Stolpersteine, Offenburg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stolpersteine, Offenburg"

Transkript

1 Stolpersteine, Offenburg Adler, Ida GEBOREN dann nach Auschwitz Adler, Jakob GEBOREN nach Dachau gestorben in Dachau Adler, Max GEBOREN gestorben in Gurs Adler, Sophie, geb. Rothschild GEBOREN nach Auschwitz Baum, Arnold ( Ehemann von Lilly Baum geb. Bernheim) GEBOREN deportiert nach Drancy nach Auschwitz tot in Auschwitz Baum, Hans GEBOREN deportiert nach Drancy am gleichen Tag in Drancy gestorben Baum, Lilly, geb. Bernheim (Ehefrau von Arnold Baum) GEBOREN 1900 deportiert nach Drancy 1942 gestorben in Drancy Bergheimer Charlotte, geb. Brunschweig GEBOREN Juni 1944 nach Auschwitz Bergheimer, Emil GEBOREN nach Frankreich September 1942 tot in Auschwitz Bergheimer, Manfred Marx GEBOREN deportiert 1942 nach Auschwitz (wurde auf der Flucht ins unbesetzte Gebiet verraten und an Deutschland ausgeliefert) Bergheimer, Sigmund GEBOREN Grabenallee 16 Grabenallee 16 Grabenallee 16 Hildastr. 67 jetzt: Weingartenstr. 19b Hildastr. 67 jetzt: Weingartendstr. 19b Hildastr. 67 jetzt: Weingartenstr. 19b Prädikaturstr. 6 Glaserstr. 1 Prädikaturstr. 6

2 nach Noe nach Drancy März 1943 nach Majdanek (Lublin) Tot in Majdanek Bergheimer, Margot Karola (Schwester von Manfred M. Bergheimer) GEBOREN August 1942 tot in Ausschwitz Bernheimer, Siegfried GEBOREN deportiert nach Theresienstadt Überlebt - Juni 1945 zurück nach Offenburg später in Offenburg gestorben Bloch, Emma, geb. Brettauer GEBOREN tot in Recebedou Bloch, Sigmund GEBOREN nach Dachau deportiert von Halle nach Osten Tot im Osten Bodenheim, Emma GEBOREN ermordet in Auschwitz Bodenheimer, Franz Josef GEBOREN Tot in Gurs Bühler, Franz Karl GEBOREN Einweisung in die Heil- und Pflegeanstalt Illenau 1900 Einweisung in die Heil- und Pflegeanstalt Emmendingen ermordet im Rahmen der Behinderteneuthanasie im ehem. Behindertenheim Grafeneck Cahn, Johanna, geb. Kohlhagen GEBOREN tot in Gurs Cohn, Esther Lore (Schwester von Eva Mendelsson, geb. Cohn und Myriam Beresford, geb. Cohn; Tochter von Sylvia Cohn, geb. Oberbrunner) GEBOREN von Offenburg nach München (Kinderheim) deportiert nach Theresienstadt nach Osten Oktober 1944 tot in Auschwitz Cohn, Sylvia, geb. Oberbrunner GEBOREN Prädikaturstr. 6 Schlossergasse 14 Philipp-Reis-Str. 3, früher: Blumenstr. 3? Hauptstr. 90 Glaserstr. 7 Wilhelmstr. 15 Wilhelmstr. 15

3 nach Rivesaltes nach Auschwitz tot in Auschwitz Deutsch, Dina, geb. Schnurmann GEBOREN Juni 1939 nach Italien auf der Flucht gestorben Dreifuss, Sofie GEBOREN Ebstein, Ismar GEBOREN und Recebedou tot in Recebedou Ebstein, Alfred Alexander GEBOREN deportiert nach Kitzingen Finkelscherer Flora, geb. Mayer (Ehefrau von Herbert Finkelscherer) GEBOREN deportiert zu unbekanntem Zeitpunkt von Stettin nach Piaski (Lublin) 1942 nach Treblinka oder Auschwitz tot in? Finkelscherer, Herbert, Dr. phil., Rabbiner (Ehemann von Flora Finkelscherer) GEBOREN deportiert zu unbekanntem Zeitpunkt von Stettin nach Piaski (Lublin) 1942 nach Treblinka oder Auschwitz tot in? Friedmann, Berta, geb. Frankenberger GEBOREN nach Rabes tot in Rabes Geismar, Siegfried GEBOREN über Recebedou, Noe, Drancy 1943 nach Majdanek ( Lublin) Tot in Majdanek Glaser, Hanny, geb. Philipsohn GEBOREN deportiert 1942 nach Theresienstadt Tot in Theresienstadt Greilsheimer, Ludwig GEBOREN in Rivesaltes 1942 über Drancy nach Auschwitz Badstr. 41 Philipp-Reis-Str. 3 (früher: Blumenstraße 3) Philipp-Reis-Str. 3 (früher: Blumenstr. 3) Philipp-Reis-Str. 3 (früher: Blumenstr. 3) Hildastr. 66 Grabenallee 16 Wilhelmstr. 17 Kirchstr. 4? Hauptstr. 90 Gymnasiumstr. 1 Grombacher, Kurt Friedenstr. 46

4 GEBOREN dann Rivesaltes und Gefängnis Perpignan bis Grombacher, Max GEBOREN Dachau zurück nach Offenburg und am selben Tag an den Haftfolgen gestorben Grombacher,Bella, geb. Hausmann GEBOREN über Drancy nach Auschwitz Grumbach, Flora GEBOREN nach Ausschwitz Grumbacher, Hedwig, geb. Zivi (Ehefrau von Max Grumbacher) GEBOREN dann nach Recebedou nach Auschwitz Grumbacher, Max (Ehemann von Hedwig Grumbacher) GEBOREN deportiert nach Gurs nach Majdanek (Lublin) Günner, Carl Hermann GEBOREN Verhaftet wegen damaligem 175 KZ Natzweiler 1944 Dachau Ermordet Gutmann, Jakob GEBOREN nach Theresienstadt dort gestorben Haberer, Emil GEBOREN deportiert nach Gurs tot in Gurs Hammel, Julius GEBOREN Rivesaltes Drancy Auschwitz Hammel, Babette, geb. Kahn GEBOREN gestorben in Gurs Philosophenweg 20 Friedenstr. 46 Weingartenstr. 8 Lange Str. 56 Sofienstr. 1 Hauptstr. 87 Okenstr. 3 Ritterstr. 11 Gaswerkstr. 17 Zellerstr. 21

5 Hammel, Berta, geb. Bensinger GEBOREN gestorben in Rivesaltes Hammel, Irma, geb. Kahn (Ehefrau von Julius Hammel) GEBOREN nach Rivesaltes zu unbekanntem Zeitpunkt nach Drancy nach Osten (Auschwitz) Hammel, Jenny GEBOREN später nach Auschwitz Hammel, Julchen GEBOREN über Drancy nach Auschwitz Hammel, Liselotte Nanette GEBOREN nach Izbica Tot in Izbica Hammel, Mina, geb. Machol (Ehefrau von Paul Hammel, Mutter von Rudi Hammel) GEBOREN und Rivesaltes über Drancy nach Auschwitz Hammel, Paul (Ehemann von Mina Hammel, geb. Machol) GEBOREN und Rivesaltes August 1942 nach Auschwitz Hammel, Simon GEBOREN tot in Gurs Hauser, Siegfried Oskar GEBOREN tot in Auschwitz Hofeler, Sigmund GEBOREN tot in Gurs Jacobs, Bella, geb. Stein GEBOREN Tot Juli 1944 in Auschwitz Kahn, Adolf GEBOREN Gaswerkstr. 17 Gaswerkstr. 17 Friedrichstr. 12 Friedrichstr. 12 Sofienstr. 3 Zellerstr. 21 Zellerstr. 21 Sofienstr. 3 Friedrichstr. 12? Hauptstr. 90

6 tot in Rivesaltes Kahn, Bernhard GEBOREN und Rivesaltes nach Auschwitz Kahn, Berta, geb. Grünebaum GEBOREN und Rivesaltes nach Auschwitz Kahn, Frieda GEBOREN deportiert nach Theresienstadt 23, nach Maly Trostinec Tot in Maly Trostinec Kahn, Leonie,geb. Schwartz GEBOREN deportiert nach Gurs nach Auschwitz Kahn, Leopold GEBOREN nach Theresienstadt tot in Theresienstadt Kahn, Meta, geb. Machol GEBOREN nach Marseille nach Milles nach Auschwitz Kahn, Paula, geb. Stern GEBOREN Tot in Gurs Kahn, Siegmund GEBOREN deportiert 1938 nach Dachau 1940 nach Gurs tot in Gurs Kahn, Theodor GEBOREN Tot in Gurs Kern, Albert, Bibelforscher GEBOREN ermordet in Mauthausen Kleeberg, Isidor GEBOREN nach Theresienstadt tot in Theresienstadt Kleeberg, Rebekka, geb. Neuhaus GEBOREN Kornstr. 2 Hauptstr. 85 Okenstr. 3 Lindenplatz 12 Okenstr. 3 Okenstr. 3

7 Tot in Offenburg Kramer, Ilse, geb. Kahn GEBOREN deportiert nach Riga oder Theresienstadt Kunz, Gustav GEBOREN wegen "Feigheit" in Polozk erschossen 1992 als Unrechtsurteil revidiert Lesem, Anna, geb. Speyer GEBOREN deportiert nach Polen Levi, Klara, geb. Kassewitz GEBOREN nach Auschwitz Levi, Leopold Karl GEBOREN nach Auschwitz Lion, Edith Trude (Tochter von Johanna und Karl Lion, Schwester von Hans M. F. Lion) GEBOREN Tot "im Osten" Lion, Erwin Emil GEBOREN deportiert nach Osten Lion, Hans Max Friedrich (Sohn von Johanna und Karl Lion) GEBOREN Tot im Osten" Lion, Johanna, geb. Sommer (Ehefrau von Karl Lion, Mutter von Hans und Edith Lion) GEBOREN Tot im Osten Lion, Julia, geb. Bergheimer GEBOREN tot in Gurs Lion, Karl (Ehemann von Johanna Lion, Vater von Hans und Edith Lion) GEBOREN Tot "im Osten" Maier, Arthur (Ehemann von Maier, Irma Rosa) Wilhelmstr. 26 Grimmelshausenstr. 6 Gerberstr. 14 Gerberstr. 14 Franz-Volk-Str. 45 Gymnasiumstr. 1 Franz-Volk-Str. 45 Franz-Volk-Str. 45 Grabenallee 16 Franz-Volk-Str. 45

8 GEBOREN in Dachau 1940 nach Mainz Maier, Fanny, geb. Bergheimer (Ehefrau von Maier, Jakob) GEBOREN Deportiert 1940 nach Gurs nach Auschwitz Maier, Gertrud, geb. Speyer (Ehefrau von Maier, Siegfried) GEBOREN Maier, Irma Rosa, geb. Beck (Ehefrau von Maier, Arthur) GEBOREN Heirat mit Maier, Arthur evakuiert 1940 nach Mainz Maier, Jakob (Ehemann von Maier, Fanny) bekanntes Geschäft in OG: `Hosen-Maier` GEBOREN in Dachau Deportiert 1940 nach Gurs nach Auschwitz Maier, Siegfried (Ehemann von Maier, Gertrud) GEBOREN nach Drancy nach Auschwitz Meyer, August GEBOREN tot in Gurs Moch, Rosa GEBOREN nach Auschwitz Neu, Emil, Synagogenvorsteher GEBOREN Flucht in die Schweiz gestorben in der Schweiz Oberbrunner, Martha (Schwester von Sylvia Cohn) GEBOREN Einweisung in die Heil- und Pflegeanstalt Illenau Reichenau deportiert nach Grafeneck Ortenbergerstr. 12 Ortenbergerstr. 12 Hauptstr. 32 Philipp.-Reis-Str. 3 (früher: Blumenstr.3) Weingartenstr. 19 Wilhelmstr. 15

9 Ermordet in Grafeneck Rosenbaum, Heinrich GEBOREN nach Mannheim (Altersheim) Rosenheimer, Charlotte, geb. Tannhauser GEBOREN deportiert nach Theresienstadt tot in Theresienstadt Rosenheimer, Mina GEBOREN deportiert nach Izbica Tot in Izbica Salomon, Frieda, geb. Stern GEBOREN Flucht 1942 nach Belgien Interniert in Mechelen deportiert Oktober1942 nach Auschwitz Schneider, Otto Politisch Verfolgter (Kommunist) GEBOREN 1898 in Oberkirch ermordet im KZ Mauthausen Schnurmann, Elias (Ehemann von Schnurmann, Rosa, geb. Valfer) bekanntes Schuhgeschäft in OG: s`valfer`s Eck GEBOREN nach Dachau 1939 nach Luxemburg 1941 nach Fünfbrunnen nach Theresienstadt tot in Theresienstadt Schnurmann, geb. Valfer, Rosa (Ehefrau von Schnurmann, Elias) GEBOREN nach Luxemburg 1941 nach Fünfbrunnen nach Theresienstadt tot in Theresienstadt Schnurmann, Grete GEBOREN nach Ravensbrück tot in Ravensbrück Schwab, Auguste, geb. Dietz GEBOREN 1870 Einweisung in die Psychiatrische Anstalt Emmendingen ermordet in Grafeneck Seidel, Berta, geb. Weichsel GEBOREN deportiert nach Theresienstadt tot in Theresienstadt Weingartenstr. 19 Glaserstr. 4 Glaserstr. 4 Hildastr. 57 a Franz-Ludwig- Mersy-Str. 10 Hauptstr. 73 Hauptstr. 73 Badstr. 41 Wilhelmstr. 26 Prädikaturstr. 16 Spitzer, Alexander (Vater von Spitzer, Isidor) Stegermattstr. 10

10 GEBOREN tot in Gurs Spitzer, Isidor (Sohn von Spitzer, Alexander) GEBOREN März 1943 nach Drancy nach Majdanek Stein, Anna GEBOREN deportiert 1940 nach nach Gurs zu unbekanntem Zeitpunkt nach Osten Tot im Osten Stein, Elsa GEBOREN Tot in Gurs Stern, Arthur GEBOREN von Drancy nach Auschwitz Stern, Peter Bruno GEBOREN von Drancy nach Auschwitz Stern, Thekla, geb. Dreifuss GEBOREN von Drancy nach Auschwitz Strauss, Betty, geb. Weil GEBOREN Strauss, Julius GEBOREN Februar 1941 nach Noe von Drancy nach Majdanek Tot in Majdanek Sturmann, Betty GEBOREN September 1942 nach Auschwitz Weil, Henriette GEBOREN ermordet in Auschwitz Weil, Irma GEBOREN Tot in Auschwitz Weil, Jette GEBOREN Stegermattstr. 10 Langestr. 41 Straßburgerstr. 3 Wilhelmstr. 10 Ecke Gerberstr. 23 Okenstr. 42 Kornstr. 12

11 und Recebedou in Noe nach Macon/Frankreich gestorben in Macon Weil, Julius (Ehemann von Bella Weil, geb. Hofeler, Vater von Stefan Schmuel Weil) GEBOREN tot in Gurs Weil, Lina GEBOREN deportiert 1941 nach Riga Tot in Riga Weil, Max GEBOREN in Dachau tot in Rivesaltes Weil, Paula Bella, geb. Löb GEBOREN nach Rivesaltes über Drancy nach Auschwitz Weil, Stephan GEBOREN Nervenheilanstalt Konstanz 1938 Einweisung in die Heil- und Pflegeanstalt Illenau dann Fußbach deportiert 1941 nach Polen tot in Cholm ( Lublin) Weiss, Otto GEBOREN tot in Grafeneck Wertheimer, Max GEBOREN Wertheimer, Regina GEBOREN Tot in Gurs Wertheimer, Hannchen, geb. Neuland GEBOREN zu unbekanntem Zeitpunkt nach Noe tot in Noe Wiegand, Hertha, geb. Lion, Dr. med. GEBOREN gestorben in Karlsruhe auf dem Transport nach Theresienstadt (Suicid) Lihlstr. 5 Hauptstr. 42 Friedrichstr. 47 Sofienstr. 3 Prädikaturstr. 6 Hauptstr. 42 Wasserstr. 8

Liste der Patenschaften

Liste der Patenschaften 1 von 6 01.07.2013 Liste der Patenschaften Quellen: Beiträge zur Geschichte der Juden in Dieburg, Günter Keim / mit den Ergänzungen von Frau Kingreen Jüdische Bürgerinnen und Bürger Strasse Ergänzungen

Mehr

Abt Alice Karl-Marx-Straße 55. Abt Friedrich Karl-Marx-Straße 55. Alexander Martin T.E. Pflügerstraße 1. Basch Karoline Richardstraße 86

Abt Alice Karl-Marx-Straße 55. Abt Friedrich Karl-Marx-Straße 55. Alexander Martin T.E. Pflügerstraße 1. Basch Karoline Richardstraße 86 Name Vorname Straße Nr. Abt Alice Karl-Marx-Straße 55 Abt Friedrich Karl-Marx-Straße 55 Adler Max Sanderstraße 20 Alexander Martin T.E. Pflügerstraße 1 Ascher Lisette Jonasstraße 66 Basch Karoline Richardstraße

Mehr

Stadtplan und Hintergrundinformationen zu den Standorten der Stolpersteine in der Gemeinde Uedem

Stadtplan und Hintergrundinformationen zu den Standorten der Stolpersteine in der Gemeinde Uedem Stadtplan und Hintergrundinformationen zu den Standorten der Stolpersteine in der Gemeinde Uedem Alex Devries Hilde Devries Jüdische Opfer: 2-4, 6-13, 15-19, 21-32, 34-42 Behinderte: 5, 14, 20, 33, 44-46

Mehr

Ergänzungen zu den Aufzeichnungen der israelitischen Gemeinde von Bürstadt Die Aufzeichnungen und Berichte von Herrn Hans Goll sind in hervorragender Weise verfasst und niedergeschrieben worden, die Niederschrift

Mehr

Israelitische Einwohner Bodersweier Sterbefälle

Israelitische Einwohner Bodersweier Sterbefälle tandesbücher Bodersweier, taatsarchiv Freiburg, L 10 Nr. 2202, 1. Band 1 Bild-Nr. (p. 1) bezieht sich auf die mikroverfilmte Datei im Internet. Übertragung: Karl Britz terbefälle 1809-1824 1 Bild Vorg.

Mehr

Die am Mittwoch, 10. März, in Saarbrücken verlegten Stolpersteine erinnern an:

Die am Mittwoch, 10. März, in Saarbrücken verlegten Stolpersteine erinnern an: Biografien Die am Mittwoch, 10. März, in Saarbrücken verlegten Stolpersteine erinnern an: Dr. med. Max Haymann geb. 11.05.1896 in Saarburg Sohn von Sophie und Siegmund Haymann Arzt und Geburtshelfer Er

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Großmutter väterlicherseits Großvater mütterlicherseits Großmutter mütterlicherseits Joachim Engler Sophie Engler (geb. Friedmann)? cirka 1900 Paul Winternitz?

Mehr

5 Jahre Ludwigshafen setzt Stolpersteine 17. April Veranstaltungen des Arbeitskreises / mit Kooperationspartnern

5 Jahre Ludwigshafen setzt Stolpersteine 17. April Veranstaltungen des Arbeitskreises / mit Kooperationspartnern Daten Veranstaltungen des Arbeitskreises / mit Kooperationspartnern 2007 17. April 2007: Auftaktveranstaltung im Stadtmuseum Ludwigshafen 22. Oktober bis 5. Dezember 2007: Kulturprogramm aus Anlass der

Mehr

Aus dem Heimatbuch der israelitischen Schule von Rhina

Aus dem Heimatbuch der israelitischen Schule von Rhina Aus dem Heimatbuch der israelitischen Schule von Rhina Am 1. Oktober 1935 habe ich (Anmerkung: Siegfried Oppenheim, Lehrer der jüdischen Gemeinde Rhina von 1919-1938) auf polizeiliche Anordnung die jüdischen

Mehr

Stolpersteine - Zehn Steine an vier Orten. Lion Levy

Stolpersteine - Zehn Steine an vier Orten. Lion Levy Stolpersteine - Zehn Steine an vier Orten STOLPERSTEINE DILLINGEN In Dillingen lebten spätestens seit dem 18. Jahrhundert jüdische Familien. Mit dem Erstarken der Industrie seit Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

Jüdische Kinder und Jugendliche aus der Region Trier, die Opfer des Holocaust wurden

Jüdische Kinder und Jugendliche aus der Region Trier, die Opfer des Holocaust wurden Jüdische Kinder und Jugendliche aus der Region Trier, die Opfer des Holocaust wurden [ab Geburtsjahrgang 1924] Name geb. Ort dep. gest. Quelle Bernheim, Wolfgang Bermann, Anita Adelheit Bermann, Siegbert

Mehr

GEMORDETE JUDEN IN SCHLACHTENSEE

GEMORDETE JUDEN IN SCHLACHTENSEE GEMORDETE JUDEN IN SCHLACHTENSEE IM BEREICH DER KIRCHENGEMEINDE SCHLACHTENSEE Alexander, Kurt, geb. 12.04.1890 in Berlin 26. Transport, 12.01.1943 nach Auschwitz, ermordet in Auschwitz, Datum unbekannt

Mehr

(k)eine Stadt wie andere

(k)eine Stadt wie andere PRESSEINFORMATION (k)eine Stadt wie andere Stadt Kerpen Pressestelle Jahnplatz 1 50171 Kerpen Postfach 2120 50151 Kerpen Telefon (02237) 58-382 Telefax (02237) 58-350 presse@stadt-kerpen.de www.stadt-kerpen.de

Mehr

Jüdische Bevölkerung Kuchenheim Stand 20.07.2012

Jüdische Bevölkerung Kuchenheim Stand 20.07.2012 Verwandtschaftsverhältnis Jüdische Bevölkerung Stand 20.07.2012 Name Vorname Geburtsname Geburtsdatum Beruf Geburtsort Wohnort letzter Ort Transport Todesdatum Bemerkung Verweis 5.1. Rolef 5 Simon 5 01.12.1862

Mehr

Bahnhofstr. 25, Unna Julius Brandenstein Frieda Brandenstein Lotte Brandenstein Kurt Brandenstein

Bahnhofstr. 25, Unna Julius Brandenstein Frieda Brandenstein Lotte Brandenstein Kurt Brandenstein Liste der Stolpersteine in Unna aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie https://de.wikipedia.org/wiki/liste_der_stolpersteine_in_unna Die Liste der Stolpersteine in Unna enthält alle Stolpersteine, die

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Großmutter väterlicherseits Großvater mütterlicherseits Großmutter mütterlicherseits Moritz (?) Blum?-? Keine Information David Koppel ca. 1863-1938 Rosa

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Saul Brodmann 1825-1903 Großmutter väterlicherseits Betty Brodmann? - 1936 Großvater mütterlicherseits Benjamin Goldstaub 1869-1939 Großmutter mütterlicherseits

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Großmutter väterlicherseits Großvater mütterlicherseits Großmutter mütterlicherseits Simon Suschny 1850-1936 Cilli Suschny (geb. Fischer)? -? Leopold Schafer?

Mehr

Geschichtsverein Adliswil

Geschichtsverein Adliswil Veröffentlichungen zur Adliswiler Geschichte, Teil 4: Materialien zur Adliswiler Geschichte B: Adliswiler Auswanderung nach USA, 1892 1924 bearbeitet von Christian Sieber 2007 Vorbemerkung Das Verzeichnis

Mehr

Immatrikulation. Fundstelle

Immatrikulation. Fundstelle Ebertsheim, Rudolf 23 10 1886 Arzt Medizin 10 55 Bingen Ebstein, Gesson 30 05 1877 Kaufmann Philologie 8 663 Rußland Eckstein, Kurt 25 10 1916 Kaufmann Medizin 17 167 Oberhausen Edelstein, Albert 29 04

Mehr

Vor diesen Häusern wurden am 29. Oktober 2010 Stolpersteine verlegt:

Vor diesen Häusern wurden am 29. Oktober 2010 Stolpersteine verlegt: Vor diesen Häusern wurden am 29. Oktober 2010 Stolpersteine verlegt: Feuerbachstraße 74 (ehemals Kurfürstenstraße) Nathan Frankenberg IN MEMORIAM Siegfried und Herta Frankenberg geb. Meyer Der Kaufmann

Mehr

Juden der Stadt Schleusingen von den Anfängen bis 1942

Juden der Stadt Schleusingen von den Anfängen bis 1942 Juden der Stadt von den Anfängen bis 1942 Name und Vorname Abraham, Salomon Adamkiewicz, Alfred Adler, Babett Adler, Friedericke Geburtstag/ Geburtsort 31.7.1883 in Schweidnitz Schicksal/ Todestag/ Bestattungsort

Mehr

Seit dem Beschluss der Gemeindevertretung wurden in unserer Waldgartenkulturgemeinde folgende Stolpersteine durch Gunter Demnig verlegt:

Seit dem Beschluss der Gemeindevertretung wurden in unserer Waldgartenkulturgemeinde folgende Stolpersteine durch Gunter Demnig verlegt: Gemeinde Schöneiche bei Berlin Der Bürgermeister Brandenburgische Straße 40 15566 Schöneiche bei Berlin Stolpersteine zur Erinnerung an die jüdischen Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Schöneiche

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Großmutter väterlicherseits Großvater mütterlicherseits Großmutter mütterlicherseits Pesel Silberberg? -? Jakob Beck? - 1928 Marie Beck (geb. Ribner) 1867

Mehr

Ein Kirchhainer Mädchen - eine Kirchhainer Familie. Die Familie stammt aus Hatzbach, wo es noch Verwandtschaft gibt und wo ihr Vater Adolf, Tante

Ein Kirchhainer Mädchen - eine Kirchhainer Familie. Die Familie stammt aus Hatzbach, wo es noch Verwandtschaft gibt und wo ihr Vater Adolf, Tante 1 Familie Wertheim Präsentation anlässlich der Informationsveranstaltung Stolpersteine in Kirchhain Stolpersteine gegen das Vergessen am 23. Januar 2015 im Bürgerhaus Kirchhain, erarbeitet von Anna-Lena

Mehr

Samuel Schwarz 1860-1926. Amalia Schwarz (geb. Goldmann) 1856-1923. Hermine Scheuer (geb. Fischer) 1850-1928. Adolf Scheuer?

Samuel Schwarz 1860-1926. Amalia Schwarz (geb. Goldmann) 1856-1923. Hermine Scheuer (geb. Fischer) 1850-1928. Adolf Scheuer? Ihr Familienstammbaum Sein Vater Seine Mutter Ihr Vater Ihre Mutter Adolf Scheuer? - 1915 Hermine Scheuer (geb. Fischer) 1850-1928 Samuel Schwarz 1860-1926 Amalia Schwarz (geb. Goldmann) 1856-1923 Vater

Mehr

Blick vom Kirchturm auf die im Jahre 1900 errichtete Villa Stern am Ostwall. (Foto: Stadtarchiv Attendorn, Fotosammlung)

Blick vom Kirchturm auf die im Jahre 1900 errichtete Villa Stern am Ostwall. (Foto: Stadtarchiv Attendorn, Fotosammlung) Erinnerungsstätte Rathaus Attendorn Tafel: Die Verfolgung der Juden Blick vom Kirchturm auf die im Jahre 1900 errichtete Villa Stern am Ostwall. (Foto: Stadtarchiv Attendorn, Fotosammlung) In der Wasserstraße

Mehr

Gymnasiumstr. 31 Rosa und Max Pincus

Gymnasiumstr. 31 Rosa und Max Pincus Projekt Stolpersteine in Heilbronn 2014 24. Juni 2014; S. 1 Gymnasiumstr. 31 Rosa und Max Pincus Zusammengestellt von Lena Döttling, Philipp Kaczmarek und Maximilian Wacker (Robert-Mayer- Gymnasium Heilbronn)

Mehr

Frantz Mauritz Clüter,

Frantz Mauritz Clüter, Kurt Klüter Frantz Mauritz Clüter, Ambtsjäger der Fürstbischöfe zu Münster, und seine Nachkommen Eine Chronik über mehr als 300 Jahre Sippengeschichte 1697-2009 Inhaltsverzeichnis mit Nachtrag Teil II-

Mehr

Familienbuch der jüdischen Einwohner von Dierdorf, Puderbach und Niederwambach

Familienbuch der jüdischen Einwohner von Dierdorf, Puderbach und Niederwambach Familienbuch der jüdischen Einwohner von Dierdorf, Puderbach und Niederwambach Zusammengestellt nach Abschriften des Standesamts Puderbach aus dem Jahr 1934: Verzeichnis der jüdischen Trauungen während

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Großmutter väterlicherseits Großvater mütterlicherseits Großmutter mütterlicherseits Abraham Jehuda Sara (geb. Desberg) 1861-1933 Miklos Fried? - 1944 Frau

Mehr

Grabower Juden im 1. Weltkrieg

Grabower Juden im 1. Weltkrieg Grabower Juden im 1. Weltkrieg Mitten im Ersten Weltkrieg, am 11. Oktober 1916, verfügte der preußische Kriegsminister Adolf Wild von Hohenborn die statistische Erhebung des Anteils von Juden an den Soldaten

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Emanuel Mandel Großmutter väterlicherseits Juli Mandel geb.1833,verbo gest.1922, Wien Großvater mütterlicherseits Dr. Simon Friedmann Kempen, 1849- Wien,

Mehr

Name Geburtsname Vorname Wohnort Geburtsdatum. 2. Freudenthal geb. Buchheim Berta Marburg (Laisa)

Name Geburtsname Vorname Wohnort Geburtsdatum. 2. Freudenthal geb. Buchheim Berta Marburg (Laisa) 2. Deportation jüdischer Bürgerinnen und Bürger am 31. Mai 1942 vom Hauptbahnhof Marburg ins Sammellager Kassel, am 1. Juni 1942 von Kassel in Richtung Lublin/Izbica (KZ Majdanek) und Weitertransport in

Mehr

Eduard Göth ( )

Eduard Göth ( ) Foto: Wiener Stadt- und Landesarchiv Eduard Göth (1898 1944) Der Lehrer Eduard Göth aus Hinterbrühl (NÖ) gehörte der von Johann Otto Haas aufgebauten Widerstandsorganisation der Revolutionären Sozialisten

Mehr

Die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft aus Freudenberg am Main. Ein Gedenkbuch

Die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft aus Freudenberg am Main. Ein Gedenkbuch Joachim Maier Die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft aus Freudenberg am Main. Ein Gedenkbuch verlag regionalkultur Inhalt Vorwort...11 0 Öffentliches Gedenken in Freudenberg...15 0.1 Gedenktafel

Mehr

In dieser Liste sind nach einem Beschluss der Familienversammlung weder Daten noch Fotos von lebenden Personen zu finden

In dieser Liste sind nach einem Beschluss der Familienversammlung weder Daten noch Fotos von lebenden Personen zu finden In dieser Liste sind nach einem Beschluss der Familienversammlung weder Daten noch Fotos von lebenden Personen zu finden Nachfahren-Liste von Wilhelm Peter Hoffmann Er ist das siebte Kind von Peter Johann

Mehr

Wir erinnern an Caroline und Feibusch Klag

Wir erinnern an Caroline und Feibusch Klag Sehr geehrte Damen und Herren, Wir begrüßen Sie alle und freuen uns sehr, dass so viele Menschen gekommen sind, an dieser Stolpersteinverlegung teilzunehmen, die ja eine Totenehrung ist. Ganz besonders

Mehr

Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943)

Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943) Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943) In der folgenden Liste finden Sie alle bisher nachweisbaren Lehrerinnen und Lehrer der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender.

Mehr

KOLLEKTEN: 31.1. PFARREI 7.2. KERZENOPFER 14.2. PFARREI

KOLLEKTEN: 31.1. PFARREI 7.2. KERZENOPFER 14.2. PFARREI Gottesdienstordnung für den Pfarrverband Reichenkirchen/Maria Thalheim Pfarrbüro: 85447 Reichenkirchen, Hauptstr. 9 - Tel. 08762/411 - Fax.: 08762/3087 E-Mail: St-Michael.Reichenkirchen@erzbistum-muenchen.de

Mehr

Auswanderungen aus Frei-Laubersheim im 19.Jahrhundert. zusammengestellt anhand der im Ortsarchiv vorhandenen Dokumente*

Auswanderungen aus Frei-Laubersheim im 19.Jahrhundert. zusammengestellt anhand der im Ortsarchiv vorhandenen Dokumente* Auswanderungen aus Frei-Laubersheim im 19.Jahrhundert zusammengestellt anhand der im Ortsarchiv vorhandenen Dokumente* In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Personen, die auf der Suche nach ihren

Mehr

Neuköllner Stolpersteine Stand: September 2008 Geordnet nach Verlegeorten (Straßennamen in alphabetischer Reihenfolge)

Neuköllner Stolpersteine Stand: September 2008 Geordnet nach Verlegeorten (Straßennamen in alphabetischer Reihenfolge) Neuköllner Stolpersteine Stand: September 2008 Geordnet nach Verlegeorten (Straßennamen in alphabetischer Reihenfolge) 1-2 Donaustraße 11 Stolpersteine für Flora Mandelstamm und Felicia Drucker Flora Mandelstamm,

Mehr

As Ihr Familienstammbaum

As Ihr Familienstammbaum As Ihr Familienstammbaum Sein Vater Seine Mutter Ihr Vater Ihre Mutter Ignac Brandeis (1833 in Praskoles - 1891 in Calma) Johanna Kraus (1843 1917 in Calma) Keine Angaben Juliana Klopfer (gesch. Bergl)

Mehr

Heinrich-Emanuel-Merck-Schule Darmstadt Lehrerin: Frau Dreesen Klasse: 11g BG

Heinrich-Emanuel-Merck-Schule Darmstadt Lehrerin: Frau Dreesen Klasse: 11g BG Heinrich-Emanuel-Merck-Schule 64289 Darmstadt Lehrerin: Frau Dreesen Klasse: 11g BG Spurensuche Die Weiterstädter Familie Lehmann zur Zeit des 2. Weltkrieges Von Jan Phillip Ristau Inhaltsverzeichnis Einleitung...

Mehr

Auszug aus Dokument von 1696 Auszug aus Dokument von 1705

Auszug aus Dokument von 1696 Auszug aus Dokument von 1705 Jüdische Bürger in Bonbaden Spurensuche von G. Kirschner, K. Drevenstedt, Ch. Dommert Text: Gerhild Kirschner 2013 Viele Jahrzehnte der Bonbadener Geschichte waren geprägt von einem gut nachbarschaftlichen

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Ignaz Barchelis (Mähren- 1929 in Wien) Großmutter väterlicherseits Juli Barchelis (geb. Neubauer) (Mähren 1938 in Wien) Großvater mütterlicherseits Theodor

Mehr

Feuerschutz - Personalakten

Feuerschutz - Personalakten 333-8 Feuerschutz - Personalakten Findbuch Inhaltsverzeichnis Vorwort II Personalakten 1 333-8 Feuerschutz - Personalakten Vorwort I. Bestandsgeschichte Die Unterlagen kamen 1936, 1947, 1951 und 1974-1976

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Wilhelm Fischer?-? Großmutter väterlicherseits Fani Fischer (geb. Kärpel)?-? Großvater mütterlicherseits Daniel Treu?-? Großmutter mütterlicherseits Mina

Mehr

Gedenkbuch online Organisation der Übersetzung

Gedenkbuch online Organisation der Übersetzung Gedenkbuch online Organisation der Übersetzung Aktueller Stand 03.10.2015 Buchtitel 1 Authors Janet Weiss Janet Weiss Janet Weiss 01.10.2014 2 Prefaces Janet Weiss Janet Weiss Janet Weiss 01.10.2014 3

Mehr

Dokumentation Eva Ernestine Siesel Stolperstein-Verlegung in Darmstadt am Kranichsteiner Strasse 47

Dokumentation Eva Ernestine Siesel Stolperstein-Verlegung in Darmstadt am Kranichsteiner Strasse 47 HIER WOHNTE EVA ERNESTINE SIESEL GEB. MEYERHOF JG 1876 DEPORTIERT 1942 THRESIENSTADT ERMORDET 23.5.1943 Über 250 Jahre Familie Meyerhof in Hildesheim Eva Ernestine Siesel wurde am 5. Mai 1876 als Tochter

Mehr

Familie Juda. Hotel Zwei Hasen

Familie Juda. Hotel Zwei Hasen Familie Juda Zu Beginn des 20. Jh. führte die Familie Juda in Saarlouis das bekannte Hotel Zwei Hasen in der Zeughausstraße 4. Isidor Juda (* 07.09.1872 in Roden, gest. 1944) kam wie seine Frau Rosa Weil

Mehr

Schulklasse mit Lehrer Roth, aufgenommen 1899

Schulklasse mit Lehrer Roth, aufgenommen 1899 Schulklasse mit Lehrer Roth, aufgenommen 1899 I9 Schulklasse mit Lehrer Roth und Pfarrer Kohl, aufgenommen 1903 20 Jahrgänge r893-94-95 mit Lehrer Schneider, aufgenommen 19 7 21 Schulklasse Jahrgang 1910/11

Mehr

Stolpersteine. Unvergessene Mitbürger. Zur Erinnerung an die ermorderten jüdischen Bürger Öhringens ausgegrenzt + entwürdigt + verschleppt + ermordet

Stolpersteine. Unvergessene Mitbürger. Zur Erinnerung an die ermorderten jüdischen Bürger Öhringens ausgegrenzt + entwürdigt + verschleppt + ermordet Stolpersteine Unvergessene Mitbürger Zur Erinnerung an die ermorderten jüdischen Bürger Öhringens ausgegrenzt + entwürdigt + verschleppt + ermordet Hedwig Talheimer Beatrice Westheimer Die jüdische Gemeinde

Mehr

in BARSINGHAUSEN - 1 -

in BARSINGHAUSEN - 1 - in BARSINGHAUSEN - 1 - Auf dem Gebiet der Stadt Barsinghausen hat es zwei jüdische Gemeinden gegeben: in Barsinghausen mit den angeschlossenen Orten Hohenbostel, Wichtringhausen und Winninghausen und in

Mehr

Lyzeum / Studienanstalt Schillerschule*

Lyzeum / Studienanstalt Schillerschule* Lyzeum / Studienanstalt Schillerschule* Schülerinnen, jüdischen Glaubens, in der Zeit von Ostern 1933 - September 1938 Name 1 Adler, Hannelore Geb.-datum Geburtsort 06.04.1927 hat die Schule verlassen

Mehr

2. Dezember

2. Dezember 2. Dezember 2010 www.wege-gegen-das-vergessen.de.hm Hugo Wolf 14-05-1943 Sobibor Helena Wolf-Thal? Minsk Hugo Wolf * 07-05-1881 te Sobernheim Zoon van Carl Wolf en Regina Abraham Helena Thal * 04-05-1877

Mehr

Judenmatrikel Goldbach - Heiraten

Judenmatrikel Goldbach - Heiraten Judenmatrikel - Heiraten 1822-1875 Ne des Bräutigs Seite 31 Bauer Salomon Kaiser, Blümge Adler, Isaac Kellermann, Gütle Loeb, Salomon Straus, Jeanette Seite 32/33 Straus, Jacob Oestreich, Babetta Löb,

Mehr

Grafik Berner Fotografen

Grafik Berner Fotografen Grafik Berner en Diese Tabelle bildet die Grundlage für die Grafik auf den Seiten 31-33 im Passepartout Nr. 7 zu Carl Durheim. Wie die ie nach Bern kam. Es ist eine vorläufige Liste der bisher bekannten

Mehr

- Geburtstage vom 20. bis 25. November vom Beginn der Deportation aus München bis zur Stätte der Ermordung in Kaunas

- Geburtstage vom 20. bis 25. November vom Beginn der Deportation aus München bis zur Stätte der Ermordung in Kaunas - Geburtstage vom 20. bis 25. November 1941 - vom Beginn der Deportation aus München bis zur Stätte der Ermordung in Kaunas Hilda Abeles, geb. Heymann (Foto EXTRA-CD/A 1 HEY (1,7) R 2976 IV 24) wurde am

Mehr

Notizen zur Geschichte der jüdischen Gemeinde in Langstadt

Notizen zur Geschichte der jüdischen Gemeinde in Langstadt Notizen zur Geschichte der jüdischen Gemeinde in Langstadt 1707 in einer Statistik werden 2 jüdische Familien angegeben 1748 in einer Steuerliste wird in der Hauptstraße 27 der Jude Moses erwähnt, vermutlich

Mehr

Gegen das Vergessen. Stolpersteine in Reichelsheim

Gegen das Vergessen. Stolpersteine in Reichelsheim 1 Gegen das Vergessen Stolpersteine in Reichelsheim 1 Gegen das Vergessen Stolpersteine in Reichelsheim Wer in Reichelsheim aufmerksam unterwegs ist, erblickt vor vielen Häusern die Messingquadrate der

Mehr

Der Jüdische Friedhof Rappenau Folge 3

Der Jüdische Friedhof Rappenau Folge 3 Der Jüdische Friedhof Rappenau Folge 3 Abb. 1 Grabstein Elias und Julie Ottenheimer In der dritten und letzten Folge über den Jüdischen Friedhof Rappenau stellen wir einige besonders bemerkenswerte Grabsteine

Mehr

Frau Pollak ist an Parkinson erkrankt und konnte deshalb unserer Einladung zur heutigen Stolpersteinverlegung nicht folgen.

Frau Pollak ist an Parkinson erkrankt und konnte deshalb unserer Einladung zur heutigen Stolpersteinverlegung nicht folgen. Biographie Johanna Reiss, geb. Pollak wurde am 13. Oktober 1932 in Singen geboren. Hier in der Ekkehardstr. 89 bewohnte Sie mit Ihrer Familie die Wohnung im 2. Stock auf der linken Seite. An Singen selbst

Mehr

Stolpersteine in Bad Wildungen ein Kunstprojekt von Gunter Demnig

Stolpersteine in Bad Wildungen ein Kunstprojekt von Gunter Demnig Stolpersteine in Bad Wildungen ein Kunstprojekt von Gunter Demnig X Stolpersteine in Bad Wildungen 2 Bad Wildungen hat seine Stolpersteine. Zwischen 2006 und 2012 verlegte Gunter Demnig, ein Künstler aus

Mehr

Buch des Lebens. Namen derer, die in Verbindung zur Dreikönigsgemeinde standen und von den Nationalsozialisten zu Tode gebracht wurden

Buch des Lebens. Namen derer, die in Verbindung zur Dreikönigsgemeinde standen und von den Nationalsozialisten zu Tode gebracht wurden Buch des Lebens Namen derer, die in Verbindung zur Dreikönigsgemeinde standen und von den Nationalsozialisten zu Tode gebracht wurden Was wir tun können, ist Gedenken. Die Nationalsozialisten machten Menschen

Mehr

Immatrikulation. Fundstelle Name

Immatrikulation. Fundstelle Name Teiber, Ignaz 04 11 1914 Kaufmann Medizin 17 608 Tarnopol Teitelmann, Issael 28 04 1905 Kaufmann Medizin 14 732 Orgejew /Rußland Teytelmann- Valpetin, Israel 21 10 1901 Kaufmann Medizin 13 57 Orgejew /Rußland

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Abraham Osias Landau 1875-1935 Großmutter väterlicherseits Regina Landau (geb. Liebster) 1868-Holocaust Großvater mütterlicherseits Karl Tebich 1865-1935

Mehr

Jüdische Erinnerungsstätten in Bad Homburg

Jüdische Erinnerungsstätten in Bad Homburg Jüdische Erinnerungsstätten in Bad Homburg von Harro Kieser Die jüdischen Bürger unserer Heimatstadt, sofern sie nicht rechtzeitig Deutschland verlassen hatten, wurden ein Opfer des nationalsozialistischen

Mehr

Genealogisches Dokument der Familie. Dietz. Erstellt im September 2004 von

Genealogisches Dokument der Familie. Dietz. Erstellt im September 2004 von Genealogisches Dokument der Familie Dietz Erstellt im September 2004 von www.riemerundco.de Präambel Dieses Stammdokument der beschreibt die Geburts- und Familiendaten der Familienmitglieder, sowie deren

Mehr

Gymnasiumstr. 48 Bertha Sternfeld

Gymnasiumstr. 48 Bertha Sternfeld Projekt Stolpersteine in Heilbronn 20. Mai 2015; S. 1 Gymnasiumstr. 48 Bertha Sternfeld Betreut von Marlene Schilling und Felicitas Kasper (Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn) BERTHA STERNFELD GEB. IGERSHEIMER

Mehr

Standorte der Stolpersteine in Achim

Standorte der Stolpersteine in Achim Stadtarchiv Standorte der Stolpersteine in Die Aktion Stolpersteine ist ein Kunstprojekt des Kölner Künstlers Gunter Demnig. Sie soll an die Vertreibung und Vernichtung der Juden und Zigeuner, an politisch

Mehr

150 Jahre CAHN - die Firmengeschichte von

150 Jahre CAHN - die Firmengeschichte von 150 Jahre CAHN - die Firmengeschichte von 1863-2013 Vier Generationen von Numismatikern, Kunsthistorikern und Archäologen haben dazu beigetragen, «Cahn» zu einem der führenden Namen im Kunsthandel zu machen.

Mehr

Zur Deportation der Guxhagener Juden in das Ghetto Riga vor 65 Jahren

Zur Deportation der Guxhagener Juden in das Ghetto Riga vor 65 Jahren Zur Deportation der Guxhagener Juden in das Ghetto Riga vor 65 Jahren Ansprache anlässlich der Gedenkfeier am 9. November 2006 in der ehemaligen Guxhagener Synagoge Sehr geehrte Damen und Herren, von Gunnar

Mehr

Mahnmal Bad Münstereifel

Mahnmal Bad Münstereifel Mahnmal Bad Münstereifel Zum Geleit Der Mord an den europäischen Juden ist ein in der Geschichte der Menschheit beispielloses Verbrechen. Je intensiver man seine Dimensionen erforscht, je mehr Details

Mehr

Einzeldaten zu den Schülerinnen mit Geschwistern in der Schule

Einzeldaten zu den Schülerinnen mit Geschwistern in der Schule Einzeldaten zu den Schülerinnen mit Geschwistern in der Schule F 01 Benfey F010; Benfey; Flora;( 620); 1867; 07,10.; 1880; 2; 1883; F; F011; Benfey; Marta; (624); 1869; 13.02.; 1880; 3; 1885; F; ; Siegfried

Mehr

:46 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 88R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 85R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 89R 80 Albrecht, Gerlinde

:46 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 88R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 85R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 89R 80 Albrecht, Gerlinde 15.5.2007 17:46 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 88R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 85R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 89R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 58.7T 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 115.3T

Mehr

Leeraner jüdische Soldaten

Leeraner jüdische Soldaten Archivpädagogische Anlaufstelle Leeraner jüdische Soldaten Eine Sammlung Titelfoto: Jakob Isaak Als 19jähriger trat er am 23. September 1917 im Ersten Weltkrieg seinen Dienst als Landsturmrekrut in der

Mehr

2.Hauptteil. 2 Zitat aus der Neuss-Grevenbroicher Zeitung vom (Zeitungsartikel: Stolpern gegen das Vergessen, Zeile 1 und 2)

2.Hauptteil. 2 Zitat aus der Neuss-Grevenbroicher Zeitung vom (Zeitungsartikel: Stolpern gegen das Vergessen, Zeile 1 und 2) 1.Einleitung In dieser Facharbeit im Fach Geschichte mit dem Thema Stolpersteine in Dormagen- Hintergründe und Verteilung: Eine multimediale Umsetzung 1 werde ich die Hintergründe der Stolpersteine und

Mehr

Tabelle 180 NSDAP- Funktionsträger: Bestände Bundesarchiv (BDC und Z 42)

Tabelle 180 NSDAP- Funktionsträger: Bestände Bundesarchiv (BDC und Z 42) Tabelle 180 NSDAP- Funktionsträger: Bestände Bundesarchiv (BDC und ) Name Vorname Geb. Alter Johann 25.03.09 Verden KrsAmtsL OPG-Richter OPG (e) Backsmann?? Baumgarten Friedrich 11.02.90 Verden NSDAP Behrens

Mehr

ARBEITSBLÄTTER 13/16 ANNE FRANK UND DER HOLOCAUST

ARBEITSBLÄTTER 13/16 ANNE FRANK UND DER HOLOCAUST ARBEITSBLÄTTER 13/16 ANNE UND ARBEITSBLATT 13 / Sätze ausschneiden Arbeitet in Gruppen. Schneidet die Sätze aus, ordnet sie und klebt sie unter den richtigen Text. Sätze zu Text 1 Sätze zu Text 2 Sätze

Mehr

Vor diesen Häusern wurden am 4. April 2006 Stolpersteine verlegt:

Vor diesen Häusern wurden am 4. April 2006 Stolpersteine verlegt: Vor diesen Häusern wurden am 4. April 2006 Stolpersteine verlegt: Benkendorfer Straße 78 Henriette Sauer geb. Flatow Henriette Sauer geb. Flatow wurde am 1. März 1885 in Könnern geboren. Sie heiratete

Mehr

Verzeichnis der Tabellen, Diagramme und Schaubilder. Abkürzungsverzeichnis. Vorbemerkungen 1. Prolog 3

Verzeichnis der Tabellen, Diagramme und Schaubilder. Abkürzungsverzeichnis. Vorbemerkungen 1. Prolog 3 Inhaltsverzeichnis Verzeichnis der Tabellen, Diagramme und Schaubilder Abkürzungsverzeichnis XII XIV Vorbemerkungen 1 Prolog 3 A. Forschungsstand - Universitäten im Dritten Reich 3 B. Forschungsstand -

Mehr

Das Fotoalbum von Serry Adler aus Urspringen

Das Fotoalbum von Serry Adler aus Urspringen 1 Das Fotoalbum von Serry Adler aus Urspringen Fotos und ergänzende Informationen zusammengestellt von Leonhard Scherg, Marktheidenfeld, E-Mail: leonhard.scherg@bnmsp.de (Stand: 07.03.2014; mit Ergänzungen,

Mehr

In Koblenz geborene Zigeuner im Zigeunerfamilienlager Auschwitz-Birkenau

In Koblenz geborene Zigeuner im Zigeunerfamilienlager Auschwitz-Birkenau In Koblenz geborene Zigeuner im Zigeunerfamilienlager Auschwitz-Birkenau Einleitung Die noch erhaltenen wenn auch beschädigt aufgefundenen Lagerbücher des Zigeunerfamilienlagers im KZ Auschwitz-Birkenau

Mehr

Vorstandtätigkeiten / Besetzung von Ämtern / Posten im Sängerbund Elgg

Vorstandtätigkeiten / Besetzung von Ämtern / Posten im Sängerbund Elgg Seite 1 Vorstandtätigkeiten / Besetzung von Ämtern / Posten im Sängerbund Elgg Jahr Präsident VizePräsi Aktuar Kassier Bibliothekar Dirigent/in VizeDir. Fähnrich 1. Revisor 1906 Albert Kunz Hans Küderli

Mehr

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz Ger. L501 ALTENDORFER Irene Mag. SPF-L 1. LEITNER Hermann Mag. 2. NIEDERWIMMER Alexander Mag. Dr. 3. STEININGER Markus Dr. 1. HIRNSPERGER Christina Mag. Dr.

Mehr

Das Berufsverbot für jüdische Rechtsanwälte in Bayern im Dezember 1938

Das Berufsverbot für jüdische Rechtsanwälte in Bayern im Dezember 1938 Das Berufsverbot für jüdische Rechtsanwälte in Bayern im Dezember 1938 Der Münchner Justizpalast an der Prielmayerstraße (Foto: Susanne Rieger) Inhalt Ausgrenzung und Verfolgung jüdischer Rechtsanwälte

Mehr

Für die überaus große und herzliche Teilnahme, die wir beim Heimgang unseres lieben Vaters. Karl Gottschlag

Für die überaus große und herzliche Teilnahme, die wir beim Heimgang unseres lieben Vaters. Karl Gottschlag Für die Liebe und Verehrung, die meinem lieben Mann und Vater auf seinem letzten Weg entgegengebracht wurde, und für die vielen Beweise der aufrichtigen Anteilnahme sagen wir unseren herzlichen Dank. Johanna

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Markus Landesmann geb.? Nagymihaly gest. 1942 Budapest Großmutter väterlicherseits Julia Landesmann, geb. Moskovits, gest. 1914 Budapest Großvater mütterlicherseits

Mehr

Am Mittwoch, den 06.05.15, informierte uns Herr Dauber in einem einstündigen Unterrichtsgang über das Schicksal jüdischer Bürger in Blieskastel.

Am Mittwoch, den 06.05.15, informierte uns Herr Dauber in einem einstündigen Unterrichtsgang über das Schicksal jüdischer Bürger in Blieskastel. Juden in Blieskastel 2015 Nicht alle waren Mitläufer Es gab auch Mutige in der Zeit des NS, das erfuhren wir - die evang. Religionsgruppe der Klassen 10 der ERS Blieskastel mit unserer Religionslehrerin

Mehr

Mich kriegt ihr nicht!!! Ein historisches Roadmovie

Mich kriegt ihr nicht!!! Ein historisches Roadmovie Mich kriegt ihr nicht!!! Ein historisches Roadmovie Dokumentationsprojekt von Werner Müller, gedreht in Deutschland, Belgien, Frankreich und der Schweiz Besucht werden Orte von Flucht, Deportation und

Mehr

Abraham, Dr. Jacques, Berlin / * 10. September 1880 Berlin, 31. Dezember 1942 / Für tot erklärt / Tafel 1

Abraham, Dr. Jacques, Berlin / * 10. September 1880 Berlin, 31. Dezember 1942 / Für tot erklärt / Tafel 1 Abraham, Dr. Jacques, Berlin / * 10. September 1880 Berlin, 31. Dezember 1942 / Für tot erklärt / Tafel 1 Abraham, Rudolf, Berlin / * 1. Juli 1901 Berlin / Am 3.3.1943 in das Lager Auschwitz in Polen deportiert

Mehr

MICHAEL JOHANNES (GENERAL) GEITHER

MICHAEL JOHANNES (GENERAL) GEITHER Ein Genealogiereport für MICHAEL JOHANNES (GENERAL) GEITHER Erstellt am 20. Dezember 2012 "The Complete Genealogy Reporter" 2006-2011 Nigel Bufton Software under license to MyHeritage.com Family Tree Builder

Mehr

Bereits 1660 haben Juden in Bürgeln gelebt. Dies geht aus den Recherchen des Ortschronisten Heinrich Heimrich hervor 1.

Bereits 1660 haben Juden in Bürgeln gelebt. Dies geht aus den Recherchen des Ortschronisten Heinrich Heimrich hervor 1. Juden in Bürgeln Bereits 1660 haben Juden in Bürgeln gelebt. Dies geht aus den Recherchen des Ortschronisten Heinrich Heimrich hervor 1. Die erste urkundliche Erwähnung jüdischer Einwohner findet sich

Mehr

Welche Unterlagen dem Standesamt vorgelegt werden müssen, hängt von Ihrem Familienstand ab:

Welche Unterlagen dem Standesamt vorgelegt werden müssen, hängt von Ihrem Familienstand ab: Geburten Anmeldung von Geburten Sehr geehrte Eltern, die Geburt Ihres Kindes in Mannheim muss beim Standesamt Mannheim in K 7 unverzüglich zur Beurkundung angezeigt werden. Die Mannheimer Kliniken (Diakonissenkrankenhaus,

Mehr

Rollwagstraße 16 (früher Innere Rosenbergstr. 22 24) Sofie Reis; Margarete, Max, Hans David und Walter Emil Reis; Arthur Reis; Carola Reis

Rollwagstraße 16 (früher Innere Rosenbergstr. 22 24) Sofie Reis; Margarete, Max, Hans David und Walter Emil Reis; Arthur Reis; Carola Reis Projekt Stolpersteine in Heilbronn 17. September 2015; S. 1 Rollwagstraße 16 (früher Innere Rosenbergstr. 22 24) Sofie Reis; Margarete, Max, Hans David und Walter Emil Reis; Arthur Reis; Carola Reis Betreut

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Großmutter väterlicherseits Großvater mütterlicherseits Großmutter mütterlicherseits Max Pick 1841-1898 Johanna Pick 1851-1911 Berthold Medak 1851-1929

Mehr

Nachfahrenliste / list of descendants: SUPHAHN Johann Caspar

Nachfahrenliste / list of descendants: SUPHAHN Johann Caspar Nachfahrenliste / list of descendants: SUPHAHN Johann Caspar 1 SUPHAHN Johann Caspar 1, Schmied, vermutet, * (s) 1725. oo... mit KÖHLER Christina Magdalena. 1) SUPHAN Anna Maria * 28.08.1752 in Frankenhausen

Mehr

Ehrenhalber gewidmete bzw. ehrenhalber in Obhut genommene Grabstellen im Friedhof DÖBLING

Ehrenhalber gewidmete bzw. ehrenhalber in Obhut genommene Grabstellen im Friedhof DÖBLING 1 AUSPITZ Rudolf Großindustrieller, Nationalökonom, Politiker 11.03.1906 I1 G1 13 ja 2 BERGAUER Josef, Schriftsteller 20.07.1947 29-139 - 3 BETTELHEIM (-GABILLON) Schriftstellerin Helene 22.01.1946 30

Mehr

Dokumentation Anna Reis, geb. Rose Stolperstein-Verlegung in Darmstadt am 06.10. 2014 Bismarckstr. 66 (Casinostr. 31)

Dokumentation Anna Reis, geb. Rose Stolperstein-Verlegung in Darmstadt am 06.10. 2014 Bismarckstr. 66 (Casinostr. 31) HIER WOHNTE ANNA REIS GEB. ROSE JG. 1865 ZWANGSUMZUG 1942 JUDENHAUS MAINZ DEPORTIERT 1942 THRESIENSTADT ERMORDET 26.1.1943 Anna Rose kam am 13.01.1865 in Unsleben bei Bad Kissingen in der bayr. Rhön, in

Mehr