AMA Innovationspreis Die Bewerber

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AMA Innovationspreis Die Bewerber"

Transkript

1 AMA Innovationspreis Die Bewerber

2 AMA Innovationspreis 2012: Die Bewerber Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie heute ein, mit uns in die Zukunft der Schlüsseltechno logien Sensorik und Messtechnik zu blicken. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die formal akzeptierten Bewerbungen um den AMA Innovationspreis 2012 vor. Der AMA Innnovationspreis wird seit zwölf Jahren für außergewöhn liche Forschungs- und Entwicklungsleistungen im Bereich Sensorik und Messtechnik aus dem In- und Ausland verliehen und gehört zu den renommiertesten Preisen in diesem Feld. Kriterien für die Bewertung sind vor allem die Innovationshöhe und Originalität der Lösung sowie ihre Marktrelevanz, geehrt werden die verantwortlichen Forscher und Entwickler. Wir freuen uns, dass wir Ihnen in diesem Jahr mit 75 Einreichungen einen neuen Höchststand an hervorragenden Ideen, Lösungen und Reali sierungen aus allen Bereichen der Industrie präsentieren können. Seien Sie gespannt auf intelligente, innovative und marktrelevante Forschungs- und Entwicklungsleistungen aus der Sensorik und Messtechnik. Prof. Dr. Andreas Schütze Juryvorsitzender AMA Innovationspreis

3 Übersicht über die Innovationen Hochintegriertes Hall-Sensor ASIC für energieautarke Absolut-Geber 5 Echtzeit-Regelungssystem für das Laserschweißen 5 Konfokal chromatischer Triangulationssensor (CCT-Sensor engl.) 6 Ultraschall-Durchflussmessgerät mit integrierter Messung der Methankonzentration für Biogasanwendungen 6 3D Position Sensing Safety Critical Applications 7 Advanced Smart Access Control System (ASAC) 7 Application attached for In Vitro Metabolic Monitor for the ICU 8 Autonome Sensorik für große Prozessbehälter (AUTOSENS) 8 Batterieloser, energieautarker clip-on Funksensor zur dauerhaften thermischen Überwachung von elektrischen Stromverteilungsanlagen 9 Bildgebende Echtzeit-Messung von Objektcharakteristika auf Basis einer intelligenten Kamera mit einer Analyse und Visualisierung der Messergebnisse auf mobilen Endgeräten 9 Chemical Sensing Array emulating biological systems 10 Clipalyzer, der schnell installierte Energie-Analysator 10 Copper theft alarm 11 Das weltweit erste kommerziell erhält - liche 4-Rohr-Coriolis-Messsystem 11 Defect Defender Mit Inline-Messtechnik- Fehler in CFK-Bauteilen verhindern 12 Der irp-bin-picker Generische und robuste Lösung des Griff in die Kiste -Problems 12 Detektions-Vorrichtung zur ultra-schnellen Unterscheidung von Wärmestrahlung vor intensiver Hintergrundstrahlung 13 Development of Nanomaterials for Quick, Simple Removal/Sensing of Toxic Arsenic in Drinking Water 13 Device and measurement procedure for detecting liquid hydrocarbon derivatives floating on water 14 Die Zukunft der integrierten Stromsensorik klein und digital 14 Doppelsensor 15 Drahtlose Sensor Module mit hoher Reichweite und synchroner Abtastung der Messkanäle 15 Energieeffizienz-optimierter, hoch-auflösender Sensor-Signal- Conditioning (SSC) Standardschaltkreis 16 Faltflex als induktives Element in Sensor- und Aktorapplikationen 16 FeQuan Verockerungssensor Sensorsystem zur Früherkennung der Ocker- und Rostbildung 17 FlowRad: Mikrowellen-Sensorsystem 17 FL-MOBI-MIC: Mikrowellen-Feuchtemesssystem zur drahtlosen Messwertübertragung 18 HAT Hybrid Autonomous Transceiver 18 HiPoCS (TM): The High Power Characterization System for Piezoelectrics 19 Hochdynamische Stromsensoren mit erhöhter Bandbreite 19 Hochpräzise Geschwindigkeitssensoren mit anwendungsspezifischer Magnetfeldformung in magnetischen Kunststoffgehäusen 20 Human-machine interface based on inertial sensors for people with severe and heterogeneous motor disorder 20

4 Impedimetric sensor for detergent residues determination 21 Innovations and Ergonomics in Sience grade High Definition thermal camera 21 Klimagriff 22 Linear traffic detection and monitoring sensor array 22 Magnetresonanz Mikrosensorarraysystem für hochaufl ösende Bildgebungs- und Spektroskopienwendungen 23 Mikrosonden zur hochdichten Messung der Aktivität einzelner Nervenzellen für neuromedizinische Anwendungen 23 Millimeterwellen Radarsensorik Mikrometergenaue Messtechnik für Positionsbestimmungen in Hydraulikzylindern 24 Miniature high performance MEMS IMU 24 Miniaturisierter Paramagnetischer Sauerstoffsensor 25 Miniaturisierter 3D-MID Strömungssensor 25 Miniaturized Electronic Nose 26 Minilabor zum Nachweis von Antibiotika-Rückständen in Milch 26 Mit Echtzeitbezug synchron messen 27 Modularer Biosensor für die patientennahe Diagnostik 27 Multifunktionaler Bondtester 28 Multifunktionaler Brückenträger aus faserverstärktem Kunststoff 28 Nano Artificial Nose (NA-NOSE) for the Detection and Identification of Disease via Exhaled Breath 29 Neuartige Dehnungssensoren auf der Basis nanogranularer Metalle 29 New FLIR i-series open markets for thermal imaging; quality camera, lowest price on the market 30 Novel Boron Based Semiconductor Temperature Sensors for Nuclear Radiation Environment 30 Novel Microelectronics Sensors of Physikal and Chemical Values 31 Online-Messtechnik zur Ermittlung der Schmierölverdünnung bei Verbrennungsmotoren 31 On-chip Detection and Quantification of Viral load by a Cell Phone 32 Optotracer Neuartiges optisches Messprinzip zur dreidimensionalen Messung der Fassungsnut von Brillen fassungen 32 zur kontinuierlichen online-messung vom Abbau der Additive, Verschmutzung, Verschleiß und Wassergehalt von Getriebe-, Hydraulikund Motorölen 33 PHOCIS Photonischer Chipsensor 33 Physikalische Präzisionsmessung der Zellstrahlung 34 Piezoelektrisches Sensorarray mit Auswerteelektronik für die Erfassung von Saatkörnern in pneumatischen Drillmaschinen 34 Rotierende Drehmomentmessflansche mit 24 Bit Auflösung von Manner 35 Sauerstoff-Imager auf der Grundlage fluoreszenz-optischer Sensoren 35 Sensoren für integrierte Zerstörungsfreie Prüfung in Faserverbundwerkstoffen 36 Single Breath Analysis Diagnostics Tool 36 SIRIUS: DUAL CORE A/D Technologie in der Echtzeitdatenerfassung 37 Skalarwellentransponder 37 SLX sensor 38 Smart natural gas energy meter with integrated gas quality analysis 38 Stochastic microsensor for early detection of cancer at molecular level 39 SuperResolution mit hand gehaltenen IRKameras 39 Tragbare Sensorplattform für die simultane Lokalisierung und Kartierung (HandyMap) 40 Vakuumsensor für evakuierte Wärmeisolationspaneele 40 Virtuelle Drehmomentsensoren für elektrische Lenksysteme 41 Werkstoffimmanente Dehnungssensorik für Hochleistungsverbundstrukturen (FiberCheck) 41 Wireless passive RFID-based sensor for crack detection 42

5 Gewinner Nominiert Hochintegriertes Hall-Sensor ASIC für energieautarke Absolut-Geber Dr. Steffen Klupsch Ralf Burkard Dr. Heiner Flocke (ic-haus GmbH, Bodenheim) Dr. Thomas Theil (Mehnert&Theil, Feldafing) Echtzeit-Regelungssystem für das Laserschweißen Felix Abt (Universität Stuttgart) Leonardo Nicolosi (TU Dresden) Andreas Blug (Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM, Freiburg) Der in Form eines Hall-ASIC realisierte energieautarke Absolut- Drehgeber Sensor verwendet als zentrale Komponente einen Wiegand-Draht, der sowohl das Multiturn-Sensorsignal, als auch die für das Zählen und Speichern der Messsignale benötigte elektrische Energie aus der kinetischen Energie des Antriebs erzeugt. Dieser voll-magnetische energieautarke Geber ersetzt auf kleinstem Raum aktuelle Getriebelösungen und Batterie gepufferte rotative und lineare Systeme. Mit einem integrierten Temperaturmodul zur präzisen Volumenstromberechnung eignet sich das System auch für energieautarke Gaszähler. ic-haus GmbH Es wurde ein Regelungssystem für das Laserschweißen realisiert, das im Kern auf einer»zellularen Neuronalen Netzwerk«-Kamera basiert (»cellular neural networks«, CNN). Das System liefert bis zu ausgewertete Bilder pro Sekunde und ermöglicht somit die Online- Überwachung der Qualität eines Laserschweißvorgangs: Mit der Kamera wird das sogenannte»durchschweißloch«samt seiner statistischen Eigenschaften beobachtet das war bislang unmöglich. Basierend auf diesem Signal wird die Leistung des Lasers aktiv geregelt. Die CNN-Technologie ist ein Durchbruch für das hochwertige Laserschweißen. (c) Institut für Strahlwerkzeuge Dr. Steffen Klupsch Am Kuemmerling 18 Tel Bodenheim Fax Andreas Blug Heidenhofstr. 8 Tel Freiburg Fax

6 Nominiert Nominiert Konfokal chromatischer Triangulationssensor (CCT-Sensor engl.) Miro Taphanel (Karlsruher Institut für Technologie (KIT)/ Fraunhofer Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB), Karlsruhe) Ultraschall-Durchflussmessgerät mit integrierter Messung der Methan konzentration für Biogasanwendungen Dr. Michal Bezdek Pierre Ueberschlag Oliver Brumberg Andreas Berger (Endress+Hauser Flowtec AG, Weil am Rhein) Der konfokal chromatische Triangulationssensor (CCT-sensor engl.) kombiniert erstmalig das Konfokal- mit dem Triangulationsprinzip. Das Ergebnis ist ein Zeilensensor, mit dem die dreidimensionelle Geometrie im µm-bereich erfasst werden kann. Wie eine Zeilenkamera erfasst der CCT-Sensor die Topographie von perfekt spiegelnden bis hin zu voll diffusen Oberflächen. Das Funktionsprinzip beruht auf einer farbigen Beleuchtung, die jede Höhe mit einer eigenen Farbe kodiert. Der CCT-Sensor erlaubt schnellste Taktraten von über 100 khz und besticht durch seinen einfachen technischen Aufbau. Miro Taphanel Das Ultraschall-Durchflussmessgerät Prosonic Flow B 200 von Endress+Hauser ist ein branchenoptimiertes Messgerät zur Erfassung von Biogas, Faulgas und Deponiegas. Es ermöglicht sichere Messung feuchter Gase bei schwankender Gaszusammensetzung, geringem Prozessdruck und niedrigen Fliessgeschwindigkeiten. Zusätzlich ist eine direkte Messung der Methankonzentration in Biogas integriert. Neben Volumenfluss und Temperatur steht somit eine dritte unabhängige Messgrösse zur Verfügung, sowie eine Reihe abgeleiteter Messgrössen wie z. B. Brennwert und Energiefluss. Endress+Hauser, Produktdokumentation 6 Miro Taphanel Fraunhoferstraße 1 Tel Karlsruhe Fax Dr.-Ing. Michal Bezdek Colmarer Straße 6 Tel Weil am Rhein Fax

7 3D Position Sensing Safety Critical Applications Advanced Smart Access Control System (ASAC) Marcel Urban Michael Leitner Gerald Wiednig Bernd Gessner (austriamicrosystems AG) Prof. Dr. S. S. Iyengar Prof. Jong-Hoon Kim Lohit Penubaku (Florida International University) Der lineare Positionssensor AS5400 von austriamicrosystems beeindruckt durch große Genauigkeit, Störfestigkeit und Flexibilität bei der Messung verschiedenster Wegstrecken. Diese einzigartige 3D-Hallsensorlösung dient zur absoluten Positionsmessung in Automotive-Anwendungen und bietet Positionsdaten in höchster Auflösung. Interne Überwachungsfunktionen machen den Sensor einsatzfähig für sicherheitskritische Anwendungen wie z. B Pedalsysteme, Bremssysteme und Lenkwinkel- applikationen. Relativ teure LVDT Systeme wie auch induktive Mess-methoden können kostengünstig ersetzt werden. austriamicrosystems AG The ASAC system observes and records users daily behavioral activities and uses those activity patterns for providing adaptive security. From the analysis of the collected data, it selectively chooses certain users for additional layers of authentication procedure and quickly isolates those individuals who might pass thorough scrutiny by security personnel. Due to this adaptive feature, the ASAC system not only minimizes delays and provides more convenience to the users but also enhance the security measure, at the same time. Florida International University Marcel Urban Tobelbader Strasse 30 Tel Unterpremstaetten (Austria) Fax Prof. Dr. S. S. Iyengar FIU,SCIS,ECS 354, SW 8t Tel Miami (USA) Fax

8 Application attached for In Vitro Metabolic Monitor for the ICU Autonome Sensorik für große Prozessbehälter (AUTOSENS) Dr. Miklos Gratzl Dr. Maria Peshkova Punkaj Ahuja Brian Hemphill (Case Western Reserve University, Cleveland) PD Dr.-Ing. habil. Uwe Hampel Sebastian Reinecke Dr. Holger Kryk Martin Tschofen (Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf) We have developed a low-cost, reusable optical slide that provides a metabolic snapshot of a variety of parameters (ph, glucose, K+, lactate) at the point of care (POC) from a single drop of blood. The slide does not require any reagents. The slide can be read by the naked eye or digitally with an inexpensive reader. Further the slide does not require any power supply, when read by the naked eye. Utilizing a single reusable slide for multiple screenings for the same patient, at the bedside, makes the device more cost-effective and improves turnaround time and compliance for disease management. Für eine effiziente Steuerung von Prozessen in verfahrenstechnischen Anlagen ist eine detaillierte räumliche und zeitliche Erfassung von Prozessparametern erforderlich, die jedoch mit herkömmlichen Messverfahren nicht realisiert werden kann. Als vollkommen neuen Lösungsansatz dazu wurde am HZDR ein autonomes Sensorpartikel entwickelt, welches als Strömungsfolger in großen Behältern, wie Biogasfermentern, eingesetzt werden könnte und somit kontinuierlich Prozessparameter erfasst, speichert und diese nach Wiedergewinnung des Partikels am Behälterauslass einem Analysesystem zur Verfügung stellt. Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e.v. (HZDR) 8 Punkaj Ahuja Euclid Heights Blvd, Wick 415 Tel Cleveland (USA) Uwe Pöpping Bautzener Landstrasse 400 Tel Dresden Fax

9 Batterieloser, energieautarker clip-on Funksensor zur dauerhaften thermischen Überwachung von elektrischen Stromverteilungsanlagen Martin Schmidt Fritz Volkert Dr. Joachim Nurnus Daniel Höferlin Alexander Gavrikov Mike Benkendorf Muhannad Ghanam (Micropelt GmbH, Freiburg) Bildgebende Echtzeit-Messung von Objektcharakteristika auf Basis einer intelligenten Kamera mit einer Analyse und Visualisierung der Messergebnisse auf mobilen Endgeräten Lars Rockstroh Dimitrij Gester (Geroc GmbH i.g., Zwickau / Universität Stuttgart) TE-qNODE ist ein energieautarker, batterieloser Funksensor mit integrierter thermoelektrischer Energieversorgung. Das Gerät überwacht Stromleiter und Maschinen auf Temperaturerhöhung. Es erzeugt seine Betriebsenergie aus der Abwärme dieser Anlagen. Dazu genügt ein Temperatur-Unterschied von 5 C über der Umgebungsluft. Messung und Funkübertragung erfolgen minütlich. Per Aufschnapp-Montage braucht die Nachrüstung nur Sekunden. Dauerhafte Überwachung z. B. von Hochstrom-Verteilungen, auch unter Volllast, erkennt Schäden frühzeitig. TE-qNODE ist dafür die erste kommerziell akzeptable Lösung. Micropelt GmbH Eine Kamera ermöglicht Messungen von Objektcharakteristika (Anzahl, Durchm., Flächeninhalt, Form, Geschw.) mit 60fps in Echtzeit sowie eine Prüfung und Überwachung auf Basis der Bilddaten. Bildund Objektdaten können über Bluetooth- oder WLAN-Verbindungen zu Android-Geräten übertragen und dort visualisiert, gespeichert oder weitergeleitet werden (wahlweise mit Verschlüsselung). Ebenso ist eine Übertragung über UART, USB, WLAN sowie über das Mobilfunknetz ohne die Verwendung eines Mobiltelefons möglich. Die Funktionalität kann vor dem Kauf auf einem Android-Gerät ausprobiert werden. geroc GmbH Dr. Joachim Nurnus Emmy-Noether-Str. 2 Tel Freiburg Fax Lars Rockstroh Bachweg 68 Tel Zwickau 9

10 Chemical Sensing Array emulating biological systems Clipalyzer, der schnell installierte Energie-Analysator Dr. Romeo Becchereli Dr. Simone Pantalei Dr. Emiliano Zampetti (Consiglio Nazionale delle Ricerche, Rome) Prof. Krishna Persaud Mara Bernabei (University of Manchester) P. Heusinger Dr.-Ing. H.-P. Hohe M. Hackner G. Tischlinger (Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen) A. Fiedler (Rauschert Heinersdorf-Pressig GmbH) The innovation consists in the first chemical sensor approaching in size the biological olfaction systems. It is a 2-dimensional matrix with 4096 elements as stand alone module, up to in a bench-top instrument, with custom electronics to eliminate cross-talk and a user friendly software. Combined to pattern recognition techniques the system show classification, quantification capability and segmentation ability, recognizing the single components of the mixtures and their concentrations. It paves the way to applications in environmental monitoring, medicine, food and security and safety. Consiglio Nazionale delle Ricerche Der elektrische Strom in einem Leiter wird durch Näherung des Ringintegrals der magnetischen Flussdichte um den Leiter herum ermittelt. Dazu sind mehrere identische hochintegrierte Hall-Sensor-ASICs auf einem Flex-Leiter angebracht, der ohne den Leiter auftrennen zu müssen um den Leiter herum zu einer geschlossenen Kurve geformt werden kann. Durch den mechanischen Aufbau, die Anordnung der Sensoren auf dem flexiblen Substrat und die Fähigkeit der Sensoren, Magnetfelder parallel zur Chip- Oberfläche zu messen, ist der Fehler durch die Näherung des Ringintegrals vernachlässigbar. Fraunhofer IIS 10 Dr. Romeo Becchereli via del fosso del cavalierere 100 Tel Roma (Italy) Fax Michael Hackner Am Wolfsmantel 33 Tel Erlangen Fax

11 Copper theft alarm Das weltweit erste kommerziell erhältliche 4-Rohr-Coriolis-Messsystem Wessel Koning (isenus bv) Marcel Braun Michael Nuber Dr. Wolfgang Drahm Dr. Martin Anklin Dr. Christof Huber Dr. Alfred Rieder (Endress+Hauser Flowtec AG, Reinach) Theft of copper wire specially from infrastructural systems in e.g. rail and lightning protection systems is a serious and growing problem. Besides installation damage and repair costs more significant are the public safety issues involved as a result of these thefts. Safety of protection and grounding systems is no longer guaranteed. Our sensor concept measures and monitors installation integrity and transmits its readings over GPRS on a preset interval. Sudden changes are interpreted as an alert condition and reported instantly. isenus bv Die 4-Rohr-Technik für die Massedurchflussmessung markiert einen Meilenstein der Sensortechnik: weniger Druckverlust, deutlich kompaktere Abmessungen bei gleicher Messleistung, geringeres Gewicht sind nur einige der vielen Vorteile. Weitere sind: unempfindlich gegen äußere Einwirkung wie Biegekräfte, Pulsation, Vibration und sogar Kavitation. Trotz der weltweit höchsten Kapazität eines Coriolis Massedurchflussmessers von 4100 t/h, weist das Gerät eine maximale Messunsicherheit von 0,05 % v. M. auf. Vor dem Hintergrund ständig wachsender Rohölpreise, ein enormes Einsparpotential. nsf/imgref/image_promass83x.jpg/$file/promass83x.jpg Wessel Koning Madam Curieweg 13 Tel XC Joure (Netherlands) Dr. Christof Huber Kägenstraße 7 Tel Reinach BL (Switzerland) 11

12 Defect Defender Mit Inline-Messtechnik Fehler in CFK-Bauteilen verhindern Christoph Mersmann André Duffe (Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen) Der irp-bin-picker Generische und robuste Lösung des Griff in die Kiste -Problems D. Buchholz Dr.-Ing. S. Winkelbach Prof. Dr.-Ing. F. M. Wahl (Technische Universität Braunschweig) Dr.-Ing. H.-O. Bode H.-J. Lübke D. Jekubczyk (Volkswagen AG, Salzgitter) Carbonfaserverstärkte Kunststoffe besitzen hervorragende mechanische Eigenschaften. Jedoch ist die Herstellung mit hohen Prozesskosten und hohen Materialkosten verbunden. Fehlstellen müssen frühzeitig erkannt werden, damit die Weiterveredelung von fehlerhaften Bauteilen gestoppt wird. Christoph Mersmann und André Duffe haben einen optischen Kamerasensor zur Fehlerdetektion in CFK-Oberflächen entwickelt. Durch Datenfusion der 2D-Textur und der 3D-Geometrie wird die 3D-Faserorientierung berechnet, die als Grundlage für einen SOLL-IST-Vergleich dient und eine Fehlstellendetektion ermöglicht. WZL/Peter Winandy Die Vereinzelung von in Schüttgutcontainern gelieferten Rohteilen wird in Fabriken bis heute noch meist durch Mitarbeiter durchgeführt. Dieser Umstand ist durch Inflexibilität, mangelnde Robustheit und Kostenineffizienz bisheriger automatischer Vereinzelungslösungen begründet. Die vorgestellte Innovation beschreibt eine generische Lösung des berühmten Griff in die Kiste -Problems. Der Ansatz kann auf nahezu beliebige Teile angewandt werden, greift dabei ausschließlich auf kommerziell erhältliche (Sensor-) Komponenten zurück und lässt sich durch minimalen Aufwand auf neue Bauteile umstellen. TU Braunschweig 12 André Duffe Steinbachstraße 19 Tel Aachen Fax Dirk Buchholz Mühlenpfordstr. 23 Tel Braunschweig Fax

13 Detektions-Vorrichtung zur ultra-schnellen Unterscheidung von Wärmestrahlung vor intensiver Hintergrundstrahlung Denise Reichel Wolfgang Skorupa Wilfried Lerch (Helmholtz- Zentrum Dresden-Rossendorf) Jeff Gelpey Thomas Schumann (Centrotherm Thermal Solutions, Blaubeuren) Development of Nanomaterials for Quick, Simple Removal/Sensing of Toxic Arsenic in Drinking Water Prof. Sherif A. El-Safty (National Institute for material Science, Waseda University, Tsukuba) Zur Unterscheidung zweier Lichtquellen im gleichen Spektralbereich wird ein mobiler Temperatursensor vorgestellt. Dabei wird erstmals mechanisch und zugleich im Millisekundenbereich mittels eines Schwingspulensystems und eines optischen Gitters ein Intensitätsripple zur Markierung der Lichtquellen erzeugt. Die Frequenz des Ripples kann zur Detektion von pulsähnlichen Quellen variabel eingestellt und optisch vervielfacht werden. Eine aufwendige Installation ist zudem nicht notwendig und das System kann im besten Fall kalibrierungsfrei verwendet werden. Denise Reichel, Helmholtz - Zentrum Dresden-Rossendorf The chronic arsenic toxicity through drinking water results in multisystem human diseases. Thus, the development of rapid easyhandling, cheap and optical captor for arsenic ions is required for water treatment systems, which are major public health challenges in developing countries and indeed in worldwide. The main objective of this innovation is to build optical mesoporous captor strips based on alumina and titanium oxide (Al2O 3, TiO 2 ) for detection and removal of arsenic of As(V) ions. A key advantage of this nanocaptor device is the ability to create simultaneous detection and complete removal of arsenic ions with revisable, selective and sensitive recognition from drinking water down to sub-picomolar ( ~ mol/dm 3, part-pertrillion) in rapid sensing responses ( ~ minutes). Denise Reichel Bautzner Landstrasse 400 Tel Dresden Fax Prof. Sherif A. El-Safty Sengen Tel Tsukuba, Japan 13

14 Device and measurement procedure for detecting liquid hydrocarbon derivatives floating on water Dr. Miklós Serényi Dr. János Makai Dr. István Bársony (Research Institute for Technical Physics and Materials Science of the Hungarian Academy of Sciences (MFA), Budapest) Sándor Kulinyi (Weszta-T Industrial and Commercial Ltd., Budakalász) Die Zukunft der integrierten Stromsensorik klein und digital Mario Motz Dr. Udo Ausserlechner Uwe Fakesch Wolfgang Scherr Volker Strutz (Infinion Technologies AG, Villach und München) The objective of the innovation relates to the development of a novel optical sensor based systems for detecting toxic contaminations in water bodies. One feature of the present invention resides in a device, for monitoring liquid hydrocarbon derivatives floating on the surface of water. The device is comprised of a quasi-monochromatic, essentially point like radiation source (LED), a surface that reflects the radiation beam of the source to the test and reference surfaces as well as a test and a reference detector positioned to detect the test and reference beams, respectively. Ein über das Magnetfeld messender linearer Stromsensor erreicht durch innovative analog-digitale Präzisions-Signalverarbeitungs- und Kompensationstechniken eine sehr hohe Genauigkeit und über das magnetkernlose, gavanisch isolierende, differentielle Verfahren eine sehr kleine Bauform und Störsignalbeeinflussung. Der Nullpunktfehler des 50 A-Sensors beträgt weniger als 10mA und das Rauschen nur wenige ma bei bis zu 20 khz Signalfrequenz und einer Update-Rate von 80 khz. Ein schneller programmierbarer Auto-Zero-Komparator kann zusätzlich einen Überstrom in weniger als 3 µs am separaten Pin melden. Infineon Technologies AG 14 Dr. Miklós Serényi Konkoly Thege út Tel Budapest (Hungary) Fax Mario Motz Siemensstrasse 2 Tel Villach (Austria)

15 Doppelsensor Prof. Dr. med. Dipl. Geol. Hanns-Christian Gunga (Charité, Berlin) Dr. Jochim Koch Dr. Frank Sattler (Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck) Drahtlose Sensor Module mit hoher Reichweite und synchroner Abtastung der Messkanäle Mike Robinson Markus Burkert (ZSE Mess-Systeme & Sensortechnik GmbH, Bietigheim) Die Erfassung von Körperkerntemperaturen ist sowohl im arbeitsund sportmedizinischen als auch im klinischen Bereich von großer Bedeutung, da es beim Menschen kurzfristig zu einem gefährlichen Anstieg (Hyperthermie) bzw. Absinken der Körperkerntemperatur (Hypothermie) kommen kann. Ein neuartiger Doppelsensor ermöglicht eine nicht-invasive, kontinuierliche Temperaturmessung, ist patentiert und unter verschiedenen Bedingungen erfolgreich getestet worden. Aus marktanalytischer Sicht erscheint sein künftiger Einsatz besonders im peri-operativen Bereich erfolgversprechend zu sein. Charité Universitätsmedizin Berlin, AG Professor Gunga Die neuen Sensor Module der MXRS-Serie können alle Messkanäle drahtlos und synchronisiert erfassen und mit einer Reichweite von bis zu 2 km zum Host übertragen. ZSE Mess-Systeme & Sensortechnik GmbH Prof. Dr. Hanns-Christian Gunga Thielallee 71 Tel Berlin Fax Markus Burkert In den Freßäckern 28 Tel Bietigheim-Bissingen Fax

16 Energieeffizienz-optimierter, hoch-auflösender Sensor-Signal- Conditioning (SSC) Standardschaltkreis Dr. Marko Mailand Dr. Stefan Getzlaff Dr. Raik Richter Ute Meyer Daniel Breitmeyer (ZMDI Zentrum Mikroelek tronik Dresden AG) Faltflex als induktives Element in Sensor- und Aktorapplikationen Dr. Jan Kostelnik Jürgen Wolf Klaus Faller Hartiwg Jäger Anatol Schwersenz (Würth Elektronik GmbH & Co. KG, Niedernhall) Die Erweiterung bekannter, analoger und digitaler Sensorsignalverarbeitungskonzepte mit einer energiesparenden Systemarchitektur und spezifischen Blöcken, wie einer stabilen Spannungsreferenz, einem störfesten Low-Dropout-Regler, etc. ermöglicht hoch-genaue Sensorsignalmessungen bei reduzierter Leistungsaufnahme. Die hier adressierte Schaltkreislösung für eine neuartige Sensor-Signal-Conditioning-IC-Familie (ZSSC30x6) ebnet den Weg für energieeffiziente High- Performance-Standard-Lösungen im Bereich der Smarten/Intelligenten Sensoren für Industrie- und Konsumgüteranwendungen. ZMDI - Zentrum Mikroelektronik Dresden AG Eine Vielzahl von Sensor- und Aktorfunktionen basieren auf der Wechselwirkung mit elektrischen Feldern. Als Sende- und auch als Empfängerspule werden bis dato fast ausschließlich drahtgewickelte Spulen verwendet. Mit dem Einsatz mulitlayerbasierender Spulen und der Faltflex-Spulen ergeben sich neue Möglichkeiten. Durch definierbare Layouts der Platinen können induktive Systeme umgesetzt werden. Mittels Faltflex-Technologie werden Gedankenmodelle mit komplizierten Aufbauten produzierbar. Würth Elektronik 16 Dr. Marko Mailand Grenzstraße 28 Tel Dresden Fax Anatol Schwersenz Salzstrasse 21 Tel Niedernhall Fax

17 FeQuan Verockerungssensor Sensorsystem zur Früherkennung der Ocker- und Rostbildung Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Ruck Oliver Opel (Leuphana Universität Lüneburg) FlowRad: Mikrowellen-Sensorsystem Dr. Peter Hien Thorsten Krauland (MSO Meßtechnik und Ortung GmbH, Bad Münstereifel) Die Bildung von Eisenablagerungen in Brunnen und Leitungssystemen kann zu erhöhtem Energiebedarf, verstopften Ventilen und versagenden Pumpen führen. Das FeQuan-Sensorsystem hilft, diese Anlagen funktionsfähig zu halten: Es misst die Verockerungsneigung und ermöglicht erstmalig Gegenmaßnahmen, bevor Schäden auftreten. Das Transferprojekt des Innovations-Inkubators Lüneburg wird vom Land Niedersachsen und der Europäischen Union gefördert. Rost und Ocker bilden sich sowohl in Brunnen und mit natürlichem Grundwasser arbeitenden Systemen, als bspw. auch in geschlossenen Heiz- und Kühlsystemen. GNT Neubrandenburg Die Messung der Größen Masse und Geschwindigkeit von Gutströmen aus Partikeln (Körner, Granulate etc.) in der Bewegung ist häufig schwierig oder ungelöst. Hierzu wurde von der MSO ein neuartiges innovatives Verfahren zur online Gutstrommessung mittels Mikrowellen entwickelt. In vielen Anwendungen werden die zur Überwachung, Steuerung und Regelung von Prozessen relevanten Größen Masse und Geschwindigkeit von Gutströmen erstmals messbar. MSO GmbH Oliver Opel Scharnhorststr. 1/13 Tel Lüneburg Fax Dr. Peter Hien Wichertsweg 19 Tel Bad Münstereifel Fax

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

MHG - Modular Humidity Generator

MHG - Modular Humidity Generator MHG - Modular Humidity Generator Humidity Control Kontrollierte Luftfeuchtigkeit To provide reliable and reproducible results, an increasing number of analytical test methods require controlled environmental

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Lufft UMB Sensor Overview

Lufft UMB Sensor Overview Lufft Sensor Overview Wind Radiance (solar radiation) Titan Ventus WS310 Platinum WS301/303 Gold V200A WS300 WS400 WS304 Professional WS200 WS401 WS302 Radiance (solar radiation) Radiation 2 Channel EPANDER

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Sensoren / Sensors XA1000 / XP200 / XP400 XP100 / XP101. www.lufft.de

Sensoren / Sensors XA1000 / XP200 / XP400 XP100 / XP101. www.lufft.de Sensoren / Sensors XA1000 / XP200 / XP400 XP100 / XP101 www.lufft.de PT100 Tauchfühler, 3120.520 + 3120.530 Der Tauchfühler eignet sich für Temperaturmessungen in gasförmigen Medien, Flüssigkeiten und

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Zielsetzung: System Verwendung von Cloud-Systemen für das Hosting von online Spielen (IaaS) Reservieren/Buchen von Resources

Mehr

Energy Harvesting am menschlichen Körper

Energy Harvesting am menschlichen Körper Kooperationsforum Energie & Gesundheit Peter Spies, Fraunhofer IIS Nürnberg, 17.06.2015 Fraunhofer IIS 1. Einführung und Architektur 2. Mechanische Wandler und Beispiele 3. Thermische Wandler und Demonstrator

Mehr

JONATHAN JONA WISLER WHD.global

JONATHAN JONA WISLER WHD.global JONATHAN WISLER JONATHAN WISLER WHD.global CLOUD IS THE FUTURE By 2014, the personal cloud will replace the personal computer at the center of users' digital lives Gartner CLOUD TYPES SaaS IaaS PaaS

Mehr

LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm

LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm Bild/Pic. 1 1 Allgemeine Beschreibung Der 9 x 1 Transceiver ist speziell geeignet für Anwendungen mit dem 1mm Standard- Kunststofflichtwellenleiter. Bestückt mit einer schnellen

Mehr

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web. Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.de Damages caused by Diprion pini Endangered Pine Regions in Germany

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE ZUTRITTSKONTROLLE ACCESS CONTROL SMPX.xx SMPX.xG ZK2000SF Kommunikation über ISDN oder TCP/IP Intelligenter ler Individuelle Rechteverwaltung Verwaltung von 150.000 Personen Communication via ISDN or TCP/IP

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

T1-PCM-IND Das Marathon-Meßsystem

T1-PCM-IND Das Marathon-Meßsystem T1-PCM-IND Das Marathon-Meßsystem 1-Kanal Telemetriesystem für Drehmoment- (DMS) oder Temperaturmessungen (PT100) auf rotierenden Antriebswellen Klein, robust und präzise preiswert und leicht zu handhaben

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

creative Factory GmbH

creative Factory GmbH Micro compact car smart gmbh smart forfour series w454 Visualization Embeded into the design team of MCC Smart our team was responsible for Class-A surface modelling and for setup of the visible interior

Mehr

SpraySpy. Innovative Droplet and Particle Characterisation Innovative Tropfen und Partikel Charakterisierung

SpraySpy. Innovative Droplet and Particle Characterisation Innovative Tropfen und Partikel Charakterisierung SpraySpy Innovative Droplet and Particle Characterisation Innovative Tropfen und Partikel Charakterisierung SpraySpy : The real time spray control The characterization of drops and particles in flows is

Mehr

Westenberg Wind Tunnels

Westenberg Wind Tunnels MiniAir20 Hand measurement device for flow, humidity and temperature The hand measurement device MiniAir20 is used for the acquisition of temperature, relative humidity, revolution and flow velocity such

Mehr

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Med-e-Tel 18.04.07 in Luxembourg Telemetric Personal Health Monitoring Platform for medical sensors and devices Combination of

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digitale Realität Die Welt verändert sich in rasantem Tempo Rom, Petersplatz, März 2013 Franziskus

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

3D Dentalscanner. AIT Austrian Institute of Technology Safety & Security Department. Manfred Gruber. Head of Business Unit

3D Dentalscanner. AIT Austrian Institute of Technology Safety & Security Department. Manfred Gruber. Head of Business Unit 3D Dentalscanner AIT Austrian Institute of Technology Safety & Security Department Manfred Gruber Head of Business Unit Safe and Autonomous Systems AIT Austrian Institute of Technology Größte außeruniversitäre

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Duo-Körnerlichtschranke als bildgebendes Sensorsystem zur Charakterisierung landwirtschaftlicher Gutpartikel

Duo-Körnerlichtschranke als bildgebendes Sensorsystem zur Charakterisierung landwirtschaftlicher Gutpartikel Duo-Körnerlichtschranke als bildgebendes Sensorsystem zur Charakterisierung landwirtschaftlicher Gutpartikel Double light barrier as an imaging sensor system for the characterization of agricultural particles

Mehr

In situ SEM as a tool for investigating micro and nanoscale processes in materials research

In situ SEM as a tool for investigating micro and nanoscale processes in materials research In situ SEM as a tool for investigating micro and nanoscale processes in materials research Reiner Mönig Institut for Materials Research II Electrical Mechanical Heating Electrochemical Experiments Projektbüro

Mehr

IPEK. Institut für Produktentwicklung. Institut für Produktentwicklung Universität Karlsruhe (TH) Prof. A. Albers

IPEK. Institut für Produktentwicklung. Institut für Produktentwicklung Universität Karlsruhe (TH) Prof. A. Albers Bead Optimization with respect to acoustical behavior - o.prof.dr.-ing.dr.h.c.a.albers Institute of Product Development University of Karlsruhe (TH) 2007 Alle Rechte beim Karlsruhe. Jede Institute of Product

Mehr

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine 5. Braunschweiger Symposium 20./21. Februar 2008 Dipl.-Ing. T. Mauk Dr. phil. nat. D. Kraft

Mehr

Applying Pléiades in the ASAP project HighSens

Applying Pléiades in the ASAP project HighSens Applying Pléiades in the ASAP project HighSens Highly versatile, new satellite Sensor applications for the Austrian market and International Development (Contract number: 833435) Dr. Eva Haas, GeoVille

Mehr

Christ Water Technology Group

Christ Water Technology Group Christ Water Technology Group 1 / 10.10.2002 / Schmitt G. THREE DIVISIONS OF BWT GROUP BWT AG Christ Water Technology Group Aqua Ecolife Technologies FuMA-Tech (Industrial & Municipal Division) (Household

Mehr

MUSKEL LEISTUNGSDIAGNOSE

MUSKEL LEISTUNGSDIAGNOSE MUSKEL LEISTUNGSDIAGNOSE 1 MUSKELLEISTUNGSDIAGNOSE 2 MusclePerformanceDiagnosis measure - diagnose optimize performance Motorleistung PS Muskelleistung W/kg 3 Performance development Create an individual

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Michael Monsberger AIT Austrian Institute of Technology Themenüberblick (2 Panels) Geothermie Oberflächennahe

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

Studienkomitee A2 Transformers. Martin A. Stössl Siemens AG Österreich Transformers Weiz

Studienkomitee A2 Transformers. Martin A. Stössl Siemens AG Österreich Transformers Weiz Studienkomitee A2 Transformers Martin A. Stössl Siemens AG Österreich Transformers Weiz A2 Working Groups - Themenschwerpunkte 1. Zuverlässigkeit A2.37 Tx reliability survey A2.40 Copper sulphide long-term

Mehr

Group and Session Management for Collaborative Applications

Group and Session Management for Collaborative Applications Diss. ETH No. 12075 Group and Session Management for Collaborative Applications A dissertation submitted to the SWISS FEDERAL INSTITUTE OF TECHNOLOGY ZÜRICH for the degree of Doctor of Technical Seiences

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

Modellfreie numerische Prognosemethoden zur Tragwerksanalyse

Modellfreie numerische Prognosemethoden zur Tragwerksanalyse Modellfreie numerische Prognosemethoden zur Tragwerksanalyse Zur Erlangung des akademischen Grades Doktor-Ingenieur (Dr.-Ing.) an der Fakultät Bauingenieurwesen der Technischen Universität Dresden eingereichte

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

Video Line Array Highest Resolution CCTV

Video Line Array Highest Resolution CCTV Schille Informationssysteme GmbH Video Line Array Highest Resolution CCTV SiDOC20120817-001 Disadvantages of high resolution cameras High costs Low frame rates Failure results in large surveillance gaps

Mehr

Fluid-Particle Multiphase Flow Simulations for the Study of Sand Infiltration into Immobile Gravel-Beds

Fluid-Particle Multiphase Flow Simulations for the Study of Sand Infiltration into Immobile Gravel-Beds 3rd JUQUEEN Porting and Tuning Workshop Jülich, 2-4 February 2015 Fluid-Particle Multiphase Flow Simulations for the Study of Sand Infiltration into Immobile Gravel-Beds Tobias Schruff, Roy M. Frings,

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Landshuter Symposium für Mikrosystemtechnik 2008. Geleitwort... 1 Prof. Dr. oec. Erwin Blum Präsident der Fachhochschule Landshut

Landshuter Symposium für Mikrosystemtechnik 2008. Geleitwort... 1 Prof. Dr. oec. Erwin Blum Präsident der Fachhochschule Landshut Inhaltsverzeichnis Geleitwort...... 1 Prof. Dr. oec. Erwin Blum Präsident der Fachhochschule Landshut Session Boardtechnologien 1 Moderation: Dipl.-Ing. (FH) Bruno Mandl, Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

Mehr

3D City Model Berlin Spatial Data Infrastructure Berlin: The 3D City Model ERDF Project Strategic Goal 3D City Model Berlin Strategic Goal Use of 3D City Model for: City and Urban Planning, Political Issues

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Technology for you. Media Solutions

Technology for you. Media Solutions Technology for you Media Solutions Media Units / Media Units Media Units Robuste Installationstechnik für jeden Klassenund Schulungsraum Robust installation technology for each class- and conference room

Mehr

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Etended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Gerhard Tutz & Gunther Schauberger Ludwig-Maimilians-Universität München Akademiestraße 1, 80799 München

Mehr

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server Future Thinking 2015 /, Director Marcom + SBD EMEA Legal Disclaimer This presentation is intended to provide information concerning computer and memory industries.

Mehr

Mehr erreichen mit der bestehenden Infrastuktur. Mathias Widler Regional Sales Manager DACH mwidler@a10networks.com

Mehr erreichen mit der bestehenden Infrastuktur. Mathias Widler Regional Sales Manager DACH mwidler@a10networks.com Mehr erreichen mit der bestehenden Infrastuktur Mathias Widler Regional Sales Manager DACH mwidler@a10networks.com 1 Das Unternehmen A10 Networks Gegründet 2004, 240 Mitarbeiter Mission: Marktführer im

Mehr

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components Nockenschalter, Lasttrennschalter, Positionsschalter und elektromechanische Komponenten für die Industrie

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland?

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland? Laser which rules apply in Switzerland? ETH Zürich KT/07.07.2008 When in danger say STOP! VPPR Laser classes Class 1 Eye safe < 0.39 mw Class 1M Eye safe without optical instruments 400 700 nm < 0.39 mw

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Echtzeitbetriebssysteme (am Beispiel QNX) Dr. Stefan Enderle HS Esslingen

Echtzeitbetriebssysteme (am Beispiel QNX) Dr. Stefan Enderle HS Esslingen Echtzeitbetriebssysteme (am Beispiel QNX) Dr. Stefan Enderle HS Esslingen 1. Einführung 1.1 Embedded Systeme Embedded Systeme besitzen / benutzen einen Mikrocontroller Embedded Systeme erfüllen meist eine

Mehr

Arrow University München 03.03.2015. Thin Client Lösungen performant (auch im 3D-Umfelfd), zukunftssicher und zentral verwaltet!

Arrow University München 03.03.2015. Thin Client Lösungen performant (auch im 3D-Umfelfd), zukunftssicher und zentral verwaltet! Arrow University München 03.03.2015 Thin Client Lösungen performant (auch im 3D-Umfelfd), zukunftssicher und zentral verwaltet! Produkte & Services IGEL Produkt-Überblick Thin Client Management Thin Client

Mehr

Wie agil kann Business Analyse sein?

Wie agil kann Business Analyse sein? Wie agil kann Business Analyse sein? Chapter Meeting Michael Leber 2012-01-24 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

Influence of dust layer thickness. on specific dust resistivity

Influence of dust layer thickness. on specific dust resistivity on specific dust resistivity D. Pieloth, M. Majid, H. Wiggers, P. Walzel Chair of Mechanical Process Engineering, TU Dortmund, Dortmund/Germany Outline 2 Motivation Measurement of specific dust resistivity

Mehr

Browser- gestützte Visualisierung komplexer Datensätze: Das ROAD System

Browser- gestützte Visualisierung komplexer Datensätze: Das ROAD System AG Computeranwendungen und QuanLtaLve Methoden in der Archäologie 5. Workshop Tübingen 14. 15. Februar 2014 Browser- gestützte Visualisierung komplexer Datensätze: Das ROAD System Volker Hochschild, Michael

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

RDKS in der Zunkunft. Poing, März 2013. Johannes Kraus (Body& Security)/ Stefan Dötsch (Independent Aftermarket)

RDKS in der Zunkunft. Poing, März 2013. Johannes Kraus (Body& Security)/ Stefan Dötsch (Independent Aftermarket) RDKS in der Zunkunft Poing, März 2013 Johannes Kraus (Body& Security)/ Stefan Dötsch (Independent Aftermarket) Continental Corporation 5 starke Divisionen Chassis & Safety Powertrain Reifen ContiTech Electronic

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

HP Big Data Anwendungsfälle

HP Big Data Anwendungsfälle HP Big Data Anwendungsfälle Bernd Mussmann, Strategist & Senior Principal HP Analytics & Data Management Services Agenda HP Day @TDWI 1 09:00-10:15 - BI Modernization: BI meets unstructured data 2 10.45-12.00

Mehr

Business Activity Monitoring Overall, Real Time Monitoring Daniel Jobst, TietoEnator Michael Herr, Deutsche Post SOPSOLUTIONS

Business Activity Monitoring Overall, Real Time Monitoring Daniel Jobst, TietoEnator Michael Herr, Deutsche Post SOPSOLUTIONS Business Activity Monitoring Overall, Real Time Monitoring Daniel Jobst, TietoEnator Michael Herr, Deutsche Post SOPSOLUTIONS CITT Expertengespräch TietoEnator 2006 Page 1 Data Freshness and Overall, Real

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

IoT Scopes and Criticisms

IoT Scopes and Criticisms IoT Scopes and Criticisms Rajkumar K Kulandaivelu S 1 What is IoT? Interconnection of multiple devices over internet medium 2 IoT Scope IoT brings lots of scope for development of applications that are

Mehr

Software-SPS: Software PLC: Vom Industrie-PC fähigen From industrial PCzur to leistungs high-performance Steuerung controller Zur Visualisierung und Bedienung von PCs are used in countless machines and

Mehr

Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation. Switchgears and electronic Industry and building automation

Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation. Switchgears and electronic Industry and building automation 2009 Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation Switchgears and electronic Industry and building automation Inhalt Contents Seite Page I Wir über uns About us I A SASILplus SASILplus

Mehr

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 OSC Smart Integration GmbH SAP Business One GOLD-Partner in Norddeutschland GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 SAP Business One v.9.0 Heiko Szendeleit AGENDA OSC-SI 2013 / SAP Business One

Mehr

Softwareentwicklung & Usability Software Development & Usability

Softwareentwicklung & Usability Software Development & Usability Softwareentwicklung & Usability Software Development & Usability mobile media & communication lab Das m²c-lab der FH Aachen leistet Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für individuelle und innovative

Mehr

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz IDS Lizenzierung für IDS und HDR Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz Workgroup V7.3x oder V9.x Required Not Available Primärserver Express V10.0 Workgroup V10.0 Enterprise V7.3x, V9.x or V10.0 IDS Lizenz

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

Handel der Zukunft Future Commerce

Handel der Zukunft Future Commerce Handel der Zukunft Future Commerce mobile media & communication lab Das m²c-lab der FH Aachen leistet Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für individuelle und innovative Lösungen im Bereich der mobilen

Mehr

Technical Thermodynamics

Technical Thermodynamics Technical Thermodynamics Chapter 1: Introduction, some nomenclature, table of contents Prof. Dr.-Ing. habil. Egon Hassel University of Rostock, Germany Faculty of Mechanical Engineering and Ship Building

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

Fujitsu Software-Tage 2013 Stefan Schenscher / Symantec

Fujitsu Software-Tage 2013 Stefan Schenscher / Symantec Fujitsu Software-Tage 2013 Stefan Schenscher / Symantec Hamburg 17. / 18. Juni 2013 2 Informationen Informationen 4 Informationen Verfügbarkeit Backup Disaster Recovery 5 Schutz vor Angriffen Abwehr Informationen

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli Scrum @FH Biel Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012 Folie 1 12. Januar 2012 Frank Buchli Zu meiner Person Frank Buchli MS in Computer Science, Uni Bern 2003 3 Jahre IT

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

Introducing PAThWay. Structured and methodical performance engineering. Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt

Introducing PAThWay. Structured and methodical performance engineering. Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt Introducing PAThWay Structured and methodical performance engineering Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt Technical University of Munich Overview Tuning Challenges

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Licht-unterstütztes Leitsystem auf Basis von selbst verortenden Funknetzen

Licht-unterstütztes Leitsystem auf Basis von selbst verortenden Funknetzen Licht-unterstütztes Leitsystem auf Basis von selbst verortenden Funknetzen Anwendung 2 Related Work Johannes Meyer Gliederung Einführung Related Work Verbesserung der Lokalisierungsgenauigkeit Einordnung

Mehr

nfoexpo 2011 10. November 2011: Zürich ConventionPoint - A Service of SIX Group Seminar Programm

nfoexpo 2011 10. November 2011: Zürich ConventionPoint - A Service of SIX Group Seminar Programm 09:00-09:10 Begrüssung 09:15-09:45 TLC-MS als effektives Hilfsmittel im Syntheselabor Dr. Heinrich Luftmann, Organisch-Chemisches Institut der Universität Münster (Deutschland) 09:50-10:15 Die Bedeutung

Mehr

HEUTE HABE ICH MEINE PRODUKTION AUTOMATISIERT FRAMOS 2014

HEUTE HABE ICH MEINE PRODUKTION AUTOMATISIERT FRAMOS 2014 HEUTE HABE ICH MEINE PRODUKTION AUTOMATISIERT FRAMOS 2014 04.11.2014 ÜBERBLICK Themen der nächsten 25 Minuten: Ich will automatisieren! Gibt es Fallstricke? Wer hilft mir? 3 Lösungsansätze Fokus Beispiele

Mehr

Free space optic system for hop lengths up to 2000 m; Alarms can be transmitted to a maximum of four email addresses;

Free space optic system for hop lengths up to 2000 m; Alarms can be transmitted to a maximum of four email addresses; CBL Communication by light Gesellschaft für optische Kommunikationssysteme mbh No longer failures due to weather conditions! AirLaser Free space optic system for hop lengths up to 2000 m; Designed for

Mehr

Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional Virtual Sensors

Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional Virtual Sensors Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional s Evangelos Pournaras, Iza Moise, Dirk Helbing (Anpassung im Folienmaster: Menü «Ansicht» à «Folienmaster») ((Vorname Nachname))

Mehr