Lesungen und Veranstaltungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lesungen und Veranstaltungen"

Transkript

1 Lesungen und Veranstaltungen Krötig gut! Dressler Ellermann Klopp Oetinger NordSüd Verlag Marliese Arold martina baumbach rüdiger bertram Kirsten boie Silke Brix Dagmar Chidolue Martina Dierks Erhard DieTl Katrin Engelking Anke Faust Claudia Frieser Anja Fröhlich Dagmar Geisler gernot gricksch wolfram hänel heidi hassenmüller ALEXANDRA JUNGE CHRISTA KEMPTER Martin Klein 2012 juma kliebenstein MAREN VON KLIT- ZING brigitte kolloch ute krause DIE KRICKEL- KRAKELS ANNETTE LANGEN SEBASTIAN LOTH sabine ludwig Susanne Lütje paul maar MANFRED MAI kerstin meyer antonia michaelis hedwig munck Salah Naoura susann opel-götz susanne orosz Maria Pauls grit poppe radau! GABY REBLING ursel scheffler thomas schmid patricia schröder Dirk Steinhöfel Rainer Strecker Markus Stromiedel maja von vogel Nina Weger angie westhoff iris wewer henriette wich elisabeth zöller

2 Inhaltsverzeichnis Autoren Arold, Marliese [6-14 Jahre]...6 Baumbach, Martina [6-10 Jahre]...6 Bertram, Rüdiger [6-10 Jahre]...7 Boie, Kirsten [ab 6 Jahre]...8 Brix, Silke [6-10 Jahre]...9 Chidolue, Dagmar [ab 6 Jahre]...9 Dierks, Martina [6-15 Jahre]...10 Dietl, Erhard [7-9 Jahre]...10 Frieser, Claudia [ab 10 Jahre]...12 Fröhlich, Anja [6-14 Jahre]...13 Geisler, Dagmar [6-10 Jahre]...13 Gricksch, Gernot [8-12 Jahre]...13 Hänel, Wolfram [ab 9 Jahre]...14 Hassenmüller, Heidi [ab 12 Jahre]...14 Kempter, Christa [4-7 Jahre]...15 Klein, Martin [ab 7 Jahre]...16 Klitzing, Maren von [ab 4 Jahre]...16 Kliebenstein, Juma [ab 9 Jahre]...17 Kolloch, Brigitte [ab 5 Jahre]...18 Krause, Ute [4-11 Jahre]...18 Langen, Annette [3-4 Jahre]...19 Loth, Sebastian [ab 4 Jahre]...20 Lütje, Susanne [3-7 Jahre]...20 Ludwig, Sabine [ab 7 Jahre]...21 Maar, Paul [ab 8 Jahre]...22 Mai, Manfred [ab 7 Jahre]...23 Michaelis, Antonia [ab 8 Jahre]...24 Munck, Hedwig [4-7 Jahre]...24 Naoura, Salah [6-10 Jahre]...25 Opel-Götz, Susann [ab 5 Jahre]...25 Orosz, Susanne [8-16 Jahre]...26 Pauls, Maria [8-11 Jahre]...26 Poppe, Grit [9-14 Jahre]...27 Rebling, Gaby [ab 5 Jahre]...28 Scheffler, Ursel [ab 6 Jahre]...28 Schmid, Thomas [ab 6 Jahre]...29 Schröder, Patricia [9-14 Jahre]...29 Stromiedel, Markus [ab 12 Jahre]...30 Vogel, Maja von [ab 8 Jahre]...30 Westhoff, Angie [ab 8 Jahre]...31 Wewer, Iris [ab 3 Jahre]...31 Wich, Henriette [ab 5 Jahre]...32 Zöller, Elisabeth [4-17 Jahre]...32 Illustratoren Brix, Silke [6-10 Jahre]...9 Dietl, Erhard [7-9 Jahre]...10 Engelking, Katrin [ab 7 Jahre]...11 Faust, Anke [6-10 Jahre]...11 Geisler, Dagmar [6-10 Jahre]...13 Junge, Alexandra [6-10 Jahre]...15 Krause, Ute [4-10 Jahre]...18 Die Krickelkrakels [ab 6 Jahre]...19 Loth, Sebastian [ab 4 Jahre]...20 Meyer, Kerstin [5-8 Jahre]...23 Munck, Hedwig [4-7 Jahre]...24 Opel-Götz, Susann [ab 8 Jahre]...25 Wewer, Iris [ab 3 Jahre]...31 Schreibwerkstätten Dierks, Martina [6-15 Jahre]...10 Orosz, Susanne [8-16 Jahre]...26 Maria Pauls [8-11 Jahre]...26 Specials Olchi-Spektakel...4 COOLMAN... 7 RADAU!...27 Strecker, Rainer (Funke, Cornelia)...33 Weger, Nina, Helden wie Opa und ich Mitmachtheater...34 Wenn Dinge in Bewegung sind. Dirk Steinhöfel über die Arbeit an Wolken und Farben...35 Hier kommt COOLMAN...36 Glücksrad...37 Lesetüte...37 Kindergartenkoffer...38 Lesekoffer...38 Bilderbuchkino...39 Tipps für eine erfolgreiche Lesung... U4 Illustration von Edda Skibbe 2

3 Liebe Kinderbuchfreunde und Veranstalter, Autorenveranstaltungen sind wie kaum ein anderes Instrument geeignet, ein Buch lebendig zu machen und Kinder und Jugendliche dazu anzuregen, sich mit Literatur zu beschäftigen. Beim Vorlesen hören sie intensiv zu, konzentrieren sich auf wenige ausgewählte Textstellen und können direkt im Anschluss all das fragen und besprechen, was ihnen beim Zuhören aufgefallen ist. Sie lernen den Menschen kennen, der dieses Buch wirklich geschrieben oder illustriert hat und sie erfahren etwas darüber, wie die Ideen für Geschichten entstehen, wie man es schafft, sie in Bilder oder Worte zu fassen und welchen Weg ein Text geht, bis er zu einem fertigen Buch wird. Wir stellen Ihnen in diesem Heft mehr als 50 deutschsprachige Autoren und Illustratoren der Verlage Dressler, Ellermann, Klopp, NordSüd und Oetinger vor. Das Veranstaltungsangebot umfasst Lesungen, Schreib- und Zeichenworkshops, Musik, Improvisations-Theater und andere Events und zeigt die ganze Vielfalt von Literatur und dem kreativen Umgang mit Sprache. Damit Ihre Veranstaltung ein Erfolg wird, unterstützen wir Sie gerne bei der Konzeption und Durchführung und stellen Ihnen Pressematerial und Plakate für die Ankündigung zur Verfügung. Wir freuen uns, wenn Ihnen die Broschüre bei der Planung Ihrer Veranstaltung behilflich ist und wünschen Ihnen viel Erfolg! Mit herzlichen Grüßen Helga Blümlein Verlagsgruppe Oetinger Tel: Illustrationen von Heribert Schulmeyer Oetinger Verlag 3

4 Die Olchi-Schule Die Olchis zu Gast in Ihrer Buchhandlung WILLKOM Das krötige Hier steht Ihre Ankündigung Schleime-Schlamm-und-Käsefuß! Kaum zu glauben, aber die Olchis gibt es wirklich: Sie treten in Ihrer Buchhandlung auf und laden die Kinder zu einem Mitmach-Theaterstück ein, bei dem es darum geht, olchige Gerüche zu erkennen, den Olchis Buchstaben und Zahlen beizubringen, zu singen und zu fluchen, dass die Müllkippe nur so wackelt! Hier steht Ihre Ankündigung Handzettel und Plakate mit Platz für Ihre Ankündigung Mitmach-Veranstaltung»Olchi-Schule«zwei Schauspieler, Magnettafel u. a. Requisiten Ankündigungsplakate und Vorlagen für Handzettel Verlagsgruppe Oetinger Helga Blümlein Telefon: verlagsgruppe-oetinger.de Hier steht Ihre Ankündigung Hier steht Ihre Ankündigung Hier steht Ihre Ankündigung »Die schräge Olchi-Bande fesselt selbst ärgste Lesemuffel und sorgt am laufenden Band für Lacher!«[Lübecker Nachrichten] Illustration von Erhard Dietl Nur für den Buchhandel 4

5 MEN IN SCHMUDDELFING! OLCHI Spektakel Ein spannender Lesespaß mit olchigen Liedern von und mit Erhard Dietl Sonja Welter Bastian Pusch Was ist ein Olchi? Was essen und trinken Olchis? Wie halten sie es mit Pünktlichkeit und Sauberkeit und warum lieben alle Olchis Fliegen, Kröten, Mäuse und Ratten? Ein krötiger Mitmach-Lesespaß mit vielen olchigen Liedern und noch mehr muffel-furz-guten Ideen! Mit Erhard Dietl als Bürgermeister von Schmuddelfing, Sonja Welter als Schmutzfrau/Reporterin und Bastian Pusch als Professor Brausewein Sechs Lieder, mit Akkordeon, Saxophon und Gitarre Lesung aus drei Olchi-Büchern Bühnenveranstaltung, Kosten zzgl. MwSt. Fahrt und Übernachtung. Musik- und Mikrofonanlage werden mitgebracht. Verlagsgruppe Oetinger Helga Blümlein Poppenbütteler Chaussee Hamburg Telefon:

6 Marliese Arold Marliese Arold Schwabenstraße Erlenbach Telefon/Fax: Marliese Arold, geboren 1958 in Erlenbach am Main, studierte Bibliothekswesen und veröffentlichte 1983 ihr erstes Kinderbuch. Seitdem hat sie viele erfolgreiche Bilder-, Kinder- und Jugendbücher geschrieben, die vielfach übersetzt wurden. Bei ihren Lesungen erzählt sie u.a. davon, wie Bücher entstehen.»ich möchte«, so Marliese Arold,»den Spaß, den ich beim Schreiben habe, an meine Leser weitergeben, sie mit originellen Einfällen überraschen und in ihren Köpfen neue Welten entstehen lassen«. Weitere rmationen unter: Unterrichtsmaterialien zum kostenfreien Download: Martina Baumbach Veranstaltungen bevorzugt in München und Umgebung; maximal Kinder Martina Baumbach Sonnau Starnberg Telefon: Martina Baumbach, 1969 bei München geboren, steht in all ihren Geschichten uneingeschränkt aufseiten der Kinder. In den Erstlesebüchern über die gruseligsympathische Familie von Schauerburg können die Kinder sich wiederfinden, entdecken überraschende Lösungen für ihre Alltagssorgen und haben immer etwas zu lachen. Bei ihren Lesungen lässt Martina Baumbach viel Raum für Gespräche mit den Zuhörern und regt sie dazu an, eigene Erlebnisse beizutragen

7 COOL, diese COOLMANs! oto: Joerg Sc Oetinger/F Holen Sie sich die COOLMAN-Schöpfer in Ihre Buchhandlung! Autor und Illustrator sind ein Team, das vor Einfällen und lustigen Ideen nur so sprudelt! Rüdiger Bertram und Heribert Schulmeyer lesen mit verteilten Rollen und Heribert Schulmeyer zeichnet dazu aus dem Stand die schrägsten und witzigsten COOLMAN-Comics. Mit der Garantie für allerbeste Stimmung im Ladenraum! hwalfenberg Lesung und Comics mit Rüdiger Bertram und Heribert Schulmeyer Wenige Termine frei Rüdiger Bertram [Autor] Rüdiger Bertram Mainzer Straße Köln Telefon: Rüdiger Bertram, geboren 1967 in Ratingen, studierte Geschichte, Germanistik und Volkswirtschaftslehre und arbeitete als freier Journalist, Kolumnist und Autor satirischer Kurzgeschichten. Er leitet den Brancheninformationsdienst der Filmstiftung NRW, schreibt Jugendtheaterstücke und sehr erfolgreich Kinderbücher von Jacob, dem talentierten Stürmer, anderen fußballverrückten Kickern und natürlich von Kai und COOLMAN, dem ultimativen Weglach-Knaller! Rüdiger Bertram Mainzer Straße Köln Telefon: Illustrationen von Heribert Schulmeyer Oetinger/Foto: Joerg Schwalfenberg 7

8 Kirsten Boie Oetinger/Foto: Joerg Schwalfenberg Kaum Termine frei Verlagsgruppe Oetinger Helga Blümlein Poppenbütteler Chaussee Hamburg Telefon: Kirsten Boie, geboren 1950 in Hamburg, promovierte in Literaturwissenschaft und arbeitete als Lehrerin, bevor sie 1985 ihr erstes Kinderbuch veröffentlichte. Sie ist eine der wichtigsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen, international erfolgreich und vielfach ausgezeichnet. Viele ihrer Bücher wurden verfilmt, so der Jugendroman Prinz und Bottelknabe oder die Abenteuer des kleinen Ritter Trenk, die seit 2011 als hinreißende Zeichentrickserie im ZDF und im Ki.Ka. Kinder begeistern. Kirsten Boies Bücher bestechen durch»literarische Qualität und eine beispiellose Vielseitigkeit«[JuLit]. Ihr Gesamtwerk wurde mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises und dem Großen Preis der Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Volkach e.v. ausgezeichnet. Kirsten Boie lebt bei Hamburg. Weitere rmationen unter: Unterrichtsmaterialien zum kostenfreien Download: Boie hat das Erbe Astrid Lindgrens angetreten.«[faz] Zum 50. Jahrestag der Hamburger Sturmflut- Katastrophe Februar 2012 Gustav-Heinemann- Friedenspreis CD Veranstaltungstipps zu»der kleine Ritter Trenk«finden Sie auch in der Broschüre»Der kleine Ritter Trenk. Ideen und Tipps für die Schule«Bestellnr: Illustration von Barbara Scholz 8

9 Silke Brix [Illustratorin /Autorin] Holger Sander Zeichenworkshops, Veranstaltungen möglichst im Umkreis von 100 Kilometern Silke Brix Stresemannstraße 375/ Hamburg Telefon/Fax: Illustration von Silke Brix Silke Brix, geboren 1951 in Schleswig-Holstein, studierte an der Hamburger Fachhochschule für Gestaltung begann ihre intensive Zusammenarbeit mit Kirsten Boie. Silke Brix hat so bekannten Kinderbuchfiguren wie King- Kong, Lena oder Linnea Gesicht und Gestalt gegeben und mittlerweile auch eigene Bilderbücher veröffentlicht. Bei ihren Veranstaltungen motiviert sie die Kinder, selbst zu zeichnen und nimmt ihnen mit Hilfe einfacher Formen die Scheu vor dem eigenen Malen. Unterrichtsmaterialien zum kostenfreien Download: Dagmar Chidolue Dagmar Chidolue Carl-von-Noorden-Platz Frankfurt Telefon: Illustrationen von Gitte Spee Dagmar Chidolue, geboren 1944 in Sensburg/Ostpreußen, studierte Jura und Politische Wissenschaften, arbeitete bei einem Bankenverband und wurde gleichzeitig zu einer der erfolgreichsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen ausgezeichnet u.a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis. Mit ihren unangepassten und eigenwilligen Mädchen hat sie die Literaturlandschaft nachhaltig verändert, so Malte Dahrendorf. Weitere rmationen unter: Millie-Reihe ist ein Volltreffer!«[Bulletin Jugend & Literatur]

10 Martina Dierks Schreibwerkstatt»Mit allen Sinnen schreiben«martina Dierks Leberstr Berlin Telefon: Illustrationen von Franziska Harvey Martina Dierks, geboren 1953 in Berlin, studierte Germanistik und Slawistik und arbeitete in verschiedenen Berufen, bevor sie sich auf das Schreiben konzentrierte. Sie hat Lyrik-Anthologien veröffentlicht, arbeitet für die Radiosendung»Ohrenbär«und bietet mit den Abenteuern der»fabelhaften Vier«bestes Lesefutter für Mädchen! In ihrer Schreibwerkstatt»Mit allen Sinnen schreiben«entwickelt sie in drei bis fünf Stunden gemeinsam mit den Schülern kreative Texte, Schritt für Schritt von der Inspirationsquelle bis zur fertigen Geschichte Oetiner/Foto: Joerg Schwalfenberg Erhard Dietl [Autor/ Illustrator] Bevorzugt Großraum München, wenige Termine, ab 100 Kindern mit Mikrofonanlage Verlagsgruppe Oetinger Helga Blümlein Poppenbütteler Chaussee Hamburg Telefon: Erhard Dietl, 1953 in Regensburg geboren, studierte an der Akademie für das Graphische Gewerbe und der Kunstakademie München. Der mehrfach ausgezeichnete Autor, Illustrator und Musiker hat eine Vielzahl bekannter Kinderbücher illustriert, zum Kinderkult aber sind seine Olchis geworden, die 2012 Konkurrenz bekommen: Gustav Gorky, der Weltraumreporter, ist auf der Erde gelandet! Erhard Dietl lebt in München Weitere rmationen unter: und Unterrichtsmaterialien zum kostenfreien Download: 10

11 Katrin Engelking [Illustratorin] dpa Dia-Vortrag, nur im Umkreis von 100 Kilometern Katrin Engelking Witts Park Hamburg Telefon: Illustration von Katrin Engelking Katrin Engelking, geboren 1970 in Bückeburg, studierte an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg Illustration veröffentlichte sie bei Oetinger ihr erstes Buch und gehört heute zu den wichtigsten Illustratorinnen des Verlages. Katrin Engelking hat Astrid Lindgrens berühmtester Kinderbuchfigur ein neues Gesicht gegeben: Pippi Langstrumpf. Die Geschichten vom stärksten Mädchen der Welt wurden von ihr hinreißend und erstmals in Farbe illustriert. Der Dia-Vortrag über den Beruf der Illustratorin und die Entstehung eines Buches zeigt einen Querschnitt ihrer Arbeit. Weitere rmationen unter: Anke Faust [Illustratorin] Einzellesungen nur im Umkreis von 100 Kilometern, Workshop»Erstellen eines Bilderbuchs«(maximal 12 Kinder) Anke Faust Theodor-Heuss-Str Flössheim-Dalsheim Telefon: Anke Faust, geboren 1971 in Nordrhein-Westfalen, studierte Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Illustration an der Fachhochschule Mainz und arbeitet seit 1996 als Illustratorin für zahlreiche Kinder- und Schulbuchverlage. Für ihre Arbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet:»ein Schaf fürs Leben«erhielt den Kinderbuchpreis des Landes Nordrhein-Westfalen und den Deutschen Jugendliteraturpreis. Bei ihren Veranstaltungen erläutert sie u.a., wie ihre aufwendigen Collagen entstehen Weitere rmationen unter: 11

12 Claudia Frieser Claudia Frieser, geboren 1967 in Sulzbach-Rosenberg, studierte Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit, nahm an Ausgrabungen teil und arbeitete am Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg, bevor sie begann, Kinderbücher zu schreiben. Ihre Krimis über Oskar zeigen, wie spannend das Mittelalter sein kann: Als Zeitreisender gelangt Oskar in das Nürnberg des 15. Jahrhunderts, freundet sich mit dem jungen Albrecht Dürer und der Hebamme Kathrin an und löst gemeinsam mit ihnen rätselhafte Kriminalfälle. Anja Fröhlich Illustration von Constanze Spengler Claudia Frieser Bleichanger Bamberg Möglichst mit Beamer Weitere rmationen unter: Unterrichtsmaterialien zum kostenfreien Download: Anja Fröhlich, geboren 1964, verbrachte ihre Kindheit in Rom und im Sauerland, studierte Filmwissenschaft, Kunstgeschichte und Psychologie in Köln und arbeitete zunächst als Filmredakteurin und Werbetexterin. Mitte der 90er Jahre machte sie sich als freie Texterin, Journalistin und Autorin selbstständig. Mit ihren heiter-frechen Alltagsabenteuern trifft sie genau den Ton, den Kinder und Jugendliche lieben und lässt bei den Lesungen viel Spielraum für Fragen, Anekdoten und mehr Anja Fröhlich Genter Str Köln

13 Dagmar Geisler [Autorin / Illustratorin] Jan Roeder Zeichenworkshops Dagmar Geisler Birkenstraße Grafing Telefon: Fax: Illustration von Dagmar Geisler Dagmar Geisler, geboren 1958 in Siegen, studierte in Wiesbaden Grafik- Design und begann bereits während dieser Zeit als Illustratorin zu arbeiten. Sie hat eine Vielzahl von Bilder- und Kinderbüchern illustriert und unvergessliche freche Figuren geschaffen. Seit einigen Jahren schreibt sie selbst und wurde sowohl als Illustratorin als auch als Autorin ausgezeichnet. Bei ihren Veranstaltungen verbindet sie das Vorlesen mit Zeichenworkshops und fragt nach, welche Interessen die Kinder haben was sie gerne lesen, was ihnen weniger gefällt und welche Bild-Ideen sie entwickeln. Weitere rmationen unter: Gernot Gricksch [Autor] Dressler/Foto: Joerg Schwalfenberg Einzellesungen bevorzugt in Norddeutschland inkl. Berlin, Lesungen mit Mikrofonanlage Verlagsgruppe Oetinger Helga Blümlein Poppenbütteler Chaussee Hamburg Telefon: Gernot Gricksch, geboren 1964 in Hamburg, ist Kolumnist, Kinokritiker, preisgekrönter Autor mehrerer Romane [»Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande«] und Sachbücher und hat sich seit»die Paulis außer Rand und Band«auch als Kinderbuchautor einen Namen gemacht. Bei seinen Veranstaltungen konzentriert er sich auf Schlüsselszenen und bindet die Kinder in das Geschehen ein durch Fragen und Antworten und mit viel Humor. Denn bei Gricksch-Lesungen soll gelacht werden! Gernot Gricksch lebt in Hamburg

14 Wolfram Hänel [Autor] Ulrike Gerold Bevorzugt im Raum Norddeutschland Wolfram Hänel Weidkämpe Hannover Telefon: Fax: Illustration von Silke Brix Wolfram Hänel, geboren 1956 in Fulda, studierte Germanistik und Anglistik und schrieb zunächst Theaterstücke. Er hat zahlreiche Romane für Kinder und Jugendliche veröffentlicht und wurde mehrfach ausgezeichnet. Seine Lesungen dauern in der Regel zwei Schulstunden; gerne sollten die Kinder bereits Fragen vorbereitet haben. Seine Erstleseserien über die Mädchen Anna und Alisa und ihr Pony Fleck und den tapferen Wikinger Irik haben eine treue Fangemeinde. Weitere rmationen unter: Heidi Hassenmüller Themenschwerpunkte: Sucht, Missbrauch, Vorurteile R. Koenken Heidi Hassenmüller Onder de Beumkes HC Velp (GLD), Niederlande Telefon: Fax: Heidi Hassenmüller wurde in Hamburg geboren und studierte Belletristik und Journalistik in den Niederlanden, wo sie auch heute lebt. Sie schreibt Fernsehspiele sowie Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und wurde für ihre Romane mehrfach ausgezeichnet.»mittels Literatur möchte ich Denkanstöße geben und Vorurteile zur Diskussion stellen«, sagt die Autorin. Ihre authentischen, kritischen Jugendromane bei»mittendrin«gehören zu den absoluten Spitzentiteln der Reihe für Jugendliche Weitere rmationen unter: Unterrichtsmaterialien zum kostenfreien Download: 14

15 Alexandra Junge [Illustratorin] Einzelveranstaltungen sind nur in der Nähe von Freiburg möglich Alexandra Junge Bertholdstraße Freiburg Illustration von Alexandra Junge Alexandra Junge, geboren 1976 in Lüdingshausen, studierte Illustration mit Schwerpunkt Kinderbuchillustration an der Fachhochschule Hamburg und an der Ecole supérieure des arts décoratifs in Straßburg. Ihre Bilder wurden in verschiedenen Ausstellungen gezeigt. Alexandra Junge lebt in Freiburg. In ihren Lesungen zeigt sie den Kindern Skizzen und Originale, gibt einen Einblick in ihre Werkstatt und regt die Kinder dazu an, mithilfe der Bilder eine Geschichte zu erzählen ohne Text! Der folgt erst danach, und besonders viel Spaß macht es, wenn die Bilder als Bilderbuch-Kino auf der Leinwand gezeigt werden können. Weitere rmationen unter: Christa Kempter Beamer erforderlich Christa Kempter Kurpfalzstrasse 16a Ingelheim Illustration von Frauke Weldin Christa Kempter, geboren 1945 in Ingelheim, arbeitete zunächst als Verwaltungsangestellte, war Hausfrau und veröffentlichte erst 1992 ihr erstes Kinderbuch und begann für das Radio und das Fernsehen zu schreiben mit großem Erfolg! Ihre Bilderbuchgeschichten von Frau Hase und Frau Bär sind voller lustiger Erlebnisse, die die Kinder aus dem Zusammenleben zu Hause kennen, mit viel Liebe und Fantasie beschrieben. Bei ihren Lesungen zeigt sie die Bilder per Beamer als Bilderbuch-Kino, sie führt sie ins Zeichnen ein und freut sich, wenn die Kinder ihr Dinge zeigen, die sie selbst auf den Bildern noch nicht entdeckt hat

16 Martin Klein [Autor] Martin Klein An der alten Brauerei Potsdam Tel Illustration von Amber Fuchs Martin Klein, geboren 1962, hat zahlreiche erfolgreiche Kinderbücher geschrieben und startet mit der Drei plus Zwei -Detektei eine innovative Kinderbuchserie für Lesemuffel entwickelt von Expertinnen zur Leseförderung. Text und Bilder stehen in gleichem Verhältnis, die Bilder erzählen die Geschichte fort und machen auch Kindern, die noch nicht perfekt lesen können, Lust aufs Weiterlesen. Martin Klein gestaltet seine Lesungen als Gespräche mit Herz und Verstand und ist offen für alle Absprachen im Vorwege. Maren von Klitzing Heike Günther Maren von Klitzing Bismarckstr Hamburg Telefon: Maren von Klitzing, geboren 1964 in Hamburg, hat viele Jahre als Redakteurin eines Kinder-Umweltmagazins gearbeitet und schreibt seit 2001 Kinderbücher: Sachbücher, Detektivgeschichten und Kurzgeschichten. Gemeinsam mit Polo Propeller, der Entdeckerente, zeigt sie Kindern die Wunder der Welt: Wald- und Wildtiere, den menschlichen Körper oder die vielen Details, die man wissen muss, wenn Brücken, Tunnel oder Häuser gebaut werden. Bei ihren Lesungen hat sie Polo Propeller als Fingerpuppe dabei und die beiden animieren die Kinder zum Mitmachen!

17 Juma Kliebenstein Oetinger/Foto: Joerg Schwalfenberg Verlagsgruppe Oetinger Helga Blümlein Poppenbütteler Chaussee Hamburg Telefon: Juma Kliebenstein, 1972 im Saarland geboren, studierte Germanistik und Anglistik und arbeitete als Lehrerin, bevor sie sich ganz auf das Schreiben konzentrierte. Es hat sich gelohnt:»tausche Schwester gegen Zimmer«, ihr Debüt, wurde mehrfach ausgezeichnet und auf Anhieb ein Erfolg. Juma Klieben - stein begeistert mit ihren Büchern Kinder genauso wie Jugendliche, Jungen ebenso wie Mädchen, ist eine Meisterin des Wortwitzes und Slapsticks und trifft immer die richtige Sprache. In ihren Lesungen greift Juma Kliebenstein auf die Erfahrungen aus der Schule zurück, in denen sie zahlreiche kreative Projekte realisiert hat. Juma Kliebenstein lebt in Saarbrücken. Weitere rmationen unter: Illustration von Edda Skibbe Zu Bettys ultimativer Berater-Blog gibt es Unterrichtsmaterial zum kostenfreien Download auf

18 Brigitte Kolloch Bevorzugt in Norddeutschland Verlagsgruppe Oetinger Helga Blümlein Poppenbütteler Chaussee Hamburg Telefon: Brigitte Kolloch, geboren 1975, arbeitet als Kinderkrankenschwester auf einer Intensivstation für Frühgeborene und schreibt parallel dazu Kinder- und Jugendbücher häufig gemeinsam mit Elisabeth Zöller. Die Vorlesegeschichten aus der Mutmach-Reihe helfen jüngeren Kindern, mit sich selbst, ihren Freunden und in Gruppen zurechtzukommen. Bei Veranstaltungen mit Jugendlichen geht es zum Beispiel um Alkoholmissbrauch, das Thema ihres neuen Jugendromans auch hier ist die Diskussion ein fester Bestandteil der Lesung. Brigitte Kolloch lebt in Hannover. Unterrichtsmaterialien zum kostenfreien Download: Ute Krause [Autorin/ Illustratorin] Tomasz Poslada Ute Krause Am Waldhaus Berlin Telefon: Illustration von Ute Krause Ute Krause, geboren 1960 in Berlin, wuchs u.a. in der Türkei, Nigeria, Indien, den USA und Deutschland auf und studierte Film und Fernsehspiel in München. Sie dreht Kurz- und Dokumentarfilme sowie Werbespots, zeichnet Cartoons, schreibt Drehbücher und hat mehr als 60 Bilder- und Kinderbücher veröffentlicht. Ihre Bücher wurden international übersetzt, für das Fernsehen verfilmt und vielfach ausgezeichnet. Bei ihren Veranstaltungen liest sie vor, veranstaltet Zeichenworkshops, malt mit den Kindern und spricht darüber, wie Bücher entstehen. Weitere rmationen unter:

19 Die Krickelkrakels [Illustratoren] die Krickelkrakels Veranstaltungen nur in Norddeutschland Verlagsgruppe Oetinger Helga Blümlein Poppenbütteler Chaussee Hamburg Telefon: Illustrationen von den Krickelkrakels Krickel, krakel, kreativ! Wenn die»krickelkrakels«, eine Gruppe von Illustratoren, die seit ihrem Studium zusammenarbeiten, ihre Zeichenworkshops durchführen, schlägt die Fantasie Purzelbäume! Die Erfinder der»bilderbücher zum Weitermalen«sprühen vor Ideen, führen in unterschiedliche Zeichenstile ein, basteln mit den Kindern und geben ihnen Tipps zur kreativen Ideenfindung. Auch gemeinsam malen ist möglich auf einem riesigen Blatt! Für Schulkinder gibt es als Extra noch eine zum Beruf des Illustrators. Weitere rmationen unter: Annette Langen Präsentation als Bilderbuchkino Annette Langen Metzholz 36a Leichlingen/Rheinland Telefon: Illustration von Frauke Bahr Annette Langen, 1967 in Leverkusen geboren, arbeitete als Buchhändlerin und Lektorin, bevor sie begann, Kinderbücher zu schreiben. Die Autorin der international erfolgreichen Geschichten vom Hasen Felix, der um die Welt reist und Briefe schreibt, wurde für ihre Bücher und ihr gesellschaftliches Engagement mehrfach ausgezeichnet, u.a. von der UNESCO und dem Land Nordrhein-Westfalen. Mit dem Bilderbuchmädchen Carlotta hat sie eine hinreißende Figur erfunden, die sie als Bilderbuchkino vorstellt und die zum Mitmachen und Mitlachen einlädt. Weitere rmationen unter:

20 Sebastian Loth [Autor/ Illustrator] Veranstaltungen nur am späten Nachmittag oder Abend bzw. am Wochenende möglich. Beamer erforderlich Illustration von Sebastian Loth NordSüd Verlag Anja Vrachliotis Heinrichstraße 249 CH 8005 Zürich Telefon: Sebastian Loth, geboren 1975 in der Nähe von Köln, hat mit»jolante sucht Crisula«ein hinreißendes Bilderbuch-Debüt für Kinder veröffentlicht: die Geschichte der Gans Jolante und der Schildkröte Crisula, die allerbeste Freunde sind. Doch eines Tages verschwindet Crisula und Jolante lernt, wie sie mit dem Tod ihrer Freundin umgehen kann. Sebastian Loth, der auch Lyriker und Hörspielautor ist, bringt den Kindern die Geschichte in einer interaktiven Lesung mit Projektion der Bilder nahe und schließt einen kreativen Mal- oder Bastelworkshop an Susanne Lütje Uta Juergens Gern mit Beamer Verlagsgruppe Oetinger Helga Blümlein Poppenbütteler Chaussee Hamburg Telefon: Illustrationen von Mara Burmester Susanne Lütje, geboren 1970, studierte Geschichte, Germanistik und Amerikanistik, arbeitet für das Fernsehen, am Theater und beim Film. Sie schreibt Drehbücher, Theaterstücke und Kinderbücher und hat bei Oetinger mehrere Pappbilderbücher sowie die hinreißende Erstlesegeschichte über Robin, der ein wunderbares Dingsda findet, veröffentlicht. Ihre Lesungen gestaltet sie mit vielen bunten Buchillustrationen, die sie über einen Beamer zeigt. Weitere mationen: 20

Pressemappe. Timo Parvela

Pressemappe. Timo Parvela Pressemappe Timo Parvela Timo Parvela Biografie 1964 in Finnland geboren war sechs Jahre lang Lehrer, bevor er Schriftsteller wurde heute schreibt er für Kinder und Erwachsene, seine Ella-Bücher sind in

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Interview mit Martin Widmark

Interview mit Martin Widmark Das folgende Interview wurde per Email durchgeführt, da Martin Widmark zurzeit in Melbourne (Australien) weilt. Sein Wunsch war, dieses Interview in der Du-Form zu führen. Deshalb finden sich im Gespräch

Mehr

Christine Nöstlinger

Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger wurde am 13. Oktober 1936 in Wien geboren. Ihr Vater war Uhrmacher und ihre Mutter Kindergärtnerin. Sie besuchte das Gymnasium und machte ihre Matura. Zuerst wollte

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Kinder- und Jugendbuchwochen 2010 Vom 08.11.bis 20.11.2010 in Nordschleswig

Kinder- und Jugendbuchwochen 2010 Vom 08.11.bis 20.11.2010 in Nordschleswig Kinder- und Jugendbuchwochen 2010 Vom 08.11.bis 20.11.2010 in Nordschleswig Klaus-Peter Wolf Der Autor: Klaus-Peter Wolf (*1954 in Gelsenkirchen) lebt als freier Schriftsteller und Drehbuchautor im Norden.

Mehr

Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012

Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012 Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012 Kinderliteratur als Ausdrucksmedium von Kindheit Prof. Dr. Ute Dettmar und Dr. Mareile Oetken Kinderliteratur, Intermedialität und Medienverbund

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Tipps zum Umgang mit Klassenlektüren

Tipps zum Umgang mit Klassenlektüren Tipps zum Umgang mit Klassenlektüren Maria Riss David besucht die 5.Klasse, jede Woche leiht er sich in der Bibliothek Bücher aus, manchmal Sachbücher, manchmal Romane, eine DVD oder ein Hörbuch. Die Medien

Mehr

Neue 4.1 Kinderliteratur der Stadtbücherei Warendorf Stand 13.03.2014

Neue 4.1 Kinderliteratur der Stadtbücherei Warendorf Stand 13.03.2014 Neue 4.1 Kinderliteratur der Stadtbücherei Warendorf Stand 13.03.2014 4.1 Nap Napp, Daniel: Achtung, hier kommt Lotta! / Daniel Napp. Weinheim [u.a.] : Beltz & Gelberg, 2011. Chapman, Linda: Im Bann der

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt

Mehr

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen Hinweisen zu lösen.

In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen Hinweisen zu lösen. Detektiv-Prüfung Zielgruppe: 3./4. Klasse Dauer: einschließlich Stöberphase 1,5 Stunden Inhalt In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen

Mehr

Kartei zum Lesetagebuch

Kartei zum Lesetagebuch Kartei zum Lesetagebuch Diese Kartei habe ich für meinen eigenen Unterricht erstellt und stelle es auf meiner privaten Homepage www.grundschulnews.de zum absolut kostenlosen Download bereit. Eine Registrierung

Mehr

Presse-Information. Innovation mit Tradition: 50 Jahre Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Presse-Information. Innovation mit Tradition: 50 Jahre Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels Presse-Information Innovation mit Tradition: 50 Jahre Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels Börsenverein des Deutschen Buchhandels fördert die Lesekompetenz seit 1959 / 15 Millionen Teilnehmer /

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

Arbeitsblatt 2 - für leistungsstärkere Kinder Aufgabe 1 fördert die Lesekompetenz. Aufgabe 2 regt zum eigenständigen Verfassen eines Briefes an.

Arbeitsblatt 2 - für leistungsstärkere Kinder Aufgabe 1 fördert die Lesekompetenz. Aufgabe 2 regt zum eigenständigen Verfassen eines Briefes an. Liebe Lehrerin, lieber Lehrer, dieses Unterrichtsmaterial ist speziell auf die Boardstory und das Buch "Die Olchis: Ein Drachenfest für Feuerstuhl" von Erhard Dietl ausgelegt. Die Arbeitsblätter unterstützen

Mehr

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse Mit Motiven für dein Geschichtenheft! 222 Aufsatz Deutsch 3. Klasse Inhaltsverzeichnis Vorwort..................................................................................... 1 Was man alles schreiben

Mehr

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014:

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: WISHCRAFT-BASISSEMINAR in Osnabrück: das letzte in diesem Jahr, zwei Tage Intensivseminar: Herausfinden, was ich wirklich will! Am Freitag/Samstag: 5./6.12.2014; zum

Mehr

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben.

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben. Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Sie suchen ein Bilderbuch zum Thema Tiere, das Sie ihm vorlesen können. 1K Ihr Sohn ist jetzt in der 2. Klasse. Er möchte besser lesen lernen.

Mehr

Da schau her, ein Blütenmeer!

Da schau her, ein Blütenmeer! Mira Lobe Die Omama im Apfelbaum 4 Andi blieb allein mit dem Großmutterbild. Er betrachtete es eingehend: der Federhut mit den weißen Löckchen darunter; das schelmischlachende Gesicht; den großen Beutel

Mehr

Neue Kinderbücher im Oktober 2008

Neue Kinderbücher im Oktober 2008 Neue Kinderbücher im Oktober 2008 5.1 Arn Arthur Unsichtbar und der Fluch von Stonehenge Louise Arnold Frankfurt am Main:Fischer Schatzinsel 2008 416 S. 978-3-596-85304-5 1 Bee Kleiner Eisbär in der Walbucht

Mehr

Leipziger Buchmesse 2015

Leipziger Buchmesse 2015 Leipziger Buchmesse 2015 Halle 5, E 213 Berlin München Wien »Il nous faut donner une âme à l Europe.Wir müssen Europa eine Seele geben.«jacques Delors EUROPAVERLAGBERLIN Lesungen in Leipzig Thore D. Hansen

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Lektion 7 Schritt A Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Zeit Schritt Lehrer-/ Schüleraktivität Material/ Medien 2 Std. Einstimmung auf Der Lehrer stellt Fragen zu den Bildern A, B und C KB das Thema Bild

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter ZUM LESEN VERLOCKEN ZUM LESEN VERLOCKEN ARENA Neue Materialien für den Unterricht Klassen 4 bis 6 Brigitte Blobel Falsche Freundschaft Gefahr aus dem Internet Arena-Taschenbuch ISBN 978-3-401-02962-7 167

Mehr

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Dr. Gudrun Schwarzer / Potentialentfaltung & Erfolgsteams nach Barbara Sher AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Seminare, Erfolgsteamworkshops, Einzelberatung >>Barbara Sher in Zürich, am 15./16./17.Mai

Mehr

Die geheimen Bilder Aiga Rasch und»die drei???«

Die geheimen Bilder Aiga Rasch und»die drei???« STÄDTISCHE GALERIE BIETIGHEIM-BISSINGEN Die geheimen Bilder Aiga Rasch und»die drei???«22. November 2014 bis 22. März 2015 Presseführung: Donnerstag, 20. November 2014, 16 Uhr Eröffnung: Freitag, 21. November

Mehr

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Pankow

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Pankow 15. 22. November 2008 bbw B. & A. MDQM - ein Weg in die Ausbildung jeweils 18. - 20.11.2008: 9.00-10.30 Uhr + 10.30-12.00 Uhr + 12.00-13.30 Uhr Zielgruppen: Jugendliche, Schule/Jugendgruppen ab 8. Klasse

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Lernt ein Kind in den ersten Lebensjahren zwei Sprachen, dann ist das eine gute Voraussetzung für erfolgreiche Leistungen in der

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 MEHR ERREICHEN. MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 LEISTEN. ALS ERWARTET. Mehr Menschen

Mehr

Transmediales Erzählen, Fantasy-Rollenspiele und Wikipedia bibliothekspädagogische Konzepte für Jugendliche

Transmediales Erzählen, Fantasy-Rollenspiele und Wikipedia bibliothekspädagogische Konzepte für Jugendliche HOCHSCHULE FÜR TECHNIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR LEIPZIG University of Applied Sciences Fakultät Medien Transmediales Erzählen, Fantasy-Rollenspiele und Wikipedia bibliothekspädagogische Konzepte für Jugendliche

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

How to coach Mit Leichtigkeit Coaching lernen

How to coach Mit Leichtigkeit Coaching lernen How to coach Mit Leichtigkeit Coaching lernen Ina Hullmann Lernen Sie mit Leichtigkeit...Ihre volle Kraft als Coach entfalten Effektiv: Sofort wirksame Notfall- und Stabilisierungstechniken Strategisch:

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem!

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem! DOWNLOAD Ulrike Neumann-Riedel Sachtexte: E-Mails schreiben Sachtexte verstehen kein Problem! Klasse 3 4 auszug aus dem Originaltitel: Vielseitig abwechslungsreich differenziert Eine E-Mail schreiben Wie

Mehr

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt OHREN SPITZEN in der Krippe AKuSTIScHE umwelt 1 Geräuschen lauschen Start Durch Fenster und Tür kommen Geräusche herein. Sollen wir das Fenster oder die Türe öffnen? Zum Hören braucht ihr nichts außer

Mehr

6.10 Info: Die Herstellung eines Animationsfilmes am Beispiel von Tomte Tummetott und der Fuchs

6.10 Info: Die Herstellung eines Animationsfilmes am Beispiel von Tomte Tummetott und der Fuchs Durchblick-Filme Das DVD-Label des BJF Bundesverband Jugend und Film e.v. Ostbahnhofstr. 15 60314 Frankfurt am Main Tel. 069-631 27 23 E-Mail: mail@bjf.info www.bjf.info www.durchblick-filme.de Durchblick

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher WENN ALLE DA SIND ein film von michael krummenacher Ein Tag im Sommer. Die junge Lehrerin Julia Hofer unternimmt einen Ausflug mit ihren elfjährigen Schülern. Andrea will während der Wanderung herausfinden,

Mehr

Methoden für Deutschunterricht und Leseförderung

Methoden für Deutschunterricht und Leseförderung Carlsen in der Schule. Ideen für den Unterricht Methoden für Deutschunterricht und Leseförderung Thema des Monats März 2013 Literarische Bildung: Intertextualität Autorin: Jana Mikota Zielgruppe: Grundschule

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Felicitas Hoppe im Kontext der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

Felicitas Hoppe im Kontext der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur Vieles spricht nicht gegen das Schreiben. Es ist eine warme und geschützte Tätigkeit. Selbst bei schlechter Witterung gelingt hin und wieder ein lesbarer Satz. Felicitas Hoppe: Picknick der Friseure (1996)

Mehr

2. einen Fehler b halten 5. sich die Langeweile e bewältigen. 3. sich an die Regeln c weitergeben 6. sich die Zukunft f begehen

2. einen Fehler b halten 5. sich die Langeweile e bewältigen. 3. sich an die Regeln c weitergeben 6. sich die Zukunft f begehen 1. Wortschatz: Sport gegen Gewalt. Was passt? Orden Sie zu. 1. Wissen a vertreiben 4. Stress-Situationen d verbauen 2. einen Fehler b halten 5. sich die Langeweile e bewältigen 3. sich an die Regeln c

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Buchempfehlungen der Stadtbücherei Bad Harzburg für Kinder im Alter von 6 bis 7 Jahre

Buchempfehlungen der Stadtbücherei Bad Harzburg für Kinder im Alter von 6 bis 7 Jahre Stadtbücherei im Kurzentrum der Stadt Bad Harzburg. Bücher, CDs, Zeitschriften und... Page 1 of 12 :: Seite drucken :: Buchempfehlungen der Stadtbücherei Bad Harzburg für Kinder im Alter von 6 bis 7 Jahre

Mehr

Studio d A2-01 Sprachen und Biografien über Sprachen und Lernbiografien sprechen

Studio d A2-01 Sprachen und Biografien über Sprachen und Lernbiografien sprechen Studio d A2-01 über Sprachen und Lernbiografien sprechen Gabriella Calderari, München Rebecca Akindutire, Nigeria über Sprachen und Lernbiografien sprechen Gabriella Calderari, München Gabriella ist 26

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Sieben Kinderbibel-Geschichten aus dem Alten Testament: 7 Mini-Bücher und ein buntes Arche-Noah-Mobile

Sieben Kinderbibel-Geschichten aus dem Alten Testament: 7 Mini-Bücher und ein buntes Arche-Noah-Mobile Susanne Brandt, Klaus-Uwe Nommensen Sieben Kinderbibel-Geschichten aus dem Alten Testament: 7 Mini-Bücher und ein buntes Arche-Noah-Mobile Wie Himmel und Erde entstanden; Noahs Arche; Die Stadt und der

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr

5 Tipps für angehende Autoren

5 Tipps für angehende Autoren 5 Tipps für angehende Autoren von Markus Kessler Ihr Coach auf dem Weg zum eigenen Buch Ich weiss, wie schwer es ist, immer wieder die Herausforderung des leeren Bildschirms anzunehmen. Ich weiss aber

Mehr

KS i-motional. Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für Startups und Freiberufler

KS i-motional. Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für Startups und Freiberufler KS i-motional Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für Startups und Freiberufler KS i-motional BUSINESS-FILME einfach gut gemacht Die richtige Präsentation ist entscheidend, wenn es darum

Mehr

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen.

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen Vertiefen Brüche im Alltag zu Aufgabe Schulbuch, Seite 06 Schokoladenstücke Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. a) Till will von jeder Tafel

Mehr

Der Bernsteinmond oder Das geheimnisvolle Mädchen

Der Bernsteinmond oder Das geheimnisvolle Mädchen Empfehlung: ab 13 (6./7. Schulstufe) Inhaltsangabe: Professor Fritz, ein sehr bekannter Archäologe, beschäftigt sich schon sehr lange mit dem Leben der Menschen in der Bronzezeit. Der Altertumsforscher

Mehr

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann Dr. hum. biol. Beate Balitzki 0390/2013 Universität Basel Pestalozzistraße 22 CH-4056 Basel Tel. +41 61 2673868, email: beate.balitzki@bs.ch Dr. rer. nat. Sandra Hering 0290/2013 Medizinische Fakultät

Mehr

Probieren geht über Studieren

Probieren geht über Studieren Im Atelier Reporter und Kurzgeschichten hatten die Kinder Zeit, um Kurzgeschichten zu schreiben und Bilder zu malen. In kurzer Zeit entstand ein tolles Bilderbuch mit 10 spannenden Kurzgeschichten. Ausserdem

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

DRESSLER DRESSLER FRÜHJAHR 2012

DRESSLER DRESSLER FRÜHJAHR 2012 DRESSLER FRÜHJAHR 2012 PROGRAMMHIGHLIGHTS: ZIRKEL NEUER BESTSELLER AUS SCHWEDEN GÖTTLICH VERLOREN JOSEPHINE ANGELINIS SAGA GEHT WEITER DER TORWÄCHTER HOCHSPANNUNG VOM BESTSELLER-AUTOR MARKUS STROMIEDEL

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch!

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch! Medien welten Der Workshop... nah dran!... mit echten Kinderredakteuren & Wissen rund um Medien mit Einblicken in deren Arbeitswelt & mit Bonbons & Bällen mit Fragen über Fragen & Antworten rund um Medienthemen

Mehr

Minimale Systemanforderungen

Minimale Systemanforderungen Minimale Systemanforderungen Multimedia-PC: 486 DX Prozessor 8 MB Hauptspeicher 4-fach-Speed CD-ROM-Laufwerk Windows kompatible Soundkarte MS-Windows 3.1x oder Windows 95 256 Farben bei 640 x 480 Bildpunkten

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Wie lernt mein Unternehmen Rad fahren? 10 Königswege des Marketings

Wie lernt mein Unternehmen Rad fahren? 10 Königswege des Marketings Wie lernt mein Unternehmen Rad fahren? 10 Königswege des Marketings Erinnern Sie sich noch ans Radfahrenlernen? An das große, schwere Fahrrad, die verkrampften Hände am Lenker, den einen Fuß auf dem Pedal

Mehr

PSYCHOLOGIE HEUTE. MENSCHENKENNTNIS PUR.

PSYCHOLOGIE HEUTE. MENSCHENKENNTNIS PUR. PSYCHOLOGIE HEUTE. MENSCHENKENNTNIS PUR. LESERANALYSE 2010 PSYCHOLOGIE HEUTE Was uns bewegt. www.psychologie-heute.de 02 PSYCHOLOGIE HEUTE LESERANALYSE 2010 DIE ZEITSCHRIFT FÜR DIE GROSSEN THEMEN DES LEBENS

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Andrea Maria Wagner. Gefahr am Strand. Deutsch als Fremdsprache. Ernst Klett Sprachen Stuttgart

Andrea Maria Wagner. Gefahr am Strand. Deutsch als Fremdsprache. Ernst Klett Sprachen Stuttgart Andrea Maria Wagner Gefahr am Strand Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Andrea Maria Wagner Gefahr am Strand 1. Auflage 1 5 4 3 2 1 2013 12 11 10 09 Alle Drucke dieser Auflage sind

Mehr

Konzeption Kath. Kindergarten St. Bernhard, Talstr. 36, 75031 Eppingen Herausforderungen für unsere Großen

Konzeption Kath. Kindergarten St. Bernhard, Talstr. 36, 75031 Eppingen Herausforderungen für unsere Großen Herausforderungen für unsere Großen Konzept für die pädagogische Begleitung beim Übergang vom Kindergarten zur Grundschule Die Vorbereitung auf die Schule beginnt mit der Aufnahme des Kindes in den Kindergarten

Mehr

Globi. Produkte-Präsentation Buch/Non Book/Werbemittel. Globi Verlag Binzstrasse 15 CH-8045 Zürich

Globi. Produkte-Präsentation Buch/Non Book/Werbemittel. Globi Verlag Binzstrasse 15 CH-8045 Zürich Globi Produkte-Präsentation Buch/Non Book/Werbemittel Globi Verlag Binzstrasse 15 CH-8045 Zürich Globi Klassik Lustige, freche und vielseitige Geschichten und Abenteuer für Kinder von 4 bis 10 Jahren.

Mehr

Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm

Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm Lieber Leser, es grünt so grün im März 2012! Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm des EIT Climate KIC und der Ecosummit 2012 präsentieren

Mehr

Präsentieren aber richtig Seminar-Script

Präsentieren aber richtig Seminar-Script Präsentieren aber richtig Seminar-Script Gerhild Löchli - www.brainobic.at Peter Schipek - www.lernwelt.at Inhalt In 30 Sekunden oder noch schneller Warum 30 Sekunden? 30 Sekunden wie soll das denn gehen?

Mehr

ist ein Projekt zur Förderung des Hörens und Zuhörens ; liefert Ideen für den pädagogischen Alltag in Kita und Schule;

ist ein Projekt zur Förderung des Hörens und Zuhörens ; liefert Ideen für den pädagogischen Alltag in Kita und Schule; ist ein Projekt zur Förderung des Hörens und Zuhörens ; liefert Ideen für den pädagogischen Alltag in Kita und Schule; macht Spaß! Ein Hörbogen informiert über den Inhalt eines Hörspiels; steckt voller

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Englisch. Französisch. Türkisch. Spanisch. Englisch. Englisch

Englisch. Französisch. Türkisch. Spanisch. Englisch. Englisch 1 BASIS Russisch Mandarin JUNI Türkisch APRIL Kroatisch FEBER Themengebiete: Begrüßung und Vorstellung, die Anwendung der Höflichkeitsform, Unterschiede zwischen verschiedenen Sprachen und Kulturen, Bedeutung

Mehr

Friedrich-Ebert-Schule. Informationen für Eltern von Schulanfängern

Friedrich-Ebert-Schule. Informationen für Eltern von Schulanfängern Friedrich-Ebert-Schule Schule für Kinder Grundschule des Main-Kinzig-Kreises Bleichstr. 9 61137 Schöneck Informationen für Eltern von Schulanfängern Schulleitung: Bernhard Engel Torsten Streicher Sekretariat:

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Interview mit Ursel Scheffler

Interview mit Ursel Scheffler Fantasie ist ein Geschenk Frau Scheffler, an Ihrer Haustür finden sich zwei Klingelknöpfe: Scheffler und Kugelblitz. Wo soll man da eigentlich drücken? (lacht) Es darf beides gedrückt werden. Wenn Sie

Mehr

Das NEUE HELDEN Förderbuch.

Das NEUE HELDEN Förderbuch. L i v i n g O n V i d e o Das NEUE HELDEN Förderbuch. Vorwort Matthias Lorenz-Meyer, Sprecher. Schon der Umstand, dass Sie dieses Heft zur Hand genommen haben, macht Sie für uns äußerst interessant. Auf

Mehr

SCHULE das schaffen wir!

SCHULE das schaffen wir! SCHULE das schaffen wir! Wie Eltern mit Verständnis begleiten ein Ratgeber von LIBRO in Kooperation mit dem BMFJ Hilfreiche Tipps in der Lena Bildgeschichte ie-tipps v3.indd 1 28.07.14 10:40 mit Lena SCHULE

Mehr

privat Werner Kohn Julia Maetzl privat

privat Werner Kohn Julia Maetzl privat Herbst 2011 privat privat Mark Kliebenstein privat privat Paula Markert privat Werner Kohn Julia Maetzl Jacob Forsell, Expressen, Scanpix privat 3 Editorial Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde

Mehr

Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video

Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video Maar, Paul: Das Sams. Videokassette.- München: Kinowelt Home Entertainment GmbH, (o.j.). Signatur: DW- Spr. CV/ 15 Der Zauberer von Oz. Videokassette.-...Turner

Mehr

Grundschule (Raum 1, BI 97.216)

Grundschule (Raum 1, BI 97.216) Lernwerkstatt Schulpädagogik Einrichtung der TU Braunschweig unter Leitung des Instituts für Erziehungswissenschaft Abteilung Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik Literaturliste Grundschule (Raum 1,

Mehr

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Es war einmal Ein Wunsch Eine böse Hexe Ein Auftrag Märchen Impossible D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Eine Produktion Von Susanne Beschorner & Rebecca Keller Inhalt E i n M ä r c h e n e n t s

Mehr

Tätigkeitsbericht 2007 der Gemeindebibliothek Innichen

Tätigkeitsbericht 2007 der Gemeindebibliothek Innichen Tätigkeitsbericht 2007 der Gemeindebibliothek Innichen Im Arbeitsjahr 2007 konnten 879 Bücher, 76 DVD s für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie 26 Hörbücher für Kinder und Erwachsene in den Bestand

Mehr

STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (Gymnasien) KARLSRUHE

STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (Gymnasien) KARLSRUHE STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (Gymnasien) KARLSRUHE Rico, Oskar und die Tieferschatten von Andreas Steinhöfel. Ein Jugendbuch in Klasse 6 mit dem Schwerpunkt handlungs- und produktionsorientierter

Mehr

Werbung nervt! aber nicht immer und überall!

Werbung nervt! aber nicht immer und überall! MediaAnalyzer Newsletter Juli 2011 Wie denken Sie eigentlich ganz privat über Werbung? Fühlen Sie sich häufig genervt oder meistens doch eher gut informiert? Gefällt Ihnen Werbung auf Plakaten besser als

Mehr

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr