Suchanzeigen von Familienforschern von 1941: Aus: Familie, Sippe, Volk, Monatsschrift für Sippenkunde und Sippenpflege, Berlin April 1941

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Suchanzeigen von Familienforschern von 1941: Aus: Familie, Sippe, Volk, Monatsschrift für Sippenkunde und Sippenpflege, Berlin April 1941"

Transkript

1 Suchanzeigen von Familienforschern von 1941: Aus: Familie, Sippe, Volk, Monatsschrift für Sippenkunde und Sippenpflege, Berlin April 1941 Teil 2. GOY oo HAHN, GOY oo WOIDSDECK Andreas GOY, ev., * um 1780, best. Vor 1787, + um 1827/1830; oo um 1805/1807 Rosina HAHN, wahrsch. Ev., * um 1787, + als Witwe, Goschütz bei Festenberg, Kreis Großwartenberg, , etwa 75 Jahre alt. Deren ältester Sohn: Karl GOY, wahrsch. ev., * ( ?), + in Breslaut , etwa 70 Jahre u. 1 Monat alt; oo? um 1842 Marianne WOISDECK, kath., *? ( ?), + Breslau , etwa 83 Jahre u. 5 Mon. Alt. - Mögliche Schreibarten: GOY, GOI, CHOI u. ähnl., HAHN: poln. KOKOT, KOGUT, für Andreas: Jedrezej. Suchgebiet: Gegend um Festenberg, Kr. Großwartenberg/Schlesien, und die anliegenden schlesischen und posener Grenzbezirke. Gesucht von: Alfr. GOY, Dortmund-Wambel, Kastanienplatz 20 TREICHEL (auch TREUCHEL, TRECHEL, TRAICHEL, TREICHL u.ä.) Pomm. Bauerngeschlecht, seit 1460 bekannt. Reichhaltige Sammlung vorhanden, jedes Vorkommen gesucht für Archiv des Tr.-Familienverbandes. gesucht von: Korv.-Kapitän (W) TREICHEL, Swinemünde, Eggebrechtstr. 5 I. SAUER Johann Adam SAUER, * Fronhofen (Spessart) , Sohn des Johann und der Eva Margaretha. Pate Johann Adam GOEHLERT aus Lanfact. Frage: Johann und Eva Margaretha, oo wann? Wo?. Gesucht von Franz SAUER, Oberregierungsrat a.d. Boppard (Rhein) Schließfach 21 KRAUSE oo SCHLAF Johann Gottlieb KRAUSE, Ziegelmeister und Johanna Konkordia SCHLAF sind am 15., 21. und in Gnölbzig (Saalkreis) proklamiert und darauf in Untersorge im Sächsischen copuliert. Frage: welches Untersorge? Gesucht von Walter KRAUSE, Torgau, Fischerdörfchen 1 HEYNAU Hanß Georg HEYNAU: oo Leipzig Marie POBELSKY (aus Delitz am Berg). Über seine Herkunft fehlt jede Spur; es heißt, dass er 1713 zu Leipzig Einwohner vorm Thor war. Frage: Wo tritt um diese Zeit der Name HEYNAU auf? Gesucht von Gotthard GRO?E, Leipzig S 3, Fichtestr. 44 KALXDORF u.ä. Namensträger KALXDORF(f) und ähnliche Schreibweisen gesucht von: Erwin KALXDORF, Potsdam-Babelsberg 2, Wagnerstr. 33 RI( E) BISCH, RYBISCH Nachkommen des zuletzt in Breslau 1589 und 1621 in Schlesien bezeugten Geschlechtes gesucht, ferner des Heinrich R in Bautzen. Auftauchen 1708, 1703 in Berga bei Schlieben: Christian R., Hüfner, Etwaiger Zusammenhang zw. Den schlesischen, Bautzener und den in Büdingen Ende des 15. Jahrhunderts ansässigen Familien. Jedes Namenvorkommen gesucht vor 1700, außer Breslau. Gesucht von: Berufssippenforscher H. Strohbach, Oberfrohna, Schröderstr. 6 I.

2 MEURICE (MEURISSE, MÖRIES, MERRIS), GAVEL (GAVELLE) Suche die Vorfahren meiner ersten im Kirchenbuch der hiesigen wall.-ref. Gemeinde genannten, im Jahre 1689 in Magdeburg eingewanderten Vorfahren Michel M. und Marie M. geb. GAVEL (GAVELLE), sowie die Anschriften von Abkommlingen dieses Geschlechts wie auch eigene Namensvettern. Gesucht von Karl MEURICE, Magdeburg, Kastanienstr. 6 FRENZEL L.Fr. FRENZEL, * Rudolstadt ; oo Weimar , +? Waldemar SCHLEIDER, Neumünster/H. Göbenstr. 31 KESSEL Karl KESSEL, * etwa Nähe Berlin. Gesucht von Ernst KOCH, Bankgeschäft, Köln-Lindenthal, Stadtwaldgürtel 73 GATTERER Der Genealoge Joh. Christoph GATTERER, + als Göttinger Geschichtsprofessor 1799, * Lichtenau b. Ansbach 1727; Eltern Melchior GATTERER (GADERER) und Gertraud?. Melchior hatte vermutlich zum Bruder Martin G. und zum Vater Christoph G., beide in Hergersdorf und Petersaurach b. Ansbach, vgl. Bl. D. Bayr. Landesvereins für Familienkunde 1940, Heft 3, S. 37. Gesucht werden alle GATTERER (GADERER) und besonders die Familie der Mutter. Gesucht von DR. STÖLZEL, Marburg / Lahn, Rollwiesenweg 14. KOHL Wo und wann heiratete Christoph KOHL, Hirte, Johanna Rosina? Beide ev. Eine Tochter Johanne Christiane wurde um 1797 wo geboren? Umgegend Zahna und Fläming. Gesucht von: Otto MÜLLER, Bedburg/Hau b. Kleve, Horionstr. 16 VORKAMP (FORTKAMP) Ludwig Heinrich VORKAMP (FORKAMP), + Lübeck 1860, 79 Jahre alt, also um 1781 herum *. Gesucht von Ernst VORKAMP, Staatl. Lotterie-Einnehmer, Lübeck, Breite Str. 28 BUDDE - Johannes Theodorus BUDDE, Tabakspinner, kath., *? um 1745, + Warendorf/Westf ; oo Warendorf Maria Christina SUNTRUP, vidua BUßMANN, Sohn ~ Warendorf Woher stammt die Familie BUDDE aus Warendorf? Gesucht von Dr. Illa BUDDE-FUDICKAR, Düsseldorf, Gartenstr. 51 ABLER Zwecks Ergänzung einer Vorfahrenliste wird weiteres Material gesucht und Namensträger gebeten, sich zu melden.. Verbreitung in Südtirol-Etschtal, Walsertal usw. Woher erfolgte die Einwanderung ins Walsertal? Ein Hof ABL in Tirol soll existieren. Gesucht von: Josef WAYSER, Buchhändler, München 2, Josefspitalstr. 5 I. SCHILLING; SCHMID, POLSTER, ELLER Reinhard SCHILLING, wohnhaft um 1812 in Schönbrunn, mit Anna Schneider. Walburga SCHILLING, dessen Tochter, * Schönbrunn Gewünscht wird Herkunft des R. Sch., ebenfalls Geburtstag und Heiratsdamit und ort. Walburga SCHILLING oo wo?, wann, wen?, + wo, wann? Ebenso Ehegatte. Herkunft seiner Eltern. Außerdem Herkunft der Eltern des R. SCHILLING Lorenz SCHMID, 1. Ehe mit Walburga GOLSTER, geb.? Ende Schamhaupten/Oberpf Herkunft der Eltern des L. SCHMID und der Großeltern. Peter Philipp ELLER, * Goßholz b. Lindenberg i. Allg. (Schwaben) ; wo wurde er Mitte 1800 gemeldet? Nachkommen in Sachsen? Gesucht von: Aurel ELLER, München 13, Christoph-Schmid-Str. 21

3 ROHDE oo PRIEWE Karl ROHDE (Rode), ev., * wahrsch. Kr. Drambug i. Pomm., um 1800, + Dramburg?, oo Maria Elisabeth PRIEWE. Gesucht von: Erich ROHDE, Stettin 7, Friedebornstr. 26 HANNIBAL FELDNER Michael HANNIBAL; * wo? Erreichnet 1737, kgl. Arrendator in Groß-Schauen; oo wo? Etwa 1762 Margarethe Elisabeth FELDNER. Von den Vornamen werden urkundlich nur Michael genannt, auch Johann und Gottfried sind überliefert. Vermutlicher Geburtsort im Hannoverschen, elterlicher Beruf: Bauer. Gesucht von: H. SCHNEIDER, Frankfurt/O., Lessingstr. 20 WALTER Karl ROSE, * als Sohn der Anna WALTER, Karl ist unehelich geboren und wurde später an Kindes Statt angenommen. Geburtsort: Dorf bei Schönbach in Österreich. Gesucht von Karl ROSE, Bischofstal, Kr. G.-Stehlitz/O.-S., Viehmarkt 81 RIEGER (-tin) LANDENBERGER Katharina Magdalena RIEGER bzw. LANDENBERGER, ev., * 1732 wo?, + Großbottwar, Württ (72 J. alt); oo Großbottwar Adam MÜLLER. Im Trauschein ist die Gesuchte als spuria bezeichnet, als Vater Johann LANDENBERGER angegeben. Im Familienregister ist sie als geborene RIEGER(-tin) geführt. Gesucht von: Trude OVERHOFF, Wien 117, Lannerstr. 25 KUSCHE wo und wann ist der spätere Kgl. Preuß. Kriegs- und Domänenkalkulator Carl Benjamin KUSCHE geboren, der in Breslau die 31 J. alte Fried. Dor. REICHEL geheiratet hat? Gesucht von Reinhold SCHOLL, Stuttgart-O. Alexanderstr. 8 a ORT LIPPOLDSBERG Familienkundliche Quellen gesucht, Wo mag das Klosterarchiv abgeblieben sein? Gesucht von H. BENECKE, (RSH.), Edendorf, Post Bevensen (Lüneb. Heide). DEUERLEIN; HERBST, STIEß, (du) PUY, MEYER, SCHUMACHER, HAUCK, BÖHM Für Deuerlein (Deierlein usw.), STIEß, (du) PUY, HAUCK wird Verbindung mit allen Forschern, die diese Namen in ihrer Ahnentafel haben, angestrebt; für HERBST desgl. Aber mit Beschränkung auf Nürnberg und Gegend um Görlitz, für MEYER desgl. Mit Beschränkung auf Braunschweig und Brandenburg, für SCHUMACHER desgl. Unter Beschränkung auf die Gegend um Mechernick, bei BÖHM desgl. Unter Beschränkung auf Erlangen und Kaschreuth. Gesucht von: Dr. Ernst DEUERLEIN, Herausgeber der Deuerlein schen familiengeschichtlichen Blätter, Erlangen, Hofmannstr. 21 OBST oo PECHE Josef OBST, kath., * um 1749, + Trebisch / Schwerin/Warthe, oo wo? Wann? Anna Marie PECHE, kath., * um 1757, + Trebisch SEIPELT oo MARTINS Johann Benedict SEIPELT, kath. * evtl in Trebisch?, + wo, wann?; oo wo, wann? Barbara MARTINS, kath., * wo, wann? +?. Beide sind Eltern der Marie Veronika SEIPELT, oo Trebisch Kr. Schwerin MAHLOW oo FRESDORFF Martin MAHLOW, ev., * wo, wann?, + wo, wann?; oo Marie Elisabeth FRESDORFF, ev. Beide sind Eltern des am in Drechwitz /Mark * und am dort + Martin MAHLOW. Kirchenbücher in Drechwitz 1812 verbrannt. DÜMKE oo WULLSCHLAEGER Andreas DÜMKE, ev., * wo, wann,?, + wo, wann?, oo Marie Elisabeth WULLSCHLAEGER, ev., wo, wann? Beide sind Eltern der am in

4 Ruhlsdorf b. Luckenwalde * und am in Kemnitz, Kr. Luckenwalde, + Marie Elisabeth DÜMKE. HOLSITTER (HOLZHÜTER) oo BAEKKER Johann Jakob HOLSITTER, ev., * Sandau / Elbe , + Motzen /Mark ; oo wo, wann? Dorothea Elisabeth BAEKKER, * Sandau / Elbe, , + Motzen / Mark Gesucht von Hans OBST Miersdorf/Mark, Post Zeuthen, Kiefernring 15 SCHRÖER Wer besitzt Unterlagen über die SCHROER aus Dolberg und Rhynern bei Hamm? Gesucht von: Hans Otto SCHROER, Essen 1, Sachsenstr. 11 FRICKE FRICKE aus Lippoldsberg a.d. Weser. Bekannt bis Hans Hinrich FRICKE, * Gesucht von H. BENECKE, (RSH.) Edendorf, Post Bevensen (Lüneb. Heide) PÄCKELMANN Johann Samuel PÄCKELMANN, + Gransee /Mark , Drechslermeister, 1786 Jungmeister in Neuruppin; oo Anna Dorothea ARNDT, * Neuruppin Gesucht von Kurt PAECKELMANN, Wolfenbüttel, Adolf-Hitler-Str. 91 BENECKE Zentralstelle für Beneckesche Familienforschung. Vorkommen von BENECKE (BENEKE, BENKE, BEHNEKE, BEHNKE u.a.) erbeten Gesucht von H. BENECJE (RSH.) Edendorf, Post Bevensen (Lüneb. Heide). SCHOPMANN - Wilh: Christ. Heinr. Friedr. SCHOPMANN, * Stade , luth., + Hamburg ; oo Hamburg Maria Sophia SCHACHTEBECK, * Bremen Mutter: Sophia Friederica STEGEMANN, * Lüneburg Suche Geburtsurkunde des Vaters: Heinrich SCHOPMANN, * um 1780, wo? Gesucht von: Henry HOYER, Privat-Detektiv, Hamburg 36, Hohe Bleichen 46 EICHLER (EIGLER) Gesucht: Geburts-, Taufurkunde des Johann Gottfried EICHLER (EIGLER), * , + Lenz (67 J. 6 M. 3 W. alt); oo Lenz Anna Chr. SACHSE. Tochter: Hanna Chr., * Lenz , ev.-luth. Gesucht von: Henry HOYER, Privat-Detektiv, Hamburg 36, Hohe Bleichen 46 ALBRECHT; PEICKERT (PEUKERT) SCHROTTKE; MICHALEK; BÖRSCHEN; NEUGEBAUER; HEßLER; TIZ; VÖLLER Johann Christoph ALBRECHT; UNTEROFFIZIER IN EINEM Kleistschen Reg. in Burg b. Magdeburg; oo Katharina DUBERT. Ein Sohn * Burg Johann Georg Christoph PEICKERT oder PEUKERT, Forstschreiber in Militsch, *?; + Militsch oo Maria Elisabeth SCHROTTKE, *??. Andreas MICHALEK, Husar in Militsch, * wo, wann? + wo, wann?; oo wo, wann? Susanna Margreta Elisabeth BÖRSCHEN, * wo, wann, + wo, wann 1770 in Militsch. Christian NEUGEBAUER, Amtmann in Skorischau 1797, * wo, wann, + wo, wann?; oo?? Wo und wann ist seine Tochter Christiane Rosine *, die 1797 in Hönigern oo? Johann Jakob HEßLER, Sohn des Valentin HEßLER, assamentarius Ebendorfensis; oo St. Kilian bei Schleusingen 1738, * wo, wann? Evtl. auch Daten seiner Eltern! Ursula Margarete VÖLLER; oo wo, wann? Johann Valentin TIEZ, * Hirschbach b. Schleusingen wann? (1738), + wo, wann? Gesucht von: Evgl. Pfarramt Burgholzhausen über Apolda.

5 HARTDEGEN, GRIETHE Kaspar HARTDEGEN, * u. ~ Hohengandern bei Witzenhausen , + Hohengandern ; oo Hohengandern bei Witzenhausen Anna Margarethe GRIETHE ~ Hohengandern , + wann, wo? MEISTER; BAUMGARTEN Joh. Thomas MEISTER, ~ Hohengandern , + wo, wann? Oo Anna Maria BAUMGARTEN, ~ Hohengandern , [] Hohengandern Eltern *, +, oo wo, wann? Alle kath. MUMHOFF ( MUMMENHOFF) Johanna Elisabeth MUMHOFF, * wo, wann (1742 err.); oo Düsseldorf (St. Lambertus) Heinrich WILBERTZ, + Düsseldorf (St. Lambertus) Eltern *, +, oo wo, wann? Gesucht von: Hans Otto SCHRÖER, Oberfeldwebel, Essen 1, Sachsenstr. 11 MARRIS Suche Verbindung mit Trägern gleichen oder fast gleichen Namens zwecks gemeinsamer Forschung. Vorfahren bis 1740 in Gegend um Peine / Hann. Festgestellt. Gesucht von H. Marris, Dipl.-Ing., Kronshagen üb. Kiel, Hasselkamp 120 a WöLFEL Anna Catharina WöLFEL, Tochter Daniel WÖLFELS, gewesenen Fouriers unter dem kaiserlichen Blumenthalschen Regimente, * wo (err )? Wahrscheinlich Sachsen oder angrenzenden Länder. Gesucht von Dr. med. R. RUNGE, Leipzig, Leibnizstr. 19 BÜHRING; BÜHRIG; BIERIG; BÜHRY Wo kommt der Name vor 1500 vor? Suche Familienverbände. Gesucht von: F. BÜHRING, Steinhude a. Meer GLASER Anna Katharina RÜCK, * Niederwinden , + Roth a. See , deren Sohn Joh. Gg. GLASER, * Roth a. See ; der außerehel. Vater Conrad GLASER mit Namensgestattung, * wo, wann, wohnhaft im Nov in Beimbach. Gesucht von: H. GLASER, Mähr.-Trübau/Sudetenl.), Krausgasse 38 GELLER (VON; VAN) GELER; GELLERN; GELHERS; GELLERS gesucht werden Namensträger zwecks Austausch. Gesucht von: Franz GELLER, Köln, Weyerstr. 100 VON ROCHOW; VON SCHACK; VON STERNBERG; VON JASMUND; SPLITGERBER; VON BERGE UND HERRENDORFF; VON KLEIST; VON ITZENPLITZ Adam Ernst VON ROCHOW, * wo, , + Kloster Zinna (In Zolchow nicht ermittelt.) Johann Georg VON SCHACK, * wo, 1694, + Berlin Dorothea Amalie KÜCHMEISTER VON STERNBERG ; * wo 1731, + Berlin als Frau VON BORCK. Christiane Sohpie Salome VON JASMUND, * wo , + Marien als Frau VON LE FORT. (In Möllenbeck nicht ermittelt.) David Friedrich SPLITGERBER * wo 1739, + Berlin (In Jacobshagen nicht ermittelt) Sigismund Leopold VON BERGE UND HERRENDORFF, * wo , + auf dem Marsche in Achtungen Andreas Joachim VON KLEIST, * wo , + Heiligenbeil (In Schmergin nicht ermittelt) Charlotte Luise Sophie VON ITZENPLITZ, * wo 1752, + wo?, wann als Frau VON WAHLEN-JÜRGAß.

6 Gesucht von: Hans VON KOTZE, Major a.d. Sippenforscher (RSH.) Potsdam, Burggrafenstr. 30 SCHLEIERWEBER VON FRIEDENAU; SPENGLER Nähere Daten gesucht über Ernst Paul Sch. V.F., + wo? 1755, Kgl. Franz. Kpf. Im Rgt. Royal allemands Deurponts, und s.t. Margarete SP., * Ulm? , + Seifersdorf Gesucht von: P. VON GEBHARDT Charlottenburg 5, Suarezstr. 21 HILLERT Karl HILLERT *? Sohn des Johann Friedrich HILLERT, der 1828 Chirurg in Itzehoe war. SCHLÜTER Wo ist Johanne Luise SCHLÜTER *? Tochter des Karl Friedrich SCHLÜTER Gesucht von: Pastor HAGEN, Steinkirchen, Bez. Hamburg KUZKE; FEDER Julian KUZKE, Landiwrt, ev., *? angebl. In Wolhynien/Russland, oo wo, wann, wen? Constantin KUZKE, Landwirt, ev., Sohn des Landwirts Julian KUZKE, ev., * wo, wann? Angeblich 1871 in Wolhynien/Russland. Getraut im Alter von 24 J. mit Emilie FEDER (FEHLER), Tochter des Schmiedes Ferdinand FEDER (FEHLER), durch den Pastor Bart in Nowogradwolynsk (Wolhynien/Russland). Ferdinand FEDER (FEHLER), Schmied, ev. * wann, wo? 1835 in Russozize Kr. Konin, Gouvernement Kalisch, ev. Gemeinde in Wladislawow. Gesucht von: Eduard Kuzke, Bromberg, Fischerstr. 44 KLEINSCHMIDT; SCHULTE; SCHWARZE; LINNENKUGEL August KLEINSCHMIDT, * wo, wann?, + wo, wann? Theaterdirektor im Jahre in Perleberg, Mecklenburg, Holstein und Pommern tätig. Nikolaus SCHULTE * wann, wo? + wo, wann? Tagelöhner; oo mit Elisabeth SCHWARZE, * wo, wann, + wo, wann? Sohn: Christian SCHULTE, * Hultrop , + wo, wann? Schmied; oo Bremen b. Werl Franz LINNENKUGEL Gesucht von H.H. BECKER 2./SSNEA, Nürnberg, Frankenstr. 210 MAKER (MAAKER) Wo ist dieser Name geläufig? BALINGER (BAHLINGER) Peter BALINGER, ev. * wahrscheinlich in Württemberg um 1763, oo in Schöneck/Westpreußen als junger Kolonist. Vater Peter BALINGER. KÜBLER (KUBLER) Johann Georg KÜBLER, ev., * wo? Wahrscheinlich in Württemberg um oo in Sobbowitz/Westpreußen als Bauer. oo Dorothea BEUTENMÜLLER. BEUTENMÜLLER Dorothea BEUTENMÜLLER, ev., * wahrscheinlich in Württemberg um Ehefrau des obigen KÜBLER Gesucht von: Gustav MAKER, Pr. Stargard/Westpreußen, Hobrechtstr. 38 MÜLLER Johann Gottfried MÜLLER, um 1800 Sächs. Gleitsgegenschreiber und Zollbereuter im Amtsbezirke Delitzsch, schrieb 1808 ein Handbuch für Gleitsbeamte. Vermutlich * um 1770, ev., oo Johanna Friederica HENNIGIN aus Freiberg i. Sa. Vermutl. Vor 1795, da 1795 ein Sohn Heinrich Ferdinand in Dresden * ist. Soll am in Delitzsch verstorben sein. Gesucht von Dr. Richard MENG, München, Landwehrstr. 41/1.

7 LOEWE Johann Friedrich LOEWE, * 1715, warh Pastor in Kiekebusch bei Berlin, brachte dorthin zwei Söhne Conradt Ludwig und Christoph Friedrich und mehrere Töchter mit. An welchem Ort (Im Halleschen?) war er vorher Pastor? Evtl. dort ein Sohn Andreas, * Gesucht von Ernst LOEWE, Oranienburg-Eden REYNABER Wer forscht über REYNABER; RIENABER; REUNABER? Clawes RYENABER, Bürgereid Bremen Gesucht von Edith REYNABER, Braunschweig, Petritorwall 4. HASCHKE Suche Adressenangaben von Namensvettern oder Personen, deren Name sich daraus ableitet, oder durch oo den Namen in ihrem Stammbaum haben. Wer kann Auskunft geben, in welchen Kirchenbüchern der Name HASCHKE vorkommt? Aus welcher Gegend stammt dieser Name und was bedeutet die Endung ke wie z.b. in Paeschke, Jaeschke und dergl. mehr. Gesucht von HASCHKE, Dipl.-Ing., Braunschweig-Lehndorf, Homburgstr. 27 SCHÖNHERR Namensträger gesucht. Gesucht von: Gerhard SCHÖNHERR, Posen, Poststr. 26 HEYN; SEVERIN; WEBERN; MEINECKE; SCHACK; ACKEMEYER; STRAAT; FINKEN; SPRADO; BÖTJER (BÖTCHER); MEYER; SCHRÖDER; GEFFKEN Ich forsche gegen Austausch oder Entgelt nach Vorfahren und Nachkommen in Hannover und Holstein der Sippen: Peter HEYN (Hein u.ä.); oo wo, wann? Elsche (Ilsabe), erste 6 Kinder * Brokdorf , folgende 3 Kinder * Otterndorf , Eltern P. u. E. * wo, wann? + nach 1744 Franz Hinrich SEVERIN, oo Anna Rosina WEBERN, * wo, er 1702, sie 1701, + Osterholz, er 1775, sie 1768 Konrad Friedrich MEINECKE, * wo, wann? + Wallensen 1738; oo dort 1735 Ilse Marg. Christ. ACKEMEYER, * Gonau 1718, + wo, wann? Sophia Elisabeth SCHACK, * wo 1744, oo Sülfeld 1768; *, oo, + wo, wann?. Ihre Eltern Claus Hinrich SCHACK und Anna Maria? Jacob STRAAT; oo Osterholze 1712 Catarina Maria FINKEN, * wo? Er 1689, sie 1696, + Scharmbeck er 1752, sie 1771 Daniel Wilhelm SPRADO, * wo? Hinrich BÖTJER (BÖTCHER); oo wo, wann? Margarete? * wo? Er 1653, sie 1664, + Osterholz er 1730, sie Jakob SPRADO, * wo, wann?; oo II. Scharmbeck Christina BLASE, * u. + wann, wo? Adelheid MEYER als III. * wo, wann? + Scharmbeck er 1703, sie 1752 Philipp SCHRÖDER, * 1660, + Scharmbeck 1738; oo wo, wann?, Henrich GEFFKEN; oo Anna wann, wo? * Osterholz er 1632, sie 1633, + Osterholz beide 1705 Gesucht von Dr. TheodorHEYN, Krumpendorf / Kärnten TESMER (TESSMER) Maria TESMER, * wo, wann? nicht 1874!. Gesucht von MILLECK, München 9, Tegernseehr Landstr. 270 RENK Johann RENK, * wann, wo? (um 1814). Oo Reichenberg 1849, + Heubude/Danzig Eltern?

8 DETTLAFF oo PETERS Joh. Friedr. DETTLAFF, * wo, wann (um 1817), + wo, wann; oo Müggenhahl 1843 Susanne Marie Emilie PETERS, * wann, wo (um 1815), + Schönau/Danzig DETTLAFF oo JAESCHKE Joh. Jakob DETTLAFF, * u. oo wo, wann?, * um 1772, + Sperlingsdorf 1839; Anna Marie JAESCHKE, * wann, um 1780, + Schönau/Danzig BARTUSCH Johann Friedr. BARTUSCH, * um SCHNÖDE Johann Friedr. SCHNÖDE, * um QUANDT oo KUMPEN? Joh. Gottfried QUANDT, Kunstgärtner, * um 1741, wo?, + wo, wann? Oo. Alt-Storkow 1771 Dorothea Cath. Kumpen, * um ROHLOFF oo NETZKEN Jürgen ROHLOFF, * um , + wo, wann; oo Alt- Storkow 1759 Eva NETZKEN, *, wann, wo? WIECHERT oo SPALDING Gürgen Friedr. WIECHERT, * um 1720; oo Putlitz 1752 Marg. Magdalene Christine SPALDING, * wann, wo? SODEMANN oo STEINHAUß Gürgen SODEMANN, * wo, wann? ( ), oo Langenhagen 1739 Anna Maria STEINHAUß, * wo, wann?, + nach GÄMER Anna Maria GÄMER, * wo, wann? , + Wangerin Gesucht von: P. SYDOW, Berlin 55, Kemmelweg 43 GUTH Gendarm GUTH und Ehefrau Maria Christina GUTH geb. DÖLLNER. Nach Auskunft des ev. Gemeindeamtes in Dortmund lebten beide 1813 in Dortmund; 1838 war der Ehemann bereits +. Gesucht wird der Vorname des Gendarmen GUTH sowie *, oo und +- Einträge und orte für beide sowie Hinweis auf deren Vorfahren. Gesucht von: Karl Chelius, Saalfeld a.d. Saale, Hans-Schemm-Str. 12 KOHN, STAMM Friedrich KOHN, Rlgn.? * wo? Evtl. Pr. Eylau, war angebl. Bei seiner oo 30 Jahre alt, Kgl. Packmohr (Kämmerer) und Freiköllmer in Rothenen Kr. Pr. Eylau; oo mit Charlotte geb. STAMM, * Dixen (evtl. Gr.- oder Kl.-Deren (Dexen??)). Gehörig zur Kirche in Eichhorn, Kr. Pr. Eylau. Gesucht von: Oberstleutnant z.v. Konrad ANDRzE, z.z. in Frankreich. Infos an: Arnold VON GAEDECKE, Major a.d. Berlin Charlottenburg, Wilmersdorfer Str. 149 JASINSKI Jacob JASINSKI; KATH:; + Lipie; Kr. Kempen /Posen, Gesucht werden die Eltern Johann JASINSKI, * wo, wann? Und Margarita geb. MIKOLAJCZYK; + WANN WO: GESUCHT VON. Eduard Jasinski, Dresden-A. 1, Freiberger Platz 13 II. MAYERBEK Barbara MAYERBEK, röm.kath., * , wo?, wohnhaft 1865 in Obernalb Kr. Hollabrunn, Niederdonau Gesucht von: Pfarramt Schrattenthal, Niederdonau WALLI Martha WALLI, röm-kath, * 1862? 1869? Wahrscheinlich in Wien oder Niederdonau (Tochter der Marie WALLI aus Schrattenthal. Gesucht von: Pfarramt Schrattenthal, Niederdonau ZWICKER Margarete ZWICKER, röm.-kath., * vor 1834, vielleicht im Kreis Neuhaus, Südböhmen (Tochter der Katharina ZWICKER, einer Tochter von Josef und Theresia ZWICKER). Gesucht von: Pfarramt Schrattenthal, Niederdonau SCHOOF Jedes Vorkommen in Gegend zwischen Braunschwei Magdeburg Harz gesucht Gesucht von: Dr. PAULMANN, Kassel-Harleshausen

9 BESTER (PESTER) Dorothea Luise BETER (PESTER), * ca. 1820, Pommern, Becklenburg, Brandenburg, Westpreußen. Gesucht von: Werner BESTER, Stettin, Grünstr. 40 REITTERER Josef REITTERER (---EUTT---), röm.-kath., und Anna Maria, oo vor 1731, wo? Sohn *1731 in Stiefern, Kr. Krems a.d. Donau. Taufschein de sjosef REITTERER und dessen Vater Andreas und dessen Vater Balhasar gesucht. Gesucht von: Alois REITTERER, Schrattenthal Nr. 91, Niederdonau GÜNTHER; ENGELHARDT Johanne Ernestine Louise GÜNTHER, ev., Tochter des Joh. Gottfr. G. und der Caroline MÖNICH, *? (err ) in der Umgegend von Wittenberg, Zahna, Kropstädt, Gräfenhainichen. Franz ENGELHARDT, * Wilbich (Eichsfeld) , kath., oo Maria ElisabethOTTO, * um 1838, wann, wo? Nähe von Wilbich, da den beiden dort Kinder geboren sind. Wo und wann +? Um 1846 evtl. vom Eichsfeld in Richtung Halle a.d.saale abgewandert. Gesucht von: Hans SEIFERT, Dessau, Marktstr. 8 HEROLD oo EISELS Wer kennt die Herkunft der Eheleute Bartholomäus HEROLD und Anna Margaretha EISELS, zuerst um 1744 in Dünnwald bei Köln (Prämonstratens.-Abtei), dort [] 1761 bzw. 1779?, Wo verblieben ihre Söhne Anton und Jakob, 1745 und 1754 in Dünnwald *? Vermutlich Förster gleich ihrem Vater. Wo findet sich sonst der Name EISELS jetzt oder früher? Wer kennt den Namen MAYWORTH? Gesucht von: Maria KAISER, Hann. Münden, Woorthweg 7 LEOPOLD Johann Michael LEOPOLD, Mousquetier im Reitzensteinschen Regiment, in Leipzig und soll nach dem Stammrollenauszug 1739 in Rampitz bei Lützen geboren sein. Carl Gottlob LEOPOLD, Schauspieler, * Leipzig 1796, sein Sohn Carl Emil wurde in Posen 1819 *; oo wo, wann? Johann Eduard LEOPOLD, Schneider, * Leipzig 1798 und soll nach 1811 als Gardrobier bei reisenden Schauspielergesellschaften tätig gewesen sein, oo wann, wo? Lebrecht Ferdinand LEOPOLD, Artillerist, * Leipzig 1800 und erhielt 1836 den Heimatschein zum Aufenthalt in Dresden, * wo, wann? Gesucht von: Harry LEOPOLD, Magdeburg, Blumenthalstr. 13 III.

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

A N S I C H T S K A R T E N

A N S I C H T S K A R T E N 19 5168 Werbung 44 verschiedene ungelaufene moderne überwiegend ausländische Werbekarten...42x sauber 24,- 5169 Zeughaus-Verwaltung 9 verschiedene ungelaufene Karten aus der Zeit vor 1945, amtliche Ausgabe

Mehr

PRASIDENTENKONFE'RENZ DER LAND- WIRTSCHAFTSKAMMERN USTERREICHS

PRASIDENTENKONFE'RENZ DER LAND- WIRTSCHAFTSKAMMERN USTERREICHS PRASIDENTENKONFE'RENZ DER LAND- WIRTSCHAFTSKAMMERN USTERREICHS \ Wien I., Lijwclstrafle 14 bis 16. " Telephon: U-25-5-35. Vorsitzendcr: Landcshauptmann Josef Reith c r,~ Prisidcnt der 'Landwirtschaftskammcr

Mehr

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Heyd r oi nuch äswaa än Trukkättu Foto? Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Alle anderen Talgemeinden besitzen eine Familienchronik. Blatten nicht. Das ändert sich jetzt.

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

Nachweisung der im Krieg gefallenen Krieger aus oder um Brinnitz

Nachweisung der im Krieg gefallenen Krieger aus oder um Brinnitz Nachweisung der im Krieg gefallenen Krieger aus oder um Brinnitz Aufgenommen im Sterberegister der kath. Kirche Brinnitz zwischen den Jahren 1919 1920 digital veröffentlicht und http://www.ahnen-detektiv.de

Mehr

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann Dr. hum. biol. Beate Balitzki 0390/2013 Universität Basel Pestalozzistraße 22 CH-4056 Basel Tel. +41 61 2673868, email: beate.balitzki@bs.ch Dr. rer. nat. Sandra Hering 0290/2013 Medizinische Fakultät

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

- Archiv - Findmittel online

- Archiv - Findmittel online - Archiv - Findmittel online Bestand: ED 625 Braun, Richard Bestand Braun, Richard Signatur ED 625 Mappe 1 Sammlung zu Pfarrer Jakob Braun Enthält: [Richard Braun]: Die Auseinandersetzung des Pfarrers

Mehr

Die Notare Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel

Die Notare Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel Die Notare informieren Pflichtteilsrecht Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel Großer Markt 28 66740 Saarlouis Telefon 06831/ 94 98 06 und 42042 Telefax 06831/ 4 31 80 2 Info-Brief zum Pflichtteilsrecht

Mehr

Christine Nöstlinger

Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger wurde am 13. Oktober 1936 in Wien geboren. Ihr Vater war Uhrmacher und ihre Mutter Kindergärtnerin. Sie besuchte das Gymnasium und machte ihre Matura. Zuerst wollte

Mehr

Anwälte, die mit der Arbeitsweise der ARAG vertraut sind Stand: 21.10.2004

Anwälte, die mit der Arbeitsweise der ARAG vertraut sind Stand: 21.10.2004 Anwälte, die mit der Arbeitsweise der ARAG vertraut sind Stand: 21.10.2004 Name Straße Plz Ort Telefon Telefax Spezialgebiet FEIGL Helmar Preinsbacher Strasse 5 3300 Amstetten 07472/68630 07472/63348 Ehe-

Mehr

Beirat bei der Bundesnetzagentur. für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen

Beirat bei der Bundesnetzagentur. für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Beirat bei der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Stand: 08.09.2015 Vorsitzender Klaus Barthel Vorsitzender des Beirates bei der Bundesnetzagentur für Elektrizität,

Mehr

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Baden- Württemberg Bayern Zuständiges Ministerium bzw. Senat Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8 Annex 1: Receiving plants and stocks of and its subsidiaries Page 1 of 8 Location Bad Neuenahr- Ahrweiler Company ZF Sachs AG Franz Josef Müller 02243/ 12-422 02243/ 12-266 f.mueller@zf.com Berlin ZF Lenksysteme

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

04103 Leipzig, Köhler, Olaf Rechtsanwalt, Chopinstr. 12, Tel: 0341/9807544

04103 Leipzig, Köhler, Olaf Rechtsanwalt, Chopinstr. 12, Tel: 0341/9807544 Nach Postleitzahlen sortiert, sofern Internetpräsentation vorhanden auch verlinkt! Für die Richtigkeit der Adressen kann keine Garantie übernommen werden. 04103 Leipzig, Köhler, Olaf Rechtsanwalt, Chopinstr.

Mehr

Leseprobe. Prof. Ludwig Güttler Festkonzert 2014 Große Komponisten. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Prof. Ludwig Güttler Festkonzert 2014 Große Komponisten. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Prof. Ludwig Güttler Festkonzert 2014 Große Komponisten 13 Kalenderblätter, 30 x 42 cm, Spiralbindung, durchgehend Farbfotos, CD mit Booklet in Jewelbox: Laufzeit ca. 70 min. ISBN 9783746236124

Mehr

Steuerfachangestellter/Steuerfachangestellte

Steuerfachangestellter/Steuerfachangestellte Ausbildungsberuf Steuerfachangestellter/Steuerfachangestellte Zwischenprüfung 16. November 2010 _ Steuerwesen _ Bearbeitungszeit: insgesamt 180 Minuten Steuerwesen: 60 Minuten NAME, VORNAME: Berufsschulklasse:

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: FERNITZ-MELLACH Gemeinderatswahl am 22.03.2015 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

1. Kirchenbücher und andere Links

1. Kirchenbücher und andere Links Link-Sammlung Ich weise ausdrücklich darauf, daß die folgenden Links, sowie weitere Links auf meinen Seiten, auf fremde Seiten führen. Der Anbringung dieser Links darf keinesfalls entnommen werden, daß

Mehr

Zusammensetzung der Kommission

Zusammensetzung der Kommission Zusammensetzung der Kommission 1999 Unter dem Vorsitz des Ministers der Justiz Peter Caesar haben an der Kommissionsarbeit mitgewirkt: Als sachverständige Mitglieder: Prof. Dr. rer. nat. Timm Anke Prof.

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

Verzeichnis der von der SVG Nordrhein eg empfohlenen Havariekommissare

Verzeichnis der von der SVG Nordrhein eg empfohlenen Havariekommissare Verzeichnis der von der SVG Nordrhein eg empfohlenen Havariekommissare Ort/PLZ Name, Anschrift Telefon/Telefax/E-Mail Alpen Gesa Gesellschaft für Schaden- Tel.: 02802/9465800 46519 und Sicherheitsanalysen

Mehr

Böh von Rostkron, Thomas Kanzlei Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier

Böh von Rostkron, Thomas Kanzlei Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier STRAFVERTEIDIGERNOTDIENST: Bauer, Jochen Kanzlei BGMP- Rechtsanwälte Sanderstr. 4a Tel.: 0931 26082760 Fax: 0931 26082770 Mail: kanzlei@bgmp.de Becker, Andreas Kanzlei Rechtsanwälte Fries Karmelitenstr.

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 13 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 23 2.1 Entstehung

Mehr

Netzanschlüsse Standort Nürnberg

Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Abteilungsleiter Mayer Thomas (0911) 802 17070 (0911) 802-17483 Abteilungsassistenz Götz Martina (0911) 802 17787 (0911) 802-17483 Richtlinien (TAB, Vorschriften)

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL HANS WELZEL, BONN ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT SEITE 3 MANFRED MAIWALD. HAMBURG ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS SEITE 9 GÜNTHER KAISER, FREIBURG I. BR.

Mehr

Kleine Sammlung qualifizierter Himmelserscheinungen

Kleine Sammlung qualifizierter Himmelserscheinungen Kleine Sammlung qualifizierter Himmelserscheinungen Derartige Himmel sind heute natürlich unbekannt, deren aktuelle Ruhe die Einfalt der Wissenschaftler natürlich wegen ihrer Mathehirngespinste für ewig

Mehr

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

Erbrecht: Grundzüge und Neuerungen Di., 16. April 2013. Dr. jur. Marie-Theres Frick 1

Erbrecht: Grundzüge und Neuerungen Di., 16. April 2013. Dr. jur. Marie-Theres Frick 1 1 Erbrecht: Grundzüge und Neuerungen Dr. iur. Marie-Theres Frick Frick & Partner Rechtsanwälte AG, Vaduz 2 Themen Gesetzliche Erbfolge Pflichtteilsrecht Was erbt der/die überlebende PartnerIn? Was ist

Mehr

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens,

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens, Finanzamt Linz Bahnhofplatz 7 4020 Linz Sachbearter AR Gottfried Haas Telefon 0732/6998-528378 Fax 0732/6998-59288081 e-mail: Gottfried.Haas@bmf.gv.at DVR 0009466 Geschäftsverteilungsplan für die gem.

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern

Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern Bundesland Anschrift Ort Termin Zulassung Nachweise Anforderungen Baden- Württemberg Bayern Ministerium

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 99. 4. Rezeptionsgeschichte... 102. 5. Materialien... 113. Literatur... 117

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 99. 4. Rezeptionsgeschichte... 102. 5. Materialien... 113. Literatur... 117 Inhalt Vorwort... 5 1. Friedrich Schiller: Leben und Werk... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 16 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 22 2. Textanalyse und

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Rankingergebnisse gesamt große Hochschulen

Rankingergebnisse gesamt große Hochschulen Gründungsradar Rankingergebnisse gesamt große n Top 25 Prozent: n mit Vorbildcharakter Gesamt Erzielte Hochschulinformationen Regionales Umfeld Baustein 1 2 3 4 Studierende EXIST- Förderphase Patente FuE

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und erhältlich im Buchhandel - ISBN: 978-3-89809-074-2.

Mehr

Suchen, erfassen, edieren: Das Akademienprojekt Die Deutschen Inschriften. Christine Magin, Greifswald

Suchen, erfassen, edieren: Das Akademienprojekt Die Deutschen Inschriften. Christine Magin, Greifswald Suchen, erfassen, edieren: Das Akademienprojekt Die Deutschen Inschriften Christine Magin, Greifswald www.inschriften.info info (Greifswalder Arbeitsstelle) www.inschriften.net (Deutsche Inschriften online)

Mehr

Andrea Maria Wagner. Gefahr am Strand. Deutsch als Fremdsprache. Ernst Klett Sprachen Stuttgart

Andrea Maria Wagner. Gefahr am Strand. Deutsch als Fremdsprache. Ernst Klett Sprachen Stuttgart Andrea Maria Wagner Gefahr am Strand Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Andrea Maria Wagner Gefahr am Strand 1. Auflage 1 5 4 3 2 1 2013 12 11 10 09 Alle Drucke dieser Auflage sind

Mehr

Workshop 3 Wie erstelle ich ein Testament?

Workshop 3 Wie erstelle ich ein Testament? Workshop 3 Dr. jur. Marie-Theres Frick Frick & Partner Rechtsanwälte, Vaduz Freitag, 9. November 2007 Workshop 3 Themen Liechtensteinisches Erbrecht (FL-Bürger, andere Staatsbürgerschaft) Testament und

Mehr

Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Nachricht vom 24.11.2011 17:41 Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Vossloh AG 24.11.2011 17:41 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt

Mehr

Liste der Patenschaften

Liste der Patenschaften 1 von 6 01.07.2013 Liste der Patenschaften Quellen: Beiträge zur Geschichte der Juden in Dieburg, Günter Keim / mit den Ergänzungen von Frau Kingreen Jüdische Bürgerinnen und Bürger Strasse Ergänzungen

Mehr

Landesamt für Gesundheit und Soziales 3

Landesamt für Gesundheit und Soziales 3 Landesamt für Gesundheit und Soziales 3 Ethik-Kommission des Landes Berlin Stand: 20.08.2012 er und Stellvertreter Ausschuss 1 Facharzt/in PD Dr. med. K. Chirurgie/ (* Thomas Moesta Chefarzt einer chirurgischen

Mehr

FESTSCHRIFT FÜR EDUARD DREHER ZUM 70. GEBURTSTAG

FESTSCHRIFT FÜR EDUARD DREHER ZUM 70. GEBURTSTAG FESTSCHRIFT FÜR EDUARD DREHER ZUM 70. GEBURTSTAG am 29. April 1977 Herausgegeben von Hans-Heinrich ]escheck und Hans Lüttger Walter de Gruyter Berlin New York Inhalt Professor Dr. KARL LACKNER, Heidelberg:

Mehr

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 1 525 SV Tell Urexweiler 1149 Ringen 320 Gindorf, Stephan 376 321 Schreiner, Philipp 390 322 Zimmer, André 383 2 302 SV Tell 1929 Fürth 1140

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

622-1/33. Martin Haller

622-1/33. Martin Haller 622-1/33 Martin Haller Findbuch Inhaltsverzeichnis Vorwort II Martin Joseph Haller, Kaufmann (1770-1852) 1 Nicolaus Ferdinand Haller, Bürgermeister (1805-1876) 1 Ehefrau Philippine Adele Haller, geborene

Mehr

Brandenburgische Ingenieurkammer Verzeichnis der bauaufsichtlich anerkannten Prüfsachverständigen des Landes Brandenburg

Brandenburgische Ingenieurkammer Verzeichnis der bauaufsichtlich anerkannten Prüfsachverständigen des Landes Brandenburg Dipl.-Ing. Berthold Baumeister Sachverständigenbüro für Elektrotechnik Potsdamer Landstraße 14-16 14776 an der Havel Sicherheitsstromversorgungen Fax: Dipl.-Ing. Wolfgang Becker 0172/23208769 wolfgang.becker@de.tuv.com

Mehr

BauchhypnosetherapeutInnen - Liste

BauchhypnosetherapeutInnen - Liste BauchhypnosetherapeutInnen - Liste Österreich-September 2014 Postleitzahl und Ort Name Abrechnung Telefon Email 1014 Wien Dr. Königswieser Veronika 01/3674570 Zehetweg 4/7 3100 St. Pölten Doz. Dr. Bankl

Mehr

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen Matthias Fischer (Hrsg.) Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen GABIER I Inhaltsverzeichnis Horst Köhler Geleitwort V Matthias Fischer Vorwort Der Herausgeber Die Autoren VII XI XIII Einleitung

Mehr

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE am 21. Mai 2015 in München Sehr geehrte Damen und Herren, die wertorientierte Steuerung von Immobilienbeständen ist eine große Herausforderung für Immobilienmanager.

Mehr

Die Fürstenfamilie. Das Fürstenhaus Liechtenstein Marketing 3.3.2015

Die Fürstenfamilie. Das Fürstenhaus Liechtenstein Marketing 3.3.2015 Das Fürstenhaus Die Fürstenfamilie Das Fürstenhaus Liechtenstein Marketing 3.3.2015 2 Die Fürstenfamilie Der Landesfürst: Seine Durchlaucht (S.D.) Fürst Hans-Adam II. Die Landesfürstin: Ihre Durchlaucht

Mehr

Viktoriastraße 81 52066 Aachen. Im Wiesengrund 2b 52078 Aachen. Rottstraße 31 52068 Aachen. Von-Coels-Straße 29 52080 Aachen

Viktoriastraße 81 52066 Aachen. Im Wiesengrund 2b 52078 Aachen. Rottstraße 31 52068 Aachen. Von-Coels-Straße 29 52080 Aachen Bastkowski & Börner GmbH Zweifaller Straße 180-184 52224 Stolberg Tel. 02402 1026246 Fax 02402 1026257 bastkowski-boerner@t-online.de Udo Baumann Sanitärinstallation und Gasheizung Ralf Baumann Bimmermann

Mehr

Die Organisation (Stand: 12/2011)

Die Organisation (Stand: 12/2011) Die Organisation (Stand: 12/2011) 79 80 Die Organisation Das AMS Österreich ist als Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts in eine Bundes-, neun Landes- und 100 Regionalorganisationen gegliedert:

Mehr

Titel Ruppiner Land: Radfahrer beim Picknick im Heu Bild Nr. 3131 Fotograf Schwarz, Bildquelle Brandenburg TMB Bildmaße 32,25x21,35cm

Titel Ruppiner Land: Radfahrer beim Picknick im Heu Bild Nr. 3131 Fotograf Schwarz, Bildquelle Brandenburg TMB Bildmaße 32,25x21,35cm Auf der Seite Deutschland-Kurzreise.de werden Bilder aus der Datenbank der Deutschen Zentrale für Tourismus (Quelle: DZT) genutzt. Folgende Bilder wurden herunter geladen und zum Teil genutzt. Wanderer

Mehr

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014)

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014) Geschäftsverteilungsplan der Stadtverwaltung Kaufbeuren (Stand: 01.07.2014) - 1 - Verwaltungsleitung Oberbürgermeister: Stellvertreter 2. Bürgermeister: Weiterer Stellvertreter 3. Bürgermeister: Herr Stefan

Mehr

Spenden für die Renovierung unserer Heimatkirche Großsanktnikolaus

Spenden für die Renovierung unserer Heimatkirche Großsanktnikolaus 1 Spenden für die Renovierung unserer Heimatkirche Großsanktnikolaus 1. Lore Peis-Strambei, Oberhausen 50 2. Elisabeth und Johann Sterbling, Ulm 50 3. Anna Esperschied-Dani, Nürnberg 50 4. Jürgen Bargull

Mehr

Andrea Böhme Liebenwerdaer Str. 51, 04895 Falkenberg Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige der Handwerkskammer Falkenberg/Elster

Andrea Böhme Liebenwerdaer Str. 51, 04895 Falkenberg Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige der Handwerkskammer Falkenberg/Elster Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige PLZ-Gebiet 0 Andrea Böhme Liebenwerdaer Str. 51, 04895 Falkenberg Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige der Handwerkskammer Falkenberg/Elster

Mehr

Abwehr wirtschaftskrimineller Handlungen in Kreditinstituten

Abwehr wirtschaftskrimineller Handlungen in Kreditinstituten Abwehr wirtschaftskrimineller Handlungen in Kreditinstituten Erarbeitet im Arbeitskreis Abwehr wirtschaftskrimineller Handlungen in Kreditinstituten des Deutschen Instituts für Interne Revision e.v. Erich

Mehr

Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video

Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video Maar, Paul: Das Sams. Videokassette.- München: Kinowelt Home Entertainment GmbH, (o.j.). Signatur: DW- Spr. CV/ 15 Der Zauberer von Oz. Videokassette.-...Turner

Mehr

Berühmte Persönlichkeiten: Handreichung für Lehrende

Berühmte Persönlichkeiten: Handreichung für Lehrende Berühmte Persönlichkeiten: Handreichung für Lehrende Zielsetzung: Die Lernenden setzen sich über ihre eigene Person hinweg mit anderen (historischen) Personen auseinander, sprechen darüber und benutzen

Mehr

Landeskunde. Finalrunde

Landeskunde. Finalrunde 1 Landeskunde 1. Bundesländer Finalrunde Die Bundesrepublik Deutschland besteht aus 16 Bundesländern. Auf Seite 102 im Kursbuch sind die deutschen Bundesländer mit ihren Wappen abgebildet. (Vokabelhilfe:

Mehr

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Kirchstraße 28 56659 Burgbrohl 02636/2216 02636/3423

Mehr

Infoblatt für LehrerInnen Ansprechpartner für die Betreuung von Kriegsgräberstätten im regionalen Umfeld

Infoblatt für LehrerInnen Ansprechpartner für die Betreuung von Kriegsgräberstätten im regionalen Umfeld Kriegsgräberstätten Seite - 1 - Ansprechpartner für die Betreuung von Kriegsgräberstätten im regionalen Umfeld Bundesgeschäftsstelle des Volksbund Deutsche Krieggräberfürsorge e.v. Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren?

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren? I Literaturverzeichnis: Brühler Empfehlungen Brühler Empfehlungen zur Reform der Unternehmensbesteuerung Bericht der Kommission zur Reform der Unternehmensbesteuerung eingesetzt vom Bundesminister der

Mehr

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt:

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt: Präsident: Aktuar: Roger Brossard Albert Weiss 1. Begrüssung Der Präsident Roger Brossard begrüsste um 10.00 Uhr die anwesenden Mitglieder zur 100. Generalversammlung. Der Männerchor Wangen a./aare eröffnete

Mehr

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Anlage Berufsgruppe Versorgungswerk Ärzte Baden-Württembergische Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Postfach 26 49, 72016 Tübingen

Mehr

ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE

ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE - BASISLISTE - DEUTSCHE LITERATUR DES MITTELALTERS Vorbemerkung: Die vorliegende Liste orientiert sich bei ihrer Auswahl an langjährigen Gepflogenheiten der bayerischen

Mehr

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff)

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) Danke Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) allen, die unsere liebe Verstorbene Maria Musterfrau 1. Januar 0000-31.

Mehr

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Export beruflicher Bildung Das Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat weltweit stark zugenommen. Die Nachfrage ggü. AHKs und IHKs kommt von

Mehr

Ihr Familienstammbaum. Großvater mütterlicherseits. Interviewte Person Erika Rosenkranz (geb. Roth) 1927

Ihr Familienstammbaum. Großvater mütterlicherseits. Interviewte Person Erika Rosenkranz (geb. Roth) 1927 Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Karl Roth 1869-1907 Großmutter väterlicherseits Valerie Roth (geb. Weiss)?-1958 Großvater mütterlicherseits Karl Siegmund Trebitsch 1881-1949 Großmutter

Mehr

Nachname Vorname Firma Ahrens Jörg Neuwerter GmbH. Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg. Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner

Nachname Vorname Firma Ahrens Jörg Neuwerter GmbH. Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg. Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner Ahrens Jörg Neuwerter GmbH Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner Baumann Ulf F. Die Ostholsteiner Block Carmen Aust Fashion Bobzin Stefan Schulz Eicken Gohr

Mehr

Fachberater/innen für Sport

Fachberater/innen für Sport Fachberater/innen für Sport Stand: September 2015 Stadt und Landkreis Ansbach Auerochs, Robert, (97313030), L, *30.11.1982 Mittelschule Herrieden, Steinweg 8, 91567 Herrieden, Tel.: 09825-9271450, Fax:

Mehr

OUT OF HOME VERSANDANDRESSEN WALLDECAUX

OUT OF HOME VERSANDANDRESSEN WALLDECAUX OUT OF HOME VERSANDANDRESSEN WALLDECAUX CITY LIGHT POSTER Aachen Augsburg Baden-Baden / Rastatt Berlin Bremen Dortmund / Unna Mo.-Fr. 07:00-15:00 Uh Dresden Düsseldorf Freiburg Gera Göttingen Gütersloh

Mehr

Deutschland im Überblick

Deutschland im Überblick 10 ª Städte Von den rund 82 Mio. Einwohnern Deutschlands lebt der al lergrößte Teil, nämlich über 71 Mio., in Städten. Es ist ein Kennzeichen unseres Landes, dass die Städte nach Aussehen, Geschichte und

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und

Mehr

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014:

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: WISHCRAFT-BASISSEMINAR in Osnabrück: das letzte in diesem Jahr, zwei Tage Intensivseminar: Herausfinden, was ich wirklich will! Am Freitag/Samstag: 5./6.12.2014; zum

Mehr

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Stand: Januar 2009 Institut für Sachverständigenwesen e. V. Hohenzollernring 85-87 50672 Köln Telefon 02 21/91 27 71 12 Fax 02 21/91 27 71 99

Mehr

Berufsgruppe Versorgungswerk

Berufsgruppe Versorgungswerk Berufsgruppe Ärzte Apotheker Versorgungswerk Denninger Str. 37, 81925 München Berliner Ärzteversorgung Postfach 146, 14131 Berlin Ärzteversorgung Land Brandenburg Postfach 10 01 35, 03001 Cottbus Versorgungswerk

Mehr

Die Erstrezeption von Irmgard Keuns Roman Gilgi eine von uns

Die Erstrezeption von Irmgard Keuns Roman Gilgi eine von uns Swiderski, Gilgi einevonuns DieErstrezeptionvonIrmgardKeunsRoman Gilgi einevon uns CarlaSwiderski 1.ZumBegriffderNeuenFrau DieserArtikelwidmetsichderErstrezeptiondesRomans Gilgi einevonuns,geschrieben

Mehr

Programm der elearning Conference 2010. Donnerstag, 9.12.2010

Programm der elearning Conference 2010. Donnerstag, 9.12.2010 Page 1 of 6 Programm Programm der elearning Conference 2010 zusammengestellt von den IT-Steuergruppen des BMUKK (MinR Dr. Reinhold Hawle, MinR Dr. Robert Kristöfl und MinR Mag. Karl Lehner) sowie des Bildungsnetzwerkes

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Verbund der Embrace Hotels ALS GAST WILLKOMMEN ALS MENSCH ERWÜNSCHT

Verbund der Embrace Hotels ALS GAST WILLKOMMEN ALS MENSCH ERWÜNSCHT Verbund der Embrace Hotels ALS GAST WILLKOMMEN ALS MENSCH ERWÜNSCHT Embrace Hotels in Deutschland und Europa E-Mail: willkommen@embrace-hotels.de Informationen: www.embrace-hotels.de EINE KOOPERATION INTEGRATIVER

Mehr

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015)

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Name Vorname Anschrift Telefon / Fax / E-Mail Fachanwaltschaft Tätigkeitsfelder Ankener Dieter Lemberger Str. 79 81 66955 Pirmasens Tel.: 06331-283778 Fax: 06331-283795

Mehr

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt ein Unternehmen von Gehaltsatlas 0 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt Seite /9 Wie wirken sich geografische Regionen auf das Gehalt aus? Welche regionalen Unterschiede gibt es zwischen

Mehr

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee.

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Dr. Jeckyll und Mr. Hyde. Harold und Maude. Dass unkonventionelle Paare nicht nur in Hollywood Erfolg haben, bewies die Veranstaltung Technik trifft Recht in

Mehr

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt Klinik für Dermatologie und Allergologie Chefarzt Prof. Dr. med. Uwe Wollina Friedrichstraße 41 01067 Dresden Chefarztsekretariat Annett Thiele Telefon 0351 480-1685

Mehr