einbezogen, singen mit den Akteuren im Chor und verhelfen dem Spektakel zu einem gelungenen Happy End. Manfred Kessler vom Theater Chapiteau zeigt sein neues One-Man-Musical für Menschen ab 4 Jahren. Eintritt : 5,00 Euro Tageskasse: 7,00 Euro Eintrittskarten sind in allen Filialen der Sparkasse Starkenburg oder im Internet unter / kartenbestellung erhältlich. Von jeder verkauften Eintrittskarte spendet die Sparkassenstiftung Starkenburg im Jubiläumsjahr 3,00 Euro (bei Veranstaltungen für Familien 2,00 Euro) für karitative Einrichtungen im Wirkungsgebiet der Stiftung. Der Gesamtbetrag wird am Abend des Ehrenamtes übergeben.

3 Gedanken zum neuen Programm Forschen und experimentieren, kreativ sein und Neues entdecken: Die Stiftungsakademie bietet Kindern in den Ferien, an Samstagen und Brückentagen Kurse und Workshops an. Hier geschieht Wissensvermittlung hautnah durch Experten. Sie begeistern Kinder und Jugendliche für die faszinierende Welt der Naturwissenschaft, der Kunst und Kultur sowie Medientechnik und für die schillernde Zirkuswelt. So lernen Kinder spielerisch eine breite Themenpalette aus Musik, Geologie, Biologie, Chemie und Medien kennen, sammeln praxisnahe Erfahrungen unter Gleichaltrigen und stärken ihre sozialen Kompetenzen. Für Erwachsene haben wir in diesem Programm unser Angebot ein wenig reduziert, da die Sparkassenstiftung Starkenburg ihr 15-jähriges Jubiläum im Jahr 2015 feiert. Das komplette Jahr steht unter der Prämisse Kultur trifft soziales Engagement. Denn: Bei 15 Jubiläumsveranstaltungen können sich alle auf den Weg machen und zum Wohl der Menschen in der Region beitragen. Freuen Sie sich auf ein Hörspiel live auf der Bühne, lassen Sie sich in der Magic- Night verzaubern oder erleben Sie aktuelle Kinofilme in historischem Ambiente. Dies und vieles mehr bietet Ihnen Ihre Sparkassenstiftung Starkenburg Schauen Sie doch mal rein : oder fordern Sie die Jubiläumsbroschüre bei uns an. Wir freuen uns, Sie und Ihre Kinder bei uns zu begrüßen! Andrea Helm Das Team der Stiftungsakademie Andrea Helm Stiftungsmanagement 6. Programm : Februar September 2015 Miriam Unger Stiftungsassistenz Inhalt Akademie-Programm...4 Referentenverzeichnis...17 Allgemeine Teilnahmebedingungen...20 Anmeldeformular...23 Impressum...24 Jessica Höbel Sachbearbeitung 3

4 TROMMEL - WORKSHOP Samstag, 14. März Uhr Uhr (Einlass ab Uhr) 22,00 Euro inkl. Getränke und Pausenverpflegung Trommeln werden gestellt max. 12 Teilnehmer Nii Ashitey Nsotse Trommeln wie in Afrika für Erwachsene ab 18 Jahre Rhythmische Klänge durch kräftige Handschläge erzeugen: Trommeln zählen zu den ältesten und einfachsten Musikinstrumenten der Menschheit. Dabei wird nicht nur Musik erzeugt, sondern auch die Motorik geschult, körperliche und seelische Verspannungen können gelöst werden. Mit Master-Drummer Nii Ashitey Nsotse erlernen die Kursteilnehmer typische Rhythmen und Lieder aus Afrika. Mit Freude und Kreativität wird das gemeinsame Musizieren in der Gruppe erlebbar. Lebendig und authentisch gestaltet der Musiklehrer aus Ghana diesen Unterricht. Gespielt wird auf original Kpanlogo-Trommeln. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art. KREATIV - WORKSHOP Samstag, 21. März Uhr Uhr (Einlass ab 8.45 Uhr) 16,00 Euro inkl. Getränke zzgl. Materialkosten: 2,50 Euro max. 12 Teilnehmer Eveline Oligmüller Filz - Werkstatt Für Kinder von 8-13 Jahre Blumige Schlüsselanhänger, Tiere, Eierwärmer, Gürtel, Armbänder oder bereits die ersten Ostergeschenke können in der Filz - Werkstatt entstehen. Da in diesem Kurs Nassfilzen angesagt ist, empfiehlt es sich, Kleidung zu tragen, die nass werden kann, oder Wechselkleidung mitzubringen. Die Workshop-Leiterin begleitet die Kinder beim Herstellen und beim Eintauchen in eine kreative, bunte und verspielte Welt. Dabei kann jeder mit eigenen Händen anpacken und etwas entstehen lassen. Alle selbst hergestellten Werke dürfen die Teilnehmer selbstverständlich direkt nach dem Workshop mit nach Hause nehmen. 4

5 MALSEMINAR Lieblingstiere zeichnen Für Kinder von 8-14 Jahre Ein Lieblingstier hat fast jeder. Mal ist es exotisch, mal ein Haustier. Diese aber so zu zeichnen, dass sie echt aussehen, das ist eine Kunst, die jeder erlernen kann. Die Körperform, das Fell, die Bewegung und der Gesichtsausdruck können mit einigen Stilelementen wie echt aufs Papier gebracht werden. Schritt für Schritt zeigt Sue Mandewirth, wie es gemacht wird. Denn: Zeichnen lernen ist wie Fahrrad fahren und schwimmen. Wenn man es einmal verinnerlicht hat, verlernt man es sein ganzen Leben nicht mehr. Montag, 30. März Uhr Uhr (Einlass ab 8.45 Uhr) 23,00 Euro inkl. Getränke Bitte mitbringen: Zeichenblock, Buntstifte, Filzstifte, Bleistift, Radiergummi und Bilder des Lieblingstieres max. 12 Teilnehmer Sue Mandewirth ENTDECKER - WORKSHOP Boden - Werkstatt: Die Welt zu Füßen Für Kinder von 7-10 Jahre Die Welt erschließt sich nicht nur mit dem Blick nach oben: Im Boden, direkt unter den Füßen, verbirgt sich ein faszinierender Kosmos. Wer sieht schon einem Erdkrümel an, was sich alles in ihm verbirgt. In einer Hand voll Erde sind mehr Lebewesen als Menschen auf der Erde! Böden sind die dünne Haut der Erde und die Lebensgrundlage der Menschen. Im Bodenmosaik ist die Geschichte unserer Landschaft gespeichert. Mit spannenden Aktionen und Experimenten unternehmen die Jungen und Mädchen einen Ausflug in die Welt der Böden und lernen die verborgene Vielfalt unter der Oberfläche kennen. Der Regenwurm als Schwerstarbeiter in der Finsternis spielt dabei eine besondere Rolle. Dienstag, 31. März Uhr Uhr (Einlass ab 8.15 Uhr) 24,00 Euro inkl. Getränke inkl. Entdeckerweste mit Forschermaterial (leihweise) max. 16 Teilnehmer Lutz Lelgemann 5

6 LERN - SEMINAR Dienstag, 31. März 2015 und Mittwoch, 01. April Uhr Uhr (Einlass ab 8.45 Uhr) 46,00 Euro inkl. Getränke und Obst max. 6 Teilnehmer Katrin Faust Bedienungsanleitung fürs Gehirn Für Kinder von Jahre Speziell für Kinder weiterführender Schulen Endlich gehen Kinder wieder gern zur Schule. In diesem Lern- Seminar erfahren die Jungen und Mädchen neben neuer Motivation auch effiziente Lern- und Gedächtnistechniken, und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Die Gruppe ist bewusst klein gehalten, um auch spielerisch Konzentration zu üben, und zu erfahren, wie man den inneren Schweinehund überwinden kann. Mit viel Spaß werden die Tricks von bekannten Gedächtniskünstlern vorgestellt, geübt und dem Prüfungsstress Goodbye gesagt. Lernen lernen in den Ferien, ein Kurs bei dem nicht gepaukt, sondern spielend gelernt wird. Das Lern-Seminar findet im Raum Remise auf dem Gelände der Stiftungsakademie in der Merianstraße statt. ENTDECKER - WORKSHOP Mittwoch, 01. April Uhr Uhr (Einlass ab 8.15 Uhr) 24,00 Euro inkl. Getränke zzgl. Materialkosten: 4,00 Euro inkl. Entdeckerweste mit Forschermaterial (leihweise) max. 16 Teilnehmer Wilfried Schneider Arbeiten mit Weide und Haselnuss Für Kinder von 8-12 Jahre Die Workshopteilnehmer arbeiten mit einem Schnitzmesser und einer historischen Ziehbank. Dabei entstehen kleine Kunstwerke und einfache Musikinstrumente. Der Workshop findet zum Teil auch im Freien statt. Bitte achten Sie auf entsprechende Kleidung. Die entstandenen Werke dürfen selbstverständlich mitgenommen werden. 6

7 WISSENSCHAFTS - WORKSHOP Farben - Werkstatt Für Kinder von 6-10 Jahre In die kunterbunte Welt der Farben und ihre Geheimnisse entführt die Farben-Werkstatt. Hier wird nicht nur gemalt. Im Mittelpunkt stehen viele verschiedene naturwissenschaftliche Experimente. Die Jungen und Mädchen erforschen die Chemie des Rotkohlfarbstoffes und zerlegen Farben mit Hilfe der Chromatographie. Ebenso werden die Kinder einen Tintentropfen auf die Reise senden und Farben tanzen lassen. Zwischen den Forscherstunden gibt es stärkende Frühstücksund Mittagspausen sowie zusätzlich Spiel- und Bewegungsphasen. Donnerstag, 02. April Uhr Uhr (Einlass ab 8.15 Uhr) 18,00 Euro inkl. Getränke zzgl. Materialkosten: 3,00 Euro max. 16 Teilnehmer Tanja Stoner TÜFTLER - WORKSHOP Roboter - Werkstatt Für Kinder von 7-12 Jahre Luke Skywalker, Obi-Wan Kenobi, Yoda und Chewbacca hätten an der Roboter-Werkstatt ihre wahre Freude: Die Jungen und Mädchen bauen in unserem Weltraum-Labor Roboter, Raketen und fliegende Untertassen aus dem 4. Jahrtausend; denn wer braucht sie nicht : verrückte, ausgetüftelte Roboter und Raketen, die in unserem Erfindergeist technische Meisterleistungen erbringen können? Wer viel technische Phantasie und Freude an spannenden Experimenten hat, kann hier etwas gestalten, das die Welt noch nicht gesehen hat. Mitbringliste: Bitte frühzeitig sammeln und mitbringen Æ Schuhkarton Æ Pappröhrchen Æ Deko-Artikel Æ Plastikbecher Æ Muttern, Schrauben u. a. Æ Alte Telefone Æ Eierkartons Æ Glühbirnen Æ Elektronikmüll Æ Metallreste Æ Metallbüchsen und was sonst noch als spacige Reste zu Hause nicht mehr gebraucht wird Dienstag, 07. April Uhr Uhr (Einlass ab 8.45 Uhr) 24,00 Euro inkl. Getränke max. 14 Teilnehmer Sabine Sander 7

8 WISSENSCHAFTS - WORKSHOP Mittwoch, 08. April Uhr Uhr (Einlass ab 8.45 Uhr) 20,00 Euro inkl. Getränke zzgl. Materialkosten: 2,00 Euro max. 16 Teilnehmer Tanja Stoner Laboranten - Werkstatt Für Kinder von 7-11 Jahre In der Laboranten - Werkstatt experimentieren die Kinder mit Stärke und erforschen deren chemisches Verhalten. Die Jungen und Mädchen lernen, woraus Stärke gewonnen wird, wie man Stärke nachweisen kann und in welchen Nahrungsmitteln sie enthalten ist. Außer mit Stärke forschen die Kinder in der Laboranten - Werkstatt auch mit anderen weißen Pulvern aus dem Haushalt und testen verschiedene chemische Verhaltensweisen. Gerne kann ein altes weißes Hemd von Papa oder Opa mitgebracht und zum Laborkittel umfunktioniert werden. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Kinder lesen und schreiben können. KREATIV - WORKSHOP Donnerstag, 09. April 2015 und Freitag, 10. April Uhr Uhr (Einlass ab 8.45 Uhr) Tages-Workshop: 22,00 Euro zzgl. 4,00 Euro Materialkosten, inkl. Getränke 2-Tages-Workshop: 42,00 Euro zzgl. 6,00 Euro Materialkosten, inkl. Getränke max. 10 Teilnehmer Barbara Reisener-Stumm Mosaik -Werkstatt Für Kinder und Jugendliche von 7-15 Jahre Barbara Reisener-Stumm führt die Kinder in die Welt des Mosaiklegens ein. Dabei dürfen die Teilnehmer ihre Motive selbst auswählen. Auf einer MDF-Platte mit Rahmen können die Jungen und Mädchen ihrer Kreativität freien Lauf lassen und Fliesen, Schmuck- und Glitzersteine sowie Perlen zu ihrem ganz persönlichen Kunstwerk legen. Am Ende des Kurses haben alle Kinder ein fertiges Bild, manche auch zwei. Alle Werkzeuge und Materialien werden gestellt. Alte Kleidung wird empfohlen. Wer einen 2-Tages-Workshop bucht, kann größere Arbeiten anfertigen. Bei Tageskurs bitte unbedingt angeben, ob Donnerstag oder Freitag. 8

9 Jubiläum : 15 Jahre Sparkassenstiftung Starkenburg Freitag, 24. April 2015, Uhr Bürgerhaus Viernheim Magic-Night Staunen, lachen, schmunzeln und genießen Sie einen Abend voller magischer Wunder: Wie von Geisterhand werden Sektgläser gefüllt, Spielkarten schlagen wilde Kapriolen, Salz- und Pfefferstreuer entwickeln sich zum Running Gag und ausgeliehene Fingerringe sind plötzlich verkettet. Darüber hinaus präsentiert Thorsten Strotmann die Kunst des Gedankenlesens und begibt sich an die Grenzen jenseits des Fassbaren. Erleben Sie in der Magic-Night eine Show, bei der das Unmögliche zur Normalität wird. Thorsten Strotmann ist das Ass unter Deutschlands Zauberkünstlern, die Close-up-Magie präsentieren. Der Profimagier wurde national und international mehrfach ausgezeichnet und ist seit über 15 Jahren im Auftrag des Staunens tätig. Er ist Deutschlands führender Close-up-Magier und gehört weltweit zu den Besten seines Faches. Eintritt : Kategorie I, Reihe 1-9 : 24,00 Euro; Abendkasse: 28,00 Euro Kategorie II, Reihe : 18,00 Euro; Abendkasse: 22,00 Euro Kategorie III, Empore : 15,00 Euro; Abendkasse: 19,00 Euro Eintrittskarten : / kartenbestellung JUBILÄUMSAKTION : Kultur trifft soziales Engagement! 3,00 Euro pro Karte zugunsten sozialer Projekte! KREATIV -WORKSHOP Scrapbooking Für Kinder und Jugendliche von 8-15 Jahre In den USA ist Scrapbooking bereits ein Hit bei uns steckt es noch in den Kinderschuhen. Beim Scrapbooking gestalten die Teilnehmer aus einem Blatt Papier ein Kunstwerk. Stanzen, stempeln, schneiden, drapieren, kleben, verzieren, formen und gestalten stehen nach der Farb- und Formatauswahl an. Sind die einzelnen Seiten entstanden, geht es an das Binden oder Heften des Werkes. Die Workshopteilnehmer fertigen wahlweise individuelle Freundebücher, Karten, Geschenkboxen, Notiz- oder Adressbücher, Fotoalben, kreative Blöcke oder ein Tagebuch an. Gerne können die Kinder auch eigene Ideen einbringen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Freitag, 15. Mai Uhr Uhr (Einlass ab 8.15 Uhr) 22,00 Euro inkl. Getränke zzgl. Materialkosten: 5,00 Euro max. 16 Teilnehmer Susanne König 9

10 KREATIV -WORKSHOP Freitag, 05. Juni Uhr Uhr (Einlass ab 8.15 Uhr) 20,00 Euro inkl. Getränke zzgl. Materialkosten: 4,00 Euro max. 12 Teilnehmer Christian Schura Comic- und Trickfiguren zeichnen Für Kinder von 8-12 Jahre Sie sind bekannt und über Jahrzehnte schon bei Jung und Alt beliebt: Trickfiguren aus Kino und Fernsehen wie Donald Duck, Asterix, Mickey Mouse, Batmann, Garfield, Catwoman, Biene Maja, Pokemon, und viele, viele mehr. In diesem Kurs versuchen die Jungen und Mädchen die Figuren selbst zu zeichnen. Wer ein Manga anfertigen möchte, kann dies auch gerne tun. Der Workshopleiter erklärte die Aufteilung des Körpers, die Grundregeln von Skizzieren und die Dynamik von Licht und Schatten im Bild. Gerne können die Teilnehmer Comics mitbringen. Gutschein gewünscht? Warum nicht mal einen Ferien-Workshop oder einen Vortrag als Gutschein verschenken? Sprechen Sie uns an. Wir gestalten Ihnen gerne einen individuellen Gutschein für das von Ihnen gewünschte Programm. Stiftungsakademie Sparkassenstiftung Starkenburg Merianstraße Heppenheim

11 ELTERN -WORKSHOP Kinder beim Lernen sinnvoll unterstützen Ständig Ärger bei den Hausaufgaben? Das Lernen mit dem Kind ist eine Qual? Oder sind Sie einfach unsicher, wie, was und wie viel Sie mit Ihrem Kind üben sollen? Was macht Sinn und was nicht? Katrin Faust ist Psychologin und Lerntherapeutin und gibt zahlreiche Ratschläge aus der Praxis. In diesem Workshop finden Sie Raum für Ihre Fragen, Sorgen und Probleme und lernen, wie Sie Ihr Kind sinnvoll beim Lernen unterstützen können. In einer kleinen Elternrunde werden neben allgemeinen Lernhintergründen ganz individuelle Tipps gegeben. Denn jedes Kind lernt anders! Samstag, 06. Juni Uhr Uhr (Einlass ab 8.45 Uhr) 23,00 Euro inkl. Getränke max. 10 Teilnehmer Katrin Faust FILM - WORKSHOP Filmdreh: Sag deine Meinung Für Kinder von 9-13 Jahre Als Stadtreporter machen sich die Jungen und Mädchen auf den Weg und erstellen eine Film-Reportage. Die Meinung sagen - das kann doch jeder! Und manche tun es sogar, ohne gefragt zu werden. Doch was passiert, wenn plötzlich eine Kamera alles aufnimmt? Und worüber soll überhaupt was gesagt werden? Diese und weitere Fragen sollen in dem diesjährigen Filmworkshop beantwortet werden. Die Teilnehmer setzen sich mit ihren eigenen Ideen und Meinungen vor und hinter der Kamera auseinander. Das Gedrehte wird zu spannenden Filmsequenzen zusammengeschnitten und die Ergebnisse werden bei einer Premierenfeier präsentiert. Bereits zum fünften Mal ist Filmemacher Sebastian Weimann für die Stiftungsakademie tätig. Da sich der Workshop erstmals an jüngere Kinder richtet, wird Sebastian Weimann von Lukas Straub unterstützt. Er hat bereits an diversen Film- Workshops teilgenommen. Montag, 27. Juli 2015 bis Freitag, 31. Juli 2015 jeweils von 8.30 Uhr Uhr (Einlass ab 8.15 Uhr) 110,00 Euro inkl. Getränke Material wird komplett gestellt max. 16 Teilnehmer Sebastian Weimann Filmvorführung für Eltern: Freitag, 09. Oktober 2015, Uhr im Stiftungshaus Alte Sparkasse, Laudenbacher Tor 4, Heppenheim 11

12 HOLZ - WORKSHOP Montag, 27. Juli 2015 und Dienstag, 28. Juli Uhr Uhr (Einlass ab 8.45 Uhr) 45,00 Euro inkl. Getränke zzgl. Materialkosten: 5,00 Euro max. 10 Teilnehmer Bettina Meier Holzboote bauen Für Kinder von 7-12 Jahre Boote können viele Formen haben! Tretboot oder Motorboot? Fischkutter oder Yacht? Vielleicht ein Wikingerschiff oder doch eher ein eleganter Schoner? Die Entscheidung, welche Schiffsart die Kinder wählen, bleibt ganz alleine ihnen überlassen. Beim Bauen können eigene Ideen umgesetzt werden. Viel Spaß beim Sägen, Bohren, Schmirgeln und Nageln ist garantiert. Erfahrungen im Arbeiten mit Holz sind eine gute, aber nicht zwingende Voraussetzung für diesen Kurs. Die Kinder erhalten grundlegende Erklärungen zum materialgerechten und ökonomischen Umgang mit dem Werkstoff Holz und eine Einführung in die korrekte Werkzeugbenutzung. Der eigenen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. WISSENSCHAFTS - WORKSHOP Montag, 03. August 2015 bis Mittwoch, 05. August Uhr Uhr (Einlass ab 8.15 Uhr) 66,00 Euro inkl. Getränke zzgl. Materialkosten: 6,00 Euro max. 16 Teilnehmer Tanja Stoner Kleines Forscherfest am Mittwoch, 05. August 2015, um Uhr im Stiftungsgarten Forschergarten Für Kinder von 6-10 Jahre Wissbegierige Jungforscher erleben spannende Abenteuer rund um die Themen Physik, Chemie, Biologie, Technik und Natur. Beim Forschergarten werden an verschiedenen Experimentiertischen sowie Outdoor-Stationen Geheimnisse der Wissenschaft gelüftet. In den unterschiedlichen Werkstätten werden Magnete unter die Lupe genommen, die Phänomene Luft und Wasser begutachtet, Zauberbrunnen zum Leben erweckt, Flugobjekte untersucht und viele Tests gemacht. Die Kinder forschen in kleinen Teams und können beim Forschergarten aus mehr als 15 Themen auswählen. Alle Versuche und Experimente sind so aufbereitet, dass die Jungen und Mädchen selbständig arbeiten können. Das Spielen und Toben kommt dabei nicht zu kurz. 12

13 BILDHAUER - WORKSHOP Schmuck und Tierfiguren Für Kinder von 8-12 Jahre Nach der Werkstoffkunde fertigen die Kinder erste Schmuckanhänger und Medaillons aus Speckstein an. Der Speckstein wird mit Raspeln, Feilen, stumpfen Kerbschnittmessern und Sandpapier verschiedener Körnungen bearbeitet. Im weiteren Verlauf des Workshops entstehen faustgroße Figuren wie Eulen, Schildkröten und Fische. Zwischen den kreativen Stunden gibt es stärkende Frühstücksund Mittagspausen sowie Spiel- und Bewegungsphasen. Mittwoch, 05. August 2015 und Donnerstag, 06. August Uhr Uhr (Einlass ab 8.15 Uhr) 44,00 Euro inkl. Getränke zzgl. Materialkosten: 4,00 Euro max. 10 Teilnehmer Oliver Nischwitz ENTDECKER - WORKSHOP Wie Robin Hood die Natur entdecken Für Kinder von 8-12 Jahre Bogen bauen, Spuren lesen und ganz nebenbei den Wald mit allen Sinnen erleben. Spielerisch erkunden die kleinen Abenteurer den Wald und machen allerhand große und kleine Entdeckungen rund um Flora und Fauna des Forstes. Die Kinder begeben sich dabei in die Fußstapfen von Robin Hood, für den das Wissen über die Zusammenhänge dieses Ökosystems überlebenswichtig waren: Welche Pflanzen kann man essen? Welche Spur stammt von welchem Tier? Im selbstgebauten Lager werden Bögen und Pfeile geschnitzt, mit denen die Kinder später den rechten Umgang üben. Lutz Lelgemann wird von Marion Jöst unterstützt. Montag, 10. August 2015 bis Donnerstag, 13. August Uhr Uhr (Einlass ab 8.15 Uhr) 93,00 Euro inkl. Getränke zzgl. Materialkosten: 4,00 Euro inkl. Entdeckerweste mit Forschermaterial (leihweise) max. 16 Teilnehmer Lutz Lelgemann 13

14 FILM - WORKSHOP Montag, 17. August 2015 bis Freitag, 21. August 2015 jeweils von 8.30 Uhr Uhr (Einlass ab 8.15 Uhr) 110,00 Euro inkl. Getränke Material wird komplett gestellt max. 16 Teilnehmer Sue Mandewirth Dreh deinen eigenen Kurzfilm Für Kinder und Jugendliche von Jahre Die Jungen und Mädchen drehen in Anlehnung an das Jahresthema Generationen der Sparkassenstiftung Starkenburg einen eigenen Film und erlernen, wie der Filmdreh funktioniert. Nachdem ein Genre gewählt wurde, schreiben die Teilnehmer ein Storyboard und erfinden eine Geschichte. Während des Drehs spielen die Kinder selbst im Film mit und lassen so eine Komödie, ein Drama oder vielleicht einen Gruselfilm entstehen. Nach den Dreharbeiten steht die technische Arbeit am Computer mit Schneiden, Bildbearbeitung und Ton-Korrektur im Fokus. Parallel dazu wird ein eigenes Cover entworfen und dann der Film auf DVD gebrannt. Eine bleibende Erinnerung. ENTDECKER - WORKSHOP Freitag, 21. August Uhr Uhr (Einlass ab 8.15 Uhr) 21,00 Euro inkl. Getränke zzgl. Materialkosten: 2,00 Euro inkl. Entdeckerweste mit Forschermaterial (leihweise) max. 12 Teilnehmer Dr. Ulrike Kiehne Getreide - Werkstatt: Rund ums Korn Für Kinder von 7-10 Jahre Korn ist nicht gleich Korn. Spannend und spielerisch lernen Kinder die verschiedenen Getreidearten und ihre Verarbeitung kennen. Was wird alles aus den Körnern hergestellt und was brauchen sie zum Wachsen? Wie lange bauen die Menschen überhaupt schon Getreide an? Wie wurde in der Steinzeit Mehl gemahlen? Beim Zubereiten von Haferflocken und Müsli finden die Jungen und Mädchen Antworten auf viele Fragen. 14

15 ZIRKUS-WORKSHOP Spaß und Akrobatik mit dem Circus Piccolo Für Kinder und Jugendliche von 6-15 Jahre Der Zirkus und seine Manege haben auch in der heute so digitalisierten Welt immer noch ihren Platz. Zu Beginn des Zirkus-Workshops präsentiert das Team des Circus Piccolo Clownnummern, Pyramiden, Akrobatik und Trampolinartistik. So bekommen die Jungen und Mädchen einen ersten Einblick, ehe sie selbst die Möglichkeit haben Zirkustechniken wie Seiltanz, Clownerie, Akrobatik, Jonglage, Bodenartistik, Trapeztanz und Drahtseillaufen auszuprobieren. Die einzelnen Zirkusmitglieder stehen als Ideenratgeber und Berater zur Seite. Sie proben mit den Kindern für den großen Auftritt. Manege frei heißt es bei der Zirkus-Galavorstellung, bei der die Jungen und Mädchen, ausgestattet mit speziellen Kostümen und Schminke, das Erlernte zu einer großen Nummer zusammenfassen! Spiel und Spaß sind hier garantiert! Montag, 31. August 2015 bis Freitag, 04. September Uhr Uhr (Einlass ab 8.15 Uhr) 135,00 Euro inkl. Getränke alle Materialien und Kostüme werden gestellt max. 45 Teilnehmer Ort: Haus der Sparkassenstiftung Starkenburg und Freilichtbühne Heppenheim Monika Riedesel Ein echtes Zirkuszelt auf der Freilichtbühne sorgt für das entsprechende Ambiente. DANKE! Das Team der Stiftungsakademie dankt der Stadt Heppenheim für die kostenfreie Nutzung der Freilichtbühne. Termin: Am Freitag, den 04. September 2015, findet um Uhr die große Galavorführung statt. Jeder Teilnehmer erhält 6 Freikarten für die Vorführung. Ohne Tiere 15

16 TROMMEL - WORKSHOP Samstag, 12. September Uhr Uhr (Einlass ab 9.15 Uhr) 22,00 Euro inkl. Getränke und Pausenverpflegung Trommeln werden gestellt max. 12 Teilnehmer Nii Ashitey Nsotse Trommeln wie in Afrika Für Kinder und Jugendliche von 8-15 Jahre Ausgelassen tanzen, singen und trommeln, wie Kinder in Afrika: Dieses Erlebnis bietet der Trommel-Workshop mit Master-Drummer Nii Ashitey Nsotse. In diesem Workshop begeben sich die Kinder auf eine Reise nach Afrika: Rhythmen, Lieder und Klatschspiele stehen auf dem Programm. Mit Freude und Kreativität wird das gemeinsame Musizieren in der Gruppe erlebbar. Der Workshop von Nii Ashitey Nsotse, Musiklehrer aus Ghana, ist lebendig und authentisch gestaltet. Gespielt wird auf original Kpanlogo-Trommeln. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Zum Abschluss gibt es ein Konzert für die Eltern. Jubiläum : 15 Jahre Sparkassenstiftung Starkenburg August 2015 Sommer-Kino-Open-Air auf der Burg Lindenfels Große Filmklassiker und topaktuelle Kinofilme unter freiem Himmel gibt es erstmals auf der Burg Lindenfels zu sehen. Im historischen Innenhof werden wir auf eine ca. 36 qm große Leinwand projizieren. Donnerstag, 27. August 2015 Dick & Doof Die Wüstensöhne Einlass : Uhr; Filmstart ca Uhr Vorfilm: Dick und Doof: Wie Du mir, so ich Dir (Laurel and Hardy Tit for Tat), USA 1935 / 15 Min. Hauptfilm: Dick und Doof Die Wüstensöhne (Laurel and Hardy Sons of the desert), USA 1933 / 65 Min. Unkostenbeitrag : Sitzplatz (Stuhl) 3,00 Euro; Abendkasse 5,00 Euro Liegewiese 2,00 Euro; Abendkasse 4,00 Euro (Für die Liegewiese bei Bedarf Unterlage mitbringen) Freitag, 28. August 2015 & Samstag, 29. August 2015 WUNSCHFILM Das Publikum wählt aus sechs brandaktuellen Filmen, die Ende August 2015 ihren Kinostart haben werden. Die beiden Filme mit den meisten Stimmen zeigen wir freitags und samstags. Geben Sie Ihre Stimme ab und wählen Sie aus unseren sechs Nominierungen Ihre Favoriten. Das Voting mit den entsprechenden Kinofilmen wird über die Presse und die Homepage der Sparkasse Starkenburg kommuniziert und startet am 01. Juni Die Filme werden in der ersten Juliwoche bekannt gegeben. Blindticket : Sichern Sie sich jetzt Ihre Kinokarte und lassen Sie sich vom Film überraschen! Sitzplatz (Stuhl) Nur für Freitag und Samstag 2,00 Euro (limitierte Anzahl) Unkostenbeitrag ab 01. Mai 2015 : Sitzplatz (Stuhl) 4,00 Euro; Abendkasse 7,00 Euro Liegewiese 2,00 Euro; Abendkasse 4,00 Euro (Für die Liegewiese bei Bedarf Unterlage mitbringen) Die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt, ausgenommen höhere Gewalt. Für die Bewirtung sorgt der SV Lindenfels ab Uhr vor der Burg. Danilo Rizzuti Fotolia.com 16 Eintrittskarten : / kartenbestellung

17 Referentenverzeichnis* Faust, Katrin Katrin Faust studierte Psychologie in Frankfurt und Darmstadt und sammelte erste Berufserfahrung im Bereich des Personalmanagements und der Wirtschaftspsychologie. Nach der Geburt ihrer zwei Söhne absolvierte sie eine Weiterbildung in Systemischer Familientherapie und stieg in eine psychologische Praxis mit dem Schwerpunkt der Integrativen Psycho- und Lerntherapie für Kinder als Partnerin ein. Seither arbeitet sie leidenschaftlich gerne mit Kindern und berät deren Familien. Jöst, Marion Marion Jöst ist Mutter einer mittlerweile erwachsenen Tochter, Diplom-Biologin und arbeitet seit 25 Jahren als Umweltberaterin bei der Gemeinde Rimbach zu vielen verschiedenen umweltrelevanten Themen, auch natur- und umweltpädagogisch mit Kindern. Als Mitglied der Geopark-vor-Ort-Gruppe Weschnitztal führt sie zu Wild- und Heilkräutern, Streuobstwiesen und Lebensräumen allgemein in der näheren Umgebung. Dr. Kiehne, Ulrike Ulrike Kiehne ist Mutter von zwei Söhnen, Diplom-Biologin mit Promotion in Landwirtschaft und Geopark-Ranger. Im Rahmen ihrer Ranger-Tätigkeit führt sie seit 2004 Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen im gesamten Gebiet des Geo-Naturparks. Ihre Schwerpunkte sind hierbei Wanderungen und naturpädagogische Programme zum Thema, Wald, Wasser, Landwirtschaft, geführte Wanderungen auf dem Kühkopf, im Lampertheimer Biedensand sowie im Felsenmeer. König, Susanne Susanne König besuchte die Malschule Peschel, Goldschmiedekurse sowie Kurse für Scrapbooking und Kartengestaltung, Fimo, Trockenfilzen, Shabby chic und Schmuckgestaltung. Als Malerin hatte sie bereits diverse Ausstellungen im Odenwald und Umgebung und sie stellt ihre Arbeiten auf Kreativmärkten aus. Sie gibt ehrenamtlich Kurse für Kinder bei der ev. Kirche ihrer Gemeinde und gestaltete Bühnenbilder für den Spatzenchor Rimbach. Vor drei Jahren machte sie ihr Hobby zum Beruf. Sie bastelt mit Kindern an Geburtstagen und gibt seitdem auch Workshops für Kinder und Erwachsene in verschiedenen Techniken. Lelgemann, Lutz Lutz Lelgemann ist Diplom-Biologe und Geopark-Ranger. Er führt seit 2010 Kinder-, Jugendund Erwachsenengruppen im Felsenmeer, im Naturschutzgebiet Kühkopf und im gesamten Gebiet des Geo-Naturparks. Seine Schwerpunkte sind Wanderungen und naturpädagogische Programme zum Thema Gewässer-Ökologie, Amphibien und Reptilien sowie Naturschutz. Mandewirth, Sue Sue Mandewirth stammt aus Ludwigshafen. Ihre Künstlerkarriere begann sie bereits 1986 als Sängerin bei der Psycedelic Rock und Pop Band. Von 1999 bis 2003 absolvierte Sue Mandewirth ein Kunststudium an der Freien Kunstakademie Mannheim und arbeitet dort seither als Dozentin für Videokunst. Sie leitet Kunst- und medienpädagogische Projekte mit sozial benachteiligten Jugendlichen und gewann mehrere Förderpreise. * Von allen Referenten bei Kinder- und Jugend- Workshops liegt uns ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis vor. 17

18 Referentenverzeichnis* Meier, Bettina Bettina Meier wurde 1971 geboren und ist Kunstpädagogin. Sie absolvierte ihr Studium an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt und arbeitet seit 1999 in der Offenen Werkstatt Bad Dürkheim. Zu ihrem Aufgabenbereich gehören unter anderem die Offene Arbeit, Ferienwerkstätten, Kurse für Kinder und Erwachsene, Ganztagsschule und Fortbildungsangebote und seit 2012 die Leitung der Offenen Werkstatt. Nischwitz, Oliver Oliver Nischwitz war bereits als Kind vom Zeichnen, Malen und Basteln begeistert. An der Berufsfachschule in Michelstadt für das Holz und Elfenbein verarbeitende Handwerk erlernte er den Beruf des Holzbildhauers legte er dort seine Meisterprüfung ab und baute seine Werkstatt in Fürth/Erlenbach aus, wo er seit 2008 als freischaffender Bildhauer tätig ist. Nsotse, Nii Ashitey Seit 20 Jahren wirkt Nii Ashitey Nsotse Masterdrummer aus Ghana bereits in Deutschland, als Bühnen-Musiker und Leader der Gruppe NokokoYe sowie als Trommellehrer. Neben seinen fortlaufenden Trommelkursen und Workshops für alle Niveaus unterrichtet er alljährlich als Dozent der Traumfabrik an der Universität Regensburg. Für das Dietmar-Hopp-Jugendförderzentrum Anpfiff-ins-Leben leitet er Trommel-Workshops für junge Fußballspieler und hat einen Lehrauftrag an der Fachschule für Erziehungswesen an der SRH. Oligmüller, Eveline Eveline Oligmüller arbeitete nach ihrem Studium an der Textilfachschule in Nagold als Visual Merchandiserin. Reisener-Stumm, Barbara Barbara Reisener-Stumm gibt seit Jahren Kindermosaik- Kurse. Ihre Schwester leitet seit vielen Jahren eine Mosaik- Werkstatt für Erwachsene. Vor einigen Jahren machte sie ihr Hobby zum Beruf und bietet nun in ihrem Laden selbst entworfene und gefertigte Kunstobjekte an. Die Autodidaktin im Filzen lebt mit ihrer Familie in Bensheim. Barbara Reisener-Stumm bietet dort Kurse für Kinder an und wird für Kindergeburtstage oder Projekttage gebucht. Riedesel, Monika Der Zirkus Piccolo ist ein Familienzirkus mit Sitz in Plüderhausen im Rems-Murr-Kreis. Seit über 20 Jahren gastiert er als Kindermitmach-Zirkus in Deutschland. Monika Riedesel ist mit ihrem Mann, ihren Kindern, die alle bereits groß sind, und weiteren Verwandten in diesem Zirkus tätig und bietet regelmäßig Schulprojekte und Ferienprogramme an. Früher trat Monika Riedesel als Artistin in den Varieté-Theatern in Deutschland auf. Zudem war sie in dem Manegen von großen Zirkussen zu sehen. 18

19 Sander, Sabine Nach ihrem Deutsch- und Geschichtsstudium auf Lehramt in Mainz, hat Sabine Sander ihr Referendariat absolviert und ist seit 2004 als Nachhilfelehrerin und Künstlerin tätig. Schon während des Studiums und des Referendariats widmete sie sich künstlerischen Beschäftigungen, wie der Aquarellmalerei, Mosaik, Acrylmalerei, Seidenmalerei, Kalligraphie, Buchbindearbeiten und weiteren Feldern. Heute gibt sie gerne ihre erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in Kunstkursen weiter. Schneider, Wilfried Wilfried Schneider ist Diplom- Industrie-Designer und Geopark-Ranger. Im Rahmen seiner Ranger- Tätigkeit führt er seit 2005 Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen im Madonnenländchen und im gesamten Gebiet des Geo-Naturparks. Sein Fachgebiet sind hierbei Wanderungen und naturpädagogische Programme zum Thema Römer im Odenwald, Wald, Wiese, rund um den Bach, Landart, versunkene Dörfer, Höhlen- und Dolinentouren sowie zu Biotopen. Als Schaudrechsler vermittelt er anschaulich seine Kenntnisse über alte Odenwälder Handwerkstechniken. Schura, Christian Christian Schura absolvierte ein Graphik-Studium an der Fachhochschule in Trier. Er ist Illustrator und Trickfilmzeichner, u. a. bei Fingado-Film und für die Brockhausenzyklopädie. Seit 2002 ist er selbständiger Graphik-Designer und Illustrator mit Kursen und Workshops an unterschiedlichen Volkshochschulen und u. a. am Goethe-Institut Montreal. Mit seinen Arbeiten konnte er schon verschiedene Ausstellungen gestalten. Stoner, Tanja Tanja Stoner ist Diplom-Ingenieurin im Fachbereich Chemische Technologie. Nach dem Studium war sie im Gebiet der analytischen Chemie und in der Qualitätssicherung tätig. Seit 2008 arbeitet sie als freiberufliche Ingenieurin. Zudem wirkt sie für die two4science GmbH im Mitmachlabor der BASF, leitet Science Camps in den Schulferien, betreut in Grundschulen Forscherwerkstätten und forscht in Kindertagesstätten im Rahmen des Schulkindprojektes. Straub, Lukas Lukas Straub besucht derzeit das Starkenburg Gymnasium und hat bereits an mehreren Filmworkshops unter der Leitung von Sebastian Weimann teilgenommen. Zudem hat er an der Filmakademie Ludwigsburg einen Trickfilmworkshop absolviert. Privat erstellt und schneidet Lukas Straub Filme für verschiedene Firmen. Weimann, Sebastian Sebastian Weimann studierte Kommunikation (Kassel), Mediengestaltung (Bielefeld) und Filmproduktion, letzteres an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Seit 2003 ist Weimann in der Medienpädagogik tätig und bringt Kindern, Jugendlichen und Studenten das Medium Film durch Workshops und Seminare näher. Als freiberuflicher Filmemacher arbeitet er zudem an eigenen Projekten wie Dokumentarfilmen, Werbefilmen und interaktiven Medien. * Von allen Referenten bei Kinder- und Jugend- Workshops liegt uns ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis vor. 19

20 Allgemeine Teilnahmebedingungen Stand Januar 2015 Bevor Sie sich oder Ihr Kind für ein Modul der Stiftungsakademie anmelden, bitten wir Sie die Allgemeinen Teilnahmebedingungen durchzulesen. Mit Ihrer Unterschrift auf dem Anmeldeformular erkennen Sie die Teilnahmebedingungen vollumfänglich an. Eine Anmeldung ist generell erforderlich. Abmeldung Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen. In vielen Kurse stehen Kinder auf einer Warteliste, so dass wir den Platz erneut besetzen und die Kursgebühr zu 100 % wieder zurücküberweisen. Kosten, die uns für eine eventuelle Rückbuchung entstehen, ziehen wir von der Kursgebühr ab. Sollte ein Platz nicht erneut besetzt werden können, gilt folgende Vorgehensweise: bis fünf Wochen vor Beginn: kostenfreie Stornierung ab fünf Wochen vor Beginn: 50 % der Kursgebühr werden erstattet ab drei Wochen vor Beginn: 25 % der Kursgebühr werden erstattet ab zwei Wochen vor Beginn: keine Erstattung Eintrittskarten für Vorträge sind generell vom Umtausch oder der Rücknahme ausgeschlossen. Anmeldung Die Anmeldung ist nur schriftlich über unser Anmeldeformular möglich. Dieses kann per Fax, oder Post eingehen. Sie erhalten eine schriftliche Anmelde-bestätigung oder eine entsprechende Benachrichtigung, sollte der Kurs Gesundheitszustand bereits ausgebucht sein. Eintrittskarten für Vorträge werden über die von Ihnen gewünschte Filiale im Wirkungsgebiet der Sparkasse Starkenburg zugestellt. Zustellungen per Post verursachen einen Aufpreis von 1,00 Euro Bearbeitungsgebühr, plus aktuelles Porto. Ausschluss Sollte ein Kind/Jugendlicher wiederholt durch auffälliges, unangebrachtes Verhalten die Gruppe stören, behalten wir uns vor, dieses/diesen vom Kurs auszuschließen. Eine Kostenerstattung erfolgt dann nicht. In gravierenden Fällen muss das Kind umgehend von Ihnen abgeholt werden. Datenschutz Die mitgeteilten Daten werden elektronisch gespeichert und nach den geltenden Bestimmungen des Datenschutzes mit größter Sorgfalt behandelt. Wir werden keine Daten unserer Teilnehmer an Dritte weitergeben. Fotos Während der einzelnen Module kann zu Pressezwecken fotografiert, gefilmt und interviewt werden. Eine Nutzung zur Öffentlichkeitsarbeit durch die Sparkassenstiftung Starkenburg ist möglich. Mit der Anmeldung zeigen Sie sich damit einverstanden. Ansonsten ist dies extra zu vermerken. Fußbodenheizung In unseren Seminarräumen ist eine Fußbodenheizung. Wir bitten in der schmuddeligen Jahreszeit darum, Kinder ohne Schuhe laufen zu lassen oder Hausschuhe / Stoppersocken mitzugeben, damit die Schuhe an der Garderobe bleiben können. Gebühren Die Kursgebühren, zuzüglich möglicher Materialkosten, werden ab vier Wochen vor Kursbeginn per Lastschriftverfahren eingezogen. Es können deshalb nur Anmeldungen mit ausgefüllter und unterschriebener Einzugsermächtigung berücksichtigt werden. Eine Barzahlung ist generell nicht möglich. Bei Minderjährigen ist von den Eltern anzugeben, ob ein Teilnehmer unter einer Krankheit, Allergie oder Lebensmittelunverträglichkeit leidet. Ebenso ist eine regelmäßige Medikamenteneinnahme mitzuteilen. Eltern erteilen mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass im Falle einer Erkrankung oder eines Unfalls während eines Kurses, das Kind unmittelbar abgeholt wird, beziehungsweise ein Arzt gerufen werden darf. 20

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Hiermit melde ich meine Tochter / meinen Sohn Stand: zum 01.09.2015 Name, Vorname Telefon Straße Geburtsdatum PLZ,

Mehr

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule Hiermit melde ich meinen Sohn / meine Tochter zur Betreuung durch die Kinder-Stadtkirche an: Name, Vorname Straße PLZ, Ort E-Mail Telefon Geburtsdatum

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

Kinder- und Jugendtennisprogramm 2014

Kinder- und Jugendtennisprogramm 2014 Kinder- und Jugendtennisprogramm 2014 1. Kinder- und Jugendtennis (nur für Mitglieder): Der Anmeldeschluss für das diesjährige Jugend für Clubmitglieder ist Freitag, der 11.04.2014. Die Gruppeneinteilung

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016

Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016 Ananda Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016 (Exemplar für die Kursleitung) Hiermit melde ich mich verbindlich zu den unten genannten Bedingungen zur Ausbildung

Mehr

Sportfreunde Pinneberg 1945 e.v.

Sportfreunde Pinneberg 1945 e.v. Sportfreunde Pinneberg 1945 e.v. DER Fußballverein in Pinneberg-Nord an der Müssenwiete Herrenfußball Jugendfußball Kinderfußball A u f n a h m e a n t r a g Hiermit beantrage ich die Aufnahme in den Verein

Mehr

Anerkennung des Betreuungsangebotes Hiermit melde ich bzw. melden wir meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn

Anerkennung des Betreuungsangebotes Hiermit melde ich bzw. melden wir meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn Anerkennung des Betreuungsangebotes Hiermit melde ich bzw. melden wir meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn Name, Vorname geboren am PLZ Ort Telefon Gläubiger- Identifikationsnummer Mandatsreferenz E-Mail

Mehr

Ich / wir melde/n mein / unser Kind:

Ich / wir melde/n mein / unser Kind: Ansprechpartner: Andrea Grund Handynr.: 0151 55991453 e-mail: grund@gernzeit.de homepage: www.gernzeit.de Ich / wir melde/n mein / unser Kind: Name: Vorname: Geburtstag: Erziehungsberechtigte: Name: Vorname:

Mehr

Anmeldung Schuljahr 2015/2016 (Stand April 2015) Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule

Anmeldung Schuljahr 2015/2016 (Stand April 2015) Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule 1. Name, Vornamen: Straße, Haus-Nr.: PLZ, Ort: Telefon: während der Betreuung: Hiermit melde ich / melden wir für das Schuljahr 2015/2016 mein / unser

Mehr

SEPA-LASTSCHRIFT 211

SEPA-LASTSCHRIFT 211 SEPA-LASTSCHRIFT 211 Teilnahmebedingungen Lastschrifteinzug Wünschen Sie eine Einzugsermächtigung, so ist ein einmaliges oder wiederkehrendes schriftliches SEPA-Lastschriftmandat (siehe Vordruck) zu erteilen.

Mehr

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienspiele der Kleine Stromer gemeinnützigen GmbH für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren Kommt in unser Forscherlabor In dieser Ferienspielwoche wollen wir

Mehr

Betreute Grundschule der Philipp-Schubert-Schule Blasbacherstraße 14, 35586 Wetzlar Betreute-Grundschule-Hermannstein@gmx.de.

Betreute Grundschule der Philipp-Schubert-Schule Blasbacherstraße 14, 35586 Wetzlar Betreute-Grundschule-Hermannstein@gmx.de. Zehnerkarte Anmeldung Hiermit kaufe ich bzw. wir für meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn E-mail-Adresse Gläubiger- Identifikationsnummer Mandatsreferenz DE28ZZZ00000322863 10er Karte 1 60,00 Euro Gültig

Mehr

Beitrittserklärung und Aufnahmeformular

Beitrittserklärung und Aufnahmeformular Formular für den Verein Beitrittserklärung und Aufnahmeformular Hiermit erkläre ich meinen Beitritt zum Verein Tagesmütter und väter Stormarn e. V. Name. Vorname: Geburtsdatum: Straße: Postleitzahl / Ort:

Mehr

Antrag auf Interessenten-Mitgliedschaft

Antrag auf Interessenten-Mitgliedschaft Antrag auf Interessenten-Mitgliedschaft Liebe(r) Interessent(in), wir freuen uns über Dein Interesse an den Wirtschaftsjunioren Nürnberg. Um über Deine Aufnahme in die Interessentenmitgliedschaft entscheiden

Mehr

Anmeldung. zur Ferienbetreuung der Gemeinde Wiesenbach für Kindergartenkinder

Anmeldung. zur Ferienbetreuung der Gemeinde Wiesenbach für Kindergartenkinder Anmeldung zur Ferienbetreuung der Gemeinde Wiesenbach für Kindergartenkinder Name, Vorname des/der Erziehungsberechtigten: Anschrift: Telefon- Nummer/ Mobil-Nummer/Tel.- Nr. im Notfall: Email-Adresse:

Mehr

das Bio-Obst- und Gemüseangebot zum Studententarif * Liebe Studierende der WiSo Nürnberg,

das Bio-Obst- und Gemüseangebot zum Studententarif * Liebe Studierende der WiSo Nürnberg, Die Hutzelhof-Tüte das Bio-Obst- und Gemüseangebot zum Studententarif * Liebe Studierende der WiSo Nürnberg, sneep Nürnberg hat für euch, in enger Zusammenarbeit mit dem Hutzelhof, die Hutzelhof-Tüte ins

Mehr

SEPA-Basis-Lastschriftmandat (SEPA Direct Debit Mandate) für SEPA-Basis-Lastschriftverfahren/SEPA Core Direct Debit Scheme

SEPA-Basis-Lastschriftmandat (SEPA Direct Debit Mandate) für SEPA-Basis-Lastschriftverfahren/SEPA Core Direct Debit Scheme Rudolf-Breitscheid-Straße 14 Antrag auf Mitgliedschaft in der SG Friedrichsgrün e. V. Hiermit beantrage ich für mein Kind die Mitgliedschaft in der Sportgemeinschaft Friedrichsgrün e.v. Ich erkenne die

Mehr

Flugsportverein Kirn e.v.

Flugsportverein Kirn e.v. Unterlagen zur Vereinsaufnahme - Erwachsene - Zur Unterschrift: 1 Aufnahmeantrag FSV Kirn 1 Aufnahmeantrag SFG Pferdsfeld 1 Verzichtserklärung (Erwachsene) 1 Datenschutzerklärungen 1 Ermächtigung zum Einzug

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung Beitragsvergleich Berufsunfähigkeitsversicherung l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Fragebogen vollständig aus und senden Sie ihn mit der unterzeichneten Einzugsermächtigung (am

Mehr

Für Rückfragen oder Wünsche können Sie uns jederzeit per E-Mail, telefonisch oder persönlich ansprechen.

Für Rückfragen oder Wünsche können Sie uns jederzeit per E-Mail, telefonisch oder persönlich ansprechen. UG 95444 Bayreuth Sehr geehrte Eltern, Seit Juni 2014 betreibt die Firma die Schulmensa des GMG Bayreuth. Wir kochen täglich frisch vor Ort und haben für alle Schüler und das Kollegium von Montag bis Freitag,

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

BITTE ZURÜCK AN DEN VEREIN ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT IM CHRISTLICHEN VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG-GROßGRÜNDLACH E.V.

BITTE ZURÜCK AN DEN VEREIN ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT IM CHRISTLICHEN VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG-GROßGRÜNDLACH E.V. BITTE ZURÜCK AN DEN VEREIN ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT IM CHRISTLICHEN VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG-GROßGRÜNDLACH E.V. Die Christlichen Vereine Junger Menschen haben den Zweck, solche junge Menschen miteinander

Mehr

Familieninitiative Kunterbunt e.v.

Familieninitiative Kunterbunt e.v. B e t r e u u n g s v e r t r a g Zwischen dem Verein Schulkinderbetreuung gem. 45 KJHG für die Sondereinrichtung außerunterrichtliche und den Erziehungsberechtigten Frau (Name, Vorname der Mutter ggf.

Mehr

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29]

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29] Matschen, färben, weben In der Mitmach-Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" können Kinder traditionelle Handwerkstechniken ausprobieren Aus Ton Ziegel formen, mit Stempeln Texte drucken, aus Pflanzen

Mehr

Spielplatz-Safari 2015 MO 6.7. - FR 10.7.2015

Spielplatz-Safari 2015 MO 6.7. - FR 10.7.2015 Spielplatz-Safari 2015 MO 6.7. - FR 10.7.2015 Unser Angebot: All inclusive Ferienbetreuung mit toller Spielplatz-Safari für 4 ½ 9 jährige Kinder Das Programm: 7 9 Uhr Eintreffen der Kinder 8 Uhr Frühstücken

Mehr

Datenblatt für die Veranstaltungsanlage im eventim-system

Datenblatt für die Veranstaltungsanlage im eventim-system Datenblatt für die Veranstaltungsanlage im eventim-system [1] Sollten Sie Fragen beim Ausfüllen des Formulars haben, so können Sie uns gerne unter den folgenden Kontaktdaten erreichen: Telefon 08450 300

Mehr

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Andrea Damm/pixelio.de 29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Donnerstag, 22.10.2015 und Freitag, 23.10.2015 Zentrum für Kinderheilkunde Adenauerallee 119 53113 Bonn Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, hiermit

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Aufnahmeantrag. Name: Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Geb.-Datum: Tel.: Mobil-Nr.: E-Mail: Fax:

Aufnahmeantrag. Name: Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Geb.-Datum: Tel.: Mobil-Nr.: E-Mail: Fax: Aufnahmeantrag Name: Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Geb.-Datum: Tel.: Mobil-Nr.: E-Mail: Fax: Art der Mitgliedschaft: Aktiv: Passiv: Jugend: Versicherung vorhanden?: Ja: (bitte Nachweis beifügen) Nein:

Mehr

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht Arbeitskreise des 5. Deutschen Baugerichtstags: Arbeitskreis I Bauvertragsrecht Stellvertreterin: Podium/ Arbeitskreis II Vergaberecht Stellvertreterin: Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

16:30 Uhr. Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen. Ansprechpartner: Andrea Grund

16:30 Uhr. Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen. Ansprechpartner: Andrea Grund 16:30 Uhr Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen Ansprechpartner: Andrea Grund Handynr.: 0171 1766996 e-mail: grund@kernzeit-fsg.de homepage: www.kernzeit-fsg.de

Mehr

Abs. Wühlmäuse - Schleswig - Holstein e.v. Joachim Podworny Kampweg 10 25715 Eddelak. Vereinsbeitritt. Ich/wir, möchte/n den Wühlmäusen beitreten.

Abs. Wühlmäuse - Schleswig - Holstein e.v. Joachim Podworny Kampweg 10 25715 Eddelak. Vereinsbeitritt. Ich/wir, möchte/n den Wühlmäusen beitreten. Abs. Wühlmäuse - Schleswig - Holstein e.v. Joachim Podworny Kampweg 10 25715 Eddelak Vereinsbeitritt Ich/wir, möchte/n den Wühlmäusen beitreten. Anbei: Aufnahmeantrag Erklärung Einzugsermächtigung Mit

Mehr

MFA on Tour. Medizinische Fachangestellte in der Hausarztpraxis und auf Hausbesuchen. Samstag, 1. März 2014 von 9 bis 17 Uhr in Rendsburg

MFA on Tour. Medizinische Fachangestellte in der Hausarztpraxis und auf Hausbesuchen. Samstag, 1. März 2014 von 9 bis 17 Uhr in Rendsburg MFA- Thementag 0 3 o t MFA on Tour Medizinische Fachangestellte in der Hausarztpraxis und auf Hausbesuchen Samstag, 1. März 2014 von 9 bis 17 Uhr in Rendsburg in Kooperation mit dem Programm Ab 8:00 Uhr

Mehr

soziale magazin V e r a n t w o r t u n G Stiftung Bahn-Sozialwerk AuSgAbe 4/2014 Zugestellt durch die deutsche Post

soziale magazin V e r a n t w o r t u n G Stiftung Bahn-Sozialwerk AuSgAbe 4/2014 Zugestellt durch die deutsche Post AuSgAbe 4/2014 Stiftung Bahn-Sozialwerk magazin Zugestellt durch die deutsche Post soziale V e r a n t w o r t u n G l e b e n Geschichten der hilfe titel Die Solidarität einer großen Gemeinschaft Seiten

Mehr

Kinderkrippe Westerham

Kinderkrippe Westerham Kinderkrippe Westerham Ich benötige für mein Kind einen Platz in der Kinderkrippe Westerham ab (Datum) Name, Vorname: m w Geburtstag und -ort: Straße, HsNr., Wohnort: Nationalität: Mit den Aufnahmebedingungen,

Mehr

Erleben Sie die Pinguine hautnah!

Erleben Sie die Pinguine hautnah! Erleben Sie die Pinguine hautnah! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden! Krefeld Pinguine Saison 2014/2015 Dauer karten werden angeboten als Premiumund Gold-Karten für Dauer- und Restsaisonkartenbesitzer

Mehr

Betreuungsvertrag. und allgemeine Bestimmungen zwischen. Verein Kinderstube zur Mühle. (vertreten durch die Kinderstubenleiterin)

Betreuungsvertrag. und allgemeine Bestimmungen zwischen. Verein Kinderstube zur Mühle. (vertreten durch die Kinderstubenleiterin) Betreuungsvertrag und allgemeine Bestimmungen zwischen Verein Kinderstube zur Mühle (vertreten durch die Kinderstubenleiterin) und Mutter Name Strasse Geburtsdatum Telefon priv. Vorname PLZ/Ort Beruf Telefon

Mehr

DIE HIMMLISCHE SYMBOLSPRACHE_. Eine persönlichkeitsfördernde Weiterbildung mit psychologischer Astrologie

DIE HIMMLISCHE SYMBOLSPRACHE_. Eine persönlichkeitsfördernde Weiterbildung mit psychologischer Astrologie DIE HIMMLISCHE SYMBOLSPRACHE_ Eine persönlichkeitsfördernde Weiterbildung mit psychologischer Astrologie PERSÖNLICH_ Astrologie ist meine Passion. Die Sternkunde und spirituelle Themen faszinierten mich

Mehr

JURISTISCHES REPETITORIUM ALPMANN SCHMIDT BAYERN

JURISTISCHES REPETITORIUM ALPMANN SCHMIDT BAYERN JURISTISCHES REPETITORIUM ALPMANN SCHMIDT BAYERN Zentrale: Am Exerzierplatz 4 ½ 97072 Würzburg Tel: 0931/52681 Fax: 0931/17706 Büro : Adalbertstraße 31a Tel: 089/2723903 email: info@as-bayern.de www.as-bayern.de

Mehr

mtk Seminare & Workshops 2011

mtk Seminare & Workshops 2011 mtk Seminare & Workshops 2011 Hohe Effizienz durch learning by doing Dozenten aus der medizintechnischen Praxis Ganztägig mit Zertifikat Inklusive Schulungsunterlagen Elektrische Sicherheit nach BGV A3

Mehr

JURISTISCHES REPETITORIUM ALPMANN SCHMIDT BAYERN

JURISTISCHES REPETITORIUM ALPMANN SCHMIDT BAYERN JURISTISCHES REPETITORIUM ALPMANN SCHMIDT BAYERN Zentrale: Am Exerzierplatz 4 ½ 97072 Würzburg Tel: 0931/52681 Fax: 0931/17706 Büro : Adalbertstraße 31a Tel: 089/2723903 email: info@as-bayern.de www.as-bayern.de

Mehr

Ferienspiele 2015 17.08.2015 04.09.2015

Ferienspiele 2015 17.08.2015 04.09.2015 Ferienspiele 2015 17.08.2015 04.09.2015 Liebe Kinder, habt ihr Lust auf eine tolle Zeit und eine Menge Spaß mit vielen anderen Kindern in eurem Alter? Dann kommt zu den Kinderferienspielen in Grebenstein!

Mehr

Antrag auf freiwillige Krankenversicherung

Antrag auf freiwillige Krankenversicherung Bitte zurück an: BKK Stadt Augsburg Willy-Brandt-Platz 1 86153 Augsburg Wichtiger Hinweis: Die freiwillige Krankenversicherung muss innerhalb von drei Monaten nach dem Ausscheiden aus der Versicherungspflicht

Mehr

Elternbrief. Liebe Eltern,

Elternbrief. Liebe Eltern, Elternbrief Liebe Eltern, nachdem die Ausgabe des Essens sich jetzt schon einige Wochen lang eingespielt hat, wollen wir den nächsten Schritt gehen. Sie können sich ab sofort für das Bestellsystem als

Mehr

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen finden Sie online unter: Anmeldungen erfolgen direkt online. Über die Filterfunktion

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Anmeldeformular für die Schülerbetreuung/Mittagstisch an der Schönbuchschule in Hildrizhausen

Anmeldeformular für die Schülerbetreuung/Mittagstisch an der Schönbuchschule in Hildrizhausen Verein der Freunde und Förderer der Schönbuchschule e.v. Gemeinsame Schülerbetreuung/Mittagstisch der Gemeinde Hildrizhausen und des Vereins der Freunde und Förderer der Schönbuchschule e.v. Zur besseren

Mehr

Stiftung Kinderbetreuung

Stiftung Kinderbetreuung Wir betreuen und fördern Kinder. Babies bis Schulkids Kindertagesstätten Tagesfamilien Beratung Anmeldung & Beratung familienergänzende In den Schutzmatten 6 in Binningen a-b@stiftungkinderbetreuung.ch

Mehr

Mitglieder werben Mitglieder

Mitglieder werben Mitglieder Mitglieder werben Mitglieder Eine Aktion von Lutz Salbert Juli 2015 Unser Verein ist interessant und bietet für viele Sportler eine Bleibe. Fitness und Wettkampf bedeutete für viele eine Herausforderung.

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Mittagstisch Meetpoint, Emmen-Dorf Mittagstisch Riffig, Emmenbrücke

Mittagstisch Meetpoint, Emmen-Dorf Mittagstisch Riffig, Emmenbrücke Mittagstisch Meetpoint, Emmen-Dorf Mittagstisch Riffig, Emmenbrücke Ein Pilotprojekt der Gemeinde EMMEN Direktion Soziales und Vormundschaft Bericht und Antrag Eine Dienstleistung der Gemeinde EMMEN Angebot

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt

Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt Der Familienservice Weihenstephan informiert : Liebe Kolleginnen und Kollegen, Die Planungen für die Ferienbetreuung in den Herbstferien

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Zahlungsverkehr Wie willst du bezahlen?

Zahlungsverkehr Wie willst du bezahlen? Du musst einige Rechnungen begleichen. Wähle zu den folgenden Beispielen das passende nstrument des bargeldlosen s aus und fülle das dazugehörige Formular aus. Vergleiche danach deine Entscheidungen mit

Mehr

Wichtige Hinweise zur Einreichung eines Herzenswunsches

Wichtige Hinweise zur Einreichung eines Herzenswunsches Deckblatt behalten die Antragsteller Behalten Sie diese Seite für Ihre Unterlagen! Wichtige Hinweise zur Einreichung eines Herzenswunsches Wir erfüllen die Herzenswünsche schwer kranker und sozial benachteiligter

Mehr

Tagespflegevereinbarung

Tagespflegevereinbarung Tagespflegevereinbarung (bei selbständiger Tätigkeit der Tagespflegeperson) zwischen den Erziehungsberechtigten... Anschrift...... und der Tagespflegeperson... Anschrift...... zur Betreuung von... geb.......

Mehr

ERLEBEN SIE DIE PINGUINE HAUTNAH! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden!

ERLEBEN SIE DIE PINGUINE HAUTNAH! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden! ERLEBEN SIE DIE PINGUINE HAUTNAH! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden! SAISON 2015/2016 MEINE KARTE, MEIN VEREIN! Dauer karten werden angeboten als Premium-, GOLD- und SILBER-Karten.

Mehr

Seite 2 von 13. Inhalt

Seite 2 von 13. Inhalt Beispiel-Formulare für das SEPA-Lastschriftmandat und das Kombimandat sowie Beispielschreiben zur Umstellung auf das SEPA-Basis-Lastschriftverfahren Grundlage: Regelwerk für die SEPA-Basis-Lastschrift

Mehr

Die SEPA-Überweisung und das SEPA-Lastschriftmandat Was bedeutet das für die Kassiererinnen und Kassierer?

Die SEPA-Überweisung und das SEPA-Lastschriftmandat Was bedeutet das für die Kassiererinnen und Kassierer? Die SEPA-Überweisung und das SEPA-Lastschriftmandat Was bedeutet das für die Kassiererinnen und Kassierer? SEPA kommt! Ab dem 1. Februar 2014 sollen auch in der SPD nur noch die neuen Zahlungswege verwendet

Mehr

Folgendes Kind wird/ folgende Kinder werden in das Betreuungsverhältnis aufgenommen:

Folgendes Kind wird/ folgende Kinder werden in das Betreuungsverhältnis aufgenommen: 1 Personendaten und Betreuungsort Folgender Vertrag wird zwischen der Kindertagespflegeperson Frau/ Herr Straße u. Hausnummer PLZ Wohnort Telefon Mobil E-Mail und den Eltern (Personensorgeberechtigten)

Mehr

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Voraussetzungen Um die Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level, ablegen zu dürfen,

Mehr

Pferde- & Tannenhof Andreas Fischer

Pferde- & Tannenhof Andreas Fischer ANMELDUNG FÜR KINDERREITFERIEN TERMIN Kinderreitferien vom bis PERSÖNLICHE ANGABEN TEILNEHMER Name Vorname Geburtsdatum Straße / Nr. PLZ, Ort SORGEBERECHTIGTEN Name (1. Person) Vorname Telefon privat Telefon

Mehr

Ferienspaß am Campus

Ferienspaß am Campus Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Zielgruppe Kinder von Mitarbeitern, deren Arbeitgeber Mitglied im Behördennetzwerk ist. Mädchen und Jungen zwischen 3 und 14 Jahren können beim Ferienspaß

Mehr

Antrag für ein Stipendium der Chancenstiftung Laufzeit: 6 Monate

Antrag für ein Stipendium der Chancenstiftung Laufzeit: 6 Monate Antrag für ein Stipendium der Chancenstiftung Laufzeit: 6 Monate Name und Anschrift des Erziehungsberechtigten und des Schülers, der Schülerin Vor und Nachname Erziehungsberechtigte/r Vor und Nachname

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien Ein Tag im Leben eines Studenten Lukas Rübenach studiert Chemie. Zusätzlich zu seinen Vorlesungen an der Universität macht er auch ein Praktikum, in dem er das theoretische Wissen anwenden kann. Durch

Mehr

Pinnen-Workshop. Ziel ist es eine eigene neue Pinne für das eigene Boot zu bauen. Eine Pinne nach dem eigenen Geschmack und Kreation.

Pinnen-Workshop. Ziel ist es eine eigene neue Pinne für das eigene Boot zu bauen. Eine Pinne nach dem eigenen Geschmack und Kreation. Pinnen-Workshop Ist die eigene Pinne in die Jahre gekommen oder in der vergangenen Saison ganz abgesegelt worden? Oder möchten Sie Ihrem guten Stück eine schönere, passendere oder gar ganz besondere Pinne

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Dorner. Where people meet. Tanzschule. Paare Studenten Singles Senioren Specials

Dorner. Where people meet. Tanzschule. Paare Studenten Singles Senioren Specials Tanzschule Dorner Where people meet Paare Studenten Singles Senioren Specials Favoritenstraße 20 1040 Wien T: +43-664-31 33 022 E: tanz@tanzdorner.at www.tanzdorner.at Dorner All you can dance Ihre Möglickeiten:

Mehr

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder,

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder, .. Junge Film- und Fernseh-Fans fur Deutsches Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online 31. Mai - 6. Juni 2015 in Gera & Erfurt die Kinderjury gesucht! Gesucht werden Kinder, Was ist der GOLDENE

Mehr

Informationen zum STEP.ING SZ Programm und zur Bewerbung

Informationen zum STEP.ING SZ Programm und zur Bewerbung Informationen zum STEP.ING SZ Programm und zur Bewerbung Inhalt Informationsmappe INHALT 1. Informationen zum Programm STEP.ING SZ 2. Checkliste zur Bewerbung 3. Formular: Bewerbungsbogen der Schülerin

Mehr

Bild Ihres Kindes (bitte einkleben) Geburtsdatum PLZ. Weitere in der Familie gesprochene Sprachen. Religion

Bild Ihres Kindes (bitte einkleben) Geburtsdatum PLZ. Weitere in der Familie gesprochene Sprachen. Religion Bild Ihres Kindes (bitte einkleben) Züricher Straße 13 81476 München Telefon 089 / 74 84 66 16 sekretariat@waldorfkinderhaus-msw.de www.waldorfkinderhaus-msw.de Vereinsregister AG München Nr. VR 201063

Mehr

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen FührungsEnergie vertiefen Georg Schneider / Kai Kienzl Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen Ein Tag, zwei Referenten und jede Menge Praxistipps! 2 Top-Anwender berichten von

Mehr

Informationsmappe SEPA-Lastschriften

Informationsmappe SEPA-Lastschriften Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen heute in ganz Europa ohne besondere Hürden erwerben. Rechnungen begleichen und Forderungen einziehen ist mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse 07.05.2014 Mehr als 50 Aussteller auf der ersten Veranstaltung rund ums Machen, Tüfteln und Gestalten am Bodensee - Wettbewerb der extravaganten Computer-Umbauten: We-Mod-It Modding Masters 2014 Ungewöhnlich

Mehr

SEPA-Umstellung in Ihrem Shop

SEPA-Umstellung in Ihrem Shop SEPA-Umstellung in Ihrem Shop Zum 1. Februar 2014 bzw. wegen der Fristverlängerung spätestens zum 1. August tritt SEPA in Kraft. Dazu gibt es bereits einige Schreiben der Hausbanken und Blogeinträge in

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Bürgermeisteramt Buchenbach

Bürgermeisteramt Buchenbach Bürgermeisteramt Buchenbach LANDKREIS BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD Bürgermeisteramt Hauptstraße 20 79256 Buchenbach Bearbeiter Herr Heinrich Telefondurchwahl (0 76 61) 39 65-25 Telefax (0 76 61) 39 65-925

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Systemisch integrative Coaching Ausbildung der Coaching Spirale GmbH

Systemisch integrative Coaching Ausbildung der Coaching Spirale GmbH INHALT ÜBERBLICK 2 AUSBILDUNGSLEITUNG 3 COACHINGAUSBILDUNG II 4 o Teilnahmevoraussetzungen o Anzahl der Teilnehmer o Dauer und Umfang der Ausbildung o Zertifikat o Ausbildungsinhalte o Eckdaten ÜBUNGS-

Mehr

Anmeldebogen 2016 Hildegard - Seminare www.hildegard-seminare.de

Anmeldebogen 2016 Hildegard - Seminare www.hildegard-seminare.de Anmeldebogen 2016 Hildegard - Seminare www.hildegard-seminare.de Gabriele Wild, HP Kirchstr. 6 97901 Altenbuch 09392 / 93 48 49 Geschäftsbedingungen Lesen Sie bitte die Modalitäten sorgfältig durch. Sie

Mehr

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können Ihr CallYa-Guthaben schnell und bequem verwalten Prüfen Sie Ihr Guthaben mit Ihrem Handy oder online bei MeinVodafone.

Mehr

Sommerakademie für Fotografie

Sommerakademie für Fotografie fotoschule.at Weiterbildungsinstitut Wien Service GmbH 1050 Wien, Rechte Wienzeile 85 fon: 01/94 33 701 fax: dw 30 www.fotoschule.at office@fotoschule.at Sommerakademie für Fotografie Schwerpunkt: Digitale

Mehr

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + -

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + - Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 1) Wie hat dir die Kinderuni gefallen? Kreuze an! Stufe 1 65 6 3 2 62 2 0 3 66 5 1 4 81 4 0 gesamt 274 17 4 Was hat dir genau gefallen? Was nicht? alle

Mehr

zwischen den Personensorgeberechtigten... ( Eltern ) Anschrift... und der Tagespflegeperson... Anschrift...

zwischen den Personensorgeberechtigten... ( Eltern ) Anschrift... und der Tagespflegeperson... Anschrift... Stadtjugendamt Erlangen Koordinationsstelle für Tagespflege Montag 15 18 Uhr Mittwoch 9 12 Uhr Freitag 9 12 Uhr Raumerstr. 6, 7. OG 91054 Erlangen Frau Brokmeier Telefon: 09131 / 86 2124 Tagespflegevertrag

Mehr

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Die 70 Gebäude, große und kleine Bauernhäuser, Scheunen, Mühlen und Keltern, Forsthaus, Kapelle und Schule aus fünf Jahrhunderten vermitteln mit

Mehr

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch!

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch! Medien welten Der Workshop... nah dran!... mit echten Kinderredakteuren & Wissen rund um Medien mit Einblicken in deren Arbeitswelt & mit Bonbons & Bällen mit Fragen über Fragen & Antworten rund um Medienthemen

Mehr

Hiermit beantrage ich meine Aufnahme in die Deutsche Statistische Gesellschaft: Position / Dienstbezeichnung. Datum:... Unterschrift:...

Hiermit beantrage ich meine Aufnahme in die Deutsche Statistische Gesellschaft: Position / Dienstbezeichnung. Datum:... Unterschrift:... 1/5 An die Deutsche Statistische Gesellschaft 15230 Frankfurt (Oder) Aufnahme in die Deutsche Statistische Gesellschaft Hiermit beantrage ich meine Aufnahme in die Deutsche Statistische Gesellschaft: Akad.

Mehr

Für schlaue Rechner: die Blaue.

Für schlaue Rechner: die Blaue. Rundum mobil und es kostet nicht viel! Für schlaue Rechner: die Blaue. Wer an 20 Tagen im Monat mit dem Auto in die Innenstadt von Rheine fährt, Hin- und Rückweg ca. 12 Kilometer, zahlt bei einem Mittelklasse-

Mehr

Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil

Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil wil! Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil Zürich, im Juni 2015 Liebe Interessierte Was kommt einem in den Sinn, wenn man an die Schweiz denkt? Ja, stimmt alles! Aber da fehlt

Mehr

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Angaben zur Einrichtung und zum Träger Sie suchen ehrenamtliche Mitarbeiter*innen? Bitte füllen Sie den Fragebogen aus. Wir werden Ihre Daten in unsere Datenbank übernehmen

Mehr

Preisliste Privatkunden 2014

Preisliste Privatkunden 2014 Preisliste Privatkunden 2014 Shootings Beschreibung Preis in CHF Passfotos 4 Pass- Ausweisfotos im Format 3,5 cm x 4,5 cm 25.-- 8 Pass- Ausweisfotos im Format 3,5 cm x 4,5 cm 30.-- Fotos zusätzlich auf

Mehr

Coaching-Kompetenzen für Personalverantwortliche

Coaching-Kompetenzen für Personalverantwortliche Coaching-Kompetenzen für Personalverantwortliche nächster Beginn: Januar 2015 Coaching ist die kontinuierliche und zeitlich begrenzt ablaufende Begleitung von Einzelpersonen bzw. Gruppen/ Teams. Sie ist

Mehr

Für Kinder mit Behinderung von 10-16 Jahren. Veranstalter: der Behindertenhilfe in. Stadt und Kreis Offenbach. Ludwigstr. 136, 63067 Offenbach

Für Kinder mit Behinderung von 10-16 Jahren. Veranstalter: der Behindertenhilfe in. Stadt und Kreis Offenbach. Ludwigstr. 136, 63067 Offenbach Für Kinder mit Behinderung von 10-16 Jahren Veranstalter: der Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach Ludwigstr. 136, 63067 Offenbach Liebe Eltern... Die Sexualität spielt eine wichtige Rolle im

Mehr

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen.

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen. A Seminar: Grundlagen Buchhaltung Keine Vorkenntnisse erforderlich. Grundlagen Buchführung, für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Ist es nicht. Sie erlernen in einfachen und praktischen Schritten die

Mehr