Fortbildung. 25. März 2015, Uhr Düsseldorf, Radisson Blu Scandinavia PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fortbildung. 25. März 2015, 15.00-18.45 Uhr Düsseldorf, Radisson Blu Scandinavia PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG"

Transkript

1 PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG Fortbildung 25. März 2015, Uhr Düsseldorf, Radisson Blu Scandinavia Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe

2 Willkommen! Liebes Praxisteam, wir freuen uns, dass Sie heute unsere Fortbildungsveranstaltung UP TO DATE besuchen. Sie steht dieses Jahr unter dem Motto: Biofilmmanagement im Fokus der Allgemeingesundheit Konzepte der Vorsorge & Nachsorge Das Thema Biofilm-Management im Fokus der Allgemeingesundheit Konzepte der Vorsorge & Nachsorge ist vielschichtig und spannend. Aufgrund seiner Wichtigkeit und unverminderten Aktualität erhalten Sie durch namhafte Referenten einen praxisnahen Einblick in die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Lehrmeinungen. Denn fachliche Kompetenz und konstante Fortbildung unterstreichen den hohen Anspruch, den Sie und wir an die eigene Arbeit stellen. Und wer sich in seinem Fach richtig gut auskennt, hat noch mehr Spaß an der Arbeit. Sie sehen: mit UP TO DATE machen Sie Ihre gesamte Praxis fit für die Zukunft! Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Nachmittag mit Oral-B, unseren Experten und Ihren Berufskollegen. Herzlich Willkommen, Barbara Blanke Country Manager Professional Oral Health D/A/CH P&G Oral Health Dr. Magdalena J. Czapp-Zakrzewski Professional & Academic Relations Manager D/A/CH P&G Oral Health

3 Agenda 15:00 Registrierung 15:30 Vortrag Prof. Dr. Stefan Zimmer 16:45 Pause 17:30 Vortrag speziell für Zahnärzte/Innen Prof. Elmar Hellwig 17:30 Vortrag speziell für Prophylaxekräfte PD Dr. Alexander Welk 18:45 Ende der Veranstaltung

4 Prof. Dr. Stefan Zimmer Studium der Zahnheilkunde an der Freien Universität Berlin 1988 Zahnärztliche Prüfung an der Zahnklinik Nord der FU Berlin und Promotion zum Dr. med. dent. an der FU Berlin bei Prof. Dr. Dr. Gabka Assistenzzahnarzt in Praxis in Berlin- Zehlendorf Wiss. Mitarbeiter in der Abt. für konservierende Zahnheilkunde des Zentrums für ZMK-Heilkunde der Philipps-Universität Marburg (Leiter Prof. Dr. V. Stachniss) Mitarbeiter, Oberarzt, Stellvertr. Leiter in der Abt. für Zahnerhaltung und Präventivzahnmedizin der Zahnklinik Nord der FU Berlin (seit 1994 durch Fusion HU Berlin, Leiter Prof. Dr. J.-F. Roulet) 1994 Abschluss Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Öffentliches Gesundheitswesen 2000 Habilitation und Ernennung zum Privat-Dozenten 2001 Ein Semester Aufenthalt als Visiting Scientist an der University of Kansas, Higuchi Biosciences Center, Lawrence/USA (Prof. Hefferren) Stellvertretender Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde der Heinich-Heine-Universität Düsseldorf (Leiter: Prof. Dr. W. H.-M Raab) Kommissarischer Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde der Heinich-Heine-Universität Düsseldorf Dekan der Fakultät für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Witten/Herdecke Wissenschaftlicher Direktor der Universität und Leiter des Departments für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde seit 2009 Prokurist der Universität seit 2010 Stellvertretender Dekan der Fakultät für Gesundheit seit 1991 Forschung und Publikationstätigkeit Mitherausgeber mehrerer Bücher

5 Prinzipien der häuslichen Mundhygiene Mythen und Fakten Eine effektive häusliche Mundhygiene hat zunächst den Zweck, unser Kauorgan funktionsfähig und gesund zu erhalten. Darüber hinaus hat sie aber auch positive Nebenwirkungen. Es ist bekannt, dass Plaque, Gingivitis und Parodontitis im Zusammenhang mit verschiedenen Allgemeinerkrankungen stehen und dass durch blutendes Zahnfleisch Bakteriämien entstehen können. Es gibt also vielfältige und gewichtige Gründe für eine gute Mundhygiene. Trotzdem haben nach aktuellen epidemiologischen Daten nur 2% der 35-44jährigen Erwachsenen ein absolut plaquefreies Gebiss und nur 7,4% ein absolut blutungsfreies Zahnfleisch. Das wirft die Frage auf, ob die Bevölkerung in der Mundhygiene wirklich das Richtige tut und ob wir als zahnmedizinische Experten das Richtige empfehlen. Bei näherem Hinsehen zeigt sich nämlich, dass wesentliche Parameter des Zähneputzens keineswegs aus wissenschaftlicher Evidenz abgeleitet sind und manches sogar unvernünftig ist. Das gilt zunächst für die Zahnbürste, deren Form häufig noch von traditionellen Vorstellungen und nicht von wissenschaftlichen Erkenntnissen geprägt ist. Bei der Zahnputztechnik gibt es mit der Bass-Technik zwar einen fachlichen Konsens mit einer gewissen wissenschaftlichen Evidenz, allerdings wird diese gemeinhin empfohlene Technik in der Realität kaum umgesetzt, weil sie zu schwierig ist. Last but not least wird auf die Frage, wie lange man denn seine Zähne putzen sollte, routinemäßig eine standardisierte Zeit angegeben, die in Deutschland meist bei drei Minuten liegt. Diese Angabe basiert weder auf wissenschaftlicher Evidenz, noch ist sie angesichts des Zieles, möglichst plaquefreie Zähne zu erzielen, vernünftig. Niemand käme auf die Idee, die Frage, wie lange es dauert, ein Fenster zu putzen, mit einer festen Zeit, z.b. zehn Minuten, zu beantworten. Vielmehr würde man etwa wie folgt antworten: Das kommt darauf an, wie groß das Fenster und wie gut zugänglich es ist und wie geübt Sie sind. Vergleichbar ist es beim Zähneputzen, wobei es darauf ankommt, wie komplex das zu reinigende Gebiss und wie geschickt der Mensch ist.

6 Prof. Elmar Hellwig Studium der Zahnheilkunde an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Wissenschaftlicher Angestellter in der Abteilung für Zahnerhaltung des Med. Zentrums für ZMK der Philipps- Universität Marburg 1988 Habilitation Stellvertretender Direktor der Abteilung für Zahnerhaltung der Klinik und Poliklinik für ZMK der Universität zu Köln (C3) Seit 1993 Ärztlicher Direktor der Klinik für Zahnerhaltung und Parodontologie am Department für ZMK-Heilkunde der Albert-Ludwigs- Universität Freiburg Studiendekan Zahnmedizin / 2013-heute Prodekan der Medizinischen Fakultät der Albert- Ludwigs-Universität Freiburg Präsident der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung Geschäftsführender Direktor des Department für Zahn- und Mundheilkunde 2013 heute Kieferheilkunde Freiburg

7 Biofilmmanagement im Rahmen der Kariesprävention Grundlage für die Kariesentstehung ist das Vorhandensein eines potentiell pathogenen Biofilms. Es legt die Schlussfolgerung nahe, dass sich Karies demnach durch eine Beeinflussung dieses Biofilms weitestgehend verhindern ließe. Zahlreiche Studien zeigen, dass sich mit chemischen Agenzien in Mundspüllösungen, Zahnpasten, Lacken und Gelen die Biofilmbildung vermindert. Eine direkte Korrelation der Anwendung dieser Produkte und der Kariesreduktion in klinischen Studien ist bisher jedoch kaum gelungen. Auch bei Xylit wurde vielfach eine direkte Auswirkung auf den kariogenen Biofilm beobachtet. Neuere Untersuchungen verdeutlichen jedoch, dass die kariespräventive Wirksamkeit der üblichen xylithaltigen Produkte nicht einwandfrei nachzuweisen ist. Bezüglich sogenannter biomimetischer Präparate und kalziumphosphathaltiger Produkte ist die kariespräventive Wirksamkeit durch klinische Studien nicht eindeutig belegt. Eine eindeutige Evidenz für einen kariespräventiven Effekt gibt es jedoch für das Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta. Mit individualisierten, risikoorientierten Prophylaxeprogrammen lassen sich nachgewiesenermaßen hohe Kariesreduktionsraten erzielen. Ein Bestandteil dieser Programme ist die mechanische Beeinflussung des kariogenen Biofilms im Rahmen von professionellen Zahnreinigungen und der Motivation zu einer adäquaten Mundhygiene. In diesem Zusammenhang zeigte sich, dass bei richtiger Anwendung von elektrischen Zahnbürsten eine überlegene mechanische Beseitigung des Biofilms resultiert. Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass die mechanische Beseitigung des mikrobiellen Biofilms, die Anwendung fluoridhaltiger Präparate und eine Ernährungsumstellung geeignete Maßnahmen zum Biofilmmanagement im Rahmen der Kariesprophylaxe darstellen.

8 PD Dr. Alexander Welk Oberarzt an der Poliklinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Endodontologie am Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universitätsmedizin Greifswald. Staatsexamen, Promotion und Habilitation sowie Verleihung der Venia legendi erfolgten an der Ernst-Moritz- Arndt-Universität Greifswald. Forschungs- und Lehraufenthalte in den USA an der University of Tennessee - Health Science Center - College of Dentistry in Memphis (2 Jahre), sowie an der University of Minnesota, School of Dentistry, Minneapolis, USA. Schwerpunkte seiner Arbeit sind präventive Zahnmedizin (inkl. mechanische und chemische Biofilmkontrolle), non-invasive Zahnaufhellungsmethoden als Alternative zu restaurativen Maßnahmen, non-invasive bzw. mikroinvasive Methoden in der frühen Kariestherapie sowie restaurative Maßnahmen unter funktionell-ästhetischen Gesichtspunkten, neue Lehrmethoden und computergestützte Ausbildungssysteme. Zu den genannten Themen weist er zahlreiche nationale und internationale Vorträge bzw. Veröffentlichungen und Preise sowie Gutachtertätigkeiten auf. Er ist Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen wissenschaftlichen Vereinigungen.

9 Mechanische Biofilmentfernung - Möglichkeiten der Effektivitätssteigerung Der Biofilm ist die initiale Ursache für orale Erkrankungen, wie Karies, Gingivitis und Parodontitis. Seine organische Matrix besteht aus den von Mikroorganismen gebildeten extrazellulären Polysacchariden, den sogenannten Dextranen. Sie haften an der Zahnoberfläche und dienen den Bakterien als Gerüst bzw. Nahrungsspeicher. Mit zunehmender Reifung des adhärenten Biofilms nimmt durch die vermehrte Ansiedlung von Anaerobier dessen Pathogenität zu. Daher sollte die Etablierung des oralen Biofilms durch eine systematische und effektive Biofilmentfernung verhindert werden. Neben der Steigerung der Putzeffektivität durch die Anwendung der elektrischen Zahnbürstentechnologie mit ihren standardisierten und reinigungsintensiven Bewegungsabläufen verbessern die elektronischen Zusatzfunktionen, wie beispielsweise Zeit- und Andruckkontrolle, nicht nur die Patienten-Compliance, sondern führen auch zu einer kontrolliert schonenden Plaqueentfernung. Allerdings sollten auch bei den elektrischen Zahnbürsten entsprechende Instruktionen und Erfolgskontrollen im Rahmen der Prophylaxemaßnahmen stattfinden, um die korrekte Anwendung sicherzustellen und das Potential dieser Technologie voll auszuschöpfen. Für die Effektivitätssteigerung der Schnittstelle zwischen häuslicher und professioneller Biofilmkontrolle ist der Einsatz spezieller Computerprophylaxeprogramme bzw. -module sinnvoll.

10 Notizen

11 Notizen

12 P&G Oral Health Procter&Gamble GmbH Professional Oral Health Sulzbacher Str Schwalbach am Taunus Weitere Informationen erhalten Sie unter: Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 27. Februar 2015, 15.00-18.45 Uhr Salzburg, Residenz (Schloss) Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 27. Februar 2015, 15.00-18.45 Uhr Salzburg, Residenz (Schloss) Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG Fortbildung 27. Februar 2015, 15.00-18.45 Uhr Salzburg, Residenz (Schloss) Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe Willkommen! Liebes Praxisteam, wir freuen uns, dass

Mehr

Fortbildung. 21. Januar 2015, 15.00-18.45 Uhr Hannover, Courtyard Marriott am Maschsee PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG

Fortbildung. 21. Januar 2015, 15.00-18.45 Uhr Hannover, Courtyard Marriott am Maschsee PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG Fortbildung 21. Januar 2015, 15.00-18.45 Uhr Hannover, Courtyard Marriott am Maschsee Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe Willkommen! Liebes Praxisteam, wir freuen

Mehr

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 19. Februar 2016, Uhr Karlsruhe, Stadthalle. Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 19. Februar 2016, Uhr Karlsruhe, Stadthalle. Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG Fortbildung 19. Februar 2016, 14.30-18.15 Uhr Karlsruhe, Stadthalle Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe Willkommen! Liebes Praxisteam, wir laden Sie ganz herzlich

Mehr

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 11. Februar 2015, 15.00-18.45 Uhr Stuttgart, Theaterhaus. Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 11. Februar 2015, 15.00-18.45 Uhr Stuttgart, Theaterhaus. Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG Fortbildung 11. Februar 2015, 15.00-18.45 Uhr Stuttgart, Theaterhaus Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe Willkommen! Liebes Praxisteam, wir freuen uns, dass Sie heute

Mehr

Fortbildung 6. Februar 2015, 15.00-18.45 Uhr Berlin, Grand Hotel Esplanade

Fortbildung 6. Februar 2015, 15.00-18.45 Uhr Berlin, Grand Hotel Esplanade PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG Fortbildung 6. Februar 2015, 15.00-18.45 Uhr Berlin, Grand Hotel Esplanade Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe Willkommen! Liebes Praxisteam, wir freuen uns, dass

Mehr

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 09. Dezember 2015, 14.30-18.15 Uhr Köln, Dorint An der Messe. Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 09. Dezember 2015, 14.30-18.15 Uhr Köln, Dorint An der Messe. Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG Fortbildung 09. Dezember 2015, 14.30-18.15 Uhr Köln, Dorint An der Messe Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe Willkommen! Liebes Praxisteam, wir laden Sie ganz herzlich

Mehr

Bessere Plaque-Entfernung und stärkere Verringerung von Zahnfleischentzündungen

Bessere Plaque-Entfernung und stärkere Verringerung von Zahnfleischentzündungen Procter & Gamble Oral Health Organisation Sulzbacher Straße 40 65824 Schwalbach am Taunus Telefon: 06196-8901 Telefax: 06196-894929 Pressemitteilung Experten formulieren Konsens zur elektrischen Mundhygiene

Mehr

Der Nächste bitte! Eine gute medizinische Versorgung für Menschen mit geistiger Behinderung 15.11.2014 Köln

Der Nächste bitte! Eine gute medizinische Versorgung für Menschen mit geistiger Behinderung 15.11.2014 Köln Der Nächste bitte! Eine gute medizinische Versorgung für Menschen mit geistiger Behinderung 15.11.2014 Köln Der Nächste bitte! Zahngesundheit und Gesunderhaltung bei Patienten mit Behinderung K.Steger,

Mehr

80 Prozent der Österreicher meinen: Zahnprobleme lassen sich durch nachhaltige Pflege vermeiden

80 Prozent der Österreicher meinen: Zahnprobleme lassen sich durch nachhaltige Pflege vermeiden 2014 Presseinformation Monat der Mundgesundheit Wien, 28.8.2014 www.mundgesundheit.at 80 Prozent der Österreicher meinen: Zahnprobleme lassen sich durch nachhaltige Pflege vermeiden Ergebnisse einer Umfrage*

Mehr

Bitte. lesch.informiert: Prophylaxe und Mundhygiene

Bitte. lesch.informiert: Prophylaxe und Mundhygiene Bitte lächeln! lesch.informiert: Prophylaxe und Mundhygiene lesch.dentalpraxis Individualprophylaxe für Erwachsene Um die eigenen Zähne lange gesund und schön zu erhalten, reicht die Zahnpflege zu Hause

Mehr

Mundpflege bei Senioren. Vortrag der Zahnärztekammer Mecklenburg Vorpommern

Mundpflege bei Senioren. Vortrag der Zahnärztekammer Mecklenburg Vorpommern Mundpflege bei Senioren Vortrag der Zahnärztekammer Mecklenburg Vorpommern Die Eckpfeiler der Oralprophylaxe die zahnbewusste Ernährung die optimale Mundhygiene der Einsatz von Fluoriden die regelmäßige

Mehr

... Ihr Mund. Augen. wird. machen. Leistungen unserer Praxis im Überblick

... Ihr Mund. Augen. wird. machen. Leistungen unserer Praxis im Überblick ... Ihr Mund wird Augen machen Leistungen unserer Praxis im Überblick 1 Inhaltsverzeichnis: Prophylaxe Professionelle Zahnreinigung Kinderprophylaxe Prophylaxe-Shop Zahnaufhellung (Bleaching) Zahnschmuck

Mehr

IMPLANTATE BRAUCHEN PFLEGE

IMPLANTATE BRAUCHEN PFLEGE Sie bekommen ein Zahnimplantat? Gute Mundpflege ist die wichtigste Voraussetzung, damit Sie lange Freude daran haben. Auch ein Implantat muss richtig gepflegt werden Verloren gegangene Zähne können durch

Mehr

Prophylaxe. Zähne lebenslang gesund erhalten. Lust auf schöne Zähne

Prophylaxe. Zähne lebenslang gesund erhalten. Lust auf schöne Zähne Prophylaxe Zähne lebenslang gesund erhalten. Lust auf schöne Zähne Prophylaxe Prophylaxe ein Leben lang Gepflegte natürliche Zähne sind der schönste Schmuck eines Gesichts, sie verleihen einem Lächeln

Mehr

8 von 10 haben Parodontitis!

8 von 10 haben Parodontitis! 8 von 10 haben Parodontitis! Wir haben die schonende Therapie Ihr Praxisteam berät Sie gerne! Was ist Parodontitis? Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates (Parodont) und gehört

Mehr

F I T4 C L I N I C S I M U L AT I O N K E N N T N I S P R Ü F U N G

F I T4 C L I N I C S I M U L AT I O N K E N N T N I S P R Ü F U N G F I T4 C L I N I C S I M U L AT I O N K E N N T N I S P R Ü F U N G TERMINE: 21.05 / 22.05 11.06 / 12.06 16.07 / 17.07 IN FRANKFURT NETWORKING ERFOLGE WORKSHOPS VERLEIH // SIE SIND INTERNATIONALER ZAHNARZT?

Mehr

University of Zurich. Laudatio zur Verabschiedung von Prof. Dr. Werner Mörmann. Zurich Open Repository and Archive. Attin, T.

University of Zurich. Laudatio zur Verabschiedung von Prof. Dr. Werner Mörmann. Zurich Open Repository and Archive. Attin, T. University of Zurich Zurich Open Repository and Archive Winterthurerstr. 190 CH-8057 Zurich Year: 2009 Laudatio zur Verabschiedung von Prof. Dr. Werner Mörmann Attin, T Attin, T (2009). Laudatio zur Verabschiedung

Mehr

gesund im mund bei diabetes

gesund im mund bei diabetes eine information FÜr Patienten gesund im mund bei diabetes Empfohlen von unterstützt durch Empfehlungsbutton_diabetesDE_2012.indd 08.03.2012 1 08:59:50 13-0668 Colgate Patientenbroschüre.indd 1 A5_Fol_Patienten_148x210mm_EZ.indd

Mehr

Wir pflegen Ihre Zähne! Unser Prophylaxe-Konzept unterstützt Ihre Zahngesundheit

Wir pflegen Ihre Zähne! Unser Prophylaxe-Konzept unterstützt Ihre Zahngesundheit Wir pflegen Ihre Zähne! Unser Prophylaxe-Konzept unterstützt Ihre Zahngesundheit Kraftvoll zubeißen, strahlend lächeln Unser Wissen für Ihre Zähne Wir sind Ihr Partner, wenn es um schöne und gesunde Zähne

Mehr

Zahnpflege. gesunde Zähne und frischer atem. pflege mit mundspülung tägliche reinigung interdentalpflege tipps für gesunde zähne

Zahnpflege. gesunde Zähne und frischer atem. pflege mit mundspülung tägliche reinigung interdentalpflege tipps für gesunde zähne Zahnpflege gesunde Zähne und frischer atem pflege mit mundspülung tägliche reinigung interdentalpflege tipps für gesunde zähne PFlege Mit MundSPülung Wir unterscheiden zwischen Mundwasser, Mundspüllösungen

Mehr

Prophylaxe für gesunde Zähne

Prophylaxe für gesunde Zähne Prophylaxe für gesunde Zähne Wirksame Zahnpflege Professionelle Zahnreinigung Fissuren versiegeln Bohren vermeiden Wir erhalten und schützen Ihre natürlichen Zähne Um Ihre gesunden, natürlichen Zähne langfristig

Mehr

VII. Inhaltsverzeichnis

VII. Inhaltsverzeichnis VII 1 Zahngesundheitsvorsorge..................................................... 1 1.1 Aufgaben der Zahngesundheitserziehung 2 1.2 Voraussetzungen für den Erfolg der Zahngesundheitserziehung in der Praxis

Mehr

F I T4 C L I N I C MODUL III

F I T4 C L I N I C MODUL III F I T4 C L I N I C MODUL III (PRÄPARATIONEN) SA. 23.01.2016 SO. 24.01.2016 FRANKFURT NETWORKING ERFOLGE W ORKSHOPS VERLEIH // SIE STUDIEREN ZAHNMEDIZIN UND SIND AKTUELL IN DER VORKLINIK? // IHR FACHLICHER

Mehr

gesunde Zähne sind Ihr natürlichster Schmuck Patientenbroschüre Informationen für die Zahngesundheit

gesunde Zähne sind Ihr natürlichster Schmuck Patientenbroschüre Informationen für die Zahngesundheit gesunde Zähne sind Ihr natürlichster Schmuck Patientenbroschüre Informationen für die Zahngesundheit Zahnarztpraxis Stenzel heißt Sie willkommen...gesunde Zähne sind Ihr natürlichster Schmuck. Nichts ist

Mehr

Das System für gesundes Zahnfleisch

Das System für gesundes Zahnfleisch Das System für gesundes Zahnfleisch Periodontal Paste Calciumhydroxid-Suspension Anwendung: Bei parodontalen Defekten Zur Linderung von Symptomen nach parodontalen Eingriffen, wie Schmerzen, Ödeme und

Mehr

Integrierte klinische Kurse am CharitéCentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Integrierte klinische Kurse am CharitéCentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Integrierte klinische Kurse am CharitéCentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 1. Peroz, Ingrid, Abteilung für Zahnärztliche Prothetik, Alterszahnmedizin und Funktionslehre, Berlin 2. Jost-Brinkmann,

Mehr

Einladung. Dental Curriculum

Einladung. Dental Curriculum Einladung Dental Curriculum Herzlich willkommen zum Pluradent Dental Curriculum vom 19. März bis 19. November 2016 in der Pluradent Niederlassung Kassel und in der Praxis Dr. Andreas Koch in Witzenhausen

Mehr

Gesundes Zahnfleisch, gesunde Zähne, gesunder Mund

Gesundes Zahnfleisch, gesunde Zähne, gesunder Mund Cervitec Gel Gesundes Zahnfleisch, gesunde Zähne, gesunder Mund Professioneller Schutz zu Hause mit Cervitec Gel Cervitec Gel Gesundes Zahnfleisch, gesunde Zähne, gesunder Mund Im Mund gibt es viele verschiedene

Mehr

Prophylaxe. Zähne lebenslang gesund erhalten. Info-Film: QR-Code scannen

Prophylaxe. Zähne lebenslang gesund erhalten. Info-Film: QR-Code scannen Prophylaxe Zähne lebenslang gesund erhalten. Info-Film: QR-Code scannen Prophylaxe Gesunde Zähne ein Leben lang Eine regelmäßige Mundhygiene zu Hause und die professionelle Vorsorge beim Zahnarzt verhelfen

Mehr

Diabetes und Zahnfleischprobleme?

Diabetes und Zahnfleischprobleme? Diabetes und Zahnfleischprobleme? nfleisch Em pfeh lungen für gesundes Zahnfleisch aus der meridol Forschung Wissenschaftliche Beratung: Prof. Dr. Thomas Kocher, Leiter der Abteilung für Parodontologie

Mehr

Christoph Thiemann. Die Reaktivierung von Herpesviren in der Mundhöhle. Subklinische Reaktivierungen von HSV-1 und EBV.

Christoph Thiemann. Die Reaktivierung von Herpesviren in der Mundhöhle. Subklinische Reaktivierungen von HSV-1 und EBV. Christoph Thiemann Die Reaktivierung von Herpesviren in der Mundhöhle Subklinische Reaktivierungen von HSV-1 und EBV disserta Verlag Christoph Thiemann Die Reaktivierung von Herpesviren in der Mundhöhle

Mehr

Neue Profi-Tipps. für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch

Neue Profi-Tipps. für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch Neue Profi-Tipps für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch Vorsorge: Damit Ihr Lächeln ein Leben lang hält Gesund, strahlend weiß und formvollendet. So wünscht sich jeder seine Zähne. Und mit einer entsprechenden

Mehr

Kurzbiographie...2 Gliederung...3 Materialliste...3. Kurzbiographie...4 Gliederung...6 Materialliste...6

Kurzbiographie...2 Gliederung...3 Materialliste...3. Kurzbiographie...4 Gliederung...6 Materialliste...6 1/2008 Prof. Dr. Peter Eickholz... 2 Regenerative Therapie an Zahn 14 und 24... 2 Kurzbiographie...2 Gliederung...3 Materialliste...3 Dr. Detlef Hildebrand... 4 Insertion von zwei enossalen Implantaten

Mehr

Schöne und gesunde Zähne sind ein wertvolles Gut Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Schöne und gesunde Zähne sind ein wertvolles Gut Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Schöne und gesunde Zähne sind ein wertvolles Gut Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, schöne und gesunde Zähne wirken sich positiv auf Ihr Wohlbefinden, Ihre Gesundheit und Persönlichkeit aus.

Mehr

F I T4 C L I N I C M O D U L I / I I / I I I (PROVISORIEN/ Z A H N T E C H N I K / PRÄPARATIONEN)

F I T4 C L I N I C M O D U L I / I I / I I I (PROVISORIEN/ Z A H N T E C H N I K / PRÄPARATIONEN) F I T4 C L I N I C M O D U L I / I I / I I I (PROVISORIEN/ Z A H N T E C H N I K / PRÄPARATIONEN) SA. 02.04.2016 SO. 03.04.2016 VIERNHEIM / WIESLOCH NETWORKING ERFOLGE WORKSHOPS VERLEIH // SIE STUDIEREN

Mehr

Emmi-dent Professionelle Zahnreinigung. Produktpräsentation Emmi-dent. Gesundheit beginnt im Mund

Emmi-dent Professionelle Zahnreinigung. Produktpräsentation Emmi-dent. Gesundheit beginnt im Mund Produktpräsentation Emmi-dent Gesundheit beginnt im Mund 1 Unsere Produkte Ultraschall-Dentaltechnik für Mensch und Tier Ultraschall-Zahncreme ohne Flouride und Parabene Diverses Zubehör Emmi-dental Professional

Mehr

Rund 80 Prozent der Erwachsenen leiden unter Zahnfleischproblemen. Die Hauptursache für die Entstehung einer Zahnfleischentzündung

Rund 80 Prozent der Erwachsenen leiden unter Zahnfleischproblemen. Die Hauptursache für die Entstehung einer Zahnfleischentzündung mundhygiene 21 Gegen Zahnfleischirritationen helfen Candida Parodin Professional Dental Fluid und Zahnpasta mit einer hochwirksamen Rezeptur. Candida Parodin: die professionelle Zahnpflegelinie Weitere

Mehr

Damit Sie gut lachen haben mit gesunden, schönen Zähnen. Bestens betreut sich wohlfühlen. PATIENTENINFORMATION

Damit Sie gut lachen haben mit gesunden, schönen Zähnen. Bestens betreut sich wohlfühlen. PATIENTENINFORMATION Damit Sie gut lachen haben mit gesunden, schönen Zähnen. Bestens betreut sich wohlfühlen. PATIENTENINFORMATION Schöne Zähne Gutes Aussehen Im Mittelpunkt stehen Sie Wir wissen, dass ein Besuch beim Zahnarzt

Mehr

3M ESPE. Systematische Prophylaxe. Ein gesundes Lächeln. mit Konzept. Clinpro Gel Clinpro Fluid

3M ESPE. Systematische Prophylaxe. Ein gesundes Lächeln. mit Konzept. Clinpro Gel Clinpro Fluid 3M ESPE Systematische Prophylaxe Ein gesundes Lächeln mit Konzept. Clinpro Gel Clinpro Fluid Systematische Prophylaxe mit einem vollständigen Produktprogramm Auf dem neuesten Stand der Wissenschaft Angenehm

Mehr

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen. LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN Name: Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.de Nationalität: Deutsch Geburtsdatum:

Mehr

Informationen für unsere Patienten

Informationen für unsere Patienten Informationen für unsere Patienten Regelmäßige Prophylaxe Qualitative Zahnerhaltung Verlässlicher Zahnersatz Ästhetik und Funktion Behandlungsschwerpunkte Prophylaxe Viele Erkrankungen sind eng mit unseren

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 KURSBESCHREIBUNG 2 AUGMENTATIVE VERFAHREN DER HART UND WEICHGEWEBE KURS AM HUMANPRÄPARAT Durch die

Mehr

8 I Kontakt. Medizin& Ästhetik. Praxisklinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie

8 I Kontakt. Medizin& Ästhetik. Praxisklinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie 8 I Kontakt Medizin& Ästhetik Praxisklinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie Alte Börse Lenbachplatz 2 80795 München T +49.89.278586 F +49.89.584623 E medizin@aesthetik-muenchen.de www.medizinundaesthetik.de

Mehr

RATGEBER 2. Gesundes Zahnfleisch bei Bluthochdruck Diabetes Transplantation. Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.v.

RATGEBER 2. Gesundes Zahnfleisch bei Bluthochdruck Diabetes Transplantation. Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.v. Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.v. Art.-Nr.: 61560/03 2. aktualisierte Auflage Weitere Auskünfte erteilen: Ihr Zahnarzt Universitätszahnkliniken Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.v.

Mehr

Privatdozentin Dr. med. dent., MME (Master of Medical Education)

Privatdozentin Dr. med. dent., MME (Master of Medical Education) LEBENSLAUF Name: Akademischer Grad: Derzeitige Position: Staatszugehörigkeit: Zivilstand: (Zahnarzt) Gerhardt-Szép, Susanne (geb. Szép) Privatdozentin Dr. med. dent., MME (Master of Medical Education)

Mehr

Verlust der vertikalen Dimension

Verlust der vertikalen Dimension Verlust der vertikalen Dimension ÄTIOLOGIE PRÄVENTION RESTAURATION 10. und 11. Juli 2015 GAK SPEZIAL 2015 STAATSGALERIE STUTTGART Oliver Ahlers, Hamburg Uwe Blunck, Berlin Thomas Attin, Zürich Francesca

Mehr

Allgemeine Pflegeempfehlung:

Allgemeine Pflegeempfehlung: Allgemeine Pflegeempfehlung: Begrifflich trennen zwischen Zähneputzen und Speiserestentfernung Für die Pflege unterscheiden: Patient mit: Eigenbezahnung Eigenbezahnung und festsitzender Zahnersatz (Brücken)

Mehr

Mundpflege heute. und die 10 wichtigsten Tipps für gesunde Zähne. Karies und Parodontitis. Die Infektionskrankheit geht mit der Zeit.

Mundpflege heute. und die 10 wichtigsten Tipps für gesunde Zähne. Karies und Parodontitis. Die Infektionskrankheit geht mit der Zeit. Mundpflege heute und die 10 wichtigsten Tipps für gesunde Zähne Gesunde und schöne Zähne genießen einen immer höheren Stellenwert in der Bevölkerung. Denn war noch vor wenigen Jahren die Meinung weit verbreitet,

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT ORT Institut für Forensische Medizin

Mehr

Kurzbiographie... 2. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5 Materialliste... 5. Kurzbiographie... 6 Gliederung... 7 Materialliste...

Kurzbiographie... 2. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5 Materialliste... 5. Kurzbiographie... 6 Gliederung... 7 Materialliste... 2/2009 Dr. Gerhard Iglhaut (Autor)... 2 Augmentation regio 16 mit SonicWeld Rx System... 2 Kurzbiographie... 2 Dr. med. dent. Erwin Marggraf (Autor)... 4 Die Anwendung von autogenem PRGF in der plastischen

Mehr

Dr. Olivia Schallmayer Professionelle Zahnreinigung Prophylaxe, Prävention

Dr. Olivia Schallmayer Professionelle Zahnreinigung Prophylaxe, Prävention Praxis für Zahnmedizin Dr. Olivia Schallmayer Professionelle Zahnreinigung Prophylaxe, Prävention Prophylaxe bedeutet gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch Die Therapie und die Prävention von Karies (=Zahnfäule)

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

Referenzliste Deutschland-Schweiz-Österreich DEUTSCHLAND:

Referenzliste Deutschland-Schweiz-Österreich DEUTSCHLAND: Referenzliste Deutschland-Schweiz-Österreich DEUTSCHLAND: Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden Klinik für MKG Prof. Päßler Fetscherstr. 74 01307 Dresden (Flat Panel

Mehr

Parodontitis. 1. Was ist eine Parodontitis und wie erkenne ich sie?

Parodontitis. 1. Was ist eine Parodontitis und wie erkenne ich sie? Parodontitis 1. Was ist eine Paradontitis und wie erkenne ich sie? 2. Was sind die Ursachen einer Parodontitis? 3. Was kann ich tun, um eine Parodontitis zu vermeiden? 4. Welches sind die Folgen einer

Mehr

Dialego Market Research Online For Better Decisions

Dialego Market Research Online For Better Decisions Dialego Market Research Online For Better Decisions Zahnpflege Eine Befragung der Dialego AG März 2006 Bei Veröffentlichung durch Dritte Belegexemplar erbeten Inhaltsverzeichnis Projektdokumentation Hauptbefragung

Mehr

Zahngesundheit und Ernährung

Zahngesundheit und Ernährung Zahngesundheit und Ernährung mit Tipps zur Fluoridierung der Zähne Kassenzahnärztliche Verei n i g u n g Hessen Landeszahnärztekammer Hessen Tipps für den Zahnerhalt bis ins hohe Alter Zähne putzen und

Mehr

Parodontitis Eine Krankheit in aller Munde

Parodontitis Eine Krankheit in aller Munde Parodontitis Eine Krankheit in aller Munde Dr. Jan Behring, M.Sc. 2012 Parodontitis - eine Krankheit in aller Munde Dr. Jan Behring, M.Sc, Praxis Dr. Behring und Partner Parodontose oder, wie sie eigentlich

Mehr

Rauchen und Mundgesundheit

Rauchen und Mundgesundheit Rauchen und Mundgesundheit Dr. Dietmar Oesterreich, Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer, Berlin Dr. Sebastian Ziller, Leiter der Abt. Prävention und Gesundheitsförderung der Bundeszahnärztekammer,

Mehr

Neue Profi-Tipps. für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch

Neue Profi-Tipps. für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch Neue Profi-Tipps für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch Vorsorge: Damit Ihr Lachen ein Leben lang hält Gerade bei den Zähnen und beim Zahnfleisch ist es sehr gut möglich, Erkrankungen vorzubeugen bzw.

Mehr

Zukunftsorientierte Zahnarztpraxis

Zukunftsorientierte Zahnarztpraxis 09.05.2014 Kurhaus Schluchsee 25. Fortbildungstagung der Bezirkszahnärztekammer Freiburg für Zahnmedizinische Fachangestellte Veranstalter: Bezirkszahnärztekammer Freiburg Zukunftsorientierte Zahnarztpraxis

Mehr

KARIESVORBEUGUNG BEI MILCHZÄHNEN. Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

KARIESVORBEUGUNG BEI MILCHZÄHNEN. Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mundund Kieferheilkunde e. V. (DGZMK) mit ihren über 11.000 Mitgliedern hat es sich zur Aufgabe gemacht,

Mehr

Dialego Market Research Online For Better Decisions

Dialego Market Research Online For Better Decisions Dialego Market Research Online For Better Decisions Zahnpflege Eine Befragung der Dialego AG März 2006 Bei Veröffentlichung durch Dritte Belegexemplar erbeten Inhaltsverzeichnis Projektdokumentation Hauptbefragung

Mehr

PD Dr. Stefan Fickl Dr. Kai Fischer

PD Dr. Stefan Fickl Dr. Kai Fischer PD Dr. Stefan Fickl Dr. Kai Fischer Workshop mit Hands-On Parodontologie und Implantologie ein parodontologisches Therapiekonzept 2. 3. Oktober 2014 (bei Zürich), Schweiz Herzlich Willkommen im Zimmer

Mehr

Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT.

Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT. Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT. FIX per FAX, FON oder Mail anmelden. Ich melde mich verbindlich für folgende EndoFIT Veranstaltung, jeweils von 14:00 bis 19:30 Uhr, an: 10. Februar 2016

Mehr

Zahnprophylaxe PODBI344 Godshorn. Bleiben Sie gesund! Prophylaxe beginnt schon vor der Geburt!

Zahnprophylaxe PODBI344 Godshorn. Bleiben Sie gesund! Prophylaxe beginnt schon vor der Geburt! 1 Bleiben Sie gesund! Prophylaxe beginnt schon vor der Geburt! Unsere Zahngesundheit 03 Risiken rechtzeitig erkennen! 05 Hauptrolle im Biofilm: Die Bakterien! 06 Gesunde Zähne, gesunder Mensch 08 Unsere

Mehr

Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT.

Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT. Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT. 2 EndoFIT EndoFIT. Fortbildung, Inspiration, Training Der Stellenwert und die Anzahl von endodontischen Behandlungen wachsen seit Jahren enorm. Ein Grund

Mehr

Profi-Tipps für Ihre perfekte Mundpflege

Profi-Tipps für Ihre perfekte Mundpflege Eine persönliche Empfehlung Ihrer und Ihres Prophylaxe-Teams in der : Profi-Tipps für Ihre perfekte Mundpflege Zahnbürsten Eine ideale Zahnbürste sieht so aus: rutschfester Griff, der gut in der Hand liegt

Mehr

Prophylaxe und professionelle Zahnreinigung

Prophylaxe und professionelle Zahnreinigung Prophylaxe und professionelle Zahnreinigung Ergänzende Informationen zur Sendung ZIBB im RBB-Fernsehen am 23.02.2005 Prophylaxe und Zahnreinigung beim Zahnarzt Trend oder Notwendigkeit? Sind wirklich 85

Mehr

Richtlinien des Bundesausschusses der Zahnärzte und Krankenkassen über Maßnahmen zur Verhütung von Zahnerkrankungen (Individualprophylaxe)

Richtlinien des Bundesausschusses der Zahnärzte und Krankenkassen über Maßnahmen zur Verhütung von Zahnerkrankungen (Individualprophylaxe) Richtlinien des Bundesausschusses der Zahnärzte und Krankenkassen über Maßnahmen zur Verhütung von Zahnerkrankungen (Individualprophylaxe) in der Fassung vom 4. Juni 2003 veröffentlicht im Bundesanzeiger

Mehr

ProClinical A1500/C600

ProClinical A1500/C600 Effektives Zähneputzen für eine bessere Mundgesundheit ProClinical A1500/C600 30 Tage Geld zurück Garantie Wie Sie Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch effektiv putzen Wie putzen Sie Ihre Zähne? Wissen Sie,

Mehr

Parodontitis: Ursachen, Folgen, Risiken und erfolgreiche Behandlung.

Parodontitis: Ursachen, Folgen, Risiken und erfolgreiche Behandlung. Zahnarzt Dr. Albert Holler informiert: Parodontitis: Ursachen, Folgen, Risiken und erfolgreiche Behandlung. Die Entzündung des Zahnhalteapparates gehört zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen. Warum?

Mehr

VOLKSKRANKHEIT NR.1 DIE ZAHNFLEISCHERKRANKUNG PARODONTITIS

VOLKSKRANKHEIT NR.1 DIE ZAHNFLEISCHERKRANKUNG PARODONTITIS VOLKSKRANKHEIT NR.1 DIE ZAHNFLEISCHERKRANKUNG PARODONTITIS WIE ENTSTEHT PARODONTITIS? Zahnfleischerkrankungen (Parodontitis) sind Infektionskrankheiten des Zahnhalteapparates und in akuten, aggressiven

Mehr

Symposium. Periimplantitis ein Prophylaxekonzept für Ihre Praxis

Symposium. Periimplantitis ein Prophylaxekonzept für Ihre Praxis Sympsium Periimplantitis ein Prphylaxeknzept für Ihre Praxis GABA GmbH, Lörrach Freitag, den 28. September 2007, 13:30-15:30 Uhr Wrld Cnference Center Bnn (Raum F/G) Prgramm GABA GmbH Berner Weg 7 79539

Mehr

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 4 Materialliste... 4. Kurzbiographie... 5 Gliederung... 6 Materialliste... 6. Kurzbiographie...

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 4 Materialliste... 4. Kurzbiographie... 5 Gliederung... 6 Materialliste... 6. Kurzbiographie... 3/2008 Dr. Matthias Mayer M.Sc.D. (Autor)... 2 Augmentative Techniken zur Verbesserung der Hartgewebssituation vor Implantatinserierung in den Oberkiefer... 2 Kurzbiographie... 2 Gliederung... 4 Materialliste...

Mehr

DENTAL VIDEO. Journal on DVD

DENTAL VIDEO. Journal on DVD DENTAL VIDEO Journal on DVD 1 2012 Kurzbiographie Univ.-Prof. Dr. Dr. St. Schultze-Mosgau stefan.schultze-mosgau@med.uni-jena.de Live-OP 1 Vestibulumplastik mit Schleimhauttransplantat bei Implantatfreilegung

Mehr

So erhalten Sie Zähne und Zahnfleisch

So erhalten Sie Zähne und Zahnfleisch Die effektive Ergänzung nach der professionellen Zahnreinigung elmex INTENSIVREINIGUNG Zahnpasta Spezial-Zahnpasta für glatte und natürlich weiße Zähne Verlängert klinisch belegt den Effekt der professionellen

Mehr

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5. Kurzbiographie... 6 Kurzbiographie... 8 Gliederung...

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5. Kurzbiographie... 6 Kurzbiographie... 8 Gliederung... 1/2009 Dr. Nikolaos Kopsahilis (Autor)... 2 Veneerpräparation bei starken keilförmigen Defekten... 2 Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3 Priv. - Doz. Dr. med. dent. Alexander Hassel

Mehr

Fragenkatalog Interview Kinderzahnarzt Basispressemappe

Fragenkatalog Interview Kinderzahnarzt Basispressemappe Textmanuskript Klient: Johnson & Johnson GmbH Projekt: 24065.16.006 Objekt: Fragenkatalog Pressemappe Kinderzahnärztin Datum: 24.10.2011 Fragenkatalog Interview Kinderzahnarzt Basispressemappe 1. Frau

Mehr

AzuBiss. Ausbildungsübergreifende Zusammenarbeit für mehr Mundgesundheit im Pflegeheim

AzuBiss. Ausbildungsübergreifende Zusammenarbeit für mehr Mundgesundheit im Pflegeheim AzuBiss Ausbildungsübergreifende Zusammenarbeit für mehr Mundgesundheit im Pflegeheim 1 AzuBiss Fachkundiges Personal ist eine der wesentlichen Voraussetzungen für eine gute Mund- und Prothesenhygiene

Mehr

Fluoride in der Zahncreme

Fluoride in der Zahncreme Fluoride in der Zahncreme Fluorid-Zahnpasten Zahnpasten mit Fluoridzusatz sind heute gängige Mund- und Zahnpflegemittel. Der Maximalgehalt beträgt 0,15 % (1.500ppm). Zahnpasten, die von kleinen Kindern

Mehr

PD Dr. Jan-Frederik Güth ZA Stephan Rebele

PD Dr. Jan-Frederik Güth ZA Stephan Rebele PD Dr. Jan-Frederik Güth ZA Stephan Rebele Workshop mit Hands-On Moderne implantat-prothetische Rehabilitationen Vorhersagbare, innovative Behandlungskonzepte für die funktionelle Zone 12. 13. Juni 2015

Mehr

Kariesprophylaxe mit Fluoriden. Empfehlungen des Obersten Sanitätsrates, Kommission Zahnmedizin, Prophylaxe

Kariesprophylaxe mit Fluoriden. Empfehlungen des Obersten Sanitätsrates, Kommission Zahnmedizin, Prophylaxe Kariesprophylaxe mit Fluoriden Empfehlungen des Obersten Sanitätsrates, Kommission Zahnmedizin, Prophylaxe Gesunde Zähne brauchen ausgewogene Ernährung und richtige Mundhygiene. Wer darauf achtet, kann

Mehr

Die professionelle Mundhygiene beim Zahnarzt

Die professionelle Mundhygiene beim Zahnarzt Die professionelle Mundhygiene beim Zahnarzt Einmal mehr ist der kommende September der Monat der Mundgesundheit. Diese erfolgreiche Initiative findet bereits zum dritten Mal statt, und ich möchte mich

Mehr

WORLD-CLASS IS IN SESSION. YOUR SEAT IS WAITING. IMPLANTOLOGIE FÜR DIE EXPERTEN VON MORGEN GET THE RIGHT FEELING

WORLD-CLASS IS IN SESSION. YOUR SEAT IS WAITING. IMPLANTOLOGIE FÜR DIE EXPERTEN VON MORGEN GET THE RIGHT FEELING WORLD-CLASS IS IN SESSION. YOUR SEAT IS WAITING. IMPLANTOLOGIE FÜR DIE EXPERTEN VON MORGEN GET THE RIGHT FEELING Wien, 12. 13. Dezember 2014 VORWORT: Liebe Kolleginnen und Kollegen, BIOMET 3i hat bereits

Mehr

Gesunde Zähne für die Schwangere und das Kind

Gesunde Zähne für die Schwangere und das Kind Gesunde Zähne für die Schwangere und das Kind Gesunde Zähne in der Schwangerschaft Der Spruch, dass mit jeder Schwangerschaft ein Zahn verloren gehe, gehört ins Reich der Märchen. Bei richtiger Pflege,

Mehr

Gesunde und schöne Zähne will ich mir auch in Zukunft leisten können Mit AXA bleibt meine Zahnvorsorge bezahlbar.

Gesunde und schöne Zähne will ich mir auch in Zukunft leisten können Mit AXA bleibt meine Zahnvorsorge bezahlbar. Gesundheit Gesunde und schöne Zähne will ich mir auch in Zukunft leisten können Mit AXA bleibt meine Zahnvorsorge bezahlbar. Private Zusatzversicherungen Zahnvorsorge Großes Leistungsspektrum: Zahnvorsorge

Mehr

WISSENSCHAFTLICHE ÜBERSICHT 2011 Beilage zur Zeitschrift "Prophylaxis Today", 2011

WISSENSCHAFTLICHE ÜBERSICHT 2011 Beilage zur Zeitschrift Prophylaxis Today, 2011 DRC Group WISSENSCHAFTLICHE ÜBERSICHT & PRÄSENTATION plaque endgültig beantwortet werden. In der Abteilung für präventive Zahnheilkunde der Staatlichen medizinischen Akademie von Woronesch ist ein Programm

Mehr

Gesunde und schöne Zähne will ich mir auch in Zukunft leisten können Mit AXA bleibt meine Zahnvorsorge

Gesunde und schöne Zähne will ich mir auch in Zukunft leisten können Mit AXA bleibt meine Zahnvorsorge Gesundheit Gesunde und schöne Zähne will ich mir auch in Zukunft leisten können Mit AXA bleibt meine Zahnvorsorge bezahlbar. Private Zusatzversicherungen Zahnvorsorge Starker Schutz für gesunde und schöne

Mehr

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern telefonisch oder per E-Mail.

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern telefonisch oder per E-Mail. Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern telefonisch oder per E-Mail. Referenznummer: 30255AA Bewerbungsunterlagen für die Position als:

Mehr

urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0129-1

urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0129-1 urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0129-1 Gutachter: 1. Frau Prof. Dr. med. Brigitte Vollmar Institut für Experimentelle Chirurgie Zentrale Versuchstierhaltung Medizinische Fakultät, Universität Rostock Schillingallee

Mehr

Informationen zur Mundhygiene für Patienten in Parodontalbehandlung

Informationen zur Mundhygiene für Patienten in Parodontalbehandlung Gesundes Zahnfleisch ist kein Zufall! Informationen zur Mundhygiene für Patienten in Parodontalbehandlung Eine Publikation der Schweizerischen Gesellschaft für Parodontologie und der meridol Forschung

Mehr

PROFESSIONELLE ZAHNREINIGUNG WÄHREND DER SCHWANGERSCHAFT UND NACH DER GEBURT Warum Zahnpfl ege gerade jetzt besonders wichtig für Sie ist.

PROFESSIONELLE ZAHNREINIGUNG WÄHREND DER SCHWANGERSCHAFT UND NACH DER GEBURT Warum Zahnpfl ege gerade jetzt besonders wichtig für Sie ist. PROFESSIONELLE ZAHNREINIGUNG WÄHREND DER SCHWANGERSCHAFT UND NACH DER GEBURT Warum Zahnpfl ege gerade jetzt besonders wichtig für Sie ist. PROFESSIONELLE ZAHNREINIGUNG Die wohl beste Möglichkeit Karies

Mehr

2. Tokuyama Symposium Berlin. Excellence in Aesthetics State of the Art

2. Tokuyama Symposium Berlin. Excellence in Aesthetics State of the Art Excellence in Aesthetics State of the Art Das Symposium Nationale und internationale Top-Referenten geben einen Einblick in den - State of the Art - ästhetischer Zahnrestaurationen mit Komposit. Im Rahmen

Mehr

Was macht deutschen Zahnersatz so sicher?

Was macht deutschen Zahnersatz so sicher? Einladung zur Pressekonferenz Marburg, 10. August 2010 Sehr geehrte Damen und Herren, Zahnersatz ist Vertrauenssache. Verständlicherweise wünschen sich Patienten daher sichere und hochwertige Qualität.

Mehr

Patienten-Ratgeber. Einfache Tipps für ein gesundes Lächeln

Patienten-Ratgeber. Einfache Tipps für ein gesundes Lächeln Patienten-Ratgeber Einfache Tipps für ein gesundes Lächeln 2 Gesunde Zähne ein Leben lang Investieren Sie täglich ein paar Minuten Zeit in Ihre Zahnpflege es lohnt sich. Ein frischer und gesunder Mund

Mehr

D R. M E D. D E N T. M S C

D R. M E D. D E N T. M S C DR. MED. DENT. MSC Mitgliedschaften in Fachgesellschaften: Akademie Praxis und Wissenschaft BDiZ Bundesverband der niedergelassenen implantologisch tätigen Zahnärzte in Deutschland e.v. Arbeitsgemeinschaft

Mehr

B - 44.1 Zahnerhaltung, Präventive Zahnheilkunde und Parodontologie

B - 44.1 Zahnerhaltung, Präventive Zahnheilkunde und Parodontologie B - 44.1 Zahnerhaltung, Präventive Zahnheilkunde und Parodontologie Abteilungsdirektor Prof. Dr. Rainer Mausberg (komm.) Kontaktdaten Abteilung Zahnerhaltung, Präventive Zahnheilkunde und Parodontologie

Mehr

PROPHYLAXE. Schöne und gesunde Zähne mehr Lebensqualität und ein strahlendes Lächeln. Zahnarztpraxis Renner

PROPHYLAXE. Schöne und gesunde Zähne mehr Lebensqualität und ein strahlendes Lächeln. Zahnarztpraxis Renner Zahnarztpraxis Renner PROPHYLAXE Schöne und gesunde Zähne mehr Lebensqualität und ein strahlendes Lächeln i Eine Patienten-Information Ihrer Zahnarztpraxis Inhaltsübersicht Unsere Praxisphilosophie: Vorsorge

Mehr

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren):

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren): Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Ergänzende Angaben handelt, die den eigentlichen Antrag auf Zulassung NICHT ersetzen, sondern ergänzen. D.h. eine wirksame Antragstellung erfordert insbesondere

Mehr

Zahn gesundheit von Pflegebedürftigen

Zahn gesundheit von Pflegebedürftigen Zahn gesundheit von Pflegebedürftigen Eine Aufgabe für die gesamte Familie Mundgesundheit: wichtig für Pflegebedürftige Gesunde Zähne tragen gerade auch im Alter wesentlich bei zur Gesundheit und zum Wohlbefinden!

Mehr