Fahrplan 2016 Übersicht des Systemangebots und der Angebotsveränderung in der Ostregion

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fahrplan 2016 Übersicht des Systemangebots und der Angebotsveränderung in der Ostregion"

Transkript

1 Fahrplan 2016 Übersicht des Systemangebots und der Angebotsveränderung in der Ostregion November 2015 Personenverkehr RM Ost

2 Fahrplan 2016 Anpassungen im S-Bahn Netz

3 Taktknoten Beispiel RJ von min 58 RJ von min 00 Railjet Knoten RJ nach min 00 RJ nach min 02 Ankommende Züge VOR Railjet REX200 von min 55 R von /Krems min 55 R von min 55 REX200 von min 53 REX von min 53 Umsteigen in Railjet oder Züge S40 von min 48 Abfahrende Züge NACH IC R nach Krems min 39/HVZ REX nach min 37 R nach min 35 R nach min 35 HVZ Umsteigen vom IC oder Züge IC von min 30 IC nach min 32 um Minute Taktknoten Hbf IC Knoten 25 um Minute 30 Abfahrende Züge NACH Railjet REX200 nach min 05 REX200 nach min 07 R nach Krems/ min 05 R nach min 05 REX nach min 07 Umsteigen vom Railjet oder Züge S40 nach min 12 Ankommende Züge VOR IC R von Krems min 22/HVZ REX von min 22 R von min 25 HVZ R von min 25 Umsteigen in IC oder Züge IC von min 28 IC nach min 30

4 Innere Westbahn: Mehr REX, Verlängerung S-Bahn und bessere Anschlüsse Mauthausen Grein- Bad Kreuzen a.d. Spitz Göpfritz Krems Haders-dorf Znojmo Laa a.d. Th. Bernhardsthal Deutschkreutz Ort Neusiedler Sopron See Änderung innere Westbahn Einheitliches halbstündliches REX Angebot West via Neulengbach, statt überlagerter REX und R Stundentakt Klare Vertaktung der REX: West ab zur Minute 16 und 46 S-Bahn (S50) halbstündlich bis erbach-pressbaum und stündlich neu bis Neulengbach statt Rekawinkl Bahnhof (Zielrelation) Fz REX/R Fz REX/SB Mehr Halte p.d. Böheimkirchen Westbf. 43 /58 50 /50-7 Neulengbach Hst Westbf. 34 /44 36 / Maria Anzbach -. - / 1:00 30 / Pottenbrunn Westbf - / 1:03 55 /

5 Äußere Westbahn: Anpassung der REX Leistungen gemäß der Nachfrage Mauthausen Grein- Bad Kreuzen a.d. Spitz Göpfritz Krems Haders-dorf Znojmo Laa a.d. Th. Bernhardsthal Deutschkreutz Ort Neusiedler Sopron See Änderung äußere Westbahn Die im Fpl unmittelbar hintereinander geführten REX Leistungen (REX 200 ab XX:45; REX ab XX:59) werden zu einer Leistung im Taktverkehr Daher Umschichtung der REX Doppelführungen auf die Neubaustrecke Wieder dichtere Bedienung Krummnussbaum Bahnhof (Zielrelation) Fz Fz Stockerau Prinzersdorf 1:39 1:10 Säusenstein 50 1:02 * Krummnussbaum *Alternativbedienung mit Bus 5

6 - Krems: Umstellung auf stündlichen schnellen REX Takt mit verbesserten Anschlüssen Mauthausen a.d. Grein- Badkreuzen Spitz a.d.d Göpritz Krems Hadersdorf Znomjo Laa a.d.th. Bernhardthal Deutschkreuz Ort Neusied ler See Sopron Szombath Änderung Kremserbahn 1h REX Takt im Abschnitt Krems mit REX (statt wie bisher alternieren REX und R) Auflassung der schwach frequentierten Halte Meidling im Tal und Klein (Alternativen mit Bus) Beschleunigung des Nahverkehrs im Abschnitt Krems- Pölten (schnellste Verbindung 33 min) Zur Hauptverkehrszeit sowohl IC als auch railjet Anschluss in Zweistündlich direkt von über Krems ins Kamptal (heute nur vereinzelt umsteigefrei) stündliche Bedienung -Wielandstal Bahnhof (Zielrelation) Fz REX/R Fz REX/R Anzahl Verbindung Krems- 36 /45 36 / : : 45 Krems 1:44 1: : 2 stdl. 2016: stdl.

7 HBF - Heygeshalom: Umstellung auf stündlichen schnellen REX Takt mit verbesserten Anschlüssen Znomjo Laa a.d.th. Göpritz Bernhardthal Hadersdorf Krems Spitz a.d.d Mauthausen Grein- Badkreuzen Gramat- Ort neusiedl a.d. Neusied ler See Sopron Änderung auf der Ostbahn Vollinbetriebnahme des Hauptbahnhofs führt zu geänderten FV-Lagen auf der Ostbahn (Wegfall West) REX-System Hbf nach an der Leitha wird zur Vermeidung einer Überholung auf der Strecke und dadurch zusätzlicher Haltezeit um 15 Minuten früher gelegt Exakter ½ Schnellbahntakt Hbf an der Leitha (heute kein exakter Takt) Durchbindung der S60 neu im Abschnitt a. d. L. HBF Pottendorf Bahnhof (Zielrelation) Reisezeit 2015 Reisezeit 2016 Deutschkreuz a. d. Leitha Hbf. 2:12 1:50 a. d. Leitha Prag Hbf. 4:47 4:44 a. d. Leitha Hbf. 1:16 1:02 Szombath a. d. Leitha Neust. 1:18 1:04 7

8 HBF : Göpfritz Znojmo Laa a.d. Th. Haders-dorf Bernhardsthal Änderung Pottendorfer Linie Vollinbetriebnahme des Hauptbahnhofs führt zu Anbindung der S-Bahn an den FV-Knoten Meidling Mauthausen Grein- Bad Kreuzen a.d. Spitz Krems Ort Neusiedler Sopron See Daher wird das REX- und S-Bahnsystem von Hbf über nach Deutschkreutz um ca. 15 Minuten früher gelegt Neue Durchbindung S-Bahn nach / Leitha Deutschkreutz Bahnhof (Zielrelation) Reisezeit 2015 Reisezeit 2016 Hbf. 2:14 2:00 a. d. Leitha 1:09 1:08 (1h-Takt) Bratislava Hl. 2:08 1:56 Prag 4:59 4:54 Hbf. 1:17 (selten) 1:12 (1h-Takt) 8

9 Südbahn: 6 zusätzliche Züge in der Morgenspitze zwischen Wr. und Meidling Mauthausen Grein- Bad Kreuzen a.d. Spitz Göpfritz Krems Haders-dorf Znojmo Laa a.d. Th. Bernhardsthal Deutschkreutz Ort Neusiedler Sopron See Änderung Südbahn Hauptlastrichtung Wr. Durch Umschichtung bestehender Leistungen wurde ohne Zusatzbestellung das bestehende Angebot in der Morgen-HVZ optimiert In Summe 6 zusätzliche Züge mit einem Platzangebot von gesamthaft 2208 Sitzplätzen zur Frequenzentlastung der R-Züge Direktzüge Deutschkreutz - Meidling um 13 Minuten spätere Abfahrt und Zusatzhalt ein Loibersbach und Marz-Rohrbach Bahnhof (Zielrelation) Fz REX/R Mattersburg Meilding (Frühverkehr) Fz REX/R 45 /58 48 /55 Loipersbach / / / / ( 47 RJ 550; 54 mit RJ) 53 /1.09 (51 mit RJ) 9

10 S-Bahn S7: Klare Vertaktung der Morgenspitze inkl. besserer Fahrzeiten Mauthausen Grein- Bad Kreuzen a.d. Spitz Göpfritz Krems Hadersdorf Znojmo Laa a.d. Th. Bernhardsthal Deutschkreutz Ort Neusiedler Sopron See Änderungen S-Bahn S7 Optimierung der Morgenspitze Abfahrten ab gleichmäßig alle 30 Minuten Konsequente Abwechslung S-Bahn / R-Zug Taktverdichtung auch stadtauswärts Wochenende letzter Zug > 1h später Ab 2015 Ab 2016 Fahrzeit bis Rennweg 2015 Fahrzeit bis Rennweg 2016 Zwischenhalte 2015 Zwischenhalte :10 4:00 1:08 1: :35 4:30 1:10 0: :03 5:00 1:00 1: :20 5:30 1:10 0: :49 6:00 1:11 1: :04 6:30 0:59 0: :20 7:00 1:10 1: :52 7:30 1:08 0: :21 8:00 1:09 1:

Alle Informationen rund um den neuen Wiener Hauptbahnhof finden Sie unter: oebb.at/hauptbahnhof

Alle Informationen rund um den neuen Wiener Hauptbahnhof finden Sie unter: oebb.at/hauptbahnhof An alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Gemeinden entlang der ÖBB-Bahnlinien in Niederösterreich ÖBB-Personenverkehr AG Nah- und Regionalverkehr Regionalmanagement Ostregion Key Accounting Niederösterreich

Mehr

Integrierter Taktfahrplan 2025 als Wachstumsmotor für Regionalbahnen. Klaus Garstenauer Regionalbahntag Perg,

Integrierter Taktfahrplan 2025 als Wachstumsmotor für Regionalbahnen. Klaus Garstenauer Regionalbahntag Perg, Integrierter Taktfahrplan 2025 als Wachstumsmotor für Regionalbahnen Klaus Garstenauer Regionalbahntag Perg, 16.09.2013 Inhalt 1. Integrierter Taktfahrplan 2025 2. Neuigkeiten für Regionalbahnen 16.9.2013

Mehr

Fahrplanentwurf Fahrplanentwurf PV-RM Ost Bernhard

Fahrplanentwurf Fahrplanentwurf PV-RM Ost Bernhard 1 Westbahn (Inbetriebnahme Neubaustecke) Mit Inkrafttreten des neuen Fahrplan 2013 setzt die ÖBB Personenverkehr AG fünf zusätzliche Regionalexpresszüge je Richtung ab Westbahnhof über den neu zur Verfügung

Mehr

Fahrplan im ÖBB-Fernverkehr Dietmar Pfeiler (FV-LM )

Fahrplan im ÖBB-Fernverkehr Dietmar Pfeiler (FV-LM ) Fahrplan im ÖBB-Fernverkehr 17.3.2017 Dietmar Pfeiler (FV-LM ) DIE FLOTTE DES ÖBB FERNVERKEHRS Im Fernverkehr kommt hochwertiges Rollmaterial zum Einsatz EC/IC ICE Höchstgeschwindigkeit 230 km/h 200 km/h

Mehr

Alle Informationen rund um den neuen Wiener Hauptbahnhof finden Sie unter: oebb.at/hauptbahnhof

Alle Informationen rund um den neuen Wiener Hauptbahnhof finden Sie unter: oebb.at/hauptbahnhof An alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Gemeinden entlang der ÖBB-Bahnlinien in Niederösterreich ÖBB-Personenverkehr AG Nah- und Regionalverkehr Regionalmanagement Ostregion Key Accounting Niederösterreich

Mehr

Wien Hauptbahnhof neue Mobilität im Zentrum Wiens Dietmar Pfeiler, Michael Fröhlich

Wien Hauptbahnhof neue Mobilität im Zentrum Wiens Dietmar Pfeiler, Michael Fröhlich Wien Hauptbahnhof neue Mobilität im Zentrum Wiens 9.11.2015 Dietmar Pfeiler, Michael Fröhlich WIEN HAUPTBAHNHOF Die neue Mobilitätsdrehscheibe im Herzen Europas Einfacher Alle Fernzüge verkehren ab/bis

Mehr

Bahnstudie Waldviertel Franz-Josefs-Bahn

Bahnstudie Waldviertel Franz-Josefs-Bahn Bahnstudie Waldviertel Franz-Josefs-Bahn Gesamtsystem ÖV für das Waldviertel Gmünd, 7. November 2016 Ausgangssituation 2 Projektrelevante Pendlerbeziehungen [Personen Mo - Fr. werktags] 18.600 / 23.400

Mehr

Wir bringen Österreich weiter. Fahrplan 2016 Christian Kern Vorstandsvorsitzender ÖBB-Holding AG Wien, 13. November 2015

Wir bringen Österreich weiter. Fahrplan 2016 Christian Kern Vorstandsvorsitzender ÖBB-Holding AG Wien, 13. November 2015 Wir bringen Österreich weiter. Fahrplan 2016 Christian Kern Vorstandsvorsitzender ÖBB-Holding AG Wien, 13. November 2015 Vollbetrieb am Wiener Hauptbahnhof 9 Nationen, 9 Bundesländer, alle 90 Sekunden

Mehr

Wien Hauptbahnhof neue Mobilität im Zentrum Wiens Kurt Bauer

Wien Hauptbahnhof neue Mobilität im Zentrum Wiens Kurt Bauer Wien Hauptbahnhof neue Mobilität im Zentrum Wiens 01.12.2015 Kurt Bauer WIEN HAUPTBAHNHOF Die neue Mobilitätsdrehscheibe im Herzen Europas Einfacher Alle Fernzüge verkehren ab/bis Wien Hbf und Wien Meidling

Mehr

Inbetriebnahme VDE 8.2

Inbetriebnahme VDE 8.2 Inbetriebnahme VDE 8.2 Angebotsverbesserungen im Fernverkehr DB Fernverkehr Angebotskommunikation P.FMA (K), November 2015 Ein neues Bahnzeitalter: Durch Inbetriebnahme VDE 8 werden deutliche Reisezeitverkürzungen

Mehr

FBS Anwendertreffen. Strategische und operative Angebotsplanung des VOR im Ballungsraum Wien. Paul Gregor Liebhart

FBS Anwendertreffen. Strategische und operative Angebotsplanung des VOR im Ballungsraum Wien. Paul Gregor Liebhart FBS Anwendertreffen Strategische und operative Angebotsplanung des VOR im Ballungsraum Wien Paul Gregor Liebhart Überblick über die Tätigkeiten DER VERKEHRSVERBUND 16.04.2016 2 Verkehrsverbünde in Österreich

Mehr

S-Bahn für den Obersteirischen Zentralraum Strategie des Landes Steiermark. DI Bernhard Breid, A16

S-Bahn für den Obersteirischen Zentralraum Strategie des Landes Steiermark. DI Bernhard Breid, A16 S-Bahn für den Obersteirischen Zentralraum Strategie des Landes Steiermark DI Bernhard Breid, A16 Aktueller Stand S8 Leoben Kapfenberg ist Bestandteil des S-Bahn Steiermark-Konzepts Ausbau Bahnhof Niklasdorf

Mehr

optimising railways Zukunft der Bodenseegürtelbahn: Etappierung Vision 30 -Takt-Regioverkehr (Dieselbetrieb) Ausschuss für Nahverkehr, 29.

optimising railways Zukunft der Bodenseegürtelbahn: Etappierung Vision 30 -Takt-Regioverkehr (Dieselbetrieb) Ausschuss für Nahverkehr, 29. optimising railways Zukunft der Bodenseegürtelbahn: Etappierung Vision -egioverkehr (Dieselbetrieb) Ausschuss für Nahverkehr, 29. April 2015 Ausgangslage und Aufgabenstellung Es sind keine konkreten Entscheide

Mehr

Grenzenloser Schienenverkehr in Ostösterreich Erfahrungen & Herausforderungen

Grenzenloser Schienenverkehr in Ostösterreich Erfahrungen & Herausforderungen Grenzenloser Schienenverkehr in Ostösterreich Erfahrungen & Herausforderungen Wohnbevölkerung in der Ostregion und Nachbarländer ( IPE ) 2 Wohnbevölkerung in der Ostregion und Nachbarländer ( IPE ) Grenzübergänge

Mehr

Fahrplanvorschau 2012/13

Fahrplanvorschau 2012/13 Fahrplanvorschau 2012/13 Teilinbetriebnahme Hauptbahnhof Wien Fahrplan Pottendorferlinie Fahrplan Ostbahn Fahrplan 2012/13 +Hauptbahnhof Wien PV-RM Ost D. Mayer 1 Hauptbahnhof Wien Mit Fahrplanwechsel

Mehr

ÖBB Fahrplandialog Fahrplan 2011/2012. Gültig ab

ÖBB Fahrplandialog Fahrplan 2011/2012. Gültig ab ÖBB Fahrplandialog Fahrplan 2011/2012 Gültig ab 11.12.2011 1 Ostbahn Bruck a.d. Leitha Wien Änderungen: Teilweise Anpassung der Abfahrtszeiten im Minutenbereich erforderlich! Aus betrieblichen Gründen

Mehr

Fahrplan 2016/17 Zusammenstellung der wichtigsten Änderungen im Aargau

Fahrplan 2016/17 Zusammenstellung der wichtigsten Änderungen im Aargau DEPARTEMENT BAU, VERKEHR UND UMWELT Fahrplan 2016/17 Zusammenstellung der wichtigsten Änderungen im Aargau Planungsstand Mai 2015 Fernverkehr 2016 - wichtigste Änderungen Konzept / Zugslauf Änderung 2016

Mehr

Wien Westbf Neulengbach St. Pölten Westbahn

Wien Westbf Neulengbach St. Pölten Westbahn 0 Wien Westbf Pölten Westbahn Fenvekeh und schnelle Nahvekeh übe Tullnefeld siehe Fahplbild Weitee Züge Wien Penzing - Wien Hütteldof siehe Fahplbild 945 zusätzliche Hineise 700 Pukesdof Satoium Düien

Mehr

WIEN HAUPTBAHNHOF NEUE MOBILITÄT IM ZENTRUM WIENS

WIEN HAUPTBAHNHOF NEUE MOBILITÄT IM ZENTRUM WIENS WIEN HAUPTBAHNHOF NEUE MOBILITÄT IM ZENTRUM WIENS WIEN RÜCKT IN DIE MITTE EUROPAS Durchgangsbahnhof öffnet neue Perspektiven Hochleistungsfähige Nord-Süd/West-Ost Verbindungen: TEN 17, TEN 22 und TEN 23

Mehr

Pendlerfahrplan 2013 Die wichtigsten Verbindungen in und um Wien Gültig ab 9. 12. 2012

Pendlerfahrplan 2013 Die wichtigsten Verbindungen in und um Wien Gültig ab 9. 12. 2012 Pendlerfahrplan 2013 Die wichtigsten Verbindungen in und um Wien Gültig ab 9. 12. 2012 Gerechtigkeit muss sein Mehr Geld und bessere Verbindungen für PendlerInnen Wir brauchen leistbare Öffis mit besseren

Mehr

Mecklenburger Südbahn

Mecklenburger Südbahn Status quo: Reisezeitverkürzungen auf der Gesamtstrecke nicht möglich. Teils zu geringe Nutzernachfrage im langläufigen Regional- und Fernverkehr Zu niedrige Fahrgelderlöse Gründe: Streckengeschwindigkeit

Mehr

Main-Weser-Bahn im Takt

Main-Weser-Bahn im Takt Initiative zur Verbesserung des Bahnfahrplans in Mittelhessen c/o Dr. Franz Grolig Hauptstraße 39 61200 Wölfersheim Tel: 06033 16047 Mobil: 0172 6521701 Email: mwb-im-takt@lerbu.de Web: www.probahn-bus.org/mwb-im-takt

Mehr

Strategien für den ÖV in NÖ

Strategien für den ÖV in NÖ Univ.-Prof. Dr. Friedrich Zibuschka Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr Strategien für den ÖV in NÖ Baden, am 27. November 2012 INHALT 1. Grundlagen - Siedlungsstruktur - Wegezwecke - ÖV-relevante Wege

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Ing. Reinhold Entholzer und Ing. Günter Neumann, Geschäftsführer von Stern & Hafferl Verkehr am 27.11.2013 zum Thema Fahrplan 2014 bringt deutliche

Mehr

PENDLERFAHRPLAN 2016 DIE WICHTIGSTEN VERBINDUNGEN IN UND UM WIEN GÜLTIG AB 13. DEZEMBER 2015

PENDLERFAHRPLAN 2016 DIE WICHTIGSTEN VERBINDUNGEN IN UND UM WIEN GÜLTIG AB 13. DEZEMBER 2015 PENDLERFAHRPLAN 2016 DIE WICHTIGSTEN VERBINDUNGEN IN UND UM WIEN GÜLTIG AB 13. DEZEMBER 2015 GUTE FAHRT MIT DER BAHN! Wer täglich mit der Bahn fährt, braucht gute und schnelle Zugverbindungen und leistbare

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann-Stellvertreter Reinhold Entholzer am Donnerstag, dem 18. Dezember 2014 zum Thema S-Bahn im Zentralraum Erster Zwischenbericht über die Ergebnisse

Mehr

Persönlicher Fahrplan

Persönlicher Fahrplan Persönlicher Fahrplan (gültig vom 02.05.2016 bis 10.12.2016) Rostock Hbf Warnemünde Ab Zug An Umsteigen Ab Zug An Dauer Verkehrstage 0:03 e1 0:24 0:21 täglich 1:26 e1 1:47 0:21 Mo, Sa, So 3:32 Bus F2 3:44

Mehr

Arbeitskreis Verkehr der SPD Brandenburg

Arbeitskreis Verkehr der SPD Brandenburg Arbeitskreis Verkehr der SPD Brandenburg Arnd Schäfer Prokurist und Bereichsleiter Center für Nahverkehrs- und Qualitätsmanagement 28. Juni 2010 1 Bus- und Bahn-Anbindung zum Flughafen BBI 1. Nachfrage

Mehr

Projektvorstellung der Streckenreaktivierung Kiel Schönberger Strand Konzeption Hintergründe - Zeitplan

Projektvorstellung der Streckenreaktivierung Kiel Schönberger Strand Konzeption Hintergründe - Zeitplan Projektvorstellung der Streckenreaktivierung Kiel Schönberger Strand Konzeption Hintergründe - Zeitplan Sitzung des Ausschuss für Bauwesen und Umwelt der Gemeinde Schönkirchen am 20.08.2012 Lukas Knipping,

Mehr

Achte Fachschlichtung Integraler Taktknoten Stuttgart K21

Achte Fachschlichtung Integraler Taktknoten Stuttgart K21 Achte Fachschlichtung Integraler Taktknoten Stuttgart K21 Deutsche Bahn AG Dr.-Ing. Volker Kefer Vorstand Ressort Technik & Ressort Infrastruktur Stuttgart, 27. November 2010 Eine gute Fahrplanung basiert

Mehr

Dialogforum Hanau-Würzburg/Fulda 4. Sitzung TOP 5: Vortrag zu den Einflüssen des (integralen) Taktfahrplans auf die Netzplanung

Dialogforum Hanau-Würzburg/Fulda 4. Sitzung TOP 5: Vortrag zu den Einflüssen des (integralen) Taktfahrplans auf die Netzplanung Dialogforum Hanau-Würzburg/Fulda 4. Sitzung TOP 5: Vortrag zu den Einflüssen des (integralen) Taktfahrplans auf die Netzplanung DB Netz AG Tobias Tralls I.NM-MI-E 15.09.2015 Inhalt 1. 2. 3. 4. Theorie

Mehr

Mit der WESTbahn und der DB nach Deutschland!

Mit der WESTbahn und der DB nach Deutschland! Düsseldorf Köln Frankfurt Mit der WESTbahn und der DB nach Deutschland! Stuttgart Ulm Augsburg und noch mehr München Salzburg Attnang-P. Wels Linz Amstetten St.Pölten Hütteldorf Wien Fahrplan Wien - München

Mehr

Linien RE 1 Hamburg Rostock, RE 83 Kiel Lübeck Lüneburg

Linien RE 1 Hamburg Rostock, RE 83 Kiel Lübeck Lüneburg Linien RE 1 Hamburg Rostock, RE 83 Kiel Lübeck Lüneburg Die Abfahrt der RE 1 von Büchen Richtung Hamburg ist in Zukunft 10 bis 15 Minuten später als heute, die Ankünfte in Büchen sind etwa 5 bis 10 Minuten

Mehr

Mobilität für alle gewährleisten

Mobilität für alle gewährleisten Univ.-Prof. Dr. Friedrich Zibuschka Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr Mobilität für alle gewährleisten Herausforderungen für den Öffentlichen Verkehr 17. September 2014 Inhalt 1. Grenzen der Bedienung

Mehr

S-Bahn-Offensive Steiermark

S-Bahn-Offensive Steiermark Presse-Gespräch zum Thema S-Bahn-Offensive Steiermark Termin: Ort: Donnerstag, 22. Oktober 2015, 11.30 Uhr Nonstop-Veranstaltungszentrum der ÖBB-Infrastruktur AG, Europaplatz 2, 8020 Graz Teilnehmer: LH-Stv.

Mehr

Neues Angebot ab Fahrplan 2012 Medienkonferenz, 10. November 2011

Neues Angebot ab Fahrplan 2012 Medienkonferenz, 10. November 2011 Neues Angebot ab Fahrplan 2012 Medienkonferenz, 10. November 2011 Übersicht Letzter Angebotsschritt 1. Teilergänzung S-Bahn Bern Übersicht Änderungen im BLS-Netz Zugflotte und Tarifanpassungen Konsequenzen

Mehr

Presseinformation. Seite 1

Presseinformation. Seite 1 Presseinformation ÖBB: Mehr Takt, mehr Angebot, mehr Service Neue Railjet- und Nachtzugverbindungen bringen mehr Komfort Deutliche Ausweitung des S-Bahn- und Cityjet-Angebots Onboard Unterhaltung ab Sommer

Mehr

Stuttgart 21 Ausbau oder Rückbau der Schiene?

Stuttgart 21 Ausbau oder Rückbau der Schiene? Sachschlichtung Stuttgart 21 29.10.2010 Stuttgart 21 Ausbau oder Rückbau der Schiene? Boris Palmer Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 Folie 1/50 Rückblick auf die erste Schlichtungsrunde: Ist XXXX Stuttgart

Mehr

Nahverkehrsforum Ostalbkreis Nächster Halt: Schiene! Ausstieg in Fahrtrichtung Zukunft am 10. November 2012

Nahverkehrsforum Ostalbkreis Nächster Halt: Schiene! Ausstieg in Fahrtrichtung Zukunft am 10. November 2012 Nahverkehrsforum Ostalbkreis Nächster Halt: Schiene! Ausstieg in Fahrtrichtung Zukunft am 10. November 2012 Dipl.-Ing. Dirk Seidemann stv. Verbandsdirketor Gliederung Ausgangslage und Rahmenbedingungen

Mehr

Bahnprojekt Stuttgart Ulm Vorteile für den Landkreis Karlsruhe

Bahnprojekt Stuttgart Ulm Vorteile für den Landkreis Karlsruhe Bahnprojekt Ulm Vorteile für den Landkreis Karlsruhe mit den Bahnstrecken KBS 771: KBS 710.3: Anlage zur Tischvorlage Nr. 46/2011 an den VA am 26.10.2011 Mannheim Heidelberg Bruchsal - Mühlacker Vaihingen

Mehr

AGENDA 21 Stadt und Landkreis Würzburg Arbeitskreis Öffentlicher Personennahverkehr. Neuordnung Busverkehr in Höchberg

AGENDA 21 Stadt und Landkreis Würzburg Arbeitskreis Öffentlicher Personennahverkehr. Neuordnung Busverkehr in Höchberg AGENDA 21 Stadt und Landkreis Würzburg Arbeitskreis Öffentlicher Personennahverkehr Neuordnung Busverkehr in Höchberg Neuordnung Busverkehr in Höchberg Konzept der WSB Eckpunkte der Planung laut WSB Verknüpfung

Mehr

Vom Fahrplan 2018 und der Inbetriebnahme der VDE 8 profitiert ganz Deutschland. DB AG Klaus-Dieter Josel

Vom Fahrplan 2018 und der Inbetriebnahme der VDE 8 profitiert ganz Deutschland. DB AG Klaus-Dieter Josel Vom Fahrplan 2018 und der Inbetriebnahme der VDE 8 profitiert ganz Deutschland DB AG Klaus-Dieter Josel 24.09.2016 Die DB leistet einen wertvollen Beitrag für Bayern Deutschland Bayern Streckennetz 33.193

Mehr

Zukunft gestalten Fernverkehr erhalten

Zukunft gestalten Fernverkehr erhalten Zukunft der Fernverkehrsanbindung s und Ostthüringens Tischvorlage zur Präsentation am 04.02.2016 Fahrplantechnologische Szenarien zur Fernverkehrsanbindung der Stadt nach Inbetriebnahme der Neubaustrecke

Mehr

Wien Tullnerbach-Pressbaum Neulengbach St. Pölten

Wien Tullnerbach-Pressbaum Neulengbach St. Pölten : : St. Pölten Fahpl 2016 gültig 13. 1 2015 In 20 Minuten dem Tullnefeld bis Westbahnhof Schnellee Fahzeiten mit REX und Taktvekeh - Umsteigeknoten in Stadt Bauabeiten im Abschnitt - : 15.0-19.06.2016

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann-Stellvertreter Reinhold Entholzer am Freitag, den 10. April 2015 zum Thema S-Bahn im Zentralraum Konzept, aktueller Planungsstand und Erfahrungen

Mehr

Fahrplan 2012, Land Salzburg

Fahrplan 2012, Land Salzburg Fahrplan 2012, Land Salzburg Beschreibung der Fahrplanänderungen im Land Salzburg, gültig ab 11.12.2011, Version 2 Fernverkehr: Strecke Salzburg Wien Westbahn Als Teil der Vereinbarung mit dem Mitbewerber

Mehr

Die S-Bahn kommt. In Kürze. Kreis Offenbach. 150.000 Einwohner des Kreises Offenbach haben lange gewartet. Jetzt ist es wahr! Sonderausgabe Juli 2003

Die S-Bahn kommt. In Kürze. Kreis Offenbach. 150.000 Einwohner des Kreises Offenbach haben lange gewartet. Jetzt ist es wahr! Sonderausgabe Juli 2003 Kreis Offenbach Sonderausgabe Juli 2003 In Kürze Neue Linienführung für die 961 Die Buslinie 961 wird mit dem Start der S-Bahn am 14.12.03 ebenfalls eine neue Funktion erhalten. Von Rödermark aus wird

Mehr

Das Konzept. Marktkonzept Servicekonzept Flottenkonzept. 2 Marl, Pettauer,

Das Konzept. Marktkonzept Servicekonzept Flottenkonzept. 2 Marl, Pettauer, Projekt railjet Das Konzept Marktkonzept Servicekonzept Flottenkonzept 2 Marl, Pettauer, 16.10.2008 Auf dem Weg zum Fahrplan 2013 2008 2-h-Takt ICE 4011 Wien Frankfurt Beschleunigung EC/IC-Verkehr Westbahn

Mehr

Öffentliche Anreise zur Sommerakademie 2016

Öffentliche Anreise zur Sommerakademie 2016 Öffentliche Anreise zur Sommerakademie 2016 Veranstaltungsort: Schloss Seggau Adresse: Seggauberg 1; A-8430 Leibnitz Ab Bahnhof Leibnitz wird es einen Shuttle-Bus geben, der - je nach Bedarf zweibis dreimal

Mehr

Anlage zur Stellungnahme an LNVG Alternativvorschlag zur Reaktivierung der Ilmebahn Betriebskonzept

Anlage zur Stellungnahme an LNVG Alternativvorschlag zur Reaktivierung der Ilmebahn Betriebskonzept www.ilmebahn.de Anlage zur Stellungnahme an LNVG Alternativvorschlag zur Reaktivierung der Ilmebahn Betriebskonzept EINLEITUNG Warum wird ein Alternativkonzept betrachtet? Kurzvorstellung LNVG-Konzept

Mehr

INTEGRIERTES REGIONALES NAHVERKEHRSKONZEPT BREISGAU-S-BAHN 2020

INTEGRIERTES REGIONALES NAHVERKEHRSKONZEPT BREISGAU-S-BAHN 2020 INTEGRIERTES REGIONALES NAHVERKEHRSKONZEPT BREISGAU-S-BAHN 2020 Ausbaukonzept I) M A S S N A H M E N V O R 2018 HOHE PRIORITÄT I.1) Breisacher Bahn Geschwindigkeitserhöhung Gottenheim-Freiburg Verlegung

Mehr

PRO BAHN-Konzept für einen attraktiven ÖPNV entlang der Bahnstrecke Kiel Schönberger Strand

PRO BAHN-Konzept für einen attraktiven ÖPNV entlang der Bahnstrecke Kiel Schönberger Strand PRO BAHN-Konzept für einen attraktiven ÖPNV entlang der Bahnstrecke Kiel Schönberger Strand Bahn-Bus-Konzept für die Bahnstrecke Kiel Schönberger Strand PRO BAHN Ihr Fahrgastverband Bestandsaufnahme Die

Mehr

4. Welche Erkenntnisse hat sie zu den voraussichtlichen Kosten der unter Frage 3 genannten Verbindungen für das Land?

4. Welche Erkenntnisse hat sie zu den voraussichtlichen Kosten der unter Frage 3 genannten Verbindungen für das Land? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 299 19. 07. 2011 Kleine Anfrage der Abg. Jürgen Filius, Martin Hahn, Daniel Lede Abal, Manfred Lucha und Thomas Poreski GRÜNE und Antwort des

Mehr

Perspektiven für Oberfranken und das Saaletal im Zuge der vollständigen VDE 8-Inbetriebnahme zum Dezember 2017

Perspektiven für Oberfranken und das Saaletal im Zuge der vollständigen VDE 8-Inbetriebnahme zum Dezember 2017 Perspektiven für Oberfranken und das Saaletal im Zuge der vollständigen VDE 8-Inbetriebnahme zum Dezember 2017 DB Fernverkehr AG Birgit Bohle 17. Februar 2017 München - Bamberg- Die Inbetriebnahme der

Mehr

MINISTERIUM FÜR VERKEHR DIE PRESSESTELLE. Anlage

MINISTERIUM FÜR VERKEHR DIE PRESSESTELLE. Anlage MINISTERIUM FÜR VERKEHR DIE PRESSESTELLE Anlage 1 19.12.2016 Steckbrief Netz 16 1) Strecke Los a (Aulendorfer Kreuz) RB Ulm Laupheim Stadt Biberach Süd (KBS 751) RB Ulm Laupheim West Biberach Aulendorf

Mehr

Angebotskonzeption für den Regionalverkehr Baden-Württemberg 2020 und Betriebsprogramm Stuttgart 21

Angebotskonzeption für den Regionalverkehr Baden-Württemberg 2020 und Betriebsprogramm Stuttgart 21 Angebotskonzeption für den Regionalverkehr Baden-Württemberg 2020 und Betriebsprogramm Stuttgart 21 Die landeseigene Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) hat im Auftrag des Innenministeriums

Mehr

Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen

Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen Amt für öffentlichen Verkehr Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen Streckensperre und Bahnersatz von Montag 23. Februar bis Samstag 6. Juni 2015 www.sz.ch Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung 3 2 Weshalb wird

Mehr

Fahrplanneuheiten Wien Hauptbahnhof ab 14. Dezember 2014

Fahrplanneuheiten Wien Hauptbahnhof ab 14. Dezember 2014 Fahrplanneuheiten Wien Hauptbahnhof ab 14. Dezember 2014 WIEN HAUPTBAHNHOF WIEN HAUPTBAHNHOF/WIEN MEIDLING KÜRZERE FAHRZEITEN, MEHR VERBINDUNGEN, BEQUEMES UMSTEIGEN WIEN HAUPTBAHNHOF/WIEN MEIDLING KÜRZERE

Mehr

In diesem Zeitraum verkehren keine Züge zwischen Floridsdorf und Jedlersdorf. Grund sind Bauarbeiten.

In diesem Zeitraum verkehren keine Züge zwischen Floridsdorf und Jedlersdorf. Grund sind Bauarbeiten. Fahrplanänderung Floridsdorf Jedlersdorf In diesem Zeitraum verkehren keine Züge zwischen Floridsdorf und Jedlersdorf. Für alle Züge der Linie 3 und für R 27283 (Flughafen Wien/ Wolfsthal) wird zwischen

Mehr

Der neue Fahrplan für Oberösterreich

Der neue Fahrplan für Oberösterreich Der neue Fahrplan für Oberösterreich Am 12. Dezember 2010 tritt der neue Fahrplan der ÖBB-Personenverkehr AG in Kraft. Wie jedes Jahr werden an diesem Tag in ganz Europa Fahrpläne aktualisiert und an neue

Mehr

Nahverkehrskonzept Breisgau-S-Bahn

Nahverkehrskonzept Breisgau-S-Bahn - - Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg Dipl.-Ing Breisgau-S-Bahn 2005 - Konzeption Nahverkehrskonzept aus einem Guss Integriertes Nahverkehrskonzept für die ganze Region Ausbau SPNV zum S-Bahn-System

Mehr

in Nordbayern Johannes Schneider Bayerische Eisenbahngesellschaft mbh Bereichsmanager nordöstliches Bayern

in Nordbayern Johannes Schneider Bayerische Eisenbahngesellschaft mbh Bereichsmanager nordöstliches Bayern Perspektiven des Regionalverkehrs in Nordbayern Johannes Schneider Bereichsmanager nordöstliches Bayern Datum: 12.05.2009 Seite: 1 Der 1Bayern-Takt in Nordbayern 2009 Flächendeckender Integraler Taktfahrplan

Mehr

P I C H L I N G E R S E E Alter Bahnhof Pichling aufgelassen

P I C H L I N G E R S E E Alter Bahnhof Pichling aufgelassen NAVEG - OST - http://www.naveg.at/statusbericht/powerslave,id,50,nodeid,68,_country,at,_language,de.html Alter Bahnhof Pichling aufgelassen Realisierung: bis Ende 2006 Errichter: ÖBB Infrastruktur BAU

Mehr

Hier ein paar Zugverbindungen: (Detailinfos, Bahnsteige und weitere Zwischenhalte bitte selber auf checken)

Hier ein paar Zugverbindungen: (Detailinfos, Bahnsteige und weitere Zwischenhalte bitte selber auf  checken) ANREISE ZUM APC 2010 Wir empfehlen dir die Anreise mit Bahn und Bus. Die Schule hat eine eigene Bushaltestelle praktisch vor der Haustür. Vom Salzburger Hauptbahnhof sind es rund 20 Minuten mit dem Bus

Mehr

National wird dieser Fahrplanwechsel geprägt sein durch das historische Ereignis mit der Inbetriebnahme des Gotthard Basistunnels.

National wird dieser Fahrplanwechsel geprägt sein durch das historische Ereignis mit der Inbetriebnahme des Gotthard Basistunnels. DEPARTEMENT BAU, VERKEHR UND UMWELT Abteilung Verkehr Öffentlicher Verkehr Aarau, 30. Mai 2016 Fahrplanvernehmlassung vom 30. Mai 19. Juni 2016 Fahrplanwechsel vom 11. Dezember 2016 Zusammenstellung der

Mehr

Entwicklungskonzept für den Öffentlichen Verkehr im Zentralraum

Entwicklungskonzept für den Öffentlichen Verkehr im Zentralraum Entwicklungskonzept für den Öffentlichen Verkehr im Zentralraum 5 Module für den ÖV im Zentralraum Regionalbahnkonzept Straßenbahnkonzept S-Bahnkonzept Durchmesserkonzept Stubaitalbahnkonzept 1 Modul 1

Mehr

- Bahnen in Österreich

- Bahnen in Österreich - Bahnen in Österreich Eine Erfolgsgeschichte Mag. Klaus Garstenauer, Leiter Nah- und Regionalverkehr ÖBB-Personenverkehr AG 7. Salzburger Verkehrstage Sehnsucht nach attraktiven Städten Elektrischer Nahverkehr

Mehr

Fahrplantechnische Betrachtungen zur Elektrifizierung der Strecke Leipzig Chemnitz

Fahrplantechnische Betrachtungen zur Elektrifizierung der Strecke Leipzig Chemnitz Institut für Regional- und Fernverkehrsplanung Leipzig Dresden Fahrplantechnische Betrachtungen zur Elektrifizierung der Strecke Leipzig Chemnitz FBS-Anwendertreffen Dirk Bräuer irfp Leipzig dirk.braeuer@irfp.de

Mehr

Fahrplanentwurf 2017: Zahlreiche Verbesserungen geplant, Umsetzung von Finanzentwicklung abhängig

Fahrplanentwurf 2017: Zahlreiche Verbesserungen geplant, Umsetzung von Finanzentwicklung abhängig 22.3.2016 Fahrplanentwurf 2017: Zahlreiche Verbesserungen geplant, Umsetzung von Finanzentwicklung abhängig Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) hat ihre Planungen für den Fahrplanwechsel am 11. Dezember

Mehr

30. August JAHRE KAMPTALBAHN FAHRPLÄNE 2014 FÜR ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL (BAHN, ÖBB POSTBUS, WIESELBUS, GARSER BUS) IM KAMPTAL

30. August JAHRE KAMPTALBAHN FAHRPLÄNE 2014 FÜR ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL (BAHN, ÖBB POSTBUS, WIESELBUS, GARSER BUS) IM KAMPTAL 30. August 2014 125 JAHRE KAMPTALBAHN FAHRPLÄNE 2014 FÜR ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL (BAHN, ÖBB POSTBUS, WIESELBUS, GARSER BUS) IM KAMPTAL Informationen unter www.oebb.at www.vor.at www.kamptalbahn.at www.gars.at

Mehr

Folgende Änderungen im Fahrplanangebot wird es im Zeitraum 25. Juli bis 25. August geben:

Folgende Änderungen im Fahrplanangebot wird es im Zeitraum 25. Juli bis 25. August geben: 23. Juli 2015 S-Bahn-Tunnelsperrung: Samstag geht s los S1 wird umgeleitet / umfangreiche Ersatzmaßnahmen im Frankfurter Stadtverkehr / Bus-Shuttle von Offenbach Ost zum Frankfurter Flughafen Am Samstag,

Mehr

Planungen zum Jahresfahrplan 2017 in Thüringen

Planungen zum Jahresfahrplan 2017 in Thüringen Planungen zum Jahresfahrplan 2017 in Thüringen Titelmasterformat Fahrplan und Baumaßnahmen durch Klicken bearbeiten Halle, 16.02.2016 Jena, 09.11.2015 Seite 1 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Mehr

Fahrplanänderungen Hamburg / Schleswig-Holstein Regionalverkehr

Fahrplanänderungen Hamburg / Schleswig-Holstein Regionalverkehr RE 7 Fahrplanänderungen Hamburg / Schleswig-Holstein Regionalverkehr Herausgeber Kommunikation Infrastruktur der Deutschen Bahn AG Stand 11.03.2016 (Hamburg ) Neumünster Flensburg folgende Meldung geändert

Mehr

Neuerungen im Fahrplan (Bus&Zug) ab Sonntag, 11. Dezember Schiene

Neuerungen im Fahrplan (Bus&Zug) ab Sonntag, 11. Dezember Schiene Linie Neuerungen im Fahrplan (Bus&Zug) ab Sonntag, 11. Dezember 2016 Schiene Linie 731 Lindau- Friedrichshafen Die RBs der Linie Friedrichshafen-Lindau verkehren durchgehend stündlich mit Anschluss von

Mehr

Wien Semmering Mürzzuschlag

Wien Semmering Mürzzuschlag : : Fahrpl 206 gültig. 20 bahn Zustieg im Nahverkehr (REX, R, S-Bahn) nur mit gültiger Fahrkarte, ausgenommen in Stationen ohne Möglichkeit zum Fahrkartenkauf. Gültig. 20 bis 0. 206 oebb.at ÖBB Kundenservice

Mehr

Neusiedl am See Eisenstadt Wulkaprodersdorf Wr. Neustadt

Neusiedl am See Eisenstadt Wulkaprodersdorf Wr. Neustadt Wr. Neustadt Fahrpl 2015 gültig 14. 1 2014 Sofortige Zug-Echtzeitinfo am Hdy! Einge: "at Stationsname" per SMS 0828 20200 Zustieg in REX, R- und S-Bahn-Züge nur mit gültiger Fahrkarte, außer Stationen

Mehr

510 Weitere Züge Wien Floridsdorf - Wien Meidling siehe Fahrplanbild 900

510 Weitere Züge Wien Floridsdorf - Wien Meidling siehe Fahrplanbild 900 50 Meidling er Neustadt Südbahn Weitere Züge Florids - Meidling siehe Fahrplbild 900 Weitere Züge Meidling - er Neustadt siehe Fahrplbild 5 Weitere Züge - siehe Fahrplbild 70 Weitere Züge Meidling - Deutschkreutz

Mehr

Jahresfahrplan 2016 gültig vom bis

Jahresfahrplan 2016 gültig vom bis Jahresfahrplan 2016 gültig vom 16.07.2016 bis 10.12.2016 RMV verbessert Abendverkehr auf der Odenwaldbahn Mit zusätzlichen Fahrten in den Abendstunden auf der RMV-Linie 64 und der Änderung von Fahrzeiten

Mehr

Bereich des Schienenersatzverkehrs G am B m Zusatzbus Ebenfurth - Ebreichsdorf. A m Zusatzbus Ebenfurth - Ebreichsdorf - Wien Hbf

Bereich des Schienenersatzverkehrs G am B m Zusatzbus Ebenfurth - Ebreichsdorf. A m Zusatzbus Ebenfurth - Ebreichsdorf - Wien Hbf Fahrplanänderung Ebreichsdorf Wien Blumental Wien Hbf. Folgende Züge werden in diesem Zeitraum von Ebreichsdorf bis Wien Blumental im Schienenersatzverkehr mit Autobussen geführt. Ab Wien Blumental erfolgt

Mehr

Vorschlag für einen zukunftsfähigen Bahnknoten Stuttgart. Pressekonferenz am im Bahnhofsturm Stuttgart

Vorschlag für einen zukunftsfähigen Bahnknoten Stuttgart. Pressekonferenz am im Bahnhofsturm Stuttgart "KOPFBAHNHOF FÜR STUTTGART" - Vorschlag für einen zukunftsfähigen Bahnknoten Stuttgart Pressekonferenz am 5.10.2011 im Bahnhofsturm Stuttgart Chart 1 KOPFBAHNHOF FÜR STUTTGART: Übersicht über das Grundkonzept

Mehr

Fahrplanänderungen mit Sperre Wien Südbahnhof ab 13. Dezember 2009

Fahrplanänderungen mit Sperre Wien Südbahnhof ab 13. Dezember 2009 AHR AST NFO Fahrplanänderungen mit Sperre Südbahnhof ab 13. Dezember 2009 HAUPTBAHNHOF WIEN Mistelbach INFRASTRUKTURPROJEKT HAUPTBAHNHOF WIEN Gmünd Retz Süßenbrunn Prag bekommt mit seinem neuen Hauptbahnhof

Mehr

MIT DEN ÖBB NACH Ungarn!

MIT DEN ÖBB NACH Ungarn! MIT DEN ÖBB NACH Ungarn! Gültig bis 9. 12. 2017 05 Kopfzeile Mit den ÖBB 1- nach oder Ungarn 2-zeilig MIT DEN ÖBB IN DIE TRENDIGE DONAUMETROPOLE In Paris schon flaniert? In London schon geshoppt? Und jetzt

Mehr

Wien Hbf Wien Meidling Wiener Neustadt Payerbach-Reichenau Südbahn

Wien Hbf Wien Meidling Wiener Neustadt Payerbach-Reichenau Südbahn Hbf Meidling er Neustadt Südbahn Weitere Züge Florids - Meidling siehe Fahrplbild 900 Weitere Züge Meidling - er Neustadt siehe Fahrplbild 511 Weitere Züge - siehe Fahrplbild 720 Weitere Züge Meidling

Mehr

Umleitung. Wien Stadlau Marchegg Di So

Umleitung. Wien Stadlau Marchegg Di So Umleitung Wien Stadlau Marchegg Sperre der Marchegger Ostbahn im Bereich Hausfeldstraße wegen Bauarbeiten. Die REX-Züge von Wien Hauptbahnhof nach Bratislava hl. st. bzw. von Bratislava hl. st. nach Wien

Mehr

RVK Unterland Mitteilungen der SBB. Bruno Albert Bülach,

RVK Unterland Mitteilungen der SBB. Bruno Albert Bülach, RVK Unterland Mitteilungen der SBB Bruno Albert Bülach, 06.11.2014 Fahrplanstabilität Änderungen im Rollmaterialeinsatz Um die Pünktlichkeit zu verbessern, werden ab Fahrplanwechsel 14. Dezember 2014 auf

Mehr

Integriertes ÖPNV-Angebot auf dem Korridor der RB-Linie 110 im Abschnitt Döbeln Nossen Meißen Dresden

Integriertes ÖPNV-Angebot auf dem Korridor der RB-Linie 110 im Abschnitt Döbeln Nossen Meißen Dresden Integriertes ÖPNV-Angebot auf dem Korridor der RB-Linie 110 im Abschnitt Döbeln Nossen Meißen Dresden Vorstellung der Untersuchungsergebnisse Dresden, 28.11.2013 (Verbandsversammlung des Z-VOE) ETC Transport

Mehr

Fahrplanänderungen Berlin / Brandenburg Regionalverkehr

Fahrplanänderungen Berlin / Brandenburg Regionalverkehr Berlin / Brandenburg Regionalverkehr Neu: Jetzt auch als App! Hier klicken und mehr erfahren http://bauarbeiten.bahn.de/apps Herausgeber Kommunikation Infrastruktur der Deutschen Bahn AG Stand 23.06.2016

Mehr

Neusiedl am See Eisenstadt Wulkaprodersdorf Wr. Neustadt

Neusiedl am See Eisenstadt Wulkaprodersdorf Wr. Neustadt Wr. Neustadt Fahrpl 2013 gültig 09. 1 2012 Stündlich direkt bis Hauptbahnhof / U1 Bessere Erreichbarkeit der innerstädtischen erkehrsmittel. Zustieg in REX, R- und S-Bahn-Züge nur mit gültiger Fahrkarte,

Mehr

Anhang B: Grundsätzliches zur Fahrplangestaltung im Knotensystem

Anhang B: Grundsätzliches zur Fahrplangestaltung im Knotensystem Anhang B: Grundsätzliches zur Fahrplangestaltung im Knotensystem Anhang B1: Grundidee Taktfahrplan Die Grundidee der Bahn 2000 ist das so genannte «Knotensystem». Zur vollen Stunde befinden sich die Züge

Mehr

ERTMS Implementation in Austria

ERTMS Implementation in Austria ERTMS Implementation in Austria Background Existing Train Control Systems In Europe. Target is a common interoperable system. GSM-R Implementation plan Rolling Stock SCMT SHP ZUB MIREL EVM PZB LZB Target

Mehr

INFO grenznaher Bautätigkeiten Bauinformationsgespräch DB München

INFO grenznaher Bautätigkeiten Bauinformationsgespräch DB München INFO grenznaher Bautätigkeiten Bauinformationsgespräch DB München 07.Juli 2016 Auszug Schwerpunkte Umbau Bf Freilassing zusätzliche Gesamtsperren Salzburg Liefering Freilassing Projekt 3gl. Ausbau Freilassing

Mehr

Kleine Geschichte der S-Bahn Zürich

Kleine Geschichte der S-Bahn Zürich Kleine Geschichte der S-Bahn Zürich Stand Dezember 2010 S BAHN ZÜRICH 1 Kleine Geschichte der S Bahn Zürich 1967 Doppelspur Stäfa Uerikon Doppelspur Erlenbach Herrliberg Feldmeilen 1968 Doppelspur Küsnacht

Mehr

Mehr Bahn für Metropolen und Regionen Die größte Kundenoffensive in der Geschichte des DB Fernverkehrs

Mehr Bahn für Metropolen und Regionen Die größte Kundenoffensive in der Geschichte des DB Fernverkehrs Mehr Bahn für Metropolen und Regionen Die größte Kundenoffensive in der Geschichte des DB Fernverkehrs DB Fernverkehr AG Angebotsmanagement Dr. Philipp Nagl Berlin, 11. Juni 2015 Der neue DB Fernverkehr:

Mehr

Ab Zug An Umsteigen Ab Zug An Dauer Verkehrstage 5:44 EC 218 X V K. 9:44 Salzburg Hbf 10:02 RJ 560 X K. 21:49 Feldkirch 21:54 REX 5620 V

Ab Zug An Umsteigen Ab Zug An Dauer Verkehrstage 5:44 EC 218 X V K. 9:44 Salzburg Hbf 10:02 RJ 560 X K. 21:49 Feldkirch 21:54 REX 5620 V Mein Fhrplnheft gültig vom 17.03.2013 bis 19.03.2013 Grz Hbf Dornbirn Ab Zug An Umsteigen Ab Zug An Duer erkehrstge 5:44 EC 218 X 9:44 Slzburg Hbf 10:02 RJ 560 X 7:37 OIC 512 11:44 Slzburg Hbf 12:02 RJ

Mehr

Infrastruktur Wien und NÖ

Infrastruktur Wien und NÖ Infrastruktur Wien und NÖ Ausarbeitung: o Informationstexte o Kontrollaufgaben o Zeit: 30 Min SEITE 1: INFORMATIONEN Flughafen Wien Der Flughafen Wien-Schwechat (größter Flughafen Österreichs) liegt ca.

Mehr

Anbindung des Flughafens Berlin-Brandenburg (BER) im öffentlichen Nahverkehr 23.10.2012. Jürgen Roß Bereichsleiter Planung und Fahrgastinformation

Anbindung des Flughafens Berlin-Brandenburg (BER) im öffentlichen Nahverkehr 23.10.2012. Jürgen Roß Bereichsleiter Planung und Fahrgastinformation Anbindung des Flughafens Berlin-Brandenburg (BER) im öffentlichen Nahverkehr 23.10.2012 Jürgen Roß Bereichsleiter Planung und Fahrgastinformation 1 Grafik: gmp Architekten, JSK International, Visualisierung:

Mehr

Baumgartner / / Kantke / / Schwarz (BKS) Bahnknoten München. Bahnknoten München. 5. Flughafen-Express

Baumgartner / / Kantke / / Schwarz (BKS) Bahnknoten München. Bahnknoten München. 5. Flughafen-Express Baumgartner / / Kantke / / Schwarz (BKS) (BKS) Bahnknoten München Bahnknoten München 5. Folie 62 zum Flughafen Bahnknoten alle 20 Minuten München in 20 Minuten Flughafen München Terminal non-stop alle

Mehr

Wien Hbf Wien Meidling Wiener Neustadt Payerbach-Reichenau Südbahn

Wien Hbf Wien Meidling Wiener Neustadt Payerbach-Reichenau Südbahn 50 Hbf Meidling er Neustadt Südbahn Weitere Züge Florids - Meidling siehe Fahrplbild 900 Weitere Züge Meidling - er Neustadt siehe Fahrplbild 5 Weitere Züge - siehe Fahrplbild 70 Weitere Züge Meidling

Mehr

Arne Behrens. Das SPNV-Angebot im Freistaat Thüringen ab Erfurt, Erfurt, Seite 1

Arne Behrens. Das SPNV-Angebot im Freistaat Thüringen ab Erfurt, Erfurt, Seite 1 Arne Behrens Das SPNV-Angebot im Freistaat Thüringen ab 2016 Titelmasterformat Klicken bearbeiten im Kontext derdurch Entwicklung ICE-Knoten und SPFV Erfurt, 20.11.2015 Erfurt, 20.11.2015 Seite 1 Inhalt

Mehr

S-Bahn RheinNeckar Integrierte Bündelung Wiesloch-Walldorf Bruchsal

S-Bahn RheinNeckar Integrierte Bündelung Wiesloch-Walldorf Bruchsal S-Bahn RheinNeckar Integrierte Bündelung Wiesloch-Walldorf Bruchsal 11.03. 18.05.2017 DB Regio Mitte Angebotsplanung, P.R-Mi-V(3) Walter Schaub Mannheim, 01.03.2017 Lage im S-Bahn-Netz Einzelleistungen

Mehr