MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Projekt: Beispielhaftes Fotografieprojekt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Projekt: Beispielhaftes Fotografieprojekt"

Transkript

1 culture connected 2015/16 Konzepteinreichung Projekt: Beispielhaftes projekt Nr vor Jury: 010S EinreicherIn Einreichung, Projektleitung und Abrechnung durch Schule Schule Schulkennzahl Schulbezeichnung: Volksschule Börsegasse, Wien (SKZ ) Schulart: Volksschule Adresse: Börsegasse 5, 1010 Wien Bundesland: Wien Telefon: : : (fehlt) Korrekturen, Ergänzungen und Anmerkungen zu den Schulstammdaten SchulleiterIn Herr Mag. Ansprechperson Schule Max Marlene Mustermann Musterfrau MSc Mobiltelefon (persönlich) Telefon (persönlich) Unterrichtsgegenstände der Ansprechperson Gesamtunterricht (Volksschule) Schulische Tagesbetreuung Weitere beteiligte LehrerInnen

2 Kulturpartner Exakte Bezeichnung Verein für beispiele Art Verein Straße Beispielweg 12 Bundesland Wien Ansprechperson Kulturpartner Funktion Vereinsobfrau, Fotografin Britta PLZ 1234 Telefon Ort Wien Beispiel Telefon (persönlich) Mobiltelefon (persönlich) SchülerInnen Beteiligte Klassen 1a, 1b, 1c Anzahl der beteiligten SchülerInnen Alter der beteiligten SchülerInnen Mindestens eine beteiligte Klasse wird als Integrationsklasse geführt. weiblich männlich von bis 6 7 gesamt 22 Informationen zum Projekt Projekttitel Beispielhaftes projekt Projektdurchführung von Projektdurchführung bis

3 Welche bildet den Projektschwerpunkt? In welchen Unterrichtsgegenständen wird das Projekt umgesetzt? Gesamtunterricht (Volksschule) Schulische Tagesbetreuung Projektbeschreibung Anlass / Entstehung der Projektidee / Ausgangssituation Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Projektziel/e * Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. * Integer cursus tortor id lectus euismod dignissim. * In tincidunt urna quis justo sollicitudin eleifend. Projektbeschreibung (Inhalt, Methoden und Projektablauf inkl. Zeitplan) Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Quisque molestie imperdiet libero, vitae congue odio faucibus ac. Pellentesque tempor turpis dui, sed tempus velit tempus laoreet. Nam sit amet ligula sem. Vestibulum egestas tempor dui non viverra. Vestibulum molestie nisi sed nisi varius, laoreet lacinia ante eleifend. In eget elementum ipsum. Aliquam tempus, orci non ornare lobortis, risus diam rhoncus dui, egestas lacinia ipsum velit non purus. Maecenas non est turpis. In interdum, massa vel pellentesque rhoncus, lectus justo malesuada velit, nec dictum diam massa sit amet turpis. Vestibulum tincidunt maximus rutrum. Etiam tincidunt nisi ut tellus elementum tristique. Maecenas nunc sapien, finibus viverra tincidunt quis, congue sed erat. Sed pretium hendrerit urna, eu aliquet dui laoreet eu. Nulla consectetur nec nisl quis imperdiet. Etiam aliquet dolor ac venenatis pretium. Form der Zusammenarbeit zwischen den beiden Kooperationspartnern (In welchen Bereichen wird kooperiert? Häufigkeit der Treffen? Welche gemeinsamen Aktivitäten finden statt?) At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. Duis rutrum faucibus nisi, vel hendrerit leo vulputate id. Phasellus eu hendrerit eros. Quisque posuere pretium orci, euismod condimentum orci dictum nec. Wie sorgen Sie für aktive Mitsprache? Wie stellen Sie die prozessorientierte Beteiligung Ihrer SchülerInnen sicher? Donec lobortis nulla purus, vitae faucibus lorem gravida a. Fusce congue pharetra fringilla. Duis rutrum faucibus nisi, vel hendrerit leo vulputate id. Phasellus eu hendrerit eros. Sed felis erat, vehicula id congue vitae, rhoncus quis felis. Suspendisse eleifend bibendum purus, eu scelerisque quam condimentum mattis. Quisque posuere pretium orci, euismod condimentum orci dictum nec. Donec convallis orci erat, a semper neque porttitor eget. Das Projekt setzt sich mit dem thematischen Schwerpunkt Mit kultureller Bildung Demokratie gestalten! auseinander. nein

4 Sonstige PartnerInnen KünstlerInnen / ExpertInnen KünstlerIn / ExpertIn Herr Karl Künstler Institution Form der Zusammenarbeit workshops KünstlerIn / ExpertIn Institution Fiona Freilichtfotografiemuseum Form der Zusammenarbeit workshops Kultureinrichtungen (keine) Partnerschulen Projektbeteiligte Partnerschule Schulkennzahl Schulbezeichnung: Volksschule Stubenbastei, Wien (SKZ ) Schulart: Volksschule Adresse: Stubenbastei 3, 1010 Wien Bundesland: Wien Telefon: : : (fehlt) Fotografin Partnerinstitutionen (keine)

5 Kosten- und Finanzierungsplan Beantragte finanzielle Unterstützung Verwendungszweck Honorar K. Künstler Beschreibung Workshop Kosten 300,00 Honorar F. Fotografin Workshop 300,00 Fahrtkosten Workshop 52,50 Geldgeber Elternverein Summe der bei culture connected beantragten finanziellen Unterstützung (max ,00) Zusätzliche Finanzierung durch andere Geldgeber (z. B. Elternverein, Sponsoren, Gemeinde, Eigenmittel Kulturpartner ) Voraussichtliche Gesamtkosten des Projekts Abschluss Wie haben Sie von der Initiative culture connected erfahren? Empfehlung Betrag 652,50 50,00 Gesamtkosten Teilnahmebedingungen / Nutzungsrechte für Texte, Filme, Fotos, Audio- und Videoaufnahmen 700,00 Mit der Teilnahme an der Initiative culture connected Kooperation zwischen Schulen und Kulturpartnern übergibt der/die UrheberIn dem Bundesministerium für Bildung und en (kurz BMBF) und KulturKontakt Austria (kurz KKA) das gebührenfreie, unbefristete, unwiderrufliche und nicht ausschließliche Recht die übermittelten Texte, Filme, Foto-, Audio- und Videoaufnahmen (ganz oder teilweise) weltweit nicht kommerziell und zur eigenen Öffentlichkeitsarbeit per Print, Web, Social Media zu nutzen, zu vervielfältigen, zu modifizieren, anzupassen, zu veröffentlichen. Wird das Werk durch das BMBF und KKA verwertet, entsteht kein Anspruch auf Entgelt. Der/die TeilnehmerIn erklärt, durch die Übermittlung von Beiträgen und Daten keinerlei Rechte Dritter zu verletzen (insbesondere das Recht am eigenen Bild und die Rechte nach dem Datenschutzgesetz). Die für die Nutzung der übermittelten Texte, Filme, Foto-, Audio- und Videoaufnahmen nötigen Einverständniserklärungen der Erziehungsberechtigten sind vorab von den LehrerInnen einzuholen oder liegen bereits in der Schule vor. Ich erkläre mich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. Ich habe bereits als ProjektleiterIn an der Initiative culture connected teilgenommen. Ich möchte den KKA-Newsletter erhalten.

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Kulturpartner. SchulleiterIn

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Kulturpartner. SchulleiterIn culture connected 2015/16 Konzepteinreichung Projekt: EinreicherIn Einreichung, Projektleitung und Abrechnung durch Schule Nr vor Jury: Schulkennzahl (Schuldaten werden nach Eingabe der SKZ ermittelt)

Mehr

MUSTER. culture connected 2016/17 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Kulturpartner. SchulleiterIn

MUSTER. culture connected 2016/17 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Kulturpartner. SchulleiterIn culture connected 2016/17 Konzepteinreichung Projekt: EinreicherIn Einreichung, Projektleitung und Abrechnung durch Schule Nr vor Jury: K Schulkennzahl (Schuldaten werden nach Eingabe der SKZ ermittelt)

Mehr

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet N o 04 März 2013 Magazin der Valeo-Verbundkliniken Analysiert Die Betten sind meist alle belegt, die Schlangen in der Notaufnahme eher lang. Wie kommt es, dass die Kassen nicht auch prall gefüllt sind?

Mehr

Das Internet der Dinge

Das Internet der Dinge Das Internet der Dinge Horst Hellbrück Kompetenzzentrum CoSA Fachbereich Elektrotechnik & Informatik Fachhochschule Lübeck http://www.cosa.fh-luebeck.de 19.05.2014 Horst Hellbrück - Internet der Dinge

Mehr

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwer tyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty opasdfghjklzxcvbnmqwertyuiop

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwer tyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty opasdfghjklzxcvbnmqwertyuiop qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq wertyuiopasdfghjklzxcvbnmqw ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwer tyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty Wissenschaftliche Arbeit uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyui mit Word 2010 24.02.2014 opasdfghjklzxcvbnmqwertyuiop

Mehr

Inhalte einsetzen und Formatieren

Inhalte einsetzen und Formatieren Inhalte einsetzen und Formatieren Damit wir die Standard Formatierung des Layouts/Templates sehen können, erstellen wir einen Beitrag und einen Menüpunkt Formate. In diesen Beitrag werden wir dann einen

Mehr

Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen

Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen Einführung Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen Die ist eine humanitäre Organisation und ein Sportverband zugleich. Sie blickt auf eine lange Tradition zurück, die 1933 aus einem wichtigen

Mehr

Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis

Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis Ch. des Lilas 8 1700 Fribourg Referenz: AA.12 DONEC EGET TELLUS ALIQUAM AUGUE FEUGIAT MOLLIS CH-1700 Fribourg, Ch. des Lilas 8 CHF 1'200'000.- Beschreibung

Mehr

Briefe und Rechnungen

Briefe und Rechnungen Briefe und Rechnungen LATEX-Kurs der Unix-AG Andreas Teuchert 24. Juni 2013 Briefe und L A TEX Vorteile Elemente werden automatisch richtig positioniert einfache Möglichkeit, Serienbriefe zu erstellen

Mehr

UNSERE PRAXEN. unser höchstes Anliegen. Außer einer ersten fachkundigen, einfühlsamen Konsultation erwartet Sie daher eine umfassende Behandlung:

UNSERE PRAXEN. unser höchstes Anliegen. Außer einer ersten fachkundigen, einfühlsamen Konsultation erwartet Sie daher eine umfassende Behandlung: UNSERE PRAXEN Wir heißen Sie herzlich Willkommen in unseren Zahnarztpraxen! In 1997 haben wir unsere erste Zahnpraxis im Herzen von Mosonmagyaróvar, in der Fußgängerzone, eröffnet. Seither ist es unser

Mehr

Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting

Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Tipps & Tricks 3. Juli 2015 Felix Heckert felix-heckert.de Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Wie bewirbt man sich bei Den BIG 4 (KPMG, PWC, Deloitte, E&Y)

Mehr

Kapitel 1 2 14. Februar 2010

Kapitel 1 2 14. Februar 2010 1 14. Februar 2010 Kapitel 1 2 14. Februar 2010 E-BusinessMarketing KPI MarketingOnline KPI Marketing Web Web Assessment Usability Benchmarking Controlling Controlling Benchmarking Usability E-Business

Mehr

Titel der Diplomarbeit

Titel der Diplomarbeit Diplomarbeit im Fachgebiet Wirtschaftsinformatik vorgelegt von: Studienbereich: Hans Meier Wirtschaftsinformatik Matrikelnummer: 12 34 56 Erstgutachter: Zweitgutachter: Prof. Dr. Werner Berentzen Dipl.-Inf.

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual (C)V.Schuster 2013 Auf offiziellen Dokumenten wird der Claim immer mit gesetzt. Wie in dem unterem Beispiel gezeigt. Logo Die Puzzleteile wurden gewählt um die Verbundenheit der

Mehr

LAuF- TerMIne. aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine. Saisonstart. Ausrüstung Des Läufers neue Kleider

LAuF- TerMIne. aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine. Saisonstart. Ausrüstung Des Läufers neue Kleider Media-Information 2016 aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine Marken Verlag GmbH Pollenalarm: Laufspaß trotz Allergie Trailschuhtest 2015 Schlingentraining für

Mehr

Titel der Masterarbeit

Titel der Masterarbeit Masterarbeit im Fachgebiet Software-Engineering vorgelegt von: Studienbereich: Hans Meier Software-Engineering Matrikelnummer: 12 34 56 Erstgutachter: Zweitgutachter: Prof. Dr. Werner Berentzen Dipl.-Inf.

Mehr

Textvergleich-Gutachten

Textvergleich-Gutachten Textvergleich-Gutachten Der 60tools Textvergleich hat zwei Texte auf ihre Ähnlichkeit miteinander verglichen. Dabei wurde auftragsgemäß ermittelt, wie und worin sich die Texte unterscheiden. Für die ermittelten

Mehr

Montageanleitung. Schritt 1. Schritt 2. Schritt 3. Demontage der alten Duschwanne. Der Untergund sollte tragfähig sowie staub-, und fettfrei

Montageanleitung. Schritt 1. Schritt 2. Schritt 3. Demontage der alten Duschwanne. Der Untergund sollte tragfähig sowie staub-, und fettfrei So renoviert man heute Badezimmer! Montageanleitung Schritt 1 Demontage der alten Duschwanne. Der Untergund sollte tragfähig sowie staub-, und fettfrei sein. Schritt 2 Fehlenden Fliesenbelag und Rücksprünge

Mehr

Corporate Design Manual Straßenverkehrsamt Frankfurt am Main

Corporate Design Manual Straßenverkehrsamt Frankfurt am Main Corporate Design Manual Straßenverkehrsamt Frankfurt am Main Inhaltsverzeichnis Logotype Einsatz 3 Schutzraum 5 Logotype SVA und Logotype Stadt Frankfurt am Main Einsatz 7 Schutzraum 8 Typografie Einsatz

Mehr

Dataforce Analytics Öko-Studie Beispielanalyse

Dataforce Analytics Öko-Studie Beispielanalyse Dataforce Analytics Öko-Studie 2016 Beispielanalyse Übersicht Zustimmung zu vorgelegten Aussagen Die zu bewertenden Aussagen lauten wie folgt: Der geringe CO 2 -Ausstoß des Fahrzeugs spielt bei der Auswahl

Mehr

Tagungs- und Seminarguide

Tagungs- und Seminarguide Tagungs- und Seminarguide Hotels und Veranstaltungsorte Tagungshotels Bildungszentren Kongresszentren Eine Verlagsbeilage von sieben kooperierenden Verlagen: Eine Verlagsbeilage von acht kooperirenden

Mehr

Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen.

Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen. Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen. Cafe Winter Gerichte Events Geschichte e Gerichte Saisonale Gerichte Winterkarte

Mehr

Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile (28pt) Untertitel 2. Zeile (28pt)

Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile (28pt) Untertitel 2. Zeile (28pt) Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile (28pt) Untertitel 2. Zeile (28pt) Vorname Name oder Abteilung Ort, 01.01.2010 Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile

Mehr

Unternehmenspräsentation. Wien 2012

Unternehmenspräsentation. Wien 2012 factsandfigures Unternehmenspräsentation Wien 2012 Unternehmensprofil factsandfigures Präsentations- Design Consulting Power- Point Training Trainings Videos Unser Portfolio (1/2) Präsentationsdesign PowerPoint

Mehr

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013 VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013 WE PUBLISH THE WORLD Machen Sie Ihren Kopf frei mit VIVA... Desktop Publishing Ihr kostenloser Einstieg in die Welt erstklassiger Layoutprogramme sowie

Mehr

Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai

Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai ISSUE 00/2015 JULI AUGUST BEST BRD 8,90 AUT 8,90 BENELUX 8,90 CH 8.90 CHF VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE R E I S E N K U N S T K U L T U R B U S I N E S S Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai Klimatische Bedingungen

Mehr

Alles rund ums. Das richtige Papier für jeden Anlass. www.pagro.at

Alles rund ums. Das richtige Papier für jeden Anlass. www.pagro.at Alles rund ums Papier Das richtige Papier für jeden Anlass Papier ist nicht gleich Papier. Mit der Auswahl des richtigen Papiers für jeden Anlass können Sie einen besonders guten Eindruck hinterlassen

Mehr

Corporate Design * Titel. Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erschienungsbild von i ceramisti nach dem Redesign.

Corporate Design * Titel. Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erschienungsbild von i ceramisti nach dem Redesign. Corporate Design * Titel Corporate Design Manual Informationen zum visuellen Erschienungsbild von i ceramisti nach dem Redesign Stand Januar 2012 CD i ceramisti 1 Corporate Design * Inhaltsverzeichnis

Mehr

GUIDE CORPORATE DESIGN

GUIDE CORPORATE DESIGN GUIDE LepuschitzMedia.com RaphaelLepuschitz.net CORPORATE DESIGN Potfather.net DerWeise.com Das menschliche Auge sucht immer nach erkennbaren Strukturen und Formen. Ein gutes Design liefert diese und lässt

Mehr

Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erscheinungsbild von Sternenspiegel

Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erscheinungsbild von Sternenspiegel Corporate Design Manual Informationen zum visuellen Erscheinungsbild von Sternenspiegel Stand Januar 2012 Corporate Design Inhalt Sternenspiegel 3 Logo 4 Farben 5 Schriften 6 Visitenkarte 7 Flyer 8 Faltflyer

Mehr

Klug kombinieren - dual studieren. Informationen für Studieninteressierte.

Klug kombinieren - dual studieren. Informationen für Studieninteressierte. Klug kombinieren - dual studieren Informationen für Studieninteressierte www.th-brandenburg.de Prof. Dr.-Ing. Burghilde Wieneke Toutaoui Präsidentin der Technischen Hochschule Brandenburg Die Technische

Mehr

15th AnniversAry A BACkwArd glance edition BCC est. in 2001

15th AnniversAry A BACkwArd glance edition BCC est. in 2001 The Place to Be 15th Anniversary A Backward glance edition BCC est. in 2001 BCC est. in 2001 6 Dinner Impressum Herausgeber: Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula

Mehr

HOME ÜBER ALETSCHBAU KAUFEN VERKAUFEN WIR BAUEN FÜR SIE KONTAKT AKTUELL UNSER CREDO TEAM REFERENZEN

HOME ÜBER ALETSCHBAU KAUFEN VERKAUFEN WIR BAUEN FÜR SIE KONTAKT AKTUELL UNSER CREDO TEAM REFERENZEN ÜBER ALETSCH VER UNSER CREDO TEAM REFERENZEN AKTUELL ean commodo ligula eget dolor. Aenean massa ean commodo ligula eget dolor. Aenean massa ÜBER ALETSCH VER LOREMIP SUM LORE IPSUM LORE ÜBER ALETSCH VER

Mehr

Hochschule Bochum. Bochum University of Applied Sciences Fachbereich Elektrotechnik und Informatik. Titel der Arbeit. Diplomarbeit / Bachelorarbeit

Hochschule Bochum. Bochum University of Applied Sciences Fachbereich Elektrotechnik und Informatik. Titel der Arbeit. Diplomarbeit / Bachelorarbeit Hochschule Bochum Bochum University of Applied Sciences Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Titel der Arbeit Diplomarbeit / Bachelorarbeit von Vorname Nachname Labor für Medien, Internet und Robotik

Mehr

Kanton St.Gallen. Das Erscheinungsbild des Kantons Kapitel Digitale Medien

Kanton St.Gallen. Das Erscheinungsbild des Kantons Kapitel Digitale Medien Das Erscheinungsbild des Kantons Kapitel Stand: 9. Seite 2/13 Analog zu den gedruckten Medien werden auch bei digitalen Medien die Grundelemente des Erscheinungsbildes konsequent umgesetzt. Sehr geehrte

Mehr

Handreichung. Projektprüfung SJ2011/2012. Informationen für Schüler und Lehrer

Handreichung. Projektprüfung SJ2011/2012. Informationen für Schüler und Lehrer Handreichung Projektprüfung SJ2011/2012 Informationen für Schüler und Lehrer A. Ablauf des Projekts B. Merkblatt für Schüler C. Stundeninhalte D. Projektmappe (Vorlagen & Tipps) Marie-Pettenbeck-Schule

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 2011 BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

Gestaltungsvorgaben der Stadt Wolfenbüttel im Printbereich. Stadt Wolfenbüttel. Navigation. Rückfragen

Gestaltungsvorgaben der Stadt Wolfenbüttel im Printbereich. Stadt Wolfenbüttel. Navigation. Rückfragen Gestaltungsvorgaben der im Printbereich Navigation Rückfragen Klick auf Register Klick auf Untermenü Klick auf Musterseite Klick auf Seitentitel > zu Untermenü > zu Musterseite > zurück ins Untermenü >

Mehr

VivaDesigner : Desktop- und Web-Version

VivaDesigner : Desktop- und Web-Version VivaDesigner : Desktop- und Web-Version WE PUBLISH THE WORLD Willkommen in der Zukunft Der VivaDesigner ist das weltweit einzige Satz- und Layoutprogramm für Desktop und Web. Mit seinen wegweisenden Konzepten

Mehr

Spectabilität, sehr geehrter Herr Professor Bicker, sehr geehrte Damen und Herren,

Spectabilität, sehr geehrter Herr Professor Bicker, sehr geehrte Damen und Herren, Universitätsmedizin, 68135 Mannheim An den Dekan der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg Habilitationsausschuss XXX UNIVERSITÄTSKLINIK DR. MED. XXX TEL.: +49-0621-383-XXX FAX: +49-0621-383-XXX

Mehr

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 CD-HANDOUT Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 1 2 Inhalt Wort-Bild-Marke der TU Chemnitz Seite 5 Festlegung für den Einsatz und die Verwendung Hausfarben und Fakultätsfarben

Mehr

Titel der Präsentation

Titel der Präsentation Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Titel der Präsentation Vorname, Nachname des Referenten, Datum Hier steht eine einzeilige Headline Nullam pulvinar lorem sed enim placerat

Mehr

Vorlagen in MediaWiki

Vorlagen in MediaWiki Vorlagen in MediaWiki Dieses Handout beschreibt, wie Sie Vorlagen in Ihr MediaWiki-System einbinden können. 1. Was sind Vorlagen? Eine Vorlage ist ein vorgefertigter Textbaustein, der in einen Artikel

Mehr

Fördern Sie Ihr. nachhaltig

Fördern Sie Ihr. nachhaltig Fördern Sie Ihr Geschäftswachstum nachhaltig ADVANCED Rayovac, Hersteller der weltweit meistverkauften Hörgerätebatterien, ist seit mehr als 100 Jahren in der Batteriebranche tätig. In dieser Zeit hat

Mehr

Appsolut vielseitig SAP-Lösungen für eine mobile Welt. Inhalt. Immer im Bilde. Die Mobility- Strategie. Personalwesen. Vertrieb. Service.

Appsolut vielseitig SAP-Lösungen für eine mobile Welt. Inhalt. Immer im Bilde. Die Mobility- Strategie. Personalwesen. Vertrieb. Service. olut vielseitig SAP-Lösungen für eine mobile Welt Die Mobility Staregie Bestens aufgestellt Sybase Unwired Platform und Afaria Interview In jeder Branche zu Hause 3D Systems Engineering GmbH ABAYOO Business

Mehr

PORTFOLIO Kristin Klasinski

PORTFOLIO Kristin Klasinski PORTFOLIO Kristin Klasinski 1988 in Franken geboren wurde schon zu Schulzeiten jede langweilige Matheaufgabe mit kleinen Skizzen von mir verschönert. Nach der Schule beschloss ich, in Bamberg meiner Leidenschaft

Mehr

Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm.

Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm. MEDIA geförderte Schweizer Projekte 2010 Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm. Der grosse Kater, Regie: Wolfgang Panzer, 2010 2010: Eine überzeugende Bilanz

Mehr

Leitfaden Kommunikation

Leitfaden Kommunikation Leitfaden Kommunikation zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013 Sehr geehrter Lead Partner, Sie und Ihre Partner planen ein Projekt im Rahmen

Mehr

Guidelines für PR-Artikel

Guidelines für PR-Artikel JOURNAL KUNDENMAGAZIN JOURNAL DES CLIENTS Guidelines für PR-Artikel Text-Guidelines für PR-Artikel «Journal» Winterhalter + Fenner I. Vorbemerkung Nachfolgende Hinweise sind im Sinne von Richtlinien für

Mehr

Roland Weigelt UI / UX-Grundlagen für Entwickler....und andere Nicht-Designer..NET Developer Group Braunschweig

Roland Weigelt UI / UX-Grundlagen für Entwickler....und andere Nicht-Designer..NET Developer Group Braunschweig Roland Weigelt UI / UX-Grundlagen für Entwickler...und andere Nicht-Designer.NET Developer Group Braunschweig Roland Weigelt Beruflich: Comma Soft AG 15 Jahre Software-Entwickler Bereich Enterprise-Anwendungen

Mehr

Briefe in L A TEX eine kleine Vorstellung von Briefklassen

Briefe in L A TEX eine kleine Vorstellung von Briefklassen Christian Degenkolb Briefe in L A TEX eine kleine Vorstellung von Briefklassen 20. Juni 2010 L A TEX-User-Treffen Freiberg Inhalt Die letter-klasse Die g-brief-klasse Ein paar Worte zu DIN 5008 und 676

Mehr

Fallstudie Destinationsmarketing. München, April 2012

Fallstudie Destinationsmarketing. München, April 2012 Fallstudie Destinationsmarketing München, April 2012 PLANSTAND hat sich in den letzten Jahren im Bereich des Destinationsmarketing sehr stark positioniert und auf die Beratung, Konzeption und Kreation

Mehr

INFRASTRUKTUR SERVER STORAGE NETZWERK SICHERHEIT DATA CENTER BACKUP. Consulting + Hardware + Software + Services. aliquyam erat, sed diam.

INFRASTRUKTUR SERVER STORAGE NETZWERK SICHERHEIT DATA CENTER BACKUP. Consulting + Hardware + Software + Services. aliquyam erat, sed diam. GF Einfäufer IT-Team 360 360 IT Anwender INFRASTRUKTUR Microsoft SAM-Audits Virtualisierung LAN SAN WLAN NAS Tape Load Balancer Mobile Device Management Racks Verkabelung Vee a m S y m antec SERVER STORAGE

Mehr

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche. Jetzt exklusiv von:

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche. Jetzt exklusiv von: Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche Jetzt exklusiv von: Unser Weg... Company AG ist Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing

Mehr

PowerPoint-Master. Titel der Säulengrafik (Entwicklung) In Tausend Euro. Der Untertitel ist etwas kleiner

PowerPoint-Master. Titel der Säulengrafik (Entwicklung) In Tausend Euro. Der Untertitel ist etwas kleiner Titelvariante 2 Das Titelmotiv (Platzhalter) darf gegen ein qualitativ gleichwertiges Bild ausgetauscht werden. Bitte denken Sie an den Rechtehinweis ( Bildautor). Thema der Präsentation maximal zweizeilig

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 20.. BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 2011 BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio

XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio DAFÜR STEHEN WIR Als zuverlässiger und vertrauensvoller Partner setzen wir auf Qualität und Flexibilität gegenüber unseren Kunden und Mitarbeitern.

Mehr

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R E U ROPAWA H L 2 014

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R E U ROPAWA H L 2 014 K U RZ A N LE IT U NG F Ü R DA S Kampagnen Design Z U R E U ROPAWA H L 2 014 Das visuelle Erscheinungsbild der Kampagne beeinflusst den kommunikativen Erfolg. Je konsequenter die Elemente des Erscheinungsbildes

Mehr

westside, Bern Migros

westside, Bern Migros D/E Portrait Leistungen Referenzen Prime Tower, Zürich Prime Tower Kontakt D/E Portrait Leistungen Referenzen Kontakt Prime Tower, Zürich Prime Tower HC AG verfügt über ein breitgefächertes und internationales

Mehr

Hochschule Bochum. Bochum University of Applied Sciences Fachbereich Elektrotechnik und Informatik. Titel der Arbeit. Bachelorarbeit / Masterarbeit

Hochschule Bochum. Bochum University of Applied Sciences Fachbereich Elektrotechnik und Informatik. Titel der Arbeit. Bachelorarbeit / Masterarbeit Hochschule Bochum Bochum University of Applied Sciences Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Titel der Arbeit Bachelorarbeit / Masterarbeit von Vorname Nachname Labor für Medien, Internet und Robotik

Mehr

LAURA PARADIEK. Antonistraße 5 20359 Hamburg 0178-4075432 laura.paradiek@gmail.com

LAURA PARADIEK. Antonistraße 5 20359 Hamburg 0178-4075432 laura.paradiek@gmail.com Platzhalter GmbH Herr Jedermann Fiktive Allee 123 70111 Ort ohne Namen Bewerbung als eierlegende Wollmilchsau Sehr geehrter Herr Jedermann, invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Mehr

Design-Handbuch. für das Erscheinungsbild des Bundes der Freien Waldorfschulen

Design-Handbuch. für das Erscheinungsbild des Bundes der Freien Waldorfschulen Design-Handbuch für das Erscheinungsbild des Bundes der Freien Waldorfschulen Version 1.0 März 2015 Inhalt 1.0 Logo Bund... 4 1.1 Logo-Varianten... 6 1.2 Logo der Landesarbeitsgemeinschaften... 8 1.3 Logos

Mehr

Portfolio P /- LOGOENTWICKLUNG INTERFACEDESIGN PRINTWERBUNG SCREENDESIGN WEBDESIGN SEO RODUKTENTWICKLUNG DESIGN F OTOGRAFIE & FOTOMONTAGE

Portfolio P /- LOGOENTWICKLUNG INTERFACEDESIGN PRINTWERBUNG SCREENDESIGN WEBDESIGN SEO RODUKTENTWICKLUNG DESIGN F OTOGRAFIE & FOTOMONTAGE www.maximilianwendland.de Portfolio Maximilian Wendland RODUKTENTWICKLUNG DESIGN F OTOGRAFIE & FOTOMONTAGE LOGOENTWICKLUNG INTERFACEDESIGN P /- PRINTWERBUNG SCREENDESIGN WEBDESIGN SEO Entwicklung des neuen

Mehr

Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll

Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll über die Wohnungsübergabe/Wohnungsabnahme am:.. Angaben zum Mietobjekt (genaue Bezeichnung des Mietobjektes ist erforderlich): Wohnungsnummer: Anwesend:

Mehr

UI / UX-Grundlagen für Entwickler...und andere Nicht-Designer

UI / UX-Grundlagen für Entwickler...und andere Nicht-Designer Roland Weigelt UI / UX-Grundlagen für Entwickler...und andere Nicht-Designer UG-Tour Berlin, Leipzig, Dresden Roland Weigelt.NET Community User Group Bonn-to-Code.Net Konferenz dotnet Cologne Interesse:

Mehr

P r o f i l + das Tool für kompetenzbasierte Personalentwicklung

P r o f i l + das Tool für kompetenzbasierte Personalentwicklung P r o f i l + das Tool für kompetenzbasierte Personalentwicklung Idee Die Firma hi-cons GmbH in Bern befasst sich mit Fragen der Personal- und Organisationsentwicklung. Neben Schulungs- und Beratungsangeboten

Mehr

Setzen einer wissenschaftlichen Arbeit in L A TEX

Setzen einer wissenschaftlichen Arbeit in L A TEX Setzen einer wissenschaftlichen Arbeit in L A TEX Daniel Hommel, Micha Koller STZ Softwaretechnik 12. September 2010 Organisatorisches Diese Präsentation beruht auf den Unterlagen von Thomas Nonnenmacher

Mehr

Manual der Landesregierung Stand Mai 2010

Manual der Landesregierung Stand Mai 2010 Manual der Landesregierung Stand Mai 2010 Gebrauchsanweisungen, Beipackzettel, Handbücher. Sie erweisen sich entweder als sehr praktisch oder sehr lästig. Gerade Handbücher, die zu viele Informationen

Mehr

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2009/2010

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2009/2010 VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2009/2010 WE PUBLISH THE WORLD Machen Sie Ihren Kopf frei mit VIVA... Desktop Publishing Ihr kostenloser Einstieg in die Welt erstklassiger Layoutprogramme sowie

Mehr

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation Tipps und Tricks für die PDF-Präsentation Um die Wirkung der einzelnen Punkte sehen zu können, muss die Präsentation zuerst heruntergeladen und dann mit folgenden Einstellungen im Adobe Acrobat Reader

Mehr

Hurenkinder Zwiebelfische Augenpulver

Hurenkinder Zwiebelfische Augenpulver LUG Erding Hurenkinder Zwiebelfische Augenpulver Einführung in die Typographie und das Desktop-Publishing mit Scribus Jan Schulze 25. März 2009 Agenda Grundlagen Typographie inkl. Fachchinesisch Warum

Mehr

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer Ausgabe usgabe 12 28. NoVEMbEr November 2012 Basteln, Jetzt spielen, bei TeeGschwendner entdecken Kinder Herbstzeit willkommen ist Teezeit Seite Seite 3 2 Geschenkideen Trends für die für moderne Sie und

Mehr

Der Werbewahrnehmung auf der Spur. dmexco, Köln, 13.09.2012 Claudia Dubrau, Silke Kreutzer

Der Werbewahrnehmung auf der Spur. dmexco, Köln, 13.09.2012 Claudia Dubrau, Silke Kreutzer Der Werbewahrnehmung auf der Spur dmexco, Köln, 13.09.2012 Claudia Dubrau, Silke Kreutzer Was bedeutet das? Die AGOF setzt Standards Mit ihrer standardisierten Online-Reichweitenwährung sowie umfassenden

Mehr

Trainingaktuell. Stressbewältigung wird zum Top Thema. Visualisierungstipps für Präsentationen und Trainings

Trainingaktuell. Stressbewältigung wird zum Top Thema. Visualisierungstipps für Präsentationen und Trainings G 25220 Trainingaktuell Die Zeitschrift für Trainer, Berater und Coachs 22. jahrgang Nr. 2/2011, 31. januar 2011 www.trainingaktuell.de TrAININGSINHALTe 2011 Stressbewältigung wird zum Top Thema FLIPCHArTS

Mehr

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b Selbständige Projektarbeit 2008 Drogensucht Kurzes Glück, langes Leiden Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen März 2008, Klasse s9b Drogensucht Selbständige Projektarbeit im Rahmen des Abschlussprojektes

Mehr

Ideen Visualisierung Realisation

Ideen Visualisierung Realisation Ideen Visualisierung Realisation Am Anfang steht das Wort Austausch und Dialog Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer Interesse elit, sed diam Planung nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam

Mehr

Über mich. Welche kommunikativen Fähigkeiten benötigen seniortrainer/innen?

Über mich. Welche kommunikativen Fähigkeiten benötigen seniortrainer/innen? Daniel Pichert Welche kommunikativen Fähigkeiten benötigen seniortrainer/innen? Über mich Coaching & Training im Nonprofit-Bereich Organisationsentwicklung Projektmanagement Fundraising/ Finanzierung Initiativen,

Mehr

Henrik Kniberg. Lean from the Trenches Managing Large-Scale Projects with Kanban

Henrik Kniberg. Lean from the Trenches Managing Large-Scale Projects with Kanban Henrik Kniberg Lean from the Trenches Managing Large-Scale Projects with Kanban Preface: The Project PUST (Polisens mobila Utrednings STöd) 2 Jahre 10 60+ Mitarbeiter 3 Feature Teams 1 Requirements Analyst

Mehr

Logos, Wortmarken und Signets

Logos, Wortmarken und Signets Logos, Wortmarken und Signets das Kremer fragbenny BroCoaching BBQ-Linux Mitessa fahrlässig Dzoni s Logo-Redesign für ein Gästehaus am Dobben. Die verwendtete Schrift heißt NouvelleVague und ist für persönliche

Mehr

Erläuternde Informationen zu den Zeichen finden Sie immer unter de.wikipedia.org. Zeichen Erklärung Erstellung durch

Erläuternde Informationen zu den Zeichen finden Sie immer unter de.wikipedia.org. Zeichen Erklärung Erstellung durch Schreibwerkstatt von Andreas Vieth Hier finden Sie eine Tabelle mit Zeichen, die typografisch einwandfrei gesetzt werden sollten. Die grauen Zeichen (insbesondere der Unterstrich) sollen Ihnen helfen,

Mehr

EnergieSchweiz Corporate Design 12. Januar 2017

EnergieSchweiz Corporate Design 12. Januar 2017 EnergieSchweiz Corporate Design 12. Januar 2017 INHALTSVERZEICHNIS BASISINFORMATIONEN....3 8 Logo «Verwendung»...4 Logo «Grösse»...5 Schriftarten...6 Farben...7 ICONS, ENERGICO, COLLAGE.... 8 12 GRAFISCHE

Mehr

Spielplan SaiSon 09/10

Spielplan SaiSon 09/10 Spielplan 1. BundeS liga SaiSon 09/10 Liebe Fußballfreunde und freundinnen! Eine neue Saison der FußballBundesliga steht bevor. Sicher können auch Sie es kaum erwarten, bis in den Stadien wieder der Ball

Mehr

Corporate Design Manual. Das einheitliche Erscheinungsbild der Universität Siegen: Grundlagen und Vorlagen

Corporate Design Manual. Das einheitliche Erscheinungsbild der Universität Siegen: Grundlagen und Vorlagen Corporate Design Manual Das einheitliche Erscheinungsbild der Universität Siegen: Grundlagen und Vorlagen 2 0 Inhaltsverzeichnis 02 Vorwort S. 4 03 Grundlagen Allgemeine Hinweise S. 5 Das Logo S. 6 Die

Mehr

Handhaben von Problemen mit Kivitendo

Handhaben von Problemen mit Kivitendo Handhaben von Problemen mit Kivitendo Fehler Eingrenzen, Bugreports erstellen, Ruhe bewahren Wulf Coulmann selbstständiger Kaufmann Berlin 11.10.2012 Wulf () Handhaben von Problemen mit Kivitendo 11.10.2012

Mehr

Festpreisangebot Nr. 29. Festpreisangebot Nr. 40

Festpreisangebot Nr. 29. Festpreisangebot Nr. 40 Festpreisangebot Nr. 29 Festpreisangebot Nr. 40 Gültig vom 1. November Mai 20092014 bis 31. bis 30. Oktober April 2009 2015 Festpreisangebot Nr. 40 Gültig vom 1. November 2014 bis 30. April 2015 ALMRAUSCHSTRASSE

Mehr

Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll

Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll über die Wohnungsübergabe/Wohnungsabnahme am:.. Angaben zum Mietobjekt (genaue Bezeichnung des Mietobjektes ist erforderlich): Wohnungsnummer: Anwesend:

Mehr

Unternehmensporträt / Leistungsübersicht Mechanische Komponenten für den Maschinen- und Anlagenbau

Unternehmensporträt / Leistungsübersicht Mechanische Komponenten für den Maschinen- und Anlagenbau Unternehmensporträt / Leistungsübersicht Mechanische Komponenten für den Maschinen- und Anlagenbau Kernkompetenz in der Erzeugung von hydraulischen Systemen Unternehmen Mehr als 30 Jahre Erfahrung in Hydraulik

Mehr

unsere seminare in Zusammenarbeit mit Jens der Denker Mehrfacher Weltrekordhalter und Buchautor

unsere seminare in Zusammenarbeit mit Jens der Denker Mehrfacher Weltrekordhalter und Buchautor unsere seminare in Zusammenarbeit mit Jens der Denker Mehrfacher Weltrekordhalter und Buchautor www.eranimes.de 1 inhalt Motivationsvortrag 3 sandra la cognata Inhaberin der Agentur»Eranimes - anders denken«sandra

Mehr

Corporate Design Manual. Stand 18.11.2015

Corporate Design Manual. Stand 18.11.2015 Corporate Design Manual Stand 18.11.2015 Vorwort Ein Corporate Design Manual ist wie das Regelwerk eines Spiels. Es legt die Spielregeln fest, definiert die größe des Spielfelds, zeigt die Spielregeln

Mehr

Leitfaden Kommunikation. zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013

Leitfaden Kommunikation. zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013 Leitfaden Kommunikation zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013 Version 2 - Gültig ab 01. Januar 2011 Sehr geehrter Lead Partner, Sie und Ihre

Mehr

KOSTENLOS. IHR PERSÖNLICHER Am schönsten Tag Ihres Lebens. sind wir für Sie da.

KOSTENLOS. IHR PERSÖNLICHER Am schönsten Tag Ihres Lebens. sind wir für Sie da. KOSTENLOS IHR PERSÖNLICHER Am schönsten Tag Ihres Lebens sind wir für Sie da. Inhalt INHALT PLATZ Z.B. FÜR EINSEITIGE ANZEIGE EINES SPONSOREN 10 Der Zeitplan 10 Der Budgetplan 10 Anmeldung beim Standesamt

Mehr

Mit innovativen Services die Nase vorn: Ertragsmodelle entwickeln und vermarkte

Mit innovativen Services die Nase vorn: Ertragsmodelle entwickeln und vermarkte Mit innovativen Services die Nase vorn: Ertragsmodelle entwickeln und vermarkte Linz, 9.November 2015 Mag. Hubert Preisinger Mag. Andreas Gumpetsberger, MBA Mag. Andreas Gumpetsberger, MBA www.orange-cosmos.com

Mehr

Software up to date: Zur eigenen Sicherheit Lücken schließen

Software up to date: Zur eigenen Sicherheit Lücken schließen Software up to date: Zur eigenen Sicherheit Lücken schließen Armin Leinfelder Produktmanager baramundi software AG Agenda Software up to date! Gefahren Lösungen Unternehmen 2 ! Gefahren und Herausforderungen

Mehr

Content Mining. Semantic Text Mining. Semantic Text Mining Content Based Retrieval Visualisierung als Schlüssel. Technologie und Datenquellen MindNet

Content Mining. Semantic Text Mining. Semantic Text Mining Content Based Retrieval Visualisierung als Schlüssel. Technologie und Datenquellen MindNet 1 Content Mining 1. 2. 3. Semantic Text Mining Content Based Retrieval Visualisierung als Schlüssel Semantic Text Mining Technologie und Datenquellen MindNet Semantic text mining Umfeld http://gate.ac.uk

Mehr

Abnahme- und Übergabeprotokoll

Abnahme- und Übergabeprotokoll Abnahme- und Übergabeprotokoll über die Übergabe/Abnahme am:.. Angaben zum Mietobjekt (genaue Bezeichnung des Mietobjektes ist erforderlich): Nummer der Einheit: Anwesend: (alle Anwesenden mit Vor- und

Mehr

Das Corporate Design in LATEX

Das Corporate Design in LATEX Presse und Kommunikation tubslatex Das Corporate Design in LATEX Anleitung und Dokumentation Enrico Jörns 20. Februar 2014 tubslatex-autoren: Enrico Jörns, Tobias Rad, Martin Bäker et al. Version: Projektseite:

Mehr

Das Corporate Design in LATEX

Das Corporate Design in LATEX Presse und Kommunikation tubslatex Das Corporate Design in LATEX Anleitung und Dokumentation Enrico Jörns 21. Juli 2014 tubslatex-autoren: Enrico Jörns, Tobias Rad, Martin Bäker et al. Version: Projektseite:

Mehr

corporate design manual

corporate design manual corporate design manual stand März 2014 1. Einleitung 1.1 Über CineDime ÜBER CINEDIME Kinofilmproduktionen finanzieren sich in Deutschland aus einer Vielzahl von Quellen. Zu den wichtigsten zählen, neben

Mehr

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH Auswahl und Realisierung sinnvoller online Werbemittel und Social Media am Beispiel Referenten: SAMedienberatung Eupener Str. 135-137, 50933 Köln 0221/4924-884, E-Mail, samedienberatung.de Jürgen Walleneit

Mehr