Auf Schatzsuche gehen. Die Natur schätzen lernen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auf Schatzsuche gehen. Die Natur schätzen lernen."

Transkript

1 Auf Schatzsuche gehen. Die Natur schätzen lernen.

2 Einleitung...3 Geocaching Wie geht das?...4 Geocaching in wenigen Schritten...6 Was ist so spannend an Geocaching?...7 Geocaching in der Natur...8 Geschützte Naturgebiete...9 Naturschutz an der Ostsee...10 Besonderheiten für Geocaching in den Ostsee-Schutzgebieten Zehn goldene Regeln Pilotcamp auf Rügen...22 Impressum...23 mehr Infos wichtige Infos Schatzsuche in der Natur! Wer kennt sie nicht die abenteuerliche Piratenschatzsuche auf Kindergeburtstagen oder als Computerspiel? Die Jagd nach versteckten Schätzen mit Hilfe des GPS ist voll im Trend. Die digitale Schatzsuche macht Spaß und verspricht aufregende Abenteuer in der Natur. Weltweit warten weit über eine Million Schätze darauf, entdeckt zu werden. Viele davon in Städten und an interessanten Orten auch in deiner Nähe. Es liegt ganz bei dir, wie viel Neues du entdecken möchtest. Die moderne Form der Schatzsuche, die mittels Satellitennavigation funktioniert, hat einen Namen: Geocaching, was so viel wie geheimes Lager (= Cache) auf der Erde (= Geo) bedeutet. Natur erleben via GPS lautet der Titel eines Projektes vom WWF Deutschland und der Deutschen Wanderjugend an der Ostseeküste. Das hat sich zum Ziel gesetzt, Jugendlichen und Familien das spannende Suchspiel zu erklären und für das Naturerleben zu sensibilisieren. Die Suche nach verborgenen Schätzen kann dich in die schönsten Naturräume führen, die dir neue und ungeahnte Einblicke bieten. Sie erfordert aber in bestimmten Gebieten auch besondere Rücksichtnahme auf Tiere und Pflanzen. Auf Schatzsuche gehen. Die Natur schätzen lernen Natur erleben via GPS ist ein Kooperationsprojekt, angetrieben von zwei zentralen Anliegen: einerseits dem spielerischen Entdecken des Naturraumes Ostseeküste mit Unterstützung von GPS-Geräten; andererseits der Sensibilisierung für den Wert und den Schutz von natürlichen Lebensräumen. Übrigens: Nicht nur in Wäldern gibt es Interessantes zu erfahren. Gerade die Ostseeküste, mit den Nationalparks Jasmund und Vorpommersche Boddenlandschaft sowie dem Biosphärenreservat Südost- Rügen bietet Orte, in denen man Schätze ganz anderer Art entdecken kann. 2 WWF Deutschlan d Natur erleben via GPS 3

3 Geocaching Wie geht das? Ganz Deutschland ein e Schatzkarte Um Geocaching zu verstehen, muss man wissen, was GPS ist: GPS steht für Global Positioning System, was so viel heißt wie Weltweites System zur Standortbestimmung. Dafür braucht es zweierlei: Satelliten und Empfangstechnik. Im Zusammenspiel von beiden lässt sich erstaunlich genau ermitteln, an welchem Punkt der Erde man sich gerade befindet vom US-Militär gestartet, besteht das System heute aus ca. 30 Satelliten, die ständig die Erde umkreisen. Dabei senden die GPS-Satelliten unablässig genaue Zeitinformationen und Positionsangaben zur Erde. Diese Signale empfängt das GPS-Empfangsgerät, errechnet daraus die Koordinaten für die Position auf der Erdoberfläche und stellt sie grafisch dar. Wie beim Navi im Auto kann man sich durch eingegebene Zielkoordinaten exakt zum Zielpunkt führen lassen. Diese Funktion wird auch für Geocaching benötigt. Für eine Standortbestimmung benötigt der GPS- Empfänger den Empfang von mindestens drei Satelliten. Ein vierter Satellit erhöht die Genauigkeit. Die Satelliten sind so angeordnet, dass ein GPS-Gerät bei freiem Himmel immer in Reichweite von mindestens vier Satelliten ist. Das System der Standortbestimmung funktioniert allerdings nur dann, wenn die Funksignale nicht von Gebäuden, Bergen oder Bäumen unterbrochen oder abgeschwächt werden. Viele Geräte besitzen Anschlüsse (meist USB) für den Computer oder einen Schacht für ein kleines Speichermedium, über das man seinen GPS-Empfänger mit digitalen Karten- oder Wegeinformationen füttert. Damit sind tragbare GPS-Geräte zur Orientierung zu Fuß, auf dem Fahrrad oder sogar im PKW einsetzbar. Zum Geocaching reichen aber preiswerte Einsteigergeräte sowie eine echte Wanderkarte der jeweiligen Region. Karten-Screenshot der populären Schatzsucher-Website geocachin g.de Jeder Punkt steht für einen Cache. Die unterschiedlichen Farben zeigen die unterschiedlichen Arten der Caches. 4 WWF Deutschlan d Natur erleben via GPS 5

4 Geocaching in wenigen Schritten Um mit der digitalen Schatzsuche beginnen zu können, benötigt man zunächst die genauen Koordinaten der Geocaches (Verstecke). Die sind in zwei Schatzversteck- Datenbanken abrufbar. Das sind die weltgrößte Datenbank von der Firma Groundspeak unter und die von einem Freiwilligen-Team betriebene Datenbank Und so geht s auf Nutzernamen aussuchen und registrieren Suche dir einen Benutzernamen aus, der dir gefällt. Prüfe aber zuvor in den beiden Schatzversteck-Datenbanken, ob der schon vergeben ist. Sonst kommt es zu Verwechslungen. Anmelden und Geocache aussuchen Sobald du dich mit deinem Benutzernamen und Passwort angemeldet hast, kannst du mit der Suche nach Geocaches in deiner (Urlaubs-)Region beginnen. Gib dazu in der Cachedatenbank die entsprechende Postleitzahl ein. Falls du dich erstmalig auf Schatzsuche begeben willst, achte darauf, dass du dir nicht zu schwierige Geocaches heraussuchst (siehe D/T-Werte). Was ist so spannend an Geocachin g? Das ist schwierig zu erklären. Denn so unterschiedlich wie die Cachetypen und so abwechslungsreich wie die Landschaften, in denen Caches versteckt sind, so verschieden sind auch die Geocacher. Einige versuchen ihren Spaziergang oder ihre Wanderung aufzupeppen. Andere führen eine Statistik ihrer eigenen Funde und der gelegten Dosen. Besonders aktive Geocacher sind stolz über ihre Funde von weit über Dosen. Während die einen besonders Spaß an der trickreichen Suche haben, wollen andere einfach nur schöne Orte kennenlernen. Sei dir sicher: Einmal mit dem Geocaching- Virus infiziert, möchtest du nach den ersten erfolgreichen Funden gleich die nächsten Dosen entdecken oder sogar selber welche verstecken. Geokoordinaten eintragen und die Suche kann beginnen Gib die Geokoordinaten in dein GPS-Gerät ein und lass dir den Weg berechnen. Wenn du losläufst, weist dir das Gerät die richtige Richtung und misst die Entfernung zum Ziel (beides Luftlinie!). Suche vor Ort Zeigt dir das GPS-Gerät 0 6 Meter zum Ziel? Dann steck das Gerät in die Tasche! Jetzt nämlich ist deine Spürnase gefordert. Infotafeln aus Metall, hohle Treppengeländer oder große Steine sind klassische Verstecke. Verstecke für kleine oder große Dosen gibt es eine Menge. Aber bitte zerstöre nichts bei der Suche und sei vorsichtig! Gefunden! Alles aufräumen und Funde loggen! Trag dich jetzt ins Logbuch ein und tausche wenn du magst einen gefundenen Gegenstand gegen einen anderen (gleichwertigen). Dann verlasse das Versteck wieder so, wie du es vorgefunden hast. Zurück zu Hause vergiss nicht, die Funde in den Schatzversteck-Datenbanken zu loggen! 6 WWF Deutschlan d Natur erleben via GPS 7

5 Geocaching in der Natur Geschützte Naturgebiete Geocaching findet draußen statt. Abgesehen von zahlreichen Städtecaches sind die meisten Caches irgendwo in der Natur versteckt. Hierzu gehören sowohl naturnahe Erholungslandschaften, Landwirtschaftsgebiete und genutzte Wälder als auch solche Gebiete, in denen der Schutz der Natur eine besondere Bedeutung hat. Solche Regionen sind das Zuhause von Tieren und Pflanzen; wir Menschen sind hier nur Gäste! Die abwechslungsreiche Schatzsuche Geocaching bietet dennoch viel Raum für kreative Verstecke in interessanten Umgebungen. Sie kann auf dem Weg zum gesuchten Versteck sogar dazu beitragen, den Naturraum besser zu verstehen. Nachfolgende Tipps helfen dir beim verantwortungsvollen Geocaching in Natur(schutz)gebieten. In naturnahen Stadtparks und in Gegenden, in denen Land- oder Forstwirtschaft betrieben wird, ist umsichtiges Verhalten ein guter Ratgeber. Schließlich sollen bei allem Spaß am Geocaching keine Wildtiere und Pflanzen in Mitleidenschaft gezogen, Weidevieh nicht beunruhigt oder Getreide, Obst und Gemüse zertrampelt werden. Besondere Aufmerksamkeit ist bei Dunkelheit geboten. Zur eigenen Sicherheit sollte man sich in Wäldern über sogenannte Betretensrechte informieren, damit man nicht unversehens beim Legen eines Caches oder bei deren Suche beispielsweise ins Schussfeld eines Jägers gerät. Übrigens: Das GPS-Gerät zeigt den Weg als Luftlinie zum Schatzversteck. Es liegt an dir, dich mit einer Landkarte zusätzlich zu orientieren. Querfeldein ist im Zweifel der falsche Weg! Moore, Salzwiesen, Schilfgebiete, Dünen, empfindliche Heide- und Karstgebiete oder auch Steilküsten sind automatisch geschützt, ohne dass ein Schild darauf hinweist. Naturschutzgebiete oder Nationalparks sind in Karten verzeichnet. Verhaltensregeln hierfür findest du entweder auf Eingangstafeln oder in guten Wanderkarten. Als wichtigste Regel gilt, dass man die markierten Wanderwege nicht verlassen darf. Nicht jedem leuchtet das auf Anhieb ein. Aber diese Schutzgebiete wurden aus gutem Grund festgelegt entweder weil die dort lebenden Arten selten oder gefährdet sind oder weil sie bestimmten Tieren zur Rast oder Aufzucht dienen. Darum sind Vorsicht und Rücksicht notwendig. Immer wieder fallen diese Flächen dem Bau von Häusern oder Straßen zum Opfer. Hinzu kommen Naturnutzer, die in Mooren, Dünen oder einsamen Gebieten wandern, joggen oder mountainbiken oder eben nach Caches suchen. Aber: Menschengetümmel macht den Tieren Stress. Sie selbst können ihre Lebensräume, ihr Zuhause nicht verteidigen. Nur unsere Rücksicht hilft ihnen. Mit viel Umsicht kann man auch in Schutzgebieten Caches legen. Dazu sollte man sich gut informieren und vorab mit den Verantwortlichen (Nationalparkverwaltung, Förster, Naturschutzwart) reden. Jedoch sollten bestimmte Cache- Arten, z. B. Nachtcaches das sind solche, die sich in der Regel nur nachts finden lassen, auch hier vermieden werden. Naturverträglich sind sogenannte Virtual Caches. Das sind bestimmte Punkte ohne Dose und Logbuch. Der Fund wird entweder durch ein Foto oder das Beantworten einer Frage belegt. Geocaches suchen, heben oder platzieren abseits der Wege sind in Schutzgebieten ein absolutes No go!. Das mag nicht leicht fallen, zeugt aber von Einsicht und Größe. Eine Rückmeldung über das Log in der Schatzversteck- Datenbank informiert andere und den Owner (das ist der, der den Schatz versteckt hat) über die unakzeptable Platzierung. 8 Natur erleben via GPS 9

6 Naturschutz an der Ostsee Nationalpark Jasmund Die Ostsee ist das zweitgrößte Brackwassermeer und zugleich das jüngste Meer der Welt. Mit ihrem schwankenden Salzgehalt schenkt sie vielen Lebewesen einen einzigartigen Lebensraum. Besonders in den Flachwasserbereichen steckt die Ostsee voller Leben. Die eigentümlich geformten Bodden und Haffe sind begehrte Laich- und Aufwuchsgebiete für Fische wie etwa den Ostseehering. Sie bieten außerdem hervorragende Rast- und Brutbedingungen für einst seltene Vögel wie Kraniche, Seeadler oder Kormorane. Zum Erhalt dieses unverwechselbaren Ökosystems und seiner angrenzenden Lebensräume wurden 1990 drei wichtige Schutzgebiete an der deutschen Ostseeküste eingerichtet: die Nationalparks Jasmund und Vorpommersche Boddenlandschaft sowie das Biosphärenreservat Südost-Rügen. Trotz vieler Nutzungsinteressen wurden seither auch mit WWF-Hilfe Störungen in den empfindlichen Lebensräumen gemildert und beseitigt. So konnten wertvolle Buchenwälder vor dem Abholzen gerettet und Erfolge im Hinblick auf eine ökologische Fischerei erzielt werden. Auch die einst vertriebene Kegelrobbe kehrt mittlerweile in die Region zurück. Inzwischen sind die Schutzgebiete Aushängeschilder für Naturschutz und Tourismus. Vieles über die schützenswerten Biotope findest du unter (Wichtig zu wissen) oder beim WWF unter g oder beim Bundesamt für Naturschutz g Der Nationalpark Jasmund ist mit ha der kleinste Nationalpark Deutschlands. Er umfasst die berühmte Kreideküste der Insel Rügen sowie das imposante Buchenwaldgebiet Stubnitz mit seinen Baumriesen, Quellen, Bächen, Mooren und Tälern. Durch die bunte Vielfalt der Lebensräume lassen sich ungewöhnlich viele Tier- und Pflanzenarten (z. B. 20 Orchideenarten) bestaunen. Entlang des 12 km langen Kreidekliffs bilden aus den Kreidewänden herausgewaschene Feuersteine teilweise imposante Steinwälle, die jahrmillionenalte Fossilien wie Donnerkeile oder versteinerte Seeigel ans Tageslicht befördern. In Deutschland ist diese Naturausstattung einmalig. Die fantastischen natürlichen Gegebenheiten werden seit 2004 durch ein Besucherzentrum ergänzt. Das unter Federführung des WWF errichtete Nationalpark- Zentrum Königsstuhl ist heute mit seiner spannenden Erlebnistour durch Unterwasserwelt, Eiszeit und Waldboden eine der Hauptattraktionen der gesamten Insel Rügen. Mehr zum Nationalpark Jasmund unter 10 WWF Deutschlan d Natur erleben via GPS 11

7 Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft Der ha große Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft schließt die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, die Insel Hiddensee sowie Teile der Westküste Rügens ein. Unter dem höchsten Schutzstatus befinden sich nicht nur die abwechslungsreiche Küstenlandschaft, sondern auch große Wasserflächen von Ostsee und Bodden (etwa 85 % der Nationalparkfläche). Flachküsten mit Erlen-, Kiefern- und Buchenwäldern, hohe Steilküsten, weite Sandstrände, Dünen, Nehrungen, Strandseen und Boddengewässer locken jedes Jahr viele Besucher in die Region. Ein eindrucksvolles Naturschauspiel und zugleich Urlaubermagnet bietet im Herbst der Durchzug von bis zu Grauen Kranichen. Das Nationalpark-Prinzip Natur Natur sein lassen erfährt in der Vorpommerschen Boddenlandschaft noch eine intensivere Bedeutung. Die erdgeschichtlich sehr jungen Landschaftsformen der Ausgleichsküste sind stets in Bewegung. So wächst zum Beispiel die Halbinsel Darß jedes Jahr rund zehn Meter weit in die Ostsee hinein. Am Weststrand trägt das Meer einige Meter Küstenstreifen jährlich als Sand weiter die Küste entlang nach Nordosten. Die Rolle als Lehrbuch für Erdgeschichte war neben der Vielfalt an Lebensräumen ausschlaggebend für die Ausweisung des Nationalparks. Biosphärenreservat Südost-Rügen Charakteristisch für das Biosphärenreservat Südost-Rügen mit einer Fläche von ha sind die nach der letzten Eiszeit entstandenen Hügelketten, die immer wieder von Meer und Bodden unterbrochen werden. Anders als bei einem Nationalpark steht im Biosphärenreservat das Verhältnis zwischen dem Menschen und der Biosphäre im Vordergrund ( Man and Biosphere = MaB). In Südost-Rügen steht die seit der Jungsteinzeit entstandene Kulturlandschaft mit ihren Großsteingräbern, Burgwällen, Kirchen und Alleen im Mittelpunkt. Auch die durch ihre klassizistische Architektur herausragende Stadt Putbus gehört zum Schutzgebiet. Innerhalb des Biosphärenreservates gibt es eine Vielzahl kleinerer, strenger geschützter Naturschutzgebiete. Die Insel Vilm, eines der ältesten Naturschutzgebiete Deutschlands, gehört zum Beispiel dazu. Den dortigen Wäldern blieben seit dem 17. Jahrhundert Axt und Säge erspart. Heute präsentieren sie sich als einzigartiger Urwald. Zum Nationalpark gehört auch die Insel Hiddensee. Die Natürlichkeit und die Ruhe durch ein Verbot für motorgetriebene Fahrzeuge (nur wenige Nutzfahrzeuge sind erlaubt) machen die Besonderheit dieser Insel aus. Mehr Informationen zu diesem Nationalpark unter Weitere Informationen zum Thema unter 12 WWF Deutschlan d Natur erleben via GPS 13

8 Besonderheiten für Geocaching in den Ostsee-Schutzgebieten Die drei großen Schutzgebiete an der Ostsee haben zwar viele Gemeinsamkeiten, aber auch Besonderheiten. Erwähnt seien an dieser Stelle nur solche, die für das Geocaching wichtig sind. Was im jeweiligen Schutzgebiet zu beachten ist, erkennst du an den offiziellen Punkt -Logos der Schutzgebiete: Ausgewiesene Wege (die als solche in den Karten verzeichnet sind), auch die Holzstegabstiege, nicht verlassen. Fahrräder haben auf Wanderwegen nichts zu suchen. Bitte keine Nachtcaches legen/suchen. Rügen bietet dafür auch ungeschützte Landstriche. Bei Nachtcaches im Biosphärenreservat neben Wild auch auf Weidevieh Rücksicht nehmen. Bei Caches vom Wasser aus: Befahrensregelungen lassen sowieso nur Caches an Bootsstegen oder festen Seezeichen zu. Viele Gebiete dürfen aus Schutzgründen nicht befahren werden (z. B. Schilfgebiete als Rückzugsräume). Auf Jasmund, Hiddensee und Südost-Rügen gibt es steile Kliffs, die jederzeit abbrechen können. An die Kliffkanten zu gehen, kann lebensgefährlich sein! Steilküsten bieten wenig Platz zum Geocaching, aber tolle Möglichkeiten für Virtual Caches. Löcher in den Sandwänden sind keine Einladung zum Cacheversteck, sondern oft Bruthöhlen von Uferschwalben! Vögel rasten gern an flachen Sandhaken. Das sind kleine, ins Meer wachsende Landzungen. Hier bitte Routen mit viel Abstand vorbeiführen! Insbesondere die Kranich- und Gänserastplätze im Herbst und Winter bei der Routenlegung berücksichtigen! Dünen, Trockenrasen und Moore sind sehr trittempfindlich, d. h., ein kleiner Schritt kann dort viel zerstören. Alte Bäume mit Löchern im Stamm können Nisthöhlen und Fledermausquartiere enthalten. Auch sogenanntes Totholz ist Lebensraum für Krabbeltiere. Sie sollten nicht als Cacheversteck benutzt werden. 14 WWF Deutschlan d Natur erleben via GPS 15

9 Na, wo denn dann? Alle drei Schutzgebiete verfügen über ein gut ausgebautes Netz an Wanderwegen, mit Pfosten abgegrenzten Flächen, Auf- und Abstiegen sowie Informationstafeln. Da finden sich jede Menge gut zugängliche Stellen, um Cachebehälter zu platzieren. Frei stehende Bäume oder große Steine taugen hervorragend als markante Wegmarken und zur Berechnung von Koordinaten. Im Übrigen sind sie attraktive, weil unverwechselbare Motive für Virtual Caches. Um auf Nummer sicher zu gehen, dass der gelegte Cache alle Umweltbedingungen erfüllt und dass die Behälter nicht von Amts wegen entfernt werden, sollte man in den Schutzgebieten vorher die Ranger oder Verwaltung kontaktieren. Natürlich findest du auch in den Informationszentren hilfsbereite Ansprechpartner. Nationalpark-Zentrum Königsstuhl Stubbenkammer Sassnitz Tel.: Darßer Arche Bliesenrader Weg Wieck a. Darß Tel.: Amt für das Biosphärenreservat Südost-Rügen Blieschow 7a Lancken-Granitz Tel.: Kranich-Informationszentrum Lindenstraße Groß Mohrdorf Tel.:

10 Zehn goldene Regeln für Geocaching in Naturgebieten Geocaching ist sowohl für den Suchenden als auch für den Owner (den Auslegenden) ein einfaches Hobby. Jedoch ist das Verstecken und Suchen von Caches immer auch mit einer zumindest geringen Störung der Natur verbunden. Rücksicht auf die Natur zu nehmen und sich vorher gut über die Region zu informieren, hilft dabei, doofe Fehler zu vermeiden. Nachfolgend findest du ein paar einfache, leicht zu merkende Regeln für Geocaching in der Natur ohne Reue. Auf dem Weg zum Ziel ist am besten für die Natur Naturverträgliche Geocaches liegen besonders in Schutzgebieten immer so versteckt, dass sie auch noch vom Cacher gefunden werden können, ohne dass dabei die Natur leidet. Würde man sich die Wege durch dichtes Gebüsch freischlagen, wäre vermutlich schon nach dem dritten Geocacher das Unterholz zerstört. Der beste Weg zum Geocache führt meistens über einen begehbaren Pfad oder Weg. Also: Lassen wir den auf wenige Naturgebiete zurückgedrängten Tieren wenigstens ihre Umgebung so unbeschädigt wie möglich. GPS-Geräte ersetzen nicht den Orientierungssinn Gute Beschreibung, gute Hinweise: keine Naturschutzprobleme Oft führen unpräzise Hinweise in den Beschreibungen dazu, dass ein unnötig großer Bereich um den Cache herum durchsucht und zerstört wird. Der Hinweistext Hinter einem Baum im Wald ist so wenig sinnvoll wie hilfreich. Derart rätselhafte Anhaltspunkte führen bestimmt nicht zum Ziel, aber zum großflächigeren Niedertrampeln von Gräsern oder Durchwühlen von Unterholz. Gute Beschreibungen, sinnvolle Hinweise und Spoilerbilder (Fotos vom Versteck) helfen dabei, dass beim Geocaching weder die Natur noch der Spaß auf der Strecke bleibt. Lärm vermeiden Wer laut lärmend oder unaufmerksam durch den Wald zieht, wird kaum ein Tier zu Gesicht bekommen oder eine besondere Pflanze entdecken. Wer jedoch leise, vorsichtig und mit offenen Augen unterwegs ist, hat mit Sicherheit die eine oder andere spannende Begegnung. Seltene Lebensräume nicht beschädigen Die moderne Navigationstechnik garantiert keine auf den Zentimeter genaue Positionsbestimmung. Abweichungen von bis zu zehn Meter sind möglich. Außerdem kannst du durch fehlerhafte Einstellung des Gerätes die Anzeige verfälschen (z. B. durch falsches Kartendatum). Im Ergebnis suchst du den Cache an falscher Stelle und zertrittst dabei völlig unnötig die Umgebung. Ungenauigkeiten entstehen auch dann, wenn der GPS- Empfänger Signale von weniger als vier Satelliten empfängt. Als Regel zur erfolgreichen Suche gilt: mindestens vier Satelliten, immer mit Karte, Kompass und Kopf nachprüfen, bevor die Detailsuche beginnt. Außerdem sollte eine selbst errätselte Schatzversteck- Koordinate zusätzlich überprüft werden. Die durch die Naturschutzgesetze automatisch als Biotope oder Geotope geschützten Regionen, die Naturschutzgebiete und Nationalparks, sind die Heimat besonderer Tiere und Pflanzen. Als solche sind sie entweder empfindlich gegen Störungen, oder sie bilden einen Zufluchtsort für die letzten Pflanzen und Tiere ihrer Art. So oder so: Sie benötigen diesen Gebietsschutz für Rast, Brut oder Aufzucht. Um die Situation der Tiere zu verstehen, hilft es, wenn du dir vorstellst, wie es wäre, wenn ein Wildschwein durch dein Zimmer stürmt oder eine Möwe auf deinem Frühstücksbrettchen Platz nimmt. 18 WWF Deutschlan d Natur erleben via GPS 19

11 Nachts gelten besondere Regeln Zusammen mit Freunden im Mondlicht dem Ruf eines Käuzchens zu lauschen oder im Morgengrauen Dachse, Füchse oder Rehe zu beobachten, ist ein einmaliges Erlebnis. Ebenso unvergesslich ist die Suche nach speziellen Schatzverstecken (Nachtcaches). Damit der nächtliche Ausflug die Waldbewohner nicht stört, solltest du mit der (LED-) Taschenlampe rücksichtsvoll umgehen. Bei guten Hinweisen, Karten und überhaupt sorgfältiger Vorbereitung des Nachtcache-Abenteuers können Lampen in der Tasche bleiben, so dass Tiere nicht geblendet werden. Außerdem: Bleib auf den Wegen. Nicht nur die Tiere lieben keine Störung; auch Angler oder Jäger, die in der Natur ihren Job machen, könnten verärgert reagieren. Gefährlich ist es überdies. Jeder Platz wird exakt so verlassen, wie er vorgefunden wurde Jetzt wird s spannend. Bei der Suche auf den letzten Metern tut man gut daran, die Hände ruhig zu halten. Vertrau deinen Augen. Benimm dich wie ein Detektiv: Schau nach Unregelmäßigkeiten, nach auffällig Zufälligem. Viele Verstecke finden sich, ohne dass du auch nur einen Finger krumm machen musst. Manche Caches verbergen sich im Handlauf eines Geländers. Musst du dazu eine Schutzkappe abziehen, dann verschließe danach das Geländer wieder so, wie du es vorgefunden hast. Sonst verdirbst du dem nächsten Geocacher den Spaß. Nichts wird vergraben Hacke, Spaten und die sagenhafte, von Kostbarkeiten überquellende Holztruhe das ist Schatzsuche nach Art des Abenteuerromans. Halt! Stopp! Als eine der wichtigsten Regeln der digitalen Schatzsuche gilt: Caches werden ohne Grabwerkzeuge gehoben. Anderenfalls ähnelte eine jede Cacheumgebung der Kraterlandschaft des Mondes. Mauerritzen (Fugen) sind nur bedingt für (Mikro-)Caches geeignet Alte Mauern mit breiten Fugen sind beliebte Cacheverstecke. Damit bei der Suche nach einem Mikrocache nicht sämtliche Mauerfugen durch suchendes Kratzen zerstört werden, muss die Beschreibung eindeutig sein. Sonst bleibt bei der systembedingten Ungenauigkeit der GPS-Geräte keine Mauer heil. Die Denkmalschützer raufen sich die Haare. Eidechsen und Mauerbienen verlieren ihren Unterschlupf und werden in die Flucht getrieben. Wintersperre von Höhlen Einige Tiere, wie Igel und Siebenschläfer, sorgen rechtzeitig vorm Einbruch der Kälte für genügend Futterreservoirs, um trotz Eis und Schnee im sicheren Versteck zu überwintern. Sie können ihren Energieverbrauch so senken, dass sie wie leblos wirken. Fledermäuse verbringen die Wintermonate zumeist im Energiesparmodus, schlafend in hängender Position. Sie ziehen sich auf Dachböden, in alte Türme oder Gemäuer, aber auch in Höhlen zurück da also, wo sich auch manche Geocaches verbergen. Erdhöhlen sollten daher nur als Geocaching-Versteck ausgewählt werden, wenn sie mit Sicherheit kein Winterquartier sind. Im geringsten Zweifel sollte man sich gegen die Verwendung als Versteck entscheiden. Bitte beachtet die Wintersperren, die dafür sorgen sollen, dass die Tiere nicht durch unnötige Alarmstarts ihre letzten Energiereserven aufbrauchen und das rettende Frühjahr nicht mehr erleben. Die Wintersperren gehen von 15. November bis 15. April. und Brut- und Setzzeiten beachten Von März bis Juli ist der Kindergarten der Natur übervoll. Dann ziehen viele Tierarten ihren Nachwuchs groß. Aufgeschreckte Vögel flüchten vom Nest. Zurück bleibt das ungeschützte und ungewärmte Gelege. Das Aufscheuchen von Wildschweinen mit Frischlingen kann für Geocacher gefährlich werden: Wildschweine verteidigen furchtlos ihren Nachwuchs und gehen ohne Vorwarnung auf den Eindringling los! 20 WWF Deutschlan d Natur erleben via GPS 21

12 Rückblende: Pilotcamp auf der Insel Rügen Die Idee zur vorliegenden Broschüre entstand unter anderem im Pilotcamp Geocaching und Naturschutz auf der Insel Rügen im Herbst Jugendliche machten sich auf, das neue Hobby zu erlernen und gleichzeitig Naturschutzkriterien zu entwickeln. Bei wundervollem Herbstwetter, umgeben von sagenhafter Natur, entsprangen den klugen Köpfen in nur fünf Tagen viele tolle Ansätze zur naturverträglichen Gestaltung der Schatzsuche und dem Einklang zwischen Naturschutz und Geocaching. Eine Menge Spaß beim Wandern im Nationalpark, Bestaunen des Nationalpark- Zentrums Königsstuhl und im atemberaubenden Kletterwald gab es außerdem. Impressum WWF Ostseebüro Knieperwall Stralsund Telefon: Fax: Unterstützen Sie den WWF. Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft Mainz, BLZ , Konto 2000 Mehr zu WWF-Projekten und Spendenmöglichkeiten unter Text: Anja Bruckbauer, Jörg Bertram (DWJ), Jochen Lamp (WWF) Bilder: Anja Bruckbauer, Jörg Bertram (DWJ), Jochen Lamp (WWF), Markus Gründel u. a. Redaktion: Thomas Köberich (WWF) Layout: Thomas Schlembach (WWF) Die Broschüre wurde entwickelt in Kooperation mit Für Sarah waren die kniffligen Rätsel in den Caches ein Kinderspiel! Mit Anleitung vom Profi ist die Benutzung der GPS-Geräte schnell erlernt. Mittels Geocaching können Aaron und Malte nun ihre Interessen für Natur und Technik verbinden. Deutsche Wanderjugend (Bundesverband) Wilhelmshöher Allee Kassel Telefon: Alle Rechte an dieser Broschüre sind vorbehalten. Die Rechte an den Bildern liegen bei den jeweiligen Bildautorinnen und -autoren. Kein Teil dieser Publikation darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder einem anderen Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung der Copyright-Inhaber reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Gefördert durch die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung aus Erträgen von Bingo! die Umweltlotterie. 22 WWF Deutschlan d 23

13 Die Deutsche Wanderjugend (DWJ) ist die Outdoor-orientierte Jugendorganisation des Deutschen Wanderverbandes, einem Dachverband von 57 Wandervereinen bundesweit. Das Spektrum der Aktivitäten ist vielfältig und reicht von wöchentlichen Gruppentreffen, über Freizeiten, Tanz, Kulturarbeit, Brauchtumspflege, Naturschutz bis zu internationalen Jugendbegegnungen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt im Bereich Junges Wandern. Der WWF Deutschland ist Teil des World Wide Fund For Nature (WWF) einer der größten unabhängigen Naturschutzorganisationen der Welt. Das globale Netzwerk des WWF ist in mehr als 100 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen uns rund fünf Millionen Förderer. Der WWF will der weltweiten Naturzerstörung Einhalt gebieten und eine Zukunft gestalten, in der Mensch und Natur in Harmonie leben. Deshalb müssen wir gemeinsam die biologische Vielfalt der Erde bewahren, erneuerbare Ressourcen naturverträglich nutzen und die Umweltverschmutzung verringern und verschwenderischen Konsum eindämmen.

Mein Computerheft 3/4

Mein Computerheft 3/4 Mein Computerheft 3/4 Schreiben, Informieren und Gestalten Jahrgangsstufen 3 und 4 Lern- und Arbeitsheft Impressum Hinweis für Lehrerinnen und Lehrer: Die für dieses Buch benötigten Übungsdateien können

Mehr

MARTIN HARMS DIE OSTSEE IST SEINE HEIMAT DIE KÜSTE, SEIN ZUHAUSE

MARTIN HARMS DIE OSTSEE IST SEINE HEIMAT DIE KÜSTE, SEIN ZUHAUSE MARTIN HARMS DIE OSTSEE IST SEINE HEIMAT DIE KÜSTE, SEIN ZUHAUSE Mein Zuhause ist die wunderschöne Halbinsel Fischland-Darß- Zingst, sagt Harms, der die Fotografie zu seiner persönlichen Leidenschaft gemacht

Mehr

NECKAR-SCHATZSUCHE GEOCACHING IM NECKARBIOTOP ZUGWIESEN / LUDWIGSBURG

NECKAR-SCHATZSUCHE GEOCACHING IM NECKARBIOTOP ZUGWIESEN / LUDWIGSBURG NECKAR-SCHATZSUCHE GEOCACHING IM NECKARBIOTOP ZUGWIESEN / LUDWIGSBURG Einführung zur Neckar-Schatzsuche im Neckarbiotop Zugwiesen in Ludwigsburg CACHE ME IF YOU CAN! 1. Hintergrund www.unser-neckar.de

Mehr

Geocaching im Kurpfalz-Park, das macht der ganzen Familie Spaß und ist richtig interessant! Beim Spaziergang durch den großen Wild- und Erlebnispark

Geocaching im Kurpfalz-Park, das macht der ganzen Familie Spaß und ist richtig interessant! Beim Spaziergang durch den großen Wild- und Erlebnispark Ort Startpunkt Länge/ Zeitbedarf Schwierigkeit Hinweis Ausrüstung Vorkenntnisse Einkehrmöglichkeit Kurpfalz-Park, Wachenheim Wutzelhütte ca. 3km, 1 1½ Stunde Leicht für Einsteiger Der Wutzelcache ist kein

Mehr

Wandern einmal anders: Von versteckten Schätzen, Rätseln und Koordinaten. Zwischen Harz und Bruch

Wandern einmal anders: Von versteckten Schätzen, Rätseln und Koordinaten. Zwischen Harz und Bruch Wandern einmal anders: Von versteckten Schätzen, Rätseln und Koordinaten von Dr. Martin Hentrich und Ronny Grundmann aus der Zeitschrift Zwischen Harz und Bruch Heimatzeitschrift für Halberstadt und Umgebung

Mehr

FLIESSEND LERNEN NEWS APRIL 2015 INHALT

FLIESSEND LERNEN NEWS APRIL 2015 INHALT FLIESSEND LERNEN NEWS APRIL 2015 INHALT 1. In eigener Sache: rauf aufs Rad Natur erleben 2. Mitfeiern: Biologisches Zentrum Kreis Coesfeld 3. Schulwander-Wettbewerb 2015 jetzt mitmachen! 4. Link-Tipps

Mehr

Geocaching und QR-Codes in der Jugendarbeit

Geocaching und QR-Codes in der Jugendarbeit in der Jugendarbeit Referent: Friedhelm Lorig Medienpädagoge medien+bildung.com (Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz, LMK) 1 Überblick 1. Rahmenbedingungen - Begrifflichkeiten -

Mehr

caching Die moderne Schatzsuche

caching Die moderne Schatzsuche Geo caching Die moderne Schatzsuche Geocaching Die moderne Schatzsuche Es ist noch immer ein Geheimtipp die Schatzsuche mit einem GPS. Dabei ist es wirklich ein Erlebnis für Groß und Klein! Ziel ist es,

Mehr

Andreas Jaun, Sabine Joss

Andreas Jaun, Sabine Joss Andreas Jaun, Sabine Joss Im Wald Andreas Jaun, Sabine Joss Im Wald Natur erleben beobachten verstehen 2., korrigierte und ergänzte Auflage www.naturerleben.net Haupt NATUR Andreas Jaun ist Biologe mit

Mehr

Für alle Kinder, Jugendlichen u. Erwachsenen

Für alle Kinder, Jugendlichen u. Erwachsenen Für alle Kinder, Jugendlichen u. Erwachsenen Sommerferien 31. Juli 11. Sept. 2013 Geocoaching Schatzsuche mit GPS oder Handy Wann findet das statt? Datum: jederzeit möglich Wo findet das statt? Gemeindegebiet

Mehr

KPKproject Germany 2001-2012 WB-1-01-06. Edelfrauengrab - Karlsruher Grat eine Rundwanderung

KPKproject Germany 2001-2012 WB-1-01-06. Edelfrauengrab - Karlsruher Grat eine Rundwanderung Seite 1 von 6 Kraxeln angesagt Ottenhöfen Gottschlägwasserfälle Edelfrauengrab Karlsruher Grat Bosensteinereck Brennte-Schrofen Ottenhöfen eine RUND-Wanderung Zufahrt mit dem Kfz: Erreichbar über die Bundesstrasse

Mehr

Zeugen der Jungsteinzeit im Forst Düngel

Zeugen der Jungsteinzeit im Forst Düngel Zeugen der Jungsteinzeit im Forst Düngel Gemeinde: 27628 Hagen im Bremischen, Landkreis Cuxhaven. Startpunkt: Lehnstedt, Feuerwehrhaus (Am Steingrab 22). Anfahrt: A27 Bremen Bremerhaven, Ausfahrt Uthlede

Mehr

Ostsee. Rügen. Usedom. Fischland- Darß-Zingst. Feinster Sand, einsame Buchten, romantische Wildnis: die besten Strände

Ostsee. Rügen. Usedom. Fischland- Darß-Zingst. Feinster Sand, einsame Buchten, romantische Wildnis: die besten Strände Die Lust am Reisen Ostsee Rügen Feinster Sand, einsame Buchten, romantische Wildnis: die besten Strände Usedom Zauberhaft: die weiße Pracht der Kaiserbäder Fischland- Darß-Zingst Alle in einem Boot: ideale

Mehr

Hannover-Tour bei Geocachern Weltspitze

Hannover-Tour bei Geocachern Weltspitze Öffentlichkeitsarbeit Neue Presse vom 21.08.2014 Seite: 18 Ressort: Lokales Hannover-Tour bei Geocachern Weltspitze GPS-Schnitzeljagd immer beliebter. Aha mischt mit eigener Route weiter mit. Hannover.

Mehr

Tannenzäpfle-Geocache

Tannenzäpfle-Geocache Tannenzäpfle-Geocache Einmal als Walddetektiv auf Schatzsuche gehen? Das geht folgt mir einfach. Das GPS-Gerät ist dabei euer moderner Kompass, diese Anleitung eure Schatzkarte. Als Walddetektive begleitet

Mehr

Willkommen im Nationalpark Wattenmeer

Willkommen im Nationalpark Wattenmeer Willkommen im Nationalpark Wattenmeer Meeresgrund trifft Horizont dieses Motto wurde zum Kennzeichen der Nationalparke im Wattenmeer gewählt. Nationalparke? Sie haben richtig gelesen. Denn Nationalparke

Mehr

Tourenplanung und Navigation

Tourenplanung und Navigation Tourenplanung und Navigation Tipps und Tricks 13.03.2013 A.Röttger 1 Inhaltsübersicht Global Positioning System Geographische Koordinaten Geographische Koordinaten UTM Navigationsgeräte Zwischenziele/

Mehr

Konzept zum SEO-Projekt. Blog: HamburgsNaturWelt

Konzept zum SEO-Projekt. Blog: HamburgsNaturWelt Konzept zum SEO-Projekt Blog: HamburgsNaturWelt (Mareike Franke und Anita Raic WiSe 2014/2015) Der Blog: informiert Natur- und Tierliebhaber Hamburgs allgemein über die Artenvielfalt Hamburgs, wie wir

Mehr

im Ostseebad Binz/Rügen

im Ostseebad Binz/Rügen Exklusive Ferienappartements im Ostseebad Binz/Rügen Insel Rügen Objektbeschreibung Kleine Chronik zur Insel Rügen Ostseebad Binz Rügen, größte Insel Deutschlands mit einer Fläche von 926 km² und einer

Mehr

Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes

Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes Das wichtige erste Jahr mit dem Kind Sie erfahren, was Ihrem Kind gut tut, was es schon kann und wie Sie es in seiner

Mehr

Nationalparkamt Vorpommern

Nationalparkamt Vorpommern Nationalparkamt Vorpommern Angebote auf Darß und Zingst im September 2016 FÜHRUNGEN Donnerstag, 1. September 11.00 Uhr Radwanderung durch den Osterwald, MoorWaldWandel Geschichte und Zukunft des Osterwaldes,

Mehr

Licht-Bilder. Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach.

Licht-Bilder. Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach. Licht-Bilder Können wir auch mit Licht statt mit Schatten Figuren machen? Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach..

Mehr

Unsere Kinder schreiben

Unsere Kinder schreiben Unsere Kinder schreiben Am 24. 10. 2012 haben wir unsern Besuch beim Förster vorbereitet. Zu diesem Zweck haben wir die Kinder des Zyklus 2.1.B mit denen des Zyklus 2.2.B gemischt, um gemeinsam Fragen

Mehr

Wir, Schüler der 6. Klasse Realschule Bleckede, stellen unser Projekt Wald vor. Raus aus dem Klassenzimmer! Es gibt viel zu entdecken!

Wir, Schüler der 6. Klasse Realschule Bleckede, stellen unser Projekt Wald vor. Raus aus dem Klassenzimmer! Es gibt viel zu entdecken! Wir, Schüler der 6. Klasse Realschule Bleckede, stellen unser Projekt Wald vor. Raus aus dem Klassenzimmer! Es gibt viel zu entdecken! Unsere erste Begegnung mit dem Waldexperten vom SCHUBZ Lüneburg Herrn

Mehr

Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes

Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes Das wichtige erste Jahr mit dem Kind Sie erfahren, was Ihrem Kind gut tut, was es schon kann und wie Sie es in seiner

Mehr

Das Bremer Spiralcurriculum - eine Präsentation für MultiplikatorInnen

Das Bremer Spiralcurriculum - eine Präsentation für MultiplikatorInnen Das Bremer Spiralcurriculum - eine Präsentation für MultiplikatorInnen Auch die Stadtbibliothek Bremen arbeitet seit etlichen Jahren nach dem Prinzip des "Spiralcurriculums". Die Führungen - beginnend

Mehr

Kleiner Meerschweinchen-Ratgeber für Kinder

Kleiner Meerschweinchen-Ratgeber für Kinder Kleiner Meerschweinchen-Ratgeber für Kinder Tipps für den richtigen Umgang mit Meerschweinchen Dr. Marion Reich www.meerschweinchenberatung.at Meerschweinchen sind nicht gerne allein! Ein Meerschweinchen

Mehr

Was ist Geocaching? Weltweit stattfindende. Outdoor- Schatzsuche

Was ist Geocaching? Weltweit stattfindende. Outdoor- Schatzsuche Geocaching Was ist Geocaching? Weltweit stattfindende zu Hause, Urlaub, Dienstreise, Besuch bei Schwiegermutter ;-) Umgebung kennen lernen führt an (un)bekannte Orte/Bauwerke/Sehenswürdigkeiten GPS-basierende

Mehr

Fotos selbst aufnehmen

Fotos selbst aufnehmen Fotos selbst aufnehmen Fotografieren mit einer digitalen Kamera ist klasse: Wildes Knipsen kostet nichts, jedes Bild ist sofort auf dem Display der Kamera zu sehen und kann leicht in den Computer eingelesen

Mehr

Rügener Küsten Streckentour

Rügener Küsten Streckentour Rügener Küsten Streckentour Kartenblatt-Übersicht Rügener Küsten Streckentour Tagesetappe 1: Binz Sassnitz (18 km / 4:30 h) Sie beginnen Ihre Wanderung am Wendeplatz an der Binzer Seebrücke. Folgen Sie

Mehr

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2 AUFGABE 1: VIER ELEMENTE a) Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Ordne die Texte jeweils einem Elemente zu. Schneide die Texte aus und klebe

Mehr

CHS XIV 14. NOVEMBER 2014 NÜTZLICHES FÜR GEOCACHER

CHS XIV 14. NOVEMBER 2014 NÜTZLICHES FÜR GEOCACHER CHS XIV 14. NOVEMBER 2014 NÜTZLICHES FÜR GEOCACHER 1 Es gibt nicht nur Mysteries;) Viele Webseiten und Programme befassen sich mit Geocaching Ob als Owneroder Sucher man muss nicht alles mühsam von Hand

Mehr

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag.

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag. E. Freizeit & Urlaub 1. Wohin fährt Klaus in Urlaub? 2. Lokale & Kneipen 3. Mir ist langweilig. Wo gehen wir hin? 4. Was machen Sie am nächsten Wochenende? 5. Der übliche Stress kurz vor der Abreise 6.

Mehr

Sie. haben. Wald? Glück! Sie. haben. Nutzen Sie das Potenzial Ihres Waldes als Mitglied in einer Forstbetriebsgemeinschaft

Sie. haben. Wald? Glück! Sie. haben. Nutzen Sie das Potenzial Ihres Waldes als Mitglied in einer Forstbetriebsgemeinschaft Sie haben Wald? Sie Glück! haben Nutzen Sie das Potenzial Ihres Waldes als Mitglied in einer Forstbetriebsgemeinschaft Liebe Waldeigentümerin, lieber Waldeigentümer, Sie haben Wald gekauft oder geerbt?

Mehr

Natur- und Landschaftsführungen 2015

Natur- und Landschaftsführungen 2015 Natur- und Landschaftsführungen 2015 Jutta Fenske Archäologin MA zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Dorfstraße 22, 24340 Goosefeld Tel.: 04351/42561 E-Mail: Jutta.Fenske@web.de Angebote: Themenbezogene

Mehr

Kurzanleitung für bikemap.net

Kurzanleitung für bikemap.net Übersicht 1) Einführung, wie bikemap funktioniert...1 2) Eine Route finden und auf ein GPS-Gerät exportieren...2 3) Eine neue Route anlegen...4 4) Eine neue Route vom GPS-Gerät importieren...7 Was ist

Mehr

GEOCACHING@BEUTH. Thema der Sitzung: Navigation auf Basis NAVSTAR-GPS Geräte & Geocaching App. Wo bin ich? - GPS-Navigation & Geocaching im Unterricht

GEOCACHING@BEUTH. Thema der Sitzung: Navigation auf Basis NAVSTAR-GPS Geräte & Geocaching App. Wo bin ich? - GPS-Navigation & Geocaching im Unterricht GEOCACHING@BEUTH Wo bin ich? - GPS-Navigation & Geocaching im Unterricht Thema der Sitzung: Navigation auf Basis NAVSTAR-GPS Geräte & Geocaching App Prof. Dr. Matthias Möller Gliederung Geocaching. GPS

Mehr

3. Die Tsunami-Warnung Errechnet der Computer einen Tsunami, werden die gefährdeten Gebiete automatisch gewarnt.

3. Die Tsunami-Warnung Errechnet der Computer einen Tsunami, werden die gefährdeten Gebiete automatisch gewarnt. Gruppe 1: Schutz durch technisches Frühwarnsystem. Arbeitsauftrag: 1. Lest euch den Text einmal in Ruhe durch. 2. Was sind die 10 wichtigsten Fakten? Überlegt genau und markiert diese. 3. Bilde aus den

Mehr

Das spektakuläre Geocaching-Spiel von aha www.schahatzsuche.de

Das spektakuläre Geocaching-Spiel von aha www.schahatzsuche.de Das spektakuläre Geocaching-Spiel von aha www.schahatzsuche.de schahatzsuche: Erleuchtung schahatzsuche: OHo, aber klein! Wo: Lindener Marktplatz N 52 22.004 E 009 42.880 Wo: Wertstoffhof Wedemark 52 30.942

Mehr

& ) %*#+( %% * ' ),$-#. '$ # +, //$ ' ' ' ' %0 -. % ( #+$1 $$! / 0# ' $ " ' #) % $# !! # ' +!23!4 * ' ($!#' (! " # $ & - 2$ $' % & " $ ' '( +1 * $ 5

& ) %*#+( %% * ' ),$-#. '$ # +, //$ ' ' ' ' %0 -. % ( #+$1 $$! / 0# ' $  ' #) % $# !! # ' +!23!4 * ' ($!#' (!  # $ & - 2$ $' % &  $ ' '( +1 * $ 5 !"!! # " # $% $ & $$% % & " $ ' '( &% % # ) # $ ' #% $ $$ $ (! ' #%#'$ & ) %*#+( %% * ' ) $-#. '$ # + //$ ' ' ' ' %0 -. % ( #+$1 $$! / 0# ' $ " ' #) % $# 0+ ' +!23!4 * ' ($!#' (! ) ' $1%%$( - 2$ $' +1

Mehr

Sicher zur Schule. Kinderfreundliches. Rheinland-Pfalz. Das Schulwegheft für Kinder

Sicher zur Schule. Kinderfreundliches. Rheinland-Pfalz. Das Schulwegheft für Kinder Sicher zur Schule Das Schulwegheft für Kinder Kinderfreundliches Rheinland-Pfalz Liebe Mütter, liebe Väter, Ihr Kind kommt nach den Sommerferien in die Schule. Damit es auch sicher zur Schule kommt, sollte

Mehr

Ab ins Bett, kleiner Bär

Ab ins Bett, kleiner Bär Zum Vorlesen für Kinder ab 3 Jahren! Britta Teckentrup Ab ins Bett, kleiner Bär Es war spät im Herbst. Die Tage waren kurz geworden und die meisten Blätter schon von den Bäumen gefallen. Bald würde der

Mehr

Zeitmanagement für gestiegene Anforderungen

Zeitmanagement für gestiegene Anforderungen ZACH DAVIS Zeitmanagement für gestiegene Anforderungen REIHE KOMMUNIKATION Zeitmanagement 70 Fragen und Antworten zum effektiveren Umgang mit zeitlichen Ressourcen»Soft Skills kompakt«junfermann V e r

Mehr

Inhaltsverzeichnis Impressum Einleitung E-Bike Fahrradvermietung GPS-Abenteuertour RZR-Eifel-Explorers Hummer H1 Adventure Quad/ATV-Experience

Inhaltsverzeichnis Impressum Einleitung E-Bike Fahrradvermietung GPS-Abenteuertour RZR-Eifel-Explorers Hummer H1 Adventure Quad/ATV-Experience Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Impressum Einleitung E-Bike Fahrradvermietung GPS-Abenteuertour RZR-Eifel-Explorers Hummer H1 Adventure Quad/ATV-Experience Supacat 6x6 Amphibienfahrzeug-Tour Jagd

Mehr

GPS am Mountain-Bike

GPS am Mountain-Bike GPS, wie funktioniert s überhaupt.? GPS am Mountain-Bike Der GPS-Empfänger kann auf jedem Ort der Erde ( bei freier Sicht zum Himmel ) den momentanen Standort in Koordinaten angeben. Das war s eigentlich

Mehr

Internet-Wissen. Browser:

Internet-Wissen. Browser: Internet-Wissen Browser: Ein Browser ist ein Computerprogramm, mit dem du dir Seiten im Internet anschauen kannst. Browser ist ein englisches Wort. To browse kann man mit schmökern und durchstöbern übersetzen.

Mehr

events www.events-outside.de

events www.events-outside.de Natur (er) leben! events outside www.events-outside.de events-outside Silvio Mertig Telefon: 02234/6889291 Mobil: 0175/6622984 E-Mail: s.mertig@events-outside.de Homepage: www.events-outside.de INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

über den geschützten Landschaftsbestandteil Südbach in der Stadt Lingen (Ems), Landkreis Emsland

über den geschützten Landschaftsbestandteil Südbach in der Stadt Lingen (Ems), Landkreis Emsland ORL 1 über den geschützten Landschaftsbestandteil Südbach in der Stadt Lingen (Ems), Landkreis Emsland in der Fassung vom 26.10.1989 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Geschützter Lanschaftsbestandteil...2 2 Schutzzweck...2

Mehr

Garmin Navischulung 2015

Garmin Navischulung 2015 Garmin Navischulung 2015 Wie funktioniert GPS? Momentan umkreisen ca. 30 GPS-Satelliten die Erde und senden Signale ab. Der GPS-Empfänger vergleicht dabei die Zeit, zu der das Signal ausgesendet wurde

Mehr

Deutsche Wanderjugend im Odenwaldklub e.v.

Deutsche Wanderjugend im Odenwaldklub e.v. Deutsche Wanderjugend im Odenwaldklub e.v. Inhalt : Vorwort Grundlagen Geocaching Allgemein GPS Was ist das? Wie funktioniert ein GPS Empfänger Das Koordinatensystem Die Durchführung/ Die Praxis Die Caches

Mehr

Safer Surfing-Tipps für Kinder und Jugendliche

Safer Surfing-Tipps für Kinder und Jugendliche Safer Surfing-Tipps für Kinder und Jugendliche Damit du auch im Web sicher unterwegs bist und keine unangenehmen Überraschungen erlebst, hier die wichtigsten Tipps SO SURFST DU SICHER: 1. Schütze deine

Mehr

Wintersport und die Gefahren für die Natur

Wintersport und die Gefahren für die Natur Wintersport und die Gefahren für die Natur Winterzeit Wir befinden uns mitten im Winter. Es wird kälter, der Schnee kommt und die Tage werden kürzer. Das Landschaftsbild verändert sich: Die Bäume haben

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

BEISPIEL DER MONTANREGION ERZGEBIRGE

BEISPIEL DER MONTANREGION ERZGEBIRGE GEOCACHING ALS MITTEL DER LANDSCHAFTSWAHRNEHMUNG AM GEOCACHING ALS MITTEL DER LANDSCHAFTSWAHRNEHMUNG AM BEISPIEL DER MONTANREGION ERZGEBIRGE Vita * 1986 geboren in Annaberg-Buchholz, aufgewachsen in Scheibenberg,

Mehr

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch?

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Kapitel 1: Aufgaben 1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Umkreise die entsprechenden Nummern. Wenn du alle richtig hast, kannst du mit ihnen den geheimen Code

Mehr

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die SuS erleben am Ausstellungs-Beispiel die Vielfalt in der Natur. Sie erkunden die Ausstellung. Ziel Die SuS kennen Beispiele von und welch wichtige Bedeutung ein

Mehr

Internet Vokabeln DANGER. ARBEITSBLATT 2 Klasse ACCOUNT BLOG WEB LOG BROWSER CHAT, CHATTEN

Internet Vokabeln DANGER. ARBEITSBLATT 2 Klasse ACCOUNT BLOG WEB LOG BROWSER CHAT, CHATTEN ACCOUNT Account kommt aus dem Englischen und bedeutet Nutzerkonto. Wie auf der Bank gibt es auch im Internet ein Konto bei einem Internetdienst. Nach der Anmeldung erhälst du einen Benutzernamen und ein

Mehr

4. Symposium für Verbundgruppen und Franchisesysteme 11. April 2010. Mehrwert(e) für Unternehmen schaffen mit Ökologie und Naturschutz

4. Symposium für Verbundgruppen und Franchisesysteme 11. April 2010. Mehrwert(e) für Unternehmen schaffen mit Ökologie und Naturschutz 4. Symposium für Verbundgruppen und Franchisesysteme 11. April 2010 Mehrwert(e) für Unternehmen schaffen mit Ökologie und Naturschutz EUROPARC Deutschland Dachverband der Nationalen Naturlandschaften Gründung

Mehr

Faszinierende Bauwerke der Welt und wie sie entstanden sind

Faszinierende Bauwerke der Welt und wie sie entstanden sind Faszinierende Bauwerke der Welt und wie sie entstanden sind Berühmte Schlösser, atemberaubende Wolkenkratzer und aberwitzige Konstruktionen - dieses Buch begeistert Kinder für die Wunderwerke der Architektur.

Mehr

Am Strand - über Nestern

Am Strand - über Nestern Am Strand über Nestern! # $ 20 30 (carettacaretta) ' $ $ $ ( ;;; ) ( ')' : Dies Jahr in unserem Urlaub auf Zakynthos haben wir uns den Strand nicht nur mit anderen Touristen geteilt sondern auch mit gewissen

Mehr

Steckbrief Natur & Umwelt Die Nordsee

Steckbrief Natur & Umwelt Die Nordsee Steckbrief Natur & Umwelt Die Nordsee Netzwerk-Lernen, 56072 Koblenz Internet: www.netzwerk-lernen.de Kontakt: Service@netzwerk-lernen.de Steckbrief Natur und Umwelt Die Nordsee Unterrichtsmaterial für

Mehr

... Beobachtungspraktikum. 1. Sternbilder

... Beobachtungspraktikum. 1. Sternbilder Beobachtungspraktikum Hinweise Arbeitsmittel Während des Beobachtungspraktikums stehen Sie vor der Aufgabe, einfache Beobachtungen am Sternhimmel selbständig durchzuführen, diese zu protokollieren und

Mehr

S. 82/83 Deutschland Umwelt

S. 82/83 Deutschland Umwelt S. 82/83 Deutschland Umwelt 145 UNTERRICHTSIDEE 1 Die zwei Gesichter des Wattenmeeres Kompetenzen: Die Schüler können Satellitenbilder miteinander vergleichen und in eine Karte einordnen. Die Schüler kennen

Mehr

Deutscher Alpenverein Sektion Schwaben Bezirksguppe Kreis Böblingen. Jörg Stein. GPS in der Praxis. Schopfloch 15.10.2011

Deutscher Alpenverein Sektion Schwaben Bezirksguppe Kreis Böblingen. Jörg Stein. GPS in der Praxis. Schopfloch 15.10.2011 Deutscher Alpenverein Sektion Schwaben Bezirksguppe Kreis Böblingen Jörg Stein GPS in der Praxis Schopfloch 15.10.2011 2 Agenda Grundlagen des GPS Typische Anwendungsszenarien Überblick über GPS-Geräte

Mehr

Übung 11.1: Deine Kompetenz-Checkliste

Übung 11.1: Deine Kompetenz-Checkliste Übung 11.1: Deine Kompetenz-Checkliste Schauen wir uns nun also an, welche Fähigkeiten, Talente und persönlichen Stärken Du bereits besitzt. Dazu gehe am besten noch einmal zurück in die Vergangenheit,

Mehr

Name: Vorname: Klasse: Datum: Schulstempel:

Name: Vorname: Klasse: Datum: Schulstempel: Name: Vorname: Klasse: Datum: Schulstempel: 1 Lesetext Auf zum Brocken Der Brocken überragt mit seinen 1142 Metern alle anderen Berge des Harzes beträchtlich. Häufig hüllen ihn Wolken ein, auch wenn im

Mehr

spiritofnature.at Spirit of Nature Wairua o Tane

spiritofnature.at Spirit of Nature Wairua o Tane spiritofnature.at Spirit of Nature Wairua o Tane Traditional Maori Healing Die traditionelle Heilmethode der Maori (RomiRomi) ist eine der ältesten Methoden, um Blockaden, die sich in seelischen oder körperlichen

Mehr

Freifunk Hamburg Router einrichten

Freifunk Hamburg Router einrichten Freifunk Hamburg Router einrichten Einleitung Für die Einrichtung des Routers werden keine technischen Kenntnisse benötigt. Wenn du dieser Anleitung Schritt für Schritt folgst, kann eigentlich nichts schiefgehen.

Mehr

(Wald)touristische Empfehlungen für das Forstamt Neustrelitz

(Wald)touristische Empfehlungen für das Forstamt Neustrelitz (Wald)touristische Empfehlungen für das Forstamt Neustrelitz 1 Sehenswürdigkeiten 1 Walter-Hackert-Eiche 2 Forstamt Neustrelitz 3 Thurower Teerofen 4 NSG Kalkhorst 5 Belower Teerofen 7 Jägerstein Wanderwege

Mehr

Darwins Reise zur Evolution

Darwins Reise zur Evolution Fünf Jahre war der junge Darwin mit dem Forschungsschiff Beagle unterwegs. Diese Reise gab ihm den entscheidenen Anstoß zur Entwicklung seiner Evolutionstheorie. Was entdeckte und untersuchte Darwin? Beantworte

Mehr

Segensprüche und Gebete für Kinder

Segensprüche und Gebete für Kinder Segensprüche und Gebete für Kinder Segensprüche für Kinder 1. Nicht, dass keine Wolke des Leidens über Dich komme, nicht, dass Dein künftiges Leben ein langer Weg von Rosen sei, nicht, dass Du niemals

Mehr

Kurzanleitung. Wenn du nach dem Lesen dieser Anleitung noch Fragen hast, kannst du eine E-Mail mit deiner Frage an han@rufderstille.de senden.

Kurzanleitung. Wenn du nach dem Lesen dieser Anleitung noch Fragen hast, kannst du eine E-Mail mit deiner Frage an han@rufderstille.de senden. Kurzanleitung Vielen Dank für dein Interesse an unserem internationalen Weblog und auch dafür, dass du einen Account erstellen möchtest. Mit dieser Anleitung geht es ganz einfach: Einen Account erstellen

Mehr

http://scratch.mit.edu/!

http://scratch.mit.edu/! Scratch in 3 Stunden Hallo, ich bin Minti Mint, und in diesem Heft zeige ich dir, wie du ganz einfach dein eigenes Computerspiel programmieren kannst! Bernd Gärtner Scratch ist eine Programmiersprache,

Mehr

So schützt du deine Privatsphäre!

So schützt du deine Privatsphäre! Sicher unterwegs in acebook www.facebook.com So schützt du deine Privatsphäre! Stand: September 2014 1 Bedenke: Das Internet vergisst nicht! Leitfaden: Sicher unterwegs in Facebook Du solltest immer darauf

Mehr

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen Kommentartext Medien sinnvoll nutzen 1. Kapitel: Wir alle nutzen Medien Das ist ein Computer. Und da ist einer. Auch das hier ist ein Computer. Wir alle kennen Computer und haben vielleicht auch schon

Mehr

PRESSEMITTEILUNG 29. August 2015

PRESSEMITTEILUNG 29. August 2015 MINISTERIUM FÜR LÄNDLICHEN RAUM UND VERBRAUCHERSCHUTZ PRESSESTELLE PRESSEMITTEILUNG 29. August 2015 Nr. 192/2015 Nationalpark Schwarzwald ist ein bedeutendes Kompetenzzentrum für die Naturbildung Minister

Mehr

Die Reise durch deinen Wassertag

Die Reise durch deinen Wassertag Die Reise durch deinen Wassertag Lerne deinen Tag mit Wasser ganz neu kennen. Jede der Seifenblasen entführt dich zu einem anderen Moment deines Wassertags. Bestimmt hast du im Badezimmer schon mal ordentlich

Mehr

Markus Krimm 2. Ausgabe, Mai 2013. Facebook, Twitter, Skype und Co. PE-DIGKOM

Markus Krimm 2. Ausgabe, Mai 2013. Facebook, Twitter, Skype und Co. PE-DIGKOM Markus Krimm 2. Ausgabe, Mai 2013 Facebook, Twitter, Skype und Co. PE-DIGKOM 2.3 Mit der eigenen Chronik (durch-)starten 2.3 Mit der eigenen Chronik (durch-)starten Beachten Sie: Je weniger persönliche

Mehr

AnNoNet Basispaket Online

AnNoNet Basispaket Online AnNoNet Online AnNoNet Basispaket Online AnNoText GmbH Copyright AnNoText GmbH, Düren Version 2008 6.19.08 Nordstraße 102 52353 Düren Telefon 0 24 21/84 03-0 Telefax 0 24 21/84 03-6500 Internet: www.annotext.de

Mehr

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest!

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 1. Leere Versprechen (Unglaubwürdigkeit) Du solltest keine Versprechen machen, die Du nicht halten kannst. Dadurch werden bei Deinen Mitarbeitern

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

Safer Internet. 1. Creative Commons. Was versteht man unter Creative Commons? Warum wurden Creative Commons eingeführt?

Safer Internet. 1. Creative Commons. Was versteht man unter Creative Commons? Warum wurden Creative Commons eingeführt? Safer Internet 1. Creative Commons Was versteht man unter Creative Commons? Creative Commons heißt auf Deutsch soviel wie Kreatives Gemeinschaftsgut. Es ist zunächst der Name einer gemeinnützigen Gesellschaft,

Mehr

Schnarcht der Hund, schlafe ich alsbald selber ein. Schnarcht der Mann, liege ich wach und fühle mich aufs Äusserste gestört.

Schnarcht der Hund, schlafe ich alsbald selber ein. Schnarcht der Mann, liege ich wach und fühle mich aufs Äusserste gestört. Ich ertrage einen schnarchenden Hund in meinem Bett viel besser als einen schnarchenden Mann. Genau genommen ist es so, dass mir ein schnarchender Hund ein mildes Lächeln entlockt, während ein dieselben

Mehr

Kulturen verstehen. Europäisches Zertifikat zur Berufsqualifikation. Modul: Interkulturelle Kompetenz. Kulturen verstehen

Kulturen verstehen. Europäisches Zertifikat zur Berufsqualifikation. Modul: Interkulturelle Kompetenz. Kulturen verstehen Europäisches Zertifikat zur Berufsqualifikation Modul: Interkulturelle Kompetenz Xpert Basiszertifikat Interkulturelle Kompetenz Kulturen verstehen YU-EUZBQ-IKK_LB IN 978-3-941132-37-5 Autorin: Anita Saathoff

Mehr

Riot Wirf den ersten Stein

Riot Wirf den ersten Stein Riot Wirf den ersten Stein Inhalt: 1 Spielbrett 42 Demonstranten Karten 10 öffentliche Meinung Karten (PO) 2 Nationalistisches-Ziel Karten (NG) 4 Übersichtsmatten 96 Einheiten-spielsteine Das Spielbrett

Mehr

Grußwort. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Winfried Bausback. beim Blaulichtertag auf der Gartenschau in Alzenau (im Generationenpark)

Grußwort. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Winfried Bausback. beim Blaulichtertag auf der Gartenschau in Alzenau (im Generationenpark) Der Bayerische Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback Grußwort des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Winfried Bausback beim Blaulichtertag auf der Gartenschau in Alzenau (im Generationenpark)

Mehr

Logtypen und deren Verwendung. Oktober 2012 Servatius Sebaldus

Logtypen und deren Verwendung. Oktober 2012 Servatius Sebaldus Logtypen und deren Verwendung Oktober 2012 Servatius Sebaldus Verwirrend oder System? Logtypen für die Suche Found it (gefunden) Hier kann man seine Eindrücke vom Cache hinterlassen. Didn t Find it - DNF

Mehr

Treckerverein Monschauer Land e.v.

Treckerverein Monschauer Land e.v. Der Mitgliederbereich Der Mitgliederbereich (TV-MON Intern) ist ein Teil der Webseiten des Treckervereins, der nicht öffentlich und für jedermann zugängig ist. Dieser Bereich steht ausschließlich Mitgliedern

Mehr

Be independent: Der Club. Einer für alle...

Be independent: Der Club. Einer für alle... Be independent: Der Club. Einer für alle... Deine Junior-Card kann noch mehr. Mehr Freizeit: Ermäßigte Kinotickets (z.b. für viele City-Kinos in NÖ und Wien, für alle Cineplexx- Kinos, für das neue IMAX-Wien)

Mehr

kennenlernen und ausprobieren.

kennenlernen und ausprobieren. kennenlernen und ausprobieren. das schnupperpraktikum Bei aldi süd dein Blick in die Welt des handels. Einfach. Erfolgreich. karriere.aldi-sued.de 2 Weniger Vorurteile. Mach dir dein eigenes Bild von ALDI

Mehr

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Das Projekt Ziele Kultur ist kein abgeschlossenes und statisches Ganzes. Kultur ist dynamisch und wandelbar. Für dieses Verständnis möchte ikule (interkulturelles

Mehr

Wir waren nie die Verhinderer

Wir waren nie die Verhinderer Mainz&-Reportage Wir waren nie die Verhinderer Bündnis Mainzer Sand will Natur bewahren und Verkehr fließen lassen Alle reden über sie, aber irgendwie keiner mit ihnen: Seit die Schiersteiner Brücke wegen

Mehr

Fußgängernavigation per Fotohandy. Vergleich mit alternativen Verfahren und wirtschaftliche Nutzung

Fußgängernavigation per Fotohandy. Vergleich mit alternativen Verfahren und wirtschaftliche Nutzung Fußgängernavigation per Fotohandy Vergleich mit alternativen Verfahren und wirtschaftliche Nutzung Navigationsalternativen Stadtplan, allgemein: Karte Selbstständiges Einordnen der eigenen Position Astronomische

Mehr

Auf Entdeckungstour im Lärchenwald

Auf Entdeckungstour im Lärchenwald Sternchen.News... die Zeitung für alle kleinen Sternchen Die allerfünfzehnte Augabe... Frühling 2013 Auf Entdeckungstour im Lärchenwald Der STERNCHEN.Club Winter-Spaß Baum des Jahres 2012: Die europäische

Mehr

INHALT IMPRESSUM. Vorwort... 4. 1 Organisier mich! Runde 1... 6. 2 Brummis Arbeitsplatz... 13

INHALT IMPRESSUM. Vorwort... 4. 1 Organisier mich! Runde 1... 6. 2 Brummis Arbeitsplatz... 13 IMPRESSUM INHALT Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische

Mehr

Der Ortsrallye-Cache

Der Ortsrallye-Cache Der Ortsrallye-Cache 1 Was ein Geocacher wissen muss: Zur Ausrüstung eines Geocachers gehört ein Kompass (GPS-Gerät), außerdem etwas zu essen und zu trinken. Stabile Schuhe schützen die Füße, und eventuell

Mehr

Nationalpark Hunsrück-Hochwald: Mehr als nur ein Schutzgebiet. UCB 26. März 2015 Claus-Andreas Lessander

Nationalpark Hunsrück-Hochwald: Mehr als nur ein Schutzgebiet. UCB 26. März 2015 Claus-Andreas Lessander Nationalpark Hunsrück-Hochwald: Mehr als nur ein Schutzgebiet UCB 26. März 2015 Claus-Andreas Lessander Nationalpark Hunsrück-Hochwald: Mehr als nur ein Schutzgebiet. Ein Modellvorhaben für fachübergreifende

Mehr

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr.

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr. Termine 2013 Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de 15.06.2013 Grün Kreativ Georgengarten, Herrenhäuser Gärten, Haltestelle Appelstraße 16.06.2013 Ewelina

Mehr