130 Jahre TuS. Unsere Stadt. Unser Verein. Engin Goher. TuS Landstuhl FV Kindsbach. Samstag, 03. August 2013, Anpfiff: 16:00 Uhr.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "130 Jahre TuS. Unsere Stadt. Unser Verein. Engin Goher. TuS Landstuhl FV Kindsbach. Samstag, 03. August 2013, Anpfiff: 16:00 Uhr."

Transkript

1 Unsere Stadt. Unser Verein. 130 Jahre TuS. TuS Landstuhl FV Kindsbach Samstag, 03. August 2013, Anpfiff: 16:00 Uhr Interview mit: Engin Goher Stadionmagazin des TuS Landstuhl Ausgabe 1 Rechtsanwaltskanzlei Michael W. Bürthel & Weihrauch-Wüstenhagen

2 Unsere Stadt. Unser Verein. 130 Jahre TuS. Grußwort Michael Sturm 5 Sponsoring Danksagung (Peter Scherer) 7 Herrenmannschaft Kader 2013/2014 Mannschaftsfoto 9 Herrenmannschaft Kader 2013/2014 Kurzportraits Spielplan Saison 2013/ Herrenmannschaft 15 Interview Engin Göher 17 Intern Zu- bzw. Abgänge Saison 2013/14: 19 Damenmannschaft Kader 2013/2014 Mannschaftsfoto 21 Damenmannschaft Kader 2013/2014 Kurzportraits 23 Statement Sarah Beez 25 Intern Damen in München 26 Herausgeber: TuS 1883 e.v. Landstuhl Redaktion: Wilfried Telöken, Peter Scherer Anschrift: Postfach 1445, Landstuhl Fotos: TuS Landstuhl, Fotolia TuS im Internet: infotus-landstuhl.de Konzept & Gestaltung: hcp GmbH, Druck: NINO Druck GmbH Im Altenschemel Neustadt/Wstr. Änderungen vorbehalten. Für Druckfehler keine Haftung. 3

3

4 GRUßWORT Liebe Fußballfreunde, zu unserem ersten Heimspiel der Saison 2013/2014 möchte ich zunächst unsere Gäste vom FV Kindsbach recht herzlich begrüßen. Ich wünsche der Mannschaft, dem Trainer, den Verantwortlichen sowie den mitgereisten Fans eine erfolgreiche Saison. Unsere Mannschaft um Spielertrainer Bujar Gashi, der mit unserem Team in der letzen Saison den 4. Platz erreicht hat, konnte durch einige Neuzugänge erfolgversprechend verstärkt werden und sollte - sofern unser Team von größerem Verletzungspech verschont bleibt - um den Aufstieg in die Bezirksklasse mitspielen können. Vorstand um Sarah Beez, Björn Kahrau, Martin Göttel, Uwe Peter u. v.m haben die angefallenen Aufgaben mit bemerkenswertem Arrangement unterstützt. Nicht zu vergessen sind unsere Alte Herren mit ihren Lebensgefährtinnen, die über Arbeitseinsätze bis hin zum Küchen- und Thekendienst bereit waren, Ihren Teil zu einem funktionierenden Vereinsleben beizutragen. Aber das ist noch lange nicht alles, denn unsere Oldies konnten den Kreispokal für sich entscheiden und haben somit als einzige Mannschaft des TuS 1883 Landstuhl in der letzten Saison einen Titel geholt. Hierzu nochmals herzlichen Glückwunsch! Ein grosses Dankeschön geht an dieser Stelle an alle Mitglieder des Vereins die regelmäßig in unserem neu gebauten Sportheim die Bewirtung übernommen haben. Allen voran: Christa und Eckhard Kahrau, Monika Scherer, Myriam Kahrau, Gundi Telöken und meine Lebensgefährtin Karin Rimbach u. v.m. Der im April 2013 neu gewählte Vorstand sowie Trainer und Team haben in den letzten Wochen und Monaten fantastische Arbeit geleistet, sodass man erfolgversprechend in die Zukunft schauen darf. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei meinen Kollegen aus dem geschäftsführenden Vorstand (Melanie Kahrau, Dirk Kahrau, Wilfried Telöken, Peter Scherer und Jürgen Mey) recht herzlich bedanken. Aber auch die Personen im erweiterten Unseren Damen, die mit dem 1. FC Mittelbrunn in einer Spielgemeinschaft antreten, wäre beinahe der Aufstieg geglückt. Leider reichte es am Ende jedoch nur zu einem, allerdings immer noch hervorragenden, 3. Platz. Man darf auch bei diesem Team um Trainer Wolfgang Mayer im Hinblick auf die kommende Saison sehr gespannt sein. Ihr Michael Sturm 1. Vorsitzender TuS 1883 e.v. Landstuhl Im Bereich des Marketings möchte ich mich letztlich bei Sven Kraus von der Werbeagentur hcp bedanken, der mit seinen hervorragenden Ideen und Konzepten einen ganz wesentlichen Teil zur Verbesserung unserer Außendarstellung beigetragen hat. 5

5

6 SPONSORING Liebe Sportfreunde, liebe Sponsoren, aktuell befinden wir uns noch in der heißen Phase der Saisonvorbereitung für 2013/14. Es ist unserer sportlichen Leitung gelungen einigen wirklich interessanten Fußballern, den TuS Landstuhl als Traditionsverein mit Perspektive näher zu bringen. Wir glauben, dass wir ein sportlich und menschlich gutes Team für die jetzt bald beginnende Punktrunde aufbieten können. Auch sind wir der Meinung, dass dank der Arbeit von Trainer Gashi, wir sicherlich vorne mitspielen können und werden. Natürlich haben auch andere Vereine wie Steinwenden, Mackenbach, Kindsbach, Bann u. a. gute Teams, die es auch erst einmal zu besiegen gilt. Unser neues Sportheim ist jetzt weitgehend fertiggestellt, wobei noch einige Kleinigkeiten fehlen. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass bis die Runde beginnt auch die Arbeiten endgültig abgeschlossen sind. Unser Sportheim soll eine Begegnungsstätte für alle Vereine aus Landstuhl sein und werden; für unsere Jugendspieler im JFV-Sickingen 09 bis zum Altherrenteam. Die Sportplatzsituation hat sich als hervorragend bewährt und wird toll angenommen. Dies alles haben wir auch Ihnen, liebe Sponsoren, zu verdanken. Denn durch Ihre Teilnahme an unserer Werbe- und Sponsoring- Aktion haben Sie uns in die Lage versetzt, diesen vielen sportlichen, gesellschaftlichen und sozialen Herausforderungen gewachsen zu sein. Wir werden jedoch mit all unseren finanziellen Mitteln trotzdem sparsam und sinnvoll umgehen, zum Wohl unserer Sportjugend des TuS Landstuhl. Nochmals an alle unsere Gönner ein herzliches Dankeschön. Ihr Peter Scherer Geschäftsführer TuS 1883 e.v. Landstuhl 7

7

8 KADER SAISON 2013/2014 Vordere Reihe von links: Ali Imer, Parnica Ciprian, Vasile Emanuel, Wagner Philip, Mayer Marcel, Mey Niklas, Stuck Marcel, Göher Engin, Visoka Torvioll, Ademi Lulzim Mittlere Reihe von links: Sturm Michael (1. Vorsitzender), Scherer Peter (Geschäftsführer), Telöken Wilfried (3. Vorsitzender, Abteilungsleiter Fußball), Pettice Danny, Gaponenko Alexej, Mannweiler Marcel, Kraus Maximilian, Schulz Bernhard, Weiss Sergej, Dresch Patrick, Leitheiser Erik, Wagner Jürgen (Mannsch.-Betr.), Gros Peter (Masseur), Kahrau Melanie (Schatzmeisterin) Obere Reihe von links: Czepluch Björn, Rosinus Christian, Brand Jochen, Makamba Joel, Resic Edis, Kamamona Sem, Ademi Ramadan, Deho Sergio, Gashi Bujar Es fehlen auf dem Foto: Kahrau Dirk (2. Vorsitzender), Agron Kurtaj, Hirth Benedikt, Wiesner Peter (Mannsch.-Betr.), Winter Dominik, Klein Benjamin 9

9 10 Unsere Stadt. Unser Verein. 130 Jahre TuS.

10 KADER SAISON 2013/2014 Marcel Mayer Torwart Niklas Mey Torwart Bernhard Schulz Emanuel Vasile Lulzim Ademi Danny Pettice Patrick Dresch Sven Flickinger Dominik Winter Imer Ali Bujar Gashi Edis Resic Joel Makamba Jochen Brand Ramadan Ademi Marcel Mannweiler Marcel Stuck 11

11 12 Unsere Stadt. Unser Verein. 130 Jahre TuS.

12 KADER SAISON 2013/2014 Erik Leitheiser Sergio Deho Engin Göher Torvioll Visoka Max Kraus Christian Rosinus Ciprian Parnica Pedro Santos Sem Kamamona Alexey Gaponenko Stürmer Sergej Weiss Stürmer Benjamin Klein Stürmer Benedikt Hirth Stürmer Philip Wagner Stürmer Norman Simokat Stürmer Agron Kurtaj Stürmer Björn Czepluch Stürmer 13

13 14 Unsere Stadt. Unser Verein. 130 Jahre TuS.

14 Programm 1. Mannschaft Spielplan Saison 2013/2014 Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Uhrzeit Ergebnis Sa, TuS Landstuhl FV Kindsbach 16:00 _:_ Sa, Spvgg. ESP Erzenh. TuS Landstuhl 16:00 _:_ So, TuS Landstuhl SG Gries/Steinbach 15:00 _:_ So, FV Bruchmühlbach TuS Landstuhl 15:00 _:_ Sa, TuS Landstuhl SV Steinwenden II 16:00 _:_ So, SV Bann TuS Landstuhl 15:00 _:_ So, TuS Landstuhl SV Mackenbach II 15:00 _:_ So, TuS Dunzweiler TuS Landstuhl 15:00 _:_ So, SV Miesau TuS Landstuhl 15:00 _:_ Do, TuS Landstuhl SG Bechhofen/Lambsborn 15:00 _:_ So, SV Kottweiler-Schw. TuS Landstuhl 15:00 _:_ So, TuS Landstuhl FC Queidersbach 15:00 _:_ So, SV Rodenbach II TuS Landstuhl 13:00 _:_ So, TuS Landstuhl SV Ohmbach 15:00 _:_ So, VfB Waldmohr II TuS Landstuhl 12:30 _:_ So, FV Kindsbach TuS Landstuhl 14:30 _:_ So, TuS Landstuhl Spvgg. ESP Erzenh. 14:45 _:_ So, SG Gries/Steinbach TuS Landstuhl 14:45 _:_ So, TuS Landstuhl FV Bruchmühlbach 14:30 _:_ So, SV Steinwenden II TuS Landstuhl 13:15 _:_ So, TuS Landstuhl SV Bann 15:00 _:_ So, SV Mackenbach II TuS Landstuhl 13:15 _:_ So, TuS Landstuhl TuS Dunzweiler 15:00 _:_ So, TuS Landstuhl SV Miesau 15:00 _:_ So, SG Bechh./Lambsb. TuS Landstuhl 15:00 _:_ So TuS Landstuhl SV Kottweiler Schwanden 15:00 _:_ So, FC Queidersbach TuS Landstuhl 15:00 _:_ So, TuS Landstuhl SV Rodenbach II 15:00 _:_ So, SV Ohmbach TuS Landstuhl 15:00 _:_ Sa, TuS Landstuhl VFB Waldmohr II 16:00 _:_ 15

15 kammergetrocknet - somit sofort heizbar B U C H E E I C H E (Nadelholz auf Anfrage) Restfeuchte ca. 20 % Schnittlänge 33 cm 78,- / Ster 25 cm 81,- / Ster 33 cm 60,- / SRM 25 cm 62,- / SRM (incl. gesetzlicher MwSt Preisliste 2013) Lieferung VG Landstuhl, Ramstein- Miesenbach, Weilerbach incl. - Sonderlängen auf Wunsch - Raiffeisenstraße Landstuhl Telefon / ZU IHRER INFORMATION Schüttraummeter (SRM) ~ 1,00 m³ lose geschüttet 1 Ster ( Scheitlänge 33 cm ) ~ 0,85 m³ aufgesetzt ~ 1,4 m³ lose geschüttet 1 Ster ( Scheitlänge 25 cm ) ~ 0,75 m³ aufgesetzt ~ 1,3 m³ lose geschüttet 16 Unsere Stadt. Unser Verein. 130 Jahre TuS.

16 Interview Interview mit Engin Göher, der vom TuS Hohenecken zu uns kam Engin, der Wechsel zum TuS ist ja aus sportlicher Sicht eher eine Verschlechterung für Dich! Trotzdem spielst Du jetzt hier. Was gab für Dich persönlich den Ausschlag diesen Schritt zu gehen? Engin: Der Kontakt kam über den Trainer. Wir kennen uns schon sehr lange. Er wollte die Schlüsselpositionen, die nicht besetzt waren durch Spieler ergänzen die Erfahrung darin haben, die Aufgabe zu übernehmen! Dann hat mir das Konzept in Landstuhl gut gefallen! Die Verantwortlichen haben glasklar formuliert was sie hier vorhaben. Alle ziehen am gleichen Strang. Das hat mich überzeugt und bis jetzt hat sich alles bestätigt was besprochen war. Wie bist Du im Verein und in der Mannschaft aufgenommen worden? Engin: Das war unproblematisch. Das hängt aber immer auch davon ab, wie ich mich selbst, als neuer Spieler verhalte. Ich hätte auch keine Probleme erwartet. Wie siehst du die Mannschaft, jetzt nachdem die Vorbereitung eine Zeit lang läuft? Engin: Es sind ja doch einige neue Spieler hierher gekommen. Klar, in manchen Bereichen stecken wir noch in den Kinderschuhen. Ich bin aber sicher, dass es nur eine Frage der Zeit ist bis alles so funktioniert wie sich der Trainer das vorstellt. Es wird ständig besser. Das hängt auch an der Qualität, die in diesen Team steckt. Engin, hier wurde als klares Ziel der Aufstieg formuliert. Ist das Ziel realistisch? Engin: Ohne diese Zielvorgabe hätte ich länger überlegt, ob ich nicht ein anderes Angebot, das ich hatte, annehme. Nicht nur der Verein, die ganze Mannschaft will den Aufstieg! Ich glaube fest daran, dass er zu schaffen ist! Der TuS geht nach Ansicht der gegnerischen Vereine als klarer Favorit in die Saison! Was glaubst Du wird Euch jetzt erwarten, hauptsächlich auswärts? Engin: Ich denke, es ist normal, dass jeder Gegner versuchen wird über die normale Leistung zu gehen, um uns ein Bein zu stellen! Ich wünsche mir nur, dass es dabei sportlich fair bleibt! Wir bedanken uns bei Engin Göher für das Interview und wünschen ihm, dass er seine sportlichen Ziele beim TuS verwirklichen wird. 17

17

18 INTERN Zu- bzw. Abgänge Saison 2013/14: Abgänge: Pascal Keilhauer (21) Stürmer zu FC Hütschenhausen Dominik Braun (29) Stürmer zu VfB Reichenbach Marcel Braun (20) zu FC Hütschenhausen Kai Wagner (22) zu SSC Landstuhl Tobias Lamczyk (33) Torhüter zu FC Hütschenhausen Zugänge: Alexey Gaponenko (33) Stürmer von SV Morlautern Imer Ali (37) Stürmer von GW Hochspeyer Björn Czepluch (21) Stürmer von SC Halberg-Brebach Benedikt Hirth (25) Stürmer von TuS Dörnbach Sem Kamamona (21) Stürmer von DJK Mühlburg Sergej Weiss (30) Stürmer von SV Kottweiler-Schw. Benjamin Klein (27) Stürmer von FC Mittelbrunn Torvioll Visoka (26) von SV Lohnsfeld Sven Flickinger (34) von FV Kindsbach Sergio Deho (26) von SV Morlautern Engin Göher (27) von TuS Hohenecken Dominik Winter (21) von FC Mittelbrunn Wir sind Ihr Durchblick Auch wenn alles Kopf steht: Vidasecur ist Ihr zuverlässiger Partner für Event-Security, Objekt- und Personenschutz sowie für diskrete und seriöse Detektei-Dienstleistungen in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Auch wenn alles Kopf steht 19

19 20 Unsere Stadt. Unser Verein. 130 Jahre TuS.

20 KADER SAISON 2013/2014 Vordere Reihe von links (auf den Knien): Katharina Momberg, Kirsten Pfletschinger, Kathrin Rauch, Lena Lambrecht Mittlere Reihe von links: Anna-Lena Decklar, Michelle Elsner, Rebecca Rauch, Michelle Müller, Sarah Beez, Julia Thum Obere Reihe von links: Michael Sturm (1. Vorsitzender TuS Landstuhl), Anika Wolf, Stefanie Fischer, Julia Klein, Ann-Katrin Wettmann, Kathrin Weiß, Angela Banf, Bianca Wagner-Eicher, Aline Eicher, Wolfgang Mayer (Trainer) Es fehlen auf dem Foto: Jaqueline Ditscher, Ramona Brodschneider, Franziska Lukas 21

21

22 KADER SAISON 2013/2014 Michelle Müller Torfrau Rebecca Rauch Torfrau Julia Klein Libero Sarah Beez Libero Annika Wolf Kathrin Rauch Jaqueline Ditscher Michelle Elsner Stefanie Fischer R. Brodschneider K. Momberg Julia Thum Mittefleld Aline Eicher B. Wagner-Eicher K. Pfletschinger Anna-Lena Decklar /Sturm Angela Banf Sturm Kathrin Weiß Sturm Franziska Lukas Sturm Lena Lambrecht Sturm Katrin Knöbl Ann-Katrin Wettmann 23

23 VIEL ERFOLG WÜNSCHT IHR DABEI-SEIN-IST-ALLES- VERSORGER. Was lässt zahllose Menschen in der Region bei Wind und Wetter, am Feierabend und an Wochenenden zum Training gehen? Die Aussicht, beim nächsten Wettkampf dabei zu sein. Und weil wir uns wünschen, dass unsere motivierten Freizeitsportler noch viele persönliche Erfolge nach Hause tragen, können sich Vereine und Fans auch in diesem Jahr auf unsere Unterstützung verlassen. Mehr über unser Engagement in der Region:

24 Intern Auf geht s in die nächste Saison! Nachdem wir in der letzten Saison knapp, durch eine Niederlage im letzten Spiel, den Aufstieg verpasst haben, starten wir nun voller Tatendrang in die Vorbereitung. Da uns unser Trainer, Wolfgang Mayer, für die Hinrunde ordentlich fit bekommen möchte, stehen für die Vorbereitung einige Waldläufe, Trainingseinheiten auf dem Platz sowie Testspiele auf dem Plan. Glücklicherweise mussten wir für die neue Saison keine Spielerabgänge hinnehmen. Unser Team wird in diesem Jahr von Anna-Lena Decklar, welche zuvor in Ramstein gespielt hat, unterstützt. Ziel in der neuen Runde ist es natürlich den in der letzten Saison erzielten dritten Tabellenplatz weiter zu verteidigen und etwas Luft nach oben haben wir ja auch noch! Sarah Beez 25

25 Die Damen in München Nach einer erfolgreichen Saison machten sich die Damen des TuS Landstuhl am 29. Juni 2013 auf zu ihrem Saisonabschluss nach München. Wir trafen uns bereits um 7:30 Uhr am Hauptbahnhof in Kaiserslautern. Gut gelaunt starteten wir den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück mit Essen und Trinken im Zug. Wir ließen es uns auch nicht nehmen Werbung für den TuS Landstuhl zu machen und reisten alle in den Trainingsanzügen. Die Stimmung war, auch dank guter Musik und guter Getränke, sehr gut, sodass die Hinfahrt wie im Fluge verging und wir schon bald in München waren. Als Highlight des Wochenendes besuchten wir ein Spiel der Damennationalmannschaft gegen Japan. In der fünften Reihe hatten wir einen guten Blick auf das Spielgeschehen, sodass wir uns hoffentlich ein paar Tricks für die nächste Runde abschauen konnten. Die deutsche Nationalmannschaft gewann das Spiel souverän mit 4:2. Dank unseres Banners mit der Aufschrift: Die Damen des TuS Landstuhl grüßen Nadine Keßler konnten wir Nadines (Nationalspielerin aus Weselberg) Aufmerksamkeit nach dem Spiel auf uns ziehen. Nach dem Spiel machten wir uns auf den Weg ins Hotel, um uns dort für den Abend fertig zu machen. Mit unseren einheitlichen T-Shirts mit der Aufschrift: O zapft is suchten wir uns ein Restaurant zum Essen. Dieses stellte sich jedoch schwerer als gedacht heraus Nach dem Essen zogen wir weiter in eine Cocktailbar. Den Abend ließen wir sodann im Aufenthaltsraum des Hotels ausklingen und vernichteten dort noch etwas an mitgebrachten Spirituosen. Den Sonntag begannen wir mit einem gemeinsamen Frühstück im Hotel mit anschließender Siegerehrung des Torschützenkönigs, des Sünders des Jahres sowie des Trainingsfleißes. Am Mittag aßen wir traditionell Weißwürste mit Brezeln in einem Biergarten. Bevor wir uns dann wieder auf den Heimweg machten, besuchte ein Teil der Mannschaft den Englischen Garten, der andere Teil ging ins Hard Rock Cafe. Gegen Abend traten wir dann die Heimreise an, welche im Gegensatz zur Hinreise etwas leiser ausfiel, da wir alle recht müde von dem Wochenende waren. So ging ein schöner Jahresabschluss zu Ende. 26 Unsere Stadt. Unser Verein. 130 Jahre TuS.

26

27 Unsere Sportförderung: Gut für die Jugend. Gut für die Region. S Kreissparkasse Kaiserslautern Mehr als eine Bankverbindung.

130 Jahre TuS. Unsere Stadt. Unser Verein. Imer Ali. TuS Landstuhl SG Gries/Steinbach. Sonntag, 18. August 2013, Anpfiff: 15:00 Uhr.

130 Jahre TuS. Unsere Stadt. Unser Verein. Imer Ali. TuS Landstuhl SG Gries/Steinbach. Sonntag, 18. August 2013, Anpfiff: 15:00 Uhr. Unsere Stadt. Unser Verein. 130 Jahre TuS. TuS Landstuhl SG Gries/Steinbach Sonntag, 18. August 2013, Anpfiff: 15:00 Uhr Interview mit: Imer Ali Stadionmagazin des TuS Landstuhl Ausgabe 2 Rechtsanwaltskanzlei

Mehr

Unsere Stadt. Unser Verein. TuS 1883 Landstuhl.

Unsere Stadt. Unser Verein. TuS 1883 Landstuhl. Unsere Stadt. Unser Verein. TuS 1883 Landstuhl. TuS Landstuhl VFB Waldmohr II Samstag, 24. Mai 2014, Anpfiff: 16:00 Uhr TuS 1883 Landstuhl Meistermannschaft Stadionmagazin des TuS Landstuhl Ausgabe 14

Mehr

Unsere Stadt. Unser Verein. 130 Jahre TuS. Sonntag, 15. September 2013, Anpfiff: 15:00 Uhr

Unsere Stadt. Unser Verein. 130 Jahre TuS. Sonntag, 15. September 2013, Anpfiff: 15:00 Uhr Unsere Stadt. Unser Verein. 130 Jahre TuS. TuS Landstuhl SV Mackenbach II Sonntag, 15. September 2013, Anpfiff: 15:00 Uhr Vorspiel um 12:45 Uhr: TuS Landstuhl Reserve - FSV Krickenbach Reserve Interview

Mehr

Unsere Stadt. Unser Verein. TuS 1883 Landstuhl.

Unsere Stadt. Unser Verein. TuS 1883 Landstuhl. Unsere Stadt. Unser Verein. TuS 1883 Landstuhl. TuS Landstuhl SV Kottweiler-Schwanden Sonntag, 27. April 2014, Anpfiff: 15:00 Uhr Spielerportrait: Sergej Weiss Stadionmagazin des TuS Landstuhl Ausgabe

Mehr

130 Jahre TuS. Unsere Stadt. Unser Verein. Torvioll Visoka. TuS Landstuhl SV Steinwenden II. Samstag, 31. August 2013, Anpfiff: 16:00 Uhr

130 Jahre TuS. Unsere Stadt. Unser Verein. Torvioll Visoka. TuS Landstuhl SV Steinwenden II. Samstag, 31. August 2013, Anpfiff: 16:00 Uhr Unsere Stadt. Unser Verein. 130 Jahre TuS. TuS Landstuhl SV Steinwenden II Samstag, 31. August 2013, Anpfiff: 16:00 Uhr Interview mit: Torvioll Visoka Stadionmagazin des TuS Landstuhl Ausgabe 3 Rechtsanwaltskanzlei

Mehr

Unsere Burg. Unser Verein. TuS 1883 Landstuhl.

Unsere Burg. Unser Verein. TuS 1883 Landstuhl. Unsere Burg. Unser Verein. TuS 1883 Landstuhl. TuS Landstuhl SV Nanzdietschweiler II Sonntag, 10. August 2014, Anpfiff: 15:00 Uhr Interview mit Torsten Reuter Stadionmagazin des TuS Landstuhl Saison 2014/15

Mehr

Unsere Burg. Unser Verein. TuS 1883 Landstuhl.

Unsere Burg. Unser Verein. TuS 1883 Landstuhl. Unsere Burg. Unser Verein. TuS 1883 Landstuhl. TuS Landstuhl - SG Oberarnbach/Ob.-Ki. Sonntag, 05. Oktober 2014, Anpfiff: 15:00 Uhr Interview mit Tilman Froessl Stadionmagazin des TuS Landstuhl Saison

Mehr

Unsere Burg. Unser Verein. TuS 1883 Landstuhl.

Unsere Burg. Unser Verein. TuS 1883 Landstuhl. Unsere Burg. Unser Verein. TuS 1883 Landstuhl. TuS Landstuhl - SV Kohlbachtal Sonntag, 26. April 2015, Anpfiff: 15:00 Uhr Ruckblick Saison 2014/15 Torsten Reuter Stadionmagazin des TuS Landstuhl Saison

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

Sportgemeinschaft Argental e.v.

Sportgemeinschaft Argental e.v. Sportgemeinschaft Argental e.v. Wir stellen vor: Der Vorstand des Gesamtvereins SG Argental e.v.: Wolfgang Klemm (1. Vorsitzender), Annette Bentele (Geschäftsstelle), Maria Weber (2. Vorsitzende/ Kassier)

Mehr

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Am 22.04.2014 fuhren die Klassen 7a, 7b und 7c zur Klassenfahrt nach Arendsee. Um 8.00 Uhr wurden wir von zwei modernen Reisebussen abgeholt. Arendsee liegt in der

Mehr

Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich. Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg!

Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich. Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg! Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg! Unsere 1. Seniorenmannschaft - Kreisliga A h Andreas Pallasc Trainer Unsere 1. Mannschaft spielt seit der Saison

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Sponsorenmappe TSV Pliezhausen. Abteilung Fußball

Sponsorenmappe TSV Pliezhausen. Abteilung Fußball Sponsorenmappe TSV Pliezhausen Abteilung Fußball Vorwort Fußball, ein Breitensport mit vielen Anhängern und Liebhabern. Faszinierende Augenblicke, Momente überschwänglicher Freude, Bilder leidenschaftlicher

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz Wieder ist ein sportliches Fußballjahr vorübergegangen und schon kommt das 1. Fußballereignis in diesem Geschäftsjahr auf die

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Turnierübersicht U19 Turnier der SpVgg. Oberndorf

Turnierübersicht U19 Turnier der SpVgg. Oberndorf Turnierübersicht U19 Turnier der SpVgg. Oberndorf 1. Spielplan Vorrunde mit aktuellen ebnissen 2. aktueller Zwischenstand der Vorrunde 3. Spielplan Viertelfinale 4. Spielplan Endrunde 5. Turnierendstand

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

SG BLAUBACH- DIEDELKOPF 1949 e. V.

SG BLAUBACH- DIEDELKOPF 1949 e. V. SG BLAUBACH- DIEDELKOPF 1949 e. V. Liebe Pressevertreter, in unserem dritten Jahr der Verbandsliga Südwest, strebt unser Trainer nun ein Platz im oberen Drittel der Tabelle an. Nach einer turbolenten letzten

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Das Team der 1. Herren

Das Team der 1. Herren Das Team der 1. Herren Name Position Thorsten Detjen Stefan Stielert Henning Scholz Jens Westphal Klaus Meinke Michael Krupski Till Oliver Rudolphi Ben Murray Maris Versakovs Patrick Ranzenberger Markus

Mehr

Leistungssport Wiesbaden inklusiv erleben! CHEERING RHINE RIVER SOCCER BOCCIA RUNNING

Leistungssport Wiesbaden inklusiv erleben! CHEERING RHINE RIVER SOCCER BOCCIA RUNNING Leistungssport Wiesbaden inklusiv erleben! CHEERING RHINE RIVER SOCCER BOCCIA RUNNING SV Rhinos Wiesbaden e.v.» ein junger, im Jahr 2013 gegründeter, inklusiver Sportverein» Schwerpunkt ist der Leistungssport

Mehr

Grußwort des Hochschulsportteams Erlangen

Grußwort des Hochschulsportteams Erlangen Programmheft Grußwort des Hochschulsportteams Erlangen Liebe Teilnehmer, liebe Zuschauer, der Allgemeine Hochschulsport der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg begrüßt Sie recht herzlich

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

coachings.net Zeit für Ihre Ziele. Jörg Schumann Sex, Fußball und Psychologie Interessante Forschung und die Daten zur WM 2014

coachings.net Zeit für Ihre Ziele. Jörg Schumann Sex, Fußball und Psychologie Interessante Forschung und die Daten zur WM 2014 Sex, Fußball und Psychologie Interessante Forschung und die Daten zur WM 2014 von Jörg Schumann, Mai 2014 Jörg Schumann Posthaus 22 22041 Hamburg T +49 40 22 69 1234 F +49 40 55 56 6405 M +49 160 300 40

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012 S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis April 2012 v.l.n.r.: Jürgen Rheinsberg, Frank Hesse, Markus Widmayer, Bürgermeister Dr. Götz es fehlen Berry Kopilas, Jeffry van de Vijver, Georg

Mehr

Passwort anfordern. An- Abmelden. Spielbericht erfassen. Homepage FC Horw Kurzanleitung für Trainer Version 20120629 mit Fairgaite 3.0. www.fc-horw.

Passwort anfordern. An- Abmelden. Spielbericht erfassen. Homepage FC Horw Kurzanleitung für Trainer Version 20120629 mit Fairgaite 3.0. www.fc-horw. Homepage FC Horw Kurzanleitung für Trainer Version 20120629 mit Fairgaite 3.0 1. Passwort anfordern 2. An- und Abmelden 3. Spielbericht erfassen 4. News erfassen 5. Der Texteditor 6. Mannschaftsfoto und

Mehr

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v.

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Jahresbericht 2014 Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Vorsitzender Jens Spahn, MdB Platz der Republik 1 11011 Berlin (030) 227-79 309 (030) 227-76 814 muensterlandfreunde@googlemail.com Das Wachstum

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Vorwort Gegründet als Fußballklub, versteht sich der DJK-SV Edling heute als sportliche Gemeinschaft, welche im gesamten Gemeindeleben

Mehr

www.easywk.de - Software für den Schwimmsport

www.easywk.de - Software für den Schwimmsport Wettkampfbecken 4 Bahnen à 25m Wellenkillerleinen Handzeitnahme Wassertemperatur: ca. 28 C Abschnitt 1 Wettkampf 1 Wettkampf 2 Wettkampf 3 Wettkampf 4 Wettkampf 5 Wettkampf 6 Wettkampf 7 Wettkampf 8 Wettkampf

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, die Infos der vergangenen und kommenden Tage durchzuschauen - es ist einiges passiert :) Platz-Ecke

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, die Infos der vergangenen und kommenden Tage durchzuschauen - es ist einiges passiert :) Platz-Ecke Platz - Turniere Rückblick - Proshop Newsletter Juni 2015 Was gibt es Neues im GCB? Liebe Mitglieder, hiermit erhalten Sie unseren aktuellen Sommer-Newsletter: Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit,

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Wir wünschen allen Lehrern und Schülern erholsame Herbstferien!

Wir wünschen allen Lehrern und Schülern erholsame Herbstferien! Klasse 1a Klasse 1A Wir wünschen euch viel Erfolg beim Lernen in der Schule! Wenn ihr fleißig lernt, könnt ihr bald die Zeitung lesen und vielleicht auch von euren Erlebnissen berichten. Wir sind schon

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

BV Nowak Eine kleine Rezension

BV Nowak Eine kleine Rezension BV Nowak Eine kleine Rezension 15.02.2014 Fast 2 Monate wohnen wir jetzt schon in unserem Eigenheim. Unser Traum vom Haus begann schon früh. Jetzt haben wir es tatsächlich gewagt und es keine Minute bereut.

Mehr

www.eu-fit.de 2009 2012

www.eu-fit.de 2009 2012 Neue Perspektiven schaffen! EU fit! Ich mach mit! www.eu-fit.de 2009 2012 Drei Monate in Irland bei einer irischen Gastfamilie, Sprachunterricht an der Universität, Praktika in irischen Betrieben, sozialpädagogische

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Daaden, den 05.03.2014 Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Sehr geehrte Eltern, mit dem dritten Elternbrief im Schuljahr 2013/14 informieren wir Sie wieder rund um das Schulleben an unserer Schule und

Mehr

Verkaufen ohne zu verkaufen

Verkaufen ohne zu verkaufen Verkaufen ohne zu verkaufen "Unser Problem wird nicht sein, dass günstige Gelegenheiten für wirklich motivierte Menschen fehlen, sondern dass motivierte Menschen fehlen, die bereit und fähig sind, die

Mehr

Sensationssieg in Stadl-Paura!

Sensationssieg in Stadl-Paura! Sensationssieg in Stadl-Paura! Die Hallenpremiere brachte Daniel Sonnberger & Quinto den Erfolg im Großen Preis ein Flogen beim ersten gemeinsamen Hallenturnier zum Sieg im Großen Preis: Daniel Sonnberger

Mehr

FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 04 UND BORUSSIA DORTMUND

FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 04 UND BORUSSIA DORTMUND allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach Oktober 20 FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 0 UND BORUSSIA DORTMUND Deutliche Unterschiede im Interesse an den 1 Bundesliga-Vereinen Besonders großer

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Trainingseinheit Nr. 12 für F-Jugend

Trainingseinheit Nr. 12 für F-Jugend Trainingseinheit Nr. 12 für F-Jugend Dauer: Materialien: ca. 90 Minuten pro Spieler 1 Ball, 12 Hütchen, 4 Pylonen, Vielseitigkeitsbälle, Leibchen Übung 1: Feuer-Wasser-Sturm-Dribbling Technik/Schnelligkeit/Vielseitigkeit

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Sieger Bayern Dreier 2015

Sieger Bayern Dreier 2015 Der Deutschland Dreier ein Erfolgspilotprojekt im Bereich DSB Verbandsentwicklung Sieger Bayern Dreier 2015 Sieger Bayern-Dreier 2015 GM Stevensson (ISL) der Sieger 2015 Die Sieger vom Bayern-Dreier 2015

Mehr

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com Seite 1 von 5 Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap Hovawart-Rallye 2013 Man nehme: Eine liebevoll genähte Tasche, gespickt mit Informationen und Namensschildern, einen Hovawart, der genau wie sein Mensch

Mehr

Samstag, dem 16. April 2011, ab 12.30 Uhr,

Samstag, dem 16. April 2011, ab 12.30 Uhr, Betriebssportverband Vorstand Uwe Heiken, Schäpersweg 32, 26125 Oldenburg Telefon.: 0441 / 88 43 37 Fax: 0441-3049696. An alle Betriebssportgemeinschaften im Landesbetriebssportverband Niedersachsen e.v.

Mehr

Spielberichte unserer Mannschaften:

Spielberichte unserer Mannschaften: Zur Erinnerung Jedes aktive Mitglied, das noch keinen Schlüssel besitzt, kann gegen eine Kaution von Euro 20,- bei Bärbel Fernholz einen Schlüssel für die Anlage abholen. TSV-Börse Auf der Homepage des

Mehr

Faire Osterstraße. Fairer Wind in Hamburgs Straßen:

Faire Osterstraße. Fairer Wind in Hamburgs Straßen: Fairer Wind in Hamburgs Straßen: Faire Osterstraße Schokokränzchen, Cocktailabend, Rosenverteilung, Kinoabend, Verkostungen und fair gehandelte Mode. Die Aktionen vom 14.09.-28.09.2012 im Rahmen der Fairen

Mehr

Seerettungsdienst Kilchberg-Rüschlikon. Jahresbericht 2014. Markus Krucker Obmann SRD Kilchberg-Rüschlikon. SRD Jahresbericht 2014e.

Seerettungsdienst Kilchberg-Rüschlikon. Jahresbericht 2014. Markus Krucker Obmann SRD Kilchberg-Rüschlikon. SRD Jahresbericht 2014e. Seerettungsdienst Kilchberg-Rüschlikon Jahresbericht 2014 Markus Krucker Obmann SRD Kilchberg-Rüschlikon SRD Jahresbericht 2014e.docx Seite 1 von 6 Rückblick 2014 Im Frühjahr wurde Markus Krucker von den

Mehr

Anpfiff. ATSV Kirchseeon 1906 www.atsv-fussball.de. 11. Spieltag: Drei Teams suchen das Glück. Trikotsponsor des ATSV Kirchseeon Fußball

Anpfiff. ATSV Kirchseeon 1906 www.atsv-fussball.de. 11. Spieltag: Drei Teams suchen das Glück. Trikotsponsor des ATSV Kirchseeon Fußball ATSV Kirchseeon 906 www.atsv-fussball.de Ausgabe 0/03 vom 3.0.03 C-Klasse: ATSV 3 SpVgg Heimstetten (.30) Kreisklasse: ATSV Kirchseeon Putzbrunner SV (4 Uhr) B-Klasse: ATSV Putzbrunner SV 3 (6 Uhr) Anpfiff.

Mehr

Raus aus dem Dreck...rauf auf s Grün! Ein Projekt des FC07 Furtwangen e.v. und der Stadt Furtwangen

Raus aus dem Dreck...rauf auf s Grün! Ein Projekt des FC07 Furtwangen e.v. und der Stadt Furtwangen Projekt Kunstrasen Ein Projekt des FC07 Furtwangen e.v. und der Stadt Furtwangen Unser Hartplatz muss 2015 dringend generalsaniert werden. Kostenaufwand ca. 45T EUR. Die Maßnahme ist unumgänglich. Die

Mehr

Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse

Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse Meckatzer auf der Allgäuer Festwoche: Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse Endlich ist es der Meckatzer Löwenbräu gelungen auf der Allgäuer Festwoche

Mehr

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca Herzlich willkommen zum Seminar fit for the future vom 31. Juli bis 03. August 2014

Mehr

deinfussballclub.de deinfussballclub.de - von und mit Sönke Wortmann - Näher dran bist du nur auf der Trainerbank!

deinfussballclub.de deinfussballclub.de - von und mit Sönke Wortmann - Näher dran bist du nur auf der Trainerbank! deinfussballclub.de deinfussballclub.de - von und mit Sönke Wortmann - Näher dran bist du nur auf der Trainerbank! deinfussballclub.de von und mit Sönke Wortmann Die Idee Der Verein Der aktuelle Stand

Mehr

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest!

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 1. Leere Versprechen (Unglaubwürdigkeit) Du solltest keine Versprechen machen, die Du nicht halten kannst. Dadurch werden bei Deinen Mitarbeitern

Mehr

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag 2. Branchentreff für Finanzdienstleister Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, zum 2. Branchentreff für

Mehr

Jahresbericht 2012 Förderinitiative Nightlines Deutschland e.v.

Jahresbericht 2012 Förderinitiative Nightlines Deutschland e.v. Jahresbericht 2012 1/5 Jahresbericht 2012 Anfang 2012 hatten wir noch einmal die Möglichkeit unsere Arbeit des vergangenen Jahres zu feiern. Als Bundessieger von startsocial waren wir ins Kanzleramt eingeladen:

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

Auf ein Neues. eine neue schlagkräftige Truppe geformt worden ist. Mehr hierzu gibt es bei der Kurz-Vorstellung der Mannschaft.

Auf ein Neues. eine neue schlagkräftige Truppe geformt worden ist. Mehr hierzu gibt es bei der Kurz-Vorstellung der Mannschaft. VC Allbau Essen - Einleitung Auf ein Neues Nun hat es uns doch erwischt. Nach mehr oder weniger vier erfolgreichen Jahren in der 2. Bundesliga, treten wir in der Saison 2009/2010 in der Regionalliga an.

Mehr

Fußball Feldturnier für - U11 - Junioren - Teams Samstag, den 02.05.2015 SV Blau-Weiß Concordia 07/24 Viersen e.v. 02:00.

Fußball Feldturnier für - U11 - Junioren - Teams Samstag, den 02.05.2015 SV Blau-Weiß Concordia 07/24 Viersen e.v. 02:00. 000 Fußball Feldturnier für U Junioren Teams Samstag, den 0005 SV BlauWeiß Concordia 07/4 Viersen e.v. Uhr Spielzeit x min Pause min Teilnehmende Mannschaften 00 000 A B. Fortuna Düsseldorf USC Paloma

Mehr

272 Mitglieder davon 153 Kinder, 35 Frauen sowie 84 Männer

272 Mitglieder davon 153 Kinder, 35 Frauen sowie 84 Männer Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Anschrift SV Concordia 08 Harzgerode e.v. Schützenstraße 49 06493 Harzgerode Ansprechpartner und Telefon Herr Lars Henneberg (1.Vorsitzender) 0173/6434645

Mehr

# FR15Valkyrie NEWSLETTER JANUAR/FEBRUAR 2015

# FR15Valkyrie NEWSLETTER JANUAR/FEBRUAR 2015 # FR15Valkyrie NEWSLETTER JANUAR/FEBRUAR 2015 DESIGN PRESENTATION Donnerstag der 22.01.2015, 18:30 Uhr. Der Hörsaal 30 im FAN B füllt sich mit Leben. Doch nicht mit Studierenden, sondern Sponsoren und

Mehr

Anmeldeformular Kadertest 13. Juni 2015

Anmeldeformular Kadertest 13. Juni 2015 Ausgefüllte Anmeldungen bis Sonntag 7. Juni 2015 an: Eliana Thalmann, eli.thalmann@bluewin.ch Athleteninfo Name: Geschlecht: männlich Adresse: Tel/Mobile: Geburtsdatum: weiblich Vorname: Email: Nationalität:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Seite 7: Grußwort: Oberbürgermeister der Stadt Landshut Hans Rampf Seite 9: Grußwort: BLSV-Kreisvorsitzender

Mehr

TSV Elmshausen 1894 e.v. Kooperations- und Sponsoren-Broschüre

TSV Elmshausen 1894 e.v. Kooperations- und Sponsoren-Broschüre Kooperations- und Sponsoren-Broschüre Nachdem den Sportvereinen immer mehr Zuschüsse durch die öffentliche Hand gekürzt werden, sind wir auf Sponsoren, Spender und Förderer angewiesen. Die Vorstandsmitglieder

Mehr

Italien 4b 29.06-03.07

Italien 4b 29.06-03.07 Italien 4b 29.06-03.07 Inhaltsverzeichnis Italien Woche: Montag: Abreise um 08.00 vor der Schule Nachmittag schwimmen Freizeitpark und Fußball gemeinsames Abendessen Dienstag: Frühstück, Strand Stand-up-paddling

Mehr

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto?

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Sparte Ski TSV Otterfing -Sparte Ski Programmfür die Wintersaison 2014/2015 2013/2014 Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Dann wird es Zeit für einen Wechsel! Kommen Sie zu uns, wir bieten Ihnen

Mehr

Vertriebsforum der Bankenkooperation. 9. Oktober 2014 Europa-Park Rust

Vertriebsforum der Bankenkooperation. 9. Oktober 2014 Europa-Park Rust Vertriebsforum der Bankenkooperation 9. Oktober 2014 Europa-Park Rust Herzlich willkommen wir freuen uns sehr, Sie am 9. Oktober 2014 zu unserem Vertriebsforum 2014 im Europa-Park in Rust willkommen zu

Mehr

Klassenfahrt der 5d oder

Klassenfahrt der 5d oder Klassenfahrt der 5d oder Wie viele öffentliche Verkehrsmittel kann man in drei Tagen benutzen? Tag 1 Bericht aus Lehrersicht Am 11.05.2015 war es soweit. Unsere Reise nach Bielefeld (gibt es das überhaupt?)

Mehr

Das Erlebnis Tore schießen ist wichtiger als jedes Ergebnis!

Das Erlebnis Tore schießen ist wichtiger als jedes Ergebnis! INFORMATION und ZEITSCHIENE zur UMSETZUNG der Organisationsform SPIELTAGE im Kinderfußball Das Erlebnis Tore schießen ist wichtiger als jedes Ergebnis! Agenda 1. Leitsätze im Kinderfußball und deren Umsetzung

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Allianz Girls Cup 2012

Allianz Girls Cup 2012 Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG Allianz Girls Cup 2012 Information zur Mädchen- Turnierserie für Vereine Der Allianz Girls Cup 2012 wird unterstützt durch den DFB Grußwort Grußwort von Silvia Neid

Mehr

Heilsarmee Brocki, Zürich

Heilsarmee Brocki, Zürich Heilsarmee Brocki, Zürich Karin Wüthrich, Sozialpädagogin, Heilsarmee Als Herr K. im Herbst 2008 krankgeschrieben wurde, habe ich vom Brockileiter Schweiz den Auftrag bekommen, die Wiedereingliederung

Mehr

10. Internationaler Hönne-Cup 2014 am Samstag, 06. und Sonntag, 07. Dezember 2014 in der Kreissporthalle in Menden (Sauerland)

10. Internationaler Hönne-Cup 2014 am Samstag, 06. und Sonntag, 07. Dezember 2014 in der Kreissporthalle in Menden (Sauerland) 10. Internationaler HönneCup 2014 am Samstag, 06. und Sonntag, 07. Dezember 2014 in der Kreissporthalle in Menden (Sauerland) Teilnehmerfeld Vorrunde Gruppe A VfL Platte Heide I KKS Lech Poznan FC Bayern

Mehr

Newsletter November 2010 RLZ Judo beider Basel

Newsletter November 2010 RLZ Judo beider Basel Newsletter November 2010 RLZ Judo beider Basel News ACHTUNG Terminverschiebung Wegen einer Doppelbelegung muss der Jahresendanlass des KJVbB und das am gleichen Tag stattfindende Sammeltraining verschoben

Mehr

Informationen zum SHVV-Ligaspielbetrieb Verbandsliga Landesliga Bezirksliga Bezirksklasse Saison 2015/16 Saisoninfo Nr. 1 vom 12.05.

Informationen zum SHVV-Ligaspielbetrieb Verbandsliga Landesliga Bezirksliga Bezirksklasse Saison 2015/16 Saisoninfo Nr. 1 vom 12.05. Informationen zum SHVV-Ligaspielbetrieb Verbandsliga Landesliga Bezirksliga Bezirksklasse Saison 2015/16 Saisoninfo Nr. 1 vom 12.05.2015 Spielleitende Stelle Organisation des Ligaspielbetriebs Schleswig-Holsteinischer

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

FC Utzenstorf F - Junioren

FC Utzenstorf F - Junioren Spass am Fussball spielen steht im Kinderfussball absolut im Vordergrund - das Siegen ist zweitrangig Fussball gehört seit jeher zu den beliebtesten Sportarten und Freizeitbetätigungen unserer Gesellschaft.

Mehr