Kinder-Kultur-Programm

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kinder-Kultur-Programm"

Transkript

1 Kinder-Kultur-Programm Januar bis Juli 2015

2 Liebe Kinder, liebe Eltern, in einem berühmten Gedicht heißt es: Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Und so ist es auch mit dem neuen Jahr, das gerade erst begonnen hat. Lasst euch verzaubern von den Veranstaltungen der Frankfurter Flöhe, die in über 26 Stadtteilen stattfinden. An unterschiedlichen Spielorten warten zahlreiche Theateraufführungen und Filmvorstellungen auf euch. Lustige und märchenhafte, aber auch spannende und manchmal traurige Geschichten werden euch in faszinierende Phantasiewelten entführen. In dem Stück Heribert Schnelle und seine Forelle des Kölner Künstlertheaters lernt ihr einen Kurzwarenhändler kennen, der es satt hat, alleine zu sein. Das Abenteuer von Wilbur, einem einsamen jungen Schwein, erzählt euch das Theater con Cuore aus Schlitz. Die flunker produktionen aus Wahlsdorf stellen euch Annabell Karussell vor und das theater monteure lädt euch zu einem aufregenden Spiel mit Bildern ein. Neben vielen weiteren Flöhe-Stücken, wird euch auch das Internationale Kinder- und Jugendtheaterfestival Starke Stücke begeistern. Vom 24. Februar bis 6. März 2015 gastieren Theatergruppen aus ganz Europa im Rhein-Main-Gebiet und zeigen mitreißende Inszenierungen. Freude bereiten werden euch auch die Angebote der Frankfurter Museen. So könnt ihr im Museum für Moderne Kunst als Detektive oder als Reporter unterwegs sein und eure Fragen an die Kunst stellen. Spannende Fragen werden auch im Eintracht Frankfurt Museum geklärt. Oder wisst ihr, warum eine Rote Karte rot und eine Gelbe Karte gelb ist? Als Baumeister könnt ihr euch im Deutschen Architekturmuseum versuchen. Hier warten eine Lego-Baustelle und eine Bauakademie auf euch. Wie ihr seht, bieten die Frankfurter Flöhe ein vielseitiges Kulturprogramm, bei dem es viele interessante Veranstaltungen zum Zuschauen und Mitmachen gibt. Gemeinsam starten wir in das neue Jahr und verbringen zauberhafte und erlebnisreiche Stunden. Eure und Ihre Prof. Dr. Daniela Birkenfeld Stadträtin Dezernentin für Soziales, Senioren, Jugend und Recht 2

3 Wichtige Informationen für einen gelungenen Besuch der Kindertheatervorstellungen Sie wollen, dass Ihre Kinder einen schönen Theaterbesuch erleben? Das wollen wir auch! Wir bitten Sie, sich die Zeit zu nehmen und folgenden Text zu lesen: Die Theatergruppen prüfen sehr gewissenhaft, für welches Alter die Theaterstücke geeignet sind. Es ist wichtig, die vorgegebenen Altersgrenzen einzuhalten. Manche Stücke haben Szenen, die jüngeren Kindern unverständlich sind, ihnen sogar Angst machen können oder sie einfach langweilen. Dies kann bewirken, dass die Kinder Theater als etwas Negatives erfahren und zukünftig keine Theatervorstellungen mehr besuchen wollen. Im Gegensatz zu Film und Fernsehen sind beim Theater Menschen wirklich und lebendig auf der Bühne und fordern zu Aufmerksamkeit auf. Wir bitten deshalb alle Kinder und Erwachsenen, während der Vorstellung nicht zu essen und zu trinken. Bitte schalten Sie auch die Handys aus. Als Letztes noch die herzliche Bitte, pünktlich zu kommen. Wir sind zum Teil vertraglich verpflichtet, nach Beginn der Vorstellung keinen Einlass zu gewähren. Sie haben bei den meisten Spielorten die Möglichkeit, Eintrittskarten zu reservieren, da die Plätze begrenzt sind! Bitte rufen Sie direkt bei dem jeweiligen Ansprechpartner an. Eintrittspreise für Theaterbesuche: Kinder 2 Erwachsene 4 Eintrittspreise für Theaterbesuche mit "Frankfurt-Pass : Kinder 1 Erwachsene 2 Eintrittspreise für Theaterbesuche mit dem "Kulturpass Frankfurt : Kinder 0,50 Erwachsene 1 3

4 Inhalt Vorwort... Seite 02 Wichtige Informationen... Seite 03 Übersicht der Spielorte nach Stadtteilen Stadtteilübersicht... Seite 06 Spielorte Mitte... Seite 07 Spielorte Ost... Seite 07 Spielorte Nord... Seite 08 Spielorte West... Seite 09 Spielorte Süd... Seite 10 Rätsel... Seite 10 Theaterstücke Annabell Karussell... Seite 12 Aschenputtel... Seite 12 Daumesdick... Seite 13 Der kleine Muck... Seite 13 Der Lindwurm und der Schmetterling... Seite 14 Der Märchenkoch... Seite 14 Die Cousine von Aschenputtel... Seite 15 Die kleine Hexe... Seite 15 Drachen auf der Baustelle... Seite 16 Dreier steht Kopf... Seite 16 Einfach Otschig... Seite 17 Es lebe der König... Seite 17 Fiete Anders eine Geschichte vom Anderssein... Seite 18 Gute Nacht mein Bär... Seite 18 Heribert Schnelle und seine Forelle... Seite 19 Immer dieser Michel... Seite 19 Karni und Nickel, der große Streit... Seite 20 Menschenkinder, Musikalisches mit Hintergrund... Seite 20 Metamorphosen... Seite 21 Mirabella aus dem Ei... Seite 21 Mutig, mutig... Seite 22 Odyssee... Seite 22 punkt punkt komma strich... Seite 23 Ritterhelmpflicht für kleine Drachen... Seite 23 Robbi,Tobbi und das FlieWatüüt... Seite 24 Schnipselgestrüpp... Seite 24 Schweinchen Wilbur und seine Freunde... Seite 25 Sieben Geißlein und der Wolf... Seite 25 Wo die wilden Kerle wohnen... Seite 26 Filme Das fliegende Klassenzimmer... Seite 28 Ernest & Célestine... Seite 29 Nenn mich einfach Axel... Seite 30 The Liverpool Goalie oder Wie man die Schulzeit überlebt!... Seite 31 4

5 Veranstaltungsübersicht Januar... Seite 32 Februar... Seite 34 März... Seite 37 April... Seite 39 Mai... Seite 41 Juni... Seite 42 Juli... Seite 43 Weitere Veranstaltungen & Angebote Starke Stücke... Seite 44 Frankfurter Ferienkarussell... Seite 45 Satourday... Seite 45 Frankfurter Bürgerstiftung im Holzhausenschlösschen... Seite 46 Galli Theater... Seite 47 Palmengarten Frankfurt... Seite 48 Schultheater-Studio Frankfurt... Seite 49 Museen Archäologisches Museum Frankfurt... Seite 50 Bibelhaus Erlebnis Museum... Seite 51 Deutsches Architekturmuseum... Seite 52 Deutsches Filmmuseum... Seite 53 Eintracht Frankfurt Museum... Seite 54 Frankfurter Feldbahnmuseum... Seite 54 Frankfurter Goethe-Haus... Seite 55 Freilichtmuseum Hessenpark Über 40 Jahre Geschichte zum Anfassen... Seite 56 historisches museum frankfurt... Seite 57 Jüdisches Museum Frankfurt... Seite 58 kinder museum frankfurt... Seite 59 Literaturhaus Frankfurt Junges Literaturhaus... Seite 60 Museum für Kommunikation... Seite 61 MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main... Seite 62 Museum Giersch... Seite 64 Schirn Kunsthalle... Seite 65 Struwwelpeter-Museum... Seite 66 Weltkulturen Museum... Seite 67 Büchereien... Seite 68 Hilfreiche Adressen... Seite 70 Impressum... Seite 71 5

6 Spielorte Nieder- Eschbach Nieder- Erlenbach Kalbach- Riedberg Bonames Harheim Niederursel Frankfurter Berg Berkersheim Zeilsheim Unterliederbach Höchst Sossenheim Nied Nordweststadt Praunheim Rödelheim Griesheim Hausen Heddernheim Bockenheim Gallus Eschersheim Ginnheim Dornbusch Gutleut Westend Preungesheim Eckenheim Nordend Innenstadt Seckbach Bornheim Ostend Riederwald Oberrad Bergen- Enkheim Fechenheim Sindlingen Schwanheim Goldstein Niederrad Sachsenhausen Farbkodierung für die Frankfurter Stadtteile : Spielorte Nord Spielorte Mitte Spielorte Ost Spielorte West Spielorte Süd barrierefrei weitgehend barrierefrei unter erschwerten Bedingungen zugänglich rollstuhlgerechtes WC Eingeschränkt rollstuhlgerechtes WC 6

7 Spielorte Mitte Innenstadt Ansprechpartner & Spielort: Kinderhaus Innenstadt Battonstraße 4-8, Frankfurt Tel.: 069/ Haus am Dom Ansprechpartner & Spielort: Haus am Dom - Giebelsaal Domplatz 3, Frankfurt Tel.: 069/ Anmeldung erforderlich unter: Tel.: 069/ Theaterveranstaltungen mit Gebärdendolmetscher Spielorte Ost Bergen-Enkheim Ansprechpartner: Kulturgesellschaft Bergen-Enkheim mbh Tel.: 069/ Spielort: Nikolauskapelle Am Königshof/Marktstraße Frankfurt Eintritt im Vorverkauf: 4 Vorverkauf bei: Berger Bücherstube, Schelmenburgplatz 2 Reservierung zum Vorverkaufspreis unter Tel.: 069/ Eintritt an der Tageskasse: 4,50 Bornheim KIDS Ansprechpartner: Kinder in der Stadt - KIDS Frankfurt e. V. Tel.: 069/ Fechenheim Ansprechpartner & Spielort für Filme Kinder- und Jugendhaus Fechenheim Pfortenstraße 1, Frankfurt Tel.: 069/ Spielorte für Theater: Starkenburger Straße 1 oder Pfortenstraße 1, Frankfurt Riederwald Ansprechpartner & Spielort: Kinder- und Jugendhaus Riederwald Rümelinstraße 32, Frankfurt Tel.: 069/ Spielort: Teenie- und Jugendtreff Bornheim Ortenberger Straße 40, Frankfurt Es besteht keine Abstellmöglichkeit für Kinderwagen. 7

8 Spielorte Spielorte Nord Am Bügel Ansprechpartner & Spielort: Kinderhaus Am Bügel Ben-Gurion-Ring 16, Frankfurt Tel.: 069/ Dornbusch Ansprechpartner & Spielort: Kinder- und Jugendhaus Dornbusch Eschersheimer Landstraße 248, Frankfurt Tel.: 069/ Dornbusch-Piraten Ansprechpartner & Spielort: Schülerladen Dornbuschpiraten Eschersheimer Landstraße 248, Frankfurt Tel.: 069/ Eckenheim Ansprechpartner: Kinder- und Jugendhaus Eckenheim Tel.: 069/ Spielort: Evangelische Nazarethkirche Eckenheimer Landstraße 332/Ecke Barchfeldstraße, Frankfurt Ginnheim Ansprechpartner & Spielort: Jugendzentrum Ginnheim Ginnheimer Landstraße 168a, Frankfurt Tel.: 069/ Kalbach Ansprechpartner: Kinderverein Kalbach e. V. Tel: 069/ Spielort: Alte Turnhalle Grubweg 6, Frankfurt Nieder-Erlenbach Ansprechpartner & Spielort: Kinder- und Jugendclub Nieder-Erlenbach An der Bleiche 10, Frankfurt Tel.: 06101/ Nieder-Eschbach Ansprechpartner: Kinder- und Jugendtreff Nieder-Eschbach Tel.: 069/ Spielort: Gemeindezentrum Nieder-Eschbach Eingang Albert-Schweitzer-Straße, Frankfurt Nordweststadt Ansprechpartner & Spielort: Kinderhaus Nordweststadt Nidaforum 8, Frankfurt Tel.: 069/ Praunheim/Westhausen Ansprechpartner & Spielort: Katholische Gemeinde Christ-König Damaschkeanger 156, Frankfurt am Main Tel.: 069/ Preungesheim Ansprechpartner & Spielort für Filme: Evangelische Festeburggemeinde An der Wolfsweide 48, Frankfurt Tel.: 069/ Spielort für Theater: An der Wolfsweide 58, Frankfurt 8

9 Spielorte West Bockenheim Ansprechpartner & Spielort: Kinderinsel Bockenheim Hamburger Allee 52 HH, Frankfurt Tel.: 069/ Gallus Ansprechpartner & Spielort: Kinderhaus Gallus Idsteiner Straße 73, Frankfurt Tel.: 069/ Griesheim Ansprechpartner & Spielort für Filme: Kinderhaus Griesheim Linkstraße 23a, Frankfurt Tel.: 069/ Spielort für Theater: Gemeindezentrum Josefshaus Fabriciusstraße 35a/Ecke Auf der Beun Frankfurt Höchst Ansprechpartner & Spielort: Kinderhaus Höchst Adolf-Häuser-Straße 16-18, Frankfurt Tel.: 069/ Nied Rödelheim Ansprechpartner & Spielort für Filme: Evangelische Cyriakusgemeinde Rödelheim RaUM Einrichtung für Kinder und Teenies Wolf-Heidenheim-Straße 7, Frankfurt Tel.: 069/ Spielort für Theater: Alexanderstraße 37, Frankfurt Sossenheim Ansprechpartner: Jugendhaus Sossenheim Evangelischer Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt e. V. Tel.: 069/ Spielort: Gemeindehaus Tiberias der Evangelischen Regenbogengemeinde Westerwaldstraße 30, Frankfurt Zeilsheim Ansprechpartner: Quartiersmanagement Zeilsheim Nachbarschaftsbüro Siedlung Taunusblick Tel.: 069/ Spielort: Turnhalle der Adolf-Reichwein-Schule Lenzenberg Straße 70, Frankfurt Ansprechpartner & Spielort: Kinderhaus Nied An der Wörthspitze 1, Frankfurt Tel.: 069/ Sindlingen Ansprechpartner & Spielort: Kinder- und Jugendhaus Sindlingen Sindlinger Bahnstraße 124, Frankfurt Tel.: 069/

10 Spielorte & Rätsel Spielorte Süd Goldstein Ansprechpartner & Spielort: Kinderhaus Goldstein Am Kiesberg 3, Frankfurt Tel.: 069/ Niederrad Ansprechpartner & Spielort: Evangelische Paul-Gerhardt-Gemeinde Gerauer Straße 52, Frankfurt Tel.: 069/ oder 06031/ Niederrad Mainfeld Ansprechpartner: Quartiersmanagement Niederrad Tel.: 069/ Sachsenhausen Ansprechpartner & Spielort für Filme: Kinderhaus Sachsenhausen Affentorplatz 8, Frankfurt Tel.: 069/ Spielort für Theater: Pavillon der Wallschule Diesterwegstraße 11, Frankfurt Schwanheim Ansprechpartner & Spielort: Pfarrgemeinde Schwanheim Pfarrheim St. Mauritius Mauritiusstr. 12, Frankfurt Tel.: 069/ Spielort: Raum für Kultur Im Mainfeld 6, Frankfurt Rätsel Die Lösung der einzelnen Rätsel ergibt ein Lösungswort. Rätsel 1 Durch welchen Ausgang kann die Maus der Katze entkommen? U P H 10

11 Rätsel 2 Welche Dinge kann der Mann balancieren? Rätsel 3 Diese Hose ist ja viel zu Rätsel 4 Die Prinzessin hat Geburtstag. Sie wird Jahre alt. Lösungswort Schreibe das Lösungswort des Rätsels bitte auf die Postkarte auf der vorletzten Seite und schicke diese bis spätestens an die Frankfurter Flöhe. Dann kannst du an der Verlosung der Preise teilnehmen. Das Lösungswort aus dem letzten Heft war: FEDERBALL 11

12 Theaterstücke Annabell Karussell flunker produktionen, Wahlsdorf Dauer: 45 Minuten, ab 4 Jahren Die letzte Runde für Annabells Karussell dann hat es sich ausgedreht. Für immer. Keine Rettung in Sicht. Doch für Annabell ist das Karussell ihr Leben. Darin wimmelt es nur so von Abenteuern. Da dürfen die Kinder einsteigen und ab geht die Post. Da blitzen die Tigeraugen und da schwebt der Elefant. Da werden Leute froh, denen es keiner mehr zugetraut hat. Letzte Runde? Kann doch nicht sein! Wir werden sehen... Spielort Termin Nieder-Erlenbach Fr Dornbusch Sa Praunheim So Aschenputtel Tamalan Theater, Fintel Dauer: 50 Minuten, ab 4 Jahren Wie ist sie hier nur hineingeraten? Asche schaufeln, Schuhe putzen und Wäsche waschen, während die anderen sich bedienen lassen und auf großem Fuß leben. Statt Dank erntet sie nur Spott: Aschenputtel, du wirst es nie schaffen. Doch die Hilfe kommt von oben, hat zwei Flügel und jede Menge Freunde... Spielort Termin Höchst Fr

13 Daumesdick Spielraum-Theater, Kassel Dauer: 45 Minuten, ab 3 Jahren Das Märchen wird vom Bauerssohn Anton erzählt, der ein Händchen für Geschichten, allerkleinste Menschen und verwirrte Kühe hat. Ein armes Bauerspaar wünscht sich ein Kind und bekommt auch schon bald eines, aber es ist nicht größer als ein Daumen. Der Daumesdick entpuppt sich jedoch schon bald als ein äußerst flinkes und kluges Kind, das es trotz seiner Größe schafft, einen Pferdewagen zu lenken. Und dabei wird er von Roberto Robertini, einem Mann aus dem Zirkus, entdeckt, der ihn gerne für viel Geld zeigen würde. Der Daumesdick lässt sich auf den Handel ein. Und damit beginnt sein großes Abenteuer Spielort Termin Niederrad-Mainfeld Fr Der kleine Muck Hohenloher Figurentheater, Herschbach Dauer: 50 Minuten, ab 5 Jahren Im Orient wohnt der kleine Muck, der keinen Vater und kein Zuhause mehr hat. Er nimmt den Dienst als Diener einer Katze an, die von einem Hund verjagt wird. Der kleine Muck wird vertrieben und erhält nur ein Paar alte Pantoffeln und ein Wanderstäbchen. Der Hund entschuldigt sich, indem er das Geheimnis der schnellen Pantoffeln und des goldsuchenden Stöckchens erzählt. Nun wird der kleine Muck Schnellläufer beim Sultan. Doch dem Sultan bleibt das Geheimnis der scheinbar wertlosen Gegenstände nicht verborgen. Er nimmt sie dem kleinen Muck ab und jagt ihn fort. In der Wüste findet der Muck ganz besondere Feigen. Was es mit diesen wohl auf sich hat? Spielort Termin Preungesheim Di Innenstadt Fr Nordweststadt Fr

14 Theaterstücke Der Lindwurm und der Schmetterling Theater Silberfaden, Marktheidenfeld Dauer: 60 Minuten, ab 5 Jahren Beim Felsenturm, der von einem schrecklichen Drachen bewohnt wird, kommt Prof. Hicks vorbei. In dessen Buch liest der Drache, dass er ein Lindwurm sei. Da er auf keinen Fall lind, sondern schlimm und böse sein will, wird er sehr wütend und zornig. Etwas später erfährt ein zarter Kohlweißling von einer Hummel, dass er ein Schmetterling sei. Ihn trifft der Name wie ein Schlag. Eines Tages kommt eine Schlange und erzählt ihm von einem Drachen, der sich grämt, weil er Lindwurm heißt. Das bringt den Schmetterling auf eine waghalsige Idee Spielort Termin Griesheim Mi Schwanheim Do Eckenheim Do Niederrad-Mainfeld Fr Der Märchenkoch Spielraum-Theater, Kassel Dauer: 45 Minuten, ab 3 Jahren Gibt es einen Märchenkoch? Natürlich, denn immerhin spielt der Koch in vielen Märchen eine Rolle. Häufig geht es ums Essen und Gefressenwerden. Und hier ist der Märchenkoch in seinem Element. Nicht nur, dass er auf eine langjährige Berufspraxis zurückschauen kann, nein, er kommt zudem auch noch aus dem Grimmschen Märchenland. Und wenn so ein Koch erzählt, dann verwandelt sich eine Zwiebel blitzschnell in eine liebenswerte Großmutter, aus einer Möhre und einem Radieschen wird Rotkäppchen und eine Gemüsepresse muss den Wolf spielen. Spielort Termin Ginnheim Do Fechenheim Fr Haus am Dom Do Preungesheim Di

15 Die Cousine von Aschenputtel TheaterGrueneSosse, Frankfurt Dauer: 45 Minuten, ab 5 Jahren Da Aschenputtel von ihren drei Zaubernüssen nur gerade zwei brauchte, um ihren Prinzen zu kriegen, hat sie die dritte großzügig ihrer Cousine überlassen. Doch was soll das Mädchen mit einer einzigen Zaubernuss anfangen? Für einen weiteren Prinzen reicht es nicht und außerdem ist Aschenputtels Cousine nicht wirklich davon überzeugt, dass Prinzessin sein das Tollste im Leben ist. Spielort Termin Bornheim Fr Die kleine Hexe Theater Fiesemadände, Karlsruhe Dauer: 60 Minuten, ab 4 Jahren Einmal in der Walpurgisnacht mit den großen Hexen auf dem Blocksberg tanzen... Das wäre schön! Aber leider ist die kleine Hexe erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt und damit noch viel zu jung und unerfahren, um von den großen Hexen ernst genommen zu werden. Doch die Oberhexe will ihr eine Chance geben und stellt ihr eine Bedingung: Wenn sie bis zur nächsten Walpurgisnacht dem Hexenrat beweisen kann, dass sie eine gute Hexe geworden ist, soll sie mitmachen dürfen. Und damit beginnt ein aufregender Wirbel! Spielort Termin Höchst Fr

16 Theaterstücke Drachen auf der Baustelle pappmobil Kindertheater, Herne Dauer: 50 Minuten, ab 5 Jahren Siggi und Hubert träumen von unbesiegbaren Helden und Abenteuern! Doch wer verkörpert ihre Sehnsüchte am besten? Käpt n Kirk? Zorro? Oder gar Alfons Schwarzenegger? Die beiden sind sich einig! Ein Ritter muss es sein edel und mutig, tapfer und hilfsbereit. Und so zieht Siggi, der Ritter, alsbald über das Land auf der Suche nach Abenteuern. Doch der Schwarze Ritter verweigert den Kampf! Hüte dich vor deinem Drachen! sagt der Schwarze Ritter. Aber was meint er damit? Und so ziehen Hubert und Siggi in das Drachenland und machen eine große und wichtige Erfahrung. Spielort Termin Goldstein Fr Dreier steht Kopf Theaterhaus Ensemble, Frankfurt Dauer: 40 Minuten, ab 4 Jahren Die Welt ist in Ordnung: Einer ist natürlich immer der Erste und Zweier immer der Zweite. Beide sind zufrieden. Doch nun platzt Dreier hinein und die Welt droht zu kippen. Denn Dreier will sich nicht damit abfinden, als ewiger Dritter nie mitspielen zu dürfen. Also pfeift er auf die Reihenfolge der Zahlen und er pfeift auf die Ordnung der Welt: Ihr sagt immer nur, der Wievielte ihr seid aber der wievielte WAS seid ihr denn? Wer seid ihr eigentlich?! Spielort Termin Niederrad Fr

17 Einfach Otschig Clown Otsch, Bergen Dauer: 59 Minuten, ab 4 Jahren Dieser dumme August par excellence kriegt einfach nichts hin. Außer die Tücke des Objekts das beherrscht er meisterhaft. Mühelos erfüllt er alle Erwartungen, die man an einen Clown hat. Er schreitet voller Hoffnung und frohen Mutes von einer Katastrophe in die nächste. Er fährt mit seinen Zuschauern behutsam Achterbahn, im Auf und Ab der Gefühle zwischen Hoffnung und Versagen. Spielort Termin Rödelheim Mo Es lebe der König Theater option orange, Pforzheim Dauer: 40 Minuten, ab 4 Jahren Ein sorgengeplagter König entdeckt eines Nachts das Hüpfen. Eine Entdeckung, die ihn und sein Land in wundersamer Weise verändert. Die Minister jedoch sind empört über den König und überreden ihn ein Gesetz gegen das Hüpfen zu unterzeichnen. Der König gerät in eine verzweifelte Lage. Doch in letzter Minute geschieht etwas Wunderbares Spielort Termin Fechenheim Fr Nordweststadt Fr Sachsenhausen Sa

18 Theaterstücke Fiete Anders - eine Geschichte vom Anderssein Figurentheater Marmelock, Hannover Dauer: 90 Minuten, ab 4 Jahren Gerda Koslowski arbeitet in einer Spedition und sortiert Pakete. Ihre Arbeit ist eintönig und sie fühlt sich zwischen den Bergen von Kartons lebendig begraben. Da landet auf ihrem Packtisch ein lebendiges, trauriges Schaf. Sie nennt ihn Fiete Anders, weil er anders ist. Er ist nicht wollweiß wie alle aus seiner Schafherde, sondern er ist rot-weiß gestreift. Kann Gerda Koslowski diesem Schaf helfen wieder fröhlich zu werden? Spielort Termin Bergen-Enkheim Mi Gute Nacht mein Bär Spielraum-Theater, Kassel Dauer: 40 Minuten, ab 2 Jahren Flup soll schlafen gehen. Doch Flup hat viele Möglichkeiten, den Zeitpunkt hinauszuzögern. Dann ist auch noch sein Kuschelbär unauffindbar. Er ist zwar alt, aber sehr lieb. Und noch dazu mutig. Denn wer sonst könnte Flup die Angst vor den nahenden Gespenstern nehmen? Und mit wem sonst kann man vor dem Schlafengehen zum Mond fliegen und Kunststücke vollbringen? Ein leises, humorvolles Stück, das den kleinen und großen Zuschauern zeigt, wie stark man mit seinem Bär sein kann. Spielort Termin Haus am Dom So Sossenheim Di

19 Heribert Schnelle und seine Forelle Kölner Künstlertheater, Köln Dauer: 50 Minuten, ab 4 Jahren Heribert Schnelle zieht mit einem Koffer voller Kurzwaren durch die Lande. Bis auf die Freitagsbesuche bei der Buchhalterin Frau Kleinschmidt, führt er einsames Leben. Umso aufgeregter ist er, als er beschließt Frau Kleinschmidt zum Forellenessen einzuladen. Da Herr Schnelle zwar Schnelle heißt, die Dinge aber langsam angeht, nimmt er es sehr genau mit der Planung Spielort Termin Riederwald Mo Nied Do Bornheim Fr Immer dieser Michel Blinklichter Theater, St. Leon-Rot Dauer: 50 Minuten, ab 4 Jahren Michel aus Lönneberga ist fünf Jahre alt, mutig und stark wie ein kleiner Ochse. Und unter seinem blonden Haarschopf steckt ein Kopf voller verrückter Ideen und Streiche. Wir erzählen wie Michel seinen Kopf in die Suppenschüssel steckte. Wir erzählen von dem Tag als Michel Klein-Ida am Fahnenmast hochzog. Wir erzählen von Michels Heldentat, als er Alfred das Leben rettete. Ein Theaterstück über eines der wohl bekanntesten Kinderbücher von Astrid Lindgren. Spielort Termin Innenstadt Fr Sossenheim Di Nied Do Ginnheim Do

20 Theaterstücke Karni und Nickel, der große Streit Figurentheater-FEX, Helmstadt Dauer: 45 Minuten, ab 4 Jahren Kennst du das? Streit unter Nachbarn, der oft wegen einer Nichtigkeit beginnt und sich dann ins Unermessliche steigert Die beiden Kaninchen Karni und Nickel leben auf einer Wiese in unmittelbarer Nachbarschaft. Sie sind sogar gute Freunde. Doch eines Tages wirft Nickel den Müll und alten Kram aus seinem Kaninchenbau auf die Wiese. Das ist der Auslöser für eine Kaskade von Streitigkeiten, die sich immer mehr steigert. Die beiden Freunde geraten sich heftig ins Fell und bemerken nicht, dass der Fuchs sich angeschlichen hat und sie beobachtet Ob das gut geht? Spielort Termin Bergen-Enkheim Mi Menschenkinder, Musikalisches mit Hintergrund Larissa Schories im Rahmen des Kinderliedermacherfestivals Dauer: 55 Minuten, ab 4 Jahren Das Konzertprogramm Menschenkinder ist ein Mitmachprogramm zum Singen, Tanzen, Lachen und Mitmachen. Es vermittelt aber auch, spielerisch und altersgerecht, wichtige Botschaften zur Förderung der Sozialkompetenz von Kindern. Zusammen mit der Liedermacherin werden drei große Reisen gestartet: ins All, in sich selbst und in die Zukunft! Und was man alles dabei entdeckt, erfährt oder wen man trifft, erfahrt ihr natürlich während des Konzerts. Spielort Termin Bergen-Enkheim Mi

21 Metamorphosen Spielraum-Theater, Kassel Dauer: 50 Minuten, ab 6 Jahren Ich weiß etwas über Götter. So beginnt das Stück, das auf vergnügliche Weise die antike Götterwelt für das heutige Publikum übersetzt. Die Zuschauer werden in die längst vergangene Welt römischer und griechischer Gottheiten entführt. Sie lernen das Mädchen Io, das von Jupiter in eine Kuh verwandelt wird, und den Jungen Phaeton, der den Versuch, den Sonnenwagen zu lenken, mit dem Leben bezahlt, kennen. Erzählt wird die Geschichte von einem Putzmann, der mit seinem vielseitig talentierten Greenline TTS 150, einem Putzwagen mit Zubehör, unterwegs ist. Spielort Termin Dornbusch-Piraten Do Gallus Mi Schwanheim Do Mirabella aus dem Ei Puppentheater Kolibri, Darmstadt Dauer: 45 Minuten, ab 4 Jahren Eine zauberhaft und berührende Geschichte um Verwandlung und Selbstfindung. Es ist auch eine Geschichte über die Bedeutung von Freundschaft auf dem Weg zur eigenständigen Persönlichkeit. Spielort Termin Bergen-Enkheim Mi

22 Theaterstücke Mutig, mutig Die Complizen, Hannover Dauer: 45 Minuten, ab 4 Jahren Vier tierische Freunde Maus, Frosch, Spatz und Schnecke sitzen gelangweilt am Teich. Da kommt der Frosch auf eine Idee. Es soll durch einen Wettkampf herausgefunden werden, wer am mutigsten ist. Jedes Tier muss eine Mutprobe bestehen, die es sich noch nie getraut hat. Tapfer beginnt die Maus. Sie taucht einmal durch den ganzen Teich hindurch. Der Frosch findet das gar nicht mutig, gesteht aber anschließend beeindruckt: Mutig, mutig, du bist eine tolle Taucherin. Was der Frosch dann für eine verrückte Mutprobe vorschlägt, weshalb die Schnecke plötzlich schlapp macht und warum ausgerechnet der freche Spatz nicht mitmacht, erlebt ihr in diesem Stück. Spielort Termin Eckenheim Do Odyssee Spielraum-Theater, Kassel Dauer: 65 Minuten, ab 9 Jahren Rico ist zum ersten Mal in seinem Leben mit dem Zug gefahren. Und gleich hat er die Rückfahrt verpasst. Um wieder nach Hause zu kommen, muss er eine umständliche Odyssee auf sich nehmen. Dabei ist der Grund für das Verpassen seines Zuges die wirkliche Odyssee. Denn die wurde Rico am Bahnhof von einem älteren Mann erzählt. Als er zu Hause ankommt, inmitten der großen Wäsche seiner Mama, ist er noch immer ganz verzaubert. Rico, der kaum lesen kann, beginnt die älteste überlieferte geschriebene Geschichte der Menschheit zu erzählen die homerische Sage der abenteuerlichen Irrfahrt des Odysseus. Spielort Termin Kalbach Mi

23 punkt punkt komma strich theater monteure, Köln Dauer: 50 Minuten, ab 3 Jahren Am Anfang ist alles weiß. Dann: Ein Punkt Ein Strich Linien Ganz allmählich geben sie Tieren, Dingen und Räumen ihre Form und verändern sich wieder und wieder. punkt punkt komma strich ist ein Spiel mit Bildern, die auf magische Weise scheinbar aus dem Nichts entstehen. Ich sehe was und das ist... ein Spiel mit Bildern und ein Blick hinter das Papier eines Malers. Spielort Termin Niederrad Fr Nieder-Erlenbach Fr Rödelheim Mo Ritterhelmpflicht für kleine Drachen Theater Töfte, Halle (Westf.) Dauer: 55 Minuten, ab 4 Jahren Der Zauberer Merlin hat zum großen Ritterturnier um das magische Schwert eingeladen. Und so versammeln sich die tapfersten Ritter des ganzen Landes mit ihren Knappen und prächtigen Pferden, um an den Wettkämpfen teilzunehmen. Es herrscht ein aufgeregtes Treiben und der Spielmann Kowalsky sorgt mit Liedern, Geschichten und allerlei Gaukeleien für beste Unterhaltung. Endlich ruft der Herold zum ersten Reiterduell. Da stockt allen der Atem: Auf dem Turnierplatz erscheint die mutige Drachendame Lanzelotte, die sich in den Kopf gesetzt hat, zum Ritter geschlagen zu werden! Spielort Termin Goldstein Fr

24 Theaterstücke Robbi, Tobbi und das FlieWatüüt Theater con Cuore, Schlitz Dauer: 50 Minuten, ab 4 Jahren Liebe Mama, lieber Papa, macht euch keine Sorgen. Ich bin mit Robbi unterwegs. Er ist ein Roboter der dritten Robotklasse und hat mein FlieWaTüüt nachgebaut. Nur den Himbeersaft hatte er vergessen. Ich helfe ihm seine Roboterprüfungsaufgaben zu lösen und für die braucht er mein FlieWaTüüt und jemanden, der sich damit auskennt. Sowie wir den Gelb-Schwarzen Leuchtturm entdeckt, herausgefunden haben wer am Nordpol steht und mit Z anfängt und das Geheimnis der dreieckigen Burg gelöst haben, kommen wir sofort wieder zurück. Dicken Kuss und Gruss, Tobbi & Robbi Spielort Termin Sindlingen Sa Schnipselgestrüpp Theater Karo Acht, Hildesheim Dauer: 60 Minuten, ab 7 Jahren Gottesanbeterinnen leben im Dschungel. Das Kind hat einen Teppich aus Papier. Der kostet nichts. Die Eltern gehen nicht arbeiten, sie sitzen auf dem Sofa. Mutter sagt nichts. Vater schweigt. Der Fernsehapparat plappert. Wenn der Fernseher mal nicht lärmt, ist es still. In den Zeitungen findet das Kind Bilder und Geschichten, schnipselt sich ganze Welten in sein Zimmer. Und während ihr Kind den Dschungel erobert, mit Pottwalen um die Wette schwimmt und den Papst trifft, bleiben seine Eltern auf dem Sofa zurück. Spielort Termin Zeilsheim Mo

25 Schweinchen Wilbur und seine Freunde Theater con Cuore, Schlitz Dauer: 55 Minuten, ab 5 Jahren Wilbur ist ein trauriges Schwein. Ganz allein in einem fremden Stall wartet es vergeblich auf seine Spielkameradin, das Mädchen Fern, das es großgezogen hat. Und zu allem Überfluss erzählt ihm das alte Schaf, dass es ja sowieso geschlachtet werde, sobald es dick genug sei. Alle Tiere auf Zuckermanns Farm nehmen an der Aktion Rettet das Schwein teil. Spielort Termin Sachsenhausen Sa Zeilsheim Mi Dornbusch Sa Riederwald Mo Gallus Mi Griesheim Mi Sieben Geißlein - und der Wolf Figurentheater Eigentlich, Frankfurt Dauer: 45 Minuten, ab 4 Jahren Vicky erinnert sich an das größte Abenteuer ihrer Kindheit: Der böse Wolf versucht sie zu fressen. Zunächst können sie sich dank der guten Ratschläge ihrer wunderbaren Mama schützen, doch dann erwischt der Bösewicht sechs Geschwister und frisst sie auf! Da nimmt Mama Geißlein die Rettung in Angriff und die sieben Geißlein leben glücklich zusammen weiter und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute! Spielort Termin Bergen-Enkheim Mi

Kinder-Kultur-Programm. September bis Dezember

Kinder-Kultur-Programm. September bis Dezember Kinder-Kultur-Programm September bis Dezember 2014 Liebe Kinder, liebe Eltern, die zweite Jahreshälfte des Kinderkulturprogramms Frankfurter Flöhe beginnt. Die Sommerferien liegen hinter euch, der Herbst

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Multilinguale Schulen in Frankfurt am Main und Umgebung

Multilinguale Schulen in Frankfurt am Main und Umgebung WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG FRANKFURT GMBH Multilinguale Schulen in Frankfurt am Main und Umgebung Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH Hanauer Landstraße 126 128 60314 Frankfurt am Main Telefon: +49 (0)69 212-36209

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Multilingual schools in and around Frankfurt am Main

Multilingual schools in and around Frankfurt am Main WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG FRANKFURT GMBH Multilingual schools in and around Frankfurt am Main Frankfurt Economic Development Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH Hanauer Landstraße 126 128 60314 Frankfurt am

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Eine Weihnachtsgeschichte. Paul Ekert

Eine Weihnachtsgeschichte. Paul Ekert Eine Weihnachtsgeschichte Paul Ekert Die Personen (in Reihenfolge ihres Auftritts) Erzähler(in) - Lieferant(in) - Ängstlicher Programmer - Böser Tester - Super Project Leader - Böser Programmer - Nervöser

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Wohnangebote für Menschen mit Behinderung

Wohnangebote für Menschen mit Behinderung Stand: 01.08.2008 Seite 1 von 26 Altstadt - - - - - Bahnhofsviertel - - - - - Bergen-Enkheim Am Hollgraben 1-11 Am Hollgraben 15-19 60388 Frankfurt am Main GSW, s Siedlungswerk G 13 WE GSW, s Siedlungswerk

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Hallo, Hallo, schön, dass du da bist Die Hacken und die Spitzen wollen nicht mehr sitzen, die Hacken und die Zehen wollen weiter gehen Die Hacken und die Spitzen wollen

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Da schau her, ein Blütenmeer!

Da schau her, ein Blütenmeer! Mira Lobe Die Omama im Apfelbaum 4 Andi blieb allein mit dem Großmutterbild. Er betrachtete es eingehend: der Federhut mit den weißen Löckchen darunter; das schelmischlachende Gesicht; den großen Beutel

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Oma Lulu zum 75. Geburtstag

Oma Lulu zum 75. Geburtstag Oma Lulu zum 75. Geburtstag Oma Lulu ist die Beste! Oma Lulu ist die Beste! Oma Lulu zum 75. Geburtstag von: Inhalt Liebe Oma Lulu Vorwort Seite 5 Beiträge: Herzlichen Glückwunsch von Lisa Seite 6 Zum

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen,

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, Langen, den 7.7.2014 Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, vor zwei Wochen haben wir unsere Klassenfahrt durchgeführt. Die Fahrt führte uns von Langen ins

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

ändern (sich), verändern

ändern (sich), verändern GERMAN FURBISCH DEUTSCH ähnlich also ändern (sich), verändern Angst aufgeben Baby Baum Berg berühren besorgt bitte Dank Danke schön! darüber denken Diamant du Echt? Ehrlich? endlich erzählen essen feiern

Mehr

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 Es ist oft schwer zu erkennen, ob dass oder das geschrieben gehört. Das hilft dir beim Schreiben:Ersetze das durch welches oder dieses!

Mehr

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c In der Pause (September) Wir spielen eigentlich jeden Tag mit unseren Paten. Am aller ersten Tag hatten wir sogar eine extra Pause, damit es nicht zu wild

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Kleopatras Kampf um die Macht

Kleopatras Kampf um die Macht Kleopatras Kampf um die Macht Download-Materialien von Markus Zimmermeier Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Schlechte Nachrichten...1 Zwei auf einem Thron... 2 Der Machtkampf beginnt... 3 Caesar setzt

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Segenswünsche Wir über uns Der Familienbund ist eine Gemeinschaft von katholischen Eltern, die sich dafür einsetzt, dass Kinder eine

Mehr

A D J E K T I V E - AUSWAHL

A D J E K T I V E - AUSWAHL 1 A D J E K T I V E - AUSWAHL Positiv Komparativ Superlativ (*) aktiv aktiver am aktivsten alt älter am ältesten arm ärmer am ärmsten ärgerlich ärgerlicher am ärgerlichsten bekannt bekannter am bekanntesten

Mehr

2 Finden Sie in dem Silbenrätsel sechs Berufe. Schreiben Sie die Berufe mit Artikel.

2 Finden Sie in dem Silbenrätsel sechs Berufe. Schreiben Sie die Berufe mit Artikel. Zwischentest, Lektion 1 3 Name: 1 Ergänzen Sie die Verben. machen kommst heißen ist bist komme 1. Ich aus Frankreich. 4. Wie Sie? 2. Mein Name Sergej. 5. Wer du? 3. Woher du? 6. Was Sie beruflich? 2 Finden

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + -

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + - Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 1) Wie hat dir die Kinderuni gefallen? Kreuze an! Stufe 1 65 6 3 2 62 2 0 3 66 5 1 4 81 4 0 gesamt 274 17 4 Was hat dir genau gefallen? Was nicht? alle

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Leseprobe Mark Twain Tom Sawyer als Detektiv Übersetzt von Andreas Nohl Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser-literaturverlage.de/978-3-446-23668-4

Mehr

kleinkarierten Rassenhasses einer Spieβer-Oma. Doch mit einem überraschenden

kleinkarierten Rassenhasses einer Spieβer-Oma. Doch mit einem überraschenden Schwarzfahrer (Du schwarz ich weiβ) Dauer: 12:00 Buch & Regie: Pepe Danquart Kamera: Ciro Cappellari Produktion: Albert Kitzler Schnitt: Mona Bräuer Musik: Michael Seigner Darsteller: Senta Moira, Paul

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer?

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Wie lange lernen Sie schon Deutsch? Wo haben Sie Deutsch gelernt? Mit welchen Büchern haben Sie Deutsch

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

angeln: ich angle, du angelst, er angelt,... Sarah hat in einem See geangelt.

angeln: ich angle, du angelst, er angelt,... Sarah hat in einem See geangelt. angeln: ich angle, du angelst, er angelt,... Sarah hat in einem See geangelt. 1 aufwachen: ich wache auf, du wachst auf, sie wacht auf,... Der Hund ist aufgewacht. bauen: ich baue, du baust, sie baut,

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Anton ist tot. 1. Das ist Anton

Anton ist tot. 1. Das ist Anton Anton ist tot 1. Das ist Anton Kennst du meinen kleinen Bruder Anton? Gerne möchte ich dir von ihm erzählen. Ich heiße Steffi und bin 16 Jahre alt. Ich bin Antons große Schwester. Anton ist ein Junge mit

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Unwissen macht Angst Wissen macht stark!

Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Eine Informationsreihe der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.v. Unwissen macht Angst Wüssten Sie davon, wenn ein Kind sexuell missbraucht

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Mond zurückgelassen und ist zur Erde gereist. Wie es dazu

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Bild-Quelle: http://www.goethe-hbh.hd.schule-bw.de von Pia-Kristin Waldschmidt Meine Schulzeit in der Goetheschule Mein Name ist Eva - Maria und als Mädchen

Mehr

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Es war einmal Ein Wunsch Eine böse Hexe Ein Auftrag Märchen Impossible D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Eine Produktion Von Susanne Beschorner & Rebecca Keller Inhalt E i n M ä r c h e n e n t s

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen.

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Taschengeld wie viel, wofür? 1 Woran denkst du beim Thema Taschengeld? 2 Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Wer ist unzufrieden? bekommt auch etwas Taschengeld von den Großeltern?

Mehr

MAMA, ICH WILL EINEN HUND

MAMA, ICH WILL EINEN HUND MAMA, ICH WILL EINEN HUND Das bin ich Ich heiße Nora, bin schon sieben Jahre alt und wohne mit Mama, Eric und meinem großen Bruder in Wien. IMPRESSUM: Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich: Geschäftsgruppe

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

Der Bernsteinmond oder Das geheimnisvolle Mädchen

Der Bernsteinmond oder Das geheimnisvolle Mädchen Empfehlung: ab 13 (6./7. Schulstufe) Inhaltsangabe: Professor Fritz, ein sehr bekannter Archäologe, beschäftigt sich schon sehr lange mit dem Leben der Menschen in der Bronzezeit. Der Altertumsforscher

Mehr

Smartphone, Koffer, Kuschelkäfer mit Rollenspiel und tierischen Begleitern Babys spielerisch fördern

Smartphone, Koffer, Kuschelkäfer mit Rollenspiel und tierischen Begleitern Babys spielerisch fördern PRESSEINFORMATION VTech Baby Neuheiten 2013 Smartphone, Koffer, Kuschelkäfer mit Rollenspiel und tierischen Begleitern Babys spielerisch fördern Filderstadt, Januar 2013. In den ersten 12 Monaten im Leben

Mehr

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch, carina_birchler@hotmail.com - alle Rechte vorbehalten Verwendung, Modifikation und Weitergabe an Dritte nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Autorin Ich-Buch Ein

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Meine Frau war immer meine Stütze Gespräch mit Herrn Herbert Nowak

Meine Frau war immer meine Stütze Gespräch mit Herrn Herbert Nowak aktiv dabei 1 Meine Frau war immer meine Stütze Gespräch mit Herrn Herbert Nowak Herr Nowak ist am 17. März 1923 in Königshütte in Oberschlesien geboren. In Begleitung seiner Ehefrau und seiner Tochter

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Schwarzer Peter. Fahne. Hahn. Schwarzer Peter. Wort Bild stummes h"

Schwarzer Peter. Fahne. Hahn. Schwarzer Peter. Wort Bild stummes h Schwarzer Peter Schwarzer Peter Wort Bild stummes h" Fahne Hahn Huhn Stuhl Fahrrad Bohrer Reh Floh Zahn Lehrer Mohn Lotto (Grundplatte) Kuh Hahn Huhn Stuhl Fahrrad Mehl Bohrer Kohle Reh Lehrer Uhr Höhle

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr