seminare freizeiten events Niedersächsischer Jugendverband

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "seminare freizeiten events Niedersächsischer Jugendverband www.ec-niedersachsen.de"

Transkript

1 seminare freizeiten events 2013 Niedersächsischer Jugendverband

2 Unvergessliche Freizeiten erleben Ehrenamtliche unterstützen und fördern Feuer-Werke des Glaubens...das sind die Untertitel für unsere Freizeiten, Seminare und Events. Und das ist es, was wir dir ermöglichen wollen! Ob in Altenau, an der Ostsee, in Frankreich oder Südafrika. Wir hoffen, dass für dich genau das Richtige dabei ist und dass du neue Impulse bekommst für dein Leben, deine Beziehungen und deinen Glauben. Du bist herzlich willkommen! Ein motiviertes Team von ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden freut sich auf dich und hat sich Gedanken gemacht, wie du zusammen mit anderen eine starke Gemeinschaft, prägende Erfahrungen und natürlich jede Menge Spaß und Action erleben kannst. Damit du schneller das passende Angebot findest, haben wir die Freizeiten farblich nach Altersgruppen sortiert: für Kinder, Teens, Jugendliche und Junge Erwachsene. Wenn du mehr Informationen möchtest, kannst du dich direkt an die angegebenen Seminar- oder Freizeitleiter wenden. Ich wünsche dir viel Spaß beim Suchen, Finden, Anmelden und Erleben! Herzlicher Gruß, Rainer Koch, Leitender EC-Jugendreferent Freizeitprogramm des Niedersächsischen 2013

3 Jahresprogramm 2013 Inhalt 4 Der EC Niedersachsen - Wer wir sind 5 Ansprechpartner Freizeiten Kinder / Jungschar 8 Jungscharfreizeit Scharmbeck 9 Jungscharfreizeit Altenau 10 Jungscharfreizeit Bookholzberg 11 Jungscharsommerfreizeit Altenau 12 Kinderfreizeit Ahausen 13 Jungscharfreizeit Bielefeld-Senneheim 14 Lego-Camp Ohof Teens 15 Fußballfreizeit Scharmbeck 16 Teenagerfreizeit in Italien 17 TeenCamp Ostsee 18 Teenagerfreizeit in Norwegen 19 Musicalcamp Ohof 20 Silvesterfreizeit in Altenau Jugendliche 21 Jugendfreizeit in Frankreich 22 Jugendfreizeit in Kroatien Junge Erwachsene 23 Winterfreizeit in Altenau 24 Freizeit in Südafrika 25 Ski- und Snowboardfreizeit 26 Schnuppertour Rumänien 27 Rumänien-Arbeits-Freizeit Seminare 30 Infos zur Juleica 31 Basic+ Jungscharmitarbeiter-Seminar 32 Teenmitarbeiter-Seminar ProTeens 33 Zoom Bibel-Intensiv-Freizeit 34 Worship-Seminar EC-Forum 35 SOS KJS 36 EC Jugendbildungs- und Tagungsstätte Altenau 37 Praktikum Die PLiNKe FSJ-Stellen 38 Unser Stadtteilprojekt Die PLiNKe Events 42 ConnECt 43 Running for Jesus Volleyballturnier 44 Jungscharevents TNT Jugendgottesdienste 45 EC-Fest 46 Teilnahmebedingungen 47 Anmeldung 48 Anmeldung Impressum Kinder Teens Jugendliche Junge Erwachsene Freizeitprogramm des Niedersächsischen 2013

4 Der EC Niedersachsen Wer wir sind Der Niedersächsische Jugendverband Entschieden für Christus (EC) e. V. ist ein eigenständiger Jugendverband innerhalb der evangelischen Kirchen und gleichzeitig Teil einer internationalen Jugendbewegung. Über 3000 Teilnehmer treffen sich in 65 Orten wöchentlich zu altersgerechten Gruppenangeboten, kreativen Aktionen und gemeinsamen Unternehmungen. Die Jugendlichen gestalten die Gruppen und Programme selbst und werden von hauptamtlichen Jugendreferenten unterstützt und gefördert. Bremen Niedersachsen Hannover Wir wollen......den Glauben an Jesus Christus lebensnah und packend weitergeben...tragfähige Beziehungen und Gemeinschaft ermöglichen...orientierung in einer unübersichtlichen Zeit vermitteln...helfen, zu reifen und starken Persönlichkeiten zu werden...herausfordern, mit sich und anderen verantwortungsvoll umzugehen...ermutigen, Position zu beziehen und die Gesellschaft aktiv mitzugestalten Unsere Arbeit ist überwiegend ehrenamtlich organisiert, durch Spenden finanziert und als gemeinnützig anerkannt. 4 Jahresprogramm des Niedersächsischen 2013

5 Der EC Niedersachsen Wir sind für euch da EC-Jugendarbeit ist eine ehrenamtliche Bewegung! Die Ehrenamtlichen sind die Hauptakteure sie sind Woche für Woche für die Kinder und Jugendlichen aktiv und engagieren sich mit ganzem Einsatz. Als Team der EC-Jugendreferenten/innen wollen wir sie bzw. euch dabei fachlich, geistlich und seelsorgerlich begleiten und unterstützen. Neben den verschiedenen Seminaren, Freizeiten und Workshops in diesem Jahresprogramm ist jeder von uns für eine Region bzw. einen Auftrag (steht bei den Kontaktdaten) sowie für einen fachlichen Bereich im Landesverband zuständig. Maria Clauß: Jungschar / Benjamin Schaar: Jungschar / Renate Hoffmann: Jungschar / Andreas Dergham: Teenarbeit / Doro Bronsema: Konfestival / Zsolt Boda: Sport im EC / Carsten Müller: Sport im EC / Jens Schütz: Junge Erwachsene / Tobi Liebmann: Junge Erwachsene Wir unterstützen euch bzw. eure Jugendarbeiten vor Ort gerne durch Begleitung und Beratung, Seminare und Angebote, Perspektiventwicklungen und Netzwerken. Meldet euch gerne bei uns! Die EC-Jugendreferenten Rainer Koch Leitender Referent Archivstraße Hannover Tel. (0511) ec-niedersachsen.de Andreas Dergham Südniedersachsen/Unterweser/ Hannover/Osnabrück-Lemförde Lessingstr Verden (Aller) Tel. (04231) ec-niedersachsen.de Zsolt Boda Nordheide Elsternweg Winsen (Luhe) Tel. (04171) ec-niedersachsen.de Benjamin Schaar Die PLiNKe Ritter-Brüning-Straße Hannover Tel. (0511) ec-niedersachsen.de Dorothea Bronsema Ostfriesland Plümers Kamp 27A Rhauderfehn Tel. (04952) ec-niedersachsen.de Antje Elvers Gödenstorf Grüner Jäger Bienenbüttel Tel. (05823) 8426 ec-niedersachsen.de Tobi Liebmann Ostfriesland Amselstr. 9a Hesel Tel. (04950) ec-niedersachsen.de Jens Michael Schütz Ohof Mühlenpfad Wolfsburg Tel. (05361) ec-niedersachsen.de Maria Clauß Ostfriesland Wördestraße Detern Tel. (04957) ec-niedersachsen.de Renate Hoffmann Die PLiNKe Samlandweg Celle Tel. (05141) ec-niedersachsen.de Carsten Müller Schaumburg/Weser Vornhäger Str Stadthagen Tel. (05721) ec-niedersachsen.de Jahresprogramm des Niedersächsischen

6 Freizeiten 6 Jahresprogramm des Niedersächsischen 2013

7 Freizeiten Freizeiten einfach unvergesslich Jahresprogramm des Niedersächsischen

8 Freizeiten Kinder 8 + Scharmbeck bei Winsen/Luhe Leitung Olaf Klaß und Team Teilnehmer Mädchen und Jungen zwischen 9 und 13 Jahren Leistungen Unterkunft und Verpflegung, Freizeitprogramm (An- und Abreise erfolgt durch die Eltern) Kosten 185,00 Anzahlung 40,00 (nach Erhalt der Anmeldebestätigung) Anmeldung Olaf Klaß Waldweg Springe Tel. (05041) Fax (05041) Jungscharfreizeit in Scharmbeck PSSST!...HEY DU.hast du schon mal einen spannenden Fall gelöst? Oder wartest du noch auf deine große Stunde? Ganz egal, ob du schon Erfahrung als Junior Detektiv sammeln konntest oder gerade erst Neuland betrittst, wir suchen dich! Wir suchen pfiffige Spürnasen, die voller kreativer Einfälle stecken, die den richtigen Riecher haben, über viel Vorstellungskraft verfügen und das Abenteuer lieben. Zusammen mit dir wollen wir spannende Detektivaufträge lösen, Spaß und Freude haben, geheimen Dingen auf den Grund gehen, gemeinsam forschen und aufregende Entdeckungen machen. Das Leben ist doch voller interessanter Rätsel. Wie toll, wenn wir sie gemeinsam lösen können. Klar, dass dabei Lupe, Absperrband, eine Sonnenbrille und Kappe nicht fehlen dürfen. Die Top-Agenten warten auf deine Hilfe und Unterstützung. Ohne dich kommen wir nicht weiter! Also melde dich bei uns. 8 Jahresprogramm des Niedersächsischen 2013

9 Freizeiten Jungscharfreizeit in Altenau Ja genau du! Ich habe hier eine Geheiminformation für dich! Bald wird in Altenau wieder eine Freizeit starten! In den Osterferien 2013! Psst! Das wird da saucool man hört, dass dort bis zu 40 außergewöhnliche Jungscharler dabei sein sollen, die ganz Altenau rocken! Wirst du auch dabei sein? Psst! Du wirst dort Action, Spass und Spannung erleben! Mehr als jemals zuvor! Bei einer super Verpflegung! Psst! Wir werden dort auch Geschichten von Gott und seinen Erlebnissen mit den Menschen hören! Psst! Melde dich so schnell wie möglich an! Psst! Unbedingt weitersagen! Altenau (Harz) Leitung Daniel Broers und Team Teilnehmer Mädchen und Jungen von 8 bis 13 Jahren Leistungen Unterkunft und Verpflegung (An- und Abreise erfolgt durch die Eltern) Kosten 185,00 Anzahlung 35,00 Anmeldung Daniel Broers Kroddenweg Ammersum 0151/ Kinder Jahresprogramm des Niedersächsischen

10 Freizeiten Kinder 8 + Bookholzberg Leitung Christoph Eichelberg, David M. Peter und Team Teilnehmer Mädchen und Jungen von 8 bis 12 Jahren Kosten 190,00 Anmeldung Freizeitheim Hohenböken Gerd Peters Ammerweg Bookholzberg Tel. (04223) Fax (04223) Veranstalter Hannoverscher Verband Landeskirchlicher Gemeinschaften Jungscharfreizeit in Bookholzberg Abenteuer im Morgenland Atemberaubende Paläste, zahme Tiger, bunte Basare und verborgene Schätze. Und mittendrin eine Prinzessin, die sich zwischen ihrem Volk und ihrem Mann entscheiden muss. Begleite uns auf eine Reise durch 1001 Nacht und erlebe spannende Abenteuer am persischen Hof. Also pack die Öllampe ein, wickel den Turban und ab mit dem nächsten fliegenden Teppich nach Bookholzberg. salam aleikum 10 Jahresprogramm des Niedersächsischen 2013

11 Freizeiten Altenau (Harz) Leitung Michael Hug und Team Kinder Teilnehmer Mädchen und Jungen von 9 bis 13 Jahren 8 + Leistungen Unterkunft und Verpflegung Kosten 220,00 Anzahlung Jungschar-Sommerfreizeit in Altenau Wer war denn dieser Jesus nun wirklich? Wenn er schon vor so langer Zeit gelebt hat, was hab ich denn dann noch mit ihm zu tun? Und was hat er eigentlich so Tolles gemacht? Bei der Jungschar-Sommerfreizeit 2013 wollen wir diesen und anderen Fragen auf den Grund gehen. Aber nicht nur das steht auf unserem Plan. Ein tolles Mitarbeiterteam hat ein geniales Programm für dich auf die Beine gestellt! Auf dich warten Geländespiele, Hausspiele, viel Musik, eine gute Gemeinschaft, ein tolles Gelände und auf jedenfall genug Action! 45,00 (nach Erhalt der Anmeldebestätigung) Anmeldung Michael Hug Große Drakenburger Nienburg Tel. (05021) Hast du schon vergessen, was du in den letzten Sommerferien gemacht hast? Das wird dir mit uns garantiert nicht passieren! Du wirst am Ende nicht mehr gehen wollen versprochen. Also, sei dabei und lass dich überraschen! Wir freuen uns auf dich! Jahresprogramm des Niedersächsischen

12 Melde dich schnell an und genieße den Sommer mit uns. Freizeiten Kinder 8 + Ahausen bei Oyten/Posthausen Leitung Sabine Lamaack und Gisela Tarrach Teilnehmer Kinder von 6 bis 9 Jahren Kosten 145,00 110,00 (für das 2. Kind pro Familie) Info & Anmeldung Gisela Tarrach Brandenburger Str Lehrte Tel. (05132) Veranstalter Hannoverscher Verband Landeskirchlicher Gemeinschaften Kinderfreizeit in Ahausen Mitten in der Natur wohnen, rausgehen und in einem großen waldähnlichen Garten stehen, der einlädt zum Verstecken, Fußballspielen, Klettern und Spielen. Mit anderen Kindern singen und lachen, spannende Geschichten aus der Bibel hören und nachspielen: na, wenn das kein super Angebot ist und das ist noch nicht alles, aber mehr wird nicht verraten. 12 Jahresprogramm des Niedersächsischen 2013

13 Freizeiten Kinderfreizeit in Bielefeld Wolltest du nicht schon immer mal mit Robin Hood durch den Sherwood Forrest streifen, die Steuereinnahmen von König John erobern und Lady Marian aus den Fängen des niederträchtigen Sheriffs von Nottingham befreien? Dann sei herzlich willkommen als unser Gefährte! Wir haben ein kunterbuntes Programm für 10 Tage aufgestellt, in denen du dich so richtig austoben kannst: Bibel live, Geländespiele, Bastelworkshops, Quizabende, Lagerfeuer, Singen, Sport und vieles mehr! Außerdem werden wir uns auf die Spuren von Jesus begeben um mal zu erkunden, was Jesus für die Armen tat! Aber keine Angst vor zu viel Power auch für Pausen und ordentliche Stärkung ist gesorgt! Neugierig?! Dann melde dich schnell an Wir freuen uns auf dich! Bielefeld - Senneheim Leitung Carsten Müller und Team Teilnehmer Mädchen und Jungen von 8 bis 12 Jahren Leistungen Fahrt, Unterkunft, Verpflegung und Programm Kosten 220,00 200,00 (2. Kind aus der Familie) Anzahlung 20,00 (nach Erhalt der Anmeldebestätigung) Anmeldung Carsten Müller Vornhäger Straße Stadthagen Tel. (05721) ec-niedersachsen.de Veranstalter EC Kreisverband Schaumburg- Weser / Landeskirchliche Gemeinschaft Schaumburg 8 + Kinder Jahresprogramm des Niedersächsischen

14 Freizeiten Teens 13 + Meinersen-Ohof/ Tagungscenter Gotteshütte Leitung Holger Lange und Christina Ebeling Teilnehmer Mädchen und Jungen von 8 bis 12 Jahren Leistungen Unterkunft, Vollverpflegung, Programm Kosten 125,00 (für Geschwisterkinder 90,00 ) Anzahlung 40,00 Anmeldung Heide Wiedenroth Petersburg Meinersen Veranstalter Ohofer Gemeinschaftsverband e.v. EC-Kreisverband Ohof Lego-Camp in Ohof Das ultimative Erlebnis: Der LEGO-MANN kommt! Die vielen kleinen LEGO-Steine mit ihren unendlichen Möglichkeiten haben dich schon immer fasziniert und du hattest nie genug Steine? Außerdem suchst du das Abenteuer und bist mutig genug am Waldrand zu zelten? Dann bist du bei uns in Ohof genau richtig! Im Tagungszentrum Gotteshütte entsteht im Laufe der Woche eine Riesen-LEGO-Stadt mit über 1 Million LEGO- Steinen. Vieles gibt es zu bauen und zu entdecken - unter anderem einen Gott, der an unserem Leben mitbauen möchte... Ohof bietet ideale Bedingungen: einen coolen Platz für Wald- und Geländespiele, Workshops, Fußball, Basketball, Lagerfeuer und eine riesengroße Halle für den Schauer zwischendurch. Abkühlung und Spaß gibt es im beheizten Freibad, das mit dem Fahrrad gut zu erreichen ist. Eine leckere Küche und motivierte Mitarbeiter freuen sich auf dich! Infos dazu im Internet unter: 14 Jahresprogramm des Niedersächsischen 2013

15 Freizeiten Fußball-Camp Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Die Europameisterschaft ist kaum vorbei und die Vorbereitungen für die Weltmeisterschaft in Brasilien laufen schon. Bis dahin wollen wir uns in den Pfingstferien der schönsten Nebensache der Welt widmen, wo das Runde ins Eckige muss. Teamgeist und Spaß dürfen dabei nicht fehlen. Wir trainieren wie die Profis auf top-gepflegten, saftigen Rasenplätzen und werden von jungen, erfahrenen Trainern und Fußballern angeleitet und erleben gemeinsam ein buntes Rahmenprogramm mit Einblicken in die Profi-Fußball-Welt. Welche Ratschläge gibt uns der»trainer des Lebens«Jesus Christus mit auf den Weg? Um diese Frage soll sich die Woche neben dem Training drehen. Untergebracht sind wir in dem gut ausgestatteten Jugendfreizeitheim (bjgz) im Scharmbeck (Nordheide). Ein Küchenteam wird uns mit Allem versorgen, was wir brauchen, um wieder zu Kräften zu kommen. Als Ausflug versuchen wir einen Stadionbesuch in Hamburg, und wenn es klappt, sogar das HSV - Bayer Leverkusen - Spiel zu besuchen. Egal ob du ein Stammspieler oder Joker, Filigrantechniker oder ein Kopfballungeheuer, Flügelflitzer, Libero, Flankengott, Dribbler, Freistoßschütze oder Keeper bist, komm bei uns vorbei und zeig, was dich einzigartig macht. Also, Ball aufpumpen, Schuhe an und Sport frei! Wir freuen uns auf dich! Scharmbeck/Nordheide Leitung Zsolt Boda und Team Teilnehmer Teens von 13 bis 17 Jahren (Teilnehmerzahl ist regional begrenzt!) Leistungen Unterkunft, Vollverpflegung, Programm, Ausflug (evtl. Stadion), Trikot (An- und Abreise erfolgt durch die Eltern) Kosten 69,00 Anzahlung 35,00 Anmeldung Zsolt Boda Elsternweg Winsen (Luhe) oder Carsten Müller Vornhäger Str Stadthagen Info Zsolt Boda Tel. (04171) oder Veranstalter EC-Kreisverband Nordheide und EC-Kreisverband Schaumburg 13 + Teens Jahresprogramm des Niedersächsischen

16 Freizeiten Teens 13 + Adria/Venedig (Italien) Leitung Zsolt Boda und Team Teilnehmer Teens von 13 bis 17 Jahren (Teilnehmerzahl ist regional begrenzt!) Leistungen Fahrt, Unterkunft, Vollverpflegung, Programm und Tagesausflug Kosten 439,00 419,00 (Frühbucher bei Anmeldung bis zum ) Anzahlung 75,00 Anmeldung Michael Tödter Haxloh-Feld Fintel Info Zsolt Boda Tel. (04171) oder Veranstalter EC-Kreisverband Nordheide Rückblick Teenfreizeit 2012 Teenagerfreizeit in Italien Bella Italia! Sommerzeit ist Freizeitzeit! Hast du Lust auf einen chilligen Urlaub mit Sonne, tollen Leuten, abwechslungsreichem und kreativem Programm an einem breiten Sandstrand direkt an der Adria-Küste? Dann bist du auf unserer Freizeit in Italien genau richtig! Wir wohnen auf einem schönen Campingplatz Rosolina Mare im Herzen des Naturparks Podelta, etwa 70 Kilometer südlich von Venedig. Untergebracht sind wir in einem luxuriösen Zelt-Camp (mit eigenem Zeltdorf) mit vier-personen-zelten. Diese sind ausgestattet mit einem Boden, Verloursbetten, Ablagefächern, einem Tisch, Stühlen und Licht. Die Anlage liegt inmitten eines mediterranen Kiefernwaldes und bietet neben zwei Pools viele Möglichkeiten zum Sport und Chillen!. Der lange, breite Sandstrand und das Meer (nur 50 Meter entfernt) bieten viel Platz zum Sonnenbaden, Schwimmen im kristallklaren Wasser, Relaxen und für sportliche Aktivitäten. Außerdem werden wir Zeit haben für eine geniale Urlaubsgemeinschaft mit Action, einem Tagesausflug nach Venedig, Spielen, Workshops und PowerHour s mit geistlichen Impulsen und Gesprächen über Gott und das Leben. Anreisen werden wir mit einem modernen, klimatisierten Reisebus. Wir freuen uns auf dich! 16 Jahresprogramm des Niedersächsischen 2013

17 Freizeiten TeenCamp 2013: Das sind Tage randvoll gefüllt mit Action, unvergesslichen Erlebnissen, spaßigen Programmen, hochmotivierten Mitarbeitern, einer starken Message und einer super Gemeinschaft von über 120 Teens aus ganz Niedersachsen! Unser Camp liegt direkt am Ostseestrand mit viel Platz zum Baden und in der Sonne brutzeln. Sportfreaks toben sich auf dem Beachvolleyballplatz aus oder suchen den Adrenalinkick im Hochseilgarten. Wer s ruhiger mag, chillt in der Camp-Bar oder entdeckt einen der vielen Workshops. Spannend wird es, wenn wir miteinander entdecken, was der Glaube an Jesus mit dem Leben zu tun hat. Lass dich herausfordern, ermutigen und überraschen Als besonderes Highlight kommt ithemba - das sind sechs junge Christen aus Südafrika, die mit Tanz, Musik und super guter Laune mächtig Stimmung machen und von ihrem Glauben erzählen werden. 10 Tage, die du auf keinen Fall verpassen darfst und nicht vergessen wirst, warten auf DICH!!! Jugendzeltplatz Noer/Eckernförde Leitung Doro Bronsema, Andreas Dergham und Team Teilnehmer Teenager von 13 bis 17 Jahren Leistungen Fahrt ab Leer, Posthausen oder Hannover, Programm, Verpflegung, Unterkunft, Tagesausflug, Kletterparkbesuch kann vor Ort zugebucht werden Kosten 199 (Frühbucher bis ) 215 (ab ) Anmeldung Andreas Dergham Lessingstraße Verden Tel. (04231) ec-niedersachsen.de Hinweis: Die Plätze sind regional begrenzt! 13 + Teens Jahresprogramm des Niedersächsischen

18 Freizeiten Teens 13 + Norwegen Leitung Carsten Stock und Team Teilnehmer Teens ab 14 Jahren Leistungen Fahrt, Unterkunft, Vollverpflegung, Programm Kosten 420,00 Anzahlung 120,00 Anmeldung Ev.-luth. Kirchengem. Pattensen Kirchenweg Winsen (Luhe) Tel. (04173) 423 Veranstalter Ev.-luth. Kirchengem. Pattensen EC-Jugendarbeit Pattensen Teenfreizeit in Norwegen N orwegen wir kommen wieder O hne Eltern Urlaub machen R aften mit Adventure Norway W ir baden in See und Meer E lche in freier Wildbahn sehen G ott näher kennen lernen E ssen wird wieder richtig lecker N orwegen 2013 wird super Nach der tollen Freizeit in diesem Jahr starten wir auch 2013 voll durch nach Norwegen: mit dem Bus nach Hirtshals, dann mit der Color-Line-Fähre nach Kristiansand schon sind wir fast da. Unser Haus liegt in Naglestadtoppen, Südnorwegen. Zum See hinunter sind es nur ein paar Schritte: Kanus ins Wasser, paddeln, baden, angeln. Danach ein bisschen Volleyball, Basketball oder Fußball oder auf die BMX-Räder schwingen oder am Lagerfeuer in der Grillhütte sitzen oder kreativ werden in den funshops oder raften oder beim Tagesausflug in der Nordsee baden, Meeresangeln oder... Dazu nette teamer, fun and action, geistliche Inputs und Gott selbst in unserer Mitte. Mehr Infos und Anmeldungen gibt es bei Pastor Carsten Stock oder im Kirchenbüro. 18 Jahresprogramm des Niedersächsischen 2013

19 Freizeiten Musical Camp Babylon Vier Jungs aus gutem Haus im vornehmen Gefängnis. Daniel und seine Freunde wurden verschleppt an die Palastschmiede des durchaus grausamen Babylonier König Nebukadnezzar. Dort ist ihr Glaube an Gott so wichtig, dass sie beim Buffet zum Gurkensalat greifen und Bratwurst und Schnitzel liegen lassen. Der Plan geht auf und sie haben Erfolg, samt vielen Neidern. Wo andere klein beigeben und in die Knie gehen, sind diese Vier standhaft. Ein Musical über Werte und Glauben, über Versuchung und Zweifel. Kreative Teens sind zu einer Freizeit besonderer Art eingeladen. Gemeinsam haben wir ein großes Ziel ein Musical präsentieren. Dazu brauchen wir dich: Musik, Gesang, Theater und Bühnenbilder samt Special Effekts wäre alles drin wenn du dabei bist. Auch eine gemeinsame Freizeitleitung von Teilnehmern und Mitarbeitern ist das Besonderes. Einige Konzerte sind gegen Ende der Freizeit vorgesehen. Neben Chor- und Theaterproben gibt es Spiel und Spaß oder einfach Freizeit zum Entspannen oder chillen. Je nach Wetter gehören das Schwimmbad, ein Geländespiel und Ausflüge auch zum Programm. Meinersen-Ohof Tagungscenter Gotteshütte Leitung Matthias Boeddinghaus Teilnehmer Mädchen und Jungen von 12 bis 18 Jahren Leistungen Unterkunft, Vollverpflegung, Noten & CD, Programm Kosten 130,00 (Unterbringung in Mehrbettzimmern & Zelten) Anzahlung 40,00 Anmeldung Matthias Boeddinghaus Ilseder Str Peine Tel. (05171) ohofer-verband.de Veranstalter Ohofer Gemeinschaftsverband e.v. EC-Kreisverband Ohof 13 + Teens Das Tagungszentrum Gotteshütte bietet dazu traumhafte Bedingungen: eine riesige Halle für die Proben, eine Super- Küche mit bewährtem Küchenteam und die anderen nötigen Räume. Die Technik mit Sound, Licht und Videofilm sorgt für die nötigen Effekte. Mitte Juni schicken wir jedem Teilnehmer eine Probe-CD und Notenheft (Geschwister erhalten 1 Exemplar). Zeitgleich verschicken wir auch den Freizeitbrief mit allen Details. Jahresprogramm des Niedersächsischen

20 Freizeiten Teens 13 + Altenau/Harz Leitung Andreas Dergham und Team Teilnehmer Jugendliche ab 14 Jahren Leistungen Unterkunft und Verpflegung, Programm Kosten können ab Oktober erfragt werden Anmeldung Andreas Dergham Lessingstraße Verden Tel. (04231) ec-niedersachsen.de Silvester in Altenau Die Tage werden kürzer, draußen wird es kühler und bald fällt im Harz der erste Schnee Du weißt, was das heißt?? JA? Richtig! Silvesterfreizeit 2013 kommt! In Altenau erwarten dich fünf Tage prall gefüllt mit allem, was gut ist gegen Langeweile: jede Menge nette Leute ein hochmotiviertes Mitarbeiterteam witzige, außergewöhnliche und spannende Programme kreative, sportliche und ausgefallene Workshops Zeit für dich, für Jesus und dein Leben mit ihm Worship, Message und Jesus live leckerstes Essen Mega Silvesterparty (hoffentlich) jede Menge Schnee! und die eine oder andere Überraschung. Du siehst: Silvester 2013 in Altenau lohnt sich! Also, melde dich schnell an und sei dabei. Wir freuen uns schon auf dich! 20 Jahresprogramm des Niedersächsischen 2013

21 Freizeiten Jugendfreizeit in Frankreich Hey, ab in den Süden! der Sonne hinterher und ab ans Meer! In diesem Jahr bietet die Lobetalarbeit e.v. Celle eine Sommerfreizeit nach Frankreich an die schöne Côte d Azur an! Direkt am Mittelmeer zwischen dem Rhone-Tal und den Pyrenäen liegt Narbonne, eine typische südfranzösische Stadt mit ca Einwohnern. Wir werden dort auf einem Campingplatz in geräumigen Steilwandzelten wohnen und es uns rundum gut gehen lassen. Der Campingplatz La Côte des Roses liegt direkt an einer Lagune mit direktem Zugang zum Mittelmeer und der kilometerlange Sandstrand ist in nur wenigen Gehminuten zu erreichen. Die Umgebung lädt uns ein zu zahlreichen Erkundungen und Aktivitäten: die alte Festungsstadt Carcasonne, wandern, baden, surfen und vieles mehr... Außerdem werden wir Zeit haben für Gemeinschaft, geistliche Impulse und allem, was da sonst noch so dazu gehört. Also bist du auf dieser Erlebnistour für dich und deinen Glauben dabei? Dann warte nicht lange und sicher dir einen von nur 25 Plätzen! Côte d Azur / Frankreich Leitung Malte Brinkmann und Team Teilnehmer Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren Leistungen Busfahrt ab Celle, Vollverpflegung, Unterkunft in Steilwandzelten Kosten Schüler: 389,00 Verdiener: 439,00 ab : Schüler: 419,00 Verdiener: 469,00 Anzahlung 40,00 Anmeldung Malte Brinkmann Zum weißen Moor Celle Tel. (05141) Infos Veranstalter EC-Celle / Lobetal Jugendliche Jahresprogramm des Niedersächsischen

22 Freizeiten Jugendliche Villa Una, Zagreb Leitung Tobi Liebmann und Team Teilnehmer Jugendliche ab 16 Jahren Leistungen Fahrt, Unterkunft und Verpflegung Kosten 499,00 Anmeldung Tobi Liebmann Amselstr. 9a Hesel Tel. (04950) Veranstalter EC-Kreisverband Ostfriesland Jugendfreizeit in Kroatien Dobro dosli u Hrvatsku! Was, du weißt nicht, was das bedeutet? Da hilft nur eins, Kroatisch lernen! Oder wir fahren gleich gemeinsam nach Kroatien und lernen alles direkt vor Ort kennen. Unser Haus im Norden von Zadar liegt direkt am Strand, sodass wir mit nur wenigen euphorischen Sprüngen in das leuchtende Blau hüpfen können. Doch wir wollen uns nicht mit endlosen Strandsessions zufrieden geben. Nein, auf dich wartet ein Super-Sommer in toller Gemeinschaft mit tollen Aktionen, spannenden Workshops und Seminaren, unzähligen Möglichkeiten zur körperlichen Ertüchtigung und ebenso viel Zeit zum Relaxen und In-der-Sonne-baden. Und über alledem wollen wir darüber nachdenken, was unser Leben lebenswert und so sommerfröhlich macht ;). Also schnell anmelden und ungeduldig warten, bis es heißt: Herzlich willkommen in Kroatien! 22 Jahresprogramm des Niedersächsischen 2013

23 Freizeiten Winterfreizeit Altenau Winterzeit- Altenauzeit! Was wären die Zeugnisferien ohne eine entspannte Auszeit in Altenau? Leckeres Essen ohne selbst zu kochen, rodeln, Ski fahren (wenn Schnee ist...), spazierengehen, basteln, klönen, spielen, abends Programm für Große und Kleine - das sind gute Argumente, um mitzufahren. Also: ab nach Altenau und ein paar Tage mit anderen die Seele baumeln lassen! Altenau (Harz) Leitung Jürgen und Sabine Backhaus mit Team Kontakt: Teilnehmer Familien und Alleinerziehende Leistungen Unterkunft, Verpflegung und Kurtaxe Kosten Erwachsene: 170,00 Jugendliche ab 18 J.: 124,00 Teens 14-17J.: 96,00 Kinder 6-13 J.: 82,00 Kinder 2-5 J.: 52,00 Kinder bis 1 Jahr: 8,00 Anmeldung Per an: Ralf Bethke An der Schwefelquelle Altenau Tel. (05328) Fax (05328) Junge Erwachsene Jahresprogramm des Niedersächsischen

24 Freizeiten Junge Erwachsene 20 + Kapstadt/Südafrika Leitung Rainer Koch und Adrian Lange, Kapstadt Teilnehmer Junge Erwachsene ab 18 Jahren Teilnehmerzahl: Min. 11 / Max. 16 Leistungen Hin- und Rückflug, Inlandtransporte (im 9er Bus) und ein Inlandsflug (Port Elizabeth nach Durban), Unterkunft, Verpflegung (nur Frühstück), Eintritte (für Kapstadt- Sightseeing, Tsitsikamma National Park und Addo Elephant National), Optional weitere Möglichkeiten, die vor Ort auf eigene Kosten gebucht werden können. Hinflug: 17. Februar ab Hannover 18. Februar Ankunft in Kapstadt Rückflug: 5. März ab Kapstadt 6. März in Hannover Kosten 1.950,00 Anzahlung 195,00 (nach Versand der Anmeldebestätigung) Anmeldung Rainer Koch Archivstraße Hannover Südafrika / Kapstadt Nur drei Worte reichen, um zu beschreiben, was wir für Anfang 2013 geplant haben: eine fantastische Reise. Es wird eine Mischung aus Studienreise mit prägenden Begegnungen und geistlichen Erfahrungen sowie einem Urlaub der besonderen Art. Tag 1-8: Wir beginnen mit Highlights und Sightseeing in Kapstadt, Tour zum `Kap der guten Hoffnung und der berühmten Insel `Robben Island. Anschließend werden wir einige lebendige Gemeinden in Kapstadt kennenlernen und Kontakte zu den Christen vor Ort aufbauen (5 ÜN in einer Pension, 2 Nächte privat bei Gemeindegliedern der Joshua Generation church; 2 volle Tage arbeiten wir mit bei verschiedenen Kinder- und Jugendprojekten in den Townships (Ikhaya Le Themba / www. iklethemba.co.za). Auch freie Zeit ist zur Verfügung. Tag 9-15: Wir lernen dieses wunderschöne Land und seine einzigartige Kultur- und Tierwelt näher kennen. 5 Stunden Fahrt östlich von Kapstadt entlang der reizvollen Garden- Route bis zum Oudtshoorn (Übernachtung in Oue Werf Guestfarm. co.za), anschließend zur paradisische Küste des Indischen Ozeans (Übernachtung im Wilderness Beach House) und in den Tsitsikamma National Park. Von Tag sind wir im Addo Elephant National Park. Dort zu sehen sind die BIG 5 - Lion, Rhino, Elephant, Leopard and Buffalo. ÜN auf der Aloe Farm. Abschließend Rückflug von Port Elizabeth nach Kapstadt. Dort eine letzte ÜN vor der Rückreise. Die Tour wird angeleitet von Adrian Lange (www.tourismthatcares.org). Er lebt in Kapstadt und gehört zur Joshua Generation church. 24 Jahresprogramm des Niedersächsischen 2013

CVJM Mülheim Freizeiten 2015

CVJM Mülheim Freizeiten 2015 CVJM Mülheim Freizeiten 2015 Das Beste in den Ferien! Christlicher Verein Junger Menschen Mülheim an der Ruhr e.v. www.cvjm-muelheim.de info@cvjm-muelheim.de NICHT NUR IN DEN FERIEN... CrossKids Do. 17.00

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN we are family! ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN IN DEN ALL IN HOTELS BEI DER SONNENTHERME LUTZMANNSBURG / BURGENLAND WWW.ALLINHOTELS.AT Wir wollen es dir im Urlaub so einfach wie möglich machen.

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch!

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch! Medien welten Der Workshop... nah dran!... mit echten Kinderredakteuren & Wissen rund um Medien mit Einblicken in deren Arbeitswelt & mit Bonbons & Bällen mit Fragen über Fragen & Antworten rund um Medienthemen

Mehr

Informationen zum Förderkreis

Informationen zum Förderkreis VIA e. V. Auf dem Meere 1-2 Verein für internationalen D-21335 Lüneburg und interkulturellen Austausch Tel. + 49 / 4131 / 70 97 98 0 Fax + 49 / 4131 / 70 97 98 50 info@via-ev.org http://www.via-ev.org

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Ab nach draußen! Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche Ein besonderes Angebot der Jugendherbergen im Nordwesten

Ab nach draußen! Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche Ein besonderes Angebot der Jugendherbergen im Nordwesten Ab nach draußen! Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche Ein besonderes Angebot der Jugendherbergen im Nordwesten Inhaltsverzeichnis Jugendherberge/Veranstaltung Alfsee Das Beachtennis-Wochenende........

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Freundschaften. Akzeptanz. Wir. friends. Eine super Truppe. Die Highlights der Woche. trans. PULS -Jugendzentrum

Freundschaften. Akzeptanz. Wir. friends. Eine super Truppe. Die Highlights der Woche. trans. PULS -Jugendzentrum Freundschaften Wir Mädels: Mo 16:30h - 20:30h Jungs: Di 17:00h - 21:00h Mix: Mi 14:30h - 18:30h Mix: Do 17:00h - 21:00h Ü20-Mittwoch: Kultur* impuls: PULS to talk - Beratung: Eine super Truppe Die Highlights

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen*

***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen* 1 von 6 18.03.2013 11:13 Klicken Sie hier, um diese E-Mail als Web-Seite anzusehen. ***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen* Liebe Reisefreunde, nach einer langen und erfolgreichen

Mehr

Für Familien mit Tennis ambitionierten Juniors. Oder Tennis liebende Seniors.

Für Familien mit Tennis ambitionierten Juniors. Oder Tennis liebende Seniors. Tennis und Beach auf Mallorca. Für Familien mit Tennis ambitionierten Juniors. Oder Tennis liebende Seniors. Stand: Juni 2012 Die einen trainieren und spielen Turniertennis. Die anderen sind am Beach,

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Liebe Lauffreunde/-innen Aufgrund der doch durchweg positiven Resonanz im Sinne von Jederzeit wieder zum letztjährigen

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Kreativtalent? Der Leagas Delaney Copytest.

Kreativtalent? Der Leagas Delaney Copytest. Kreativtalent? Der Leagas Delaney Copytest. Einstiegschance. Willkommen zum Copytest von Leagas Delaney Hamburg. Mit diesem Test kannst du herausfinden, ob Texter oder Konzeptioner ein Beruf für dich ist.

Mehr

Sprachreisen. Foto: Shutterstock_Box_of_Life

Sprachreisen. Foto: Shutterstock_Box_of_Life Sprachreisen Foto: Shutterstock_Box_of_Life InfoEck www.mei-infoeck.at - Jugendinfo Tirol Inhalt: 1. Sprachreisen... Seite 3 2. Tipps für die Auswahl deiner Sprachreise... Seite 3 Ansprechperson... Seite

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr:

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr: Gastuniversität: Université Joseph Fourier Name: Email Adresse: andreasstoeckle@yahoo.de Studiengang: Wirtschaftsmathematik Studienjahr: 5 Studienland und -ort: Frankreich, Grenoble 1 Als erstes mal, was

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Die Veranstaltung im South Beach Berlin. 365 Tage im Jahr! Indoor & Outdoor

Die Veranstaltung im South Beach Berlin. 365 Tage im Jahr! Indoor & Outdoor Die Veranstaltung im South Beach Berlin 365 Tage im Jahr! Indoor & Outdoor 2 Willkommen im South Beach Berlin Das South Beach Berlin ist mit 9 Spielfeldern Deutschlands größte Beachvolleyball-Halle. Neben

Mehr

Mein Leben, mein Geld

Mein Leben, mein Geld Mein Leben, mein Geld Wünsche Wandel Wirklichkeit Unser Leben ist sehr komplex und fordert jeden Tag unsere ganze Aufmerksamkeit und Energie. Geld ist ein Teil unseres Lebens. Was macht Geld mit uns? Tut

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + -

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + - Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 1) Wie hat dir die Kinderuni gefallen? Kreuze an! Stufe 1 65 6 3 2 62 2 0 3 66 5 1 4 81 4 0 gesamt 274 17 4 Was hat dir genau gefallen? Was nicht? alle

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Klassenfahrt der 5d oder

Klassenfahrt der 5d oder Klassenfahrt der 5d oder Wie viele öffentliche Verkehrsmittel kann man in drei Tagen benutzen? Tag 1 Bericht aus Lehrersicht Am 11.05.2015 war es soweit. Unsere Reise nach Bielefeld (gibt es das überhaupt?)

Mehr

Ein Freiwilligendienst in Deutschland

Ein Freiwilligendienst in Deutschland Ein Freiwilligendienst in Deutschland Wir freuen uns über Dein Interesse an einem Freiwilligendienst in Deutschland! Hier findest Du die wichtigsten Informationen zu Deiner Vorbereitung und zu einem Freiwilligen

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

...im Familienskidorf Thalkirchdorf und Schneereich Damüls

...im Familienskidorf Thalkirchdorf und Schneereich Damüls Willkommen daheim.. Das Schönste am Winter? Wir finden Zeit. Zeit für all die Dinge zu haben, die im Alltagsstress zu kurz kommen. Nimm Dir Zeit für DEINEN WINTER 2015. Denn Dein Winter ist so viel mehr

Mehr

Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015

Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015 Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015 Classic & Sport Cars Winter Event 2015 Wir freuen uns, den Classic & Sport Cars Winter Event 2015 Motor Activity on Snow & Ice anzubieten. Auf den folgenden Seiten finden

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Studieren und Lernen: Kursinhalte: Zeitraum und Abschluss: Erwerben von Kenntnissen:

Studieren und Lernen: Kursinhalte: Zeitraum und Abschluss: Erwerben von Kenntnissen: Studieren und Lernen: Deine Ausbildung in den BIG 5 Camps inmitten der Wildnis besteht aus Praxis und Theorie gleichermaßen und beinhaltet Umweltkunde, Zoologie und Erwerben von breiten Kenntnissen der

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! 03.03.2007 Patenschaftsprojekt für Jugendliche

Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! 03.03.2007 Patenschaftsprojekt für Jugendliche Plan haben Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! Die Idee Erstmalig in Deutschland ist dieses Projekt in Norderstedt aufgegriffen worden, um sich um Jugendliche zu kümmern, die in verschiedenen

Mehr

Skikurs für Kinder und Jugendliche vom 07.-13. Februar 2016 in Ladurns (Südtirol)

Skikurs für Kinder und Jugendliche vom 07.-13. Februar 2016 in Ladurns (Südtirol) Skikurs für Kinder und Jugendliche vom 07.-13. Februar 2016 in Ladurns (Südtirol) Du suchst noch eine Woche, in der du zusammen mit deiner Familie die Freuden und die Faszination des Monoskifahrens bzw.

Mehr

Sprachschule CIC (Collège International Cannes)

Sprachschule CIC (Collège International Cannes) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Cannes Sprachschule CIC (Collège International

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Hallo Mac-Mitglieder,

Hallo Mac-Mitglieder, Quelle: www.das-pinocchio.de Hallo Mac-Mitglieder, Besucherzähler: ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Jahr 2014. Grundlage - Schulung am 25. Mai 2013 in Mölln wegen die Anfragen biete ich diesjährige

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT N E W S O U T H W A L E S HIGHER SCHOOL CERTIICATE EXAMINATION 1998 GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT 2 ITEM 1 Hallo, Vati! M Na, endlich Veronika. Es ist fast Mitternacht. Wo bist du denn?

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verhalten Nun hast du das. Schuljahr mit Erfolg abgeschlossen. Dein Verhalten den anderen Kindern gegenüber war sehr rücksichtsvoll und kameradschaftlich.

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Seminare & Veranstaltungen 2016

Seminare & Veranstaltungen 2016 Seminare & Veranstaltungen 2016 i Impressum: Landesgeschäftsstelle komba jugend nrw Norbertstraße 3 50670 Köln Tel.: (0221) 91 28 52-0 Fax: (0221) 91 28 52-5 www.komba-jugend-nrw.de komba-jugend-nrw@komba.de

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt!

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt! DOSB l Sport bewegt! DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport im Rahmen des Programms Integration durch Sport des Deutschen Olympischen Sportbundes und seiner

Mehr

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun Herzlich willkommen Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC 1 Schweigen ist Silber Beten ist Gold! 2 Reden 1. Timotheus 6 / 20 : bewahre sorgfältig, was Gott dir anvertraut hat! Halte dich fern von

Mehr

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen,

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, Langen, den 7.7.2014 Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, vor zwei Wochen haben wir unsere Klassenfahrt durchgeführt. Die Fahrt führte uns von Langen ins

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. ROCK YOUR LIFE!

Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. ROCK YOUR LIFE! Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. Agenda 1. Warum gibt es RYL!??? 2. RYL! in Deutschland 3. RYL! in Münster 4. Die drei Säulen von RYL! 5. Coaching: Wie

Mehr

Surfen, aber richtig!

Surfen, aber richtig! Surfen, aber richtig! Finn ist eine clevere Netzraupe mit einem besonderen Hobby. Am liebsten durchstöbert er das Internet und sucht nach tollen Internetseiten. Begleite ihn auf seiner abenteuerlichen

Mehr

Schöne Ferien! Am besten mit uns. Camp am See Sommer

Schöne Ferien! Am besten mit uns. Camp am See Sommer Schöne Ferien! Am besten mit uns. Camp am See Sommer Mal Robin Hood sein? So echt mit Pfeil und Bogen? Oder eine Superdetektivin auf Tätersuche? Action im Wasser und an Land im Wechsel mit Entspannung

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Praktikumseinsatz in Indien?

Praktikumseinsatz in Indien? ri ef undb r r e m S om 201 3 Hast du Lust auf einen Praktikumseinsatz in Indien? Projekt Strassenkinder (3-5 Monate) Alters- und Pflegeheim (2-4 Wochen) Interessierte Volunteers (1 8-98 Jahre) können

Mehr

Tagungen und Incentives mit AIDA

Tagungen und Incentives mit AIDA Tagungen und Incentives mit AIDA AIDA Videofilme auf www.aida.de/video Ob es darum geht, seine Mitarbeiter zu motivieren, ihre Leistung zu belohnen, den Teamgeist zu stärken oder auch Geschäftspartner

Mehr

Willkommen im Kloster Benediktbeuern

Willkommen im Kloster Benediktbeuern SALESIANER DON BOSCOS Kloster Benediktbeuern Willkommen im Kloster Benediktbeuern Tagen, veranstalten und übernachten in besonderer Atmosphäre Herzlich willkommen bei den Salesianern Don Boscos! Beten.

Mehr

Zahnmedizin in Südafrika Herausforderung Vielfalt der Ethnien

Zahnmedizin in Südafrika Herausforderung Vielfalt der Ethnien DENTISTA-Leserinnen&Leser-Fortbildungsreise 2009: Zahnmedizin in Südafrika Herausforderung Vielfalt der Ethnien Die WM hat Südafrika in den Blickpunkt gestellt auch für zahnmedizinische Aspekte: Wie gestaltet

Mehr

Der Altachhof im Sommer

Der Altachhof im Sommer Für jeden Geschmack das Passende dabei. Der Altachhof im Sommer Unbegrenzter Badespaß im geheizten Freibad mit Kinderbecken und Massagegrotte, Gegenstromanlage und Bodensprudel unbegrenzte Tennisplatzbenützung

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

Ausschreibung. Jugend verein(t) Hinführung zum Ehrenamt

Ausschreibung. Jugend verein(t) Hinführung zum Ehrenamt Ausschreibung Lehrgang für engagierte Jugendliche zu der Thematik: Jugend verein(t) Hinführung zum Ehrenamt vom 13. bis 17. August 2014 im Haus Unterjoch Bewegung, Spiel und Sport für Menschen mit und

Mehr

alles Leben Leben alles

alles Leben Leben alles Gebet Ich bat um Stärke und Gott gab mir Schwierigkeiten, um mich stark zu machen. Ich bat um Weisheit und Gott gab mir Probleme zu lösen. Ich bat um Wohlstand und Gott gab mir Muskelkraft und ein Gehirn

Mehr